1882 / 98 p. 4 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

Die Resolution ging dann dabin, daß die Staatsregi abi i i di ; N L wi O ß aaïSregierung dahin | J könnte Ihnen ganze Listen vorlegen, wo beantragt ist die Ge Eleine Bauernstand mehr etablirt würde. Gegen $8. 1 und 17 nommene Garne und an isen und Kosten | [18989] nach Vollendung der neuen Anlage, vom 1. Juli Danziger Privat-Actien-Bank t *

ll E . : nebmigung zu Vorarbeiten u. \. w. für die großartigsten BVahnen- j ; ; F ; z , : . daß für die lediglih vder fast aus\Pließli L br die- E hege er noch immer die Bedenken, die er bei det zweiten Lesun vershuldet, Bürgschaft geleistet, n ; _ N ; 1883 ab und an den Abstimmungen in den General- E N Eisenbaluen f R C lis N Oosilversene dis: - Di Babnen A nas a: gem d e: aud, geäußert habe, allein dieselben seien nit so E daß e 2) über die für Ghriftias Gottlieb Paesler auf Königliche Eisenbahn - Direktion versammlungen erst E der AItien General- | [19011] Status am 23, April 1882, terungen in Bezug auf die gegenüber der Militär-, Post- und | arbeiten maden will ? dann stellt si sebr oft heraus daß der be- | darum das ganze Geseß ablehnen fköunte. dem Grundstücke Nr. 55 Hausdorf Abtheilung Elberfeld versammlung des Jahres 1883 Theil. Activa. 8100 Telegraphenverwaltung zu übernebmenden Verpflihtungen für zu- | treffende Antra steller absolut außer Stande, aub nur den Der Abg. Grumbreht hielt das ganze Geseß für unan- 111. Nr. 5 aus dem gerihtlich anerkannten Die U des für den Eisenbahn-Direktions- | gL!r, tellen die neuen Aktien damit unseren | Metallbestand... K 62 n lässig erflärt bezw. geseßli festgeseßt werden. geringsten Theil der Kosten der Vorarbeiten aufzubringen. | nehmbar, gestüßt auf die Erfahrungen, welche er in der Pro- Kaufvertrage vom 22. Januar 1870 zufolge bezirk ferung o 1L. Halbz r 1882 er tb lien | Alanaren nah obigem Verhältuisse und unter | Reihs-Kassensheine Ich darf bier anknüpfen an das, was der Herr Vorredner er- I will nicht _näher darauf eingeben, aber ih könnte Ihnen dite vinz Hannover gemacht habe. Hier hab sich #9 Verfügung vom 12. Februar 1870 eingetragenen | Zeirf Elberfeld pro 11. Halbjahr 1882 erfor of t- | folgenden näheren Bestimmungen zur Verfügung: | Noten anderer Banken . . . 325,100 wähnte. Es haben Verhandlungen stattgefunden. welches Maß von | Aktenstücke dieser Art vorlegen. Es“ ist ja oft genug nit böser | daß die Taxe auf Grund des Ratastralceinerteaut an lte: zu 5%/o verzin8lichen rückfftändigen Kaufgelder von Ge Gat A R DOOE Die Liefe: 1) Die Anmeldung und Zeibnung erfolgt unter E L A 712.000 Erleichterungen zu gewähren sein möte. Diese Verhandlungen haben | Wille dabei, aub nicht die Absicht zu hintergehea, sondern es ist eine licher sei, wénn man das nventar, die Ardbeiterwohnungen E sind b Abel L ties Amtsgerichts rungsbedingungen nebst der Bedarfsnahweisung Miezana M E Ae it-Ansialt, Effecten-Bestaub® L S 222/365

zu einem Absc{luß geführt, es ist nicht Alles erreit, was i hätte | mangelnde Kenntniß der bestehenden Bestimmun j ; C 6 i i i i ; / , : gen, welche befolgt | worauf es am meisten ankom üdsidti 7 2 können gegen Einsendung von 50 A4 vom Kanzlei- i : Sonstige Activa Et 513/448 f sten ankomme, nicht berüfsihtige. In den von heute für fraftlos erklärt worden. vorsteher Peltz hierselbst bezogen werden, der Deutschen Bank in Berlin, stig e

erreihen mögen; dem Resultat der Verhandlungen entsprecbend sind lfsen. : : E L : gen entsprebend sind | werden müssen verschiedenen Landestheilen sei überdies der wirkliche RNein- Waldenburg i. Schl., den 15. April 1882. Die Offerten sind versiegelt mit der Aufschrift: pem Herrn J. H, Bachmann in Bremen, Grundkapital é. 3,000,000

neue Konzessionsbedingungen aufgestellt und werden gegenwärtig den Ich wiederhole, ih halte die Sekundärbahnf f - ; : E nal i Konzessionen zu Grunde gelegt. ordentlich wichtig, ich wende ihr meine ganze Ae tein deT- erirag je nah der Verschiedenheit des Bodens und der Be- As Ari A IBgeris, „Offerte auf Lieferung von Petroleum“ bis zum "ae eas Reservefonds... y 750,000 f E » 1,551,500

, Wenn nun behauptet wird, daß Sekundärbahnen im Wege der | aber bei den Verhältnissen des Geldmarkts, bei der Scwieri it für | Wirthshaftung eine oft viel höhere, oft das Drei- und Vier- i frei ialienbü i Privatunternehmung in neuerer Zeit gar nicht zu Stande gekommen | Unternehmungen von ae Rente ein folides Kapital in berlioa fache des Katastralreinertrags. Er müsse der Regierung L [9120] Aufgebot bierfelbst in Se Die Eröffisita derselben wad und den Herren Eduard Frege & Co. in Ham- Sulaufende gg Ba ‘Verbindlich- wären, fo möchte ih do den Herrn Abgeordneten auf die zahlreichen | dem Maße zu finven, haben wir den Weg betreten, den wir Ihnen Vorwurf machen, daß sie von ihrer ursprü lihen Vorl jer ; folgend i Tage, Vormittags 11 Ubr, in Gegen- | ; qus S 444,526 Konzessionirungea hinweisen, die für die verschiedenen Theile des | au in der jeßigen Vorlage vorschlagen, und vermöge unserer Eisen- | abge sei, und die Wüns Ie Mage Das auf den Namen der Dienstmagd Antje Evers | am folgenden Tage, Vormittags 11 Übr, in Gegen- | j Empfang zu nehmenden Formularen gegen Vor-| kin 44, Landes stattgefunden haben. Daß das Sekundärbahnwesen niht noch | bahnpolitik vorslagen können, und ih glaube daß aub in diesein rüdsichtint habe e NIAE Ob, Peovinagllandiaga be Sp Sai ie Seer au Ne 4729 Ae, i Pil Centralbüireau eb E A [tigung und ins a O dane Sonstige P S i */309,609 mehr Seitens der Privatunte in die i ifft: t da " s E i partajje zu Leer sub Ir. uver eine Cinlage i: : gegen Einzahlung von 109% des gezeichneten | Sonstige Passwa „p, ' eat tain bat Lir Ven. A E Marte Oen D, B E Nt: „Grau ist alle Theorie und grün des Leben3 E Staats-Minister Lucius entgegnete, er sehe hierin von 405 A, wovon 60 M gehoben sind, so daß ein Elberfeld, den 24. April 1882. Betrages bis zum 15. e und werden dagegen Eventuelle Verbindlichkeiten aus wei- Unternehmungen sind; i bezweifle, daß ernsthafte Privatunternehmer In der Spezialdiskussion bemerkte der Abg. Ber ger: daß keinen Vorwurf. Hier wie in anderen Dingen glaube er, Restguthaben von 345 M bleibt, ist angeblich ver- [18431] E Interiméquittungen ertheilt. ie | ter begebenen, im Inlande fälligen geneigt find, fi mit ibrem Gelde auf derartige nit gewinnbringende ursprünglich beabsichtigt gewesen sei , die V e f daß, wenn man einmal eine festgebildete Meinung über eine loren gegangen. : A Die V 250 Hel it Scuppen- | ¿se pavdem dur die Generalversammlung die Weis 6e 5 a atingen enan, : St Vith und M antivie na Rothe Erde D E Mas Sache habe, man niht Andere konsultiren solle, wenn man b u A A i ee E Nf As A do vert; ketten und Kokarde 300 Kalbiell Tornister mit i tru a geftellt fei Ge d pie ol s O Pt ‘ine weitere Resolution gin7 dahin, daß aub der Bau von | 2°, R O 4 aber eine Korporation wie diese zu einem Gutachten aufford des in Ba E O Nadel, 85 weiße d 40 { Leibri it | Selebouces Testgestellt sein wird, erfolgt dur [13013] Wothen-Uebersitht {{malspurigen Lokalbahnen in geeigneten Fällen staatsfeitig gefördert | ie eden Augenblick în eine Vollbahn auszubauen sei. Später so müsse man dieses allerdings verücksichtic [OTDETe, spätestens in dem auf adel, 85 weißen un schwarzen Leibriemen mit | peiteres Ausschreiben die Cinzahlung weiterer 30 9/6 E a ( ¿ \ ( h ; = O t ugen. Das habe die den 15. September 1882 Sch{loß und verschiebbarer Tasche, 88 Paar weißen e Ce e ; der werden möge. Solche Bahnen sind nun meines Wissens gar nicht | [ei dem widersprochen worden, und die Bahn als Sekundär- Neai tl 8% verudn ce , 0 Torni ; 940 weißen | Legen Aushändigung der Interimsscheine unter "r a zu Stande gek : ; Font z : ti z- | bahn bezeichnet, bei der also größere Steigun 2er: ien. glerung gethan. : ; : z i Morgens 10 Uhr, und 4 Paar s{warzen Tornisterriemen, wei ai Liberirung der Zeichner von der Verpflichtung zu Württember en Notenbank ns lbs BEn ebst E e Ler E E s jeßt A belgischen Raf So Gu Babnlitl C a E E Nea Ma in dr Dies O Pala a e Fem s Gs ge e E weiteren geinza gungen G 9 der Statuten und vom 18g [hen 1882. geordneten erinnern an eine Bahn von Märienburg na Tiegenhof, | sprochen fei, die im Anschluß an das belgishe Bahnsystem : „einzelnen Paragraphen un ley das unkerzetneren en u O Gewehrriemen soll im Wege der Submission | Artikel 222 des H. G. B). welche nach Erklärung der Militärverwaltung auh \ch&malspurig | über Prüm direkt nah Frankfurt oder Mainz gehen solle, | Z0nze Geseß in dritter Lesung genehmigt. Es folgte die dritte gen Rechte an demselben geltend zu mahen, widrigen- Vetaeen Werbe A Cleferumateiag auf | 2) Bezüglich der weiteren Einzahlungen und der Activa. aweckmäßig wäre, aber nit zu Stande zu bringen war, obglei das | p; j y O BOUeIE Me, Verathung des Entwurfs eines Gesetzes, betreffend die Ver: i falls die Kraftloserklärung erfolgen wird. E N E e in | s®ließlihen Ausgabe der Aktiendokumente kommen z Unternehmen na meiner Auffassung sogar vielleicht rentabel sein e. heile ex ven Minisier Um Austunft darüber, ob man Os tretung des Lauenburgiscen C 3:-:Kom E Ben O R e d Pei E Raulgeud le Et t 8, die Bestimmungen des $. 9 der Statuten zur An- | Metallbestand . «M S Man scheint darauf zu lauern h der Staat die Sache in die Hand E R e E von Prüm nach Rothe Erde Rüdcksiht | y erbandes A i 8 S T O b E werdey bieielbar A Ber agen Sie L wendung. „Auf die eingezahlten Beträge werden ias s an O LN anterer Becnfen 833.400 nimmt. J hte d 1 d i ¡c eymen e d i 4 v. Icord heim. N Ee ; a 1 | zum Eintritt in die Dividendenberehtigung Zinsen x 2 Ginfluß In ferex Gegend besißen soll: denfelben dabin gelte ‘zu | Vom Negierungstishe wurde erwidert, daß der Bau der | _ In zweiter Lesung war bekanntli die Vorlage, welehe E find bis 10, Mai, Prei-Dfserten bis 15, Mai er. | f, fes Jahr vergütet, Antichpirte Volle | » an Wedhsem - - - +5 (18,111 364 machen, daß die Bahn von Privatunternebmern hergestellt werde. bah so Oelen R e daß sie jederzeit in eine Voll- Ln ns ie “A Gan M Lauenburg L Dee ] di vi De Bbuny vertretene | Vormittags 10 Uhr einzusenden : e mea E an Effekten O ®| 541,888 Daun ift weiter eine Refolution bes{lo\sen: ayn verwandelt werden könne. nsUyren Jjoule, abgelehnt, und ein Antrag des Abg. Dr, : i | / ; s gestatlek werden. - N 00 Ae daß dahin gewirkt werden möge, für die ledigli oder fast Die einzelnen Sekundärbahnen, die zweiten Geleise, die | Windthorst angenommen, wona bis zur anderweiten Regelung dortige S ae A a Nie Dén Sins Braunschweig, den 18. April 1882. an sonstigen Aktiven. . 747,902 A ua, Meter renden Eisenbahnen minderer | Bahnhofsbauten, sowie die Anleihe zur Vermehrung der | die bisherige Verfassung bestehen sollte. D E E Wittwe R 6. Brandenburgischen Pufauterie - Regiments ver BranusGweigisGon Aktien Gesellschaft e rdnun rw L 3 1 4 . - 2 ? , "v, L o” E e 2 O Pie Q Befnauigen M L e E Ge E mem ne E genehmigt; ebenso das at A Diskussion wurde vom Vize-Präsidenten des Staats Kinder des im Jahre 1881 verstorbenen Kürschner- Nr. 52. für Jute- und Flachs-Judustrie: s Reat R Es seßung der Tarife, der Wagenklassen und des Fahrplans zu stipu- ejes im Ganzen in dritter Lesung. inisteriums von Puttkamer mit folgenden Worten ein- meisters Anton Jurkiewicz aus Zduny mit dem An-| I. Spiegelberg. H. Lupprian. E S ' liren. \ g Es A h dritte Berathung des Entwurfs einer | geleitet: O Ste Leih M e S L 5 1 O. G Le V ena der umlaufenden E Das ist auch geschehen, meine Herren, wir baben uns über di andgüter-ODrdnung für die Provinz Westfalen , Meine Herren! Bei dem Umfang und der Zusammenseßung der nah Kräften der bestandenen Gütergemeinschaft und | Die Lieferung der nachstehend bezeichneten Gegen- AWochen-NAusweise der deutschen ; C rid P l Bea n id de Sedan | 27 U Rede Kars, Een Wand), Een (lebe) Dulabueg | Daiadit, v H de mee erg ae d | Waun aler her Cnt ene fte fol ¿m ege der entl iden Sni fon Settelbanken. S Pn ändi ispielsweise wird bis zu einer heft ilhei i ; ren. Ubg. Dr. ich mich ja lei i e . ., 2 f ; ; n R e F As lungen verständigt. Beispielsweise wird bis zu einer bestimmten | Und Mülheim an der Ruhr, welche in zweiter Lesung unver- H ; n dors gefunden bat, kann i mi ja leider nicht der zu verurtheilen, dem flägerishen Ortsverbande 30 M | in der neuen Infanterie-Kaferne, Stube Nr. 185, | Status der Chemnitzer Stadibank | Die an eine Kündigungsfrist ge-

Zeit hin die Tariffeststellung innerhalb des Marimums freie | ändert nah den Beschlüssen des Herrenhauses genehmigt war. E del n O e 86 Z Kosten und Auslagen, welche dieser zur Hei- | vergeben werden. Der Bedarf beträgt: bundenen Verbindlichkeiten . . , DO El 1 s ch ven 1

Bewegung gewährt, im Fahrplan darf für eine bestimmte Zeit nur Der Abg. Reusch erklärte, für die Erhaltung ei ä iewicz i d ; i i i i i i ; : / : : A : - llarle, e C g eines kräf: | Regi dli ¿n : E : lung des Jurkiewicz in dessen leßter Krankheit auf- | 1600 m graue Futterleinwand, 76 ecm breit, in Chemni Die sonstigen Passiven . . . . | eine Dai pelt e Zugen a Aotutiakr de n tigen Bauernstandes seien seine politishen Freunde rit | ift, um so eiae “als fich Niemand rets etner der Fall gewesen gewendet hat, nebst 5 °/o Zinsen seit dem Tage der | 1000 m blaue Fiterfeliwand, 76 em breit, [19012] am 23. an A Eventuelle Verbindlichkeiten aus weiterbegebenen, : c fenen Grund, | Minder wie die Herren von der Rehten bemüht. Soweit der | rungsvorlage als Amendement zu dem Antrag des Hrn. Abg Dr Zustellung der Klage und Ladung zu zahlen bezw. | 5300 m Kallikot (Schiertuh) zu Unterhosen, 76 em Activa. AOOI S A ANSS O BO e i Stan

einer Aeußerung über die in der Vorlage Nr. 6 enthaltenen Grund- G ; : ; Seb i i i

a O 2 RAA Le Va A fR A eseßentwurf dies bezwecke, stehe seine Partei dem elben | Windthorst aufgenommen hat. :enungec zu erstatten, das ergehende Urtheil auch für vor- breit | Casa

oe E Maafider Beihülfen zu dem Bau von also nicht entgegen. Er bemerke erie d u e bbn en die Erlaubniß os zu ¿etten CUE I E Red läufig vollstreckbar zu erklären, und „ladet die Be- 2300 m Kallikot zu Waffenrockfutter, 76 cm breit, etallbestand 4 222,771. 56. der adiascken M Das waren Grundzüge, die Seitens der Negierung aufgestellt Partei demselben zugestimmt hätten, wenn in zweiter Lesung der zweiten und der gegenwärtigen Berathung verflossen ist, ih Élagten, insbesondere die mitbeklagte Tochter 320 m Boy, 80 cem breit, Reichskassen- B j ; Ba F

S 7 R R j meine Mei ber di äßigkeit und die se Marcianna Jurkiewicz, ‘verehelihte Janowska, an- 3800 m Jadcendrillich, 87 ecm breit, : ne e TAGOI am 23. April 1882. waren und nah denen man den Sekundärbahnbau zu unterstüßen ge- | die Amendements des Abg. Uhlendorffff angenommen wären. # Negierun aroer die Zweckmäßigkeit und die Güte der ursprüng geblich zu Elmoro Lasanims (7) County Colorado | 4000 m Hosendrillih, 76 em breit, nee anderer kehrs,

d e leitas also Seitens der preußischen Regierung in Bezug auf | Aber in der vorliegenden Fassung sei seiner Partei derselbe | pieln geegierungsvorlage in keiner Weise habe ändern können, daß i j i 9 f 3 j ifot ; 76 die Crleichterung des Sekundärbahnwesens durch Privatunternehmung unannehmbar. Derselbe solle nothwendig sein, in der O Mute der Meinung bin, daß sie dem Antrag des Hrn. Abg. Dr. Ma B en Mebriblung ves Mattoftreits voe das E prt E E Sonstige Kassen-” E Metallbestánd

heben 6 if Stu ; : x Windt i zuzi i i ) ; hat geschehen können, das ift geschehen. Sie wissen aber meine | menden Zersplitterung der Güter zu wehren. Das Ober-Landes- | bei e Gebe 0E E R Ale s a Königliche Amtsgericht zu Krotoschin auf 2 Paar goldene Kandillen, Delta 4 A8: 948 577.14 Reichskassenscheine L LOG (14,

Herren, wir sind nicht \ouverän auf diesem Gebiete, sondern icht läre j d t 5 ; R R l j , on l A TE ; E ; ck i L C G : D teroffizier-Tressen, müssen mit den Anforderungen des Reiths, namentlich. ter R gericht zu Hamm erkläre jedo in einem Gutachten ausdrüdcklih, | zihten, nohmal eingehend diefen Standpunkt zu be ründen, und mi den 27. Juni 1882, Vormittags 9 Uhr Ï 220 m goldene Un : Note «lter Vatikan Militär- und Postverwaltung renen. t d V sei, E E r E gar nige vorhan- arau! On gur mo ganz uri hervorzuheben, daß meiner Auf: A Me P e E O wird diefer 208 De ock- u, Nummerknöpfe O evéainten N Es 91. | Wechselbestand . . ¿ mpetente Behö rf- | falung nah die Regierungsyo S i ) g d ) G S D Ua: e ? N R - ; d R N denen Und Wobewne n E alOWoNL, Krotoschin, den 13. April 1882. 200 Db. tomb. Taillenknöpfe, Effekten «7 v AOTSOD Ea

Der Herr Abgeordnete hat sodann mir den Vorwurf gemacht ; ; ; ; ; j nt Rit ; 7 ; y : niß, so entstehe für das Haus die weitere Frage i | wie dem wohlverstandenen und wohlerwogenen úInteresse C i L as 127,5( E S lee Me Len Mrd@valfen fann, id Hätte das | das’ Geseh aae O F Ua abers Gans betheiligten Landestheiles besser entspricht wie der Antrag : Ee, : 12 Db. tomb. Sergeantenknöpfe und Sonstige Activen. . . . . , 342,423.12. | Lonetizo Activa Fällen, in denen ein an 1s für G. ver itkdinte Uibeiincn: a wo die Herren deutlicher sprächen. Da habe Hr von per Drn. Aa 1 aaen, „Wir hatten dur die Vorlage ge- Gerichtsschreiber des Königlichen Amtsgerichts. N Ln F Mütentotarten e eldwebel Grundkapital D RARAAS: M. 510,000 i A ; ; i ; . ; » s oft, dem Kreise Herzocgt b i drei : lud PCUB L veel, R E R: 000. —. gut ee 4 Böse lehnen, was ¿une _auh vorge- Mirb ah erklärt, daß mit dem Gesey der Kampf gegen das Verwaltung des Sibertoicmitalo Geis Pee uetung ted Verkäufe, Verpacyrungeu, 1000 Stüci Müßenkokarden für Stn, Reservefonds ..... . , 127/500.—. Passiva. : örsen-Dperationen zu unterstützen, aber ein | röôm.sche Retht aufgènommen werden solle! Hier im Abgeord- | bewährten Grundlagen der Kreiordnung vom Jahre 1872 und zwar Submissionen 2c. 100 m Gummidrillich, 96 cm breit, Betrag der umlanfenden Noten „, 489,400. —.

48919

y E R Iw ee G

4 834 985/86 22 260|— 969 700|— 18 080 512/75 899 950 |— 58 271/45

1 847 149/07

56 303 829|T3

_

Sa a2 R

geseßt, daß die Geldmittel da waren und sonst diejenigen, die es | Neues wolle, es solle nur ei i ¡M ; Ti : ; ; : 90) thes desgl V E O : E e dre r eine leihtere und billigere Form für | Benachtheiligung dieses Landestheils erblicken. W N Berlin. 0 m rothes deëgl, 2 bindlichfeiten . s R fonds . E a e T L E H acts E S infolge R sind | die rechtliche Disposition über die Güter schaffen. A du Meinung und sind es noch heute, daß die Stellung StiEae [18062] Submission. 4500 Stück Stiefeleisen incl. angel) d An eine Kündigungsfrist ge- jy Vmlaufende N 14 362 400|— E Gen ä igen Unternehmungen zu Stande bringe das Geseß nicht nur ein neues Recht, es übersehe au L dem N ETON und den Funktionen der ständischen Kor- Die Erd- und C E e S Und E R Ne Soblennägel un { E Dei citen R 12 Täglich fällige Verbindlichkeiten 1031 091/59 4 5 2 4 R ; ; 7 : oration, u ? es sich bier band i j ; i; i zundwänden ie Be- : . i is o ¿ov 9,004, 14, indi j Der Herr Abgeordnete meint, man könne ja die Sache {on Bahre A r Feinebwegs ein homogenes Ganzes sei, | V „um die es sich hier handelt, eine unhaltbare ist, welche das Einrammen von Spundwänden und die Be Die Dfferten und Proben sind postmäßig ver- | Weiter begebene und zum Incasso gesandte, im a BOUREORS „_| 10121266

A id nit auf unkesti euer * beil arbeiten z Nevetements : Z Le m O V reie Theilung be namentlich nicht auf unbestimmte Dauer verlängert werden kann. tonirung8arbeiten zur Ausführung des Ne ; 5 : T M 459 vis 4 i; RRA erleibtern, indem man den Provinzialbehörden die Zulassung _von f etung bestehe, kenne der | Ynter diefen Umständen bin ih nicht in der Lage mi mit den Vor: des linken Ufers des Landwehrkanals und zwar von L af Wilb iateitalien E Inlande zahlbare Wesel d 452,075. —. Sonstige Passina Bes e N «G ) I O4 L

Sekundärbahnen übertrage, wie bei den Pfecdebahnen. Das ist in | nördlihe Theil der Provinz eine abweichende Ordnung. Ec | {lägen des Hrn Nba. Dr. Wi ; s lliancebrücke bis zur Ucbtenstétnbrü i a : ge, U 1 nen. l 2 2 - Ug ; . Dr. W ; » »rüde L steinbrüde, | _, L De R . e,

gewisser Beschränkung ja ein Punkt, über den sich sprechen läßt. | gebe zu, daß das Bestreben, die ländlichen Güter in einer E mir l as vorbebalten, bel der weitere Gh erlären, Ic Mia A ‘Loosen in öffentlicher Submission ver- | bis zum $8. Mai cr. an die Befkleidungs- Kommission ER RE F? B B Da R

Aber ein Gesichtspunkt wird stets maßgebend bleiben, daß auch Se- | Hand zu erhalten, dort stärker sei, als in jeder | Berathung dieses Gegenstandes darauf hinzuwirken, daß die Regie- geben werden. franco einzusenden, Die Proben von Leinewand 2c. T CERCT ad 0 Die zum Incass0 gegebenen, noch nicht fälligen

kundärbahnen militärisch unter allen Umständen von einer gewissen | andern Provinz. Aber Sitte sei doch noch lange nit | rungsvorlage wieder hergestellt wird. Projekt, Massenberehnung und Bedingungen Vie Ae E Din rungen ata hier eingesehen Uebersicht vom 22. April 1882. deutschen Wechsel betragen Æ 1571 182. 60,

Bedeutung sind. Jch muß mich daber erst versi ern, ob die Militär- i i j : ; s ; x i s it j e.

verwaltung auf eine bestinimte Trace Wertt legt, Deutschland Uert tel A Aeecas Ie SUavie worden, und es sei , Der Abg. Dr, Windthorst bedauerte zwar die starke Pnen aße LT n M Dice R 9 big oder gegen Cinsendung von 0,50 & bezogen werden, | [19014] Activa: Braunschweigische Bank.

inmitten von Europa, nit auf ciner Fahrt, wir baben auf Di a yanden, dieselbe geseßlich zu fixiren. Meinungsverschiedenheit zwischen ihm und dem Minister, ther eingesehen und die Abscrift der Bedingun- | _ Cüstrin, den 24. April 1882. Metallbestand M 1,918,187. 09 „S Stand vom 23. April 1882.

allen Seiten uns vorzusehen, daß wir die Vertheidigungéfäbigkeit deg ie h axen seien vollkommen willkürlih festgestellt. | doch habe er sich nicht überzeugen können, daß die gen gegen Erstattung der Kopialien bezogen werden, | Die Bekleidungs-Kommission des 5. Branden- Na beinE e o s 2 RORBL dera [19016] Activa.

Landes schüßen und erhöhen, und wird deshalb bei solhen Anlagen Jm Namen, seiner politischen Freunde erkläre er deshalb, daß | Vorlage Besseres schaffe, als gegenwärtig bestehe, man thue sicher g Offerten sind nah dem vorgeschriebenen Formular burgischen Jufanterie-Regiments Nr. 48. Noten anderer Banken . . , 98,800. | Metallbestand E O

die Militärverwaltung ein Wort mitzureden haben, ob die geplante | feine Partei gegen das Geseh stimmen werde, weil dasselbe | am Besten, seinen (des Redners) Antrag festzuhalten, um der Re- versiegelt und portofrei bis Montag, den , Tapper, G sammt-Kassenbestand M 2,019,679. 09 S | Reichskassenscheine . 94/30.

Sue auh dem Vertheidigungsinteresse des Landes entspricht. __j ein Schritt in der Nichtung sei, das emeine Erbrecht einer gierung Zeit zu lassen, in der nächsten Session einen anderweitigen 8. Mai cr., Vormittags 11 Uhr, an den Unter- Major und Präses. Giro. Conto D Reichsbank , 100/862. 73 , | Noten anderer Banken , 222,700. ann hat der Herr Abgeordnete erwähnt, daß der Staat die | weiten Klasse der Bevölkerung zu beseitigen, und das In- | Entwurf vorzulegen, Es würde ein Provisorium geschaffen zeichneten einzusenden, zu welcher Zeit die Eröff- s Wei : R 27,936,556, 38 Wechsel-Bestand . 1ER 10.

Sekundärbahnen zu theuer baue. Ja, ich würde ihm schr dankbar | stitut der Majorate auch i i i ä 1 ‘8 di ; in G ) i S 4: ï di n 7'980 8 rungen : E s T9 A, r ) in die reise des bäuer- Í Nonrttat ; in Gegenwart der etwa erschienenen Sub- | [18430] Be anntmachung. S Í U ,980,870. 47 Lombard-Forde en jen, wenn er mir spezielle Fälle angäbe, wo das geleben wäre. Ich | lihen Besißes einzuführen, weil dasselbe tis Gesek ‘die StledisipOolteit Lis übrt E Eer Acordnung n, mittenten stattfinden wird. Die Lieferung von 6000 Stück Magazinsäcken, aus Cp erungen E 1'280/095. 74 Effecten-Bestand . . in für Belehrungen auf diesem Gebiet schr empfängli, wir werden Abfindung der Geschwister des Gutsübernehmers in nichts Nei s, derselbe e Mad bag ie DOIIVIRg IWANs Berlin, den 19. April 1882, gutem, dauerhaftem Drillich gefertigt, soll im Wege Din 9,239. 73 | Bonstigs Activa .. . . 6,582,102. 95, sie uns zu Nuße machen, Eben haben Sie nun eues, derselbe wolle nur, daß die jezigen Zustände Der Königliche Bauinspektor: der Submission verdungen werden und ift bierzu ein Immobilien & Mobilien . 300,000. Passiva. 161i : 351,805. 2,387,600. —, 7,757,186. 75.

1421 922/97

wirkli verständiges folides Unternehmen gern unterstüßt, voraus- | netenhause sei dagegen versichert, daß das Gefeß gar nichts | in definitiver Form und konnten darin in keiner Weise irgend eine Erweiterung3bau des Landwehrkanals in 2000 m gelbes Nummerschnur, Sonstige täglih fällige Ver- 110,644 71, | Grundeapital M] 9000 000|—

von der andern ; T4 ¿1 ; ; Seite aber hon gehört, man möge doch viele Bahnhöfe anlegen, | Lielen Fällen unbillig verkürze, und einen s{hrofen Gegensaß | weiter bestehen sollten. Nach der Vorlage könne ein Vakuum S ermin auf den : j was doch eine Menge Geld kosten würde, nhöf gen, von reih und arm in die einzelnen Familien tragen würde, | eintreten, das sehr bedenklich sein könne. Na seinem Antrage EEEIEN N „Ö, Mai cr., Vormittags 10 Uhr“, Grundkapital TOREE! 16,607,000. 4 Oa : Dann hat er endlih_noch an mi die Mahnung geri&tet, wenn | Veil die bestchende Sitte den Beweis geliefert habe, daß der | sei die Regierung nicht verhindert, in irgend welcher Zeit [18894] Bekanntmathung. angesetzt, bis zu welchem versiegelte Offerten mit der Reservef S . . . « S08870 0 R E A aan ver tiner böberen Stelle, insbesondere hier vor dem Landtage, | Bauernstand in Westfalen intelligent und opferwillig genug | einen Geseßentwurf vorzulegen, der die Verhältnisse ander- Die Lieferung der nacbezeihneten, für das Unter- | Aufscbrift : a ls Notenumlauf . . . . . , 4,870,500. - | Sonstige täglich fillige Ver- ÿ ußere, solle man fehr vorsichtig sein. Diese Mahnung ift für | sci, um in den Fällen, wo die Erhaltung eines bäuerlichen weitig regele. fnchungs-Gefängniß zu Berlin, Alt Moabit 11/12, | „Submission auf Lieferung von Sälen“, Sonstige, täglich fällige Ver- bindlichkeiten

mi vollkommen überflüssig. Ich habe mich allgemein ausgesprochen, | Famili : B S E q[uchungv-& O Ad-/E xas, y besiéaelté illidvvoben be- | Sonstige, $ Ea E e aa 2 H s ven, | ¿Familienbesißes wünschenswerth sei diesen ohn 2 S F z im Etatsjahr 1882—83 voraussichtlich erforderlichen | von nummerirten und besiegelten DrillihÞpvoben i E 269,884. 56 | An eine Kündignungsfrist ge- h sei, dies hne besonderes Der Abg. Frhr. von Minnigerode erklärte, daß er für atsjah y alaidet aufe elnbalan e bindlichkeiten durlene VaR Kt * ERACIOO

und ich glaube, den allgemeinen Satz wi Herr * 0; B y j h R Nofl of 5 Q «Gegen» N EE ed d 8

nit aüfecten wollen ¿ daß id Vet Ble Zau E Es les Mes age Snigung unter pen Zuteressenten zu be: | den Antrag Windthorst gestimmt habe, da es sich ja nur um n M R E, „A0, S R TNE Die Lieferungsbedingungen liegen im Bureau der | An Kündi ungofrif! gebun- 16.229 401. 97 Scala Paiiivn 276562. 55 solide finanzirt und den geseßlichen Bedingungen entsprochen werden, een, ein Alt der Geseßgebung in dieser Richtung alfo nicht ein Vakuum gehandelt habe, und eine anderweitige Regelung N 1000 m blaumelirte Beiderwand, 300 m grau- | unterzeihneten Verwaltung zur Einsicht aus und dene Ser indlichkeiten . . "352 604 18 ° 18 s Lo A T N Gewiß giebt es eine ganze Menge von Bauunternehmern, von denen | "êthig sei. : : in der nädfien Session niht ausgeschlossen sei. melirte Beiderwand, 500 m rohe Futterlein- | können gegen Erstattung der Kopialien bezogen Sees idlid keiten aus weiter “" | Eventuelle Verbindlichkeiten

man anerkennen muß, daß sie durchaus anständige Leute, wie Hr. , eer Abg. Sombart wollte nicht bestreiten, daß augen- Das Haus bestätigte seinen Beschluß zweiter Lesung und wand, 1500 m geköperter Parent, 600 m | werden. E be E E K s aus weiter begebenen, im In-

Rickert es nannte vielleicht sind sie es alle, aber damit ist no@ | blicklih der Bauernstand noch krä tig genug sei, die bestehenden genehmigte die Vorlage in dritter Lesung nah dem Antrage weiße Hemdenleinwand, 500 m fkarrirtes baum- Bromberg, den 19. April 1882, April fälli 1 Wechseln e 1,586,634. 37 lande zahlbaren Wechseln . A 773,285, 35, niht gesagt, daß sie auch die Mittel besißen, um so kostspielige | Zustände aufreht zu erhalten, aber es müsse an die Zukunft | Windthorst. 9 wollenes Halstücberzeug, 600 m karrirte Taschen- Königliches Proviant-Amt. E uet a Braunschweiîig, 23, April 1882, Unternehmen solide auszuführen und die gezeibneten Summen baar | gedacht werden. Wünschenswerth sei es cut wenn in den A vertagte sih das Haus um 4 Uhr auf Mitlwoh tubleinwand, 600 m Stiertuh zu Schürzen, Ad. Renken. Bre s S Le L

Uhr. tübe

e ie Frage wird aber jedes Mal genau geprüft. | Gegenden, wo jeßt die Latifundienwirthscha Pr LEOS

J n E M /

herrsche, der | 11 1000 m farrirtes baumwollenes Bezügezeug, R R W A E L Se 1000 m weiße Lakenleinwand, 300 m grauer

5 E L ———_—— : __ ‘0 F rdinä dtuch- inszahlung u. #. w. von öffentlichen tsB Auzeigen. 1882 erneuerte Steckbrief wird zurückgenommen. | grau, Mund gewöhnlich. Kleidung: graue Bein“ | vor das Königlide S{öffengericht in Alt-Moabit, D 00 kg ofene Steam A0 I Ang Papieren. [19030] Rheinisch-W estfälische

Berlin, den 22, April 1882, Königliches Land- | kleider, brauner Nock, dunkle Weste, ebensolhe Portal 111, Zi ¿ f : L Der, Dr , j e, ebenso „+ Dimmer Nr. 33, zur Hauptverhandl ) S fgarn, 100 k [leder, D Y l gericht 11. Der Untersuchungsrichter. Müßte, abgetragene und \{iefgetretene Zugstiefel. geladen. „Auch bei unentl@uldiaten Ausbleibes E A A N p Ka Sedlledec E Medcklenburgisthe Friedrich- Rückversgicherungs- Actiengesgellschaft Stebriefe und Untersuchungs -: S zczeu. , Die unterm 3. April 1882 erlassene, in Nr, 85 [18878 C R Berlin eneverbandlung gelhrilten werden. soll im Submissionswege vergeben werden, der Äuf- i : Fran Eisenbahn.

Steckbrief. Gegen die unten beschriebene unver- O dens Em e Aufforde- Ne, Gegen den Drahtbinder Josef , ey U I hre segelte Offerten hierauf, welche mit der Au A rect 1Die Dividende gun erer Ge- in M.Gladbach.

: R s g, den Aufenthaltsort des als Zeugen zu ver- boki Bi -Divi i j ib öniglid i » S ¡ellschaft pro ie zwö i ift, ist die Untersuhuroobeft weer ie Ota | pebmenden Schuhmachergefellen Karl Abotps" grie: | Euboki Bitaroweg welcher flüchtig ist, jeg imer | Gerichtsschreiber des KönigliGen Amtsgerichts 11, ¿Submission auf Materialien zu Beklei- | ASN.7: ; 0%, gleich 39 4 pro Aktie Pla graltto erode, C (L L den Akten U. R, 11, 366, 82 verhängt Es wirt secke aus &lnerode mitzutheilen, ist erledigt, Pots- | durch Urtheil des Königlihen Schöffengerichts zu M Dise iden tis 7 -yg egel bendtusclciven ves Dienstag, Con A G: ACags E E ersuht, dieselbe zu verhaften und in das Unter- | (t, ven 21. April 1882, Der Untersubungsrichter | Rheine vom 10. März 1882 erkannte Caffe 2 Subhastationen, Anfgebote, Vor- ri Mai d. A, Vormittags 11 Uhr n n E E D R Len TAMLeddinseinen vev- in unserm in der Albertusstrasse hierselbst gelegenen Geschästslokale subungegefängniß zu Alt-Moabit 11/12, abzuliefern. bei dem Königlichen Landgerichte. 14 Tagen vollstreckt werden, Es wird um Straf- ladungen u, dergl, t hier aae L G i: i G eri Ap ae r statt Ged unsero Herren Actionäre in Gemüssheit 8, 40 des Statuts ergebenat einladen, Derlin Y Al - Moabit Nr. 11/12 (NW),, den [18924] Stebrief. gi frecung Bei t Le insen Aa D. 40 | [18871] Bekanntma un Unmittelbar nah diesem Termine findet die Er- 2 z * Die Eintrittskarten für die Genueralversammlung können innerbalb der beiden letztzn Tage . Apri . Der Untersuchungsrichter bei dem - e ven 20, April 1082, König- g. öffnung der eingegangenen Offerten in Gegenwart | [180011 vor derselben auf unserm Burean in Empfang genommen werden.

4 ' Gegen den unten beschriebenen d | liches i [ Königlichen Landgerichte 1. Fohl[l. Beschreibung : b | ader und | lihes Amtsgericht. Nawbbezeichnete Hypotheken-Înstrumente : i n Submittenten statt. 9 9 G Alter 24 Jahre, geb, am 18. Oktober 1857 zu L aieter Scholtes aus Schweich bei Trier, Tr 1) über den für Chriftian Gottlieb Paesler auf "Ce werden nit angenommen. Brauns weigisheAktien-Gesellschaft __ Tagesordnung: Berlin, Größe 1,55 m, Statur \{lank, Haare blond terzeid üchtig ist, soll eine durch Urtbeil des [16647] _ Ladung. dem Grundstücke Nr. 24 Jauernig Abtheilung Die Lieferungs - Bedingungen können an den o. É 1) Geschäftsbericht des Vorstandes und Verwaltungsrathes über das verflossene Jahr. Stirn frei, Augenbrauen blond, Augen, blau Nase fe Es neten Amtsgeribts vom 11. d. Mts. er- | Der Bäder Heinri Julius Löffler, geboren am I1I. Nr. 6 aus dem Kaufkontrakte vom 28. Ja- Wodcbentagen a ded Zeit von 10—12 Uhr Vormit- für Ju e- und Flachs-Fndustrie. 2) Bilanz und Rechnungsabschlnss, T gewöhnli, Mund gewöhnli, Zähne gut, etwas vor- s e Haftftrafe von 4 Tagen vollstreckt werden." | 22. Februar 1837 zu Sonnenburg, dessen Aufent- nuar und 14, März 1854 zufolge Verfügung tags bh r Arbeits-Inspektor Grofebert eingesehen In Folge Beschlusses der Generalversammlung 3) Statutarische Ersatzwahl eines Verwaltungsrathsmitgliedes. : \ tehend, Kinn oval, Gesichtsfarbe gesund, Sprache das Bats s dk, denselben zu verhaften und in | halt unbekannt ist und welchem zur Last gelegt vom 29, März 1854 eingetragenen, zu 4°/9 ver- auch egen Einsendung von 50 F Kopialien in Ab- | vom 18. d. M. sollen zum Zwecke der Erweiterung Zugleich werden die Herren Actionäre auf Grund der S8. 13 nnd 40 zu einer gleich nach deutsch. Besondere Kennzei hen: über dem reten E Ee eo anß hierselbst abzuliefern. Schnei, "Rae R S n erBedend zu zinslichen Kaufgelderrüdstand von 3000 Thlr. schrift ciogen werdet. des hiesi el Werkes A Wilen vetee Son Schluss der ordentlichen Generalversammlung in dem genannten Lokale stattfindenden uge eine kleine Narbe, i Zes L 0 er un rud\chriften feil- = 9000 M, mit welchen laut Eintragungs- Submission betheiligt, erklärt | zu je 300 Mark in der Weise ausgegeben werden, Groß ergoglimes Fenieerit, Abth. I. geraten Wu gaben, ohne im Besitz des zu diesem Ge- Verfügung vom 26. Februar 1855 Christian daiait till da bg daß ee sih den festgestellten | daß deren Bezug zum Paricourse den Inhabern ausserordentlichen Generalversammlung Steckbriefs - Erledigung, Der gegen den Beschreibung: Alter 27 Jahre, Stat lank Li i elrebe erforderlichen Gewerbeseins gewesen Gottlieb Paesler dur notarielle Urkunde vom Alekecinat ian en in allen Punkten unterwirft, | der bisherigen Aktien freigestellt wird, indem der eingeladen, um fiber den Vermögensstand der Gesellschaft Bericht entgegen zu nehmen. Shleifergesellen Albert L nsel aus Waren in | und mager, Stirn fla, Algenpeae ut (ank | zu sein Uebertretung gegen 88, 1 und 18 des 25, Zanuar 1855 für diejenigen 639 Thlr. Berlin, den 22. April 1882, Inhaber eines Betrages von je 1200 Mark in M.Gladbach, den %. April 1882. ecklenburg wegen Unters{lagung unter dem 19 De: | N s Sali b. G At ie 1 ugenvrauen hellblond, | Geseßes vom 3. Juli 1876 wird auf Anordnung 10 Sgr., welche Johann Gottfried Paesler in " Königliche Direktion Aktien erster ‘oder zweiter Emission zum Bezuge D V d Die Direction ¿ember 1881 erlassene und unter dem 11, Feb n éwac ötblic i A ünglich, Haare röthlih, Bart | des $ önigliben Amtsgericts 11, bierselbst auf Wüstewaltersdorf dem Kaufmann Friedri Wil- des Untersuchungsgefängnisses, einer neuen Aktie zu 300 Mark berechtigt ist. er Y orstand. . „Vevruar {waer rôthlicher Schnur- und Backenbart, Augen | den 20, Zuni 1882, Vormittags 10x Uhr, helm Waldemar Weiß zu Reichenbach für ent- aittlidiziidia Die neuen Aktien nehmen an der Dividende erst

Verlos‘nng. Amortisation,

Fr. Klauser. W. Kley. Krüger.