1882 / 86 p. 9 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

[164232] Konkursverfahren.

Im Konkurs üb er das Vermögen der Firma Gebrüder Shnmcun in Mecranue is von der Gemcecinschuldneriv - der Anirag auf Einstellung des Verfahrens gest-/(t worden.

In Gemäßbzit des $. 189 der Konkursordnung wird dies mit dem Bemerken bekannt gemacht, daß der Antrag, sowie die zustimmenden Erklärungen aller Gläubiger, deren Forderungen angemeldet und festgestellt worden sind, zur Einsicht der Konkurê- Eider auf hiesixer Gerichtsschreiberei niedergelegt Ind.

Meerane, am 8. April 1882, Königliches Amtsgericht.

Klemm. j Beglaubigt: Albrecht, Gerichteschreiber.

[16608]

Oeffentlihe Bekanntmachung. In dem Konkurso Wilh. Ludw. Wolff, Nach- folgcr A. & M. Goldschmidt zu Minden ist ouf Antrag von mehr als 5 Konfkfursgläubigern in Gemäßheit des 8. 85 der Konk.-Ord. beschlossen : Es wird eine Gläubigerversammlung auf den 27. April c., Vormittags 11 Uhr, anbe- raumt zur Besclußfassung darüber, ob ein Gläubigeraus\chuß zu bestellen und zur Wahl der Mitglieder desselben, i Zugleich soll auf Antrag des Massenverwalters darüber Be\cluß gefaßt werden, ob einige zur Kon- fursmafse gehörige Immobilien freihändig verkauft werden sollen, f Minden, den 6. April 1882. Königliches Amtsgericht.

[16431]

Konkurseröffnungsbeschluß.

1) Veber das Vermögen des Fürstliben Bau- beamten Eugen Straceßle in Wallerstein wird das Konkursverfahren eröffnet.

2) Als Konkursverwalter wird der Kaufmann Karl Hubel in Noerdlingen ernannt.

3) Die Konkursforderungen sind bis 10. Mai 1882 anzumelden. S

Anzeigefrist

4) Es wird offener Arrest erlassen. bis 10. Mai 1882. S : i 5) Die Termine zur Beschlußfassung über die Wahl eines anderen Verwalters 2c. und der allge- meine Prüfungstermin werden am 23. Mai 1882, Vormittags 9 Uhr, abgehalten. : Noerdlingen, den 8. April 1882, Vormittags

9 Uhr. | Königliches Amts3gericht. Himmelstofß. Vorstehendes wird gemäß $. 103 der Konk. Ordg. öffentlich bekannt gemaht. Noerdlingen, am 9. April 18382. Keith, Gerichts\chreiber.

[16032] Konkursverfahren.

Ueber das Vermögen des Schneiders und Handelsmanns Haus Hiurich Petersen in Oldenburg i. H., wird, da derselbe glaubhaft ge- macht hat, daß er scine Gläubiger nicht befriedigen könne und sein Immobiliarbesiß überschuldet sei, beute, am 3. April 1882, Mittags 1{ Uhr, das Konkursverfahren cröffnet. :

Konkursverwalter: Bureaugehülfe Heinr. Wulf} in Oldenburg i. H.

Konkursforderungen sind bis zum 1. Mai 1882 bei dem Gerichte anzumelden. i

Es wird zur Beschlußfassung über die Wahl eines avderen Verwalters, sowie über die Bestel- lung eines Gläubigeraus\chu}scs, und eintretenden Falls über die in $. 120 der Konkursordnung be- zeichneten Gegenstände auf

Freitag, den 21. April 1882, Vormittags 124 Uhr, und Prüfungstermin auf

den 12. Mai 1882, Vormittags 124 Uhr, vor dem unterzeichneten Gericht anberaumt.

Offener Arrest bis zum 1. Mai 1882.

Königliches Amtsgericht. gez. Heuser. S Veröffentlicht: Wicktbold, Gerichtsschreiber.

[16597] Konkursverfahren.

Sn dem Konkursverfahren über das Vermögen des Kaufmanns Arthur Czaja aus Oppeln, jeßt zu Czarnowanz, soll über einen von dem Gemein- schuldner gemachten Vorschlag zu einem Zwangs- vergleicbe îin dem Termin

den 21. April 1882, Vormittags 10 Uhr, verhandelt und Beschluß gefaßt werden.

Oppeln, den 3. April 1882.

Feidcke, Gerichtsschreiber des Königlihen Amtsgerichts.

{16412] D

Oeffentlihe Bekanntmachung.

Im Kaufmann Sigismund Behrendtschen Konfurse soll eine Absch{lagsvertheilung erfolgen, Dazu sind 17 757 4 22 4 verfügbar. Nach dem auf der Gerichtsschreiberei 111. hierselb niedergeleg- ten Verzeichnisse sind dabei 29595 M 37 H nicht bevorrechtigte Forderungen zu berücksichtigen.

Noîcunberg W./Pr., den 5, April 1882.

Fr. Locsdau, Konkursverwalter.

{16320]

Konkurs- Bekanntmachung.

Ueber das Vermögen des Gastwirths Angust Ss in Schleswig ist am 5. April 1882, Mittags 12 Uhr, das Konkursverfahren von dem hiesigen Könialiben Amtsgeriht eröffnet. Konkursverwalter: Kaufmann Sonderburg in Séhleswig. Anmeldetermin für Konkursforderungen vis zum 2. Mai 1882. Termin zur Prüfung der augemeldeten Forderungen, sowie zur Beschluß- fasjung über die Wahl eines anderen Verwalters 2c. ven 16, Mai 1882. Mittags 12 Uhr. Offener Arreft mit Anzeigefrist bis zum 1. Mai 1882 ift

erlassen, Schleswig, den 5, April 1882, Könfgliches Amtsgeribt, Abtheilung I

Veröffentlicht : Maunings, Eríter Gerichtssch7eiber.

[16534] Konkursverfahren.

In dem Konkursverfahren über das Vermögen des Lederhändlers Th. Weigle zu Schwedt, hat die Handlung Gebrüder Gundermann zu Berlin eine Forderung von 1209 4 80 4 nacbträglich an- gemeldet. h Zur Prüfung dieser Forderung ist Termin auf den 26. April 1882, Mittags 125 Uhr, vor dem Königlichen Amtsgerichte hierselbst an- beraumt.

Schwedt, den 8. April 1882,

Warband, Sekretär, ; Gerichts\hreiber ded Königlichen Amtsgerichts.

[16321] s

In Sacben, betreffend das Konkursverfahren über den Nachlaß des am 10. Dezember 1881 zu Neisse verstorbenen Gutspächters Julius Pilz aus Edm gtgof wird auf den 1. Mai cr., Vor- mittags 10 Uhr, eine Gläubigerversammlung zum Zweck der Berichterstattung über Verwaltung und Verwerthung der Masse berufen.

Sohrau O./S., den 8, April 1882.

Königliches Amtsgericht. I1. Abth. Beglaubigt: Spribille, Gerichtsschreiber.

9 [16323] Bekanntmachung.

Ueber das Vermögen des Kaufmanns Oscar Oswald Zimpel zu Sorau ist durch Beschluß des unterzeichneten Gerichts am 6. d. Mts3., Nach- mittags 47 Uhr, der Konfurs eröffnet und der Kaufmann Jonas Henschel zu Sorau zum Kon- kursverwalter ernannt worden. h

Offener Arrest und Anzeigefrist 29. April 1882.

Anmeldefrist bis 1. Juni 1882. :

Erste Gläubigerversammlung

den 20. April 1882, Vormittags 9 Uhr.

Prüfungstermin -

den 20. Juni 1882, Vormittags 9 Uhr.

Sorau, den 6. April 1882,

Königliches Amtsgericht, Abtheilung IIk. Schuhmann. Neröffentlicht durch: Süßenbach, Amtsgerichts-Sekretär.

bis zum

[16427] Residenzstadt Stuttgart.

Konkursverfahren.

Ueber das Vermögen des Nestauratenrs3 Carl Zeininger in Stuttgart, Lindenstraße Nr. 31, wurde heute, am 6. April 1882, Vormittags 10 Uhr, das Konkursverfahren eröffnet und der Kaufmann Ernst Stoll in Stuttgart, Thorstraße Nr. 1, zum Konkursverwalter ernannt.

Konkursforderungen sind bis zum 8 Mai 1882 bei dem Gerichte anzumelden.

Es ist zur Beschlußfassung über die Wahl eines anderen Verwalters, sowie über die Bestellung eines Gläubigeraus\chuf}ses und cintretenden Falls über die in $. 120 der Konkursordnung bezeichneten Gegen- stände und zur Prüfung der angemeldeten Forderun-

gen auf Montag, den 22. Mai 1882, Vormittags 9 Uhr, vor dem unterzeichneten Gerichte Termin anberaumt, aub offener Arrest mit Anzeigefrist bis zum 1, Mai 1882 erlassen worden. Gerichtsschreiberei des Königlichen Amtsgerichts Stuttgart Stadt. Schädel, Gerichtsschreiber. [16591]

Das Konkursverfahren über das Vermögen des Bucthbindermeisters Carl Großfkopf zu Fricdrichroda, nachdem sih ergeben, daß eine der Kosten des Verfahrens entsprehende Konkursmasse nicht vorhanden ift, hierdurch aufgchobeu.

Schloß Tenneberg, den 3. April 1882,

Herzogl. S. MUAGS Abth. II1. c .

[16424] Bekanntmachung.

Ueber das Vermögen der Firma Fickinger lls, in Tetingen wobnend, ist am 6. April 1882, Vormittags 8; Uhr, Konkurs eröffnet. Ver- walter Gerichtsvollzieher Schwarz hier. Offener Arrest mit Anzeigefrist bis zum 24. Mai 1882. Anmeldefrist bis zum 1. Mai 1882, Erste Gläubigerversammlung Dienstag, den 9. Mai 1882, Nachmittags 4 Uhr, allgemeiner Prüfungs- termin Dienstag, den 9, Mai 1882, Nachmit- tags 4 Uhr.

Kaiserlibes Amtsgericht. Zur Beglaubigung : Der Gerichtsscbreiber. (Unterschrift.)

(16319) Konkursverfahren.

Ueber das Vermögen des Michael Litler, Holz- dreher, wohnhaft zu Thann, ist am 6. April 1882, Vormittags 117 Uhr, das Konkurs- verfahren eröffnet worden,

Konkursverwalter Gerichtsvollzieher Sifferlen zu Thann.

ffener Arrest Anzeigepflicht bis 21. Mai 1882.

Anmeldefrist bis zum 21, Mai 1882.

Erste Gläubigerversammlung am 3. Mai 1882, Vormittags 10 Uhr.

Allgemeiner Prüfungstermin am 2. Juni 1882, Vormittags 9 Uhr.

Thann, den 6. April 1882,

Kaiserliches Amtsgericht. gez. Liebler, Beglaubigt: Der Gerichtsschreiber Rinkenbach.

(16428) Konkursverfahren.

Ueber den Naclaß der Daniel Nush Wittwe, Sofie, geb. Ries, zu Wiesbaden ist am 4. April 1882, Vormittags 9 Uhr, das Konkursver- es eröffnet worden.

err H. C. Müller zu Wiesbaden is zum Konkursverwalter ernannt. Offener Arrest mit Anzeigefrist bis zum 30. April 1882 einschlicßlich. Anmeldefrist von Konkursforderungen bis zum

mit zum

26, April 1882 cinshlicßlich.

Erste Giäubigerversammlung sowie Prüfungs- termin Mittwoch, den 3. Mai 1882, Vor- mittags 9 Uhr, Marktstraße 1, Zimmer Nr. 15. Wiesbaden, den 4. April 1882. Königliches Amtsgericht, Abiheilung VT. (Unterschrift.)

11642) Konkursverfahren.

Ueber das Vermöaen des S{huhwaarenhänd!lers Adolf Rofsel zu Biebrich ist am 5. April 1882, Vormittags 9 Uhr, das Konkursverfahren eröffnet worden. Herr Karl Schipp zu Biebrich ift zum Konkurs- verwalter ernannt. E Offener Arrest mit Anzeigefrist sowie Anmeldefrist von Konkuréforderungen bis zum 27. April 1882 cinsließlih. - Erste Gläubigerversammlung und Prüfungs- termin am Freitag, den 5. Mai 1882, Vormit- tags 9 Uhr, Markistraße 1, Zimmer Nr. 15. Wiesbaden, den 5. April 1882.

Königliches Amtsgericht. Abtheilung VI.

[16318] Konkursverfahren.

In dem Konkursverfahren über das Bermögen des Mühlenbesißzers Karl Wilhelm Poith in Klipphausen ist zur Abnahme der Sch{lußrechnung des Verwalters, zur Erhebung von Einwendungen gegen das Schlußverzeichniß der bei der Vertheilung zu berüdcksichtigenden Forderungen und zur Beschluß- fassung der Gläubiger über die nit verwerthbaren Vermögensstücke der Schlußtermin auf

den 10. Mai 1882, Bormittags 9 Uhr, vor dem Königlichen AÄmtëégerichte hierselbst be- stimmt.

Wilsdruff, den 8. April 1882.

Busch, : Gerichtsschreiber des Königlichen Amtsgerichts.

T'arîií=- etc. Y eranderturngen der deutschen HiSenbashnen No. 6G.

Bom 15. April ab werden die Abonnements?arten für Erwachsene, welche bisher im Berliner NRing- bahn- und Stadtringbahn-Verkehre ausgegeben wor- den sind, niht mehr ausgestellt. An deren Stelle treten anderweitige Abonnementskarten, welche ohne Beschränkung auf eine bestimmte Strece zur beliebi- gen Ps auf der Stadt- und Ningbahn Gül- tigkeit haben. Die Preise diefer Karten betragen bei einer Abonnementsdauer von

E. Klasse. III. Klasse. 3 Monaten 39

45 M, 36 M,

6 Monaten 72 M, 58 M,

12 Monaten 120 Æ, 90 M. Außerdem gelangen in dem inneren Stadtbahn- Verkehre in denjenigen Relationen, in denen die einfacbe Fahrt 20 5 beziehungsweise 10 K für die 2te beziehungsweise 3te Klasse beträgt, besondere Abonnementskarten zur Ausgabe, welche zur beliebi- gen Fahrt während der Dauer des Abonnements zwischen den bezüglichen beiden Stationen berechti- gen. Die Preise dieser Abonnementskarten sind fest-

gesetzt bei einer Dauer des Abonnements von

V. Klafse. 1K. Klasse. 3 Monaten

28 M, 15 M,

6 Monaten 50 M, 25 M,

12 Monaten 85 M, 45 M. Soweit durch diese Abonnements die nah Maß- gabe der Bestimmungen des Haupttarifs der Nieder- \chlesis{-Märkishen Bahn berechneten Abonnements in einzelnen Relationen der Ringbahn- und Stadt- ringbahn-Verkehre erhöht werden, treten die um- \téhenden Abonnements erst mit dem 1. Juni d. J, in Kraft, Die bereits ausgegebenen Abonnements- farten bleiben unverändert bestehen. Anträge auf Ausftellung von Abonnementskarten sind uuter Bei- fügung ciner Photographie des Antragstellers in Visitenkartenformat, welche der Abonnements- karte beigegeben wird, an das Königliche Eiscnbahn- Betriebsamt der Stadt- und Ringbahn, hierfelbst NW. Neustädtische Kirchstraße 15, zu richten. Die fürzlih bekannt gemachte Vergünstiguna der kosten- freien Prolongation nicht benußzter Abonnements- karten findet aub auf diese Abonnements Anwen- dung. Wegen der Schülerabonnecments im inneren Stadtbabnverkehr ergeht vemnächst besondere Be-

kanntmachung. Berlin, den 6. April 1882,

Königliche Eisenbahn-Direktion.

Wir macben in Gemäßheit der Sc{lußbestimmung zum Vetriebs - Reglement für die Eisenbahnen Deutschlands hierdurch bekannt, daß die vom Bun- desrath unterm 28, März cr. beschlossenen, am 15. April cr. in Kraft tretenden Acänderungen und Er- gänzungen der Anlage D. zum $8. 48 des Betriebs- Reglements für die Eisenbahnen Deutschlands, deren amtliche Publikation in Nr. 81 des „Deutschen Reichs- und Preußischen Staatê-Anzeigers“ pro 1882 bereits stattgefunden hat, mit dem 15. Avril cr. für den diesseitigen Verwaltungébezirk zur Einfüh- rung gelangen. Berlin, den 8. April 1882, Königliche Eisenbahn-Dircktion.

[16475] i Südostpreußi

Zum Tarif vom 1. April 1881 tritt mit Gültig- keit vom 12. April cr. ein provisorisher Nachtrag in Kraft, enthaltend ermäßigte Frachtsäße für die Klasse A2 und die Spezialtarife I. bis 111. für den Verkehr zwishen Pillau, Station der Ostpreuß. Südbahn, einerseits und einigen Stationen des Königl. Eisenbahn-Direktionsbezirks Bromberg an- dererscits, Exemplare desselben sind auf den Ver- bandstationen und der hiesigen Güter-Expedition S zum Stückpreise von 10 , käuflich zu aben.

Direktion der Ostprcuß. Südbahn.

[16411] Schlesish-Süddeutsczer Verband-BVerkchr. Die im Preußish-Bayerishen Verbande mit dem

Bromberg und Thorn des Eisenbahn-Direktiong.

Bezirks Bromberg einerseits und einigen Stationen

der Bayerischen Staatsbahn andererseits zur Ein-

fübrung gelangten ermäßigten Gratiäte des Spezial-

tarifs 111. gelten vom gleidben Tage ab auch für die

Stationen Bromberg und Thorn der Zvers{lesischen

Babn im Schlesish-Süddeutshen Verbande.

Breslau, den 8. April 1882.

Königliche Direktion der Oberschlesishen Eiseubahn,

im Namen der deutschen Verbands8- Verwaltungen.

Für den Transport von Seeshlick von Bremer- hafen und Geestemünde nah Emmingen, Frielingen, Gr. Linteln, Munster, Soltau, Visselhövede sind Ausnahme-Frachtsäße mit sofortiger Gültigkeit zur Einführung gekommen. Näheres bei den Exye- ditionen. Magdeburg, den 1. April 1882. König- liche Eisenbahn-Direktion.

Die laut unserer Bekanntmachung vom 17. v. M. eingeführte Frahtermäßigung von 25 °/9 für Torf. streu-Transporte nach den in den Bezirken der Kd. niglichen Landdrosteien Hannover, Hildesheim, Lüne- burg, Osnabrück und Aurich gelegenen Stationen findet für die Zeit bis zum 15. August d. J. aug für Tranéporte von der Station Brake statt. Hannover, den 3. April 1882. Königliche Eisenbahn-Direktion.

[16602] Vom 1. d M. an findet eine direkte Güter-Ah« fertigung zwischen Marburg und Laufach über Fried: berg-Hanau-Aschaffenburg statt. Die Tarifsäße sind bei unserer Güter-Erpedition Marburg zu erfragen. Haunover, den 4. April 1882.

Königliche Eisenbahn-Direktion.

[16419]

R. Nr. 7567 D. Am 25. April cr. treten im Sächsisch-Oesterreichischen Verbande folgende neue Frachtsäße des Ausnahmetarifs 6a. A Bau- und Nußholz 2c.) und 6b. (lange Nadelholz stämme 2c.) in Kraft:

Zwischen

Erdivcis undSuchen- thal einerseits und Riesa andererseits 1,74 1,69. 4* pro 190 ks, Dresden, den 6. April 1882. Königliche Generaldirektiou der Sächsishen Staatscisenbahuen. als geschäftsführende Verwaltuug

Ausnahmetarif ßa, 6b,

[16409] Großh. Bad. Staatseisenbahnen.

Die Frachtsäße des Spezialtarifs II1. Friedrihß- feld Groß-Auheim und Schwetzingen Mainkur im 9, südwestdeutschen Tarifheft werden mit Wirkung vom 20. Mai d. I. von 0,34 auf 0,35 A pro 100 kg erhöht.

Karlsruhe, den 6. April 1882,

General-Direktion. [16601] Oberhessische Eisenbahnen.

Mit sofortiger Gültigkeit treten einige Ermäßi- gungen in den bestehenden Tarifsäßzen für den Ver- kehr der Station Giefien O. H. mit den Stationen Elm, Hersfeld, Jossa, Meerholz, Salmünster, ti ie es Steinau, Sterbfriz und Wächtersbah in Krast.

Nähere Auskunft ertbeilen die genannten Stationen.

Gicßen, den 5. April 1882.

Großherzogliche Direktion.

Namens der betheiligten Verwaltungen.

BVerbands-Güter-Berkehr zwischen Lübeck-Büchener , 2c, und Berlin-Hamburger j R T 2c. Stationen.

Zum Tarif für den oben bezeihneten Verbands Güterverkehr vom 1. April 1878 tritt mit dem 11. April cr. der Nachtrag VII. in Kraft:

Derselbe enthält:

1) Ergänzung des Vorworts. i ,

2) Aenderung bezw. Ergänzung der speziellen Taris-| vorschriften. L 2 :

3) Frachtsätze für den Verkehr zwischen Lübe einer- seits und den Stationen Fehrbellin und New Ruppin der Paulinenaue-Neu-Ruppiner Eisen bahn andererjeits. i

4) Einbeziebung der Station Wandsbeck der Lübed- Büchener Cisenbahn in den direkten Verkehr mit Berlin-Hamburger Stationen.

5) Aufhebung von Frachtsäten. S

Exemplare des Nachtrags sind bei den betheiligten Verwaltungen käuflich zu haben.

Lübe, den 8. April 1882,

Die Direktion der Lübeck-Büthener Eisenbahn-Gesellschaft, als geschäftsführende Verwaltung.

[16426] Dentsch-Oesterr. Eisenbahn-Berband. Am 1. Mai l, J. tritt Nachtrag V111. zum Theil II. und 111. des deutsh-österrcichishen Verband Tarifes d. d, 1, Jänner 1889 in Kraft. U Derselbe enthält hauptsähliÞch Ausnahme-Zall Nr. 22 für den Transport diverser Artikel im Det“ kehr mit Wien; Aufnahme der Stationen Berlin (Potédamer Sahnho!) und Welelib (öft. Nordwest bahn) in den Verbandtarif; abgeänderte Fracbt}ayf für Petroleum nach Stationen der Pilfen-Priesent! und Kaiser Franz Josefbahn ; Aufnahme der Station Budweis in den Ausnahmetarif Nr. 20 (Gray Erweiterung des Ausnabmetarifs Nr. 15 (Stü! güter); Ausnahmetarif Nr. 23 für den Tranépot! von Rohzuer zum Export und Tarif-Berid tigungen 2c. d Gremplare find bei sämmtlichen Verbandsver=" tungen und namentli au bei der Verkehrtdirekti2! der K, K. p. öôst. Staats-EGisenbahngesellschast ? Wien, 1., Pestalozzigasse 8, zu beziehen,

Nedacteur: Riedel.

1, April cr. für den Verkehr zwischen dea Stationen

Berlin: Verlag der pedition (Kessel). d: W. Glsn èr.

zum Deutschen Reichs-Anzei

„A2 BG.

Modellea vom 11. Januar 1876, und die im

Das Central « Handels - Register Berlin auch durch die Königliche Erpedition des Anzeigers, SW., Wilhelmstraße 832, bezogen werden

Handels-Register.

Die Handelsregistereinträge aus dem Königreich

Sachjen, dem Königreih Württemberg und

dem Großherzogthum Hessen werden Dienstags,

bezw. Sonnabends (Württemberg) unter der Rubrik

Leipzig, resp. Stuttgart und Darmstadt

veröffentlicht, die beiden ersteren wöchentlich, die leßteren monatlich.

[16342]

Aachen. Der Kaufmann Franz Anton Ollig zu Düren ist am 19. v. M. gestorben; das Geschäft, welches er daselbst unter der Firma Anton Ollig führte, ist mit Aktivis, Passivis und der Firma auf seine Wittwe Anna, geb. Frantzen, Handelsfrau zu Düren, übergegangen.

Genannte Firma wurde daher unter Nr. 3226 des ee gelöscht; dagegen wurde unter

r. 3971 eingetragen die Firma Anton Ollig, welche in Düren ihre Niederlassung hat und deren Inhaberin die vorgenannte Wwe. Franz Anton Ollig ift.

Aathen, den 8. April 1882.

Königl. Amtsgericht V.

[16343] Aachen. Unter Nr. 3970 des Firmenregisters wurde heute eingetragen die Firma Wilhelm Lanfs, welche zu Jülich ihre Niederlassung hat und deren Inhaber der daselbst wohnende Seifensieder Wilhelm Laufs ift.

Aachen, den 8. April 1882. Königliches Amtsgericht Y.

Benthen 0./S. Befanntmachung. [16345]

In unser Firmenregister ist unter laufende Nr. 2036 die Firma E. Kohn mit dem Orte der Nieder- lassung zu Beuthen O./Schl und als deren Jn- haberin die Frau Emma Kohn, geb. Cohn, zu Beuthen O./Schl. am 5, April 1882 eingetragen worden.

Beutheu O./S., den 5. April 1882,

Königliches Amtsgericht. Abtheilung VIII.

Benuthen 0./S. Bekanntmahung. [16346]

In unserem Firmenregister ist heut unter Nr. 1569 die Firma Emil Bielschowsky zu Kattowitz (Inhaber der Kaufmann Emil Bielschowsky zu Breslau) gelöscht worden. Gleichzeitig ist die von dem Prinzipal, Kaufmann Emil Bielscbowsky, dem Kaufmann Louis Bielschowsky ertheilte und unter Nr. 151 unseres Prokurenregisters eingetragene Prokura gelöscht worden

Beuthen O./S., den 5. April 1882,

Königliches Amtsgericht. Abtheilung VIII.

[16347] Bremen. In das Handelsregister ist einge- tragen : Den 6. April 1882:

Adolph Stucken & Co., Bremen. Seit dem am 19, März d. J. erfolgten Ableben von Georg Adolvh Stucken hat dessen Wittwe und Erbin, Adelheid Elisabeth, geb. Klugkist, das Handelsgeschäft bis 5. April d. J. unter unveränderter Firma fortgeführt, ohne jedoch die Firmg gezeicbnet zu haben. Am 5, April d. I. ist das Geschäft mit allen Rechten und

flihten von Hermann Louis Theodor Cols-

orn und Otto Hasse, deren Procuren damit erlosben sind, durch Vertrag erworben, welche dasselbe seitdem unter unveränderter Firma, und zwar, da dem Geschäfte gleichzeitig eine Comman- ditistia beigetreten ist, als offene Handels- und Commanditgesellschaft, deren persönlich haftende Gesellschafter sie Beide sind, fortführen.

Bernhd. Steinbrügge, Burg. An Theodor A midt ist am 6. April d. J. Procura er- theilt.

R. Hahne & Co., Bremen. Mit dem 6. April d. J. ift die Firma erloschen.

Feuerversicherungs-Gesellschaft zu Brandenborg a. H., Brandenburg. Am 7. März 1882 is A. zur Linde zum Generalagenten für Bremen ernannt und ist gleicbzeitig die dem Heinrich Ahrens ertheilte Vollmacht erloschen.

Beckmann, Bodenstedt & Co.,, Bremen. An Stelle der bisherigen Liquidatoren Friedrich Hermann Beckmann und Johannes Hermann Bodenstedt ist der hiesige Kaufmann Carl August Bade durch Beschluß vom 28, März 1882 gerichtsseitig zum Liquidator ernannt.

Bremen, aus der Kanzlei der Kammer für Han-

delssacben, den 6. April 1882, C. H. Thulesius, Dr.

Calbe a./S. Bekanntmathung. [16348]

1) In unser Gesellschaftsregister ist bei der unter Nr. 1 eingetragenen Firma J. G. Nicolai zufolge Verfügung vom 25. März am 27. März 1882 in Col, 4 folgende Eintragung bewirkt :

Die Erben des verstorbenen Fabrikanten Alerandec Nicolai sind, bis auf seinen jezt großjährigen Sohn Alexander Nicolai, sämmt- lih aus der Gesellschaft ausgeschieden.

_ Die Befugniß, die Gesellschaft zu vertreten, ist aub dem Letteren eingeräumt. _2) In unser rofurcnregister ist zufolge Ver- fügung vom 28, März am 29. März 1882 zu Nr. 30, woselbst der Kaufmann Karl Wittstock aus Calbe a./S. als Prokurist für die Firma J. G. Nicolai

Der Inhalt dieser Beilage, in welcher auch die im Patentgesetz,

Central-Handels-Re

für das Deutsche Deutschen

Vierte Beilage

Reich kann dur alle Post - Anstalten , für Reichs- und Königlich Probst Staais:

eingetragen steht, das Erlöschen dieser Prokura ein- getragen. Calbe a./S., den 29, März 1882, Königliches Amtsgericht.| Cassel. Handelsregister. [16351] Nr. 1339. Das bisher zu Melsungen unter der Firma Leiser Kaufmaun & Co. bestandene Leder- gelan ist seit dem 15. März d. J. nah Cassel verlegt. Inhaber desselben ist Kaufmann Leiser Kaufmann zu Cassel Laut Anmeldung vom 17. bezw. 23. März 82. Eingetragen am 29. März 1882, Cassel, den 29. März 1882 Königl. Amtsgericht, Abth. 4. Fulda.

Cassel. Handelsregister. [16349] Nr. 1340, Firma Rosenfeld & Co. in Cassel. Unter der Firma:

i Rosenfeld & Co.

ist dahier am 1. April 1882 eine Kommanditgesell-

schaft errichtet.

Persönlich haftender Gesellschafter ist Kaufmann

Louis Rosenfeld zu Cafel.

Dem Kaufmann Leopold Lilienfeld zu Cassel ist

a ertheilt laut Anmeldung vom 1. April

Einaetragen am 3. April 1882, Cassel, den 3. April 1882. Königl. Amtsgericht, Abth. 4. Fulda.

Cassel. Handelsregister. [16353] Firma Hammerschlag & Co. in Cassel.

Nr. 1305. Der im Januar d. J. aus der Handels- gesellschaft ausgeschicedene Gesellschafter Kaufmann Moses Hammerscblag zu Cassel, ist am 1. April d. J. in dieselbe wieder eingetreten,

laut Anmeldung vom 3. April 1882. Eingetragen am 4. April 1882,

Cassel, am 4. April 1882,

Königliches Amtsgericht. Abtheilung 4. Fulda.?

Cassel. Handelsregister. [16352] ie. 1342, Die Firma H. Jungklaus in Cassel ist in: _ Gustav Klaunig Hofbuchhandlung“

abgeändert laut Anmeldung vom 4. April 1882.

Eingetragen am 5. April 1882,

Cassel, den 5. April 1882.

Königl. Amtsgericht. Abth. 4. Fulda.

Cassel. Handelsregister. [16350] Nr. 1341, Firma Flach & Spitz in Cassel. Die Kaufleute Johann Matthäus Fla und Her-

mann Spit zu Cassel sind Inhaber der Firma laut

Anmeldung vom 1. April 1882,

Eingetragen am 3. April 1882, Caffel, den 13. April 1882. Königl, Amtsgericht, Abth. 4. Fulda.

[16354 Cöln. Auf Anmeldung ist bei Nr. 1984 des bie sigen Handels- (Gesellshafts-) Registers, woselbst die Handelsgesellschaft unter der Firma : 9 s nile H. Richrath“ in Cöln und als deren Gesellschafter die daselbst wohnenden Kaufleute Franz Heinri Richrath und Franz Koch vermerkt stehen, heute die Eintragung erfolgt, daß der Kaufmann Franz Heinrih Richrath aus der Geseli{halt ausgeschieden und daß an dessen Stelle dessen Sobn, der in Eôöln wohnende Kauf- mann Heinri Richrath jun. als Gesellschafter in die Gesellschaft eingetreten ist, mit dem gleichen Recbte, dieselbe zu vertreten. Cöln, den 30. März 1882, van Laak, Gericht6scbreiber des Königlichen Amtsgerichts, Abtheilung VII.

[16355] Auf Anmeldung i} heute in das hiesige Handels- (Firmen-) Register unter Nr. 4051 ein- dea worden der in Cöln wohnende Kaufmann Johann Sparenborg, welcber daselbst eine Handels- errihtet hat, als Inhaber der

„J. Sparenborg“ Cöln, den 1. April 1882, van Laak, Gerichtsschreiber des Königlichen Amtsgerichts, Abtheilung VII.

Cöln.

niederlassung Firma:

[16356] Cöln. Auf Anmeldung 1} bei Nr. 2240 des hie- sigen Handels- (Gesellschafts-) Registers, woselbst die Handelsgesellschaft unter der Firma: S „Zmhof}f & vom Kolke“ in Côln und als deren Gesellschafter die daselbst wohnenden Kaufleute Friedrich Imhoff und Franz vom Kolke vermerkt stehen, heute die Eintragung er- folgt, daß die Gesellschaft aufgelöst worden und daß die Pes Aktiven und Passiven dieser Gesell- schaft auf die in Côln bestehende Firma:

S. 6 des Geseßes über den Markenshuz, vom 30. ‘November 1874, sowie die in vom 25. Mai 1877, vorgeschriebenen Bekanntmachungen veröffentlicht A erscheint auch in einem besonderen Blatte unter dem Titel

gister für das Deutsche Reich

den 12. April

ger und Königlih Preußischen Staats-Anzeiger.

Berlin, Mittwoch,

182,

dem Gese, betreffend das Urheberrecht an Mustern und

+ (Nr. 86B.)

Das Central - Handels - Register für das Deutsche Reich erscheint i der Negel tägli. Das Abonnement beträgt 1 Æ 50 S für das Vierteljahr. Sven Nate fosten %0 A.

Insertionspreis für den

deren Inhaber der vorgenannte Kaufmann Friedri Imhoff ift, übergegangen sind. s E

Cöln, den 1. April 1882,

van Laak, Gerichtsschreiber des Königlichen Amtsgerichts. Abtheilung VII.

| [16357] Cöln. Auf Anmeldung ist bei Nr. 2375 des hiesigen Handels- (Gesellschafts-) Registers, woselbst die Handelsgesellschaft unter der Firma: E „E. Wolff & Cie.“ in Cöôln und als „deren Gesellschafter die daselbst wohnenden Händlerinnen Emma Wolff und Julie Wolff vermerkt stehen, heute die Eintragung erfolgt, daß die Händlerin Julie Wolf aus der Gesellschaft ausgeschieden ist und daß die Händlerin Emma Wolff das Geschäft für ihre alleinige Rechnung unter derselben Firma zu Cöln fortsetzt.

„Sodann is unter Nr. 4052 des irmenregisters die Händlerin Emma Wolff zu Cöln als Inhaberin

der Firma: i „E. Wolff & Cie.“ heute eingetragen worden. Cöln, den 3, April 1882, van Laak Gerichtsschreiber des Königlichen Amtsgerichts. Abtheilung VII. [16358] Cöln. Auf Anmeldung is heute in das hiesige Handels8- (Firmen-) Register bei Nr. 3917 ver- merkt worden, daß die von dem in Cöln wohnenden Kaufmann Joseph Pleithner für seine Handels- niederlassung daselbst geführte Firma: „Münthener Lan ps) Magazin j von Jos. Pleithuer“ erloschen ist.

Cöln, den 3. April 1882. van Laak Gerichts\creiber des Königlichen Amtsgerichts. Abtheilung VII.

[16359 Cöln. Auf Anmeldung if bei Nr. 2326 des bie. sigen Handels- (Gesellschafts-) Registers, woselbst die Handelsgesellschaft unter der Firma:

5 „Winterhof} & Knoche“ zu Kalk und als deren Gesellschafter die daselbst wohnenden Kaufleute Joseph Rudolph Knoche und die Chefrau Friedrih Wilhelm Winterhoff, Ma- thilde, geborene Busch, vermerkt stehen, heute die Eintragung erfolgt, daß die Gesellschaft aufgelöst worden ist. ;

Ferner ist in dem Prokurenregister bei Nr. 1691 vermerkt worden, daß die von der obigen Handels- gesellshaft dem genannten Friedrih Wilhelm Knoche früher ertheilte Prokura erloschen ist.

Cöln, den 3. April 1882.

van Laak, Gerichtsschreiber des Königlichen Amtsgerichts, Abtheilung VII.

16360 Crefsela. Zwischen den zu Crefeld wien Kaufleuten Gustav Heilmann jr. und Max Pas{ke ist unterm 1. April cur. eine ofene Handelsgesell- {aft mit dem Site in Crefeld und unter der Firma Heilmann & Paschke in der Weise er- ribtet worden, daß der p. Paschke in das von p. Heilmann unter der jeßt erloschenen Firma G. Heil- mann Îr. dahier geführte Handelsgeschäft als Mit- gesellshafter eingetreten, und dieses Geschäft mit Aktiven und Passiven auf die Gesellschaft über- angen ift. orstehendes wurde auf Anmeldung heute bei 2865 des Handelsfirmen- und resp. sub Nr.

ge Nr. 1466 des Gesellschaftsregisters hiesiger Stelle ein- getragen. - Crefeld, den 5. April 1882,

Königliches Amtsgericht.

16361 Crefeld. Auf Anmelduna wurde beute 5 Ne 1428 und resp. sub Nr. 1467 des Handels-Gesell- Pater, hiesiger Stelle eingetragen, daß die ommanditgesellswaft sub Firma Wilh. Eysen jr. Co. mit dem Sitze in Crefeld unterm 1, April 1882 aufgelöst worden, deren Firma erloschen und das Geschäft derselben mit Aktiven und Passiven auf die ofene Handelsgesellshaft übergegangen ist, welche zwiscen den Harnischfabrikanten und Karten- \{lägern Wilbelm osen jr. und Julius Pfeiffer, beide S Orel wen aft, am man ben Tage mit e in Grefeld und unter der rma en feifser erribtet worden ist, refeld, den 5. April 1882. Königliches Amtösgericht.

dem

[16362]

Crefeld. Der Kaufmann Johann Meiß, in Cre- feld wohnhaft, hat unterm 1. April 1882 seinen da- selb wohnenden Bruder Wilhelm Meiß als Mit- esellschafter in das von ihm hierselbst unter der eßt erloschenen Firma J. Meiß geführte Agentur- und Kommissionsgeschäft aufgenommen, und haben dieselben für diese mit dem Sitze in Crefeld er- richtete ofene Daten) ft die Firma Gebr. eiß angenommen. Vorstehendes wurde auf An-

„Friedr, Jmho}“,

Raum einec Drudckzeile 30

S.

und resp. sub Nr. 1468 des Gesellschaftsregisters hiesiger Stelle eingetragen. Crefeld, den 6. April 1882. Königliches Amtsgericht.

i 16363] Crefeld. Die offene Handelsgesellibalt sub ne: Bergmann & Hermes mit dem Site in

refeld ist in Folge des am 21. November 1881 er- folgten Ablebens des Mitgesellshafters Peter Berg- mann, Kaufmann dahier, vereinbarungsgemäß unter diesem Tage aufgelöst worden und das Geschäft der- jelben mit Activen und Passiven und der Firma- berechtigung auf den bisherigen Mitgesellshafter Isaac, genannt Isidor Lonsbach, Kaufmann dahier, übergegangen, wel’ Leßterer solches unter bisheriger Firma hierselbst fortseßt.

Vorstehendes wurde auf Anmeldung heute bei Nr. 922 des Handels-Gesfellschafts- und resp. sub Nr. 2956 des Firmenregisters hiesiger Stelle ein- getragen.

Crefeld, den 8. April 1882.

Königliches Amtsgericht.

i [16364] Crefeld. Bei Nr. 549 des Handels-Gesellschafts- und resp. sub Nr. 2957 des Firmenregisters hiesiger Stelle wurde auf Anmeldung heute eingetragen, daß die ofene Handelsgesellshaft sub Firma Weber & Wenyel mit dem Sitze in Geldern vereinbarungs- gemäß unterm 31. März 1882 aufgelöst worden und das Geschäft derselben mit allen Rehten und Ver- bindlichkeiten sowie mit der Firmabefugniß auf den bisherigen Mitgesellschafter Kaufmann Ferdinand Wenßel, in Geldern wohnhaft, übergegangen ist, \o- wie daß dieser solhes unter der Firma Weber & Wenyel daselbst fortsetzt.

Crefeld, den 8. April 1882. Königliches Amtsgericht. Danzig. Bekanntmachung. [16368] In unserem Firmenregister ist heute sub Nr. 605 die Firma Carl Marzahn gelöscht. Danzig, den 3. April 1882. Königliches Amtsgericht. X.

Danzig. Bekanntmachung. [16366 In unser Firmenregister ist heute sub Nr. 123 die Firma „J. Rappaport“ hier und als deren Inhaber der Kaufmann Ignaß Rappaport hier cin-

getragen worden. Danzig, den 6. April 1882. Königliches Amtsgericht. X. Daiunzig. Bekanntmachung, {16365] In unser Trnemte ist heute sub Nr. 1238 die Firma „M. Blumenreih“ in Hannover, mit einer Zweigniederlassung in Danzig, und als deren Inhaber der Kaufmann Martin Blumenreich in Hannover eingetragen worden, Dauzig, den 6. April 18 2. Königliches Amtsgericht. X.

Danzig. Bekanntmachung. [16367] In unserm Firmenregister resp. Prokurenregister ist heute die Firma „C. H. Domansky Witt.“ resp. die Prokura des John Carl Domansky für E (Nr. 269 resp. 35 des Registers) gelöscht worden.

Danzig, den 6. April 1882,

Königliches Amtsgericht. X.

: 5 [16370] Eisenaech. Laut Gerihtsbes{lu}ses vom heutigen Tage ist Fol. 167 des Handelsregisters des vor- maligen Stadtgerihts Eisenah Ludwig Kayser in Cifenach als Mitinhaber der Firma Hermann Kayser in Eisenach eingetragen worden.

Eisenach, den 2 April 1882. roßherzogl. Sächs. Amtsgericht, Abth. IV. A. May.

Elberseld. Bekanntmachung. (16369) In unser Handelsregister ist heute eingetragen: 1) bei Nr. 339 des Gesellschaftsregisters Kom- manditgesellschaft in Firma Friedr. Schennis & Comp. hier —: Die Kommanditgesellschaft ist durch den Austritt des Kommanditisten Ge,

Der Kaufmann Friedrih Scennis hier eyt das Handelsgeschäft unter unveränderter Firma ort ; 2) unter Nr. 3148 des Firmenregisters: Die Firma Friedr. Schennis & Comp. mit dem“Sitze zu Elberfeld und als deren alleiniger Inhaber der obengenannte Friedri Schennis. Elberfeld, den 6. April 1882.

Königliches Amtsgericht, Abth. V.

Flensburg. Bekanntmachu [16374] r

I. In unserem Firmenregister ist Nr. 1167, woselbft die Firma :

„Carl Asmussen““

zu Flensburg und als deren Inhab o

u S Carl Peter Asmussen Gaselbf eie Pans

steht, heute vermerkt worden, daß das s- a

eschâft dur Vertrag auf den Kau n Hans

b Pet i

Zaceb Petersen in Flensburg “übergegangen, „Carl Asmussen Nachf.--

rtführen wird; fori Be rd; vergleiche Nr. 1368 des Fir-

meldung

te bei Nr. 2874 des Handels-Firmen-

IL. Ferner ist in unser Firmenregister unter Nr.