1882 / 79 p. 1 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

Ctr. mit Fass in Posten von 100 Ctr. Gek. 6300 Ctr. Kündi- [ Spekulation nnd Export 2000 B. Amerikanische unverändert. ] genannt, für exquisite Waare werden im Detail Fantazsiepreise e ngspreis 23,8 « per 100 Kilogramm. Loco —, per diesen Monat | Saurats angeboten, Middl. amerikanische April-Mai-Lieferung | bezahlt. Wicken nor kleine Pöstchen verlangt, der Conrsg ce 3,8 bez., Daurcschbnittspreis 23,8 #, per März-April 23,5 bez., 6/4, Mai-Jnni-Lieserung 611/16, Juni-Juli-Lieferung 63, Juli- | 20—21 Á bleibt. Mais ruhig aber behauptet, bunter 15 M e per Apri!-Mai 23,2 Æ, per August-September —, per September- | August-Liefernng 653/64, Ángust-September-Lieferung 657/64, Sep- | gefordert, ab Magdeburg würde man Donau-Mais zu 14—40 «x Ls Oktober 24.2 A tember-Oktober-Lieferung 645/64. verkaufen. Der Mehlhandel war eng begrenzt bei zunehmen- y Spiritus, Termine anfangs matt, echliesst fester. Gek. Liter. Liverpool, 30. März. (W. T. B.) (Offizielle Notirungen.) | der Beschränkung des Mühlenbetriebs. Thatsächlich ist Berlin Kündigungspr. M, per 100 Liter à 100 9% = 10006 Liter °%. Upland good ordinary 61/16. Upland low middl. 67/16, Upland | jetzt zu Einkäufen für Roggenmehl der geeignetste Markt und Loco mit Fass —., pr. diesen Monat 46,6 nom., Durchschnittspreis | middl. 63, Mobile middl. 6%, Orleans good ordinary 64, Orleans | wird sich hoffentlich ba!d grössgerer Abzug für seine überfüllten 46,6 Æ, per März-April 46,6 nom., pr. April-Mai 46,6—46,9 bez., | low middl. 6%. Orleans middl. 615/16, Orleans middl. fair 7}, | Lager einstellen. Hier konnte man bequem Milchbrod- und Brod- Und « Mai-Juni 46,8—47,1 bez., per Juni-Juli 47,7—48 bez., per | Pernam fair 615/16, Maceio fair 7, Maranham fair 7/16, Egyptian brown | mehl im Verband zu 67—68 Æ kaufen, Norddeutsches 00 Ver- uli-Angnust 48,7—49 bez.. per Anugust-September 49,2—49,4 bez., | middl. 53, Egyptian brown fair 7%, Egyptian brown good fair 73, Ezyp- | besserungsbrodmehl 327—33 MÆ, II. Sorte Brodmehl 27—28 M per September-Oktober 49,2 bez. tian white fair 74, Egyptian white good fair 7&, Dhollerah good | die ordinären Sorten bleiben unverkänflich, 201—21 M Roggen- Spiritus pr. 100 Liter à 1000%/ == 10 000 Liter 9% loco ohne | middl. 35, Dhollerah middl. fair 4k, Dhollerah fair 45/16, Dhollerah mehl dringend offerirt, Null allein 26 A ab Berlin. frei hier Fass 44,7 bez. good fair 48/16, Dhollerah good 52, Omra fair 45/16, Omra good | 281 A, 0/1 23 M ab Berlin, frei hier 25} A, II. nund III

i 0 0, Weizenmehl. No. 00 31,00—29,50, No. 0 28,50—27.,50, No. 0 | fair 4ì, Omra good 55/16, Scinde tair 34, Bengal fair 32, | Fatterzwecken verlangt. Roggenkleie und Weizenkleie ; j 5 ér u. 1 27,50—26,50 bez. Roggenmehl. No. 0 23,25—22,25, No. 0 u. 1 Bengal good fair 43/16, Madras Tinnevelly fair 51/15, Madras Tinne- anhaltend fest, Raps umsatzlos. Rüböl nur Detail, ; : i j } S ; 21,75—20,75 bez. per 100 Kilogramm brutto incl. Sack. velly good fair 57/16, Madras Western fair 43, Madras Western iee : :

1 G S L GeneralversammInngzen. R E F T. B.) i r a 20 “März. (W. T. B) 12. April. Continental - Caontohonuo- und Guttaperoka - Com-

Getreidemarkt. Weizen fest, loco 210,00 bis 221.00, Rohzucker 889 loco behauptet, 58,26 à 58,50 Weisser Zucker 17. April E een L Zu E a | E —— —— pr. April-Mai 224,50, pr. Mai-Juni 220,50. Roggen ruhig, | rubig, Nr. 3 pr. 100 Kilogr. pr. März 65,75, pr. April 66,00, 4 E 6 OWTaSIAWw , en - Gesell- —————— —————— ——————— ——————————K a

: R T : -Anfialten nehmen Kestellnng anu; ; 5 ; ; ? ; haft. Ord. Gen.-Vers. zu Berlin. * beträgt 4 A 50 9 | Alle Post loco 157,00 bis 159,00, pr. April-Mai 156,50, pr. Mai-Juni | pr. Mai-Angust 67,95. ads Das Abounement ‘beträgt | i D i Berlin außer den Post - Anstalten auch die Expe- 100 Kilogr. pr. ApriL-Mai 1920. r S ren O rnverindert, | Paris, 30, Mrs. (W. T. B.) bis, her Mrs 2900, par So Ve L NENTOTUBOTUREL onolleotafi, Ord fle dan wie A E P tion: 8W. Wilhelmstraße Nr. 32. 170gr. pr. April-Mai 55,20, pr. September-Oktober 55,50, roCuxtenmarkt. Weizen rubig, per März 29,89, N s : , Ls G iner Druckzeile / A L . s s A Spiritus niedriger, loco 43,10, pr. April-Mai 45,30, pr. Juni-Juli April 29,75, per Mai-Juni 29,40, per Mai-Anugust 28,90, Mehl 29. » rank ppa A, Rhelnlsoh - Westfälisoho In- | Insertionspreis für den Raum e ntt 3 u O Ee 8 2 ied T Des O Jani 62,00, nos Pa e O7 April 61,60, per Mai- Allgomoino Ronton-, Kapital- und Lebonsvorsiohe S C GENNE 1882 0SCHn . März. (W. T. B. uni 62,00, per ai-August 75, üböl matt, per ärz J E A . ; / /

Spiritus loco ohne Fass 43,50, pr. März 43,80, pr, April-Mai | 69,75, per April 69,50, per Mái-August 71,25, per September- LNROAUE Teutonia in Leipzig. Ord. Gen.-Vers. zn Berlin, Sonnabend, den l. April, Abends. P 44,70, pr. Juni 45,70, pr. Juli 46,40, Behauptet. Dezember 73,25. Spiritns behauptet, per März 60.00, per April CANSIS, / ; ;

Breslau, 31. März. (W. T. B.) / 60,50, per Mai-Angnst 61,75, per September-Dezember ST,T5. ¿ urs

Getreidem arkt. Spiritus per 100 Liter 100% per März New-York, 30. März. (W. T. B.) / s e O Boazon per März A ' april-Mai New-Orleans E E E New-York L Gd do. in Lein E A R IOOS, Se. Majestät der König haben Allergnädigst geruht: Se. Majestät der König haben Allergnädigst geruht : Zus i fal bs La 4 pezei t Qapiintoimitas var 92,90, „per Mai-Juni 154,00, Rüböl loco per März 55,50, per | Philadelphia 7% Gd., rohes Petroleum 64, do. Pipe line Certificates 7 x orgens. V s s Rath und Geheimen expediren- den Ober-Maschinenmeister Tadcke in Paderborn zum R ärkischen Ält märkischen und Neumärkishen Aemter- April-Mai 55,25, per Mai-Juni 99,09, Zink umsatzlos. | D, 81 C. Mehl 9 D. C. Rother Winterweizen loco 1 D, / A tei Temperatur dem Geheimen Rechnungs ay un Nothen Adler- | Eisenbahn Direktor mit dem Range der Räthe 4. Klasse, Urmar 4 ; j Wetter: Schön. 41# C. do. pr. März 1 D. 40 C,, do. pr. April 1 D. 40 C, do. | Stationen. Pegel A ia Wind. Wetter. jin 9 Celsing den Sekretär Rühl im Kriegs-Ministerium den Rothen - nvayn 2 -Bau- und Betriebs-Jnspektoren Zillessen | kirhenfonds ist unangreifbar. A

Cöln, 30. März. (W. T. B.) r. Mai 1 D. 394 C. Mais (old mixed) 78 6. Zncker (fair refining Millimoeter. 5% C.=4‘ R’ Orden dritter Klasse mit der Schleife; dem Professor s N ce d An U fel und Taeger in Berlin zu Re- Die Zinsen desselben find, soweit sie vit zur Deckung

Getreidemarkt. Weizen hiesiger loco 23,75, fremder loco Musedvados) 74. Kaffee (Rio-) 93, Schmalz (Marke Wilcox) 118, Mullaghmore 749 1080 4 |wolkig s ständigen S&retär der Akademie der Wissenschaften, Or. | in Dor e v B hen sowie der Verwaltungskosten und der in $. 2 Absaß 3 bezeihneten 23,90, pr. März 23,15, pr. Mai 22,10, pr. Juli 21,65. Roggen loco | do. Fairbanks 113, do. Rohe & Brothers 111. Speck (short clear) Aberdeen . 750 N 4 wolkig Auwers zu Berlin, den Königlichen Kronen-Orden dritter | gierungs- un aurá p Zuschüsse erforderli sind, auss{ließlich zur Gewährung von 19,50, pr. März 16,10, pr. Mai 15,45, pr. Juli 15,40. Hafer loco | 10 C. Getreidefracht 12, ;

‘halb bed. Dunst bedeckt wolkig Nebel bedeckt

; j j i- Ä i i den Herzoglich, fachsen-meiniagenshen Oekonomie-Rath U) OrDer / ins{ließlih d S inilierlte und von Oranien Mühl ster. m | a. D. Fie Co a ann M | Belbasang von Gli C D Oen A IMNERA: Der Berlin den Königlichen Kronen-Orden vierter Klasse zu ver- | Merseburg zum Regierungs- und Landes: Oekonomie-Rath zu Bis zur Höhe von 5 Prozent der Zinsen können die-

leihen. E selben alljährlich dem Kapitalvermögen zugeschlagen werden.

16,50, Rüböl loco 30,50, pr. Mai 29,05, pr. Oktober 29.00. s ! Bremen, 30. März. (W. T. B. M 20 Mürz. (Wochenbericht tiber Eisen, Koklen | Sieben | 704 (88W Petroleum. (Schlussbericht). Schwach. Standard white loco | nund Metalle von M. Loewenberg, vereidetem Makler nund gericht- Faparanda . 758 N

7,10 bez., pr. April 7,10 bez, pr. Mai 7,25 Br., pr. Juni 7,40 Br., | lichem Taxator.) [Preise verstehen sich pro 100 kg bei grösgeren | gt Petersburg 750 SSW

pr. August-Dezember 7.90 Br. Posten frei hier.] Bei mässigen Umsützen bleibt der Metall- Moskau 757 8 Hamburg, 30. März. (W, T. B.) markt ruhig und sínd unsichere und nicht bessere Preise. Cork —— Getreidemarkt. Weizen loco fnnd auf Termine rubig. | Roheisen: der Glazgower Markt hat für Verschiffungseisen meist n » Quéens- 750 lo

Roggen loco flan, auf Termine rubig. (E: 4505 BERE iw | unveränderte Notirungen, etwas besser sind Warrants. Der Store B g E 75 4 C Weizen pr. April-Mai 213,00 Br., 212,00 G4d., pr. Mai-Juni | zeigt 604 Tons Abnahme, fest ist Middlesbrongheisen, Hier ist eid E 749 E

213,00 Br., 212,00 G4. Roggen pr. April-Mai 153,00 Br., | der zeitige Bedarf schon mehrfach gedeckt und sind die Umsätze vom Sylt E 759 SS0

152,00 Gd., pr. Mai-Juni 151,00 Br., 150,00 Gd. Hafer Still, Gerste | Lager eng begrenzt. Es gelten gute und beste Marken schottisches By a 753 a

rubig, Rüböl rubig, loco 96,50, pr. Mai 56,50. Spiritus | Roheisen 7,50 à 8,40, englisches 6,35 à 6,65 und deutsches drei bat] da: 755 L

fest, pr. März 381 Br., pr. April-Mai 38 Br, pr. Mai-Juni | Giessereieisen 8,20 à 8,50, Eisenbabnschienen zum Verwalzen Neufahr HLGs 757 S8

38 Br., pr. Juli-August 39 Br. Kaffee rubig. Geringer Umsatz. | rubig 7,50 à 7,60. Walzeisen 15,75 à 16,00. Kupfer ruhig, Me 2 nis 755 M

Petroleum rubig, Standard white loco 7,40 Br., 7,30 Gd., | englisches und amerikanisches 149,00 à 143,00. Mansfelder 142.09 | na e SW

pr. März 7,30 Gd., pr. August-Dezember 7,95 Gd. Wetter: | à 143,00. Zinn unsicher, Banka 230,00 à 231,00, prima engl. | Paris ..,, 753 SSW

Warm. Lammzinn 234,00 à 235,00. Zink unverändert, 35,00 à 35,50. | Münster... 752 80 Wiem, 30. März. (W. T. B.) Blei offerirt, 29,50 à 30,00. Kohlen s8chwach, Schmiedekohlen | Karlsruhe . . 755 SW Getreidemarkt. Weizen pr. Frühjahr 12,20 Gd, 12,22 | bis 63,(0 pro 40 hl, Schmeizkoks 2,60 à 2.80 pro 100 kg. Wiesbaden . 753 SW

Br. Fafer pr. Frühjahr 7,95 Gd,, 8,00 Br. {Mais pr. Mai-Juni München T5T W

7,40 G4d., 7,42 Br. Frauksurt a. M., 30, März. (Getreide- und Pro- Leipzig ... 755 S halb bed. Pest, 30. März. (W. T. B.) duktenbericht von JosephStrans's.) Die abgelaufene Woche Berlin ..,, 754 NO 2 [halb bed. Produktenmarkt. Weizen loco gehr flau, auf Termine flan, | hat weder grössere Umsätze, noch besondere Veränderungen auf- | Wien ..,. 756 still [wolkenlos

pr. Frühjahr 11,73 64d, 11,76 Br.. pr. Herbst 10,50 Gd., 10,59 zuweisen; in Keinem Artikel konnte sich eins aus8ergewöhnliche | Breslau .,, (57 ¡80 4 heiter

Br. Hafer pr. Frübjabr 7,75 Gd, 7,77 Br. Mais pr. Mai-Juni | Lebendigkeit entwickeln, da die Spekulation ruhte unl der Kon- | Ile d'Aix 756 WNW 5 [halb bed.

7,05 Gd., 7,08 Br. Kohlraps pr. August-September 13—13%, sum einstweilen nur noch sehr bescheidene Ansprüche macht, | Triest .... 754 Still [wolkenlos

Amsterdam, #0. März. (W. T. B.) Die stramme Haltung, {welche sich in der Vorwoche für | —__ : dem Eisenbahn-Stationsvorsteher Fo escch zu Ems. Getre idemarkt (Schlussbericht). Weizen per März 313, | verschiedene Hauptartikel Bahn gebrochen hatte, hat sich i

‘ma C / H Seegang Leicht. 2) Regnerisch 3) Nachmittags Regen- Roggen pr. Mai 176. nicht auf die vergangene Woche übertragen, im Gegentheil 1 4 t s it “br Antwerpen, 30, März. (W. T. B hat Hafer, Gerste und Mehl eino Abschwächung erfahren. altend Bcl een Ung Naolts Degen) Añohmittägs an-

Christiansund 755 890

[ l

S

bt t Do Do DO S

—— ————

|

L ; Se. Majestät der König haben Allergnädigst geruht: Geseh L es A L e A ene bei der Bemessung tischen Gesandt ft în Berlin, Freihe n 00 Seba, betreffend die Umgestaltung des Kurmärkischen : : e 8:8,

r Rothen Adler-Orden vritier Kasse fu verlei ; s Neumärkishen Aemterkirhenfonds. Die Vertretung und Verwaltung der Aemterkirchenfonds E G Ae e E S : V E 1882 ($. 6), denen die Rechte juristischer Personen zustehen, geht | R : O auf die Konsistorien in Betreff des Kurmärkischen und des : jestä i ädigst geruht : Wir Wilhelm, von Goltes Gnaden König von | Neumärkischen Fonds auf das Konsistorium der Provinz

Se. Majestät der ah, E L e 0 E Preußen 2c. A tir hex S in g Es Ana ten Fonds auf das

benannten Personen die Erlaubni j über die Umgestaltung des Kurmärkischen und de onsistorium der Provinz en. i My dée ihrn Schtnen nihtpreußishen Ordens - Jn- Neumärtisher Aemterkirchenfönds mit Zustimmung beider Die bei dec Verwaltung der Fonds and dey Perweidunig signien zu ertheilen, und zwar: Häuser des Landtages Unserer Monarchie, was folgt : der Zinsen (8. 6) zu beobachtenden Grun äße, sowie h ie des Commandeurkreuzes des Großherzoglich 8. L R Mal e bem Unenceitbar Ed MEIIS i i : 4F / rch besondere, von a

luxemburgischen Ordens der Eichenkrone: / Den Kirchen des Kurmärkischen Amtskirchenverbandes Aabbruna der betheiligten Provinzial-Synodalvorstände ps dem Major Göße, Jngenieur vom Plaß in Magdeburg; | erden am L April 1883 die zum Substanzvermögen ge- hinsichtlih des Neumärkischen Fonds des Brandenburgischen, sowie hörigen Ma wage L tee li fiilica gp s fh sowie Ost: und Se igreub Gen Ae

i z i 4 zugeführt haben Werthpapiere S des) beziehungsweise der von den Pro-

e A “Mini E Stuten, sofern diese in der Kasse des Fonds noch vorhanden T lalioubes Mena t ‘Sachen hierzu im Voraus sind, andernfalls nah dem Nominal ol Hn bestellten Vertretungen zu erlassende Statuten bestimmt, welche eder Kirche des Verbandes ist dür den Ober- Feugewäh, | der Bestätigung der Minister des Jnnern, der geistlichen An- der Provinz Drauen ura o. Biß 2E R e gelegenheiten und der Justiz bedürjen. renden Kanttalien und Werthpapiere Lr i gung. : ai ; Kirche ein Anspru nicht zu&eht, zuzustellen. G «E tg vittuins Ven Meintevs Deutsches Nei. Yeber Ansprüche, welche in das Vetzeignik nit aufge: | teSenfonds auf die Konsitoin Abergcht, VEL bard SaLE

as ; ben im Namen des Reichs | nommen sind, entscheidet auf diè binnen einer Aus\{lußfrist fie Verorbriung fester,

Se. Majestät N 7 R aaa Dr Roller zu | von drei Monaten von der Zustellung ab gegen den durch den Mit demselben Zeitpunkt treten die Reglements ‘vom

Se O IA Ie An did Direktor der ‘Kaiserlichen Ober-Präsidenten E E C tag Be 1. Februar 1723 und 18. September 1739, aen Ee E nuf Gemeindeorgane ‘im Berwallung | rationen vom 13. Februar 1787 und vom 25. oder Tabackmanufaktur daselbst zu ernennen. Bor cailiun , gsgericht, außer Kraft.

Mit der Ausführung dieses Gesehes is der Minister der

bedeckt!) halb bed. Regen halb bed, bedeckt?) bedeckt3) wolkig4) heiter?)

D E L 4 DD S

|

bedeckts6) bedeckt bedeckt 7) Dunst

D a L A O S

dD

E

. B.) haltend Regen. $) Dunstig. 7 i Getreidemarkt. (Schlussbericht.) Weizen weichend. | Weizen war besser gestimmt, auch der Umsatz befriedigend, A A: P RUS Nachmittags etwas Regen.

Roggen rubig. Hafer still, Gerste ruhig. Wirklich feine Qualitäten sind knapp. Weizen ab Umgegend schwaches Anumerknng: Die Stationen sind „iu 4 Grappen sordnett Anutwerpen, 30. März. (W. T. B) Angebot, 251 T s0ll sogar mit 952 M. Sbhündält nin frei hier | 1) Nordenuropa, 2) Küstenzone von Irland bis Ostproussen, 3) Mittel Petroleummarkt (Schlnssbericht), Raffinirtes. Type weiss, | ohne Handel, fremde Sorten finden bier kein coulantes Unter- | Suropa südlich diezer Zone, 4) Stidenropa, Innerhalb jeder Grappe

loco 174 bez., 175 Br, pr. April 177 bez. n. Br., pr. Mai 173 Br., kommen; Norddeutscher 244—# M, Ia. 25 M4, Kurhessischer 25 | ist die Richtung von West nack Ost eingehalten. C ;

pr. September-Dezember 194 Br. Weichend. bis 254 ; die ganz ordinären Qualitäten, wie Bombay, Cali- Skala für die Windstärke: 1= !eiser Zug, 2 = leicht, London, 30, März. (W. T, B.) fornia, Theodosia, sind nicht zu taxiren, Roggen 3 F schwach, f = mässig, 5 == frisch, 6 = stark, 7 = steif, An der Küste angeboten 11 Weizenladungen. Wetter: Schön. | mehr still als flau, - und bleibt Cours für französischen | g, Stürmisch, 9 = Sturm, 10 = satarker Sturm, 11 = heftiger

Havannazncker Nr. 12 243. Stetig. 194—20 M4, raossischen abwärts bis 175 &; dennoch | *turm, 12 = Orkan. ; ; Glasgow, 30, März. (W. T. B.) is das Angebot von Ia. Waare von Keiner Bedentung. Ueberaicht der Witternng. Vom 1. April 1883 ab kommt die Verpflihtung der geisilihen Angelegenheiten beauftragt. L U

w& „Bol s en. Mixed numbers warrants 48 sh, 6 d. bis Gh o tee n feiner Hilorawaaro ohne Handel, der Cours Das Minimum, welches gestern über der Nordsee lag, ist Bekauntmachung. Amtskirchen, die e E lei ihres Vermögens einschließ- Urkundlich unter Unserer Höchsteigenhändigen Unterschrift Bradford, 30. Mürz. (W. T. B) in ordinäron Sorten faudon keine V ctitne S Qr Tendenz ruhig, geri Me 0 t uirsgèlaeele (C n um J De e ae beer Betti 48-] d der Uebersczässé aus Einnabmeresto G0 den Fonds | und beigedruckdtem Königlichen Insiegel.

Wolle und Garne gedrückt; Stoffe zn niedrigen Preisen | von Ïa. Qualitäten behauptet blieben; der Abzug ist 8chleppend | lagert über der Westhälft( es funfzig Mark ausgegeben werden, deren Beschreibung wir in abzuführen, in Wegfall. Einnah : Gegeben Berlin, den 16. März 1882,

i hälfte Mitteleuropas, wo bei schwachen i ; ; ; ind i äglih einzuzahlen stetiger. i L ¿m ; ) ) : : 2 d : i i Kenntniß bringen. ahren sind jedoh nachträglih einzuzahlen. : L W . \ T bsbin 30. Marx. (W. T. B) und der Bedarf für Saatzwecke scheint gedeckt zu sein. Die | Winden aus variabler ichtung trübes, stellenweise regnerisches der Bene, „ut T 16a, ß g jah Vom 1. April 1883 fällt die Zahlung von Zushüssen an (L S3 ilbelm

0 i: Notiz 17—} M. bleibt, hochfein darüber, miitel 16—} Æ, russischer | und fast überall warmes Wetter herrscht. “1 j l i i tkamer. von Kameke.

aid Baumwolle (Schlussbericht). Umsatz 12000 B., davon für | noch immer vernachlässigt, 16—} é. --- Hülsenfrüchte kaum _____ Denutsche Seewarte. Reichs\{huldenverwaltung. Tbe f Meliaina von Midi Dies R ECE ti div X lea:

E Wt Apr wn warne vit aco atum E ur 4 EETME a EM T ZEER u : s R va E E E R E RALE B A ArONAEE VRIEID : : i ichellny. au O0 * 2s: p iher. von Goßler.

Königliche 8 hs S b Germania-Theater. Sonnabend: Extr Famili In S ch deg SinsbesGeid E E ai N D eta Ln Amtskirchen zu Pin E E E E i ömigliche Schauspiele, Sonnabend: Opern- fielluna. 1. Male: 209 : ; s n Sacven des Hausfohns Johann Bernhard der betreffenden et , Í E

haus. 85, Vorstellung. Margarethe. Oper in Lustspiel e 5 Akten von G. Bres enn Tre: “Dire S S E e (Muepoad Lian pri E Meese zu Schale gegen die Cheleute Kötter Alle übrigen etatsmäßigen pushüsse fe er Tine eis ini i istli Unterrihts- und

5 Akten, nach Goecthe's Faust von Jules Barbier | brand. höhe) h M NUN R +-Diabendete 1D H. Hindrisen zu Beesten wegen Zwangsvoll- Kirchen- und Schulbeamte Mer A M eeTtie " Maio nete Minifterium Jer Gen, MA it /

und N ets. Fb von N Ballet | Sonntag: Dieselbe Vorstellung. Wee, Ein Sohn: Hrn. Pastor Dr. von Gie D D pur f tis heutigen Ter- Königreich Preußen. zum Ablauf der I Li ti S Srtsvaten Feeen Medizinal-Angelegenheiten.

von Paul Taglioni. (Margarethe: i: Beeth, en y : R , ne, nact dur offentliche Ladung vom ; E h Ae ei jeden hinsichtli «oli ifali i i n orina, Or B. Müller, Hr. Welte “r. WilheIm-Theater, Ghaufß ftraße Nr. 25/26 Mt Mee R. ei Stgatse Lo S uenper i Ge dbesis nicht bi i dir e M L BICHIN A JEL M N20; JEN, Heran digt gTNO: Bezirks in “welchem ‘die betreffenden Kirchen La Pottdam i t d an L Iro De uon a

midt.) Anfang 7 Ubr. - « Chausseestraße Nr. “Hen. Wilhelin v, Paper, (Leiniera ; | dung genannten Grundbesiß nit angemeldet haben, ¿n Ober-Landesgerihts:Nath Stolterfoth in Colmar | Ft die ‘betreffenden Beamten angestellt sin e: ; i igel d di

ou : h 1 uu ! ME l E ¡„Sllhelm v. Papen (Lemiers). Hrn. Franz | dem an edrohten Präjudize entsprebend mit den Ober-Landesg uy C : liegen oder die ‘be L Amtsbezeihnung als Erster Ob1ervator beigelegt un €&

Wall Schauspiel ind Arien vit cite D Berlobangd a Lehensbil ad Seite i 2 LNTODON (Konig in Westpr.) R nit Fnddnatbelen Rati M A ion Er- zum Ober-Landesgerichts:Rath in E Christian ziehungsweise zulegt angestellt waren zu zahlen. Stellnertbaaag L Direktors in Verhinderungéfällen übertragen, Die Klöße von RNofen“, nach ibrem Roman cl 3 Akte e nt a ibaelisg, | Sestorben: Hr. Pfarrer F. H. W. Seeger | werber gegenüber ausgeschlossen und derselben für die Gerichts-Assessoren Adolf Ludwig ¿d r bisherige Assistent Dr, Lohse zum Observator er-

t hen e Wilb / 1, nah E Roman gleichen Hon A. Reih. Musik von G. Michaelis, (Zoßenbach). Verw. Frau General Emma verlustig erklärt Schmidt in Frankfurt a. M. Spieß, Popperoth und L S H und der bisherig

geseßt vom Direkte Dreh lern. „In Scene | (Frl. Clara Donné als Gast.) Harmuth zu Amtsrichtern zu ernennen ; ferner Für die beim Jnkrafttreten dieses Geseßes begonnenen | nannt worden.

E : . d. Bussche, geb. v. Lenthe (Hameln). Gräfin 9 JEgo j : : e 3 ; z eßt vom Direktor Deetz. Anfa 3 L D R GAE g : L E Y : : Freren, den 17. Februar 1882, | t A L y “; ist die Verwal- E Dre s ¿s I BA eit Die ; (ues Finckenstein-Schönberg, geb. Gräfin Kaniß Königliches Anttsgericht. dem Gerichtsschreiber bei dem Amtsgeriht in Schweß, | Bauten an Amtskirchen sind die Kosten, t sie Caen Dem A N en E M vortiali Rbns

Maccabüäer. Oper in 3 Aufzügen, nach Otto Belle-Alliance-Theater, Sonnabend: En- P Haccius. Sekretär Krüger bei seiner Verseßung in den Ruhestand, : dem verfügbaren Vermögen der betreffenden kirche bestri us tung uge Mai ras e trie

Ludwigs gleihnamigem Drama von H. S, v, Mosen- | semble - Gastspiel der Mitglieder des Wallner- e aa dem Sekretär Jordan bei der Staatsanwaltschaft in | werden können, nach den biéher geltenden Bestimmungen aus | fistorium D ( aag! bea. Siliikalinins zu Marienwerder Dr.

thal. Musik von Anton Rubinstein. (Frl. Kopka, | Theaters. Auf allgemcines Verlangen : Zum 123. Subhastationen Aufgebote, Vor- [14863 Potsdam und dem Sekretär Westphal bei der Staats: | dem Vermögen des Aemterkirhenfonds zu gewähren, L Der Direk! [eicher Éigenshast an das Gymnasium u

Fe Brandt, Frl. Lehmann, Hr. Betz, Hr. Ernst, | Male: K riz-Pyrigz. Posse mit Gesang in 3 Akten ladun die ge l G In Sachen, betreffend den Konkurs der Gläubiger nwaltschaft des hiesigen Landgerichts 11, den Charakter als Dieselben Bestimmungen gelten für die Bemessung des Toeppen ist in g el er Eg r. D) Anfang 7 Uhr. don H. Wilken und O. Justinus. Musik von gen u. dergl, des Abbauers und Gastwirths Dietrich Peters zu 6 i-Rat verleihen Elbing verseßt wörden. ien ist die Direktion des

ausprethaus, ans: T xe beceobhaim, S Ma igiand d Uhr. S eb en e Fubelun Friedri Ko Meielsen werden die troß wiederholter desfalisiger Math. qut ; h 8.4 n E i De Lau on Direktor Dr

auspiel in len von Franz Hedberg. Na onntag: Kyrit-Pyriz, wle Shyeleuke, ter Peinri riedri Ko Aufforderung nit eingelieferten Originalurkunden : Sa A stát der König haben Allergnädigst geruht : A V1 Gymnasiums in Hohenstein, dem : at 7 D s dem s{wedis{en Original-Manuskript überseßt von und Gbefrau Rika Harms, geb. Saathoff, zu Scbi- t 1989 A : \ s S c. Maje s nah Zurlückgewährung der Substanzkapitalien (8. 1) irefti mnasiums in Marienwerder,

Emil J. Jonas. Anfang 7 Uhr, N D féanvalt | "” vom 10. Juli 1862 über eine zu Gunsten der den bisherigen Observator Professor Dr. Vogel zum E 2E unt en (8. 3) verbleibende Ver- | Brocks die Direktion des Gymnasi

5 rumerleegmoor, vertreten durch den Rectsanwalt Köniali Al dis : L i e ial-Di oppe die Direktion des Gym- Concert-Taus, Goncert des Kal. Bilse Seels, klagen gegen den Landgebräucer Harm Een 1863. axf dio (er Berwalt 2D, Nr C Direktor des asirophysikalishen Observatoriums bei Potsdam mögen wird in der Weise getheilt, daß E Ee ias in D pa Lovpe T

Walluer-Theater. Sonnabend: Z. 29, Male; | Hof-Musikdirektors Herrn 0 | Saathoff aus Scirumerleegmoor, zuleßt in Wester- zu t voi Waar Direktor Professor Dr. Adolf Be- der Kurmärkische Aemterkirhenfonds, welher für die Der Oberlehrer Arens am Gymnasium in Kattowitß ist em s iy

l j; 4 Meilsen ingrossirte Hypothekenforderung ohne Sonnabend, Abends 7 Uhr: Sinfonie - Concert, | sander, Aufenthaltsort jeßt unbekannt, aus einem b j öri in der Provinz | ; j i verseßt Unsere Frauen. necke in Elbing bei seiner Verseßung in den Ruhestand den bißher dem Verbande zuge rigen, in B d | in gleicher Eigenschaft an das Gymnasium in Sagan verseßt

a-Vor-

Patronatsbeitrages.

1 Abend ) estimmte Summe (Allgemeine Dienstkaution) . Theil. Die Hebriden, Goncert-Ouverture, von | Kaufvertrage mit dem Antrage, den Beklagten \{ul- vom 17. Juni 1856 über eine zu Gunsten der Umtskirchen fortbesteht

A e E Cer Mendels\sohn-Bartholdy. Unaari turm- | dig zu verurtheilen, den Klägern das Tom. 41 töniglid \ ( : i i i s ; und P BEE Q / E i i i i : Friedrich-Wilhelmstädtisches Theater, | Marsch von Franz Liäzt. Concert (Necitt yol. 14 Nr, 783 pag. 301 des Aurier Grund- 1856 auf dieselke Gege atung am V Charafter als Geheimer Regierungs Ne R, Le R ER enten A vier Fünftel, j a3 Am Gymnasium in Gumbinnen is der Titular-Ober- S y : on! i grofsirte Hypotheken den bisherigen Oberlehrer und einstweilig g Aemterkirhenfonds, welcher für die Oberlehrer beförtert Sonnabend: Zum 73. Male: Der lustige Krieg, | Andante und Canzonetta) f. d. Violiee vececitativ, | iches ver Stirum registrirte Grundstück fammt L h en bisherigen V D ; : der Altmärkishe Aem l / j l Rumler zum etatsmäßigen

S ; z 1 forderung bis zur Summe von 361 Thlrn., Wilhelms-Gymnasiums in Sriettin, Professor Dr. ( öri in dem Regierungs- | lehrer

perette in 3 Akten. Mußk von J, Strauß. vorgetr. von Herrn Eugene Baudot. Waldweben | dem darauf erbauten Hause „aufzulassen, d. bh. die | - vom 29. Januar 1856 über eine zu Gunsten des König Lilheimg-Gy 1 digher dem Verbande zugey : Amt iren best i worden. i

Sonntag: Der lustige Krieg. 3. d. Musif-Drama „Siegfried* von Rich. Wagner. | Eintragung der Kläger als Eigenthümer des gedach- Tod ) Christian Fürchtegott Muff, bezirke Magdeburg gelegenen Amtskirchen bestimmt ist, isheri dentliche Lehrer am Marien-Gymnasium Musi na „E g ten Grundstückes dem Königlichen Arts" c; der Tochter des weil. Weggelderhebers Marks, j Gymnasiallehrer Bernhard Laudien CILTTE Mag in Fünstel Der bisherige ordentliche [ das Residenz-Theater Di tti : E. N A Le A O n Er e Aurich den ‘Klägern acaurikds 3% bewilligen Q 7A Margarethe, _in Meilsen, am 26. Juni : Tilfit bisherigen Gymna l cin Fünfte in Posen, Dr, Cybichowski, is Be E ehrer an

A E Gasispiel ‘des Frl. Mor Pegau moto, e. Stherzo und Finale. 3. Theil Ouver- en ven Beklagten a undtichen Verhandlung forderung (Abfindung) von de et Er O R ei -bisbezlaen Rektor des Progymnasiums zu Schwey | erhält. d: a, Gymnastum in Juowrapan E e Elberfeld ist der vom Victoria-Theater und des Großherzogl. Hof- | tre ¿. Op. „Tannhäuser“ von Rich. Wagner, lid eGtesiretts vor die y Civilkammer des König- vom 22. August 1870, über eine zu Gunsten Dt, Emil Bros, und Es : ; ti in $. 1, $. 2 Abs. 1 und $. 3 finden f Lehrer, Oberlehrer Hermann Hengstenberg, s{auspielers Hrn. Adolf Bethge, von Schwerin. Dns us P afi } pern s e art 13, Juni 1682, Vormittags 10 Uhr des Bugia Heinrich Lt in Glüsingen, den bisherigen Direktor des städtischen Semen zu L ¿e Ne AE Arnterk(c@enfonde entsprehende An- S ‘Bherlotertitelle befördert worden.

Zum 57, Male: Odette. Schauspiel in 4 Akten Zerlioz, i ¿t mit der Aufford einen bei d Ge- Qn LES: gn auf dieselbe Stelle in- Lauban Alexander Hoppe zu Königlichen Gymnasial- an die Stelle des Ober- des Rektorats der höheren Bürger- von Victorien Sardou. ven e E erlioz. Rhapfodie Nr. IL in D. G 2 dalfenee Met S Left [m gedachten Ge grossirte Hypothekenforderung von 109 Thlrn., Direktoren zu ernennen; ferner __} wendung me der Malgant, denb der Regierungs-Prä- ¿VA p Ait f den Gymnasiallehrer Dr. Friedrich ere (Nauen ist nicht gestattet.) Zum Zwette der öfentli$en Zustellung wird dieser | in Ansebung jener Hypotheken damit Kosten d D e E die DOIL cte Me Lte e Di N U, Le N Zun San tisher zu Cöslin, ist genehmigt worden. Se edler, Weitem es 6 e T m grünen Donnerstag, den 6. April, Abends Autmg, get Flage bezonnt femae. Säumigen Gfentlico wertlles erklärt auf Kosten der Treptow an der Rega Dr. N d Si ENZdA ek zum Direktor Ms T Fran urfägewährimg der Substanzkapitalien (8. 1) Yan "ahl des ordentlichen Sehrers Ernst Holtz an der onnabend: Epidem ZSchwank in 4 Akten r, mit Allerhöchster Genehmigung, zum Besten uri, den 28. März : Tostedt, den 28, März 1882 i des städtischen Gymnasiums in Bunzlau, un von Dr. J, B, v. Shweiher. Kasseneröffaung 6 Uhr, | des Vaterländishen Frauen-Vereins : ufführung chu{, Assistent, - nic / h

Drevf Königliches Amtsgericht, Anfang 7 Ubr. des Oratoriums „Auferweck des L Gerihts\hreiber des Königlichen Landgeri 8, x See Sonntag: Dieselle Vorstellung. I. Vogt. i T Ta T E s As

tons : - burg zum Oberlehrer an der i m Marienstifts- | und nah Abrehnung der Baukosten ($. 3) verbleibende Ve- | höheren Bürgerschule zu Riesenbur Gymnasien in Stettin, Jrofessors Lie, theo]. Dr. Ale p an trag bildet das Kapitalvermögen des Neumärkishen Aemter- höheren Bürgerschule zu Dirschau ist bestätigt worden.

Kolbe zum Direktor des Bugenhagenshen Gymnasiums in Treptow an der Rega zu bestätigen.

kirhenfonds, welher sür die diesem Verbande bisher zuge- hörigen Kirchen fortbesteht.