1925 / 186 p. 8 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

[65328] D der biernach noch verbleibende Ueber [65335] T s : V , Aufsicht G, Ec“ bert & Schall sub Men dur Verfügung der General- Ee Ie Vank, Eis deu Aufsicheorat der ¡Siüiange | Sicelung des Stamm ette f geutonía Misburger Portland- E dars ¿Kern . all 56348] (65285) . y d Sd un erwaltungs-Aktiengeje e A 018 ja ordern hierdurch alle f Auf lengefellschaft, Erlangen. 6. Die Reichsmarkeröffnungsbilanz| Umtausch in Reichsmark Eti zu Hamburg sind irr inan B E M A der Umfstez Cementweik, Hannover. von Teilshuldver)chreibungen Subaler Lippische Mühlenvereinigung, Atavi Minen- und Eisenbahn-Gesellschaft, Berlin. der Börse zu ran D Dee au per 1. August 1924 lautet wie folgt: | Unter Bezugnahme auf unsere trüheren Nen SGA Wilbelm Schöfer, | Emission September 1923 vorhe e Aut [65326] E Ab lafsuvgs Se eglientuleils, die die Vorredte des Aktiengesellschaft, Lage. Bilanz am 31. März 1925. mit folgendes nnt gegeben : ——————————— | Befanntmacungen verlängern wir hiermit | ZMllerdam. #rivatmann Lonrad Kock in | im gleichen Verhältnis wie die 1 v auf Be der Börse zu Berlin N ä 39 nipruch nehmen wollen, In unserer ordentlichen Generalver- Akti RM |4 £ £ 1. i _„ Aktiva. RM |sS die Frist für die Einrei serer | Lamburg, Dr. jur. Walther Bernhard | Stammaktien übr) stelle an L: gemäß des Aufwertungsge|eßes vom | sammlung vom 29. Dezember 1924 ist die tiva, E is éa bib, u P 195 000 000, be: Immobilien . 951 600|— | Papiermarkaktien zum Umtausch in Reichs- ne N Hamburg und an deren Stelle | Gesellschaft wird den ihr A (au! Grund o Bilanz-Verordn. E Veri E M am, zur Vermeidung des | Umsiellung unsores Stammkapitals von Kossen “iei E E 536 478 84 26 823.18.10 bend aus PM 2 000000 Vorzugsaktien | aschinen, Werkzeuge und markaftien legmalig bis zum 15, Sep- neugew Bit gworden: Ferdinand Kühn, | wertung dieser Vorratsaktien übe, ® s Attienkapital unserer Geselicast bald einer T ret puieEens inner- | Papiermark 100 000000 auf Renten- | ito o [10847 563/08 542 378. 3. 1 apital und PM 123 000000 Siamm: | ggen. - « - -* | y 79 gorsts | mber 19S llen sind Kautmann Neumbniter {-Holicin, Joni | Bulwer! hinaus sehenen Gia ene vor dee Ümfeltung nom (in (hrem Lip besten Lebte: | mocten daß, aut "e 46 Uten! hee | Kensortalforts: ae afktienkapital. Das te Stamm- S V nreiGungéllelen find: ; : i * Sive, | den geleBiweh ; j ¿s 000 p M j i 3454, 2. ert wie Bete aus AB Doi: s eer (I t Sib e Benbordenbur:| Q, riend Gul géb Anden, | Be 10099 000 forgadiier 0 fan 2M 1 090000 erugtaia geaen Besen tair of de| mise mde 0 O | same B * f E „Stammaktien über je 1000, ' untere Kalle, j enllpreWend dem Reichsw Y ; L ; 9 N ; ini l [s 2/90] 7 000.—.— 94. 2. 2000 Globalaktien, L E PEE 2 je Soran ha Rugen e 3530/73 | in Berlin: Dresdner Bank, [55330) eingezahlten Beträge a “RM 1000 ti O Sbabétttammaktien über 1E mte nos bis E n i E Made, Jer AmPelungsbelhus in das g agi É Ht 140 000 le n 51 180.13.— 10 Stammaktien im Nennbetrage von wars ey dd s S Le En 2 | in Frankfurt a. M.: Dreedner Bank in| Rhenania Verein Chemischer J i eingeteilt in 4500 Aktien M je PM 100d,—, im Besig des Inhabers geblieben sind, E “e Durchfübrung desselben Gebäude und Anlagen . - 7 086 163,33 354 308. 3. 4 fiber je 100 Stammaktien im Neunbetrege Avale . . . , 968301,02 in Blvenburge Dldenburgisghe Landes-| Fabriken Aktiengesellschaft. âM 100. Sämtliche Aen über j clit, 1000 Inhabervorzugsaktien über | find der Anmeldung beizufügen oder binnen | die Inhaber der Stammaktien auf, ihre | abzüglich Abschreibungen 2 608 844,08 | 4 477 319/25|130 442. 4. 1| 223 865.19. 8 von je 1000, bestand, ist zum Handel 7 536 025 bank, Unter Bezugnahme aut unsere Bekannt- | den Inhaber, die Stammaktien sin h Eämtliche Stammaktien sind im Ver- nade Kniveldun c nach L vis zum 20. No- Ma E 303 219 17 2 829 149|: ‘15 160.19. ? 141 457. 9. 4 an ues Notiz on der Börse zu Frank- Passiva, D RAS in T SOLRROREUiE Spar- Eo i E E. E s S N ur Notiz an der Börse fehr und zur Notierung an den Börsen | dem 11. September 1925 bei uns ags embe 1925 einscließlich bei der N AbsGreibunger S 1 400 000 E 70 000 —.— . Me. zugelassen. Aktienkapital : der h e ) fordern wir unsere ugeialen. i Berlin und Hannover zugelassen. Durch | gehen, können keine Berüctsihtigung mehr | Gesellschaftskasse, Lage (Lippe), | “u1geltolene Ls un i 2. Die ordentliche Generalversammlun 5 ; Nach dem 15. September 1925 erfolgt | Aktionäre zum zweiten Male auf, ihre| Das Geschäftsjahr ist das K ; fe lve l v inden A i S hre ge 1; L 21 750 727|: 1087 536. 7. 4 g E Cte En die Umstellung S ttien G 020 000 3 720 000 E U M dahin nit eimen R e E LLE E wi i L „Generalversammlungen Belt Mi 1994 if C Seelen, Mae Anmeldungen sind zu richten an blfiofiundea N en Ce r Passiva entapila au eimar R A : n. : um Umtiausckch in / ennwert Vor ftapital im Verhältnis von 10: 7 auf | das Geschäftélofal, Hannover, Schläger- | gefertigten Anmeldeschein, wotür die bei ; ; e 000. 3 720 000, und zwar NM 2910000 | Nelerbefonds 372 000 chwerin, den 8. August 1925. entsprechende Reichsmark. Aktien bezw. -An- | aktien zwei Stimmen; jedo ius lay 2 100 000,— und das Vorzugs- H : y O Os ? hat 7 | Anteilskapital 16 000 000 $00 000.—. und U 30000 (780 000 Anteilscheine NOE s us e STEMIenburgise Vank, [1 bem A, Scsaatbánien M SUSL B Metbchend Besegung bei A nom. E auf RM 20 000,— umge: | Gewerkschaft Siegfried - Giesen, U Las fa Saite E tf A ai] Lt E T Abt 96 301,02 : : in A ; anke- E rung der Sazung „M stellt worden. Rössing - Barnten Kalibergwerk Diejenigen Aktien, die nit bis zum : E "a p orzugsaktienkapital wurde entsprechend N , . : verein A.-G., Köln, einzureichen. Die | Auflösung der Gesellschaft Tun D Reichsmarkkapital ist ein- „m. b. 2H ei icht fi Kreditoren _ .| 1576 368 78 818 8. dem nach Mafßgabe der $8 28—29a der 7536 025/91 | Did Aktiengesellschaft für Holz» dis zum 15. Oktober 1925 niht ein- | Die Vorzugsaktien er A E i ret A Gewert{Gaf Fürftenhal, |Zemäß & 17 der poeiten Durchführungse | Konto Neue Reinung 225 484 E f zweiten Durchführungsverordnung zur | Die in der Vorkriegszeit erworbenen bearbeitung bar /Thür ereihten Aktien werden gemäß $ 17 der erwähnten Anteil am Reingewinn. Stück 3000 Jnhaberstammaktien zu je] Fürstenhall Bergbauges. m. b. H. | verordnung zur Goldbilanzverordnung für Einlösungskonto der 732. 3.— Goldbilanzverordnung festgestellten Gold- | Immobilien wurden ausnahmslos mit : s d weiten Durhführungsverordnung zur | Falle der Auflöfung der Gesellschaft NM 700,— Nr. 1—3000, Reyershausen Bergbauges. m.b.S. | kraftlos erklärt T. Nr. 4,2 und 3... 154 643|— 7732. d. wert umgestellt. Jede Vorzugsaktie zu | êinem Bruchteil der seinerzeiti i Par laden wir die Aktionäre | Goldbilanzverordriung für kraftlos erklärt. | wie im Falle der Herabseßung des Gr, Stück 1000 Inhabervorzugsaktien zu | Germania Bergbauges m. b. H. In gleicher Weise werden die Papier- Gewinnsaldo 1 969 512/50 98 475.12. 6 M 1000 wurde demgemäß zunächst im | {affungskosten, die später L ultaeG Be, 13S Gesellschaft zu der am 26. August | Die Kraftloserklärung erfolgt gleichfalls | kapitals zum Zwecke der Auflösun 4 ie NRM 20,— Nr. 1—1000. Vereinigte Harzer Bergbauges. markaktien behandelt, welche die zum Ersatz 21 750 727133 1 087 536. 7. 4 ennwert auf RM 15 herabgeseßt. | siß übergegangenen Häuser rößtenteils vas i ‘el Fttags 11,30, in Tabarz | für folhe Aktien, die die zum Ersay | balten sie aus der verteilbaren Masse Die Einziehung der Vorzugsaktien ist m. b. H. dur neue Reihsmarkaftien erforderliche ; Ñ 31. März 1925 i eiterhin wurden je zwei Vorzugsaktien | dem Zeitwert eingeseßt ei den Betei m0 E urhaus stattfindenden fünften | dur neue Aktien erforderliGße Zahl nicht | eingezahlten Betrag sowie ein Auto zulässig; die Art und Weise der Ein-| Levershäuser Bergbauges. m. b. H. | Zahl nicht erreihen und der Gesellschaft | m= Gewinn- und Verlufstrechnung am Z=- Î _ zu einer neuen über je RM 30 zusammen- | ligungen wurden die Kurse vom 31 Juli ordentlichen Generalversammlungg erreihen und für die die Ausrei hung | von 20 % und die etwa rüd ständig iehung bestimmt die Generalversammlung Bühler Bergbauges. m. b. H. nicht zur Verwertung zur Verjügung ge- A b NRNM £ £ gelegt, so daß fernerhin 1000 Vorzugs- | 1924 zugrundegelegt, für unnotierte piete unserer Bean ein. : eines Anteilsheins niht beantragt wird. | Gewinnanteilbeträge nebst 7% auf ta hit 3 Stimmenmehrheit. Sie haben ein Gewerkschaft Desdemona. stellt werden. Verwaltungskost APRa Len, Provisionen äktien über je RM 30 besteben. nd sorgfältige Schähungen unter Beri | 1. Vorl agesordnung : Auf die für kraftlos erklärten Aktien | eingezahlten-Betrag bis zum Rückzahlun auf 6 9/0 ihres Nennwerts beschränktes, Gewerkschaft Frisch Glück. Auf die für kraftlos erklärten Aktien i G: ält F V fradidün “ad Ner- Die Zusammenlegung der Stammaktien ß tigung dee Besilnincnigen bec G E or in der Bilanz nebst Gewinn- | finden die Vorschriften des $ 290 H.-G.-B, | termin vom Beginn desjenigen Ges vor dem Stammaktienkapital zu befriedi- | Gewerkschaft Salzungen (früher | finden die Vorschriften des $ 290 H.-G.-B. | \Pifunge Ves ch : 8 M lysen Etsolate im Verhältnis von 100: 3 in bilanzverordnung SUKCHENT worben: So, iPaftesehr 100 E E e Gee | entsprehende Anwendung. jahres ab, in welhem die Auflösung e endes Gewinnanteilrecht mit Anspruch auf Gewerkschaft Seldburg). entsprechende Anwendung. fee ag o “dli R A N 4 998 539 949 926.19, 4 un er des] Köln, den 1. August 1925. Gesellshaft beschlossen wird. An - achzahlung für Fehljahre. Im Falle Gewerkschaft Rastenberg. Lage, den 8. August 1929 Betriebskosten des Bergbaues und der 4 497 409/ 224 870. 9. 8

folgender Weise: weit Goldmarkbil berei gender Weise: e tattie über nowN oldmarkbilanzen bereits yorlagen, orstands. Beschlußfassung über Ge- Der Vorstand. - weiteren. Liquidationserls8 nehm er Liquidation haben die Vorzugsaktien Gewerkschaft Burggraf. Lippische Mühlenvereinigung p Hi 1000 A E none dienten ms als RictsGrur für die Be: nehmigung der Bilanz und des Ge- [65333] nit teil. hmen lis Vorboretti ten, auf ihren Nennwert Gewerkschaft Bernsdorf. p Aktiengesellschaft. Mes e ie 6 i Sd 180 000 9 000. —.— über nom. RM 3000 und für jede Global: | 1e Li r Goldbilanzverordnung {äftsberichts. Der Reingewinn wird wie folgt züglih 60/6 Zinsen vom Beginn des Heldburg Aktiengesellschaft Der Vorstand. Leop. Altrogge. | 5, stellung: auf Reservefonds . 4 über nom. NM 3000 und für jede Global- owie der zweiten Durhführungsver- . Entlastung des Vorstands und des Stock Meotorpflug wandt : E Oihres in dem die Gesellschaft in Liqui- für Bergbau, bergbauliche und 5 5 i Abschr Hungen? Fi 08 130442. 4. 1 Aktie über NM 300. Die Stammaktien t Ta zur Golbbilanzperordnung wurden Aufsichtsrats. Otti 1. bis 5% zur Ueberweisung a tions etreten ist, beshränkten Anspruch | andere iudustrielle Erzeugnisse. (N 5 L P 6 zu PM 1000 wurden auf je RM 20 ab- F E i ae O CIUE In keinem | 3. DesElupfalsung über die Peraßfezung engesellschaft. Reservefonds, bis dieser dn u auf Anteil am Liquidationserlös [55217 Saalbau-Berein a) 2 omm 7 -:- I e pi | 0847512 6 Catavelt inte Ge U u E e e bei der Bewertung der Zeit- des Aktienkapitals von 240 000 um |. In der ordentlihen Generalversamm- Teil des Grundkapitals erret A Jede Stammaktie und jede ‘Vorzugs- W ) Tabak i t brief . ventarien » e - . . - ; .19, L gestem elt unter Gewährung je eines wert | erséritten, 160 000 Reichsmark auf 80 000 Reichs- | lung unserer Aktionäre vom 29. Dezember wiedererreiht hat; eit aküe gewähren je eine Stimme. ynen, Ta 20 n P Ee tenfabri UAktiengejsellschaft. Gewinnsaldo « « » 1 969 512/90 é 16, e Buren rab Mastabe fer nteil- M unt c A „den Pas V aufgeführten mark um Zweck der Beseitigung der E t, ES las m. : zur LuHahiung eines Betrages by Verwertungsaktien stehen der Gesellschaft | Wir laden hiermit die Aktionäre unserer Go A 14 557 524/33 727 876, 4. 4 fön Í i: ung über |# ammaltien- M i | ) - ' E Derbfübrargterecdnung zu bi r tian 1886 bis 10 aufgen ommen, bis 1. Juli die „Art der Durd führung Tue Herab- Weile bett aa S A Vi der. 08 die Besiber der Slammattier t E e e Beaeng des Reingewinns A E andi po g dogt ‘Sep: Vermögen. M 3 Einnahmen S Hütte 14 386 461/59 719 323. 1. 7 brungtererdnung zur Goldbilany, | 1926, 1. April 1928 und 1. ) A , ede Stamm- ahbezugsrecht aus dem Gewin elten folgende Grundsäße : Von dem nah | tember 1925, Vormittags 12 Uhr, in den 923/24 T 17106274 8 553. 2. 9 E N 1E Un N norm dh e ero . Vorlegung eines Vertrags über die aktie über nom. „4 10000 auf Neichs- späterer Sahre; B oénabint der Abschreibungen und Rül- | Amtsrä ' des Notars Vleugels, Köln Barbestand . . « « 5 293152 | Gewinnsaldo 1923/ : Ot 19 unfütbbar imb n, ie «Helhämarteröf: Vorlegung cines Vertrags über die |aftie fer nom, # 1000) auf Nele. | ; , ingen mtsräumen des Notars Vleugels, Köln, | Gebäude . « - « « | 200 000|-— ; 14 557 524133 727 876. 4. 4 L da d SEcRE es iart III. euen eroronung e 15 % auf- Gesellschaft. Bescblußfafsund über | # 1000 auf Reichsmark 20 ab estempelt ao a i A L d eilt T lem m lichen St. E ai . Einrichtung « « + - 2E Die Umrechnung in Reichsmark erfolgte A Kurse von RM 20,— für inks Lb L Sr M E pewertet e ngesept. du i Tat Ceneamgung dieses Ver Einreicher an die Besißer der Vorzugsakt¡WM Neservefonds so lange überwiesen, als er] 1 Besclußfassung über Dés Antrag des j 200 317/50 1 £ englis g 2000 ‘Allien ia fe RM. 300 2 Reiniger, Gebbert & Schall : 80 000 Reichomark um 40 000 Reis: Stammaktie ein auf ven Jubaber lautender pit Nadbezugöredt aus dem Gerinff den zehnten Teil des apa s Ls * Vorstands und des Aufsichtérats, von Schulden : L 6 vep Kegel ï: L o e . 1 ; s C - | ft L ( | t 117 000 Stammaktien zu _je NM 20. Aktiengesellschaft. maik auf 120 000 Reichsmark unter | Anteilshein über Reichsmark b gewährt. | 4. jur “Entiabmo, eines Betrages ba e E Une Har vertvaaenti en bilanz per 1 Januar 1924 ausge- tee :| 110000 t ben Büch Bin, d L p n 4 l pa Von leßteren sind 78 000 Stü, die auf | [51543 Aus\{luß des geseßlihen Bezugs- | Die Inhaber der Anteilsheine find be- 80/0 als Gewinnanteil des Aufsihth ewinnanteil. Aus dem verbleibenden wiesenen Goldmarkvermögen von Bankshulden : - 317 ind U Den Ren ltebezzinfmmang gefunden je RM 20 abgestempelten alten Aktien | Dur Bes(luß der ordentlißen Ge- rechts der Aktionäre zum ge des | retigt, für 4 Anteilscheine über je Neichs- rats, wobei die Vordividende für (M Gewinn erhalten zunächst die Vorzugs- Á 216000 einen Betrag von Ss ; Berin, e Aae E über PM 1000 Nr. 1 bis 78 000, die | neralversammlung vom 3. Juni 1925 Erwerbs dieser Firmen. Beschluß- | mark 5 die Gewährung einer Aktie über tamm- und Vorzugsaktionäre gemi} aktionäre eine Dividende von 6/6 auf den 165 000 in Reserve zu stellen und es ; S S übrigen 39 000 Stück sowie die Aktien | wurde die Auflösung der Ba voll fassung über die Art der Dur(hführung | Reichsmark 20 zu verlangen; 4 Stamm- iffer 2 und 3 nit mit sechs (0 dei Nennwert von RM 20 000,— zugeteilt den Restbetrag von 4 d1 000 für die 21 ica LeE 1 je NM 300 und RM 3000, welche Großhandels-Aktiengesell hatt in Dresden der Kapitalerhöhung. aktien über je nom. .# 1000 berechtigen nur mit 4% berücksickchtigt ird: f lsdann erhalten die Stammaktionäre eine ÜUmstellung u benußen ——————— Rin Gem Bl 0000 und NM 200 (gel Ie Rene el N a en] 5. Sabungsänderungen : zum Umtausch in eine Aktie über Reichs-| 5. der hiernach verbleibende Reingewmn QDividende bis 40/6 auf das eingezahlte] 9 Üniwantlung der Namensaktien im Vermö M Ytavi Mi d Eisenbahn- Gemäß $ 39 des Aufwertungsgeseßzes Großaftionären der Gesellsdaft gef en beschlossen. e Der Unte i inet df os 1 (Firma der Gesellshaft), mark 100. wird, soweit die Genetalbersatmld Grundkapital. Von dem Ueberschuß ere “i Gescciitbciraga von 2 Millionen Barbestand gen, 3587 avi inen- un fordern wir diejenigen Inhaber von Schuld» ben voraesbénn: Unia der Inti | cet & Dr G A N DNTOUTA 2 (Zwelk der Gesellschaft), Nachdem der Umstellungsbeshluß in das nit dessen anderweitige Verwendu\M hält der Aufsichtsrat eine Tantieme von Papiermark in Inhaberaktien und | Gebäude S “T 900000 Gesellschaft. ver\chreibungen unserer 44 °/oigen Anleihe den vorgesehenen UmiausH der Anteil- gemäß 4M La val 3 (Höhe und Einteilung des Fe eingetragen worden ist, beiließt, unter die Besißer (M 1200/0 in Gemäßheit der geseßlichen Be- entsprechende Saßungsänderung. Ei ihtun N i 1 Die heute stattgefundene Generalver- | vom Jahre 1910,. die ihre Obligationen ie find eils va 2) Denotigten | Maubiger unsere Vesenlidai auf, ihre Grundkapitals). L fordern wir die Inhaber Ver Stammaktien ämtlihen Aktien glei@mäßig n stimmungen. Der Rest des Reingewinns | 3. Umstellung des Aktienkapitals - auf Bank, habe E 4 3 397/52 | sammlung unserer Gesellichaft hat für das | vor dem 1.-JÎuli 1920 - erworben haben - tüice find ebenfalls va einem Große | Anfprlihe bei uns a ume en ktionäre, wel&e an der Generalver- | bierdur auf, Ihre Aktienmäntel zwecks aßgabe der von ihnen auf N wird, soweit nicht die Generalversammlung * Reichömark entsprehend der in der ankguthaben . « —— | Gesäftsjahr 1924/25 die Dividende in | oder für die $ 38 des Aujwertungsgeießes Simi Arie E T CUSe T B E tels, sang, ofanemen, e gor ige bie Eg al eere Grundkapital geleisteten Einzahlung anderweitig darüber verfügt, als weitere Generalversamm us: vom 20. 6. 1924 9 206 986113 | Höbe von 11,11 La getan L E O avis er po ieb A e P “Snbater R A Aktiengesellschaft i. Liquidation, | wen wollen, müsse! t at pla er schlicklich ein verteilt. Dividende unter die Maat uke hie *ggnea@en Rei arr Nang __ Schulden. Gbós pro A a e S N ga boidvers reibungen, für die die Vors D L f E lie Air 10 CHLeTON, F LLRIENTYRL Aktien bei einem Notar \pätestens am| bei der Commerz- und Privat - Bank Neichömarkerbfsukugsbilanz t berü sihti E i ait fibtia L u Punkt 1. u fassenden A T 20006 19 August 1925 ab egen Einlieferung | rechte des Altbesißes in Anspruch ge- Handel i | quidator. _ dritten Werktag vor der Generalversamm- Aktiengesell|chaft in Berlin und Köln, am 1, Januar 1924, “Das Geschäftsjahr bee Gesellschaft läuft Beschlu es débin ehend G daß von Gle Aron A S 6 025|— | des Dividendenscheins Ne 4 bei folgenden | nommen werden, zur Vermeidung des S l baa, A [553601 lung bei dem Bankhaus Waguer & bei dem Bankhaus Alexander LWwen- “V vom 1. Januar bis 31. Dezember den für die Umstellun zur Ver-| V v g f" eue Rechnung 961 Zahlstellen: Verlustes des Genußrechts bis zum “Lie Vorgugtaktien erfalten im Bor 41% Schuldverschreibungen der | C, Bis: (OORbane agten & berz Na@f. in Berlin Aktiva. RM |d Die Reichs rkeröfnun sbilanz per a 1 f henden M4 53 000 51000 | ag auf n g in Berlin: 15. September 1925 bei uns oder bei 1s ver fen Elammalen Lo u n 44 %% Schuldverschreibungen de See De UL dem Hosbankhaus Max a Gankbgus F * Stein, Köln, | 1- Grundftüde, Fabrik- u. ; ie e k L j f l i fügung a en s dié Anbabéraktien 206 986 Direction der Disconto-Gesellschaft dem Bankhause Gebr. Arnhold in Dresden 4 Dividen M ie R ungerad., _ Fabriken von 1901, stellen hinterlegen. während der üblidhen Geste e mit Wohngebäude (Berlin, : . Januar autet wie folgt: NG E mark 2 f Ne "Borz ugs- Gewinn- und Verlustrechnung Deutsche Bank / und Berlin -anzumelden. Die erforder- T Ce Di GU der e Gemäß $ 39 des Geseges über die] Tabarz, den 5. August 1925. einem doppelt ausgefertigten Anmeldeschein Nieder|Gönewei e, 4. Soll, # S ktie ntfallen auf 31. März 1925. S. Bleichröder, lichen Beweismittel sind der Anmeldung fel last weden fe vor den Stammattien Yufwertüng von Hypotheken und anderen | Di Attiengesells{aft für Holz- | wofür die bei den vorgenannten Stellen Breslau, Frankfurt a.D., abrikanlage 2 285 000 a Das auf die Inhaberaktien ent- in Samburg: beizufügen oder binnen einer weiteren i Gescbiftiahted Vial Rue Ansprü en (Cn wertungtgesen) vou s u gl04864] AIO Formulare zu verwenden sind, T ¡Mnlgsberg und Vorräte an Ganz- u. Halb- fallende Aktienkapital soll in Aktien E Soll, Mia S O Sat ial ee GNl Tos S e Da Ce s Geschäft g i 0 é a a ch s. j : s E a e tse Bank, Filiale Hamburg, , 3. Aug R santming, in wes ja] U 12 ford Dbligatlonen unserer | (STSEN Gegen Rüdtgabe des mit der Quittung fabrikaten, Brennmaterial, von 20 Reichsmark pro Stück einge- | Unterh 4452 Der d Frankfurt a, Mai g Porzellanfabrik

orzugsaktie nur drei Stimmen hat, mit | Gesellschaft, welcke di raite u, Bearbeitung: Ersapteile, Säen, teilt werden, so daß auf 40 Inhaber- | Unkosten « «o. - p G 9/4 Majorität die Umwandl , | Gesellschaft, welhe die Vorrehte des Alt-| Vilanz am 31. versehenen Anmeldeformulars erbalten die| Waschinen . . E ü 1000 Papiermark eine | Cinrichtung . « »+ + - 22 Direction der Disconto - Gesellschaft, | C. M. Hutschenreuther Akt.-Gef. H aktien in E De besizes in Anspru nehmen, auf, bis zum E E R E E E dn Dezember 1924 einreihenden Aktionäre bei derjenigen S Jen usw 22 Men Lee Fe Papier i ad : 10713 Filiale Franksurt a. M :

v M

trags und | wird. Außerdem wird dem

Einrichtungen u. Geräte i fti 20 Reichs- | Steuern A : 14 Sentker 1928 a O IEN S Gleise . . neue Reichsmarkaktie von eis» ern o, o 1 zahl 110 0 - : l r Ge i: telle, bei welder die Anmeld 5 . winnvortrag auf neue Deut nh, Ditiile Frankfurt g, M. h 2 os ung zu 110% vdpors, r Vor | shäftsstunden ihre Ansprüche in unseren GéunditaE, pt Gebäudekto. 36 600] ist, die ihnen justebenden 100 dielchömarh: E erfi Vornahme hex den | Gewiunvorirag auf 961 eutsche Bank, Filiale F [55329] Bekanntmachung e. 4 500 4 828

ale «

Wechsel 16 406

eihsmarkumstellung gewährte jede ¿ | S ge o2S a eue p Wertpapiere und Beteili- zu diesen Punkten der Tagesordnung | Reh i L, Gemäß $ 39 des Auswerkungsgeleßes

craugicfie 1 P O rine Stlaune. di Soefianen, Katlarinensaße 37, an: | Lulomobiltonio e Me Ra Dab fprelenden aaslis| Batten J, Ou Gener, ® | frei ee agde ntden Fa gen 1

Modelle é 548 n h Büroeinrihtung . . . gungen «« + efaßten Beschlüssen en | : s z : 2271 . R . C. 3, 145 Leadenhallstreet, b nserer nachge- ; “Die. Tetertaane ber E i Les le Haben. in Amsterdam: * Dn Vbiellungen à E . Die Nag der vorerwähnten ° 24 . 182 n

O I E S Do

ckaßung8änderungen, insbesondere Er- sind spätestens bis einschließli 14. Ok .. gung, Herabsepung des" Grund- | tober 1926 zugleich mit den Schuldver- Snpeniar - ;

kapitals und Fusionen, shreib b) Eingehung von Interessengemein- | "ungen bet uns einzureidhen, “O schaften und Uebernahme i Beteili: Hamburg, den 10. August 1925.

sabrikationdrechte leßten Satzes -des Anmeldeformul senqui ertigfabrifate 1054 788 4 S biag des Geellschaft 34 465 Bankhaus Lippmann, Rosenthal & Co, | "der Brauerei Essighaus vorm. Frißz nmeldeformulare enquittungen) und Ss : ie des Wortes „übrigen“ im ; g wie de g in Rotterdam: leihe vom Jahre 1895,

S O des A 4 ertpapiere und Be- i j Leihneten Wertviplece Ut aua Vasen teiligungen . . .. .} 146228 2000 Stück je 700,— . . | 2100 000 Cen Sah A T Die ordentlihe Generalversamwlung| Rotterdamsche Bankvereeniging.. der Brauerei Binding A.-G., Frank- : Die Anmeldestelle ist berechtigt, S nit 2 e ande S Ne 1811 al 1000 Stück je 20,— . . |_20 000 5. Ss E Geschaftsberi its der A E zer aegen Berlin, dén 10. August (eubahn- “uet a. M, 4 9/0 Anleihe vom Jahre c) Mete O hr ufsiGtörat 2. Alsen. W. Müller. Pasfiva. der Quittung ju Prise S 18. ele und She Ga 36 272 AnleihekontoT 14 430,— ut eung, für 2e fowie Beschluß: E es lautenden Vesicbende E T Gejelscaft. Kegel : ves “Schöfferbof v et h Anleibe ò Stimmen ; je PM 1000 Stammaktien- | [55278] Aktienkapitalkonto « « . . | 100 000|— erlin, den 7. August 1925. e IL 16 600,— fassung hierüber. : r stellt olzmann. Goes. : Konrad Rösch, Mainz, 4 9/ Anleihe Stock Motorpflu 7 560,50 |- 41 590/50 tlaft an die | Grundkapital auf Reichsmark umges}te abre 1801, | pflug 7 8 368 I 10 6, Erteilung der Entlastung e E ias A.-G,, Cassel,

atertalien, Halb- und us. | 2 339 307 1 dés llshaftsvertrags | Mietzinsen Pw ga gea Í 34 465 Notterdamsche Bankvereeniging, Eurih, Frankfurt a. M., 4 9/0 Ans

[ i

: Bank „, ., y gungen, soweit hierfür Beschluß- Alsen he Kapitalentwertungskonto 10 412 fassung der Generalversammlung] Portland Cement-Fabriken. 113 752

SISRSIS2I Id

trag gewährte eine Stimme, so daß den | Meta s Kreditoren . 9 249 i ] , so 2 Z a und unter Umwandlung der Namensaktien | [55350] : 2 e en der Stammaktien 2000 Sat Geiger Akt. Ges, agt N e 1 Aktien - Gesellschaft. Passiva, Qrundshulden 9 000|— Mitglieder des Vorstands und des | uf Inhaberaktien auf RM 90 000 herab- l Gemäß $ 244 des H.-G.-B. geben wir 41 0% Anleihe vom Jahre 1902 z Ls immen der Vorzugsaktien 20 U wigsburg. ewinn : Vortrag . 4 502/47 |[55334] Bekanntmachuntg der 11. Aktienkapital : läubiger « « « - « 90 602/65 Autsichtsrats. 1 geseßt, in der Weise, daß der Nennwert | hiermit bekannt, daß der Vorsizende vie ih Obli ationen- vor dem 1. Fuli astell erstanden. Nach der Reichsmark- | Die Aktionäre unserer Gesellschaft werden 113 752 Stock Motorpflu tammaktien 4 750 000 Rücklage . 1118 114/49 | 7. Aufsihtöratswahlen. einer jeden Aktie auf RM 150 umgestellt | unseres Aufsichtsrats, Herr Dr. Hugo von 1920 rit b 9 haben oder für die $ 38 Umstellung gewähren je RM 20 Nenn- | hiermit zu der am 12, Sept. d. J.,| Gewinn- und Verlustrech g Aktien Lit. B 100 000 | 4 850 000 wie oben [ 2 339 307/64 | 65332] Dritte Aufforderung. . |wird. Maffei in München, den Vorsiß in unserem Aufwertungsgesezes zutrifft und die U er S As n Ne LOOe L UDG L den Amtsräumen am S1 Dezee o Ee QUNNE ON.-G. zu Berlín 2. Reservefondts ——— | 485 000 Die Bilanz ist auf Grund der Vor- Uhrenfabrik Haller & Venzing | Der ane E E ist in das Aultgittat erga be und aus dem Lis e Sarieibueng Obligationsgläubiger ) notors Heinr. |= . 2 . i - ister eingetragen. ihtsrat ausgeschieden 1k. ; e ck is z gemäß der 6. Verordnung zur D Heeren 442 675/29 {riften des Handelsgeseßbuchs und unter Aktiengesellschaft, a biemit, unsere Aktionäre "München, en 7. August 1925. ora A Le ile es Alt, 5.

Stimme, jede Vorzugsaktie zu NRM 30 | Marquardt, Ludwigsbur

' 1 9e Solitudestr. 1, Soll. Dur ührung der ; . : y : :

1 466/84 V LR r agg O Avale RM 38 026 N De gu E oldrnarkbilanjen bim Schwenningen am Neckar. |auf, ihre Aktienmäntel mit einem arith- Eugen Hoffmann & Co. besitzes in Anspruch genommen werden, S D Ra "199 ie der hierzu er- | Dur Generalversammlungsbeschluß vom metisch geordneten Nummernverzeichnis | Außenhandels-Aktien-Gesellschaft. Vermeidung des Verlustes des Genuß-

er 1923 sowie der hierzu er- 17 5 und 29. 11, 1924 wurde der Nenn- | bis zum 10. Oktober 1925 einschließlich Hoffmann. i Soi 15. August 1925 bis

ellt. Die Grundstücke, Gebäude Ma- | wert der Aktien im Verhältnis 50 : 1| während der üblichen Geschäftsstunden (55327) “im 15, September 1925

hi ‘und sonsti Betriebseinri tungen | herabgefeßt und deren Zusammenlegung | bei der Gewerbebank Ulm e. G. m. b. H, E La ac. Scolffoiuerti A LD Ee es rbe: Reobeis in

) Ju A Gaff 8 Lun Bilenz- im Verhältnis 10 : 1 angeordnet. Ulm, zum Zwecke der Abstempelung ein- e E L P Sd æEEndock#s S pogteir Dor

1D 0A Dent HNIGA E Wir fordern hiermit die Aktionäre auf, | zureichen. : Mas nena nre na ine c | bei dem Bankhaus Gebr. Arnhold in IE Ler die nit bis zu vorstehendem| Wir fordern hiermit die Inhaber unserer ei dem Bankh

drei bezw. 75 Stimmen, so daß den | stattfindenden diesjähri ] ; gen ordentlichen

be E O Se Le BEEEN O S N IAIUNfo nung U Haa E : E f E X In der Pte Generalver- A 28. Dezem egenüberstehen. Das Stimmenverhältnis 1. Bericht des V f A dA Srundstückbunkostenkonto 0/10] tao e WOURaT Lw fmaferdf ellen Die Grundstiide, Gebäude Ita bat sih sona nicht geändert. * rats über d 3 ab el a uffsihts- | Steuern .. ...... 1 873/62 | 29. Dezember 1924 wurde beschlossen, das | Bei Aufstellung der Reichsmarkeröff! j

4. Das Geschäftsjahr läuft vom 1. August jahr 1924 2 uen on eIMU E TSOUE a aa A 1901/40 | 4 200 000 000 betragende Grundkapital, | nungsbilanz sind die Vorschriften der Ver \ bis 31. Juli des darauffolgenden Jahres Bilan sowte Ge SPOIRNg Beer Gehälter . . . «gz 4 222/80 | eingeteilt in 90 000 Stammaktien über je | ordnung über Goldbilanzen sowte der Durd

S n N ah der Bilanz Ti er- luftredbmung e ms bibretbungo A 5 510 L ‘4 10 000 fowie 4500 Bortuebaktis be Grundstü, Fabrtb d Woh ebäude lfibteg a ia bind bracht, Be a die] i ihre Aktienmäntel nebst Gewiunanteil sit n der Be

ebenden Reingewinn sind i 3 at S e orzugsaktien über abrik- und Wohngebäu i ebraht. Von diesem | ihre Aktien inteil A ü i ilsuldverschreibungen aus dem) e Berliner £ | g ng si 2. Beschlußfassung über die Genehmt- | Gewinn 1924: Vortrag 4 502/47 | ie M 1000 und 550 Vorzugsaktien über ie Ma|cinen- und Kraftanlagen, ebenso allt érnitielien ‘Pie Kind die-dem Alter | und Erneuerungsscheinen unter Beifügung ar eingerei nd, 16 erklärte Aktie Sahre 1909 gemäß $2) tes Aufwertungs- E E O « le auf, lejenigen N 1

a) fünf vom Hundert der geseßlichen ung der Bilanz und Entlastung des [ ü J RNM O üdlage fo lange zu überweisen, als orstands und Aufsichtsrats s 32 730188 Á 10 000 auf RM 4 850 000 umzustellen. | übrigen Anlagewerte sind mit Werten auf und der Lebensdauer des betreffenden | eines zahlenmäßig geordneten HUummeri- igen Nennwert von PM 500 | geseßes vom B i Nück / B Aufsich iy Die Umstellung erfolgte in der Weise, daß | genommen worden, die den Anschaffungb- G t tsprechenden Abschreibungen verzeichnisses bis zum 1, Oktober 1925 |im bisherige F ionen, für die die Vorrechte des | bei dem Bankhaus Baß erz in ß egenstandes entspr bei der Gesellschaftskasse oder wird eine neue Inhaberaktie zu iy Altbasiges in Wusprud genommen werden,

dieselbe den zehnten Teil des Grund- | 3. Verschiedenes | j : s aben, die „4 190 000 000 oder Herstellungspreis e { D : z ffurt a. M. oder z e enrebt hat oder sich| Zur Teilnahme an dex Generalver- Materien Ne S 6 190/88 | Verhältnis von 40: 1 l T) 8 e R E E Do (nlei en fu d nad Mahg abe L Steutt bei der Rheinischen Creditbank, Nieder- | für Rechnung der Beteiligten dur öffent- | Al Age N Ae E eia des Menuß- E ere in Frankfurt die a K Ae sammlung sind nah $ 15 des Gesellschafts- | Maschinenkonto , « « « 1 000/— | umgestellt wurden, eingeteilt in 90 000 | Unter „Hypotheken" sind folgende auf \ RLKAANE incl nd act lassung in Villingen, liche Versteigerung verkauft. he T vie Moyuats Lom Tage a. M. oder ta Ritieres "E Ed Me E Bete | Mel dent: : : : 22 | M Uh Ge Bl T Le O (ten e M ny Mng Sag 8020 Pm mt [cin ate in Menn von anne gge Beeren ant a (9 de po bei ber iliale dex Darmstädle: und Abschreibungen und Rückstellungen | der GeneralveFfammlung den Hinter- 32 730/88 tien über je RM 250 Nr. 90 001 | tragene Hypotheken verducht: 14 430,— GM, lr le len n ee lautend auf | helm Bek, Kaufmann Max Bernheimer, | bei uns bezw. A v Nationalbank in Fran e inabank C) n fes i legungs- und BVerhandlungstag nicht mit- Märkisches Harístein- & Dam f RM 100 Nr. 100 001—164 200. Fite x 1120 000, fe S Doe O A An 600,— C A cidamart 20, i E Fabrikant Erhard Bürglen, Fabrikant | bei ne Darn x ¿Note Vel Miüthen S EUAE Vereinsbank, balten ie Vorauaeatiiote áne Len bei ber Gesellschaftskasse, der sägewerk Aktiengesellschast M np g il über bisher je A 1000 wird verzinslich ¡wischen 4 und 6 0%, ; : Anleihe ÍTI aus 1922 5 000 000 PM e 2 ati e Auf ami e T rich Arbett Paul KéeniGbavcn, S bei uns Dividende von 7 %, Deutschen Bank oder deren Zweigstellen Tei : neben Je einer Aktie über RM 20 je ein | b) eine im Jahre 1905 aufgenommen! mit 10 660,30 GM. z nre 10 s Kienzle Kommerzienrat Hermann a-| bei den Herren Gebrüder Bonte, | anzumelden. / amittel Knb d) von dem alsdann verbleibenden Be- | in Deutschland oder bei einem deutschen Vorstehende- Vil Ÿ 1a i n D ta, N LIUS E o Don N j Oen 000, P H vis ahgds t irus " Oberbürgermeister Dr. Emil Berlin W. 8, Behrenstr. 26 E, rrlgrpercan P hr en trag sind bis zu 40/6 auf das einge- | Notar ihre Goldmarkaktien oder die Verlustre bi e O S E Gewinn- und | deren Umtausch in Aktien über RM 100 hypothek; Betrag im Zeitpunkte der 20 000,— PM aus 1914 und 40 000,—PM | zurückgegeben. ten Zeit wammberger ommerzienrat Dr. Karl | bei den Herren Delbrück Sghickler & Co., | der Anmeldung beizufügen oder Monat zahlte Aktienkapital als erste Divi- | darüber lautenden Hinterlegungssceine der | habe ih geprüft d. it den V “mie b R 100 Nr. 100 dOL O BOO litt Pot A e v aus 1918, die zusammen mit 9000 GM | Aktien, die bis zum d 1 | Séhwenk, Stadtpfleger Friß Stockburger, Berlin, Mauerstr. 61, einer weiteren Frist vok einem Mon dende an die Aktionère und Anteil- | Neihsbank hinterlegen und die Belassun ih geprüft und mit den von mir | je RM 100 Nr. 100001 104500 | Die Verzinsung und die Nücfzahlung det eingeseßt sind. punkt nicht zur Vorlage gelangen, werden z 5 L Wieland. anzumelden, Die erforderlihen Beweis- | naWzureichen. 4 1995 ini ; l geprüften Büchern sowie den mir vor- ben. 7 9, Durchführungsyerord- | Kommerzienrat Véax Wietan i ite cen . M, den 8. August 1925, L er 0a E / bis nah, der Generalversammlung durch | gelegten Unterlagen in Uebereinstimmung i aen nl e di A Bl iiderocna d 0 er Af 012 Hypotheken ablung t den a Goldecarkbilanzverordnung sowie | Ulm, den 6. August 1929. mittel Add ee E E Sd Ferhof-Bindin „Bürgerbräu Aufsichtörat eine Sanlleme, von 100 Abge E ta L ‘August 1925 befunden 1, den 2, Juli 1925 für ven Umtausch der AnteiliGeine in | Nichtlinien au dis Bewortuns ia d 0. 6. 23 getündi i die Anleihe T zum | gemäß $ 290 H.-G.-B. für kraftlos er- | Saalbau, Verein Bait E “FBesermiünde-G den 10. August 1925. E Sranffurt a. M : ; : , «- Angu . erlin, den 2. Juli 1925. Stammaktien 22500 St ktien üb 1 ‘leihe IT zum 1. 7. 22. | flärt werden. : á p 0 s „V. d. Ee zu überweisen, die Unterteilung bleibt Metallwerke Geiger A. G Or. Alfred Jeßni ammaktien über | Bilanz erfolgte. : . 1. 23 und die Anleihe ITL zum 1. (. E r. Eychmüller, Der Vorstand, 6 i + G, . RM 20 ; j wenningen, den 7. August 1925. | O. Elsässex. , main. A. Müller. dem Auffidittat herlasie Dex Vorfiand Frodenan | beige Bicsecnvils [Grnlchtigare t Veorlias ind erl Vero L Mera A0 Y Bro resiand, D. Lange, 1 "Ber Borstand, Éin E: e

)