1882 / 81 p. 9 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

[1548] Bekanntmachung.

In der Handelsmaun Fricdrih Habedank- chen Koukurssahe wird auf Antrag des Gemein- chuldners nah erfolgter Zustimmung aller Kon- kurégläubiger, welche Forderungen innerhalb der be- P Frist angemeldet haben, das Konkur3ver- abren eingestellt.

GLRRLIELS, den 1. April 1882.

Königliches Amtsgericht.

[155001 Konkursverfahren.

Das Konkursverfahren über das Vermögen des Lederfabrikanten Ludwig Eckert hierselb wird, na erfolgter Abhaltung des Schlußtermins hier- durch aufgehoben.

Braunschweig, den 29. März 1882.

Herzogliches Amtsgericht. V. Rhamm.

[15514] Konkursverfahren.

In dem Konkursverfahren 1) über das Ver- mögen des Strumpffaktor Theodor Clemens Barth in Burkhardtsdorf, 2) des Strumpffabri- kanten Victor Eduard Lasch daselbst, 3) des Kaufmanns Franz Heinrich Kunze, in Firma: Franz Kunze hier, 4) des Strumpffabrikanten Moriß Ottomar Hartig in Grüna i} zur Prü- fung der nachträglich angemeldeten Forderungen Termin auf den

15. April 1882, Vormittags 10 Uhr, vor v Königlichen Amtsgerichte hierselbst, anbe- raumt. Chemnis, den A 1882,

t. Pöusch, ; Gerichtsschreiber des Königlichen Amtsgerichts.

[15265] K. Württ. Amtsgericht Crailsheim.

Gegen den Maurermeister Josef Michel von Rechenberg ist am 1. April 1882, Nm. 5 Uhr, das Konkursverfahren eröffnet, Amtsnotar Stahl in Crailsheim zum Konkursverwalter ernannt, der offene Arrest erlassen, die Anzeigefrist des §. 108 K. D., sowie die Anmeldefrist bis zum 22. April 1882, der Wahl- sowie der Prüfungstermin auf aht April 1882, Vorm. 9 Uhr, anberaumt worden.

[15512] Bekanntmachung.

In dem Konkursverfahren über das Ver- môgen des Eigenthümers Heinrich Klünder aus Radoliner Kalkofen foll das Verfahren auf Grund der SS. 188 folg. R. K. O. eingestellt werden.

Behufs Legung der Schlußrebnung Seitens des bisherigen Verwalters und zur Erhebung von Ein- wendungen gegen dieselbe ist ein Schlußtermin auf den 13. dieses Monats, Vormittags 94 Uhr, vor dem hiesigen Amtsgerichte (NRichterzimmer 11. im I. Sto) anberaumt.

Czarnifau, den 1. April 1882.

Königliches Amtsgericht.

[15297] Konkursverfahren.

In dem Konkursverfahren über das Vermögen des Schneiders Franz Lenuinger dahier wird zur Abnahme der Schlußrechnung des Ver- walters, zur Erhebung von Einwendungen gegen das Schlußverzeichniß der bei der Vertheilung zu berücksichtigenden Forderungen und zur Beschlyß- fassung der Gläubiger über die nicht verwerthbaren Vermögensstücke Schlußtermin auf

Donnerstag, den 27. April 1882, 11 Uhr Vormittags, : im Sitzungssaale des unterfertigten Amtsgerichts bestimmt. :

Diedenhofen, den 31, März 1882,

Kaiserliches Amtsgericht. Zur Beglaubigung: Humbert, Gerichtsschreiber.

[13281] Konkursverfahren.

Nr. 13148, Das Gr. Amtsgericht Heidelberg hat bes(lofsen : J

Ueber das Vermögen des Färbers und Ellen- waarenhändlers Peter Jungmann in Neckar- gemünd wird heute, am 1. April 1882, Vor- Dia gs 10} Uhr, das Konkursverfahren er- öffnet.

Verwalter: Herr Waisenrichter J. C. Winter in Heidelberg. : :

Offener Arrest mit Anzeige- und Anmeldefrist bis 24. April 1882 einschließlih. Erste Gläubiger- versammlung und allgemeiner Prüfungstermin Montag, den 1. Mai 1882, Vormittags 9 Uhr.

Heidelberg, den 1. April 1882,

Der Gerichtsschreiber: Braungart.

(1589) Bekanntmachung.

Ueber das Vermögen des Kaufmanns Julius riedenthal in Argenau, in Firma Friedenthal Co., und seiner Ebeaattin RRguNe geb. Meu- mann, ist am 31. März 1882, Ña mittags 3x Uhr, das Konkursverfahren eröffnet und der Kaufmann Carl von Wallersbrunn in Juowrazlaw zum Konkursverwalter ernannt. 1 Offner Arrest mit Anmeldefrist bis zum 22, Mai 882. Erste Gläubigerversammlung den 28. April 1882, Vormittags 11 Uhr, und Prüfungstermin den 1. Juni 1882, Vormittags 10 Uhr. Der Gerichtsschreiber des Königlichen Amtsgerichts zu Juowrazlaw.

[15499] Bekanntmachung.

Durch Beschluß des Königlichen Amtsgerichts da- hier vom Heutigen wurde unter Zustimmung der Konkursgläubiger das Konkursverfahren über das Gesellshaftévermögen der zu Rülzheim domicilirten Handelsfirma „Ulrich Cahn“, sowie über das Ver- mögen deren Theilhaber: i) Zsrael Cahn, 2) dessen Sohnes Benedict Cahn, Beide Handelslente, in Rülzheim wohnhaft, sowie der Chefrau des Lettern, Rosalia Albert, bei ihrem Ehemann in Rülzheim wohnhaft, Engorent, .

Kandel, den dreißigsten März achtzehnhundert- zweiundacbtzig.

(15498) Konkursverfahren.

Das Konkursverfahren über das Nacblaßver- mögen des verstorbenen Zimmermeisters Carl Gustav Perlit hier wird na erfolgter Abhaltung des Sclußtermins hierdurch aufgehoben. Leipzig, den 1. April 1882.

öniglihes Amtsgericht, Abtheilung I. Steinberger. Beglaubigt: Krebs, Ger.-S.

[15497] Konkursverfahren.

Das Konkursverfahren über das Vermögen des Handelsmanns und Produktenhändlers Jo- Lee Aloys Preuß hier wird nach erfolgter Ab-

altung des Schlußtermins hierdurch «aufgehoben.

Leipzig, den 1. April 1882.

Königliches Amtsgericht, Abtheilung Il. Steinberger. Beglaubigt: Krebs, Ger.-S.

[152201 Konkursverfahren.

In dem Konkursverfahren über das Vermögen

des Philipp Barth, Holzhäudlers3 von Calmbach

ist zur Prüfung der nachträglich angemeldeten For-

derungen Termin auf

Montag, den 17. April 1882, Nachmittags 3 Uhr,

vor ‘a Königlichen Amtsgerichte hierselb anbe-

raumt.

Neuenbürg, den 1. April 1882.

Seeger, / Gerichtsschreiber des Königl. Württ. Amtsgerichts.

[15513] Bekanntmachung.

Durch Beschluß des Kgl. Amtsgerichts dahier vom 31. März 1882 wurde nach vorgenommener Sluß- vertheilung das Konkursverfahren über das Ver- mögen der Firma „C. Dörrlamm Söhne in Neu- stadt a. Haardt und deren Inhaber Heinrich Dörrlamm & Carl Friedrich Dörrlamm, Beide Kaufleute, in Neustadt a. Haardt wohnhaft, auf- gehoben. :

Neustadt a. Haardt, den 1. April 1882.

Kgl. Amtsgerichts\chreiberei : Klingel, Kgl. Sekretär.

{15274]

Ueber das Vermögen des Handelsmanns Mar. Heynemann zu Oschersleben ist am 1. April 1882, Nachmittags 5 Uhr, der Konkurs er- öffnet. Verwalter Kreisauktions - Kommissarius Hermann Böttger zu Oschersleben. Offener Arrest mit Anmeldefrist bis 26. April ds. Js. Erste Gläubigerversammlung und Prüfungstermin on ür April 1882, Vormittags 11 und

Ÿ. Oschersleben, den 1. April 1882. Königliches Amtsgericht.

[1526] Oeffentlihe Ladung.

In der Biemann'schen Konkurssache von Oft- steinbek wird die Chefrau Ernestine Rosalie Holtmann, geb. Badingott, zu den vor hiesigem Umtsgericht anstehenden Terminen auf den 15. April 1882, Vormittags 11 Uhr, zur Beschlußfassung der Gläubiger über die Wahl eines anderen Verwalters, sowie über die Bestellung eines Gläubigeraus\chusses, die zu gewährenden Ali- mente an den Gemeinschuldner und eintretenden Falls über die im §. 120 der Konkursordnung be- zeichneten Gegenstände, und i auf den 20, Mai 1882, Vormittags 11 Uhr, zur Prüfung der angemeldeten Forderungen hier- mittelst öffentlih vorgeladen.

Reinbek, den 1. April 1882,

(Unterschrift)

Gerichtsschreiber des Königlichen Amtsgerichts.

[15267]

Ueber das Vermögen des Philipp Wenzens zu Niedernhausen, im Großherzogthum Hessen, ist am 31. März 1882, Vormittags 11 Uhr, das Konkursverfahren eröffnet worden.

Konkursverwalter is Sparkafserechner Merz zu Groß-Bieberau. Offener Arrest ist erlassen.

Anmeldefrist 24. April 1882. :

Termin zur Beschlußfassung über Wahl eines Verwalters, Bestellung eines Gläubigeraus\{chu}ses

T UA Mittwoch, den 3. Mai 1882, Vormittags 9 Uhr. Reinheim, den 31. März 1882,

Napp, f L Gerichtsschreiber des Amtsgerichts Reinheim.

[15264] L Ueber das Vermögen des Gotthilf Heß, Krä- mers in Eningen, is vom Königlichen Amts- geriht Reutlingen am 31. März 1882, Vor- mittags 10 Uhr, der Konkurs eröffnet, der Amtsnotar Hüfner in Eningen pee Konkurs- verwalter ernannt. Der offene Arrest erlassen, die Frist zu den nah §. 108 der K.-O, vorgeschriebenen nzeigen und zur Anmeldung der Forderungen auf 2 Wochen, bis zum 27. April 1882, der Wahl- und allgemeine Prüfungstermin auf Donnerstag, den 4. Mai 1882, Vormittags 10 Uhr, festgesetzt worden. Den 31. März 1882. K. Amtsgericht Reutlingen. ur Beglaubigung: Gerichts\{hreiber Dambath.

(15293) Konkursverfahren.

In dem Konkursverfahren über das Vermögen der Handlung Moll & Hügel Inhaber Wil- Fem Wolffberg zu Stettin, Schulzenstraße

r. 21 ist zur Prüfung der nachträglih angemeldeten Forderungen Termin auf

den 18, April 1882, Vormittags 11 Uhr, vor dem Fonigiihen Amtsgerichte hierselbft, Termins- zimmer Nr 1, anberaumt,

Stettin, den 27. März 1882,

[15335] In dem Koukursverfahren über das Ver-

mögen des Kaufmanns S E. Lemke in Saalfeld O./ Pr. if zur Abnahme der

Séhlußrechnung des unterzeihneten Verwal- ters und zur Erhebung von Einwendungen gegen das Schlußverzeihuiß der bei der Ver- theilung zu berücksihtigenden Forderungen der

Schlußtermin auf den 24. April 1882, Vormittags 11 Uhr,

vor dem Königl. Amtsgeriht zu Saalfeld O./Pr. bestimmt.

J. Bres ler, Verwalter der J. E. Lemke'schen Konkurs3maffe.

[15283] Residenzstadt Stuttgart.

Konkursverfahren.

Ueber das Vermögen der eingetragenen Ge- nossenschaft „Volksbank Stuttgart“ wurde heute, am 30. März 1882, Nachmittags 6 Uhr, das Konkursverfahren eröffnet und der Rechts- anwalt Dr. Sthall UL. in Stuttgart, Ulrichs- straße 13, zum Konkursverwalter und zu seinem Stellvertreter Gerichtsnotar Wilhelm in Stutt- gart ernannt. Konkursforderungen sind bis zum 31. Mai 1882 bei dem Gerichte anzumelden. : Es ift zur Beschlußfassung über die Wahl eines anderen Verwalters, sowie über die Bestellung eines Gläubigeraus\hu}ses und eintretenden Falls über die in §. 120 der Konkursordnung bezeichneten Gegen- stände auf Samstag, den 29. April 1882, i Vormittags 9 Uhr, und zur Prüfung der angemeldeten Forderungen auf Montag, den 17. Juli 1882, Vormittags 9 Uhr, i eventuell auf die folgenden Tage je von Vormittags 9 Uhr an, vor dem unterzeichneten Gerichte, Justiz- gebäude A. G., Sitzungssaal Nr. 25, 1 Treppe, Termin anberaumt, auch offener Arrest mit Anzeige- frist bis zum 15. Mai 1882 erlassen worden. Gerichtsschreiberei des Königlichen Amtsgerichts Stuttgart, Stadt. Schaedel, Gerichtsschreiber.

[15270]

Ueber das Vermögen des Kaufmanns Heinrich JZückstok zu Marlow, ist am 1. April 1882, ruft 09 3ck Uhr, das Konkursverfahren eröffnet.

Konkursverwalter: Herr Bürgermeister Rechts- anwalt Schmidt zu Sülze.

Offener Arrest mit Anzeigefrist bis zum

26. April 1882.

Anmeldefrist bis zum

26. April 1882. Grste Gläubigerversammlung am 4. Mai 1882, Vormittags 10 Uhr. Allgemeiner Prüfungstermin am 4. Mai 1882, Vormittags 10x Uhr, Sülze i. M., am 1. April 1882. Großherzogliches Amtsgericht.

[15279] - Amtsgericht Varel, Abth. I.

Veber das Vermögen des Kaufmanns Anton Friedrih Guhren in Varel ift der Konkurs er- offnet am 31. März 1882, Nachmittags 6 Uhr. Verwalter: Rechnungssteller Weber in Varel. Offener Arrest mit Anzeigefrist bis zum 2. Mai d. 3e v via: M Anmeldefrist bis zum 2. Mai d. J. einschließlich. Erste Gläubiger- en 20. April 1882, Morgens

versammlung us a

10 Uhr. Allgemeiner Prüfungstermin am 11. 1882, Vormittags 10 Uhr. Varel, den 31. März 1882. Beglaubigt: , A. Kumm, Gerichts\chreibergeh.

[15271] Konkursverfahren.

Ueber das Vermögen des Kaufmanns A. H. Wolff zu Wernigerode ist am 1. April 1882, Mittags 125 Uhr, Koukurs eröffnet.

Verwalter: Kaufmann Wilhelm Lieber zu Nöschenrode. vel uer Arrest mit Anzeigefrist bis zum 1. Mai

Anmeldefrist bis zum 1. Mai 1882. Erste Gläubigerversammlung 27. April 1882. Allgemeiner Prüfungstermin 16. Mai 1882. Wernuigerode, den 1, April 1882.

Howeg, Sekretär, : Gerichtsschreiber des Königlichen Amtsgerichts.

(15280) Bekanntmachung.

Das Kgl. Amtsgeribt- Winnweiler bat heute, den 1. April 1882, Vormittags 10 Uhr, über das Vermögen des früheren Ackerers und jehigen Tagners Peter Hcin UlUL., in Jmsweiler wohn- haft, den Konkurs cröffnet. :

Konkursverwalter Max Eberhardt, Gerichts- vollziehergehülfe in Winnweiler.

Termin zur Wahl eines anderen Verwalters 2c. am Dienstag, den 2. Mai 1882, Vorm. 9 Uhr.

Sc{lußtermin zu Forderungëanmeldungen 24. April lfd. Js.

Anzeigefrist bis 22 April 1882. 1g iung der angemeldeten Forderungen 2, Mai

Offener Arrest erlassen. Winnweiler, den 1. April 1882. Kgl. Amtsgerichts\chreiber : Helm, Kgl. Sekretär.

Taris- etc. Veränderungen der deutschen Eisenbahnen

No. S1.

[15307 Bekanntmathung.

Südwestdeutscher Eisenbahn-Verband. Mit Gültigkeit vom 10. April d. J. tritt der Nachtrag 5 zum Heft V. des südwestdeutshen Ver-

Der K. Gerichtsschreiber: Wolff.

Lau, Gerichtsschreiber des Königlichen Amtsgerichts.

Beförderung von Holz des Spezialtarifs Il. von südbadischen Stationen na Alt-Münsterol Station und Grenze entbält, in Kraft. Straßburg, den 29. März 1882. Kaiserliche Generaldirektion der Eisenbahnen in Elsaß-Lothringen.

[15361]

Deutsch-Russischer Eisenbahn-Verband. Vom 1. April 1882 n. St. ab wird die Station Treppenhof der Riga-Dünaburger Eisenbahn für den Ausnahme-Tarif für Flachs, Flahsheede und Werg in demselben Umfange und zu denselben Frachtsäßen wie für Kreuzburg, Station der Riga- Dünaburger Eisenbahn, in den Deutsch-Russischen Eisenbahn-Verband aufgenommen.

Bromberg, den 31. März 1882.

Königliche Eisenbahn-Direktion als geshäftsführende Verwaltung.

[15303] Bekanntmachung. : : Am 1. Mai d. J. werden im Sclesish-Rheini- {en Verbande für den Verkehr zwishen den Sta- tionen Görliß, Kamenz und Zittau bezw. Hirschfelde der Berlin-Görli er Bahn einerseits und den Sta- tionen der Strecken Soecst-Holzminden, Altenbeken- Warburg, Ottbergen-Northeim und Hamm-Minden des Direktionsbezirkes Hannover andererseits ander- weite größtentheils ermäßigte Frachtsäße eingeführt.

An demselben Tage treten die Frachtsäße e die Station Reichenberg der Südnorddeutschen Verbin- dungsbahn im Verkehre mit den genannten Strecken außer Kraft und kann direkte Abfertigung für diese Relationen nur noch im Norddeutsh-Sächsischen Ver- bande erfolgen. Scbließlih kommen am 15. Mai einzelne erhöhte Frachtsäße im Verkehre mit der Station Zittau bezw. Hirschfelde der Berlin-Görlißer Bahn zur Einführung. Nähere Auskunft ertheilen auf bezügliche Anfragen die Verbands-Gütererpeditionen. Hannover, den 1. April 1882.

Namens der Verbands-Verwaltungeu :

Königliche Eisenbahn-Direktion.

[15302] Bekanntmachung.

Am 1. Mai dieses Jahres treten für den Verkehr zwischen den Stationen Beuthen i./O., Chorzow für Königshütte, Sosnowice und Tarnowiß der Rechte- Oder-Ufer-Cisenbahn, Posen der Märkisch-Posener Bahn, Breslau, Frankenstein, Liegnitz, Glogau und Waldenburg i./Schl. der Breslau-Schweidnitz-Frei- burger Bahn, sowie Kohlfurt der Oberlausißer und Cottbus der Berlin-Görlißer Bahn einerseits und sämmtlichen Verbandsstationen der Direktionsbezirke Göln (links- und rechtsrheinisch) und Elberfeld andererseits und ferner zwischen den Stationen Aachen, Rothe Erde und Stolberg der Aachen- Jülicher sowie Coesfeld und Gronau der Dortmund- Gronau-Enscheder Bahn einerseits und den Ver- bands-Stationen der Staatsbahn - Bezirke Berlin und Breslau andererseits im Schlesisch-Rheinischen Verbande anderweite, größtentheils ermäßigte Tarif- säße in Kraft.

Am 15. desselben Monats werden einzelne erhöhte Frachtsäße im Verkehre zwishen den genannten Stationen eingeführt.

Der Verkehr zwischen den Preußischen Staatsbahn- Stationen der Direktions-Bezirke Cöln links- nnd rechtsrheinis{) und Elberfeld einerseits und der Be- zirke Berlin und Breslau andererseits scheidet am 1. nächsten Monats aus dem Schlesish-Rheinischen Verbande aus und kann direkte Abfertigung vom gedahten Tage ab nunmehr in den betreffenden Staatsbahn-Verkehren stattfinden.

Auf bezügliche Anfragen geben die Verbands- Güter-Expeditionen und die Tarifbüreaus der König- lihen Cisenbahn-Direktionen zu Breslau, Elberfeld und Cöln nähere Auskunft.

Hannover, den 1. April 1882,

Namens der Verbaudsverwaltungen. Königliche Eisenbahn - Direction.

[15306]

Altona - Kieler Eisenbahn - Gesellschaft.

Die mit 1. Juli 1878 eingerichtete direkte Beför- derung von Personen und Reisegepäck zwischen Ham- burg (Klosterthor und Dammthor), Altona, Flens- burg und Kiel einerseits, und Christiansand in Nor- wegen via Frederikshavn in Jütland andererseits, sowie die direkte Beförderung von Gütern zwischen Altona und Ottensen einerseits und Christiansand andererseits wird auch in diesem Jahre wieder dur das der Stavangersben Dampfschiffs-Gesellschaft gehörige Postdampfschiff „Stavanger“, ein größeres und als vortheilhaft bekanntes Schiff vermittelt.

Das Dampficiff hat seine Fahrten am 26. d. Mts. begonnen und fährt jeden Dienstag-, Donnerstag- und Sonnabend-Nachmittag nach Ankunft des Per- sonenzuges ab Hamburg von Frederikshavn na Christiansand, und jeden Sonntag, Mittwoch uñd Freitag, Abends 9 Uhr, von Christiansand nach Frederikshavn.

Ueber die Höhe der Passagepreise resp. Tarifsätze enthalten die vom 1. Juli 1878 ab gültigen Nacb- träge 1V. und VIII. zu den Tarifen für den Deutsch- Schwedis{-Norwegischen Verkehr via Frederikshavn das Nähere, auch können Exemplare dieser Nacb- träge bei unserer Betriebskontrole hier unentgeltlich abgefordert werden; jedoch wird bemerkt, daß im

Jahre 1880 der Eilgut-Fractsaßz E - Chri-

stiansand von 910 Pf. (808 Oere) auf 995 Pf. (883 Oere) erhöht ift.

Die Touren des Schiffes stehen in direkter Ver- bindung mit den Touren der zwisben Ghristiansand und Christiania regelmäßig coursirenden Dampf- \{iffe, und können Güter nah den norwegischen Küstenorten:

Lillesand, Grimstad, Arendal, Boróen, Lyngór, Risór, Krageró, Langesund, Frederiksvärn, Laurvig, Valls, Horten, Dróöbak, Christiania und Trondbhjem mit direkt laufenden Frachtbriefen zur Beförderung über Christiansand angenommen werden. ie Um- expedition wird ohne Kostenberehnung daselbst über- nommen. Altona, den 31, März 1882, Die Direktion.

Redacteur: Riedel.

bandstarifs, welcher ermäßigte Frachtsäße für die

Berlin: Verlag der Expedition (Kessel. n E E Me eIO

zum Deutschen Reich

M S1.

Der Inhalt dieser Beilage, in welcher Modellen vom 11. Januar 1876, und die im P

Central-

Das Central - Handels - Register Anzeigers, SW., Wilhelmstra

Handels-Register.

Die ndelsregistereinträge aus dem Königreich Sachsen, dem Königreich Württemberg und dem Großherzogthum Hessen werden Dienstags, bezw. Sonnabends (Württemberg) unter der Rubrik Leipzig, resp. Stuttgart und Darmstadt veröffentlicht, die beiden ersteren wöchentlich, die

leßteren monatli.

Bonn. Bekanntmachung. [15348] In das Handels-Firmenregister is heute auf An- meldung bei Nr. 1045, woselbst die Firma: Gust. Soennecken in Bonn und als deren Inhaber Friedrich Soennecken, Ver- lagsbuchhändler in Poppelsdorf eingetragen ist, fol- gende Eintragung erfolgt : „Die Firma ist erloschen.“ Bonn, den 31. März 1882. Königliches Amtsgericht, Abtheilung IIl.

e 32, bezogen werden.

Elberfeld. Berichtigung. [15349] Die unterm 27. März 1882 erlassene Bekannt- machung Nr. 76 vom 29. März 1882 wird dahin berichtigt, daß die im Firmenregister unter Nr. 3144 eingetragene Firma nicht Rheinische Strumpfwaarenfabrik Otto Klischan & Co. sondern :

„Rheinische Strumpfwaarenfabrik Otto Klischan“

de 4 lberfeld, 31. März 1882, Königliches Amtsgericht. V.

Fltvilie. Bekanutmachung. [15220]

Das seither unter der Firma Jacob Müller zu Eltville betriebene Handelsgeschäft ist in Folge Ver- trags an Peter Jacob Lamby zu Eltville über- gegangen und wird von demselben unter der ver- änderten Firma „Jacob Müller Nachfolger“ fortbetrieben. (8 ist demgemäß heute die Firma Jacob Müller im Firmenregister für den Amts- gerichtsbezirk Eltville unter Nr. 35 gelö\{cht worden.

Eltville, den 29. März 1882.

Königliches Amtsgericht. . V.: Wesener.

Forst. Bekanutmachung. [15221] In unser Gesellschaftsregister ist zufolge Verfügung vom 25. März 1882 eingetragen worden : Colonne 1. Laufende Nr. : 79. Col. nne. 2. Firma der Gesellschaft: Fettke & Ziegler. Colonne 3. Siß der Gesellschaft : Döbern. Colonne 4. Rechtsverhältnisse Gefell- schaft: it Die Gesellschaft ist eine Kommanditgesell- aft. Die persönlich haftenden Gesellschafter sind: 1) der Glasmacher Otto Fettke aus Tzschernitk, 2) der Glasmacher Gustav Fettke aus Tzschernitz, 3) der Glasmaher Berthold Fettke aus

FIemlit, Wilhelm Ziegler

4) der Glasmacher Tzschernit,

9) der Glaëmacher Carl Ziealer aus Tzschernitß.

Die Gesellschaft hat am 1. März 1882 ihren An- fang genommen und ift bis zum 31. Dezember 1894 geschlossen.

Zur Vertretung der Gesellschaft sind nur Otto Fettke und Wilhelm Ziegler berechtigt.

Forst, den 28. März 1882,

Königliches Amtsgericht.

der

aus

[15225 Friedland i. M. In das biesige Hanbelbrectite: ist antragémäßig Fol. 63 Nr. 82 laut Verfügung vom gestrigen Tage eingetragen worden : Col. 3, Carl Ludw. Bibow Col. 4, Friedland. Col. 5, Kaufmann Carl Ludwig Heinrich Bibow bieselbst. Friedland i. M., 1. April 1882, Großherzoglibes Amtsgericht. von Rieben.

[15224] Friedland i. M. Sn das hiesige Handelsregister ist antragëmäßig Fol. 69 Nr. 83 laut Verfügung vom heutigen Tage eingetragen tworden : Col. 3, Carl Fr. Kurth. Col. 4. Friedland. Col, 5. Kaufmann und Seifenfabrikant Carl Friedrid Gustav Emil Kurth zu Friedland. Friedland i. M., 1. April 1882. Großherzoglibes Amtsgericht. von Rieben.

[15226] M.-Gladbach. Zufolge Anmeldung ist am 21, Juli 1881 der Kaufmann Peter Mathias Sciedges zu M.-Gladbach gestorben und das von demselben unter der Firma P. M, Schicdges zu M.-Gladbach geführte Handelsgeschäft, sowie die Firma auf die zu M,-Gladbach wohnenden Kaufleute Peter Schiedges und Carl Schiedges übergegangen, welche dieses Handelsgeshäft und die zwischen ihnen errichtete

andelsgesellschaft unter der bisherigen Firma

auch die im §. 6 des Geseßes über den Ma ateutgeseß, vom 25. Mai 1877, vorgeschriebenen Bekanntmachungen veröffentlicht wer

Vierte Beilage

Berlin, Dienstag, den 4. April

andels-Register für das Deuts

: e für das Deutsche Reih kann dur alle Post - Anstalten, für Berlin auch durch die A GASe Gwpedition des Deutschen Reih3- und Königlich E N Sachs.

vermerkt und unter Nr. 1103 des Gesellschafts- registers eingetragen worden. M.-Gladbach, den 31. März 1882. Königliches Amtsgericht, Abtheilung 1.

Halle a./S. Handelsregister. [15227] Königliches Amtsgericht, Abtheilung VIL., zu Halle a. S,., den 30. März 1882. In unserm Firmenregister isl bei der unter Nr. 932 eingetragenen Firma: „Emil Herde“ Colonne 6 folgender Vermerk: : Die Firma ist erloschen. eingetragen zufolge Verfügung vom 30. März 1882

an demselben Tage. Königliches Amtsgericht. Abtheilung VII. Hannover. [15228]

2 P. Bekanutmachung.

In das hiesige Handelsregister ist heute Blatt 3309 eingetragen die Firma :

: ___ y»Albert Schröder“ mit dem Niederlafsungsorte Hannover und als deren Inhaber: Kaufmann August Wilhelm Albert Schrö- der in Hannover.

Hanuover, den 1. April 1882.

Königliches Amtsgericht, Abtheilung I. Crusen.

[15229 HWirschberg. Jn unfer Gesellschaftsregister ift heut bei der unter Nr. 121 eingetragenen Handels- gesellschaft „Cichberger Papierfabrik R, v. Decker“ Folgendes eingetragen worden: Der Königliche Lieutenant der Landwehr Hans Heinrich Gustav Rudolf von Deer zu Berlin ist am 1. Juli 1881 aus der Gesellschaft ausgeschieden. Nunmehr sind der Königliche Rittmeister a. D. Richard Julius von Deker und der Königliche Lieutenant Georg Jakob Paul von Decker Beide zu Berlin die alleinigen Gesellschafter und Cigenthümer der Firma. Dieselben sind, so lange ein Prokurist vorhanden ist, zur Zeichnung der fma der Gesellschaft nicht be- rechtigt; nur wenn kein Prokurist vorhanden ift, sind beide Gesellschafter zur Zeichnung der Firma in der Art berecbtigt, daß sie der Firma ein Jeder seinen Namen Richard von Dekker und Georg von Deer eigenhändig zufügen. Hirschberg, den 25. März 1882. Königliches Amtsgericht. TVY. Hilgenfeld. a [15230] Hirsehberg. In unfer Gesellschaftsregister ist heute bei der unter Nr. 108 eingetragenen Aktien- gesellschaft „Bote aus dem Riesengebirge“ zu Hirschberg Folgendes eingetragen worden : Der Stadtrath und Kämmerer Emil Goebel zu Hirschberg is aus dem Vorstande ausge- schieden und dafür der Buchdruereibesiter Leopold Freund zu Breslau aus dem Aufsichts- rath in den Vorstand gewählt. Hirschberg, den 25. März 1882, Königliches Amtsgericht. 1V. Hilgenfeld.

Insterburg. Bekanntmachung. [15231]

In unser Register, betreffend die Eintragung der Aus\ließung der Gütergemeinschaft ist heute unter Nr. 108 zufolge Verfügung von heute eingetragen, daß der Kaufmann Ernst Otto Anton Moser hier für seine Che mit Heinriette Emmeline, geborne Juchter, die Gemeinschaft der Güter ausgesclofsen hat.

Junsterburg, den 28, März 1882.

Königliches Amtsgericht.

Kiel. Bekanntmachung. 15232] In das hieselbst geführte Gesellschafts-

register ist am heutigen Tage sub Nr. 328 ein- getragen die Firma:

Baltische Sceproducten-Handlung

Eduard Hecht & Co.

in Ellerbeck und als deren Jnhaber der Fisch- räucherer Eduard Jürgen Christian Hecht in Ellerbeck und der Kaufmann Anton Robert Alexander Zimmermann in Kiel, Die Gesellschaft hat am 20. März 1882 be- gonnen. Kiel, den 31. März 1882,

Königliches Amtsgericht. Abth. T1.

Marienburg. Befanntmachung. [15233] In unser Firmenregister ist unter Nr. 351 die Firma Z. P. Arndt zu Marienburg und als In- haber derselben der Pharmaceut Johann Arndt zu Marienburg eingetragen worden. Marienburg, den 29. März 1882.

Königliches Amtsgericht. I,

Naumburg a./S. T untmahung, [15238]

Königliches Amtsgericht IL. Naum urg a./S.

In unser Firmenregister sind zufolge Verfügung

vom 27. März 1882 an demselben Tage folgende

Eintragungen bewirkt worden :

1) bei der unter Nr. 653 auf den Kaufmann Fer- dinand Gotthold Packbusch zu Eckartsberga ein- getragenen Firma :

Sottholv Packbusch zu Eckartsberga 01, O:

Die Firma ist bei Ueberl5\sung des Geschäfts

chuß, vom 30. November 1874

Abonnement beträgt 1M 50 S

2) unter Nr. 807 die Firma: Gotthold Packbush zu Eckartsberga und als deren Jnhaber der Seiler Friedri Emil Hüttig zu Eartsberga. [15237] Nassanu a. d. Lahn. Bekanntmachung. In dem hiesigen Genossenschaftsregister ist bei Nr. 1 in Col. 4 heute eingetragen worden : In der ordentlichen Generalversammlung der Ge- nossenshafter in Firma: „Darlehnskassen- und Consum-Verein zu Singhofen, Eingetragene Genossenschaft,“ vom 4. März 1882, sind zu Vor- standsmitgliedern neu- bezw. wiedergewählt worden: 1) Wilhelm Winter in Singhofen, als Dir-ktor und Vorsitender, 2) August Crecelius daselbst, als Beisißer und _ Stellvertreter des Direktors, 3) Philipp Jacob Paul daselbst, als Vereins- tassirer,

4) Philipp Schmidt daselbs und

5) Georg Wilhelm Fries daselbst i ygatragen zufolge Verfügung vom

ü n BellIBer. 26. März

Nassau a. d. Lahn, den 26. März 1882. Königliches Amtsgericht.

Neisse. Bekanntmachung. [15239] In unser Firmenregister ist ‘heut bei der unter Nr. 450 eingetragenen Firma Bunke und Kleiuert in Col. 6 Nachstehendes vermerkt worden : Das Handelsgeschäft ist durch Vertrag auf den Kaufmann Emil Tielscher zu Neisse übergegan- gen, welcher dasselbe unter unveränderter Firma fortführt ; und unter Nr. 566 desselben Registers die Firma Bunke und Kleinert zu Neisse und als deren Jn- haber der Kaufmann Emil Tielscher zu Neisse ein- getragen worden. Neisse, den 29. März 1882. Königliches Amtsgericht.

[15241] Norden. In das Genossenschaftsregister ist auf Fol. 2 zur Norder-Vorschuß-Casse, eingetragene Genossenschaft, folgendes eingetragen : Der Vorstand besteht jeßt aus a. dem Rentier Hinrih Cöster und b, dem Bucbdrucker Hinrich Johann Georg Schmidt von hier, als Direktoren, und c. dem Kaufmann Abraham Janssen de Beck von hier, als Rendanten. Norden, den 27. März 1882. Königliches Amtsgericht. von Beaulieu-Marconnay.

Nordhansen. Bekanntmachung. [15240] In unser Firmenregister ist unter Nr. §05 der

Kaufmann Moritz Lichtenstein zu Berlin als In-

haber der Firma :

M. Lichtenstein aus Berlin

mit dem Sitze in Nordhausen, einer zweiten Haupt-

niederlassung zu Berlin unter der Firma Moritz

Lichtenstein jr, und eiaer Zweigniederlassung dieser

leßtern Firma in Halberstadt zufolge Verfügung

vom heutigen Tage eingetragen.

Nordhausen, de1 31. März 1882.

Königliches Amtsgericht, IT. Abtheilung. Ostrowo. Bekanntmachung. [15242] act dem hiesigen Firmenregister sind nachfstehende irmen:

sub Nr. 221 Hirsch Müller zu Raschkow

und als deren Inhaber der Gerbermeister und

Kaufmann Hirsch Müller daselbst, s8uh Nr. 222 N. Plotke zu Raschkow und

als deren Inhaber der Kaufmann Nohem

Plotke daselbst, sub Nr. 223 Joseph Plotke zu Raschkow

und als deren Inhaber der Kaufmann Joseph L Plotke zu Raschkow, zufolge Verfügung vom 27. März 1882 am beutigen Tage eingetragen worden.

Ostrowo, den 28. März 1882 Königliches Amtsgericht, IT,

Peine. Bekanntmachung. 15243] Auf Fol. 170 des Handelsregisters ist zur Firma : „Clauener Actien-Zucerfabrik“ zu Clauen eingetragen: Col. 3. Der Köthner Moriy Lübbers in Adlum ist aus dem Vorstande ausgetreten und der Halb- spänner Heinrih Busse in Soßmar an dessen Stelle wieder erwählt. Peine, den 29, März 1882, Königliches Amtsgericht. Wermuth.

Potsdam. Bekanntmachung. O „In unser Firmenregister, woselbst unter Nr. 764 die Firma: „C. Krüger“ vermerkt steht, ist zufolge Verfügung vom 25, März 1882 am 27. desselben Monats eingetragen worden: Das Handelsgeschäft is durch Vertrag auf den Kaufmann Rudolf Doerschner zu Potsdam übergegangen, welcher dasselbe unter der Firma : „C. Krüger, Nachfgr.“

fortsetzt.

Vergleiche Nr. 801 des Firmenregisters.

« M. Schiedges zu M.-Gladbach fortführen. Dieses ist heute bei Nr. 302 des Firmenregisters

an den Seiler Friedri Emil Hüttig in Eartéberga auf diesen übergegangen

Demnächst ist unter Nr. 801 unseres Firmen-

, sowie die in dem Geseg, den, erscheint auch in einem besonderen Blatte unter dem Titel

he Reich.

Das Central - Handels - Register für das Deutsche Reich erscheint in der Regel täglich. Das

für das Vierteljahr. Einzel .— Insertionspreis für den Raum einer Drudckfzeile L n E E

Salder. Sn da Aktiengesellsbaften if bei der Actien-Zu Barum Fol. 9 in der Rubrik 4 eingetra

s-Anzeiger und Königlich Preußischen Staats-Anzeiger.

12.

betreffend das Urheberrechi an Mustern und

(Nr. §1 B.)

„C. Krüger, Nachfgr.“ mit dem Orte der Niet fa Potsdam,

und als Inhaber der Firma:

j der Kaufmann Rudolf Doerschner zufolge Verfügung vom 25. März 1882 am 27. defs- jelben Monats eingetragen worden.

Potsdam, den 27. März 1882.

Königliches Amtsgericht, Abtheilung T.

[15245 Rastatt. Nr. 4612. Ins Firmenregister R heute zu O. Z. 60 eingetragen: Die Firma Maier Kahn in Rastatt ist erloschen. Rastatt, den 27. März 1882, Großh. Amtsgericht. Faren schon.

Ritzebüttel. Eintragung in das Handelsregister. 1882. März 25. Cuxhavener Scebad-Actien- Gesellshaft; Sit der Gesellschaft in Cuxhaven.

Zweck: Errichtung und Betrieb eines See- bades für Damen und Herren, im Amte Rigte- büttel; Zeitdauer: vorläufig 20 Jahre; Grund- fapital: 25 000 M, in 50 Actien zu 500 4, auf Namen.

Die Gesellschaft wird vertreten durch drei Vor- standsmitglieder und drei Mitglieder des Auf- sichtsraths.

Die Firma wird gezeichnet durch zwei Mit- glieder des Vorstandes.| Mitglieder des Vorstandes sind: Charles Eduard Emil Dölle in Curhaven, Peter Diederich Künnmann in Döse, Franz Adolph Rickmers in Curhaven.

Mitglieder des Aufsichtsraths: Ferdinand" Hin- rih Segelcke in Ritzebüttel, Bernhard Isaac Brady in Rißebüttel, Georg August Rauschenplat in Nißebüttel.

Bekanntmachungen erläßt die Gesellschaft im Curhavener Tageblatte.

Amtsgericht Rihebüttel.

[15347]

Saarbrücken. Handelsregister [15246] des Königlichen Amtsgerichts Saarbrüdcken. Auf Grund Crklärung vom 30. und Verfügung

vom 31. März cr. wurde die Firma „M. Krantcher“

mit dem Sitze zu Schleifmühle bei Malstatt und ais deren Inhaber die Kauffrau Maria Krancher, geb. Hoyes, daselbst sub Nr. 1250 des Firmen- registers, und die ihrem Ehemanne Ludwig Krancher, Kaufmann zu Stleifmühle, für das Geschäft er- theilte Prokura sub Nr. 231 des Prokurenregisters heute eingetragen. Saarbrüden, den 31, März 1882. Der Rae Gerichtsschreiber : Kricene.

Saarbrücken. Handelsregister [15247] des Königlichen Amtsgerihts Saarbrüden. Auf Grund Erklärung vom 29. und Verfügung vom 39. cr. wurde beute die Firma „Otto Jacob“ mit dem Sitze zu St. Johann und als deren ÎIn- haber der Kaufmann Otto Jacob daselbst sub Nr. 1249 des Firmenregisters eingetragen. Saarbrüdcken, den 31, März 1882. Der Königliche Gerichtsschreiber : Kriene.

Saarbrücken. Handelsregister [15249] des Königlichen Amtsgerichts zu Saarbrüden. Gemäß Erklärung vom 30. und Verfügung vom 31. März er. wurde die Firma: „J. B. Pecheur“ mit dem Sitze zu St. Johann, und als deren In- haber der Bucbdruckereibesizer Johann Baptist Pecheur daselbft sub Nr. 1251 des Firmenregisters, und die feinem Sohne Louis Pebeur, Bucbdrucker zu St. Johann für dieses Geschäft ertheilte Pro- fura snb Nr. 239 des Prokurenregisters beute ein- getragen.

Saarbrüdckcn, den 31, März 1882.

Der Königliche Gericts\creiber : Kriene.

Saarbrücken. Handelsregister [15248]

des Königlichen Amtsgerichts zu Saarbrüdcken.

Auf Grund Erklärung vom 309. und Ver- fügung vom selbigen Tage wurde heute die Firma: „Pfeilstücker et Kahl“ mit dem Site zu Sulz- bah snb Nr. 350 des Gesellschaftsregisters einge- tragen : E Die Gesellschaft ist cine offene Handelsgesellschaft. Die Gesellschafter sind: Heinrich Pfeilstücker, Bäer, und Johann Kahl, Bierbrauer, Beide zu Sulzbach wohnend. , Jeder der Gesellschafter ist einzeln berechtigt, die Firma zu zeibnen und zu vertreten, Saarbrüden, den 1. April 1882,

Der Königliche Gerichtsschreiber :

Kriene.

E [15250] hiesige Handelsregister für rfabrik

en: gerichtliden Protokolls vom 1, d. Mts

In das

Laut

hat sich das Grundkapital der Gesellschaft in Ge- mäßheit cines früheren Beschlusses der General- versammlung vom 351 000 M crböôht

13, Mai 1873 zur Zeit auf und kann laut neueren Be- über den in dem früheren Be-

registers die Firma:

|

Erne vom 17. cr.

chlufse festgeseßten - Betrag hinaus um 38 neuo