1882 / 92 p. 2 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

Cöln (rechtsrheinishe) (30) Bromberg (12) und die ¡ des Fi 1 F (12) u Finanzausshusses der Abgeordnetenkammer wollen morgen Der Bud s i i i

Ar üsichtigun, E (R verhältnißmäßig, d. h. | cine genaue Einsicht von den Einritungen des Königlichen | gation berieth gera uon S N GEta ths : Dele- nämli die behauptete angebliche Erregung der öffentlichen Meinung Durschnittslohn eines Arbeiters pro Jahr in Mark. an Ort und Stelle zu studiren. Das S{loß und die daran stoßende

: Berüsichtigung der geförderten Achskilometer und | Hoftheaters und des Köni lichen Residehztheate h end n der Regierung bean- in Deutschland gegen das Tabackmonopol, die uns nacbträglih in den T, Be 0940 | visag Las un roman hes Sive aber 1 Levi U DEREIE der im Betriebe gewesenen Längen, sind jedoch auf den | erst hierauf über das an bie Kammern a D ehmen os (euestes Kredit zur Pazifikation des JInsurrektionsgebietes. öffentlichen Blättern entgegengehalten wird, keine ursprüngliche und | Steinkohlen- und Erzgruben . . . . 461,74 484,37 2509,40 | vielfa um- und verbaut E. do ist im Großen und Ganzen Bahnstrecken im Verwaltungsbezirke der Königlichen Eisenbahn- | 229 000 ( sür Bauten welche zur Siherstellun der Th E L er, Kriegs-Minister wahte ausführliche Mittheilungen über natürliche, fondern eine zum großen Theile fünstlich gemachte ift Eisen- und Stahlindustrie . . . - 96455 58,966 575,60 | noch so viel von den Anfangégründen vorhanden, um eine Wieder- E A (TORterKEER lee Oberfhlefisben Eon D Ba m Ea SiGerstell g e Theater as Entstehen und Wachsen des Aufstandes, über die militä- Anfangs mag das Tabackmonopol ja thatsächlich in Deutschland auch "e Blei- und Silberhüttenbetrieb 597,98 626,86 605,59 | herstellung des ursprünglichen Zustandes mit nicht zu großen Schwie- via va are a StaaiS Eiserbegee L acifien Ver: | Rae ats _ fz d ge é Publikums bei | rischen Operationen, welche zur Niederwerfung desselben ge- unpopulär weten sein, wie jede geplante Neuerung, die gegen Her- | Bei der gesammten Montanindustrie . 496,59 919,15 548,01 | rigkeiten bewerkstelligen zu können. Eine große Menge von werth- unglückungen vorgekommen. Das ¿ ausg rden jollen, in Berathung treten. macht wurden, betreffs der zu erbauenden Fortifikationen und gebrachtes und Gewohntes im Volke sich kehrt und die insbesondere Antheil des Arbeitslohnes an dem Gesammtwerth der Produktion vollen Oxnamenten 2c. foll, wie angestellte Untersubungen ergeben

B. Grö ; 2 as Postulat ist bekanntlich in Folge des Brandes des- | erklärte daß die Regierung i t ; n gegen einen gewissen wohlerworbenen Besitzstand ankämpft. Indessen in Prozenten. haben, feiner Zeit vermauert worden sein, und die Wiederaufdeckung Betriebslänge e ahnen E 'Betriebalänae eta Ring-Theaters den Kammern in Vorlage gebracht | der Rekrutirungsverordnung Vils wae di Zeit Ds Tier Subeen ia g 18 Tits ae pf ib: 7,75 4,88 82 | an m fie T0 bem Edle zue G SA E

l i , : : ! U}e, e drei bis vi , in welchen das Taba i tch- | Stei Frzgruben . .. 47,75 44,88 52,82 für sti Ö i ien. und 87 923 580 geförderten Achskilometern) 14 Fälle, darunter 18. April. (W. T. B.) Die Kammer der Reichs- Pol der meist zum Fuhrwesendienst bestimmten Rekruten eine sand auf der Tagesordnung für die öffentliche Diskussion ftebt. | Eisen: wur Stb Ja 1503 2252 | an und für fi dem SSlosse zur größten Zierde gereichen die größte Anzabl auf die Rechte Oder-Ufer-Bahn (4), die räthe hat heute mit allen gegen 10 Stimmen den B {l ; [r geringe fein werde. Der Reichs-Finanz-Minister von sich sehr Viele, und zwar aus guten, sahlihen Gründen, | Zink-, Blei- und Silberhüttenbetrieb 10/68 9,96 10,54 Land- und Forstwirthschaft. Altona-Kieler Eisenbahn (2) und die Braunschweigische Éisen- | der Abgeordnetenkammer betreffs der Tedebutes ar Gub f mi wiederholte sodann die von ihm in der vorigen Ses: mit dem Gedanken an dasselbe ausgesöhnt haben. Und diese „sehr | Bei der gesammten Montanindustrie 25,48 24,01 295,75 Aus Nüdesheim, 14. d. wird der „K. Vztg.“ gesriebeu: bahn (2), auh verhältnißmäßig sind auf den vorge- | klärung abgelehnt © } Non abgegebenen Erklärungen bezüglich der politishen und Vielen“, die gar nit etwa nur fo sporadish vorkommen, wie es Dem „Schwäbischen Merkur“ wird aus Schorn- | Wie sih herausstellt, hat der Froft in der Naht von Dienstag auf nannte“ Ersebbahten ble B N U den A E : administrativen Situation der okkupirten Provinzen, worauf 9 mebr becall in Mate E negetdepungen {einen könnte, dorf (Württeniberg), 16. April, gemeldet : / Mittwoch den Weinbergen fast nihts geshadet, wohl aber dem kommen. ; , Sachsen. Dresden, 19. April. (W. T. B.) Der | der Antrag des Ausschusses auf Bewilligung des Kredits ein- je, wenn die Stimmen gewogen und nicht 1e, Der en Der Bürgerabend, gestern zahlreicher als je im Adlersaal hier | D ° l, i e Ls : König ift Verb lge stimmig a die gewogen und nicht gezählt werden follten » V d

C Kleinere Griba iden a A g erher zurückge ehrt und auf dem Bahnhofe von g angenommen wurde. E Maicblha geben würden Sie bilden abe f dée Sou ne ch versammelt, hät neben einigen andern Gegenständen die Frage des on der Jagt, 16, April. -(St. A. f. W,) Die Kälte S km Betriebslänge (bei zusammen 1115,76 km Betriebs- Wes Senate E, und denen Familie, den Ministern und Großbritannien und Jrland. London, 18. April nicht etwa nur eine vershwindende Minorität, wie man liberaler- ANPCEMONIPON verhandelt. Dekonom Th,. D ergriff, vom Vor- N E e diee wb e Ie D Eini 2 Goes änge und 8219865 geförderten Achskilometern) 4 Fälle pfangen worden. (W. T. B.) Jn der heutigen Sißung des Unterhauses seits vielleicht zu behaupten versuhen möchte; es käme dafür Toeae D s ritt E der Notbwendigkeit mittelst Steinobst theilweise an den Blüthen versengt, die Blüthen der

und zwar - L i E : ; Es : 5 i ; L y L CPEHE D 1 e . z auf der Dortmund-Gronau-Enscheder Eisenbahn Sachsen-Altenburg. Altenburg, 16. April. (Dr. J.) | beantragte Wolff eine Motion, in welcher der Werth eines tg aaren as E E einer großen reihfließenden Geldquelle dem Defizit der Einzel- TS namentlis bet “Rrabecs uus Lenbssedel aufs üppigste. Die

1 Fall und der Lübeck-Bü i ä i «61 , i T : r Sni F beck-Büchener Eisenbahn 3 Fälle. Borgestern haben die anläßlich der Vermählung Jhrer | guten Einvernehmens zwischen England und dem Vatikan sehen wenn nun wirklich der Bundesrath oder der | aaten zu begegnen, ausgehend, das Monopol als die einzige Frühlings\aat von Hafer ist so {chön aufgegangen, wie in vielen

Die den » f s __| Hoheit der-Prinzessin Maria Anna von Sachsen- anerkannt, gleichzeitig aber erklärt werden sollte, daß die Verhand- id8tag das geplante Reichstabad E 9 Möglichkeit darstellte, die bei uns übrig sci. Er bewies | Domänenpächtern bewilligten Dar- Altenburg, Tochter Sr. Hoheit des Prinzen Moriß, mit lungen offiziell und mit Vorwissen des Parlaments Gehe Ne ecböbten Unab N La Bad fans U Reit nicht A seine Berechtigung als Genuß- oder Lurus\teuer und zeigte, daß es | Zahren nicht. Geer S Bad

lehne behufs der Ausführung von Meliorationen if at t - | Sr. Dur(hlauht dem Erbprinzen Georg von Schaum- | werden müßten. Der Premier Gladstone bekämpfte iten, das räumen sogar Gegner des M 18 ei Di als indirekte Steuer bei uns, wie in allen anderen Großstaaten, von 8 G pste den ien, 108 | T O Ne Die überaus Man schreibt der „Elsaß-Lothring. Ztg.“ aus Sulz u. W.:

insbesondere von Drainirungen, auf Domänenvor- b f z z ; ; S urg- Lippe veranstalt ¡ Hfoi Antrag und erklärte es für ei ; V E so sein, d i % A A E N der Bevölkerung am leichtesten getragen werde. g- Lipp stalteten Festlichkeiten begonnen, und g für eine reine Erfindung, daß Erring- wird also sein, daß eine erhöhte Besteuerung des Tabacks, vielleicht thätigen Gegner zerfielen in 2 Klassen; mit den politischen sei gar | Im Felde des Erdöl-Bergwerks Pechelbronn bei Sulz u. W. ift in

werken werden vom 1. April l. Js. ab nicht mehr aus Fonds der : j ; ; ; ; “Ss : eute Abend fa T ton englischer A Batik i: Erri j j i orm eines and Be s\y 8 bis intri ) /

Freehanblung gezahlt, sondern als einmalige und außerordent- h fand die Trauung des hohen Paares statt, aaa Ae a N e E Bab bes wird sofort die le as ta Wert E i S niht zu reten; die in ibren Erwerbsinteressen bedrohten ständen* | den legten Tagen vor Ostern ein sehr reicher Erdölfund ge- ihe Ausgaben der Domänenverwaltung, und zwar pro teresse an der Ernennung des Eczbischofs Mac Cabe zui K ée Ine kation gelegt, deren Interessen die Gegner des Tabaêmonopols an- | (ediglih zwischen der Wahl, ob sie vom Reich abgelöst und ent- | macht worden. Man untersuchte daselbst mittelst Bohrlöchern die- 1. April 1882/83 unter Kapitel 8 Titel 1 in Ausgabe ver- | genommen habe. Die Re i fe lid e zuin Kardinal geblich mit vertheidigen wollen; jeder kleinere und mittlere Fabrikant, schädigt oder bei weiterer Steuererhöhung auf Taba, die niht auê- | jenigen Schichten des petroleumführenden Gebirges, welche unterhalb rehnet. Wegen des Nachweises dieser Ausgaben in den Oesterreich-Ungarn. Wien, 18. April. (W. T B) | pondens, Va dine MUEEL n gierung verheimlihe keine Corre- der niht kapitalmächtig genug is, um die erhöhten Reichssteuern für | Lleiben könne, von der Konkurrenz des Großkapitals, das sich der Fabrika- | der dur den Bergbau bekannten Oellager liegen und mehrere der Kassenextrakten und Rechnungen finden daher, nah einer | Jn der heutigen Sißung des Vierer-Aus\chusses dec | habe is Foo Pie nit vorhanden sei, Lord Granville seinen Betrieb auélegen zu können, wird das Geschäft aufgeben | Ln petnähtigen würde, einfach erdrückt werden wollten. Die Raucher | Bohrlöber hatten deutliche Anzeigen von dem Vorhandensein eines Cirkularverfügung des Ministers für Landwirthschaft 2c ,vom8. d. | ungarischen Delegation erklärte der Minister des. )abe sich seiner Zeit Ecringtons bedient, um dem Vatikan müssen und seine Erbschaft tritt der größere Fabrikant an, Es | endlich sähen obne Monopol einer Vertheuerung oder Verschlechterung mit | großen Oellagers in dem Niveau von 1409 150 m unter der

, N er Minister des Aus- | gewisse Mittheilungen über die Zustände in Jrland zu machen ; wird also an Stelle des geplanten Reichsmonopols ein | ler Sicherheit entgegen. Der anwesende Abgeordnete für Schorn- | Terrainoberflähe ergeben. Mit dem [leßtgestoßenen Bohrloche

M., vom 1. April lfd. Js. ab die Bestimmungen der Cirkular- | wärtigen, Graf Kalno ky, auf verschi ie | j itthei äsi ; äti 3 iber di F s 1 . a8. - edene Anfragen: Die jene Mittheilungen hätt DeL v Z thatsäli Mon S Ae G08 (B ARP T dorf, Präsident von Hofacker, bestätigte, was der Vorredner über die | traf ma bei 1388 m Tiefe dieses Lager Das Del verfügung vom 19. Mai v. J. Anwendung, nach welchen die | Haltung der serbischen Regierung und Bevölkerun I ragen YCLien weder Vorschläge noch Forderungen |ff| anderes thatsähliches Monopol, nämlich das des Großkapitals treten | Ar Ae) mne is s S Si A af man bei _ Tiefe dieses Lager. T i g gab zu | zum Gegenstand C j ; i M45 die kleinen Fabrikanten haben 8, h j sehen; | Finanzlage Württembergs und ihre Beziehungen zum Tabackmonopol | drang sofort unter großem Dru und mit starker Gaëentwicelung in Ö genstande gehabt. Errington habe jevt keinerlei Mission und di en Fabrikanten haben nichts, als das leere Nacsehen ; gesagt habe, wie er sid auch dem ganzen Inhalt des Vortrags voll aubes Menge zu U Obwohl das Bohrloch nur den Durchmesser

betreffenden Kapitalien nit, wie bisher, in den Extra- | keinerlei Beschwerde Anlaß. Anfänglich, als die Umrisse der | bei j ; ree E iner Ents{ädiguna für se {s d A P ordinarien - Rehnungen zu den Domänenverwaltungs- | Ereignisse unbestimmt waren und fubversve Elemente r die Mime b 6a Wolffs wurde schließlich ohne Son aG run nicht ur Va Rai R O und ganz ansließe. Die Versammlung bes{loß einstimmig, ihre | von 55 mm hat, beträgt die aus demselben bezw. aus den darin be- Rechnungen, fondern in den leßteren Rechnungen | bestehende Gährung allerlci Hoffnungen seßten mögen si 2 i rung, denn diese bieten ihnen eine Scadloshaltung, sondern dur | Lstimmung zu dem Standpunkt, der Landesregierung in dieser | lassenen Bohrröhren ausfließende Oelmenge 8—10 Faß, à 159 kg selbst und zwar hinter der besonders abzuschließenden | auh in Serbien vereinzelte Agitationscentren gebildet haben, | „Frankreih. Paris, 17. April (Fr. Corr.) Gestern die liberale Doktrin Und wie steht es denn um das Inter- | Frage auszusprechen. Hier ist man in der großen Mehrzahl für das | yro Stunde oder rund 200 bis 240 Faß in 24 Stunden. Die Aus- „Abtheilung A. Dauernde Ausgaben“, unter der „Abthei- | die jedo in der Bevölkerung ohne Widerhall und ohne Theil: standen in ganz Frankreich die Ergänzungswahlen der esse der Konsumenten, die ja bei der Tahackmonopolfrage sehr Monovol. flußmenge hat seit Anbohrung des Lagers nit abgenommen. Das lung B. Einmalige und außerordentliche Ausgaben“, und | nahme blieben. Die serbishe Regierung habe aber in ihren A an, damit dieselben in voller Zahl am U BAA oa iet n e Me igen Mo- Smn Oels beträgt 880. Das Oel eignet fich zur Di i : ; ; e: A ck po M A3 » " G ic n u verleide t? Be iese E De zwar pro 1. April 1882/83 unter „Kap. 8 Tit. 1: Zur Be- | freundnachbarlichen Pflichten au diesen kleinen Agitationen | ! sten Sonntag ihre Maires wählen können. Das Ge- fi wirklich Ma N Monopol lebte pa 2 ber Kinde Abgesehen von dem bedeutenden Oelgewinne für das Werk

willigung von Darlehen an Domänenpächter behufs der Aus- | ein wachsames Auge zugewendet und Unzweideuti sammtresultat läßt sich natürlih noch [l iht über ; i i i F ibtiakéi Ñ , l tb Ju - l i Ug : zweideutig ge- | ) 1 G) noch lange nicht übersehen, weiß aus Erfahrung, daß er jezt durch den 2Zwischenbandel, w Kunst, TVissenschaft und Literatur. Pechelbronn is der Fund noch dadurch von besonderer Wichtigkeit, führung von Meliorationen, insbesondere Drainirungen auf | zeigt, daß sie dieselben weder zu ermuntern noch zu do glaubt man schon jegt versichern zu können, daß sie der er nit stehender bacher in einem e “Gesdüfte ist und Von dem großen topographisch-statistischen Werke , Die Wohn- Lb. T E e f E ai G

(Tus : 7 y Ie Von L m unler den bvivger bekTanntkren -agerstallen ge-

‘Domänenvorwerken“ nachzuweisen sind. Es sind stets nur | dulden gesinnt sei. Was die Haltung Montenearos großen Mehrheit nach ver republikani ünstig aus- óßer i {let bedient wi

R UWel . ! i; l enearos ange | publifanishen Sache günstig aus- e Posten auf einmal kaufen kann, \{lecht b "ird. Auênc a8 : : ; e

die wirklih gezahlten Beträge in den Extrakten und Rechnun- | seien die Verhältnisse dort A ¡Mfwieriger und Ka gefallen sind. a Lten M M O ale die Regel ist, Dab vioA, eee l 4 le e A En E R gf L liefert ist, Der Reichthum des im Unterelsaß von Lambertsloch bis Li „aufzuführen Ausgabereste : ber in bleselben nici | géwésen: Au) Yier me e Io anertieA as E Der „Temp s“ kann über den gegenwärtigen Stand der gehender Käufer in Vetailgeschäften, und zwar allenthalben in Deutsch- E ae ei f d rin d A Wissenschaften Mea U He Tena, Veh umen E Y er zu Übernehmen. Eine spezielle Erläuterung der gezahl- | Fürst von Montenegro «und seine Regierung unter sehr | FXage, betreffend die Neorganisirung Tunesiens, nd Ee a ieres eLD nur ¿weifelhafte Waare bekömmt, | zu Erfurt,“ liegen jeßt von der 11, Abtheilung, welbe sämmtliche außer- \hon eine nahe Zukunft dort Oelaufschlü}e bringen, welche die vor-

ten Beträge ist in den einzureihenden Kassenextrakten | diffizilen Umständen das Möagli  ¿«_| folgende Mittheilunger ven: E i î dur jahreslanges Liegen kraftlos gewordenes Zeug (sogenannte „alte if Ota roN (f L j 1 Ö / glihste gethan hätten, um die ée 9 gen macwen: Es handele sih, wie man N t t f D E T | preußischen deutschen Staaten umfaßt, die Lieferungen 4 und 5 ; ; ; RIN A L R der Domänenverwaltung nicht erforderlih, dagegen ist | Bevölkerung von jeder kompromittirenden Konnivenz zurück- | Veiß, um drei Punkte, die militärische, die gerihtlic-admini- E BR Gbfcven D dera R S E selbst | (Burghalden—Eywiller) vor. Wir benußen die Gelegenheit noh- E G urrogate. G Mrole vet der Fonopolverwaltung | mals, auf das mit großer Gründlichkeit und Sorgfalt gearbeitete Dortmund, 17. April. (Eff. Ztg.) Die Lage des Eis en-

die durch die Cirkularverfügung vom 22. Zanuar | zuhalten. Da sih der Heerd des A strative und die finanzielle V i

h l i n 22. ufstandes mehr an den | ; nanzielle Verfassung. Der Gegenstand ist zu- ¿rch das Reich absolut ausgeschlossen {i verde i T 2 1872 vorgeschriebene Nahweisung der bewilligten Darlehne | Grenzen Montenegros konzentrirte, so sei es allerdings troß nächst von einem Ausschuß, bestehend aus den Abtheilungsdirek- Ube fommen, ens N A a Da nügliche Werk ausmerksam zu machen. A i ge schäfts hat sih in der verflossenen Woche nit verändert, indem und der darauf gezahlten Beträge nah wie vor und zwar in | des von Montenegro aufgestellten Kordons in manchen Fällen toren des Auswärtigen Amtes und den Herren Noustan und des Tabacks erhöht und billigere Stoffe gesucht werden müssen. Nicht | 1989 - Dey Ja GELa g M E Nd eg bn O fan das Jahr ein weiterer Preisrückgang auf dem Noheisenmarkt nicht eingetreten Hukunft bis zum 1. April jed. J. einzureichen. Jn diese | geschehen, daß flüchtige Znsurgenten, welhe über die Grenze | Cenbon, dem vormaligen und dem gegenwärtigen Minister-Resi- das Monopol also wird die Cigarren und den Taba verschletern, | 77, welwer um die Mitte April 1882 abgeschlossen ist, ist jeßt im | ist. Die Stimmung auf den für das heimische - Eisengeschäft Nachweisung sind sämmtliche von dem Minister zu Draini- gingen, bei den stammverwandten Grenzbewohnern Hülfe u K denten in Tunis, eingehend erörtert und durchgesprochen worden. sondern die Ablehnung desselben wird diese Wirkung haben und die Verlage 2 E n L e E wiegen A E L i E S e rungen 2c. bewilligte Darlehnsbeträge, soweit deren Zahlung | Untersiüßung fanden. Die Regierung von Montenegro hat Dann beauftragte Hr. von Freycinet, ehe er irgend eine Ent- Folge wird sein, daß gerade auf diesem Wege der Konsum sih ver- | ¿,schienene 2. Heft des VI. Jahrganges des von Gustav Sch mol- L A O n ven E a ao gens Len

in früheren Jahren nicht bereits vollständig bewirkt ist, also | jedenfalls die Verpflichtung und erkennt \i ; scheidung treffen wollte, Hrn. Camb Ort und Stelle di ringert und die Zukunst des Tabackzuschusses in Frage gestellt wird. i a E S e ( de b j ] L ENTs 4 ] , al ( l ie auch an, dieser L - orn. Cambon, an Ort und Stelle die A Na SHTON Tia O A ler herausgegebenen trefflichen „Jahrbuhes für Geseßgebung, | und abnehmender Lagerbestände wieder befestigt und cine kleine

auch diejenigen zugesiherten Darlehne, auf welche noch keine | Konnivenz entgegenzutreten und sie säumt au nicht, Rie A: „einmal praftish zu prüfen und ihm über das a G: ie R E A R E A Verwaltung und Volkswirthschaft im Deutschen Reiß“ | Ayvance erfahren. Es ist nicht zu verkennen, baf diese Wendung zum éjuaar Jeit i \ AST: (Preis 8 H) bringt an größeren Driginalarbeiten folgende: Einige | Bessern nach einer dreimonatlichen Flaue auch das rheinish-west-

Zahlungen erfolgt sind, aufzunehmen, so daß aus der vor- | jeder durch unseren - Vertreter i inj 1er Beobachtungen zu berichten. Diese i I ; ; tf ; R of 3 Le Spalte genau ersihtlich ist, welche Son auf die | Reklamation nachzugeben und E E MbnliGtei e nun jeßt allmählich n, und mit a Va bee Gie Be Eitiatica om E C a S 2 angen E De Gewebe e La 1 ite “1878 lele Stsenge]Gt infofern alnsila veeintlans dar ats U ne EnEe j i n 1 } ; p Le 1 î if ; : e : : , . , , , , J COLC 2 ) N Or . f! î î j A Ri S

dachten Spalte e mo zu zahlen bleiben. Hinter der ge- | zu entsprechen. Hinsichtlih der Durchführung dieses Grenz- | Minister des Aeußern vor Mitte Mai in der Lage sein wird, | Dieselbe Zeitung berichtet über ‘die Eisenindustrie im | iz ihren Hauptergebnifsen. Bon P. Kollmann, -— Zur Frage der Ueber- | etenbreile nad einer Grmäßigung von 7 # pr. Tonne nunmehr

da en Spalte ist noch eine Spalte einzuschalten: „Davon | dienstes muß man ihr jedo bis zu einem gewissen Grade Di seinen ersten Vorschlägen vor die Kammer zu treten. Ober-Bergamtsbezirk Dortmund während des I. Quartals d. J.: | wälzung indirekter Verbrauchssteuern auf Grund des bayerischen Malz- M du Fereltigen Sig G petnsige S a ues eng

ommen. im nächsten Rehnungsjahre zur Zahlung“, da- | billige Nachsicht gewähren, d eînerseits!? das Terrdin selbs | Dieselben werden si auf die militärische und die gerichtlich: Im L. Quartal %. Is. hat im Ober - Bergamtsbezirk Dort- | aufsd:lags. Von G. Schanz. Der erste deutsche Armenpfleger-Kongreß | dur dio Ua O A N S Sie

mit bei der Diéposition über den verfügbaren Fonds | einen regulären Kordon scharf an der Grenze unmößglih macht administrative Seite der Frage beziehen; die finanzielle, die nund die Produktion der 18 Hochofenwerke 243 896 t an Roheisen, der | und die brennenden Fragen des Armenwesens. Von F. Adickes. Die auf iben biedéricet Saß von ‘60 M für dGe Abschlüsse

hierauf Rücksicht genommen werden kann. Die in | und den Uebertritt zerstreuter Jnsurgenten sehr erleichtert {hwierigste von allen, da hier auch internationale Faktoren ins 46 Schweißeisenwerke 148 401 t an Schweißeisenluppen aus Puddel- | bäuerlichen Zustände Italiens. Bericht eines Augenzeugen. Von G. n 00 C e Cos für kleinere Posten bestehen. Uebrigens

den Kassenabschlüssen und Rechnungen nachgewiesenen | andererseits aber der Regierung von Montene ; - | Spiel kommen, soll erst zuleßt ausgetra d öfen, der 16 Flußetsenwerke 257334 t an Flußeisenblöcken aus | Bernardi. Der ländliche Grundbesiß in Rußland. Von Wilhelm | (0 Mi : f fo C Ra 2a negro nur ein sehr Z , gelragen werden, und es ; U chernardl. ( ß ußland. o et wird augenblicklich nit viel gekauft, da die Walzwerke sich min-

Beträge müssen demnächst mit den vorgedachten Nahweisu imiti ini ì i20ili ; ist daher vollk e ichti ie in de Bessemerbirnen und Siemens-Martin-Oefen betrage Sti Jahresbericht über di ölke 8lite F ‘8 Lt ir 5 T A jen ngen | primitiver administrativer und polizeili S er voltommen unrichtig, daß, wie in den leßten Tagen ‘c Z S GICIE SESPACOIN ; , _| Stieda. Jahresbericht über die neueste Völkerrechtsliteratur aller | destens bis 1. Juli in Roheisen gedeckt haben, und also nur kleine genau übereinstimmen. SRENO eigentliche reguläre Militärmacht a Cibote Men lo ree v g Dadurch ift gegenüber dem IV. Quartal v. Js., welches bis dahin | Nationen. Von A. Bulmerincq: Unter den Rubriken: Kleinere O lentülten E ibnen V fehlen, Jn Me Q EeS

vielfa gemeldet wurde, die französishe Regi i , i zösische Regierung \ih {hon L A bis - Gebotensio 4 ; Ba 2er : IoHE i ege L Den : j 8 ; G T dafür en » » io O p ee bei Weitem die vedeutendsie, jemals im Bezirk erreichte Produktion | Mittheilungen und Literatur sind wieder eine Fülle werthvoller Mit- ; e Mail s Ht ; j E N „2 reiDie Strafbarkeit eines Kaufmannes, wel- | leisten verpslihiel it; aber s wie inch grie" 2 | Schuld zu fibernehmen, Jn miliärishee Lins her "e hatte, eine fernere ganz außerordentli Zunabme der Produktion, | theilungen und Besprechungen entbal. geblieben, ba H grdheren KllengciellGe an Net, LENN i B ; 4 U i j L riten é Ae C R r e y „g D nämlih an Roheisen um 20486 t, an Schweißeisen um 13 465 t, N 2 eitfr 8 riftli N 8 s E Aue T L A R GAL T AST G L At E A E E E e E seiner Ge- Nikita und seiner Negicrung das Zeugniß zu versagen, daß dem Projekt des Kriegs-Ministers, eine afrikanishe Armee ins an Flußeisen un 20 355 t nachgewiefen. itel N beiulindit uoA “S Sirienerth "De Müblbäußer E E Be as billi en Lans, Tate MRLRE E Us M Rees E | ZDuanzzlequng in der vorgeschrie- | dieselben gegenüber der für sie unleugb a A Q Leben zu rufen, sein Verbleiben ; für Tunis insbesondere würd Zugleich ergiebt sich aber auch aus vorstehenden Zahlenangaben Sesfcken. Fortgefü jon E. Fr 10 - Sternberg 1 T E Ren M L A DES 4 benen Zeit unterlassen hatte, wegen Bankerutt F ( unleugbar s{wierigen Lage an E e aa ) Ln re wurde Ug Tgtebt n a ck Vorstel Dahtenangaben, | Geffcken. Fortgeführt von E. Frhr. von Ungern - Sternberg und | Walzeisen\orten haben die Werke zwar noch immer reihlich zu thun, 4 : e eg anterutls, wird, | ibren Grenzen den besten Willen zeiate oj man noch einheimische Truppen organisiren und in die Reik daß im Bezirk bei Weitem noch nit soviel Roheisen produzirt, | Pfr, G. Schloffer, ist von der Verlagsbuhandlung von Gebr. | 7hor dis Nachfra1s hat 14 wmofontlih worutnao 8, j fs nah einem Urtheil des Reichsgerichts, 1, “S : i F zeigten, torrekt zu bleiben, und A RS E g l eten O, H 148 L | i Pfr. G. Schlosser, if g ) g G aber die Nachfrage hat sih wesentli verringert, die sich- aber wie senats, vom 17. Januar d vas lls, 1. Straf: | daß sie der österreichischen Regierung zu ernsten Beschwerden | L, französischen Streitkräfte aufgehen lassen. Was die wie in demselben zu Scweißeifen und Flußeifen verarbeitet wird. Henninger in Heilbronn das 5. Heft des VII, Bandes ausgegeben | alljährliß mit dem fortschreitenden Frühjahr bald wieder beleben daß di l d. J., da Ur nicht beseitigt, | keinen Anlaß boten. Er, Redner, könne allerdings \ich Gerichtsverfassung betrifft , so soll die Rechtsprehung Der kolossale Aufschwung, den die Eiscnindustrie im Ober-Berg- | worden und zum Preise von 1 4 zu beziehen, Das vorliegende Heft dürfte. Jn \chweren Walzeisen wie Grobblechen und verschiedenen Facon- ánftellun unter dia Ae coietuna mit der Zahlungs- nicht bestimmt darüber äußern, ob nicht im Verlaufe des Auf: welche nach den Kapitulationen den Konsuln zustand, auf- amtsbezirk Dortmund während der leßten Jahre genommen, _wird enthält die Abhandlung: „Der Real-Kredit und die politische cisensorten ist der Bedarf und die Nachfrage indessen auf der bisberigen mehr E zur Strcfdarieit e Rene gueuts ; viel- | standes auch Jndividuen russisher Abkunft auf dem cFn- M uns een Gerichten Plaß machen, die sowohl li E E E E E E N Se: Rönieiats Zeitung handelspolitiscbe Dn i is p eits al P an Beshäft E / L : omenlé | surrektionsgebiecte erschi ien ; S i Le Tas r die Zunesen als für die französishen Nationalen kom- E 7 E en S A 7 JandelBpolIli)c esondere wirkt die Bausaison belebend auf das Geschäft in Träger- Unterlassung der Bilanzziehung "und Zahlungseinf S CHNYE er]ienen seien ; aber Spuren einer russischen - I ph anzönschen NKationalen kom- I, 20 Wochenschrift für Deutsche im Auslande. Organ für die Interessen nta Manier SRAK Ns Thenen: Ad Ha i ch è nftellung Agitation hätten sih nirgei ; petent wären. Um diese K » Nati n E S Wochenschrif 4 ] m Auslande. g Uur die Znlkere)er und sonstigem Baueisen. Feinbleche liegen noch immer matt, ebenso » ; ; : i: irgends nahweisen lassen ei. leje Kompetenz auf alle Nationalitäten I 8 8 deutschen I C C dattio 1E t O e Ur 2 Par E G-A T E auf dasselbe Geschäft sih beziehen. „Der §. 210 Nr. 3 der | der Agent der russischen Me ie weis ssen, auch habe auszudehnen, müßte man, da der Vertrag vom Bardo di 1880 31 des deutschen Ausfuhrhandels, Ui der Titel einer in Redaktion und ist in Walzdraht eine kleine Verflauung in der Nachfrage cingetreten. Reichs-Konkursordnung verlan t wede K l L : ) g rung seinen Fnstruktionen Ne- d E g om YBardDo Berlag von Richard Jacob hierselbst erscheinenden Wo enschrift, von Die Stahlwerke 11nd fortwährend flott beschäftigt Nach etner hang zwischen dem Ünterlasset d Bilan ausa zusammen- mäß dort nur im Sinne der Beruhigung und einer korrekten Kapitulationen unangefochten ließ, besondere diplomatische L / i; E. «D der uns die Probenummer zugegangen ist. Wie die Redaktion in | fleinen Pause in der Ausschreibung von Submissionen auf Lieferung Zahlungseinstellun noth | lt er / dure ziehung und der Haltung entsprehend Rathschläge ertheilt. Die Verhaftung Verhandlungen mit den Mächten einleiten. Bessemerbirnen im Betriebe standen. S einem einleitenden Artikel: „Was wir wollen“ ausführt, hat sie sib | von Eisenbahnmaterial sind nun wieder belangreiche Posten davon widerle vi d R Ran e er eine Í UV Gegenbeweis ZU eines auch als Zeitungscorrespondenten thätigen Engländers angs 18, April. (W. S, B.) In dem heute Vormittag L Zum Bergleich und als Maßstab rur die Bedeutung der Eisen- bei der Gründung dieser Wochenschrift die Aufgabe gestellt, zur För- zur Submission gestellt. Die Cölner retêrheiniscbe Bahn hat die î N gen e ce vermuthung dafür auf, daß die ? ahlungsein- sei auf gerichtliche Nequision erfolgt, derselbe sei Ven Ver- stattgehabten Ministerrath gab der Minister-Präsident de industrie des Ober - Bergamtsbezirks Dortmund. sür den Staat und derung der Bestrebungen, den deutschen Export zu heben, „na besten | Lieferung von 87 t Kleincisenzeug sowie die des Bedarfs an Rad- stellung dur die Unterlassung der Vilanzziehung erbeigeführt | kehrs mif den Aufständigen und der Abfass1 Sd | Freycinet ein Exposé über den Gesegentwurf, betreffend das Reich fei hier angeführt, daß im Jahre 1880 im ganzen Slaake | Kräften beizutragen®*. Indem wir den Inhalt der vorliegenden | reifen für Wagen (ca. 1300 Stü) pro 1882/83, die Königliche Ost- as E graiA es Oer sür die Strafbarkeit des Ban- | stücken zu Gunsten der Jnsurrektion GG Mint reCesen ¿dba die Herstellung eines Binnenmeeres in Südtunis S Preußen cie N, e ganzen Deutschen Reiche aber 43 | Probenummer, E folgt: Was wir weben Die deutsbe Wirth- | bahn bat 300 sechsräderige und 200 vierräderige ofene Güterwagen eruits als genügend, daß gegen di i ? Es : ; g ° er inie Nil (M P 6 4ER Vessemerbirnen im Betrieb standen. \cbastswoche. Die gescbichtlihe Entwickelung des deutschen Kon- d die Lieferung von 1300 Satzacbse d 2600 Tragfedern, die Die M genügend, daß geg n die Bestimmung des H. G. | Betreffende habe lange in Ragusa gewohnt und in \slavophilem 19, April. (W. T. B.) Das „Journal officiel“ Außer den im Dortmunder Bezirk im Jahre 1880 betriebenen | fularwesens. UÜeberseeische Politik. Die Waaren-Ausfubr und | Und, die Lieferung von 1 dge o L Le, d die Bilanzziehung unterlassen und dadur eine jed n ATi py det 5L ' ) ; c [be P Königliche Eisenbahndirektion zu Breslau hat 38 Gepäckwagen und Kaufmann durch das Geseß auferlegte Pflicht eth. É ist und Oesterreich feindlihem Sinne geschrieben. Die Unter- be Nie Ecnennung d Aubigny's, Unter-Direktors für 51 Bessemerbirnen waren alfo in Preußen nur noch 4 (davon 2 im | Einfuhr im Jahre 1881, verglichen mit derjenigen des Vorjahres. | 40 Plateauwagen und die Oberschlesishe Eisenbahn die Herstellung Der Grund der Strafbarkeit ist somi veraviaumt it. | suhung sei noch nicht abgeschlossen. Weitere Agitationen zandelspolitische Streitsahen im Ministerium des Aeußern, benacbarten Regierungsbezirk Aachen und 2 im Regierungsbezirk | Vom Waarenmarkte. Das Exportmusterlager in Stuttgart. | perschiedener ciserner Ueberbaue in Gesammtgewiht von 12844 kg S ‘Lal e dl rafvarteil ist somit lediglih darin zU | von Ausländern seien nicht bekannt geworden. Jm All- zum Botschafts-Nath in Berlin. Oppeln), in Deutschland außer Preußen nur noch 8 (davon 4 in | Vermischtes. Personal-Nachrichten. Inserate, mittheilen, be- Schmiedeeisen und 640 kg Gußeisen in Submission ausgeschrieben. finden, daß in einem solchen Falle der Schuldner den durd ei önne ; ; : E i; Sacbsen, 1 in Meiningen, 2 in der Bayerischen Pfalz, 1 in Elsaß- er ir ß die eutsbe Konsulats-Zeitung“ ieden Mittwob | D, G41, Le. aae R L E: ca 5 4 “o: E s ) } gemeinen könne er nur sagen daß die Beziel O tali No A E len, o gen, | Pal, |aße | merken wir, daß die „Deutsche Konsulats-Zeitung" jeden Mittwoch er Koblenmarkt ist unverändert geblieben den Bankerutt geshädigten oder gesährdeten Gläubigern als reihs zu allen fremden Mäch I, Lee) a anen. Acapel, 18. April. (W, T. B.) Groß- Lothringen) im Betriebe. 1—2 Bogen erscheinen und der Preis halbjährlih für In- und Aus- | " Leipzig, 17. April. Ueber die hiesige Ledermesse theilt die ein pflihtgetreuer Kaufmann nit ib R b zu alen fremden Mächten nab wie vor höchst befrie- | fürst Wladimir von Nußland triti heute Abend seine Dio S F H H ; ( etragen \ 9 ird SUOA iSaeahen Wf BELD Ie Ae MPLe ZLEE Ee E R ARE L E N | i iti gegenuü ersteht. Daß die digende seien, und wenn nit sih jeder Voraussicht iebende | Rückreise na St. V eule Zvel reine Die „Schlesische Ztg.“ bringt einen Auszug aus | land 10 betragen soll. Nr. 1 wird am 9, Mai autgegeben. Für | Leipz. Zta.“ vorläufig mit, daß dieselbe cinen sehr flotten Verlauf fig aura ie Hau G die Zahlungseinstellung Zwischenfälle einträten so sei gégründete Goa NLE Is t: Dea Petersburg an und begiebt sich zunächst der Statistik der Obershlesishen Berg- und Hüttenwerke für | die R Mas Ano Zuni hat der Verleger cin Probe-Abonnement | nimmt. Es zeigt si sowohl für Soblen- als Oberleder rege Kauf- 1e) auf dasjetve kaufmännische Geschäft enes ist allerdings | 1 j F E ie 2 TEsE ac E ? leis T4 itten- | zum Preise von 3 M 59 S eröffnet. lust, welche auf die Gestaltung der Preise förderlich wirkte. Der ih ; n ungetrübte Fortdauer gegeben. Die Absichten d L das Fahr 1881, welche der Oberschlesishe berg- und hütten- Let Aba g h T S E De, ust, welhe auf die Gestaltung der Preise förde D Mltoreit Kase aae (egenden Falle Q 09 ejlgestellt. Eines Regierung betreffs des ‘fünftigen Vechältnises bee ARNUS It Außland und Polen. St. Petersburg, 18. April. män nische Verein vor Kurzem veröffentlicht hat, und gelangt, und e s ta tuen, bera MILE eo Gau Seifart. ea L {8 “T B) Die Verschiffungen LEE ) "g i Coat) cs nas, Länder zur Monarchie seien genau dieselben, welche die Ne- (W. Se 2) Nach einer weiteren Depesche des „Golos“ indem sie die Ergebnisse jener Statistik in drei große Grupp:n | illustrirt von - Eugen Neureuther. Stuttgart, Verlag der Gebrüder | yon Roheisen während der letten Woche betrugen 11 694 gegen Die Bevollmächtigten zum Bundesrath: Königlich | Klerung seiner Zeit zur Okkupation zu {reiten veranlaßten aus Cherson, vom 18. d., ist in Nowaja Praga die Ruhe 1) die Steinkohlen- und Erzgruben, 2) die Eisen- und Stahl- | Kröner. Vollständig in 12 Lieferungen. 5. Lief. Pr. 50 8. | 13736 Tons in derselben Woche des vorigen Jahres. bayerischer Ober-Negierungs-Rath Schmidtkonz, Königlich | Keines der diesbezüglichen Motive hätte aufgehört zu bestehen, wieder hergestellt; weitere Excesse haben nicht mehr fstatt- industrie und 3) die Zink-, Blei- und Silberhütten zusammen- | Von dieser dur den fkürzlih verstorbenen Meister auf dem Gebiet New- York, 17. April. (W. T. B) Weizenverschif- sächsisher Staats: Ministrr Freiherr Ö i ónig- | €s liege daher a1 ir die Regi ine Ÿ las / | gefunden. faßt, zu folgenden Hauptergebnissen für die leßten 3 Jahre: der Märcenillustration reih ges{mückten Mährcheusammlung liegt | fungen der letzten Woche von den atlantisben Häfen der Ver- lid AüritemdergiiGer Di Freiherr von Könnerißtz, König- if Ab dite r au für die Regierung keine Veranlassung vor, A Gesammtwerth der Produkti bereits wieder eine neue Lieferung vor. Dieselbe enthält außer dem Mähr inigt STARE ach Großbritannien 63 000, do. nach Frank s : 3roß- j i 2 i j : go : C werth der Pro ion. ) ' D i UICTETUn( . G auß (Nat f einigten Staaten nc oßbritannien 63 000, do. nach Franîs- herzoglich medlenburg-sGwerinscher Straigoath.n 9 1 Bal Länder 'meiai o ‘atoke Dpfer I Sade U fest FEA (Hamb, Nati, e R T D E E: r ver 1879. E 1880. 1881. en ep, aus dem Sack* und „Scbaperjohann“ mehrere auf die | rei 19 000, do. nad anderen Häfen des Kontinents 3000, do. von ° ; E : N / 4 vi i d , Unmer fester an wn. Mar) n Gegenwart des Kammerherrn Grafen di M M Stadt Hildesheim und Umgegend bezüglibe Sagen: so die Sage von | Kalifornien und Oreaon na Großbritannien 70000, do. do. Sroßperzoglich mecklenburg - \{werinscher Ober-Zoll-Direktor Oesterreich heranzuziehen und die Bevölkerung zu überzeugen, daß | Douglas, als Repräsentanten des Kronprinzlihen Paares, Steinkohlen- und Erzgruben 41294224 48639817 47010817 | der Gründung der Stadt, die von der Hildeëéheimer Jungfer, dem | na Srankvei 10 90, do. do. nab anderen Häfen des Kontinents ldenburg, Herzoglih sachsen-altenburgisher Staats-Mi- | ihr materielles und moralisches Gedeihen nur im 2 s des deutshen Gesandte: Nf 6 Legationesefrotà Be Stahlinduftrie ) 993 75 58 843266 64008 183 | wilden Jäger im Hildetheimer Walde und vom Zwergloch bei der | _ QOrtr S ist ivzi : gi a l t rau] G im Anschluß an | des 1d) Vesanòten von Pfuel, des Legationésekretärs Eisen- und Stahlindustrie. . 48323754 58843266 64008 183 Ag Oildeéhei d vom Zwerg F Qrtrs. nister von Leipziger und Herzoglich anhaltischer Staats-Mi- | Oesterreich-Ungarn erreiht werden könne und werde. Es sei | Grafen von Pourtalès, des Erzbischofs Sundberg und einer Zink-, Blei- und Silber- Stadt. Das Werk verspricht na den bis jeyt erschienenen Heften Berkehrs-Anftalten. nister von Krosigk, sind in Berlin eingetroffen. aber kaum am Plage, die Mittel und Wege hierzu heute zu | großen Anzahl von Notabilitäten und Mitgliedern der hiesigen hüttenbetrib 30985668 834637636 35567000 | ein E aes Garitienbucd zu werden, an welhem Jung und New - York, 18. April. (W. T. B) Die Dampfer 5 4 : 7 A . Gr s A ) f 4 en, s A , L 11, 4, Ke 4 S s E Vayern. München, 16, April, Die Augsb. All, | Cörtern, Die gemeinsame Regierung allein sei für eine | deutshen St. Gertrudg-meinde wurde gestern die Grun d- Gesammtwerth der Monkan- s H Die kürzli angezeigte Biographie: „Wilbelm Wieprect, | -The Queen“ und „JItalie® von der National-Dampf- Ztg.“ reibt: Die Einberufung des Reichstages auf w cntscheidung darüber niht kompetent; zu ihrer rich- | steinlegung zu dem Thurme der deutschen Kirche produkte . . . - - - 120603048 142120719 14658600 | Direktor der gesammten Musikchöre des Gardecorps, sein Leben und | \biffs- Company (C. Messingsce Linie) sind hier angekommen. 37. d. M. 1 cht ; ges auf den | tigen Behandlung sei eine reifliche allseitige Erwägung | feierlich begangen. An dem anläßlich der Grundsteinlegung Nur um zu zeigen, in welwem Maße in den drei großen In- | irke 4 authentischen Quellen bearbeitet von A. Kalkbrenner mern ire Anlagen bis, Ende dieses Maat nsere K ledi: | Roica en nshlägigen Faktoren erforderlich, Der | gestern Nachmittag veranstalteten Festmahl betheiligten sich dustriezweigen Oberslesiens die Produktion wäcst, und mit Bu Königlich preußischem Militär-Kapellmeister*, welche im Verlage von onais zur Erledi- | Reichs-Finanz-Minister von Sz[ klärte, tali ungefähr 70 roßen Maßen der Verkehr zu rechnen hat, geben wir au eine Zu- | 7 9 a E Eee C ! m E E ung bringen, damit di i itali ; 2 L ’ztavy erklärte, bezüglich g Personen. O a t r otar Ut rets Emil Pragers Buchhandlung hierselbst auf Veranlassung der Re- e R nh dém ver Mog vie crflugge: e egt Vio dey rey per D, des N sei vor Allem hervorzuheben, fammenstellun über die Gesammt Ren: 1880 1881 daktion der „Deutschen Militär-Musiker- Zeitung: erschienen, ist tür Berlin, 19. April 1882. Ba au le an eine zi i i : E ——— s O Os L rede Buch d die diti cenaenannte zu den Sigungen des lehteren rechtzeitig in Berlin cintriten | d zt e zügellose Lebensweise gewöhnte Bevölkerun Tonnen : Bretagne Pg M g N, Fatngengonter 5 ische Klassenlotterie. 1 s ° Q ih in aeordnete Verhältnisse nicht fügen wolle Der Au e S ofs 9912899 11027 891 11580 566 Zeitung (Berlin E. Friedrickitr. 216) zu eczichen. Preußis e Kia u können. Man will denn au, wie wir hören, bemüht | stand sei nit von auéwärtigen Regierungen unterstüßt, aber Sotinngofilmmen, Eisen S Sebi en. "Aa I: O E Meran, 12. April. (Bote für Tirol, und Vorarlberg.) Be- (Ohne Gewähr.) ein, die noch zu erledigenden Arbeiten so zu beschleunigen, | von einzelnen Comités und d rch P fl ti d n Die „Nordd y j g tian D A Stberkütton -! 07 B44 97 592 178 919 | fanntlich hat die Regierung beslossen, das in historischer Beziehung i i z j daß bis zum 29. d. die lezten Sißungen beider Kammern | worden; an demselben be N Sr amarionen genührt |-, „Norddeutsche Allgemeine Zeitung“ sagt Dink-, Blei- und Silberbütten. 974 9752 108919 | höchst interessante Schloßÿ Tirol bei Meran zu: renoviren, um Bei der heute beendigten Ziehung der 1. Klasse stattfinden können. Die Kammern werden diesmal nicht | und di an demselben hätten sich auch nur die Mohamedaner | în dem Leitartikel ihrer gestrigen Abendnummer : Gesammtproduftion: 10579497 11786526 12367101 | diesem ehrwürdigen Baue, an welen \ih so viele ruhmreice und | 1€6. Königlich preußischer Klassenlotterie fielen: blos vertagt werden, wie es während der leßten Wahl- | Kat like griehis{-katholishen Christen, nicht aber die d (s kann gegenüber den fortgeseßten heftigen Angriffen, die von Gesammtzahl der Arbeiter. : : denkwürdige Momente knüpfen, ein würdeges Aussehen zu verleiben. 1 Gewinn von 9000 f auf Nr, 6918. eriode fünfmal der all R, 04-0: MRE ain E U holiken betheiligt. E Gefangene Mohamedaner hätten als uen Er Seiten gegen das Monopolprojekt in Szene gesetzt i 1879 1880 1881 | Die Leitung der Restaurirung wurde dem Kaiserlichen Rathe Dr. Schön- 1 Gewinn von 3600 M auf Nr. 38 384. iher Schluß des ‘Landta es erfolge F demz r rsahe der ZJnsurrektion die Einführung des Wehrgeseßzes viele Q E elt genug eltead gemacht werden, daß es doch recht Steinkohlen- und Erzgruben . . . 18 648 18180 1E Gn herr in Innsbruck übertragen, der si dieser Tage mit dem Arcbitekten 2 Gewinne von 1500 auf Nr. 12 048. 45 507. g gen un emzufolge | bezeihnet, während andere Gefangene anderweitige unbe- eute im Neiche giebt, die gar nit fo leidenshaftlih gegen Eisen- und Stablindustrie . . ,„ + 13642 Z n Nordio, welch Letzterer gegenwärtig den Restaurirungsbau des 2 Gewinne von 300 F auf Nr. 32 691. 68 193,

au ein Landtagsabschied erlassen werden. Die Mitglieder ! gründete Ursachen angegeben. dasselbe eingenommen sind, die zum Theil sogar sich ihm zuneigen. Zink-, Blei- und Silberhütten "557 5539 618 | Frientiner Domes leitet, nah Schloß Tirol begab, um eine Eins darf vor allen Dingen als feststebend angeschen werden, daß Summa . . 61884 65 755 68 880 ! Besichtigung desselben vorzunehmen und die Bauli(keiten