1925 / 183 p. 5 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

Meckl, Ruterichzajil Lanolteterung3- Esch Krd. Roggw. Pf. * m

11 Äuslanduchc j G t B í l : Mecklenb. -Schwer| | |" L: e dmühie Lap.14 10 s * Sett 1.7.15. 21.71.11 ?1. 11. 20. L i É e c a g e Roggenw.-Anl. Ï Amt Rostock 10 o . 20 unk. 26 f ie Mix u. Genest 20/1

y é ; Hatd.-Pascha-Hî, ‘1 1.4.10) 6,1b u.ITT u.TTS.1-5 *j5 Neckar - Aktienge\.|1 2. ¿ S á Mont Cenis Gew.|102/4

mina, Hw-B | gh Chvrentenwertss 108 « L is [Run Ala. Eo 410 | 117 | s |—— N Deutschen RNReichsauzeiger und Preußischen Staatsanzeiger . B11. Schleswig - ori, . d Steaua-Noman. 1

1,5.11 Elektr. 5

«om Em.1 f 8. S110 1, do. “Ang. T1080 | 14, ‘Geiert, 20/108 | 14. 5.11 0; E Mr. 183. Berlin, Freitag, den 7. August 1925 NRoggèenanweiig. E N 4 | 1.1.7 s L e _ Kolonialwerte. Mm

———————-——————————————— —— p -

P Ss e umgestell! ritdtz.1.4.27 150k; k s . » B anf Ran Psdb. staatl. Krd. A A 13.

b) lonstige. i; Deutsh-Ostatr. (Fortsegung aus dem Hauptblatt.) gezeigt, mit uns zu einer friedlichen Verständigung zu kommen. | deutscher Zeitun sverleger eine andere Fassung, aus der klarer hervo Roaggenw. - Anl.*)s |f. 11.4. 9 . *Kamer. E.-G,-A |

Dsip1. ags Ä Kohle 15 stff. ÿ Accum.F. gk,1.8.25]102/44] 1.2.8 6,

0. k . .

Es ist als diejenige Weltmacht anzusehen, die. im ganzen betrachtet, | gehe, daß das Marimum des unter die Amnestie fallenden Stra

Neu Gutnea _,—B ; df » not G ; i i i den Strafen immer i: .El,-G.Ser. s T2 . am meisten Macht e nden v t, Das fterisiert au maßes bei verschiedenen nebeneinander bestehend

Pomm. : L : ry S elt arr Eb Ab Abg- del (Komm) ertei, die D rigen des Außen- hon die t ietsaftlide E des Verirágs. e eriseet aus n zwei Jute ein fönne. Ba: Dietrich (Vólk.) beantragie das Ro “| + vom Reich mlt 3 Kini. u. 120 % Nez. gar, isters würden in ShueBeu eme Ln äushung hervorrufen. | sen Material geht hervor, dak wir 1913 nah Enaland eine Ausfubr | unter die Amnestie fallende Strafmaß bei Festung auf drei Jahrs V eris Aschafi, H, u. Pap. (10 : Th. Goldschmidt. |1 z 1s sollten dieje Repress E ad Gabai babe man fie i vielen | im Werte von 1,5 Milliarden Mark und eine Einfubr aus England | auszudehnen, Cin Vertreter des ei<sjustiz«- Preuß.Centr.Voden| | [30.6, Augsd.-Nürnb.Mf| 1025 | 1.6. do. do. 20 unk.25/10 do,22t.Zus.-Sch.3 ; : Versicherungsaktien. nishen Arbeiter in Deutschland. Dabei habe man le ja selbst | von 1,1 Milliarden Mark hatten, 1924 betrua die Ausfuhr nah Eng- | ministeriums vertrat im Gegensaß zum Aen e Gld. Koggenpfdb.*/5 |f. 8/81.12- bo do 1919/1 Í t Pazenh. Brauerei| 108/44) 1.5. #6 p, Stlick. holt, weil sie billige Arbeitskräfte wären. Der Abshluß des | land 0,6 die Einfuhr 0,9 Milliarden Mark. Der Gesamtwirtschafts- die Meinung, daß die Höchstgrenze des unter die mnestie fallendew 0 B T Stbltent Bani 102d R E E (ine | ggr an mt E uten n e Ties une” De Be in! Sre (a | ese mit Cn ah brd ir 101) mi | Ee wee ogeny mite, rose Siarifin, pasen in df dg tp G s 5 i au umgestellte Notierungen stehen in (F aube Le ? wee il i , À i Si e elung wür roße Schwierigkei machen 1n De f: z Jaitus Pintsh -- 7 Aagen-Müncener Feuer 200b L M fen auf den Jethen Stein. Warum habe man die Jnter- zurückgegangen. Dabei ist zu beachten, dak, während wir 1913 mit | Sre an 70 str E G teilk

m O

brd

do,

Anst.Feingld.R,1 A10sf. Ser. C, 19 uk. 26/102/44/ 1.8.9 do. do. do. 1920 unk. 26/1024 Aachener

do. do Reihe15® (8 |f. 3/11. 2286 |Bergmann Elektr. Grube Auguste 2 : : : L 400 Millionen aktiv waren, wir 1924 mit 300 Millionen passiv ge- | Fällen, wo ein Bestrafter von verschiedenen Gerichten verurk. do. do, R.11-14,16 9 |ff. Hi1-1.7 | 1,88 1920 Au3g. 1/103/4% abighori.Bergb. 1 ersidieruno —,—8 ‘male Arbeiterhilse niht angerufen? Die Arbeiter könnten | worden \in! ist eine ungünsti i>lung vor. | worden ist. Die mit dem Antrag Hampe gewollte Regelung würds 8 Pretdmerte 199 L084 1.1. Ania 1220 : tio wseitig helfen; das aber wolle man nit und verbinbére ede worden sind. Das ist eine ungünstige Entwiklung für uns. Der vo \

do. do. Gd.-eK.R.1410ff. 31.4. do. do. 20 Au8g.2/103/4 aceth.-Drahtwk./102/5 : s b B s E : : . : : Preuß.Kaliw=-An1.85 |f. 31.1. Bergmannssegen 108j5 E Mi) gegel liegende Vertrag \chafft die gegenseitige Meistbegünstigung, die wir au bei der Niederschlagung der Migoren zu großen Ungerechtigs ü „A. 4 Rhem.Elektrizität Berliner Hagel-Assekuranz 1036 ilfóa tion von diejer Seite. mit Zinzberechn. 21 gef. 1. 1. 28/1025 do do. Lit, B 34b Hendtel-Beuth. 13/1

ta to D 1 | 11

B- o

fam ise io Di iee m 3 Pas Fra A O fs I fs I A Pes

e eiiciciii en

e e R e ee ee

do. Noggenw. - A.*/5 |f. Z/1.1. y Berl. Anh,-M. 20/108/4% Prov. Säch\.Ld\{ft. 0o.Bauzener Jute} 102/5 1 4 do. Kindl21unk.27|102js Nhein.=Westf.Bdtr. 6, Berzelius Met. 20/10215 Fogg. Komm. *5 f. A Bing, Nürnb. Met.|102/4% Noggenrenten s Bk. do. 1920 unk. 27/1025 Berlin, R.1—11*]5 |f. B11. Bochum Gußst. 19/100/4% do. do. R.12—18 */5 |f. 3/14. Gbr. Böhler 1920/1022 d A %

D S

do. 1919. unk. 30/102 Hennigsd.St.u.W/102}5 do. do. 22 unk.32/102/5

irsch, Kupfer 21/1025 , 1911/10 do. do. 19 unk.25/103/4 Höchster Farbw.19/100/4 Hohenfels Gwksch.|103/5 Philipp Holzmann /|102/5 Horchwerke 1920. 102/5 Hörder Bergwerk|103/5 Humb. Masch. 20/102/5 do. do. 21 unk.26/102/5

Humboldtmühle .1102/4 | 1.4. SachsenGewerks<|102]5 üüttenbetr.Duiß8b[100/4 | 1.1.7 do. do. 22 unk.28[103/5

Sächs. El. Lief. 21 Roggenw. - Anl. *6 |f. 8/1.4. do. Käbelw. 1913/102/5 | 1.1. B do. Niedershw. . do. 1910,gk.15.5.24

TrierBraunkoßlen-| | do. do. Ilse Bergbau 1919/10 «L, / 3 G, Sauerbrey, M.

i : : bisher niht hatten. England konnte uns daher bisher differenzieren. | keiten führen, Die Reichsregierung halte es deshalb für richtig, daß do. 22 gf. 1. 7. 28/1025 | 1.1. Berlin-Hambg. Land- u, Wasser Tr. #1 Abg. Land8berg E Der Verlauf der Debatte hat mich S |

wWDI. & - P R T j Diese Differenzierung machte sih bemerkbar namentlih in Dumping- die Bestimmungen des Amnestiege]eßes für alle Einzelstrafen gelten, do. 19 gf. 1.10. 25/1034 1.4. Berlintshe Feuer-Verj. (f. 20 RM) X 29, ht befriedigt. J< wünschte, wix hätten uns vereinigt zu einem | ferenz J R S it Wegmann (Zentr.) Pak

: “r öllen aegen Deutschland und einseitigen Niederlassungsvorschriften, u denen jemand verurteilt ilt. s: da. ELa, Asnb.12| 1084 1.2: Bertinilße ect fön 6 rotest an das E u (Lachen bei den Bölkischen.) Wer dar- die deu: deutschen Handel am Bearbeiten des englishen Marktes fis auf den Standpunkt des Abgeordneten Hampe. Cin Straferla d Bt | Colonia, FenerVeri, Kn Cer er lacht, zeigt, daß er selber kein Gewissen hat. Jst es rihtig, | hinderten. Das stärkste Hindernis war aber für uns der Recovery- | über zwei Jahre hinaus sei für das Zentrum nicht annehmbar. Abg, deb. 1920ut 25 1081s | 1.5.1] Concordia, diag-Beri Uv Cru) j der deutsche Generálkonsul immer wieder den Optanten ps Act, Alle diese Sondermaßnahmen gegen Deutschland sind, so weit sie | Dr, Wunderli< (D. Vp.) war der gleichen Meinung. Seins do. Metallwar.20/108/s | 1.3.9 | Deutscher Lloyd 8000 #) & 163 6 t sie sollten bleiben, denn die Ausweisungen würden auf dem | den Handel betreffen, seit bib des Handelsvertrags aufgehoben. | Freunde hätten einen Erlaß von ans über geei Jahre hinaus do. Stahlwerke 19, 1008 DeutiGer Phönix -—-— erhandlung8weg zurUcgenommen werden? E Stresemann | Wenngleich wir keine Veranlassung haben, Enaland deshalb besonders | nicht beabsichtigt. Abg. Dietrich - Franken (Völk.) betonte das Se M nten [10840 L. d| S S A R ist: Ist Ee unrichtig!) Die As he er Rechten hat sih | Dank zu. sagen, so liegt do< in der Tatsache der Aufhebung dieser | gegen, der ( eist der Vorlage sei dc< der, die aus der Atmosphäre | 4.10 09 rantona Rie und Mitvers. X Dan eniger DEL E E E als si bestrebt, e im Ton gegen Deutschland gerichteten Handelsmaßknahmen, bevor der Vertrag | der en und wirtschaftlichen Tr n erwachsenen Motive ermania, Lebens-Peritcherung (220) ¿ Herrn Kube den Minister Severing mit Borwursen zu über» | in Kraft getreten ilt, ein Ha für die Bereitwilligkeit Englands, | der Straftaten zu amnestieren. Da sei das, S s nicht das ent» E Feltos-GackiGornna 7 E 12,264) Musen. (Sehr wahr! links.) Mein Fra oe Nowak, über | zy einer Nerständiagung zu kommen. Die Wirkung der Aufhebung | \cheidende. Der Standpunkt des Reichsjustizministeriums sei deshalb S eE e E A 606 S n sich Herr Schuly-Bromberg so entrüstete, hat nichts weiter ge- | dieser Sondermaßnahmen macht sich im ersten Halbjahr 1925 schon ju billigen. Abg. Loh mann (D. Nat.) \hloß si<h den Berireiern Ne Rüteverficherung 408 qt, als daß wir Sturm ernten wo andere Wind gesät haben. | fühlbar. Die Ausfuhr nah Cnagland betrug in diesem Halbjahr be- | des Zentrums und der Deutschen Volkspartei an. Abg. La nds> Leipziger Feuer-Verñcherung 112 Yroße uns rets.) Das Reichsministerium hatte in erster | reits 500 Millionen Mark, so daß man also für das volle Jahr mit | ber g (Soz.) hielt einen Streit über diese Frage für müßig, weil do: N 5156 Weihe die Pflicht, füx die enen zu sorgen. Wenn etwas | ciner Ausfuhr von einer Milliarde re<nen kann, eine Zahl, mit der | praktis der Fall kaum vorläge, daß mehrere nah dem Strafmaß Magdeburger Feuer-Verj. (f. 60 RM) x 69,6b Wisäumt ist, jo trifft dieses Ministerium vor allem die Schuld! | wir ungefähr wieder in die Nähe der Vorkriegsziffer kommen, wobei | unter die Amnestie fallende Strafen nebeneinander gegen einen Man . 311.5. do. do.19 gl.1.7.24/108/44] 1.1L. / Max Jüdel u, Co.|10 Shl.Bergb.u.Z.19 Magdeburger L el-Vers.-Gei. X (166) / möchte mih von diesex Stelle aus an die N Regierung allerdinas die Wertverschiebung no< zu herüdsichtigen ist. Besondere verhängt seien. Ab Dr. Wunder [i < (D. Vp.) glaubte dagegen WenceslausGrb.Kt . 3/13. do. Kaliwerke 21/100/6 | 1.4.10| —, Juhag 0 „L. bo. Betie:i-Vss Magdeburger, Ls E A :25,56a) Menden und auch an das polnische Volk, sie sollten nicht g uben, | Aufmerksamkeit ist der Ziffer Il des Schlußprotokolls des deutsh- | daß solche Fälle idt so selten sein würden. Ein Antrag der auch id. 1,576 1 : 4. Schuctert & Co. 99|1 L PCaMee Verstherung8-Ges, X 60 ; 1 das deutsche Volk 29 es Jed e ua t. Dar E L englischen Handelsvertrags zu widmen, in der sich R vas SuGtau fra s zu einen hre Haier Die Au lastet 3, L. x o. 19 gf, 1, 10.25 „National“ Allg. Vers,-A. G. Stettin | | epu euts<en Volkes. enne die polnische Tari “4 +4 : i Ri eizubee- will, wurde. mit 15 gegen Stimmen > : 168 A \ En, A sttederrheinisthe Gilter-A}el. F (—,-) al ep See fie ‘Ra A 3.) Die Auswei cini ind | England gegenseitig verptles, e le mati o nen munisten und Demo Men, bei Stimmenthaltung des Abgeordneteit BOS burg 20 unk. 26/1004 1.1. do.Grh,v.Sachs.19/108/48 18,9 | do.22i.Zus.-Sch,3 4. Norddeutsche Versch. Hamburg Lit. A-O (—,—=) ultux und f} 48 sie. (Lach <ts.) Ausweis f ) | halten oder einzuführen oder wieder aufzuerlegen, die für den ; g gs L rücts. 31. 12.2 : j Donnerzmar>h{.00/100/4 | 2.1. Karl-Alex. Gw. 21/102/5 | 1,4. do. 1920 unk. 26 3. Nordstern, AUg. Vers. A.-G. (f, 40 RM) X 31,16 tur unwürdig. (Ruf rechts: Sie Nen te ader: | Feif besonders abträglih sind. Weiterhin verpflichtet ih ieder der | Dr. Kahl (D. Vp.), abgelehnt. Abgelehnt wurde auch ein Antrag , Ldw.Roggen* .

o _2eS3 3 o S 41 F fes fs 3 I

E fe bs A us A Fut Pt dd O ooo

Sächj. Braunk.-Wek, Borna Braunk. 19/1024 . BÍL.2. Braunk. u. Brik.19/100/4 do. 1923 Au3g. 3/5 |f. 3L.2. BraunschwKohl.22/102}5 do. 1923 Ausg. 4 1/5 |f. 8/12. Buderus Eisenw... |102}5 | 1,5. Sachs.Staat Rogg. *5 |f. Z/1.4. Busch Waggon 19/10/44 Schlesische Bodenkr. CharlbWasserw21/108/6 Gld.-Kom. Em.1 #5 |f. Hj1.4. Concordia Braunk|100/4 Schles. Ld. Roggens if. 31.1. do. Spinnerei 19/102/4 Sc<hle8w. »- Holstein. Dannenbaum ..+/103/4 Ldsch.Krdv.Nogg.*|5 |f. B11. Dessauer Gas .…. do. Prov.-Roggen*|5 f. s Dt.-Ntedl. Telegr.|100/4 Dt. Ga3gesell sh. .

pn p p pn pn f pn p ps due dd js

A T IIIIAS —_

A E LIA

L T TN t pt fend grd jrnd pt set Prt prurt ps ss pnd prt T T C04 0D N00 Mama too eet

.. . * J t pi A I s D D

p

_— [uy S S T5 sent pre fert pur Pn fert Pur Peri prt fred! E L C A T . E T fs 3 Þs J Þ ps O

Pud pat pnk C det pred fet juas pur! S 0.0. 0--@: Q: # ‘T A

ps N

B I BE 7 LE P au

Wer polnischen ; } l auc) | Í

1.7 | 4, 4,4b 6, 4, : Scwaneb, Prtl.[TI Nordstern, Lebenz-Vers. Berlin N (—,—-) | Unruhe links.) Wenn man in Deutschland kein anderes ; 7, Lot Mbänderuna ibres bestehenden Zolltarifs und bei Fest- | Kommunisten, das unter die Amnestie fallende Strafma allgemeiñ

Bivickau Steink. 28/5 |f. 3/11. 11,156 4. i i Fr.Seiff, u. Co. 20 i i Nordstern, Tranzsport-Vers. N (—,—) j je U L den N liareiingon hat, als einen Minister zur Stre>e en Ee N ait e e A isen der anderen Partei | auf drei Jahre aut eduen, und ein E Mitra bel

Do ho, - 1920 : Prov Ee Ceautiuni & M. ps D Mi bringen, was [5 ih da die Welt darum kümmern? Das ist | besonders ‘beribren, gebührende Rücksicht zu nehmen auf, die Gegen- ug shaft das . Marimum von drei Jahre zu wählen.

Siement-Schuct inish-Westfältsher Lloyd (—,—) Ms Glud der g en Regierung. Be wird sie es nicht seitigkeit und auf die Entwi>lung des Handels der heiden inder. er Antrag Bande ir. S O Nen E

do, do, 20 Ag: 2/1004 S E Wien. Sie sollte bedenken, daß die Grundlage Au Staates | Diese Bestimmung geht auf englishen Wunsch zurü>; sie ist eine neu- | Stimmen der Sozialdemokraten, Vemokraten, Om y r

etliche! ittlichejt sei ' : i i indung i Ï i baabe | Völkischen angenommen , ebenso ein Antra Gebr.Simon V.T. 1035 Shlef, Feuer-Ver. (für 40 RM) X 37b Fechtlichkeit und Sittlichkeit sein E Lebhafter Beifall bei den | artige Bindung in Handelsverträgen. Was die Wprozentige Abga i

e dozial: ¿i i-Rufe rets, insbesondere

Teleph. J. Berlin.|102/5 Sekuritas Allgem. Vers. Bremen X (—,=—) zialdeokraten S Pfui b fe rets,

rag Kahl (D. Bp.) ) tot türnrische. es betrifft, so muß man bei ihr die reparations- und handel8Wolitishe der eine redaktionelle Aenderung benn ¿ M Hiesen Aenderungei E Cnt Be ien Biber, worauf de Sagaldemofeaien Mt Banker | So e anlegen, Saur ln oute o "burt | Le insel ang don Befihon 198 tem Vgzubhfubcis fel H I da e E | 19 1920108 Union, Hagel-Veri, Wetntr 7 2606 0 Gie E E be P maßlose Imperial W | Was aber die handalsoliti\de Seite ar fein Daten E L T ber die Cinstellung weiterer Bersahren vorsiehh . zu 20,5 RM. bo. do. 21 unt27/1026 | 1.1.7 n E E T Baterf, | ai pet 6 M b polen ist eivas ganz anderes als eine gesu: e vi de Pol -DO | ginn der Handelsvertragsverhandlungen an feinen Zwei us e nommen. , der j ° do. do. 00,08,10,12/105/4] verích. do. do, 20 unk.26/10 Treuh. f.Verk.u.I. Viktoria Feuer-Vers. & 199b öchte mich dagegen ‘verwahren, day dem Minister Seveving Lor l Erhebungsform eine BVisirumi Schuldverschreibungen industrieller | "(@iag) 22 unt.21 a do. IA 1900+ 10

s

d à G Id Ir S M Mm

D > > > E T e e :

DanzigGld.23 A. 1 5 |f. |1.4. 70 G Eintracht Braunk. |1 Tan Rg „-R.eB, do. do, 20 unk.25/102/4 e er E do. do. 1921|102/45} 1.4.10 o. Ser.C, Ag.1 X*j5s E Eisenb Verkehr8m 1102/5 | 1,6.11 : für 1 Tonne. * 4 für 1 Ktr. $ 4 für 100 kg. | EtsenwerkKraft 14/1025 | 1.4.10 i 6 für 150 kg. 2 f. 1g. 8 in y. 4A f. 1 Einh, | Elektra Dre8d. 22/1056 | 1.4.10 “Mi. 15k@g, Af.1St, zu 17,5 RM. "6 f, 1 St, zu | do. do. 20 unk.25/1 1.4.10

G REED D3 2E BCFA vf 15 pa C0 l 1 Db

pra * S

-: t 3

S L

E A dpr t Mid ra S Ae S T S

ooo R N E Bi

L { n die Straftaten vor dem 1. Oktober 1923 begangen sind, bés i i Tei idemü lassen, daß wir. in der Le sehen i Se | De e Std Cer (K [s Stichtag erst den 1, Aptil 1924 Ullstein 22 unt. 27/10 Wilbelma, Allg. Magdebg. —,— M.::tränze ivegen seiner Reise nah Schneidemühl gewunden werden, | ung des deutschen Marktes schen. Es hat einen s<weren Kampf, ge- | antragte Abg. St ö > e r (Komm), at Uag L E Prozeß gegen do.Rieb,-Brau. Z „Unton“Fbr. chem|102/4 1i< mit militäri ( i bei den eun s | rage seinen | len unter der ausdrüdlichen Bedingung, daß der Prozeß gegen Unternehmungen. do, «Werk Schles,|100|5 Leonhard, Brnk, „(10 BerFrünt.Schuf, 1024 Wb er si mit militärishom Gepränge feiern ließ. (Lärm tet, bis Grnland sich dazu verstand, au< in dieser Frage s zu wahlen unter der g

Bet nachfolgenden Schuldverschreibungen 29% Ps M U. Ls

bo, Serie LLLIUEs j ; Ver. Glücth.-Frted/1005 | 1. WEozialdemokraten. Rufe: Unvershämtheit!) Die Kommunisten Slanbpunkt zu verändern und die Meistbegünstigung anzuerkennen. | die frühere Zentrale der T D, au dann nicht unker die Amnestiè ä do, do. 21 Ag. 2/100/5 5. :

fällt die Bere<hnung der Stlickzinsen fort, au3genommen Harpener Reichsmark-Anuleihe 24. da 26, 00/28, N

A ria 1 1 m j / i i j ten Gine

do. Kohlen ..--[108/5 | 1.1. Berichtigung. Am 5. August 1925: Wden von Humanität. bei sind in Rußland von den Kom- : Yandlungen Hierüber haben zum Abschluß des Abkommens allen joll. Der Antragste meinte, angesichts dieser leß n A

de dea UL: pitoOie u.St. Hyp u. Wis, S: Deutsche Bierbrauerei 11,6bG. Sächs, Wuunisten is Viertel-Million Avbeiter erschossen worden. (Lärm nta T4 Fsibrt das jede Differenzierung für den Waren- | schränkung könnte au die Regierung dem Antrag zustimmen. D L Deut}che.

a) vom Reich, von Ländern oder

A E Cartonnagen 37,25bG. Gebr. Stollwer> Wind Zurufe bei den Kommunisten.) verkehr in England beseitigt. Die deutschen Exporteure haben sich ertreter des Reichsjustizministertums erklär Westdtsh. Jute 21/102/5 67,25b. Á

kfommnunalen Körperschaften sichergestellte. | 2 auf pout 271088

Altra. Ueberldatr.|100/44 1.4.10| —,—

ie de ; i Devi ie fi de : i i formunistis{h ; llg. Elektr. Ge!. fortl. 92,2% à Damit f ng beendet. iwilli lihtet, einen Teil der Devisen, die sie aug dem gen, es komme nicht nur der Prozeß gegen die Ti e WeeregeinTit anon Le: C T2S 01 I 98b Deutsche Masch. for, Y amit ist die BaspreGung freiwillig verpf L El.-Lichio u. Kr. 21/100/5

_ E SER T D: Am A

bs D

S

fk pf furt fund Jf t

L)

; ; i i i L oreinbefommen, an die Reichsbank | Zentrale in Frage, sondern in der Zeit, die nah dem kommunistis{<eß Bent Eis. u-Draht 10 z 42'5b. Gelsenkirhen fortl. 47 à 45,5 À Angenommen wird eine von allen Parteien, uit Aus- | Handelsverkehr mit England hereinbekommen, an b ale in Frage, \

48 à 47 5b. Shle]. Bergb. u. Zink jortl, ahme der Kommunisten, eingebrachte Entschließung: gegen Markablieferung abzugeben. Die Reichsbank gibt | Antrag unter die Amnestie fallen joll, habe die fommunistishe Parte Wilhelminenhof 20. es. Bergb. u. Zink [0 f i

: ; : ten für die | ü 3 ganze Reichsgebiet ein weitverzweigtes hocverräterisches i y : i | { der Punddevisen an den Generalagenten Tur über das ganze Mel : ANES. T A nf. in ¡<8tag protestiert gegen die von der Regierung der diesen Teil A h us den Markbeständen. | Ünternehmen în größtem Ausmaße vorbereitet, das zu den Vel Magdeb. Baus u. Wilhetmtha1919 10 .5.L1| —, - 104,75 à 103 à 103,25b. Stinnes - Riebe Der Neiatag pre t E Optanten verfügten Außs- Reparationslasten weiter gegen Baoituna es die die englische Re- | shiedensten Straftaten in den verschiedenen Reichsgebieten geführt Habe. Nagirus 20 uk. 26/10 Betyer Mas<inen| | | M a weis n} er gibt der Ueberzeugung Ausdrut>, daß dur eine | Der Rednet e R o Vealuaa her sechöundgwanzigprozentigen | Die Regierung lege darum, großen Wert auf die Beibehaltung des ift Mannesmannr..- (108/44 L1.7 Beider e unt 26/1 5. I solche Verleyarng unveräußerlicher Menschenrechte den Frieden 1 Fecovery en im englischen Parlament erfähren habe, Die Hand- | der Vorlage Auen Stichtages. Der Anirag St ö > ct (Foy 4 do. - 19181 ; S Hellst.«Waldh. 22/10 2,8 | —, - ae Welt ‘niht- gedient wird. Der Reichstag ordert die Reichs- ai Pieses Abkommens habe sich bisher ‘qut bewährt und werde | wurde gegen die Stimmen der Kommunisten, Sozialdemokraten b M Er O I D er Sw atr 8 regierung auf, au< weiterhin alle nötigen eln zu ev- | h ‘olange unsere Währung nicht leide, Sie zu üben, sei die | Demokraten abgelehnt. Die übrigen Bestimmungen der Vorla greifen, um die polnische Regierung von einer Fortseyung eiuer Pilicht des Reparationsagenten und diese Pflicht habe England în | wurden gleichfalls in der Fassung der ersten Lesung e Gesel jo vertoarfihen Politik abzuhalten und mit alen E für | Lefem Abkommen ausdrücklich anerkannt. Diese Abgabe dürfe na | Gegen einen Antrag des Abg. Dr, Bar t h (D. Nat), der qs eses Fortlaufende Notierungen. das Wohl und die Zukunft der vertriebenen O zu M B E O niemals: mdr als V ¿Prozent beira u E erft eine Woche 0 seiner Verkündung in Fraft seen will, wan! f Gegen diese Entschließung stimmten nux die Kommumnisken. | f be man auf englischer Seite eine baa e bi E A ih der Rei w mee LEe Vüzverwaltung würden "rein Umgestellt auf RM y Aus thren Rethen ertönte der Ruf: Wix haben zu dieser Re- | segen wollen. Die großen ‘englischen Ue erseegebiele V es vie wäre eine unnôlige Dûrle n ren dés Gesek, wie die Vorlags Ei5.u.S 1140713501125 196 « 4 : : “4 >elbftändi außerordentlih beda<t un wierigkeiten daraus entstehen, wenn da , W1 i 42Dt \<.Reicis\><ag 1V-V | 0,17 à 0,165b Ce Ran 80b 19, A tervleete AREE E : lierung kein Vertrauen! is fétis handel8politiiAe Se E Deshalb {ließe die | es Porfiehb, mit dem auf die Verkündung folgenden Tage: in Krasi 444 do. do. VI-IX (Agio) | 0,156b 6 à 0,1575b Vayer. Vereins-B. | 116b ; —d PhilippHolzmann | 55B à 54,5 à 55,5 à 55b E Der Antrag der L „und der Antrag der 0 Empfin i erung seit zwanzig Jahren für diese Gebiete keine | tritt. Der Antrag Dr. Barth (D. Nat,) wurde dann mit allen gege} L e Una dea dlz reie Q De T n E cs Nie, Bergbau; | 82 a 82d 82%à 83,5 6 - Wuyunisten werden abgelehnt. Die Übrigen Anträge wurden nah analt E e ab, ohne siè vorher zu befragen. Das wird | zwei Stimmen abgelehnt. Jn der Gesamtabjtimmung er bad 8% Deutsche Reichzanlethe | 0,1950b 6 à 0,2 6 Darmst.u.Nat.-Bk. | 112 à 112,5b Vesr. Junghans: 65,5 à 67D Annahme der Einheitsentschließung E Ab BA pr gh diesem Falle tun, und zwar hat es autdrülic Ne Amnestievorlage behielten sich die Ao dio Aus\<usses des 3h do. do. 0;3825b G à 0,4b Dresdner Vank. | 100b i

. E , 3 p ine q \ - ‘o 9 i ü r M E N eaen Dresdner Bank. M Karlkruher Malt. 30,75 à 30% à 31,5b = 4 i dan Be (D. Vp.) und Genossen eingebra entsprechen, wie es bisher son in ähnlichem Sinne auf [einë orlage zustimmten. Eine längere Aussprache entwidelte sich übe reuß. Staat8«Sch. | —,— c „Anst, | 80,7 owigzer Bergb. y 2 A S Mittold, Kred.-BL | 92,75b 0 C W. Kemp eseyentwurf zur Abänderu

Lo en i p En s L A

m h

Bad.Landezelektr.|102/5 | 1.2.8 | 0,826 | 086 | do. do. 22 unk.27/100|5 do. 221. Ag. A-K/|102|5 | 1.4.10| 0,0866 | 0,066 |[Fleftrochem. Wke. i

bo. 22 2. Ag. L=P\102|5 | 1.4.10 —— —_——- B 1920 gel. 1. 7. 24/1024

Emschergenossen. |102/5 | 1.4.10) —— —_— Ems.-Lippe G.22/102]5 do. Ausg. 4 u. 5/102]5 | versh.| —,— —_—— Engelh, Brauerei Kanaivb.D,-Wilm 1921/102/5

u. Telt| 4] do. | —— _— do, do. 1922/10215

baba S fat tage tats gte part

S Cs

U ott R U t Deutsche Dollarshaganw.. E AOE MOOREAE I

N Al ir ü deutschen die Fassung der vom Abg. Dr. Kahl (D. Vp.) vorgeschlagenen Ent ng der Verordnung, betr. raft- ominien und Kolonien eingewirkt habe, Für den dei Gebi i ; | sîpri ie von den Lndern i o. do. (Hibernia) | —— Oesterr. Kredit Rigdner-Werte „. | 53 a 54,5 à 54 à 54,25h s fahrzeuglinien (Pflicht eines Landes fan Genehmigung on t seien bereits die onderbestimmungen in diesen [PlRtng, die den Wunsch ausspricht, daß die von den i 4h do. do, (aus[o8b.,) Relcbsbant «e... | 120 à 119,75 à 120,25 à 1204b Köln-Neuess. Bgw. d

4 e PoL D i<falls E Amnestien auch jene Delikte treffen möchten, di E ; 1d ot ugelassenen | aufer i en: für den Personenverkehr sei das leichfa ussiht genommenen Amnestten O A r M, do. fonj, Unseihe 0,22 à 0,225 à 0,22b Wiener Bankv. 5 Köln-Rottweil 76% À 78,25b o der Fortsetzung einer in einem benahbarien Lande zugelassen -außer in Kanada, gefall zl Differen- aus der Not der Inflationszeit hervorgegangen sind. Der Vers ; do. do. do. „.... | 0,2425 à 0,26 à 0,256 Schulth.- Payenh. | 116 à 1186

E eue ; j H t di bieten geschehen. Nur ganz geringe y 6 Ee pt F h Gebr. Körting j ualinie in sein Gebiet), ohne Debatte angenommen, | ‘fast überall in diesen Geb ee “nden noch, die aber ' eichen Justtzmintsteriums sprad sh do. do do c... | 0/2325ù0,235à d,2275b Accumulat.-Fabr. | 102þ G à 104,25b Arab & Co. Lol T L G E m zur Aen E dex Verordnung über | zierungen, A gew, an si Hedauerlidh seien, be einem Kontra- 8 N A L Entfhließung niht nur von Amnesti& 4 S Dce Ucttenges f. Únil, 111 &11475à 1148 : Laurahlitte….... | 32203 : den Gertehr mit Vieh und at (Ueberwachung WOA pa V 500 Millionen Einwohner verfüge, R sondern au< von Ginzelbegnadigungen gesproGen M N «5% Hamb.amort.Staat19B | 0,042b6 Allg, Eleftr. «Ges. | 92,5 4 93,250b à 924 93,5b Linke-Hofm „Wf, | 40 2 : der Viehmärkte, Zulas úng von E < i500 10 Uhr dessen Abschluß gerade zur vollen Ausräumung get os N Buer E Hue ; Las A die großen Shhieber sonderfi 5% Mexikan. Anlei r fenb, Best. | 66a C. Lorenz... | —— Vizepräsident Dr. Rießer Aan vor, morgen ) erden führen \olle. Abg. Lr. assung, aus der hervorgeht, daß N je E | 4 do “ie ‘190 abg zu tenen. Ae bB è Hanneh Bergd | 546 A Bea as uf die, ge (D. Vo) ie u. a. Bedenken dagegen bor, iet, wo England zum | die vielen kloinen Sünder amnestiert werden sollten, die unter der s 04 | —,— „Anil. u. 7 elder Ber A Mon Ta . ; 4 do. : do, 1904 abg. | Basalt... C T t jweite Lesung der Ho vor)

ung der Steuergeseye und die ( ? inde x Rednerü | . 1 hai längere | Not der Inflationszeit sich strafbar gemacht hätten. Von Redner | eyen. j bergehen wolle, mit_ihm einen Vertrag auf 0 | 72,25 ù 71 à 73 G aat dagegen vor, morgen <shubzoll ü «

j ll t dageg eli g L g L

agesordnung die dritte

L Dr. Paul Meyer. | S) i n u- D : schließen. Auf seine weitere An- | der Rechten und der Mitte wurde betont, daß auch sie nux die gus A d E fut Ba Selte, HLISATLATE : gerte E Ne, e LEHET à 80,25b ; a 7 A e ngriff zu nehmen; es sei üblich, erst die eit als mit R n Ai {e einige Säbe des Proto- | wirtschaftlicher Not erwachsenen Straftaten amnestieren wollten. Di * do. Goldrente... Berl -Karlar. Ind. 65'25 à 69 à 68b Nordd. Wollkämm | 95,25 à 98b : tächst die Yollvortag redi man die | regung erläuterte Mntferia y dri d, die unter- li rde shließlih in folgender, vom Abg, Wegman f „9, „Ind. | 65, . " , ( der großen Vorlagen zu erledigen, e “Qr. Schnee (D. Vy.) bat dringend, Entschließung wu l Ì h ie Reichs fonv, J. J. do. Bingwerte ere: | 82,75 à/53,5b : Obl Eii-I Caro ia Fittas Sinn n vornehme. Auf die Steuervorlagen sei man noh (ied He andlung der Deutschen in den englis A Mandats (Zentr.) beantragten veränderten Fassung P pack a onv. J. J. do. ngwerle 75 à 53, 2 Îs ï x E Ledii S : i s enge i chen, dahin zu wirkten, daß n n | E konv. M. N. Gußst. Obers<[. Kok81ok j ; der Vertrag ni<ht nur au regierung zu érjuchen, éd . Silberostente.-. Gebr.BdhleruCo Orensteln u. Kopp. 2 nid e t Te Franken (Soz.) weist auf die Vereinbarungen | Pitiorland en tive Ag, Dr. Rei her t D, Nat) | Länder Rückscht genommen werde auf Ke began nathweisba tinise-A Or Busch Wi L B | 40,5 A41kB ; Phönix Der bau. 550B a 64.75 à 65,75 À 65,26 m Aeltestenrat Hin Lie die Völkischen wollten die Wuchervor S iste Bi Bedenken des Vorredners. Er wies auf die außerordentli | gllein oder überwiegend aus wirtschaftlicher e gang c arat pa Bngded Eee 1: | 72 Bu 158 à 148 Fermton Wee: | L70a 710 ls e sénell wie móglit untor Dach und Fa bringen. Auch °® | wostgoborden Mahnabmen, der, pur hobe, gndlose L lehen ine | taten, insbesondere A f «v Jnflationsvorgänge bezog do. do. do. 2. Calmon Asbest .… | 39,75 à 40 —_— c Polyphonwerke à | i ü ic R : i ur ohe C ' ] vor]<qrislen 16 : j \ do. mif nleige 1905 ä Charts Vasern, 0478868 SL A 65 H S S E dihela Braunta 110A 113à 112,5b ® m Dain A u A tiert dagegen, daß die aues e A PUEA eenblid nicht Hege e, N wie z B. P e Dane E zux Fernbaltung ors do. do. 19 : do. vo den. | 50 à 52,56 a 52b Rúh.Metallw.V.-A. | 26% à 26,75b ; gese n einem Tage durchgepet werden, und beantragt, die | L! n man n P Rertrag mit England abschließen wolle. verlässiger Personen von Han el, Ver : : D it de Beni tonen b Cont: Saone Rae et iret E | Folidorlage nicht auf die Tagesor nung zu seyen, dagegen die Bruischland h Englan in der Roh enfrage ung uen, i ntiteln aren, R ier pen Do icliehung wurds C e4 Yr.-LO0E «.+ 1 atlmler Vtotoren 5 u Y Rg « ; i A ga s : 2 opal en 0 1 s uttermi eln U. a. ï S , F R ia, V.Ch.F. 2,756 à 21 à 2,0b mnestievoörlage. n, komme man nicht zu_ einer europat : uttermi1 en, Sozial f Ae —— des P ider Hu l - Bromberg A Es A frage. alie England feme Koblensubventionen Tei auf Dee | a nd VölkisGen gee die er bah stigmien ‘bey es Prasidenten Abg! Dr. b

A P

A 1"

Ht

1114 A

Ung. Staatsrente 1913 Dessauer Gas... | 73,75 à 73,5 à 73,756 do. do. y 4 Dt\ch.-Atl. Telegr. do. Goldrente Dt neo Bw. | 56 à 55,75 à 58 à 87 à 57,25b do, Staat3rente 1910 Deutsche Erdöl. | 76,75 à 79,25 à 79h do. Kronenrente... Deutsche Kabelwk. | 61b -

4ÿ Lissabon Stadt\ch, L. T1. Deutsche Kaliwk...

4% Mexikan. Bewäss..=«« Deutsche Masch...

J. D, ¿oe | 54 ù 58b : Rombach. Hütten. | 42 à 42% à 42,25 à 43 à 42,75h —_,—2 Ferd. Rüforth.….

ütger8werke ..…. | 64,5 à 67b Sachsenwerk .... | 6058 Salzdetfurth Kali | 144,5 a 144 à 1456 Sarotti... ... | 107b H. Scheidemandel | 36 à 38h Shles,Bgb. u. Zink | 104 a 104,5b Súles. Éerxtilw.. | 51 à 51,1b

ugo Schneider . | 4146

ubert wSalzer | 114b

Schuert & Co... | 52,25 à 53,5 à 53h Siegen-Sol.Gußst | 30,2

(S M)

10> D D

000g © B L Eh

| {1

E ver bedroht. England sei auf dem Wege | demokraten und Völkisc d Kahl (D. Vp.) erklärt es aus formalen Gründen Rhein unß N L ern ben E: Maijtbe ünstigungsvertrag müßten | die Verstöße gegen gewi e Handelsverordnungen besonders au fübrb sabich, die Amnestievorláge schon morgen zu beraten. : i Tarifabmachungen mit England ommen. Sonst | —— Nach dem Abschluß der sächlichen Beratung kam * I Führt

j Qs us é cheidet si s{hließli<h dur Abstimmung für wir deo äistbegünsti ung in den fünf Jahren stark mger, Lohmann (D. Nat. auf Fer in Lach grn Sihung Mie U : i WEeLDE E N | : i ntigen Me- + über die Persönlichkeit Ehrhar mit folg _Auss : j ue Regelung der jehéundzwangigprozel Streit über | berei den Bors lag des Pri identen. 2: Dritte Lesung der Steuer- M e, Goffentli 4 wide f sie nicht wieder rücgängig nas führungen zurü: Der Wgeordnete ih h M ria ilden Frertag, 10 Uhr Vormittags: Lkl Einsehu inisterialdirektor Ritter machte auf das dem Vertrag als An- | Sitzung Bezug genommen ai as per h sohe. Ér hat, wie er geseye; zweite Lesung der ollvorlage; Antrag U En ae L beigefügte Schreiben hes enalishen Unterstaatssekretäss | Kapitän Ehrhardt und der Prinzessin B ‘Prozeß Hohenlohe eines Untersuchungsaus\cusses über die Ver A I E B'E Niemeyer aufmerksam, das das leßte Bedenken des Vorredners, | angab, auf Grund von Pressenachrihten WeE Fe She ei C d nâmlig Grgland He (2rd prigen Anregungen | Wohls bestehe das or dahin kommi | 5 i ie Prú er UOTU erhaltnis be | zl Schluß 9 Uhr. könnte, wohl beseitige. Er sagte l * Mutterland abgeschlossen habe, | eine Frau, die Ehrhardt alles, auc M lan n a l ee U rseegebieten nicht zu E Frau einem Mann geben könne. J P ische Nachrichten fommen können. Der amerttan fs ¡Handelwertra richt abnorm O e 06 in e A ale Parlamentarîi}<e . ' re abgeschlossen, eine fünfiährige 2 : s ( c) HandelspolitisHe Ausl Bud vorgesehen, mit Ln brigen wrden Ia borau Sali in Lin Bag S'Peratung wirt habe ihm anheimgo chen, , t tern no< nicht, wie ursprünglich vorg , mit | Zolltarifverhandl verden. ser j ' - . Hammersen 15,66 G à 16b Ql Union - Gießerei, 30b 6 ban Ae enen beschäftigen, weil die Regieruna ertlór e: dann auf heute, 9 Uhr Vormittags, vertagt. E zu E riot P amb.es sidam. Dam L 1447398 7 | E S 59/5 d 62G Vogel Telegr.-Dr. —;, hierzu no< keine Erklärung abgeben au fönnen. Der Aus\huß ir _— Der Rechtsausschuß des Nei chs ag q Jh versichere Ihnen d ansa, Dampfschi s Rice us C arb-Wien.Gum. | 56'à 58 6 Voigt & Haeffner | 60,75b daher in die Besprechung des deutsh-englishen Hand [s estern unter dem Vor ib des Abgeordneten Dr. Kahl (V. Ae R Er unb. boe 9 to8mot Dampfschi} „.-.- arpenierBergbau | 88,5 à 89,5 à 89 à 91,25 à 90,25b Weser Schiffbau. D j T vert 8 ein. Zum Berichterstatter wurde Aba. Dr. Reiche geln! Beratung des C rebentwurfs über Straffreiheit. Bor | zwichen mir Z N a4 / WesteregelnAlkali 19,5 19,3 à 19,75b ertrags ein. N E CLL 1 : l weite eratlung ampe freundschaft und des R orddeuts<her Lloyd e»... | 46,75 à 47,75h artm. Gs M. 49,5 à 42 B E (D. Nat) bestelll. Vor Eintritt in die Beratu il ot Eintritt in die Tagesordnun stelle Ot Dar pee bkann im übrigen Stettiner Dampfer +555: é Rog 8,26 f 8Lù 8,6b irektor N i * amens der Reichsregierung eine Grkld : e daß er in der lebten Sipung für di 0 n ‘ibesgiasti:-:: | mas 20 Z Buer hatt: | Gai m5 108 nrinBe sd Pot f e 1g bitte zes Uanens Haflóer | (elta ter Unte tf, de Benvhen 00 M traten e: | lebe vai Parts u U j Zeitungsverleger unter anderom "bet verordnung eingetreten sei. Bei der Beratung, 1 bec D R, e bat sa / N i En diefen N Berivag ; G rae D as ay L eeebneter -Daupe nach E Bericht des Nachrichtenbüros des Vereins geblieben iît, gehört ha anderen alliterten Lande

V 5

E j

000

42eb G ù 42,5 à 42,1 à 43,6b do. do. abg. Deutsche Werke... | 683b Südösterr. (Lomb.)2*,9Ÿ- « DeutscheWollenw. | —.— do. do. neue. Deutscher Eisenh. | 38 à 3756 à 38h Elektris<he Hochbahn .…... Ö —_— 9 Dynamit A. Nobel | 67,75 à 67,25 à 69,5b Schantung Nr. 1——60000.. 1,6B à 1,56 à1,6B Eisenb,- Verkmitt, | 68,5 à 69 G Desterr.„Ungar. Staatsb... / Elberf. Farbenfbr. | 1108114 a 113þ Baltimore-Öhio 5 46K à 47,5b Elektrizit. - Liefer, | 69 a 71,75b Canada - Pacific Abl. S. Elektr. Licht u. Kr. | 87 à 87,756 5 à 30b o. Div.-Bezugsschein n 34,5 à 35,25b Essener Steink... | 58,5 à 59,56 Siemens & Halske | 69,5 à 69,75à 69,5 à 70h Anatolische Eisenb. Ser. 1 p 6,75b L [berg,Vist&Co. | 47,75 à 48,25b Stettiner Vulkan | 36,25b

l 11 o eo:0

ny I b

4E L EL r L

do. do. Ser. 2 5,73 à 5,5 à 5,9b eldmühle Papier | 69,5 à 69 G H.Stinnes Riebe> | 68,5 à 68 à 70b eitrnt ura, LEns HURL elt.uGuilleaume | 110d 111h —, Stöhr&C.,Kammg \ estsizilan. Eisenb... o. 4,9 à 5b elsenk. Bergwerk 47,25 à 47,8 à 49,5 à 48 à 48,75h berger 8tnk. | 93 à 91,75 à 93b 3 Mazedonis<he Gold „.« 7,75 à 7b G Ges. Den: 101 à 100K à 101h Telph. J. Berliner | —-— h Tehuantepec Nat....., i Th. Goldschmidt . | 71,255 716 à 71,25 à 71,1 Thörl's Ver. Oelf. | 47,758 à 454{b h do, abg. é Görl, Waggonfabr | —,— Leonhard Tiey.. | 55% à 56,756 i do, Goes à Gothaer Waggon. | —,— Tran3radio .…... | 75% à 75,3 à 76,25h e O do. abg. adethal Draht. | 42{à 42,1b Türk. Tabakregle Deuts<-Austral. Dampfi®. Ü ;

ae

D I F" 2 N a

00000

e S

114 | A

l Ga v iti (17

S { 00 M E |

{ L

oooor

| {

111) \

-