1882 / 91 p. 4 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

5 . 2645 dem Büdnergrundstück Bd. 1. Bl. 117 17535 ¿ E A N 2 fg a E S B betr : be Stadt E, ihren Ober- | Siddibow in Tabellen a: Me 1 aus ürn y S ; K Oeffentliche Zustellung. i viufgebotstertmine geltenb chzu ueber, [17639] [ [1742] mortisirung von Hypothekforderungen betr. le Cl E. : | vom selbigen Tage für Gebrüder Ferdin er Kausmann August Zalewski in Köntc ILDT „21€ mt angemeldeten Ansprüche für er Bnchä Hiudolf S ft E E Diejenigen Personen, welche aue nachbezeichnete Hypothekforderungen ein Recht zu haben glauben, | Bürgermeister Dr. Alexis Du Mont hat das Auf- August Russenpieler zu Fiddichow eingetragen vertreten durch den Justiz-Rath Bülowius Bes crloscen erklärt würden. : f Ebefrau Dae andler Muhs it d dessen Mi der Köm,[lichen Geschüß-Gießerei zu Spandau werden auf Antrag der Befißer der für diese Hypotheken verpfändeten Grundstücke gemäß Art. 123 Ziff. 3 gebot bezügl. der am 1. Juni 1857 ausgefertigten | 2900 Thaler Darlehn, oder etwaige Prätendenten gegen Staufen, den 12. April 1882. haben heute die Gemeinschaft ‘der Güte L findet am des b. Ausführungsgefebßes zur R. C. Pr. O. u. K. O. hiermit aufgefordert, ihre Ansprüche und Rechte Schuldverschreibung der Stadt Mainz Nr. 471 über darauf mit ihren Ansprüchen aususSliesjen und dae 1) den Gutsbesißer W. Graffenber ger, Großb. Amtzgericht. geslofen. r ats _27. April er, Vormittags 10 Uhr, innerhalb se{s Monaten, spätestens aber im Aufgebotstermine, anzumelden. 2 i; Einhundert Gulden, auf den Inhaber lautend, be- | Dokument Behufs neuer Ausfertigung für kraftlos 2) die Gutsbesißerfrau Hulda Graffenberger Der Gerichtsschreiber: Meseriß, den 13. April 1882 eine öffentlihe Submission auf die Lieferung von Im Falle der Unterlafsung der Anmeldung werden die Forderungen für erloshen erklärt und | antragt. Der Inhaber der Urkunde wird aufgefor- zu erklären. s geborene Schulz, ' Dufner. Königliches Amtsgericht 200 ebm Lehm im Hypothekenbuce gelöscht. A E E ank ittags 9 Uh IT. Die Hypotheken-Dokumente: : früher in Zeschin bei Carthaus, S R E ae. ttant j; j L Der Aufgebotstermin wird auf E i H a Eci Geri as dre 93 | 1) vom 20. September 1836 über die auf dem . deren jeßiger Aufenthalt unbekannt ist, aus den [17527] Aufgebot [17536] Ja Sagen, Fe ene y "e. baben ihre Offerten \criftlih, vzr- i S Dounerstag, den 6. Juli 1882, Vormittags hr, pr em aas Auf gar Ma da sei e a u- Müllersben, früher Krauseschen Freihause %eiden Wechseln vom 7, Dezember 1881 übex | Auf Antrag dez Tagelöhners Carl Sonntag aus | betreffend das von der Liefer wers L br aufsrift „Submission auf die dahier bestimmt. N M Us N l Er id L Ils N Bd. I. Bl. 230 Nr. 39 Neumark in Abthei, -400 Mark, fällig am 7. März 1882, und * vom | Groß Borkow wird dessen Bruder, der Stellmacer Bremer Jute-Spinnerei und Weberei Aktien- | T erung von Lehm verseßen bis zum genannten Monuheim, am 10. Dezember 1881. ? melden und die Urkunde Ca egen, widrigenfalls die lund III. Nr. 3 aus Urkuzde vom 1. Juni 19. Januar 1882 über 209 Mark, fällig am 1. Fe- | Ferdinand Friedri Sonntaa aus Königl Freist gesellschaft, f Die s hierher einzureichen. ; : S Kul. Amtsgericht. R E L Wede Efelaea wirb. 18 fe Ce asenen un am 10 Mi Y der Beklagten ur Zahlung bor 609 guy iung | elder im Zabre 1852 na Amerika ausgewandert | beantragte Aufgebot, Bureau r Cioiche unde liegen im diesseitigen B( E, , ; i . Î L n Wellenthin subingros\sirt- De! ablung von ein foll, a 2 wegen ld sprü ónig- ' s Kgl. Amtsrichter. Ves DENRI Ei. 150 Thaler Behufs Löschung derselben; irten 6 °/o Zinsen von 200 Mark \eit dem T Be nbeoddete E n (PGINGIO LUIEO I I liche Amtsgericbt L zu Achim in seinbe 20s Fönig- Spandan, ne 14. April 1882. _| Datum und Gegenstand Für richtige Abichrift: vom 12, Juli 1848 über die auf dem Pfeil, fowie 6 nee 900 Mark seit dem 9. März 1882, | den 1, März 1883, Vormittags 11 Uhr, | Sibung vom 5. April 1882 eit Mminos dex Bed meiee, Hypothekenbuch. i e Die Gerichtsschreiberei Gr Amtsgerichts Main sen, früher Wesenbergsen Kossäthenbofe fowie 6 Mark Protestkosten, und ladet die Beklagten | anberaumten Ausgebotstermie zu melden, widrigen- ; Auss\{lußurtheil S : ¿ des Eintrags esiger. le SerthtL]Mreibe Lis g „ainz, Bd. I. Bl. 65 Nr. 9 Stecklin in Abthei, zur mündlichen Verhandlung des Rechtsstreits vor | falls derselbe für todt erklärt werden wird. dahin erlassen : [17438] Oberschlesische Eisenbahn. Band. Seite. im Hypothekenbuc e. Hülfsgeri chtsfreiber [ung 1II. Nr. 1 aus Erbrezeß vom 11. Zuli die Kammer für Handelssachen des Königlichen Lauenburg i. Pommern, den 4. April 1882. , daß alle Diejenigen, welche sih ungeachtet rechts- Submission auf Lieferung von: 2 8 Z i; S Maa Mie Á 4 Mlle eins ers F L N d Königliches Amtsgericht förmlicher uud, rechtzeitiger Ladung zum Termine A. e S sen, Ÿ 5 5 s E eat E: : getragenen aler 8 Sgr. . Erbthe; i . , Vormittags 1 ; z vom 22. 1882 ni » ; ; U ußstahl-Kreuzungsstüen, Ammerfeld. 12, März 1838. 23 Sl. 45 Kt. Kapital für Söldner Joseph Maier in [7921] Aufgebot. l : nach Löschung von 576 Thlr. 15 Sgr. beil, mit der Aufforderung, einen bei Sen a Ms - | r in der F, G E geor haben, dem 148 Stück HaringE: eristücken E 599. 1 & M heresia und Johann | Burgmannshofen ver d dti Sy P ; gedachten Ge- | [17596 d g vom 22. Dezember 1881 5 ' hi E g Ro Sropf i Sér S Ms t E g f: Folgende Sparkassenbücher der sen Spar- aber nur noch 864 Thaler 23 Sgr. betragenden richte zugelassenen Anwalt zu bestellen. [ Na L Bekanntmathung. angedrohten Rebtsnachtheile gemäß im Verhältniß B. 65 Stü englisben Weichen, Gvang. N A l 20 e * Kapital für | Daullua B s Ammerfeld kasse zu Rawitsch sind verloren gegangen: ,_ Restforderung Behufs Löschung derselben, i qum Zwecke der öffentlichen Zustellung wird achstehende Urkunden werden aufgeboten: zum neuen Erwerber ihres Rechts als verlustig an- 329 Stück gewöhnlichen Weichen, 414 n N R r. Kapital für ( mmerseld. | g, fatboliste D zu ola A fe oe ia : ias Dielex Fozus ver Klage E gemacht. fe D L E L On Josef Se zusehen find. C. 4154 Stü Flußftahls{ienen zu Weichen- A in o I 00 g i : Ie L ¿ (LESTOIDECE,: DEI : . Die unbekannten etwaigen Inhabe önigsberg, den 11. il 1882. de + —elover 10 ausgestellte, von dessen its i ungen, ien i - E 15 Lad von Bieten N S E E Ee “s es G N Ga dau E LAN en cs e La, Le “aa è Bl. 79 Nr. 4 G , Mredler Qanilei-Ratb, E esta Scmurpheil angenommene mit s S Oed igrades 1429 Stüg hbievenen Vin E aa Í i L i A Q : R Zinsen, ; ; L intersfelde in eilung III. Nr. 3 aus Rs erihts\chreiber des Königlichen Lc i O “D amenten des 2c. S{nurpheil und | [17463 49 Sud Unschlagschienen. 145. . 13. September 1830. N 114 e E Sue Joseph Wild in . Nr. 1359, ausgestellt am 22. Februar 1873 für | vom 31./19. 1814 und Verfügung vom 9. Jani Comgticyen Landgerichts, des Agenten Wilhelm Nerlicb von hier versehene, Na heute erlassenem, seinem ganzen Inhalte Offerten sind bis zu dem f E ging d terbolz &l. Kapital für ailing. M ea L Ane L O 1815 für Marie u. Caroline Wilhelmine Ge, [17638] _ Oeffentliche Zustellung, 5 S 1878 fällig gewefene Wechsel über | nah durch Anschlag an die Gerichtstafel bekannt Dounerstag, den 4. Mai d. J-- E at e ‘hen 1830. "409 F. Kapital für | Sölbueë Märxtin Berner in Zes E, V er 938,89 #6 Kapital un nister e or E a E getilgten Tite 8 A E e geb. | von bter auf Antrag des Agenten Wilhelm Nerlich A S finden zur Zwangsversteigerung ankeaunis Ds S s á . 381. | 19. O : O , . : estpost von 97 Thlr. gr. 0/5 Pf. mit ZFilem, Hier, verkreten dur den Rechtsanwalt Kay | / E 0 er dem Häusler Holter gehörenden Häuslerei Nr. 11 ermine Trantirt, versiegelt und mit Michael Hecktel in Daiting. Daiting. Auf Antrag des Rendanten der leßtgedachten Kasse, | etwaigen Ansprüchen ausges{loffen y hier, klagt j j 2) das von der hiesigen K - mit ß ; E, entsprechbend ? f S 7 : A s : ; , Î Î LgeDAaM Ti , 8 ; | , agt gegen ihren, in unbekannt ; : igen Kreissparkasse den Ge- | zu Neuka]iß mit Zub F nlsprewender Aufschrift verfehen an das unt - 435. 439, 443, |20. h Prins acts E S PAE P O D Pfisterer in | Orts\culzen Paul Naskrot in Dlonio, Kreis E Greifenhagen, den 6. März 1882. wesenheit lebenden Ehemann, den Töpfer. Ste [Gwistern Pefronella und Franciska (Franzk'a) Scheit- | 1) zum Es a E endlicher Reguli- | "ete Bureau einzureichen. E I Veb b billi fi n S Nas g. i ben, welcher diese Se im A 8 Königliches Amtsgericht. Lindner, früher gleihfalls hier, wegen böslicher Ver: E S ausgestellte Sparkassenbuch rung der Verkaufsbedingungen am , Die Lieferungsbedingungen nebs Zeichnungen fristen für Geor ‘Pfisterer e Da : I NOA E M e bi O E ares E lassung mit dem Antrage auf Ehescheidung : Stern 2 H as 90 S, auf Antrag der Mittwoch, den 3. Juli 1882, liegen im genannten Bureau zur Einsicht aus, kön- 20, September 1930: 100 Fl. Kapital für | S U nh Maiee in vis D autet O Dee n ven q E700) Bekanntmachung. 1) die am 8. Mai 1870 zwischen den Parteien | 1 Miegeirau f ranceta Datko, geb. Scheithauer, Bormittags 12 Uhr, nen au von dort gegen Erftattung der Kopialien Micael Rab in Natterbolz E Daitinz hier I ausge ea A Bao P ittags 11 Uh Zm Namen des Königs! , gesblossene Ghe zu lösen, aus Rokittrt nes AuSzüglers Johann Gaidzik | 2) zum Ueberbot am von resp. 5, 8 und 1,2 4 für die unter A., B. und €. 0 O L ftr den L et S ann Oédr am 16. September , Vormittags r, Auf den Antrag des Rechtsanwalts Meibauer ü 2) den Beklagten für den allein \{uldigen Theil a O E Dormundes der minderjährigen Mittwoch, den 24. Zuli 1882 aufgeführten Gegenstände unfrankirt bezogen werden. . Augusl a B L N pie e R Bin 9 | im Schöffensaale des unterzeichneten Gerichts vor | Konit, als Kurator der unten bezeichneten Spezial: zu erklären, D, n eithauer. H Vormittags 12 Uhr, f Breslau, den 11. April 1882. Emskei R 10 D G a btrittörest für B Anileta dem Amtisgerichtsrath Bratke E Lermine | mafsen, E l und ladet den Beklagten zur mündlichen Verhand- une M O Inhaber dieser Urkunden werden | 3) zur Anmeldung dinglicher Rechte an das Grund- Materialien-Bureau der Königlichen Direktion. imsfeim. : E V von @ a f QUIL Sre] Bieber N Eni zu melden und seine Rechte näher na „zuweisen, erkennt das Königl. Amtsgericht zu Konig, 1V. lung des Rechtsstreits vor die 13. Civilkammer des hi riv P51 G Rechte spätestens in dem vor dem ftück und an die zur Immobiliarmasse desselben E N R von 330 R (tal nebst Wobn: | A: in Erz widrigenfalls diese beiden zu a. und b, bezeichneten Abtheilung, durch den Amtsrichter Neumann Königlichen Landgerichts T. zu Berlin auf A Königlicben Amtsgerichte im Herrmannschen gehörenden Gegenstände am Bezirk der Königlichen Eisenbahn-Direktion 15. Zuli 1 Mot Sl. x P fñaler aleh | Pill ö h Sparkafsenbücher für erloschen erklärt und dem Ver- für Recht: ' ‘den 21. November 1882, Vormittags 104 Uhr, | 01 S Nr. 3, Mittwoch, den 3. Juli 1882, Radeburg. Neubau Erfurt - Grimmenthal- A E Ege für den Austrägler Jako s s neue an deren Stelle ausgefertigt wer- . Alle Unbekannten Interessenten werden mit a Ne Aufforderung, einen bei dem gedachten fiaftfnbide e I ittag Le s, statt Vormittags 115 Uhr, Sg enhansen. Ae i die O von ca. . i Z S ; ; en ¡ 9) ‘ül e Spezt y i J ; L nelden und di - | statt. I m Vrahtzau ic i - 76. | 9. August 1833. 197 Fl. 21 Kr. Kapital für Sn Bek in | Rawitsch, den 10, Februar 1882. de E O 2 ubbaftegmasen, ce Ste der Mentier 8 aer ieb blesee a vorzulegen, widrigenfalls die Kraftloserklär Me Auslage der Verkaufsbedinainaen vom 18 ini zinktem Draht unb vor ca G0 S 27 per- Johann von Blossenau. S Königlicbes Amtsgericht, den Besißer Peter Münchow'schen Eheleuten Auszug der Klage bekannt gemacht. erelben erfolgen wird, 1882 an auf der Gerichtsschreiberei. Der zum Se- Cts a H bcforbeie “Matertalie es i 11. Apr i Uer dazu erforderlichen Materialien in Der Gerichts\chreiber Kaufliebhabern nach vorgängiger Anmeldung die Be- | Wege des öffentlichen Ausgebotes vergeben werden.

V Graion 953. a E 2A greft Sid p Fieger i CUTET E gebildet sind, nämlich: Buchwald des Köntal Á Die Bex raisba. , Augu . ._Kaufschillingsrest für | Söldner Joseph Fieger in 99 7 ; | E S fa-Gly8zinsfr Geribts\{rei 3 Könialiche ; des Königlichen Amtsgerichts. ; ichti i is mi lte Bedin ti Ö i äfts- 7 S 1 E O Pweinépaint, 20 Fl | Gali. [17522] Verkaufs-Anzeige 1) E O von Futrienfa- Glyszinskite Geridhtöschreiber_ des Königlichen Landgerichts T. i glichen Amtsgerichts. VIIT R A D Zubehör gestatten. | [ral des Ünleeibneien Dee Diensistunker desgl. für Maria Anna Wagner in Graisbach : und für die unverehelichte Constantia von Jutrzenka- N / [17529] Aufforderung. Großherzoglich Mecklenburg-Schwe insches eingesehen, von dort aus au gegen Erstattung der und 16 Fl. desgl. für Joseph Koch in Graisbach. i : Ausgebot Glyszinki eingetragen gewesenen und hi n 117534 K. 3/81. Amtsgericht S Screibgebühren von 0,75 4 für jede Lieferung be- 265. |19. August 1830. 123 Fl. Elterngut und Wohn- Söldnerswittwe Maria 2 lectes Do A e uter [ a E Oeffentliche Zustellung. In dem hier anhängig gewordenen Verfahren Zur Beau iltas zogen werden. Angebote sind bis Montag, den recht für Mathias Jung in Graisbach. La StiglauerinGrais- Auf Antraa vis e e Ma L 9) der Mathias S As VaA Jutrzenka-Glvszindfi bischen E geageli Rie L for jäbriten ge angSversteigerung der den minder- Der Gerichts\Greibor S N 208 ormittags 10 Uhr, an den Unter- / : 9 1g 01 das ! S nton bon Zul ILDBzInE , J ( ehner Gen ern de il, F i Ele etwneten gehöri i T - 919. |13. August 1834. 55 Fl. 6 Kr. Darlehen und | Söldner Johann Mayer | mögen des Bäkermeisters Hermann Poppe in Heme- eo e Lee Dei Be a i N Fade, flagt gegen den Häusler August Simon | Rabe in Bafsuw gebörigen una U L d L frei einzureihen. Nadgcbote mia L E 5 FL Kostenkaution für die Landaerictsaktuars- in Graisba. lingen soll verkauft werden (die der Konkursmasse Ben O ias Simon von 0 (e zu Lauterbach aus dem Wesel d, d. Bobischau, felbst belegenen Bürgerstelle, ist eine auf dem Fol Beschluß bleiben. Suhl, den 11. April 1882. Der König- gattin Regina Größner in Eichstätt. vertragsmäßig wieder abgetretene Anbauerstelle le ah y è 6 di N gewesenen und hinter den G Nas T LOA über 176 M, zahlbar am | der suldnerischen Bürgerstelle im alten Hypotheken- | Auf Antrag der Röntaliche Staats t liche Eisenbahn - Bauinspektor. Bode Gundelsheim. |30. Dezember 1834. 20 Fl. Kautionskapital für | Wagner Kaspar Gall in | Nr. 84 nebst Zubehör in Hemelingen, Es nah aide Blan: : 27, Januar 1882, m dem Antrage auf Zahlung buche des Fleckens Bassum Band I. zu Gunsten des haft hierselbst vom 31, März 1882 ca ———— j 923. | Wilibald Handfchigel aus Gundelsheim. Gundelsheim. der betreffenden Grundalkle s Artikel N E II. dem Bernhard von Glyszzinski in Amerika ies gon 176 M nebst 6% Derzugszinsen seit dem | Vollmeiers Hermann Sudhop in Nienstedt hypo- | Folge Requisitionescreibens des Köni liche Ge ichts Eisenbahn-Direktions-Bezirk Bromberg. Es bett 13. E rah B N Wohn- S Qo Gberle Zarte a grielle V s: U FORORL (eBORLAdA Ansprüche an die Masse 0 init Berbankitae S Regen, 5 lw e 29. s tar eingetragene, vom | der 16. Division zu Trier vom 20. März La ks A geealüdrung der Erdarbeiten auf der Allen- 251, recht für Thomas Ruprecht in Huisheim. in Huisheim. uer-3 4 s Ó R | f G T a: ; e ethevUrger Hermann Rabe in Bassum wona T eter Josevb 4 iaun | stein-Johanuisburger Eisenbahn in der L Kölburg. 17. Dezember 1829. 700 Fl. Heiratbgut für die | Söldner Joseph Lecner in | Flächen-Inhalt von 9 Ar 57 Qu.-M. verzeichnet III Le Rufe Des A a Raa aua Königliche Amtsgericht zu Mittelwalde auf 24. April 1865 ausgestellte Schuldurkunde übe dek L Gletron E Sram E von Station 147,41 bis Station 19921 bei Klein: 129. Söldnersehefrau Maria A ene Reichel in Köl- Kölburg. steht und auf welcher seit längeren Jahren Bäckerei . T G g S N ) sin gemäß den 11. Juli 1882, Vormittags3 11 Uhr. 1500 Thlr. Courant zum Zwette der Löschung ein- | Nr. 7, geboren am 30. unt T egiments | Pyrden mit rund 93 400 chm Ecdmasie V v6 und Hokenhandel mit gutem Erfolge betrieben ist. er Subhastationsordnung aus den Zum Zwee der öffentlichen Zustellung wird dieser | zuliefern. Kreis Simmern tatbolis®: Duis, S Station 199,51 bis Station 299,40 bei Passenheim

l urg. ( L z ; ; Tat ; i Spezialmassen zu entnehmen “Auszug der Klage bekannt aht i Möhren. 28. Juni 1826. 25 Fl. Kapital für Karl Stöckl | Schneiderswittwe Wal- | Verkaufstermin nah Meistgebot ist auf N n y uSzug der Kiage bekannt gemacht. Da der genannte Gläubiger Sudhop ausgewandert, | wichen Sal mit rund 86 900 ebm Erdmasse, verdungen werd i 46. | von Möhren. : S burga Kugler in Möhren. Donnerstag, den 1. Juni d. Js., E 5 s L Wegen. Bit reit S E E fein gegenwärtiger Aufenthaltsort aber unbekannt ist. flucht die Montumecial Un in Va E Submissionstermin am Mittwoth, den 10. Mai Monheim. 17. Juli 1837. 200 Fl. Heirathgut für die Lohnarbeiter Andreas Ritter | Nathmittags 45 Uhr, s a E A Gerihts\{rei er des Königlichen Amtsgerichts. fo wird derselbe biermit öffentlich aufgefordert, die | wird vas im Deutschen Neiche befindliche Ver: 1882, Vormittags 11 Uhr, in unserm tenischen 495. | Maurersehefrau Walburga Wanger in Mon- | in Monheim. im Nordmeyer' schen Wirthshause in Hemelingen an- Gerichts\hreiber des Königlichen Amtsgerichts. 17 : oben bezeichnete Schuldurkunde spätestens bis zum mögen des genannten Peter Jofeph Hart Bureau N., Victoriastraße Nr. 4 hierselbst, bis zu Af beraumt und werden Kauflustige mit dem Bemerken reibe öniglichen Amtsgerichts, IV, {17533] Oeffentliche Zustellung. ersten Juni d. J. Deckung der denselben mögli T Weis t f den ¿che | weldbem Offerten mit der ufschrift „Offerte auf 14. September 1837, 374 Fl. 434 Kr. Kaution | Bäter Kaspar Kaßenberger | dazu geladen, daß die Kaufbedingungen in der hie- L S S T E Der Kaufmann H. Goldschmidt zu Pr. Oldendorf, | hier einzureichen. sten Geldft M ace res ettven HAcYa Ausführung von Erdarbeiten für die Allen-

„Sep L A SoS : i ; ; j ir l [17509] Bekauntmachunug. vertreten durch den Rechtsanwalt Coy i N il 188 en pee rafe und Kosten bis zum Betrage von 3100 6 e a ER

für Joseph Haßmüller in Monheim. in Monheim. sigen Gerichtsschreiberei zur Einficht ofen liegen, N des Küntag! Qs ur den Hechl8anwalt Coppenrath in | Bassum, den 13. April 1882. in Bucstaben: Dreitausend einhundert Mark , | stein-Johannisburger Eisenbahn“ einzureichen 29. März 1847. 50 Fl. Muttergut für Johann | Waldauffseher Thomas | au gegen Schreibgebühr in Abschrift zu erhalten Auf ben F G Des Necbidanoc Ld Meibauer dl S flagt gegen den Kommerzianten H. Nord- Königliches Amtsgericht. T. denselben für den Fiskus mit Beschlag bele Ls sind. Die Bedingungen liegen bei unserm Bureau-

Konrad und Iofepha Walburga Mayer in Mon- | Mayer in Monheim. sind. S Kutritäb bee Unten beralcbuidten Suelialcaa A âmper, früher zu Börninghausen, jeßt seinem Auf- v. Harling. Dieser Beschluß ift nur durch den Deutschen Reichs- | PoUteher, Eisenbahn-Sekretär Pasdowsky, Victoria-

heim und 15 Fl. Zinsenrückstände für Johann B E R E ün zu E L a V etiaimaffe R. athatte nas a L LEE eimer Raa nud A I V6 than veröffentlicben d eutschen Reichs- strafe Nr. 4 und in dem Benbueean T0 g tund

irad er in Monheim. Verkau 80 je en Zlgen umse-, aher-, ehnrec e ; (i O0 l «ch l Be «i df: “91 mi em an rage, den wWellagten 10] enpit tag un 17513 z r R é tein aus, werden au von dies ck ine Nögling. U E E 75 Fl. Elterngut für Tho- | Viktoria Böswald Ww. in | liche, fideikommissarishe, Pfand- und andere dingliche IV. Abtheilung, durch den Amtsrichter Neu- weselmäßig s{uldig zu erkennen dem Kläger 120 X (17618) Betanntmachung. ute 1367, 0 S R IPIA Strafk sendung von 3 Mark abaegeban E R ; 966. mas Böswald in Rögling. Rögling. Rechte, insbesondere auch Servituten und Real- | ven nebst 6% Zinsen seit dem 1. Oftober 1881 zu zahlen, | Auf Antrag des Gläubigers, Bauern Daniel V gez Remel6, Haas Allen uet 16. April 1882. Königliche Cifenbahu, Direktion Tagmersheim. 7. August 1829, —— 30 Fl. Kaution für den | Söldner Michael Herb in | berechtigungen zu haben vermeinen, aufgefordert, für ct: bek A L ie und ladet den Beklagten zur mündlichen Verhand- | Streblow zu Tolz, ist durch Aus\{lußurtheil vom A Erie Saezan es N l 1 i Bauetssabit Geora Lng bon Blofsedait: Ta atiteri Edi. ihre Ansprüche in dem gedachten Termine unter L, Aue unbekannten Inferessenten werden mit ihren lung des Rechtsstreits vor das Königliche Amts- | 5, April d. J. dasjenige Hypotbeken-Dokument [17435] ¿ Bckanntmachung. Die Lieferung des Bedarfs 20. Juni 1826. 20 Fl. Kaufscillingsrest für | FörsterswittweTheresWeigl | Androhung des Rechtsnachtheils anzumelden, daß Ansprüchen an die Martin von Nekowéki se gericht zu Lübbecke auf welches über die auf dem Grundstücke des Zimmer- Bekanntma ung. der Königliben Berafaktorei zu Zellerfeld pro die Paul Graßeggershen Erben in Neuburg. in Tagmersheim. für den sih nicht Meldenden im Verhältnisse zum L D VELDe qus N den 17. Mai 1882, Vormittags 9 Uhr. gesellen und Eigenthümers Zeidelhack Wand L. Der Gerichts-Affsessor Dingerkus ist in die Liste | 1. April 1882/83 an Walzeisen, Eisfenblecb, Gruben- 4. März 1841. 21 Fl. 30 Kr. für Anton Weigl neuen Erwerber das Recht verloren geht. ge de , of 3 d T her 2 E ¡A : Zum Zwecke der öffentlichen Zustellung wird dieser Blatt 331 des Grundbuces von Falkenberg in Ab- { der Rechtsanwälte beim hicsigen Amtsgerichte ein- | [bienen, s Streckenbogen, Zinkblech, Gasröhren, in Tagmersheim. Achim, den 1. April 1882, ae A tbei us e 99 N t, B Auszug der Klage bekannt gemact. theilung 1IT. Nr. 1 eingetragene Darlehnsforderung | getragen. eljernen Schaufeln, Messinggeweken, Eisfengeweben, 25. Juli 1833, 50 Fl. Kaufsillingsrest für | Säckler Andreas Letten- Königliches Amtsgericht. I. und bei Se ‘notbwenbiaea: Srebbolitiin des Lübbecke, den A N von 1200 G gebildet ist, für kraftlos erflärt, Foerde, den 14, April 1882, ges{miedeten Nägeln, Drahtnägeln, ledernen Treibch Y. . | Moses Nathan Obermaier in Treuchtlingen. bauer in Wemding. Dieckmann. dent: Besites. Fit Abbeia Gros S iSlat zal rers) off, A Massoto, den 7. April 1882, M Köntiglicbes Amtsgericht. riemen, Tragriemen, bucenen Karren, Gummi- XII. . | 26. Juni 1829, 65 Fl. Kaufsbillingrelt für Defonom Fohann Sam- : L stücks Kofakude Blatt 80. zur Hebung 00 Gerichtsschreiber des Königlihen Amtsgerichts, «Königliches Amtsgericht. [17434] d E A O ‘bare poiadinenól, Bamnöl, Talg, Pes aium Meier Weinmann und Hirsch Moses ofer in Wemding. di - n tue Blan - H eERD i E (43 roteum, Harz, Pußwolle, soll im Wege der Sub- Klein in Treuchtlingen. : D N E n n E Sid dem Besiver Martin vol Metowski zu Kossa- Lg vin fe beitem A get bl in Nettli I „Dn een des Königs! Die Zul „Bela unimahung. Ernf “e ie vergeen werden und sind Angebote, welébe XII. : 9. Juni 1829. 25 197 F. Kaufs(illin rest für Grabenmaer JakobMa er e [5 i s os 3 L on } 8ST J Î ? )ver Arbeî êt ann Fritz Born ab t 5) et ingen i Sachen, betre end das Aufgebot der Über di / Zuia qung eB vLe ) Sanwa ts P. ernst au e e Ingungen begründet sein müssen, bis Haium Meier Weinmann nd. Hirsch Moses in Wemding. | In Sachen des Lehrers G E, Dölme bude werden die erhobenen Ansprüche an die hat laut Kaufkontrakts vom 31. März d. J. vom | auf dem Grundstüde Gosciejewo 39 in Abtheilung 111, Gemeinhardt, dann der bisherigen Retsconcipienten | zum Gröffnungstermin 28. April 1882, Mittags Klein in Treucbtlingen : Güubigers, E i 7 : Masse vorbehalten 3 i E Bäker Hermann Kothe in Hildesheim die în Nett- | Nr. 3, Nr. 4, Nr. 5, Nr. 6, Nr. 8, Nr. 9, Nr. 11, | Dv- Aurelius Schmid und Dr. Zsidor Har- | 12 Uhr, vortofrei und versiegelt mit der Aufschrift Wolferstadt. 16. Vovandice E 80 L Heiratbgut für | Söldner Lorenz Hofmann äubigers, gegen . le C D ae Stb Oa D Aa N Les e154 Es d or Q IE Nr. 25 eingetragenen Forderungen gebildeten LerDes, dur eEE, ver Lehtbanwaltshaft bei LEAIRNE gouf Lieferung von Materialien“ ; . 485, Nich F / traf 50 L. in Zw Bx S nt "rift L L ix R s —SVYARALiOnSs f aus dem Anvauerhauje 171 mit Hofraum, Stall- | Dokumente, sowie der unt . 8 ei ( em X. Landgerichte München I. wurde beute in der | einzugeben. ie Bedingungen könne Fin- IT 117. 485 eel U Due un R U O el in Zwerchstraß., A i Fin Christian MReese in Brevörde, der Masse zu entnehmen. gebäude und Garten beim Hause, käuflich erworben. erkennt L UNA T Mais ea paagenen Pol diesgerictlihen Nectéanwaltsliste eingetragen, sendung von 40 ‘in Mel biogue ebe 16, Juni 1845. 120 Fl. Elterngut für Sosepb, oen bié dem Letzteren gehörigen Immobilien die et N April 1269 d i Lng E D ees ut wes, s Se Nonnen ie folgende im Grund- I den D, B Coaiattos “qui 1%: DRIS E Königliche Georg und Mathias Löfflad in Zwerchstraß und «Bn A: K Anbauerstelle M bi a NA Feui Nr. 90 P C a N 002, en bezeiwnelen Zmmobilien Eigenthums-, Jiäher-, "ude des Grundstücks Gosciejewo 39 in Ab- F er Präsident ergfaktorei. 3 Fl. 20 Kr. Wohnrebt für Alois, Joseph, deren Grundfläche unter Art. Nr. 80 in der Grundsteuer- Geri 5 R s lehnrechtlice, fideikommissarische, Pfand- und sonstige theilung 1I. eingetragenen Forderungen: des Kal. Landgerichts München I. V E P T E L A nier ti. Hr. U rihts\hreiber des Königlichen Amtsgerichts. dingliche Rechte, insbesondere Servituten und Real- | unter Nr. 3, ein mit 5 Pro ent verzinslihes Dar- Srhr. v. Harsdorf. [16468] Bekanntmachung.

Fs E ott anz Ziniciond S Zwerchstraß. R I Cet O E RE Le cite) As Catania L UGIIRINE zu haben glauben, aufgefordert, solche e uon 450 Thalern für Vie *fatbolisden Verkäufe, V chtu her diesseitige ar? A k Cir bester Schweif- 17525 J ; 7530 E s y : Sell. ° . in dem au Schulvorstand in Rogasen, | reause, Berpachtungen royhaare jo em auf Sonnabend, de S Verkaufs - Anzeige E Aufgebot, SraeGne D F K tis a 6 P Dorner m Namen des Königs! ; Dieustag, den 6. Juni 1882, unter Nr. 4, ein zu 5 B t verzinélides Dar- Submissionen 2c. E 22. April cr., Vormittags 11 Ube, im Buen des

nebst Edi t ll d Auf den Antrag der unverebeliten Glisabeth Garten, dase! #st auf Kartenbla Parzelle 122 Auf den Antrag des Rechtsanwalts Meibauer als Morgens 10 Uhr, lehn von 166 Thalern 20 Silberaroscen Köniali Ei 4 , _| unterzeineten Garnison-Verwaltung anberaumten Y*DICTALLA ung. Bocthoff zu Gescher werden alle Diejenigen, welche | }Um Fläcbeninhalt von 10 Ar 71 Qu.-Mtr. und | Kurator der unten bezeichneten Spezialmassen an hiesiger Gerichtsstelle anberaumten Termine unter den katholischen Hospitalfonds No: G ne @ senbahn. Direktion Berlin. Die | Termine sicher. gestellt werden, bis zu welche Zeit i In Saÿen der Firma Heinrich Willken & Comp. | Ansprüche auf das in der Katastral-Gemeinde bt Thlr. N verzeichnet, zwangsweise in ect das O Amtsgericht u Kon Vorlegung der darauf bezüglichen Urkunden anzu- | unter Nr. 5, cine Nestforderung oa 1074 Tbalern (Berlit-Deee atten zu. Berlin a ee E die Offerten versiegelt und " mit der Aufsrift: in Hngelheun, Glaubigerin, Gescher gelegene Grundstück Flur 10 Nr. 18 im | dem dazu au d theilung, durch den Amtsrichter Neu melden. Im Nichtanmeldungsfalle geht das Recht 4 Silbergros{ben 6 Pfenni ebst 5 Gs E L E A „Submissîtaun auf Roßhaarliefer u“ ad unter L ( 1 : rcitag, den 21. Zuli 1882, j 1 Im e ge „Silber; s nnigen nebst 5 Prozent | Halensee, Cottbus, Eberswalde, Stargard und | ¿Su S “UEerung und unter s RUGA anb: Sat geaen ref Gie Gabibiei Kerkesch, pon 49a 2 qu geltend uu mawen haben, F Moeraens i1Uhr, S für Recbt : stü L TIDUNO zum neuen Erwerber der Grund- it R für Faun Sänger, S. Greifêwald vorhandenen alten unbrauchbaren Werk- ir figuug besiegelter Proben franco einzureichen in Dinklar, follen die dem Schuldner gehörigen gefordert solche in dem au den E allhier anberaumten Termine öffentli versteigert | 1, Alle unbekannten Interessenten werden mit ihren Von der Verpflichtung zur Ammeldung sind die-* kräftige Forderung ‘ded Beil 16 Siephe use E ietialien R m erside G L U I O WVedingungen können gegen Einsendung von Imtnobilien, nämlih ein auf der der Ehefrau des 31. Oktober 1882 V i 10 ul werden. ; Ansprüchen an folgende Spezialmassen : jenigen ausgenommen, welche im Besitze geri{tli jon 50 T i e pyan Busse | Szitakion verkauft werden. Versiegelte und mit der | - 4 bez Ki Schuldners gehörigen Anbauerstele Nr. 65 in bi I, G ibt lle bestim ae erur, Kaufliebhaber werden damit geladen. 1) die Catharina Kamirowéfa, geb. Kowalewski- Certifcate find e weiche im Desihe gerichtlicher ¿00 T ValETR nebst Kosten, Aufschrift: „Verkauf von Maierialien“ versehene V qs F il 1882 Bintice chatte Siemet ete c K an iesiger Seri elle bestimmten Termine anzu- Alle, welche daran Eigenthums-, Näher-, lehn- Ge Sverialumile Des L Le olfrenbiten ate b 5 L unter Nr. 8, eine rechtsfkräftige Forderung von | Offerten sind bis zu dem am 2. Mai d. Js., nister, den 6, April 1882, 24 n Wagenschauer | zelden, widrigenfalls sie mit ihren Rechten werden chtliche, fideilk ifarishe, Pfand- und sonstige \ pezialmasse, welch ( E Hildesheim, 13, April 1882, 45 Thalern 22 Silbergroscben 6 Pfennigen | Vormittags 10 Uhr, im Materialien-Bu Königliche Garnison-Verwaltung. i 4 n E “A ausgeschlossen werden. : dingliche Recbte edelibeoe, Servituten und Rec Son Des pr Unvere hlen B omo Königliches Amtsgerict, Abtheilung V. nebst Zinsen für Salomea Gertrude Methler, Köthnerstraße Nr. 8/9 anstehenden Eröffnungs: S B T P E De ens 10 Übr . I- Coesfeld, den 27. März 1882. berechtigungen zu haben vermeinen, werden auf- Bl it 42 Lie ben bei der Nachvertheilung Börner. unter Nr. 9, eine rechtskräftige Forderung von | termin einzusenden. Bedingungen und Verkaufs- Röni lie Eisenbahn - Direktion 4 rg r, : Königliches Amtsgericht. | : ; 1 all 42, mil den vel der Na A - Lei 60 Thalern nebst. 5 Prozent Zinsen für den Nachweis sind bei j i g y allhier anberaumten Termine öffentlich versteigert gefordert, selbige im obigen Termine anzumelden am 29, November 1881 für die Catharina f: Eigentbü ung sind bet uns einzusehen oder gegen s: art a Mea und die darüber lautenden Urkunden vorzulegen, Kamirowska, geb. Kowalewska, aus der Hv [17528] Auf ebot beg E Dg ain Bente, aa ck t 90 S zu beziehen. Materialien-Burcanu. [17760] Elberfeld.

Kauflicbhaber werden damit geladen, unter dem | [17538] L: Gütert rennungsflage. E. ean i Ma EETtniE qu O wr pothek Abtbeilung LIT, Nr, 3 zur Hebung ge Nr. 3514. Gastwirth Dionis Eckerle von Frei- zent Zinsen für den Bürger Mathias Dut- [17419] eere Das für die Zeit vorm 1, Juli 1882 bis ultimo Bemerken, daß die D S ietgen 14 Tage | Die Ehefrau des Conditors Georg Hausmann, e B 3 kommenen 36,91 A gebildet ist, ul burg hat dabier vorgetragen, seine Ebefrau Jda kiewicz, Verkauf v änd Zuni 1883 erforderlide Quantum Steinkohlen soll vor dem Termine in der Gerichtsschreiberei einge- | Anna, geb. Zavelberg, zu Godesberg, vertreten dur | Grundstücks verloren gehe. i : 2) die Albrecht von Kowalewski'sche Spezia! riederike, geb. Steinle, besige auf Ableben der | unter Nr. 14 eine rechtsfräftige Forderung von Dn on Gebän ey, auf Abbruh, im Wege der öffentlichen Sm lion verdungen schen werden können. : Rechtsanwalt Bach zu Bonn, klagt gegen ihren ge- | Der demnächst zu erlassende R LeO soll masse, wele in derselben Subhastion mit osef Anton Steinle Ehefrau, Elisabetha, geb. 436 Thalern nebst Zinsen für den Handels: wod, den 26, en er., werden. Die allgemeinen und speziellen Lieferungs-

Alle, welche daran Eigenthums-, Näher-, lehn- | nannten Ehemann 2c. Hausmann zu Godesberg | nur durch Aushang an der Gerichtstafel veröffent- den bei der Nachvertheilung am 29. oe iblmann, von Krozingen, auf der Gemarkung mann Manasse Karger werden i acmitto«s 10 Uhr, bedingungen können von dem Kanzleivorsteher Peltx, rectliche, fideiklommissariscbe, Fe und sonstige | wegen Gütertrennung mit dem Aritrage auf Auf- | lit werden. , ber 1881 für den Albrecht Kowalewski au Staufen: 27 Are Matten in den oberen Wannen- | unter Nr. 25, 1600 Thaler zu 5 Prozent verzins- | Nr. 2 ut Unserem Ge’ haftslokal, Stref ow-Kaserne | hier gegea Ds von 1 G bezogen werderz, dinglihe Rechte, insbesondere Servituten und Real- | lösung der zwischen den Parteien bestehenden ehelihen | Polle, den 13. April 1882. der Hypothek Abtheilung 111. Nr. 2 zur He matten neben Franz Josef Riesterer und Gerber liche Kaufgelder für * Ss i ; “rec 0s *Vacbtorbäude am Oraräenburgerthor | Offertea sind bis zum 1. Mai cr. Abends mit er

iaglid / i L j Königliches Amtsgericht t Ie f n z Josef N e Kaufgelder für Peter Sänger hierselbst und þÞ ben belegen chri perebeigüngen zu haben vermeinen, werden aufgefor- | Gütergemeinschaft. i g g ° bung gekommenen 11,77 M gebildet ift, Rinderle; dieses Grundstück sei zu dem Grundbuche | werden für kra los erklärt und es werden außerdem | \{reiberh 40 daneben belegene ehemalige Tho r- | Auskchrift* dert, selbige im t Termine anzumelden und die | Zur mündlichen Verhandlung des Rechtsstreits vor Stolze. ausges{lossen, ¡6 niht eingetragen und verweigere der Gemeinderath | alle unbekannten Interessenten an der unter Nr. 8! g f Abb as nebst Zubehör, im Wege der Licitation „Offerte auf Lieferung von Steinkohlen“ darüber lautenden Urkunden vorzulegen, unter dem | der 11. Civilkammer des Königlichen Landgerichts zu IT. die Kosten des Aufgebotsverfahrens \ind gema in Staufen den Eintrag und die Gewähr. eingetragenen Forderung mit ihren Ansprüchen auf B ck rV.g verkauft, wozu Nane ui@t wit dem j v- esehen portofrei an unser Materialien-‘Hureau Verwarnen, daß im Nichtanmeldungsfalle das Ret | Bonn ist Termin auf [17506] Bekanntmachun 8. 91 der Subhastationsordnung aus den Sp: Es werden nunmehr alle Diejenigen, welche Rechte dictelbe ausges{losen. ( Verfat 1 hierdurch cingeladen werden, daß die dem hierselbst einzusenden. Die Eröffnung der Offerten im Verhältniß zum neuen Erwerber des Grundstüs den 21. September 1882, Vormittags 10 Uhr, abt s 2 zialmassen zu entnehmen. der im $. 99 des Einf.-Ges. zu den N. I. G. be- Die Kosten des Verfahrens fallen dem Provoe- | dew Aren zum Grunde liegenden, Bedingungen *,y findet am 2. Mai cr.,, Vormittags 1. Uhr, in verloren geht. : bestimmt. Durch Urtheil hiefigen Amtsgerichts vom 6. März F Von Rechbts Wegen. eibneten Art zu haben glauben, aufgefordert, solche { kanten zur Last. 1E bezeihneten Geschäftélokal eingeseben V.rden | Gegenwart der etwa erschienenen Subraittenten in,

Hildesheim, den 13. April 1882. Donner, 1881 fund folgende Dokumente: Verkündet am 5. April 1882, is zu dem am Rogasen, ten 31, März 1882 anen. : unserem Centralbureau erten statt,

I ; ° Spandau, den 14, April 1882, Elberfeld, den 17. Gs 188 Fise

Königliches Amtsgericht. Abth. V. Gerichtsschreiber des Königlichen Landgerichts, ie unbekannten Inhaber des Hypotheken- Koch, - i , den 13, Juni d. J. E Börner. ———— Dokuments vom 23, November 1864 über die auf | Gerichtsschreiber des Königlichen Amtsgerichts. 1V- A e F Uhr, De Em wes Aneag Zogeriht, Königliche Garnison-Verwaltung, O hahn | eiae ritte * ——ckck dition,

Fünfstetten. s 22. Oktober 1833. 48 Fl, Kaufschillingsrest für | Söldner Dionys Schwab Bratke. gehörigen Grundstücks Schwornigaß Blatt 81 Berlin, den 6. April 1882, Beutheu O. S., den 11. April 1882. quester bestellte Schulze Bäthe zu Neufkaliß wird