1882 / 79 p. 8 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

Oeffentliche Zustellung.

C. 98. Der Metzger Salomon Weil zu Stlett- stadt, vertreten dur< Recbtskonsulent Lelong in Sletistadt, klagt gegen den Michael Schoepf, Zim- mermann, früher zu Slettstadt, zur Zeit ohne be- Fannten Wohnort, aus ‘Darlehen vom 17. April 1879 mit dem Antrage auf Verurtheilung des Be- Flagten zur Zablung von einhundert se<s und dreißig Mark nebst Zins vom Tage des Darlehens 17. April 1879 an und ladet den Beklagten zur mündlichen Verhandlung des Rechtsstreits vor das Kaiserlibe Amtsgericht zu Schettstadt auf

den 25. Mai 1882, Vormittags 9 Uhr.

Zum Zwette der öffentlichen Zustellung wird dieser Auszug der Klage bekannt gemacht.

Ceatner, Gerichtsschreiber des Kaiserliben Amts3gerihts.

[14895] Oeffentliche Ladung.

In der Ablösungs-Sache von Pombsen ift zur Vorlegung und Vollziehung des entworfenen Ab- ösungs-NRezefses ein Termin auf

den 1, Ba, d. J., Vormittags 11 Uhr, in unserm Geschäftslokal, Alter Steinweg, vor dem Herrn Regierungs-Rath Bodenstein anberaumt, zu welchem a. Wilhelm Theis, angebli<h in Amerika, b, Wilhelmine Theis, c. Caroline Theis, ad b, und e. angebli< in Holland, : ad a., b. und c. Kinder der zu Emde, Kreis

[14746

ei wohnhaften Wittwe Glasmacher Jo- |

ann Christian Theis, Wilhelmine, geb. Siebrecht, hierdnr< öffentlich vorgeladen werden. Münster, den 27. März 1882. Königliche Gencral-Kommission.

[14906]

Zwangsversteigerungsproclam.

Nachdem auf Antrag des Konkursverwalters das

wangsversteigerungsverfahren bezüglih des zur

onkfursmasse des wail. Uhrmachers Jacobsen in Segeberg gehörigen, in der Kirchstraße Nr. 24 hier- felbst belegenen Wohnhauses mit Zubehör eingeleitet worden, werden hierdur< mit alleiniger Ausnahme der protokollirten Gläubiger Alle, welche Ansprüche dingliher Art an dasselbe zu haben vermeinen, oder Befriedigung aus dem Erlöse des Wohnhauses be- anspruchen, aufgefordert, ihre Ansprüche bei Vermei- Zu y Ausschlusses mit denselben spätestens in em au

Sonnabend, den 13. Mai 1882, Vormittags 10 Uhr,

vor dem unterzeichneten Amtsgericht anberaumten Aufgebotstermin anzugeben, widrigenfalls das be- zeihne!le Wohnhaus mit Zubehör anspruchsfrei ver- auft werden wird. i

Wegen des Verkaufstermins wird weitere Verfü- gung vorbehalten.

Segeberg, den 21. März 1882.

Königliches Amtsgericht, Abtheilung Il,

Bas Ausgebot.

Die nachgenannten Personen haben das Aufgebot der je bei ihren Namen bezeichneten Urkunden be- antragt: 1) der Handarbeiter Franz Hermann Gerber hier, des auf scinen Namen lautenden Schuldbuchs der Fürstlichen Sparkasse zu Gera Nr. 46843, mit einem Guthaben von 120 Æ exkl. Zinsen,

2) die ledige Lina Schmidt in Röpsen, des auf ihren Namen lautenden Schuldbuchs der Fürst- lichen Sparkasse zu Gera Nr. 37228, mit einem Guthaben von 95 M exkl. Zinsen.

Der Inhaber der Urkunden wird aufgefordert,

spätestens in dem auf Dienstag, den 18. April 1882,

Vormittags 11 Uhr, vor dem unterzeichneten Gerichte (Landhaus, Schloß- straße, 2 Treppen, Zimmer Nr. 6), anberaumten Aufgebotstermine seine Rechte anzumelden und die Urkunden vorzulegen, widrigenfalls die Kraftlos- erklärung der Urkunden erfolgen wird,

Gera, den 21. September 1881.

Fürstliches Amtsgericht. Münch.

[14752] , Aufgebot,

Der Förster Heinrih Wiegand zu Oberaula hat hinlänglih glaubhaft gemacht, daß ihm in der Zeit vom 25. August bis 10. September 1881 und zwar wahrscheinli< dur< Diebstahl folgende Obligationen der hiesigen Landeskreditkasse:

1) Abtheilung VII. C. Serie X. Litt, D. Nr. 926 über 300 M, ausgestellt am 26. Fe- bruar 1876,

2) Abtheilung VIIT. C. Serie X. Litt. D, E tOs über 300 Æ, ausgestellt am 4. Juli

(9,

3) Abtheilung VIII. C. Serie XI. Litt. C.

E BLOO über 600 4, ausgestellt am 1. März \ämmtli< mit Talons und Coupons vom 1, März 1882 bis zum 1. September 1887

abhanden geFommen sind.

Der unbekannte Inhaber dieser Werthpapiere wird daher hiermit aufgefordert, seine Rechte spätestens im Termin am

Mittwoch, den 15. September 1886, vor dem unterzeichneten Gericht anzumelden und dur< Vorlage der Urkunden zu begründen, widrigen- falls dieselben für kraftlos werden erklärt werden,

Cassel, den 23. März 1882,

Königliches Amtsgericht, Abtheilung 2. Kna.

[14392] Anfgcebot. Der Tagelöhner Conrad Lünker in Obernkirchen Ce slaubdaf gemact, daß ihm in der Zeit vom ember 1880 bis März 1881, wahrs{einli< Quege Wochen vor Weihnachten 1880, die Landes- kreditka r bligation VIII. C. Ser. XI. Litt. C. Nr. 1066 über Mark mit Coupons s\eit 1, März 1881 bis 1, September 1887 und Talon, welche ves Cours geseut und auf den Namen der Eigen- thümerin seiner Mündel, der minderjährigen L ca Lünker, ausgestellt war, aus seinem Gewabtsam a handen genract en et Ant das Auf emgemäß wird auf seinen Antrag das Aufge- boisversabren eingeleitet und wird der unbekannte

Inhaber der Urkunde biermit aufgefordert, spätestens im Termine am Mittwoch, den 16. September 1885, L Vormittags 115 Uhr, bei dem unterzeichneten Gericht seine Ansprücbe an- zumelden und dur< Vorlegung der Obligation zu begründen, widrigenfalls die Urkunde für kraftlos erklärt werden soll. Caffel, den 24. März 1882. i Königliches Bens, Abtheilung 2. naß.

[5232]

Die Wittwe des Landmanns Peter Hell, Catha- rina, geb. Küver, in Längeloh hat das Aufgebot der verloren gegangenen Prioritätsaktie Nr. 638 der früheren Glüfftadt-Elmshorner Eisenbahngesellschaft beantragt. Der Inhaber der Urkunde wird auf- gefordert, spätestens in dem auf Dienstag, deu 5. September 1882, Vormittags 10 Uhr, vor dem unterzeichneten Gerichte anberaumten Aufgebots- termine seine Rechte anzumelden und die Urkunde vorzulegen, widrigenfalls die Kraftloserklärung der Urkunde erfolgen wird.

Glücfstadt, den 27. Januar 1882

Königliches Amtsgericht. A. Burchardi. Veröffentlicht :

Das Königliche Amtsgericht München I., Abtheilung A. für Civilsachen, hat am 22. Januar lfd. Irs. folgendes Aufgebot

[4523]

erlassen : Bei dem am 4. März 1881 stattgefundenen Brande des Anwesens in Baiersdorf des Oekonomen und Kirchen-Pflegers Johann Schmid von da sind folgende in dessen Verwahr befindlich gewesene, auf die Filial-Kirchenstistung Baiersdorf eingetragene Obligationen zu 4 pro Cent verzinslihß zu Verlust

gegangen : 1) s Grund-Renten-Obligationen d. d. 1. April Com. Cat. Nr. 107261

2 is , Ï V, 261 G G Nr. 179685 zu 100 Fl. , C. Nr. 1317 G Cr 279 29 VE G. C. Nr. 107278 95 1.

G. C. Nr, 180274 2) e ag der bayr. Hypotheken- u. Wechsel-

an Ser. X11]. Nr. 52552 Litt. T. zu 100 Ser. XI. Nr. 95713 Litt. B. zu 200 4. Auf Antrag des Rechts-Anwalts Seboldt in Kel- heim Namens der Kirchen-Verwaltung Baiersdorf wird sona< der Inhaber dieser Obligationen auf- gefordert, spätestens im Aufgebots-Termin : 5. August 1882, Morgens 9 Uhr, seine Rechte bei hiesigem Gerichte im Geschäfts- Zimmer Nr. 19/1. anzumelden und die Obligationen vorzulegen, widrigenfalls deren Kraftlos-Erklärung erfolgen wird. München, den 24. Januar 1882. Der ges<häftsleitende K. Gerichtsschreiber. Hagenauer.

[14898]

Der Gefangenaufseher Szarzankiericz von hier hat als früherer Bote und Exekutor des vormaligen hie- figen Kreisgerihts eine Amtskaution von 300 4 bestellt.

Auf Antrag der Herren Vorstandsbeamten des Königlichen Ober - Landesgerichts zu Posen vom 20. Februar 1882 wird diese Amtskaution auf- geboten.

Alle Diejenigen, welche an dieje Kaution Ansprüche zu haben vermeinen, werden aufgefordert, dieselben spätestens in dem am

20. Mai 1882, Vormittags 10 Uhr, im Zimmer Nr. 1 des unterzeichneten Amtsgerichts anstehenden Termine anzumelden, widrigenfalls sie ihrer Ansprüche an die Kaution verlustig gehen und an die Person des Szarzankiericz werden verwiesen werden,

Tremessen, den 28. Februar 1882,

Königliches Amtsgericht. [39381]

Die Firma H. Müller sen, hieselbs hat das Aufgebot des als Niederlageschein am 9. Juli 1881 angefertigten Auszugs aus der Deklaration des Haupt-Steueramts zu Braunschweig Nr. 62 von H. Müller sen. über anno< 7 Kisten mit rohem Kaffee zu 1005,50 kg beantragt.

Der Inhaber der Urkunde wird aufgefordert, spätestens in dem auf den 30. Mai 1882, Vor- mittags 11 Uhr, vor dem unterzeihneten Gerichte Zimmer 27 anberaumten Aufgebotstermine seine Rechte anzumelden und die Urkunde vorzulegen, widrigenfalls die Kraftloserklärung der Urkunde er- folgen wird.

Braunschweig, den 21, Oktober 1881.

Herzogliches Amtsgericht. IX, L, Rabert. [14889] Proclama.

Das Verfahren, bctreffend das Aufgebot der Nachlaßgläubiger des zu Lauban verstorbenen Droschkenbesitzers Scholz ist beendet.

Lauban, den 23. März 1882,

Königliches Amtsgericht.

In der Strafsache

gegen den Füsilier Joseph Riegert der 10. Kompagnie 7. Rheinischen Infanterieregiments Nr. 69, geboren den 14, Januar 1861 zu Kleinlandau, Kreis Mül- hausen, katholish, Tagner, Sohn des A>erers Se- raphin Riegert und Magdalene Ascher, wegen Fah- nenflut, hat die Strafkammer des Kaiserlichen Lant- gerihts in Mülhausen in der Sitzung vom 14, März 1882 beschlossen, daß das Vermögen des oben- genannten 2c. Riegert bis zum Betrage der ihn möglicherweise treffenden Geldstrafe von 3000 K und der Kosten, zusammen bis zum Betrage von 3200 M, mit BesGlag belegt sci und zuglei die auszugsweise einmalige Bekanntmachung dieses Beschlusses im Deutschen Reichs-Anzeiger verfügt. gez. Aret. oppe. Goldenring.

[14928]

[14878]

Durch recbtskräftiges Urthcil der I. Civilkammer des Königlichen Landgerichts hierselbst vom 28. Fes bruar 1882 ift zwisben den zu Düsseldorf wohnenden Eheleuten Spezereihändler Conrad Faßbender und Anna Maria, geb. Hirzmann, die Gütertrennung mit Wirkung vom 3. Januar 1882 an ausgesprochen worden.

Düsseldorf, den 29. März 1882,

_Steinhäuser,

Gerichtsschreiber des Königlichen Landgerichts.

Berfäunfe, Serpatungen, Submisfionen 2e.

Pferdc-Auktion. Die diesjährige Auktion vou Graditzer Gestüt-Pferden soll Donnerstag, den 13. April, von Mittags 12 Uhr ab, auf dem Königlichen Gestüthofe zu Gradiz bei dau stattfinden und zwar werden ca. 50 vier- jährige und ältere Hengste, Waklache und Stuten inkl. mehrerer junger, zu Rennzwecken ge- eigneter Vollblut-Pferde, sowie cinige Fohlen zum BVerfauf kommen. Sämmtliche vierjährige und ältere Pferde sind mehr oder weniger rittig, zum Theil au gefahren und wird das Nähere über Ab- stammung u. \. w. derselben aus den, vom 20. März ab, im Königlichen Ministerio für Landwirth- schaft, Domänen und Forsten zu Berlin, im Union-Club und Tattersall zu Berlin und L in Gradig in der Gestüt3-Expedition zur

mpfangnahme bereit liegenden Listen zu ersehen sein, Am Auktion3tage werden bci Ankunft des Zuges von Leipzig resp. Halle, Vor- mittags 10 Uhr und vou Cottbus resp. Berlin Vormittags 10 Uhr 57 Minutcn am Bahn- hof Zscha>dau Wagen zur Abholung bereit steben. Gn Köuiglihe Lavbvstallmeister Graf Lehn-

orff.

[149037] Bekanntmathung.

Die zum Neubau des Kasernements Garde - Schügen - Bataillon zu forderlichen

Klempner-Arbeiten incl. Lieferung der hierzu nöthigen Materialien sollen im Wege der Submission verdungen werden. Die Bedingungen und Kostenanschläge find in unse- rem Geschäftslokale, Michaelkirdplaß 17, einzusehen und verschlossene Offerten bis zum 8. April cr., Vormittags 10 Uhr, daselbst einzureichen.

Berlin, den 30. März 1882.

Königliche Garnison-Verwaltung.

[14352] Bekanntmachung. Die Lieferung nachstehender Betriebsmaterialien für die diesseitige Fabrik Þpro 1882/83 : 1) pptr, 1309 kg Lasa,

für das Lichterfelde er-

2) 6400 Maschinenöl, 000 / Terpeninol, 4) „, 6700 rohes Rüböl,

foll im Wege der öffentlichen Submission an den Mindestfordernden vergeben werden und ist hierzu ein Termin auf Dienstag, den 25. April d. Z,, Vormittags 11 Uhr, im diesseitigen Bureau an- beraumt.

Proben, je 5 kg, sind bis spätestens den 11. April d. J. an die unterzeichnete Direktion einzusenden.

Bedingungen licgen im diesseitigen Bureau und in der Expedition des Deutschen Submissions-An- zeigers in Berlin zur Einsihtnahme während der Bureaustunden aus, können auch gegen Einsendung von 1 4 für ad 1 und 2 bis 4 getrennt abschrift- li von hier aus bezogen werden.

Spandau, den 24, März 1882.

Königliche Direktion der Gewehrfabrik.

[14892]

Kgl. Eisenbahn-Direktions-Bezirk Nh Neubaustre>e: Erfurt-Grimmenthal und Ritschenhausen, Abtheilung x.

Die Erd-, Feld- und Böschungsarbeiten in Loos Il. von Station 313 bis 340 bei Lieberstein mit rot. 106 500 ebm Bodenbewegung follen im Wege der óffentlihen Submission vergeben werden, wozu

Termin auf Sounabend, den 15. April a. er., Vermittags 11 Uhr, im diesseitigen Abtheilung#-Bureau anberaumt ist.

Leistungsfähige Unternehmer wollen ihre Offerten mit entspre<bender Aufschrift versehen bis zum Sub- missionstermine einreichen.

Die Submissionsbedingunzen und Angebotsformu- lare nebst den betreffenden Zeichnungen liegen im genannten Bureau zur Einsiht aus, au< können erstere nebs Massenvertheilungsprofil gegen Erstat- tung von 1,50 A Kopialien von dort bezogen werden.

Arnstadt, den 28, März 1882.

Der Abtheilungs-Baumeister : Schwedler. [14704] Posthaus-Neuban zu Erfurt.

Zum Neubau eines Post- und Telegraphengebäudes zu Erfurt (bewilligte Bausumme 722000 4) sollen die Arbeiten und Material-Lieferungen im Wege der öffentlihen Ausshreibung verdungen werden und

zwar: A. an Arbeiten: 1) Die Erd- und Maurerarbeiten, 2) die Zimmerarbeiten mit Materiallieferung, 3) die Dacbde>kerarbeiten desgl.

4) die Schmicdearbeiten desgl. 5) die Klempnerarbeiten desgl. 6) die Tischlerarbeiten desgl. 7) die ScWlofserarbciten desgl. 8) die Glaserarbeiten desgl. 9) die Anstrichs8arbeiten desgl.

10) die Stu>- und Tapezicrarbeiten, 11) die Eisenguß- und Walzeisenlieferung. B. an E in der Haupt- adthe : 2,600 chm Brucbsteine, 2,309,000 Stü> Hintermauerungsziegel, 45,000 Stück feine Verblendesteine, 70,000 Stü> Verblendesteine zweiter Sorte, 75,000 Stück Klinker, 1,250 cbm gelöschter Kalk, 2,700 cbm ‘Mauersand, 130 cbm Treppenstufen 2c. von Hartgestein, 120 cbm Bofsenquadern, 70 ebm glatte Quadern, 600 ebm profilirte fauseine. Die \{riftliben Angebote sind spätestens bis zum 15. April d. Z., Vormittags 10 Uhr, versiegelt an den Kaiserlihen Postbaurath Neumann hierselbst

abzugeben. Verspätet eingehende Angebote werden nit berü>sichtigt.

Die Zeichnungen, Kostenans{lä)ne und Bedingun- gen find im Baubüreau, Anger 67, hierselbst einzu- sehen. Versendung von Zeicnungen, Anschlags- auszügen u. \. w. findet nicht statt.

Erfurt, 28. März 1882.

Der Kaiserliche Ober- Postdirektor Nitschmann.

Die Lieferung des nachstehend aufgeführten ersten

Bedarfs an Materialien und zwar : 40 Mtr. graue Futterleinwand, 120 Mtr. blau Schooßfutter - Leinwand, 800 Mtr. Futter- Callicot, 209 Mtr. Jacken-Drillicb, 350 Mtr. Segelleinen zu Stallhosen, ca. 350 Kgr. Fahl- leder, 360 Kgr. Sohlleder, 150 Kgr. Brand- soblleder, 185 Paar Reithosenbesäße in Rind- Vacbettes-Häuten,

soll im Wege der Submission [14705] am Sonnabend, ven 22, April d. J.,

Vormittags 10 Uhr,

vergeben werden.

„Nur solche Dfferten werden berü>ksibtigt, welchen die durch eigenhändige Unterschrift der Submittenten anerkannten Lieferungs-Bedingungen beigesügt sind.

Straßburg, den 27. März 1882. Die Bekleidungs - Kommission des Train- Bataillons Nr. 15.

Königliche Eisenbahn-Direktion Cölu (re<hts- rheinis<he). Die Lieferung des Bedarfs an Fluß- stahl Lokomotiv- und Tenverachsen pro 1882/83 (circa 80 Stück) soll vergeben werden. Die Lie- ferungs8bedingungen liegen bei unterzeichneter Dienst- stelle, Domhof 48 hierselbst, zur Einsicbt aus, können au< gegen Frankoeinsendung von 0,50 4. portofrei von derselben bezogen werden. Die Offerten sind frankirt, verschlossen und mit der Auf- \{rist: „Submission anf Lokomotiv. und Tendcrathsen“ versehen bis zum 5. April 1882 Abcnds, der unterzeichneten Dienststelle einzureichen, bei welcher die Eröffnung der eingegangenen Offerten in Gegenwart der etwa erschienenen Subinittenten am 6. April 1882, Vormittags 10 Uhr, erfolgen wird. Cöln, den 25. März 1882, Maschinenteczuisches Bureau.

[13801]

Ostfriesishe Küstenbahn. Die Anfertigung und Aufstellung von 27 eisernen Brücen-Ucberbauteu im Gefammtgewichte von rund 60 Tonnen Schmiede- eisen, 3,3 Tonnen Gußeisen, 1,2 Tonnen Blei foll am 17. April d. J. öffentlih verdungen werden. Lieferungsbedingungen, Zeichnungen und Gewichts- bere<nungen find in den Bureaux des Berliner Baumarkts und der unterzeichneten Behörde einzu- sehen, auch von letzterer gegen postfreie Einsendung von 5 46. zu beziehen. Angebote sind postfrei, ver- siegelt und mit der Aufschrift „Angebot auf eiserne Brü>en-Ueberbauten ; Oftfriesische Küstenbahu Loo3 L.“ bis zum obigen Lage, Nachmittags 45 Uhr, an uns einzureichen, wo dieselben in Gegen- wart der etwa erschienenen Anbieter eröffnet werden. Münster i. W., 20. März 1882, Königliches Eisenbahu-Betricbsamt (Münster-Emden).

Verloo‘ung, Amortisation, Zinszahlung u. st w. vou öffentlichen Papieren.

[14709] Pommersche Hypotheken-Actien-Bank,

Bei der beutigen Ausloosung unserer 5 %/9 un- fündbaren Hypothekenbriefe zweiter Emission wur- den laut notariellem Protokoll folgende Nummern gezogen :

Litt. B, à 1500 A Nr. 2083, 2154, 2257,

Litt. C. à 600 A Nr. 2608, 3138, 3220, 3278, 8532, 3728,

Litt. D. à 300 A Nr. 4855, 4935, 5361, 5560, 5956, 6185,

Litt. E. à 150 A Nr. 1232, 1438.

Vorstehende Nummern werden von jeßt ab an unserer hiesigen Kasse mit cinem Zuschlage von 10% zum Nennwerthe eingelöst.

Am 1. Oktober 1882 hört die Verzinsung auf.

Coeslin, den 28. März 1882.

Die Hauptdirection.

Pommersche Hypotheken - Actien-

gib Bank.

Wir machen bekannt, daß in der General-Ver- sammlung der Actionäre der Pommerschen Hypo- theken-Actien-Bank, welche am 27. März cr. statt- fand, mit 187 von 210 Stimmen beschlossen wor- den ist, die vom Kuratorium der Bank pro 1879, 1880 und 1881 mit resp. 4/6, 3 9/9 und 29/6 fests geseßten Dividenden, deren Auszahlung die hiesige Königliche Regierung als Aufsichtsbehörde verboten hat, dem Reservefonds zu überweisen.

Es gelangen daher die Dividendenscheine, Serie LUL. Nr. 2, 3, 4 der Bankaktien über- haupt niht zur Auszahlung.

Die in der veröffentlichten Bilanz vom 31. Dezem® ber 1881 enthaltene Position „gesperrte Dividende“ = 270 000 Mark fällt daher fort und wird die

Position „Reservefonds“ gleichzeitig auf 450 000 Mark erhöht. Coeslin, den 28. März 1882. Die Hauptdirection. [14909] Bekanntmachung. Oftpreußische Südbahn. É s ErR R E E f

I)

e, Ap is S TLIT

3A I E G Die Ausloosung der gemäß S. 3 der Allerhöchsten Privilegien vom 24. April 1867, 25. Juli 1870, 4. Dezember 1873 und 3. März 1877 zu amorti- firenden Prioritäts-Obligationen I, 11, 111, und 1V, Emission wird am Freitag, den 21. April cr., Nachmittags 3 Uhr, dur zwei vereidete Notare in unserem Bureau, Sitenitusttaÿé Nr. 4 hierfelbst, stattfinden. E den 25. März 1882. er Verwaltungsrath.

(473101 Bekanntmachung.

Na< den Beschlüssen der städtishen Behörden sollen sämmtlie no< im Umlauf befindliche, auf Grund der Allerhöcbsten Privilegien

1) vom 21. Juni 1869,

2) vom 10. Juli 1874, ausgefertigte Stadtobligationen, Litt. B. und III. Emission, eingezogen werden. S

Den Inhabern der bezeichneten Stadtobligationen werden diese zur Zurückzahlung am 1. Juli 1882 hiermit gekündigt und dieselben aufgefordert, den Nennwerth mit 300 4 pro Stück gegen Rückgabe der Obligationen, der Talons und der noch nit fälligen Zinscoupons vom 1. Juli 1882 ab bei der hiesigen Kämmereikasse in Empfang zu nehmen. Die Perzinsung hört mit dem 1. Juli 1882 auf und wird der Betrag für etwa fehlende nicht fällige Zinscoupons vom Kapital gekürzt.

Burg, den 16. Dezember 1881.

Der Magistrat. Dr. Mely bach.

12416] Aufkündigung von Pfandbriefen des Danziger Hypotheken-Vereins.

Folgende heute ausgelooste fünfprozentige Pfandbriefe : L TLiít. A. à 3900 Æ Nr. 577 2199 2226 2248

2313, à 1500 M. Nr. 1647 1784 2704

Litt, B. 2821 2954,

Litt. C. à 890 Æ Nr. 39 82 313 390 660 720 794 943 1002 1102 1262 1538 1560 2049 2162 2214 2805 3030 3138 3178, i

werden ihren JZunhabern hiermit zum 1. Juli 1882 gekündigt, mit der Aufforderung, ani 1, Juli 1882 entweder hier bei uns (Melzergasse 3, in den Nachmittagéstunden von 3—d Uhr), oder hier bei Herren Meyer & Gelhorn (Langen- markt 40), oder Herren Baum & Liepmann hier, oder in Berlin bei der Preuß. Hypotheken- Versicherungs - Aktien - Gefellshaft (FriedrihEstraße 101), oder zu Königsberg in Pr. bei Herrn Friedrih Laubmeyer deren Nominalbetrag baar in Empfang zu nehmen.

Die vorbenannten Pfandbriefe sind nebst den dazu gehörigen, nah dem 1. Juli 1882 fällig werdenden Coupons (Nr. 8 bis 10 Serie 11.) und nebft Ta- lons im coursfähigen Zustande abzuliefern; der Betrag der etwa fehlenden Coupons wird von der Einlösungs-Valuta in Abzug gebracht.

Werden die vorbezeichneten gekündigten Pfand- briefe am besagten Verfalltage nit eingeliefert, so hört ihre weitere Verzinsung mit dem 1, Juli 1882 auf und wird in Betreff ihrer Valuta und event. wegen ihrer geri<tlihen Amortisation na< $. 28 unseres Statuts (Ges.-S. 1869, S. 37—66) ver- fahren werden.

Nestanteu von früheren Loosungen:

Litt. A. Nr. 1854, Litt. B. Nr. 3078. Litt. C. Nr. 457-874 2055-2133 2872 2967 3934. Danzig, den 14. März 1882. Die Direktion. C. Noepcell.

976 01378) Bekanntmachung.

Kapital und Zinsen der Behufs der Amortisation ausgeloosten, mit den Nummern 4b. 49, 156. 262. 971, 311, 386. 469, 628. 074 U; (19: (06, (99. 7561, 775. 795. 833. 856. 894. 903, 949, 991. 993. versehenen Schuldverschreibungen der hiesigen Kaufmannschaft (Schauspielhaus - Obligationen) werden gegen Auslieferung derselben und der dazu gehörigen Zins-Coupons am 1. Juli#Zd. Is., mit wel<hem Tage die fernere Verzinsung der aus- geloosten Kapitalien aufhört, bei unserer Kasse, Scuhbstraße 16/17, 1 Treppe hoch, bezahlt.

Stettin, den 21. März 1882.

Die Vorsteher der Kaufmannschaft.

[#7786] Bekanntmahung.

Bei der am 3. December cr. nach dem aufgestellten Tilgungsplane stattgehabten Ausloosung von den auf Grund des Allerhöcbsten Privilegiums vom 2%, November 1870 (G. S. S. 1181) ausgegebenen 5%/9 Kreis-Obligationen sind nachstehende Obliga- tionen zur Tilgung im Jahre 1882 gezogen worden :

Litt. C. über 50 Thaler = 150 4G Nr. 262 285 298 300 311 317 326 330 331 344 347 351 356 398 372 378 384 385 399 402 421 432 435 454.

Diese Obligationen werden hierdur< den Inhabern mit der Aufforderung gekündigt, die Kapitalbeträge am 1. Juli 1882 bei der Kreiskommunal-Kasse în Birnbaum gegen Rückgabe der Kreis-Obligationen und der dazu gehörigen Talons mit den Zinscoupons

Serie 111. Nr. 6 7 8 9 10 in Empfang zu nehmen.

[47131]

olgende bereits ausgelooste und gekündigte Kreis- Obligationen sind no< nit eingelöst worden:

Litt. C. über 50 Thaler = 150 Æ Nr. 261 276 293 304 319 369 373 374 389 und 419 mit den Coupons Serie III. Nr. 2345678 9 10,

Litt. C. über 50 Thaler = 150 4A Nr. 287 294 306 312 339 und 448 mit den Coupons Serie III. Nr. 6 7 8 9 10.

Für etwa fehlende unentgeltli< abzuführende Coupons werden die Zinsbeträge von dem Kapital gekürzt werden.

Birnbaum, den 16. Dezember 1881.

Namens der kreisständischenFinanz-Kommission des Kreises Birnbaum. Der L Se Landrath. von Kal>reuth.

[2053] Bekanntmachung.

Bei der am 7. Januar cr. bewirkten Ausloosung von Bomster Kreisobligationen sind folgende Bucbstaben und Nummern gezogen worden :

Von Serie I. (Privilegium vom 21. März 1859) 17775 S:

Buchstabe A. 2 g 53 83 105.

3; 119;

179 182,

383 388 404 430 450 473 485 910/525;

Von Serie Il. (Privilegium vom 2. September 1864) 6300 M:

Buchsiabe A. 1 22.

C. 61.

Von Serie II1. (Privilegium vom 30, Oktober 1865) 6900 A:

Buchstabe A. 20.

B. 40 48. C. 62 104 118.

Die Obligationen werden den Inhabern hierdurch zum 1. Juli 1882 mit der Aufforderung gekündigt, den Kapitalbetrag gegen Rückgabe der Obligationen und der dazu gehörigen, erst na< dem 1. Juli 1882 fällig werdenden Zin3-Coupons und Talons von dem genannten Tage ab bei der Kreis-Kommunal-Kasse hierselhf| in Empfang zu nehmen.

Gleichzeitig werden die Inhaber der bereits früher aufgerufenen, bis jeßt no< nicht präsentirten Obli- gationen: Serie 1. E. 349.

Serie III. C. 71 und 88 aus der Verloosung von 1881 an deren Einlösung wiederholt erinnert.

LWBollftein, den 11. Januar 1882.

aw

92 [236] Bekanntmaÿung. Die Ausloosung von Kreisobligationen des Kreises Gerdaueu betreffend.

Bei der am 3. d. Mts. stattgefundenen Ausloo- sung von Obligationen des Kreises Gerdauen find nachfolgende Nummern gezogen worden :

1) von den laut Allerhöchsten Privilegii vom 7. Dezember 1872 aus3gegebenen Obligationen der 111. Emission:

Nr. 21 über 3000 4

2) von den laut Allerhöchsten Privilegii vom

24. Dezember 1879 ausgegebenen Anleihescheinen

IV. Ausgabe: Buchstabe B. Nr. 30 über 2000

u O Nr, 09 1000 Ÿ

L D L OUO

F V. Nr. 31 (7 101 und 140 über je 200 M

Die vorstehend bezeichneten Kreis8obligationen wer- den den Inhabern hiermit zum 1. Juli 1882 mit der Aufforderung gekündigt, den Kapitalbetrag der- selben gegen Rückgabe der Obligationen sowie der dazu gehörigen, erst nach dem 1. Juli d. F. fälligen Coupons und der Talons bis zu der gedachten Verfallzeit bei der Kreis-Fommnunalkasse hier- felbst gegen Quittung in Empfang zu nehmen.

Vom 1. Juli 1882 hört die Verzinsung der aus- geloosten Obligationen auf und es wird der Werth der nicht mit cingelicferten Coupons von dem zu zahlenden Kapital in Abzug gebracht werden.

Zugleich wird mit Bezug auf die diesseitige Be- fanntmachung vom 11. Dezember 1879 die Abhebung der Valuta für die zum 1. Juli 1880 gekündigt ge- wesenen, auf Grund es Allerböcbsten Priviligii vom 18. Juni 1866 ausgegebenen Obligationen

Litt. C. Nr. 384 über 300 M,

E. Nr. 156 und 160 über je 75 M, welche bisher now ni<ht zur Einlösung präsentirt worden sind, hiermit in Erinnerung gebra<ht. Die Einlösung dieser Obligationen erfolgt ebenfalls bei der hiesigen Krcis-Kommunalkasse und müssen damit die zugehörigen, erft na< dem 1, Juli 1880 fäl- ligen Coupons und Talons zurü>gegeben werden.

Gerdaucn, den 6. Januar 1882.

Der Kreisausschuß des Kreiscs Gerdauen.

Pfandbriefs - Aufkündigung.

In Folge beute ftatutenmäßig bewirkter Autloosung werdeu nachstehend bezeihnete Pfandbriefe des neuen landschaftlichen Kreditvereins für die Provinz Posen :

Serie x. à 1000 Th

1674 1722 1834 1839 2144 2173 2253 2423 2497 2607 2616 2630 2658 2701 3150 3171 3197 3279 4267 4323

3330 3593 3668 3720 3779 3850 3853 3859 4008 4135 4164 4603 4867 4914 4974 5053 5180 5334 5461 5838 5871 6073 6154 6252

lr. = 3000 M Nr. 115 344. 661 769 973 1050 1163 1208 1643 1644

2742 2890 3037 3116 4185 4197 4222

6377 6518 6573

6670 6685 6954 6960 6969 7016 7065 7195 7401 7411 7731 7752 7753 7811 8018 8350 8448 8542

8547 8559 8575 8684 8772 9080 9125 9203 9213

9214 9664 9812 9832 9844 9923 10177 10189

10317 10405 10522 10619 11024 11560 11618 11705 11794. F E Serie Ux. à 200 Thlr. = 600 A Nr. 118 307 312 503 507 573 679 739 816 837 974

977 1011 1020 1023 1060 1106 1111 1355 1473 1646 1651 1912 2053 2085 2166 2298 2610 2611 2751 2775 2810 2833 2884 2887 3138 3151 3154 3245 4289 3368 3719 3721 3732 3834 3837 3888 3979 4141 4169 4179 4193 4635 4712 4820 4855 4987 5114 5162 5221 5287 5330 5404 5428 5460 5941 5720 6019 6151 6156 6203 6263 6272 6370 6374 6437 6444 6446 6688 6739 6741 6972 7013 7067 7083 7093 7169 7394 7528 7744 8216 8247 8259 8453 8548 8561 8620 8638 8639 8932 9095 9162 9207 9269 9340 9408 9570 9592 9639 9674 9681 9709 9731 10106 10128 10294 10313 10322 10544 10553 10576 10583 10666 10752 10772 10814 10981 11035 11222 11463 11794 11900 12008 12069 12163 12164 12184 12270 12390 12472 12680 12931 12985 12998 13018 13299 13304 13403 13506, 13800 13855 13998 14028 14092 14187 14198 14201 14203 14277 14370 14437 14606 14776 14916 15018 15055 15075 15334 15462 15500 15805 15928 16294 16489 16494 16540 16678 16745 16767 16818 16999 17120 17253 17282 17354 17369 17436 17484 17660 17691 17712 17779 17822 17858 18128 18177 18178 18303 18306 18497 18499 18557 18710 18934 18985 19173 19252 19288 19397 19547 19738 19750 19783. S C Serie Unn. à 100 Thlr. 300 A Nr. 155 357 432 529 589 654 913 914 925 978 1092 1154 1283 1576 1621 1703 1729 1761 1794 2079 2100 2158 2216 2333 2384 2513 2636 2795 2837 2864 2882 3079 3140 3163 3201 3303 3486 3636 3832 3928 4022 4107 4160 4182 4183 4279 4357 4392 4472 4474 4482 4723 4789 4860 4978 5054 5189 5238 5394 5536 5585 5610 5638 5708 5918 5922 5941 6036 6529 6531 6551 6553 6598 6645 6715 6728 6742 6749 6750 6912 6953 7039 7177 7310 7404 7753 7829 7917 7930 7979 8003 8037 8038 8058 8257 8412 8643 8709 8759 8919 9292 9332 9428 9724 9736 9758 9828 9854 9887 9995 10059 10133 10161 10174 10244 10248 10533 10549 10605 10810 10858 11261 11277 11392 11466 11609 11650 11651 11694 11806 11815 11873 11940 11950 12035

12169 12196 12204 12240 12316 12665 13124 13136 13338 13389 13565 13623 13820 149909 14014 14049 14060 14061 14127 14208 14296 14349 14412 14562 14979. S Serie V. à 500 Thlr. = 1500 A Nr. 183 221 243 276 324 485 558 595 743 881 905

908 971 1072 1154 1159 1630 1636 1782 1960 2001 2172 2183 2497 2507 2714 2745 2763 2833 2855 2862 3030 3105 3182 3247 3269 3332 3362 3459 3724 3733 3794 3849 3864 4107 4119 4319 4354 4403 4455 4549 4591 4607 4717 4800 4941 4942 5101 5204 5384 5437 5589 5741 6329 6350 - 6409 6509 6553 6695.

Serie VI. à 1000 Thlr. resp. 3000 A Nr. 14 54 102 196 357 626 647 749 827 1004 1041 1268 1403 1488 1674 1846 2130 2331 2539 2560 2576 2841 2936 3002 3198 3350 3522 3604 3744 3791 4006 4070 4139 4207 4233 4364 4392 4394 4404 4527 4536 4627 4713 4754 5212 5299 9307 5448 5519 6058 6094 6160 6269 6311 6330 6478 6491 6954 7122 7267 7377 T7428 7496 7695 7T19 7935 8044 8172 8221 8288 8422 8476 8494 8768 9094 9166 9282 9372 9785 10188 10208 10336 10881 11032 11091 11215 11229 11332 11487 11512 11722 11774 11799 11877 12026 12128 12325 12440 12498 12546 12901 13008 13143 13233 13495 13625 13801 13965 14171 14231 14302 14822 14880 14947 15005 15068 15191 15424 15481 15821 15852 15899 16319 16610 16620 16863 16913 17348 17372 17800 17824 17888 17913 17930 18039 18297 18342 18548 19949 19239 19334 19415 19437 19672 19673 19677 19740 19853 20187 20204 29397 20603 20639 20816 21392 21624 22015 22361 22362 22405 22565 22690 22968 23291 23389 23575 23814 23851 23917 23925 23926 25050 26208 26680 27587 27671 27916 27927 27954-28106 28272 28291 28292 28442 28826 28976 29150 29598 30002 30905 31515 31536 31691 31857 31871 32400 32594 32713 32725 33424 33687 34467 34717 34718 34720 34882 34883 34962 35408 35426 35867 36242 36243 36245 36743 36908 Se Saa 38209 38825 39276 39873 39874 39897 39944 40090 40465 40468 42143 42144 42360 2 2625.

Serie VIL. à 500 Thlr. resp. 1500 A Nr. 95 134 137 247 1051 1111 1195 1255 1452 1466 1487 1505 1593 1700 1724 2100 2184 2529 2551 2821 3089 3196 3281 3287 3324 3895 3923 4031 4078 4099 4127 4334 4339 4396 4627 4704 4740 4915 5360 5404 55409 5555 5705 5710 5721 5939 6182 6209 6238 6290 6407 6607 6616 6707 6719 6776 6956 7108 7476 7513 7572 7603 7691 8010 8312 8382 8433 8512 8581 8621 8812 8975 9137 9146 9180 9243 9438 9601 9712 9751 10083 10719 10776 10996 11908 12336 12443 12452 12587 13050 13220 13334 13425 13834 13836 13998 14224 14446 14700 15182 15565 16343 16563 16680 17181 17202 17249 17481 17488 18108 18542 19003 19653 20845 20848.

Serie VIEE. à 200 Zhlr. resp. 600 A Nr. 4 149 238 275 383 390 391 556 647 670 760 1055 1076 1163 1201 1277 1340 1409 1529 1695 1881 2200 2271 2326 2413 2429 2776 2835 2848 3128 3563 3734 3930 4107 4145 4167 4187 4271 4408 4512 4578 4658 5156 5398 5451 5477 6247 6265 6320 6423 6460 6547 6559 6696 6737 6739 6780 7615 7629 7647 TT48 T7879 7979 8031 8488 8933 8672 8676 8978 9455 9465 9484 9717 10073 10329 10330 10331 10357 10358 10359 10575 10607 10663 10685 10688 11050 11332 11440 11719 11761 11991 12148 12152 12157 12177 12638 12967 13042 13085 13244 13396 13450 13490 13881 13979 13994 14039 14125 14193 14230 14431 14464 14486 14679 14887 15186 15408 15439 15721 15760 15804 15966 16175 16224 16244 16665 16731 16767 17247 17351 17972 18122 18474 18519 18586 18589 18850 19469 19562 19902 20035 20084 20086 20100 20704 20861 21171 21242 21248 21251 21443 21469 21480 21737 21778 21823 21936 22120 22556 22578 22592 22593 22833 922890 22963 23021 23413 23537 23565 23566 23568 23569 24005 24186 24849 25597 26201 26319 26459 28661 29071 29140 29183 29454 29776 29854 30045 30235 30236 30242 31377 31379 31380 32140 32503 32504 33040 33269 34089 34180 35558 35995 36036 36137 36238 36344 36427 36433 36435 36439 36752 36754 36755 36756 36915 36918 36921 36922 36923 37527 38257 38485 38486 38623 38654 38805 38806 38809 38810 38814 40538 41264 42216 42540.

Serie LX. à 100 Thlr. resp. 300 A Nr. 265 314 413 488 611 998 1012 1088 19221 1357 1427 1479 1591 1913 2228 2422 2521 2565 2621 2648 2864 2948 3029 3206 3219 3728 3853 3861 3976 4012 4118 4303 4434 4558 4616 5236 5262 5287 5311 5337 5368 5395 5471 5758 5827 5838 5850 5858 6115 6126 6191 6365 6421 6843 6935 6999 7219 7293 7302 7467 7661 7745 8175 8343 £480 8761 8766 8795 9003 9173 9515 9666 9698 9873 10154 10198 10387 10452 10527 10589 10617 10754 10914 11199 11225 11295 11503 12079 13399 13951 14114 14449 14736 15204 15385 15539 15543 15608 15693 15934 16100 16139 16276 16678 17280 17385 17792 17913 17991 17992 P 18714 19273 19321 19478 20158 20664 20765.

Serie K. à 200 A. Nr. 434 583 692 770. den Inhabern zum 1. Juli 1882 hierdur< mit der Aufforderung gekündigt, den Kapitalbetrag von dem gedacbten Kündigungstage an, auf unserer Kasse hierselbst, Vormittags zwischen 9 und 1 Uhr, baar in Empfang zu nehmen. l S i A

Die gekündigten Pfandbriefe müssen nebst dem Talon in kursfähigem Zustande eingeliefert werden.

Die nicht eingehenden Pfandbriefe verjähren binnen dreißig Jahren zum Vortheil des Kreditvereins.

Zur Bequemlichkeit des Publikums ift nachgegeben, daß die gekündigten Pfandbriefe nebst Talons unserer Kasse auch mit der Post, aber frankirt eingesendet werden können, in welchem Falle die Gegen- sendung der Valuta möglichst mit umgehender Post, unfrankirt, ohne Anschreiben und unter Deklaration des vollen Werths erfolgen foll. A i

Zugleich werden die bereits früßer ausgeloosten, aber no< rüd>ständigen Pfandbriefe:

Serie U. à 1090 Thlr. = 3000 #4. Nr. 166 427 890 1810 1895 2303 2407 3093 3172 3526 3773 3775 3808 3885 4044 4685 5123 5513 5780 6031 6399 6437 6972 7400 7710 7746 7818 7851 8682 8720 £818 9107 9774 9787 11526 11616 11653 11807.

Serie AL. à 290 Thlr. = 600 M Nr. 2 487 720 740 1376 1413 1444 1449 2076 2084 2087 2088 2120 2191 2261 2506 2765 2874 3075 3108 3168 3202 3226 3428 4238 4264 4359 4360 4472 4717 4759 4904 4911 5196 5366 5422 5447 5526 5809 5830 6164 6236 6313 6388 6679 6952 6969 7000 7010 7092 7157 7212 7390 7582 7782 7799 7896 8282 8431 8571 8576 8751 8821 8861 8923 8981 9225 9249 9323 9324 9385 9386 9447 9630 9697 9778 9859 9939 10171 10173 10213 10430 10523 10529 10646 10931 10984 11092 11117 11349 11569 11759 11800 12000 12017 12359 12377 12708 12786 12789 12811 12901 13204 13634 13663 13696 13708 13798 13865 14124 14300 14332 14497 14565 14716 14746 14845 15056 15387 15472 15553 15589 15615 15622 15645 15750 15837 15891 15958 16031 16141 16212 16373 16410 16453 16795 16862 16996 17001 17013 17078 17182 17183 17265 17510 17532 17566 17578 17638 17694 17871 18036 18164 18278 18494 18541 18641 18690 18703 18831 18915 19019 19141 19201 19388 19484 19688 19759. 5

Seric IIL. à 100 Thlr. = 300 A Nr. 12 177 189 293 468 489 605 690 746 1048 1158 1178 1247 1252 1441 1459 1477 1634 1646 1666 1701 1789 1875 1886 1952 2056 2262 2296 9302 2434 2560 2591 2596 2804 2824 2904 3073 3233 3240 3271 3290 3312 3351 3428 3472 3554 3663 3746 3937 3993 4112 4189 4239 4252 4273 4370 4371 4514 4673 4717 4732 4808 4853 4888 4925 4953 4996 5027 5033 5137 5240 5302 5403 5460 5513 5523 5524 5591 5650 5671 5712 5756 5767 5848 5888 5881 5930 5953 5986 5998 6004 6102 6175 6388 6409 6526 6595 6643 6651 6834 6900 6907 6914 6964 6978 7118 7246 7247 7320 7321 7373 T7416 7423 7556 7577 7609 (643 7663 7675 7731 7775 7847 8103 8131 8214 8449 8593 8790 9032 9106 9142 9237 9354 9365 9769 9806 9865 9954 9974 10089 10131 10146 10156 10232 10266 10351 10361 10383 10418 10430 10484 10532 10552 108668 10714 10742 10816 10849 10925 10955 11426 11455 11541 11546 11667 11761 11807 11810 11964 11974 11992 11999 12105 12113 12129 12161 12239 12274 12323 12461 12470 12587 12670 12815 12992 12994 13041 13056 13127 13240 13264 13372 13474 13630 13758 13761 13853 13979 14013 14041 14050 14141 14266 14413 14554 14678 14745 14765 14834 14850 14894 14976.

Serie V. à 500 Thlr. = 1500 Æ Nr. 303 605 941 1068 1082 1417 1515 1657 1807 1906 2080 2242 2264 2364 3011 3450 3614 3622 3650 3666 3951 3966 4001 4044 4212 4218 4307 4498 4649 4722 4758 4773 4790 4792 4823 4846 4888 4889 5011 5049 5399 5644 5746 5947 6050 6163 6275 6281 6484 6505 6576 6663. 5 E

Serie VI. à 1000 Thlr. resp. 3000 Æ Nr. 57 67 568 583 1000 1404 1698 1756 1924 1990 6841

9304 2500 2701 2772 3039 3417 3519 4377 4693 4701 5083 5668 5787 5925 5931 5941 5972

7437 7657 8004 8105 8458 8637 8821 9794 9840 10021 10903 11329 11900 11542 12523 12679 12783 12990 13186 14290 14291 14704 15930 17838 17944 18423 18524 18868 19167 19733 19850 90123 20405 20637 20716 20726 20802 22704 23486 23727 23873 24317 24990 25208 25557 26755 27281 27351 27559 30062 30784 34183 35533 36398 36916. L E ;

Scrie VIL. à 500 Thlr. resp. 1500 « Nr. 517 674 1003 1074 1167 1181 1217 1423 1681 2114 2160 2257 2375 2456 2622 2662 2755 2887 3299 3677 37914 4113 4192 5012 5373 5751 5861 5987 6036 6193 6294 6301 6319 6723 7436 7581 8004 8009 8483 8736 8814 9016 9267 9497 9422 9507 10125 10173 10581 11034 11111 11212 11288 11774 12231 12339 13565 13886 14498 5197 15739 16226 16304 17501 17902 18734. G i Seric VIII. à 200 Thlr. resp. 600 A Nr. 10 224 570 595 606 672 711 812 1105 1305 1458 1482 1500 1701 1774 1798 1886 2110 2312 2498 2634 2689 2727 2749 2982 3058 3645 3648 3669 4089 4247 4261 4374 4389 4410 4861 4882 4980 5054 6219 6301 6475 7286 7418 7457 7555 7811 7821 7883 7959 8137 8200 8253 8502 8652 8660 8807 9130 9233 9476 9618 9852 9863 10066 10081 10178 10264 10373 10382 10426 10882 10962 11213 11411 11546 11573 11702 12029 12175 12420 13119 13197 13235 13309 13485 13531 13541 13574 13656 13906 14244 14495 14796 15124 15199 15405 15592 15655 15823 16109 16184 16379 16562 16739 16740 17038 17413 1/529 17719 17725 17860 17918 18078 18191 18420 18421 19002 19061 20006 20022 20299 20583 20719 91098 21099 21128 21296 22031 22065 22202 22258 22437 22503 22709 22787 22954 23314 23470 93472 23587 23908 24216 24650 24997 25440 25822 26068 26212 27091 27111 27324 27888 27931 98494 29721 30462 30972 31196 32378 32380 32580 32963 33519 33523 34016 34144 34250 35354 35889 38434 38435 38502 38503 39187. E ATS S E Serie 1K. à 100 Thlr. resp. 300 A Nr. 128 439 452 628 753 762 830 941 995 1361 1432 1483 1675 1683 1762 1795 1806 1925 1941 2490 2661 2726 3024 3113 3147 3190 3303 3485 3754 3879 3970 4082 4114 4213 4236 4441 4716 4954 5151 5165 5185 5263 536 5367 9430 94 3 5873 6231 6305 6312 6503 6862 6867 6965 6995 7168 7581 7668 7907 8080 8694 8814 9092 9121 9222 9309 9332 9358 9496 9737 9836 9921 10366 10488 10576 10615 10820 11133 11148 1127 11341 11410 11471 11474 11865 11898 12315 12438 14306 14594 14861 15027 15200 17119 17731 19508 19516 19518, : 1E i hierdur< wiederholt aufgerufen und deren Besißer álisgelordert, den Kapitalbetrag dieser Pfandbriefe zur. Vermcidung weiteren Zinsverlustes unverweilt in Empfang zu nehmen. Posen, den 15, Dezember 1881. Königliche Direktion des neuen landschaftlihen Kreditvereins für dic Provinz Posen,

2561 7346

1635 3463 6034

2835 7373

1684 3894 6132 8275 9642 11334 13311 14924 16191

1 1 7