1925 / 189 p. 1 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

7 e A L e L / H p / / aa] SA L A M. i E

! j i b bie Er- 1 kräfti ß vom 18. Juli 1925 ¡ ordnet, da sie infolge der aus dem Kriegej 1925, Mittags 12 Uhr, die Geschäfts A Konkursverfahren E E eral eina Lies sind auf ee ije eiue Se en ots erwachsenen wirt\haftlihen Verbältnisse | autsiht zur Abwendung des Konkurses . Augu 2

ö s ichts\éhreiberei des Konkursgerichts | Amtsgeri yriß, den ahlungsunfähig geworden ist, aber voraus- | angeordnet. Als Auisichtsperson ist der E o E V beri. E Ma E aue Lueg E Einst der Beteiliaten Redergg on. j ichtlih in der Lage ist, den Konkurs dur | Kaufmann Karl - Korittki, hier, Hohen- der nachträglich angemeldeten Forderungen | Gräfenhainichen. am 7. Migust 1925. Sagan. i [55893] | ein Uebereinkommen mit den Gläubigern | zollernstr. 10, bestellt. “A : Termin auf den 3. September 192%, Vor- Das Amtsaericht. s x Aar Een E n r E S R der | Amtégericht Königöberg i. Pr., T. 8. 25, : h t i ermögen utspächter arl | Bücherrevisor Faede e ellt. E itbags 104 Uhr, vor dem Amtsgericht in Eberhard in Tschiebsdorf wird ein- | - Amtsgericht Brieg, den 10. August 1928. München. [55909 L A

n, Augustastraße 79, Zimmer Nr. 12, | Greiffenberg, Schles. [55887] Am 6. August 1925, Nahm. 5 Uhr,

hen, den 5. August 1925. mögen Reimann | fahrens entsprechende Masse niŸt v“ | urin: 65901] | Getundbeitswacht AG. Gemeinnügiger

ánden is}, und der

anberaumt. Das Konkursverfahren über das Ver- E da eine den Kosten des - Ver- |— 2. N. a. 16/25 wurde über das Vermögen der Firma

ó des Das Amtsgericht. Abt. 4. in Liebenthal wird nah Abhal Ueber das Bargen der Firma „West- | Arbeitsverband zur Pflege glurphrieMer e

t haltung : (termin a erliprg wecven auf e Geldbetrag | „ut\che Holzindustrie, Ges. m. b. H. zu | Bildung in München,

U L u \chäftsräume t o e i und Auslage | Brilon-Wald* ist am 8. August 1925 die | Sofienstr. 5, + Geschäftsaufsicht zur Ab : f j E rilon-Wa am gust 1925 A Ae E e rbursverfahren über das bei As gee st 1925 S fn 8. August A Geschäftsau!sicht . angeordnet. Als Auf- | wendung des Konkurses angeordnet. Auf: mögen des Schneidermeisters Mar reif Bog e: igt ugu ? s sihtsperion ist der beeidigte Bücherrevisor | sichtéperfon : Bankdirektor a D. Kchln- | in Allenstein wirb aufgehoben, van j R mger, i E [55894] | Reinhard Tinkl in Münster i. W., Gerichts-| dorfer in München, Shwanthaler Bestätigung des o iftig B 8 vom Das “Konkursverfahren über das straße 8, bestimmt. Straße S U ageridht gen. + . 7; ?

le N

8: ä 7 ist, | Grünberg, Sehles. ) Amtsgeri rilon.

B lei Des 4. Auguit T9995, - Das Konkursverfahren über E v Frie fn Soria: Go i mal R M Don (55919) tadt, Mecklb 55925 i u mözen des Kaufma au x oe : : N Mecklb.

Df Saite A - | Q 26? Senat, Dab de îm (odek esezhe c SMeenins | E T H d VAL ne Dce Watte dd tadt, Sehles,. _ (55870 engleihStermin bom "M1 g, ; “q. s lie Zndusirievau Se mit be- | Albert Grothkopp (Manufakturwaren und Der Bezugspreis beträgt monatlich 3,— Reichsmark freibl, df Anzeigenpreis für den Raum Mons A T s ate N genommene vwanaMverglei dureh gredts- Sorau, A fhräntter, Haftung in Dees Hoch- Konfektion) zu Sporniß i. M. dur Be- Alle Postanstalten Si Bestellung an, sür Bein E den T einer 5 gespaltenen Eindeitozeile ,05 Reichsmark freibleibend, QiFarrenhändlers Hans Beer in Bern- räftigen vom 6. 2 t ¿ und Tiesbvau, -Delon Un enveion {luß dieses Gerichts vom 20. Mai 1925 Postanstalten und Zeitungsvertrieben für Selbstabholer auch die einer 3 gespaltenen Einheitszeile 1,75 Reichsmark freibleibend. Rodi i Schlesien sol Schlußverteilung stätigt ist, hierdurch aufge uo : 1025 P [55883] wird aufgehoben, da die Voraussegungen | zur Abwendung des Konkurses angeordnete | Geschäftsstelle SW. 48, Wilhelmstraße Nr, 32. E | Änzeigen nimmt an stattfinden. Die verfügbare Masse be- Grünberg,- h var Mga Augus ° 6 nachträglich fortgefallen sind. Geschäftsaufsicht ist auf Einzelne Nummern kosten 0,30 Reichsmark. FFIN N, die Geschäftsstelle des Reichs- und Staatsanzeigers

; O ñ 3 ' ehoben. i trägt 7756,52 4. Zu berücksichtigen sind Amtsgericht, eid, Konkurse Über das Be El ‘in | Dortmünd, den: 30. Zuli 1925, Neustadt i. M.. den 29. Junt 1925. E Me eun 1578, e A 2) Beclin ‘Iw 48, Wilhelmstraße Ne I 5940,55 M bevorrechtigte und 18 487,68 5 Geestemünde - Wulsdorf soll die Schluß- Amtsgericht, Mecklb.-Schwer. Amtsgericht. N Mark nicht bevorrechtigte Forderungen. Hamburg. : [95889] | verteilung erfolgen. N sind 0A S (55902) R: ra R M cadis h d, Das Verzeichnis der zu berücksichtigenden Konkurs Carl Kirchhoff &-: Co. G. m. Rei Bn e berüdtfichtig . Oldenburg, Oldenburg. [ ] Forderungen liegt auf der Gerihts-| b. H. gemäß Î 2, D eingestellt. E908 e rredtigts For : E E e ¿ DANDeLAgREUIGON E Beendi O tes. Ir 1 89 : Berli taa. den 14. Auguit, Abends. 1 9 9 5 shreiberoi deg P Amiégéryhis zur mtsgeriht Hamburg, : rungen und 11 696,77 RM nicht e vor- shäftszweig: Wein und Spirituosen, ist | wird auf Antrag eines Mitinhabers zur * + Relchsbankgirokonto. erin, Frei ag, ven 14. ugus , en s. Postschectkonto: Berlin 41821. e B m [ummer e C Si R 0 B (Buer nien "Wie 1 E Gc n auatect Ler Laie | ingoinmmerm oder einzelne Beilagen werden nur gegen Barbezahlung oder v / i Ti ü , : : ; : Vorl- | Ge aufs eordnet. s Rechtsanwalt J a c o b, Konkursverwalter. | In dem KonkurWerfabren “eo das dos hiesigen s Le: | mund, Lieblostraße 1 o ntogerit gator Gent in Olvenbur wird als Auf Einzelnummern oder einzelne Beilagen werden nur gegen Barbezahlung oder vorherige Einsendung des Betrages j 55 Nommsen in Hannover, .Ludwiaästraße 1, : Ae “1 - I e Ee L . person bestellt. i Bos A O B säbren über das Vere ist ur ‘Abnahme der Schlußrechnung des L n Aeaeupn E ad ; E Ehingen, Donau. [55903] 1 D E R Au us s a einschließlich des Portos abgegeben. mögen des Kaufmanns James Rosenthal | Beawalters, zur Erhebung von Einwen- | " Wesecmünde-Geestemünde, 8.August1925. | Amtsgeriht Ehingen, den 10. Augu R E limainnntenne ia ait R s n A D Skr wes nas raa R: E E SP e de e Kon Bene \ A ¿ E x uhe (ae de fa. Menne (es Gestern ao. 1] S S O Datung Tluygtermins hierdur ; óver, Progeßagent. ckchwäbishe Elektro Unternehmungen A. G. n Sachen der C : : aufgehoben. y Forderungen der Son M den in Ehingen ‘wird Geschäftsaufsicht an- | den Architekten Friedrich Perschke in Juhalt des amtlichen Teiles: B ek ann t m a ch un g, : R lem der Bax s x o : Fo f Dell f Ebe rlizungrs uthen, O. S., den 3. August 1925. | 6. Oktober 1925, Mittags hr, vor geordnet. Zur Aufsichtsperson wird Bez.- | Reinerz wird als weitere Aufsichtsperson betreffend Ungültigkeitserklärung eines Spreng- | Ministezialdirektor F r i ck darauf hin, daß die V er, Amtsgeciht 12 N .48a/24 —. dem Amtsgericht t eus 4 Aachen. [55896] | Notar Müller in Ehingen bestellt. der hrer a. W. Voigt in Reinerz bestellt. Deutsches Reich, toff-Erlaubnis eins. ; T Ausf wie f E Me t Jertassunaederin E ‘fobâude, Zimmer 167, Erda[choß, de- | Ueber das Vermögen des Kaufmanns | er (65920) Reinerz, den 7. August 1925. Exequaturerteilung. Der dem Polier Hermann Gurgel aus Velpke (Br.) | nicht iu dem Beschluß Man eie, Kan a Lier der O Biberach a. d. Riss. t. d eritit Hankover, 3.5 1026, | anl Dreuex z- Agen alecngee In- | " Geshäftsaufsiht Christof Hofmann-Gera | E Bestng über die weitere Aenderung der Bekanntmachung, | unter dem 21. April 1925 Tagebuh Nr, 2259 crdgettellie erheben. Ee L Firma Philip ‘Déüiller «3 M Bde er eiten in Rachen balbect: ist, nachdem der den Zwangsvergleich be: | SoUlng'om. 99912] betreffend das Verbot der Ausfuhr von Waren. Spengstofferlaubnisschein Nr. 52, Muster B, mit Staatssekretär Zwe iger t: Ich darf namens der Reichsregierur

5 il i 1 N i i s bert- é: : N s 3 Aa: 1 mögen der Sa i ee Me E Heid, Uolatein. [86879] B weh d n e oäfigaufsicht stätigende Gerihtsbes{luß die Rechtskraft | Ueber das Vermögen der offenen Handels- | Bekanntgabe der amtlichen Großhandelsindexziffer vom Gültigfeitsdauer bis zum 1. Mai 1927 wird hiermit zurück- | kurz erklären, daß diese bereits im Aus\{uß des Reichstags und aud i In dêm ;

s s ben. - esellschaft Schlichting & Schmelzer : fn : ; 4; “t des Reichsrats den Standpunkt ein hat, d der V

haltung des Sthlu termins und Vollzug f Konkursverfahren über das | zur Abwendung des Konkurses angeordnet. hat, wieder aufgeho ; b ld fowie deren persönli haftenden 12. August 1925. gezogen und für ungültig erklärt, D 31als 1 ingenommen hat, daß an der Ver-

der _Séhluferteilung aufgehoben worden. | Frs "aus Horst b, Hennstedt Ei S mae D. aulssen ¿in Aasen, Gera e Thüringtscte Amtögeriht. GeselSafter Kaufmann RudolfSWliäting Befannimachung, betreffend die Ungültigkeitserklärung eines Braunschweig, den 13. August 1925. S Un Veredlung ip, Gde vertainnmMerd O Ds Kik n Orllinastedt, ist 2 Wbrotde Ter | Ebumashota e 60° bestellt.” ' Tae zt G A 559031 | in erfe un aufmann Lat preng off-Erlaubnis})cheins. Gewerbeaufsichtsamt. ilt, hat den Reichstag und Reichsrat {hon oft beshästigt. Die Neichs- i ian Gi D Schlußrehnuna des Verwalters, zur Er- Mahen. L August 1926. Ueber das Vermögen des - E Gistaufs L E mird i Risse Anzeige, betreffend die Ausgabe der Nummer 36 des Reichs- | Gerloff. regierung hat in ständiger Praxis den Standpunkt eingenommen, daß

: E S bas i Ï s | , eseßblatts, Teil I. ? eine Ermächtigung, auh wenn es sih um wirtschaftlich bedeutsame Mt eno, N N e L, Berteilung Das Amtsgericht. Abt. 4 Rudolf Seelig zu Güstrow, Eisenbahn- | Solingen, wird zur Geschäftsaufsichts- geseß i Fragen handelt, im Wege der gewöhnlichen Gefegebung angenommen

/ : (X straße 7, ist heute die Geshäftsaufsicht b : E l : j S RLLL Lcioini , Bar , 55915 person bestellt. i i werden fann, wenn die Ermächtigung {ih beschränkt auf einzelne Vermögen der Firma M. Reese & Co. A Aarpernae P U E a uffibtoverfabren lte zur Abwendung des Konkurses angeordnet. | Solingen, den 7. August 1925. Bekanntmachung. näher abgegrenzte Gebiete. Das war die Nechtêlage shon nach der

6 Hamhurg some des Ma Sa nit verwertbaren Vermögensstücke sowie | das Vermögen der hande!sgerihtlih nicht rig A Dei I ex RReRIELOf ‘Amiggericht._ Die von heute ab zur Ausgabe gelangende Nummer 36 G A E Les E ele gu gus der denen

: : : Hör ubiger Ü! i - | einget irma Wilh. Bock Nachf. | a Verfassung nicht entnehmen. er Vorlage ist die Er- s be U „Reese & Un in zur Anhörung der Gläubiger über die Er- | eingetragenen D B achf. Güstrow, den 10. August 1925, Striegau. [059131 F Amtli ches. des Reihsgeseßblatts Teil I1 enthält: mächtigung auf bestimmt fpezialisierte Angelegenheiten Pr Hränkt.

stattung der Auslagen und die Gewährung | Lebensmittelkle nhandlung în Barmen, it. der Geschäftsaufsicht rnke & 4: X

führung eines Vergleichs auf den einer Vergütuna an die Mitglieder des | Bredderstr. 04, mit Zwe O. in Fen de R a O Mitglievern des das B E E adt Der Antrag Sachsens auf Einlegung von Einspruch gegeu

21 Araust 1925, Vormittags 9 Uhr, vor | Släubigeraus\cusses der. sußtermin | Elberfeld, Kipdorf 7, sowie deren Inhaber | ua1le, Saale. [55922] | Gläubigerbeirats bestellt worden; 1. Dustip Deutsches Reich, E j i j die Vorlage wurde nur von Hessen, Lübeck und den Vertretern

dem Amtsgericht Blankenese, Magda- | auf den 2. September 1925, Vôkmittags | 1, Adolf Zweil in Elberfeld, Kipdorf 7, | Die Geschäftsaufsiht über das Ver-| rat Brehme, 2. Direktor der Stadtbank j : Umfang 3 Bogen. Verkaufspreis 45 Reichspfennig. der Provinz Sachsen und der Stadt Berlin unterstügt. Diese B it 11 Übr, vor dem Amtsgericht ‘hierselbst, | 2, Elly und Frieda Zweil, beide in Barmen, | mögen der Firma Höhn. & Rackwiß, Kom- Scholz, 3. Direktor der Kreisbank Fromm Dem Vizekonsul von Uruguay in Dresden, Gustav Berlin, den 12. August 1925. Unterstüßung reichte niht aus und der Vorsißende konnte fest-

lenenstr._7, Zimmer 3, anberaumt. i : i ; S l / i A E Blankenese, 9 Augast 195. i Zimmer 18/14, bestimmt. Bredderstr. 54, wird, nahdem der in dem | manditgesellshaft in Gröbers, ist durch | hold, 4. Kaufmann Georg Becker, sämtlih } Teichmann, ist namens des Reichs das Exequatur erteilt Geseßsammlungsamt. J. V.: Alleckna. stellen, Bak der Neichsrat mit Mehrheitsbeshluß von den

; Heide, den 8. August 1929. A4 Vergleichstermin vom 18. Juli 1925 an- 4 : i : 2 S ; ; Amtsgericht. Der Gerichtsschreiber des Amtsgerichts. genommen R gat rets. reETaGa bestätigten Zwangsvergleich n Sea O 5. Bücherrevisor Preen | worden. 2 Sva Emmi L G S E Oi R e MOR Gl else ee: Meeren zur Zollvorlagé Kennntis nehme,

L A R S Ae

e äftigen Beschluß vom gleichen Tage be- lle S., den 8. August 1925. Striegau, den 1. 8. 1925. Amtsgericht. E i Dülken. [95872] | Wettstedt. (558801 | stätigt ist, hierdur! ben. BRRE N R 1 ga ————— : : “Di änder i slätigt ist, hierdurh aufgehoben Das Amtsgericht. Abt. 7. Tecca Ee 55014 Verordnung Nichtamtliches. A us REYNaR S exärders angezammenan Ô E

In dem Konkursverfahren über das In dem Konkursverfahren über das Barmen, den 8. August 1925 i E y L x R ; [55904] | In der Geschästsaufsichtssache über die über die weitere. Aenderung der Bekanntmachung,

Vermögen des Kaufmanns Hukert Doeren- | Vermöaen des Schuhwarenhändlers. Amtsgericht Hambur | i kamp in, Dülken wird zur Prüfung der | Ri ; ‘e: e via Boe geri. amburg. s ; L : | ù Deutsches Reich. den Vereinigten Staaten von Nordamerika mußten 1 Richard Heß in Burgörner wird die Vor Die Geschäftsaufsicht ist angeordnet | Firma Lübke & Jagau in Velpe wird} betreffend das Verbot der Aus fuhr von Waren. sch formell dem Reichsrat noh einmal vorgelegt werden. Nachdem

_nachträglih. angemeldeten Forderungen | nah 2 i j _TBerlin. : (55916 E : j L L j ¿ E

Lene dea P'Eepiember 1825, Vor: | Dag 'Bonorse bes Konurgberaliets L | Die Gesdüsttaufsght tber bad, Vor: | Cari Frieirid Johannes rak, Silb? aa Voni 18, August 199. L I al E O Mi 9ltag | IYO in bex gestrigen Sihung Reunins [eel Bn NRUE

gitlags 11, Ube por em Nimlégeridt in | Y. Mover, in Helisiedi witd, M raus: | feslangs-Atliengelelllbasi, Bert n fried: alleinigen Inbaber der Firma Alfred | Teflenburg, bey d Augs 190 P irre von, Dejember 1918 (ROBL, S. 2129) wird | Meh bem Bereht t Veriagung verabsi ebeten Gesehen Publifation im E elt ais Bee ion meien,

Dülken, den 3. August 1925. usses auf 50 RM festgeseßt. luß | rihstraße 69, wird aufgehoben, nahdem Le E E y i (4d onirole vom: M. Ee zemver E wird | Nach dem Bericht des Nachrichtenbüros des Vereins deutscher Sleiche ai S f: Das. Am?sgericht. termin witd gf gden 2 1925, die -Emulbnirin die Aufhebung bean- S L E Dr. H. G. —— folgendes bestimmt: a : as Gleiche gilt von dem Saarabkommen.

U S agg 0M! hr, t. r : ; j N S 1925. i : 1 E at i ; Eisfeld. in , [96873] Þ-- Hettstedt, den 6. Auaust 1925. Amtsgericht Berlin-Mitte, Abteilung 83, ili Dot Mutggertbl. 8. 8 und In der Anlage der Bekauntmahung, betreffend das Verbot | insbesondere von dem Gesezentwurf über Abänderung der für Sozialrentner und Kleinrentner dur den Reichstag A E gräfungsiermin it auf Stege Preußisches Amtsgericht. & Nu. 321. 25, den 95. 8. 1929. E [55921] F b î der Bursune ven Ae n S l E E Meleys- Perarbiuag ar Kraftfahrzeuglinien, von der Amnestievorlage geaeber 2M Einspruch des Reichrats bemerkte Staatssekretär

: M h N ; j E T g Oa i E r, y s i; nnt- anzeige T. o . Geplemdber n der Yallung der } und von der Z 0 vorlage. l Gt v: i Ñ E L millags 9 Uhr, ties nte as “Ani Dem Konkursverfahren uber das Bef Antrag des Kaufmanns inri Jacob Bellmann, ‘Par elle 7, alleinigen ahrplan Cic e Lo 907 Okt t e “e (Peuter, Reidhéanzeiger Zur Zollvorlage erklärte der sächsische Gesandte Dr. G radnauer | y Wir He Quribeuns der Reichstagsbeslüsse für voll-

Eisfeld, den 5. August 1995. Vérmögen der Firma Modehaus# „Glo- | Thurian, Berlin, Markgrafenstraße 74, | Jnhabers der F. Bellmann & Co. B vom 27. Oktober 1923) und vom 29. November 1923 | namens feiner Regierung: Die fächsische Regterung hat bereits früher | kommen unmögli, wenn das Reich nicht die ganzen Mittel in Bereit-

Thürïngisches Amtsgericht Abt, 11, |bus" Fnhaberin Agathe Beiermann in | ist heute zur Abwendung des, Konkurs- Möndfebergsiraße 17, angeordnete Ge- ma ungen eute Reichsanzeiger Nr. 274 vom 1. Dezember 1923) ist zu | ihre Bedenken gegen den Entwurf zum Ausdruck ¿Neat Diese Ee tier cal reußen es Ly einerlei lümilide

e ; ; E S d i Burg ; : : s i reten : Bedenken \ind nur in einzelnen Punkten durch die Aenderungen des [ r ange|chlo}ten. Vie Preuzlie cteglerung wir

Elberfeld. [55895] E M R e annum Grlhaftöfüheung ie M 1d e [Vel uilizee E E T Eisenbahnen. Ausfuhrnummer Reidhalags abgesdwict ‘Neu aufgenommen ist eine Bestimmung, O ne Dia Md Ae teen i Zen,

Fn der Konkurssache über das Ver- | zur Verhandlung über den Zwangsver- | Kälkfmaun Damann, 1 A t 30, verglei 8 beendet. : i es Statistischen : die die Reichsregierung ermächtigt, im Falle eines dringenden wirt- L lb Us At ug Roicbsre N A Q eB Bahnge nt Tue

A , Warenverzeihnisses - : 1 der ? Fir i i ; j f Mi / 9. ¿ 569521 schaftlichen Bedürtnisses mit Zustimmung des Neichsrats und eines : b l G. L b. H. Pir Elberfeld hat bie os geld Dec ar A uge, A 21M G En s Ausshbtperson G ted Ae maun B Durchfuhrausnahmetarif S.D. Nr.7, Roggen. : Neichstagsaus\chusses die Eingangszölle zu ändern oder aufzuheben Mittel zur Verfügung stellt. Die Preußisde Regierung wird än

j t | Weize : 4 (T; : sämtliche Landesregierungen eine Abschrift dieses Schreibens richt kursveriva 8aeri 0 : m 43, in- Abt. S : Mit Gültigkeit vom 17. August 192 eizen. : oder zollsreie Waren mit Eingangszöllen zu belegen. Wie der eichs- ! L gierung rist diejes Schreibens richten mangels Masse einzustellen. But An P Das Dan \Beraleiévorscchlas er 8. Do den 7, 8, 0 83, Hannover. [55923] | wind in dem genannten Tarife eine be! Spelz. rat wiederholt dur Entschließungen zum Auédruck gebracht hat, | mit der Bitte, au ihrerseits dem Reich dieses Schreiben zu überfenden. hörung der Gläubigerversammlung | werden den Gläubigern 2% % ihrer Forde- Die Geschäftsaufsicht über das Ver- | sondere Abteilung für die Durchfuhr go Malzgerste. [o diese Ermächtigungen nur mit einer verfassungsändernden Zwei- Aber bitseu Antrag wird Termin an- |runaen angeboten. Der Veragleichsvor- | Bermstadt, Schles. (56917) | mögen der offenen Handelsgesellschaft | dörrter Pflaumen aus ugoslavien . eiw andere Gerste. | rittelmehrheit zu erteilen, die im Reichstag niht vorhanden war. ; : : 24, beraumt auf den 26. August 1925, | schlag und. die Erklärung des Gläubiger- Die Geschäftsaufsiht über das Ver- | Gebr. Lang in Hannover und deren Ge- | geführt: | P s Mebl eki ab tet: arum muß bezweifelt werden, daß das Geseß die verfastungem age Während der weiteren Abwesenheit des türtishen Bot- Vorm. 10% Uhr, Zimmer 106. ausschusses sind zur Ginsibt der Beteil ige mögen des Kaufmanns Otto Herman in lel\Waslte wird L ppe en Nichtein- Auskunft durch die Agfezti ungen. ¿Q O ehl, au gebrannt oder geröstet: i; en as N geladen hat. Hiernach ist Sach]en nit în | schafters bes ee neuernannte Botschaftsrat Enver Bey die Elberfeld, j : ten auf der Gerichts\chreiberei hier nieder- | Dernjladf 1. . wird aufgehoben. Der | haltung der im ¿ r. er ona, den 10. Augu z s ' er Lage, der Vorlage zuzustimmen. ; afte der t. ‘Amtsgericht. t R My Vergleich ist rechtskräftig. \ A vorgeschriebe- Reichsbahndirektion. 9 aué e aus Wetzen, Der Vertreter von Lübeck {loß sih der sächsischen Er- G MON

ri L Konstanz, den 6. August 19%. Bernstadt i. Schl., den 31. Juli 1925. |nen Frist aufgehoben. 55963] G Ea aus Hafer, Gerste oder anderem Getreide, flärung an, indem er zugleich wirtshaftlihe Gründe gegen die Vor- E 55875 Bad. Amtsgericht. 2 « Amtsgericht. mtsgeridt Hannover, 8. 8. 1925. l i aus Malz (mit Ausnahme des gebrannten oder ge- | lage geltend mate. Ne [99679] D N E G : Ee, ck Reichsbahngütertarif, Heft C Tx rösteten Malzmehls) ! Her Vertreter der Provinz Sachsen, Oberpräsident Hörsing

In dem Konkursverfahren über das T S G Koblensz [55907] Ausnahmetarife). Tfv. 5 tf d Lan S 5 hne j y rich. 55890] | Beuthen, O. S. [065898] L E e L, oder Hülsenfrüchten. ÿ : erklärte: Die Zollvorlage ist von einem Numpfparlament angenommen Gesundheitswesen, Tierkrankheiten und Absperrungs- Len A h S und D S E ticehadzen ae de Ueber das Vermögen der Frau Pauline Ueber E De der F fetten, 4 t So vom 1. ie ust N 192a Kleie, au gepreßte Maiskleie (Maiskuchen), auss{ließlich | worden, das Pl Einmal lie beschlußfähige Mehrheit fatte. Die der inahrezia. g Verwalters, zur Erbebung von Einwen- | in Lobberih ist das Verfahren -mangèls | straße 11, wird zur Abwendung. des Kon- b. H. in Koblenz wir u Antrag des | Stahl usw. nah reu en N h 4 8 2. mit Zweidrittelmehrheit hätte angenommen werden müssen. Die Der Ausbruch und das Erlöschen der Maul- und dungen geaen das Schlußverzeihnis der | Mosse ein estellt. | fursverfahrens die Geschäftsaufsicht an- Vorstands die Geschäftsaufsiht wieder | Neunkirhen (Bez. Arns g) Nord ‘a Diese Verord tritt mit dem 20. August 1925 in K Vorlage ist ungeseßlich zustande gekommen, darum stimme ih wie | Klauenseuche ist amtlich vom Zentralviehhofe in Berlin am bei der Verteilung zu berüdsihtigenden | Lobberich, den 28. Juli 1925, geordnet und zur Beaufsichtigung der Zugen und der Neeuwale Dr. } Versandstation rger Ls cane. ese Verordnung tritt mit dem 20. August 1925 in Kraft. der Bevollmächtigte von Berlin dagegen. 19. August 1925 gemeldet worden.

Forderungen der Schlußtermin auf den Amtsgericht. Squldnerin der Kaufmann Josef Czerner Maur in Koblenz zur Auff chtsperson be- | - Auskunft geben af eteiligten er-M Berlin, den 13. August 1925.

Sonts ; t. Nù. 13/25. l abfertigungen fowie die Auskunftei der 4 f y

2 Septèmber 1925, Vormittaas 11 Uhr, Res in Beuthen, O. S, bestellt. stell ; L Der Reichsminister für Ernährung und Landwirtschaft.

vor dent Amtsgericht hierselbst bestimmt. Nürnberg. , N [55892] | Beuthen, O. S., den 10. Augut 1925.1 Koblenz, den 7. Aus i M S G R 7 : (Graf Kanig. l

Amtsgericht Elsfleth, den 6. August 1925. | Das Amkbgericht Nürnbera Ht e mitge V Gs (669061 | Berlin, den 10 Augui 192%

e L A I N s L oblenz. / y 5 U f

Gaildorf. [55876] | kursverfahren über Yas Vermögen der Me Vermé s I Veber das- Vermögen der Mittelrhein. Deutsche Reichsbahn-Gesellschaft. —— Im Konk Will i Nürnberger Wirtschafts- & Darlehens- Ueber das Vermögen der Modistin B bank, e. G, m. b Reichsbahndirektion. T1 6 Tar. 2 Mo ouis dMs

ras i e ela SRe, E: fasse, e. G. m. b. H., in Nürnber frag Aan Lts (n DoGu, eme: De E ib auf Antrag des Vorstands [55954] ° | Wöchentliche Preise in 9eihêmart

nahme der Schlußrechnung, zur Erhebung | Nat gee S 9, a dig \ wendung des Konkurses die Geshäftsauf- die Geschäftsaufsiht- wieder angeordnet | Betrifft: Wiedereröffnung-eines : eh ; Städte : Handelsbedingungen Notierungen *) für 90. kg

von Einwendungen aeaen das Schluß- | Shlüßvoujeilung beendet, aufgehoben, | Ht angeordnet. Der Architekt Erich | und der ankdirektor i. R. Küster in è aufe EV. Kl. Die amtliche Großhandelsindexziffer | Zahl ai

verzeichnis der bei der Verteilung zu be- | wob erwähnt wird, daß «hf [äm 5 Koblenz zur Aufsichtsperson bestellt. Die] Vom 16. 8. d. J. ab wird der sel

rücfsichtigenden Forderunaen und zur Be- | GläuPer eine Quote nicht ‘enffä M N e E i rad S Bestellung eines eor beieats bleibt | 26. 3. 1924 geschlofsen gewesene Bahnh L 12. August 1925. 9 3 Malaga E Gade ee Sus e | Gersschreiberei des Amtäg&iht D Bochum, den 8. August 1925. o 10. August 192% A Ae A y bg ZiegenhalE h e U eh Sia me B Zan eei Gros

E re Bermdgens1tude CMluß- | N Das Amtsgericht. oblenz, den 10. Augu , ägerndorf, wieder eröffnet, und zwar al} handelsindexziffer des Statistischen Reichsamts ist gegenüber dem | 3amberg . . . . | Großhandelseinkaufspr. ab fränk, Stakt. termin vor dem Amtsgericht Gaildorf be- | NürzBerg. t (5589S is 56918] Das Amtsgericht. Abt. b. Agentur mit allen Abfertigungsbefugnisse"Y Stande vom 5. August von 133,8 um 03 vH auf 1342 ge- | Breslau. . - . | ab hle. Verladestation

stimmt auf Dienstag, 8. September 1925, | Das “Amtsgericht Furnbera, Ho L De oschäftsaufsichtssache ats das nEbiciomis g R E (55924) Reichsbahndirektion Breslau. tiegen, Höher lagen die Betin für Gerste (neuer Ernte), | E} . } ab rhein.-westf. Station . . . - «

Vormittaas 11 Uhr. Beschluß v 8. Augu : y ï Den 10. Auaust 1925. Fonfureversahren über d erm der | Vermögen der Firma Landmann & Co., | Das Geschäftsaufsichtsverfahren über das ie Bnk chmalz, Zur eringe, N, Baummwollgarn, Frachtparität Frankfurt a. M. b. Wa

Amtsgericht Gaildorf. irma „Plastik“ Wirthmann & Herzog, | Breslau, ist das Verfahren dur rechts- | Vermögen der Königsberger Bank, Aktien- j Tfv. 648 Personeu- und Gepätarisf Zink und Kupferblehe. Gesunken sind die Preise für Brot- bezug -

G m. b, H. in Nürnberg, Rose (20. kräftigen Zwangsvergleih vom A Ai gesellschäft, hier, Kneiph. Langga e 38, ist, } Deutsche Reichsbahn Süddeutsche Fetrgae, Ha er (neuer Ernte), Hopfen, Treibriemenleder, einige Pan ¿V6 « J ab Vollbahnstation U ‘o. [55877] | als dur lußverteilung beendet, auf- | 1925 beendet. 42. Nn. 25/29. nachdem der Bestätigungsbé}chluß vom Privatbahnen. int de extilrohstoffe und Nichteisenmetalle. Von den Hauptgruppen |_ arlsruhe . | Frachtparität Karlsruhe . L Gräfenhainichen, Bz. Halle. Breslau, den 7. August 1925. 11. Mai 1925 rechtskräftig gewörden ist, | „Am 1. September 1926 erscheint haben die Agrarerzeugnisse von 133,0 guf 133,9 oder um a 1 ° NALO Meni L: D!

gehoben. In dem Konk ü i iberei mtsgerichts. Na@trag 111 zum Tarif. Der Nachtra( L L d , indltiz0ea des Bamienns Weber Ge E „Amtsgericht gemüß 2 Geinbla er „Gelditann enthält exbérun en und Ergänzungen del 0,7 vH angezogen, während die Jndustriestoffe von 135,2 auf | Würzburg - i; . | Erzeugerpr. fr. Bahnstation « « »

mögen des Kaufmanns t 134,8 od 0,3 ben hab

Zschieshe in Gräfenhainichen ist infolge | Pyritz. 55882] | Brieg, Bz. Breslau. [55900] 6 Pr. den 3, 8. 25. | besonderen Ausführungsbestimmungen zu 8 oder um 0,8 vH nachgegeben haben. a A

Gn dem Gemeinsuldner gemachfen Das Konkursverfahren über as Ver: geber das g trM ee, des Aae m E Ma a aal D (55908) Gsenbahn , Verkebrsordnung fowie en Berlin, den 13. August 1925. *) Jn Frankfurt a. M. und Hamburg feine Börsennotierungen, sondern Feststellungen der Handelskammern. 1) Ausländische. or zu einem Zwangsverglei mögen ausman ernha n ns » . O. m. d. H. , . î ( | aa E ; Vergleichstermin auf den 19, August 1996, bene in Prillwiß wi: nachdem v in | in Brieg wird ai ihren Antrag heute, | Ueber das Vermögen der Königöberger fernungen: Statistishes Reichsamt. J. V.: Dr, Pla y er. 2) Ld agi T d ) (E U 4,63. “alia vidiioae S S PT

Nachmittags 114 Uhr, vor dem Amts- | dem Vergleichsbermin vom 15. Juli 1925 | am 10. August 1926, achmittags 4 Uhr | Großhandel und Vereinsrösterei A. G. eidsbahndirektion Kartoruhe- fiptiialants lin, den 13, Augus . s atistisches Reichsamt. J. V.: Dr. Plager. aeridt in Gräfenhainichen anberaumt, 1 angenonmene Zwangsvergleich durch rechts- 30 Minuten, die Geschäftsaufsicht ange- 1 hier, Magisterstr. 58, ist am 7. August I Nr. C 31. Vb, 10 vom 10, Augu 19% i

eitungsverleger wurde von den Beschlüssen des Reichstags an I4A N Be n ohne Einspru N Me es Dien fit Zur Aufrechterhaltung der Beschlüsse über die Fürsorge

T Statistik und Volkswirtschaft. 4

Anmerkung : Das Ausfuhrverbot für Reismehl ist bereits durch. Kartoftelpreise in deutshen Städten in der Woche vom 3. bis s. August F EA Verordnung vom 12. 4. 1921 R.-A. 87 aufgehoben worden. f

gelbe

| al | 7 |

| 5,001)

I. DAON) [400

4,00

ggon-

pumd jed nd jur sui sum (S7) ek o

SaIcCoN| rw S 5 093