1925 / 183 p. 8 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

[54061] 54055] [153582]

Nord- Deutsche Versicherungs- Thüringer Eiseugießerei für In der ordentliGen Generalversamm- {tionäre mit der Verpfliblung überlassen, sie den Jnhabern der .# 15250 000 _Soll. _ _Gewinn- und Verlustrechnung vom 30 Juni 1924. Haben. \ Allgemeine Mälzerei Aktiengesell-

i Qualitäts-Zylindergust Jos. Mayei | lung am 30. Juni 1925 t der Direktor A. Aktiva. A g | Lnußcheine der Getelischait deia1t. anzubieten, daß gegen Einreichung von 4 5000 Gi c ARES 939T1| schaft (Ugmag) Gesell aft, Hambur e Aktiengesellschaft, Apolda. des Verbands öffentlicher Feuerversiche- | 1. Verpflichtungen der Aktionäre

| e! (Bats 2 L E é Neustadt a. d. Haardt. s M j cheinen zweckds Einziehung unter gleichzeitiger Erklärung des Verzichts des 5 L vi trag aus ionâ

Die am 4. August 1925 \tattgehabte| Dem Kaufmann Walter Winkler in | rungsanstalten in Deut\hland, Herr Ye- | 2. Forderungen: S 760 00) Geabers auf alle Ansprüche aus den Genußicheinen mit Ausnahme des An1pruchs uer ved Vit A E Lee E E R EI Gi : 30 050/50 _QU SEEN E OEIENGIE außerordentliche Generalveriammlung der | Weimar ist Getamtpiokura derart erteilt, | gierungorat Pau! Damm, Berlin, in den a) Rüdstände der Versierten . o ¿is quf die Dividende für das Geschäftéjahr 1923/24 eine Stammaktie zu RM 100 | Steuern und Gbr 74 835 /2ck}} Fabrifationsbrutto- am Donnerstag, den 10. September Aktionäre der Nord-Deutichen Versiche- | daß er in Gemeinschaft mit einem Vor- | Aufsichtsrat unferer Gesellichaft gewählt b) Auéstände bei Generalagenten und Agenten. . .| 112 G mit Dividendenberechtigung für 1924/25 gewährt wird Die Kapitalzerböhung gilt Kuréverlust its 4270|—} gewinn . « + - 1 220 948/92] 1925, Nachmittags ® Uhr, in den rung8-Gesellshaft hat die Erböhung des | standsmitglied die Gesellihait rechtsver- | worden. c) Guthaben bei Banken und Post e 40 O M n dem Umtange als dungetührt, a18 Genußscheine nah den von der General- Erneuerungsfonds für Maschinen Geschäitsräumen der Gesellschaft in Neu- Grundfapitals um 4 2 Millionen dur | bindlih vertreten kann. Berlin, den 29. Juli 1925. d) Guthaben bei Rückoersicherern . N 7 328/05 M versammlung festgesebten Bedingungen zum Umtau\ch in neue Stammaktien einge- | "und Einrichtungen laut Geseg stadt a. d. Hdt., Maximiliansstraße 24, Ausgabe von 20 000 Stück Namensaktien Zentropa Zentraleuropäische e) im folgenden Jahre fällige Zinsen, soweit sie M reit werden. Das Umtau!vertahren ilt“ noch nit beendet und daber die Ein-| „om 3 3. 1921 s 240 000 i stattfindenden UL. ordentlichen General- _ Ut B Nr 1--20000 m Nennbetrage von [B e ropa, | VerfccherungsbankAttiengeselschaft.| - anteilig auf da laufende Zahr trefen - + + - -| iragung der durdhgefühnten K italeerhöbung in das Handeltregifier not nit erfolat | dage für besondere wer versammlung eingeladen M S TAE ey E De Aktive ¿M nventar RM 3550,—, He h - 3, A R Et ee e292 A958 DAE Y M de Getellichatt getragen. Die nicht in Stammaktien umgetauschten Genußscheine steuer E u E Tages gt thaben |[54092) Aufforderung E p

: : 156 011/29 ; d stands und Aufsichts- Verrechnung von 109% des Nennbetrags | Kassenbestand RM 304 28, Bankgu 4. Kapitalanlagen: ú E werden nah Beschluß der gleihen Generalverjammlung eingezogen und mit dem Abichreibungen 1. Bericht des Vorstan jeder Aktie, die aus der Umstellungsreserve | RM 437,25, Postscheckquthaben RM 64,20, auf Grund des Gesetzes vom

i i i d a) Hypotheken und Grundschulden 90 harauf CiOgURt E A F S Adi, © ver L DurGiOrkugowErotetung tur Ver, h a0 h m "9740 050,50 Lee: Gewinne r dSerlastre(nung entnommen werden, einzuzahlen. Die | Außenstände RM 1366,45, Kapital- | 16. Juli 1925, betr. Aufwertung b) “arerea : S 2 ordnung E. E ? errSueten Goldmarkbetrage, aufgerundet auf | 4b Verlust 1923/24 17 535,79 12 514/71 is per 30. Juni 195. Aktien werden den alten Aktionären zum | entweri ungskonto RM 1500,—, Summa von Jndustrieobligationen. 5. Grundbesig RM 0,50 je C Due, Un Mas e ieb: iuiebatb: der ccfna Gala: —TT 1 290 999/42 1 250 999/42 | 2. Beschlußfassung über die Bilanz und Kurse von 101 %% angeboten, jo daß für |RM 7222.18. Pasfiva : Aktienkapital | Gemäß Z 32 des Auswertungsgesebes | 6 Fnyentar . » « A : g: n G aft hres in S1 M i der an einem anderen von dem Aufsichtsrat Werke der Gesellschait liegen in Siegen, Eiserfeld und Dreistiefenbach die Verwendung des Reingewinns. eine Aktie der Preis von #4 16 zu zahlen | RM 5500,—, Schulden RM 90,29, | fordern wir hierdurch die Besißer von 7. Frte E E AELE L s eines jeden Ge)châ Cola j A E eg er M L U A S f i j De Die E n. fe e S A E 2% am der Gießerei Kölsch und 3. Entlastung des Vorstands und Aufs ist. Zeichnungsscheine sind bei der Gejell- | Reingewinn RM 1631,89, Summa | Anteilscheinen unserer Ati A A 1 B Ea qu eie S jede Stammaktie von RM 100 eine Stimme, jed Stam ftie Gui K 1910" L Gießerei Fölzer mit Hauptverwaltung in Eiserfeld ca. 57 900 qm, sichterats. B Frist für die Ausübi a Bi Lu " Dewiins, d Verlustrechn 4 cin 8 E 1910, : e E ——— 2 felO prei Stimmen; jede Vorzugsaktie von NM. 9 vertügt ‘bei Bestimmung über in: Dreistietenbah f ca 79 110 Ves: wovon zujammen ca. 47 200 qm bebaut sind. f U O Aufsichtsrats. ie Fr r die Ausübung des Bezugb- nn-} un u ung oigen É L , D ; : L. 1 f iefent . 19 , Wo a. 4 S C00 abi . Ver i Í e ist bis zum 5. September 1925 s n R d v pee L lbe N UA Hte “des nliceftE 1 A 1. Aktienkapital . . E e E E ider 26 Sine V N E MAUCR und e E A E oten ebli ualitätöroheisen, wie U D Mttiilte Be M Taube den 5. August 1925. RM 528,72. Abschreibungen RM 321,65, spruch riebmen wollen, auf, L Mecinei- 2. E G a nächste Jahr, Ther drei Stimmen, so daß in deu drei Sonderfällen den 60 750 Stimmen | Walzengußeisen, Gießereizusaßeijen, Spiegeleilen usw. hergestellt wird. Die beiden | Ug Der Vorstand. Gewinn RM 1631,89, davon zur Tilgung | dung des Verlustes der vom Gesetze ge- nteils der Rücversicherer: 7

; : E f ; - 2 E „nebmen wollen, müssen ihren Aftienbesig i 6 075000 Stammaktien 54 000 Stimmen, in allen übrigen | Gießereien in Siegen sind dadurh mit der Belieterung des nötigen Roheisens sicher- | nehmer e Gaidet bei der [539731 deésKapitalentwertungskontos RM 1500, —, | währten Rechte, die Schuldverschreibungen a) Er noR nicht verdiente Prämien (Prämien- Lüllen 4500 Stimmen der RM 7500 Vorzugsaktien gegenüberstehen. | gestellt. Die Ge|ell\chaft besißt keine Erzgruben. Die Abschlüsse in Erz und Kohlen bis spätestens 5. Sep

, E , i

i G ch Neustadt a. d. Hdt. ange- i i i : Wi önnih in Si Koks bezieht sie vom Kohlensyndikat, esellschaft in Neus

- an den Reservefonds RM 131,89, Summa | spätestens innerhalb einer Frist von einem Der Vorstand besteht zurzeit aus den Herren : Wilhelm Mönnich in Siegen, | laufen in der Regel von Monat zu Monat

e se f RM 8399,63. Haben: Gebühren M

erträge) : ben

ir in Si i i i iegerländer und nassauishen Gruben. Hergestellt | meldet haben.

onat bei uns anzumelden Ein Nach- M FeuerversiGerun "el Hor N Alfred Staegemeir in Siegen und Anton Ullrich in Weidenau. die Erze von den benachbarten Siegerlän! Zaten Ab- Der Auffichtsrat.

5 i i diebs: wählende A tsrat besteht aus Walzeu sowie Maschinenguß aller Art bis zu den größten |

sür elektrishe Unternehmungen, Ae ada Zinsen RM 77,95, Summa E H den Erwerb der Stüe is bei-} p) ige ans E e au it Dex n E Segen M Een h U s enen au e E Bal 2 „io je Malcbinenguß aler Fre- und eußeiserae Apparate Helmuth Brunner, stellv. Vorsizendex. E berg. Revifions- und Verwaltungs8- Delmenhorst, den 5. August 1926. Schadenreserve):

Die Aktionäre unserer Gesellschaft werden

( L 1 aen K a y ; i chälter, Genera- | (54049) Deutsh-Zeltmann, Direktor der Darmstädter und Nationalbank, Filiale München, tür chemi|che und verwandte Industrien, E E E T L | Dresdner Prefihefen- und Korn- Akti el i : 4 a) Feuerversiherung „+900 dnchen, Vorsigender; Gustav Klingspor in Firma Fr. Oechelhäuser & Comp, | toren usw. Die Werke sind mit eigenen Krastaniag : iermit zu der am Sonnabend, den C EEE E Deutsche Linoleum-Werke Hansa 0) inbru@diebstablversiherung B 9. August 1925, Vormittags

L. Bilanz für den Schluß des Geschäftsjahres 1924.

i y Je ] E 4 fe -Fabrik (sonst J. L. Bramsch) i j ck:; tender Vorsitzender ; Heinri Köl|ch, Privatmann, Siegen; Robert | yerjehen. Alle Werke besigen Gleisanshluß. Die Gesellschaft beschäftigt durch- | spiritus-Fa

» g, Qupothek aut den Grundbesiß „. . „o ë i E SAvaiiaihn, ‘Stuticdet; Arthur Weber, Direktor der Darmstädter und | schnittlih 1200 Arbeiter und ca. 120 Beamte ohne das Personal der ihr dur in Dresden. V Uhr, in den Ges{äftsräumen der | [22577] 4 stige Passiv

[Y: : : : rod iebe. Auf Veranlassung der Zulassungsstelle . Sonstige Passiva: Nationalbank, Filiale Wiesbaden, Wiesbaden; Carl Bulk, Bürodirektor beim Kreis- | Jnteressengemein schaft E sgt cin Fabrikareal von ca. 19 800 qm in | an der Börse zu Dresden wird folgendes esellshaft stattfindenden ordentlichen î a) Guthaben der Nückversiherer . . . « - aus\{huß, Siegen; Carl Thomae, Direktor der Gießerei und Maschinenfabrik ODaggers- Das Tochterwerk in Aussig be a C E S laue Abe, Brandenburger Feuerversicherungs - Aktien - Gesellschaft. | Ñ

b) Guthaben der Generalagenten und Agenten 06 e eim Paul Schüge & Co. A. G, Oggersheim, Mannheim; Kommerzienrat Robert | Aussig mit Gleisanshluß. Es dient in der Hauptsache zur Belieferung der Ize | befanntgegeben : Tagesordnung : L. Gewinn- und Doeiurre iung fie das Geschäftsjahr _06) Sonstige Guthaben é i O

; ; ; i i i ischen| Die ordentlihe Generalversammlung i i Wiesbaden; Karl Üßmann, Direktor der Gebr. Kalle & Co., | werke der ts{echo-\lowakishen Republik sowie der ungarishen und österreichische : Bun Geschäftsberiht des Vorstands sowie [5 vom 1. Januar bis 31, Dezember 1924. b. Organisationsfonds Sg S naberer ich; Julius Hellmann, Generalkonsul, Direktor der Deutschen Länder- | Walzwerke, während die Siegerländer Werke E Gas der deutschen und in E togy ert Va ieis eits è vitels E Vorlage der Bilanz und der Gewin 6 G g onsfonds .. bank Berlin; Paul Hinte, Regierungs baumeister a. D., i. F. Arn. Jung, G. m. b. H, | erheblichem Maße der aus1ändishen Kundschaft dienen. T dite | e 000 im Verhältnis von 1:1 auf Au Serluftrefnung Prüfume des p Borja eamierenfiondsontb .- D fircen a. d. Sieg Mitglieder des Aufsichtsrats | ges usa Dein Zuerellengemein al eer Totitigt h mit der H rfiellung von nom. Reichsmark 1 800 000. Auf Grund i ° E lversammlung gewählten Mitglieder des Aufsichtsrats | gesellschaft Heinr. Staehler in h mit, tellu1 - A Bilanz, der Gewinn- und Verluft, | 2. Üeberträge (Reserven) aus dem Voriahre : 2 edit d S : Kale uben E. E ies ausgeiinten Gewinnbeteiligung eine feste Ver- | Damptkesseln, Eisenkonstruktionen, Ma)hinen und 4 áltuentellen B en Me N Ul af elan geen äd rednung und des Vorschlages zur a) für o niht verdiente Prämien (Prämien- Gesamtbetrag « 1598 148 ütung von. jährlih RM 2000, der Vorsigende von jährlich RM 4000. Die | Handel mit 1onten and an [9 A 0 e B E dias oor ger Kraft 6 Reismark 300 und die über # 12 Sewinnverteilung. Beschluß über die überträge): Aus dem Auffichtsrat sind ausgeschieden: Fabrikbesißer Ewald Rigi Tantiemesteuer trägt die Gesellschaft. Si. Die im Juni abgeschlo que, t Wirkung vom l pon Rohstoffen und | lautenden Aktien auf SReichömark 12 enehmigung der Bilanz und die a) Feuerversiherung . . - ooo. 1583 189 Kaufmann Karl Gallin, Landwirt und Stadtrat Gustav Henkel, Äctitekt arl Iurfi Die Bekanntmachungen der Gesellschaft erfolgen rechtsgültig durch ein- | tretene Interessengemeinschaft fes eam l an einbeitlidie Organi- | umgesiemialt, A iters tes e Bes je ae b) Stad nbruiebstablberfierung U / 1 107 Gute N Foimes fe at Dr Maari e d, K | malige Veröffentlihung im DoutGen Berliner Börsenzeitung Ce atte in ite ines d reclerbattung dee É tlihen und Mae Se Mate i P E pu f Be 2 ilung des Reingewinns. Wahl Feue i i "Ste wein, Betti G Le mund, Kaufma M A our i 0 itung) veröffentlichen beider Unternehmen. Das Werk der Firma Heinr. Staehler lag früher in Weidenau ; | trägt nunmehr Ne é , eins teilung des Reingewinns. Wabl «) Feuerversicherung - «qq 16 216 Wilhelm Stettmund, Berlin, Bankdirektor Freiherr v. Nordenflycht, Beil erliner Börsen-Courier oder in der Berliner Börjen-Zeitung) verö : Tel erduf des dortigen Grundbesiges i der Fabrikbetrieb seit 1. April 1922 | geteilt in 3000 Stück Aktien über ie 3 ' i i : j G ; J Geschäftsjahr läuft vom 1. Juli bis zum 30. Juni des folgenden Jahres. | nah Veräußerung des dortigen L : 8 t r? 300, Nr. 1—3000, a ria ih E, 3. pri), Onbudlebfiadvefiherung : part 0 T ussesior Diederich, A Bankdirektor Schneider. a er M D Von T etaaooiti werden 5 9/6 dem Reservefonds überwiesen, solange | auf das Fabrifareal der Köls{-Fölzer-Werke A.-G. in Dreistiefenbah verlegt Au Kei ma treihung von Absaÿ 4, betreffend /

f T t * , . Aufsichtsrats über die Prüfüng der | 1- Vortrag aus dem. Vorjahre Beamtenpensionsfond n

r ia PAÈ Lans

a

erver eru Un i ü über j i rf 1200, 998 i i ; s Staehler erhalten zunähst deren alte Geselle | 750 Stück Aktien über je Reichsma 645 707 mtm enß ts{enthal, eri D. D Te be den zehnten Teil des Grundkapitals nicht überschreitet; sodann erhalten die Vor- | dem Jahresgewinn der Firma Heinr l D e T0 SOT ia neralversammlungsprotokoll. Weg- b CinbrrbdicbliabverfiWerung E 26 739 75 N “Br Eh avel), den 6. il 10A N ygatlionire x age 7 S g a A oos ad di I Flammen nen Cert ü E r ‘idetmal verflossene Eel@itioiaur : DieEintragung der Umstellungtbeschlaf A Der Vorftand. Fahlbuf§Ÿ. Aufsi Que e i inen | dieser Gesellshatt zuzüglich 5 % Zinsen vom Tage der Dividendenzahlung gleiWtomm!. | in da Ha erfolgt. p: en R trat na) Vornahme |imiticher Are mort uny M T nbe l O rfe A.-G., die einen etwaigen Ver- | auf den jeßigen Nennbetrag in Reichsma j s) Feuervers N M 1 500 000 D: Ge 0 122 0%. Der Rest wird nach Bestimmung der | Den übrigen Gewinn erhält die Köl\ch-Fölzer-Werke A.-G., Nennbetrag v anat emäß § 16 der Statuten sind in der a) Ps SeuerversiWerun davon M 8697,86 für [64074] rospefkt ewinnanteil von zusammen (o. D E O tat au tseipelien Aflien iere eneralversammlung diejenigen Aktionäre e Agenten G 6a der Ausgabe) 17 8215 über 15 nes ammaktien (6000 Stück über je RM (W Generalversammlung verwendet. L nin tis u ein u tragen hat aft der GeselsGaft mit der E E E Aben abe ber Spe lesiens am ziveiten be Dee de L , r. 15 251-20 250) der Die Gejellschaft verpflichtet sich, in Berlin eine Stelle zu u testens am zweiten Werktage sh de 6) Einbruchdiebstahlversiberung (davon. 4 69,33 —20 250

Schü in Ogger8heim | Dresden zum amtlichen Handel zugelassen. Ö ili i i Gewinnanteile, die Ausgabe von | fabrik Oggersheim Paul Schüge & Co. Aktiengesellschaft in n Handel zugelassen, der Versammlung, den Hinter! “für die Agenten stehe 6a der Ausgabe)] 195/73 Kölsh-Fölzer-Werke Aktiengesellschast zu Siegen. M jveilig bekarntzugebrn S teclegung uad tung der Eeisnahme an den General- | zielt darau! ab, bah beide Gelelliéaîten für die Des 0 R a ht E A nd Versammlun tag nit ase dae D) SUUdL 4 Co V 644/89 18 662/18 Zugleich Bekanntmachung auf Veranlafsung der Zulafsungsftelle an t ersammlungen, die Ausübung von Bezugsrechten sowie alle sonstigen von der | wirtschaftlihe Betätigung L Verpfli Sen erftübung und ider mustausch in | Reichémark 300 gewährt : Deirgüe van n Nürnberg : bei unserer Gesellschafts: b. Kapitalerträge: Börse zu Verlin gemäß der 6. Durchführungsverordnung zur Goldbilay eneralversammlung beichlossenen, die Aktienurkunden betreffenden Maßnahmen gueen, e s ger Bilan Ungen fand en e r einheitlichen | und jede Aktie über Rd ee 1200 s}se, Bayerise Vereinsbank, Bayerische N E E ‘9. 18 549/63 FEaRIuRs Q Bs anat un auf Reichsmark der bereits Tosten frei bewirkt werden können. | Guts ukften, aufgestellt: die Gesellschaften haben si gegenseittg gewährleistet, daß | währt vier Stimmen. A ypothefen» und Wechselbank, Bankhaus| 5, fetéeriräge RERRKERRRKRT 4 1172196) 8087168 | fiebenden und an der Berliner Börfe zum Börsenhandel zugelaffen An Dividende hat die GeselsGast verta R: rvital der Reingewinn jedes Jahres der Kölsch-Fölzer-Werke A e einis oder as QAGUREE Ii pon, nton Kohn; München : Bayerische | 6. Gewinn aus Kapitalanlagen: Kursgewinn: Die Gesellschaft wurde i 1899 g en ‘1a V Boot Wo 1919/20: On 4 heimer Maschinenfabrik sich wie 6 : 1 perhalien soll, und daß in verlujtbringenden | 18 2. Unt. cis oumit, E. Bens N E M E A L A 7 ; 4 n a & Co. Ättiengeteli ft n iee und hat ire i Siegen in Westfal A: B bio Es E Es 254 s oder wahlweise eine neue | Fahren au die Verlustziffern beider Ge ellshaften in das gleiche Verhältnis ge-| Ueber die Verwendung , o 0e #6 6 00-4 der im abn ] e ha é. 3831/1 6825/67 a

5 ; i ivi îittenden Be- | welher nah ten geseßlich vorgeschriebenel 920 t dd ; i 10 Dividendenscheinen, draht werden. Ferner ist vereinbart, daß die als Dividende auszuschü 1 blung der ver- Siegen-Lothringer Werke vern O Dil Sine in She u u Sei A) N 1922/23 : F atme] a S P Ee 20 250 000 Slonmattien träge bei den Kölsh-Fölzer-Werken und der Oggersheimer Maschinenfabrik {h wie | Rücstetunger unf R iere Oes Sal gemäß Generalversammlungsbe|chluß vom 18. November 1921 in Köl

ü . April 1921 auf | tragsmäßigen Tantiemen sowie der satzungs- t 000 9 : 1 verhalten sollen. Der Vertrag ist mit Rückwirkung vom 1. Ap 2 : den Aufsichtsrat 928 Fölzer-Werke Aktiengesellshaft geäudert. 1923/24: p s 16 L S A 0 be d 20 250 000 Stammaktien | die Dauer von d Jahren, also bis 1. April S L a S t E Tesblicét die Seacetbecianm Zweck der Gesellschaft Üt die Anfertigung und der Vertrieb von gußeisern e ind 0a M 15 250 000 Genußscheine. N j een früher aufgelöt wert A ata! fr er ver Ablauf durch Auflösung | lung nah freiem Ermessen. Die Tan- 70 957/51 Dehea Oie e gg hanhg, dem ag Produkten sowie die Beteiligung an andert Aktiva. Reichsmarkeröffnungsbilanz am 1. Juli 1924. Passiva. atten früher lijatten werden und endigt fern [— [Unternehmungen der Eisenbran s

all der Bezeilhnung von zwei i Stimmenzählern in Absaßz 2. zwet | 4. Nebenleistungen der Versicherten:

E E L E T a e t 14 pi Ib E Pa: Men

ommerz- und Priyat - Bank A. G. ; auf fremde Valuten . . « - o é è

rankfurt a. M. : Bankhaus E. Laden- | 7. Sonstige Einnahmen:

urg, I. Dreyfus & Co. ; Köln a. NH.: a) Reichsstempel *

. SWhaaffhausen'sher Bankverein, Aktien- b) aufwertungépflihtige Hypotheken . i à d

esellschaft; Elberfeld ; Bankhaus von o) auf abgeshriebene Forderungen . °

r Heydt-Kersten & Söhne ; g q 8. Meblbeltrag «ov a ea e os ; . G.;

ese

: : beträgt, esehen von einem von

einer der beiden Gesellschatten. N Gti tieme beträgt, abgesehen von ement cen N G ie Reichsmarkeröffnungsbilanz für den 1, Juli 1924 der Gießerei | der enera i resden : Bankhaus C limeces Gefamteinnahmen . 990 194/49 Das Grundkapital der Gesellschaft betrug sprünglich A 1100000 u s F er b

G S Ogg ß / ge ell chaft ggerBs Pau halbetrag, 74 %%0 des Rein ewinn9y, j " 50 000 Ak ; nkap al . ammakt en und Ma chinenfa rif ers eim aul S û e & Co, A ten \ \ in O ers \

N [her nah Vornahme sämtli Ab:

: y welher na orna

erhöht, eingeteilt in A 16 250 000 Stammaktien und 4 500 000 V orzugsaftien heim, lautet wie folgt : E ib und Rücklagen sowie nah

belassen haben. Der Beifügung von | 1, Nü@versicherungsprämien: i 1000, Außerdem waren 15 250 000 GenubiWeine in je « 1000 ed t: 2G N M Passiva. RM [3 | Mle eres für die Aktionäre bestimmten enenseinen und Anweisungen be- 9 Feuerversicherun s O S In der ererdan Ra Generalversammlung vom 5. Januar 1923 wu 4 Rückstellung für Genußscheine ge- Aktiva, G gs! n uis Divotiälei Einbruchdiebstahlversiherung . - « « « - « « . eine weitere Erhöhung des Grundkapitals um M 6.000 000 auf M 37 000 000 E Ua eung

s Reichebank c G c T averis@en 2, a) Schäden aus den Vorjahren, abzüglich des An- \{chlossen, und zwar abnanschlüsse . -

eils der Rückversicherer : 1, um .4 5 000 000 durch Ausgabe von 5000 auf den Inhaber lauten ffekten und Be- C Ag e Mle euerversiherung, einsließlih der . 103,81 Stammaktien zu je X 1006 chtigt für 102

Aktienkapital . « - | 800 000|— | Betrags von 49/6 des eingezahlten Grund- Geseulihe Rüklagen | 100 000|-— | kapitals verbleibt. Gläubiger . . - «} 8524241 | Besteht au} Grund eines JInteressen- Akzepte | gemeinschaftsverirags ein gegenseitiges Anzahlungen von ewinnverrechnungöverhältnis mit einer Kunden. « « - « 91 | anderen Gesellschaft, so ist Gewinn im Sinne des vorhergehenden . Absayes derx i biernach ergebende Gewinn. Soweit ein Interessen emeinschaftsverhältnis vors sicht, da winn nicht ausgeschüttet wers ion hat die Auss{üttung zu unterbleiben. Die Reichsmarkeröffnungsbilanz

mäß Vorschlag der Verwaltung Seine :

« é 7 Nicht erhobene Dividende . . « . Maschinen Z 5/93, zwel Etagen) | 1717 100|—| Séulden in laufender Rechnung Werkzeuge

dividendenber 6 Der Vorstand. betragenden Schadenermittlungskosten : Stärkung der Betriebsmkttel und estand . 8472 und Anzahlungen ®) Bai /

é assen ° 8 ng- für Dividende . - - : A or E T t ale: Chemi Fabrik Höhenberg Einbrucbdiebstablverficherun cini er ebl pen Vermeidung einer Ueberfremdungsgefahr. uzahlung der Vor- 6 476 Sage WinRanlen en aizate : YA Köln-Höhenbe M —,— betragenden Schadenermittlungskosten: Die 4 5 000 000 neuen Stammaktien wurden unter Auss{luß des geseßlidg zugsaktien. . - - Rüdlage für Woblfahrtszweck - cu nun t 6 B ILICRNeLL, «) gezahlt M iede Bezugsrechts der Aktionäre an die Darmstädter und Nationalbank Kommandh Umstellungsrese B L AON f Da e Gemos Beschluß der Generalversamms- f) zurüdgestellt S E gesell)chaft auf Aktien, Filiale Wiesbaden, zum Kurse von 1100/ Lee: d : [8 304 127196 fusdnée. i: Jun Rel rad va aer t” e b) Shäden im Ges Häftsja br ‘abzüg p S T: 5 dieser wurden -.46 1 300 000 Mitgliedern des Aufsichtsrats der Gesellscha und d 8 304 147 ; h Y : ital au / 11H Ves Anteil er:

S « übrigen Aktien Kunden der Bank mit dreijähriger Sperrverpflihtung, die dur Aÿ 1 dstücke, Gebäude und Einrichtungen wurden zu den Goldanschaffungs | Bank, uthaben . u E M er 1. Juli 1925 lautet wie folgt : M 225 000 fesigesekt, eingeteilt in : CHersiGerer: sichtêratsbe|Gluß vom 2b. Januar 1924 aufgehoben wurde, überlassen. Ym Va ) Que l den Zeitverhältnissen entsprechend, ausreichende | Anzahlungen an eferanien . « » l per 1. p —————— 290 Aktien von je M 100. euerversicherung, einschließliß der 4 5328,73 wert 90 0 f N eisen aufgenommen, an welchen, den Demnas erfolat, die Umstellung dur betragenden Schadenerm ttlunget of en: ertungsgewinn war die Gefellshaft mit 90 °/ beteiligt. Das A der Än Ü e

32 1 077 872/32 RM |s felte Agio wurde abzü lida Abjcreibungen vorgenommen wurden. ik G. m. b. H, 31, März 1925 haben folgende Posten vor- A 400 000|— absegun ad ed ten nhetrags un dur S 9 t L bs 198, 41 en serve zug Cat De abzüglih der Kosten der italserhöhung der gefeß 2) Das Gefamtkapital von 1 000 000 der Walzenfabrik Gesen ifapital Nad dem Stande vom 2 A erminderung der Zahl der Aktien in der ee s ;

i ; . Es betru äßzungsweise: ebäude 600 000 ; 30 000 Brikettierungsgesellshaft m. b. H, Siegen ( stehender Bilanz wesentliche Aenderungen erfabren l ai 200 000|

; e „# 1 000000 Vorzugsaktien, dividendenberechtigt für 1922/23, wurde ussig, RM RM 800 000 Gießerei und Maschinenfabrik Oggersheim, Paul Nashinen und Geräte .

eise, daß an Stelle von je 2 Aktien Einbrucdiebstahlversiherung, einsGllelh d u 100 9% der Treuhand der Kölsch-Fölzer-Werke G. 1 , ibe ¿ 40 000),

ber je s 1000 Nennbetrag eine neue 1653,90 naa 'Séadenermittlungs- i Si G e [9-5 die D D. überlassen

Besi R l L 1|-- im (Gesamtkapital RM 800 000). Aktiva. RM |9 Passiva. S,

ämtl 5 üge & Co., Aktiengesellschaft, Oggershe

ktie über GM 100 tritt. K Z mt Vorzugsaktien Gm Handel und zur

L - r 11 E otiz au de Die Bewertung zu ® ist in vorsichtigster Weise erfolgt. Kassenbestand « « - ¿ 14 650/62) Gläubiger . « ch -«..* Troenanlage ; en: Berliner Börse n ugelafsen find, befinden si im der Treuha! L N i; i ¿ 4 0A P A E S. L, E

In Ausführung dieses Beschlusses fordern 9 GUIADIE. ere ad atun «0: 0020 (2 der A alte E G b. H. in Bi T d As a i (2 Merunter: M R Bankgut ien Shuldaer E E unsere Aktionäre auf, ihre Aktien zwecks 8

eöbaden, di Tae 4 061 6s 285

Sli 1ll1 11S

eo oooooooo

. ) d 0 0 0 0 0 0 2 0 ®

eo 09.000 00 0.09 Ss eo0oroooooeeoSs . . . ® . o . . ® ., o - -

0 9 1) a . 0 . .

D ck

É:0 09 0.00 6:0 S000

Gia ooo f 882672 vid «R Ae DER S o Gele On Ute Sie ns trags J 4 ierunter NM s 466 Rohmaterialien, RM 460265 Halbfabrikate, Schul d is s 144 820/42} Anzahlung von Kunden « - E mftempelung derselben möglichst bald, | 3, Ueberträge (Reserven) auf das nächsîe Geshäitsiahr: 1931 gesperrt und erbalten eine Vorzugsdividende von 7% mit Nachzahlung NM 4 e Fe : IRM 454 942 Anzahlungen. Anzahlungen an Lieferanten ialien Rei 994. (Ff ätestens jedoch bis zum 1. November ir noch nit verdiente Prämien, abzüglih des An- und im Falle der Liquidation der Gesellschaft vorab den Nennbetrag etwaiger rüd g “St de vom 31. Märg 1925 haben folgend 1) Hierunter Halb- und Fertigfabrikate RM 159 592, Nohmaterialien Reichsmark 76 994. | Kassa . . « . J., bei nnserer Kasse einreichen zu teils der Rückversicherer (Prämienbeträge): tändiger Gewinnanteile sowie 6% Stüchzinsen seit Beginn des Liquidationsjahre N endi derungen erfahren. Es betrugen se: ) Hierun im stellt in ihren Fabrikanlagen auf einem | Gut Kemniß:

vollen. a) Feuerversiherung. Ge ge): 127 618 Die Vorm gaftien können in der Generalversammlung des Jahres 1931 durŸ {ehender Bilanz wesentliche Aenderungen , Die Maschinenfabrik Oggeroben im bei Ludwigshafen Anlagen und Apparate | Areal . - « « 310-000 Sens E, den 1. August 1925. B inbruhdiebstahtversicherung - L L E 8 072 Mehrheitsbechluß der vertretenen Vorzugsaktionäre in Stammaktien umgewandell rei RM rd. 86 334 qm großen Areal in gg

Chemis je Fabrik Höhenberg A.-G. | ¿4 AhsHreibungen: werden, falls ein Beschluß in diesem Jahre niht @folor jeweils b Yobre später. ZaR 10

er Vorstand. Ströhlein. j D Beit A Die ordentliche Generalversammlung der Gefellshaft vom E Sd Lie :

B Gebäude und RM | e Industrie und verwandte Industrie aus Guß- und Schmiedeeisen  ' 36000 | 396000 250 000 : :| 2080 -| Stud. 2222 Pi foenes berde Upacate her Sie vanielle f 198 Pius und D ea S V2 s u N i a Ï . . . ¿ . . L t en a a e , . . . . . . 69 Die Aktionäre unserer Gesellschaft D a. Snbentat o s o o An C 2 291/30 its E 10s auf RM 0075 000 E e L der 20 260 au lbfabrikate . « o Bankschulden . « LOA E beine e020 auf f 2 000 000 und im Dezembar 10e a a fel O erhöht. | Warenvorräte « « « « « - den wir zu der am Dienstag, den 0) auf Forde ¿da o o o a oe _— Den haber Tauitenbégn Sflinräbbion M Lan Abetutrcecit 190250 von bisf ertigfabrikate . « « . - i llsWaften Das Kapital wurde im Verhältnis von de L aut O T Ae coiniaten Walzengie ciatis : | 2324 550 5. August d. J., Mittags 1L Uhr, | 5. Verlust aus Kapitalanlagen: Kursverlust, buHmäßiger 4 1000 anf RM 300 umzuftellen. Die .# 1500000 auf den Jnhabs 1) Hierunter RM 127 862,25 Forderungen au TolitergeleLna Juni 1924 Die Kölsch-Fölzer-Werke A.-G. V Ee lifegung bon Mindestpreisen für reen Passiva, unserem Geschäftslokale stattfindenden | d. Verwaltungskosten, abzüglich des Anteils der Nück- lautenden Vorzugsaktien wurden unter gleichzeitiger Nachzahlung der Äfliondre voi Die Bilanz und das Gewinn- und Verlustkonto per 80. In 10, | in Siegen. Zwet dieser Vereinigung iefecnden Walzwerksichrott. Dauer der Ver- | Aktienkapital 1 800 000 rdentlihen Generalversammlung| versicherer: RM 6273,30 auf insgesamt RM 7500, und zwar 1200 Stück zu je NM M des Tochterwerkes Walzenfabrik Ges, m. b. H. in Ausfig, | fabrikate und Palbeeilo für gege e ilung Fiserfelder Prite ist Mitglied des | Geseglicher Reservefonds - | 180 000/— biermit éin. a) Provisionen und sonstige Bezüge der Agenten : Nr. 1—1500 a ermäßigt / : y 1923 09/0, 1924 090°/g Dividende vertéilte, lauten-wie folgt : einigung bis 1. Oftober 1925, Die S bi a 31 Dezember 1927. Die Ab- Prioritätenaufwertung und Tagesordnung: a) Feuerversiherung (darunter 4 8697,85 Das Grundkapital beträgt nunmehr, ohne die im nächsten Absaß erwähnt Aktiva Bilanz pro 30. Juni 1924. Pasfiva. | Roheisenverbandes Ge). m. b. H. Effsen A Verband Deutscher Dampfkessel- und| Steuer. « «e... 2E a 91 1. Vorlage des Geshäftsberihts und der Policegebühren siehe 4a der Einnahme) | 224 607 in ihrem Umtange noch nit endgültig feststehende Kapitalerhöhung zwecks Einziehu j S , teilung Blech- und E U {lossen. Der Vertrag bezweckt Preisregelung Kreditoren . o E 000 Bilanz mit Gewinn- und Verlust- 6 gd Oa o ler ering (darunter von Genußscheinen, RM 6 082 500 estehend aus 20 250 Stück Stammaktie i E Eigenes Kapital: Apparatebauanstalten, Siy Berlin, ange an jedem 1. Januar mit Wirkung zum Dividende 1923/24 . « rechnung per 31. Dezember 1924. 69,33 Policegebühren siehe 4a der von je RM 300 mit den Nummern 1—20 250 und 1500 Stück Vorzugsaktien vo Anlagevermögen: L l 1000 000|— | und läuft auf unbestimmte Zeit, er kann J 94 550! 2, Beschlußfassung über die Genehmi- Einnahme) M A je NM d mit den Nummern 1—-1500a. Die Stammaktien von je 30 rundstücke . « «} 100776 D ens für Maschinen 1. Juli gekündigt werden. ft obne die Umsäye der dur Interessengemeinschaft | ie Gee! gung der Bilanz. h) sonstige Verwaltungskosten : : Nr. 1——20 250 sind die früheren Aktienurkunden zu PM 1000, die mit dem Stemps ebäude . « « «| 220171 Gene en It. Geseß vom Die Umsätze der Gescllschaf 0 faßt folgende: „Die A 3. Entlastung des Vorstands. a) Feuerversicherun ooooo e} 129881 Umgestellt auf RM 300, Dreihundert Reichsmark" versehen sind. Ste trage! Wohngebäude . . « | 207908 3 3 "1921 4 E 696 709/05 | verbundenen Betriebe sind zusammenge GesGäftsjahr 1923/24 RM 2 947 045,—. eine 21 { Entlastung des Aufsichtsrats. 8) Einbru diebstablversiherung oa 5 378 369 519 sämtlich die faksimilierten Untersriften eines Mitglieds des Vorstands und eins inrihtungen - . «| 186471 Spezialreservefonds für zu ge- rsten 9 Monaten des Geschäftsjahres 1924/2 RM 3 132 500,04. a : . Wahlen zum Aufsichtsrat. . Steuern und öffentliGße Abgaben ......,. 19 930/02 | Mitglieds des Aufsichtsrats, die Nummern 1—5700 außerdem noch die Unters isenbahnansluß- 4 wärtigende Verluste, an Außen- p if Meder nur im ersten Geichäftshalbjahr O im zweiten | Stimmberechtigt sind diejenigen Aktio- | 8. Leistungen zu gemeinnützigen Zweden, insbesondere eines Kontrollbeamten. Laut § 7 der Saßungen der Gesellschaft ist die Amortisatis gleis L ständen laut § % f. PSTG . . 57 879 „Ble Eee baben sich die Verdienstmöglichkeiten außerordentlih eingeschränkt. äre, welhe gemäß § 22 der Sagungen für das Feuerlöshwe|en: von Aktien sowohl mittels Ankaufs als auch durch Auslosung, Kündigung oder | Betriebsvermögen: 6 322/77} Rüdlage für besondere Erwerb- Geschäftsha a jegt übersehen läßt, ist im laufenden Beschäftsjahr mit einem sehr re Aktien oder einen von einem deutschen a) geseßlihe , .. ooooo oooooo ähnliher Weise Mare Die Art der Einziehung bestimmt der Aufsichtsrat. M 17 689 steuer «624 683/60 | Soweit s H N euen, Siegen i. W., im Juni 1925. otar ausgestellten, die Nummern der b Feeiilas Con oie C N C E 2 439/69 Sn der Generalversammlung vom 9. Februar 19295 wurde weiterhin b osisheckdamt 122 932 Ordentlicher Reservefonds « « « - 175 000|— | geringen Grgebn nte Fölzer-Werke Aktien gesellschaft. ktien enthaltenden Depotschein mindestens | 9. Sonstige Ausgaben: [Ylofsen, das uan der Umstellung NM 6082500 betragende Grundkapital u! B ° “1153121 Fremdes Kapital: 4 Tage vor dem Tage der Generalver- a) Zinsen an den Beamtenpensionsfonds . « + « is zu RM 305 000 auf bis zu RM 6387 500 durch Ausgabe von bis i ebitoren 42 235|—} Kreditoren «+0 143 488/71 Auf Grund des vorstehenden Prospektes sind 1 ia M 3 sammlung b Meithflempel U A C O A 1 3050 auf den Inhaber lautenden Stammaktien von je RM 100 Nr. 20261 b! E L 274 620/22} Gewinnvortrag aus 1922/23 NM 1 500 000 nene Stammaktien (5000 Stück über je RM ? bei der Neibsbank oder 0) Danounkofien 4 A o 006 10l 51 637/61 | 23300 mit D Pen de ata Sgnng für das Geschäftsjahr 1924/25 zu erhöhen. Di orräte 1) ) 050,50 e

4 71 Nr. 15 251—20 250) der Kölsch-Fölzer-Werke Aktiengesellsch bi fet er Gase der Gesellshaft . Vebershuß und dessen Verwendung: neuen Stammaktien, die nicht Gegenstand dieses Prospektes sind und zu | «b Verlust 1993/24 1753.79 hi interleg n.

zu Siegen

| Börse zugelassen worden. s a) an den Reservefonts ooo 00 Handel und zur Notiz an der Berliner Börse nicht zugelassen a I L, abt S N uf Na Der Aufsichtörat. "Der Vorstand. D) Vortrag auf nene Rehnung . . « «os - 86 7 347|86 | wurden der Darmstädter und Nationalbank Kommanditgesellschaft auf Aktien, F

| ) f . , 1 F i .