1882 / 92 p. 3 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

Die 1881r Ernte der vier Hauptgetreidearten und deren Preise Ende desselben Jahres im Auslande.

I. Weizen. Die Weizenernte war im Allgemeinen im Jahre 1881 eine ungünstige, indem in Europa zu viele Nie- dershläge, besonders zur Erntezeit, in Amerika und Nord- afrika dagegen zu große Trockenheit einen ungünstigen Ein- fluß ausübten.

Die Ernte der Vereinigten Staaten Amerikas, welche auf 380 000 000 Bushel à 60 Pfd. = 228 000 000 Ctr. geschäßt wird, blieb ca. 20 Proz. unter Normalernte (JZllinois erntete 46, Fndiana 30, Michigan 27 und Ohio 25 Proz. weniger als im Jahre 1880). Die Folge dieser {le{ten Ernte waren verhältnißmäßig hohe Preise, welhe sich in St. Louis auf 1 Doll. 31 Ct. bis 1 Doll. 36 Ct. = 5,50—5,71 4 pro 60 Pfd. = 9,17—9,52 Æ pro Ctr. stellten bei Engrospreisen von mindestens 5000 Bushel = 3000 Ctr. Einkauf. Beim Verkauf auf zukünstige Lieferung wurden noch höhere Preise bewilligt, indem man für Lieferungen

im Januar 1,32—1,39 Doll. pr. Bushel

= 9,24— 9,73 pr. Etr., Februar 1,355/¿—1,42 Doll, pr. E =940— 991, März 1,38—1,441/;, Doll, pr. B =966—1009 Mai 1,40—1,473/4 Doll. pr. : E R erzielte. Fn Pennsylvanien, wo 20 Proz. unter Mittelernte eerntet wurde, war der Preis im Dezember 1,28 Doll. pro ushel = 8,96 /6 pr. Ctr. und in Californien (San Fran- cisco) 1 Doll. 60 Ct.—1 Doll. 65 Ct. = 6,72—6,90 pr. Ctr. Sommerweizen wurde in Chicago Mitte Dezember mit 1 Doll. 26/3 Ct. pr. Bushel 885 #6 pr. Ctr. bezahlt, während man beim Verkauf auf Lieferung

in Januar 1 Dollar 27!/, Ct. pr. Bushel = 8,91 /6pr. Ctr. U. in Februar 1 n “n I O e U n erhielt. Die Frachtsäße nah Liverpool waren von St. Louis über New: York 35 Ct. = 1,47 # pro Ctr. und über New- Orleans 30 Ct, = 1,26 H, während von San Franisco nah Liverpool pro 2000 Pfd. hölzerne Schiffe 67 Schill. 6 Penc. und eiserne 72 Schill. 6 Penc. oder pro Ctr. 3,39 M. resp. 4,00 6 erhielten.

Jn Algier hatte das Ausbleiben des Aprilregens einen starken Ausfall im Getreideertrage zur Folge. Jm Oktober kostete der Weizen :

12,40 „416 pr. Ctre.,

gelber (blé tendre) 31 Fr. pr. 100 kg rother (blé dur) 27—28 , L IOBO Jn Europa kostete der Weizen : Rumänien (September) 15,00 6 pr. Hektoliter. Rußland (Ernte befriedigend) Rostoff a. Don 12,25—14,25 Rbl. pr. Tschwets à 10 Pud = 12,04—12,18 M pr. Ctr. Hazsal u. Weißenstein Winter- weizen 15 Rbl. pr. Tshwets O i a 14,745 Sommerweizen 12—14 Rbl. pr. Tschwets à 10 Pud .= 11,80—13,76

"

t

"” {4

Ld [d

I r

St. Petersburg 14,50—15,50 Rbl. pr. Tschwets à 10 Pud = 14, 22—1524, ,„ , Schweden. Stockholm (Ende November) {wedischer 1,50 Kron.

pr. 20 Pfd. {wed. S ausländischer 1,90 Kron. pr.

20 Pfd. schwed.. . Gothenburg (Novbr.) \{chwedi- e So On Dee 900 10,70 Friedericia 8,50 Kron. . 2H E Ystad 1,55—1,70 Kr. pr. 20 Pfd. \{chwed. 10,26—

11,25 6 pr. Ctr.

Jönköping \hwedischer 1,50 Kron.

O n Wed, 00

ausländischer 2 Kron. pr. 20 Pfd. s{chwed.

13,24 M pr. Ctr.

Kalmar 8 Ko = 1059 Helsingborg 17,25 Kron. pr. 100kg = 9,70

Dänemark Kopenhagen (Dezember) 120pfündiger 860—880 Oere = 9,68 9,90, 124 „, 950—960 =10,69—10,80 “E O = 11,36

Randers (Oktober) 120pfünd. 870 Oere = 9,79 s A: O =S. CD80 =94,

Belgien (November) 24 Fr. pr. 100 kg = 11,20

Holland, Seeland (Oktober)

11,50—13 Fl pr. Hektol. = 19,55—22,10 Groningen (Oftb.) 9,40 Fl. pr. Hektol. = 15,98 Rotterdam (Oktober)

360—365 Fl. pr. 2100 kg = Amsterdam (November)

336 Fl. pr. 2100 kg O S

IT, Roggen. - Au die Roggenernte war in den Ver- einigten Staaten Amerikas s{lecht und deckt kaum den Bedarf des Landes. Die Preije in Chicago waren Mitte Dezember

971/,—98 Ct. pr. Bushel = 6,83—6,86 A6 pr. Ctr. und bei

Lieferungen in Januar

981/;—99 Ct. pr. Bushel = 6,90—6,93 pr. Ctr.

und in Februar O » = 093—700 , Jn Europa stellte sih der Preis folgendermaßen :

Rumänien (mittelmäßige Ernte) 50—52 Fr. pr. 1 kg Galaß = 10,00—10,40 M pr. Hektoliter.

Rußland (keine besondere Ernte) Rostoff a. Don 9,50— 12 Rbl. pr. Tschwets à 10 Pud = 9,34—11,80 pr. Ctr. Hazsal und Weissenstein 12 Rbl,

pr. Tschwets à 10 Pud

St. Petersburg 9,50—10,50 Rbl, pr. Tschwets à 9 Pud = 10,40—11,46

Schweden. Gothenburg s{hwedischer 6,70 Kron. = 7,54

deulsher 7,40 =8,83 Friedericia .

E O Ystadt 1,35—1,40 Kron. pr. 20 Pfd. O eo os e 0009.96 Jönköping {hwed. 1,10—1,20 Kron. pr. 20 Psd. chwed. . . , == ausländischer 1,50 Kron. pr. S Kalmar 6,50 Kron. .

9,92 M. pr. Ctr. 12,65, 9,56

Ld

"i " r” "

d "n i

{d "” "

" {d {4 [d "” I "” [4

"I "” "

tr

Ld " "”

i” t u

Ld {d "”

14,57—14,77

[4 r

1100.

"

1 t Ld t t t

¿4 "I

O (1,94 ; »y

9,93 T4 T4 7,31 »y t

Dänemark (Mittelernte) Kopen- hagen 117 118pfündig. 700 Oere = 7,88 E. O 123 u 110 _-.= 8, 1" 1 "u 125—1X „, 8900 =9,00 , Aalborg . . . 7—8 Kron. = 7,88—9,00 Randers (Oktb.) 120pfündig. 795 Oere —= (oa) 10. 260, (Dezember) 120 690 , Belgien (Mittelernte) 24 Fr. pr. 100 kg Holland (gute Ernte) Amsterdam 228—229 Fl. pr. 2100 kg = Lieferungen in März 210—212 F[. pr. 2100 kg = Mai 202—206 2100kg-= 8,18—8,30., , 7 Seeland 9 Fl. pr. Hektoliter = 50,30 4 pr. Hektoliter Groningen 8,10 Fl. pr. Heftol. à 70kg = 9,83 M pr. Ctr. __ U. Gerste. Jn Amerika lieferte Gerste nur 60 Proz. einer Mittelernte, so daß der Bedarf dur dieselbe in den Vereinigten Staaten niht gedeck wird, sondern eingeführt werden muß. Eine Folge hiervon war, daß Gerste höhere Preise als Roggen erzielte, indem z. B. in Chicago bezahlt wurden im Dezember 1,021//,—1,04 Doll. pr. Bushel = 7,18—7,28 A. pr. Ctr. und bei Lieferungen im «anuar 1,02—1,03 Doll. pr. Buhsel = 7,14—7,21 pr. Ctr. Jn Algier war die Gerstenernte in Folge der Aprildürre auch nur eine mittelmäßige und stellte sich der Preis im E auf 181/,—191/, Fr. pr. 100 kg = 7,40—7,80 M. pr. Ctr. Jn Europa war die Ernte im Allgemeinen eine Mittel- ernte mit folgenden Preisen: Rumänien (Ernte mittelmäßig) 26-—34 Fr. pr. 1 kg Galag = 5,20—6,80 6 pr. Ctr. Rußland (Ernte befriedigend) Nostoff a./Don 6,50—7,50 Nbl. pr. Tschwets à 10 Pud. Hazsal u. Weissenstein 8—10 Rbl. pr. Tschwets à 10 Pud 7,86—9,86 St. Petersburg 10 Rbl. pr. Tshwets à 8 Pud... , , = 12,30 Schweden (etwas unter Normalernte). Stockholm zweizeilige 1,00 Kron. pr. 20 Pfd. s{hwedisch . Stoctholm sechszeilige 0,93 Kron. pr. 20 Pfd. {hwedis{ i: Gothenburg 6,00 Kron. . Fricdericia 625 Ystad 1,10—1,14 Kron. pr. 20 Pfd. {wedisch. .= 7,28—7,55 Jönköping ausländische 1,45 Kron. pr. 20 Pfd. s{hwedisch . JZönköping inländische 1,10 Kron. pr. 20 Pfd. {wedis{ch ; Na __ Helsingborg 13,75 Kron. pr. 100 kg Dänemark (niht unter Mittelernte). Kopenhagen 110—112pfün- dige 620—630 Oere . ZalboIa 7 Q ao, Randers (Oktober) 110 pfündige 6,50 Kron.

(November) 110 pfündige 6,40 Kron. = 7,20 (Dezember) 110 pfündige 6,25 Kron. = 7,03 Belgien (gute Ernte) 22 Fr. pr. 100 kg 8,80 Holland (gute Ernte) Amsterdam 162— 168 F P O00 6,89—7,14 , Ö Seeland 6,20—7,00 Fl... = 10,54—11,90 pr. Hektl. Groningen 5,70 pr. Hektl. à 60 kg = 8,00 ,„ pr. Ctr. __ V, Hafer. Jn den Vereinigten Staaten Amerikas war die Haferernte fast normal, indem dieselbe nur 7 Proz. unter Mittelernte blieb. Jn Chicago war der Preis Mitte Dezember 441/,—463/z Ct. pr. Bushel = 3,12—3,25 M. pr. Ctr. bei Lieferungen in Januar 431/(— Y 4 453/2 Ct. pr. Bushel . = 3,03—3,18 Februar 43 45 Cl. pr. B E Mai 45/3 465/z Ct. pr. DUIA. », ¿e +.= 819-826 während in Philadelphia Anfang Dezem- Der 47 L E B bezahlt wurden. Jn Algier war wie bei Weizen und Gerste die Dürre auch bei der Haferernte von nachtheiligem Einfluß. Der Preis war Ende Oktober 20 Fr. pr. 100 kg = 8,00 M pr. Ctr. Jn Europa hat Rußland eine gute, und Rumänien und Schweden eine Normalernte in Hafer, Dänemark blieb etwas unter Mittelernte, ebenso Belgien, während Holland in Folge des anhaltenden Regens zur Erntezeit über eine \chlechte Ernte klagt. Die Preise waren :

Rumänien. (September) 24 25 Fr. pr. 1 kg Galaßz

= 4,80—5,00 M pr.Hektl. Rußland. Rostoff a. /Don 4,80— 5,50 Rbl. pr. Tschetsh à 10 Pud 4,72—5,41 Ctr. Hazsal und Weissenstein 3,40 —6,00 Rbl. pr. Tschetsch a1 St. Petersburg 5,00—5,50 Rbl. pr. T\schetsch à 6 Vud Schweden. Stockholm (Ende N S Gothenburg (November) gedorrt O ungedorrt 4,65 Kron. R . Yitadt 0 pr. 90 Pfd. \{chwed. = 6,49 Kalmar 4,50 Kron. = 5,06 Helsingborg 4 pr. Wo, , m Dänemark. Kopenhagen (Dezember) 80 bis 88 pfündiger 630 670 Vere = 7,09—7,54 Aalborg 600—650 Oere . = 6,75—7,36 Randers (Oktober) 80 pfündiger 615 Oere (November) 80 pfündiger

"H " "

894 „, y E T, 76 , "” 9,60 " ,”

"”

"”

9,23—9,27

[4

8,50—8,58

[d "”

6,39—7,37 M6 pr. Ctr.

Ld r "”

"” , "”

6,61

6,15 6,75 7,03

9,60

7,28 5,63 7,73

= 6,98—7,09 = 7,87

r "” , "u

= 1 i S »

" "n

t " d "” [T4 t

, Ld

r 1 T4

O Nee "t "I "I

= 39 3,29 t t t

" [4

- 3,34—5,90 8,19—8,27

= 5,63 - 5,23

Friedericia : 6,75

6,98

= 6,92

Helsingborg 15,50 Kron. pr, 100 k Es

g 8,74 y t

S 8,33 I "u u

(Dezember) 80 pfündiger

i 600 Dere = Belgien (November) 22 Fr. pr. 100 kg Holland. Rotterdam (Oktober) 8,25 bis 840 M. pr. 100 ke , .,_= 20l— Seeländ (Oltober Groningen (Oktober) 3,80 pr. Hek-

E G E

Jn den Baumwolle produzirenden

einigen Staaten noch Jnsektenfraß zugesellte, zu früh geöffnet hätten. Normalernte gleich 100 geseßt, nur 72, in Arkansas sogar nur 55, Texas 65, und in South Carolina 68. des landwirthschaftlichen Bureaus in® Wa 4 900 000 Ballen gegen 6 600 000 Ballen in erntet und shwankte der Preis nah Berichten

Uplande - Baumwolle und zwischen 241/,

zahlt per Pfd. middling Qualität O 11,83 Ct. = 49,7 $. Mai exebruar 12,07 507

Via 1997 O April. 1246 = 523 ,

«Juni 12,6 Juli 197 August 12,7

das Resultat noch keine Mißernte, indem ca.

besonders vom Jahre 1880 abweicht.

blieben.

s e

Der jeßt 83 Vereine umfassende Kriegerve vaterländische Gedenkfcier zur Erinnerung an den

freudig erregte Menge Garde-Schüßen-Bataillons und Gefangstücke, von Vereine „Slesvigia“, „Straßburg" und „Friedrich leiteten die Feicr ein. Dann betrat der des Verbandes, Hr. Müller, Rede den Prolog zu sprechen, noch erhöhtem Beifall riß

das „vaterländische das

unter Mitwirkung des Gesangvereins

heit gab, den sieg- und ruhmreihen Herrsern

einem Hoch auf den Kaiser \{loß, in welches die Fest Erheben von den Sitten A einstimmte. se

folgte.

Theaterbrande ums Leben gekommenen Feuer! ist heute aufgefunden worden. Weitere Todesfä

letßungen.

\chlagender Wetter in der Kohlengrub unweit Durham, sind 35 Bergleute getödtet, 6 worden.

Das Wilhelm- Theater, wo heute bereits der beliebten Posse: „Das \ch{öône Geschlet“ stattfi nahe täglih ausverkauft; das Stück dürfte ih #\ Sommer hindurch auf dem Repertoire erhalten.

schaft kann diesmal nur bis Ende Mai währen, danz verpflichtet hat, vom 1. Juni ab in Nürnberg stellung Vorstellungen zu geben. Falls die Zeit es

lomini, Wallensteins Tod),

gebildete Kranke. Die Gesellshaft besteht aus 34 Herren, sowie einem technischen sonen. Zu den hier bereits bekannten Künstlern wurden zum Theil S nete Kräfte, wie die Da land, Schanzer, Christine, Orban, Kueßner sowie die Herren Weiser, Gunz, Arndt und N

solgende . fein:

Terzky Hr. Busse, Hassel, Kapuziner H Hr. Busse, Gustel Frl. Habelmann , Schanzer und Frl. Anna Haverland alter Frl. Christine, Herzogin Fr, Berg. der Wallenstein - Trilogie is ni{cht nur eine sondern soll auch an Glanz übertreffen, Meiningern bisher geboten wurde. ist bereits eifrig mit der (instudirung der Comparfs Proben beschäftigt. Am Sonnabend, den 22,, bekannt gemacht,

steins Lager“ Tod“, glei ginnen.

Gräfin

Jm Konzerthause veranstaltet Hr. Hof-M am nächsten Freitag wieder einen „Wagner- Abend.“

= 7,18 , Ernte und Preise der Baumwolle im Fahre 1881. Ländern, Amerika und

Egypten, war man mit der Ernte nicht zufrieden. klagte man in Amerika, daß durch Trockenheit,

12,55 Ct.

die Bühne, um der begeisterten Nachklang fand. Zu

Personal von 16

findet, die erste Gastvorstellung statt, und zwar „Wallen- und „Die Piccolomini“, am Sonntag „Walensteins Bestellungen auf Billets können für beide Vorstellungen zu- eingereiht werden. Dieselben werden beide um 64 Ühr be-

6,75 Á pr. Ctr.

, "i "” u

7, 14 " "” u

{4 [4

Besonders der sih in die Kapseln sich

Die Gesammternte betrug, die in den Vereinigten Staaten in Tennessee 62, in Nach den Schäßungen

shington wurden 1 Jahre 1880 ge- aus Washington,

St. Louis, New-Orleans, Georgia, Florida, Süd-Carolina und Charleston zwishen 10—11/, Ct. gleih 42—491/, Z per Pfd.

—25 Ct. gleich

103—105 S per Pfdb. Sea Jslands-Baumwolle (leßtere An- gaben nur aus Georgia, Florida und Süd-Carolina). Beim Verkauf auf zukünftige Lieferung wurden im Dezember be-

52,7 03A 53,4 , 53,6

6, 2 Civ es

In Egypten ist wider Erwarten die Baumwollernte gleich: falls an Qualität recht ungenügend ausgefallen, was seine Ursache einmal in dem niedrigen Stande des Nils während der Sommermonate und dann in dem ungewöhnlich häufigen Vorkommen von Nebel im September hat. j

Troßdem ist 3000 000 Kantar

à 441/5 kg geerntet wurden, und somit die Quantität nicht

L ) o l Wegen des Ausfalles in Amerika ist der Preis der Baumwolle, obgleich viele todte

exlocken vorhanden sind, dem des vorigen Jahres gleich ge-

rband Berlins

und Umgegend veranstaltete gestern im Saale der Tonhalle eine

Tag von Düppel.

Den aufs Festlihste ges{mückten Saal füllte dicht gedrängt eine Concert von der Kapelle des

Königlichen den Chören der Carl“ vorgetragen, zweite Vorsitzende in gebundener

Sestgediht“ hin,

l „Slesvigia“ von Hrn. Kieper vorgetragen wurde und das der Versammlung zuglei Gelegen-

Preußens, deren

Vüsten in bengalischem Licht erschienen, ihre Huldigung darzubrin- gen. Nach Piefkes „Sturmmarsch“ nahm der erste Morfibènve des Verbandes, Stadtverordneter Diersh, das Wort zur Festrede, die mit

versammlung unter esang und Concert

füllte den dritten Theil, während als vierter cin gemüthliches Tänzchen

Schwerin, 18. April. (W. T. B.) Die Leiche des bei dem

vehrmanns Berger lle sind bei dem

Brande nicht vorgekommen; einige Personen erlitten leichte Ver-

London, 19. April. (W. T. B.) In Folge einer Erplosion

E U U Ebe, Bergleute verletzt

die 15. Aufführung

ndet, ist jegt bei-

onach den ganzen

Das Gastspiel der Meininger Hoftheater-Gesell-

da sih die Inten- während der Aus- erlaubt, sollen bier

folgende Stücke zur Aufführung gelangen: Wallenstein (Lager, Picco- mini, e Julius Cäsar, Wilhelm Ein Wintermärchen, Was Ihr wollt, Iphigenie, Ether und Der ein-

Tell, Fiesco,

26 Damen und Per- und Künstlerinnen men Anna Haver-

und Salingré, ollet neu engagirt,

Die Beseßung der Hauptrollen in der «Wallenstein-Trilogie“ wird Wallenstein Hr. Nesper, Buttler Illo Hr. Weiser, Marx Hr. Gunz, Octavio Hr. Richard,

Jsolani Hr. Arndt, Wachtmeister Hr. r. Teller, Jäger Hr. Arndt, Kürassier

Hr. Teller,

Terzky Frl. nirend, Thekla Die Ausstattung streng historische, was von den

Hr. Intendanz-Rath Chronegk

erie und mit den wie bereits

usikdirektor Bilse

Redacteur: Riedel. Berlin:

Verlag der Expedition (Kessel). Fünf Beilagen

575 Oere 6,47

(cins{ließlich Börsen-Beilage).

Druck: W. Elsner.

M

oon

Personalveränderungen.

Königlich Preußische Armee.

Ernennungen, Beförderungen und Versetzungen. Fm aktiven Heere. Berlin, 11. April. v. Grolmar I; Sec. Lt. vom Drag. Regt. Nr. 24, als außeretatsmäß. Sec. Lt. in das Feld-Art. Regt. Nr. 7 verseßt. 15. April. Franke, Oberst- Lt. vom Inf. Regt. Nr. 31, mit der Führung des Füs. Regts. Nr. 37, unter Stellung à la suite desselb., beauftragt. v. Western - hagen, Major vom Inf. Regt. Nr. 31, zum etatêmäß. Stabsoffiz. ernannt. v. Schulß, Major aggr. dem Füs. Regt. Nr. 90, in das Snf. Negt. Nr. 31 einrangirt. v. Lossau, Hauptm. und Comp. Chef vom Füs. Regt. Nr. 90, dem Negt, unter Beförder. zum über- zähl. Major aggregirt. v. Horn, Pr. Lt. vom Füs. Regt. Nr. 90, zum Hauptm. und Comp. Chef, vorläufig obne Patent, v. H egener, Sec. Lt. von demselb. Regt., zum Pr. Lt. befördert. Frhr. v. S chlei- nig I, Major vom Generalstabe des XI. Armee-Corps, mit der ührung des Kürassier-Regiments Nr. 1, unter Stellung à la suite desselben, beauftragt. v. Radowiß, Oberst à la suite des Gren. Regts. Nr. 8, unter Belassung in diesem Verhältniß, zum Kom- mandanten von Altona und über die in Ss garnifonirenden Truppen ernannt. v. Loebenstein Il, Sec. Lt. vom 1. Garde- Ulan. Regt., zum Pr. Lt., vorläufig ohne Patent, befördert. Frhr. von der Bor, Pr. Lt. vom 1. Garde-Ulan. Negt. , Prinz Friedrich von Anhalt Durcblauhht, Sec. Lt. vom 1. Garde- Drag. Regt., à la suite der betreff. Regtr. gestellt. Graf v. Bis- marck-Bohlen, Sec. Lt. vom Drag. Regt. Nr. 12, in das 1. Garde-Drag. Regt. verseßt. Eraf v. Erlach, Sec. Lt, à la suite des 2. Garde-Drag. Regts, in das Negt. wieder cinrangirt. Be ker I, Pr. Lt. vom Gren. Negt. Nr. 3, zum Hauptm. und Comp. Chef, vorläufig ohne Patent, Mueller, Sec Lt. von demselb. Regt., zum Pr. Lt., befördert. Werner, Sec. Lt. vom Füs. Regt. Nr. 37, in das Gren. Regt. Nr. 3 verseßt. v. Kamienski, Major vom Inf. Negt. Nr. 41, zum etatsmäß. Stabsoffiz. ernannt. v. Knobelsdorff, Major aggreg. dem Inf. Regt. Nr. 41, in das Regt. einrangirt. Frhr. v. Troschke, Oberst à la suite des Kür. Regts. Nr. 6, unter Entbindung von der Stellung als Direktor der Offiz. Reitschule im Milit. Reitinstitut, zum Commandeur des Kür. Regts. Nr. 3 ernannt, v. Varest, Major und etatsmäß. Stabs- offiz. vom Ulan. Negt. Nr. 13, unter Stellung à la suite des MNegts., mit Wahrnehmung der Geschäfte als Direktor der Offiz. Reitschule im Milit, Reitinstitut beauftragt. v. Kotze, Major vom Ulan. Regt. Nr. 13, unter Entbindung von dem Kommando als Adjut. beim Generalkommando des X. Armee-Corps zum etatsmäß. Stabs- offiz. ernannt. Synold v. Schüz, Major vom Hus. Regt. Nr. 4, in seinem Kommando als Adjut. von der 19, Div. zum General- fommando des X. Armee-Corps übergetreten. v. Braunschweig, Hauptm. und Comp. Chef vom Inf. Rigt. Nr. 91, unter Verseßung in das Füs. Regt. Nr. 39, als Adjutant zur 19, Division kommandirt. Sprenger, Premier-Lieutenant vom Inf. Regt. Nr. 9!, zum Hauptmann und Comp. Chef, Frhr. v. Gregory 1, Sec. Lt. von demselben Neat., zum Pr. Lt., vorläufig ohne Patent, befördert. Engelhard, Oberst und Commandeur des Inf. Regts. Nr. 23, unter Stellung à la suite dieses Regts., mit der Fübrung der 8. Inf. Brig. beauftragt. v. Rosenstiel, Sec. Lt. vom Drag. Regt. Nr. 12, zum Pr. Lt. befördert. Begas, Major z. D., zum Bez. Commandeur des 2. Bats. Landw. Regts. Nr. 12 ernannt. Tapper, Major vom Inf. Regt. Nr. 52, zum ‘etatsmäß. Stabsoffiz, ernannt. Gebhard, Major aggreg. dem Inf. Regt. Nr. 52, in das Negt. einrangirt. Hollmig, Pr. Lt. vom Inf. Regt. Nr. 72, zum Hauptm. und Comp. Chef, vorläufig ohne Patent, Staabs, Sec. Lt. von demselb. Regt., zum Pr. Lt., vorläufig ohne Patent, Graf v. Reichenbach, Sec. Lt. vom Drag. Regt. Nr. 8, zum Pr. Lt., befördert. v. Lüderitß, Oberst und Commandeur des Inf. Negts. Nr. 83, unter Stellung à la suite dieses Regts, mit der Führung der 25. Inf. Brig. beauftragt. Bußler I., Pr. Lt. vom Inf. Regt. Nr. 70, zum Hauptm. und Comp. Chef, vor- läufig ohne Patent, Zierold, Sec. Lt. von dems. Regt., zum Pr. Lt., Tollkühn, Pr. Lt. vom Inf. Regt. Nr. 67, zum Hauptm. und Comp. Chef, Küchler, Sec. Lt. von dems. Regt., kommandirt als Militärlehrer bei der Haupt-Kadettenanstalt, unter Stellung à la suite des Regts,, zum Pr. Lt. befördert. Lyons, Oberst-Lt. z. D., zum Bez, Commandeur des 1. Bats. Landw. Regts. Nr. 91 ernannt. v. Rohrscheidt, überzähliger Hauptm. vom Leib-Gren. Negt. Nr. 109, zum Comp. Chef ernannt. v. Sydow, Rittm. und Escadr. Chef vom Drag. Regt. Nr. 15, à la suite des Regts. gestellt. v. Schaumberg, Rittm. und Escadr. Chef vom Drag. Regt. Nr. 13, in das Drag. Regt. Nr. 15 verseßt. v. Zychlinski, Pr. Lt. vom Drag. Regt. Nr. 13, zum Rittm. und Escadr. Chef, Pistor, Sec. Lt. von dems. Regt., zum Pr. Lt. befördert. v. Eh- dorff, Oberst-Lt. vom Füs. Regt. Nr. 33, mit der Führung des Gren. Regts. Nr. 1, unter Stellung à la suite desselben, beauftragt. v. Z\{chüschen, Major vom Füs. Regt. Nr. 33, zum etatsmäß. Stabsofsiz. ernannt. v. Graba, Hauptm. und Comp. Chef vom Inf. Negt. Nr. 66, unter Beförderung zum überzähligen Major, in das Füs. Reat. Nr. 33, Eickenrodt, Hauptm. und Comp. Chef vom Inf. Regt. Nr. 27, in das Inf. Regt. Nr. 66, verseßt. v. Lessecl, Pr. Lt. vom Inf. Regt. Nr. 27, zum Hauptm. und Comp. Chef, Adloff, Sec. Lt. von dems. Negt. zum Pr. Lt., befördert, Kausch{, Oberst-Lt. vom Inf. Negt. Nr. 61, mit der Führung des Inf. Regts. Nr. 44, unter Stellung à la suite des- selben, beauftragt. Uttech, Major vom Inf. Regt. Nr. 61, zum etatêmäß. Stabsoffiz. ernannt. Fabricius, Major vom Inf. Regt. Nr. 65, unter Entbind. von dem Kommando als Adjut. bei der 9. Division, in das Inf. Regt. Nr. 61 verseßt. Moßner, Rittm. und Eékadr. Chef vom Hus. Regt, Nr. 7, unter gleichzeitiger Ver- seßung in das Hus. Regt. Nr. 14, als Adjut. zur 5. Division kom- mandirt. Graf von der Groeben, Rittm. vom Hus. Regt. Nr. 7, unter Entbind. von dem Kommando als Adjut. bei der 28. Division, zum Eskadr. Chef ernannt. v. Hennigs, Rittm und Eskadr. Chef vom Drag. Regt. Nr. 23, unter aleicbzeitiger Versetzung in das Ulan. Regt. Nr. 7, als Adjut. zur 28, Division kommandirt. Willi, gen. v. Pöll- niß, Pr. Lt. vom Drag. Regt. Nr. 23, zum Rittm. und Escadr. Chef, Frhr. v. Gemmingen-Hornberg, Sec. Lt. von demselben Regt., zum Pr. Lt.,, v. Müllern, Pr. Lt. à la suito des Drag. Regts. Nr. 22, unter vorläufiger Belassung in seinem Kommando als Adjut. bei der 29, Kav. Brig., zum überzähl. Rittm. befördert. Memminger, Major z. D., zum Bez. Commandeur des 2. Bats. Lando. Regts. Nr. 43 ernannt. v. Stülpnagel, Major vom Generalstabe des VI., Armee-Corps, als Bats. Commandeur in das Gren. Regt. Nr. 11 verseßt. v. Stuckrad, Hauptm. vom Inf. Regt. Nr. 83, v, Krosigk, Hauptm. à la suite des Garde-Gren. Regts, Nr. 1 und Commandeur der Unteroff. Schule in Jülich, zu Überzähligen Majors befördert, v. L’'oeillot de Mars, Hauptm. u. Comp. Chef vom Inf. Regt. Nr. 64 dem Regt., unter Beförd. zum überz. Maj., aggregirt. v. Hake, Hauptm. u. Comp. Chef vom 1. Inf. Regt. Nr. 22, in das Inf. Regt. Nr. 64, v. Quitzow, Sec. Lt. vom Inf. Regt. Nr. 50, in das Füs. Regt. Nr. 33, v. Engel- mann, Sec. Lt. vom 2. Garde-Regt. z. F., in das Füs. Regt. Nr. 34, Frhr. von der Wenge Graf v. Lambsdorff, Sec. Lt. vom 3, Garde-Regt. z. F, in das Füs. Regt. Ne. 73, v. Medem, Sec. Lt, vom Gren. Regt. Nr. 7, in das Inf. Regt. Nr. 77, Thomas, Pr. Lt. vom Inf. Regt. Nr. 118, ia das Inf. Regt.

Erste Beilage

zum Deufschen Reichs-Anzeiger und Königlih Preußischen Staats-Anzeiger. 92.

Berlin, Mittwoch, den 19. April

Nr. 43, Raffel, Pr. Lt. vom Eisenb. Regt., in das Inf. Regt. Nr. 118, Rit otias, Sec. Lt. vom Eisenb. Regt., zum Pr. Lt. befördert. v. Wachter I., Pr. Lt. vom Inf. Regt. Nr. 118, unter Belassung in seinem Kommando als Adjut. bei der 31. Inf. Brig., à la suite des Inf. Regts. Nr. 67 gestellt. Lüttich, Sec. Lt. vom Inf. Regt. Nr. 118, kommandirt zur Dienstleistung bei den Gewehr- und Munitions - Fabriken, zum Pr. Lt. befördert. v. Manteuffel, Oberst-Lieut. vom Gren. Regt. Nr. 2, mit der Führung des Inf. Negts. Nr. 23, unter Stellung à la suite desselben, beauftragt. v. Queis, Major vom Gren. Regt. Nr. 2, zum etatsmäß. Stabsoffiz. ernannt. v. Bentheim, Major, aggreg. dem Gren. Regt. Nr. 2, in dieses Regt. einrangirt. Sucro, Oberst- Lt. vom Gren. Negt. Nr. 110, mit der Führung des Inf. Regts, Nr. 83, unter Stellung à la suite desselben, beauftragt. v. Win- ning, Major vom Gren. Regt. Nr. 109, als Bats. Commandeur in das Gren. Regt. Nr. 110 verseßt. Herwarth v. Bittenfeld, Major vom Gren. Regt. Nr. 109, zum etatamäß. Stabsoffiz. er- nannt. v. Shuckmann, Hauptm., bisher Comp. Chef von dems. Regt., zum überzähl. Major befördert. von der B oeck, Hauptm. vom Generalstabe der 16. Division, als Comp. Chef in das Gren. Regt. Nr. 109, Schnackenburg, Major vom Jnf. Regt. Nr. 75, als etatsmäß. Stabs3offiz. in das Inf. Regt. Nr. 78 versetzt. Frhr. v. Led ebur, Hauptm. vom Inf. Negt. Nr. 75, zum Comp.

hef ernannt. Oldenbur g, Sec. Lt. von dems. Reat., zum Pr. Lt. befördert. S{meling, Hauptm. und Comp. Chef vom Inf. Regt. Nr. 78, dem Regt., unter Beförderung zum überzähl. Major, aggre- girt. Scholb, Hauptm. und Comp. Chef von der Haupt-Kadetten- anstalt, in das Inf. Regt. Nr. 78, Frhr. v. Bodelschwingh, Hauptm. und Comp. Chef vom Garde-Füf. Negt., zur Haupt- Kadettenanstalt, von der Lühe, Hauptm. und Comp. Chef vom Gren. Regt. Nr. 89, in das Garde-Füs. Regt., v. Kr osigk, Hauptm. vom Generalstabe der 17. Division, als Comp. Chef in das Gren. Regt. Nr. 89, versetzt. v. Massow, Hauptm. und Comp. Chef vom Garde-Gren. Regt. Nr. 1, unter Ueberweisung zum Großen Generalstabe, in den Generalstab der Armee zurückverseßzt. v. Ber- nuth, Hauptm. à la suite des Garde-Gren. Regts. Nr. 1 und Comp. Führer bei der Unteroff. Schule in Biebrich, unter Entbind. von diesem Verhältniß, als Comp. Chef in das gedachte Regt. ein- rangirt. v. Kropff, Hauptm. und Comp. Chef vom Inf. Negt. Nr. 76, unter Stellung à la suite dieses Negts., als Comp. Führer zur Unteroff. Schule in Biebrich verseßt. Graf v. Goeßten, Hauptm., aggregirt dem Grenadier-Regiment Nr. 10, als Com- pagnie-Chef in das Infanterie - Regiment Nr. 76 „einrangirt. Goltdammer, Hauptm, vom Generalstabe der 7. Division, als Comp. Chef in das Inf. Regt. Nr. 78, Lueder, Sec. Lt. vom Inf. Regt. Nr. 64, unter Belassung in scinem Kommando als Bureau-Chef und Bibliothekar bei der Kriegs\hule in Metz und unter Beförderung zum Pr. Lt. mit Patent vom 10. März 1882, in das Inf. Regt. Nr. 67 versetzt. v. Mayer, Major vom Gren. Regt. Nr. 110, zum etatsmäß. Stabsoffizier ernannt. v. Kloester- lein, Hauptm. und Comp. Chef vom Inf. Regt. Nr. 24, unter Be- förder. z. überzähl. Major in das Gren. Regt. Nr. 110, v. Schier- stedt, Hauptm. und Comp.Chef von der Haupt-Kadettenanstalt, in das Inf. Regt. Nr. 24, v. Brandenstein, Hauptm. und Comp. Chef vom Kadettenhause zu Bensberg, zur Haupt-Kadettenanstalt, Frit\ch, Hauptm. und Comp. Chef vom Kadettenhause zu Kulm, zum Kadettenhause in Bensberg, Kotschote, Prem. Lt. à la suite des Infant. Regts. Nr. 51 und kommandirt als Affffistent bei dem Kadettenhause zu Wahlstatt, unter Beförder. zum Hauptm. und Cinrangirung in das Kadettencorys, als Comp. Chef zum Kadettenhause in Kulm verseßt. Ziedrich, Pr, Lt. à la suite des Inf. Regts. Nr. 20 und kommandirt als Erzieher bei der Haupt- Kadettenanstalt, als Assistent der- Comp. Chefs zum Kadettenhause in Wahlstatt kommandirt. Schneider, Sec. Lt. vom 8, Inf. Regt. Nr. 64 und kommandirt als Erzieher bei dem Kadettenhause zu Wahlstatt, Woldermann, Sec. Lt. vom Inf. Regt. Nr. 114 und kommandirt als Erzieher bei der Haupt-Kadettenanstalt, unter Be- lassung in ihrem Kommando und unter Beförderung zu Pr. Lts.. àò la suite der betreffenden Regimenter gestellt. Sto, Hauptmann à la suite des Generalstabes und vom Nebenetat des Großen Generalstabes, unter Entbindung von dem Verhältniß als Vermessungs-Dirigent bei der trigonometr, Abtheil. der Landes- aufnahme, als Comp. Chef in das Fuß-Art. Regt. Nr. 6, Geest, Hauptm. à la suite des Generalstabes, und vom Nebenctat des Großen Generalstabes, unter Entbindung von dem Verhältniß als Vermessungs-Dirigent bei der topograph. Abtheil. der Landesaufnahme, áls ‘Comp: Gie in d Ii R Ne. 22 - vere seßt. Tecklenburg, Hauptmann und Compagnie - Chef vom Inf. Regt. Nr. 87, unter Stellung à la suite des Generalstabes der Armce und Ernennung zum Vermessungs-Dirigenten bei der trigo- nometr. Abtheil. der Landesaufnahme, Stünkel, Pr. Lt. vom Juf. Regt. Nr. 81 und kommandirt zur trigonometr. Abtheil. der Landes- aufnahme, unter Ernennung zum Vermessungë-Dirigenten bei dieser Abtheilung, Beförder. zum Hauptm. und Stellung à la suite des Generalstabes der Armee, v. Hülsen, Pr. Lt. vom Garde-Gren. Regt. Nr. 1, kommandirt zur Dienstleistung bei dem Großen Gene- ralstabe, unter Stellung à la snite des Generalstabes der Armee und Grnennung zum Vermessungs-Dirigenten bei der topographischen Abtheil. der Landesaufnahme, in den Nebenetat des Großen General- stabes verscßt. Bey er, Pr. Lt. vom N Regt. Nr. 87, zum Hauptm. und Comp. Chef, vorläufig ohne Patent, v. Göt, Sec. Lt, von dems. Negt, von der Becke, Sec. Lt. vom Inf. Negt. Nr. 81, v. Glasenapp, Sec. Lt. vom Garde-Gren. Regt. Nr. 1, zu Pr. Lts. befördert. Bendemann, Pr. Lt. vom Gren. Regt. Nr. 110, Blauel, Pr. Lt. vom Feld - Artillerie - Regiment Nr. 2, auf drei Jahre zur trigonometr. Abtheil. der Landesaufnahme kommandirt. Hunger, Pr. Lt. vom Inf. Regt. Nr. 21, dessen Kommando zur trigonometr. Abtheil. der Landesaufnahme bis ult, März 1883 verlängert. v. Wartenberg, Sec. Lt. von der Haupt- Kadettenanstalt, zum Pr. Lt. befördert. Elstermann v. Elster, Sec. Lt. vom Inf. Regt. Nr. 50, als Erzieher zum Kadettenhause in Oranienstein vom 1. Mai d. J. ab kommandirt. Beeck, Comp. Verwalter bei dem Kadettenhause zu ODranienstein, unter Ernennung zum Hausverwalter bei dems. Kadettenhause, zum Feldw. Lt, (mit dem Range eines Sec. Lts.. in der Armee) befördert. v. Zander, Kadet vom Königl, Sächs. Kadettencorpt, in der Preuß. Armee, und zwar als arafkteris. Port. Fähnr. bei dem 3. Garde-Gren. Regt. angestellt. v. Frankenberg-Proschliß, Major und Eëcadron- Chef vom Kür. Regt. Nr. 5, Meyer, Major und Escadr. Chef vom Ulan. Regt. Nr. 8, Graf v. Geldern, Major und Ektcadr. Chef vom Drag. Regt. Nr. 2, Frhr. v. Kirchbach, Major und Escadr. Chef vom Kür. Regt. Nr. 2, cin Patent ihrer Charge verliehen. Rabev. Pappenheim, Rittm. u. Escadr. Chef vom Hus. Regt. Nr. 11, Frhr. v. Breidenbach zu Breidenstein, Rittm. und Escadr. Chef vom Drag. Regt. Nr. 7, v. Krosigk, Rittm. und Escadr. Chef vom Hus. Regt. Nr. 12, v. Wenden, Rittm. und Escadr. Chef vom Drag. Regt. Nr. 11, Frhr. v. Gleichen gen. v. Ru ß- wurm, Rittm. und Escadr. Chef vom Drag. Megt. Nr. 24, S{midt, Rittm. und Escadr. Chef vom Ulan. Regt. Nr. 6, der Charafter als Major verliehen. v, Lauß, Pr. Lt. vom Hus. Regt. Nr. 10, zum überzähl. Rittm. befördert. Frhr. v. Vittingboff gen. Sell, Sec, Lt. vom Garde-Hus. Regt., in das Hus. Negt. Nr. 16, Fischer, Major vom Kriegs-Ministerium, als Bats. Com-

S2.

mandeur in das Fuß-Art. Regt. Nr. 7, verseßt. Rathgen, Hauptm. und Comp. Chef vom Fuß-Art. Regt. Nr. 7, unter Belassung in seinem Kommando zur Dienstleistung bei dem Kriegs-Ministerium è la guite des gen. Regts. gestellt. Thiel, Hauptm. und Battr. Chef vom Feld-Art. Regt. Nr. 9, zum Major, Hell, Pr. Lt. von demselben Regt. zun Hauptm. und Battr. Chef, Henning, Sec. Lt. von dems. Negt., zum Pr. Lt., Frhr. Naißg v. Frent, Pr. Lt. vom Feld. Art. Regt. Nr. 14, zum auptm. und Battr. Chef, Frhr. Röder v. Diersburg, Sec, t. von dems. Negt. zum Pr. Lt., Braun, Sec. Lt. vom Feld-Art. Regt. Nr. 17, zum Pr. Lt., Gabriel, Hauptm. und Battr. Chef vom Feld-Art. Regt. Nr. 21, zum Majocr- befördert. Graf zu Dohna, Pr. Lt. vom 2. Garde-Feld-Art. Regt., von dem Kom- mando als Adjut. der 3. Feld-Art. Brig. entbunden. Wasmans- dorff, Pr. Lt. vom Feld-Art. Regt. Nr. 17, unter Stellung à la snite des Regts., aïs Adjut. zur 3. Feld-Art. Brig. kommandirt. Zinken-Sommer, Major und etatsmäßiger Stabsoffiz. vom Feld- Art. Regt. Nr. 9, als Abtheil. Commandeur ‘in das Feld-Art. Regt. Nr. 11, Chales de Beaulieu, Hauptm. “und Battr. Chef vom Feld-Art. Regt. Nr. 14 in das Feld-Art. Nr. 6 verseßt. Wankel, auptm. à la suite des eld - Art. Regts. Nr. 14, als Battr. Chef in das Feld-Art. Regt. Nr. 21 einrangirt. Koecher, Major und etatsmäß. Staboffiz. vom Feld-Art. Regt. Nr. 21, als Abtheil. Commandeur in das Feld-Art. Negt. Nr. 18 verseßt. v. Stutterheim, Hauptm. à la suite des Garde-Fuß- Art. Regts, unter Entbindung von seinem Diensftverhältniß als Vor- stand des Art. Depots in Berlin und unter Einrangirung in das Regt., zum Major befö?dert und gleichzeitig zum Mitglied der Prü- fungskommission für Hauptleute und Pr. Lts. der Artillerie ernannt. Labes, Pr. Lt. vom Garde-Fuß-Art. Regt.,, zum Hauptm. und Comp. Chef, Barthels, Sec. Lt. von dems. Regt., zum Pr. Lt., Hörder, Pr. Lt. vom Fuß-Art. Regt. Nr. 6, Kleist, Pr. Lt. vom Fuß-Art. Regt. Nr. 7 zu Hauptleuten und Comp. Chefs, Bispinck, Sec. Lt. von dems. Regt., zum Pr. Lt., befördert. v. Hellfeld, Dberst à la snite des Garde-Fuß-Art. Regts. und Commandeur der 4. Fuß-Art. Brig., von der Stellung als Mitglicd der Prüfungs- kommission für Hauptleute und Pr. Ls. der Artillerie entbunden. Sichart v. Sicbartshoff, Oberst-Lieutenant und Commandeur des Garde - Fuß- Artillerie - Regiments, zum Mitgliede der Prüfungskommission für Hauptleute und Premier- Lts. der Artillerie ernannt. y. Mechow, Major und Bats. Com- mandeur vom Garde-Fuß-Art. Regt., unter Stellung à la suite des Negts, zum Art. Offiz. vom Play in Wesel ernannt. v. Kettler, Major und etaismäß. Stabsoffiz, vom Garde-Fuß-Art. Regt., von der Stellung als Mitglied der Prüfungskommission für Hauptleute und Pr. Lis. der Artillerie entbunden. Asbrand gen. v. Porbeck, Hauptm. und Comp. Chef vom Garde-Fuß-Art. Regt., unter Stellung à la suite dieses Regts, zum Vorstand des Art. Depots in Berlin ernannt. Mahrenholz, Sec. Lt. vom Fuß-Art. Regt. Nr. 2, unter Beförderung zum Pr. Lt., in das Fuß-Art. Neat. Nr. 6 verseßt. Scheuerlein, Hauptm. und Comv. Chef vom Fuß-Art. Negt. Nr. 6, unter Verseßung in das Fuß-Art. Negt. Nr. 4, zum 2. Art. Offiz. vom Plaß in Posen, Sternagel, Pr. L. vom Fuß-Art. Regt. Nr. 6, unter Beförderung zum Hauptm. und unter Versetzung in das Fuß-Art. Regt. Nr. 2, zum 2. Art. Offiz. vom Play in Königsberg, Schomler, Hauptm. vom Fuß-Art. Regt. Nr. 7, unter Entbindung von feinem Dienstverhältniß als Art. Offiz. vom Plaß in Sonderburg-Düppel, zum Comp. Chef, Schütz, Hauptm. und Comp. von demselben Regt., zum 2. Art. Offiz. vom Plaß in Spandau, v. Westernhagen, Hauptm. vom Fuß-Art. Regt. Nr. 8, unter Entbindung von seinem Dienst- verhältniß als 2. Art. Offiz. vom Plaß in Spandau, zum Comp. Chef, Ohlenschläger, Hauptm. und Comp. Chef von dems. Regt., zum Art. Offiz. vom Plaß in Sonderburg-Düppel, ernannt. Keppel, Sec. Lt. vom Fuß-Art. Regt. Nr. 8, unter Beförderung zum Pr. Lt., in das Fuß-Art. Regt. Nr. 6 verseßt. Biermann, Pr. Lt. von der 2. Ingen. Insy., zum Hauptm, Scholtz, Sec. Lt. von der 2. Ingen, Insp, v. Münchhausen, Sec. Lt. von der 3. Ing, Insp., zu Pr. Lts., befördert. v. Kleist, Hauptm. von der 1. Ingen. Insp. und Comp. Chef im Garde-Pion. Bat., unter Beför- derung zum Major und Verseßung zum Stabe des Ingen. Corps, zum Commandeur des Garde-Pion. Bats., Frhr. v. Wangenheim, Hauptm. von der 1. Ingen. Insp., unter Entbindung von dem Kom- mando als Adjut. bei der 1. Ingen. Insp., zum Comv. Chef im Garde-Pion. Bat., ernannt. Smidt, Hauptm. von der 1. Ing. Insp., von der Stellung als Comp. Chef im Pion. Bat. Nr. 1 ent- bunden. Schlenther, Hauptm. von der 1. Ingen. Insp., als Adi. zu dieser Insp. kommandirt. Greßmann, Pr. Lt. von der 1. Ing. Insp. unter Beförderung zum Hauptm., zum Comp. Chef im Pion. Bat. Nr. 1 ernannt. von Goessel, Hauptm. von der 2. Ingen. Insp. und Ingen. vom Plaß in Glatz, unter Beförderung zum Major, zum Stabe des Ingen. Corps, Bamihl, Hauptm. von der 3. Ingen. Insp., zur 1. Ingen. Insp., Krausse 11., Sec. Lt. von der 3. Înga. Insp., in das Train-Bat. Nr. 15, versezt. Genêt, Pr. Lt. von der 4. Ingen. Insp.,, von dem Kommando als Adjut. dieser Insp. entbunden. Rieß \ch, Pr. Lt. von der 4. Ingen. Insp., als Adjut. zu dieser Insp. kommandirt. Rib a, Sec. Lt. vom Eisenb. Regt., unter Rückversezung zum Ing. Corps, in die 3. Ing. Insp. ein- rangirt. Frhr. von Bo ck, Oberst-Lt. und Commandeur des Garde- Pion. Bats., zum Inspecteur der 1. Festungs-Insp. ernannt. Messing, Sec. Lk. von der 3. Ingen. Jnip., in das Eisenb. Regt. verseßt. Todt, Pr. Lt. vom Train-Bat. Nr. 3, unter Beförderung zum Rittm. und Comp. Chef, in das Train-Bat. Nr. 14, Traeger, Sec. Lt. vom Garde-Train-Bat., unter Beförderung zum Pr. Lt., in das Train-Bat. Nr. 3, Graßhbof, Sec. Lt. vom Train-Bat. Nr. 15, unter Beförderung zum Pr. Lt., in das Train-Bat. Nr. 8, verseßt. Gm Beurlaubtenstande. Berlin, 15. April. Poggce, Pr. Lt. vom 1. Garde-Gren, Landw. Regt, Timpe, Pr. Lt. vom 2. Garde-Gren. Lanw. Regt, Biermann, Dollenmaier, Pr. Lts. vom 4, Garde-Gren. Landw. Regt., zu Hauptleuten, von der O sten, Pr. Lt. von der Res. des Drag. Regts, Nr. 2, zum Rittm., Wolter, Sec. Lt. von der Landw. Kav. des 1. Bats. Landw. Regts. Nr, 8, zum Pr. Lt.,, Hauschteck, Pr. Lt. von der Landw. Inf. des 2, Bats. Landw. Regts. Nr. 12, zum Hauptm., Fürst Radziwill, Pr. Lt. von der Res. des Ulan. Regts. Nr. 3, zum Rittm., befördert. Glüdcksberg, Pr. Lt. von der Landw. Inf. des Res. Landw. Regts. Nr. 35, zum 1. Garde-Gren, Landw. Regt. verseßt. Zernentsch, Pr. Lt, von der Landw. Kav. des 1. Bats. Landw. Regts. Nr. ap zum Rittmeister, Cras, Robrmann, Sec. Lts. von der Res: des Inf. Regts. Nr. 50, zu Pr. Lts., v. Wolff 1, Sec. Lt. von der Res. dcs Drag. Regts. Nr. 4, Frhr. v. Richthofen, von der Berswordt , Sec. Lts, von der Res. des Drag. Regts. Nr. 8, Knobl, Sec. Lt. von der Res. des Hus. Regts. Nr. 2, v. Hamil- ton, Sec. Lt. von der Landw. Kav. des 2. Bats. Landw. Regts. Nr. 23, zu Pr. Lts, Rohloff, Sec. Lt. von der Landw. Inf. des 1. Bats. Landw. Regts. Nr. 15, zum Pr. Lt., v. Schrader, Sec. Lt. von der Res. des Ulan. Regis. Nr. 5, Possehl, Krüger, Sec. Lts, von der Landw. Kav. des 2. Bats. Landw. Regts. Nr. 76, Bucbka, Sec. Lt. von der Landw. Kav. des 1. Bats. Landw. Regts. Nr. 89, Scarenberg, Sec. Lt. von der Res. des Gren. Regts. Nr. 89, Baron von Brockdorff, Sec. Lt. von der Landw. Kav. des 2, Bats, Landw. Regts. Nr. 90, zu Pr. Lts., befördert. Hiltrop, Hauptm.

ml

pn