1925 / 185 p. 1 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

4

L : E 4 F E | | ; rie ZL K Vet L 422 A eröffnet Konkursverwalter: Gerichtsvoll- | Stuttga 54301] j Rehna is zur Abnahme der Schlußreh- | WwEs1 (54338) ] der Verordnung vom 8. F-"ruge j e 4

u. zieher 1. R. Adam Kayser in Mainz. An- dasWermögen des Richard Elser, | nung deé Verwalters sowie zur Grhebung | Die Gel ftsaufsiht über q i ä meldefrist, offener Arrest mit Anzei Z abers. eines Zrggrrenge afts von Einwendungen gegen das Séhlußver- mögen “ag ige Hermann Vai E a O D |

« in flihi bis zum 20. August uttgirt-Heslah, Finkenstr. 20 ist eit zeichnis lußtermin auf den 18. Sep- | Breslau, Büttnerstraße, if î F | 6 E E EE ( L S ._20, l l L : t beendigt, da | angeordnet. ur â ah L Gl Ferverja l Wigust-1925, Vorm. 11 Uhr 45, Mi- | tember , Vormittags 94 Uhr, be- | der Beschluß vom 2. Juli 1925, durch wird ror Dberbür ette lid 4 Nele 29. M en, “das Konkursverfahren eröffnet. | stimmt. welcen der in dem Vergleihstermin vom | in Zlmenau bestellt . D. Zagi I M ) onfkursverwalter: Nechtsanmwalk“ Ee, Rehna, den 3. August 1925. _ gleihen Tage angenommene Fuwangs, Slmenau, den 9. August 1925 Pu , Zin O0 L E Stuttgart Tübinger Str 12, 11. Offêner Meckl.-Schwer. Amtsgericht. vergleih bestätigt wurde, rehtskräftig ge- Thür. Amtsgericht.

Arrest mit Anzeigefrist bis 26. August —— wo 41. No. 9 s

F 1925. Ablauf der Anmeldefrist: 2. Sep- | Rüdesheim, Rhein. [54306] e vit den 4. An N 1935. V6 Martin Müller,

M.-Gladbach. tember 1925. Erste G Ztr: In der Konkurssache Müller bon Das Amtsgericht. Köln. j [64 _Veber den Nachlaß des axf 10. 5. lung am Samstag, den 29 August 192%, | Hattenheim a. Rhein wird an Stelle des ——— Die Geschäftsaufficht über das y hierselbst verstorbenen Kaufmanns, Bern- | Vormittags 10 Ühr, allgemeiner Prü- | verstorbenen - Konkursverwalters Justizrat Breslau. [54339] | mögen des Kaufmanns Siegfried ep

u hard Randerath ist heute, am 3. August | fungstermin am Samöstag, den 12 Sep- | v. d. Heyde der Ne tsanwalt Eschen-| Die Geschäftsaufsiht über das Ver= | in Köln. Alleininhabers de ' o Ek Vormittags 11 Uhr, das Konkurs- tember 1925, Vormittags 9 Uhr, gl auer fs “Ribedheitn zum E mögen der Firma Gebrüder Kleemann | großhandlung Siegfried Stern ui i e derart aci sonsi erggler f Sutiurbbute, Anbusrose 1H Eanl 198 | palie exan, Gs p jur Bei | Sang 1a de Gelde roy 5 Sn |/ fiaies -Srangnertet don m ger, are mtsgeri tuttgart. T. assung über die ibehaltung- des er- ndigt, da der Beschluß vom uni | stätigten Zwangsverglei Q 4 straße 100, Ablauf der Anmeldefrist für | fassung ber die ebl eines anderen | 192%. dur welchen der in dem Vergleichs- 1925 beendigt E om f 4

Konkursforderungen am 3. ptember ; Verwalters auf den 19 Au 1995, | termin vom gleichen Tage angenommene Köln, den 31 i 1925

1925 beim hiesigen Amtsgericht. Offener | Aachen [54302] Mr: 11% Ubr dine Nr 12% Terinin | Zwan tigt wur! n dlmtsgeridht. Abt. 65 en A y L 3 126 i gövergleih bestätigt wurde, rechts- Amtsgericht. Abt. 65.

Arrest und Anzeigefrist am 1. September | Jn dem Konkursverfahren über das par vacgefino d d ait äftig geworden ift. 41. Nn. 22/29. n S

1925. Erst ubigerversammlung und 5 i ; So Shot ; i Königstein, Taunus. Uy j êfun ét w 0A % Vermögen der Arten Leder Nüdesheim, den 28. Juli 1925. Breslau, den 4 August 1925. T kag Stermdaan dés ca

September 1925, . und Gam P ; x l M Sohenzollernstr. 157, | Castrostraße 8, laser M Aden Das Amtsgericht. j Das Amtégericht. Wilhelm Lie'em zu Fischbach i. 2 4 E Bezugspreis beträgt monatlich 3,— Reichsmark freibl. A Anzeigenpreis für den Raum 1925, Vormittags 11% Uhr, Schluß- | Stettin. [5816] Breslau. [54340] | die Geschäftsaufsiht zur Abwendun E Postanstalten nehmen Bestellung an, für Berlin außer den ] De einer 5 gespallînen Einheitszeile1,05 Reichsmark freibleibend, termin anberaumt Das Konkursverfahren über ‘das Ver- Die Geschäftsaufsiht über das Ver- | Konkurses angeordnet. Der Nechtéany - Postanstalten und Zeitungsvertrieben für Selbstabholer au die einer 3 gespaltenen Einheitszeile 1,75 Reichsmark freibleibend, Aachen, den. 3. «August 1925. mögen des Kaufmanns Rudolf Schubert | Bresl der Firma S. Danziger & Co in | Justizrat Dr. Mettenbeimer in Geschäftsstelle SW. 48, Wilhelmstraße Nr. 32. s Änzeigen nimmt an M.-Giadbach. [54295] Amtsgericht. - 4 ; : Breslau, Antonienstraße 2/4, ist beendigt, | stein i. Ts. wird zur Geschäftsaufsü Einzelne Nummern kosten 0,80 Reichsmark. F M die Geschäftsstelle des Reichs- und Staatsanzeigers Veber das Vermögen der Sophie Karls E 2 a r Shoit 953, ist nach | za der Beschluß vom 8. Juli 1925, durch | person bestellt. uss Fernsprecher: Zentrum 1573, | è D Berlin SW. 48, Wilhelmstraße Nr. 32. bier, Skpaesítr je 58, ist beute) N AltetDaeH „Vogl. f „(24304 ausge fs bhaltung des Schlußtermins HEO E in dem N vom| Königstein i. Ts., den 3. August 1 s | N , firaß 3. August 1925, ittags 11 Uhr, das E nturdperfahren Uver Da j 7 | gleichen Tage angenommene Zwangs- Das Amtsgericht. y Sorbrderiai ne eröffnet Konkurs- | Vermögen des Kaufmanns Martin Unger te en 5. August 1925. vergleih bestätigt wurde, rechtskräftig ge- gens

ttin, d A zen turs- | in i j ; ; Das Amtsgericht. Abt. 6. ch4 : Leipzig. [543 ; y S z verwalter i. Kaufmann Anton. Pulheim jun. in Rodewish, im Handelsregister worden ist. 41. Nn. 100/25, ül L 185 î : h : | nidt eingetragen, Stiderei- und Wäsche- ; Ueber den Kautmann Werner Siy 0 + Reichsbankgírokonto. 41821 hier, Schwogenstraße Nr 6. Ablauf der E tas ift an Stelle des E Tilsit. [54317] Breslau, Me A 9. alleiniger Inhaber der Exportfirma Wey dder ftc ntt kgir Verlin, Montag, den 10. August, Abends. Posftscheckkonto: Berlin . 1925

Anmeldefrist für Konkursforderungen beim Doß in Auerbach i. V. der Rechtsanwalt Das Konkursverfahren über das Ver- Schenck in Leipzig, Arndtstr. 38, is y

hiesigen Amtsgericht am 5. September i ; ögen des K s David Cohn, in | Breslau, 54321] | 5. i ! | iesigen rio Glaubigerversammlung am | Dr. Vogt in Auerbach i. V. als Konkurs- | Firma Daum O ft wi | In dem L pafteauificteveriabaee Ubes | Delid/tvauiiAt eneaidues otte d Einzelnummern oder einzelne Beilagen werden nur gegen Barbezahlung oder vorherige Einsendung des Betrages

96. August 1925, Vorm. 104 Uhr. Prü- verwalter bestellt worden. nach erfolgter Abhaltung des Shluß- | das Vermö L h i “erfol s gen des Kaufmanns Leo | der Beaufsichtigung der Geschäftsfühn stern g A T Gir Amtsgericht Auerbach, den 5. August 1929. termins hierdurch aufgehoben. Frischler in Breslau, Wallstraße 18, | des Schuldners i der Smd einschließlich des Portos abgegeben. é F Offener Arrest und An ei es Berlin. e [54307] Tilsit, den 4. August 1925. in (h Breslauer Hojenfabrik und CSTENE Alfred Gärtner in Leipzig - Schle. ornmnmmmmm000000000000000:00000000325200000009000000022000 20202002220 002220 T E RT E * August 1995. geig H fre Md epattiten MSIE Salo: Amtsgericht, lelleidung nous L Wi, uner bur Meru M, E i am ena m E m f mtsgericht M. .-Gladbach. . : mann leg L E Gi A 0s E er g u PET on, ausmann ar m 8geri elp3 g, f ILA l N ——_—_—__—__—————————————— E A l l eme ï ne s. —— pon M derse 33 is infolge | BerLAD. T6419) | Le Met niedergelegt bat, der Kauimann den 5. August 1925. Se A E E Erste Klasse e iTe| Süuß der Erneneruns | L Der Plan der Lotterie mit seinen Bestimmungert ist für das Norlenham. [54296] | Schlußverteilung nah Abhaltung. des | In der Geschäftsaufsichts\ache über das |N. Shenkfolewsky in Breslau, Kaiser- Neukölln. (54) ; Deutsches Reich. ; lasse. | Freitag, 6. Novbr. 1929. | Rechtsverhältnis zwishen den Spielern und der Preußischen Staats- Ueber das Vermögen'des„Gastwirts und | Schlußtermins aufgehoben worden. =— Vermögen der Firma Gustav Iopp, | Wilhelm-Straße 51, zur Aufsichtsperson Ueber das Vermögen des Zivilingerin Zichung fasse maßgebend. And tg M st 165, 8 h der Geri 4 Betlin-Reinik und Zuerwarenfabrib in | bestellt. (41. Nu. 858/25.) - wird die Geschäftöaufficht us Ubiret S Rh halxessond die Erledigung beim Reichstag 7 S E En E C T I E 1 Der m lien E ht fûr d e S ele ie as, au -AIen N i ' 1 o i l in-Rei 5 S : endi t E i 7 \ i i i i i , t as Di f N Der, Gerichtsschreiber des Amtsgericzes Berlin-Reinickendort-Ost, Pankower Allee | Breslau, kon August 1925. des Konkurses angeordnet. Herr s eingegangener Petitionen. s qu 100 000 200 000 au 2 au 100 00 "200 000 ten Von: Bes gettlichen Ginfuht für die Spieier on eaten be 2 50 000 100 000 | zogen werden, soweit der Vorrat reiht. 1 - 20 000 III. Im Geschäftsverkehr mit dem Einnehmer hat der Spieler 20 000 | alle Postgebühren zu tragen. 18 000 I. Vereinbarungen zwischen Spielern und Ginnehmern, die vom 16 000 san und seinen Bestimmungen abweichen, verpflichten die Staats- 12 000 | fasse nicht. : 19 200 8 1. Beshaffenheit-wer Lose: Die Lose lauten auf 25 000 } den Inhaber. Sie werden in zwei Abteilungen (1 und IL) von je- 90 000 | 300 000, zusammen 600 000 Loîen ausgegeben. Jedes Los trägt die 162 000 Abteilungsbezeihnung L oder IL und eîne der Nummern von 1 bis 28 1 412 100 pi Rabe Lau gier Mee u pen Manger L us “s ‘gelten als „Doppellose“. Eingeteilt fin je Lose in ganze, halve, Charts A QIE 00A iertel- und A@tellose. Die ganzen Lofe sind nur mit der Abteilung L

“Mittags 6 Uhr, das Konkirsverfahren er- | Berlin-Mitte, Abt. 154, den 4, 8 1995. | Nr. 62,.ist die Geschäftsaufsicht durh Be- Das Amtsgericht. i ffnet. Konkursverwalter: * Rechtsanwalt E 19 “Ij 29. L —— mann Hugo Winkler in Neukölln, WVily 50000 100000 öffne onfursverwalter; * Rechtsa [54308] {luß vom29. Juli 1925 aufgehoben Beuthen, 0. S. [54336] | bruhstraße 86, wird zur Aufsichtöu (a6 Preußen. 2

Dr. jur. Woltje in Nordenham. An- | Berlin. j Aktenzeichen 6 Nn. 37/25. 13 i 2 melderrilt bis zum 10. September 1925. Das Konkursverfahren über das Ver- | 31. e 1998, Negnittags 2 Ubr 10 Mi: Die Geschäftsautsiht zur Abwendung | bestellt. Ernennungen und jonstige Personalveränderungen.

20 000 20 000 18 000 16 000 12 000 19 200 an ; 3 108 000 n beiti schaft „West“ eingetragene Genossen|d S h min Ea [54335] Dortmund. [54322] | mit beshränkter- Haftpflicht in Nürnby Amtliches ; S L Oberiteim O {649971 R x i Q ths Die über das Vermögen des Kaufmanns Sd E e fle ¿ e Mguberguimane ÉL g net Aus ; x : 17 000 Gewinne 1 539 600 R " as Konkursverfahren Ü 8 e i i i A8 n e I in munder | perion : Hranz uh, Arwhitekt in Nin : i : : —————————————————————————— : s : : i g Veber das Vermögen des Inftallateurs | mögen des triverfahren fher Bde | Boi Strale 4 Alletninhaber de | Matten, und ufecfabrik M. Diuteih, | berg, Lbenmor tate | E S Sas ver Emrucmo| Dlerte| SOr der Erneuerung | fe Jir mit A B, vie Biertel mit A B: D. dur die Achtel e auft 1925, Vormittags 10 Uhr. Berlin 0, 28 Ebert A i ift ins0lgs Firmen a) Carl Krauthammer,” Lack- und E S arel e eiret Aud Gerichtsschreiberei des Amtsgeridjlt Dem Generalkonsul von Haiti in Berlin Heinrih Yrück- Klasse. | Freitag, 4. Dezbr. 1925. | Kla sfe. | Sonnab.,, 2. Jan. 1926. | nit a. þ, c. d. 6. f. "x. h. Jedes Los trägt die gedruckten Namens- das Konkursverfahren eröffnet, Der | S “f A Aue bebe E es | Farbenfabrik, b) Karol Weil „& Co, person: Bücherrevisor August Schroeder Osthotfen, Rheinhessen. mann ist namens des Rèichs das Exequatur erteilt worden. Ziehung am 11. u. 12. Dezbr. 1925. | Ziehung am 8. u. 9. Januar 1926. | unterschriften von mindestens zwei Mitgliedern der 3 reußischen General- Mandatar Zorn in Idar wird-zum Kon-| Berlin, den 4. August 195. S I Mostbenrsibahe 67, in Dortmund, Saarbrücker Straße 2 oe Hen arf L R G e Gewinne Reichsmark Gewinne Reichsmark A Aer ride hes u ean gy H L A 1 u r, 2s prt ; é \ ' „Dl, i‘ auf Antrag de arl C1 a Î ; z j ändigen Einnehmers, - dem das Los zum Fursverwalter ernannt. Konkürsforde- | Der Gerichtsschreiber des Amtsgerichts | am 26. Juni 1925 angeordnete Go hafts: Dortmund, 31. Juli 1925. Amtsgericht. | Fay in "Osthofen und Karl Isa! | “Bekanntmachung. E 100 000 oa z zu ee : 700 608 i ist. Erft durch diese Unterschrift erhält das ‘Los

rungen sind bis zum 31. Qfktober Berlin-Mitte. Abt. 81 T i A ) G Ó 4 1925 bei i E E aufsicht is durch Beschluß vom 1. August | Visenach. [54341] | Worms gemäß § 1 der Bekanntma : : seine Gültigkeit ; -Lose, bei denen die Namensunterschrift des Gin- 1929 bei dem Gert auume n U Darmetaat, Besbluß. [543031 192% ausgehoben worden. (Allenze Ven | ben neh usfigi über bas Ver, | über vie Gesiüfivaufsiht zur Abweral en: Vie iu tele gt Un E heutigen Plenarsigung 20000 | 10000 20.000 | nehmers auch nur teilweise fehlt, smd ungültig und begründen feinen 16 in beschlossen, m folgenden Geseßen irfen: 20 Anspruch auf Erneuerung 6). oder Gewinnzahlung (S 11). die Wahl eines anderen Verwalters fowie | mögen der Firma Textilhaus Ludwigs- l j e ) g : , êines Cinkommensteuergeseßes, | 18 000 über die Bestellung eines Gläubigeraus- | plaß Anton u. Co. in Darmstadt, | Der Sri E GTReTNE Oskar Perseke Cigarren JImport- und | die Geschäftsaufsicht über die Fin / \Musses und eintretendenfalls über die im Der Termin vom 12. September 1925 erlin-Wedding. Abt. 6. Versandtgeshäft in Eisena, wird auf | Hermann Herzog in Osthofen angeord dines Reihöbewertungögesees ' i | 19 200 © für KlassenTofe in jeder Klasse . eines Geseges zur Aenderung der Verkehrösteuern und des 50 2 500 26000 | je ganzes os 22} Reichsmark | je Bierte]los ÿ | Reihomark Vormittags 10 Uhr, und zur Prüfung der | über die s eines Gläubigeraus- | Export-Kontor, Aktiengesellschaft zu Berlin Thür. Amtsgericht. T. händler Karl Glaser in Osthofen weh Verfahrens, 300 120 000 400 Le Dao , halbes Los 12 | (RM.) | « Aÿtellos 3 | (NM) angemeldeten Forderungen aut- A 3. No- u E E R A R W. 57, Bülowstr. 82, vertreten dur | Elberf eld. [54342] ala Auflhtopersonen Ml Mas vember 1925, Vormittags r, vor dem | / [ihren Geschäftsführer, i êbau- ä idt ü Z j n, den 3, Uguil L : : 0 Ps unterzeichneten Gericht Termin anberaumt. P eet dec: 1 “Auaust 199% lie a. ei ilbelm Hewel i BeUK A B Ee NE FranPort Hessisches Amtsgericht. i E e und der, pem t Besteuerungôrele des | 17 000 Gewinne 2 649 000 |- 17 000 Gewinne 3 178 700 |. ha es Los 48 f RM % KM. G MEE Allen Personen, welche eine zur Konkurs- armstadt, den 1. Augus : aut Anordnung der Geschäftsgufsicht zum | G. m. b. H. zu Elberfeld-Sonnborn wird | Stettin. [5400 . eines Getezes über Aenderungen des Finanzausgleichs zwischen s Me Ta 2 L 18 i 20 s wird aufgegeben, nihts an den Gemein-| Das Konkursverfahren über das Ver- | 14. Dezember 1916, 8. Februar und | Vorausseßungen für die Anordnung der | graben bei Stettin, ist te die Ges! ; N 8 schuldner zu verabfolgen oder zu leisten, | mögen des Kaufmanns Max Glückstein in | 14. Juni 1924 wird heute, Nachmittags / Geschäftsauisicht nit mehr Ti sind. aufsicht zur n bi s des Konkul genann Scenen E Hligun derl 24a 8, 19, 20., 22., 23, 24., 25, 264 Februar 1926. ganze Lose zu zahlen. auc die Verpflichtung auferlegt, von dem | Elbing wird nah erfolgter Abhaltung des 1 Uhr 15 Minuten, \tattgegeben Zur | Elberfeld, den 28. Juli 1929. angeordnet. Aufsichteper fon: Güterdirdl ne weitere Benachrichtigung g N Größte Gewinne 11. Der Preis ist Zug um Bg A E duo0 E er Losyorderseite aufgedrudckt,

SSEESET

2

4

Erste Gläubigerversammlung:+ 3. Sep- | mögen der Heinrich Epstein G. m. b. H. des Konkurses über das Vermögen der | Neukölln, den 3, Au ust 1925, | S8 : ; 6 teimber 195, Vormittags 10 Uhr. Pri: in Liquidation in Berlin poledame Wir, Mi Strie i ag Ou ne Oskar Nothmann G. m. b. H. in | Das Amtsgericht. Abt. 21. Dr. U Plan zur 26. Preußisch-Süddeutschen (252. Preußischen) Klassen- 8 fungstermin: 24, September 1925, Vor- | Straße 17/18, ist rut lußverteilung | Ernst Neitzel wieder bestellt worden. euthen O. S., Gojistraße 9, ist beendigt, | ürnberg 50 lotterie. 12 j 10 Übr. Offener Arrest mit An- | nah Abhaltung des Schlußtermins auf- | Aktenzeichen 6 Nan. 46. 25. da der den Zwangsvergleich bestätigende | Dag A E ¡ht Nürnberg hat M Handelsverbot. 24 fligg#bis 10. September 1926, | gehoben worden Berlin N 29 den 4. August 1925. |BesWluß vom 18. 7. 192) Mt oe (9. August 192% die Geschäftbaufsit ü 00 | rlin, den 4 August 1925 Der Gerichtsschreiber des Amtsgerichts e R 18 E * \die Geschäftsführung der Baugenost 200 15 690

enham, den 3. August 1925. Der Geri eiar M Amtôgerichts Berlin-Wedding. Abtlg. 6.

22S

aj. n D e Ee

mlügeriht Butjadingen. Abt, I. Berli wi

L - =

SELBS Gn TS G D nin. DS TO É ch.-T Q Q L T e «T

E E E E E E E O E E

D A0 N D M

über die Beibehaltung des d Betreffend: Konkurs über das Ver- | ©- No. 21. 29) L mögen des Kaufmanns Ernst Perfeke in | des Konkurses vom 14. 12. über die Beibehaltung des ernannten oder Berlin N. 20, den. 6.. August 1925. Eifenach, alleinigen Inhabers der Firma | Fassung der Verordnung vom 14. 6. eines Körperschafts\teuergeleges, - 16 000 8&9, Lospreis: I. Der Lospreis (Einfaß einfchl. Schreib- eines Geseess über Vermögen- und Erbfchaftsteuer, 12000 | gebühr und. Lotteriesteuer) beträgt L 132 der Konkursord bezeichneten | wird, soweit, er die Beschlußfassung über „Schöneberg. Antrag des Schuldners aufgehoben. Der Rechtskonsulent Franz Schwan Gegenstände auf “vei 26 uguft 1929, die Wahl eines anderen Verwalters sowie Warn R C Eisenach, den 1. August 192d. der Strohhülsenfabrikant und Wi ; . eines Geseges über Erhöhung der Bier- und Tabaksteuer, 216 000| 900 200 * 270 000 ir K lose (8 8) * eines Geießes zur Aenderung von Verbrauchssteuern, 15 690 1 882 800 | 15 690 , 150 2353 500 der 2. Klase Ie L: e 9. S Klasse | der 5. Klasse

î ———————————————————————————————————— masse gehörige Sache in Besig haben oder Hess. Amtsgericht, T, Zwecke der Abwendung des Konkursver- | gemäß § 66 Abs. 2 Ziffer 2 G.-A -V. | Ueber das Vermögen der Frau Ol Reich, Ländern und Gemeinden Fünfte Klasse. | Shluß der Erneuerung: Mittw4 2A. Jan. 1926. zur Konkursmasse etwas \{uldig sind, | Elbin (54310) | fahrens gemäß der Verorditung vom | aufgehoben da sich ergeben hat, daß die | besißer Gertrud &ebe, geb. Plaß, in # L " : « Achtellos 6°, R j 155%

| be eingegangenen P etiti nen s Me Beschlußsaffung ller 9 Ziehungstage: 2A 4, b, 6, 8, 9, 10, 11, 12, 18e 15, 16, 17, Für „Doppellose“ ist das Doppelte der Beträge für

Besiße der Sache und von den Fordes Shlußtermins ierdurch aufgehoben. Beaufsichtigung der Geschäftsführung der Amtsgericht. Abt. 13. Or. Weise in Aalgraben bei Stettin. Berlin, den 7. August 1925. ; i: nkricten. Der Losprets rungen, für welche sie aus der Sade ab-| Elbing, den 31. Juli 1925. Schuldnêrin wird der beeidigte Bücher- | pürth, Odenwald. [54323] Stettin, den 31. Juli 1925. : “Der Direktor beim Reichstag p n anes 108 î Millionen Dmge, i u Perkauf M Lose über Ver unter diesem Preis ist den Ein-

/ ijnberte Befriedigung “in ‘Anspruch Amtsgericht. revisor Othmelmann.. zu Berlin, Lüßow- Die Geschäftsaufsiht über das Ver- Das Amtsgericht. Abt. 6. : : Galle. im günstigsten Falle 9 der Planbestinmungen). nehmern verboten. 3. Verkauf der Lose: Die Lose werden dur die Ein-

em Konkursverwalter bis zum straße 43, bestellt. . Anmeldungen irgend | : 5 E L

uft 1925 Anzei 3 Dresden. [543111 “(Bort mnen | mögen der Firma Odenwälder Oelfabrik | Stettim. [940 ; 3 ; j L

ein den 4 ugus t r es Damentonfektionsge\chäft8- nit ‘attfinden, -Unfrogen find an die David David in Nirub A wu D uo, Dice cleititt S N - Prämie 1 500000 Reichsmark 1 000 000 Reichsmark neectio rar i vg r gms Ie Ui dtr Zei

zgeriht. Abt. 3. Janssen. |mögen des Damenkonfektionsgeschäfts- | Geschäftsautsichtsverson zu richten. Zu avid David in Rimbach, wird ange- | Hans Wiede, ac emgen A do e : its pi

É tit mit : : So. of x Gewinne no it- oder Anteilspieler auf den Losen vermerken: Von Namens- ordnet. Der Zeitpunkt der Anordnung | Firma Wieded & Co. n Stettin, L Preufen, 2 500 000 1 000 000 E Anteilsvermerken auf den Losen. sowie von einem Gesellschafi8-

inhabers Alfred Rudolf Hensel in | Mitgliedern des Gläubigerbeirats werden x : y mger j ittwoch, den 5. 95, , ä t “E L: : : (94298) | Dblenslraße 14, Eg, wird 1 Abbal: bestellt: 1. der Geichäftösführer der Pro- Mittags 2 Uo srsegt, Aufsichts: G iun A dr e Minisierium für Landwirt schaft, Domänen 8 300 000 600 000 spiel nimmt die Lotterieverwaltnng keine Kenntnis. : 400 000 8 4. Vorauszahlungen: gur die Vorauszahlung von Ein-

Ueber kag Vermögen des Meierei- | Fihhtenstraße 17, Eg., wird nach Abhal- j in, S@{ö / [ l

besißers Albert Boy 0 Ascheberg ist am | tung des Schlußtermins hierdurch “auf- eiti, Berlin, M A S person ist Kaufmann Georg Adam Eert Aufsichtsperson: Kaufmann Julius S} i und Forsten. ' 1006 200 000 - % O A E

4, August 1925, Nachmittags 6 übe, das | gehoben. i Berlin, Dessauer Straße 31, 3. der Kaufs (in Firma Dörr und Eckert in Rimbach. | in Stettin, Augustaplag 1. Ernannt sind: j A sahgeldern zu späteren Klassen der Lotterie und für die ordnungs-

Konkursverfahren eröffnet. Konkursver- Amtsgericht Dresden, Abt. T1, mann Nobert Winkelmann Berlin Haus- Fürth i. Odw., 9. August 1925. Stettin, den 3. August 1925. der Oberregierungs- und Forstrat K o chs in Trier zum mäßige Verwäbrung von Losen haftet dem Vorauszabler bzw. Hinter- ; , ' Hessishes Amtsgericht. Das Amtsgericht. Abt. 6. 1. Oktober 195 zum Oberforstmeister in Koblenz, 50 000 leger aus\chließlich der Einnehmer.

: d 8 5. Ziehungen: I. Es werden 2 Ziehungöräder benußt, das

Illert e B peln g den d. August 1925. vogteiplay lla. s g d Rhei 95 000 on. ener Arrest mit Änzel l in-Sch j , örfti s ein zum ' 2 G 1 gelgePp [54312] erlin-Schöneberg,: den 3. August 1925. [54343] | Stettin. [04 der Oberförster Proempeler in Kaub a. Rh d Nummernrad und das Gewinnrad. Vor Beginn der Ziehung 1. Klasse

y j Fulda.

und Anmeldefrist der Konkursforderungen | V Has KonkurSerfahren über das Ver- Amtsgericht. Abt. 9. Die Geshstsaussißt über das Ver-| Ueber das Veruögen er Mol M h O nering der Forst jarunats ub Joeheat, ia Lier Lntes i , 4 U- | n +4 ; ; E Fu C T E mögen de ensmittelhändlers Lorenz | fabrik Gebrüder Grole, engese ebertr : tinspektion Trier-Sisel,

i dgie: L Deff Uen Su Pud BSrte GeBT Tiede tel O l Ilk ate fue de o Muni u uan dec Forsasssor Neuba ux in Dient g O

: / * 1 i Í are U . Ju , durch den eute die Ge]hasteau zur E 5) i ô ü m

10 Uhr, Talung Les Sluplatunns dure Be SÏmt er & Ostwalt, Engrospfeifenerport | am gleichen Tage zustande gekommene | des Konkurses angeordnet. Aussis Mang 2e E E E Pre m

-. =

SS S

S SSSSSSSSS

10 000 werden für die ganze Lotterie die Losnummerröllhen mik den auf- edrudckten Stitdunern 1 bis 300 000, welche die Lose diefer Lotterie in en beiden Abteilungen (T und 11) tragen, in das Nummernrad, vor Beginn der Ziehung jeder Klasse die Gewinnröllhen mit den auf= edruckten Gewinnbeträgen, die der Lolterieplan aufweist, in das Gewinnrad einge\chüttet. Das Einschütten und ‘Mischen der Nöllen

a: 4D T F_V“5..V. A J

LESESSES

i Das Amtsgericht Plôn. {luß vom heutigen Tage aufgehoben. in Berlin - Friedenau, Goßlerstraße 21, “t . Nf arn / i:

Gelsenkirchen, 29. Juli 1085, in ertin e B E 4} an aI ale LeNRIE WRER Mf perigni, Mae a, der Forstassessor Schlabiß in Schnecken zum Oberförster M g * vinnrad, 3 Einschütten n der NönS yda, Erzgeb. 290 as Amtsgeriqt, gehoben, nachdem der Zwangöperßleith Fulda, den 3. August 1925. Stettin, den 4. August 1925. unter Uebertragung der Oberförsterstelle Neuhof im Regierungs- | .——=—————— e pet 823 500 Reich f sowie die Ziehungen gesehen Mens fin Weng 56. Pera e Ueber das Bermögen des Schuhwaren- | Germeräheim. - 54313] vom. 17. Juli 1925 am 31. Juli rechts- Amtsgericht. Abteilung b. “Das Amtsgericht. Abt. 6. bezirk Köslin zum 1. Oktober 1926. y Gewinne und 2 Prämien 39 ) Reichsma General-Lotterie-Direktion in Berlin, Jägerstraße 96. - 48 händlers Emil Bruno Rehwagen in | "Das Konkursverfahren über das - Ver- fräjtig geworden ist S : ; Abschluß. Ziehung vollzieht si wie folgt : Aus dezn Nummernrad wird ein Nölichen Steinhübel wird heute, am 4. August | mögen des, Kolb, Alfons, Kaufmanns in Berlin-Schöneberg, den 3. August 1925. | Glogau. [54324] - Einnahme entnommen und die ausge Mee verlosen. Mee ha D Ges n okturgverw R Sondernheim, wird nach Abhaltung des Amtsgericht. “Abteilung 9. F e die Fuma Fay, Siaer (Znhaber i i i L = Nx R En Muna Auf N orene Muciiriir : affallt in den Ab- ; : j drttilamidtittiani En iG a ri . 1 j 8 . L , Ortsrichter Poser in Seiffen i. Grag. An- Sue "9, August 1995. Bonn. [54320] Geihastbansficht zur Abwendung des Kon- 8. Tarif- und Befannkmaqung Anzaÿl is abtgia A teilungen L und IL derjenige gleich hohe Gewinn, der dem gleih-

S TS 3 en Ss Sn S

V V CLEUTLTRURVYEAFTL

t bi ermersheim, %. Augu rnhaltung unzuverlässiger der zu begebenden innrs druckt Wahllermin «qut 3, September 1925 Amtes Hier das Bermtgeo tet Aasmant| tue mrtnet Se WfiGimeia| Tesepsanbetann M Le" ren Putd.ten B ETenL e, a Berlin | 2 dieiem | s 2 em Me werden 19 Vie: Numem umb Vewinge uo V 10 U Prüfungstermin am | Karlsruhe, Baden. [54315] | Firma Bonner Kraftzuckexfabrik J. G. | Glogau bestellt. abe ih dem Kaufmann Markus Apstein ín Berlin- 600 000 9 600 000 ogen, als planmäßig in diefer Klasse Gewinne auf jede der beiden

P September 1925, Vorm. 10 Uhr | Das Konkursv | -| Maaß, daselbst, wird zur Abwendung des ; 4 i - ilmersdorf, Holsteinishe Straße 24, dur Verfügung vom | - ! ogabteilungen (T und I) entfallen und demgemä Gewinnröllhen ffener Arrest mit Anzeigepflicht bis zum ailen E ol G ei Konkurses heute, den 1. August igs, Amtsgericht Glogau, 9. 8. 1929, ma ungen der . Dezember vorigen Jahres den andel mit Gegenst ¿ bee 0 j z ee B in das Gewinnrad einge üttet wurden. Die am Sülusse der 5. Klasse

27. August 1925. in Karlsruhe wurde nah Abhaltung des Mittags 12,10 Uhr, die Geschäftsaufsicht | Grünstadt. [54344 Amtsgericht Sayda, am 4. August 1925. Sóluteemins und d ug pz angeordnet. Der Antrag ist am: 16. Juli | Das Amtsgericht Grünstadt hat d Â, Eisenbahnen. Scheibenberg [54300] 29 F li 1925 ‘Vericbtssc 0E bes der. 7 Blhervevisor S a ia in Angust 6 oben d lonial Ader ß, 1104348) E O V.: Dr. Moslke. __Staatsushuÿ O. und auf Beschwerde gegen feine Y F ". ; ._ &Fuli ; eri reiberei de n n | Augu obenstein, Kolonialwarengroß- 1% z j i ,__&, V.: Dr. V osi e. e ( N s R E G ml A *| Bonn, Marienstraße 30, beste | bai VäftSaussht auf dessen Antrag Eterverke hr amburgiliben Bahnen so Des Pallzelpanlhent. «bteilung U, A i eal 45280100 Finanzminister. Y Midelwaren{avrit „m, n. P E mtsgericht, eilun , ordnete Ge 8au aus dessen Anirag: : ; ss A A i j L, y i k vg S: (i b. H. in Schlettau Siß laut Hèmdels- Meineizhagen. Q [54314] Y E: E wieder aufgehoben. 6; mit ben Saarbahnen über Elsaß-Lothrin} -‘Generallotter iedirektion. i : zue ab : M Î S E t h Lu Ï An registereintrag Sue wird heute, | Das: Konkursverfahren über--das Ver- Breslau. , (54337) | Grünstadt, den v. August 1929. T _ Tfv. 116, 1d Plan f Gesa mas nur r die Klasse, auf ' am 5. August 1925, Nachmittags 5 Uhr, | mögen des Steinbruhunternehmers“Wil- Die Ge|chäftsaussiht über das Ver-| Gerichtsshreiberei des Amtsgerichts. Mit Gültigkeit vom 1s. Juli A der Gewinne: und der Prämien gezogen, -so gewährt das Konkursverfahren eröffnet, Konkurs- | helm Vollmershaus zu unswinkel N. | mögen des Gastwirts Georg BittnëX in —— sind die in Abjaß 1 der besonderen Wi pur 26. Preußisch -Süddeutschen (252. Preußischen) Reichsmark , neuen Klasse (Neulo! verwalter: Herr Ortsrichter Eger -Buch- | 1-25 wird gemäß § 163 K.-O: Auf- | Bartheln ist beendigt, da der Beschluß | Almenau. (54325) | bestimmung zu Artikel 14 des M “_’Klássenlotterie, i Klasse. Für ein n! holz. Anmeldefrist bis zum 15. Septenzber | gehoben. vom 30. Juni 1925, durch welchen der | Ueber das Vermögen der Fa_ Winkler | nationalen Uebereinkommens vorgeseht bestehend aus 600 000 Losen mit 934 000 in 5 Klassen : 1 539 600 zur 2. bis 5. Klasse 1925. Wahl. und Prüfungstermin am | Meinerzhagen, den 31. Juli 1925. in dem Vergleichstermin vom gleichen |& Stümpfel, G. m. b. H. Flachglas- | Lieferfristenzushläge für Belgien 10 A Gewinnen und 2 Prämien », 2 094 300 am leyten Erneuer 93. September 1925, Vormittags 10/4 Preuß. Amtsgericht, Tage angenommene Zwangsvergleich be- | sleiferet und Bohranstalt, in Liquidation Eilgut 2 Tage und für Frachtgut 4 "F verteilten Gewinnen j : 2 649 000 i on dem Einnehm: Uhr. Offener Arrest mit Anzeigepflicht ——— stätigt wurde, rehtskräftig geworden ist. n Ilmenau, wird auf Grund der Be- | zu streichen. : Einfagpreis für jede lasse in Reichsmark R: ; i: 3173 700 \rift u entwerte! bis ¡t E Seer A us MOR S Mecklb. fah Maga t Az gf G D TOM lige anni L die M O Deutsche Rekdhaba ne GeleLnba Gi = 3, /, = 6, u De 1 i li L 2% eo : k, / 35 823 500 : zu belehen Der eibenberg, am 9», Augu 4 em Konkursverfahren r den reslau, . Augu . zur wendun es Konkur]es vom e ndirektion n. n e 5 Klassen in -NReichoma E) - : F , 15 280 100 : ; uf t | Das Amtsgericht. NäFlaß des Kaufmanns Friedrich Nieß in Amtsgericht. 14, Dezember 1916 in - Verbindung mit n Bete E Fon 190, Doppellos 240. Ülebérhaubt e 2 E E

palien Bedarfs wegen Unzuverlä res Lf os ‘auf ‘diesen . i 549 000 8 784 000 im Nummernrad zurückbleibenden Nummern sind Nieten. III. Ueber

andelsbetrieb untersagk. die Gültigkeit oder Ungültigkeit einer Ziehung ent\eidet mit Aus- 532 000 g 0120 {luß des Rechtswegs her Präsident de! Direktion