1882 / 95 p. 9 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

E R U E a G I A T N

Lizitation, sowie d register können mit Ausnahme der Sonn- und Fest-

auf t täglih in unserer Domänen-Registratur und a

spetie en FOELedinaungen und Exemplare der ge- der Kopialien und Drukosten zu ertheilen. gehörigen Grundstücke in Augenschein nehmen wollen,

1018286] Oeffentliche Zustellung. Der Kaufmann Mendel Radt zu Koschmin, ver- treten durch den Rebtsanwalt Michalski zu Kroto- sin klagt gegen die Wittwe und die Erben des am 18 “a 1881 in Koschmin verstorbenen Bür- eisters Heinrih Flosky aus einem von dem en acceptirten, vom Kläger auf ihn am 7. März 1881 ausgestellten, am 7. Juni 1881 fälligen Wesel über 2000 Æ, aus welchem bereits ein Theilbetrag von 300 ( ausgefklagt ist, mit dem Antrage auf kostenpflichtige Verurtheilung zur Zahlung eines ferneren Theiltetrages von 300 M und auf vorläufige Vollstreckbarkeitserklärung des Urtheils, und ladet die Beklagten, namentli die beklagte Miterbin Ida Flosky, ledig und großjährig in Amerika, unbekannter näherer Adresse zur münd- lichen Verhandlung des Rechtsstreits vor das Königliche Amtsgericht zu Krotoschin auf den 27. Zuni 1882, Vormittags 9 Uhr. Zum Zwee der öffentlichen Zustellung wird dieser Auszug der Klage bekannt gemacht. Krotoschin, den 13. April 1882.

Ikier, Gerichtsschreiber des Königlichen Amtsgerichts.

[18313] Bekauntmathung. Für die auf Lessen Nr. 31 Abth IIkl. Nr. 12 für den Handelsmann Landecker in Lessen eingetragenen 191 Æ 99 S ist bei der Subhastation des Grund- tüds eine Spezialmasse gebildet, und sämmtliche erechtigte sind mit ihren Ansprüchen auf diese Spezialmasse durch Erkenntniß vom 31. März d. F. aus8geschlo}sen. Graudenz, den 14. April 1882. Königliches Amtsgericht. Veröffentlicht : Suder, Gerichtsschreiber.

18300]

L In der Christian und Pauline Kattnershen Auf-

gebots\ache erkennt das Ksöniglihe Amtsgericht zu

Samter für Recht: | Das über die Posten Chlewisk Nr. 8, Abthei- lung II., Nr. 4 und 6, sowie Abtheilung IIL. Nr. 3 und 4, gebildete und über Wohnungsrecht und Ausgedinge der George und Christine Schefflershen Eheleute, bezw. über für dieselben noch eingetragene 340 Thaler Restkaufgeld lau- tende Dokument wird für kraftlos erklärt.

Samter, den 17. April 1882.

Königliches Amtsgericht. [18285] Bekanntmachung.

Der Leineweber A. Winkelmann in Vogelsdorf, vertreten durch den Rechtskonsulenten Weidle in O flagt gegen den in unbekannter Abwesen-

eit lebenden Weber H. Fricke, früher in Kleindede- leben, wegen Zahlung von 300 Æ, und ladet den Beklagten zur Verhandlung des Rechtsstreites zu dem von dem Königlichen Amtsgericht I. hier

auf den 4. Juli 1882, Vormittags 10 Uhr, bestimmten Termine.

Vorstehender Auszug aus der Klageschrift wird zum Zwecke der Zustellung hiermit bekannt gemacht.

Osterwieck, den 15. April 1882.

Der Gerichtsschreiber des Königlichen Amtsgerichts. I. : Conradi.

K. Amtsgericht Heilbronn.

[18304] Bekanntmachung.

Durch Aus\{lußurtheil des hiesigen Amtsgerichts vom 17. d. M. wurde der am 2d. Nov. v. J. von J. Krauß Erben in Pfullingen auf den Ernst Maier in Heilbronn gezogene und von diesem accep- tirte Wechsel über 1948 A 10 4, zahlbar am 8. Februar d. Js. an eigene Ordre, für kraftlos erklärt.

Heilbronn, den 19. April 1882.

v. Gerichts\chreiber : Steinbuc.

[18%] Bekanntmachung.

Otto Hallwachs zu Darmstadt ift beute in die Liste der bei dem Großh. Landgericht der Pro- vinz Starkenburg zugelassenen Rechtsanwälte ein- getragen worden.

Darmstadt, den 19. April 1882,

Der Präsident Großherzogl. Landgerichts der Provinz Starkenburg. Dr. Stüber, Scarmann.

Verkäufe, Verpachtungen, Submissionen 2c.

[19%] Domänen-Verpachtung.

Die im Liebenwerda'er Kreise belegenen Domänen- Vorwerke Borshüß und Schwetit nebst dem alten Elbbette bei Mühlberg, der sogen. Amtswiese von Pakis und dem sogen. Mittelheger am linken Ufer der Elbe, sollen mit Eins{hluß der Jagd und Brennerei auf die Zeit von Johannis 1883 bis da- hin 1901 im Wege des öffentlihen Aufgebots ver- pachtet werden. _

Die Gesammiflähe der vorbezeihneten Grund- komplere beträgt 388,0290 ha, worunter \ich 276,5180 ha Aer, 47,6527 ha Wiesen und 21,1667 ha Hutung befinden. e

Der Verpachtungstermin is auf Montag, den 15. Mai d. J., Vormittags 11 Uhr, in dem Sißungszimmer der unterzeineten Regierungs-Ab-

ung anberaumt; zu demselben werden Pacht- E Dn dem Bemerken eingeladen, daß 1) das Pachtgelder-Minimum auf 32,000 M fest-

atung ein disponibles U. erforderlich is, und

gesetzt, 2) g Uebernahme der rmögen von 160,0C ( 3) sich die Bietungslustigen vor der Lizitation über ihre Qualifikation als Landwirthe und den Besitz des erforderlihen Vermögens auszuweisen haben. Die Ve mia Dig A o. a o die Regeln der

e Karte und das Vermessungs-

der Domäne Borschütz eingesehen werden. sind wir bereit, auf Wunsch Abschrift der

en allgemeinen Be

ingungen gegen Erstattung Pachtbewerber, welche die Domäne und die daz

baben sich an den Domänenpächter, Herrn Amtsrath Lück zu Borschütz, zu wenden. Merseburg, den 30. März 1882. Königlige ierung, Abtheilung für direkte Steuern, Domänen und Forsten. Crüger.

[17835] Ostfriesishe Küstenbahn.

Die Gewinuung von 20 000 cubm Bettungs- material (Sand) in der Grube zu Osteraccum und der Transport auf ca. 1800 m, zu welchem Zwecke die Anlage einer {malspurigen Pferdebahn gestattet ist, soll im Wege öffentliher Submission vergeben werden. Offerten sind bis zu dem auf Mittwoch, den 3. Mai d. J., Vormittags 11 Uhr, anberaumten Termine, in welchem die Eröff- nung in Gegenwart der erschienenen Submittenten erfolgen wird, portofrei, versiegelt und, mit ent- sprebender Aufschrift dem Unterzeichneten einzu- reihen. Die Bedingungen und Pläne liegen in dem Bureau desselben zur Einsiht aus und können erstere auch gegen Erstattung von 1 4 von dort be- zogen werden. Esens, den 15. April 1882. Der Abtheilungs-Baumeister: F. Herold.

Königliche Eisenbahn - Direktion Hannover. Submission wegen Verkaufs alter Werkstatts-Mate- rialien, als: a. Cisenbleh, Schmiedeeisen, Gußeisen und Stahlabfälle, Kupfer, Messing, Gußstahlachsen und Radreifen, Gummiabfälle 2c., b. 144 Stück ausrangirte, noch brauchbare Satzachsen, sowie ver- schiedene Speichen- und Scheibenräder und Rad- reifen. Termin: Dienstag, den 2. Mai 1882, Vormittags 10 Uhr, im mascinentechnischen Büreau Königlicher Eisenbahn - Direktion. Von Lebterem können Bedingungen gegen Einsendung von 50 H bezogen werden. Hannover, den 18, April 1881, Maschinentechnishes Büreau der Königlichen Eisenbahu-Direktion.

[18244] Bekanntmachung.

, Die Lieferung der Baumaterialien zum Neubau eines Lokomotivs{chuppens und zur Erweiterung der Werkstätte auf dem Centralbahnhofe Posen und

zwar: ; 1622 cbm E Feldsteine resp. Bruch- eine, 164 mille Thonziegel zur Verblendung, G2 desgl. I. Klasse, 300 desgl. II. desgl, 715 cbm gelöschter Kalk, : 470 & Portland-Cement sollen im Wege der öffentlihen Submission verge- ben werden. Termin am 27. April cr., Vormittags 10 Uhr. Die Offerten sind versiegelt und portofrei und mit entsprechender Aufschrift versehen {pätestens zum bezeichneten Termine an das unterzeichnete Be- triebsamt einzusenden. Die Submissionshefte und Bedingungen können gegen Erstattung der Kopia- lien von 1,5 M von uns bezogen werden. Posen, den 15. April 1882. Königliches Eisenbahn-Betriebsamt.

Verloo!vng, Amortisation, Zinszahlung u. # w. von öffentlichen - Papieren.

[18086]

Holsteinishe Marschbahn-Gesellschaft. Der Aufsichtsrath hat die Dividende pro 1881 wie folgt festgeseßt:

a. für die Prioritäts-Aktien (Glückstadt-Itehoer) auf %, gleich 20,25 4. pro Aktie,

b. für die Stamm-Prioritäts-Aktien Litt. B. (neue) auf 5 9/0, gleih 22,50 M pro Aktie,

[18163]

Activa. Kassenbestand . Ï Wechselbestand .

Debitoren .

Immobilien .

E a E a a4 Dampfmaschinen, Wellen, Dampfleitung 2c. . E E Werkstattmaschinen, Werkzeuge und Fabrikinventar . Gasanlage

Vorrath an Flads, Werg und Garnen o Betriebsmaterialien und Kohlen .

a Pferde, Wagen und Zubehör .. . . , Assekuranz-Prämien (vorausbezahlte Prämien

E Vorrath an Bleichmaterialien . Arbeiterwohnungen .

Wolfenbüttler Filiale : Immobilien G i Maschinen und Utensilien. .

Arbeiter-Wohnungen und Inventar

Dividendenscheines Serie 111. Nr. 5 bei

Herren Commerzienrath Hermann Delius, und Herr Oberbürgermeister a. D. Ludwi

Bielefeld, den 18, April 1882,

c. für die Stamm-Aktien (Glückstadt-Elmshorner)

auf 2 °/e, glei 9,00 A pro Aktie,

d. für die Stamm-Aktien Lätt. B. (neue) auf 2%,

gleih 9,00 Æ pro Aktie.

Zugleich wird bekannt gemat, daß die vom Auf- sihtsrathe revidirte und richtig befundene Betriebs- rechnung für das Jahr 1881 nebst Belecen im Hauptbureau der Gesellsbaft vom 19. d. M. bis 31. Mai d. Is. an den Wochentagen von Morgens 9 bis 12 Uhr zur Einsicht der Aktionäre ausgelegt ist. Zur Legitimation genügt die Vorzeigung einer Aktie mit Hinterlassung einer schriftlichen Versiche- rung des Präsentanten, daß dieselbe ihm eigenthüm- lich gehöre.

Glüdstadt, den 13. April 1882.

Der Aufsichtsrath. Wesselhöft, i i Vorsitzender.

Mit Beziehung auf vorstehende Bekanntmachung des Aufsichtsrathes der Holsteinischen Marschbahn- Gesellschaft zeigt die Direktion hierdurd an, daß die Erhebung der pro 1881 zu zahlenden Dividenden gegen Einbringung der bezüglichen Coupons vom 24. April d. Js. ab bis zum 15. Mai d. Js. täglih in den Vormittagsstunden von 9 bis 12 Ühr mit Ausnahme der Sonn- und Festtage bei unsrer Hauptkasse hierselbst, sowie in derselben Zeit

in Altona bei der Filiale der Vereinsbank in

; Hamburg,

in Elmshorn bei Hèrën Matthias Kahle,

in Jhehoe bei dem Kassirer des Kreditvereins,

: Herrn Ad. Witt,

in Meldorf bei Herrn Landesgevollmächtigten

Wesselhöft geschehen kann.

Glüdfstadt, den 13. April 1882.

Die Direktion. H. Lund.

[18001] BraunschweigischeAktien-Gesellschaft für Jute- und Flahs-Fndustrie.

In Folge Beschlusses der Generalversammlung vom 18. d. M. sollen zum Zwecke der Erweiterung des hiesigen Werkes neue Aktien zweiter Emission zu je 300 Mark in der Weise ausgegeben werdèn, daß deren Bezug zum Paricourse den Inhabern der bisherigen Aktien freigestellt wird, indem der Inhaber eines Betrages von je 1200 Mark in Aktien erster oder zweiter Emission zum Bezuge einer neuen Aktie zu 300 Mark berechtigt ist.

Die neuen Aktien nehmen an der Dividende erst nach Vollendung der neuen Anlage, vom 1. Juli 1883 ab und an den Abstimmungen in den General- versammlungen erst nach der ordentlichen General- versammlung des Jahres 1883 Theil.

Wir stellen die neuen Aktien damit unseren Aktionären nah obigem Verhältnisse und unter folgenden näheren Bestimmungen zur Verfügung:

1) Die Anmeldung und Zeicbnung erfolgt unter Benußung der an unserer Fabrikkasse,

der Braunschweigischen Credit-Anstalt,

der Deutschen Bank in Berlin,

dem Herrn F. H. Bachmann in Bremen,

den Herren Zuefsshwerdt & Beuchel in Magdeburg,

und Ven Me Eduard Frege & Co. in Ham- i urg in Empfang zu nehmenden Formularen gegen Vor- zeigung und Abstempelung der alten Aktien, fowie agegen Einzahlung von 109% des gezeichneten Betrages bis zum 15. k. M. und werden dagegen Interimsquittungen ertheilt.

2) Nachdem durch die Generalversammlung die

Abschreibung & 932,97 Abschreibung M 4210,66 Schwingerei-Anlage bei Bielefeld . ., Abschr. M 1600,—

Mobilien in denselben und in den Direktor-Wohnungen Ee 5 751|-— Abschreibung 4 639,—

Abschreibung auf Utensilien M 950,—

Abschreibung auf Inventar “M L Summa direkter Abschreibungen F 8683,63 | d

Die auf Grund der vorstehenden Bilanz festgeseßte Dividende pro 1881 von 4% = M

in Empfang genommen werden. Jahresberichte erhalten die 3 n War heutigen Generalversammlung wurden die nach Artikel 13 unseres Statuts aus dem Verwaltungsrathe ausscheidenden Mitglieder : die

ommerzienrath Emil vom Rath in Köln sämmtlih wiedergewählt ausgeschiedenes Mitglied neu gewählt.

Herm. Gante, Emil Rabe von hier, C Huber von hier für ein durch den Tod Wir fringen Vorstehendes zur öffentlichen Kenntniß.

Höhe der Zeichnungen na Artikel 210 des Handels- geseßbuches festgestelt scin wird, erfolgt durch

176/18] Actien-Capital-Conto .

106 50/41] Grdftoren 1416 461/93] Sparkassen der Arbeiter . 114 300/—| Krankenkasse in Bielefeld 958 200

1197 300/—| Vortrag auf Delcrede 72 696/75 bestand . :

2 822 086 99] Erneuerungs-Fonds : 148 555 67

6 000

6 036'/— 19 034 70 33 180/— 426 809 73

Zugang für Verkäufe

Zugang pro 1881 .

141 00 auf Bleiche

46 07768 9275 501/72 743 962 56

55 427 82

9118S 379 49

Herren Delbrück, Leo & Co., Berlin, Gebr. Schickler, Berlin, J. H. Stein, Köln, dem A. Sthaaffhausen'schen Bankvercin, Köln, der Westfälishen Bank hier, SejetiGastNafe hicr

Der Verwaltungsrath:

Hermaun Delius, Vorsitzender.

Fa

2 A 2 N e ai

492 700 otte N Ea Tons Ï S re, Zinsen auf Waarenausstände und Wechsel-

25) INantidinen und Grati!

23 700/—| Reserve- und Amortisations-Fonds

Bestand am 31. Dezember 1880 ab: für neue Anschaffungen

6 970'55| Amortisations-Conto Nr. 2 Bestand am 31. Dezember 1880 . Zugang für Abschreibungen :

Schwingerei . Arbeiterwohnungen . 2643,85 « dgl. in Wolfenbüttel , 122425 M 12941,84

außergewöhnliher Zugang pro 1881 . Dividenden-Conto: nit abgehobene Dividenden pro 1881: 4 9% oder \ 24 per Actie

weiteres Ausschreiben die Einzahlung weiterer 309% gegen Aushändigung der Onterimssceine unter Liberirung der Zeichner von der Verpflichtuug zu weiteren Einzablungen (S8. 9 der Statuten und Artikel 222 des H. G. B.).

3) Bezüglich der weiteren Einzahlungen und der \{ließlihen Ausgabe der Aktiendokumente kommen die Bestimmungen des $. 9 der Statuten zur An- wendung. Auf die eingezahlten Beträge werden bis zum Eintritt. in die Dividendenberehtigung Zinsen zu 4% für's Jahr vergütet. Anticipirte Voll- zahlungen können gegen Vergütung gleicher Zinsen gestattet werden.

Braunschweig, den 18. April 1882.

Der Vorstand der Braunschweigischen Aktien-Gesellschaft für Jute- und Flach3-Judustrie: I. Spiegelberg. H. Lupprian.

Verschiedene Bekanntmachungen. [18235] j;

Die Aktionäre der Bergish-Märkischen Pitttadn- gesellshaft werden auch an dieser Stelle davon be- nachrichtigt, daß der in Folge des Beschlusses der Generalversammlung der Aktionäre vom 24. No- vember 1881 von Kommissarien derselben mit der Königlichen Staatsregierung abgeschlossene Vertrag vom 7. Dezember 1881, betreffend den Uebergang des Bergisch-Märkishen Eisenbahnunternehmens auf den Staat, durh das in Kraft treten des Ge- seßes, betreffend den weiteren Erwerb von Privat- Eisenhahnen für den Staat, vom 28. März 1882 (Geseß-Sammlung Seite 21 ff.) zur Perfektion ge- langt ist und die hierdurch bedingten Aenderungen des Statuts der Eisenbahngesellschaft in das Handelsregister eingetragen find. Es wird in leßterer Beziehung auf die Bekanntmachung des Königlichen Amtsgerihts zu Elberfeld vom 14. April 1882 in Nummer 92 vierte Beilage dieses Blattes Bezug genommen.

Elberfeld, den 20. April 1882,

Königliche Gjsenbahn-Direktion.

[16772] Empfehlung für Hôtels, Kasernen, Hospitäler 2c.

Spiralfedermatrazen, sowie Bettstekllen von O gend Cisen in dauerhaftester Waare liefert illig

Ernust Wuschke in Saalfeld i, Thür.

K a

Sche I eine

E Sor Can eS 1 Probekiste L mit 12 ganzen Flaschen in 12 R ausgewählten Sorten von (Cepha- R lonia, Corinth, Patras und San- E torin versendet Flaschen u. 28 Kisten frei zu /

19 Mark J. F. Menzer,

Neckargemünd, 3 A Ritter des Königl, Griech, Erlöserordens.

Ï

3 E E D E Ee I T MIT- T T T Lf R s E A SIC T Din a E T A A V T D A p Va N A A N Qa A A S L 2

C

S Griech

Ravensberger Spinnerei. Bilanz am 31. Dezember i881.

# [S 4 200 000 2 329 314 13 E T E 96 248 62 E O le e SRUES 13 518 40

O i 11 307/50 32 692 02

| 41 538 64 15 274 25 1 800 000/—

M 104 884,32 ¿ 210005 Á 107 034,37

17 11954 M 89 914,83 - M00 119 914 83

M 206 413,26

A 8065,17 ». 1008,57

i 219 355,10 70000,— 289 355/10 1 216'—

168 000!'— “D118 379 49

24 pro Actie kann von heute ab gegen Aushändigung des

e Actionaire auf dem Comptoir der Gesellschaft.

M De

Vierte Beilage zum Deutschen Reichs-Anzeiger und Königlih Preußischen Staats-Anzeiger.

Berlin, Sonnabend, den 22. April

1882.

Der Inhalt dieser Beilage, in welcher auch die im $8. 6 des Gesetzes über den Markenshuß, vom 30. Ns Modellen vom 11. Januar 1876, und die im Patentgeseh, vom 25. Mai 1877, vorgeshriebenen B

vember 1874, scwie die in dem Gesetz, betreffend das Urheberrehi an Musteru und anntmachungen veröffentlicht werden, erscheint auch in einer besonderen Blatte unter dem Titel

Central-Handels-Register für das Deutsche Reich. (:. 95,

Das Central - Handels - Register für das Deutsche Reih kann durch alle Post - Anstalten, für Berlin auch durch die Königliche Erpedition des Deutschen Reichs- und Königlich Preußischen Staats-

Anzeigers, SW., Wilhelmstraße 32, bezogen werden.

: Das Central - Handels-Register für das Deutsche Reich erscheint in der Regel täglich. Das Abonnement beträgt 1 4 50 F für das Vierteljahr. Einzelne Nummern kosten 20 H. Insertionspreis für den Raum einer Druczeile 309 S.

Glasers Annalen für Gewerbe und Bau- wesen. Nr. 116. Inhalt: Die Ernennung der Maschinen-Inspektoren. Balancier-Kompound- -Mascbine, gebaut von der Maschinenfabrik und Eisengicßerei A. Borsig, Berlin-Moabit, mit 4 Ab- bildungen. Beiträge zur Metallurgie des Eisens von A. Ledebur, Professor an der Königlich sächsischen Bergakademie in Freiberg. Das Sthlingern der Schlußwagen bei s\chunellfahrenden Eisenbahnzügen und die Mittel zur Bekämpfung dieses Uebel- tandes, von Regierungs- und Baurath Bormann in Saarbrücken, mit 5 Abbildungen. Verein für Eisenbahnkunde, Protokoll der Versammlung vom 14. März 1882; 1) Ueber australische Cisen-

, bahnen, Vortrag vom Geheimen Regierungs-Rath

Neuleaux. 2) Ueber eine von dem Eisenbahnsekretär Ziegler in Elberfeld vorgeschlagene Einheitsweiche, Vortrag von Golz, Oberst des Cisenbahn-Negiments, mit 7 Abbildungen. 3) Ueber einen neuen Ent- fernungLmesser, Vortrag vom Professor Dr. Cere- botani. Das Erfindungsobjekt als technologische Einheit von Dr. E. Hartig, Professor an der König- lich technischen Hochschule in Dresden. Auszug aus dem offiziellen Juryberiht über die auf der Ringbahn in Arnheim in den Monaten April und Mai 1881 ftattgefundenen Proben mit Tramway-Loko- motiven. Aus den „Proceedings of the Institutian of Civil Engineers“, bearbeitet von der literarischen Vertretung des Vereins deutscher Maschinen-Inge- nieure: 1) über den relativen Werth des Fluthwasser3 und des Oberwassers für die Sp#lung von Flüssen und Häfen von H. N. Browne, 2) Versuche mit einem neuen Wasservertheiler (modnlee) für Bewäf- ferung8anlagen von Target, 3) Beschreibung cines Frachtdampfers für Küstenfahrt von Burnet. Deutscher Marktberiht von O. Philipp, In- genieur, Berlin. Englisher Wochenbericht von H. Simon, Ingenieur in Manchester. Englischer Marktberiht von C. E. Müller, Konsul des Deutschen Reiches in Middlesbro’on Tees. Französischer Marktberiht. WVerschie- denes. Personalnachrihten. Literaturblatt. Patentblatt.

Allgemeine Brauer- und Hopfen-Zei- tung. Nr. 32. Inhalt: Beiträge zur Kenntniß pflanzlicher Ciweißkörper. 117. (Scbluß.) Gelati- nirtes Korn für Brauzweke. Von Dr. Joseph Bersh. Aus der Praxis. Das Kühlen der Würze, Bierdruckapparat von E. Alisch & Co. in Berlin. Bierbrauerei in Preußish-Schlesien. Oesterreihisher Brauerbund. Die Haupt- resultate der ersten offiziellen Unfallstatistik. Be- rihte über Hopfen. Kleinere Mittheilungen : Bayerische Landes-Industrie-, Gewerbe- und Kunst- Nusftellung. Die Berliner Bobrauerei. Deutschlands Branntweinproduktion. Eine neue amerikanische Brauereizeitschrift. Pumpen mit hin- und bergehendem und gleichzeitig rotirendem Kolben. Brand in der Währinger Brauerei. Ungleicbes Bier. Ein neues Brauverfahren. Die Eis- frage. Bierbrauerei in Cassel. Obstweinfabri- fation in Frankreich. Lagerbierbebandlung. XXRII. Jahreêsversammlung des Vereinigten Staaten- Brauvereins. Ueber Maschinenschmiere. Trans- portapparat für Geflügel. Das Lackiren von Holzgefäßen. TKüncbener Ludwigsbrauerei. Be- fsißzwehlel. Lokal-Bier-Konsumsteuer. Brief- kasten. Anzeigen,

Haudels-Negifter.

Die Handeléêregistereinträge aus dem Königreich Sachsen, dem Königreich Württemberg und dem Großkerzogthum Hessen werden Dienstags bezww. Sonnabends (Württemberg) unter der Rubrik Leipzig, resp. Stuttgart und Darmstadt veröffentlicht, die beiden ersteren wöchentlich, die letzteren monatli. Berlin. Handelsregister [18381] des Königlichen Amtsgerichts L. zu Berlin, Zufolge Verfügung vom 21. April 1882 sind am selben Tage folgende Eintragungen erfolgt:

In unser Gesellschaftsregister , woselb unter Nr. 2882 die hiesige Handelsgesellshaft in Firma: Deutsche Bank

vermerkt steht, ist eingetragen:

mit Vorbehalt ciner entsprehenden Aenderung der cins{lägigen statutarishen Bestimmungen ist dur die Generalversammlungen vom 2. No- vember 1881 ‘und 3. April 1882 die Herbei- führung einer Erhöhung des Grundkapitals der Gesellschaft auf 60 Millionen Mark beschlossen worden,

In unser Gesellschaftsregister , woselb unter Nr. 4448 die biesige Actiengesellsbaft in Firma : stel Berliner Velvctfabrik vermerkt steht; ift eingetragen : : In der Generalversammlung vom 8. April 1882 ist beschlossen worden, durch genug des Nennbetrages jeder Actie auf 307/13 Mark eine Herabsetzung des Acticnkapitals auf 1 Million Mark herbeizuführen.

Die Actiengesellschaft in Firma:

Preußische Hypotheken-Versicherungs-

Actien-Gesellschaft i Gesellschaftsregister Nr. 907) hat dem Ferdinand immermann zu Berlin dergestalt Prokura ertheilt, daß derselbe befugt ist, in Gemeinschaft mit einem Direktor beziehentlich stellvertretenden Direktor rechtsverbiudlice Erklärungen für die Gesellschaft

Dies ist in unser Prokurenregister unter Nr. 5316 eiugetragen worden.

In unser Gesellschaftsregister, woselbst unter Nr. 7922 die hiesige Handelsgesellsbaft in Firma: Zulius Cohn & Co,

vermerkt steht, ift eingetragen: E Die Handelsgesellshaft ist dur Uebereinkunft der Betheiligten aufgelöst.

In unser Gesellschaftsregister, woselb unter r. 328 die Handelsgesellschaft in Firma: Siemens & Halske mit dem Site zu Berlin und Zweigniederlassung zu Wien vermerkt steht, ist eingetragen :

Der Ingenieur Arnold Wilhelm Siemens zu Berlin ist am 1. April 1882 als Gesell- schafter in die Handelsgesellschaft eingetreten.

Die vorbezeichnete Handelsgesellschast hat dem Carl Ludwig Frischen, Friedrich von Hefner- Alteneck, Johann Thomas Theedor Carl Vogel, Ludwig Richard Julius Lent und Friedrich Wilhelm Anton Otto Lengner, sämmtlich zu Berlin, Prokura dergestalt ertheilt, daß je Zwei in Gemeinschaft mit einander die Firma zu zeichnen berechtigt sind. Dies ist in unser Pro- kurenregister unter Nr. 5315 eingetragen worden.

Dagegen is unter Nr. 4808 des Prokuren- registers vermerkt worden: Die Collectiv-Prokura ift in Folge ihrer Erweiterung hier gelöscht. Vew- gleiche Nr. 5315 des Prokurenregisters.

In unser Gesellschaftsregister, woselbst unter Nr. 5725 die biesige Handelsgesell\chaft in Firma : Schwalbe, Große & Krämer

vermerkt steht, ist eingetragen : Der Kaufmann August Große ist aus der Han- delsgesellshaft ausgeschieden. Die Firma ist geändert in:

„Schwalbe & Kraemer.“

In e ae woselbft unter Nr. 12,669 die hiesige Handlung in Firma: „J: G. Langÿzke“ vermerkt steht, ist eingetragen : Das Handelsgeschäft ist durch Vertrag auf den Kaufmann Emil Oscar Sasse zu Berlin über- gegangen, welcher dasselbe unter der Firma: I. G. Lanzke (Oscar Sasse) fortseßt. Vergleiche Nr. 13,654 des Firmen- registers.

Demnächst ift in Nr. 13,654 die Firma: J. G. Lantke (Oscar Sasse) mit dem Sitze zu Berlin, und es ist als deren Inhaber der Kaufmann Emil Oscar Sasse hier

eingetragen worden.

Gelöscht ist:

Prokurenregister Nr. 4744 die Prokura des Richard Hembsch für die Handeltgesellschaf Gebrüder Blume.

Berlin, den 21. April 18832,

Königliches d I, Abtheilung 56 I.

ila.

unser Firmenregister unter

Bonn. Bekanntmahung, [18164] In das Handelsgesellschaftsregister ift heute auf Anmeldung unter Nr. 437 die offene Handel8s- gesellschaft : Ï „Geschw. Eibersfirchen in Bonu“ eingetragen worden. Die Gesellschafter sind:

1) Carl Martin Elberskirchen, Kaufmann in Bonn,

2) Johanna Elberskirchen, Handelsgeschäfte be- treibend, daselbst wohnend.

Die Gesellschaft hat mit dem 1. Juni 1881 be- gonnen. Nur die Gesellschafterin Johanna Elbers- firben ift berechtigt, die Gesellschaft zu vertreten und die Firma zu zeichnen.

Bonn, 20. April 1882.

Königliches Amtsgericht. 111.

Cassel. Handelsregister. [18165] Nr. 722. Firma H. Schirmcr in Cassel. Der bisherige Prokurist Kaufmann Carl Koch zu Cassel ist als Gesellschafter in das Handelsgeschäft cingetreten, laut Anmeldung vom 18, April 1882. Einaetragen am 19. April 1882, Caffel, den 19. April 1882, Königliches Amtsgericht, Abtheilung I1V. Fulda. Handelsrichterliche Bekanntmachung. , Im hiesigen Handelsregister sind Heute folgende neue Einträge gemaht worden: Fol, 622, Firma: „Eugen Kern“inCocthen, Snhaber: Kaufmann Eugen Kern daselbt. Fol. 623, Firma: „Gebr. Korth“, offene Han- delsgesellshaft in Coethen, erriwtet am 20. März 1882, Inhaber: a. Ludwig Korth, Zu- {neider daselbst, ; b. Hermann Korth, Kauf- mann daselbft. Fol. 624. Firma: „Louise Opitz“ inCoethen, nhaberin: Fräulein Louise piy daselb ft. Cocthen, 19, April 1882, Herzogli Ankbaltishes Amtsgericht. Scchwencke.

Coethen. [18132]

4 Emmendingen. Nr. 2835: Unter O. 3. 40

Cosel. Bekanntmachuug. [18133] In unser Firmenregister ist heute unter Nr. 132

die Firma: R. W. Weyrowitz und als deren Inhaber : der Apotheker Rudolph Wilhelm Weyrowitz zu Poln. Neukirch, zufolge Verfügung vom 14. April 1882 eingetragen worden, Cesel, den 15. April 1882. Königliches Amtsgericht, Abtheilung V. gez. Ma y. i

Duisburg. Handelsregister [18166]

des Königlichen Amtsgerichts zu Duisburg.

In unsere Handelsregister sind folgende, die Firma

Sermann Barlen zu Duisburg betreffende Ein-

tragungen vorgenommen :

1) Firmenregister Nr. 248: i Der Kaufmann Hermann Barlen ift gestor- ben, ne Wittwe seßt das Geschäft unter derselben Firma fort. Deshalb ist die Firma hier gelöscht und unter Nr. 831 dieses Re- gisters neu eingotragen ;

2) Prokurenregister Nr. 57: Die der Ehefrau des Kaufmanns Hermann Barlen, Auguste, geb. Müller, für die Firma Hermann Barlen zu Duisburg crtheilte Prokura ift erloschen.

Eingetragen am 18. April 1882.

[18135] Emden. Zur hiesigen Firma: „Erste Assecuranz-Compagnie“ sind rubr, 6 eingetragen als Bevollmächtigte : Pape, F. L., Commerzrath, Voce junr., Carl, Kaufmann, Foget, H. H., Senator, . Brons, A. F., Kaufmann, sämmtlih zu Emden, mit der Befugniß, bei Behinderung des Buchhalters zu je Zwet die Police zu unterzeichnen. Emdbven, 17. April 1882. Königliches Amtsgericht. TIT. Thomsen.

[18134]

des Gesellschaftsregisters ist eingetragen : Firma: S, Günzburger Söhne in Emmcndingen. Die Gesellschafter sind: Kaufmann Philipp Günzburger und Hänfer Abraham Günzburger, Beide ledig, von Emmendingen. Die Gesellschaft hat mit dem Heu- tigen begonnen und ist auf unbestimmte Zeit abge- \{chlofsen; sie wird von jedem der beiden Gesellschafter selbstständig vertreten. Emmendingen, 14. April 1882, Gr. Amtsgericht. v. Weiler.

Jüterbog. Bekanutmachung. [18139] In unser Genossenschaftêregister ist bei dem unter Nr. 6 eingetragenen Consum-Vercin zu Dahme heute Folgendes eingetragen :

„Die Mitglieder des Vorstandes sind laut Beschlusses der General-Versammlung vom 16. Januar 1882 fortan folgende:

1) der Maschinenfabrikant Joßann Carl Rein- knecht als Geschäftsführer, 2) der Schuhmacbermeister Carl Richter, Stell-

vertreter desselben, 3 E 3) der Tischlermeister Wilhelm Fritsche, Kassen-

führer, 5 S 4) der Webermeister Ernst Buhl, als Stellver-

treter desselben,

5) der Schuhmachermeister Friedrih Freiberger,

Vorsitzender des Aufsichtsrathes,

6) der Schuhmachermeister Karl Uhlig, Stell- vertreter desselben, sämmtli zu Dahme wohnhaft.“ Jüterbog, den 18. April 1882. Königliches Amtsgericht.

Lörrach. Gr. Amtsgericht Lörrach, [18141]

Nr. 6914. Zu O. Z. 3 des Gesellschaftsregisters wurde heute eingétragen : Firma und Niederlassungs- ort: Chr. Vortish in Lörrach. Kollektiprokuristen der Ge/ellschaft sind: Carl Weêsler und Fritz Pfäh- ler hier. Die Prokura des Gustav Schultheiß von Wies it erloschen.

Lörrach, den 17. April 1882,

Wolf.

[18142] Metz. Kaiserliches Landgericht zu Meh. Im hiesigen Handels- (Gesellschasts-) Register wurde heute zu der Aktien-Kommanditgesellschaft Z. Renaudin & Cie. mit dem Sitze zu Dieuze und Zweigniederlassungen zu Chäteau-Salius und Lörchingen auf Anmeldung Folgendes eingetragen : Dur Beschluß der außerordentlichen General- versammlung der Aktionäre der Gesellschaft, be- urkundet durch Protokoll des Notars Jaeger zu Dieuze vom 5. März 1882, wovon eine Aus- fertigung zu den Gesellschaftsakten genommen wurde, ist die Abänderung einiger Bestimmungen des Gesellschaftsvertrags, insbesondere die Er- böbung des Grundkapitals von 400 000 K auf 560000 M durch Ans8gabe von 409 neuen Aktien zu 400 M jede, und die Errichtung einer weiteren Zweigniederlassung in Cirey (Meurthe

et Moselle) bes{lossen worden.

Mey, den 19, April 1882,

Der Landgerichts-Sekretär :

[18143] Fzetz. Kaiserliches Landgericht zu Mcy. Im hiesigen Genofssenschaftéregister wurde heute ¿zu der Firma „Consumvcrein Montigny, Ein- getragene Genuossenshaft“ zu Montigny bei Metz auf Anmeldung Folgendes eingetragen : Laut Beschlusses der außerordentlichen General- versammlung der Genossenschafter vom 109. De- zember 1881 besteht der zeitige Vorstand aus folgenden Mitgliedern: 5 4 Eisenhobler Heinrich Langhoff, Vorsitzender, 2) Schlosser Mathias Wallraf, Stellvertreter,

3) Swlosser Philipp Germann, Beisitzer,

4) Slosser Karl Sontag, desgl.

5) Schmied Karl Markwardt, Kassirer,

6) Werkstättenshreiber Theodor Pflüger,

Schriftführer, Alle zu Montigny wohnhaft. Metz, den 19. April 1882, / Der Landgerichts-Sekretär : Lichtenthaeler.

FMülhansen i. E. Befanntmahung. [18145] Zu der Firma:

Veuve Weber-Brandt in Mülhausen, Band I. Nr. 149 des Firmenregisters des hiesigen S wurde auf Anmeldung heute einge- ragen:

Die Firma ift erloschen; das unter derselben betriebene Handelsgeschäft ist am 1. April 1882 auf die Wittwe Emil Müller, geb. Burgert, hierselbst übergegangen, welche es unter der

Firma: - Wittwe E. Mükler fortführt. Sodann wurde Band T!I. Nr. 28 des Firmen- registers die Firma Wittwe E. Müller in Mül- hausen und als deren Inhaberin die Kurzwaaren- händlerin Wittwe Emil Müller, geborene Elma Burgert, in Mülhausen wohnhaft, ein- getragen. Mülhausen i. E., den 18, April 1882. Der Landgerichts-Sekretär : Herzog.

BMülhausen i. E. Becfanntmachung. [18144] Zu der im Gesellschaftsregister des hiesigen Land- gerichts Band I. Nr. 241 eingetragenen Kommandit- gesellshaft auf Aktien sub Firma: Dreyfus, Lanhß & Cie. in Mülhausen wurde auf Anmeldung heute vermerkt : Durch notariell beurkundeten Beschluß der Ge- neralversammlung der Aktionäre vom 26. De- zeinber 1881 wurde der Artikel 48 des Gesell- aftsvertrags, betreffend Vertheilung des Nein- gewinns, geändert. Mülhausen i. E., den 18, April 1882. Der Landgerichts-Sekretär : Herzog.

Ohlau. Beckanutmachung. Es ist eingetragen: A. in das Firmenregister : 1) unter Nr. 255 die Firma Franz Führ und als deren Inhaber der Kaufmann Franz Führ zu Ohlau; i 2) bei der unter Nr. 175 eingetragenen Firma : Friedrich Lampert zu Ohlau, 3) bei der Firma Nr. 222: Paul Scholz zu Ohlau 4) und bei der Firma Nr. 225: _ Bertha Ehrlich zu Ohïau : Die Firma ist erloschen. B. in das Prokurenregister unter Nr. 14 bezüglich der Firma Bertha Ehrlich zu Ohlau : Die Prokura ist erloschen. Ohlau, den 14. April 1882. Königliches Amtsgericht.

[18149]

Osnabrück. VONIEIan es Amtsgerichts Osnabrüd. Zu der Fol, 505 eingetragenen Firma : „Sechühzenhof-Vercin“ ist nacgetragen :

Col. 4, Recbtsverhältnifsse : l: E Der $. 16 des Statuts, vorleßter Absatz, ist abgeändert und lautet jetzt wie folgt:

Der Vorstand giebt seine Erklärungen kund durch den Präsidenten oder Vize-Präfidenten in Gemeinschaft mit dem Sekretär oder Rechnungsführer.

Col, 10. Bemerkungen: E Eine beglaubigte ÄAbschrist des über die General - versammlung vom 27. März 1882 aufgenom- menen Notariats-Protokolls ist zu den Akten genommen. Î

Osnabrück, den 19. April 1882.

Königliches Amtsgericht. I. v. Hartwig.

[18175]

[18146] Poln. Wartenberg. Bekanntmachung. In unser Firmenregister ist i

1) bei der unter Nr. 15 cingetragenen Firma

=,. R. Kaschade Inhaber Kaufmann Rudolph Kaschade zu Festenberg vermerkt worden:

Die Firma is durch Erbgang auf die ver-

Lichtenthaeler.

abzugeben,

wittwete Kaufmann Kaschade, Louise, geborene Günther, zu Festenberg übergegangen,