1925 / 185 p. 1 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

4

L : E 4 F E | | ; rie ZL K Vet L 422 A eröffnet Konkursverwalter: Gerichtsvoll- | Stuttga 54301] j Rehna is zur Abnahme der Schlußreh- | WwEs1 (54338) ] der Verordnung vom 8. F-"ruge j e 4

u. zieher 1. R. Adam Kayser in Mainz. An- dasWermögen des Richard Elser, | nung deé Verwalters sowie zur Grhebung | Die Gel ftsaufsiht über q i ä meldefrist, offener Arrest mit Anzei Z abers. eines Zrggrrenge afts von Einwendungen gegen das Séhlußver- mögen “ag ige Hermann Vai E a O D |

« in flihi bis zum 20. August uttgirt-Heslah, Finkenstr. 20 ist eit zeichnis lußtermin auf den 18. Sep- | Breslau, Büttnerstraße, if î F | 6 E E EE ( L S ._20, l l L : t beendigt, da | angeordnet. ur â ah L Gl Ferverja l Wigust-1925, Vorm. 11 Uhr 45, Mi- | tember , Vormittags 94 Uhr, be- | der Beschluß vom 2. Juli 1925, durch wird ror Dberbür ette lid 4 Nele 29. M en, “das Konkursverfahren eröffnet. | stimmt. welcen der in dem Vergleihstermin vom | in Zlmenau bestellt . D. Zagi I M ) onfkursverwalter: Nechtsanmwalk“ Ee, Rehna, den 3. August 1925. _ gleihen Tage angenommene Fuwangs, Slmenau, den 9. August 1925 Pu , Zin O0 L E Stuttgart Tübinger Str 12, 11. Offêner Me>l.-Schwer. Amtsgericht. vergleih bestätigt wurde, rehtskräftig ge- Thür. Amtsgericht.

Arrest mit Anzeigefrist bis 26. August —— wo 41. No. 9 s

F 1925. Ablauf der Anmeldefrist: 2. Sep- | Rüdesheim, Rhein. [54306] e vit den 4. An N 1935. V6 Martin Müller,

M.-Gladbach. tember 1925. Erste G Ztr: In der Konkurssache Müller bon Das Amtsgericht. Köln. j [64 _Veber den Nachlaß des axf 10. 5. lung am Samstag, den 29 August 192%, | Hattenheim a. Rhein wird an Stelle des ——— Die Geschäftsaufficht über das y hierselbst verstorbenen Kaufmanns, Bern- | Vormittags 10 Ühr, allgemeiner Prü- | verstorbenen - Konkursverwalters Justizrat Breslau. [54339] | mögen des Kaufmanns Siegfried ep

u hard Randerath ist heute, am 3. August | fungstermin am Samöstag, den 12 Sep- | v. d. Heyde der Ne tsanwalt Eschen-| Die Geschäftsaufsiht über das Ver= | in Köln. Alleininhabers de ' o Ek Vormittags 11 Uhr, das Konkurs- tember 1925, Vormittags 9 Uhr, gl auer fs “Ribedheitn zum E mögen der Firma Gebrüder Kleemann | großhandlung Siegfried Stern ui i e derart aci sonsi erggler f Sutiurbbute, Anbusrose 1H Eanl 198 | palie exan, Gs p jur Bei | Sang 1a de Gelde roy 5 Sn |/ fiaies -Srangnertet don m ger, are mtsgeri tuttgart. T. assung über die ibehaltung- des er- ndigt, da der Beschluß vom uni | stätigten Zwangsverglei Q 4 straße 100, Ablauf der Anmeldefrist für | fassung ber die ebl eines anderen | 192%. dur welchen der in dem Vergleichs- 1925 beendigt E om f 4

Konkursforderungen am 3. ptember ; Verwalters auf den 19 Au 1995, | termin vom gleichen Tage angenommene Köln, den 31 i 1925

1925 beim hiesigen Amtsgericht. Offener | Aachen [54302] Mr: 11% Ubr dine Nr 12% Terinin | Zwan tigt wur! n dlmtsgeridht. Abt. 65 en A y L 3 126 i gövergleih bestätigt wurde, re<hts- Amtsgericht. Abt. 65.

Arrest und Anzeigefrist am 1. September | Jn dem Konkursverfahren über das par vacgefino d d ait äftig geworden ift. 41. Nn. 22/29. n S

1925. Erst ubigerversammlung und 5 i ; So Shot ; i Königstein, Taunus. Uy j êfun ét w 0A % Vermögen der Arten Leder Nüdesheim, den 28. Juli 1925. Breslau, den 4 August 1925. T kag Stermdaan dés ca

September 1925, . und Gam P ; x l M Sohenzollernstr. 157, | Castrostraße 8, laser M Aden Das Amtsgericht. j Das Amtégericht. Wilhelm Lie'em zu Fischbach i. 2 4 E Bezugspreis beträgt monatli<h 3,— Reichsmark freibl. A Anzeigenpreis für den Raum 1925, Vormittags 11% Uhr, Schluß- | Stettin. [5816] Breslau. [54340] | die Geschäftsaufsiht zur Abwendun E Postanstalten nehmen Bestellung an, für Berlin außer den ] De einer 5 gespallînen Einheitszeile1,05 Reichsmark freibleibend, termin anberaumt Das Konkursverfahren über ‘das Ver- Die Geschäftsaufsiht über das Ver- | Konkurses angeordnet. Der Nechtéany - Postanstalten und Zeitungsvertrieben für Selbstabholer au die einer 3 gespaltenen Einheitszeile 1,75 Reichsmark freibleibend, Aachen, den. 3. «August 1925. mögen des Kaufmanns Rudolf Schubert | Bresl der Firma S. Danziger & Co in | Justizrat Dr. Mettenbeimer in Geschäftsstelle SW. 48, Wilhelmstraße Nr. 32. s Änzeigen nimmt an M.-Giadbach. [54295] Amtsgericht. - 4 ; : Breslau, Antonienstraße 2/4, ist beendigt, | stein i. Ts. wird zur Geschäftsaufsü Einzelne Nummern kosten 0,80 Reichsmark. F M die Geschäftsstelle des Reichs- und Staatsanzeigers Veber das Vermögen der Sophie Karls E 2 a r Shoit 953, ist nach | za der Beschluß vom 8. Juli 1925, durch | person bestellt. uss Fernsprecher: Zentrum 1573, | è D Berlin SW. 48, Wilhelmstraße Nr. 32. bier, Skpaesítr je 58, ist beute) N AltetDaeH „Vogl. f „(24304 ausge fs bhaltung des Schlußtermins HEO E in dem N vom| Königstein i. Ts., den 3. August 1 s | N , firaß 3. August 1925, ittags 11 Uhr, das E nturdperfahren Uver Da j 7 | gleichen Tage angenommene Zwangs- Das Amtsgericht. y Sorbrderiai ne eröffnet Konkurs- | Vermögen des Kaufmanns Martin Unger te en 5. August 1925. vergleih bestätigt wurde, re<tskräftig ge- gens

ttin, d A zen turs- | in i j ; ; Das Amtsgericht. Abt. 6. <4 : Leipzig. [543 ; y S z verwalter i. Kaufmann Anton. Pulheim jun. in Rodewish, im Handelsregister worden ist. 41. Nn. 100/25, ül L 185 î : h : | nidt eingetragen, Stiderei- und Wäsche- ; Ueber den Kautmann Werner Siy 0 + Reichsbankgírokonto. 41821 hier, Schwogenstraße Nr 6. Ablauf der E tas ift an Stelle des E Tilsit. [54317] Breslau, Me A 9. alleiniger Inhaber der Exportfirma Wey dder ftc ntt kgir Verlin, Montag, den 10. August, Abends. Posftscheckkonto: Berlin . 1925

Anmeldefrist für Konkursforderungen beim Doß in Auerbach i. V. der Rechtsanwalt Das Konkursverfahren über das Ver- Schen> in Leipzig, Arndtstr. 38, is y

hiesigen Amtsgericht am 5. September i ; ögen des K s David Cohn, in | Breslau, 54321] | 5. i ! | iesigen rio Glaubigerversammlung am | Dr. Vogt in Auerbach i. V. als Konkurs- | Firma Daum O ft wi | In dem L pafteauificteveriabaee Ubes | Delid/tvauiiAt eneaidues otte d Einzelnummern oder einzelne Beilagen werden nur gegen Barbezahlung oder vorherige Einsendung des Betrages

96. August 1925, Vorm. 104 Uhr. Prü- verwalter bestellt worden. na< erfolgter Abhaltung des Shluß- | das Vermö L h i “erfol s gen des Kaufmanns Leo | der Beaufsichtigung der Geschäftsfühn stern g A T Gir Amtsgericht Auerbach, den 5. August 1929. termins hierdurch aufgehoben. Frischler in Breslau, Wallstraße 18, | des Schuldners i der Smd einschließlich des Portos abgegeben. é F Offener Arrest und An ei es Berlin. e [54307] Tilsit, den 4. August 1925. in (h Breslauer Hojenfabrik und CSTENE Alfred Gärtner in Leipzig - Schle. ornmnmmmmm000000000000000:00000000325200000009000000022000 20202002220 002220 T E RT E * August 1995. geig H fre Md epattiten MSIE Salo: Amtsgericht, lelleidung nous L Wi, uner bur Meru M, E i am ena m E m f mtsgericht M. .-Gladbach. . : mann leg L E Gi A 0s E er g u PET on, ausmann ar m 8geri elp3 g, f ILA l N ——_—_—__—__—————————————— E A l l eme ï ne s. —— pon M derse 33 is infolge | BerLAD. T6419) | Le Met niedergelegt bat, der Kauimann den 5. August 1925. Se A E E Erste Klasse e iTe| Süuß der Erneneruns | L Der Plan der Lotterie mit seinen Bestimmungert ist für das Norlenham. [54296] | Schlußverteilung nah Abhaltung. des | In der Geschäftsaufsichts\ache über das |N. Shenkfolewsky in Breslau, Kaiser- Neukölln. (54) ; Deutsches Reich. ; lasse. | Freitag, 6. Novbr. 1929. | Rechtsverhältnis zwishen den Spielern und der Preußischen Staats- Ueber das Vermögen'des„Gastwirts und | Schlußtermins aufgehoben worden. =— Vermögen der Firma Gustav Iopp, | Wilhelm-Straße 51, zur Aufsichtsperson Ueber das Vermögen des Zivilingerin Zichung fasse maßgebend. And tg M st 165, 8 h der Geri 4 Betlin-Reinik und Zuerwarenfabrib in | bestellt. (41. Nu. 858/25.) - wird die Geschäftöaufficht us Ubiret S Rh halxessond die Erledigung beim Reichstag 7 S E En E C T I E 1 Der m lien E ht fûr d e S ele ie as, au -AIen N i ' 1 o i l in-Rei 5 S : endi t E i 7 \ i i i i i , t as Di f N Der, Gerichtsschreiber des Amtsgericzes Berlin-Reini>endort-Ost, Pankower Allee | Breslau, kon August 1925. des Konkurses angeordnet. Herr s eingegangener Petitionen. s qu 100 000 200 000 au 2 au 100 00 "200 000 ten Von: Bes gettlichen Ginfuht für die Spieier on eaten be 2 50 000 100 000 | zogen werden, soweit der Vorrat reiht. 1 - 20 000 III. Im Ges<häftsverkehr mit dem Einnehmer hat der Spieler 20 000 | alle Postgebühren zu tragen. 18 000 I. Vereinbarungen zwischen Spielern und Ginnehmern, die vom 16 000 san und seinen Bestimmungen abweichen, verpflichten die Staats- 12 000 | fasse nicht. : 19 200 8 1. Beshaffenheit-wer Lose: Die Lose lauten auf 25 000 } den Inhaber. Sie werden in zwei Abteilungen (1 und IL) von je- 90 000 | 300 000, zusammen 600 000 Loîen ausgegeben. Jedes Los trägt die 162 000 Abteilungsbezeihnung L oder IL und eîne der Nummern von 1 bis 28 1 412 100 pi Rabe Lau gier Mee u pen Manger L us “s ‘gelten als „Doppellose“. Eingeteilt fin je Lose in ganze, halve, Charts A QIE 00A iertel- und A@tellose. Die ganzen Lofe sind nur mit der Abteilung L

“Mittags 6 Uhr, das Konkirsverfahren er- | Berlin-Mitte, Abt. 154, den 4, 8 1995. | Nr. 62,.ist die Geschäftsaufsicht durh Be- Das Amtsgericht. i ffnet. Konkursverwalter: * Rechtsanwalt E 19 “Ij 29. L —— mann Hugo Winkler in Neukölln, WVily 50000 100000 öffne onfursverwalter; * Rechtsa [54308] {luß vom29. Juli 1925 aufgehoben Beuthen, 0. S. [54336] | bruhstraße 86, wird zur Aufsichtöu (a6 Preußen. 2

Dr. jur. Woltje in Nordenham. An- | Berlin. j Aktenzeichen 6 Nn. 37/25. 13 i 2 melderrilt bis zum 10. September 1925. Das Konkursverfahren über das Ver- | 31. e 1998, Negnittags 2 Ubr 10 Mi: Die Geschäftsautsiht zur Abwendung | bestellt. Ernennungen und jonstige Personalveränderungen.

20 000 20 000 18 000 16 000 12 000 19 200 an ; 3 108 000 n beiti schaft „West“ eingetragene Genossen|d S h min Ea [54335] Dortmund. [54322] | mit beshränkter- Haftpflicht in Nürnby Amtliches ; S L Oberiteim O {649971 R x i Q ths Die über das Vermögen des Kaufmanns Sd E e fle ¿ e Mguberguimane ÉL g net Aus ; x : 17 000 Gewinne 1 539 600 R " as Konkursverfahren Ü 8 e i i i A8 n e I in munder | perion : Hranz uh, Arwhitekt in Nin : i : : —————————————————————————— : s : : i g Veber das Vermögen des Inftallateurs | mögen des triverfahren fher Bde | Boi Strale 4 Alletninhaber de | Matten, und ufecfabrik M. Diuteih, | berg, Lbenmor tate | E S Sas ver Emrucmo| Dlerte| SOr der Erneuerung | fe Jir mit A B, vie Biertel mit A B: D. dur die Achtel e auft 1925, Vormittags 10 Uhr. Berlin 0, 28 Ebert A i ift ins0lgs Firmen a) Carl Krauthammer,” La>- und E S arel e eiret Aud Gerichtsschreiberei des Amtsgeridjlt Dem Generalkonsul von Haiti in Berlin Heinrih Yrü>- Klasse. | Freitag, 4. Dezbr. 1925. | Kla sfe. | Sonnab.,, 2. Jan. 1926. | nit a. þ, c. d. 6. f. "x. h. Jedes Los trägt die gedru>ten Namens- das Konkursverfahren eröffnet, Der | S “f A Aue bebe E es | Farbenfabrik, b) Karol Weil „& Co, person: Bücherrevisor August Schroeder Osthotfen, Rheinhessen. mann ist namens des Rèichs das Exequatur erteilt worden. Ziehung am 11. u. 12. Dezbr. 1925. | Ziehung am 8. u. 9. Januar 1926. | unterschriften von mindestens zwei Mitgliedern der 3 reußischen General- Mandatar Zorn in Idar wird-zum Kon-| Berlin, den 4. August 195. S I Mostbenrsibahe 67, in Dortmund, Saarbrücker Straße 2 oe Hen arf L R G e Gewinne Reichsmark Gewinne Reichsmark A Aer ride hes u ean gy H L A 1 u r, 2s prt ; é \ ' „Dl, i‘ auf Antrag de arl C1 a Î ; z j ändigen Einnehmers, - dem das Los zum Fursverwalter ernannt. Konkürsforde- | Der Gerichtsschreiber des Amtsgerichts | am 26. Juni 1925 angeordnete Go hafts: Dortmund, 31. Juli 1925. Amtsgericht. | Fay in "Osthofen und Karl Isa! | “Bekanntmachung. E 100 000 oa z zu ee : 700 608 i ist. Erft durch diese Unterschrift erhält das ‘Los

rungen sind bis zum 31. Qfktober Berlin-Mitte. Abt. 81 T i A ) G Ó 4 1925 bei i E E aufsicht is dur< Beschluß vom 1. August | Visenach. [54341] | Worms gemäß $ 1 der Bekanntma : : seine Gültigkeit ; -Lose, bei denen die Namensunterschrift des Gin- 1929 bei dem Gert auume n U Darmetaat, Besbluß. [543031 192% ausgehoben worden. (Allenze Ven | ben neh usfigi über bas Ver, | über vie Gesiüfivaufsiht zur Abweral en: Vie iu tele gt Un E heutigen Plenarsigung 20000 | 10000 20.000 | nehmers auch nur teilweise fehlt, smd ungültig und begründen feinen 16 in beschlossen, m folgenden Geseßen irfen: 20 Anspruch auf Erneuerung ($ 6). oder Gewinnzahlung (S 11). die Wahl eines anderen Verwalters fowie | mögen der Firma Textilhaus Ludwigs- l j e ) g : , êines Cinkommensteuergeseßes, | 18 000 über die Bestellung eines Gläubigeraus- | plaß Anton u. Co. in Darmstadt, | Der Sri E GTReTNE Oskar Perseke Cigarren JImport- und | die Geschäftsaufsicht über die Fin / \Musses und eintretendenfalls über die im Der Termin vom 12. September 1925 erlin-Wedding. Abt. 6. Versandtgeshäft in Eisena, wird auf | Hermann Herzog in Osthofen angeord dines Reihöbewertungögesees ' i | 19 200 © für KlassenTofe in jeder Klasse . eines Geseges zur Aenderung der Verkehrösteuern und des 50 2 500 26000 | je ganzes os 22} Reichsmark | je Bierte]los ÿ | Reihomark Vormittags 10 Uhr, und zur Prüfung der | über die s eines Gläubigeraus- | Export-Kontor, Aktiengesellschaft zu Berlin Thür. Amtsgericht. T. händler Karl Glaser in Osthofen weh Verfahrens, 300 120 000 400 Le Dao , halbes Los 12 | (RM.) | « Aÿtellos 3 | (NM) angemeldeten Forderungen aut- A 3. No- u E E R A R W. 57, Bülowstr. 82, vertreten dur | Elberf eld. [54342] ala Auflhtopersonen Ml Mas vember 1925, Vormittags r, vor dem | / [ihren Geschäftsführer, i êbau- ä idt ü Z j n, den 3, Uguil L : : 0 Ps unterzeichneten Gericht Termin anberaumt. P eet dec: 1 “Auaust 199% lie a. ei ilbelm Hewel i BeUK A B Ee NE FranPort Hessisches Amtsgericht. i E e und der, pem t Besteuerungôrele des | 17 000 Gewinne 2 649 000 |- 17 000 Gewinne 3 178 700 |. ha es Los 48 f RM % KM. G MEE Allen Personen, welche eine zur Konkurs- armstadt, den 1. Augus : aut Anordnung der Geschäftsgufsicht zum | G. m. b. H. zu Elberfeld-Sonnborn wird | Stettin. [5400 . eines Getezes über Aenderungen des Finanzausgleichs zwischen s Me Ta 2 L 18 i 20 s wird aufgegeben, nihts an den Gemein-| Das Konkursverfahren über das Ver- | 14. Dezember 1916, 8. Februar und | Vorausseßungen für die Anordnung der | graben bei Stettin, ist te die Ges! ; N 8 schuldner zu verabfolgen oder zu leisten, | mögen des Kaufmanns Max Glückstein in | 14. Juni 1924 wird heute, Nachmittags / Geschäftsauisicht nit mehr Ti sind. aufsicht zur n bi s des Konkul genann Scenen E Hligun derl 24a 8, 19, 20., 22., 23, 24., 25, 264 Februar 1926. ganze Lose zu zahlen. auc die Verpflichtung auferlegt, von dem | Elbing wird nah erfolgter Abhaltung des 1 Uhr 15 Minuten, \tattgegeben Zur | Elberfeld, den 28. Juli 1929. angeordnet. Aufsichteper fon: Güterdirdl ne weitere Benachrichtigung g N Größte Gewinne 11. Der Preis ist Zug um Bg A E duo0 E er Losyorderseite aufgedrud>t,

SSEESET

2

4

Erste Gläubigerversammlung:+ 3. Sep- | mögen der Heinrich Epstein G. m. b. H. des Konkurses über das Vermögen der | Neukölln, den 3, Au ust 1925, | S8 : ; 6 teimber 195, Vormittags 10 Uhr. Pri: in Liquidation in Berlin poledame Wir, Mi Strie i ag Ou ne Oskar Nothmann G. m. b. H. in | Das Amtsgericht. Abt. 21. Dr. U Plan zur 26. Preußisch-Süddeutschen (252. Preußischen) Klassen- 8 fungstermin: 24, September 1925, Vor- | Straße 17/18, ist rut lußverteilung | Ernst Neitzel wieder bestellt worden. euthen O. S., Gojistraße 9, ist beendigt, | ürnberg 50 lotterie. 12 j 10 Übr. Offener Arrest mit An- | nah Abhaltung des Schlußtermins auf- | Aktenzeichen 6 Nan. 46. 25. da der den Zwangsvergleich bestätigende | Dag A E ¡ht Nürnberg hat M Handelsverbot. 24 fligg#bis 10. September 1926, | gehoben worden Berlin N 29 den 4. August 1925. |BesWluß vom 18. 7. 192) Mt oe (9. August 192% die Geschäftbaufsit ü 00 | rlin, den 4 August 1925 Der Gerichtsschreiber des Amtsgerichts e R 18 E * \die Geschäftsführung der Baugenost 200 15 690

enham, den 3. August 1925. Der Geri eiar M Amtôgerichts Berlin-Wedding. Abtlg. 6.

22S

aj. n D e Ee

mlügeriht Butjadingen. Abt, I. Berli wi

L - =

SELBS Gn TS G D nin. DS TO É <.-T Q Q L T e «T

E E E E E E E O E E

D A0 N D M

über die Beibehaltung des d Betreffend: Konkurs über das Ver- | ©- No. 21. 29) L mögen des Kaufmanns Ernst Perfeke in | des Konkurses vom 14. 12. über die Beibehaltung des ernannten oder Berlin N. 20, den. 6.. August 1925. Eifenach, alleinigen Inhabers der Firma | Fassung der Verordnung vom 14. 6. eines Körperschafts\teuergeleges, - 16 000 8&9, Lospreis: I. Der Lospreis (Einfaß einf<l. Schreib- eines Geseess über Vermögen- und Erbfchaftsteuer, 12000 | gebühr und. Lotteriesteuer) beträgt L 132 der Konkursord bezeichneten | wird, soweit, er die Beschlußfassung über „Schöneberg. Antrag des Schuldners aufgehoben. Der Rechtskonsulent Franz Schwan Gegenstände auf “vei 26 uguft 1929, die Wahl eines anderen Verwalters sowie Warn R C Eisenach, den 1. August 192d. der Strohhülsenfabrikant und Wi ; . eines Geseges über Erhöhung der Bier- und Tabaksteuer, 216 000| 900 200 * 270 000 ir K lose (8 8) * eines Geießes zur Aenderung von Verbrauchssteuern, 15 690 1 882 800 | 15 690 , 150 2353 500 der 2. Klase Ie L: e 9. S Klasse | der 5. Klasse

î ———————————————————————————————————— masse gehörige Sache in Besig haben oder Hess. Amtsgericht, T, Zwe>e der Abwendung des Konkursver- | gemäß $ 66 Abs. 2 Ziffer 2 G.-A -V. | Ueber das Vermögen der Frau Ol Reich, Ländern und Gemeinden Fünfte Klasse. | Shluß der Erneuerung: Mittw4 2A. Jan. 1926. zur Konkursmasse etwas \{uldig sind, | Elbin (54310) | fahrens gemäß der Verorditung vom | aufgehoben da sich ergeben hat, daß die | besißer Gertrud &ebe, geb. Plaß, in # L " : « Achtellos 6°, R j 155%

| be eingegangenen P etiti nen s Me Beschlußsaffung ller 9 Ziehungstage: 2A 4, b, 6, 8, 9, 10, 11, 12, 18e 15, 16, 17, Für „Doppellose“ ist das Doppelte der Beträge für

Besiße der Sache und von den Fordes Shlußtermins ierdur< aufgehoben. Beaufsichtigung der Geschäftsführung der Amtsgericht. Abt. 13. Or. Weise in Aalgraben bei Stettin. Berlin, den 7. August 1925. ; i: nkricten. Der Losprets rungen, für welche sie aus der Sade ab-| Elbing, den 31. Juli 1925. Schuldnêrin wird der beeidigte Bücher- | pürth, Odenwald. [54323] Stettin, den 31. Juli 1925. : “Der Direktor beim Reichstag p n anes 108 î Millionen Dmge, i u Perkauf M Lose über Ver unter diesem Preis ist den Ein-

/ ijnberte Befriedigung “in ‘Anspruch Amtsgericht. revisor Othmelmann.. zu Berlin, Lüßow- Die Geschäftsaufsiht über das Ver- Das Amtsgeri<ht. Abt. 6. : : Galle. im günstigsten Falle ($ 9 der Planbestinmungen). nehmern verboten. 3. Verkauf der Lose: Die Lose werden dur die Ein-

em Konkursverwalter bis zum straße 43, bestellt. . Anmeldungen irgend | : 5 E L

uft 1925 Anzei 3 Dresden. [543111 “(Bort mnen | mögen der Firma Odenwälder Oelfabrik | Stettim. [940 ; 3 ; j L

ein den 4 ugus t r es Damentonfektionsge\chäft8- nit ‘attfinden, -Unfrogen find an die David David in Nirub A wu D uo, Dice cleititt S N - Prämie 1 500000 Reichsmark 1 000 000 Reichsmark neectio rar i vg r gms Ie Ui dtr Zei

zgeriht. Abt. 3. Janssen. |mögen des Damenkonfektionsgeschäfts- | Geschäftsautsichtsverson zu richten. Zu avid David in Rimbach, wird ange- | Hans Wiede, ac emgen A do e : its pi

É tit mit : : So. of x Gewinne no it- oder Anteilspieler auf den Losen vermerken: Von Namens- ordnet. Der Zeitpunkt der Anordnung | Firma Wieded & Co. n Stettin, L Preufen, 2 500 000 1 000 000 E Anteilsvermerken auf den Losen. sowie von einem Gesellschafi8-

inhabers Alfred Rudolf Hensel in | Mitgliedern des Gläubigerbeirats werden x : y mger j ittwoch, den 5. 95, , ä t “E L: : : (94298) | Dblenslraße 14, Eg, wird 1 Abbal: bestellt: 1. der Geichäftösführer der Pro- Mittags 2 Uo srsegt, Aufsichts: G iun A dr e Minisierium für Landwirt schaft, Domänen 8 300 000 600 000 spiel nimmt die Lotterieverwaltnng keine Kenntnis. : 400 000 8 4. Vorauszahlungen: gur die Vorauszahlung von Ein-

Ueber kag Vermögen des Meierei- | Fihhtenstraße 17, Eg., wird nach Abhal- j in, S@{ö / [ l

besißers Albert Boy 0 Ascheberg ist am | tung des Schlußtermins hierdur<h “auf- eiti, Berlin, M A S person ist Kaufmann Georg Adam Eert Aufsichtsperson: Kaufmann Julius S} i und Forsten. ' 1006 200 000 - % O A E

4, August 1925, Nachmittags 6 übe, das | gehoben. i Berlin, Dessauer Straße 31, 3. der Kaufs (in Firma Dörr und E>ert in Rimbach. | in Stettin, Augustaplag 1. Ernannt sind: j A sahgeldern zu späteren Klassen der Lotterie und für die ordnungs-

Konkursverfahren eröffnet. Konkursver- Amtsgericht Dresden, Abt. T1, mann Nobert Winkelmann Berlin Haus- Fürth i. Odw., 9. August 1925. Stettin, den 3. August 1925. der Oberregierungs- und Forstrat K o <s in Trier zum mäßige Verwäbrung von Losen haftet dem Vorauszabler bzw. Hinter- ; , ' Hessishes Amtsgericht. Das Amtsgericht. Abt. 6. 1. Oktober 195 zum Oberforstmeister in Koblenz, 50 000 leger aus\<ließli< der Einnehmer.

: d 8 5. Ziehungen: I. Es werden 2 Ziehungöräder benußt, das

Illert e B peln g den d. August 1925. vogteiplay lla. s g d Rhei 95 000 on. ener Arrest mit Änzel l in-Sch j , örfti s ein zum ' 2 G 1 gelgePp [54312] erlin-Schöneberg,: den 3. August 1925. [54343] | Stettin. [04 der Oberförster Proempeler in Kaub a. Rh d Nummernrad und das Gewinnrad. Vor Beginn der Ziehung 1. Klasse

y j Fulda.

und Anmeldefrist der Konkursforderungen | V Has KonkurSerfahren über das Ver- Amtsgericht. Abt. 9. Die Geshstsaussißt über das Ver-| Ueber das Veruögen er Mol M h O nering der Forst jarunats ub Joeheat, ia Lier Lntes i , 4 U- | n +4 ; ; E Fu C T E mögen de ensmittelhändlers Lorenz | fabrik Gebrüder Grole, engese ebertr : tinspektion Trier-Sisel,

i dgie: L Deff Uen Su Pud BSrte GeBT Tiede tel O l Ilk ate fue de o Muni u uan dec Forsasssor Neuba ux in Dient g O

: / * 1 i Í are U . Ju , durch den eute die Ge]hasteau zur E 5) i ô ü m

10 Uhr, Talung Les Sluplatunns dure Be SÏmt er & Ostwalt, Engrospfeifenerport | am gleichen Tage zustande gekommene | des Konkurses angeordnet. Aussis Mang 2e E E E Pre m

-. =

SS S

S SSSSSSSSS

10 000 werden für die ganze Lotterie die Losnummerröllhen mik den auf- edrud>ten Stitdunern 1 bis 300 000, welche die Lose diefer Lotterie in en beiden Abteilungen (T und 11) tragen, in das Nummernrad, vor Beginn der Ziehung jeder Klasse die Gewinnröllhen mit den auf= edru>ten Gewinnbeträgen, die der Lolterieplan aufweist, in das Gewinnrad einge\<üttet. Das Einschütten und ‘Mischen der Nöllen

a: 4D T F_V“5..V. A J

LESESSES

i Das Amtsgericht Plôn. {luß vom heutigen Tage aufgehoben. in Berlin - Friedenau, Goßlerstraße 21, “t . Nf arn / i:

Gelsenkirchen, 29. Juli 1085, in ertin e B E 4} an aI ale LeNRIE WRER Mf perigni, Mae a, der Forstassessor Schlabiß in Schne>en zum Oberförster M g * vinnrad, 3 Einschütten n der NönS yda, Erzgeb. 290 as Amtsgeriqt, gehoben, nachdem der Zwangöperßleith Fulda, den 3. August 1925. Stettin, den 4. August 1925. unter Uebertragung der Oberförsterstelle Neuhof im Regierungs- | .——=—————— e pet 823 500 Reich f sowie die Ziehungen gesehen Mens fin Weng 56. Pera e Ueber das Bermögen des Schuhwaren- | Germeräheim. - 54313] vom. 17. Juli 1925 am 31. Juli re<hts- Amtsgericht. Abteilung b. “Das Amtsgericht. Abt. 6. bezirk Köslin zum 1. Oktober 1926. y Gewinne und 2 Prämien 39 ) Reichsma General-Lotterie-Direktion in Berlin, Jägerstraße 96. - 48 händlers Emil Bruno Rehwagen in | "Das Konkursverfahren über das - Ver- fräjtig geworden ist S : ; Abschluß. Ziehung vollzieht si wie folgt : Aus dezn Nummernrad wird ein Nölichen Steinhübel wird heute, am 4. August | mögen des, Kolb, Alfons, Kaufmanns in Berlin-Schöneberg, den 3. August 1925. | Glogau. [54324] - Einnahme entnommen und die ausge Mee verlosen. Mee ha D Ges n okturgverw R Sondernheim, wird na< Abhaltung des Amtsgericht. “Abteilung 9. F e die Fuma Fay, Siaer (Znhaber i i i L = Nx R En Muna Auf N orene Muciiriir : affallt in den Ab- ; : j drttilamidtittiani En iG a ri . 1 j 8 . L , Ortsrichter Poser in Seiffen i. Grag. An- Sue "9, August 1995. Bonn. [54320] Geihastbansficht zur Abwendung des Kon- 8. Tarif- und Befannkmaqung Anzaÿl is abtgia A teilungen L und IL derjenige glei< hohe Gewinn, der dem gleih-

S TS 3 en Ss Sn S

V V CLEUTLTRURVYEAFTL

t bi ermersheim, %. Augu rnhaltung unzuverlässiger der zu begebenden innrs dru>t Wahllermin «qut 3, September 1925 Amtes Hier das Bermtgeo tet Aasmant| tue mrtnet Se WfiGimeia| Tesepsanbetann M Le" ren Putd.ten B ETenL e, a Berlin | 2 dieiem | s 2 em Me werden 19 Vie: Numem umb Vewinge uo V 10 U Prüfungstermin am | Karlsruhe, Baden. [54315] | Firma Bonner Kraftzu>exfabrik J. G. | Glogau bestellt. abe ih dem Kaufmann Markus Apstein ín Berlin- 600 000 9 600 000 ogen, als planmäßig in diefer Klasse Gewinne auf jede der beiden

P September 1925, Vorm. 10 Uhr | Das Konkursv | -| Maaß, daselbst, wird zur Abwendung des ; 4 i - ilmersdorf, Holsteinishe Straße 24, dur Verfügung vom | - ! ogabteilungen (T und I) entfallen und demgemä Gewinnröllhen ffener Arrest mit Anzeigepflicht bis zum ailen E ol G ei Konkurses heute, den 1. August igs, Amtsgericht Glogau, 9. 8. 1929, ma ungen der . Dezember vorigen Jahres den andel mit Gegenst ¿ bee 0 j z ee B in das Gewinnrad einge üttet wurden. Die am Sülusse der 5. Klasse

27. August 1925. in Karlsruhe wurde nah Abhaltung des Mittags 12,10 Uhr, die Geschäftsaufsicht | Grünstadt. [54344 Amtsgericht Sayda, am 4. August 1925. Sóluteemins und d ug pz angeordnet. Der Antrag ist am: 16. Juli | Das Amtsgericht Grünstadt hat d Â, Eisenbahnen. Scheibenberg [54300] 29 F li 1925 ‘Vericbtssc 0E bes der. 7 Blhervevisor S a ia in Angust 6 oben d lonial Ader ß, 1104348) E O V.: Dr. Moslke. __Staatsushuÿ O. und auf Beschwerde gegen feine Y F ". ; ._ &Fuli ; eri reiberei de n n | Augu obenstein, Kolonialwarengroß- 1% z j i ,__&, V.: Dr. V osi e. e ( N s R E G ml A *| Bonn, Marienstraße 30, beste | bai VäftSaussht auf dessen Antrag Eterverke hr amburgiliben Bahnen so Des Pallzelpanlhent. «bteilung U, A i eal 45280100 Finanzminister. Y Midelwaren{avrit „m, n. P E mtsgericht, eilun , ordnete Ge 8au aus dessen Anirag: : ; ss A A i j L, y i k vg S: (i b. H. in Schlettau Siß laut Hèmdels- Meineizhagen. Q [54314] Y E: E wieder aufgehoben. 6; mit ben Saarbahnen über Elsaß-Lothrin} -‘Generallotter iedirektion. i : zue ab : M Î S E t h Lu Ï An registereintrag Sue wird heute, | Das: Konkursverfahren über--das Ver- Breslau. , (54337) | Grünstadt, den v. August 1929. T _ Tfv. 116, 1d Plan f Gesa mas nur r die Klasse, auf ' am 5. August 1925, Nachmittags 5 Uhr, | mögen des Steinbruhunternehmers“Wil- Die Ge|chäftsaussiht über das Ver-| Gerichtsshreiberei des Amtsgerichts. Mit Gültigkeit vom 1s. Juli A der Gewinne: und der Prämien gezogen, -so gewährt das Konkursverfahren eröffnet, Konkurs- | helm Vollmershaus zu unswinkel N. | mögen des Gastwirts Georg BittnëX in —— sind die in Abjaß 1 der besonderen Wi pur 26. Preußisch -Süddeutschen (252. Preußischen) Reichsmark , neuen Klasse (Neulo! verwalter: Herr Ortsrichter Eger -Buch- | 1-25 wird gemäß $ 163 K.-O: Auf- | Bartheln ist beendigt, da der Beschluß | Almenau. (54325) | bestimmung zu Artikel 14 des M “_’Klássenlotterie, i Klasse. Für ein n! holz. Anmeldefrist bis zum 15. Septenzber | gehoben. vom 30. Juni 1925, dur< welchen der | Ueber das Vermögen der Fa_ Winkler | nationalen Uebereinkommens vorgeseht bestehend aus 600 000 Losen mit 934 000 in 5 Klassen : 1 539 600 zur 2. bis 5. Klasse 1925. Wahl. und Prüfungstermin am | Meinerzhagen, den 31. Juli 1925. in dem Vergleichstermin vom gleichen |& Stümpfel, G. m. b. H. Flachglas- | Lieferfristenzushläge für Belgien 10 A Gewinnen und 2 Prämien », 2 094 300 am leyten Erneuer 93. September 1925, Vormittags 10/4 Preuß. Amtsgericht, Tage angenommene Zwangsvergleich be- | sleiferet und Bohranstalt, in Liquidation Eilgut 2 Tage und für Frachtgut 4 "F verteilten Gewinnen j : 2 649 000 i on dem Einnehm: Uhr. Offener Arrest mit Anzeigepflicht ——— stätigt wurde, rehtskräftig geworden ist. n Ilmenau, wird auf Grund der Be- | zu streichen. : Einfagpreis für jede lasse in Reichsmark R: ; i: 3173 700 \rift u entwerte! bis ¡t E Seer A us MOR S Mecklb. fah Maga t Az gf G D TOM lige anni L die M O Deutsche Rekdhaba ne GeleLnba Gi = 3, /, = 6, u De 1 i li L 2% eo : k, / 35 823 500 : zu belehen Der eibenberg, am 9», Augu 4 em Konkursverfahren r den reslau, . Augu . zur wendun es Konkur]es vom e ndirektion n. n e 5 Klassen in -NReichoma E) - : F , 15 280 100 : ; uf t | Das Amtsgericht. NäFlaß des Kaufmanns Friedrich Nieß in Amtsgericht. 14, Dezember 1916 in - Verbindung mit n Bete E Fon 190, Doppellos 240. Ülebérhaubt e 2 E E

palien Bedarfs wegen Unzuverlä res Lf os ‘auf ‘diesen . i 549 000 8 784 000 im Nummernrad zurü>bleibenden Nummern sind Nieten. III. Ueber

andelsbetrieb untersagk. die Gültigkeit oder Ungültigkeit einer Ziehung ent\eidet mit Aus- 532 000 g 0120 {luß des Rechtswegs her Präsident de! Direktion