1925 / 182 p. 7 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

ommandit [53601] [52833] Söchting & Ungnad Aktiengesell- 1 Oberbü i i

5. Ñ . gesell- | Berliner Buchdruckerei A.-G. Bilanz am 31. Dezember 1924. | 152866) schaft, Magdeburg. 7 rat S Bret is ver Tes

\{«,.cu aus Aktien, Akiien- R (r d an L Ee Ad E UTd, Weie T Sn SE Rftiengeielliaît da jich | Ausichtsrat unserer Gefelliatt auge w Ee í t e B E ï l a g E 24 genehmig iv. otheten , Mejervefonds 2/69, 16, | aufgelo!t. L: da dere ih hiers | schi

gesellschasten und Deutsche h 0 g iquidator fordere ih hier- | schieden Me

l Kasse 112,05, Bank 524, Schuld. 1488,17, | Aftienfapital M 36000 Kreditoren | durh die Gläubiger der Gesellichaft auf, | Elektricitätswerk Brandenburg D tsch R ich S 4 : É i Kolonialgesellshaften. | Duk 200 O1 740 Znvent 1230, | und M Eni S L I raa Fan be Bignid (Havel) Aktiengesellschafe. ® M eun en E anzeiger und Preußischen Staa Sanze ger

Hermann Franke, Liquidator, Loebinger.

Bilanz ver 31. März 1925 M l 182. » Berlin, Donnerstag, den 6. August

Die Bekanntmachungen liber den | Kap. - Entwertg. 86 400, Sep 917,82 | luste. Reparaturen M 772,10, Unkosten Nienbagen bei Halberstadt.

Verlust von E ron bein, | Pasfiv. Aktien 108 000, Gläub. 3982 21, |.4 3475,44 zu)ammen 4 4247.64. Ge- | 7967, Dritte A V 1925

den fich aus\schließlich in Unter: | Wesel 1200, Gewinn 169,83 Gew.- winne. Mieten .4 2016,70, Verlust vom Le ) Dritte Aufforderung. G abteilung 2. und Verl. - Rechg.: Gesamtunkosten | Reiervetonds 1924 .42230,84, zuf. 4247,94 ie außerordentlihe Generalversamm-| An Aktiva.

: : qntersuchungsfachen. 74 f 2E i 55 738,80, Ab|chreibg. 1415,11, Bilanz | Gera, den 15. Juli 1925. - Lagerhaus lung vom 7. Februar 1925 hat die Um- | Grundstückekonto Hotel , Untersu - U. e 6. Erwerbs- und Wirtschaftsgenossen|chaften. [45534] 169.83 Bruttogewinn 57 323.74. Das | A.-G. G. Walther. gerHan® | stellung des Grundfapitals von Papier-| Bristol . “ifi Li N En Bereingungen E en 7. Niederlassung 2c. von Nehtsanwälten. Die Aktionäre unterer Gesellsaft Arte Bn nd 21 M S S R Ma E E auf Reichsmark 4 000 000 SeERE e Ten ESET DUES i J Verl inna 2c. von Wertpapieren. f / ZE ger. L Gplar- aner 2c. Versicherung. werden hiermit unt inweis 28 | das Kap.-Entw.-Konto gestrichen, § 3 der eutsche Landesproducte h s olel Delebuelontio . i i: É . Bankauswei]e.

T Sdunten autet D eiaime und | Statuten entspr. geändert. Fleischwaren "Aktiengese ft Nachdem der Umstellungsbe|chluß in das Franzlerkonto Ce ), Komman esel afen aut Sciette Féliengeielishasten Anzeigenpreis für den Raum einer 5 gespaltenen Einheitszeile 10. Verschiedene Bekanntmachungen. Debet ns zu der am Montag, | Dr. Erich Janke. G. Beer. |(51077) Ribnit i. M. Handelsregister eingetragen worden ist, | Jnventarkonio - . . ai i 1,05 Reichsmark freibleibend. 11, Privatanzeigen. den 4 Ungusi 1083, “Nocm: [5757 “Wir laven biermit uniere Aftionäre wu | 1024 hiennit cut He Mäntel {bor Attien | Baiciigangotogto n * * | 1 40000 D Befristete Anzeigen müssen dr ei T esc “Dl

Uhr, in den esellichaftääumen r. e er am Sonnabend, den 29. August F etligungélonio .. en dre a @ L

S 11, Röniggräßér Gtr. 81. V. Pesaun Metien grie Bene 1925, Nachmitiags 3 Uhr, im otel bis zum 10. September 1925 | Konto für vorausbezahlte | ge vor dem Einrückungstermin bei der Geschäftsstelle eingegangen sein S

stattfindenden außerordentlichen Ge- u. Mechanik, Braunschweig. Germania in Düsseldorf, Bismarstr. 101, einschließlich Prie Ee 0 :

neralversammlung einladen. ¿erdur berufen wir die ordentliche | stattfindenden ordentlichen Generalver. zwecks Umstempelung des Nennwerts der | Kassakonto . « o... - V Die Gold- (Neichs- ö i Ly 1924 ; : /

j Tagesordnung : A E auf Ute sammlung unserer Ge])ellschaft ergebenst E C A E E A Ssietenteula ooo 6 401 888 ) Kommanditgesellschaften auf Aktien, Aktien- lautet Le e (Neichs-) Markeröffnungsbilanz für den 1, Januar Uktien-Spinnerei Aachen.

1. Beshlußfasjung über die Umstellung | abend, den 29. August 1925, 5 Uhr ein. Tagesordnung: L Le CTE ichnis bei entolge | Debitorenkonto: d D . —— : E : =\ In der Generalversammlung vout des Grundkavitals in Reichèmark | Nachmittags, Restaurant Felten, Braun- | 1. Vorlage der Papiermarkbilanz per | 6 mmernverzeihnis bei unserer] Bankguthaben (4 esellshasten un eutsche Kolonialgesellshasten. Aktiva. RM | Passiva, RM |4 9. April 1925 is die Umstellung des

E

und Genebmigung der Reichêmark- ia, mit folgend 8 : 31. Dezember 1923 nebst Beschluß- Gesellschaftskasse einzureichen. i 3453 640 99 Kassenbestand und Guthaben Aktienkapital . « « « » «| 170000|— | Aktienkapitals unserer Getellschast von eröffnungsbilanz ver 1. 1. 1924 jowie iGwes L N “ip Be has MFORRAA fassung darüber sowie Entlastung _ Die Rückgabe der abgestempelten Aktien] Verschiedene 142 446,61 | 3 596 087) A R bei Banken 10 127/06} Reservefonds « « « «o. 4 596/79 | A 250 000 000 alter Nennwert auf Veschlußfassung über die sich hieraus | 2. Bericht des Aufsichtsrats. Aufsichtsrat und Vorstand. erfolgt sobald als möglich. MWarenvorratskonto. . . . | 773 855 5627] Prospekt der Wertpapiere . - 132 424/25 Gläubiger « « «o o. 992/68 | 940 000 Reichsmark Stammaktien unh

ergebenden Aenderungen der Gesfell- 4 Id B L . Vorlage der Goldmarkeröffnungs- |- Groß: Gerau, den 4. August 1925. e Nicht hinterlegte 12 815/16 60 000 Reichsmark Vorzugsaktien bes ihattsfagung. S S I GEN N As bilanz per 31. Dezember 1008 m| Helvetia, Conservenfabrik 21 536 76? Mecklenburgischen Hypotheken- und Wechselbank Debitoren {lossen worden. Die Eintragung dex

. Vorlegung des Geschäftsberichts, der | 4. (Entlastung der Gesellschaftsorgane. 1924 nebst Berichten von Vorstand | Gro Gerau A.-G., Groß Gerau, Passiva. in Schwerin i. M. 171219 174 819 Unistellung in das Handelsregister ist

i 2 Per

Bilanz sowie Gewinn- und Verlust-| 5, Auflö Z und Aufsichtsrat fowie Genehmigun ; i erfolgt. N

chung für das esdütSlabr 1924| 6. Beide der Bilanzen. aba Zarges. G. Henckell" | Nesemesondekonto : ; : : | 1668 000M con 5 Millionen Goidmark (1 GM cine uw Feingold) Ta E Dementsprechend wird für je (_5000 oig andbriefe Emission ;

. Beschlußfaffung über die Genehmi- ur Ausübung des Sti t 3. Aenderungen der Sagungen, foweit sie | Wir laden hiermit die Aktionä [ nf ; PM alter Nennwert Stammaktien eine Stamm- gung der Bilanz per 1924. dieAftien bis zum “l ilien ber Generale durch die Goldmarkbilanz befin Gesellschaft a einer Fiserortettichen ‘as Abba nrag t 2 792 Se IN Lit. N Nr. 000 001——002 000 = 2000 Stück zu GM 100 = GM 200000 A. für die Pfandbriefinhaber : aïtie von RM 20 gewährt. Diejenigen

. Beschlußfassung über Entlastung des y 4, Zuwahl Z i G Z ¿ it. O Nr. 000 001—002-000 = 2000 Stück zu GM 500 = GM 1 000 000 Aktiva, Aktionäre, die 25 Stammaktien zu je Ens E E DOIINEINE., Bor METIERNN 0 M F E ti Di ob | ma Ma 20 Rug R Rut Gen TOBC O | N Lt 9 e: 000001003 000 = 3000 Stü zu GM 1000 = GM 3 000000 | Bestand der ins Hypotbekenregisier am 1. Februar 1924 ein- M 1000 bezw. 250 Stammaktien zu je 5. Erhöhung des Grundkapitals und Be- | “h i D tsen Raiffeisenbank, A.-G., | [53639 mite 84 Uhr gn Räu e Gewinn 1924/1925. . . }_ 1 309 345/67 Sit Q Nr. 000 001— 000 400 = 400 Stück zu GM 2000 = GM 800 000 getragenen Hypotheken . « . « « + + + « 136 206 670,19 „4 1000 zur Umstellung einreichen, er \{chlußfassung über die sich hieraus er- G Filiale Braun|cweig, N Le “ee J LUODSNE Noiatiats ünchen [I ‘Geh ust f 21 536 762/56 ‘Die Mecklenburgische Hypotheken- und Wechselbank wurde mit staat- dabon amortisiert «.. «oe « « «ao o o 80249978 134 404 230/41 | halten statt 5 bezw. 50 Einzelaktien über edenen Aenderungen der Gefsell-| der Gesells haftsfasse s, Le Bol S ice ei De Dent Neubauer Etrañe 6 tin. Verwendung des Gewinns : her Gener usa rere m 2000 M E Ag s A R Uiulauttube Pfanbbrie! Passiva. ania 756d le ao 06 elk u E über aftssazung. i. im legteren Falle ist die notarielle Hinter- oYIen ngeeu Man. folgender Tagesordnung stattfinden oll. 8 0/0 Dividende auf .4 15 680 000 = |Echwerin i, M. gegründet. Sie hat das Recht, in anderen Städten des Deutschen | Umlaujende Plandorielt « « » « + « * E e —|RKM ezw. E 0M / p B, v Auf ttanern, Ae bis zum glei e Tage | Die ordentliche engeselschast. g eine, f : : #6 1 254 400,—/ Reis Hege u En du e M 192% dur. einen Interèssèn B. für die Inhaber von Kommunalschuldverschreibungen : a A6 A a N f N L: aa Dr: d Gesellichaft ju ce N i det Red Gußstahl-Werke Döhlen 1. Auitas E R über G oda e l i R eia ta s Die arde Ra E Sb nben Lo A A L an E, e Ca a N ees von @ 50 lauten, et Verficherungs-Aktien-Gesellsch. TRA U N A De Ii t) Rg N n R N d auf U : dl ° d V as aktien Lit. C, die n eschlossen Die Interessengemeinschafl bezweckt die Vereinfachung des Betriebs eingetragenen Kommunaldarlehen / T 202000 000|— | halten Anteilsheine, und zwax tür jede Der Vorftand. Brandt SIESST a O ew E pa N 9 aktien in Stammaktien. E gemäß Vereinbarung d der Organisation zur Ersparun von Arbeitskräften und Ausgaben, ferner die Passiva. E Aktie von 4 1000 einen Anteilshein von ) Schneiderkunst A.-G. von M 56 000 000,— auf 7 000 000,— | 2. Antrag und Beschlußfassung auf Er- niht zur Ausschüt- A enseitige Förderung bei Geschäftsabichlüssen fowie die Verwendung der vorhandenen | Umlaufende Kommunalshuldvershreibungen « « « -. o... 900 000 000|— | RM 4. Den Befißern entsprechender (94046 A ee F berl ad für Reichsmark beschlossen : höhung des Attienkayitals von tung kommen = . 9 200, Mittel und Organisationen zu gemeinsamem Zweck. Die Rechtsverhältnisse der von Die mit der Umstellung zusammenhängenden Saßungsänderungen sind durdh Aftienposten wird jedo in threm eigenen „Ehrág‘’ Eisen- Hol;-Riemen- G R e e o sells@aft| Nachdem der Umstellungsbes{luß in 500 000 auf NM 850 000. M195 200. en einzelnen Banken der Gemeinschaftsgruppe ausgegebenen Pfandbriefe und Kom- | ven Reichsrat genehmigt worden und in das Handelsregister eingetragen. In der Interesse anheimgestellt, ihren Besiß (8 E ace S Serben bierdur: ai A6 08 Montag das Handelsregister eingetragen worden | ®- Alba Hat A de p (8 A Ueberweisung a. Spezial- ; mal\GuldyersGreibungen Been E e Bank und Chi okenre haft Jm Jahre außerordentlichen Genera amm ang, DOO n E U H N die Ldg Ll beinen ee E 3E V j : G âits- | ist, i lshaftskapital, § 3a betr. Bor- reservefonds zur Ver- le Dan Ge L E : Mad S des Grundkapitals um 830 000' au dur Neuausgabe von ‘die B versammlung aut Dienstag, den | den 31, August 1925, im Geschätts- | ill. fordern ir E E / fti 7 g 921 wurde die Bankableilung von der Mecklenburgi|chen Depositen- und Wechsel- ktien üb RM 100 beschlossen worden. Die Wir fordern hierdurch die Besißer 25. August 1925, Mittags 12 Uhr, | lokal der Gesellschaft, Alte Leipziger auf, ihre Aktien, und zwar die über zugsaktien, § 7 Anzahl der Aufsichts- fügung der General- Fi ,VDA t Ot h cidht 8300 auf den Juhaber lautenden Aktien über je eschlossen worden. unserer Stammaktien auf, bis zum e Sttmme des ® Banftautes| Strafe 1, Kabmitiags S Use Mal | Li coenlinbann ub de! fhee| Vorugbafiie, 5 Fer d Bui | Vortra auf neue Rahngig - B M58 G 1 Bleis ülecnammes, Bie Bank letzt stan anfes fie Wi Gbatung f H pu l seienfe 1 u M I oteraglie Zegeage 0, MovembeE 1985 e Wien P . Luce, Bremen, Wachtstr. 14/15. indenden a n a General- ¡ 3 s 8 O : statteten Geschäfte - B Zewinnanteilsheinbogen ne : versammlung eingeladen 600 4 lautenden mit Dividendenschein- dendenanweisung d, Vorzugsaktien 1309 3490 ( i . 4 \ ¿ worden. ; 2 : i Nummernfolge nach geordneten Ver- 1: Börlast 1 Beriate ikr das Jahr Tagesorduung : bogen, zwecks Umstellung des Nennwertes und Ziffer 6 betr. Vorzugsaktien). Gewinn- uud Verlusikonto Durch die am 9. November 1923 erfolgte und in Nr. 19 des Deutschen Die RM 330 000 neue Aktien wurden einem unter Führung der Meklen- Pu

1924 und Genebmigung der Bilanz | 1- Aenderung des § 4 des Gesellschafts- | bei den unten angëführten Stellen unter 4. Auffichtsratswahl. j eihsanzeigers vom 18. Januar 1924 veröffentlichte Verfügung des Mecklen- | burgischen Depositen- und Wechselbank stehenden Konsortium zum Nennwerte i gra A e od, nebst Gewinn- und Verlustrechnung. vertrags. Beifügung eines Nummernverzeichnisses | Zur Teilnahme an der außerordentlichen i

per 31. März 1925. urgishen Ministeriums des Innern ist die Bank zur Ausgabe von Goldpfandbriefen | uit der Verpflichtung überlassen, den alten Aktionären auf je # 10 000 bisherige | Pie den Einreichern zukommenden neue

E 9. : i (bei den 600-Mark-Stücken zahlenmäßig | Generalversammlung sind diejenigen T3 vorläufiger Höhe bis zu 20 Millionen Goldmark ermächtigt, Hiervon wurde | Aktien eine neue Aktie über RM 100 zum Uebernahmepreis mit einem Aufschlag 1sbald, die Anteilicheiné 2. atung des Vorflme m tes | 2, Valin pan Ao ea, | gane in F appcie Larserfgurg) eine Lfiene berett, aide Ihre Mien | Siegern ard Ubgabentano | 1 60 12s Y Eo 4 Ma" Guan ges Pravets gelangen M 9800009 5 iger | m Bee angen, on den H S Und eebwaiger Begiro8 eue nad Dralegung thnen zugestellt werten 3. Aufsichtsratswahlen. versammlung sind diejenigen Aftionäre | zureichen. Die inrerGaes hat bis zum | îpätestens am 2, Werllag vor der = | Sonstige steuerliche Ab- WBoldyfandbriefe Emission 11 zur Ausgabe. Die Goldpfandbriefe werden auf Grund ut, Deealde, Ae E O A H L cribivorte D, m, b-i, DE über M 1000 alter Nennwert - Zur Teilnahme an der Generalversamm- | berechtigt, welche spätestens am zweiten 22, Juli 1925 einschließli Priv [versammlung bei der Sommerz- und | “aabenkto. (Beherbergungs- _ or Goldmarkbypotheken begeben / : a Q De TEAURB E gung A Petr beiea n RM 200 090 bett, | lautenden Aftien, die bis zum 10. Nos lung find nur diejenigen Aktionäre be- | Werktage vor dem Tage der a. o. General- in Dresden: gr vatbank A. G. Filiale München, oder | - Weinsteuer usw.). . « . | 1 048 1714 n Got e e iefe lauten auf den Inhaber, Sie tragen die faksimilierten Berlin zum aas bege en, E nend 6 er : i i f hierbei nicht er- vember 1925 nicht eingereicht sind, werden rechtigt, ‘die ihre Aktien spätestens am | veriammlung (den Hinterlegungs- und bei der Dresdner Bank, eim Vorstand hinterlegt haben. Gehälterkonto. . „. « „} 741732 gunter\chriften zweier Vorstandsmitglieder und des Vorsienden des Aufsichtsrats möglichst verwertet wurde. Cin go Her en : “| gemäß § 17 der Zweiten Durespruntt dritten Tage bor der Generalversamml Versammlungstag nit mitgerehnet) ihre| bet der Deutschen Bank, Filiale| Zu Punkt 1—3 hat gesonderte Ab- | & M a ee \ at en N Er T Len I Ist i ‘taune [ delt worden. i) 4 ‘| verordnung zur Goldbilanzverordnung tür bei dem Bankhause G. Be, i Bretién, Aktien oder Depoticheine eines deutschen Dresden, stimmung der Vorzugsaktionäre und Gerrcclantoftenkonto.: U 16740171 rner die handschriftliche ZeiWnung eue Kontrolbeamten und die BesGeinigung Nachstehende Bilanz und Gewinn- und Verlustrechnung vom 31. De- | kraftlos erklärt. Die Kraftloserklärund

y A i: : sin © . 16s Treuhänders über das Vorhandensein der vorschriftsmäßigen Deckung: und : l l 30. Junt 1925 genehmigt worden : | Ey ar ole Aktien, die MWachtstr. 14/15, hinterlegen oder . den | Notars über die Aktien bei der Gesell- in Berlin: Stammaktionäre zu erfolgen. eem [n E E: t Ç iflév: ie find mit halb ähr- | ember 1924 ist in der Generalversammlung vom 30. Zur genehmigt w. :| erfolgt gleichfalls für solche Aktien, Hinterlegungs\hein eines Notars einge- \chaftskasse hinterlegen und bis jum Schlu bei der Dresdner Bank, München, den 3. August 1925. 7 016 396% E R A I ite Su Pagen E Lei E Aktiva. Bilanz vom 31. Dezember 1924. Passiva. | die zum Ersay durch e E fie

L . 2 ° T Em N 2 D , reicht haben. der a. o. Genexalversammlung daselbst M L RIIO T Ducrkê Schickler G. Hirths Verlag A. G. Bilanzkonto: Ypril Wehen. Die Verzinsung beginnt am 1. April 1925. Der Snhaber fann O T M Ä | RKM |F forderliche Zahl nit err

Lex Lz S

: winn vom 1. y | Ege p ie die Ausrei ines Anteilscheins Bremen, den 4. August 1929. belassen. Der Vorstand. [53629) Gainn 31, März 1 | 1309 345 61 fandbriefe nit kündigen, Die Bank zahlt fie nach_ vorheriger öffentlich bekanut- | œa}enbestand und Guthaben Aktienkapital . . “n A e ee R Auf die für fraftlos

5 & . , e" ! : / Der Vorstand. F. Gröning. Berlin, See ai Rtecat, lu Las G. Posselt. Otto A. Hirth. machter Kündigung, die nur unter Einhaltung einer Kündigungsfrist von mindestens |"" bei Banken . - - - 608 698 Reserven . . 2 683 N erklärten Aftien finden die Vorschriftei

x ae Á s | 8 32% 742/620P Wochen. zum Schlusse eines Kalendermonats zulässig ist, zu dem Werte zurück, der ] s ld dbtiefe | : Galdpfandbriefe E S S : A dus 2: V au Siadt, Nichard Bohm, Vorsigender. A a AUZILA aen A Norddeutsche Wollkämmerei & Per Kredit, Rem füt bén 15, des Filligkeitömonats festgestellten Feingoldpreise entspricht. Eine Nü- gane Go aa i f aua Nod zu cablende Gold- O L 200 H.-G.-B. entsprechende An- 25. August 1925, Mittags 12 Uhr, | sex; mark und die über 1200,— lautenden | Kammgarnspinnerei in Bremen, O a S t 268 824 97Rablung vor dem 1, Januar 1930 ist ausgeschlossen. Mindestens einma! u see E Sonstige Wertpapfere . - | 71 /760/—| _ pfandbriefzinsen -. - +212 754/22 | Aachen, den 29, Zuli 195.

im Büro des Herrn Notars Justizrat Westfälishe Wasserkraftwerke | Aftien auf 150 Reichsmark herabge- Genußscheinumtausch. eneralbetriebsfonto - « . | 8 066 917/6;WBeröffentlihung der Restanten statt. ‘Die Zinsscheine jowie die gElin fandbriefhypotheken . . « | 3689 100/—|| Zurükgestellte Provisionen Der Vorstand. [53549]

Dane zu Düsseldorf, Klosterstraße 14, Aktiengesellschaft, Essen. stempelt. Die Aktien über .# 600,—| In Gemäßheit wiederholt an die Ver- 8 395 7426) verden an den Kassen sämtlicher zur Gemeinshaftögrg ppe e dene Gredit-Actien, tiht ins Negister einge- 12 814: I E N 25 s E U P REUAR URE

i i i jehörigen Banken, in Berlin an der Kasse der ( 51 S, A - stattfindenden außerordentlichen Ge-| Jn der außerordentlihen Generalver- werden derart zusammengelegt, daß auf | waltung herangetretener und au in der Vorstehende Bilanz und Gewinn- un) Bnk, tostenfret ‘fngelöst; r der Einlösung sind sie mit den nicht fälligen Zins- vis ne Dypocte "allige H ans a Autom obilwerke

neraiversammlung der Cisen- und | sammlung unserer Gesellshaft vom 29. De- | lé, 2 „dieier Aktien eine neue Aktie zu | Generalverfammlung vom 19. Juni 1959 k „Aktieri( ine Prüf imureichen. Zahlung erfolgt binnen längsten einer Woche Dl 57 4656: Aktiengesellschast, Varel i. D. Stablwerk e S Velbert, zember v. I. ist u. a. beschlossen worden, a a 4 s QREN Me n dde h A bietet s Gesell« Ae E onrad UE E E E, san, d nit vor dem Fälligkeitstage. -— Die Mae E E 9 749: gese erden agesordnung: das z. Zk. „H 500 000 000 betragende g s eilbar, fo | haft denjenigen Genußscheininhabern, die | ß, tel zu Berlin, abgeschlossen per 31. MänsWusgabe neuer Zinsfcheinbogen und eine eventuelle Konvertierung erfolgen kostenfrei T7195 955/73 | Zum Zwecke der Ümstellung is in der

Wahlen zum Au!sichtörak. Aktienkapital derart auf RM 100 000 wird auf Antrag (N jede Aktie zu | ihre Genußscheine bis jet nicht tausch 1925, habe id geprüft und mit den ordin den vorbezcihueten Stellen. Als amtlich festgestellter Preis 1e Feingold Be 4 495 829 Gêneralbersammlung vom 22. Juni 192%

Zur Teilnahme an der Generalver- | umzustellen, daß gegen je einzuliefernde # 600,— ein Antei id über Reichs- u E E U raus nung8smäßig geführten Handlungsbücherder im Deutschen Reichsanzeiger bekanni egebene Londoner Goldpreis. Gewinn- und Verlustrechnung das Grundkapital von nom. Papiermark

fammlung sind diejenigen Aktionäre be-| 4 100000 eine neue Reichömarkaktie | Mak 75, autgehänd (i i i Ï Mittelkurse der Berliner Börse| Ausgab am 31. Dezember 1924. Einnahmen. |]? i i d Papi iat, w ihre j G : : Die Einrei Akti ; der Gesell|haft übereinstimmend gefunden. Mmrechnung in deutshe Währung erfolgt nach dem Plillettur}e _Ausgaben. L LIM 4, men. |150 000 000 Stammaktien und Papier- retigt, welthe ihre Allien vem Gefes | d 20, im Tau begeben wied. Stüelung hat dias bis fun 9e Genußlcheininhaber. fönnen dana | Berlin, den 22. Juni 1929. îir Auszahlung London auf Grund der lebten amtlichen Notierung vor dem Tage, |=== a RM 2 M [5 | mark 16000000 Vorzugsaktien auf

und § 29 der Sagung entiprechend recht-| Wir fordern nunmehr unsere Aktionäre | 55, Zuli d. I., spätestens jedoch bis | bis zum 15. September 1925 im J. Herrmann, er für die Bérechnung des Kapital- und Ziubeirages l a Haa gunkosten . « « « 45 002/03} Pfandbriefhypothekenzinsen | 169 157/28 | RM 1500000 Stammaktien und

eitig hinterlegen. Hinterlegungsstellen | guf, ihre Aktien nebst den zugehörigen Géothiad n ; ; 9 ; api . Di ' lien v tsjahr ist das Kalenderjahr. / i 92 R E 7 970/36 | RM: 8000 Vorzugsaktien ermäßigt. Jm ind: Die Gesellschaftskasse in Velbert, | Gewinnanteilsheinen bis spätestens zum | 1M 12. September 1925, zu er: | Wege des Umtaushs*gegen je RM 5000 ceidigter Bücherrevisor für das Kammev Das Geschäftsjahr is ndet innerhalb der drei ersten urüustellende Provh 6 42 1942 Sonstige Zinsen 9 BEGIOD L T P My ie Stick 10 Stamm-

S oes t i: ; N e L i i i lung fi

dié Reichsbank und jeder deutsche Notar. ; n m Aktien dieser Stückelung, vie bis | Genußscheine nebst Dividenden- | richt und die Gerihte der Tandgerih Die ordentliche Generalversamm - | Pfand | A 000 di T Al zun nete Ur D V eutschen Volksbank, Aktiengesellschaft find, A Depe e O! seinen ad E A A A E Die A Tertigen Sctrealvecam Monate des Jahres am Sib der Moche des Zwets A E R L V Ae A ras Vabjügl Aus: L g rf, Tee Stü 5 Siamm die Hinterlégungsscheine bet der Ge}ell- Essen - | sind, werden für kraftlos erklärt. An | seinen kosten- und stempelfrei eine Ela b a Tat ; dem für die Versanmlung bestimmten | , Í : RM 20, also iusgesamt

i i ' : : g “| lung beschlossene Dividende von 8 °/ g{Einladung muß! mindestens drei Wochen vor dem [ür die De g ver: gabekosten aktien zu je 20, alf g Ia ae er eE (i 1928 uus Uma einzel ause | wetden tmgeltellte «Aftien ausgegeben | mark 300, nebst Dividendenscheinen | nd Heer tue 1921/2 sofort mit 4 Ad ten Generalversammlungen gewähre urt Hentlide Betannhnahung eiae | güfeier S e rf 126 tach Cu Piand gs gango) 627108 über RM 100, gene iematlien be : : N i f ili . | Es anteilsheine für ofort m n den Generalversammlungen gewähren 1€ L { t y me. 109 684,4 96 4417 riefe . « «4b 382,99] 4 näre w i mmalkt Gien- und iahlwerk Krone | Ras fell der gciciide Munes und fe Vednuns der Veteliglen des | für 1025 f, und Geneuerungöseein | gziglid 10% Kapialertzaggfieuer f Alle Bekannimoungen orfoiten dn Hertinec Borser-geitnt S du V fien, erhalien fie gegen Stü 2 Stanun- iengesellschaft. a , S d * | Beteiligten unter Abzug der entstehenden in B Ÿ ede no ültige e bei folgendenWamtlihen Mecklenburgischen Anzeigen und in der e «Deltung, ] A s : aktien über 1e V e G ag erreiht wird, ent)prehende Anteil- : v R Stellen zur Auszahlung: Der Reingewinn wird wie folgt verteilt : Zunächst werden 5% dem geseß- 932 426/94 232 426/94 | aftie über NM 20. Die Stammaktien Ss Der Vorstand. [Wene guten i n S A ten E aben De M e a. A, | 1, bei den Herren Koppel & Co,Mlihen Neservefonds zugeführt, folange er nicht den zehnten Teil des Grundkapitals RM 18 788,90 sind RM 6088,76 der geseßlichen | sind nebst Gewinnanteilscheinen für 1924/26

ch : : | ; ; iond i Bon dem Reingewinn von ; ; ter Beifügu El j Di ; ; : Bankgeschä Berlin, ParistWMübersteigt. Hi werden 4 9% Dividende an die Aktionäre verteilt. Von dem Bon det ; 6 h RM 624,87 entfallen | und Erneuerungsscheinen unter Detttg ing Durch Generalversammlungsbes{luß Westfälische Wasserkraftwerke, ist, hinterlegt, Die Kraftloéerklärung er-| Direction der Disconto - Gesellschaft laß g vat Er veitleibonde eearsBuß kann die Generalversammlung auf Vorschlag des Aufsichtsrats | Reserve überwiesen, die damit auf RM 15 000 gebracht B L E S7 eaen | eines doppelten arithmeti\ch Sérdatelén

: Bet : j | j äßi „Aufsichtsrats; von nt 7 MEU Enge Ua Nt, Bet n Erias, bri ute Akilien erseiden S n Bart f 2. bei den Sette Braun & Co-Münd des Vorstands bei Genehmigung des Rehnungsabschlusses zur außerordentliŸen | out sapungsmäßige Tantieme 8 has dividendenberechtigte Aktienkapital von | Nummernverzeichnisses, wofür ormulare i

vom 7. April 1925 ist das Grundkapital zum Ersaß durch neue Aktien erforder-| Bremer Bank Filiale der Dresdner : li Non | RM 12 075,27 find ; Si ll ¿tig sind unserer Gesellshaft auf 17 000 Reichs- | —— Der Vorstand. Fr ye. lide Zabl nicht errei d für di Berlin, Eichhornstr. 5 erstärkung der Reserven oder zu anderen weden Verwendungen beschließen. Don | 1 / L RM 9677,10 verteilt und restlihe NM 2398,17 auf neue | bei den Einreichungsstellen vorrätig, sind mark ermäßigt worden. Die Umstellung | [93610] A bine Ves Aeilscheines nicht Cinas und Privat-Bank A. G. 3. bei der Darmstädter und NationabWtem verbleibenden Betrage erhält der Auffihterat 10 %/o Tantieme. Der Rest des \ RM 161 2% t B het ter Darmstädter und National

: | : : bende an die | Rechnung vorgetragen worden. bank Kommanditgesellschaft auf erfolgt in der Weise, daß an Stelle von| Diova, Dachau-Judersdorfer Obst- | beantragt worden ist. iliale Bremen, bank Kommanditgesellschaft ausMReingewinns wird nah Beschluß der Generalversammlung als Mehrdividen [m 4. Juli 1925 betrug der Bestand j GUE A : je vei Aftien über je -# 1000 Nenn, | uerwertnngd N eh Su 1925 | von Grie mpelung Und die Aureibung J. F, Schröder Bank K. a. A, ¿ Rie O ee De enden Wutber Rechnung or E ed 1919 : 15 %/g, 1920: 16 o, | an jur Dedung der Hypothekengoldpfandbriefe bestimmten Goldhypotheken 00, M E dia betrag eine neue Aftie über 20 Reichsmark | Generalversammlung vom n U rag ( 201 Aftien und Anteilscheinen ist provi-} Bankhaus S. Lire: S Pei S e Llbraham Scblesingek An Dividenden wurden 00 000 Aktienkapital. Im Jahre 1923 kam| N 4D gj der Oldenburgischen Spar- & E A M es beschloss h: “Siy ' Leut ab Marit siontirei, [osten e an halter während | Bankhaus Carl F. Plump & Co, Be in, ftr en hang poL U E Ceite ute feine Dividende zur Auss{üttung während für das Dagegen waren im Umlauf: 4556 600,— Leihbank in Oldenburg oder in in das Handelsregister eingetragen ist, Fnd v Di p As eg ga vi ant der üblichen Geschäftsftunden erfolgt ; in Berlin: Gl ih ille iger bi e nab guf „4 15 000 000 Aktien ufs a Umftell V E O bCreGtigie 'Aftienfapital von | an Hypothekengoldpfandbriefen q “q , Baeelt. S: ordern wir unsere Aftionäre zum dritten | Inderödorf Die bisherigen lu }c)8rats- | wird fie edo im Wege des Brief-| Bankhaus Delbras Ser o Co, | Sleithzeitig machen erle samtli4MdM 161285 Stam na L 6/- zur Ausschüttung gelangt ind. Schwerin i. M., im Zuli 199. Wechselbauk zum Ümtausch während der üblichen Ge- ale auf, ihre Aktienmäntel dis zum | wäblt UERES WIEKESDIIEN t. Neu zu- | wedhsels veranlaßt, fo werden die Ab-| Darmstädter und Nationalbank K a. A, Mitglteder pee A hidrats gu schi den RM 161 285 Stammaktien 91/0 dn "ei oder mehreren vom Aufsihtsrate zu Melenburgishe Hypotheken- und Wechselbank, _|\chäftsstunden einzureichen und diejenigen E Ste E de clit durch besinér u Se ais a b ie ote L Ceben Bankhaus der P clellidaft, sie nd Tami von dee Ventieon. So vir Me itvea nirzeit die Herren : Friedrich Büsing, Schwerin; | | | B E W ps e} nS | || Stammaftien, welche die zum Umtaush Ffen, Li [ L i n Anrechnung bringen. enfo gehen ankha , Dre 50, j - Enden, Vie M, Ee ; h i Hart- | | | A iche ichen, die Post einzureichen, unter Beifügung E pt mi e 2. Uan 1929. | die Kosten dee Verseibung der Aktien zu S É Hambur ai P Ung M R M eY Dr. jur. Kudolf Faull, Schwerin; u Aa mol: Vila V Misiecial: Auf Grund vorstehenden Prospektes sind erforderlihe Zahl nit erreichen, zur Ber eines zablenmäßig geordneten Nummern- | Der Vorstand. teiger. Friedl.| Lasten der Aktionäre. Die Aushändigung | Norddeutsche Bank in Be abur ¿ er Aufsichtsrat besteht gegenwärtig au mann, Berlin; Gerichtsassessor a. V. a e ' ?

Goldmark 8 °/oige Goldpfandbriese Emission T | wertung für Rechnung der Deterl Gen zur

i i erti : z : i | in; jur. Wiebering, Schwerin ; 5 Millionen Wechselbank in | Verfügung zu stellen.e Die Einreichungs- verzeihnisses in doppelter Ausfertigung. | [53631] der abgestempelten Aktienmäntel fowie | Darmstädter und Nationalbank K. a. A. folgenden Personen : n , Wdireftor a. D. Ernst Walter, Schwerin, Dr. jur. Paul j i: der Mecklenburgischen Hypotheken- und echselbank in i D Bekan Von je wei eingereihten Aktien wird | Auf Veranlassung der Zulassungsstellen | der Lein Aktienurkunden und Anteil- Sine Hamburg, 2 : b e CERNEN u R A Martin Granert, Schwerin; Albert Gundlah, Schwerin; legtere beiden als s Schwerin i. M. / L 1 stellen ino Nel tin: M E eine zursickbehalten und die andere mit dem | an den Börsen zu, Frankfurt a. M. und | scheine ertolgt gegen Rückgabe der von in Leipzig: phie T ad SORen S el Berlin vertretende Vorstandsmitglieder, \ l u wählende Aufsichtsrat, welcher aus | zum Handel und zur Notierung an. der Berliner Börse zugelassen. |Slunmafiien, die spätestens bis zum Aufdrut versehen, daß sie gültig geblieben | Augsburg wird hiermit nahträglih fol- | den Abstempelungsstellen ausgestellten | Allgemeine Deutsche Credit-Anstalt, GALMALSE S - ZENDS ean Der von der Generalver\aG n Mitgliedern zu bilden ist, Meiningen, Berlin, im Juli 1929, Preußische Boden-Credit- Freitag, den 13. November 1925,

und auf 20 Reichsmark umgestellt ist. | gendes bekanntgegeben: 8b i l 2 “q. | stellv. Vorsigender ; 3. GeneralleutnanW mindestens 5 auf die Dauer von 3 Jahren zu wählenden h e othefenbank ‘reitag, Den x

Soweit Aktien eingereiht werden, welche : In der im Deutschen Reichs- und C imes Md Vorieiae dée Eine Die Leip Nationalbank K. a. A.,|, H, Wilhelm ' Brandau Exzellen\ff yon denen 4 ihren Wohnsiß in Medlenburg haben L belt L t De Tiaittgen). :- Actien-Vankb nit gere h Sritea, bie nit e Vers die zur Zujammenlegung erforderliche | Preußischen Staatsanzeiger Nr. 73 vom fangsbe\cheinigung sind die Abstempelungs- | verlangen. Erfolgt der Umtausch im Berlin; 4 Rechtsanwalt Heinrich Kasse} den Herren: Justizrat Paul Thormarw tod Stelivertegtér ‘des Vorsitzenden; Dr. Nebe. Paulsen. Hartmann. Paulsen. wèttnüs zur Verfügung gestellt find, \o- Zahl nicht erreichen, erhält der Aktionär | 27. 3. 1925 veröffentlihten Befkannt- | stellen berechtigt, aber nit verpflichtet. | Wege des Schristwechsels, dann wird Berlin; 5. Oberstleutnant a. D. Herber Albert Clement, Bürgermeister a. D, Rosto e , Îu

z S ¿T 7 s L s verl L : : in; Dr. T A ü \t fern nit für sie die s8händigung eines uf seinen Antrag für jed t ; A Kloy, Berlin; 6. Regierungsrat a. VW Hei eñgräber, i. Fa. H. Brunnengräver, Seifenfabrik, Schwerin i : Blau ist aus| In der am ‘21. Juli 1925 abgehaltenen i Ättie einen Anteilschein g E Restbetrag sämtlicher Ee die Abtemplung, i DAtiten niffe noth C L O TA H EEO L eni ele Dielen, Stugin D a De, fee dan Unssedtorat nere Gel,

t

D A S R pi) b Ee Ion f P Lal s Sap e O E E Bs M N, T “be S N Pr E L S B E L É RDInlr Ep ux Bs A D H pr E bes a R Z R E:

j der Aktionäre unserer | Anteilscheins Vena

que m i : in; i Robert | dem Aufsichtsrat unserer Gesellschaft | Generalversammlung d toilsceins peantragt N (His wird dent

10 Reichsmark ausgehändigt. Aktien, | Ge)ell\chaft gemäß den Bestimmungen der | bei der Dresdner Bank in Dresden. j Soweit Genußscheine eingeliefert werden. andau, Berlin; 8. Sanitätsrat Dts Haeseler, Generalleutnant s. D., ‘Criellenz, Schwerin; Justizrat Dr Ne l ausgescbieden: [53540] | Gesellschaft battén «die Neuwahlen zum | Da! mer hnis wird dezs

welche zur Abstempelung nicht eingereicht 3. Steuernotverordnung zuzüglich Obli-| Wir machen darauf aufmerksam, daß | deren Zahl s bus er Aktie Q Des 9. A inrihsen, eee) Curt von Honri 8, Privatmann, Berin Len- Und “fe tlbank Richard Kahn A. G., Berlin. Auffichtörat folgende! Se. Kramm pold at E S AE V6 L S co

werden, fowiedieijenigen eingereichten Aftien, | gationssteuer in der Reichsmarkeröffnungs- | voraussichtlich vom 5. Bôörsentage vor | nit ausreicht, sind die vorgenannten Ein- 10. Ba de biliv S les Borli R ellvertretendes Vorstandêmitglied vers e enb N [en Frektor der Mitteldeutschen j —— A 2 r. Me Zt ¿Pet m, gegeben. Mies , Mut lern l o htatgade

R wun Got Bud aae Unter neger” Gefan 8 106 | Ka er celgcnagute Aa 6, qu fegeflén bit fe fe Vahnans 10s auv dn bam “ete egten Y Sv Prt t M18 Brn M S h, Skai res ert E ne Wte Per ugo Mig aria le Sue: (d r Cudetbmngt/ilen

i é uf von der Anleihe: u0 e aut Reichsmark umgestellten | der Beteiligten dergestalt zu verwerten : ande s 6 nf, a. M.; d Ban Dl bäber l Herren E : T L Feli "S h |b mgdftelen

Gesellschast nicht zur Verwertung für von 1904. .. .. #& 1824 000 Aktien und die im Tau] E Anteil- | daß sie GAEMME N as Spitzen in Mitgliedern Handlungsgebilfe Withels Carl Marg, Direktor der Deulstyen Bab Bett ote D aitferqutss Ran Kaufmann Wilhelm Schubert, err Hugo Nißle, Fabrikant in Stutt ind doremtigl, ober VM hee rin Rechnung der Beteiligten zur Vertügung « 1908 « 1407 000 scheine ausgegebenen MReichsmarkaktien | Aktien umgetauscht werden, die dann zum Leibinger und Kellner Dtto Sthleehgu des Bankhauses M. M. Warburg & Co, Hamburg; ; Bangin, Kaufman fav Kehtl, Zuber, s i

estellt find, werden ä 290 e L N pa in w ; Berlin. [935° besi Clausdorf i. M. Z - fichtsrat ausgeschieden | Herr Hermann Naegele, Augsburg, und | zu prüfen. A E Í E tür as et s u anuas 104 ¿0 10 000 000 Interesse u "ftionire vie Äbstempe: Seite den * Betclligien antellmnätia s Berlin, den 6s Attie tin n t Audibung der Mae Aufficht bestelit das Meile r infierialrat dine M a1 drau Ged Se Julie Müller, geb. SSUtSehtels S O „Well ide en, den 3. August 1925 " Dezember 1921 , 50 000 000 bit N n i î inisterium des Innern einen Kommi}jar. l | : lin, den 5. 8. 2. au, Stuttgart. k Il ' Sternbrauerei Kray Augsburg, im Juli 1925 ; e En 1925. - Se i 6. August 1925 Es Hotelbetrie "3 E engese iafl Barten in Schwerîn mit der Verwaltung dieses Amts betraut. 28 as Ns Sei V tverwertungsgesellschaft Stuttgart, den 21. Juli 19295. Provision berechnet. Auli 0B. Attien-Geselischaft n D E fe [C GRR WEL Döhten| Vrenenb us Ansflbiorai der | Conrad Uhl's Hotel Brit) Y ters det bie iter Mnegalrat 2e set, Bad p Seen | Be E Dato (30505 Vereinigte Seifenfabriken Siuttgart Varel i. O, movilwerte Aktien: 2 . E : Y e I t 200 i . D B L e e Ber son. Aktiengesellschaft. P Tee | Norddeutsche Wollkämmexei und j Centralhotel. Werte DeR Us Treuhänders sind die Herren Ministerialrat Barlen und C. derm Dr, Frhr, v. Ly ü Tie | M. Rau, [53904] i gesellschaft, (58680)

; 7 | Stellvertreter des Treuhän E NERLRARE G IEREN LUPIMAy. G. Perlen Ministerialrat Dr. jur. Barfurth.