1925 / 183 p. 5 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

Meckl, Ruterichzajil Lanolteterung3- Esch Krd. Roggw. Pf. * m

11 Äuslanduchc j G t B í l : Mecklenb. -Schwer| | |" L: e dmühie Lap.14 10 s * Sett 1.7.15. 21.71.11 ?1. 11. 20. L i É e c a g e Roggenw.-Anl. Ï Amt Rostock 10 o . 20 unk. 26 f ie Mix u. Genest 20/1

y é ; Hatd.-Pascha-Hî, ‘1 1.4.10) 6,1b u.ITT u.TTS.1-5 *j5 Neckar - Aktienge\.|1 2. ¿ S á Mont Cenis Gew.|102/4

mina, Hw-B | gh Chvrentenwertss 108 « L is [Run Ala. Eo 410 | 117 | s |—— N Deutschen RNReichsauzeiger und Preußischen Staatsanzeiger . B11. Schleswig - ori, . d Steaua-Noman. 1

1,5.11 Elektr. 5

«om Em.1 f 8. S110 1, do. “Ang. T1080 | 14, ‘Geiert, 20/108 | 14. 5.11 0; E Mr. 183. Berlin, Freitag, den 7. August 1925 NRoggèenanweiig. E N 4 | 1.1.7 s L e _ Kolonialwerte. Mm

———————-——————————————— —— p -

P Ss e umgestell! ritdtz.1.4.27 150k; k s . » B anf Ran Psdb. staatl. Krd. A A 13.

b) lonstige. i; Deutsh-Ostatr. (Fortsegung aus dem Hauptblatt.) gezeigt, mit uns zu einer friedlichen Verständigung zu kommen. | deutscher Zeitun sverleger eine andere Fassung, aus der klarer hervo Roaggenw. - Anl.*)s |f. 11.4. 9 . *Kamer. E.-G,-A |

Dsip1. ags Ä Kohle 15 stff. ÿ Accum.F. gk,1.8.25]102/44] 1.2.8 6,

0. k . .

Es ist als diejenige Weltmacht anzusehen, die. im ganzen betrachtet, | gehe, daß das Marimum des unter die Amnestie fallenden Stra

Neu Gutnea _,—B ; df » not G ; i i i den Strafen immer i: .El,-G.Ser. s T2 . am meisten Macht e nden v t, Das fterisiert au maßes bei verschiedenen nebeneinander bestehend

Pomm. : L : ry S elt arr Eb Ab Abg- del (Komm) ertei, die D rigen des Außen- hon die t ietsaftlide E des Verirágs. e eriseet aus n zwei Jute ein fönne. Ba: Dietrich (Vólk.) beantragie das Ro “| + vom Reich mlt 3 Kini. u. 120 % Nez. gar, isters würden in ShueBeu eme Ln äushung hervorrufen. | sen Material geht hervor, dak wir 1913 nah Enaland eine Ausfubr | unter die Amnestie fallende Strafmaß bei Festung auf drei Jahrs V eris Aschafi, H, u. Pap. (10 : Th. Goldschmidt. |1 z 1s sollten dieje Repress E ad Gabai babe man fie i vielen | im Werte von 1,5 Milliarden Mark und eine Einfubr aus England | auszudehnen, Cin Vertreter des eichsjustiz«- Preuß.Centr.Voden| | [30.6, Augsd.-Nürnb.Mf| 1025 | 1.6. do. do. 20 unk.25/10 do,22t.Zus.-Sch.3 ; : Versicherungsaktien. nishen Arbeiter in Deutschland. Dabei habe man le ja selbst | von 1,1 Milliarden Mark hatten, 1924 betrua die Ausfuhr nah Eng- | ministeriums vertrat im Gegensaß zum Aen e Gld. Koggenpfdb.*/5 |f. 8/81.12- bo do 1919/1 Í t Pazenh. Brauerei| 108/44) 1.5. #6 p, Stlick. holt, weil sie billige Arbeitskräfte wären. Der Abshluß des | land 0,6 die Einfuhr 0,9 Milliarden Mark. Der Gesamtwirtschafts- die Meinung, daß die Höchstgrenze des unter die mnestie fallendew 0 B T Stbltent Bani 102d R E E (ine | ggr an mt E uten n e Ties une” De Be in! Sre (a | ese mit Cn ah brd ir 101) mi | Ee wee ogeny mite, rose Siarifin, pasen in df dg tp G s 5 i au umgestellte Notierungen stehen in (F aube Le ? wee il i , À i Si e elung wür roße Schwierigkei machen 1n De f: z Jaitus Pintsh -- 7 Aagen-Müncener Feuer 200b L M fen auf den Jethen Stein. Warum habe man die Jnter- zurückgegangen. Dabei ist zu beachten, dak, während wir 1913 mit | Sre an 70 str E G teilk

m O

brd

do,

Anst.Feingld.R,1 A10sf. Ser. C, 19 uk. 26/102/44/ 1.8.9 do. do. do. 1920 unk. 26/1024 Aachener

do. do Reihe15® (8 |f. 3/11. 2286 |Bergmann Elektr. Grube Auguste 2 : : : L 400 Millionen aktiv waren, wir 1924 mit 300 Millionen passiv ge- | Fällen, wo ein Bestrafter von verschiedenen Gerichten verurk. do. do, R.11-14,16 9 |ff. Hi1-1.7 | 1,88 1920 Au3g. 1/103/4% abighori.Bergb. 1 ersidieruno —,—8 ‘male Arbeiterhilse niht angerufen? Die Arbeiter könnten | worden \in! ist eine ungünsti icklung vor. | worden ist. Die mit dem Antrag Hampe gewollte Regelung würds 8 Pretdmerte 199 L084 1.1. Ania 1220 : tio wseitig helfen; das aber wolle man nit und verbinbére ede worden sind. Das ist eine ungünstige Entwiklung für uns. Der vo \

do. do. Gd.-eK.R.1410ff. 31.4. do. do. 20 Au8g.2/103/4 aceth.-Drahtwk./102/5 : s b B s E : : . : : Preuß.Kaliw=-An1.85 |f. 31.1. Bergmannssegen 108j5 E Mi) gegel liegende Vertrag \chafft die gegenseitige Meistbegünstigung, die wir au bei der Niederschlagung der Migoren zu großen Ungerechtigs ü „A. 4 Rhem.Elektrizität Berliner Hagel-Assekuranz 1036 ilfóa tion von diejer Seite. mit Zinzberechn. 21 gef. 1. 1. 28/1025 do do. Lit, B 34b Hendtel-Beuth. 13/1

ta to D 1 | 11

B- o

fam ise io Di iee m 3 Pas Fra A O fs I fs I A Pes

e eiiciciii en

e e R e ee ee

do. Noggenw. - A.*/5 |f. Z/1.1. y Berl. Anh,-M. 20/108/4% Prov. Säch\.Ld\{ft. 0o.Bauzener Jute} 102/5 1 4 do. Kindl21unk.27|102js Nhein.=Westf.Bdtr. 6, Berzelius Met. 20/10215 Fogg. Komm. *5 f. A Bing, Nürnb. Met.|102/4% Noggenrenten s Bk. do. 1920 unk. 27/1025 Berlin, R.1—11*]5 |f. B11. Bochum Gußst. 19/100/4% do. do. R.12—18 */5 |f. 3/14. Gbr. Böhler 1920/1022 d A %

D S

do. 1919. unk. 30/102 Hennigsd.St.u.W/102}5 do. do. 22 unk.32/102/5

irsch, Kupfer 21/1025 , 1911/10 do. do. 19 unk.25/103/4 Höchster Farbw.19/100/4 Hohenfels Gwksch.|103/5 Philipp Holzmann /|102/5 Horchwerke 1920. 102/5 Hörder Bergwerk|103/5 Humb. Masch. 20/102/5 do. do. 21 unk.26/102/5

Humboldtmühle .1102/4 | 1.4. SachsenGewerksch|102]5 üüttenbetr.Duiß8b[100/4 | 1.1.7 do. do. 22 unk.28[103/5

Sächs. El. Lief. 21 Roggenw. - Anl. *6 |f. 8/1.4. do. Käbelw. 1913/102/5 | 1.1. B do. Niedershw. . do. 1910,gk.15.5.24

TrierBraunkoßlen-| | do. do. Ilse Bergbau 1919/10 «L, / 3 G, Sauerbrey, M.

i : : bisher niht hatten. England konnte uns daher bisher differenzieren. | keiten führen, Die Reichsregierung halte es deshalb für richtig, daß do. 22 gf. 1. 7. 28/1025 | 1.1. Berlin-Hambg. Land- u, Wasser Tr. #1 Abg. Land8berg E Der Verlauf der Debatte hat mich S |

wWDI. & - P R T j Diese Differenzierung machte sih bemerkbar namentlih in Dumping- die Bestimmungen des Amnestiege]eßes für alle Einzelstrafen gelten, do. 19 gf. 1.10. 25/1034 1.4. Berlintshe Feuer-Verj. (f. 20 RM) X 29, ht befriedigt. Jch wünschte, wix hätten uns vereinigt zu einem | ferenz J R S it Wegmann (Zentr.) Pak

: “r öllen aegen Deutschland und einseitigen Niederlassungsvorschriften, u denen jemand verurteilt ilt. s: da. ELa, Asnb.12| 1084 1.2: Bertinilße ect fön 6 rotest an das E u (Lachen bei den Bölkischen.) Wer dar- die deu: deutschen Handel am Bearbeiten des englishen Marktes fis auf den Standpunkt des Abgeordneten Hampe. Cin Straferla d Bt | Colonia, FenerVeri, Kn Cer er lacht, zeigt, daß er selber kein Gewissen hat. Jst es rihtig, | hinderten. Das stärkste Hindernis war aber für uns der Recovery- | über zwei Jahre hinaus sei für das Zentrum nicht annehmbar. Abg, deb. 1920ut 25 1081s | 1.5.1] Concordia, diag-Beri Uv Cru) j der deutsche Generálkonsul immer wieder den Optanten ps Act, Alle diese Sondermaßnahmen gegen Deutschland sind, so weit sie | Dr, Wunderlich (D. Vp.) war der gleichen Meinung. Seins do. Metallwar.20/108/s | 1.3.9 | Deutscher Lloyd 8000 #) & 163 6 t sie sollten bleiben, denn die Ausweisungen würden auf dem | den Handel betreffen, seit bib des Handelsvertrags aufgehoben. | Freunde hätten einen Erlaß von ans über geei Jahre hinaus do. Stahlwerke 19, 1008 DeutiGer Phönix -—-— erhandlung8weg zurUcgenommen werden? E Stresemann | Wenngleich wir keine Veranlassung haben, Enaland deshalb besonders | nicht beabsichtigt. Abg. Dietrich - Franken (Völk.) betonte das Se M nten [10840 L. d| S S A R ist: Ist Ee unrichtig!) Die As he er Rechten hat sih | Dank zu. sagen, so liegt doch in der Tatsache der Aufhebung dieser | gegen, der ( eist der Vorlage sei dcch der, die aus der Atmosphäre | 4.10 09 rantona Rie und Mitvers. X Dan eniger DEL E E E als si bestrebt, e im Ton gegen Deutschland gerichteten Handelsmaßknahmen, bevor der Vertrag | der en und wirtschaftlichen Tr n erwachsenen Motive ermania, Lebens-Peritcherung (220) ¿ Herrn Kube den Minister Severing mit Borwursen zu über» | in Kraft getreten ilt, ein Ha für die Bereitwilligkeit Englands, | der Straftaten zu amnestieren. Da sei das, S s nicht das ent» E Feltos-GackiGornna 7 E 12,264) Musen. (Sehr wahr! links.) Mein Fra oe Nowak, über | zy einer Nerständiagung zu kommen. Die Wirkung der Aufhebung | \cheidende. Der Standpunkt des Reichsjustizministeriums sei deshalb S eE e E A 606 S n sich Herr Schuly-Bromberg so entrüstete, hat nichts weiter ge- | dieser Sondermaßnahmen macht sich im ersten Halbjahr 1925 schon ju billigen. Abg. Loh mann (D. Nat.) \hloß sich den Berireiern Ne Rüteverficherung 408 qt, als daß wir Sturm ernten wo andere Wind gesät haben. | fühlbar. Die Ausfuhr nah Cnagland betrug in diesem Halbjahr be- | des Zentrums und der Deutschen Volkspartei an. Abg. La ndsck Leipziger Feuer-Verñcherung 112 Yroße uns rets.) Das Reichsministerium hatte in erster | reits 500 Millionen Mark, so daß man also für das volle Jahr mit | ber g (Soz.) hielt einen Streit über diese Frage für müßig, weil do: N 5156 Weihe die Pflicht, füx die enen zu sorgen. Wenn etwas | ciner Ausfuhr von einer Milliarde rechnen kann, eine Zahl, mit der | praktis der Fall kaum vorläge, daß mehrere nah dem Strafmaß Magdeburger Feuer-Verj. (f. 60 RM) x 69,6b Wisäumt ist, jo trifft dieses Ministerium vor allem die Schuld! | wir ungefähr wieder in die Nähe der Vorkriegsziffer kommen, wobei | unter die Amnestie fallende Strafen nebeneinander gegen einen Man . 311.5. do. do.19 gl.1.7.24/108/44] 1.1L. / Max Jüdel u, Co.|10 Shl.Bergb.u.Z.19 Magdeburger L el-Vers.-Gei. X (166) / möchte mih von diesex Stelle aus an die N Regierung allerdinas die Wertverschiebung noch zu herüdsichtigen ist. Besondere verhängt seien. Ab Dr. Wunder [i ch (D. Vp.) glaubte dagegen WenceslausGrb.Kt . 3/13. do. Kaliwerke 21/100/6 | 1.4.10| —, Juhag 0 „L. bo. Betie:i-Vss Magdeburger, Ls E A :25,56a) Menden und auch an das polnische Volk, sie sollten nicht g uben, | Aufmerksamkeit ist der Ziffer Il des Schlußprotokolls des deutsh- | daß solche Fälle idt so selten sein würden. Ein Antrag der auch id. 1,576 1 : 4. Schuctert & Co. 99|1 L PCaMee Verstherung8-Ges, X 60 ; 1 das deutsche Volk 29 es Jed e ua t. Dar E L englischen Handelsvertrags zu widmen, in der sich R vas SuGtau fra s zu einen hre Haier Die Au lastet 3, L. x o. 19 gf, 1, 10.25 „National“ Allg. Vers,-A. G. Stettin | | epu eutschen Volkes. enne die polnische Tari “4 +4 : i Ri eizubee- will, wurde. mit 15 gegen Stimmen ck : 168 A \ En, A sttederrheinisthe Gilter-A}el. F (—,-) al ep See fie ‘Ra A 3.) Die Auswei cini ind | England gegenseitig verptles, e le mati o nen munisten und Demo Men, bei Stimmenthaltung des Abgeordneteit BOS burg 20 unk. 26/1004 1.1. do.Grh,v.Sachs.19/108/48 18,9 | do.22i.Zus.-Sch,3 4. Norddeutsche Versch. Hamburg Lit. A-O (—,—=) ultux und f} 48 sie. (Lach chts.) Ausweis f ) | halten oder einzuführen oder wieder aufzuerlegen, die für den ; g gs L rücts. 31. 12.2 : j Donnerzmarckh{.00/100/4 | 2.1. Karl-Alex. Gw. 21/102/5 | 1,4. do. 1920 unk. 26 3. Nordstern, AUg. Vers. A.-G. (f, 40 RM) X 31,16 tur unwürdig. (Ruf rechts: Sie Nen te ader: | Feif besonders abträglih sind. Weiterhin verpflichtet ih ieder der | Dr. Kahl (D. Vp.), abgelehnt. Abgelehnt wurde auch ein Antrag , Ldw.Roggen* .

o _2eS3 3 o S 41 F fes fs 3 I

E fe bs A us A Fut Pt dd O ooo

Sächj. Braunk.-Wek, Borna Braunk. 19/1024 . BÍL.2. Braunk. u. Brik.19/100/4 do. 1923 Au3g. 3/5 |f. 3L.2. BraunschwKohl.22/102}5 do. 1923 Ausg. 4 1/5 |f. 8/12. Buderus Eisenw... |102}5 | 1,5. Sachs.Staat Rogg. *5 |f. Z/1.4. Busch Waggon 19/10/44 Schlesische Bodenkr. CharlbWasserw21/108/6 Gld.-Kom. Em.1 #5 |f. Hj1.4. Concordia Braunk|100/4 Schles. Ld. Roggens if. 31.1. do. Spinnerei 19/102/4 Scchle8w. »- Holstein. Dannenbaum ..+/103/4 Ldsch.Krdv.Nogg.*|5 |f. B11. Dessauer Gas .…. do. Prov.-Roggen*|5 f. s Dt.-Ntedl. Telegr.|100/4 Dt. Ga3gesell sh. .

pn p p pn pn f pn p ps due dd js

A T IIIIAS —_

A E LIA

L T TN t pt fend grd jrnd pt set Prt prurt ps ss pnd prt T T C04 0D N00 Mama too eet

.. . * J t pi A I s D D

p

_— [uy S S T5 sent pre fert pur Pn fert Pur Peri prt fred! E L C A T . E T fs 3 Þs J Þ ps O

Pud pat pnk C det pred fet juas pur! S 0.0. 0--@: Q: # ‘T A

ps N

B I BE 7 LE P au

Wer polnischen ; } l auc) | Í

1.7 | 4, 4,4b 6, 4, : Scwaneb, Prtl.[TI Nordstern, Lebenz-Vers. Berlin N (—,—-) | Unruhe links.) Wenn man in Deutschland kein anderes ; 7, Lot Mbänderuna ibres bestehenden Zolltarifs und bei Fest- | Kommunisten, das unter die Amnestie fallende Strafma allgemeiñ

Bivickau Steink. 28/5 |f. 3/11. 11,156 4. i i Fr.Seiff, u. Co. 20 i i Nordstern, Tranzsport-Vers. N (—,—) j je U L den N liareiingon hat, als einen Minister zur Strecke en Ee N ait e e A isen der anderen Partei | auf drei Jahre aut eduen, und ein E Mitra bel

Do ho, - 1920 : Prov Ee Ceautiuni & M. ps D Mi bringen, was [5 ih da die Welt darum kümmern? Das ist | besonders ‘beribren, gebührende Rücksicht zu nehmen auf, die Gegen- ug shaft das . Marimum von drei Jahre zu wählen.

Siement-Schuct inish-Westfältsher Lloyd (—,—) Ms Glud der g en Regierung. Be wird sie es nicht seitigkeit und auf die Entwicklung des Handels der heiden inder. er Antrag Bande ir. S O Nen E

do, do, 20 Ag: 2/1004 S E Wien. Sie sollte bedenken, daß die Grundlage Au Staates | Diese Bestimmung geht auf englishen Wunsch zurück; sie ist eine neu- | Stimmen der Sozialdemokraten, Vemokraten, Om y r

etliche! ittlichejt sei ' : i i indung i Ï i baabe | Völkischen angenommen , ebenso ein Antra Gebr.Simon V.T. 1035 Shlef, Feuer-Ver. (für 40 RM) X 37b Fechtlichkeit und Sittlichkeit sein E Lebhafter Beifall bei den | artige Bindung in Handelsverträgen. Was die Wprozentige Abga i

e dozial: ¿i i-Rufe rets, insbesondere

Teleph. J. Berlin.|102/5 Sekuritas Allgem. Vers. Bremen X (—,=—) zialdeokraten S Pfui b fe rets,

rag Kahl (D. Bp.) ) tot türnrische. es betrifft, so muß man bei ihr die reparations- und handel8Wolitishe der eine redaktionelle Aenderung benn ¿ M Hiesen Aenderungei E Cnt Be ien Biber, worauf de Sagaldemofeaien Mt Banker | So e anlegen, Saur ln oute o "burt | Le insel ang don Befihon 198 tem Vgzubhfubcis fel H I da e E | 19 1920108 Union, Hagel-Veri, Wetntr 7 2606 0 Gie E E be P maßlose Imperial W | Was aber die handalsoliti\de Seite ar fein Daten E L T ber die Cinstellung weiterer Bersahren vorsiehh . zu 20,5 RM. bo. do. 21 unt27/1026 | 1.1.7 n E E T Baterf, | ai pet 6 M b polen ist eivas ganz anderes als eine gesu: e vi de Pol -DO | ginn der Handelsvertragsverhandlungen an feinen Zwei us e nommen. , der j ° do. do. 00,08,10,12/105/4] verích. do. do, 20 unk.26/10 Treuh. f.Verk.u.I. Viktoria Feuer-Vers. & 199b öchte mich dagegen ‘verwahren, day dem Minister Seveving Lor l Erhebungsform eine BVisirumi Schuldverschreibungen industrieller | "(@iag) 22 unt.21 a do. IA 1900+ 10

s

d à G Id Ir S M Mm

D ck ck ck E T e e :

DanzigGld.23 A. 1 5 |f. |1.4. 70 G Eintracht Braunk. |1 Tan Rg „-R.eB, do. do, 20 unk.25/102/4 e er E do. do. 1921|102/45} 1.4.10 o. Ser.C, Ag.1 X*j5s E Eisenb Verkehr8m 1102/5 | 1,6.11 : für 1 Tonne. * 4 für 1 Ktr. § 4 für 100 kg. | EtsenwerkKraft 14/1025 | 1.4.10 i 6 für 150 kg. 2 f. 1g. 8 in y. 4A f. 1 Einh, | Elektra Dre8d. 22/1056 | 1.4.10 “Mi. 15k@g, Af.1St, zu 17,5 RM. "6 f, 1 St, zu | do. do. 20 unk.25/1 1.4.10

G REED D3 2E BCFA vf 15 pa C0 l 1 Db

pra * S

-: t 3

S L

E A dpr t Mid ra S Ae S T S

ooo R N E Bi

L { n die Straftaten vor dem 1. Oktober 1923 begangen sind, bés i i Tei idemü lassen, daß wir. in der Le sehen i Se | De e Std Cer (K [s Stichtag erst den 1, Aptil 1924 Ullstein 22 unt. 27/10 Wilbelma, Allg. Magdebg. —,— M.::tränze ivegen seiner Reise nah Schneidemühl gewunden werden, | ung des deutschen Marktes schen. Es hat einen schweren Kampf, ge- | antragte Abg. St ö ck e r (Komm), at Uag L E Prozeß gegen do.Rieb,-Brau. Z „Unton“Fbr. chem|102/4 1ich mit militäri ( i bei den eun s | rage seinen | len unter der ausdrüdlichen Bedingung, daß der Prozeß gegen Unternehmungen. do, «Werk Schles,|100|5 Leonhard, Brnk, „(10 BerFrünt.Schuf, 1024 Wb er si mit militärishom Gepränge feiern ließ. (Lärm tet, bis Grnland sich dazu verstand, auch in dieser Frage s zu wahlen unter der g

Bet nachfolgenden Schuldverschreibungen 29% Ps M U. Ls

bo, Serie LLLIUEs j ; Ver. Glücth.-Frted/1005 | 1. WEozialdemokraten. Rufe: Unvershämtheit!) Die Kommunisten Slanbpunkt zu verändern und die Meistbegünstigung anzuerkennen. | die frühere Zentrale der T D, au dann nicht unker die Amnestiè ä do, do. 21 Ag. 2/100/5 5. :

fällt die Berechnung der Stlickzinsen fort, au3genommen Harpener Reichsmark-Anuleihe 24. da 26, 00/28, N

A ria 1 1 m j / i i j ten Gine

do. Kohlen ..--[108/5 | 1.1. Berichtigung. Am 5. August 1925: Wden von Humanität. bei sind in Rußland von den Kom- : Yandlungen Hierüber haben zum Abschluß des Abkommens allen joll. Der Antragste meinte, angesichts dieser leß n A

de dea UL: pitoOie u.St. Hyp u. Wis, S: Deutsche Bierbrauerei 11,6bG. Sächs, Wuunisten is Viertel-Million Avbeiter erschossen worden. (Lärm nta T4 Fsibrt das jede Differenzierung für den Waren- | schränkung könnte au die Regierung dem Antrag zustimmen. D L Deut}che.

a) vom Reich, von Ländern oder

A E Cartonnagen 37,25bG. Gebr. Stollwerck Wind Zurufe bei den Kommunisten.) verkehr in England beseitigt. Die deutschen Exporteure haben sich ertreter des Reichsjustizministertums erklär Westdtsh. Jute 21/102/5 67,25b. Á

kfommnunalen Körperschaften sichergestellte. | 2 auf pout 271088

Altra. Ueberldatr.|100/44 1.4.10| —,—

ie de ; i Devi ie fi de : i i formunistis{h ; llg. Elektr. Ge!. fortl. 92,2% à Damit f ng beendet. iwilli lihtet, einen Teil der Devisen, die sie aug dem gen, es komme nicht nur der Prozeß gegen die Ti e WeeregeinTit anon Le: C T2S 01 I 98b Deutsche Masch. for, Y amit ist die BaspreGung freiwillig verpf L El.-Lichio u. Kr. 21/100/5

_ E SER T D: Am A

bs D

S

fk pf furt fund Jf t

L)

; ; i i i L oreinbefommen, an die Reichsbank | Zentrale in Frage, sondern in der Zeit, die nah dem kommunistis{cheß Bent Eis. u-Draht 10 z 42'5b. Gelsenkirhen fortl. 47 à 45,5 À Angenommen wird eine von allen Parteien, uit Aus- | Handelsverkehr mit England hereinbekommen, an b ale in Frage, \

48 à 47 5b. Shle]. Bergb. u. Zink jortl, ahme der Kommunisten, eingebrachte Entschließung: gegen Markablieferung abzugeben. Die Reichsbank gibt | Antrag unter die Amnestie fallen joll, habe die fommunistishe Parte Wilhelminenhof 20. es. Bergb. u. Zink [0 f i

: ; : ten für die | ü 3 ganze Reichsgebiet ein weitverzweigtes hocverräterisches i y : i | { der Punddevisen an den Generalagenten Tur über das ganze Mel : ANES. T A nf. in ¡ch8tag protestiert gegen die von der Regierung der diesen Teil A h us den Markbeständen. | Ünternehmen în größtem Ausmaße vorbereitet, das zu den Vel Magdeb. Baus u. Wilhetmtha1919 10 .5.L1| —, - 104,75 à 103 à 103,25b. Stinnes - Riebe Der Neiatag pre t E Optanten verfügten Außs- Reparationslasten weiter gegen Baoituna es die die englische Re- | shiedensten Straftaten in den verschiedenen Reichsgebieten geführt Habe. Nagirus 20 uk. 26/10 Betyer Maschinen| | | M a weis n} er gibt der Ueberzeugung Ausdrutck, daß dur eine | Der Rednet e R o Vealuaa her sechöundgwanzigprozentigen | Die Regierung lege darum, großen Wert auf die Beibehaltung des ift Mannesmannr..- (108/44 L1.7 Beider e unt 26/1 5. I solche Verleyarng unveräußerlicher Menschenrechte den Frieden 1 Fecovery en im englischen Parlament erfähren habe, Die Hand- | der Vorlage Auen Stichtages. Der Anirag St ö ck ct (Foy 4 do. - 19181 ; S Hellst.«Waldh. 22/10 2,8 | —, - ae Welt ‘niht- gedient wird. Der Reichstag ordert die Reichs- ai Pieses Abkommens habe sich bisher ‘qut bewährt und werde | wurde gegen die Stimmen der Kommunisten, Sozialdemokraten b M Er O I D er Sw atr 8 regierung auf, auch weiterhin alle nötigen eln zu ev- | h ‘olange unsere Währung nicht leide, Sie zu üben, sei die | Demokraten abgelehnt. Die übrigen Bestimmungen der Vorla greifen, um die polnische Regierung von einer Fortseyung eiuer Pilicht des Reparationsagenten und diese Pflicht habe England în | wurden gleichfalls in der Fassung der ersten Lesung e Gesel jo vertoarfihen Politik abzuhalten und mit alen E für | Lefem Abkommen ausdrücklich anerkannt. Diese Abgabe dürfe na | Gegen einen Antrag des Abg. Dr, Bar t h (D. Nat), der qs eses Fortlaufende Notierungen. das Wohl und die Zukunft der vertriebenen O zu M B E O niemals: mdr als V ¿Prozent beira u E erft eine Woche 0 seiner Verkündung in Fraft seen will, wan! f Gegen diese Entschließung stimmten nux die Kommumnisken. | f be man auf englischer Seite eine baa e bi E A ih der Rei w mee LEe Vüzverwaltung würden "rein Umgestellt auf RM y Aus thren Rethen ertönte der Ruf: Wix haben zu dieser Re- | segen wollen. Die großen ‘englischen Ue erseegebiele V es vie wäre eine unnôlige Dûrle n ren dés Gesek, wie die Vorlags Ei5.u.S 1140713501125 196 « 4 : : “4 ckelbftändi außerordentlih bedacht un wierigkeiten daraus entstehen, wenn da , W1 i 42Dt \ch.Reicis\ckchag 1V-V | 0,17 à 0,165b Ce Ran 80b 19, A tervleete AREE E : lierung kein Vertrauen! is fétis handel8politiiAe Se E Deshalb {ließe die | es Porfiehb, mit dem auf die Verkündung folgenden Tage: in Krasi 444 do. do. VI-IX (Agio) | 0,156b 6 à 0,1575b Vayer. Vereins-B. | 116b ; —d PhilippHolzmann | 55B à 54,5 à 55,5 à 55b E Der Antrag der L „und der Antrag der 0 Empfin i erung seit zwanzig Jahren für diese Gebiete keine | tritt. Der Antrag Dr. Barth (D. Nat,) wurde dann mit allen gege} L e Una dea dlz reie Q De T n E cs Nie, Bergbau; | 82 a 82d 82%à 83,5 6 - Wuyunisten werden abgelehnt. Die Übrigen Anträge wurden nah analt E e ab, ohne siè vorher zu befragen. Das wird | zwei Stimmen abgelehnt. Jn der Gesamtabjtimmung er bad 8% Deutsche Reichzanlethe | 0,1950b 6 à 0,2 6 Darmst.u.Nat.-Bk. | 112 à 112,5b Vesr. Junghans: 65,5 à 67D Annahme der Einheitsentschließung E Ab BA pr gh diesem Falle tun, und zwar hat es autdrülic Ne Amnestievorlage behielten sich die Ao dio Aus\chusses des 3h do. do. 0;3825b G à 0,4b Dresdner Vank. | 100b i

. E , 3 p ine q \ - ‘o 9 i ü r M E N eaen Dresdner Bank. M Karlkruher Malt. 30,75 à 30% à 31,5b = 4 i dan Be (D. Vp.) und Genossen eingebra entsprechen, wie es bisher son in ähnlichem Sinne auf [einë orlage zustimmten. Eine längere Aussprache entwidelte sich übe reuß. Staat8«Sch. | —,— c „Anst, | 80,7 owigzer Bergb. y 2 A S Mittold, Kred.-BL | 92,75b 0 C W. Kemp eseyentwurf zur Abänderu

Lo en i p En s L A

m h

Bad.Landezelektr.|102/5 | 1.2.8 | 0,826 | 086 | do. do. 22 unk.27/100|5 do. 221. Ag. A-K/|102|5 | 1.4.10| 0,0866 | 0,066 |[Fleftrochem. Wke. i

bo. 22 2. Ag. L=P\102|5 | 1.4.10 —— —_——- B 1920 gel. 1. 7. 24/1024

Emschergenossen. |102/5 | 1.4.10) —— —_— Ems.-Lippe G.22/102]5 do. Ausg. 4 u. 5/102]5 | versh.| —,— —_—— Engelh, Brauerei Kanaivb.D,-Wilm 1921/102/5

u. Telt| 4] do. | —— _— do, do. 1922/10215

baba S fat tage tats gte part

S Cs

U ott R U t Deutsche Dollarshaganw.. E AOE MOOREAE I

N Al ir ü deutschen die Fassung der vom Abg. Dr. Kahl (D. Vp.) vorgeschlagenen Ent ng der Verordnung, betr. raft- ominien und Kolonien eingewirkt habe, Für den dei Gebi i ; | sîpri ie von den Lndern i o. do. (Hibernia) | —— Oesterr. Kredit Rigdner-Werte „. | 53 a 54,5 à 54 à 54,25h s fahrzeuglinien (Pflicht eines Landes fan Genehmigung on t seien bereits die onderbestimmungen in diesen [PlRtng, die den Wunsch ausspricht, daß die von den i 4h do. do, (aus[o8b.,) Relcbsbant «e... | 120 à 119,75 à 120,25 à 1204b Köln-Neuess. Bgw. d

4 e PoL D ichfalls E Amnestien auch jene Delikte treffen möchten, di E ; 1d ot ugelassenen | aufer i en: für den Personenverkehr sei das leichfa ussiht genommenen Amnestten O A r M, do. fonj, Unseihe 0,22 à 0,225 à 0,22b Wiener Bankv. 5 Köln-Rottweil 76% À 78,25b o der Fortsetzung einer in einem benahbarien Lande zugelassen -außer in Kanada, gefall zl Differen- aus der Not der Inflationszeit hervorgegangen sind. Der Vers ; do. do. do. „.... | 0,2425 à 0,26 à 0,256 Schulth.- Payenh. | 116 à 1186

E eue ; j H t di bieten geschehen. Nur ganz geringe y 6 Ee pt F h Gebr. Körting j ualinie in sein Gebiet), ohne Debatte angenommen, | ‘fast überall in diesen Geb ee “nden noch, die aber ' eichen Justtzmintsteriums sprad sh do. do do c... | 0/2325ù0,235à d,2275b Accumulat.-Fabr. | 102þ G à 104,25b Arab & Co. Lol T L G E m zur Aen E dex Verordnung über | zierungen, A gew, an si Hedauerlidh seien, be einem Kontra- 8 N A L Entfhließung niht nur von Amnesti& 4 S Dce Ucttenges f. Únil, 111 &11475à 1148 : Laurahlitte….... | 32203 : den Gertehr mit Vieh und at (Ueberwachung WOA pa V 500 Millionen Einwohner verfüge, R sondern auch von Ginzelbegnadigungen gesproGen M N «5% Hamb.amort.Staat19B | 0,042b6 Allg, Eleftr. «Ges. | 92,5 4 93,250b à 924 93,5b Linke-Hofm „Wf, | 40 2 : der Viehmärkte, Zulas úng von E ch i500 10 Uhr dessen Abschluß gerade zur vollen Ausräumung get os N Buer E Hue ; Las A die großen Shhieber sonderfi 5% Mexikan. Anlei r fenb, Best. | 66a C. Lorenz... | —— Vizepräsident Dr. Rießer Aan vor, morgen ) erden führen \olle. Abg. Lr. assung, aus der hervorgeht, daß N je E | 4 do “ie ‘190 abg zu tenen. Ae bB è Hanneh Bergd | 546 A Bea as uf die, ge (D. Vo) ie u. a. Bedenken dagegen bor, iet, wo England zum | die vielen kloinen Sünder amnestiert werden sollten, die unter der s 04 | —,— „Anil. u. 7 elder Ber A Mon Ta . ; 4 do. : do, 1904 abg. | Basalt... C T t jweite Lesung der Ho vor)

ung der Steuergeseye und die ( ? inde x Rednerü | . 1 hai längere | Not der Inflationszeit sich strafbar gemacht hätten. Von Redner | eyen. j bergehen wolle, mit_ihm einen Vertrag auf 0 | 72,25 ù 71 à 73 G aat dagegen vor, morgen chshubzoll ü «

j ll t dageg eli g L g L

agesordnung die dritte

L Dr. Paul Meyer. | S) i n u- D : schließen. Auf seine weitere An- | der Rechten und der Mitte wurde betont, daß auch sie nux die gus A d E fut Ba Selte, HLISATLATE : gerte E Ne, e LEHET à 80,25b ; a 7 A e ngriff zu nehmen; es sei üblich, erst die eit als mit R n Ai {e einige Säbe des Proto- | wirtschaftlicher Not erwachsenen Straftaten amnestieren wollten. Di * do. Goldrente... Berl -Karlar. Ind. 65'25 à 69 à 68b Nordd. Wollkämm | 95,25 à 98b : tächst die Yollvortag redi man die | regung erläuterte Mntferia y dri d, die unter- li rde shließlih in folgender, vom Abg, Wegman f „9, „Ind. | 65, . " , ( der großen Vorlagen zu erledigen, e “Qr. Schnee (D. Vy.) bat dringend, Entschließung wu l Ì h ie Reichs fonv, J. J. do. Bingwerte ere: | 82,75 à/53,5b : Obl Eii-I Caro ia Fittas Sinn n vornehme. Auf die Steuervorlagen sei man noh (ied He andlung der Deutschen in den englis A Mandats (Zentr.) beantragten veränderten Fassung P pack a onv. J. J. do. ngwerle 75 à 53, 2 Îs ï x E Ledii S : i s enge i chen, dahin zu wirkten, daß n n | E konv. M. N. Gußst. Obersch[. Kok81ok j ; der Vertrag nicht nur au regierung zu érjuchen, éd . Silberostente.-. Gebr.BdhleruCo Orensteln u. Kopp. 2 nid e t Te Franken (Soz.) weist auf die Vereinbarungen | Pitiorland en tive Ag, Dr. Rei her t D, Nat) | Länder Rückscht genommen werde auf Ke began nathweisba tinise-A Or Busch Wi L B | 40,5 A41kB ; Phönix Der bau. 550B a 64.75 à 65,75 À 65,26 m Aeltestenrat Hin Lie die Völkischen wollten die Wuchervor S iste Bi Bedenken des Vorredners. Er wies auf die außerordentli | gllein oder überwiegend aus wirtschaftlicher e gang c arat pa Bngded Eee 1: | 72 Bu 158 à 148 Fermton Wee: | L70a 710 ls e sénell wie móglit untor Dach und Fa bringen. Auch °® | wostgoborden Mahnabmen, der, pur hobe, gndlose L lehen ine | taten, insbesondere A f «v Jnflationsvorgänge bezog do. do. do. 2. Calmon Asbest .… | 39,75 à 40 —_— c Polyphonwerke à | i ü ic R : i ur ohe C ' ] vor]chqrislen 16 : j \ do. mif nleige 1905 ä Charts Vasern, 0478868 SL A 65 H S S E dihela Braunta 110A 113à 112,5b ® m Dain A u A tiert dagegen, daß die aues e A PUEA eenblid nicht Hege e, N wie z B. P e Dane E zux Fernbaltung ors do. do. 19 : do. vo den. | 50 à 52,56 a 52b Rúh.Metallw.V.-A. | 26% à 26,75b ; gese n einem Tage durchgepet werden, und beantragt, die | L! n man n P Rertrag mit England abschließen wolle. verlässiger Personen von Han el, Ver : : D it de Beni tonen b Cont: Saone Rae et iret E | Folidorlage nicht auf die Tagesor nung zu seyen, dagegen die Bruischland h Englan in der Roh enfrage ung uen, i ntiteln aren, R ier pen Do icliehung wurds C e4 Yr.-LO0E «.+ 1 atlmler Vtotoren 5 u Y Rg « ; i A ga s : 2 opal en 0 1 s uttermi eln U. a. ï S , F R ia, V.Ch.F. 2,756 à 21 à 2,0b mnestievoörlage. n, komme man nicht zu_ einer europat : uttermi1 en, Sozial f Ae —— des P ider Hu l - Bromberg A Es A frage. alie England feme Koblensubventionen Tei auf Dee | a nd VölkisGen gee die er bah stigmien ‘bey es Prasidenten Abg! Dr. b

A P

A 1"

Ht

1114 A

Ung. Staatsrente 1913 Dessauer Gas... | 73,75 à 73,5 à 73,756 do. do. y 4 Dt\ch.-Atl. Telegr. do. Goldrente Dt neo Bw. | 56 à 55,75 à 58 à 87 à 57,25b do, Staat3rente 1910 Deutsche Erdöl. | 76,75 à 79,25 à 79h do. Kronenrente... Deutsche Kabelwk. | 61b -

4ÿ Lissabon Stadt\ch, L. T1. Deutsche Kaliwk...

4% Mexikan. Bewäss..=«« Deutsche Masch...

J. D, ¿oe | 54 ù 58b : Rombach. Hütten. | 42 à 42% à 42,25 à 43 à 42,75h —_,—2 Ferd. Rüforth.….

ütger8werke ..…. | 64,5 à 67b Sachsenwerk .... | 6058 Salzdetfurth Kali | 144,5 a 144 à 1456 Sarotti... ... | 107b H. Scheidemandel | 36 à 38h Shles,Bgb. u. Zink | 104 a 104,5b Súles. Éerxtilw.. | 51 à 51,1b

ugo Schneider . | 4146

ubert wSalzer | 114b

Schuert & Co... | 52,25 à 53,5 à 53h Siegen-Sol.Gußst | 30,2

(S M)

10ck D D

000g © B L Eh

| {1

E ver bedroht. England sei auf dem Wege | demokraten und Völkisc d Kahl (D. Vp.) erklärt es aus formalen Gründen Rhein unß N L ern ben E: Maijtbe ünstigungsvertrag müßten | die Verstöße gegen gewi e Handelsverordnungen besonders au fübrb sabich, die Amnestievorláge schon morgen zu beraten. : i Tarifabmachungen mit England ommen. Sonst | —— Nach dem Abschluß der sächlichen Beratung kam * I Führt

j Qs us é cheidet si s{hließlich dur Abstimmung für wir deo äistbegünsti ung in den fünf Jahren stark mger, Lohmann (D. Nat. auf Fer in Lach grn Sihung Mie U : i WEeLDE E N | : i ntigen Me- + über die Persönlichkeit Ehrhar mit folg _Auss : j ue Regelung der jehéundzwangigprozel Streit über | berei den Bors lag des Pri identen. 2: Dritte Lesung der Steuer- M e, Goffentli 4 wide f sie nicht wieder rücgängig nas führungen zurü: Der Wgeordnete ih h M ria ilden Frertag, 10 Uhr Vormittags: Lkl Einsehu inisterialdirektor Ritter machte auf das dem Vertrag als An- | Sitzung Bezug genommen ai as per h sohe. Ér hat, wie er geseye; zweite Lesung der ollvorlage; Antrag U En ae L beigefügte Schreiben hes enalishen Unterstaatssekretäss | Kapitän Ehrhardt und der Prinzessin B ‘Prozeß Hohenlohe eines Untersuchungsaus\cusses über die Ver A I E B'E Niemeyer aufmerksam, das das leßte Bedenken des Vorredners, | angab, auf Grund von Pressenachrihten WeE Fe She ei C d nâmlig Grgland He (2rd prigen Anregungen | Wohls bestehe das or dahin kommi | 5 i ie Prú er UOTU erhaltnis be | zl Schluß 9 Uhr. könnte, wohl beseitige. Er sagte l * Mutterland abgeschlossen habe, | eine Frau, die Ehrhardt alles, auc M lan n a l ee U rseegebieten nicht zu E Frau einem Mann geben könne. J P ische Nachrichten fommen können. Der amerttan fs ¡Handelwertra richt abnorm O e 06 in e A ale Parlamentarîi}che . ' re abgeschlossen, eine fünfiährige 2 : s ( c) HandelspolitisHe Ausl Bud vorgesehen, mit Ln brigen wrden Ia borau Sali in Lin Bag S'Peratung wirt habe ihm anheimgo chen, , t tern noch nicht, wie ursprünglich vorg , mit | Zolltarifverhandl verden. ser j ' - . Hammersen 15,66 G à 16b Ql Union - Gießerei, 30b 6 ban Ae enen beschäftigen, weil die Regieruna ertlór e: dann auf heute, 9 Uhr Vormittags, vertagt. E zu E riot P amb.es sidam. Dam L 1447398 7 | E S 59/5 d 62G Vogel Telegr.-Dr. —;, hierzu noch keine Erklärung abgeben au fönnen. Der Aus\huß ir _— Der Rechtsausschuß des Nei chs ag q Jh versichere Ihnen d ansa, Dampfschi s Rice us C arb-Wien.Gum. | 56'à 58 6 Voigt & Haeffner | 60,75b daher in die Besprechung des deutsh-englishen Hand [s estern unter dem Vor ib des Abgeordneten Dr. Kahl (V. Ae R Er unb. boe 9 to8mot Dampfschi} „.-.- arpenierBergbau | 88,5 à 89,5 à 89 à 91,25 à 90,25b Weser Schiffbau. D j T vert 8 ein. Zum Berichterstatter wurde Aba. Dr. Reiche geln! Beratung des C rebentwurfs über Straffreiheit. Bor | zwichen mir Z N a4 / WesteregelnAlkali 19,5 19,3 à 19,75b ertrags ein. N E CLL 1 : l weite eratlung ampe freundschaft und des R orddeutscher Lloyd e»... | 46,75 à 47,75h artm. Gs M. 49,5 à 42 B E (D. Nat) bestelll. Vor Eintritt in die Beratu il ot Eintritt in die Tagesordnun stelle Ot Dar pee bkann im übrigen Stettiner Dampfer +555: é Rog 8,26 f 8Lù 8,6b irektor N i * amens der Reichsregierung eine Grkld : e daß er in der lebten Sipung für di 0 n ‘ibesgiasti:-:: | mas 20 Z Buer hatt: | Gai m5 108 nrinBe sd Pot f e 1g bitte zes Uanens Haflóer | (elta ter Unte tf, de Benvhen 00 M traten e: | lebe vai Parts u U j Zeitungsverleger unter anderom "bet verordnung eingetreten sei. Bei der Beratung, 1 bec D R, e bat sa / N i En diefen N Berivag ; G rae D as ay L eeebneter -Daupe nach E Bericht des Nachrichtenbüros des Vereins geblieben iît, gehört ha anderen alliterten Lande

V 5

E j

000

42eb G ù 42,5 à 42,1 à 43,6b do. do. abg. Deutsche Werke... | 683b Südösterr. (Lomb.)2*,9Ÿ- « DeutscheWollenw. | —.— do. do. neue. Deutscher Eisenh. | 38 à 3756 à 38h Elektrische Hochbahn .…... Ö —_— 9 Dynamit A. Nobel | 67,75 à 67,25 à 69,5b Schantung Nr. 1——60000.. 1,6B à 1,56 à1,6B Eisenb,- Verkmitt, | 68,5 à 69 G Desterr.„Ungar. Staatsb... / Elberf. Farbenfbr. | 1108114 a 113þ Baltimore-Öhio 5 46K à 47,5b Elektrizit. - Liefer, | 69 a 71,75b Canada - Pacific Abl. S. Elektr. Licht u. Kr. | 87 à 87,756 5 à 30b o. Div.-Bezugsschein n 34,5 à 35,25b Essener Steink... | 58,5 à 59,56 Siemens & Halske | 69,5 à 69,75à 69,5 à 70h Anatolische Eisenb. Ser. 1 p 6,75b L [berg,Vist&Co. | 47,75 à 48,25b Stettiner Vulkan | 36,25b

l 11 o eo:0

ny I b

4E L EL r L

do. do. Ser. 2 5,73 à 5,5 à 5,9b eldmühle Papier | 69,5 à 69 G H.Stinnes Riebeck | 68,5 à 68 à 70b eitrnt ura, LEns HURL elt.uGuilleaume | 110d 111h —, Stöhr&C.,Kammg \ estsizilan. Eisenb... o. 4,9 à 5b elsenk. Bergwerk 47,25 à 47,8 à 49,5 à 48 à 48,75h berger 8tnk. | 93 à 91,75 à 93b 3 Mazedonische Gold „.« 7,75 à 7b G Ges. Den: 101 à 100K à 101h Telph. J. Berliner | —-— h Tehuantepec Nat....., i Th. Goldschmidt . | 71,255 716 à 71,25 à 71,1 Thörl's Ver. Oelf. | 47,758 à 454{b h do, abg. é Görl, Waggonfabr | —,— Leonhard Tiey.. | 55% à 56,756 i do, Goes à Gothaer Waggon. | —,— Tran3radio .…... | 75% à 75,3 à 76,25h e O do. abg. adethal Draht. | 42{à 42,1b Türk. Tabakregle Deutsch-Austral. Dampfi®. Ü ;

ae

D I F" 2 N a

00000

e S

114 | A

l Ga v iti (17

S { 00 M E |

{ L

oooor

| {

111) \

-