1882 / 97 p. 12 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

R S L i E E ie S

wird, nabdem der in dem Vergleichstermine vom 17. März 1882 angenommene Zwangsvergleich durch re<btsfkräftigen Bescluß vom 4. April 1882 bestätigt ift, bierdurch aufgehoben. Caffel, den 19. Arril 1882. Königliches Amtsaeriht, Abtbeilung 3. gez. Hüpeden. 7

Wird veröffentlicht: Bro>e, Gerichtsschreiber.

[18768] Konkursverfahren.

Das Konkursverfahren über das Vermögen des Oclmüllers Anton Naeber zu Colmar wird nach erfolgter Abhaltung des Schlußtermins hier- dur< aufgehoben. :

Colmar, den 21. April 1882. i

Das Kaiserliche Amtsgericht. gez Levi. A Beglaubigt: Schönbrod, Amtsgerichtsschreiber.

[18769] Konkursverfahren.

Das Konkurs3verfahren über das Vermögen des Rentners Wiebfe Hierselbst wird nah er- folgter Abhaltung des Schlußtermins hierdurch aufgehoben. :

Detmold, den 17. April 1882.

Fürstliches Amtsgericht. TL._ Zur Vegl.: Due, Gerichts\chreiber.

[1875s] Konkursverfahren.

Ueber das Vermögen des Ludwig Bobenbenuder dahier, dermalen Inhaber einer Schneidemühle, wird heute, am 22. April 1882, Vormittags 11 Uhr, das Konkursverfaghrecu eröffnet. i

Der Bureaugehülfe Wilhelm Hiller dahier wird zum Konkursverwalter ernannt.

Konkursforderungen sind bis zum 10. Mai 1882 bei dem Gerichte anzumelden. E :

Es wird zur Beschlußfassung über die Wahl eines anderen Verwalters, sowie über die Bestellung eines Gläubigeraus\chusses, und eintretenden Falls über die in $. 120 der Konkur8ordnung bezeiSHneten Gegenstände, sowie zur Prüfung der angemeldeten Forderungen auf

den 16. Mai 1882, Vormittags 10 Uhr, vor dem unterzeichneten Gerichte Termin anberaumt.

Allen Personen, welche eine zur Konkurömafse ge- hörige Sache in Besitz haben oder zur Konkursmasse etwas schuldig sind, wird aufgegeben, ni<ts an den Gemeinschuldner zu verabfolgen oder zu leisten, au die Berpslichtung auferlegt, von dem Besiße der Sache und von den Forderungen, für welche sie aus der Sache abgesonderte Befriedigung in Anspru nebmen, dem Konkursverwalter bis zum 10. Mai 183 Anzeige zu machen.

Königliches Amtsgericht zu Gelnhausen. Wird veröffentlicht: Gelnhausen, am 22. April 1382. i Der Gerichtsschreiber des Königl. Amtsgerichts.

[13842]

Oeffentliße Bekanntmachung.

Der Koukurs über das Vermögen des Kauf- mauns Siegsried Wolf aus Bacharach ist durch Zwangsvergleich beendigt und daher aufgehoben.

St. Goar, den 20. April 1882.

Königliches Amtsgericht.

[188360] Konkursverfahren.

Das Konkursverfahren über das Vermögen des Herrenwäsche-Händlers Carl Adolph Büngener, in Firma Adolph Büngeuer, wird nach erfolgter Abhaltung des Schlußtermins hierdur<h aufgehoben.

Amtsgeriht Hamburg, den 24. April 1882.

Zur Beglaubigung: Holste, Gerichtsschreiber.

[18767] Konkursverfahren.

Das Konkursverfahren über das Vermögen der Actersfrau Helena Kelhetter, Wittwe Josef Vekten, zu Holzheim wird nach erfolgter Abhal- tung des Si abtermins hierdurch aufgehoben.

Zllkirh i. Elsaß, den 21, April 1882,

Das Kaiserlicbe Amtsgericht. Für die Richtigkeit : Dex K, Gerichtsschreiber: Schreiber.

[11876] Konkursverfahren.

Ueber das Vermögen der Handelsfrau Therese Friederike Louise verehel. Rahmig in Lengen- feld wird heute, am 22. April 1882, Nach- Detags 75 Uhr, das Koukurs verfahren er- öffnet.

Der Rechtsar.walt Robert Körner in Lengen- feld wird zum Konkursverwalter ernannt.

Konkursforderungen sind bis zum 19, Mai 1882 bei dem Gerichte anzumelden.

Es wird zur Beschlußfassung über die Wahl eines anderen Verwalters, sowie über die Bestellung eines Gläubigerausschusses und eintretenden Falles über dic in $. 120 der Konkursordnung bezeichneten Gegen- stände und zur Prüfung der angemeldeten For- derungen auf

den 31. Mai 1882, Vormittags 710 Uhr, vor dem unterzeihneten Gerichte Termin anberaumt.

Allen Personen, welche eine zur Konkursmasse ge- hörige Sache in Besiß haben oder zur Konkursmasse etwas s{uldig sind, wird aufgegeben, nihts an den Gemeinschuldner zu verabfolgen oder zu leisten, auch die Verpflichtung auferlegt, von dem Besiße der Sace und von den Forderungen, für welche jie aus der Sache abgesonderte Befriedigung in Anspruch nebmen, dem Konkursverwalter bis zum 5. Mai 1882 Anzeige zu machen.

Königliches Amtsgeribt zu Lengenfeld, den 22, April 1882,

pold.

Lip i Beglaubigt: K. Fuhrmann, Gerichtsschreiber.

[18839] ¿

Das Kaufmann Eduard Langer'she Kon- kursverfahren wird, nawdem die Schlußvertheilung der Masse erfolgt ist, aufgehoben.

Löwenberg î./S<hl., am 21, April 1882,

Königliches Amtsgericht.

[13844] : Da cine den Kosten des Verfahrens entsprechende Konkurêmafsse niht mehr vorhanden ist, so wird das

Konkursverfahren über das Vermögen des Land- wirths Abbo Ubbinga zu Upgant hiermit cin- gestellt gemäß S. 1909 K. O. Norden, den 20. April 1882. ® Königliches Armtsgericht. vou Beaulicen-Marconnay.

[1883) Konkursverfahren.

Das Konkursverfahren über den Nachlaß des weiland Tischlermeisters Johann Heinrich Christian Laughans aus Ratzeburg wird nah erfolgter Abhaltung des Schlußtermins hierdur< aufgehoben.

Raycburg, den 22. April 1882.

Königliches Aintsgericht.

[1876] Konkursverfahren.

Ueber das Vermögen des Landwirths Konrad Stein XL. und dessen Chefrau von Michelbach wird heute, am 16. April 1882, Nachmittags 4 Uhr, das Konkursverfahren cröffunet.

Konkursverwalter: Sparkafserehner Karl Glod> zu Schotten.

Konkursforderungen sind bis zum 12, Mai 1882 anzumelden.

Termin zur Wahl eines Gläubigeraus\chusses 2c. e au Prüfung der angemeldeten Forderungen ist au Mittwoch, den 24. Mai 1882, Morgens 9 Uhr, anberaumt. 5

Offener Arrest mit Anmeldefrist bis zum 12. Mai 1882.

Großherzoglich Hess. Amtsgericht Schotten. Fresenius.

(18763) Konkursverfahren.

NVeber den Nacblaß des Kaufmanns Bender von Scligenstadt ist heute, am 17. April 1882, Bormittags 83 Uhr, Konkurs cröffnet. Konkurs- verwalter ist Großh. Rechtsanwalt Dr. Hoffmann zu Offenbach. Offener Arrest und Anzeigefrist bis zum 13. Mai 1882 (cins{<l.). Wahl- und Prü- fungstermin Montag, den 22. Mai 1882, Vor- mittags 10 Uhr.

Großherzoglich Hessisches Amtsgericht Seligenstadt. Zur Beglaubigung: Fei>, Gerichtsschreiber.

(18659) Konkursverfahren.

Veber das Vermögen dcs Gerbers Carl Gustav Keusenhoff zu Fürk, Gem. Merscheid, ist heute, am 20. April 1882, Vormittags 11 Uhr, das Konkurs verfahren cröffnet.

Berwalter Rechtskonsulent Dr. Carl Meißner in Soliugen.

Anmeldefrist bis zum 5. Juni 1882. Erste Gläubigerversammlung am 13. Mai 1882, Vormittags 10 Uhr. am 17. Juni

Allgemeiner Prüfungstermin 1882, Vormittags 10 Uhr,

beides im Kommissionszimmer des hiesigen Königl. Amtsgerichts.

Offener Arrest mit Anzeigefrist bis zum 4. Mai 1882

Solingen, den 20. April 1882. Königliches Amtsgericht, Abtheilung TTIL. Beglaubigt : Weißleder, Gerichtsschreiber.

[18843]

Das Konkursverfahren über den Nachlaß des Holzhäudlers August Albre<ht von Doebrichau wird nach erfolgter Abhaltung des Schlußtermins hierdur< aufgehoben.

Torgau, den 21. April 1882.

Königliches Amtsgericht.

(18757) Bekanntmachung.

Veber das Vermögen des Gottlieb Jakob PEMpert, Pächters der Wirthschaft zur Har- monie in Lorch, ist am 21. April 1882, Vor- mittags 10 Uhr, der Konkurs eröffnet worden.

Konkursverwalter: Amtsnotar Knodel in Lorch.

Offener Arrest mit Anzeigefrist, wie au< Anmelde- frist der Konkursforderungen bis 19. Mai 1882. Wahltermin, au< Prüfungstermin der Forderungen 27. Mai 1882, Vormittags 9 Uhr.

Welzheim, den 21. April 1882.

K. Württ. Amtsgericht. Zur Beglaubigung: Gerichtsschreiber Mangold.

(187711 Konkursverfahren.

Das Konkursverfahren über das Vermögen des Herma nun Baron von Bodenuhausen, derzeit zu Münden, wird, da eine Masse nicht vorhanden ist, hierdurch eingestellt. E

Wiyenhausen, am 20. April 1882.

Königliches Amtsgericht. I. gez. Ba Wird veröffentlicht: Giesse, Gerichtsschreiber.

(18837) Konkursverfahren.

Das Konkursverfahren über das Vermögen des Séthnceidermeisters Johann Daniel Röse in Zwickau wird, nahdem der im Vergleichstermine vom 8, März 1882 angenommene Zwangsvergleich dur rechtskräftigen Beschluß vom 8. März 1882 bestätigt ist, hierdur<h aufgehoben.

Zwicau, den 21. April 1882.

Königlicbes Amtsgericht. RNömisch.

Tarif=- etc. Veränderungen der deutschen Kiscnbahnen

No.

97.

Fahrplan der Stre>e Danzig-Neufahrwasser vom 14. Mai 1882 ab. Stationszeit.

Stationen. [101 {143; i Borm. | Vorm. Dänzig, legé Thor, ¿(6 Abc] 26,30 Dalia; Doe Tho «nt 642 | E G44 8.11

Neufahrwasser Ank. | 7.3 | 8.30

C O O O O 1: Borm. Nachm. | Jiachm. | Nachm. |[ Nachm. | Nachm. 949: 1,33 | 3,9 -| 5,6 | 8,14 | 1043 10.1 145 | 321 | 518 | 8.26 | 10.55 | 10:3 1.47 | 3.23 | 5.20 | 8.28 | 10.58 1020 1-98 | 344 | 5,30 | 847 | 1LU

2 106, Vorm. | Vorm. 7.16 | 8.48

Saone

Natal ee Q Mia, Doe So An 780 9.7 A U (99 Dana, lege Thor («4 Anl O21 Bromberg, den 19, April 1882.

E ee S 10 | Mttgs. | Nachm. | Nam. | Nachm. |Nachm. | Nachts. (1149| 2.16 | 304 | 72. T. 4 L882 12.8 S A8 L 926 1151 11 237 | 431 | 728 | 928 | 1104 03 1940 P 4838| 780 | 940/126 Königliche Eisenbahn-Dircktiou.

12. 2.

| | 1

Fahrplan der Strecke Danzig-Zoppot (Lokalzüge) vom 14. Mai 1882 ab. Stationszeit.

S S e S

Vorm. | Vorm. |

E e S 8,20

S 6,58 | 8.29 |

S N 7 1 800

Danzig, hohe Thor S Ank. 717 | 8.49 |

S188; 1191 185, 1-193, 195. Vorm. | Nachm. | Nahm. | Nachm | Nachm. | Nachm. | 10.20 | 2,18 | 3.35 | 6,33 | 8.20 | 10.16 10.30 | 2.27 344 | 6.42 | 8,30 | 10.26 10.40 | 2.36 | 3,53 | 6.51 | 8.40 | 10,36 O £0 l B00 E

S.

Boe, | Dorn

Däniia, bobe Thor. «+ ; | 9,20

E E ; 9,34

es Sn j 9,44

E e e E 10 | 952 Bromberg, den 19. April 1882.

CASE 100! 16 (06 1 06 | 106. | Nahm. | Nam. | Nahm. Nachm. | Nacbm. Nachm. L 906 | 620 |- G | S00 | 111 P | 3,8 | l | (8 |.945 T1116 | 1,67 | 818 | 467 | 7,83 | 9,52 | 1124 79,5: 1 020-1] 5:0 Gl 41060 14.04 Königliche Eisenbahn-Dircktion.

[18653] Königsberg-Moskfauer Eisenbahn-Verband via Grajewo-Prostken. F Zum Tarif vom 1. Januar 1880 n. St. ist mit Gültigkeit vom 1./13. Mai cr. der 19. Nachtrag erschienen, welcher Frachtsäße für den Transport von 1. Hanf, Hanfheede, Hanfgarn, Flachs, Flachs- heede und Werg, ITI, Lumpen und Holz und IIT, Getreide im Verkehr zwiscben der diesseitigen neu aufgenom- menen Station Memel einerseits und Stationen der Moskau-Brester Bahn andererseits enthält, Exem- plare qu. Nachtrages sind bei unseren Stations- fassen sowie bei der Güter-Erpedition Königsberg Südbahnhof käuflih zu haben. Bromberg, den 19, April 1882, Königliche Eisenbahn-Dircktion.

(18652]

Der deutsche Eisenbahn-Gütertarif Theil I, ente haltend allgemeine Bestimmungen für den Güter- verkehr, gültig vom 1, August bezw, 1. Dezember 1881, tritt mit dem 1. Mai cr. au< für den deutsch- porn len Verband bis auf die Güterklassifikation ür Kleie und Cement in Kraft. Soweit für diese beiden Artikel Ausnahmetarife nit bestehen, bleiben dieselben von der direkten Beförderung im deutsch- volnishen Verbande ausgeschlossen.

Bromberg, den 17, April 1882,

Königliche Eisenbahn-Direktion, als ges<ä sführende Verwaltung.

Auf der Stre>e Stolp-Stolpmünde werden

am Sonntage, den 14. Mai d. J.,

am Himmelfahrtstage, den 18, Mai d. J.,

am Sonntage, den 21. Mai d. J.,

an den Pfingstfeicrtagen, den 28. und 29. Mai d. J.

die Züge nah folgendem Fahrplan gehen: Stationszeit.

Stationen. 445. | 447. | 449.

Vi. | Nm. | Nm.

e Ms 6,0 1 55| 5,15 A e s, 6 6,164 9111 531 Trnobauen 4% « -0 GIC|- 3,23 |- 5,43 Stolpmünde . . . Ank. | 6,44| 2,39 | 5,59

Stationen. 446, | 448. | 450,

Vm. | Nm. | Nm.

Stolpmünde . . . Abf. 8114| 34 | 80 E 4 á 8,32| 3222| 8,18 t s e e. « 8421| -3,32| 8,28 S « « Anl 1 90 | -3001 8

An den übrigen Tagen bis einschließli 31. Mai d. J. werden die Züge dieser Stre>e nah dem bisherigen Fahrplan abgelassen.

Bromberg, den 19, April 1882,

Königliche Eiscnbahn- Dircktion.

In der Zeit vom 1. Juni bis zum 15. September 13882 werden zum Besuch der Bäder Colberg und Foppot die nachstehend bezeihneten 6wöchentlichen Retourbillets zur Verau8gabung kommen ®

Preise | der Netour- Billets

Gepä>- Ueber- fraht für je 10 Kilogr

von nach

Posen Colberg |

¡ 1,33 V1a s s Neu- s N

stettin 1591/1995] 1"

Schneidemühl do.

Bro mberg do.

Thorn do. \ 1,54 Via

Schneidemühl Zoppot Dirschau 1,13 Bromberg do. i 1004 0,86 T V1a C

Thorn do. Bromberg 22,0/14,0| 1,11

Berlin l ia Le oláas l Bahnhof \ do. Dirschau O 2,36

erlin i Friedrichstraße do do. 48,1/33,6 2,42 Königsberg i./Pr. do, 20,6/14,3| 1,04 _ Die durch Aufdru> als ftreng persönli und un- übertragbar bezeichneten Billets berechtigen zur Be- nußung aller fahrplanmäßigen Züge (inkl. Courier- und Schnellzüge), welche die betreffende Wagenklasse führen, und sind bei dem Antritt der Nükreise zur nochmaligen Abstempelung vorzulegen. Eine Ab- stempelung auf einer Zwischenstation ist nicht ge- stattet. Eine Fahrtunterbrehung darf nicht statt- finden; 25 Kilogramm Gepäkfreigewiht. Weitere Auskunft. ertheilen die Billet-Exrpeditionen der vot- genannten Stationen.

Bromberg, den 13. April 1882.

Königliche Eisenbahn-Direktion,

[18561] Westdeutscher Eisenbahnverband.

Am 1. Juli 1882 treten für die Beförderung von Eil- und Frachtgütern zwischen Stationen der Cisen- bahn-Direktionsbezirke Hannover und Oldenburg einer- seits und Stationen der Hessischen Ludwigsbahn, der Pfälzischen Bahnen, der Main-Ne>kar Bahn und der Badischen Staatseisenbahnen andererseits anderweite Bestimmungen und Frachtsäße in Kraft, und werden hierdurch die bezüglihen Bestimmungen und Tarif- sätze der nachbezeichneten seitherigen Tarife und der dazu erschienenen Nachträge und bezw. Ergänzungs=- blätter mit gedahtem Tage aufgehoben :

1) Verbands - Gütertarif des Westdeutschen und Nordwestdeutschen Eisenbahn-Verbandes vom 1. Juli 1877,

2) Verbands-Gütertarif des Hanseatiscb-Rheinisch- Westdeutschen Eisenbahnverbandes vom 1. März 1878,

3) Gütertarif für den Cöln-Minden, Beraisch- Märkisb-Main-Ne>kar-Bahn-Verkehr vom 1. Sep- tember 1878,

4) Gütertarif für den Cöln-Minden-Bergisch- Märkisch-Hessishen Verkehr via Oberlahrnstein bez. Wektlar-Limburg vom 1. Februar 1879,

5) Gütertarif für den Cöln-Minden-Hessischen Verkehr via Bingerbrü>-Bingen vom 1. Januar 1879,

6) Gütertarif für den Hessish-Rheinisch-West- fälisben Verband vom 1. September 1878,

7) Gütertarif für den Cöln-Minden und bezw. Bergiscb-Märkish-Pfälzishen Verkehr (Nheinischer Eisenbahnverband) vom 15. Januar 1879,

8) Gütertarif für den Cöln-Minden Bergisch- Märkish Badischen Verkehr vom 15. Oktober 1878,

9) Ausnahmetarif für metallurgishe Erzeugnisse in demselben Verkehre vom 1. Juni 1879.

(Die Tarife ad 3 bis 9 bezüglih der jeßt zum Eifenbahn-Direktionsbezirk Hannover gehörigen Sta- tionen Ahlen, Be>kum-Enigerloh, Be>kum, Bielefeld, Brackwede, Detmold, Gütersloh, Hamm, Herford, Lage, Lochne, Minden, Oelde, Ocynhausen, Porta, Rheda und Salzuflen.)

19) Gütertarif für den Nheinish-Westfälish-Hesfi- \{en Verkehr vom 1. Januar 1881, bezüglich des Ver- kehrs der Station Gießen,

11) Gütertarif für den Mitteldeutschen Eisenbahn- verband vom 1. November 1877 bezüglich der Sta- tionen Baddekenstedt, Derneburg und Otbfresen,

12) Gütertarif für den Mitteldeutschen Eisenbahn- verband vom 1. Januar 1881,

13) Gütertarif für den Verkehr zwishen Sta- tionen des Eisenbahn-Direktionsbezirks Frankfurt a. Las und der Hessischen Ludwigsbahn vom 1, Januar 1881.

(Die Tarife ad 12 und 13 bezügli der Stationen Göttingen, Lollar, Münden, Baddekenstedt, Derne- burg, Othfresen, Bettenhausen, Fürstenhagen, Hassel- bach, Helsa, Lichtenau, Niederzwehren, Oberkäufungen, Walburg, Brucbköbel, Heldenbergen—Winde>en.)

Die im West-Nordwestdeutshen und Hanseatisch- RNheinish-Westdeutshen Verbande bestehenden See- hafen-Ausnahmetarife vom 1. Juni 1879 bleiben bis auf Weiteres in Kraft.

Exemplare des neuen Tarifs bez. der einzelnen Hefte desselben, wodur< theils Erhöhungen, theils Ermäßigungen gegen die seitherigen Frachtsäße ein- treten, sind vom 10. Mai d. J. ab von den Ver- bands-Erpeditionen der einzelnen Bahnen käuflich zu beziehen.

Hannover, den 19. April 1882.

Für die Verbandsverwaltungen : Königliche Eisenbahn-Direktion.

[18761]

Am 1, k. M. wird die Station Wageningen der Niederländishen Rhein - Eisenbahn mit direkten Fracbtsäten in die Ausnahmetarife A und B. vom 1. Juni 1880 für den Cöln-Minden-Rheinisch-Han- nover- Niederländischen Kohlenverkehr via Emmerich aufgenommen.

as Nähere is bei den betreffenden Gütererpe- ditionen sowie in unserm hiesigen Geschäftslokale zu erfahren.

Cöln, den 19, Avril 1882,

Namens der betheiligten Deuts<hen Verwal-

tungen: Königliche Eisenbahn-Direktion (re<tsrheinishe).

Redacteur: Riedel.

lin: Verlag d dition (Kessel. Berlinz Bela der M L S eters

M 97.

Fünfte Beilage

Modellen vom 11. Januar 1876, und die im

Das Central - Handels - Register für das Deutsche Reih kann dur alle Post - Anstalten, für Berlin au< dur< die Königliche Expedition des Deutschen Reichs- und Königlich S Ep Ss

Anzeigers, $SW., Wilhelmstraße 32, bezogen werden.

Handels-Register.

Die Handelsregistereinträge aus dem Königreich Sachsen, dem Königreih Württemberg und dem Großherzogthum Hessen werden Dienstags bezw. Sonnabends (Württemberg) unter der Rubrik Leipzig, resp. Stuttgart und Dacmstadt veröffentlicht, die beiden ersteren wöchentlich, die leßteren monatli®.

Delitzsech. Königliches Amtsgeritht. [18581] Delibsh, den 18. April 1882. In unserm Gesellschaftsregister ist heute unter Nr. 79 die Firma: Ackermann Hahndorf & Co. mit dem Sitz in Bitterfeld eingetragen worden. Die Gesellschaft hat am 1. d. M. begonnen und ist eine offene Handelsgesellschaft. Gesellschafter sind: 1) E Fabrikbesißer Adolph A>kermann in Bitter-

feld, 2) der Gutsbesißer Franz Hahndorf in Baal- berge bei Bernburg, 3) der Gutsbesißer Emil Hahndorf daselbst, 4) der Rentier Friedri<h Blo in Halle a. S. Die Befugniß, die Gesellschaft zu vertreten, steht nur dem Fabrikbesißer Adolph A>ermann zu. Königliches Amtsgericht. Delitzsch. Königliches Amtsgericht. [18582] Delitzsch, den 19. April 1882. Sn unserm Firmenregister is die unter Nr. 260 eingetragene Firma : A. Klug

in Brehna am heutigen Tage gelös{<t worden Ferner ist daselbst unter Nr. 323 die Firma: i P. Meyer in Brehna und als deren Inhaber der Apotheker Paul Meyer in Brehna heute eingetragen worden. Königliches Amtsgericht. Delitzseckh. Königlihes Amtsgericht. [18583] S Delibß\s<h, den 14. April 1882. Die in unserm Firmenregister unter Nr. 225 ein- getragene Firma: D. Wagener in Salzfurth ist heute gelös{<t worden. Königliches Amtsgericht.

Flensburg. Bekanntmachung. [18642] In unserem Firmenregister ist unter Nr. 1369

die Firma:

„S. Michelsen“ zu Flensburg und als deren Inhaber der Kauf- mann und Pharmaceut Sem y Michelsen daselbst heute eingetragen.

Flensburg, den 9. April 1882,

Königliches Amtsgericht. Abtheilung TI1. Freiburg 1./B. Befanntmachung. [18565]

Nr, 8077, Es erfolgten nachstehende Einträge zu

den diesseitigen Handels8registern : Zum Firmenregister:

O. Z. 579. Die Firma „E. Hafner hier“, In- haberin die Ehefrau Emma Hafner, beginnend am 15, November 1881, deren Ehemann Leopold Hafner als Prokurist bestellt is, und als folcher mit der

irma unter Beiseßung der Prokura zeichnet. Der

hevertrag ist bereits früher veröffentlicht.

Zu O. Z. 570, Die Firma Adolph Kirsch ist als erloschen unterm 11, Januar d. J. eingetragen.

Zu O. Z. 581. Die Firma „August Hieber hier“, begonnen am 1. Januar d. I., deren Inhaber August Hieber einen Ehevertrag mit Josephine, geb. Hördt, abgeschlossen hat, wonah jeder Chetheil 50 Gulden in die Gemeinschaft einwarf, alles übrige CCLPOER nebst Schulden von solcher ausgeschlossen

eibt.

Zu O. Z. 582 Die Firma „J. G. Langenu- bah“, begonnen am 4. März d. J., deren Inhaber gleihen Namens ledig ift.

„Zu O. Z. 583, Die Firma „Friedrih Wempe hier“, deren Inhaber gleihen Namens.

Zu O. Z. 203 zur ag 1 „August Jmhof hier“,

nhaberin ist nunmehr die Wittwe des f August

mbof, Mathilde, geb. Meyer, welche mit der Firma zeichnet.

Zu O. Z. 584. Die Firma „H. Erggelct hier“, deren Inhaber Heinricb Erggelet, nach dessen Ehe- vertrag mit Marie, geb. Adler, jeder Ehetheil 50 M6 in die Gemeinschaft einwirft, während alles übrige Gd und Passivvermögen von solcher ausgeschlossen

ebt.

_QU D. Z,. 478. Die Firma „M. Schuler hier“ ist seit 1. April d. J. erloschen.

Zu O. Z. 586. Die Firma „F. E. Müller junior in Buchheim, beginnend am 1, Mai d. IF., Inhaber ist Fidel Emil Müller daselbst.

Zu O. Z. 435, Das Erlöschen der Firma „Ernst Cammerer“ unterm 17, April d. J.

Zum Gesellschaftsregister:

O. Z. 231, Die Firma „Kirsh & Geymann hier“, beginnend am 1. Januar d. J., Inhaber dieser offenen Gesellschaft sind Adolf Kirs< und Solm Heymann, Beide hier. i:

O. Z. 134, Den Austritt des Gesellschafters J. H. Kapferer hier aus der offenen Gesellschaft „J. H, NaLnrees & Sohn“. Alleiniger Inhaber der- selben ist nunmehr Adolf Kapferer. Die Prokura des Adolf Liermann ist erloschen. Alles dieses unterm 18, Januar d. J. 2

Zu O. Z. 232, Der Ebevertrag des Hermann Meyer, Theilhaber der offenen Gesellschaft „Silas Meyer Söhne hier“, mit Fanny Pi>kard vom- 24, Januar d. I., wonach jeder Ebetheil 50 F in

xruR P S I die Gemeinschaft einwirft, alles übrige Aktiv- und Passivvermögen von folcher ausges<hlofsen bleibt.

Zu O. Z. 233. Die offene Handelsgesellschaft „Th. Knoll & Cie. hier“, bestehend seit 15. März d. I., deren Inhaber Nikolaus Geis und der ledige Theodor Knoll sind. Nah dem Ehevertrage des Nikolaus Geis mit Franziska Welter wirft jeder Ghetheil 50 Gulden in die Gemeinschaft ein, wäh- rend alles übrige Vermögen nebs Schulden der CGheleute von solcher ausges<{lossen bleibt.

D. Z. 234, Die Kommanditgesellschaft „August Bühne & Cie. hier“ ist mit dem 15. April d. I. aufgelöst, und besteht diese Gesellschaft von da an als „offene“. Die Theilhaber bleiben die seitherigen Friedrich Bühne und Karl Fechner, ledig, Beide hier.

Der Ehevertrag des Friedri<h Bühne ist bereits früher bekannt gemacht.

Freiburg i. B., 18. April 1882.

Großh. Amtsgericht. Graeff. Hamburg. Eintragungen in das Handelsregister. 1882, April 19.

C. Schmack, Hunderlage Nachfolger. Diese Firma, deren Inhaber Conrad Friedrich Christian Schma> ist, ist in C. Schma> verändert.

W. Kehrberg & Tempel. FJunhaber: Heinrich Wilhelm Kehrberg und Carl Albert Otto Tempel.

Gebr. Kasten. Die Societät unter dieser Firma, deren Inhaber Heinrich Friedrih Christoph Kasten und Johann Friedri Ludolph Kasten waren, ist aufgelöst und die Firma erloschen.

A. N Diese Firma hat die an Ernst Bohn- hof ertheilte Prokura aufgehoben.

April 20.

Mos Nunge. Inhaber: Friedri< Adolph

unge.

O. von Roden, C. Strangmeier & Co. Nachf. Carl Wilhelm Eduard Crüsemann Dr. jur. und Hans Joachim Stephan Engelken sind in das unter dieser Ftrma geführte Geschäft eingetreten und seßen dasselbe in Gemeinschaft mit dem bis- herigen Inhaber Heinrih Ludwig Wilhelm Otto von Roden unter der Firma O. von Roden & Co. fort.

ril 21.

A Iultus Esche. Jnhaber: Johann Wilhelm Julius e. Hermann Callsen. Inhaber: Hermann Johannes! Callsen. Inhaber: Karl Hermann

Hermann Schrader. Schrader. Das Landgericht. 8594]

Hamburg. [1 Térehoe. In unser Gesellschaftsregister ist heute unter Nr. 151 eingetragen worden: Firma der Gesellschaft: Petersen, Sprin- ger & Co. Sih der Gesellshaft: Westermenghusen. Rechtsverhältnisse der Gesellschaft: Die Gesell- schafter sind: 1) Kaufmann Hans Jacob Petersen, 2) Amtscirurg Friedrih Wilhelm Springer, Beide in Marne, 3) Ehefrau Antje Maria Warnsholdt, geb. _Drewes in Westermenghusen. Die Gesellschaft hat am 16. April 1882 be- gonnen. Jychoe, den 21. April 1882. Königliches Amtsgericht, T1. Abtheilung.

Kreuzburg O0./S. Bekanntmachung. [18602] In unserm Firmenregister ist beut die unter Nr. 78 eingetragene Firma H. Müller in Kreuz- burg O./S. gelöscht worden. Kreuzburg O./S., den 5. April 1882, Königliches Amtsgericht. Abtheilung I. Michalski,

Kreuzburg 0./8. Bekanntmachung. (18603] In unserm Firmenregister ist beute unter Nr. 265

die Firma:

: H. Wichura

in Kreuzburg O./S. und als deren Inhaber der

Meer Herrmann Wichura hierselbst eingetragen

worden.

Breu ues O./S., den 5. April 1882. Königliches Amtsgeriht. Abtheilung I.

Michalski.

Landsberg a./W. Handelsregister. [18604] In unser Gesellschaftsregister ist zufolge Verfügung vom heutigen Tage unter Nr. 69 eingetragen : Firma der Gesellschaft: i A. Tehe & Comp. Sih der Gesellschaft: Viet. Rechtsverhältnisse der Gesellschaft : Die Gesellschafter sind: a, der Mühlenbesitzer und Müblenbaumeister August Wenzel zu Viet, ___ bh? der Eigenthümer Franz Schenk zu Viet. Die Gesellshaft hat am 1. April 1882 be- gonnen. Landsberg a./W., den 19. April 1882, Königliches Amtsgericht.

Landsberg a. W. Handelsregister. [18605] In unser Firmenregister ist zufolge Verfügung vom

heutigen Tage das Erlöschen der Mrina Nr. 336

x „A. Wenzel“

eingetragen.

Landsberg a. W., den 19, April 1882.

[18638]

Königliches Amtsgericht.

nntmachungen verösffentliht wer

zum Deutschen Reichs-Anzeiger und Königlich Preußischen Staats-Anzeiger. Berlin, Dienstag, den 25. April

Der Inhalt dieser Beilage, in welcher auch die im $. 6 des Gesetzes über den Markeushutz, vom 30. November 1874 atentgeseß, vom 25. Mai 1877, vorgeschriebenen B

Central-Handels-Register für das Deuts

1882.

, sowie die in dem Gesetz, betreffend das Urheberre<ht an Musteru nus den, ersceint auc in S besonderen Blatte unter dem Titel

he Reich

F (Nr. 97 B.)

Das Central - Handels - Register für das Deutse Reich erscheint in der Regel tägli<h. Da

Abonnement beträgt 1 4A 50 F für das Vie Insertionspreis für den Raum einer Druczeile Lübeck. Eintragung [18665] | in das Handelsregister. Die ofene Handelsgesellschaft untec der Firma : j Staak & Kalk. | Gesellschafter : Marx Hinrih Staat, Heinrih Wilhelm Kalk, ; Mühlenstein-Fabrikanten.

Siß der Gesellshaft : Lübe. Beginn der Gesellschaft: 1. April- 1882. Lübe, den 19. April 1882.

Die Kammer für Handelssachen

des Landgerichts. Zur Beglaubigung: Funk, Dr., Secr.

Magdeburg. Handelsregister. [18608]

1) Das von der Wittwe Fehler, Hermine, geb. Rettel, und den minderjährigen Geschwistern Fehler unter der Firma Friedrih Fehler hier betriebene Handelsgeschäft ist seit dem 11. April 1882 mit Uebernahme der Aktiva und Passiva auf den Kauf- mann Gustav Duchrow und den Geschäftsführer Mar Constabel übergegangen, welche es unter der Firma Friedrich Fehler Nachf. fortführen. Leßtere ist Nr. 1134 des Gesellschaftsregisters eingetragen, dagegen die bisherige Firma Nr. 1115 desselben Re- gisters gelöscht.

2) Die Kaufleute Simon Friedeberg und Marx Elkan, Beide hier, find als die Gesellshafter der seit dem 1, April 1882 unter der Firma Friede- berg & Elfan hier bestehenden offenen Handels- gesellschaft unter Nr. 1135 des Gesellschaftsregisters eingetragen,

3) Der Kaufmann Ernst Bodenstein ist seit dem 1. April 1882 aus der unter der Firma Philivv Neuscthaefer hier bestandenen offenen Handelsgeseli- schaft ausgeschieden und diese dadur aufgelöst. Der Mitgesell\hafter Kaufmann Gustav Bodenstein setzt das Geschäft mit Uebernahme der Aktiva und Pasf- siva für alleinige Rechnung unter der bisherigen Firma fort und ist als deren Inhaber unter Nr. 1974 des Firmenregisters eingetragen, dagegen die Firma der Gesellshaft unter Nr. 8 des Gesellschafts- registers gelöscht.

MRCIEIUES den 21. April 1882.

öniglies Amtsgericht, Abtheilung IV a.

Norähansen. Bekanntmathung. [18609] In unser Firmenregister, woselbst unter Nr. 774 die Firma: ___M. Jóörn vermerkt steht, ist Spalte 6 eingetragen : Die Firma is auf die Ehefrau des Wein- händlers Jörn, Emma, geb. Rudloff, überge- gangen. Vergleice Nr. 809 des Firmenregisters. Demnächst is in unser Firmenregister unter Nr. 809 die Firma : M. Jörn und als deren Inhaberin die Ehefrau des Wein- händlers Jörn, Emma, geb. Rudloff, zu Nordhausen eingetragen worden. __ Dem Weinhändler Martin Jörn zu Nordhausen ist von der genannten Firma Prokura ertheilt und ist dieselbe unter Nr. 152 unseres Prokurenregisters eingetragen worden. Nordhausen, dea 21, April 1882. Königliches Amtsgericht. T1. Abtheilung.

Osterwieck. Firmenregister. [18666]

Im Firmenregister des unterzeihneten Amts- gerichts ist bei Nr. 108 die Firma:

i „C. Behrens Söhne“ mit dem Sitze in Osterwie> und als deren Inhaber der Kaufmann Albert Behrens zu Osterwie>, zu- folge Verfügung vom 19, April 1882 an demselben Tage eingetragen.

Osterwie>, den 19. April 1882.

Königliches Amtsgericht. 11,

Osterode a. H. Befkauntmahung. [18619] Auf Blatt 120 des hiesigen Handelsregisters ist heute zu der Firma:

i H. Heine eingetragen :

„Die Firma ist erloschen“. Osterode a. H., den 20. April 1882, Königliches Amtsgericht 111. Bethe.

Osterwieck. Firmenregister. [18667] _ Im Firmenregister des unterzeibneten Amtsgerichts ist bei Nr. 107 die Firma „Johanna Drünkler“ mit dem Siye zu Osterwie> und als deren Jn- haberin: die Ehefrau des Handelsmanns Heinxich Drünkler, Johanna, geb. Dörger zu Osterwie> zu- folge Verfügung vom 18. April 1882 am beutigen Tage eingetragen. sterwie>, den 19, April 1882. Königliches Amtsgericht. 11.

[18611] Rosenberg W./Pr. Bekanntmachung. ufolge Verfügung vom 20. April 1882 is in unser Register, betreffend die Eintragung der Aus- s{ließung oder Aufhebung der chelihen Güter- gemeinschaft, unter Nro. 52 eingetragen, daß der Kaufmann Sally Sultan aus Rosenberg W./Pr. für seine Ehe mit Fräulein Hulda Flatow aus antes dur< Vertrag vom 27. Februar 1882 die Gemeinschaft der Güter und des Erwerbes aus- ges{lossen und festgeseßt hat, daß dem Vermögen des Fräulein Hulda Flatow und auc Allem was sie

später dur< Erbschaften , Geschenke, Glücksfälle,

rteljahr. Einzelne Nummern kosten 20 S.

39 S.

Vermächtnisse oder fonst erwirbt, die Eigenschaft des vorbehaltenen Vermögens beigelegt werde.

Rosenberg W./Pr., den 20. April 1882.

Königliches Amtsgericht. I.

Saarbrücken. Handelsregister [18613]

des Königlichen Amtsgerichts Saarbrücken.

Nach einer Erklärung vom 20. d. Mts. ist das unter der Firma: Gustav Fischer zu Ottweiler bestehende Geschäft auf den Kaufmann Richard Köhl daselbst übergegangen, in Folge dessen, gemäß Ver- fügung vom 21. d. Mts., die Firma: Gusiav Fischer gelöst, und die Firma: „R. Köhl“, mit dem Sitze zu Ottweiler und als deren Inhaber der Kaufmann Richard Köhl daselbst sub Nr. 1253. des Firmenregisters eingetragen worden.

Saarbrüden, den 22. April 1882.

Der M Gerichtsschreiber : riene.

Saarbrücken. Handelsregister [18612] des Königlichen Amtsgerichts zu Saarbrücken.

Gemäß Erklärung und Versügung vom 22. April cr. wurde heute die Firma „Wilh. Gott- schalfk-Dè ve“ mit dem Site zu Saarlouis, Markt- play 33, und als deren Inhaber der Kaufmann Wilhelm Gottschalk daselbst, welcher das Geschäft von Louis Dève sr. zu Saarlouis übernommen, sub Nr. 1254 des Firmenregisters eingetragen und die Firma Louis Dève gelöscht.

Saarbrüd>en, den 22. April 1882.

Der Königliche Gerichts\chreiber : Kriene.

Sagan. Bekanntmachung. [18651] , Der unter Nr. 8 unseres Genossenschaftsregisters eingetragene Waaren-Einkaufs-Verein zu Halbau, Eingetragene Genossenschaft, hat in der Ge- neral-Versammlung vom 5. März 1882 seine Auf- lösung bes<lo}en.

Sagan, den 20. April 1882.

Königliches Amtsgericht.

Sehleiz. Bekanntmachung. [18615]

In unserem Handelsregister ist auf Fol. 106 die Firma:

V: Liebig in Tauna und als deren Inhaber : __ Pharmaceut Hermann Liebig in Tanna eingetragen worden.

Schleiz, den 18. April 1882,

Fürstliches Amtsgericht, Abtheil. für freiw. Gerichtsbarkeit. H. Weißker. Schleiz. Bekanntmachung.

Die auf Fol. 100 unseres

tragene Firma:

: Eduard Keru in Tauna

ist gelö\{<t worden.

Schleiz, den 18. April 1882. Fürstliches Amtsgericht, Abtheil. für freiw. Gerichtsbarkeit. H. Wajißker.

Schleswig. Befanntmachung. Meta

Unter Nr. 1 Colonne 4 unseres Genossenschafts - registers ist heute betreffs der Genossenschaft :

E „Schleswiger Creditbank“ Folgendes eingetragen :

In der ordentlichen Generalversammlung der eSchleswiger Creditbank“ am 19. Januar 1882 find die Herren:

1) Kaufmann und Stadtrath Friedri< Wilhelm

Detlefsen, 2) Drehslermeister und Bürgerworthalter Carl Friedrih Andreas Lau, 3) Kaufmann und Konsul Heinri Christian Horn, sämmtli in Schleswig, für die Zeit vom 1. April 1882 bis 1. April 1885 zu Vorstandsmitgliedern wiedererwählt.

Schleswig, den 27. März 1882,

Königliches Amtsgericht, Abtheilung Il.

Siegen. Handelsregister [18618] des Königlichen Amtsgerichts zu Siegen. In das L. ‘Ktnops mi ist unter Nr. 371 die

[18616] andel8registers einges

Firma P. S. Knops mit dem Sitze in Siegen und als deren Inhaber der Grubendirektor und Kauf- mann Peter Hubert Knops zu Siegen am 19. April 1882 eingetragen.

; 2 Aohelaut, Gerichtsschreiber des Königlichen Amtsgerichts.

Siegen. Gandeldueginor [18619] des Königlichen Amtsgerichts zu Siegen. In das Firmenregister i unter Nr. 372 die

Firma J. A. Fischer mit dem Siße in Siegen, und als deren Inhaber der Kaufmann n Adam Fischer zu Sicgen am 21. April 1882 eingetragen, wel leßterer für seine genannte Firma seine . frau Margaretha, geb. Harr, zur Prokuristin

hat, was am gleihen Tage unter Nr. 158 des * kurenregisters vermerkt ift.

Zöhrlaut,

Gerihts\shreiber des Königlichen Amtsgerichts. Sommerseld. Vom 1, Mai d, J. ab if dem unterzeichneten Geriht für seinen Bezirk die Füh- rung der PaEE, Genossenschafts-, Ftihen- und Mu erra ee übertragen worden. Die Eintragungen in diese Register werden im Jahre 1882 m p

a, den öôffentlihen Anzeiger des ierungs-A blatts von Frankfurt a. de Deu a

Reichs- und Königlich dreugiien is