1882 / 79 p. 9 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

1 22 Stü nämli: 36 44 ch0 6 Vierte Beilg ge 2. Preußische Boden-Credit-Actien-Bank. tüuck nämlich: : H x ; 5 J i Ed z | Die am 1. April 1882 fälligen Coupons unserer 137 141 149 150 166 211 229 282 286 289 S Vereinsbank il Berlin (Aktien-Gesellschaft ) f | A Z d K | f ts A 4 0 ü 299 306 310 317 325 e p V 10 Sz i 2 Ren unkündbaren Hypothekenbriefe aufgerufen. ser Obl den fol Grundkapital: 30 Million. Mark, hiervon emittirt und vollbezahlt: 6 Million. Mark, zun Deu | én Rei s nzeiger 144 6 omg l TCU | fn S ag - nzelger. vom 15. März cr. ab Den Inhabern dieser igationen werden solche T A | i Kasse, Hinter der kathol. | hierdurb mit dem Bemerken gekündigt, daß die E - Ao 4 i irie 2, rinMld ee s tdfbety Rückzahlung der Kapitalbeträge gegen Rückgabe der | M die Besorgung des An- und Verkaufs börsengängiger Werthpapiere zum offizicllen g 79. Berlin, Sonnabend, den 1. April ww[2, Berlin, im März 1882. Obligationen nebst den dazu gehörigen Zinscoupons Tagescours der Berliner Börse, sowie die Ausführung sonstiger bank- und börsengeschäftlicher m = C Die Direktion. bei der Kreis-Chausseebaukasse Ahaus erfolgt und Ordres, u. A. auch die Ausführung von Börsen-Zeitgeschäften. Y : L L | L E ——— daß die Verzinsung mit dem 30. Juni 1882 aufhört. Die von der Bank in Anfaß gebrachte Provision beträgt auf bank- oder börsengeshäft- Inserate für den Deutschen Neihs- und Köntol é c Î ér t c cer erner werden die Besißer der früher ausgeloosten libe Umsäße ein Zehntel Procent. : L : 4 I : | + Si Ci U lici O [48825] Bekanntmachun und gekündigten, aber noch nit eingelösten Ahauser ie Controle der Verloosungen, die Einholung neüer Couvonsbogen, sowie die Gin- Preuß. Staats-Anzeiger und das Central-Handels- : : : Invalidenvant, C s g. Kreis-Obligationen, nämlich: iehung von Zinscoupons Dividendenscheinen und ausgeloosten Stücken, soweit letztere hier ] regifeer nimmt an: die Königliche Exvedition | 1. Steckbriefe uzd Untersuchangs-Sachen. | 5, Indnuetrielle Etablissements, Fabriken " ¿ o k stein Von den Obligationen zur Regulirung der Unstrut 1) von Litt. B. I. Emission über 100 Thlr. | 4 an E eren Bankplätzen zahlbar sind, wird für die Kunden der Bank kostenfrei besorgt. des Deutschen Reichs-Anzeigers und Königlich | 2. Subhastationen, Anfgebote, Vorladnngeun| , „und Grosshandel. & Vogler, G. L. Daube & C9., E, S lotte von Bretleben bis Nebra sind ausgeloost und am (300 A) 84 162 276 329, Maat von in fremder Münze Linen Coupons bei resp. einige Zeit vor Verfall Preußischen taats Ai O uurs: j u. dergl. | 6. Verschiedene Bekanntmachungen. Büttuer & Winter, sowie alle Äbeigel geödeiéh

1. Zuli 1882 bei der Societätskafse in Artern ein- 2) von Litt. C. I. Emission über 500 Thlr. | b zum jeweiligen Börsen-Course. 3. Verkäufe, Verpachteagen, Submissionen etc.| 7. Literariache Anzeigen.

i Ï . . . . A . ats ission Litt. A. à 3000 A Nr. 86 66 (1500 t) die Obligationen 10 18, ; Darlehne auf böôrfengängige Werthpapiere werden zu 6— 8% per annum gewährt. Berliu 8W., Wilhelm-Straße Nr. 32, 4. Verloosung, Amortisation, Zinszahlung | 8. Theater-Anzeigen. | Tn der Börsen- nuouceu-Bureaux . Emission Litt. A. à - :

S Z h - wWw ö i i 9, Familien-Nachrichten. beilage. K d : 3) von Litt. A. II. Emission über 50 blr. | f E M 55 n. s. w, von öffentlichen Papieren. | ag Litt. B. à 1500 Æ Nr. 191 138, Litt. C. (130 46) bie Obligattonen 13.15.

d E S E e 2 E 4) von Litt. B. II, Emission über 100 Thlr. Die Verzinsung für Baareinlagen beträgt derzeit : Sr:bhastationon, Aufgebote, Vor- [14958] Oeff x; Zustellung. eine Band T. Blatt 25 des Grundbuchs zu Gunsten ihre Erbansprüche an den Nachlaß der Verschollenen

300 M. 17 Obligationen 56 57 60 : Pr ; ; bi N : : i der Anna Catharina und ‘des Rudolph Memler aus | anzugeben, widrigenfalls sie zu gewärtigen aben, daß, 176 94. G9 68 24 O 116 155 a7 248 257 281 bei Rüchahlbarkeit ohne vorherige Kündigung Poren ins per ladungen u. dergl Die Stadtgemeinde Rees, vertreten durch den der Urkande vom 2. Dezember 1843 eingetragenen | ohne Rücksicht auf die Entbliebenen La Nachla

9

II. Emission Litt. B. à 1500 4 Nr. 57, 287 309 315 A 2 0iger 5 N ‘4 T Jahr, frei von [149573 OcffeutXiche Zustellung. Bürgermeister de Witt zu Rees, klagt gegen den | Abfindung von je 88,50 # gemeldet. 3 4

; 2 ; E, o i: in Gemäßheit des zu erlassenden Aus\{lußurtheils itt. D. . 40, Litt. E. à 150 A : U ; ; : J j " —— Der im Konkurse über das Vermögen des Ater- | Johann Heinrich Stockum, früher zu Grietherbusch, Es werden daher alle Die; ; O ; 2 Nr 19, et A pur Bereitung CATEN erung an die bal nah 6wöentliher , allen Spesen, ‘manns Pius Huhn von Ulmbath bestellte Verwalter | je t unbekannten Aufenthaltsorts, wegen restirender dafür r Sas Sicialaefe Rau O beten bes “Moa “ins "lin “toben 111. Emission Litt. C. à 600 A Nr. 30 49 27, “Ah L a A Ofiobexr 188) : nah 3 monatlicher , S Joseph Frixrh zu Salmünster klagt gegen die Kinder | Zinsen aus einem hypothekarish eingetragenen Ka- machen wollen, aufgefordert, dieselben spätestens in | ausgeantwortet werden wird. f Litt. E. à 150 A Nr. 49. « " Der Königliche Landrath: und beginnt mit dem auf den Erhalt folgenden Werktage. ‘des vorgenannten Gemeinschuldners 1) Augustin | pital, mit dem Antrage auf Vecurtheilung des Be- | dem am Amtsgerichte auf Das Aus\ch{lußurtheil wird auf Antrag in dem- Aus einer früheren Verloosung is noch rück- Sceffer : : F ‘Huhn, 2) Friedrih Huhn von Uleabach, dermalen | klagten zur Zahlung von 71 4 25 S, und ladet deu 27, Mai 1882, Mittags 12 Uhr, selben Termine ertheilt und Mittags 12 Uhr ver- ständig T. Emission Ltt. B Ne. 117. : : P R Er Z : ‘in Amerika unbekannt wo ?, wegen Eintragung einer | den Beklagten zur mündlichen Verhandlung des | anberaumten Termin bei Vermeidung der Präklusion | kündet werden. Querfurt, den 22. Dezember I6e, Seh E S R TAE S Die Ee E Bank E E Heri A e S Eiern G A E, M O S Aa vor das Königlihe Amtsgericht zu ere Eisenach, den 25. März 1882. äts-Director, Königliche Landra 701 anntmachung. A Anlagen in börsengängigen Papieren eingehenden Be etd zu ertheilen. A liche i Gemarkung belegene rundvermöge egen des | Rees au urgsteinfurt, den 16. März 1882. i 9 i D: az Aas von der Reck. R am E aan E vor dem Kreis- | Y Anfragen giebt das Informations-Bureau der Bank entsprechende \chriftlicche Mes ohne weitere dem “Pius Huhn und Ehefrau ‘daxan angebli zu- den 17, Mai 1882, Vormittags 10 Uhr. x 1 Amtsgericht. S Si Us T M De ——————— Ausschuß stattgefundenen Ausloosuug der in Ge- | É Spesenberechnung. O t e n Gang A cer Jl Zum A A E wird dieser ' E mäßheit des Allerhöchsten Privilegii vom 17. Juli Ung «auf Lebenzeil aus BDertrag vom 5. September | Auszug der age vetannt gema , [14947] ; _ Aufgebot. 14954 [9501] Bekanntmachung. 1867 ausgegebenen Kreis - Obligationek des DEER, Noveurber 1881, : : : L 1866 Zwecks Erhaltung F N Wu! nlragung Halsband, Der Wirth Friedrich Schimmel in Lütgendortmund | Die ftandeblose Aleide Knoor, Ehefrau des Von den auf Grund der Allerhöchsten Privilegien | Kreises Freistadt sind für den Tilgungstermin, Die Direktion der Vereinsbank. in das Grundbuch Me k f s en M hat behufs Löschung der im Grundbuche von Lütgen- | Büers Johann Oppers zu Cleve, lagt gegen ihres vom 1. März 1869, 9, September 1879 und 15. De- den 2. Juli 1882, j | mündlichen Berhand ung n E! reis vor das 14961 i t dortmund Band IIL. Blatt 26 Abth. 111. Nr. 5 Ehemann auf Gütertrennung und ladet den Be- zember 1880 ausgegebenen folgende Apoints gezogen worden : : E I E E A G Ey U E T E E T Nt E E D T r ENENIED A E INET A j Königliche Amtsgericht zu Sa e er U { Tao Oeffentli he Zusi ellung. t eingetragenen und angeblich getilgten Hypothekenpost : klagten zur mündlichen Verhandlung des Rechts- Coseler Kreis-Obligationen Litt. A. Nr. 16. | auf den 1. Juni 1882, Vormêttags 9 Uhr. Nr, : Xaver Broß von Griesheim U 9) Eine Judicatforderung für den verstorbenen | streits vor die I. Civilkammer des Landgerichts zu find für die diesjährige Tilgungsrate folgende Num- Litt. C. Nr. 286. / A E Zum Zwecke der öffentlichen Zustellung wird dieser Vormundschaft des Ludwig Broß von da, vertreten Landwirth Diedrich Wilbelm Schulte zu Raurel | Cleve auf den 16, Mai 1882, V ormittags auêgeloost worden: Litt. D. Nr. 74. [14041] 4) Bericht des Verwaltungsraths bezügli seiner Auszug der Klage bekannt gemacht. dur Rechtsanwalt Muser in Offenburg, klagt gegen bei Castrop nah dem rechtskräftig gewordenen 10 Uhr. Gi ITL. Emission. Litt. E. Nr. 312. Ber bau-Actien-Gesellschaft Schritte zur Ausführung der in der vorig- i Salmünster, am 20. März 1882. den Martin Bar von Griesheim, unbekannt wo Zahlungêmandat vom 0. November 1854 be- Mende, Litt. A. über 1500 # Nr. 44. Die Inhaber dieser Oblizationen werden hier- g jährigen Generalversammlung in Antrag ge- f E _… Kammrath, : ; aus unrechter That desselben auf Entschädigung, mit stehend in der Hauptforderung ad 46 Thlr. L, Gerichtsschreiber des Landgerichts. Litt. B. über 300 M4 Nr. 21 80 192 und 232. dur aufgefordert, dieselben mit den dazu gehörigen Pluto zu Essen. brachten Konversion der Anleihe vom Jahre | Gerichtsschreiber des Königlichen Amtsgerichts. dem Antrage auf Verurtheilung zur Zahlung von 11 Sgr. 3 Pf. nebst 5 °%/, Zinsen seit dem 11. D Litt. C. über 150 . Nr. 8 127 150 156 Coupons und Talons bei der Kreis-Kommunal-Kasse Die Herren Actionaire unserer Gesellschaft beehren 1876 und Grmächtigung desselben, diese Kons- s ATE a, 265 M. nebst 5/9 Zins vom Klagzustellungs- Dezember 1853 und Kosten ad 4 Thlr. 26 Sgr. [14914] E 173 238 und 267. hierselbst am 2. Juli 1882 einzureichen und das wir uns zur diesjährigen ordentlichen Gencral- version auszuführen, bez. die gedachte Anleihe [14969] Oeffentliche zIheltnug, i Car tage, b. von 3 4 50 S per Woche vom 19. März 6 Pf. nah dem für den Gläubiger gestellten Auf zuläsfig defuad Aut IV. Emission. Kapital dagegen in Empfang zu nehmen. versammlung auf Dienstag, den 2. Mai d J unter Verpfändung des Eigenthums der Ge« Der Mvöbelfabrikant Wilhe m Faßbinder zu öln | 1882 bis zur völligen Herstellung des Klägers, Antrage protestativisch eingetragen auf das dl! O C J Var en L nirag des Haupt- Litt, B. über 1000 Æ Nr. 19. Die Verzinsung hört mit dem 2. Juli 1882 auf. Nachmittags 2 Uhr tin Effener Hofe zu Éffen sellshaft durch eine neue Anleihe bis zum | a. Rh., vertreten durch den Rechts-Anwalt Ehrlich | eventuell zur Zahlung der dur das Gutachten eines Grundstück bei 1 vigore decreti vom 6, Februar e s „Q. F. Asschenfeldt in Bonn, als Gläu- Litt. C. über 500 M Nr. 78. Der Betrag fehlender Coupons wird vom Kapital ae f ag ai se / - Betrage von einer Million Mark zu erseßen, | zu Erfurt, klagt gegen das Fräulein Gertrud Velder, Sachverständigen zu bestimmende Beträge und ladet 1855 E er für ihn im Hypothekenbuchß des dem V. Emission. abgezogen. ergeven]tl etinzula Ta chien a Essen, den 24. März 1882. / zuleßt in Erfurt, jeßt in unbekannter Abwesenheit, den Beklagten zur mündlihen Verhandlung des | dag Aufgebot dieser Post beantragt. utsbesißer Dahlmann gehörigen Gutes Gehmfken- Litt. A. über 2000 4 Nr. 73 198. Von den bereits früher ausgeloosten Obligationen 1) Geschäftsberidt ins M Se Der Verwaltungsrath. : aus eènem im Jahre É Le enen Mau vertvage Rechtsstreits vor die Civilkammer Ia. des Gr. Es werden daher die Inhaber dieser Post, deren M ien e OR E Freufalen, Fol. 1 ein- Litt. B. über 1000 ( Nr. 6 17 25 123. | ist noch folgender Apoint einzulösen; 2) Bericht der Recnungsrevisoren und Er- L L R A mit dem Antrage u elten Ange s Reg S zu aues an Vormitt. 19 Uhr, | Srben, Cessionarien oder die sonst in deren Rechte Mart) ae r Ae Auf E (le8zigtausend R s Kan 4 h 18, N ber 1881 theilung der Decharge pro 1881. 8 Sep VBLrauss f s a bas E “uet A M I Mute Vei Len va A Ge: Bands Me MUfgesordert, ihre Ansprüche spätestens welche der Mortifikation des ‘ante Velen ae 331 677 691 698. Freistadt i. +, den 18, November ° CeS Ge S S S N ea T I P H el lun ( h j i - wu 1 ges Litt, D. über 200 Æ. Nr. 3 328 989 1245 Greisi Der Kreis-Aus\chUß 3) O Mita D S # E N Gabe tut M 7 4738 M 50 „S Us B E E Tage d ricte zugelassenen Anwalt zu bestellen. Y A 13. Zuli 1882, Vormittags 11 Uhr, : e ; va e ae rers@afiliwen 1337 1504 1544 1549 1672 1676 1733 i A O L UIOR S R A Prt N an e B, Klagezustellung und adet L TLUAgE zux minde | Zum * Zweite der öffentlihen Zustellung wir Zimmer 26, vor dem unterzeichneten Amtsgerichte L tellt efen f : pern un s . Juli 1879 1772 1789 1790 1831 1843 1856 1871 Ae E E S A LENEN Iu | lichen Verhandlung des Nechtéstreits vor die I. Civil- | dieser Auszug der Klage bekannt gemacht. anberaumten Termine anzumelden und das Hypo- | AU p Cen Pu hekenscheines über die beregte 1947 1994. [46665] Bekanntmachung. S : kammer des Königlichen Landgerichts zu Erfurt auf Offenburg, den 27. März 1882, ¿gts | thefendokument vorzulegen, widrigenfalls das Hypo- | Forderung fa 6 A a „widersprechen zu können Die Inhaber dieser Apoints werden aufgefordert, S 19 Dab T ae. x den 28, Zuni 1882, Vormittags 11 Bhr, Die Gerichtsschreiberei des Gr. Bad. Landgerichts : thekendokument für kraftlos erklärt werde, sie selbst fprlitbe Loi au gelort ert, E Rechte und An- deren Nominalbeträge gegen Rückgabe der Obliga- R Ta e H Conta va Allerhs ften Pri- | [12650] H © V til at ] On l ver: E C E gedahten Ge- Dr. Reis, mit ihren Ansprüchen ausgeschlossen und die Post O0 ¿ irg unterzeichneten Amtsgericht spätestens i / 0 Uns 2 oof1 emäß des U - le z anwal A würde gelöscht werden. L Ae S as L R R P Hh vilegii vom 20. April 1881 ausgefertigten ete CIZUNg U. CN J © Zum Zweke der öffentlichen Zustellung wird dieser [14940] O tli l Sorékrnud. den 24, März 1882. Mittwoch, den 18. Oktober 1882, kasse in Empfang zu nehmen. Mit diesem Tage hört D R Mie en sind folgende L Auszug der Klage bekannt gemacht. effen iche Zuste ung. Königliches Amtsgericht. Vormittags 10 Uhr, der Zinsenlauf auf. "e : '

a u Erfurt, den 29. März 1882. Die Gemeinde Fell, vertreten durch ihren Bürger- L L S angeseßten Aufgebotstermin bei Vorlegung des Hy- : O T De ck : l , ver ) : Ì Für die etwa fehlenden Zinscoupons wird der Nr. 9, 65, 124 Du stabe A, J, H, REINHARD N Wür zhur Q). Zayer N. Gerichtsschreiber vis R ben Landaericbia meister Dorbrißz zu Longuich, vertreten durch Rechts- [14945] Aufgebot behufs Todeserklärung. L U E a E Rae tenadtheil, Betrag vom Kapital abgezogen. O N : G) erichts g Landg . anwalt Rheinart, klagt gegen 1) den Johann Wik, | Wilhelm Müller, geb. 5, September 1846 als | qus eshlossen und Cosel, den 21. Januar 1882. 7 Bua K Ingenieur und Fabrikant, g

Holzhändler und Aerer zu Fell, 2) Jakob Schweich ohn des Achtelböfners und Wiesenbauers Joh. | 2! der beregte Hypothekenschein über i: : _ E, ' S L / ) . 1. 1 des Hypothekenbuchs über Gehmfkendorf Ausschuß. : 7 c t O E 14962] Oeffentliche Zustellung. Handelsmann, früher zu Fell, jeßt ohne bekannten Thr. M S die Fo j ¡ 2 A [ul Nr. 413, 641, 717, 744, 824, 861, 871, 934, empfiehlt si: : e Lestelluig aY - Art [ Zun Sachen, betreffend den Zwangsverkauf der | Wohn- und Aufenthaltsort, wegen Forderung von Ne 1 E n uderburg, Anerbe des Ahtelhofs Cppeicagene Forderung von 60090 G für kraftlos

X V. - / & / 1 7 / deri | Nr. 12 in Suderburg, ist vor dem ahre 1869 i 2 ; Ae 1033, A P Centralheizungen dem abwesenden Buchhalter Johannes Runde ge- 826,97 für am 10. April 1880 bei einer auf | minderjährigen Alter. E Ainecita HQ N N Gd etra März 1882 à 900 y Buchstabe C für Wohnungen, Villen, herrschaftliche Gebinde, Bureaux, GeschüäftsIocalitäten, hörigen Vürgerwesen hier Anstehen der Klägerin abgehaltenen Lohversteigerung und ‘hat seit dem 25. April 1869 keine Nabricht eulalen, den 20. März ;

- bio, Maat nraitnen, Gange Nee CaRus, G Ribahde A 5 Sallstrañe 977 i Fab fa : 5 : dat ; F Großherzogl. Mecklenburg-Schwerin es Amtsgericht. N | Nr. 1600, 1614, 1636, 1762, 1808 1838 1875 Kraukonknlen mel SovolleotinfiehstuadE, Gebinde des A SFUREOROO, 1) Nr. 15 Sallstraße Fol, 277 des Hypotheken angesteigerte Lohe mit dem Antrage: wolle Könige | von sich gegeben. Der Vater ist im Jahre 1874 ßherzog C7 verinsch gericht [4 626] Nr. 6 I L, »DD, 4“ , ' , Krankenhäuser, Heoil- au. I g Ï 1 N b ch D f r Heidorn lie L d L idt : T den Erstverkla te v tb il gez. (F )restin. S Bekanntmachung. 1922 Sehnulen, Lehranstalten, Ladenlocale, Werks‘ätten, Fabriken etc. mittelst Dampf-, uches Ur Med , é 7 eH (N geri + 4, de ch ve agen erurihe en, verstorben. ur Be laubi ung: Bei der am 3. Dezember cr. stattgehabten Aus-| 5 900 4 Wasser- oder Luftheizung oder combinirter Systeme in vorzüglichster Ausführung 2) ar n - ita Fol. 271 desselben Hypo- ie a Nes an ie p zu A S M | Die großjährigen Schwestern des Verschollenen, H Ékblers" Geribtacttuar L D ed E N e n : ; unter Garantie. thekenbuches, ne insen hiervon zu fünf Prozent vom 1. Sep- Ehefrauen Tehtmann und Al sowie d ° 4. )LS er nach dem Allerhöchsten Privilegium Die Inhaber dieser Anleihescheine werden auf- L Z ; Z | A A IoE e 2 Sh) en mann und Ulvermann, fowie er als Gerichts\chreiber. as ais 1879 im Jahre 1889 D amorti- geforderî, dieselben a den zugehörigen Zinsscheinen Tocalheïzungen 3) kg gemivaße Pol, 109 desselben Hypo rar 1680 as Ersiverttnweitverflagten 2 Ast Abwesenheitsvormund, Achtelhöfner Dehrmann in i M särenden Kreis-Obligationeu des Saganer und Anweisungen am L Juli 1882 bei der hiesi- mittelst Luftheizungs- u. Ventilations-Füllreguliröfen eigener Construction (Uni- . Ae id : A t Ns theil d 8 K f- v0 2 th 0 . d B Él n E U F f s » [ ge Suderburg, haben seine Todeserklärung beantragt ; E K is s 11II, Emission sind fol ende Nummern ges n Kreis-Kommunalkasse einzureichen und das Ka- versalöfen) hbeste Ocfen für Schulen und alle Räume, wo Ventilation goe- ist zur Derthtigung even -_werlyecllung de au verurthel en; den ellagten die Kosten aufer egen, erstere unter dem Erbieten zur eidlichen Erhärtung [14951] reie . Smtshon | ge ge \ 979 au all i n | l wünscht wird, sowie für Bureaux, Laden-Locale, Magazine, Restaurationon, geldes Termin angeseßt auf das Urtheil für vorläufig vollstreckbar erklären, evens der mitgetheilten gesetzlichen Voraussetzungen In der Zwangsvollstreckungssache des Rentiers zogen worden : i pital dafür in Empfang zu nehmen. _ / E : Fabriken. eros Sula! ate: it den 28. April d. J Hre n Kaution, und ladet die Bekla t C Bz i W terfelbf i; Mitt C Nr. 67 à 1000 M Die Verzinsung der ausgeloosten Stücke hört mit Gal, 11 ie tüdletos Ne bar dl t fe R M IONI Q Auf Grund des annovershen Geseßes vom . Bertram hierselbst als Kurators der Kinder des Litt. D. Nr. 117 128 à 500 M Ende Juni 1882 auf und der Betrag der fehlenden Trockenanlagen i i A L “au 111. At mündlicben Verhandlung des techtéstreits vor die | 23, Mai 1848, der 59. 22—24 des Ausführungs- | Kaufmanns Theodor Ernst zu Hamburg, riger Litt. E, Nr. 222 362 454 5901 669 705 780 Zins\ceine wird vom Kapital abgezogen, : | für gewerbliche und industrielle Zwecke eigenes und bestbewährtes System L Gerichtslokale, ARENTrdIE Ne d Zimmer erste Civilkammer des Königlichen Landgerichts zu gesetzes zur Deutschen Civilprozeßordnung und der wider den Händler Heinrich Wrede hierselbst, es 937 967 und 999 à 200 M Die am 2 Januar 18892 fälligen Zinsscheine für das Trocknen von Leim, Gelatine, Leder, Holz, Holzstofff, Farben, Erden, Nr. 138, Zu welchem der chuldner M Runde, Trier au] 88, 823 und flade. der Civilprozeßordnung wird der klagten, wegen Zinsen, werden die Gläubiger auf- O A tigen Inbaber dieser Obligationen | der A, leibescheine des Kreises Oscersleben werden | Thon- und Porzellanwaaren, chem. Producte, Vegetabilien, Stärke, Garne, Wolle, dessen zeitiger Aufenthaltsort unbekannt ift, unter den 12. Juni 1882, Vormittags 9 Uhr PBerschollene Wilhelm Müller hierdurch geladen, sich | gefordert, ihre Forderungen unter Angabe des Be- erbe bee 4 efordert ; dieselben mit den | con E 15 De eurbés cr “vid ante | Foreavo, Lelaan, Tunstwolls, Tuebe, Pappen n/:8..w, dem Rechtsnachtheile des Ausschlusses mit „feinen | mit der Aufforderung, einen bei dem gedahten Ge- binnen Jahresfrist, spätestens aber am trags an Kapital, Zinsen, Kosten und Nebenforde- es g epa tg B ErILS E Emvfang- [on vom S On Ce Edi | Das Etablissement erstellte bIsher über 5000 Centralheizungs- u. Trockenanlagen. Ansprücben bezw. Einwendungen bei dieser Verthei- ricbte zugelassenen Anwalt zu bestellen. i Sonnabend, 7. April 1883 rungen binnen zwei Wochen, bei Vermeidung des dazu gehörigen G E und 2a L Juli 1882 ( E bei d in Haf b 6 x Se R, r, ; Erste D Ra E T Ie Cla Maio worden Soroitwilliget ertheilt. : lung auf Anordnung des . Königlichen Amtsgerichts, Zum Zwecke der öffentlichen Zustellung wird dieser Vormittags 11 Uhr, , Aus\{lus}ses, hier anzumelden. biefigen Fecièftnbister Ce N coursfäbigem er I dh Yerhaufeoiclion Ms Gua rene E En Abtbeilung 4, hier öffentlich geladen wird. Auszug der Klage bekannt gemacht. bei dem unterzeichneten Amtsgerichte zu melden, | Zur Erklärung über den Vertheilungsplan, fowie V / v V è 2 6 . ,

ey . p , -, _— , Y U 18, är 1882, 4 ; ; i T Zustande zurückzuliefern. bei den Herren Securius, Würz & Comp., Hannover, den März unter dem Rechtsnachtheile, daß er im Nichtanmel- | zur Vertheilung der Kaufgelder wird Termin auf

Für die fehlenden Zins-Coupons wird deren Be- in Aschersleben: Gerichtsschreiber Königlichen Amts. its Ung: s t ,

vom Kapit 1l einbebalte ei den Herren Gerson, Walther & Comv. 13842 6 g jerihtéshreiber Königlichen Amtsgerichts, nächsten bekannten Erben oder Nacfolgern über- „Morgens 11 Uhr, R E A und vorstehend eincelóft: C diinen ave 5 P Ca N [ i I : S Waurzelächte Nosfen, z t Abtheilung IV. (14976) Oeffentliche Zustellung, , | wiesen werden soll. vor unterzeihnetem Amtsgerichte, Zimmer Nr. 39, gekündigten Obligationen hört mit dem 30. Juni | Stücte eingelöst werden. m die niemals Wildschosse bringen, in den edelsten, dankbarstcen Thea-, Bourbou- & Remontant- aa s EE Kaufmann Ghristian Wilhelm Chninger in Zugleich werden Alle, welche über das Fortleben | anberaumt, wozu die Betheiligten Und der Ersteher 1882 auf i - Oschersleben, den 13. Dezember 1881. S Sorten: N E . : [14963] Oeffentliche Zustellung, Kirchheim u./T. klagt gegen „den Schmied Konrad | des Verschollenen Kunde geben können, zu deren | hiermit vorgeladen werden. 2 ‘Sa an, den 19. Dezember 1881 Der Kreis-Ans\chuß des Kreises Oschersleben : 10 Stück in 10 Sorten mit Namen versehen = . L Der Schneidermeister Bernhard Claes zu Alten- | Auer von Schopfloch, derzeit mit unbekanntem Mittheilung, und, für den Fall der demnäcstigen | Braunschweig, den 27. März 1882,

9 Namens ‘des ‘Kreis Ansschusses : L von Gerlah 100 Stüd in 100 Sorten , J a S Î beken, vertreten dur den Nechtsanwalt Mantell Aufenthalt abwesend, aus Kauf mit dem Antrage, Todeserklärung, etwaige Erb- und Nacfolgebere- Herzogliches Amtsgericht. V1.

Der Königliche Landrath 2 Landratb. 10 Pyramidrofen iu 10 Sorten (Prachtpflanzea) = E, hier, klagt gegen den Mascbinenheizer Anton Dreyer, | den Beklagten dur vorläufig vollstreckbares Urtheil tigte zur Anmeldung h Ansprüche unter der Ver- Pini. er 2 Sie 6 E 2 AEN Verwendung auf Rabatten, ganze Beete und Einzelnstebend. zuleßt in Altenbeken wohnhaft, leßt unbekannten | zur Bezahlung von 250 78 » für erfaufte warnung, daß bei der Ueberweisung des Vermögens

y : | Groß, Effenberger, Gerichtsschreiber des Königlichen Landgerichts, dungsfalle für todt erklärt, und sein Vermögen den den 5, Mai 1882

c

Verzeichni} gxatis und franko

Verfandt gegen Posteinzahlung oder Nachnahme. Aufenthaltes, wegen Forderung für gelieferte Ar- | Eisenwaaren zu verurtheilen und ladet den Be- des Verschollenen auf sie keine Rücksi (14937] Jm Namen des Königs! Sts [10744] Bekanntmachun Albert Knuapper, Roscnzühter, Marimiliansau a. Rh. beiten und Waaren, mit dem Antrage auf Verur- klagten zur mündlichen , Verhandlung des Rechts- | werden on uen aus L E ficht genommen Auf den Antrag „der Erben der Wittwe Marianna (5749) H, ( g. G - theilung des Verklagten zur Zahlung von 15 M | streits vor das Königliche Amtsgeriht zu Kir- Uelzen, 26. März 1882. Slezaúska, geb. Lritgeber, nämlich: Bei der diesjährigen Ausloosung von den auf Die Inhaber unserer ausgeloosten 4 9% Kreis- [13582] nebst 5 °%/ Zinsen seit dem 1. Zanuar 1880 und | beim auf Í Königliches Amtsgericht. I. a, des Magistratsbüreaugebülfen Eduard Johann Grund des Allerböcbsten Privilegiums vom 2. Fe Anlcihescheine L : Die aus dom Biliner Sauerbrunn gewonnenen Tragung der Kosten, und ladet den Beklagten zur den 1, Zuni 1882, Vormittags 8 Uhr. v. d. Be. Klatt, i y T, g en. 1 PrTIen tigen P Blo. S gie: T S und 60, s U. m a M n) i Rec geeedandlung D T vor das Kirchheim, 30. Van v up R a0 b, Er Tie Antonia Anna Broniewska, geb. anleihescheinen 1Y. Emission sind folgende Num- Bcbstb. B. Nr. und 25, P Fa A ] Q I 1N oniglihe Amtsgericht zu Paderborn au E o, Í Slezaúska, mern Feipgen worden: i : Bstb. C. Nr. 11 und 140, er Q S j 1 ra ¿8 I j tze S den 12. Mai 1882, Vormittags 9 Uhr. Gerichtsschreiber des Königlih Württ. Amtsgerichts. | [14943] Aufgebot. i E c. des Fräuleins Marianna Slezaüska, Litt. A. Nr. 14 178 234 à 1000 M = 3000 M | werden „aufgefordert, den Nominalbetrag der An- | Zum Zwecke der öffentlichen Zustellung wird dieser n S Vor dem unterzeichneten Amtsgerichte ist Ein- sämmtlich zu Posen, Litt. B. Nr. 23 33 à 500 A... = 1000 A leihescheine gegen Einsendung derselben und der vom (Biliner Verdauungszeltchen) Auszug der Klage bekannt gemacht. [14975] Oeffentliche Zustellung, leitung des Aufgebotsverfahrens Behufs der Todes- | erkennt das Königliche Amtsgericht zu Posen, Abth. IV., Litt. C. Nr. 50 79 à 200 A... = 400 A | 1. Juli d. Is. ab fälligen Zinsscheine vom 1, Juli bowlhren slch als vorzüglichos Mittel boi Sodbrennen, Magenkrampf, Paderborn, den 24. März 1882. Der Bierbrauercibesitzer A. Neher in Warthausen, | erklärnng E dur den Amtsrichter Dr. Wiener für Ret: 4400 Æ | 1882 ab von der biesigen Kreis-Kommunalkasse in Blähsucht und beschwerlicher Verdauung, bei Magenkatarrhen, a Brüning, O. A. Bibera, vertreten durch Rechtsanwalt 3 des Friedrich Schrön aus Förtha, Das Hypothekendokument über die im Grund- Dieselben werden den Besißern mit der Auf- | Empfang zu nehmen. E : wirken und end bel Atonie des Mere mt Bere indien ae Gerichtéschreiber des Königlichen Amtsgerichts. Mosthaf hier, klagt gegen den Anton Sciele von 2) des Fabrikarbeiters August Liebetrau aus buce des Grundstücks Posen, Altstadt, Nr. 424 forderung gekündigt, den Kapitalbetrag gegen Rüclk- Der Betrag der fehlenden Zins scheine wird von niomus un f eug Je aan tus Deoonidaes anzuompsehlen. Schrezheim, D. A. Ellwangen, zur Zeit unbekannten Eisenach, in Abth. 111. Nr. 5 für die Wittwe Marianna

) ligationen und der dazu gebörigen | dem Kapitalbetrage in Abzug gebracht werden. : ë : [14965] Königl. Landgericht Ellwangen. Aufenthalts, wegen cedirter Forderung, mit dem 3) des Malers Heinrich Neidhardt aus Eisenach, Slezaúska, geb. Leitgeber, ein etragene Post ge “g A bei der hiesigen Rrelttonren Carthaus, den 27. Februar 1882. Depdôts in allen Mineralwasser In ER,. D: Oeffentliche Zustellung. Antrage auf kostenpflichtige Verurtheilung des Be- | welche seit länger als zehn Jabren von ihrem Auf- von noch 2500 Thlr. nebst 5 % Zinsen wird für Coupons und Talo nig meisten Apotheken und Droguen-Handlunge r ] L j i ) nal-Kasse oder beim Schlesishen Bankverein zu Kreis-Ausschuß des Kreises Carthaus,. @ Karoline Kecêmann, geb. Bareis, von Schorndorf, | klagten zur Bezahlung von 171 M 43 A, nebst | enthalte keine Nachricht gegeben haben, von Seiten- kraftlos erklärt. Breslau vom 1. Juli d. Js. ab zu erheben. De) ————_—— Brunnen-Direction Bilin Œöumen). vertreten dur Rechtsanwalt Frik in Ellwangen. 44 %/ Zinsen vom 1. August 1881 ab, sowie vor- | verwandten derselben beantragt worden. Posen, den 27. März 1882. Verzinsung hört mit dem gedachten Fälligkeits- Lim hat gegen ihren mit unbekanntem Aufenthalt ab- | läufige Vollstreckbarkeits- Erklärung des Urtheils und Nachdem nunmehr Aufgebotstermin auf Dr. Wiener, termine auf. Der Betrag etwa fehlender Zins- Verschiedene Bekanntmachungen, wesenden Ehemann Johannes Keesmann, früher | ladet den Beklagten zur mündlichen Verhandlung Freitag, den 2. Juni 1882, E coupons wird vom Kapitale gekürzt werden. [13783] i : Zeugshmied von Schorndorf, wegen Ehescheidung | des Rechtsstreits vor das Königliche Amtsgericht zu Vormittags 10 Uhr, [14944] S Lublinih, den 31. Januar 1882, an Hüte zlech vor Nachahmungen Auszug aus k. k. Hofrath Dr, Löschner's Schrift : Klage erhoben und beantragt zu erkennen, daß die | Ellwangen auf anberaumt worden ist, werden die obengenannten Die Aktie der Zuckerfabrik Körbisdorf Nr. 3995 Namens des Kreisauss\chusses. un L Das Ehe zwischen der Klägerin und dem Beklagten wegen Donnerstag, den 15. Juni 1882, Abwesenden hierdurch au gefordet, zu diesem Termine | d. g. Berlin 1. April 1872 ift nebst Talon und Di- Königlicher Landrath: e (R: T: T T T T E P " . a Ehebruchs dem Bande nach zu scheiden und der Be- S ormittags 9 Uhr. vor dem unterzeichneten mtsgerihte Abth. 111. per- videndenschein Nr. 10 der Handlung Franz Gädide von Klitzing. R ÄR s Saidschitzer BitterwasSer klagte \{huldig sei, die sämmtlichen Prozeßkosten zu | Zum Zwecke der öffentlichen Zustellung wird | sönlich oder dur gehörig legitimirte Bevollmächtigte | zu Berlin angebli verloren gegangen. Auf Antrag - R S Pad ore ENS bezahlen, Zu der au dieser Auszug der Klage bekannt gemacht. oder auf unzweifclhafte Weise {riftli si zu mel- | der Letzteren ergeht an den Inhaber die Aufforderun [38713] s S RIEE als wahre und reinste Bittersalzquelle von keinem anderen soge- Donnerstag, den 6. Juli d, Z,, Ellwangen, den 29. März 1882, den, um über ihr Vermögen selbst zu DeTden, spätestens in dem vor dem unterzeichneten Gerich ; : Bekanntmachung. oder Rundspltzsedern. [3581] nannten Bitterwasser übertroffen, ist ein müächtiges Arzneimittel in f Vormittags 9 Uhr, j E i Babel, widrigenfalls sie auf Antrag der Erbintere enten |— Zimmer Nr. 3 anberaumten Termine Bei der am 6. d. Mts, vorgenommenen Aus- Kratzen und spritzen nicht, my M ger cren Bos eres Datorieibeleldes, RAmerrkeedal de enheiten vor der hiesigen Civilkammer anberaumten münd- Gerichtsschreiber des Königlichen Amtsgerichts. durch Auoscchlußurtheil werden für todt erklärt wer-| “den 27. April 1883, Mittags 12 Uhr, loosung von Ahauser Kreis-Obligationen sind: Nur echt mit der Firma der Fabrik Hypochondrie und Hysterle, gichtischen Ablagerungen, Skropheln, lichen Verhandlung ladet die Klägerin den Beklag- ——- den und die Ausantwortung ihres Nachlasses an die seine Rete anzumelden und die Aktie vorzulegen, a, von den 44 °/oigen Obligationen aus den C. BRANDAUER v. Co., urmkrankheiten etc, und ee aon Toraux, S CIEIEE, RIEE ten und fordert ibn auf, einen bei diesem Gericht | [14966] ; Aufgebot, / Erbberechtigten oder an die sonst dazu befugten | widrigenfalls Leztere für kraftlos erklärt werden Jahren 1856, 1857, 1858 die nachbezeihneten BIRNMINGHAN. E e E Diana us P CIE zugelassenen Anwalt zu bestellen. Bei Vertheilung der Kaufgelder der im Wege der | Personen erfolgen wird. wird. E 3 Stück sub Litt. C, 1, über 500 Thlr. Mnsterschachteln à 2 Dtz. Stck, 50 Pfennige : » Den 29, Ms O (4 7 y Zwangsversteigerung verkauften Grundstücke des | Die Erbprätendenten der oben genannten Ver- | Merseburg, 27. März 1882, : (1500 A) 20 26 33 37 43 44 63 80, durch jede Papierhandl,, Fabriksniederlage bei M. F. L, Industrie-Direction in Bilin (Böhmen). Schiefer, Gerichtsschreiber. Kötters Memler, Bauerschaft Sellen. Kirchspiels | {ollenen aber werden geladen, spätestens im obigen Königliches Amtsgericht, Abtheilung 7. b, von den 49%/igen Obligationen 11. Serie S, Loewenhaln, 171, Friedrichstr. Berlin, Depdôts in allen Mineralwasser-Handlungen. e Steinfurt, hat sich Niemand mit Ansprüchen auf ' Aufgebotstermine sich gehörig zu legitimiren und S bezw. II. Emission aus den Jahren 1864,