1882 / 91 p. 6 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

[17491] O

effentlihe Z fen ustellung [17 g

E 475) O

Die - Doro N tliche Zustclln Dorothea Huber, Chefrau n GEnGT 502 on Christian S A ufgebot m * [175 ]

z Bek d

ur< rebisfräftiges, use T, Ci D D Civile [17474] Oeffentlich Die verebelite Poli c Sustelun er Term m c l (- f izei-Sergeant ischer, Fran- ermin vom 23. Mai 1882 ® ist auf- | is von i ibren Pflegern An ntrag auf Todeserklä ! erklärung | St . Iohann, in den Rech ten seiner Schu

ldnerin

Der Weißgerbermei Weglar, vertret rmeister Carl Mün Weßlar kla s en dur< Rechtsanwalt ale zu | S& mi Ditiert aus Be gegen den Hands{ ldefeld zu midt, fie ohne St gegen den HandsGubmacher Emil | pen genannten (1 and, zu Burba bekannten Auf Lt} den e<tsanwalt Ds a< wohnend Di ent- genannten Chtisti örmer, flagt , | „Die Hypotbekenurk g obne bekannten W ian Smidt, gt gegen | ständige Kauf runde über 4090 T obn- und Aa ec beiter, vom 25 ufgelder, cingetragen haler rüd- i altêort, wegen | vom 21 Februar 1968 e En ufolge Verfi des Königlich h L ctne e E ERAMN gung | 90, Mzr Vagen . Landgericht a 1 udikat . März 1882 dgerim1s zu mmer A M aufgelder- leuten Sriedric Gabriel ove vwisden den E ziska, geb. Scheffl b, geb. Alles, Beide auf | üller, und Elisa, 6 gev. Seer; zu C k a r, Und Clisqg- vertreten d i ottbus, T N | geho an, Mile, m G Y Unt’ gon fa Polin Leentat! oel, Sie, dee:18.0 unbekannten Aufenthalts, wegen Wilhelm Fischer. - April 1882 gestellt und z [ts, wegen recaa De, Gerits\@rei Stevhan. D nd zugelaffen. ng a schreiber des Köni n, emgemäß er E _2es Königlichen Amtsgerichts - Ziegler, Winkersiei derung: Maria Ries, Wittwe von Ios Z iegler, spätestens im Fherefe und Mari in Neunkir Joseph Assion Aufaebotstermi arianna | Rechte en wohnend, Kläger, ver ohne Stand ‘termine dtéanwalt , Klager, vertret Wirtb, 2) Paul Assic, deen 1) Sat dur , 2) Paul Assion, Pudd ) Joseph Asffsi , Puddler, Beide frü E : üher in

halt wegen (l, wegen rü>ständi T eit vom 1. Jan iger Zinsen zu 50/ L: arlehns von 1050 E00 bis. 1. de na 1A die | Chescheid îô nuar 1879 mit d #& laut Hypothek vo 2 des | gericht ung mit dem Antrage, urtheilung des Verkl Antrage auf kostenfälli 9. Ja- | gert wolle die zwischen P ge, Königliches Land- | bel lu Flaat ostenfällige Ver- für aufgelöst erklä n Parteien b nd- | velegung8verhand an Kläger und i gten zur Zahlun Der- | yo erklären, wolle di estehende Ehe | das Frâulei andlung vom 14 adet den Bekla g von 105 A rgegangenen Kind e die aus dieser E öraulein Bertha L . November 1867 gten zur münd dem Beklagten di er der Klägerin Üüberwei he her- | Abtheilung TII. S a Berne>er in B für | m ETE n die Kosten des Verfah erweisen und | Ha TIT. Nr. 10e. des d raunsberg in neinde Sobernkbei en Belgien de Kol de Varsabrens r f 10 (Nin ver Wiel Ler e ac effet nearene Glergemeinas en Ver- | 20. Mai 1871 r< notarielle Ve r. 49 3, den 15. April 1! Grund des El an das evan Berhandlung vom pril 1882, rund des Ehebrus und der bös[i gelische j Geri _ Heinni> mit dem Antrage: di der böslihen V Hospital zu erichts\<reiber ‘des Königlichen Landgeri und den Beklagten “Iór en Parteien Ta Bra | (17 26 E ict llen, anf atel der Deflite en Esel | Das terie an e use freies. E gen es Recbtsstreits vor bir mündlichen | x, mme Föniglie L ung f "früh Þ ug 209 ie zweite Civil- | kammer, hat de Landgericht Deg t perfönlib oder fd 9 Uhr, y Neunkiren, j / in Sachen Kölbl ggendorf, IT. Civil- Gericht si er {riftli bei enthaltso; n, Jeßt ohne befannt Relbl Se A erflärt wi Ti i unterfertigtem | Konsorten, Beklacge ameri en aobn- n. f rt würden; , widrigenfalls sie konsorten, Bekla erika, nit vertre n an die Erbbetheili ür todt | einanderseßz gte, wurde die Thei reten, und ligten, ihre Interessen i deren rseßung der zwischen d heilung und Aus- essen im Auf- | gemei verstorbenen Eh er Maria Ries un! gemeinschaft in der ® jemanne bestanden „und ; Art verordnet, daß t Güter- , daß davon di s ie

Tichen Verhandlun L g des Rechtéstreit - S vor das König * handlun g des Rechtsstrei r L streites vor di s 8berg, ift verloren o gegangen und foll [as ann oniglich o Kron F R auf 17480 f des K&K S Langad [ ] n der Klagesache s h in Lang 1 er de onigliche n i n Landgeri 0 irt L Z er Nr. 17, gerichts ¿u Cottbus, i rf, gegen Kro {r abl mm r dorf, wegen Forderung Ó b D fel E : a n / g, nachdem der A l ; s ufenthalt des ebotêverfal M gebotsv ren wahrzunehmen ; , eine Hälfte die a i i - Maria Nies, die and F ere Hälfte deren

g r U -. tw g z , l )

Mi

" z ? e 1 el e be , et 7 et [4

den 13. Juni 6 Sem Zie F D 1882, Vormitta er öffentlichen Zusi 8s 9 Uhr. tellung wird dies brü>en er anf den 10. Juli 1 . 1882, Vorm der Lösu ittags 9 Uhr, | E wird deshalb der nber H riart werden ) nbaber der Hypotheken- Trier w eken- r wohnhaft, Klä 1 gers, gegen i mit der Au i cite otlofienen oi edi agedahten Ge- | der Klagspartei d estellen. - der Klagspartei dur<h Besch die offentlicbe Zustellung Ld voin 11. April 1882 Derschollenen K ge vom 20. Februar bierüber bei Si pes nen Mittheilung | B bt zu maSGen. : ilduna der M

vom 27. Aannar 1800. Eu en LAE

80, soweit dari Arten

in über das zu

Tee Semi ves 6 Be ob m #3. l Î h A L : Mai 1882 ist aufge- E Aufforderung, einen bei d , . April 1882, But elassenen Anwalt zu best ps gedachten Ge- | urkunde Gerichts\chrei Stephan, A 1 Zwecke der öffentlich E eIL termi aufgefordert, \yât ( reiber des Königlichen Aitsgericht p N Klage befannt n Lian wird dieser g 26. J , spâtestens im Aufgebots- S ? 8gerits8. rü>en, 8 ¿ L G 26. Jul e N 1) d i L Si Oeffentliche Zustell Geri An S E 1882, O al Hb 2 Mittags 12 Uhr, 9) vet E Mever, Zimmermann Law Mi O Lars ¿u Berlin, ve erihts\{Greiber des KönicliLen E falis e Be Urkunde Aa, seine Rechte deres Gewerbe, Beide Neltrude Beer, g O ban Käufmann, Saale Moll daselbt, legt dur | [17484] D Agen Lanvgeric1s, SBinten, d oserflärung derselben erfe widrigen- | ot Pop ohne befa er zu Ehrang wohnhaft A Hwede der öffentlichen Zus | elbst, ï , den 8. g 0e 2 t, Bekl nnten Wohn- ohnhaft uszug der Klage b ven Zustellung wird di 089 Sacoby aus Berlin zun Zeit ruh agt gegen Oeffentliche aen B, MPN 1892, erfolgen wird, | ¡n- und Aufenthalte: t6zua der Klage bekannt gemadt eier 1082 nebst Klags halts, aus ei erlin, zur Zeit Ee Eiriten Saaling | Der Jakob 2 3 Zustellun öniglihes Amtsgeri ; wegen F U us, den 13. April 1282, Beklagt lag8nahtrag vo i e ten A Der Jakob Borg, Krämer i g. L es Amtêgeridt, IT. ist Verhandlungste! orderung von 1 E IEBS, gten Josef Kro „vom 8. April 1882 Ki i über 4000 E Wechsel vom 10 Nov ufent- | vertreten dur Recht ramer in Großblitt [17451] E Berhandkungstermin v 1 100 M, Gericht i Bülow Seitens der Kl onsnabl bewilligt S issingen, 15. April Ne At inblbar aur 10 E 1881 1) Joha Rechtsanwalt Engell littersdorf, | Auf Bekanutmals, gerichte zu Trier, 11 or dem Königliche s\{reiber des Königli Mex Bet tlagspartei ift d gk. Gerits pril 1882. , 1882, mi nn Weiß, Stei orn, klagt ge den Antr ¡Ung , 11, Abtheilun ven Amts- _des Königlichen Landgeri Der Beklagte Josef K er Antrag gestellt: Mol GTeiberer des i Neunki 4000 M nebst e Beklagten zur Zahl , mit | Barbara Weiß, beit einhauer, 2) dessen E gegen | Caroline Jede> ag der verchelichten T Samstag, den 1 g, auf {1747 —— gerichts. 1542 M 86. Josef Kronsch g, gelzets J ret des Amtsgerichts: eunkirce ' i: ter, »aroli! i j l : ; ï 7 Í 0] Í M 86 S H s nabl fei \{uldi ahreis, Sefretàä 19: r n gelegene Haus L zustellung, an d lo Zinsen feit dem Ta ung von | bekannten W eide früher in Zinsi Ehefrau | Kreis N e>, geb, Geier, a en Tagelöhner Vormitt Juli 1882 j Oeffentlich hieraus vom auptsache neb L 5 S S MerDe Unt s i ne utingt word lung, ; ge der Klage- | li ohn- und A ngen, jeßt ohn Heurode, werd , aus Rottwalters anberaumt ags 10 Vh ; Die Chef he Zustelluu us vom 1, Jänner nebst 3 %/o Zi [17458 T S über nsoweit der V Pen: 24s urtbeilen und en Kläger im Wecbselpro age- | lieferter Waaren Aufenthaltsort, w mne | Joseph Jede en deren Ehema ersdorf, | Gemäßbei worden, zu wel r, Got efrau Mathilde Cyri ge der Klagszust Zanner 1880 bis nsen n A über für unwirk| Vertrag dem Kläge ehen E adet Ler Beblacten prozesse zu ver- | Antrage: und rü>ständiger E egen ge- | Joseph Jed d ebendaber: Sobn u Tagelöhner emäßheit des 8. 187 R: hem die Beklaglen i Go ha, zur Zeit in Slme yriax, geb. Voigt E tellung und von da is zum Tage Die Brüder Carl ufgebot. in der SalvtfaBe ae erklärt und weitere Enira gegen- für Handels, es Rechtsstreits vor Lie Len Es wolle d ; ne mit dem Au h aus S(lanet in d tellenbesißers werden, „P.-D. hiermit vorgelaber ote dur den M ebltantva sih aufhaltend de f\ämmtlid Q den Kläger W b n 5% Ver- | boren am 12, Noveiiee Friedri Skamradt Saoarbrüden, V nd wegen der Kosten ntsceidung Berlin S des Königlichen A . Kammer die Verkl em Kaiserlichen Landgeri 90. Mai geb. Hau, aus Brz: essen Ehegattin Trier, den 13. April 188 aden otha, klagt gegen ihr alt Dr, Kunreutber i Zur münd »e Kosten des Streit czablen und | 18493, Söhne d er 1832 resp. am 25 adt, ge- , den 14, April 1889 vorbehalten. ' gerichts I „Verklagten zu v ’andgerihte gefallen, | über def 1860 Motkivatteegb gte tei wel Der Gerich „April 1882, Otto Cyria ren Ehemann de ver in | nel gendliwen Verh es zu tragen.“ ab. Ranf@ ir Sra, odéder Wilhe 5. Oktober | Gerichtss<rei] ngré M Len 26. Mat i . zu solidariscder W zu verurtheilen, an Kläger in über dessen Verblei waltersdorf verla} ver am rihts\<reiber der IT. Ab nihalts r aus Gotha, zur Zeit en Kaufmann | st Klagsnachtra; rhandlung der gestellt Lz aushnik Skamradtsd ilhelm und Amoli- erichtés{reiber d grês, mit der Aufforde 882, Vormittags 104 80 S nebst 50 die Summe von 79 in } gangen ift E seitdem keine N en Hat und Amtsgeri oth. des Königlich rale s, wegen böslicher Verlaf unbekannten Auf- | ndorf à i voi ‘7: Ländacridte Klage | Unger als 10 Jahren ve sen Eheleute, sind seit es Königlichen Landgeri ; : t 1 Î . , 10 i; : ; j) - , daß die zwi erlassung mi Auf Seri Landgerichte Deg- denselben be hren verschollen. Auf Ÿ ind seit 7 1GE t ndgerihts. richte zugelassen A a einen bei dem ged E, 7. August 1881 /o Zinsen aus 369 i M | aufgefordert (pa e leine etwaigen E einge- E en F E L ie zwischen den Partei mit dem An- ermin auf | Bi n bestellten Vorm . Auf Antrag d [17495] S Bed en Anwalt zu bestellen achten Ge- érnber 1881 und aus 390 M seit 25 seit | unterzeichnet, pâtestens in dem im Ss t8nachfolger Sekceté s Va Beklagter als schuldi eien bestehende Ehe Freita 0A werden die genannt unds, Nechtsanwalt Bi Les Bekanntm dieser Auszu e der öffentlihen Zus Kläger lad u bezahlen. . No- en Amtsgerichts auf <öffenfaale des E Aer er Klägerin die Wied [diger Theil erat èg, den 30. Juni l eren unbekannte Erben un Brüder Skamrad vie I ivi ahung e Au A line wid [8 E e O : den 27 t [17500 A Beklagter zur T erverheirathung et, | anb Vormittags L gefordert, fi GSrben und Erbn radt, sowie | der Ki n der Civil . annt gemadt ed | Handlung des Necbiöftreits ver, t (GUNOA en 27. Januar 1883 O) Beklagter zur Tragung und bezichentli gestattet und | p{eraumt, wozu der L 8s 9 Uhr, “fb spätefieue int Tat SOERE aus F N atharina Koch De Gerichts\<hreib awd : des Kaiserlich ‘<tSstreits vor die Civi er- } anberaumt ormittags 10 Uhr, Das Königlich der Prozeßkosten verurtheilt ziehentliche Erstattung | Lemit mit der 2 er Beklagte Jos ! den 29. J t ermine Nonnweiler, Ehefrau ohne besonderen er des Königlichen L Abkü en Landgerichts zu S ivilkammer | Nete und Termine zu erschei lhr, Urtheil der 11, Ci Landgericht z Beklagten zur mündli eilt werde, und ladet dey | seiner V er Aufforderun ef Kronfcnabl Vormi Jaunuar 1883 rers und Wi efrau des daselbft Stand zu des Königlichen Landgerichts 1 ürzung der Einlassungsfrist auf 1 Wahe Mte lebte unte Ugen Iu erscheinen und ihre etwaigen | di A AL Guiltinne wo 2 N Bt à M oe S Detanolun SBE Des | Scneuntit G O g vorgeladen wirb, zu | Hierselbst i ormittags 10 Uhr, ' d Wirthes Johann Meyer, lägen [17477] O . j auf den 14. Juni A auf 1 Woche r | machen, widrigenf ils auf den Nachlaß A e zwishen der Mar er vom 17. Februar Es C anbaéri ie zweite Civilkamm g des Rechts- | Fnannken Gerichte em Termine einen bei ¡i! | widri im Nathhause, Zi hr, i eyer, Klägerin, T . 2 S ( U 2 « Y Margar Z 882 ndgericbts zu Got nmer des Herzogli tung zugela ite zur anwaltf einen bei dem idrigenfall8 di )aule, Zimmor 1 ihren gena: gegen f Die (befr Q fentli che Zustellun mit der Aufforberung, ci , Vormittags 9 Uhr etflärt werden E s der Verschollene R zu naarenhändlerin D ie etha Stuttmann, Mod den 8 otha auf rzoglichen D zugelassenen Nechtsa altschaftliben Vert und ihr Nad ie Brüder Skamr L, zu melden genannten Chem c , g - . , f , . î en, 3 î « E = .: . . V L 9 Ee L » 4 , dt für F ESD und Wirth Ö n Johann M Friedri<h Grohs es Sclachters Saban richte zugelassenen Anw A bei dem gedahten G Glaz, den 6. April an L A und ibrem daselbst | jeßt in Konkurs befi E mit der A un 1882, Vormittags 9 eggenvorf, den 13 E zu bestellen. le | dem Fisk ablaß den sich ati ot ertlätt Lire Nonnweiler, Bek eyer, Aer Dorothea, geb (Groß) Caroline Ma in Heinrich | „Zum Zwette der öf alt zu bestellen. _ Königliche en: as befindlichen Eh wohnenden, gleifall e Os uach orderung, einen bei gs 9 Uhr, Gerichts pril 1882, Sisfus auêgeantworte Men Sven ev Lt pie , Beklagten, wegen Güter- ‘geb, : : i ; Sh en, gletwfalls hte zugelassenen ci dem gedacht erihts\{reiberei Sensbur riet werden wi ent. | hat d ivi gen Ses durch den Be jest zu Éldena Elisabeth | Auszug der Klage b entlichen Zustellung wird di gliches Amtsgericht. IT nstreicher, bestandene Güter Heinri Klutmann, 3 jenen Anwalt zu best ten Ge- des kal. L R g, ben 4. April 188: ird, zal die Il. Civilkam : 8anwalt Loewe dena, vertrete Saargemü ekannt gemacht rd diefer | [17460 D E rungenschaften ene Gütergemei Saa gr Zum Zwecke der öffentli Aa O E D Königliches 9 A geriht zu Trier Termi mer des Königlicher gegen ihren Eber oewenthal hierselbst i gemünd, den 14. April 1 i B ve en für aufgelöst teinscaft der Er- Auszug der Kl entlichen Zustellung wird di Der k. Ober éagendorf. niglihes Amtsgericht ben 1E M RSS anbera iglihen Land- d Fritbrid Grob: (Grote O , welche S cfanntma verordnet, Parteien erklärt, Gütertrennung C 0 Mage HOARnt gema g wird dieser ersekretär: [1746: S En A e E ies Donttersi 1 Johann Hei er Obersekretä Nr. 7766 Bd ung Verms zur Ause zütertrennung otha, den 14. Apri <t. 32] Verhandlung ü , Vormittags rítag, jeßt unbekannt rohs bg O zuleßt ein- E elar h . Heinri V * v gensre<hte vor Not inandersetzung ih - April 1882. E Zum 6 / che ng über den Antra gs ÿ Uhr, zu laltüaa mit ai Aufent alts, wegen böal Doemit, et 0E gas 39 Jahre alt ogt, Taglöhner von Zu elen und der K U Jansenius in Ter GeriGtäsGuai A. Weber [17459 ia öffentlich meistbietenden V gehend: rag der Klägerin li ten und der S6 A die zwischen 7 icher Ver- | [17471] La Amerika gereist und if ist im Jahre 1876 2% osten zur Last gelegt oukursmasse Klutmann die „ts\hreiber des Herzoglich i 99] Büdno der Zwangsverstei en Verkaufe der zur „Königliches Landgeri f E ndgericht von ihm hi nd ist seither Line Kunt nah egt. ann die glichen Landgericht Aufgeb Î Udnerei Nr. 11 eigerung besl j Kläger gerit wolle die zwis nah zu \ceide ägerin bestehende Ebe das Beklag- Oeff Hamburg. D vierber gelangt / cine Kunde meh Der Gerichts\cret ——— 8, Von det ; 01. erster Verkaufe zu Soltow mit [lagnahmten in und dem Beklagt die zwischen der Neuem zur n, klagt, ladet den Bek em Bande | Wihelmine M Zusteklung erselbe wird aufgeford ehr B s\{reiber: [17486] Oeff ist wegen f texteigneian Königlichen 2 erfaufstermin auf it Zubehör wird ein Gütergemeinschaft agten bestehende ehelich cite v2 bie Gicile e, gerVandlui M On et e Darm arie Christine Holterm Kenntni binnen Jah Die Witiwe Ulhorg Co ung nd SupO Bc S H A én Amlogerios Dicustag, den 27. Z Parteien in Gier (eat die Hiben Sand le zweite Civilkamm g des Rects- | Dr. Nath) urg, vertreten dur< ann, geb. enntniß von sei Jahresfrist [17447] Hiliigein we Alphons Comes, M . E velenbuhs für die S l des Grund- d ei Vormitta 3 uni 1882, selben zur Ausei n getrennt erklären die Gériits iu Schwert er des Großher jan, klagt gegen G ] Rechtsanwalt | U geben m seinem derzeitigen A Verfahren L t , ohne besonderen St , Maria, geborene auf den Folien 10 tadt Markra nd ein Ueberbotstermi gs 10 Uhr lichen N: Seinanderselßung v r _die- auf den 4, Juli werin zog- | unbekannten Aufenthal ustav Emil Holter felt Veoi widrigens er für gen Aufenthalt anher gegen Heinrich Nudolf auf Todeserklärun reten dur Rechts and in Bupprich Hypothekenbus und 11 des G n\tädt S ermin auf , E otar Dorst zu Wad or den König- mit der AufforGunt 1882, Bormittags 10 ladet ben Bellagien “ie an Q mann, } Sicherheits en Mut verschollen erklärt und | dn Geste i] Ludwig Calefent 7 | 1) Carl M O U ) ver [Bube 1E b E O rund, U M ormittacn Toi ven 21. J rperten ‘etnennen, die Aben Lea ir ; j : Ti ; eld : ; : % , geb. 1 ; N 8 R : 1/1. r Markranstä mittags 12 U 1. Juli 1882 zue Qa lea E Kofien vem Boilabtee richte zugelassen erung, einen bei dem ged Uhr, | mündlichen Neeba, bl zur kÉläger. Eidesleist e nd R erheitsleistung in für hmaßlichen Erben ge Mühle bei G e, ausgewandert von geb. 17. Avril Bupprich, jeßt ohn N früher Bergma gegen | vom 6. August 1 a, und f. laut E nstädt | haber zur hr, angeseßt, in welchen Tri egen em Beklagten Bitt Bived R Anwalt zu bestellen achten Ge- | II. Civilkamm ndlung des Rechtsstreits ung und | Viirde, rsorglihen Besitz ge A reich Preufi r. Mahner, Kreis Lieh der Rothen baltsort, 2) Pete R ekannten Wohn- und E zu | Leipzig noch l 814 für Marie Sophi rbvergleichs Maine Ie ihres Bots und hen Kauflieb- | Der er, den 13, April 1882 Ladung dekannt ge öffentlichen Zustellun (Rathhaus) er des Landgerichts vor die | Sinsheim, den 12. Apri 6 gegeben | ““ Ediktaltecm 16 aBoUen enburg, König» wohnend er Steimer, Schuste ufent- | 1824 jaftenden und nach d phie Spühr in n hierdur gelader nb Uebabois fe Eee T O j zu Hambu e den 12, April 1882 iftaltermin 16 : g / r, zu Bupprich erfolgten Tod < deren am 12 1} Zur Anmeldu n werden. ôl r des Königlichen L : Schwerin in Meekle g wird diese | auf den 13 rg Gr. A 802, Stebetbuen ge Prt 1888 wegen Feststell Gottlob Rluk Aba N - Zuli | zu verk ng aller dinglichen Ansprü Obueraan E Seri n . Juni 1882, V _EO mtsgerict. urg, den 8. April De nitt Bent s ellung von Eigenth) 8 Thlr, übergega *rbgang auf Earl | biliar aufende Grundstück u en Ansvrüche an d 20 mann. : : G. Strefow, L-G, den 15 April nit der Aufforderung, eine! ormittags 9? U V gez. Dr. Ottendö Sonic D A A em Antrage: ANSQIO, bie. A Nar, 24 Vi e e M biliarmasse dess 02 Und! an. die jus Sun l O R “L-G.-Sekretär ril 1882, | ri<te zugelasse ing, einen bei dem 2 Uhr, | , Vorstehenden Geri ndörfer. glich Preußisches A : das Eigent : am 11. Avril 188 Pf. und 1 Th eile von | V desselben gehö die zur Immo- a, Kl i s é gedachten Ge- | lihen Kenntni crichtsbes{hluß bringe i Untsgeriht Eigenthum der Klägeri : . April 1882 Thlr. 10 Ngr. 3 orlegung der Originali renden Gegenstä Die hi age-Auszu des Großher Gerichts\creibe är, Zum Zwe> nen Anwalt zu bestelle e 1 Kenntniß. ß bringe i< zur 6 Beglaubi gez. Pfafferot "L, mobil G Klägerin an folge öffnen b das Aufgebot gr. 32 Pf. | Beweismi r Driginalien und sfonstig nstände, zur | Eisenat ierselbst wohnend zug. ¿ogl. Me>klenbur 3 L vede der öffentli n. : zur öffent- glaubigt und vers erott. ien festzustellen: olgenden Jm- eshlofsen und al otsverfahren 'eismittel und nd sonstigen {riftli isengicßers Peter M nde, gewerblose Gh g-Shwerin. Landgeri adung bekannt itlihen Zustellung wird di Gerichts\crei gund veröffentlicht: Bann Hütters als Aufgebotstern Erstigkeitsrec zur etwaigen Ausfü riftlichen | vertret eter Wolff, Sofia, geb efrau des e gerihts. | Hambur gemacht. g wird diese cerictesdreiber: Geridts\Greil Ted>ener, Sekretä 1) Fl Bann Hüttersdorf-Bupprich: der 17. Zuni 1882, des Y treten, sowie zur soforti usführung vo eten dur< Recbtsanw ofia, geborene W g, den 15. April 18 A. Häffne eriht8s<reib r, Sekretär Slur 22 Nr. 340/17 prih: i Vormi 82, es Ausf\chlu jowie zur sofortigen Verkündi n | 1) ihren sanwalt Thei olf, : 89 r.J reiber des Köniali , Bo ¿ /170, Wies ; bestimmt rmitiags 11 n Wini ußurtheils ist au Bertündigung genannten Eb llen, klagt ge; Schlie > 2 E E BARRIE A838 G glichen Amtsgericht orn, groß 4 a 5 m : e, beim alten mt worden. hr, min bestimmt, w auch der erste Verk “0 zustand befindli emann, jeßt i gen Gerichtsscbreibe e>au, [17464 L 8. Comtes und! beur Bas, neben Carl M Es ergeht dah S Antneldura, Alls mit Ausnah réaufs- | 2) Rudolf indlih ; r Um Konkurs- r des L ; 1 7 [17468 9) F Gc em Bache, agnus | bezei ;t daher an alle Diejeni C iv1 eldung nicht E me der gesetßzli Au olf Wach ¿ s Landgerichts. Es ist Spezialkonkurs -Proflam des Zicgeleibesitzers In, Saen : Niet Se T ein im Orte Buppri Br eten Pypokhekenforderungen A elde an bie e Sinmobiliao Fe n das Grundstik 6 welche ider Mi Gigenfcbaft als Ven a, Mer IeTE Zwangévollstre>ung in das e gerode, Klägers Sriedrih Schroeder zu Harz Bering glegen im Diftritle bel SUTRIE Nie Mee Klo die Auffor an denanden, EUIN e abe E desselben ta Ge die | mit dem E E eweg- / s sowie der dabei rifte beim alten B iten Teriaine ae CRS ena, e 2! den Libeiden oben Anmel Pegen- Sniar Q d 10'841 dabei gelegene H en Born, | sönlich oder dur hiesiger Amtsgeri dem vorge- | Termins bie übrigen ob neldung derselb „Königl. Landgeri z 4 m neben Anfsts ausgarten, gr ih oder durch gehö ger Amtsgerichtsstell ermins hiedur< en angegebenen Zw M Klägerin ur geriht wolle die zwis, 3) Flur 22 N en Anstößer und d ,_ groß | ersceinen ur gebörig legitimirte V elle per- | des Nacthei r< vorgeladen werd , Diwecten des gerin und threm E ite zwischen der 22 Nr. 339/175, Wi em Bache, | im Ter und ihre Ansprüche irte Vertreter zu | d acbtheil8, beziehungsweis rden, bei Vermeidun beklagten Peter W Shemanne, dem Mi 1 a 29m teben Al beim alten | Antrag die anzumelden, wi und Rechte spätesten er Masse, des Verluf: gêweile der Abweisun 5 liche Güt Wolff, bisher bestand “iel / Alphons Comes lntrag die Löschung de widrigenfalls auf ges ens | Originalien und ustes des Bewei fs Folgen rgemeins<aft mi ndene ehe» ord a ng der bezeich uf gestellten und sonstige „Beweises durch di olgen für aufgelöf mit allen re<tli forderungen erfolgen wird. ezeilhneten Hypotheken- Mi hund qonftigen schriftlichen Beweismittel Gütertrennung stattfinde und verfügen, daß Der erste Verk! er SriÜgkeits-Aus- beri ubeinanderseßzung bezügli ie Parteien te Verkaufstermin ist zuglei verigen Gemeinschaft czüglih der bi t aleih auc bestim die Kosten de baft vor Notar ver bI8- stimmt Last legen. er mitbeklagten Fonkursmalie ras

ommer.

[17489] O effentliche Die israclitif : Zustellung dur< Re E Gemeinde zu Friedb h Civilkamm den Martin E Jöel in Friedb erg, vertreten Er 1h ¿ auß von Friedber berg, klagt gegen Land T lihe Vermöge g, jeßt 17476 tdgericht nôgen des unbek 6 unbekannten | Margarethr Ce Zustellung Mardmann gus vobe zu Uetersen verfügt. Nic die Wittwe des Handelsmann L E rina d t b r UgT. ; S8man r; A Henr. Meyer, geb. Schö- lu e Gene e qn das demselben Sebi ¡u Allrobe e Handelomann Friedrich ager und Bot groß ätestens im Aufgebote eidung des A , ' gte, < YJienä>er ] stermine, am ube f ¿r wegen 229 4 5 und Joseph Rassi j nacbbezeicnetes G 229 M 50 dein Qweitver Hahner, 3 Grundstü des Bof[ D Ver verklagten zur Räu ; M e Beklagten Friedri zu bestimmender Frist mung binnen kurze arkranstädt, am 12 : den Kosten zu ver „und beide Verklagt : Königliches April 1882 und ladet den B verurtheilen, G 0 öniglibes Amtsgericht. zur endli : G Bekl Tf 7 4e ndlichen F agten Carl Magnus Comes (17456) __ Kilian, deren, Entwurf zpei Woden Verkaufsbedingungen d r | [17456] N rihts\<reiberei en vor demselb Fe ägerin ladet di Aufgeb Dem S ei zur Einsicht berei ben auf der | handl adet die Beklagt 3 V ot stei <uldner und den bei ereit liegen wird. | hiesi ung des Rechtsftrei gten zur mündlichen V 9 gerung betheiligten Gläu bei der Zwangsver- hiesigen Königlichen L reits vor die I. Civilkammer ) äubigern wird L \angsver- Mo. cen Landgerichts auf vilfammer | Vormitiags 9 Uhr. Ÿ Uhr.

Aufenthaltsort Eheleute h es, als Miterbe der Kauf Besißer der Per aus einer von di Strauß | nj bere Vabiee Abeeae An TCINE, Des on diesen als | tin, zu Altona, vert zer Iudengasie) Pelegenn i ger „Jegen Stadt (in S rann in Hambur, flagt gegen den Arbeiter Dienst on I 96 Kr ofraithe, auf di A we «10. Hud. Pceyer, 1 be n Arbeiter enstag, den ; : , anerk( ' ie gen Che ver, unbekannten 2 , den 30, M N A Me und ie eng A a) he Urs Boie In Age auf ette re<tobehörig vier E, Uhr, M Pa j N Beschluß vom 3. Ayri 1/6 obiger Su ung des Beklagten zur Zahl ntrage lich Beklagten und ladet de 9 ösliher Verla} ( erkaufstermin f Ee d en in das Grundbu 2. pril 1882, ei i D Beklagten 3 sung jan a steht an hi Ï er Zwangsverstei » am 4. April 1882, nge- à 6% boi quime mit 63 4. 26 ahlung von | 77 en Verhandlung des R lagten zur münd- uf viesiger Gerichts\t das M ersteigerung bes{l 1882, behufs früher B Flagten zur - Januar 1880 an und l nebst Zinsen | (R Civilkammer des Land echts\treits vor die Dienstag, d das as Wohnhaus Nr. ass Agnaamt: i iher Bergmann zu Bupprich, j ? ) L , 7 eh . 8, 146 zu 2 Wohn- 9 Bupprih jeßt ol Mee: ‘vor inündliGen Verhandlun adet den Be- athhaus) andgerihts zu Hamb M en 30. Mai d. J Zubehör. zu Allrode sa mn- und Aufenthaltso , Jeßt ohne bekannte e ‘erhandlung des R auf den 11 i burg | S _Morgeus 10 Uhr. Termin z via E T idlitna bes Me CIbACEIE Lor i I TA L Friedberg auf as Großherzoglide Amtsgeri ets- | . Juli 1882, $ equester: Kauf 10 Uhr. zur Zwangsversteig L des Köni es Rechtsstreits vor di ündlihen Ver- Amtsgericht mit der Auffo 2, Vormittags 92 Ucters Kaufmann Kühl in U Sonunab eigerung ist auf es Königlichen Landgeri or die zweite Civilk. *| Folgende angebli Mittwoch, d zu | richte forderung, einen bei d gs 97 Uhr en, den 14, April 188 eterfen. end, den 8. Juli 18 den 12 Landgerichts zu Saarbrü ammer | instrume ¡geblich verloren geg in d , den 7. Juni i zugelassenen Anwal ei dem gedachten G , Vöniali il 1882, : Naíumitt V uli 1882 2 2. Juli 1882, V Saarbrücken auf rumente werden hierd gegangene Hypothek. n dem gedachten Termi Vormit ni 1882 Zum Zw ¿nwalt zu bestelle Fe töniglihes Amtsgeri vor Herzoglichem ags 3 Uhr , mit der Auffor , Dormittags 9 1) Auf A hierdurch aufgeboten : jeken- | uns A dee entlichen Zwet Zum Zwette d tags 8: Uhr ' A ede der öffentlichen Zustellu E gericht. Kefiler'sches Gn Amtsgerichte Hasself richte zuac forderung, cinen bei d Uhr, in L | Antrag des Stellenbesi Lea j g bei der endlichen Feststell wee der Betheili Auszug der Kl er öffentlichen Zustel(1 4 uszug der Klage bekannt n Zustellung wird di i <te. er’shen Gastwirtbschaft e Hasselfelde in d richte zugelassenen Anwalt em gedachten Ge- | 6 udwigödorf die Dokum befißers Wilhelm Fei edingungen zu erschei eststelung der Verk ili- | Aachen, den 14. Apri z ung wird di Hambu annt gemacbt. ieser | [17467] pg atis Die bypothekaris aft zu Allrode en Er Zum Zwe>e der 6 zu bestellen. Grundftü>e Nr. 78 ofumente über die Feige | diesem Ternii erscheinen und bis ei Dertauss- , den 14. April 1882 Friedberg M bekannt gemacht ieser rg, den 15, April 188 i thekenbri hefarischen Gläubi angeseßt. Aus; e der öffentlichen Zus e Nr. 78 Schönwaldau i le auf d em Lermine Vorschlä ots eine Woch Th 8 Nr , am 8. April 1882. S pr, AEOS In Sachen, betref )ekenbriefe im Termi ubiger haben die $ uszug der Klage beka n Zustellung wird dies unter Nr. 5 und auf »öónwaldau in Abtheil1 em | bedingungen einz Borschläge für die V E Gerichts\< omas, Assistent Hobenstei d. Gerichts\{r wliedau, hier an de r ‘etreffend die Zwangsverstei Die Versteigerun «be zu überreicben. Hypos- Saarbrüdten, de UE emacht. er wigêdorf A Abtheil) dem Grundstücke Nr 159 II. Die Bete Berkaufs- 18s<reiber des Königl La Gs Hülfs-Gerichtsscbrei s\creiber des Landgericht S L Ra ifos R Straße sub I ersteigerung des iee auf E edingungen, laut wel<er j e den 14. April 1882, besißer Christian Frier ITI, Nr. 2 für den 7 Lud-| günaicer Anineldune der Büdnerei iss C175 E E des Großl rihts\{reiber Civilkammer I n Grof auses des Kaufmann Nr. 23 belege bie (s 1200S EELA aEs Betbeiligten <er jeder c. Gerits\{rei Angrès wigödorf l ristian Friedrih Wilk en Stellen- | w Anmeldung bei dem S1 ifft na vor- | 2/904] erzoglichen Amtsgeri pp Srvietammier 1, Sroßherzogliße Amts anns L, Colb genen | F, Prozent feines Gebote: eiligten Sicherhei . Gerihts\{<reiber ded Königli gódorf haftenden Poste Wilbelm Feige in L eler auch Kaufli em Sculdner ges: Bekannt! h 2602 A 17442 E SFhetlunat e Amtsgericht z Iberg, hat das Niederlegu feines Gebotes dur L berheit ed Königlichen L ; 2) Auf A osten von 900 ze in Lud- | des hi Kaufliebhabern auf A ; gestattet D nahun [17473] O Es , A | Oeffentli vilungéplan fowie zur Vorna Erklärung über den | i gung fkursfähiger V ur< Baarzahl G er En Landgerichts uf Antrag der A M resp. 600 ; hierunter näher beschri f Antrag die Grenzen Dur das am 12. Apri g. i in auf zur Vornah ver den | €ignete Bür higer Werthpapiere o L [17485 718, | das Doku g der Anna Wagenk p. VUO 6, | weisen wi her beschriebenen C e Grenzen | des Königli am 12. April 1882 verkü Die Ehefra effentlithe Zustellung le, wel<en Grb- E Ladung. Termin auf zur Vornahme der Vertheil aus Zürgen zu leisten hat, sowi piere oder ge- 8] O ; 8 Vokument über die genknect in Liegni wird. Srundstüctes s Königlichen Amtsgeri 2 verkündete Urthei j tg. ) f / E Derth zug können i at, sowie de ge effentli Nieder-Falkenhain i auf dem Grundstü>e gniß | Boi : tes nacb- | den Rabbi Amtsgerichts zu S dete Urtheil geb. Sémidt es Schneiders Jof SLrt at Nablaß des am 2 fonstige Ansprüche Montag, d Uung en innerhalb der letz der Grundbuch- é Zuftell H alkenhain in Abtheil ÿ9rundstüce Nr. 9 zenburg den 12. Avril 18 _Rabbiner Nathan Hiks zu Schwedt ist die nidt, zu Eickel ef Röhrig, Juli Richmond es am 30, Septemb Un , den 1. Mai l vor dem Verstei er leßten zwei Woch ung. aftende Post vo! cilung 1II A Großherzo 2. April 1882 déSilbete Qwelnuritatt Hiks{ Kuttner z ie Jur anwalt Köclin , vertreten dur< d ulte, | Voelk auf Neu-Seeland v nber 1875 zu Mittags 12 d. Js., \<reiberei ei steigerungstermine ‘auf zwei Wocben Die ledi (Auszug.) 3) A ol von 114 Thlr. 19 Sgr unter Nr. 1 oßherzogl. Melenburg-Schweri 500 T e Zweigurkunde über di uttner zu Schwedt naraten, Teig N Uagi ge en Nechts- ner aus Heddernheim zustehen Pence Ludwig aporrept: Der Theilumbtslan He FEtiat erten ene aud das „auf der Gerihts- vor eaide TAgIDINErN Kuni Mitte I N De Siuslers S Fie Ardtdgerit Cerinses 500 Thalern, welbe von d die Theilforderung v bekannten Ebem gegenwärtigen Aufent! gen ihren ge- | bej vor dem 18 zustehen, haben solche g | ab auf der Gerichts\> ngsplan liegt vom 24. d ge werden, ) das Grundstück selbst be D leingeshaidt und die K nigunda Maulwurf Gr el-Falkenhain das Dok e Drgepy Ulbrich i (gez.) R Fr Le Kausmanns Gus on der auf dem Grundfi ide E j i . ili zerihts\<reiberei zur Einst dor, N ) 76 ie Kuratel ih ; Ç 9 2/0 Rer hi gez.) M. L : anns Gustav Micaeli Srundftüde ore Micines emann wegen böslicher fhalte na un- | unterzeichnetem Gerich Juni 1882 theiligten aus. [reiberei zur Einsicht d M. Hasselfelde, den 5, April 1882 F eelemner 1876 geborenen R regi ihres am 14. |[ Lu idstüce Nr. 10 Mitt r Uber die auf as Qur Beal üner. Band I. Nr. 25 Bl Michaelis zu Sw Beklagter nl ennung der Ghe E ung uit tielden; ober gcwärtia co ft NIBia ani Penzlin, de : E HerzogliGes Amtsgeri argaretha, klagen indes Namens Anna | Gottlieb Seelizer eit el-Falkenhain in Abthei a Gn: Sé@bwedè in de: IIL Abfbeitene n O E L e k g zu sein, daß dies zig anzu- , den 13, April 1882 Î bes Amtsgericht hann Baptist L gegen den ledi D a | Gottlieb Seeliger. ummer zwei u thei- Ver Gerichtsschreiber : Kaufmar der II1. Abtheil: e u<s von treits vor R mündlicen Verhandl und ladet den N den Bruder des Srbl „ein, daß dieser Nachlaß Aft K 92. Gert gericht, Nai Baptist Beer von ÀA gen Kellner Jo- eb Seeliger eingetra ür den Scholze : chreiber: Kaufmann Seeli heilung unter N L 97 S R V S F J î of . G 28 . «L T? - I , » Dioio G 4 ) D 7 zen Freye E Gerl ec tg Seelig (L. d Jur den Landgericbts ie dritte Civilkam ung des Rechts- u>land, als assers, Franz Voelk | Gerichts\reibe uar W. Haa> ner aigering, nun unbek uerbab, zuleßt in Alle Diejenigen, wel< genen 60 Thlr. Amtägeriiais jäbrli< wverzinslihen R eingetragenen mit 5 zu Essen mer des Königli ohne Sicerbeitslei ten bekannte L r des Großerzogliche 7 —— dem Antra Uunbelanuten Nufeuth kunden als Eigenthüm: je auf diese £ UAmtsgerichlsdiäta 2090 Th lichen Restkaufgeldfort mit 5% den 7. Juli auf iglichen - erbeitsleistung verabf n Intestat-Erben | [174( s zoglihen Amtsgericht [17466] kenn g auf Verurtheilung desse alts, mit | oder sonsti ‘igenthümer, Erh _Hypotheken-Ur- | [17490 - Eee 0 Thalern abgezweigt i aufgeldforderung vo mit der Ausord 1882, Vormittags 1 Frankfurt a. M,, den E folgt werde. [17499] "s E 8gerihts. | Das Fräulein i nung der Vater\chaft zu d esselben zur Aner- Anf sonstige Briefinhaber en, Cessionare, Pfand- 7490] fertigungen der eATegE ite sowie die beiden A E ribte zugelafi rderung, einen bei d 1 Uhr, Königliches Amtsgericht. April 1882 Die zum Arm ge-Auszug. Düsseldorf, ve Franziska Emilie 2Lcpyonf Finräumung des gesenulich em genannten Kinde lnsprüche zu haben vermei und Rechtsnachfol Der Banquier Fritz Mes vom 22, Februar 187 iellen Abtretungsverband]! uge enen A em gedacht Amtsgericht. Abtheilung I]. : Swreiners Jof rmenre<te bela i f, vertreten dur tlie Zeppenfeld Zahlung eines jährli gli beschränkten tUnde, | dieselben spätestens i ermeinen, werd nacfolger | in zwei verschi zriß Meschede in Mes Seelig Sceli 70, dur< welche der rhandlung Züm Zwette d nwalt zu bestellen en Ge- | [1745: tad eilung I. 3 reiners Josef Maa elassfene Ehefrau zu Haspe, klagt den Recbtsanwal „Ju 35 nes jährlihen Alim nkten Erbre<ts pâtestens in dem en aufgefordert, | B t vers{Wiedenen Prozess in Meschede klagt elig Seelig zu Schwe „welche der Kaufmanr Auhzug der Klage beten Zustellu Tobs Aufgebo | burg, ges>telo8 g n Ouvertine, geb au des | Wiggerbaus agt gegen den Besenbi: valt Geilen Ó f 71 auf die erste entationsbeltrags von l-v e: GRZRN 1B) et, 1 Bres: oobuenden Handch L (D agt | rung von 500 Thalern vere ate Ote Thellf E / b A UEZ ( 3 Nad , geb. Straße | rükstä aus, jeßt unbeka Besenbinder Wilhel des Schulgeld rsten 14 Jahr von | vor dem hiesigen 2, Vormitt dessen jeßi en Handelsmann Ludwi früher zu | Nathan Hirs Thalern nebst Zins Theilforde- Gerichtsfcreiber bekannt gemacht ung wird dieser | s Todeserklärung der e dur< Rechtsanwalt zu Aachen wohnhaft rüständiger Zins annten Aufenthalt dias Sculgelds und der allenfallsi e, der Hälfte | an; iesigen Amtsgeri ags 10 Uhr , Jebiger Aufenthalt ann Ludwig Schmidt, | for an Virsh Kutt1 injen an den Nabbi erei des Königliche Q Rothenba Ekbeleut Johann Michael und A ihren vorgenannt Justizrath Veling, k vertreten | theil ger Zinsen mit dem yaltsorts, wegen erdigungsfosten, d allenfallfigen Kur- und L anzumelden und di riht änstehend r, | von ihm hint : unbekannt ist, wege idt, | forderung v Tie E Schwedt und dié ner , Âl h E 5 / “abw annte Veling, klagt eilung des Bekl n Antrage Tostenents{ädiat ann einer Tauf nd Be- | falls sie mit i ie Urkunden vor en Termine | kl 1 hinterlegten Kautio , wegen einer | Kaufman on 1500 Thal und die Nest- Hirs< en Landgerichts Auf Antrag des n abwesend von Kleink nna „Das Kal en Chemann, mit de gt gegen | bei Ve s eklagten zur Zablunga auf Berur- stenentshädigurg von 5 Tauf- und Kindbett 8 fle mit ibren Ansvrü n vorzulegen, widri agten in beid Kaution, und ladet den L r j} Kausmann Julius L Yhalern nebst Zinsen I E E Rd D dein von Klei es Bürgermeisters P Kleinheubac. fei Kgl. Landgericht woll m Antrage: bei Bermeidung der Zwangs vablung von 240 M tragung und [ad on 50 M sowie ett- | Instrumente selbs Ansprüchen ausges{lof tdrigen- 21 en Prozessen zu dem adet den Be- | für kraftlos ius Beer zu Berlin à njen an den [17483] O A wesend leinheuba, als Vor Philipp Dingel- bebu und zu Gunsten de e zwischen den Par im Grundbuche von Ingngoversleigerung fol A Verh laden ‘den Beklag zur Kosten- | Des nte felbst für kraftlo Egeshlossen und die #1. Juni 1882, Y auf den r Traftlos erflärt. Berlin abgetreten [l C 7 t 225 - s \ S .. s e z 5 R gender erhandlung des R S agten zur dli Vesgleichen Y s o8 erklärt w vom Köni lib o p tittags 12 1 Mes w d L t jat, Die Ehefra effentlihe Zustellu Roth en Eheleute Johan mundes über die ab- ebung der bestehend er Klägerin vie À stü>e, nämlich: drde eingetragenen G ra aag Ayr A ehts\treits vor dat ndlichen | der zu drei b werden die unbek verden. ten BLS ichen Amtsgericht zu Mesche lhr, bierd ird gemäß $&, 848 Akbs\ u Johanna O uß, Rothenbach von da, e: ann Michael schaft v nden eheliben uf- Fl l Srund- irnberg auf Don as Kgl. Amtsgericht | ihr zu drei bezeichneten Posi ekannten Berechti n Verhandlungstermine, i zu Meschede anb ierdur veröffentlicht Abs. 2 de : geb, Classen na ehler verw im J on a, ergeht s und Anna erordnen der 1D n Gütergeme l G ur VIII. Nr 35 F E früh 91 nerstag, den 15 (eri t ibre An «En ne en L oft aufgefor Te tigten Ant z. ngëlermine, în we anvberaums- E öffentlicht. er C. P. O Slafsen, zu Altona , verwittwete Hob Jahre 1837 nach an die Letter sprecen, die P nzufolge Gütert E 38, 39 . 35, 36, 193/37, 194/37 ,9 Uhr, Sitzun (Dani b 21 | Tecaiae ats cleibfall3 ta moesordert, späteste E Ton il L LGMER Er Ms. <wedt, den 12. Apri x anwalt Max S , vertreten dur den $ obe, | sollen, sowi na Nordamerika en, welche wei , die Parteien v 1tertrennung aus- , 39, und Flur XI1, 9 /3(, 194/37, 195/37 Nürnbe gsfaal IV. * V. | Rermine anz N falls in dem ob e 11 ätestens 1) den B Vill: ie beiden | Der Gerid , Ven 12. April 1882 \{eidungspro <midt daselbst, ladet i den Rechts- | die A} wie an deren Leibeê- ode ausgewandert sein veisen und dem Verk or einen Notar und ladet den Beklaaten zu Ir. 22, f AEI Os E rg, den 14, April 1882 \prücb anzumelden, widrigenfal oben bestimmten Beklagten zu verurtheile z Serits\{<raeiber des Köniali zesse gegen i et in ihrem E e Aufforderung, spätestens oder Testa legen.“ Verklagten die K ver- | lung des Nechtsf agten zur mündli Gerichtsschreiberei r D uen ausgeslosse genfalls sie mit ih daß dem Kläger di yeilen, darin zu willi r ves Königlichen Amtsgeri ner Th. Oehl egen hren Ehemann d d be- | vom 9, spätestens im 9 ament8erben Klägeri osten zur Last Í es Rechtsstreits vo ündlißen Verband- Dr e IDeTCl des Kgl. Amt3geri Grundbu {lossen werden und di ren An- runas Kläger die bei der Köniali willigen, Warband Amtsgerichts : Aufenthalts er, früber in Altona, i , den Kürsch- Aufgebotstermi Klägerin ladet den B M geriht zu Hasp vor das Könialidbe 2 S Der geschäftsleitende Kal. S gerichts, Schö e gelöscht wird. die Post im Inge «Hauptkasse zu A L, Königlichen Negie- E S o nthalts, na, jeßt unbek Dienst ne | handlung des Rechtsstr eklagten zur mündli e auf den glie Amté- Kgl. Sekretär: Schönau, den 8. April -18 Meschede */ u Arnsberg in der Arrestsa e- | [17465) Bewilligun den Letzteren mit dem A efannten nstag, den 6. Feb andlung des Rechtsstrei zur mündlicen Ve 21. Zuni 188: Ha e , den 8. April 1882 c e ‘/. Schmidt 6, 63/81 Arrestsach In S n 6. Febru biesigen Könialichen | reits vo Uen Ber- 882, i E ;nigli O 125 «, Smidt G, 63/81 deponi e „n Sach s Sz lien Verbandlung des Rector Us ri jur anünd. | Geer onli oder Rd s t niglichen Landgerichts E Mui Zioede der fentlichen Zuftellung witd (17492) Oeffentliche ( “R ult schein Lit. U Nr 67: Preußische Staats: Grunewald, Glied Sgemühlenbesiters Timme i er des Königlich reits vor die 11. Civil- erichte anzu bei dem ett , den 26. Zuni 188 v Klage bekannt gemach ng wird diefer tue 9 L, 28, Oktober 1877 Nr. 6741 über 75 X v - | Heinri Müller g s, wider den Tischler “llen den 19. J en Landgerichts zu Alto] ;ivil- Burátelamtlid melden und ihre Anf unterfertigten | A Vormittags Ÿ U 882, aspe, 11, April 1882 macht, Der Kommissions usielung [17454] Alban wird. ober 1877 nebst Talon 3 (5 A vom | a./A üller genannt Span b Usclergesellen mit der Auf uni 1882, Vormitta 18 ltona auf | widrigenf ih verwaltete Vermö nsprüche an das achen, den 14. April 1882 thr. : Sau Abwesenh nmissionâr Heinrich Bott zu W 1 Für folgende „Aufgebot 2) den B Talon zurüdgegeben | wegen zur Zeit in Bracht bei Dülte: aus Winsen ridte zu elaserverung, einen bei d g 11 Uhr, bab 4 alls die Johann Mi gen geltend zu machen Thom a Gericbtss{reib 5 aucr, klaat citsvormund für Ad zu etzlar, als 1) K gen e Personen: n Beklagten zu verurtheil : s ps n Forderung, soll di ülken, Sculdner enen A em gedachten Eheleute Jihael und Anna f , Gerits\{rei as, Assistent )reiver des Königlich g agt gegen die Eh am Hercher von d ) Karl Winterstei daß dem Kläge1 rurtheilen, darin zu willi in Winsen a./A ie dem Letzteren gebörige, Zum Zwe> walt zu bestellen Ge- | an die C ir todt erklärt und deren Vorattene s\{reiber des Kgl. Lan 75 “ini lien Amtsgerichts Dittert e Gheleute Handschuh a ¡u Kissi ein, geboren 26 ru Kläger der bei dee Könialicnuiden, | sammt Zubehör, sub Nr. 102 belegene Abbauerstelle Auszug de e der öffentliche 1 ¡e Erben ausgehändi nd deren Vermö 7 e O Landgerichts (175083) E EESE Mf ; o und Elisabeth, geb. Loy macher Emil t Kissingen als Soh 26. Februar 1832 ngs-Hauptkasse zu Arnsbe Königlicben Regie- | N mt Zubehör, namentli 6 elegene Abbauerstell 8 Antra n Zustellung wird d Bis zum T j igt werden würd ögen [17501] E 8, N ne bekannten Aufe . L0ß, aus Weßlar Ó nerêcheleute J ohn der verlebten S Me ede ‘/. S zu 4 rnsberg in der Arref egte Nr. 100 d Ds en ih Grundbesitz ° E gemat. ges vom 5. April 1882 leser | Leben dee Veeea e „aven Alle s D Bekanntmach r. 4069. Nacbdem d Zinsen zu 5 % ufenthalt , wegen rüdstä jest dabier, B, p0nas und Katharin en Schrei» nis{- Westf. Schmidt 6. 63/81 deponirte Rec | Grob es Gemeindebezirks Winsen a./A. zue Altona, d 882 bekannt | theil Verschollenen Kund , welche über das | d ur rewtskräftiges U Jung. von Bonndorf auf die 6 er Maurer Daniel D Dig 1 © 5% für die Zeit vom 1 rüdständiger anna velher am 28, April ring Winterstein Li «Westf. Rentenbrief y eponirte Rbei- | daz ge von 41 a 16 E insen a./A. zur , den 12, April 1882 Mile bierüber a H e geben könne s es Königlichen Q L rtheil der T Ci 5 G6, Dezemb e öffentliche Al reber Zanuar 1882 d f In 1, Januar 1881 au gewandert ift d P l 1852 na< Am if itt, Ci Nr 5068 -| vom E: Juni 1 G azu auf qum zwangêwei]e in de b iltenbe nher zu machen n, Mit- | zember 1881 is andgerihts zu Coblen, ivilkammer | si er 1880 Nr. 10 412 kei ufforderung vom Immobilien Flur X es Kaufgelderrestes für di keine Nacbricht von dem seit Sevtemb, erita zurü>gegeben wirt nebst Talon über 872 Mi em Gericbtsf Stahl rg, den 12. April . ü 18 1 {ft die bis Goblenz vom 7, D gegeben hat, bat b feine Nachricht v Ï114 en Hlur XIIL. Nr. 127 ür die ; Nacridt mehr vorl ptember 1852 gegeben wird; über 300 M ttwoh, den 21 {reiber des Königli ‘onialides An 1882. alob Schmitt, her zwischen d : Ves | selben , hat das Gr. A i i von 1115, 1117, 1119 « 1274/1112, 1113 cin aus der Verlassen\ ryanden und auch die beid i M « Juni d. J Königlichen Land Königliches Amtsgeri Frautk itt , Aerer en Eheleuten | fei ür verschollen r. Amtsgericht hier den- Wetzlar mi ,1119a.,1119b. der Katastralgemeinde gefall erla)jens<aft sei ür den stre>l eiden Urtheile für vorläufi allhi orgens 11 U d gerichts, old < Sgeriht. autiraemer, Beide zu L , und Margaretha feiner muthmaßli< erklärt und sein Vermö lun mit dem Antrage auf kost Katastralgemeinde v ener Erbtheil von 1000 einer Mutter an-| V edbar zu erflären ur vorläufig voll- er anberaumten Termine ö E Königl 28 itt, gemeinschaft für a f zu Leiningen, bestandene geb. | Altshausen, Köni en Erbin Theresi ermögen 2 g der verklagten Ehel ostenfällige Verurthei- erwaltet wird l furatelamtlih orstehendes wird zum werden. Termine öffentli versteigert «+ Amtsrichter Coblenz, der ufgelöft erklärt ene Güter- | li , Königreih Württ ia Feder von 25 M an Klä eleute zur Zahlun Therese Zieg! Zustellung bek zum Zwe>ke der ö ; Kaufliebhab g E 3, den 15, April 1882 worden. en Besitz gegeb rttemberg, in für 2 Kläger unter Haftbarkeit g von M egler, geboren 14 3 Mesche elannt gemacht öffentlichen | A aber werden damit i 2, Bonndo e : ürsorge ladet ki der Ehefrau für 2 eit des Ehemannes arianna Ziegl . Juni 1819, und eshede, den 6, April 18 (le, wel<he daran Ei it geladen. Gerichtssreiber deé ae Cndorf, den 12, April 188: adet die Bekla ür 4 der Forderun 1832, Tôtbteo Bier - geboren 4. N ile n V Sp LO8I, rebtlibe fter E A0 MAN iber des Köntalid e Gerichts\{rei 882, Recbtéstrei gten zur mündlichen L g und Mi er der verleb . November G Noizet Giualis sideikommissarisGe 18-, Naber-, lehn- 8 gliche . reiberei des sstreits vo lichen Verhandlun ihael und verlebten Bau eriht8s{reib zer, nglihe ? , Pfand- un zen Landgerichts, Cte Amtsgerichts. Weglar auf or das Königlide Amts arcidt D bach, „die ria Zie ler meen rain reiber des Königlicben Amtsgerichts S E ANSOETo Servituten a S 7 n a ands ne v Q a Ia UeHo i S9 gefordert, í vermeinen, V Su: ZueE e ZAOD, Moentitags. 9 Uin denen seit etwa 1858 | andrewaadee ind Su | l Leuteteti d ble darüber landes RRLEE mien aim Sres ver ofeniveneeluts mit eser | weeder tue Le Pn Me fode von | gdie 1 Enactclgea U Car Bude | dgs Med eiber lautenden enden poratlege: s at. veldes ihnen aus Vermögen von etwa 7 - | 22. Februar 1882 1, 11. Givilfan cen Land- | das Ret im Verhältniß m Nicbtanmeld 4 f dem N e a 75 M, | vereins 82, erlassen in S ammer, vom | G z Verhältniß zum ungsfalle u 9 - n 0D Aa zufiel, kuratelamtlid E eILT Le orer Mutter Genossensät Kreises « Saarbrüden, O „Bank Ce en L L geht. neuen Erwerber dez ' Konkurêverwal Konkurs, revräsenti ngetragene '& . April 1882. rwalter Karl G präsentirt dur den önigliches Amtägeri Germann, Kaufmann in le _—Tr%6 Abth, 111.

E

E E E

0

A S E

Da Taae

SEtE It a 1s 9 MAAE 7 ia y