1882 / 85 p. 9 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

7 atze s Vg a A Ati i e

D

Let r mern 00 Jae anger 2d D A V a + A Kaw ths d

fn ev Pri R M cirge s brt C E

Weoisson. Am 1. April

Fol. 101. F. W. Rothe na< Dobritz verlegt, Tünftige Firmirung F. W. Rothe Bus<hmühle, Carl Warno Dammig's Prokura erloschen.

Fol. 191. Georg O al, vorm. F. W. Rothe, Inhaber Paul Georg Ohernal.

Noeusalza.

Am 5. April. Fol. 128. Carl Kalau< in Cunnewalde (Kö- bli), Inhaber Carl Gottlieb Kalau in Ksöblit. Oederan.

Am 3. April. Fol. 76. Louis Opitz, künftige Firmirung H.

L. Duis:

Fol. 97. Julius Lehmann, Inhaber Theodor Julius Lehmann.

Planon. Am 29. März.

Fol. 142. Aug. Sehröter's Verlag erloschen.

F ol. 585. C. Kießling, Inhaber Johann Carl Friedrich Kießling.

Reiohenan,. Am 24. März. Fol. 57. E. E. Hildebrand, Inhaber Ernst Eduard Hildebrand. Fol. 58. Ferd. Scholze, Jnhaber Ernst Fer- dinand Scholze. Fol. 59. E. F. Krause, Jnhaber Ernst Fer-

dinand Krause. G. Menzel, Inhaber Johann

Fo), 60. ; Gottlieb Menzel. :

Fol, 61. Rob. Friedländer, FJnhaber Fer- dinand Robert Friedländer. ou 62. Adolf Hartig, Inhaber Ernst Adolf

artig.

Fol. 63. E. G. Schönfelder, Inhaber Ernst Gustav Schönfelder. / con 64. Moriß Oppiy, Inhaber Moriß

ppiB.

E 65, Karl Ernst Taunert, Inhaber Karl Ernst Tannert. j

Fol. 66. E, W. Breuer, Jnhaber Ernst Wil- helm Breuer.

Fol. 67. Julius Brü>ner, Inhaber Ernst Julius Brü>ner.

Fol. 68. Reinhold Kleint, Inhaber Gustav Reinhold Kleint.

Fol. 69. Loewen - Apotheke zu Reichenau, Karl Herrmann, Inhaber August Gottlieb Heinrich Karl Herrmann.

Am 4. April.

Fol. 70. Carl Bürger, Inhaber Carl Gottlieb Bürger. Rossweoin. Am 31. März. Fol. 205. Eduard Frohberg, Inhaber Friedrich Eduard Frohberg. Stolpen. Am 30. März. Fol. 50. Moriy Rietschel, Inhaber Friedrich Moris Rietschel. reuen. Am 3. April. Fol. 107. Vorschußverein Treuen, eingetra- gene Genossenschaft, Friedri<h August Forner irektor, Traugott Bauer Stellvertreter , Carl Singer Stellvertreter des Kassirers, Hermann RRO Se NErIgeTes des Schriftführers. u,

Am 29. März.

Fol. 441. Gebr. Gosewis<h, Sieyiederlassung des Leipziger Hauptgeschäfts, Inhaber Heinrich Christian Ferdinand und Heinri< Christian Emil Goleviis n Leipzig.

okan. a B Am Gier Zwie Fol. 345, raugenossens<haft zu Zwickau, C. A. Günther und Wilhelm Steude aus dem Vorstande ausgeschieden, Eduard Mö>el wirkliches Vorstandsmitglied, Emil Thost und Franz Hä>er stellvertretende Vorstandsmitglieder. Fol. 382. Steinkohlenbauverein Kaisergrube zu Gersdorf, David Gottlieb Klößer aus dem orstande ausgeschieden, Karl Ferdinand Martin Schen>ke nunmehriger vollziehender Direktor, Robert Hey dessen Stellvertreter.

Lübeck. Eintragung [16204] in da3 Handelsregister. H, Walte & Co. Nahf. Das unter dieser Firma hieselbst bestehende Handelsges<äft ist an den Kaufmann Carl Hermann Theodor Adolph Bier- stedt übergegangen mit der Berechtigung, dasselbe

unter unveränderter Firma fortzuführen. Die für dasselbe dem Kaufmann Gustav

Wendt ertheilte Prokura ist erloschen. Lübe>, den 1. April 1882, Die Kammer für Handelssachen des Landgerichts. Zur Beglaubigung: Funk, Dr., Sekr.

[16133] Salder. Sn das hiesige Handelsregister für Aktiengesellschaften ist auf dem Folium der Zuder- fabrik Ulfingen eingetragen : 1) in der Rubrik 2: Laut gerichtlihen Protokolls vom 11. d, Mts. ist der $. 12 der Statuten abgeändert. Einer näheren Bekanntmachung dieser Ab- änderung bedarf es nicht; 2) in der Rubrik 3b. : Laut geritli<en Protokolls vom 11. d. Mts. sind an Stelle des Halbspänners Heinrich Lages in Ulfingen

un des E pinners Heinri Weil in Bleken- e

1) der A>ermann Julius Brüggemann jun. in Beddingen

und 2) der Halbspänner Heinri< Stru>mann in Ulfingen u Direktions-Mitgliedern dür die näcbsten vier e<nungsjahre, vom 1. Juli cr. an gerechnet, gewählt. Salder, den 14, März 1882. Herzogliches Amtägericht. (Unterschrift)

Muster-Negister Nr. 42.

(Die ausländischen Muster werden unter Lei pzig veröffentlicht.)

Berlin. Königlihes Certsgeeklis F. [16151] btheilung 56. Berlin, den 6. April 1882,

In das Musterregister ist eingetragen:

Nr. 3487. Firma Arndt & Marcus in Berlin, 1 Ums<hlag mit Abbildungen von 15 Modellen für Bronce-Arbeiten, versiegelt, Muster für Pplastishe Erzeugnisse, Fabriknummern 1327, 1328, 1337, 1341, 1343, 1344, 1348 bis 1353, 1357, 1022 a., 980, Schußfrist 3 Jahre, angemeldet am 1. März 1882, Ia 11 Uhr 50 Minuten.

Nr. 3488. Firma . Radi>ke in Berlin, 1 Umschlag mit 3 Modellen für Gratulations-Zug- karten, versiegelt, Muster für plastische Erzeugnisse,

abriknummern 6105, 6106, 6110, Schußfrist

Jahre, angemeldet am 1. März 1882, Nachmit- tags 12 Uhr 31 Minuten. /

Nr. 3489, Firma A. Radid>e in Berlin, 1 Um- {lag mit 47 Mustern für <romolithographische Bilder und Tischkarten, versiegelt, Flächenmuster, Fabriknummern 772, 772a., T72b., 772c., T4, TTAa., TT4b., TTT, TiTa., TTTb., TTTe., TT9, TT9 a, 379b., 779c., 781, 781a., 781b., 781c., 1304, 1304a., 1304b., 1304c., 1306, 1306a., 1306b,, 1306e., 1307, 1307a., 1307b., 1307c., 1308, 1308a., 1308b., 1308c., 1312, 1312a., 1312b., 1312c., 1316, 1316a., 1316b., 1316sc., 1320, 1320 a., 1320b., 1320c., Schußfrist 3 Jahre, angemeldet am 1. März 1882, Nachmittags 12 Uhr 31 Minuten.

Nr. 3490. Firma Max. May in Berlin, 1 Pa>et mit 38 Modellen für Luxuspapiere, Papierprägungen, Christbaum-Verzierungen, Fantasie-Knallbonbons und O Sartenaaen versiegelt, Muster für plastische

rzeugnisse, Fabriknummern 8206, 8207, 8216, 8217, 8218, 8222, 8226, 8227, 8228, 8232, 8234, 8235, 8237, 8238, 8268, 8269, 8270 bis 8273, 8264, 8265, 8267, 8274, 8275, 8252 a., 8248 bis 8251, 8252 b., 8253, 8254, 8256, 8258, 8261, 8262, 8263, Schußsrist 3 Jahre, angemeldet am 1. März 1882, Nachmittags 3 Uhr 10 Minuten.

Nr. 3491. Firma S. Reich & Co. in Berlin, 1 Umschlag mit Abbildung eines Modells für sechs- e>dige Ampelgläser, versiegelt, Muster für plastische Erzeugnisse, Fabriknummer 1493, Schußfrist 3 Fahre, angemeldet am 2, März 1882, Vormittags 11 Ühr 35 Minuten.

Nr. 3492, Firma Adolph Conrad semior

in Berlin, 1 Umschlag mit 13 Modellen für Haar- nadeln von vergoldetem Metall mit daran hängen- den {warzen Glas- und Wachsperlenkugeln und für Hals- und Arm-Bänder von \{<warzen Glas- steinen 2c., versiegelt, Muster für plastishe Erzeug- nisse, Fabriknummern 625, 626, 627, 629 bis 638, Schußfrist 2 Jahre, angemeldet am 3. März 1882, Vormittags 9 Uhr 42 Minuten. : - Nr. 3493, Firma B. Fadderjahn in Berlin. 1 Paket mit 29 Modellen für ausgesclagene und reliefgeprägte Papiere, versiegelt, Muster für plastis<he Erzeugnisse, Fabriknummern Rund 992 bis 997, 1005, 1006, Dval 9920., 993 0., 9940., 9950,, 9960., 9970, Enveloppe 992a., 993a., 994a,, 995 a, 996a., 997a.,, Düte 1006, 1001 bis 1005, 1007, 1008, 1009, Scukfrist 3 Jahre, angemeldet n 3. März 1882, Vormittags 11 Uhr 28 Mi- nuten.

Nr. 3494. Fabrikant C. M. Hallberg in Berlin, 1 Pa>et mit 47 Modellen für Phantasieartikel in Wachs, Tragant, Papierpressung, Papiermasché und sonstigem Material, versiegelt, Muster für plastische EGrzeugnisse, Fabriknummern 534 bis 580, Schußfrist 3 Jahre, angemeldet am 4. März 1882, Nachmit- tags 12 Uhr 10 Minuten.

Nr. 3495, Fabrikant J. Miesler in Berlin, 1 Ums{lag mit 50 Mustern für Scateinladungs- karten, Dra a tiangen und Luxuspapiere, ver- siegelt, Flächenmuster, Fabriknummern 36, 36 a. bis i., 997, 957 A. bis M., 558, 558 A. bis M., 556, 556A. bis N, Schußfrist 3 Jahre, angemeldet am 4. März 1882, Nachmittags 2 Uhr 50 Minuten.

Nr. 3496. Firma G & Unger in Berlin, 1 Pa>et mit 41 odellen für Rüscben, Kragen und Manschetten, versiegelt, Muster für plastische Erzeugnisse, Fabriknummern 2100 bis 2140, Schußfrist 2 Jahre, angemeldet am 6. März 1882, Vormittags 11 Uhr 13 Minuten.

Nr. 3497, Fabrikant Max. Fritze in Berlin, 1 Pa>et mit 18 Modellen für Kunst-Industrie- Artikel, versiegelt, Muster für plastische Erzeugnisse, Fabriknummern 1462L, 1462M.,, 1471, 1472, 1472 a., 1472b., 1472 c., 1473, 1473a., 1474 bis 1477, 1479, 1480, 1480a., 1481, 1482, Scbut- frist 3 Jahre, angemeldet am 7. März 1882, Vormittags 10 Ubr 50 Minuten.

Nr. 3498, Firma Otto Bohne in Berlin, 1 Ums{lag mit Abbildungen von 25 Modellen für Barometer, versiegelt, Muster für plastishe Er- zeugnisse, Fabriknummern 228 bis 252, Schußfrist 3 Jahre, angemeldet am 7. März 1882, Vor- mittags 11 Uhr 45 Minuten,

Nr. 3499, Firma Albert Sahlmon in Berlin, 1 Umschlag mit Abbildungen von 2 Modellen für Vogelbauer-Hänger und Papageienständer, versiegelt, Muster für plastische Erzeugnisse, Fabriknummern 500, 501, Schußfrist 3 Jahre, angemeldet am 7. März 1882, Nachmittags 1 Uhr 5 Minuten.

Iîr. 3500. Fabrikant A. Hornauer in Berlin, 1 Umsclag mit Abbildungen von 4 Modellen für Lampenfüße, versiegelt, Muster für plastisbe Er- teugnifse, Fabrifnummern 1 bis 4, Schußfrist 3 Jahre, angemeldet am 7. März 1882, Nachmit- tags 3 Uhr 12 Minuten,

Nr. 3501, Firma A. Diehschold in Berlin, 1 Umschlag mit 21 Mustern für Bijouteriewaaren Cnandustrie - Artikel), versiegelt, Muster für plastische Frzeugnisse, Fabriknummern 231, 235, 236, 241, 262, 295 bis 306, 308, 309, 351, 352; Schußtfrist 3 Jahre, angemeldet am 8. März 1882, Vormittags 10 Uhr 50 Minuten.

Nr. 3502. Fabrikant C. Gerwe in Berlin, 1 Umschlag mit 3 Modellen für Menu's, Visit-, Adreß- und Korrespondenz-Karten mit abgeschrägten, e<t vergoldeten Kanten, versiegelt, Muster für plaftishe Erzeugnisse, Fabriknummern 1800 a, D, 6. Schußfrist 3 Jahre, angemeldet am 8, März 1882, Vormittags 11 Uhr 10 Minuten.

Nr. 3503, Firma Otto Matern in Berlin, 1 Umschlag mit 7 Modellen für gepreßte, gepreßt, und gemalte und gepreßt und mit Seide überzogene How dru>bilder auf Leder und Callico, sowie für Scat- uhren, versiegelt, Muster für plastische Erzeugnisse, Fabriknummern 80 bis 85, 89, Schußfrist 3 Jahre,

angemeldet am 8. März 1882, Vormittags 11 Uhr 50 Minuten.

Nr. 3504. abrikant H. Angerhausen in Berlin, 1 Ums{lag mit Abbildungen von 6 Meo- dellen für Albumstaffeleien ind Fotogeaphie-Rahmen, versiegelt, Muster für plastishe Erzeugnisse, Fabrik- nummern 605, 560, 506, 505, 550, 650, Schußfrist 3 Jahre, angemeldet am 9. März 1882, Nach- mittags 1 Uhr 3 Minuten.

Nr. 3505. Fabrikant Paul Schroeder in Berlin, 1 Umstlag mit Abbildung eines Modells für Badewannen mit Heizvorrihtung, Douhe und Brause-Apparat, versiegelt, Muster für plastische Erzeugnisse, Fabriknummer 91, Schußfrist 1 Jahr, angemeldet am 9. März 1882, Vormittags 10 Uhr 53 Minuten.

Nr. 3506. Fabrikant Emil Wenig in Berlin, 1 Paket mit 1 Modell und Abbildungen von 2 Modellen für geometrishe Zeichen-Apparate oder Tafeln, versiegelt, Muster für plastische Erzeugnisse, Fabriknummern 28, 29, 30, Schußfrist 3 Jahre, angemeldet am 10. März 1882, Nachmittags 12 Ühr 12 Minuten.

Nr. 3507. Firma Hohenstein & Lange in Berlin, 1 Packet mit 9 Modellen für Lampen und Licht-Schirme, Topfmanschetten und Laternen, ver- siegelt, Muster für plastishe Erzeugnisse, Fabrik- nummern 4, 42, 18, 20, 21, 1, 4 Aug. kl. 3, Neo Greque 19, Schußfrist 3 Jahre, angemeldet am 11. März 1882, Vormittags 9 Uhr 50 Minuten.

Nr. 3508. Firma Hohenstein & Lauge in Berlin, 1 Paket mit 3 Mustern für Vorsäte und Lampenschirme, versiegelt, Flächenmuster, Fabrik- nummern 1, 2, 9, Schußfrist 3 Jahre, angemeldet am 11. März 1882, Vormittags 9 Uhr 50 Minuten.

Nr. 3509. Firma J. Lewinsohn semior in Berlin, 1 Packet mit 1 Modell für Hâäkelständer, versiegelt, Muster für plastische Erzeugnisse, Fabrik- nummer 410, Schußfrist 3 Jahre, angemeldet am 11. März 1882, Vormittags 11 Uhr 40 Minuten.

Nr. 3510. Firma Abelsdorf & Meyer in Berlin, 1 Umschlag mit 2 Mustern für litho- graphische Bilder, versiegelt, Flächenmuster, Fabrik- nummern 1, 2, Schußfrist 1 Jahr, angemeldet am 11, März 1882, Vormittags 10 Uhr 21 Minuten.

Bei Nr. 1525. Firma Wild & Wessel in Berlin, hat am 1. März 1882 für die laut An- meldung vom 5. März 1879 mit Schußfrist von 3 Jahren eingetragenen Modelle für Hänge- und Tisch-Lampen und Theile zu dergleichen Lampen be- zügli< der Modelle, Fabriknummern 1347, 1349, die Verlängerung der Schußfrist bis auf 10 Jahre angemeldet.

Bei Nr. 2795, Fabrikant Ad. Biermann in Berlin, hat am 6. März 1882 für die laut An- meldung vom 8. März 1881 mit Schußfrist von 1 Jahr eingetragenen 4 Muster für Pelzfutter und Garnituren, Fabriknummern 95 bis 98, die Ver- längerung der Schußfrist bis auf 3 Jahre angemeldet.

Bei Nr. 1542. Firma Wilhelm Gronau's Buchdru>erei und Schriftgicßerci in Berlin, hat am 11. März 1882 für die laut Anmeldung vom 14. März 1879 mit Schußfrist von 3 Jahren ein- etragenen Modelltypen bezügli der Modelle, S limitiern 103, 104, 63, 3340, 3346, 3343, 3945, 3397, die Verlängerung der Schutz- frift bis auf 6 Jahre angemeldet.

Nr. 3511. Fabrikant A. Marcus in Berlin. 1 Paket mit 9 Modellen für Hand- und Toschen- Laternen, versiegelt, Muster für plastische Erzeugniffe,

abriknummern 6, 7, 13, 14, 16, 17, 18, S 04

<ußfrist 3 Jahre, angemeldet am 11. März 1882, Nachmittags 12 Uhr 50 Minuten.

Nr. 3512. Firma Ernst, Dobler & Gebr. in Berlin, 1 Packet mit 21 Modellen für Schmu>- sachen aus Hartgummi und Zellhorn (Brosche's, Ohrringe 2c.), versiegelt, Muster für plastische Er- zeugnisse, Fabriknummern 2669, 2671, 2673, 5458 bis 5461, 8637, 9214 bis 9223, 9225, 0901, 0902, Schußfrist 3 Jahre, angemeldet am 13. März 1882, Vormittags 10 Uhr 55 Minuten.

Nr 3513. Firma Seligsen & Sommerfeld in Berlin, 1 Umschlag mit 6 Mustern für Album- Coulissen, versiegelt, Flächenmuster, Fabriknummern 7690 bis 7695, Scbußfrist 1 Jahr, angemeldet am 13, März 1882, Nachmittags 12 Uhr 17 Minuten

Nr. 3514, Firma Borgzinner & umberg in Berlin, 1 Umschlag mit 1 Medell für Stickereien zu Strumpfbändern, versiegelt, Muster für plastische Erzeugnisse, Fabriknummer 508, Schubfrist 3 Jahre, angemeldet am 13, März 1882, Nachnittags 12 Uhr 50 Minuten.

Bei Nr. 1543, Firma Julius Rosenthal in Berlin. hat am 14, März 1882 für die laut Anmeldung vom 14, März 1879 mit Schußfrist von 3 Jahren eingetragenen Modelle für Galan- teriewaaren und Bucbhbinderei-Erzeugnisse, bezügli der Modelle, Fabriknummern 601A., 611, die Ver- längerungder Schußfrist bis auf 10 Jahre angemeldet.

Nr. 3515. Firma Franz Hellwig & Co. in Berlin, 1 Umschlag mit 2 Mustern für Plakate und Flaschendekorationen, versiegelt, Flächenmuster, Fabriknummern 594, 595, Schukfrist 3 Jahre, an- gemeldet am 14. März 1882, Vormittags 10 Uhr 23 Minuten. i

Nr. 3516, Fabrikant Friedri Hahn in Berlin, 1 Ums{lag mit 1 Muster für Flaschenetiquettes, versiegelt, Flächenmuster, Fabriknummer 1882, Schußfrist 3 Jahre, angemeldet am 14. März 1882, Vormittags 10 Ubr 47 Minuten.

Mr. 0017. Girma Fulins Rosenthal in Ber- lin, 1 Umsclag mit 1 Muster für Kalender, versiegelt, läbenmuster, Fabriknummer 1883, Schutzfrist 3 Jahre, angemeldet am 14, März 1882, Vor- mittags 10 Uhr 55 Minuten.

Nr, 3518, Firma Arndt & Marcus in Berlin, 1 Paket mit 1 Modell, 5 Gipsabdrüd>ten und 1 Ab- bildung von 7 Modellen für Kunst-Jndustrie- Artikel, versiegelt, Muster für plastishe Erzeugnisse, Fabrik- nummern 1380, 1380 a., 1368, 1368 a., 1367, 1355, 1381, Schußfrist 3 Jahre, angemeldet am 14. März 1882, Vormittags 11 Uhr 5 Minuten.

Nr. 3519, Firma Ludwig Boll in Berlin, 1 D mit 50 Modellen für Plüschgewebe, her- ge tellt aus mehrfa< \{illerndem Mohairgarn, ver- iegelt, Muster für vlastishe Erzeugnisse, Fabrik- nummern 1001 bis 1050, Schußfrist 1 Jahr, ange- meldet am 14. März 1882, Vormittags 11 Ubr 30 Minuten.

Nr. 3520. Firma M, G. Jungé in Berlin, 1 Ums{lag mit Abbildungen von 2 Modellen für Tischschen (Guiridons) und Notenständer, versiegelt,

Muster für plastis<he Erzeugnisse, Fabriknummern 426, 427, Schußfrist 3 Jahre, angemeldet am 14. März 1882, Vormittags 11 Uhr 5 Minuten.

Nr. 3521. Fabrikant Otto Dusedann in Ber- lin, 1 Ums{lag mit 1 Modell für ben aliscbe Streichölzer, versiegelt, Mustec für plastishe Er- zeugnisse, Fabriknummer 1445, Schußfrist 3 Jahre, angemeldet am 14. März 1882, Vormittags 11 Uhr 35 Minuten.

Nr. 3522. Firma Otto Balthasar in Berlin, 1 Paket mit 1 Modell für Cravatten, versiegelt, Muster für plastis<he Erzeugnisse, Fabriknummer 700, Schußfrist 3 Jahre, angemeldet am 15 März 1882, Vormittags 9 Uhr 15 Minuten.

Nr. 3523. Firma A. Radi>e in Berlin, 1 Um- {lag mit 1 Modell für Relief-Album, versiegelt, Muster für plastisbe Erzeugnisse, Fabriknummer 5390, Schußfrist 3 Jahre, angemeldet am 15. März 1882, Vormittags 10 Uhr 47 Minuten.

Nr. 3524, Firma A. Radi>e in Berlin, 1 Ums{hlag mit 28 Mustern für <romolitho- graphishe Bilder und Tischkarten 2c., versiegelt, Flächenmuster, Fabriknummern 768, 768a., 768b., 776, 7T76a., 776b., 776c., 784, 784a., 784b., 1302, 1302a.,, 1302b., 1302e., 1309, 1309a., 1309b,, 1309c., 1313, 1313a., 1313b., 1313e., 13134. 1313e., 1319, 1319a., 1319b., 1319c.,, Schuß rist 3 Jahre, angemeldet am 15. März 1882, Vor- mittags 19 Uhr 47 Minuten.

Nr. 3525. Fabrikant N. Lohbaum in Berlin, 1 Umschlag mit 1 Modell für Photographie-Album- Sclösser, versiegelt, Muster für plastische Erzeug- nisse, Fabriknummer 1605, Scubfrist 3 Jahre, angemeldet am 15. März 1882, Vormittags 10 Uhr 59 Minuten.

Nr. 3526. Firma Ferd. Theinhardt in Berlin, 1 Umschlag mit Abbildungen von 50 Mustern für Typen zu Rand-Einfassungen, versiegelt, Flächen- muster, Fabriknummern 190 bis 239, Schußfrist 3 Jahre, angemeldet am 15. März 1882, Vor- mittags 11 Uhr 6 Minuten.

Nr. 3527. Firma Ferd. Theinhardt in Berlin, 1 Umschlag mit Abbildungen von 27 Mustern für Typen zu Rand-Einfassungen und für Cursiv-Rund- rift, versiegelt, Flächenmuster, Fabriknummern 239a. bis 274 und 20, Scußfrist 3 Jahre, an- gemeldet am 15. März 1882, Vormittags 11 Uhr 6 Minuten.

Nr. 3528. Fabrikant Otto Stolle in Berlin, 1 Paket mit 1 Modell für angekleidete Puppen (einen Schornsteinfeger darstellen), versiegelt, Muster für plastishe Erzeugnisse, Fabriknummer 32, Schut- frist 3 Jahre, angemeldet am 16. März 1882, Nachmittags 12 Uhr 10 Minulen.

Nr. 3529, Firma Ggr & Humberg in Berlin, 1 Ums{lag mit 5 Modellen für Strumpf- bänder in ges{<ma>voller for versiegelt, Muster für plastis<he Erzeugnisse, Fabriknummern 509 bis 913, Schußfrist 3 Jahre, angemeldet am 16. März 1882, Nachmittags 12 Uhr 20 Minuten.

Nr. 3530, Firma Ernst Dobler & Gebr. in Berlin, 1 Pad>et mit 16 Modellen für Scbmu>- sachen aus Hartgummi und Zellhorn , versiegelt, Muster für plastishe Erzeugnisse, Fabriknummern 70208, 702019, 70218, 702119 7022, 7023, 7025, 9224, 9228 bis 9235, Schußfrist 3 Jahre, ange- meldet am 18. März 1882, Vormittags 10 Uhr 20 Minuten.

Nr. 3531, Fabrikant Ad. Biermaun in Berlin, 1 Ums{blag mit 2 Mustern für Pelzde>en und Futter in dekorativer Ausstattung, versiegelt, Flächen- muster, Fabriknummern 95a. und 96, Schußfrist 3 Jahre, angemeldet am 18, März 1882, Nah- mittags 12 Uhx 6 Minuten.

Nr. 3532, Fabrikant Paul Hyan in Berlin, 1 Umschlag mit Abbildungen von 15 Modellen für Stühle und Bänke, versiegelt, Muster für plastische Erzeugnisse, Fabriknummern 3, 8, 9, 10, 19, 20, 21, 22, 102, 106, 203, 305, 306, 2 und 6, Schußfrist 3 Jahre, angemeldet am 18. März 1882, Nachmit- tags 12 Uhr 43 Minuten.

Nr. 3533, Firma L. Gehrs & Co. in Berlin, 1 Umschlag mit Abbildungen von 9 Modellen für Petroleum-Gebänge, versiegelt, Muster für plastische Erzeugnisse, Fabriknummern 130 bis 138, Schußfrist 3 Jahre, angemeldet am 20. März 1882, Vor- mittags 9 Uhr 50 Minuten.

Bei Nr. 1562. Firma Julius Abraham junior in Berlin hat am 20. März 1882 für die laut An- meldung vom 24. März 1879 mit Schußfrist von 3 Jahren eingetragenen 3 Modelle (Fabriknummern 120, 121, 122) für Oberhemden mit s\eparatem wecbselbarem Einsatz die Verlängerung der Schußfrist bis auf 10 Jahre angemeldet.

Nr. 3534. Firma Emil Be>er & Hoffbauer in Berlin, 1 Paket mit 3 Mustern für Teppiche, versiegelt, Flähenmuster, Fabriknummern 5048, 5137, 9143, Schußfrist 3 Jahre, angemeldet am 21, März 1882, Vormittags 10 Uhr 35 Minuten.

Nr. 3535, Fabrikant Heinrich Hoppe in Berlin, 1 Padet mit 3 Modellen für Gratulations-Neces- saires, Schreib- und anderen Etuis mit Gratula- tionskarten, Couverts und Notiz- Kalender, versiegelt, Muster für plastishe Erzeugnisse, Fabriknummern 1, 2, 3, Schußfrist 3 Jahre, angemeldet am 21. März 1882, Vormittags 10 Übr 58 Minuten.

Nr. 3536, Fabrikanten Leonhard Vorpahl und Herrmaun Pohl in Berlin, 1 Pa>et mit 6 Mo- dellen für Vershlüsse zu Album, Kasten, Kasetten, Tascben-Portemonnaies, Portetresors 2c., versiegelt, Muster für plastishe Erzeugnisse, Fabriknummern 1031 bis 1036, Schußfrist 3 Jahre, angemeldet am 21, März 1882, Nacbmittags 1 Ubr 55 Minuten.

Bei Nr. 1573 Firma Carl Rakenius & Co. in Berlin hat am 22. März 1882 für die laut An- melduna vom 28. März 1879 mit Schußfrist von 3 Jahren eingetragenen Modelle für metallene Schreibzeuge, bezügli der Modelle, Fabriknummern 2457, 2458 und 2459, die Verlängerung der Schußfrist bis auf 6 Jahre angemeldet. s

Nr. 3537, Firma Th. Guiremand in Berlin, 1 Umschlag mit Abbildungen von 5 Modellen für Teller, Tafelshippen, Tafelfeger und gebogene Bürsten, versiegelt, Muster für plastis%e Erzeugnisse,

abrifnummern 2920, 2921, 2922, 2961 und 2961A,, Schußfrist 3 Jahre, angemeldet am 23, März 1882, Vormittags zwischen 8 und 9 Uhr. *

Nr. 3538. Firma W. Dette & Co. in Berlin, 1 Umschlag mit Abbildungen von 9 Modellen für Hängelamven, versiegelt, Muster für plastisbe Er- zeugnisse, Fabriknummern 359, 361 bis 368, Scbub- frist 3 Fabre, angémeldet am 23, März 1882, Nachmittags 12 Uhr 10 Minuten. i

Nr. 3539, Firma Carl Rakenins & Co. in Berlin, 1 Umschlag mit Abbildung von 1 Modell

für Lampen, versiegelt, Muster für plastishe Er- zeugnisse, Fabriknummer 2706, Schußfrist 3 Jahre, angemeldet am 23. März 1882, Nachmittags 12 Uhr 95 Minuten. :

Nr. 3540. Firma Carl Schulz Erste Ber- liner Eisen-Möbel-Fabrik in Berlin, 1 Umslag mit Abbildungen von 2 Modellen für Eisenmöbel (Klappstüble), versiegelt, Muster für plastische Er- zeugnisse, Fabriknummern 1014, 1015, Schußfrist 3 Jahre, angemeldet am 24. März 1882, Vor- mittags 10 Uhr 56 Minuten.

Nr. 3541. Fabrikant C, Lobes in Berlin, 1 Umschlag mit 2 Modellen für gemusterte Plüsche, hergestellt dur< eigenthümliche Verslingung der

äden, versiegelt, Muster für plastische Erzeugnisse,

abriknummern 9, 10, Schußfrist 1 Jahr, ange- meldet am 24. März 1882, Vormittags 11 Uhr 24 Minuten.

Nr. 3542, Firma Cuno Friederichs in Berlin, 1 Umscblag mit Abbildungen von 20 Modellen für Leuchter, Scbreibzeuge, Briefdrü>ker, Thermometer, Visites-, Kabinet-, Salon-Rahmen, Federschaalen und Korkenzieher, versiegelt, Muster für plastische Erzeugnisse, Fabriknummern 105, 106, 107, 110, 111, 115, 116, 118, 123, 126, 127, 129, 132, 133. 134, 136, 139, 142, 147, 148, Schußfrist 3 Jahre, angemeldet am 24. März 1882, Vormittags 11 Uhr 2 Minuten.

Nr. 3543. Firma B. Fadderjahn in Berlin, 1 Pa>et mit 9 Modellen für ausgeshlagene und reliefgeprägte Papiere und Umschlvge, versiegelt, Muster für plastis<e Erzeugnisse, Fabriknummern 1004, 5746, 10000, 10050, 10100, 10150, 10200, 10250, 10300, Scußfrist 3 Jahre, angemeldet am 24. März 1882, Vormittags 11 Uhr 40 Minuten.

Nr. 3544. Fabrikant E. C, Wolf in Berlin, 1 Umschlag mit Abbildungen von 22 Modellen für Stühle in ges{ma>voller Form, versiegelt, Muster für plastis<he Erzeugnisse, Fabriknummern 1 bis 22 Schußfrist 3 Jahre, angemeldet am 24. März 1882, Nachmittags 12 Uhr 6 Minuten.

Bei Nr. 1595, Firma Franz Lipperheide in Ber- lin hat am 25. März 1882 dir das laut Anmel- dung vom 7. April 1879 mit Schutzfrist von 3 Jahren eingetragene Modell für Buchdru>ktypen zur Darstellung von Stickereien, Fabriknummer 22, die Verlängerung der Schußfrist bis auf 15 Fahre angemeldet.

Nr. 3545, Fabrikant Albert Lehmann in Berlin, 1 Pa>ket mit 1 Modell für Füße zu Man- shettenknöpfen, versiegelt, Muster für plastisGe Er- zeugnisse, Fabriknummer 380, Schußfrist 3 Jahre, angemeldet am 25. März 1882, Vormittags 11 Uhr 40 Minuten.

Nr. 3546. Firma P. Hagelberg in Berlin, 1 Umschlag mit 4 Muslern für Fliegenteller und Küchenstreifen, versiegelt, Flächenmuster, Fabriknum- mern 400, 520, 521, 522, Schußfrist 3 Jahre, an- gemeldet am 25, März 1882, Nachmittags zwischen 6 und 8 Uhr.

Nr. 3547. Fabrikant C. Draeger in Berlin, 1 Umschlag mit Abbildung von 1 Modell für Schreib- zeuge mit rundem, durbrochenen Teller, versiegelt, Muster für plastische Erzeugnisse, Fabriknummer 100, Schußfrist 3 Jahre, angemeldet am 27. März 1882, Vormittags 10 Uhr 55 Minuten.

Nr. 3548. Fabrikant A. Schott in Berlin, 1 Umschlag mit Abbildungen von 2 Modellen für Far- dinieren und Kannen, versiegelt, Muster für plastische Erzeugnisse, Fabriknummern 217, 218, Scbußfrist 5 Jahre, angemeldet am 28, März 1882, Vormittags 10 Uhr 40 Minuten. f

Nr. 3549, Firma Schuster & Baer in Berlin, 1 Umschlag mit Abbildungen von 10 Modellen für Tischlampen, versiegelt, Muster für plastishe Er- zeugnisse, Fabriknummern 1435, 1436, 1437, 1440, 1442, 1443, 1445, 1446, 1447 und 1448, Scbutfrift 3 Jahre, angemeldet am 28. März 1882, Nachmittags 2 Uhr 54 Minuten.

Bei Nr. 1589. Firma Wild & Wessel in Berlin hat am 29. März 1882 für die laut An- meldung vom 4, April 1879 mit Schutzfrist von 3 Jahren eingetragenen Modelle für Lampen und Lampentheile, bezügli<h der Modelle, Fabriknum- mern 1344, 1356 und 1361 die Verlängerung der Schußfrist bis auf 10 Jahre ange- meldet

Nr. 3559, Firma L. Kleyff in Berlin, 1 Um- {lag mit 1 Modell für Pressungen auf Leder, ver- siegelt, Muster für plafltishe Erzeugnisse, Fabrik- nummer 3108, Schutzfrist 3 Jahre, angemeldet am 29. März 1882, Vormittags 10 Ubr 35 Minuten.

Nr. 3551. Firma Wild & Wessel in Berlin, 1 Umschlag mit Abbildungen von 1 Modell für Tischlampen, versiegelt, Muster für plastishe Er- zeugnisse, Fabriknummer 1538, Schußfrist 3 Jahre, angemeldet am 29, März 1882, Vormittags 11 Uhr 39 Minuten.

Nr. 3852, Fabrikanten Leonhard Borpahl und H. Pohl in Berlin, 1 Umsclag mit 1 Modell für Vers{lüsse zu Album, Bücher, Kasten, Kassetten, Tascben - Portetresors 2c., versiegelt, Muster für plastische Erzeugnisse, Fabriknummer 1038, Z{ut- srist 3 Jahre, angemeldet am 29, März 1882, Mittags 12 Uhr 1 Minute.

Nr. 3553, Firma Brendel & Loetwvig in Berlin, 1 Ums{lag mit Abbildungen von 1 Muster für Glas- lumpenschirme , versiegelt, Flächenmuster, Fabrik- nummer 10, Schußfrist 3 Jahre, angemeldet am 29. März 1882, Nachfhittags 3 Uhr 30 Minuten.

Nr. 3554, Firma Carl Rakenius & Co. in Berlin, 1 Umsclag mit Abbildung von 1 Modell für Lampen, versiegelt, Muster für plastishe Erzeug- nisse, Fabriknummer 2707, mit und ohne Henkel, Schußfrist 3 Jahre, angemeldet am 30. März 1882; Vormittags 10 Uhr 35 Minuten.

Nr. 3555, Fabrikant Carl Deschler in Berlin, 1 Pa>et mit 3 Modellen für Skatblô>e, Metall- ständer zu Postkarten und Metallständer zu Pape- terien, versiegelt, Muster für plastisce Erzeugnisse, Fabriknummern 1, 2, 3, Schußfrist 3 Zahre, an- gemeldet am 30. März 1882, Vormittags 10 Uhr 98 Minuten.

Nr. 3556, Firma Julius Schreiner & Co. in Berlin, 1 Umschlag mit Abbildungen von 23 Mo- dellen für Broncegußartikel, versiegelt, Muster für jastisde Erzeugnifte, abriknummern 724, 733a., 741 is 761 Eeunsrist 3 Jahre, angemeldet am 30. März 1882, Bormittags 11 Uhr 43 Minuten.

Nr. 3557, Fabrikant J. Baer in Berlin, 1 Um- <lag mit 2 Mustern für latirte Kaffeebüchsen, ver- iegelt, flenmuster, Fabriknummern 20 und 21, Scbußf ist 3 Jahre, angemeldet am 30, März 1882, Nachmittags 1 Uhr 25 Minuten.

l 5650] Chemnitz. In das Musterregister ift ein- getragen: :

Nr. 493. Firma A. Wels3berg & Co. in Chemniy, 1 versiegeltes Pa>et mit 1 Strumpfdru>- muster, Flächenerzeugniß, Fabriknummer 559, Schutz- frist 3 Jahre, angemeldet am 1. März 1882, Nad- mittags 35 Uhr.

Nr. 494, Firma Guido Horn in Chemnigz, 1 versiegeltes Pa>ket mit 14 Zeichnungen für Ein- de>ungen in metallisirten Dachschiefer- und Ziegel- platten, Flächen- und plastische Erzeugnisse, Séup- frist 3 Jahre, angemeldet am 4. März 1882, Na mittags $6 Uhr.

Nr. 495. Firma E>ardt & Sohn in Chem- nitz, 1 versiegeltes Pa>ket mit 40 Mustern für De>ken und Möbelstoffe, Flächenerzeugnisse, Fabriknummern 1181, 1185, 1186, 1192—1196, 1198, 1203, 1218, 1232, 1233, 1239, 1240, 1244—1246, 1252, 1266, 1267, 1269—1286, Schußfrist 2 Jahre, angemeldet am 7, März 1882, Vormittags 10 Uhr.

Nr. 496. Firma J. F. Lindemaun in Chem- nitz, 3 versiegelte Pakete mit je 49 Mustern für Drud>erei und Stickerei, Flächenerzeugnisse, Fabrik- nummern 513, 518, 520, 522, 525, 527, 531—533, 543—545, 549, 552, 554, 560, 565—567, 573—575. 621—625, 636, 1001—1007, 1009, 1010, 1013, 1014, 1020—1058, 1060, 1063—1072, 1075 —1079, 1083, 1085, 1086, 1089—1121, 1123—1131, 1136,

1137, 2061—2006, Schußfrist 2 Jahre, angemeldet

am 14. März 1882, Nachmittags 4 Uhr.

Nr. 497. Firma Moriß Sul. Esche in Le niß, 1 versiegeltes Pa>ket mit 4 Strumpfmustern, Flächenerzeugnisse, Fabriknummern 237A, 2 7 237 C., 2371D., Schußfrist 1 Jahr, angemeldet am 15. März 1882, Vormittags {11 Uhr.

Nr. 498, Firma Gebr. Großfuß in Chemnitz, 1 offenes Couvert mit 4 Zeichnungen für selbstthätige Blumensprißen, plastische Erzeugnisse, Fabriknum- mern 200—203, Schußfrist 3 Jahre, angemeldet am 16. März 1882, Nachmittags 34 Uhr.

Nr. 499. Firma Eduard Korni>k in Chemnitz, 1 versiegeltes Pa>ket mit 17 Mustern für Möbel- stoffe, Flächenerzeugnisse, Fabriknummern 569, 587 590, 594—601, 605, 606, 609—612, Schußfrist 3 Jahre, angemeldet am 17. März 1882, Nach- mittags 46 Uhr. f

Nr. 500. Firma Adler & Düring in Chem- niß, 1 versiegeltes Packet mit 6 Mustern für Mvöbelstoffe, Flächenerzeugnisse, Fabriknummern 47, 50, 51, 954, 962, 963, Schußfrist 3 Jahre, ange- meldet am 21. März 1882, Vormittags 412 Uhr.

Nr. 501. Firma Ernst Peyold jun. in Chemuitz, 1 versiegeltes Paket mit 17 Mustern für Drahtbürsten und Pinsel, plastishe Erzeugnisse, Fabriknummern 10, 34, 83, 87, 160, 164, 500, 501, 503—511, Schußfrist 3 Jahre, angemeldet am 18. März 1882, Vormittags $12 Uhr.

Nr. 502, Firma Wilhelm Vogel in Chemniy, 1 versiegeltes Paket mit 28 Mustern für De>en, Möbel- und Gardinenstoffe, Flächenerzeugnisse, Fabriknummern 1340, 5130, 5139, 5146, 5147, 9159— 5163, 5167, 5168, 5170, 5171, 5174, 5179, 5180, 5183, 5186, 5187, 95189—5197, Schußfrist 3 Jahre, angemeldet am 21. März 1882, Nachmit- tags 46 Uhr. D

Nr. 503. Firma R. Gerstä>ker & Sohn in Chemniy, 1 verschlossenes Paket mit 20 Hand- schuh- und Strumpf-Band-Mustern, Flächenerzeug- nisse, Fabriknummern 724, 726, 730, 733, 735, 737, 739—741, 744, 748, 749, 752, 753, 756, 762, 766, 768, 770, 773, Schußfrist 2 Jahre, angemeldet am 24. März 1882, Vormittags $11 Uhr.

Nr, 504. Strumpffabrikant Julius Ehregott Brunner in Chemniy, 1 Paar Handschuhe, Fläcbenerzeugniß, Schußfrist 3 Jahre, angemeldet am 29, März 1882, Nachmittags 3 Uhr.

Nr. 505. Firma C. F. Thümer in Chemniy, 1 versiegeltes Packet mit 6 Mustern für Möbel- und Gardinenstoffe, Flächenerzeugnisse, Fabriknum- mern 25/682, 687, 690, 40/770, 126/1439, 1440, Schußfrist 3 Jahre, angemeldet am 31, März 1882, Vormittags 312 Uhr.

Bei Nr. 198, Firma Eduard Korni> in Chemuitz, hat für die eingetragenen Möbelstoff- muster, Fabriknummern 297, 298 und 405, die Ver- längerung der Schutzfrist auf 1 Jahr angemeldet.

Bei Nr. 212. Firma C. F. Thümer in Chemnitz. hat für die eingetragenen Gardinen- und Mböbelstoff-Muster, Fabriknummern 40/488, 777, 959, 994 und 1907, die Verlängerung der Schutz- frist auf 3 Jahre angemeldet.

Chemnig, am 1. April 1882,

Königliches Amtsgericht daselbst, Abtbeilung B.

Nohr. [15834] Dresden. Jn das Musterregister ift ein- getragen :

Nr. 174, Hermann Bruno Hunger, Privatus in Plauen, 3 Pakete mit 2 Modellen für Näh- ständer und 1 Modelle für eine mit Leuchter ver- bundene Schale, versiegelt, Muster für plastiscbe Erzeugnisse, Fabriknummern 152, 153 und 154, Schußfrist 3 Jahr, angemeldet am 4. März 1882, Nachmittags 4 Uhr.

Nr. 175. Firma: Chr. Seidel & Sohn in Dresden, 1 Couvert mit bildlihen Darstellungen von 5 Mustern für Ofenkacheln und Oefen, offen, Muster für plastis<e Erzeugnisse, Fabriknummern 45, 50, 51, 70 und 72, Schußfrist 3 Jahre, ange- meldet am 4, März 1882, Vormittags #11 Uhr.

Nr. 176, Firma: Chr. Seidel & Sohn in Dresden, 1 Couvert mit 2 Mustern zur Dekora- tion eines Ns und cines Untersattellers, ofen, Flächenmuster, Fabriknummern 73 a. u. 73b,, Schußfrist 3 Jahre, angemeldet am 4. März 1882, Vormittags $11 Uhr.

Nr. 177. Firma: G. Meurer in Dresden, 1 Couvert mit bildlihen Darstellungen von 18 Modellen für Ofenvorseßer, Scbirmständer, Tisch- gloden, Schüsseluntersezer, Ständer für \{wedis<e Streichhölzer, Gaskocher, Spritkocer, Handleuter, Uhrhalter, Nachtlampen und Spei)ewärmer, offen, Muster für Plastische Erzeugnisse, Fabriknummern 2001, 2002, 3026, 3027 a., 3027b., 1596, 1597, 869, 870, 1491, 317, 301, 302, 295, 2604, 330, 331 und 300, Schut:frist 3 Jahre, angemeldet am 2. März 1882, Nachmittags 45 Uhr.

Nr. 178, Firma: F. Bernh. Lange in Dresden, 1 Couvert mit bildlihen Darstellungen von 2 Mo- dellen für Besene>en und Messerputzen, versiegelt, Muster für plastishe Erzeugniffe, Fa rifnummern 1 und 2, Shupfrist 3 Jahre, angemeldet am 7. März 1882, Nachmittags 46 Ubr.

Nr. 179. Otto Wilhelm Röber, Fabrikant in Dresden, bildlide Darstellung von 4 Modellen für Seifenstanzen, ofen, Muster für plastishe Er- zeugnisse, Fabriknummern 322, 328, 329 und 330, Schußfrist 3 Jahre, angemeldet am 9. März 1882, Mittags 12 Ubr.

Nr. 180. Firma: F. Herrmaun Schröer in Dresden, 1 Couvert mit 1 Modell für eine neue dekorative Form von Siemens Patent-Regenerativ- Gasbrenner, offen, Muster für plastische Erzeugnisse, Fabriknummer 29, Schußfrist 3 Jahre, angemeldet am 14. März 1882, Nacmittags 26 Uhr.

Nr. 181. Firma: Gebe. Bus in Dresden, 1 Pa>et mit 5 Mustern für elfransen, ver- siegelt, Muster für plastishe Erzeugnisse, Fabrik- nummern 104, 60, 1717, 61 und 69, Schußfrist 3 Jahre, angemeldet am 21. März 1882, Vor- mittags 411 Ühr.

Königliches Amtsgericht Dresden , Abtheilung T. b. Fran d>e.

: [15913] Elberfeld. Jn das hiesige Musterregister it eingetragen:

Nr: 391. Theodor Fischer, Fabrikant zu Solingen, 1 Verte elas Packet mit einer Scheere zum Zuschlagen, Fabriknummer 1003, plastische Er- zeugnisse, angemeldet am 2. März 1882, Nachmittags 4 Uhr 15 Minuten, Schußfrist 3 Jahre.

Nr. 352, Julius Wieden, Fabrikant zu Linden bei Solingen, 1 verslossene Kiste mit einem Ventilator mit einem Scbwungrädchen, einen Regulator treibend, Fabriknummer 1204, plastische Erzeugnisse , angemeldet am 7 März 1882, Vor- mittags 11 Uhr 15 Minuten, Schußfrist 3 Jahre.

Nr. 353. Gebrüder Hammesfahr, Haudels3- gesellschaft zu R, bei Solingen, 1 ee aet mit drei Mustern für Karten mit Wappenzeicnungen zum Aufshnüren von Scheeren, Messer 2c., Fabriknummern 518, 519, 520, Fläcben- erzeugnisse, angemeldet am 13 März 1882, Vor- mittags 10 Uhr 30 Minuten, Scbukfrist 3 Jahre.

Nr, 354. Firma C. G. Kray in Solingen, 1 versiegeltes Paket mit 19 Mustern für Taschen-,

eder- und Jagdmesser sowie Dolche in betreffs der

açon und Konstruktion, Fabriknummern 800, 801, 819, 811, 820, 821, 830, 831, 840, 841, 850, 851, 860, 861, 842, 843, 852, 853, 871, Vplastishe Er- zeugnisse, angemeldet am 14. März 1882, Nach- mittags 4 Uhr, Schußfrist 3 Jahre.

Nr. 355. Firma C. G. Krat in Solingen, 1 versiegeltes Packet mit zwei Mustern für Hand- \{huhknöpfe, in Betreffs der Form und Konstruktion, Fabriknummern 300, 310, plastische Erzeugnisse, angemeldet am 14. März 1882, achmittags 4 Uhr, Scbußfrist 3 Jahre.

Elberfeld, den 5. April 1882.

Königliches Amtsgericht. Abtheilung V.

[16148] Essen. In unser Musterregister ist eingetragen: Nr. 5. Firma G. Diederih in Werden a. d. Nuhr, ein vers{hlo\}senes Paket mit 4 Mustern, und zwar drei Profilen als Zeichnungen, Fabrik- nummern Profil 333, 334, 3244, und einer Ver- zierung in natura, Fabriknmmer 4, Muster für plastishe Erzeugnisse, Schußfrist 3 Jahre, an- gemeldet am 30. März 1882, Vormittags 10 Uhr 30 Minuten. Essen, den 1. April 1882. König- liches Amtsgericht.

[16147] Hagen i./W. Musterregister des Königlichen Amtsgerichts zu Hagen i./W. Eingetragen am 5. April 1882, Nr. 99. Firma Friedrich Dickert- maun & Co. zu Hestert bei Haspe, ein Muster zu Schrank- und Scbubladens{löfer, ofen, Fabrik- nummer 5, plastisbes Erzeugniß, Schußfrist 3 Jahre, angemeldet am 27, März 1882, Mittags 12 Uhr.

[15914] Hersord. Unter Nr. 12 des Musterregisters ist eingetragen: Ficma Steinmeister & Wellensiek zu Bünde ein versiegeltes Packet mit 2 Deel- bildern, 2 Auflegern, 2 Etiquetten, 2 Brenneisen- abdrü>en für Cigarrenkisten-Ausstattungen und mit den Geschäftsnummern 48 bis 51 incl., Fläcben- erzeugnisse, Schußfrist 3 Jahre, angemeldet am 25. März 1882, Nachmittags 5 Uhr 15 Minuten. Herford, den 28. März 1882. Königliches Amts- gericht.

[16004] Pforzheim. Zum Musterregister wurde einge- tragen: Unter O. Z. 250: Firma Joh. Wüst in Pforzheim. Ein versiegelter Umschlag, angebli 12 Kupfermuster für Ketten mit den Ges{.-Nrn 825, 826, 827, 831, 832, 833, 834, 835, 839, 842, 844, 843 enthaltend, bestimmt für plastisbe Erzeug- nisse, angemeldet am 18. März 1882, Vormittags $12 Uhr, mit Scußfrist von 3 Jahren. Pforz- heim, 1. April 1882, Gr. Amtsgericht.

Konkurse. (16160] Konkursverfahren.

In dem Konkursverfahren über das Vermögen der Aktiengesellshaft, in Firma Centralbank für Bauten, ift zur Prüfung der nacträglih an- gemeldeten Forderungen Termin auf

den 4, Mai 1882, Vormittags 10 Uhr, vor dem Königlichen Amtsgerichte 1, hierselbst, im Gerichtsgebäude, Jüdenstraße Nr. 58, 1 Treppe, Zimmer Nr. 15, anberaumt. Berlin, den 3. April 1882. Zimmermann. Königliches Amtsgericht I1,, Abtheilung 48.

[16159] Konkursverfahren.

Fa dem Konkurse über das Vermögen des Schneidermeisters Wilhelm Lämpe hier, Krausen- straße Nr. 52, ist der auf den 3, Mai d. Js. Mittags 12 Uhr, anberaumte Aufgebotstermin auf den 8, Mai, Mittags 12 Uhr, verlegt. Berlin, den 5. April 1882. Blümke, Gerichtsschreiber des Königlichen Amtsgerichts 1,

Abtheilung 49.

[16324]

rechnung des

Berlin, de

[16288]

im Betrage

[16287]

[16173] Oe Ueber das

offnet, Ve

hierselbst.

Abtheilun

[16418]

hardt, Ma

Gerichtsschre

(16170)

gen Tage,

Konkursverw Anmeldefr

Prüfung

1882,

[16417]

gen und zur

min auf

Colmar,

[16175]

des Verwalt

den 9.

(16289)

der Firma:

Schönheide,

vor dem Königlichen Amtsgerichte handlungésaal, bestimmt. : i Crimmitschau, den 5. April 1882,

abe, Gerichtsschreiber des Königlichen Amtsgerichts. __

Konkursverfahren.

In dem Konkursverfahren über das Vermögen des Restaurateurs und Theater-Unternehmers Richard Quarg i} zur Abnahme der S{hluß-

Verwalters der Schlußtermin auf

den 15. pxil 1882, Nachmittags 124 Uhr, vor dem Königlichen Amtsgerichte 1. hierselbst, Jüdenstraße 58, 1 Treppe, Zimmer Nr. 12, bestimmt.

n 6, April 1882.

Zadow, i Gerichtéschreiber des Königlichen Amtsgerichts, T.

Abtheilung 53.

In Sachen Zu>er & BURMIN Koukurs follen die bisher uneinziehbar gewesenen

ußenstände von 3566 A 75 4 am 13. April,

Vorm. 10 Uhr, im Bureau des Unterzeichneten meistbietend verkauft werden.

Conradi. Weißenburgerstraße 65.

Bekanntmachung.

In Sachen H. Rohrmosecr Konkurs sollen die bisher uneinziehbar gewesenen Außenstände im Bes trage voi 47S #4 72 4 am 13. April, Vorm. 10 Uhr, im Bureau des Unterzeichneten meist- bietend verkauft werden.

Conradi, Weißenburgerstraße 65.

fentliche Bekanntmachung. nachgelassene Vermögen des Lager-

meisters Ernst Jürgens, Langenstraße Nr. 60 hierselbst wohnhaft gewesen, ist der Konkurs er-

rwalter: Rechtsanwalt Dr. Lange Offener Arrest mit Anzeigefrist bis

zum 15. Mai d. J. cinschließli<h. Anmeldefrist

bis zum 15. Mai d. J. eins<hließlih. Erste

Gläubigerversammlung 83, Mai d. Z., 112 Uhr,

allgemeiner Prüfungstermin 31. Mai d. Z,,

115 Uhr, unten im Stadthause, Zimmer Nr. 9, Bremen, den b. April 1882.

Das Amtsgericht, g für Konkurs- und Nachlaßsachen,

Der Gerichtsschreiber: Stede.

Konkursverfahren.

Das Konkursverfahren über den Nachlaß von Hinrih Rotermund zu Sebaldsbrü> ist nach erfolgter Abhaltung des Schlußtermins dur hbeuti- gen Beschluß des Amtsgerichts aufgehoben.

Bremen, den 6. April 1882.

Der Gerichtsschreiber Stede.

[16415] Konkursverfahren.

Das Konkursverfahren über das Vermögen der Wittwe des + Bä>ers Johann Michael Burk-

rie, geb. Koch, zu Liebenzell wurde

na< erfolgter Abhaltung des Schlußtermins und Vollzug der Schlußvertheilung dur< Gerichtsbe\<luß vom 1. d. M. aufgehoben.

Caltwo, den 6. April 1882,

ibérei des Königlichen Amtsgeri{ts Calw. Widmann.

Konkurseröffnung.

Ueber das Vermögen des Kaufmanns Alexan- der Carl Joseph Rompano, Jahaber der Firma Zoh. Bta. Rompano in Chemnizz ift am heuti-

11 Uhr Vormittags, Konkurs

eröffnet worden. Der Rechtsanwalt Dr. Sta>er in Chemnitz

alter. ist bis zum 9. Mai 1882,

Vorläufige Gläubigerversammlung den 25. April 1882, Vormittags 10 Uhr.

der angemeldeten Forderungen den

31. Mai 1882, Vormittags 10 Uhr. Offener Arrest mit Anzeigefrist bis zum 4. Mai

Chemnitz, den 4. April 1882,

Der Gerichtsschreiber

des Königlichen Amtsgerichts daselbst :

Pögsh

Konkursverfahren.

In de:n Lonfursverfahren über das Vermögen des Anton Raeber, Oelmüllers in Colmar, ist zur Abnahme der Schlußrechnung des Verwalters, zur Er- hebung von Einwendungen gegen das Schlußverzeichniß der bei der Berietang, zu berücsichtigenden Forderun-

Beschlußfaffung der Gläubiger über die

niht verwerthbaren Vermögensstücke der Sclußter- Sreitag, den 21. April 1882,

ormittags 9 Uhr,

vor dem Kaiserlichen Amtsgerichte hierse“bs, im Stadthaus, bestimmt.

den 7. April 1882, Schönbrod,

Gerichts\{hreiber des Kaiserlichen Amtszericts.

Konkursverfahren.

In dem Konkursverfahren über das Vermögen des Restaurateur Hermann Heinrich Heinke in Crimmitschau ist zur Abnahme der Sc{lußre{nung

ers, zur Erhebung von Einwendungen

gegen das Scblußverzeichniß der bei der Verthei- lung zu berüd>sibtigenden Forderungen und zur Besclußfassung der Gläubiger über die nicht ver- werthbaren Vermögensstü>ke der Schlußtermin auf

Mai 1882, aa M e H A ierselbst, Ver-

Bekanntmachung.

In dem hier im Jahre 1876 zu dem Vermögen

Baumann & Baumgärtel in jowie zu dem Privatvermögen deren

N F 14 A9 T E e t oge e Ä egr A, ad