1882 / 83 p. 5 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

fti A ar qud! em ice f D

wai ERn

Wi a ge Eo “2 Q? C

Zta S d ten O Wi R A at era aae. apa

[15758]

Verkaufsanzeige nebst Ediktalladung.

In Sachen ter Sparkasse der Stadt Lüchow, Gläubigerin,

gegen den Anbauer Christian Heinrichß Jeberien in Bösol, Schuldner, s : x soll die demselben gehörige Anbauerstelle in Bösol Nr. 51 der Häuserliste, bestehend aus dem unter Art. 47 der Grundsteuer-Mutterrolle von Bösol, Kartenbl. 2, Parz. 237,238 der Steuergemarkungs- karte von Vöjol verzeichneten Grundgütern mit den darauf befindlichen Gebäuden, zwangéweise in dem dazu auf Dieustag, den 13. Juni 1882, 4 allhier anberaumten Termine öffentlich versteigert Werden. |

Kaufliebhaber werden damit geladen.

Alle, welche daran Eigenthums-, Näher-, lehn- rechtlihe, fideilommissarishe, Pfand- und sonstige dinglihe Rechte, insbesondere Servituten und Realberecbtigungen zu haben vermeinen, werden aufge- fordert, selbige im obigen Termine anzumelden und die darüber lautenden Urkunden vorzulegen, unter dem Verwarnen, daß im Nichtanmeldungsfalle das Recht im Verhältniß zum neuen Grwerber des Grundstücks verloren gehe.

Lüchow, den 31. März 1882. :

Königlißes Amtsgericht, Abtheilung kl. Schmidt. [15745] Bekanntmachuug.

Es werden aufgefordert :

1) auf den Antrag des Nachlaßpflegers, Kauf- manns Zimmermann zu Warmbrunn, die unbekannten Rechtsnachfolger des am 24. Dezember 1879 zu Warmbrunn verstorbenen Hutmachermeisters Gottfried S{wenkgrub auf den Antrag des Nachlaßpflegers, Maler- meisters Friedrich Hielscher zu Hirschberg, die unbekannten Rechtsnachfolger des am 15. Mai 1880 zu Hirschberg ver|\torbenen Pensio- närs Herrmann von Zychlinski, auf den Antrag des Nachlaßpflegers, Haus- befißers Julius Nixdorf zu Hartau, die un- bekannten Rechtsnachfolger des am 23, Sep- tember 1880 zu Hartau verstorbenen Maurer- gesellen Carl Kuttig,

spätestens im Aufgebotstermin

Sonnabend, den 27. Januar 1883, Vormittags 11 Uhr,

Lei dem unterzeichneten Gerichte, Priesterstraße Nr. 1, Zimmer Nr. 22, ihre Ansprüche und Rechte auf die eiwa 88 M 85 „F resp. 86 F und resp. 14 80 „S betragenden Nachläfse anzumelden, widrigen- falls dieselben dem landesherrlichen Fiskus zuge- sprochen werden werden.

Hirschberg, den 31. März 1882.

Königliches Amtsgericht. Ik,

[15788] Bekanntmathung.

Betreff. Nottner’sbe Subhastation in Eltersdorf.

Nachdem die Zwangsversteigerung des Anwesens des Bauern Joh. Conrad Rottner in Eltersdorf durchgeführt ist, ergeht an die unbekannt wo sich aufhaltenden Bauerntöhter Anna Margaretha und nna Maria Röthel von Eltersdorf hiemit die

öffentlihe Aufforderun L ;

1) binnen zwei Wochen, längstens bis Montag, 17. April ecurr. bei Meidung der Nichtberü- sichtigung bei Aufstellung des Vertheilungsplanes unter Vorlxge der Beweisurkunden odr unter Bezugnahme auf die bei den Akten befindlichen Beweismittel ihre Ansprüche mit Angabe des Betrags in Haupt- und Nebensache, des Grun- des der Forderung, sowie des beanspruchten Ranges bei dem unterfertigten Vollstreckungs- gerichte anzumelden, in dem Vertheilungstermine, welher am

Montag, 15. Mai ceurr., früh 9 Uhr, im Zimmer Nr. VII. ves K. Amtsgerichts da- hier abgehalten werden wird, zur Erklärung über den Vertheilungsplan, die darin einge- stellten Ansprüche, sowie zur Ausführung der Vertheilung zu ersheinen, widrigenfalls ange- nommen würde, daß der Nichterscheinende mit dem aufgestellten oder im Termine beritigten Vertheilungsplan, sowie mit dessen Ausführung einverstanden ae

Die erfolgten Anmeldungen, sowie der Entwurf

des Vertheilungsplanes liegen während der letzten Woche vor dem Vertheilungstermine auf der Gerichts- schreiberei zur Einsichtnahme auf. Königliches Amt3gericht. Merkel. Vorstehendes wird hiermit veröffentlicht. Erlangen, den 8. April 1882, Der K. Sekretär: Gigglberger.

LEDeSAA Aufgebot.

Auf Antrag der Besißer der bypothecirten Sachen werden, da die Nachforsbungen nah den rechtmäßi- gen R nachbezeihneter Hypothekforderungen, numli :

a, Woernißostheim Bd. 11. S. 161 auf Pl. Nr. 989 des Söldners Johann Balthas Rummel in Rudelstetten 49 Fl, zu 5%/ für Mündel Marx und Moses Nathan in Hainsfarth na Obligation vom 28. Mai 1783 seit 27. April 1827

b, Woernitostheim Bd, 11. S. 87 auf Pl. Nr. 886 des Bauern Matthias Wurm Hs. Nr. 14 in Rudel- stetten 85 Fl. an Mündel Marx und Moses Nathan în Hainséfarth nach Obligation vom 16. Dezember 1789 seit 17, April 1827,

c. Woernitzostheim Bd. T, S. 449 auf Pl. Nr. 236 des Söldners Johann Balthas Rummel in Rudelftetten 80 Fl. Fristen an Moses Nathan Ober- meier und Jakob Jonas in Oettingen und Hains- farth nach Obligation vom 1, Dezember 1813 seit 3. April 1827,

d, Loepsingen Bd. 111, S. 2002 auf Pl. Nr. 3088 der Söldnerseheleute Georg Wilhelm und Barbara Beester Hs, Nr. 78 in Loevsingen 319 Fl. Kautions- apital an den lande8abwesenden Georg Groenninger in Loepsingen laut Obligation vom 28. Mai 1823 seit 16. April 1830,

e. Woernitzostheim Bd. I. S. 491 auf Eri Nr. 836 der Söldnerscheleute Gottfried und ilhelwmine

Funk von Woernißzostheim 100 Fl. Kapital zu 5% an die Reitsam’she Vormundschaft in Woernitost- beim nach Obligation vom 7. April 1807 seit 4. April 1827,

f. Moeritidelthein Bd. IlI. S. 138 auf Pl. Nr. 288a, b. derselben Funk’shen Eheleute 94 Fl. zu 59 verzinsliber Kaufscbilling für den k. Pfarrer Karl August Berger in Woernißostheim laut Kauf- vertrags vom 2. März 1836 seit diesem Tage,

g. Alerheim Bd. 111. S. 259 auf Pl. Nr. 2534 des Bauern Johannes Wurm Hs. Nr. 49 in Aler- heim 75 Fl. Kapital zu 5% an den E Kreiner in Alerheim laut Obligation vom 30. August 1804 seit 23. September 1826,

h. Alerheim Bd. I. S. 597 auf Pk. Nr. 2636 u. 13047 der Bauernwittwe Regina Wurm von Aler- beim 1009 Fl. Kapital zu 59/0 an die Wurm'scbe Vormundschaft laut Obligation vom 16 April 1823 scit 18. August 1826,

i. Birkhaufen Bd. Il. S. 1084 auf Pl. Nr. 1551 des Handelsmanns Joel Loewengardt in Noerdlingen 100 Fl. Kapital zu 5% an Haushofmeister Haller's Wittwe in Wallerstein laut Obligation vom 25. Mai 1821 seit 13. Mai 1829,

k. Grofselfingen Bd. 1V. S. 343 auf Pl. Nr. 519 des Söldners Johann Georg Swiele in Grossel- fingen 12 Fl. 30 Kr. Kaufschillingsfristen für Jakob Hirsch Weiler zu Ederbeim nach geribtlihem Kauf- brief vom 14. Juli 1841 seit diesem Tage,

1. Deggingen Bd. VI. S. 221 auf Pl. Nr. 594 der Söldnerseheleute Heinrich und Christina Mühl- leitner von Deggingen 50 Fl. zu 44 9/6 verzinsliches Kapital an die Kuratel des Calmann Blumgart in Deggingen seit 4. September 1850

frutlos geblieben und vom Tage der leßten auf diese Forderungen sih beziehenden Handlungen an gerechnet dreißig Jahre verstrichen sind, Diejenigen, welche auf obige Forderungen ein Recht zu haben glauben, zur Anmeldung ihrer Forderungen und Ansprüche und zwar spätestens in dem auf

Dienstag, 31. Oftober 1882, Vormittags 9 Uhr, im diesgerichtlichen Geschäftszimmer Nr. 11 biermit anberaumten Aufgebotstermine unter dem Rechts- nactheile öffentli aufgefordert, daß im Falle der Unterlassung der Anmeldung die Forderungen für erloschen erklärt und im Hypothekenbuche gelöscht würden. 4 y Nocrdlingen, 29. März 1882. Königliches Amtsgericht. L. S8, Himmelstoß. Zur Beglaubigung: Keith, Gerichtsschreiber.

[15785] Bekanntmachung. i

Das K. Landgericht München I. hat mit Bes{luß vom 31. einunddreißigsten März achtzehnhundert zweiundachtzig die öffentlihe Zustellung der Klage des Zinngießers Ludwig Demmler hier, vertreten durch K. Advokat und Rechtsanwalt Heinrich von ischer, gegen seine Ehefrau Auna Demmler, geb. Röhmer, gegenwärtig unbekannten Aufenthalts,

[15707]

wegen Ehescheidung, bewilligt und wurde zur Ver- handlung dieser Klage die öffentliche Sißung der ]I. Civilfammer vom s

Montag, den 19. Juni 1882, früh 9 Uhr, bestimmt. :

Hierzu wird die Beklagte mit der Aufforderung geladen, rechtzeitig einen bei diefseitigem Gerichte sigetalentn Rechtsanwalt zu bestellen und demselben ihre Vertretung zu übertragen.

Der Kläger beantragt Trennung der Ehe dem Bande na aus Verschulden der Beklagten.

München, 2. April 1882. i

Der Kal. Ober-Gerichts\chreiber : odler, Ober-Sekretär.

[15777] Bekanntmachung.

Dur Aus\{lußurtheil des unterzeichnelen Ge- richts vom 1. April 1882 sind nachstechende Do- kumente: j 1) das Hypotheken-Jnstrument vom 26. Juni 1838

über die im Grundbuche von Driesen Haus, jeßt Bd. Il. Blatt Nr. 28, früher Bd. ï. Fol. 249 Nr. 124 Abtheilung 111. Nr. 2 auf Grund der Schuldurkunde vom 16. Juni 1838 für die Kinder der Wittwe Gebhardt, später verehelichten Schaecker

a. ‘Friedrich Ludwig,

b. Gustav Adolf,

c. Ferdinand Alexander,

d. Karl Wilhelm,

Geschwister Gebhardt,

eingetragenen 130 Thaler, das Zwoeigdokument, welches unter dem 7. Januar 1854 in Höhe von 66 Thlr. 20 Sgr. für den Michael Heinrih Theodor Kroschel von den über die im Grundbuche von Driesen Scheune Bd. 11, Blatt Nr. 27, Abtheilung 111. Nr. 1 ursprünglich aus der Obligation vom 27. Februar 1843 für den Drechslermeister E ein- getragenen 100 Thlr. gebildete Hypotheken- Instrument ausgefertigt ist. das Hypotheken-Instrument über die im Grund- buche von Driesen Bd. I. Bl. Nr. 11, früher Nr. 1 Abtheilung 111, Nr. 15 und Driesen

Wiese Bd. V, Blatt Nr. C. 3 Abtheilung I1I.

Nr. 8 ursprünglich aus der Obligation von 28. Auli 1855 für die Wittwe Bosselmann zu Wittstock eingetragenen 2100 Thaler, welch{es: nach Bildung von Zweigdokumenten über die dritten Personen cedirten Beträge wegen: der nah dem Erbrezeß vom 31, März 1864 an die 4 Geschwister Bosselmann, Anna Catharina Charlotte, Marie Friederike Elisabeth, Conrad Paul Albert, Fri Albert Christian, übereig- neten 1336 Thlr. 28 Sgr. in dieser Höhe: gültig geblieben ist, sodann aber na Abtretung des Antheils der Anna Catharina Charlotte Bosselmann nur noch{ auf 1002 Thlr. 21 Sgr. lautete, wovon aber später nach dem Tode des Conrad Paul Albert Bosselmann, welcher von seiner Mutter und seinen 3 Geschwistern beerbt ist, der seiner Mutter zugefallene Betrag von

__83 Thlr. 16 Sgr. 9 Pf. gelöscht ift,

für kraftlos erklärt. Solches wird in Gemäßheit

S. 848 C.-P.-D.,, $, 20 des Geseizes vom 24, März.

1879 bierdurch bekannt gemacht. Driesen, den 1. April 1882. Königliches Amtsgericht, L.

[14352] Bekanntmachung. Die Lieferung nacbstehßender Betriet8materialien für die diesseitige Fabrik pro 1882/83 : 1) pptr. 1300 kg Tala, 2) 6400 Maschinenöl, 3) „80 Terpentinöl, 4) „6700 rohes Rüböl, soll im Wege der öffentlichen Submission an den: Mindestfordernden vergeben werden und ist hierzu

ein Termin auf Dienstag, den 25. April d. J.

Vormittags 11 Uhr, im diesseitigen Bureau an- beraumt. Proben, je 5 kg, sind bis spätestens den 11. April d. J. an die unterzeichnete Direktion einzusenden. Bedingungen liegen im diesseitigen Bureau und in der Cxpedition des Deutshen Submissions-Ans

zeigers in Berlin zur Einsichtnahme während der- Bureauftunden aus, können auch gegen Einsendung.

von 1 4 für ad 1 und 2 bis 4 getrennt abschrift- lib von hier aus bezogen werden. Spandau, den 24. März 1882. Königliche Direktion der Gewehrfabrik.

[15706]

PDeutesescher Phènix,

Versicheruugs- Gefellschaft in Frankfurt am Main.

Die für das Jahr 1881 autgegebenen Dividendenscheine der Aktien des Deutschen Phönir-

werden für jeden Coupon: von Litt. A.

mit 94 A, 47

o v B, 0 an jedem Werktage, in den Vormittagsstunden von 9 bis 11 Uhr, an der Gesellschaftskasse (kleiner Hirschgraben 14) dahier, oder bei der Sektion des Deutschen Phönix in Karls-

ruh e eingelöst. Frankfurt a. M., den 4. April 1882. Die Direktion: C. Laemmerhirt.

Der Verwaltungsrath: J. Reiß.

Deutscher PhOnix,

Versicherungs-Gefsellschaft in Frankfurt a. M.

A. Einnahmen.

I. Gewinn- und Verlust - Conto pr. 31, Dezember 1881.

Uebertrag von 1880: : a, Prämien- und Gewinn-Reserve

b, Reserve der vollen, für spätere ahre im Voraus ein- . A 654 398, 72,

genommenen Prämien

ab: die davon fällig gewordenen, auf

die laufende Einnahme übergegangenen Prämien E S

c. Neserve für unregulirte Shäden . . .

d, Reserve auf Dividenden-Conto pro 1881 .

Brutto-Einnahme an Prämien und Nebenkosten für Feuer-Ver- M 2994 736. 97. 321 438. 33,

sicherungen abzüglich Ristorni und zwar: a. Prämien für das laufende Jahr b, für spätere Jahre im Voraus einge- NOMCNE Wi R

224 473. 96,

9 088 303/12 Veri Bere A Reserven für unregulirte

Rückversicherer

a, Jahres-Prämien b, für spätere Jahre

429 924 Pre

C TA 161 767 2 856 versicherern vergüteten

Tantièmen 2c. .

3 316 175/50] Dividende an die

Zinsen aus den angelegten Kapitalien i Aktien-Ucbertragungs-Gebühren L E c di 4 o O

Prämien- und Gewinn-Reserve als Vortrag Reserve der vorausempfangenen Prämien ,

Frankfurt a. M., 4. April 1882,

Reserven für

82 ordentliche

3416/15 6 224089 09 . [2102 190/28 634 222 01

edürfnisse:

b, Prämien-Reserve

des bezahlten Ant

2 736 412/29

vdt. Der Verwaltungsrath : D

v. Donner, C. Präsident.

Deutscher Phönix, Versicherungs-Gefsellschaft in Frankfurt a. M.

Activa.

Sicberungs-Wechßsel- | Sola-WeWsel der Aktionäre in Gemäß- 8, 11 des evi Tams L: 6,

Conto. heit des E Immobilien-Conto. | Gesellschafts-Gebäude La. F. Mobilien-Conts. | Inventar, abgeschrieben Hypotbeken-Conto. | Hypotbekarishe Anlagen . . Obligationen-Conto. | Depositen-Conto. Wechsel-Conto. | Vorräthia Cafsa-Conto, Haupt-Agenturen-

Conto. | Provisions-Conto.

E s S5 Baarer Cassa-Bestand . .

Agenturen . .

Interessen-Conto. Laufende Staatspapieren bis 31

I O ¿ie o 1

Frankfurt a, M., 4. April 1882.

orräthige Staatäpapiere und Effekten j thpapiere .

| Darlehen gegen deponirte Wer e

| Guthaben bei den General- und Haupt- |

| Vorausbezablte Provisionen auf die für spä- tere Jahre vorausempfangenen Fronren Zinsen von Hypothe

. Dezember 1881

Diverse Debitoren. | Sonstige Activa (Saldi verschiedener Ab-

1], Summarishe Bilanz N. A M

A. S] Bezahlte Entschädigungen, abzüglih des Antheils der Rück- C

Bezahlte Rükversicherungs-Prämien: i ‘im Voraus bezablte Agenturkosten und Provifionen, abzüglich der von den Rück- Allgemeine Verwaltungskosten incl. Abgaben und Besteuerungen, Dotation für den Beamten-Pensionsfonds N :

E E a 221 563/17] Uebertrag auf Dividen-Conto pro 18... päter ablaufende Versicherungen und für außer- A P E eo x o

c. Reserve der vollen, für spätere ‘Jahre vorausempfangenen Prämien tab glis

versicherungs-Prämien) .

B. Ausgaben.

1 329 712

Schäden, abzüglih des Antheils ‘der « E E 6 114 446

. M 763 809, 96.

v 117 141. 28. 880 951

303 393

337 262: C E s 2 500 N 2410|:

.

. A 942857, 14, “A « 1159 333, 14,

üd-

heils für

634 222. 01,

2 736 412/29 6 224 089,09

ie Direktion :

Laemmerhirt.

Passíva.

M 3 Capital-Conto. Gr 306 048/40

1400 056/18] 1882—90

regulirte Schäden. | Rückständige Zinsen- und,No [67] Dividenden-Conti. |

l S IBS 395 241

Conti der R

76 en und 88 pungs-Velesf aften. 7

29 131

35 437/71 13273 962,70]

vdt. Der Verwaltungsrath: D

v. Donner, C. Präsident.

33 a |

7 542 850|—| Gewinn-Reserve-Conto. |Gewinn-Reserve laut 8. 53 des revidirten

P i p e S0 BM [—]| Prämien-Reserve-Conto. \Prämien-Reserve. . 2 791 071/98j Versicberungs-Conti pro Voraysanpfangene Prämien für spätere ), A E 97 400/—j Divid.-Ergänzgs.-Conto. |Dividenden-Ergänzungs-Reserve. , 560 950—]| Reserve-Conto für un-|Neserve für am 31. Dezember 1881 noch unregulirte Scbäden .

früheren Jahren . .. F Divid.-Conto pro 1881.|Dividende pro 181. ... Divid.-Conto Pro 1882, Uebertrag auf Dividenden-Conto pro 1882 ckversiche- Guthaten der NRückversicherungs - Gesell- | E Diverse Creditoren. Sonstige Passiva

Mb [s 9 428 580|—

942 857/14 1 159 T1

« o f 63422301 312 415/14

114 446/— 3 546/04

517 000|— 2 410 54

unde-Capital

ch nicht erhobene Dividenden aus

(A v e 4 115 755/59 (Saldi verschiedener N S Ga f 43 39710

——————— E 13 273 962/70

ie Direktion :

Laommerhiîirt.

[15736] Bekanntmachung.

Der Gerichtsafsessor a. D. Richard Soltsien, früher zu Berlin, jeßt bier wohnhaft, ift am hbeuti- gen Tage in die Liste der bei dem unterzeichneten Amtsgericht zugelassenen Rechtsanwälte eingetragen.

Luckenwalde, den 4. April 1882,

Königliches Amtsgericht.

Verkäufe, Verpachtungen, Submissionen 2c.

(15562) Domainen-Verpachtung.

Die im Kreise Wanzleben, 38,24 km von Magde- burg und 5 km von der Stadt und Eisenbahnstation Groß-Oschersleben belegenen Königlichen Domainen- Vorwerke Schermke und Altbrand3leben, enthal- tend ein Gesammt-Areal von 611,9214 ha, worunter 515,6265 ha Aker, sollen zusammen von Johannis 1883 ab auf 18 Jahre öffentlich meistbietend ver- pachtet werden.

Zu diesem Behufe haben wir auf Montag, den 5. Zuni d. Js., Vormittags 11 Uhr, in unserem Sitßungsfaale, Domplaß Nr. 3, hierselbst, Termin vor dem Regierungs-Nath von Hausen anberaumt, zu welchem Pachtlustige mit dem Bemerken ein- geladen werden, daß das Pactgelder-Minimum auf 48 500 M festgeseßt ist und die Bewerber sich vor dem Termin dem Genannten gegenüber den eigen- thümlichen Besiß eines dispoaiblen Vermögens von 300 000 4, sowie über ihre Qualifikation als Land- wirth auszuweisen haben.

Die Verpachtungs8bedingnungen sind \owohl in unserer Registratur, als auch bei dem Herrn Ober- amtmann Strauß auf dem Domainen-Vorwerk Scermke einzusehen.

Anf Verlangen wird gegen Erstattung der Ko- pialien und Druckkosten Abschrift derselben von unserer Registratur ertheilt.

Magdeburg, den 25. März 1882.

Königliche Regierung,

Abtheilung für direkte Steuern, Domaineu

und Forsten. rennig.

[14353] Auktion.

Am Dienstag, den 11. April cr., Vormittags von 10 Uhr ab, sollen auf der hiesigen Pulver- fabrik verschiedene noch brauchbare und unbrauchbare Gegenstände, als:

3 Paar eiserne Dampf-Unterkessel, 1 Injectcur zum Dampfkessel, 6 eiserne Verkohlungs-Cy- linder, 1 Sauge- und Druckpumpe, 4 Dampf- Cylinder, sowie gußeiserne Räder, Haardecken, Osfenkacheln, diverse Werkzeuge und Geräthe aus Kupfer, Messing, Stahl, Eisen, Leder 2., altes Guß- und Schmiedeeisen, altes Eisen- blech, Zinkblech, Kupfer und andere Metalle, Leder 2c. 2c. öffentlih meistbietend verkauft werden.

Die Verkaufsbedingungen werden vor Beginn der Auktion bekannt gemacht.

Königliche Dircktion der Pulverfabrik Spandau.

[15731] Submisfion.

Die Lieferung des Bedarfs an:

1000 Halsbinden, 190 Paar Lederbands{uben, 70 Faustriemen, 75 Czapka8, 127 dergleichen Nationalen, 26 Fangschnüren, 12 Czapka-Ra- batten, 11 Haarbüshen, 55 Paar Schuppen- ketten, 22 Paar Sporen, 31 Kochgeschirren, 175 Lanzenflaggen, 39 Sattelböken (ohne Be- kTleidung), 120 Futtersäcken, 40 Frefbeuteln, 20 Tränkeimern, 108 Striegeln, 930 Kardätschen und 177 Woylachs, sowie des Bedarfs an Schnallen, Gebissen und Beschlägen zur An- fertigung von Reitzeugen für das Wirthschafts- 1ahr 1881/82

(ol Zw Wege der öffentlihen Submission vergeben

werden.

Offerten hierauf \ind postmäßig vers{lossen mit der Aufschrift: „Submisfions-Offerte auf Aus- rüstungs-Gegenstände U. st. w., bis zum 24. April d. J, Vormittags 11 Uhr, der Bekleidungs- Commission franco einzusenden, bei welcher auch die Lieferungsbedingungen eingesehen oder gegen 50 Copialien-Vergütung bezogen werden können.

Proben sind nur für Halsbinden, Lederhandsc{ukhe, Czapkas, Woyla%s, Sattelböke und Kardätschen vorzulegen und müssen getrennt von dén Preisofferten bis zum 20. April cr. eingehen.

Sind die Bedingungen nicht vor dem Termin unterschrieben, so ist in der Offerte die Erklärung Gon, daß Submittent von denselben Kennt- niß hat.

Straßburg, den 3. April 1882. Kommando des Sehleswig-Holsteinschen Ulanen-Regiments Nr. 15.

[15925] Bekanntmachung. Die Lieferung von ca. 44 Ctr. Neßhaaren pro 1882/83 soll im Wege der öffentlichen Submission

am Donnerstag, den 20. April d. J., : Vormittags 10 Uhr, im Garnifon-Verwaltungs-Büreau, Thränsberg 52/53, verdungen werden. Die Gültigkeit der bis dahin einzureichenden aiten welche zu versiegeln und mit der Auf- rift: „Submission auf Roßhaarlieferung“ zu versehen, wird von der Unterzeichnung der für Unternehmer daselbst ausliegenden Bedingungen ab- hängig gemacht. E, den 3. April 1882, öniglihe Garnison-Verwaltung.

14892 ai isenbahn-Direktions-Bezirk S LULG.

Neubanstrecke: Erfurt-Grimmenthal und

Ritschenhausen, Abtheilung L.

Die Erd-, Fels- und Böscbungsarbeiten in Loos 11. von Station 313 bis 340 bei Liebenstein mit rot. 106 500 cbm Bodenbewegung g im Wege der Tien Submission vergeben werden, wozu

n au Sonnabend, den 15. April a. er., Vormittags 11 Uhr, im diesseitigen Abtheilungs-Bureau anberaumt ift.

Leistung {fähige Unternehmer wollen ihre Offerten mit entsprechender Aufschrift versehen bis zum Sub- missionstermine einreichen,

Die Submissionsbedingunzen und Angebotsformu- lare nebst den betreffenden Zeichnungen liegen im genannten Bureau zur Einsiht aus, auch können erstcre nebft Massenvertheilungéprofil gegen Erstat- tung von 1,50 Æ Kopialien von dort bezogen werden.

Arnstadt, den 28. März 1882.

Der Abtheilungs-Baumeister : chwedler.

[15312] Submission.

Für das unterzeichnete und das Filial- Artillerie- Depot in Oldenburg sollen im Submissiontwege 255 Geri Gewchrlagergerüste in 3 Loosen vergeben werden.

Hierzu ist Termin auf Montag, den 17. April cr., Vormittags 11 Uhr, im hiesigen Geschäfts- lokale anberaumt. :

Der Kostenübersblag beträgt 31850 Æ, und können die zugehörigen Lieferungsbedingungen im diesseitigen Bureau eingesehen werden.

Artillerie-Depot Hannover.

In der Königlichen Strafanstalt zu Rendsburg sollen zum 15. Juli 1882 eirca 60 Gefangene, welche bis dahin mit Hanftaschenweberei beschäftigt sind, anderweitig an einen oder mehrere Unterneh- mer verdungen werden. Mit Ausnahme von Schmiede- und S{hlosserarbeiten kann jeder Beschäftigungszweig, soweit es die Einrichtungen und Verhältnisse einer Strafanstalt gestatten, eingeführt werden, besonders erwünscht wäre es jedoch, wenn die qu. Arbeiter wieder mit derselben oder einer andern leicht zu er- [lernenden Arbeit beschäftigt werden könnten. Die Höhe der Kaution beträgt für jeden zu beschäftigen- den Gefangenen 115 4 Hierauf reflektirende Arbeits- Unternehmer wollen ihre Offerte versiegelt und mit der Aufschrist: Submission auf Gefangenen-

Arbeitskräfte“ versehen, spätestens bis zu dein be- bufs Eröffnung der Offerten am 15. April 1882, Mittags 12 Uhr, stattfindenden Termin an die unterzeichnete Direktion einsenden. Die Bedingungen können im Büreau des Arbeits-Jnspektors eingesehen oder gegen Erstattung von 1 4 Schreibgebühren bezogen werden. Rendsburg, den 27. März 1882. Königliche Direktion der Strafanstalt.

Mäarkish-Posener Eisenbahn. [15871] Bekanntmachung.

Bei der heute stattgefundenen Ausloosung der in diesem Jahre im Betrage vou 20700 A zu amortisirenden Prioritäts-Obligationen I. Emission der diesseitigen Gesellschaft sind folgende Nummern gezogen worden :

I. 11 Stüd à 1500 A Nr. 185 249 397 447 455 459 649 814 838

1149 1168. II. 14 Stüdt à 300 M.

Nr. 1294 1715 1806 1883 2398 2628 2664 2718 3270 3599 4275 4578 4801 5088,

Die Einlösung dieser Obligationen zum Nominal- werthe erfolgt vom 1. Juli cr. ab bei unserer Hauptkasse hierselbst, bei der Disconto-Gesellschaft und der Deutschen Bank in Berlin, sowie bei der Provinzial-Aktienbank für die Provinz Posen in Posen gegen Rückgabe der Obligationen mit den zugehörigen Talons und Coupons Nr. 3 bis 20. Soweit letztere fehlen, wird deren Werth vom Ka- pitale gekürzt.

Die Verzinsung hört mit dem 30. Juni er. auf.

Die früher ausgeloosten Obligationen sind sämmt- lich eingelöft worden.

Guben, den 4. April 1882.

Die Dircktion.

[15684]

„Nordstern“

Lebens - Versicherungs - Altien - Gesellshaft zu Berlin.

Einnahme. | | 1) Prämien-Einnahme: |

NRückversi a. Lebens-Versicherung

Ausgaben für Sterbefälle

Gewinu- und Verlust-Conto.

Ausgabe. M 4 73761114 394210 24

cherungs-Prämien .

46. 1336558. 11. ¿ e Versicherungs-Summe, “Aussteuer-Ver- | 1

b. Begräbniß- eld - Ver- Abtrung 15291, 92, c. Ausfteuer- Versiche- rung 8303475, 33. d. Renten- Versiche- rung 68533. 58, | 1723858 D S 344903 3) Crsparte Schäden- V 143

cherung

cherung

Bezahlte

Prämien-

12) Abschreib 14) UVeberschu b. Statut-

d. Gewinn sichertèn

“2068905|46

&ällige Versicherungs - Summe, Lebens - Ver-

Prämien - Nügewähr, : Aussteuer - Versicherung Prämien-Nückgewähr, Nenten-Versicherung . Zurückgekaufte Policen N Verwaltungs- und Organisationskosten, Provi- sionen und Arzt-Honoare _....., 11) Deffentliche Abgaben und Stempelgebühren . 13) Abschreibung auf Haus-Conto . E a. Karilal-Meserve ¿

A E 0 8 e. Dividende .der Aktionäre

: 75963 600 6145 50 689 01 29866 51 10203722 750776 06

| 295018 95 7161/60 2373/30 2506 17

M as N

Reserven und Prämien-Ueberträge

ung auf Utensilten-Conto

M. 38808. 20651.

95625. -Antheil für die Ver- E S TTONID:

und vertrag3mäßige

327796 76 206890546

Bilanz-Conto.

O 1) Actien-Wechsel ._. 2) Cafsen-Bestand .

T A [S 3000000,— 1) Grund-K 7605918 |} 2) Prämien- 3) Hypotheken . , . | 6663540|—| Prämien- 4) Kaiserhofftr. 3 37543538 5) Darlehne und Vor- auszablungen auf | Policen . 4 539717 6) Cautions-Darlehne . 12400/— 7) Lombard- Darlehne . 30000|—| 8) Discontirte Wechsel 40000|—' 9) Wegen terminlicher Zahlung gestundete Prämienraten ' (8. 3 der Allgem. Versiche- rungs - Bedingungen) f Agenturen-Conto . 11) Conto pro Diverse 22) U 44

Schäden-

1880 Sicberhei Amortisa

| doititèd 9226918 13928/93/|| |__15107/68 1133544038 ||

Der Verwaltungsrath.

Freiherr Eduard vovy der Heydt, fipender, G. Müller, Stellvertreter des Vorsitzenden. Dr. jur. Heinßmann. Ernst Hergersberg. W., vou Krause. E. G. Leonhard, E. Russell, Th. Sarre. W. Simon,

Im Voraus vereinnahmte Zinsen . 4 22A Nicht abgehobene Dividende der Actionäre aus |

Grtra-Reserve der Aktionäre . . , Kap E ea Statut- und vertrag8mäßige Tantieme . VIDERDE De O e Gewinn-Antheil der Versicherten aus 1879

Passiva. Mb ¡S A e s T s og Q l 0700000 Ueberträge . . „M 4142. 29, Reserven . . . - 6681095. 93. | 6685238/22

Men, 6360328 369 45 I 108/33 41211 2580776 30722161 2065120 95625'— 4085740 172608 94

17271908

1133544038

tsfonds ‘für die Cautions-Darlehne : tionsfonds für die Cautions-Darlehne

B é a 1600 - » e 1001

Die Direktion.

Gerfrath, Krull, General-Direktor. Controleur.

[15685]

„NAordstern, Arbeiter-Versicherungs- Actien - Gesellschaft“,

Einnahme. 1) Prämien-Einnahme . . 6 111 162, 59 |) D E A 504. 20 | Dea A E O

M 135 879. 31 ||

Bilanz- . M 2 400 000. —||

Activa.

) Actien-Wechsel . S S 4 8 791, 68 || 3) Discontirte Wesel . . ., 155 000. | 4) Hypotheken . a C 540 000, | 5) Agenturen-Conto . . . 6 273, 46 || O E e 8 025, 65

M 3112 090. 79 ||

Der Aufsichtsrath:

Eduard Frelherr von der Heydt, Vorsitzender. G. Müller, Stellvertreter des Vorsitzenden. Dr. jur. Heinßmann. Ernst Hergersberg.

W. von Krause. E, G. Leonhard, E, Russell, h, Sarre. W. Simon.

Gewinn- und Verlust-Conto.

0 E L ee u a

Ausgabe. M 91 438, 22

1) Prämien-Ueberträge und Prä- mien-Reserven 4 d 2) Verwaltungs- u. Organisations- kosten, Provisionen und Arjzt- E 3) Oeffentliche Abgaben und Stem- E a. E

M 135879, 81

e 270140, 24

Conto. Passíva.

1) Grund-Kapital . . . . . , 3000000.

2) Prämien-Ueberträge und Prä- mien-Reserven E 91 483. 22 3) Im Voraus vereinnahmte Zinsen 1456, 4) Conto per Diverse 4 703, 82 14 492, 75

«t 3 112 090, 79

Die Direction.

Gerfkrath, Krull, General-Director. Controlleur.

[15683] „„Nordstern““, Lebens - Versiherungs-Actien- Gesellschaft zu Berlin.

Die Dividende auf unsere Actien pro 1881 ift in der General-Versammlung der Actionaire vom 4. April er. auf 123% gleih M 76,50 festgestellt worden und kann von heute ab bei unserer Kasse Kaiserhof-Straße Nr. 3, in den Vormittagsftunden, gegen Einreihung des Dividendenscheines Ser. IIL Nr. 5, in Empfang genommen werden.

Vom 15. d. Mts. ab wird gegen Einreichung des Lalons die IV. Serie der Dividendenscheine ausge- geben werden.

Berlin, den 5. April 1882.

Die Direction.

[15685] „N ordfítern“‘, Arbeiter-Versicherungs-Actien- Gesellschaft.

_ Die Dividende auf unsere Actien pro 1881 ist in der Generalversammlung der Actionaire vom 4. April cr. auf 2°/6 gleih A. 12,—. festgestellt worden und kann von heute ab bei unserer Kasse, Kaiserhofstr. 3, in den Vormittagsstunden gegen Einreichung des Dividendenscheines Ser. I. Nr. 1 in Empfang genommen werden.

Berlin, den 5. Avril 1882.

Die Direktion.

Allgemeine Berliner Omnibus- AKtien-Gesellscharst.

Die Herren Aktionäre werden zur vierzehnten ordeniilichen General - Versammlnng unserer Gesellschaft, auf [15944]

Dienstag, den £5. April 1888, Nackmittiags 5 Uhr, in unser Geschäftslokal, Leipziger Strassze No. 125, hier, ergebenst eingeladen. Tages-Ordnung :

1) Bericht des Verwaltungsrathes über die Lage des Geschäftes und Vorlegung der Bilanz für das Geschäftsjahr 1881.

2) Bericht der Revisoren über diese Bilanz.

3) Wahl zweier Mitglieder des Verwaltungs- rathes an Stelle der statutenmässig Ans- scheidenden.

4) Wahl dreier Revisoren.

Diejenigen Aktionäre, welche sich an der General-Versammlung betheiligen wollen, haben ibre Aktien nebst einem doppelten Verzeichniss und für den Fall, dass sie nicht persönlich er- 8cheinen, die Legitimations-Urkunde ihrer Stell- vertreter spätestens bis Sonnabend, den 22. April cr., Abends 6 Ubr, bei nunserm Büreau, Leipziger Strasse No. 125, zu deponiren, und dient das zu- rückgegebene, mit dem Stempel der Gegellschaft unnd einem Vermerk über die Stimmenzahl des betreffenden Aktionärs versehene Duplicat des Verzeichnisses als Legitimation zum Eintritt in die Versammlung.

Der Geachäftsbericht pro 1881 kann in unserm Büreau entgegen genommen werden.

Der Verwaltungsrath der Allgemeinen Berliner Omnibus- AKtien-Gesellsehafst. Franz ResehkKe. V. Bentivegni.

115687] Bilanz pro 1881.

Activa. Conto-Corrent-Conto, Debitores . Mobilien- und Utensilien-Conto :

Bestand nach Abschreibung . . . Caffa-Conto, Baarbestand . ¿

Summa

111184 0

585 |— 2 173 [118 113 943 ¡08 Passiva. Conto-Corrent-Conto, Creditores . 85 894 185 Geschäftsantheil-Conto, Antheile . 22 384 [89 UCIETUCION D O oa 4 2457 194 Amortisationsfond-Conto . 735 [40 Dividenden-Conto : : noch nicht abgehobene Dividende Gut T R 170 O R

Dividende. : . . ,„ 1035,

DLeICTVCIOND M

Amortisationsfond. „, 460, Tantième dem Ver-

waltungsrath . . 230,

Tantième der Di-

s 115.

2 300 |—

rektion .„ Summa |[ 113943 08 Mitgliederzahl am 31. Dezember 1880 . , . 176 Vogana M A + 2 00 o E

8

Mitgliederzahl am 31. Dezember 1881.__—__ 168 Berlin, am 31, Dezember 1881.

Deutsche Beamten-Credit-Gesellschaft.

Eingetragene Genossenschaft. Gustav Herrmann.

Ausweis

der Schwarzburgischen Landesbauk zu Sondershausen per 31. März 1882,

Activa. eielanad ¿ : Wechse

E Q ea Conto-Corrent-Saldo . Lombard-Darlehen . . . . Bankgebäude und Mobilien. . Nicht eingeforderte 60 9%%/% des Aktienkapitals L Diverse

[15928]

Pass8iva, Aktienkapital . Accepte ¡ Depositen .

Diverse .