1882 / 93 p. 1 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

Danzig, 11. April. (W. T. B.) leo 174 bez. u. Br, pr. Mai 174 Br., pr. Juni 174 B nfall-Vêrsioherungs Getreidemarkt. Weizen luco theutér, Umsatz 2000 September-Dezember 19 f 194 Bre Wales, 4 R. 96, Leipzi, o N enden B

Tonnen. Bunt und hellfarbig , mehr oder weniger ausgewachsen London, 18. April (W. T. B) Gotthardbahn. ; e

203,00—210,00, hellbunt 213,00—218,00, hochbunt und glasig An der Küste angeboten 5 Weizenladn .— W G ¿ E Ord. Gen.-Vers. zu Luzern. Î

220,00—229,00, pr. April-Mai Transit 211,00, pr. Mai-Juni Transit | äünderlich. Havannazucker Nr. 12 25. Rubig, T z Es Co Südbahn. Ord. Gen.-Vers. zu Königs- 2 210,50. Roggen gefragt loco inländ. pr. 120 Pfd. 147,00 Liverpool, 18. April. (W. T. B3 Rjask Wiasma-Bisenbahn-Gesellschaft Ord. Gen

polnischer oder russischer Transit 136,00—138.00. Roggen pr. Getreidemarkt. Weizen 2—d i ¿ April-Mai Transit 136,00, do. pr. Mai-Juni Transit 139,00. Kleine Wetter: Schön. E 5 Bala: 5 d. Aar. Tas 00-90 PORIES €Gerste loco 126,00. Grosse Gerste loco 114,00. Hafer loco Liverpeol, 18. April. (W. T. B) 122 00 bis 124,00. Erbsen loco 125,00. Spiritus pr. 10,060 Baumwolle (Schlussbericht). Umsatz 10 000 B., davon für Wett erbericht vom 19. April 1882 Läter % leco 42.95, Í Spekulation und Export 2000 B. Uxzverändert. Middl. amerikanische 8 Uhr Morgen & D : und Stettin, 18. April. (L. B) Mai-Jun -Lieferong 645/64, Juni-Juli-Lieferung 6494, Juli-Augnst- Barometer auf ; afi Getreidemarkt. Weizen unverändert, loco 210,00 bis 221,00, | Lieferung 627/39 d. Stati 0 Gr. u. d.Meeres- i Temperatux pr. April - Mai 224,50, pr. Mai-Juni 221,50. Roggen flau, Manchester, 18. April, (W. T. B) AGÏON N. \¿piegel reduz. m| Wind, Wetter. \in ° Celsiua

loco 152,00 bis 155,00, pr. April-Mai 154,50, pr. Mai-Juni 12r Water Armitage 74, 12x Water Taylor 8, 20r Water E E C==R pr 9 o ,

153,09, pr. Juni-Jnli 151,50. Rübsen pr. September-Oktober | Mickolls 94, 30r Water Clayton 10%, 32 r Mock Townhead 104, 40r | Mullaghmore 751 |SSW bedeckt 12

256,00. Rüböl bebanptet, 100 Kilogramm pr. April-Mai 55,70, | Mule Mayoll 93, 40r Medio Wilkinson 114, 36r Warpcops Qua- | Aberdeen .. 753 |S8W Regen 6 -L 3

pr. Sept.-Oktober 55,50. Spiritns matt, loco 42,30, pr. April- | lität Rowland 102, 49r Double Weston 11%, EOr Double courante | Christiansund 754 |8SW bedeckt 3 E

Mai 44,90, pr. Juni-Juli 46.00. Petroleum pr. April 7,30. Qual, 14%, Printers 16/16 24/50 8F pfd. 941, Fest, Kopenhagen, 754 |WNW Regen 7 bedeckt 2

Posenm, 18. April. (W. T. B.) D GIlasg@Ww, 18. April. (W. T. B.) Stockholm. 760 880 „Spiritus loco ohne Fass 42,70, pr. April-Mai 44,0, pr. Juni Roheiszen. Mixed numbers warrants 47 sh, 7 d. bis | Haparanda 763 ISW 44.70, pr. Juli 45,40, pr. August 46,00. Gekündigt 15 000 Liter. | 47 sh, 9 d, St.Petersburg (E Behanptet. ; Paris, 18. April. (W. T. B.) Moskau 756 Breslau, 19 April, E. T, B) ; Produktenmarkt. Weizen steigend, per Apri! 30,10, per | Cork, Queens- : Getreidemarkt. Spiritus per 100 Liter 100% ner April- | Mai 30,25, per Mai-Anugust 29,69, per Juli-August 29,00. Mehl town 757 Mai 45,09, do. per Mai-Juni 45,70. do. per Augnust-September | 9 Marques, steigend, per April 63,25, per Mai 63,30, per Mai- | Bret 766 47,00, Weizen per April-Mai 216,00. Roggen per April-Mai | Angnust 63/25, per Juli-August 62,80. Rüböl rubig, per April | Helder... 764 153,50, do. per Mai-Juni 154,00, per September Oktober 152,00, | 69,25, per Mai 69,75, per Mai-August 71.00, per September- Sylt S 761 Rüböl loco per April-Mai 55,00, „per Mai-Juni 54,50, per | Dezember 73,50. Spiritus fest, per April 59,25, per Mai 60.25 Hamburg 763 September-Oktober 56,90. Zink: Paulinenhütte 16,40 Wetter: | per Mai-August 61,C0, per September-Dezember 97,50. Swinemünde. 759 Trib. : Paris, 18. April. (W. T. B) Neufahrwaas.| 758 Cöln, 18. April. (W. T. B) . : Rohzucker 889 loco bekanuptet, 60,00 à 60,25. Weisser Zucker | Memel ; 760 Getreidemarkt. Weizen hiesiger loco 23,50, fremder loco behauptet, Nr. 3 pr. 100 Kilogr. pr. April 67,75, pr. Mai T 22,50, pr. Mai 22,10, pr. Juli 21,70, pr. November 20,70, Roggen | 68,30, pr. Mai-Augnst 69,28. N f ae E 1 loco 19,50, pr. Mai 15,50, pr. Juli 15,40, pr, November 1505. St. Petersburg, 19. April. (W. T. B) E Hafer loco 16,50. Rüböl loco 80,30, pr. Mai 29,20, pr. Oktober Produktenmarkt. Talg loco 70,09, pr. August 7000. e L R 29,10. j Weizen loco 15,75, Roggen loco 10,50. Hafer loco 5,90. Hanf Minche M 406 Bremen, 18. April, (W. T. B.) loco 34,50, Leinsaat, (9 Pud) loco 14,25. Wetter: Kalt. P 65 . Petroleum. (Sehlussbericht). Fest, Standard white loco New-YorK, 17. April. (W. T.'B.,) P 7,05 bez. u Käufer, pr. Mai 7,05 bez. n. Käufer, pr. Juni 7,20 Br,, Waarenbericht. Baumwolle in New-York 12}, do. in R 0 pr. Juli 7,35 Br., pr. Angust-Dezember 7,70 Br. New-Orleans 12, Petroleum in New-York 7% Gd, do. in 2 Ss N (S amburg, 18. April, (W. T. B.) | Philadelphia 74 Gd., rohes Petroleum 64, do. Pipe line Certificates | reslau 8 Getreidemarkt, Weizen loco fest, auf Termine still. | D. 79 C. Mehl 5 D, 25 C. Rother Winterweizen loco 1 D. | fle d'Aix 768 Roggen loco rubig, auf Termine stil]. 905 C., do. pr. Apr! 1 D, 49 C., do. pr. Mai 1 D, 50% C do. | Nizza 760

E ————_—

bedeckt —1 A O E : velkie "0 | Das Abonnement beträgt | e Q y Alle Post-Anstalten unehmen Keste!!ung an; | für das Vierteljahr. s S E Berlin außer den Post - Anftalten au die Expe- |

Insertionspreis für den Raum ciner Druzeile 30 Sd dition: 8W. Wilhelmstraße ir. 32.

M 93. Berlin, Donnerstag, al E e den 20. April, Abends. 182,

A

bd bd D B O J

| |

Regen!) wolkig?) halb bed, wolkig wolkig bedeckt wolkig3) hedeckt bedeckt bedeckt) [bedeckt ®) heiter) /heiter heiter

pra pad

D S

H C5 0 O H D A D

| | | |

Vergl. Allerh. Erlaß vom 10. April 1876 Amtsbl. d. Reg. als Tag für den Umzug desselben der leßte Werktag im Monat

; tsdam 26. ; Juni. \ dem Pastor Dr. Wilken zu Stralsund den Rothen | zuy U 2D A 1876, In der heutigen dritten Lesung beantragten die Abgg. | ; 6 2 7D. 17, M g

E NONe E E Ben Lin Gumtala Werl, Allerh, Erlaß vom 9. April 17 Amisbl. d. Reg. | Jacods und von Rauchhaupt: N Direktor a. D. Dr. Beisert zu Bunzlau, dem Realschul- Potsdam 11. Das Haus der Abgeordneten wolle beschließen : N 7 Oberlehrer a. D., Professor Knochenhauer zu Potsdam | zu Frankfurt a./O. vom g, Mai 1877, 1) În der Ueberschrift zu seßen statt: „der besonderen“ : „die |bedeckt?) und dem Seminarlehrer a. D. Böhme zu Berlin den Rothen Neroal Allerh. Erlaß vom 6. Mai 1878 Amtsb[. d. Reg. zu besonderen“. E Adler-Orden vierter Klasse; dem Gymnasial-Direktor, Pro- Srieoaa 01 Mal 2) Den $. 2 wie folgt zu fass: s T S fessor Dr. Guttmann zu Brieg den Adler der Ritter des Frankfurt a/O. vom 3. auini 1818, I n Dien E I, u O a E 5 Königlichen Haus-Ordens von Hohenzollern ; dem emeritirten Vergt. Allerh. Erlaß vom 21. Juli 1879 Amtsbl. d. Reg. C L daa u Dienstkltbiatnen farbe

j : [wolkenlos 15 ; ; : C E a 21400 Br, 219,00 Gd, ‘pr. Julie | pr, duni 4 D. 801 0, Mals (old zit B 6 En S ing | Triest .…., 760 ¡ONOo ‘bedeckt ! Schullehrer Wilde zu Pichelsdorf bei Spandau den Adler Potsdam 29. L äteftens am leßten Tage des Monats März, der Umzug 00 Ga Br, 206,00 Gd. Roggen pr, April:Mai 159,00 Br, | Mascovados) 74, Kaftos (Rio-) 94. Schals (Mitte rf As | ne) S der Fnhaber desselben Ordens; sowie dem Rathmann und | v Frankfurt a/O, "9m 27, August 1879, Li lebten Wetffage did Moncis Auiti 6200 U s : n E A N 0E i 24A n ls 12, do. Rohe & Brothers 11%16. Speck (short clear) 1) Grobe See. 2) Grobe See. 3) Nachts Regen. Y Gobtern L rivetförster Fri 5 d id zu Ties ec R Vergl. Allerh. Ha Va au März 1880 Amtsbl. d. Reg. Nachdem sih der Abg. Jungk gege a ausge- L, sbe ; j 11, 10C0 (V0, pr, Mai 56.50. s U. Getreidefracht k. regnerisch 5) Gestern Berech & N bmittass 2 dem Privatförster Friedrich zu z«Fepnß 1m Kreîse Bitter- Potsdam 20, UAPr : \ d Staats-Minister Lucius si ir dessen even- att, pr: O | : ch. s gen. tt 3 D : E, i E L UEE prochen, der ts-M

L a8 Be, Le E A M Me M E, M As V E) L O 7) Gestern Regen. 8) Abends aen acamietags etwas Regen. feld, dem Naa D L. A A er], Aut E x io uu Frankfurt a./D, "9M “5” Mai 1880, tuelle Annahme erklärt hatte, wurde derselbe vom Hause an-

xuhig, ing Umsat!z, T0 N Lia x S E i j naon 14, 0 auf Paris 448. endenz Anmerkung: Die Stationen sind in 4 Gruppen geordnet: taillon 2. ajjauijchen „Fnfanterte:Negunen (r. 00, Und dem h ————_— enommen. | 790 RS P a V C uE, A e ao Las Legaten Matt. Preis für good first 3800 à 3950, 1) Nordeuropa, 2) Küstenzone von Irland bis Va Eda B Mittel Fabrikwerkmeister Sanftleben zu Burg im ersten Je- Die 88. 119, 120 werden dahin abgeändert, daß g An dritter Stelle berieth das Haus in dritter Berathung 780 Gl Wetfert Vortndentich S EZemoer T U E E R ne A rNs Ee dieser E 4) Südeuropa. Innerhalb jeder Gruppe rihowschen Kreise das Allgemeine Ehrenzeichen zu verleihen. d 4 Aas ebr i eibe Sve 2 Rihlr. (6 46)“ den Entwurf eines Gesetzes, betreffend die Ausdehnung der Wien, 18, April. (W. T. B.) do. nach dem Mittelmeer 3000, Vorrath von Kaffee in Ric | gy icd iür die adt, Ee b. im’ 8. 190 die Worte: O O des Ea R aue L rafe

R a en evangelischens/ Pfarr-Wittwen- un aisen

U

2 . s : ; ht c 1 ig 700 9 in ' L d a Getreidemarkt. Weizen pr. Frühjahr 12,50 Gd., 19,52 | 171000 Sack. 3 = schwach, 4 = mässig, 5 = Ed R O 7 A „Und jeder der sieben nächstfolgenden 1 Rthlr. (3 6) die vormals hessishen(Theile des Konsistorialbezirks Wies- : aden.

Taf N 2 5 ; 129A ; Br. Ba er pr. Frübjahr 8,15 Gd., 8,20 Br. Mais pr. Mai-Juni } = stürmisch, 9 = Sturm, 10 = starLer g E as in Wegfall kommen. 7,60 Gd., 7,65 Br. : , er Sturm, 11 hestigzr ; ; Pest, 18. April. (W. T. B.) O S Dazu lag folgender Ant dem Abg. Bork i h 2 : Eisenbahkn-IE s ¿ ebersicht der Witt 2 u j y U i4. Ta j i ¿ azu lag folgender Untrag von dem . Vorl Vor: Produktenmarkt. Weizen loco und auf Termine fest, n-Binnabkmen U: Jhre Majestät die Kaiserin und Königin sind Ministerium des Jnnern. See Sous der Abacordüetea S ire beschließen. dem Art. 2 fol-

A E: ; : E Cn L Das gestern erwähnte Mini ü lordsee i j , A : ; ; pr. Frühjahr 12,27 Gd, 12,30 Br., pr. Herbst 10.75 Gd, 10,80 Br. Pfälzische Eisenbabn, Im März 1882 1107099 A, | nehmender Tiefe IAUt A oabWlrts: a Nus n e Kie gestern Nachmittag über Weimar nah Wiesbaden abgereist. Dem Landrath von Basse ist das Landraths-Amt im | gende Fassung zu geben: 5 2 - . O- © N 9 , , , westlict nd 5 . i Á ür die Aufnahme der im Artikel 1 bezeichneten vormals hessischen icher und nord Kreise Steinfurt übertragen worden. Vene, in die Centralfkirhenfonds und die Pfarrwittwen- und

E I Ea M L R L U O Gd, (+ 6 141 6), bis ultimo März 1882 3017 297 (4 146 870 A) | schweden fortgeschritten, starke Böen ans , Allintetanm is. bil, V T B) : etter: Schön. 21 Ant Banerein Ma orn R Aal ati westlicher Richtung mit Niederschlägen an der westdentschen i: ; E ; ; Getreide markt (Schlussbericht), Weiren per Mai 312. Ï / Gen.-Vers. 20 Berlin, ; N Lt io ent N Ia Mbrigan On nt Va : cine Mente van Ug Gi S iG GUESE Sim L November 2. ioezen pr ital 1E pr er E j Bisenhütiomwork Koula bl Muskau, L O ee O us e An P E ors Deutsches Neich. Ministerium für Landwirthschaft, Domänen Sén zweitausend Mark zu Gunsten der vorbezeichneten hessischen Bancazinn 57, 29, Sociétó anonymo italienno peur la régio oointéressóe A LOR anon ist das Wetter heiter, sonst überall wolkig bis Se. Majestät der Kaiser haben im Namen des Reichs und For Bn, N Gemeinden auf die dem Centrolkirchenfonds gegenüber zu über- ê T0. «ncessen ist im Nordwesten der britischen * Inseln bei Allergnädigst gexuht : Dem. Gestüt-Noßärzt Wbppe vei dem Pommerschen S gr Abg. von Belnigsen für den Antrag ein-

Antwerpen, 18. April. (W. T. B) des Tabacs. Ord. Gen,.-Vers i i | L J : L : ; N , (l, en,- : zu Rom, stellenweise stürmischer Lufthewegnng d 2 ; i äsi 1 j i i in Getreidemarkt. (Schlussbericht.) Weizen steigend, Roggen Chemnitzer Actien-Spinnereîl. Ord. Gen.-Vers. in fallen, 80 dass zurückdrehende afelzahagAS, Ade, ate En, den Königlich preußischen Landgerichts - Präsidenten Landgestüte zu Labes ist die fomint}jarische NMEARRS ver getreten war unter Hinweis auf das {wach besuchte Haus,

behauptet. Hafer flau. Gerste steigend, : 1 e | ch p 1 1 dgefi Antwerpen, 18. April. (W. T. B.) | Miéenati VasallVereialioes Balk ie Len As und Regenfällen zunächst für das nordwestdenutsche Küsten- Swhaper, den Königlich preußischen Dber-Landesgerichts-Rath Zer E des Kreises Regenwalde im Nebenamte vor dem die zweite Berathung stattgefunden habe, und au ___Petroleummarkt (Schlusshericht). Raffinirtes. Type weiss. Ord. Gen.-Vers. zn Leipzig. DZIS. | gebiet zu erwarten sind, Meischeider und den Königlih bayerishen Öber-Landes- | übertragen worden. | die Abgg. Kalle, Dr. Lieber demselben beigestimmt, die Abgg, S / ——————— E RROE R E NN I TAC A EM Ä I Be un ——— P ontsche Seewarte. / R fun Li, L R T ird Frhr. von Minnigerode und Schreiber Pagegen demselben [auspielers Hrn. Berndal, sowie des Königlichen | Trauerspiel in 5 Akten von spe S Laa nes s —— den Kaufmann F. Kempf in Puert / widersprochen hatten, wurde der Antrag Bork angenommen. Ea ; Kammermusikus Hrn. Lübe und der Königlichen eröffriung- 6 Vfana Tbe e espéate. du HONA Ä n R Ne 0, Cegislen D ReeiE- den Kaufmann Foh. Petersen in La Guayra zu Es folgte die erste Berathung des Entwurfs eines Ge- Königliche Schauspiele, Donnerstag: | Kapelle, unter Direktion des Hrn. Direktors von | Freitag: "Gastspiel des Hrn. Ludwig Barnay. Gottlieb Friedrich e gnalement des Musketier Konsuln zu ernennen, ichtamtliches seßes, betreffend die Feststellung eines Nachtrages aus, ea Le Rund: Der Barbier von S E E Cbordieeriens S ters H Das Gefänguiß. Aus der komischen Oper. | pagnie 3 “Brandenburgischen Vufintecic-btetinecis Nihta t zum Staatshaushalts-Etat für das Jahr vom 1. evilla. Komishe VDper in 2 Abtheilungen. | X99 es Whordtreltors Hrn. Gräfen. Zum R Nr. 20, Vor- d 2 en JZnfankerie-Leg 8 j April 1882/83. Musik von Rossini. (Frl. Tagli Junck, | SVluß der Matinée: Die Glocke, von F. von x ia- : Ma ste, puname Gottlieb Friedrich é ; it einer See-:S s Deutsches Neich. 4 R Geno Ee F Gr de Spalts Ft Schiller, mit lebenden Bildern, gestellt vorn A N Germania Theater, Donnerstag: Zum August Franke, Alter 25 Jahr 3 Monat, Geburts- Jn Elsfleth wird am 24. d. M. mit einer See-Steuer : L Der Abg. Büchtemann beantragte, den Nachtraggetat aud Sluß: Orientalisches Bild, von Paul Taglioni. | von Strang, Musik von W. Taubert. Lebende | 12-_ Male: Novität: Unsere Weiber. Große | °rt Hohenwalde, Kreis Beeskow-Storkow, Regie- mannsprüfung begonnen werden. Preußen. Berlin, 20. April. Se. Majestät der | auf das 5. Quartal, vom 1. Januar bis zum 31. März Musik von Rubinstein, ausgeführt von, den Fräuleins | Bilder: 1) Der Gang zur Taufe. 2) Die Heim- | Posse mit Gesang in 5 Bildern von Frit Mölle. cungsbezirk Potédam, Größe 1 Meter 71 Centim., Kaiser und König maten, laut Meldung des „W. T. B.“ | auszudehnen. Der Abg. Dr. Hammacher und der Regierungs- Schau)pielhaus. 106. Vorstellung. Der Biblio- | 2) Die Feuerstätte. 6) Das Begräbniß der Mutter. ¿ SETE S SSOEE i O D, A nid, Mund gewöhnlich, Kinn Geladenen befand si der Regierungs-Präfident von Wurmb. | si der praktischen Durchführung einer Vorausbesti thekar. Schwank in 4 Akten E Se von Moser, | ° ) Das Erntefest. 8) Der Kirhgang. Wilhelm-Theater, Chausseestraße Nr. 25/26. Fu B T EREON Ui, blond, Gesicht Königreich Preußen. Heute Vormittag nahmen Se. Majestät den Vortrag des | des Etats für ein einzelnes Quartal im Wege stehen. In Skene oesebt von Direktor Dee. Anfang 7 Uhr. |, Meldungen um Billets können am Donnerstag, | Donnerstag: (Novität.) Das schöue Geschleht. | fräftig, Sprache deuts. Besondere Fei; Und ; Hofmarschalls von Perponcher entgegen und empfingen Mit- Der Abg. Dr. Virchow bedauerte, daß der Nachtragsetat Pra) Opernhaus. 102, Borstellung. Lohen- Fasten ves R CIALS ven Al, T n den Brief- (Novität) Burleske Posse_ mit Gesang und fehlen. An Königlichen Montirungasfticken bee Le Se, Majestät der König haben Allergnädigst geruht : tags den Prinzen Nicolaus von Nassau sowie die General- niht auch Entschädigungssummen aufweise für die Jnstitute gin, VNomantisce I A e, s O Die Deflarieat, Piel ice Meldun lee S Sn O Bildern von arine selbe bei seiner Fahnenflucht mitgenommen: 1 Binde, dem Major a. D. von Rathenow zu Görlig die | Lieutenants von Woyna und von Wizendorff. der Kunst, die in dem Raczynskischen Palais U Se i e D S 4 Bet R | Billets müssen am Sonndäbend, tex a0 E O Erl A al Gast %elnzier. (Nosa: 1 Waffenro, 1 Tuchhose, 1 Feldmütze, 1 Paar Kammerherrn-Würde zu verleihen. JZhre Kaiserlichen und Königlichen Hoheiten seien und jeßt wegen Abbruchs dieses Gebäudes verlegt werden e M O Es Mét 14 Uhr, vom Kassenflur des Königlichen Í E eiti hosen, 1 Sab ilt bemde, S S Ne Se. Majestät der König haben Allergnädigst geruht der Ktonpring und die Kronprinzessin begaben mes, Negi skommissar Wirkliche Geh. Ober-Regierungs- Schauspielh 7. Vorstellu! : rnhaufes, Thür Nr. 3, abgeholt werden. De ; 5 , el, 1 Leibrieme Stloß, i nig haben : i i : N ENLE ; egierungskom j e - Male: Harold, Trauccipiel 1 9 Wten Ernst Abonnenten bleiben ibre Bic, 1 Mita Pes s i C Tontor O: G Ns 119, Gs dés Reglecungs-Assefsor Paul Hans Otto Frit von Bri, gepern Mos. pt g y Mt O odeten den | Rath Sgulß erklärte, daß die Hochschule für Musik dieses Bildenbruch. In Scene ge| Direktor | 21. April, Mi 2 Uhr, reservirt, sobald fie dies | Zmblegastspiel der Mitglieder des Wallner-Theaters é : rinzessinnen Victoria, Sophie und Margarethe zur Verab- i Gebäude verbleib de und d von Wildenbruh. Jn Scene geseht vo +1. April, Mittags 12 Uhr, reservirt, sobald sie dies | !embleg: H | e C DRCNLELD, G nnen ; ; LARE vos S E, ahr noch in dem alten Gebäude verbleiben werde und darum Dect. M 1M PIMLOE 1 BetNs dur Einwerfen einer Meldekarte in den | Zum 130. Male: Kyrit-Pyriy. Posse mit Gesang Wochen-Ausweise der deutschen Vaifs-zum Landrath P ReE Wdiveinirionel wersammlung zu | [hiedung von Zhrer Majestät der Kaiserin und Königin nah di Aufnahme einer Entschädigungssumme für dieses Jnstitut l in Folge der von der Stadtverordneter gz dem Anhalter Bahnhof ) ahm S i 198 i l Z j in den diesjährigen Etat nicht nöthig gewesen sei. Ueber die

Se. Majestät der König haben Allergnädigst geruht :

E DDA-090IN

bD s DS H I I A US A E a 4

n a b

Theater.

“44 R IO E i teffas 8 O3ntaltHor e *+ [in 3 Akten von H. Wilken und O. F ftinus. Musi s E Beseßung: Eduard, König von E Briefkasten des Königlißen Opernhauses erklärt | n 32 von P en UnD ck. ZUjUnus, usik ettelbanken. ; er f ? y y : E Gytha, Wittwe des C N, d e, baben und müssen dieselben auf Grund Mei von G. Michaelis. Anfang 7 Uhr. [17839] D : E Solingen getroffenen Wahl den seitherigen SNALIDeLETBNE t Heute Vormittag 10 Uhr empfing Se. Kaiserliche Hoheit j i in Ÿ igen nst- s j R Betreff der übrigen Kunst S N atr S i tag: Kyriz-Pyr and A ch Wilhelm Palhyow daselbst als un- : e e e Entschließungen der Regierung in Betreff der g Frl. Stollberg. Harold, Herzog von Ost-Anglien, | Meldekarten dann au am Sonnabend von 9 bis | VPreitag: Kyriz-Pyrig, 8 fee Ar ier And, 4 St Sh en für die gesez- | der Kronprinz den Botschafter Grafen von Haßfeldt und um institute sei er Mittheilungen zu machen niht im Stande. Wulfnoth, ihre Söhne, Hr. Ludwig, F. Kierschner. Z 14 Uhr au Gengenangter Stelle abgeholt Mens Italienische ‘Oper “ora én Rink.) der BPadischen A3 tas i ae “ige ees s ibres cie Wiidtildh f N ge)eß- 111/, Uhr die Königlich bayerischen E Müller, Tpoiee Bei Sthluß des Blattes elgte die zweite Berathung des hetm, genannt der Eroberer, Herzog der Nor- | der Derklauf aller übrigen Billets findet auc l (Central-Skating-Rink, am 15. A il 1882 y S n P, D Be Ps Lindhamer, Maillinger, von Parseval und Harrach, welche fs eincs Gesebes, betreffend dieErweiterung, Ver- mandie, Hr. Berndal.* Adele, seine Tocter, Frl ebendaselbst am Sonnabend, den 22. April, Vor- | Donnerstag: 13. Abonnements - Bors v d «- ADT S2, dem Kaufmann Ludwig Gebhardt, alleinigen Jn- L: : nl: 8 ( ; ins Entwurfs eincs Gejeßes, betreffend di ¡ g, - Meyer. Graf Morcar, Graf Edwin, Angel \&- mittags von 105 bis 1 Uhr und am Sonntag von | Trovatere. 5 Eo Í e SELTEW, haber der Firma „Gebhardt und Roessel“ zu Berlin, b Den ELIM Lungen des Garde-Corps hier e vollständigung und bessere Ausrüstung des e Große, Vettern des Grafen Godwin, Hr. | [4 Uhr ab statt. Die Billets Tragen die Be- A das Prädikat eines Königlichen Hof-Lieseranten zu verleihen. g Mit dem 1 Uhr-Zuge fand heute die Uebersiedelung der Staatseisenbahnneßtzes. : 7 Na der im Reichs-Eisenbahn-Amt aufgestellten,

Bberländer, Hr. Link, Graf uf m Bous- | ¿eichnung „Neserve-Satz“. 2 u R ° M T A 927/30 y e Tas :

Taae Dec Soresbeit v nah Os R / Concert-Haus, Concert des Kgl. Bilse Reichskassenscheine , , ,, 28 175 Höchsten Herrschaften nah dem Neuen Palais bei Potsdam statt. | l j l l i

männische Barone, Hr. Keßler Se Dra, Hr Wallner-Tt i i Hof-Musikdirektors Herrn V /e | Noten anderer Banken , 178 009 ; i L E Eu in der Zweiten Beilage veröffentlihten Nachweisung über die

Abmeyver, Hr. Debnicke. Rotert s C a ner- eater, Donnerstag: 3. 46. Male: Familien-Nachrichten L 18 430 849 84 _ Auf den Bericht vom 31. März d. 438. will Jd dem an- s im Monat Februar 1882 auf deutshen Bahnen (aus- Erzbischof von Canterbury, Hr. Hellmütb-Bräm. Unsere Frauen. Verlobt: Verw. Frau Gustinka Korn, geb Lombard-Forderungen . . , . 904 400!— liegenden, in Folge Beschlusses des 54. Kommunal-Landtages i L : : chließlih der bayerischen) beförderten Züge und deren Stigand, Bischof von Wincester, Hr. Krause. r. Î / S Draeger, mit Hrn, Hauptmann und Baätterie- | Lfecten. 60 507 71 der Kurmark aufgestellten L Der S@&l ußbericht über die gestrige Sißung erspätungen wurden auf 47 größeren Bahnen beziehungs- Der Abt des Klosters Hyde, Hr. Land- Victoria-Theater, Direktion: Emil Hahn. | Chef Müller gen. Wiehr (Berlin—Iüterbog). | Otio Activa . . . ._. . »| 1621839813 Dreizehnten Nacbtrage zu dem revidirten Reglement | des Hauses der Abgeordneten befindet sih in der weise Bahnkomplexen mit einer Gesammtbetriebslänge von Es e R Angelsähsischer. Diacon, Vauneriag: Brin Qelefüla, 4 Su e Tümpling mit Hrn. Rittmeister 26 039 248 98 für die O O Set d E eti Ersten Beilage. 29 342,61 km befördert an fah janmäßigen Bügen : e L. ler. rogar,_ ric, Baldwulf, Sonntag: Erstes Gastspiel der Frau Niemann- a. D. Alfred v. Löbenstein (Breslau—Lohsa). Passiva burg und der Niederlausiß vom 15, Januar 1855 : =; Courier- und Schnellzüge, 81 860 Personenzüge, 49 941 gemischte A E R, Pr: Juegelt, Hr. Siegrist, Raabe. Die Grille. Berber t D Grblandmarschall Johannes p hierdurchz Meine Genehmigung ertheilen. Ab ¿h A, err us Ler (49) Un, he N Hau es L Züge und 75 673 Güterzüge; an außerfahrplan näßigen Zügen : dr, Abich, Frl. Haade. Ein Angelsäcei hee e Friedrich - Wilkelmstädt Theater v. Langen-Rosenzgarten (Per Un) A Ds Sa oanita! L 9 000 000|— E En "Wilhe (m Lucius nebst zahlreichen Bommissarien Ben, üand als 24 462 Güter: Materialien, ne Ard E oa rold, Hr. Scott. Ein Normannischer Herold e Maat n : K Mee | Gestorben: Hr. Sanitäts-Rath Dr. Thi E 0 1 421 922/97 5 s Hegenstand auf der Tagesordnung die dritte S Ee e u , Hr. Taubert. Trabanten, Hr, Saat L ponnerstag: Benefiz für Hrn. Reinhold Wellbof. (Königsberg). oe Sir. Thienemann Umlaufende N e w A LEI 00Ol L von Puttkamer. S E M4 “ftien Gesetzes (betreffend die | wurden 606 370 905 Achskilometer bewegt, von denen E „Mann, Hr. Berthold. Ein Weib, Frl, t “Maik Do J Sicarieß- wperetle in | Dunkelberg (Nordhausen). Age An A e Lde gewe men H idi A 8 A Mitter .yes. Pion, unentgeltliche Uebereignung eines Abschnittes vom großen | 163 681 entf ani M EBUEON Glge Aa B91 fan i“ deuser. Cin Diener Gythas, Hr. Basse. Ein | kten. ) . S! D Geboren: Ein Sohn: Hrn. Dr. E ündigungsfrist gebnndene —y y : K » F derung entfallen. s verspäteten von den 14: ayrpian- Page, Erster Diener, Zweiter Diener des Herzogs Mera Der lustige Krieg. E (Kaiserswaldau). Hrn. Dr, Quiring (Sarenier Verbindlichkeiten . . , , , „| 10121266 XIII. Nachtrag Thiergarten s Berlin O E SNY. Bee D n eas Es mäßigen Courier-, Schnell-, Personen- und gemischten Zügen im Wilhelm, Frl. Großtreuz, Hr. Will Hr. Be- Dortausige nzeige. Sonnabend: Erstes Gastspiel 1 E L 373 754/84 zu dem g Debatte in der Fassung ees wo e urn. a: * | Ganzen 817 oder 0,57 pCt (gegen 0,75 pCt. in demselben Monat ringer. / d V} des Herzogl. Mciningischen Hoftbeaters: Wallen- | Steckbriefe und Untersuchungs - Sachen. K (26 039 345 98 revidirten Reglement der Land-Feuersozietät für die | Es folgte die dritte Berathung des Entwurss eines Gesehes, ar P ‘„Ageg at). Von diesen Ver-

Anfang halb 7 Uhr. steins Lager. Die Piccolomini, Steckbrief. Der Musketier ranke der 5, Com- Di I ——————— Kurmark Brandenburg (mit Aus\{chluß der Altmark) für | betreffend die Aufhebung der Verbote gegen das sogenannte | des Vorjahres, und 0,61 n M T bas. Rlcaarten verspäteter Sonntag, den 23. April, Mittaas 12 Ubr v Sonntag: Zweites Gastspiel : Wallenstcins Tod. pagnie des unterzeibneten Regiments hat sich am outocken Weiten OEDnen, noch nicht sälligen das Markgrafthum Niederlausißz und die Distrikte Schäfervorvieh und der besonderen Kündigungsfristen und pätungen wurden jedo y daß den aufgesührten Bahnen

j ' 10. d. Mts., Nachmittagé, heimlich aus der Gar- arat Ptnaern 2a: È aid itr: © dis Jüterbog und Belzig vom 15. Januar 1855 Umzugstermine für Schäfer und deren Gesinde. ns{lußzüge hervorgerufen, so , en 0,40

Königlichen Op : ; i : : „Fell ————- s 5 f Teaialt en Opernhause : Matinée des engagirteu Residenz-Theater, Direktion : E. Neumann. | nison Wittenberg entfernt, ist bis jeßt nicht wieder [17823] L (Ges. S. S. 73). Nah den Beschlüssen des Herrenhauses lautete $. 2 | nur 648 Verspätungen (= 0,45 pCt.) zur Lait fallen ‘Vorja leih zu

R E S S E R

glichen Opern-Chor-Personals, unter gütiger ; » ck i C lben Monat des Mitwirkung der Großberzoglid Sähsiscen Kammer- | Donnerstag: Zum leßten Male: Der legte Brief. | dahin zurücktgekehrt und daber der Sahnenflut ver- | Nach $. 38 des Statuts maden wir hierdurc V vom 18. Juli 1856 (G. S. S. 72: desselben: pCt. im Vormonat). Jn demjelven Mona! virtuosin Fri. _Remmert , der Mitglieder der Freitag: Prin essin Georges. Schauspiel in biermit dieus i per “g und Civilbehörden_ werden bekannt, daß in der Generalversammlung vas Verd A Guß vin 13, Februar 1865 (G. S. S. i Sind in den vor Inkrafttreten dieses Gesetzes geschlossenen verspäteten auf den eigenen Strecken wes in Ver ä Königlichen Bühne: der Hofschauspielerin Frl. ften von A, Dumas. (Severine: Frl. Bognar crilic r ibn enst ersut, au? den 2c. Franke zu | 31. März cr. die nah Ablauf ihrer Amtédauer aus- Vergl. Allerh. Erlaß vom 24, Mai 1869 (G. S. S. 774), Dienstverträgen Vereinbarungen über Kündigun sfristen und | ziehenden Bahnen von 132 476 beförd rten fahrplanm Barkany, der Hofschauspielerin Frl. Schwartz, der als Gast.) 19, E mon l es Betretungsfalle zu verhaften, | geschiedenen Perren Alwin Ball, Kommerzien-Rath Vergl. Allerh. Erlaß vom 6. Juli 1870 (G. S. S. 438), Umzugstermine getroffen, so behält es hierbei sein ewenden; in | gen Zügen mit Personenbcförderung 614 oder 0,46 pCt., Königlichen Kammerfängerinnen Frl. Brandt, Frl. p S E F3 Sbsten Militäctobs gefälligst , den Genannten der Adolf Frenzel, Moriß Simon wicder- und Herr Vergl. Allerh. Erlaß vom 20, März 1874 Amtsbl. d. Reg. Ermangelung solcher Vereinbarungen bleiben die bisherigen geseß- | mithin 0,01 pCt. mehr. Jn Folge der Verspätungen wurden Tagliana, der Königlicen Sängerin Frl, Beth, der National-Theater. Weinbergsweg 6 und 7. | s tttarvehörde UÜberliefern, welbe den | Adolf Salomon neu zu Mitgliedern des Aufsichts- Potédam 4 lihen Kündigungéfristen und Umzugstermine bestehen. 160 Anschlüsse versäumt (gegen 195 in demsel Monai

agtia! „Königlich Beth, ; y E s , S i i Königlichen Sängerin Fr! Pollack, des Königlichen | Donnerstag: Gastspiel des Hrn, Ludwig Barnay, Meghaent nd Wit peransagerzeiGneten | rathes gewählt worden sind. U Franffurt a./O, vom 59, April 1874, Vom Abgeordnetenhause war diesem Paragraphen in | des Vorjahres und 181 im Vormonat).

Kammersängers Hrn, Betz und des Königlichen Hof- | Zum zweiten und leßten Male: König Lear: | wid Wittenberg, ten ls "guergnlassen ersucht Deutsche Hypothekenbank Vergl. Allerh. Erlaß vom 5. März 1875 Amtsbl. d, Reg. | zweiter Lesung folgende Fassung gegeben wordin: Eine von ihrem Gatten getrennt lebende au,

Kom- (Actien-Gesellschaft) fe | ° 2. ce Lit In Ermangelung vertragêmäßiger Bestimmungen gilt als ; U „Poi a vom 2 April 1875, Periode für die Kündigung des Schäfergesindes der Monat März, welche nicht zum Zwecke der Fortsezung des ehelichen Lebens,