1882 / 80 p. 5 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

[15322]

COMMISSION TMPERIALE D'AMORTISSEMENT.

[14983] i ST. PETERSBOURG. 1 : Numéros des Billets de l’emprunt Anglo-Hollandais de 1864 à 59/%, sortis aux tirages jusqu’au 1 Janvier 1882 et pas enzcore présentés an remboursement.

Mecklenburgische Hypotheken- und Wechselbank.

In der gestrigen Generalversammiung ist die Dividende g 1881 anf 539% festgesteIllt. Die Auszahlung erfolgt von heute ab gegen Dividendenschein Nr. mit #4 883 pro Actie an den bekannten Einlösnngsstellen. Schwerin i. M., 1. April 1882, A Die Direction. t Büsing. Kayser. Terme

REICHSSCHULDEN -TTLGUNGSCOMMISSION,

des intérêts.

[14984] ST. PETERSEBURG. i i Nummern der Billete der 5% englisch-holländischen Anleihe, vom Jahre 1866, welche bis zum Jahre | » » 1882 gezogen, aber zur Auszahlang des Kapitals noch nicht vorgestellt worden sind. « » -

Zweite Beilage zum Deutschen Reichs-Anzeiger und Königlich Preußischen Staats-Anzeiger.

M m0. Berlin, Montag, den 3.- April 12,

pl Clan e m m] Deffentlicher Anzeiger. ;

Preuß. Staats-Anzeiger und das Central-Handels- register nimmt an: die Königliche Expedition . Steckbriefe und Untersuchungs-Sachen des Deutschen Reichs-Anzeigers und Königlich . Snbhastationen, Aufgebote, Vorladungen Preußischen Staats-Anzeigers: u, dergl.

3, Verkäufe, Verpachtungen, Submissionen etc, Berlin 83W., Wilhelm-Straße Nr. 32, . Verloosung , Awortiéatión , Zinszablung

U. 8. W. von öffentlichen Papieren.

Valeur des billets.

10004.|100 L.

Numéros des billets.

20 Mars

1 Avril 1875 1876 1877

4.439. L

20.712. 29.208. 33.550. 3

66. 496. 621. 1.009. 1.225. 2.304. 2.863. 4.223. 4.368. 6.305. 6.548. 7.380. 8.215. 8 682. 10.795. 10 970. 12.303. 13.812. 15.846. 16.125. 18.551. 20.095. 20.513. 21.730. 25.254. 26.547. 26.770. 26.940, 27.625. 28.662. 30.705. 31.477. 34.739. 37.235. 39.375. 39,838. 40.991. 41.304. 42.414. 45.133. 47.410. 47.655.

481. 968. 4.921, 5 703. 9.775. 10.503. 16.436. 16.660.

Fs

Inserate nehmen an: die Annoncen-Expeditionen des „JZnvalidendank“, Rudolf Mosse, Haasenstein & Vogler, G. L. Daube & Co., E. Schlotte, Büttuer & Winter, sowie alle übrigen größeren Annoncen-Bureaur.

5. Industrielle Etablisesments , Fabriken und Grosghande!.

6. Verschiedene Bekanntmachungen.

7. Literarische Anzeigen.

8. Theater- Anzeigen.

9. Familien-Nachrichten. /

Werth der Billete.

10006./109 L.

Termin der Einstellung der Procente,

Nummern der Billete.

u In der Börsen-

8 beilage.

as

12.483.

19. September 1. Oktober

12.853. 30.259.

30.506.

31.002.

9,952.

4.494.

8.494,

11,563. 15,258. 18,455. 20.659. 23.033. 26.276. 30.515

13,772. 15.795. 18.927. 20.438. 24,676. 27.129, 27.946, 31.081, 32.846.

10.776. 12,009. 13,381. 16.194, 17.262. 18,677. 20,607. 21,819. 23.465, 24,507. 27.866. 29,053. 30.092.

1.426. 3.068. 3.946. 5.326. 6.252. 6.769. 7.229. 8.353, 8.793. 9,334. 10.272. 10.765, 11.681, 13.093. 13.427, 14.618, 15,657, 16.321, 16.651, | 17,346. | 18,796. | 19,766. | 20.785. | 21.623. 99.041. | 23.026. | 24.112. | 24.913. | 95.793. 27.299. j | j j |

27.954. | 28.749. 29,206. 30,340, 31.764. | 32.153. | 33,219.

31,316. 3,718 5,497. 6.492. 7.199. 7,435, 7.609, 9,112. 9.648. 10.822.

201, 216.

30,357.

7 73 30. 7 26. 2 26.

346. 797. 800. 316

13.191.

1.067. 1.305.

32.261.

11.355.

9,589, 12.191. 15.568. 18.747, 21.074. 23,561. 27.562. 30.532

14,267. 16.152, 18,984. 22.022. 24.703. 27.283. 29.205. 31,272, 33,279,

11,185, 12.072, 13.914, 16.197. 17.489. 19,060. 21.162. 21.847, 23.708. 24.826, 27.981. 29 056. 30,590,

1.713.

3,986. 5,330, 6.274. 6,811. 7,383. 8,371. 8,855. 9.433, 10.356. 10.882, 11,935, 13,111, 13.461, 14.719, 15.682. 16.347, 16,706, 17.719. 18,800, 19,842, 20.858, 21.627. 22.051. 23.219. 24.261, 25,083,

25.797,

27.399. 27.957. 28.769, 29.473. 30.410, 31.767, 32.360.

13.961.

9,100. 9.362. 9.618. 13.006. 13.265. 13.306. 13.934, 14.827. 16.392. 16.934. 19.475. 19.482. 22.560. 23.955. 24.044. 24.544, 24.638. 26.268. 26.487. 27.005. 28.449. 29.257. 29.456. 29,674. 30.462.

T.TTT. 13.469, 14811. 17.444, 18.000. 19 791. 21.708, 21.903. 23.216. 23.397. 26.120. 29.075. 29,287, 29.338,

15,260. 16.315. 18.552, 19.415.

10,015.

20.114.

24.761.

12.365. 14.291. 17.263. 18.014.

9,931.

12.370.

16.684. 18.990, 21.294, 23.737.

29,156.

30.687.

14.467, 16.704. 19.032.

22.050,

24,898, 27.285

99.784.

31.435,

11.315. 12,128: 14.802. 16.308. 17.532, 19.151. 21.444. 21.848, 23.959. 25.432. 27 986, 29.087, 31,018,

280. 284. 1.714, 3,141, 3,269. 4.277. 5.392. 6.275. 6,849, 7.571. 8,465, 8,941, 9.603

10.357. 11.030, 11.979, 13,116. 13.749, 14.860, 15.697. 16.364. 16,735, 17.801, 18,838. 19.843, 20.925, S C10 22.053. 23,325. 24.329. 25.170

95.929,

27.560, 28,049, 28,945. 29.585, 30.467. 31 798, 32.542,

1,774, 3,348. 4.621, 5,452. 6,379, 6.887, 7.987. 8,544, 9.128.

16,807. 19.938, 21.326. 25.134, 29.363.

10.661. 13.326. 13,389,

17.224. 19 966. 21.641, 25.315,

29.851.

10.898. 13,527. 17,248. 20.253. 22.122 25.328. 30.032.

30.898. 31.049. 31,162

14,479, 17.047. 19,189

92.804.

24.855, 27.325. 29.853. 32.117.

62. 722. 787, 806. 807, 820. 1,743, 2.190. 2.607. 2.780, 2.852. 3.280. 3.528. 3.673. 4,242. 4,346. 4,822. 4.852. 5.449, 5.644. 5.951. 7.831. 7.840. 7,899, 8,389, 8.395. 8.557. 8.794, 8,820. 9,128. 9,459, 9,661. 9.846. 10,147. 10.228. 10.365, 10.442.

11,326, 12.174. 15,099. 16.391. 17,639. 20.090. 21.564, 22.169. 24.005, 25,573. 28.127. 29,096.

293. 929. 341. 633. 795. 2.562, 5.18. 5.163. 5,793. 6,491. 6.965. 8,294. 8,671.

10.368. 11,084, 12.027. 13,160, 14.058. 15.346. 15,790. 16.383. 16.965, 17,831. 19.107. 19.897. 21.150. Al (0T, 22.380. 23.333. 24.658, 25.179. 26.277, 27.639, 28,394, 98,979. 29,628 30542, 31.947. 32,580.

1,966, 3.350. 4,623. 5,903, 6.381, 6.927. 8,131. 8,546. 9.170. 9,678, 9,705. 9.851

17.092. 19,474.

22.986.

25.077

97.642. 29.874. 32.304.

15,545. 18.046. 19.769. 23.338. 25 655. 27.655, 29.900, 32.459,

21,130, 22.366. 23.672. 23.823. 25.439, 26.088. 27.414.

5.238. 9.803. 9.815. 17.317. 17,362. 18.464. 19.799. 23.233. 23.471. 29.161. 29.361. 29.992. 1.867. 2.064. 2.202. 2.268. 2.435. 3.079, 5.123. 6.427. 7.963. 11.139. 11.375. 12.751. 14.876. 15.098. 15.654. 21.409, 22,333. 22.403.

25.341,

776, 2.496. 3.016. 3.089. 4.694. 5.773. 7.754. 7.829, 7.845. 7.965. 8.333. 9.028: 9,358. 9.633. 9.655, 10.384. 11.385. 11.821, 13.225. 16.463. 17.368. 18.640. 18.976. 19,105. 20.460. 20.516. 20.795. 22.202 24.103. 25.597. 26.906. 27.151, 27.209, 27.358. 28.665. 28.762. 29.350. 29.351, 30.339, 30.725. 31.131.

1.189. 1.290. 1.893, 2.136. 2.168. 2.358. 5.584, 6.999, 9.546.

19,124.

21.880, 21.930. 22.186, 22.331. 23.220. 23.279. 24.104. 27.634. 28,135. 30.734, 30.987.

1.164. 1.463. 1.670. 1.710. 2.038. 2.071. 2.317. 2.999. 3.766. 5.477, 5.553, 6,853, Vats 7.316. 7.785. 7.866. 8.035. 10.309.

11,111. 13.781. 17.253, 20.396. 22.773. 25.956. 30.067. 31,323

206. 251. 573. 846. 1.101, 1.250. 2.487. 2.565. 3,114. 3.277. 3.279, 3.292. 3.815. 3.985, 4.085. 4.730, 5.445. 5.649. 5.680. 6.515. 6.542. 6,586. 7.120. 7.547, 7.695, 7.920. 7.954. 8.669. 9.049, 9,475. 9.706 9.903. 9.979. 11.854. R E 12.798.

13.025. 15,582. 18.186. 19,856. 23 980. 26.789. 27,698. 30.670. 32,668,

828, 869. 880. 913. 991.

11,345. 12.409. 15.317. 16,544, 17.664, 20.363. 21.574. 22.480. 24.023. 25.878. 28.444, 29,428.

10.528. 11,250. 12,358. 13.323. 14,167. 15.428, 15.847, 16.410, 16.967. 17.927. 19,141. 19,943, 21,342, 21.794. 22.426. 23.560. 24.,T16, 25,604. 26,349. 27,684, 28,431. 29,033, 30.051

31,430, 32.023. 32,597.

2.206. 3,661, 4.953. 5,691. 6.440. 6.952. 8,254. 8,634, 9.223

11.507, 12.544. 15.722. 16.590. 17.993. 20.437. 21.677. 22.759. 24.076. 26.684. 28.855. 29.587,

9,268

10.008.

10.582. 11,266, 12.370. 13,360. 14.278, 15,499, 16.022, 16.456. 16.977. 17,990. 19,201. 20.701. 21,358. 21.798. 22.520. 23.584. 24 841, 25.606. 26,399, 27.749. 28.467, 29,065, 30.072. 31,538, 32,070. 32.619.

6.411.

11.632. 12.613. 15.861. 16.602. 18,465. 20.444. 21,724. 22.945. 24 329. 26.917. 28.923. 30.040.

2,637. 3.761. 5.178. 5,805. 6,503. 6,971. 8.318. 8.708, 9,307. 10.077. 10.721. 11.396. 12.435. 13,387. 14.538, 15,504, 16.197. 16.639, 1ITOTT: 18.379. 19,332. 20,730. 21,418. 21.849. 92.600. 23.866. 24.844. 25,616, 26,505, 27.751. 28,557. 29,071. 30,125. 31.746, 32 081. 32,737.

1.1346, 1.138,

19.881. 29.209.

21.929, 12.859.

25.696.

11.549, 19.844. 26.989, 29.590.

21.858.

11.451. 14.678. 18,275, 20.483. 22.780. 25.977. 30.165,

13.724, 15.595, 18.203. 20112; 24 314. 26.983. 27.882. 30.732. 32,769.

1,291.

3.866,

6.491.

8,959. 10.541. 11,740, 12.678. 16.084. 16.647, 18,550, 20.595. 21.752. 22.969, 24.466. 27.850. 29,037. 30.060.

2.810.

3.860.

9,188,

6.101.

6,653.

6.972.

8,326.

8,775.

9.323. 10.192. 10.756. 11,6830. 13,041. 13,390. 14.582, 15,649, 16,314. 16 643. 17,293. 18,465, 19,640. 20.782, 21,580. 21,888, 23.022. 23.867. 24.864. 25 696, 26,829. 27.820. 28,643. 29.173. j 30,190. 31,755. 32,092. 32,975.

236. 8.496. 8.950. 9.991. 17.082. 17.566. 17.668, 19,541. 22.714. 23.774. 26.327. 27.111. 30.106. 31.049. 31.462. 32.764. 34.417, 34.700. 34.969. 34.970. 38.0939. 39,366, 39.968. 40.194.

106. 449. 469, 483, 14.721. 15 306. 16.150. 16.195.

11.232. 11.639. 11.844. 13.004 18.521. 18.857. 20.919, 21.026. 25.621. 26.313. 26.323. 26.896. 28.993, 29.160. 30.812. 30.909. 36.420. 36.980. 38.862. 38.890. 46.108. 47,642.

2 482. 4.730. 5.650. 9.217. 12.572, 12.756, 13,277. 14.501.

1.397. 1,632. 2.439,

11.565. 15.968. 21.043, 23,697. 26.346 34,663. 37.560. 42.688. 47.348

12.286. 17.206. 21.525. 24.329. 28.417. 34,858. 38.287. 43.746. 47.509

12.998. 17.647. 21 792. 24.767. 29,350, 34.007. 38.756. 44.218. 47,742

13.076. 17.669, 22.102. 25.086, 29,694, 39,000, 39,283. 45.166. 47.805.

9.116. 10.768. 13.337, 13.474. 14.326. 15.498. 16.706. 16.751.

6.160. 6.412. 6.444, 6.913. 7.21 8.424. 8.921. 9.006. 9.119. 9. 10.585. 10.592. 10.707. 12.256, 12,319. 12.331. 13.274, 13.335. 13.383. 14.428, 14.440. 14,468. 15.096. 15.411. 15.449, 15,990. 16.041. 16.126. 16.974, 17.073. 17.081. 17,672. 17.724. 17,939. 18.410. 18.496. 18,549, 19,402. 19,593, 19.655. 20.319, 20.427. 20.489. 21.947, 21.962. 22.577. 23.844, 24.124. 24.293. 25.687. 25.732. 25.791. 26.485. 26.632. 26.923. 28.134, 28.433. 28.460. 28.890. 29.189, 29,271. 30.121. 30.168. 30.361. 31.295. 31.325. 31.375. 31.874, 32.208. 32.802. 33.647, 33.816. 33,835. 34.422. 34.578, 34,971. 35,303, 35,527. 35,530. 37.936. 37.581. 37,620. 38.746, 38.851, 38.856. 39.400. 39.423. 39.467. 40.052. 40.060. 40.078. 40,577. 40.797. 40.828, 41.807. 41.967, 42,319, 42.997. 43,131. 43.170. 43.882. 44.098. 44,151. 45,486. 45.556. 45.613. 46,510, 46,643, 46.648,

G0, (O 102, 150, 1,005, 1.213.

40.10.

2.390. 2.513. 3.257. 3.269, 3.965, 3.978, 4.567, 4,576, 9,151. 5,196, 6.557. 6.584, 7.372. 7.423. 8.191. 8,239, 9,184. 10.130. 10,873, 11,207. 11,705. 12.301. 13,421. 14.068, 14,574, 14.974, 15.866, 16.572, 17.105, 17,599. 17.948, 18,404. 18,950,

8.305, 8.335.

10.145. 10,904, 11.213. 11,740, 12,419, 13.463. 14,158, 14,603. 14,995. 15.982, 16.574. A 17.605, 18.025, 18,587. 18,998,

10.403. 10.930. 11.313. 11.818, 12.533. 13.575. 14,182, 14.627, 15.000, 15.996. 16.754, 17,110, 17,606. 18,131, 18,591. 19,094,

14,21

1.620.

339. 1.084. 1.697. 2.692. 2.737. 4.094. 4.229. 4.911. 5.108. 9.405. 6.369, 7.061. 7.282. 7.732. 9091. 9.765. . 14.925. 15,252,

2.596. 3517. 3.765. 4.163. 4.954. 4.964. 4.977. 5.055. 5.190. 5.464. 5.714, 6.727. 7.628. 7.6895, 7.942. 8.442. 8.585. 9.669, 10.237.

59. 485. 1.950. 2.514, 2.896. i 4.654. 5.258. 6.044. 6.351. 6.493, 7.016. . 7.023. 8.210.

94. 302. 480. 1,133. 1.220. 1.237. 1.329. 1,527. 2.770. 2.900, 3.408. 3.450, 3.513. 3,514, 3.596, 4,502. 4.597, 4.604. 4.873. 4,880. 4.881, 4.889, 5.084. 5,138, 5 163. 5.447. 5.453. 5,730. 5.982. 6.097.

10.942. 12.553. 13,552. 14,675. 15.483. 16.128. 17.091. 18,208, 18.575, 19.762. 20.492. 22.578, 24.952. 25.827. 27.373. 28.535. 29,370. 30.640. 31.474. 32.964, 33.908. 34,988. 35,696. 37.754, 38.885, 39,632, 3, 40.351, 41.320. 42.364. 43.506, 44.304. 45.704. 47,105. 204, 230, 495. 1.258, 1.265, 1,340, 1,354. 1.436. 1.506. 1.612. 1.706. 1.745, 1.753. 1.856, 1.926. 1.927. 2.999. 2,661. 2.710. 3.508, 3.537, 3,640. 4.042. 4.060, 4.186. 4.676, 4.845, 4.846, 5,471, 5,554, 5.649, 6.681, 6.837, 6.854, 7.602. 7.628, 7.767. 8,393. o 9.285, 9.329, 9.477. 9.483. 9.826. 9.860. 9.867. 9.877. 10,480, 10.968, 11,347, 11.925. 12.788, 13.803,

14.783. 15.247. 16.053, 16.780 17.132. 17.673, 18.226. 18.623. 19.233.

10.598. 11.538. 12.091. 20.229. 21.232. 21.725. 27.264. 29.047. 29.048. 33.047. 33.147. 33.175, 33.284. 35,721. 35.767. 35.821. 36.950. 40.488. 42.855. 43.108. 45.417. 3.262. 3.435. 9.178. 10.478, 17.861. 18.406. 19.097.

22.157. 29.562.

10.764. 17.895. 25,967, 28.459. 36.098, 46.062.

11,679.

4.488,

6.736. 10.796. 15,856. 18.875. 23.374. 26.295. 34.292. 37.314. 41.461. 47.162.

4.415. 8,327. 14.246. 19.139.

10.761. 16.545. 22,876. 28.384, 35.122. 43.059.

11.132

21.584, 27.876. 33.914.

22.760. 28.178. 34.423. 40.840. 42.939,

10.368, 11.027, 16.012. 16.787.

10.751. 15.559, 18.874. 22.632. 26.271. 34.266. 36.939. 40.989, 46.455,

4.166.

13,467. 18.1086. 22.225. 25.832. 32,246. 39 035, 40.636. 40.767. 45.263. 46.248.

2.960. 3.931.

14.328, 18,586. 22.269. 25.994, 33.953, 36.322.

13.832. 18,997,

13.597. 13.768. 18,943. 18.996,

4. 7.256. 7.460 7.718. 8.223, 8.390. 726. 9,829. 9.993. 10.142. 10,508. 11.074. 11.325. 11.438. 12.026. 12.810, 12.932, 12.937, 12.989, 13.809, 14.031, 14.189, 14,262. 14.768. 14.937. 14.972. 14.980. 15.519, 15.606. 15.666, 15.731. 16.251. 16.253, 16.944, 16.960. 17.244, 17.388, 17.432. 17.575. 18.266. 18.282. 18.292. 18.387. 18.713, 18.891. 19,078, 19,393. 19.814. 19.997. 20.035, 20.256. 20.547. 21.531, 21.543. 21.611. 23.048. 23.071. 23.100. 23.273. 25.447. 25.496, 25,562, 25.564. 26.062. 26.192. 26.208. 26.209. 27,815, 27.849, 27.987. 28.089. 28.735. 28.750. 28.784, 28,791. 29.742. 29.887, 29.978, 30.104. 30,724, 30.850. 31,055, 31.079. 31,544, 31,606. 31.807, 31.869. 33.218. 33,338, 33.442, 33.634. 33.933, 34.117, 34.253, 34,298. 39.102, 35.190, 35.235, 35.245. 36,485. 36.679, 37.155. 37.388, 38.408, 38.470. 38,482. 38.505. 38,915, 38.944, 39,262, 39,269. 39,641. 39.645, 39.738, 40.037. 40.357, 40.389, 40.551. 41.466, 41.642, 41.703. 42.847, 42,879, 42.928. 43.724. 43.813. 43,825. 44.405, 44,867, 45,291, 45.785, 45.850, 46.129. 47.347, 47.897, 47.926. 589, 601. 603. 614. 661,

41.366. 42.413. 43,521, 44,324, 45,738. 47.192.

1,943, 1,946. 1.981. 2.018, 2.135, 2.711. 2.997. 3.006. 3.076. 3.157. 3.738, 3.789, 3.808. 3.847. 3.870. 4.209, 4.244. 4.297, 4.450, 4.470. 4,847, 4.916. 4.955. 5.015, 5,108, 5,795, 5.816. 6.178. 6.276, 6.319, 6,890. 6,984. 7,248, 7,340. 7.343. 7.901. 7.955. 8.021. 8.073. 8,089, 8,442. 8.518. 8,636. 8.862, 9,025.

10.562. 11,008, 11.355, 11.965, 12,805, 13.868, 2. 14,384, 14,806, 15.337. 16.081. 16.784, 17,379, Lal, 18,247, 18,638, 19,244,

10.638. 11.012, 11,359, 12.003, 12.835. 13.870 14.438, 14,808, 15.720. 16.164, 16.859, 17,428, 17.806. 18,316, 18,767. 19,359.

10,712. LLUA, 11,427, 12.134. 12.951. 13,899, 14.440, 14.880, 15,740. 16.255, 16,976. 17.489. 17,868, 18,367. 18,894,

10.745. 11.185. 11.434. 12.234. 13,110.

13.922. 14.499. 14.924. 15.768. 16.300. 17,092. 17.591. 17.901. 18.398. 18.925.

561

247

| 319

Total

[15151] Actien-Ban-Gesellschaft Alexandra-Stiftung. Die Ausloosung der in diesem Jahre zur Amor- tisation gelangenden Actien der Actien-Bau-Gesell- {haft Alexandra-Stiftung findet in der öffentlichen Sißung des unterzeihneten Kuratoriums Dienstag, den 11. d. M., Nachmittags 54 Uhr, im Bau- Bureau des Königlichen Schlosses statt, was bier- dur zur öffentlihen Kenntniß gebracht wird. Berlin, den 2. April 1882. Kuratorium der Alexandra-Stiftung.

[15311] Bekanntmachung.

Die pro 1882/83 erforderlihen Materialien 2c. mit Ausnahme des Lederbedarfs sollen öffent- lih verdungen werden, die postmäßig geschlossenen Offerten sind von den Reflektanten bis zum 15, d. Mts. (Vormittags) an die Bekleidungs- kommission des Rheinischen Kürassier - Regiments Nr. 8 zu senden.

Die BSingungen liegen daselbst zur Einsicht offen.

Deuy, den 1. April 1882,

Rheinisches Kürassicr-Regiment Nr. 8.

28

Subhastationen, Uufgebote, Vor- ladungen u. dergl.

[15101] Oeffentliche Z ustellung

Der Herrenkleidermacher Laurenz Delsance zu Bonn, vertreten durh den Rechtsanwalt Dr. Schrei- ner zu Cöln, klagt gegen den früher zu Cöln, Hohe- straße Nr. 25, wohnhaft gewesenen Techniker Carl Steinmayer, jeßt ohne bekannten Wobn- und Aufent- halt8ort, wegen Wuflich gelieferter Kleidungsstücke, mit dem Antrage auf Verurtheilung zur Zahlung von M 193,00 nebst 5% Zinsen seit dem Tage der Klage und ladet den Beklagten zur mündlichen Ver- handlung des Rechtsstreits vor das Königliche Amts- geriht zu Cöln, Abtheilung IT., auf

deu 13. Zuli 1882, Vormittags 11 Uhr.

Zum Zwette der öffentlichen Zustellung wird dieser Auszug der Klage bekannt gemacht. -

S Kessler, Gerichtsschreiber des Königlichen Amtsgerichts.

{15129]) Oeffentliche Zustellung. Die Firma Preiß & Ortlieb, Weinhandlung, zu Reichenweier (Ober-Elsaß) klagt gegen den früheren Miether' der Brasserie Alsacienne Camille Schmidt, zu Markirch (Ober-Elsaß), dessen Aufenthaltsort zur Zeit unbekannt ist, im Wechselprozesse, auf Grund eignen Wechsels des Beklagten, vom 11. August 1879, verfallen am 15, November 1879, mit dem Antrage auf Verurtheilung des Beklagten zur Zah- Tung der Wecbfelsumme von M 198. 60, mit 6 9% Zinsen vom Verfalltage, nebst Protestkosten, Aus- lagen und Provifion, und ladet den Beklagten zur mündlichen Verhandlung des Rechtsstreits vor das Kaiserliche Amtsgericht zu Markirch auf Samstag, den 23. Juni 1882, Bormittags 9 Uhr.

Zum Zwele der öffentliczen Zustellung wird dieser

Auszug der Klage bekannt gemacht. : Bohbly,

Gerichtsschreiber des Kaiserlihen Amtsgerichts. [15127] Oeffentlithe Zustellung.

Der Kaufmann Louis Tot zu Berlin, Neuen- burgerstraße Nr. 27, vertreten durch den NRechts- anwalt, Justizrath Dr. Golz, klagt gegen den früheren Königlich Sächsischen „Artillerie-Lieutenant Georg Grafen zu Münster, früher zu Geithain, Königreich Sasen, jeßt unbekannten Aufenthalts, im Wechsel- prozeß aus dem Wechsel de dato Geithain, den 25. Sanuar 1879 über 24 000 Æ, mit dem Antrage auf Verurtheilung des Beklagten zur Zahlung von 24000 M nebst 6% Verzugszinsen seit 1. Mai 1879, 18 M 50 S Protestkosten und 1 0/6 Provision mit 80 A und ladet den Beklagten zur münd- lichen Verhandlung des Rechtsstreits vor die 4. Kammer für Handelssachen des Königlichen Land- gerits I. zu Berlin auf

den 13. Juni 1882, Mittags 12 Uhr, mit der Aufforderung, einen bei dem gedachten Ge- richte zugelassenen Anwalt zu bestellen.

Zum Zwecke der öffentlichen Zustellung wird dieser Auszug der Klage bekannt gemacht Berlin, den 30. März 1882.

A i Dawid, [Gerichts\{reiber des Königlichen Landgerichts T. [15130] Oeffentliche Zustellung.

Die verehelichte Tagearbeiter Wolff, Bertha, ge- borene Suckert zu Forst, vertreten durch den Rechts- anwalt Lange daselbst, klagt gegen ihren Ehemann, den Tagearbeiter, früheren Schmicdegesellen Ernst Wilhelm Wolff, unbekannten Aufenthalts, wegen böswilliger Verlassung mit dem Antrage, das zwischen ihr und dem Beklagten bestehende Band der Ebe zu trennen und den Beklagten für den allein \c{ul- digen Theil zu erklären und ladet den Beklagten zur mündlicen Verhandlung des Rechtsstreits vor die erste Civiltammer des Königlichen Landgerichts zu

Guben auf Zuni 1882, Vormittags 9 Uhr,

Pg a #0, mit der Aufforderung, einen bei dem gedachten Ge- richte zugelassenen Anwalt zu bestellen.

Zum Zwecke der öffentlichen Zustellung wird dieser Auszug der Klage bekannt gemacht.

Guben, den 25. März 1882,

_ M RBClenseld,

Gerichtsschreiber des Königlichen Landgerichts, [15131] Oeffentliche Zustellung.

Die Ehefrau des Malers Heinrih Kesting,

zu Detmold, vertreten dur

Auguste, geb. Jaépèr, den Rechtsanwalt O, Clemen daselbst, klagt gegen

ihren Ehemann, den Maler Heinrih Kesting, j

( “A ( 0, cit unbekannten Aufenthalts, wegen böslicben Verlassens Trennung der emann für den

und Ehebruchs mit dem Antrage au Ghe dem Bande na und ihren i iculdigen Theil zu erklâren, und ladet den Beklagten

zur mündlichen Verhandlung des Rechtsstreits vor die Civilkammer

1B. des it ih L 4 L Detmold es Fürstlichen andgerichts zu

auf ‘den 28, Zuni 1882, Vormittags 10 Uhr, mit der Aufforderung, einen bei dem gedachten

erichte zugelaffenen Anwalt zu bestellen.

Zum Zwecke der öffentliwen Zustellung wird dieser Auszug der Klage bekannt (emacht.

Detmold, den 23, März 1882.

„2: Wes enyex.,

Gerihtëshreiber des Fürsilichen Landgerichts. [14553] Oecffeutliche Zustellung. Der Sch{hmicdemeister cute S Lautenburg Und der Rechtsanwalt Trommer 1 Serraveos W.-Pr.

Niegozin bei Mlawa in Polen. auf Ungültigkeits- erklärung der zwischen dem Brauereiführer Schneider und dem Rentier Joseph Nowak, und der zwischen Letzterem und dem Beklagten geschlossenen Ceision vom 24. März und 1. April 1879, mit dem Antrage: die Kläger für berechtigt zu erflären, sih wegen ihrer Forderungen von 150,00 4 und Kosten resp. 55,00 M und eines Koften-Pauschquan- tums von 40 #6. aus der dem Brauereiführer Ignatz Schneider an der Schneider-Burkowitz- Haffe-Groszynskischen und der Schneider-Bur- towiß-Salzmannschen Streitmasse zustehenden L Ansprüche zu befriedigen, un - den Beklagten unter Kostenlast zu verurtheilen, anzuerkennen, daß beide vorbezeidnete Cessionen s au Klägern gegenüber ungültig find, owie das Urtheil für vorläufig vollstreckbar zu er- : B E und laden den Beklagten zur mündlichen Verhand- lung des Rechtsstreits vor das Königliche Ante zu din Dad l

en 26. Juni d. J., Vormittags 11 Uhr. Zum Zwecke der öffentlichen Zustellung der A

wird dieser Auszug bekannt gemacbt. Lautenburg, den 15. Mârz 1882. Königliches Amtsgericht.

chramêÏe.

[15108] Oessentliche Zustellung

mit Ladung.

Zum Kgl. Landgerichte Frankenthal, Kammer für Civilsachen, hat Franz Roth, Bahnhofarbeiter, in Ludwigehafen wohnhaft, Kläger, zum Armenrechte zugelassen und durch den Kgl. Advokaten und Recht2s anwalt Joseph Thalmann in Frankenthal vertreten, gegen seine Ghefrau Sophia, geborne Haut, ohne Gewerbe, in Ludwigshafen wohnhaft, dermalen ohne bekannten Wohn- und Aufenthaltsort abwesend, Be- klagte, Ehescheidungskloge erhoben und beantragt, daß es dem Kgl. Landgerichte aefallen möge, das Band der Che zwischen dem Kläger und der Be- lagten für aufgelöt und die Ehe der Parteien für geschieden zu erklären, auch der Beklagten die Kosten zu Last zu legen.

Zugleich wird die Beklagte in die zur mündlichen Verhandlung diefer Klage bestimmte Sitßung des Kal. Landgerichts Franken thal, Kammer für Civil- sahen, vom 14. Juni 1882, Vormittags 9 Uhr, vorgeladen mit der Aufforderung, einen Lei diesem Gerichte zugelassenen Rechtsanwalt zu bestellen.

Behufs Ausführung der bewilligten öffentlichen Zustellung an die abwesende Beklagte wird Vor- stehendes bekannt gegeben.

Frankenthal, den 30. März 1882, Kgl. Landgerichtéschreiberei : Denig, Obersekretär.

Verkaufs - Anzeige

Aufgebot.

Auf Antrag der Erben des weiland Malers Claus

Jürgen Wilkens zu Süderdeich soll die im Nach-

lasse befindlibe Stelle unter Nr. 102 der Bauer-

schaft Faulenhofe, Gemeinde Balje in Süderdeich,

bestehend i

1) aus einem massiven mit Stroh gedeckten Wohnhause nebst angebautem Stalle,

2) aus Garten und Ackerland,

[aut Art. 52 Kartenblatt 52, Parzelle 60 der Ge-

meinde Balje, 3 a 52 qm groß, am

Sounabend, den 29. April 1882,

__ Vormittags 11 Uhr, an ordentlicher Gericbtsf\telle gerichtss\eitig öffentli meistbietend verkauft werden.

Alle die, welche Eigeuthums-, Näher-, lehnrecht- liche, fideikommissarisbe, Pfand- und andere ding- lie Rechte, insbesondere au Servituten und Real- berechtigungen an der Stelle zu haben vermeinen, werden aufgefordert, diese Rechte in dem bezeichneten Termin anzumelden und die darüber vorhandenen Urkunden vorzulegen, widrigenfalls das Recht im Verhältniß zum neuen Erwerber für verloren erklärt werden wird,

Freiburg, den 21, März 1882, Königliches Amtsgericht 1I. von Borries.

Bekanntmachung.

Aufgebotsverfahren betr. Unter Bezugnahme auf die diesgerichtliche Bekannt- macung vom 31, Mai 1881 in Nr. 130 dieses Blattes vom 7. Juni 1881 wird bekannt gemacht, daß mit Dep Urtheil vom. Heutigen der Lehrersfsohu Franz Xaver Schmid von Obermaiselstein, Kgl. bayerischen Amtösgerichts Immenstadt, für todt erklärt wurde und der 28, März dieses Jahres als Todes- taa zu gelten hat. JZmmenstadt, 28. März 1882, Königliches Amtsgericht. Hugaenberger, Königlicher Ober-Amtsrichter. ur Beglaubigung : Immenstadt, 28. März 1882, __ Gerichts\{reiberei des Königlicben Amtsgerichts Immenstadt; (L, Weniger,

[15123]

[15121]

agen gegen den Stellmacher &lary Gomorski zu

[15122] ach heute erlassenem, feinem ganzen Inhalte nah durch Anschlag an die Gerichtstafel bekannt ge- machtem Proclam finden zur Zwangsversteigerung des dem Arbeitsmann J. Porm hierselbst gehörigen Wohnhauses Nr. 698 B, mit Zubehör Termine 1) zum Verkaufe nach zuvoriger endlicher Reguli- rung der Verkaufsbedingungen am E R T 1882, ormitta 5 ï, 2) zum Ueberbot am 5 s Sonnabend, den 14. Oktober 1882,

: Vormittags 114 Uhr,

3) zur Anmeldung dinglicher Rechte an das Grund- stück und an die zur Immobiliarmasse desselben gehörenden Gegenstände am

Montag, den 18. September 1882,

h | Bormittags 11: Uhr, N er Nr. 3 des hiesigen Amtsgerichtsgebäudes Auslage der Verkaufsbedingungen vom 4. Sey- tember d. J. an auf der Gerichts\{reiberei und bei dem zum Sequester bestellten Herrn Armen- kassenberehner Vik hierselbst, welcher Kaufliebhabern nach vorgängiger Anmeldung die Besichtigung des

Grundstücks mit Zubehör gestatten wird.

Schwaan, den 27. März 1882. Großherzogli Mecklenburg-Schwerin\ches Amtsgericht.

Zur Beglaubigung: Der Gerichts\chreiber : F. Woderich, A. G. Aktuar.

[15117] In dem Aufgebotsverfahren der Kinder und Erben des Meßgermeisters Jakob Brauer zu Marburg, als: 1) Mekgermeister Caspar Brauer, 2) Ehefrau des Hoteliers Leuckroth, Anna Mar- garethe, geb. Brauer, 3) Elisabeth Brauer, 4) Engelhard Brauer, leßterer minderjährig und unter Vormundschaft seiner Mutter, der Wittwe des Jacob Brauer. Anna Ca- tharina, geb. Briel, hier, auf Amortisation in Be- treff der. abhanden gekommenen Schuld- und Pfand- vertshreibüng vom 29. Septbr. 1852 erkennt das Königl. Amtsgericht für Recht : Da während der geseßlihen Frist von keiner Seite Ansprüche auf die în Nede stehende Urkunde: eingetragen in Art. 66 des Grundbuchs von Marburg auf den Immobilien des Arcitekten Wilhelm Dauber dahier aus Obligation vom 29. September 1852 und Cession vom 10. Fe- bruar 1854 über 1000 Thlr. Darlehn zu 43 9% verzinslih, zu Gunsten der Antragsteller, nachdem diese den ihnen durch die Verfügung vom 10. November 1881 auferlegten Eid auëgeschworen haben, wird in Gemäßheit der angedrohten Rechts-

folgen die gedachte Urkunde hierdurch für kraftlos erklärt.

Marburg, am 29. März 1882.

Königliches Amtsgericht. Abtheilung L.

: ___ (gez.) v. Stiernberg. Wird hiermit veröffentlicht.

Die Gerichts\chreiberci : (Unterschrift.)

[15124] In Sachen, betresfend das Aufgebot der gerit- lihen Obligation vom 2. Januar 1837 und 12. März 1838 über 800 Thaler Gold Darlehn, eingetragen für den Kaufmann Johann Christian Ahrend Wehage zu Braunschweig im Hausgrundbuce von Klein-Dede- leben, Band 11. Blatt 133 in der 111. Abtbeilung unter Nr. 1 werden auf Antrag des Oekonomen Andreas Schliephacke in Klein-Dedeleben die In- haber der Urkunde aufgefordert, spätestens im Auf-

gebotstermine am 10. Mai 1882, Vormittags 11 Uhr, ihre Ansprüche und Nechte bei dem unterzeichneten Amtsgericht anzumelden, event. auch die Urkunde vorzulegen, widrigenfalls die Kraftloserklärung der- selben erfolgen wird. Osterwieck, den 17. März 1882.

Der Gerichtêschreiber

des Königlichen Amtsgerichts. Conradi.

[15138] Zum öffentlich meistbietenden Verkaufe des zum Zwecke der Zwangsversteigerung bes{lagnahmten, dem Lohgerber Wilh. Steinlein hieselbst gehörigen, in der kleinen Wollweberstrafie sub Nr. 378 B. be- legenen Hauses nebst der Wiese Nr. 47 in den kurzen Kaveln, steht ein Verkaufstermin auf Mittwoch, den 14. Juni d. J., und der Ueberbotstermin auf : Sonnabeud, den 8. Juli d. J., jedesmal Vormittags 11 Uhr, vor Gericht hier an. pur endlichen Regulirung der Verkaufsbedingungen, owie zur Anmeldung aller dinglichen Ansprüche an das bezeichnete Grundstück und an die zur Immo- biliarmasse desselben gehörigen Gegenstände ift ein Termin a i G 14. J

woh, den 14. Juni d. J.,

Vormittags 10 Uhr,

angeseßt.

Neubrandenburg, den 27. März 1882, Großherzogliches Amtsgericht. W, Saur.

[15134] Bekanntmachung,

Das Verfahren, betreffend das Aufgebot der Gläu- biger des Nachlasses des am 29. September 1881 hierselbst verstorbenen Klempnermeisters Ferdinand Emil Thiele is, nabdem das Aus\c{lußurtheil er- gangen und verkündet, beendet.

Berlin, den 25. März 1882. Königliches Amtsgericht L., Abtheilung 55,

[15125] Iundagationsproklam.

Auf Antrag des Vormundes der Erben des ver- storbenen Arbeitsmanns Anker Bork aus Archsum werden Alle, welche Ansprüche und Forderungen wider den 2c. Bork, resp. dessen Nachlaß zu haben vermeinen, mit alleiniger Ausnahme der proto- kollicten Gläubiger, hierdurch aufgefordert, ihre des- fälligen Forderungen spätestens in dez auf

G&reitag, den 23, Juni ds. Js., : 10 Uhr Vormittags, hieselbst anberaumten Aufgebotstermin rechtsbehörig anzumelden bei Vermeidung tes Verlustes.

Tinnum, den 24. März 1882.

Königliches Amtsgericht. gez. Spethmann.

[15132] Kaiserliches Landgericht Straf;burg.

In Sachen der Marie Anna Scheidt, Ehefrau von Georg Ader, sie zu Surburg wohnend, ver- treten durb Rechtsanwalt Kauffmann, gegen thren genannten Ehemann, früher zu Surburg wohnend, leßt ohne bekannten Wohn- und Aufenthaltsort, nicht vertreten, ist nach Vorlage des vor Notar Kiener zu Sulz u./W. unterm 6. März 1882 auf- genommenen Vermögensstatus zur mündlichen Ver- handlung über den Antrag auf Aussprechung der Gütertrennung die Sißung des Kaiserlichen Land- gerichts dabier vom 20. Mai 1882, Vormittags 9 Uhr, bestimmt, zu welchem Termine der Ebemann Aer unter der Auflage geladen wird, cinen bei dem Kaiserlichen Landgerichte dahier zugelassenen Rechts- anwalt zu bestellen.

R den 29, März 1882,

er Landgerichts-Sekretär : Birlo.

[15119] . Bekanutmachung.

Durch N vom 27. März 1882 ift die Hypothekenurkunde über 900 M FIllaten der Stellenbesitßerin Johann Schulz aus Harbultowiß, haftend auf dem Grundstück Blatt 2 Harbultowitz Abtheilung 11]. Nr. 6 für kraftlos erklärt worden.

Lubliniß, den 30. März 1882.

Königliches Amtsgericht.

[15144] Bekanntmachung.

Die durch Rechtsanwalt Schweitzer vertretene, zum Armenrechte zugelassene geshäftslose Emilie Steffens zu Sonnborn, Ehefrau des Bäters Theodor Esser daselbst, hat gegen diesen beim König- lichen Landgerichte zu Elberfeld Klage erhoben mit dem Antrage: die zwischen ihr und ihrem genannten Ghemanne bestehende ehelide Gütergemeinschaft mit Wirkung seit dem Tage der Klagezustellung für aufgelöst zu erklären. Zur mündlichen Verhand- lung ist Termin auf ven 19. Zuni cr., BVor- mittags 9 Uhr, im Sigtungsfaale der 1. Civil- kammer des Königlichen Landgerichts zu Elberfeld

anberaumt. : : Scchufter, Gerichtsschreiber der I. C.-K. des Kgl. Landgerichts.

[15143] Oeffentliche Bekanntmachung.

Die Anna Louise Johanna Brunetti, Ehefrau des Gastwirthes Josef Ledosquet zu Simmern, vertreten durch Rechtsanwalt Maur, hat gegen ihren genann- ten Ehemann „die Gütertrennungsklage erboben, und ist zur mündlihen Verhandlung des Rechts- streits vor der II. Civilkammer des Königlichen Landgerichts zu Coblenz Termin auf

den 1. Zuni 1882, Vormittags 9 Uhr, anberaumt. Cobleuz, den 28. März 1882,

: : Stroh, Gerichtsschreiber des Königlichen Landgerichts.

[15120] Im Namen dcs Königs! Auf den Antrag des Eigenthümers Adolf Ristan zu Klein-Mierkowitz erkennt das Königliche Amts- geriht zu Wongrowiß durch den Amtsrichter Baumu für Recht: 5 Die Hypothenkenurkunde über 50 Thlr. glei 150 4M nebst 5 °%/ Zinsen seit dem 15. Februar 1858 und die in quanto noch nicht feststehenden Kosten, eingetragen auf Grund des Wechsels vom 18. August 1857, des rechtskräftigen Erkenntnisses vom 25. August 1858 und der Requisition des Po vom 8. September 1858, zufolge Ver- ügung vom 8. Oktober 1858, für den Wirth Martin Behnke zu Pomarzany in D Bi IIL. Nr. 12, des dem Eigenthümer Adolf Ristan gehörigen Grundstücks Klein-Mierkowiß Blatt 2, gebildet aus dem Erkenntniß des Königlicben Kreisgerichts zu Wongrowitz vom 25. August 1858, ausge ertgt am 28. August 1858, dem ns vom 18. August 1857, dem Ersuchen des Prozeßrichters vom 8, Sep- tember 1858 und dem Hypothekenbuhsauszuge vom 8, Oktober 1858, wird für kraftlos erklärt und die Kosten des Aufgebotsverfahrens werden dem Antrag- steller Adolf Ristan auferlegt. Wongrowiß, den 28. März 1882,

Königliches Amtäégericht.

E E EDE