1925 / 195 p. 7 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

[58669] Stasbrauercei Wurzen U. G.

Dis außerordentliche Generalversamm- lung unserer Aktionäre vom 29. Sep- tember 1924 hat u. a. die Umstellung des M 400 000,— betragenden Grundkapitals auf RM 80 000 „— in ol Vorzugsaktien au je 200 RM und 200 Stammaktien u le RM 200,— beschlossen.

Nachdem die ‘Eintragung dieser Kapi- lee eung in das Handelsregister er- folgt ist, fordern wir hierdurch zur Ein- reichung der Aktien, und zwar ohne Ge- winnanteilseinbogen, awedcks Abstempe- lung au

Die bis zum 25. September 1925 bei der Allgemeinen Deutschen Credit - Anstalt, Leipzig, während der üblichen Geschäfts- stunden.

Bei Einreichung im Wege der Kor- ref: ‘ondena wird die üblihe Gebühr be- rechbnet, während bei Einreihung am Schalter ‘bis zum 25. Sevtember 1925 Kosten nit entstehen.

Auf den eingreihten Mänteln wird de: neue Meichsmarknennwert von

M 2%200,— aufgedrudt.

« Wurzen, den 19. August 1925,

Stadtbrauerei Wurzen A. G. Carl Betde. Oswin Müller.

[58677]

Zuerfabrik Alt Fauer.

Hierdurch- laden wir unsere rren Aktionäre zu einer ordentlichen Gene- ralversammlung ein auf Sonnabend, den 12, Septbr. 1925, Nachmittags - 214 Uhr, in unseren Geschäftsräumen in Alt Jauer.

Diejenigen Herren Aktionäre, die in der

neralversammlung stimmen oder An- träge stellen wollen, verweisen wir wegen interlegung der Aktien auf §F 18 unserer

aßzungen und bezeihnen als weitere

Dee sstellen die Niederla n s Deutschen Bank in Breslau und O

Niederlassung der rmstädber und Nationalbank in Liegni ne

der Dreédner Bank Filiale Liegniß.

Tage ¿Lorbnung:

1. Vorlegung des Geschäftsberichts, Ge- nehmigung der Bilanz und des Ge- winn- und Verlustkontos für das , teilung ded 1924/25 sowie Ver- teilung des Ueberschusses.

SBus der Entlastung an Vor- tand us Aufsichtsrat.

R R tSratswahl.

Jauer, den 20. August 1925, Der Aufsichtsrat. _H. O. von Sprenger.

[58769]

Selbißer Schuhfabrik" Wilhelm Rührschneck A. G., Selbitz b, Hof (Vayern). Hiermit laden wir ‘die Aktionüre unserer Gesellschaft zu der am Samstag, den 12. Septeinber 1925, Nach- mittags S Uhr, in den Geschäftsräumen der Firma stattfindenden aufterordent- lichen Generalversammlung (Foct- seßung der ordentlichen Generalversamm-

lung vom 15. 8. 25) ein. Tagesordnung:

1. Vorlage des Geschäftsberichts dès Vorstands und Aufsichtsrats sowie der Bilanz mit Gewinn- und Ver- lustrechnung_ für das 3. Geschäfts- jahr per 31. Dezember 1924.

. Genehmigung der Bilanz und Ge- winn- und Verlustrech{nung, Ent- lastung des Vorstands und Auf- sichtsrats. i

3. Anträge und Sonstiges. i ¡e Teilnahme an der außerordentlichen

Generalversammlung und die Ausübung des Stimmrechts „ist davon abhängig, daß die Aktien mindestens zwei Tage vor der außerordentlichen Generalversammluna ohne Mitrehnung des Tages der a, 0. Generalverfammlung bei der Gesells{aft oder bei einem deutschen Notar hinterlegt werden. Für Hinterlegungs\cheine gilt laut § 13 der ONEA, die gleichbe Frist.

Selbiß, 18. August 1925.

Der Aufsichtsrat. Ehemann.

[58748]

Mag“ Maschinenfabrik - Aktien- gesellshaft Geislingen a. Steige zu Heidelberg.

Wir laden hiermit unsere Aktionäre zu der am Dienstag, den 15. September 1925, Mittags 12, are De in den E

[V tsräumen unserer sellschaft lberg, Eppelheimer Stra 17/21,

vi indenden ordentlichen eneval- versammlung ein.

1. Vorl, Tae Bebel chts f

orlegu 8 äftsberi wie der Bil lanz u Gewinn- und rrdip Yat für das Geschäfts-

2. Bescblußfastung E die Genehmi- gung der Bilanz, inn- und Ss laivie der Gewinn-

3, Entlastung des Vorstands und: des Aufsichtsrats. 4. Aufsihtsratswahlen.

Zur eilnahme an der Generalver- sammlung sind diejenigen Aktionäre be- hu, pie ppa Dees Gei 40, P S ihre jen Gesellschaft in Heidel-

boi Das e

E E E N

schaft. Heilbronn, bei der deut]hen Diskonto-Gesell-

A Dee haft, Mannheim, dem

t Mad Stuttgart, “dem

Bartaus s ‘PLoewenherz Nach-

olger zu Berlin, Kupfergraben 4, oder

a far iwer. ¡25e

esberg, den ug i Der A E

As Aufforderung Gruud des Geseßes vom 16. Juli 1925, betr. Auf- wertung von Judustricobligatioz:ten. Gemäß § 39 des Aufwertungsgeseßes fordern wir hierdurch die Besißer von Anteilscheinen der 414 %igen Anleihe des En Grafen -Franz-Hubert von iele: er auf Moschen vom Jahre 1901, E die Vorrecte des Altbesibes in An: spruch nehmen wollen, auf. zur Ver- meidung des Verlustes der vom Gesehe gewährten Rechte, die Schuldyerschrei- bungen spätestens innerhalb einer Frist von einem Monat bei uns anzume! ben:

nmeldung beizufügen oder binnen einer weiteren Frist von einem Monat einzu- reichen.

Miechowitz, Deutsch O.-Schl., den 20. August 1925. Preußengrube Aktiengesellschaft.

R rreiwillige Versteigerung.

Nachdem die Frist für die Einreichung der alten Papiermarkaktien unserer Ge- sellshaft zum Uimntaush in Reichsmark- aktien abgelaufen ist und die niht ein- gereichten Aktien gemäß § 290 H.-G.-B. und § 17 der II. Durchführungsbesti me mungen zur Goldbilanzv verordnung für erattios erklärt worden find werden die

n Stelle der für kraftlos erklärten Pa- Diétnarteben ausgegebenen Reichsmark 2160,— Aktien unserer Gesellschaft öf ent- lih meistbietend gegen sofortige Bar- zahlung versteigert.

Die Versteigerung findet am Freitag, den 4, September 1925, Nach: quittags 3 Uhr, durch den Ober F

Me Nichter IL, in dem General: ver Ae des hiesigen Börsen-

ad es (Eingang St. Wolfgangstraße,

1 Treppe) \tatt :

Berlin, den 20. August 1925.

Ravens Stahlvertrieb Aktien-

gesellschaft. Schmiß. Mahler.

[58706] Bekanntmachung. Gemäß § 39 des “Auswertungtgesehes fordern wir diejeni JSnhaber von 41s % Teilschuld dverschreibungen des Negensb Burger ride aus vorm. Zahn ns urg, vom Jahre 1903, 4% % Teilschuldver chreibungen des Boge nbourger Brauhaus vorm. nsburg,.vom Jahre 909, die ihre ‘Teilléulbverl reibungen vor dem 1. Juli 1920 erworben haben ddes ür E 38 des Aufwertungsgeseßes utrifft, und die bis zur Anmeldung Teil- ulaveesdeebug égláubi er geblieben ind, auf ihre Schul lbver)Greibungen, für ie die Vorrechte des Alt esißes in An- spruch neuen werden, zur Vermeidung des Verlustes des Genußrechtes vom 8 August 1925 bis 25. CGeptember 1925 ei der DEUVA Bank Filiale Regensburg in

Regensburg, Bayerischen Vereinsbank Filiale Megensburg in Regensburg,

Deutschen Bank Filiale München in

München,

Heilmann.

Rheinischen Creditbank in Mannheim anzumelden. ie E Dis sind der Anmeldung beizuf ügen oder binnen einer t Frist von einem Monat nachzu- rei egensburg, 18. Aügust 1925. Regensburger Brauhaus Jesuitenbrauerei A. G. in Negensburg.

[58722] Gemäß_§ 39 des Auswertungsgeseßes vom 16. 7. 1925 werden hierdurch- sämt- lie Gläubiger der unten auf- geführten huldverschreibungen, welche für sih die Nette da 0 ena auf Grund Erwerbs vor d 4 oder auf Grund von § B in Anspruch nehmen, bei Vermeidung des Verlustes der Genußrechte auf efor rt, ihre dahin- zielenden Ansprü spätestens bis zum 30. September 1925 bei der Deutschen Erdöl-Aktien- Martin-utt Berlin-Schöneberg, artin-Luth er-Str 61/66, anzumelden. Die erforderlichen Beweis- mittel sind den Anmeldungen beizufügen oder bis zum 31. Oktober nahzureichen, Die Einsendung der Schuldurkunden solange eine “ausdrücklihe Aufforderung pon ertis, ergeht ist vorläufig nicht er-

As erli ad Anleihe der Deutschen Erd- S schaft Berlin vom k 4 oi ige L Saleite des Duxer Kohlen- vereins Berlin (früher Großzössen) vom Jahre 1

0 tis fi Breton (n en der Gewerkschaft Breunsdorf in Breuns-

dorf vom 907, . 4% %ige Tei Saldoas reibungen der S giser ohen werte in

Leipzig, vom Jahre 1913 434 Be iUnleibe der

Mee nant des tee werks „Graf Bismark“, Gelsenkirche

en, vom Jahre 1919,

414 %ige Anleihe der eel, des S tate llenbes rks „Graf Diemgre', Gelsenkirhen, vom Jahre

Borlin- Schöneberg, Breunsdorf,

Mage, Gelsenkirchen, den 15. August Deutsche Erdöl-Aktiengesellschaft. M R D Breunus- or Duxer Kohlenverein. Gewerkschaft Negiser Kohlenwerke. Gewerkschast des Steinkohlen-

Zilling, Vorsißender,

bergwerk8 „Graf Bismarck“‘.

bstempelung bié Aktien erfolgt F erforderlihen Beweismittel sind der |-

D Vereinsbank in München, | RM 60000

[58671] Schütte-Lazz Dolzwerke A. G. in Maunheim-Nheinau.

Ordentliche Generalversammlung

gu Mittwoch, den 9. September I., Nachmittags 83 k, in den Cleidtltariumtn der Firma Heinrich Lanz, Mannheim. Tagesordnung: 1. Vorlage age und Beratung des Ge- 5 Ian erichts. Geneh orlage und Genehmigun Bilánz nebst Cewinn- mig Kerlust: t- vechnung für 1924. - 3. Gntlastung des Vorstands und “des Aufsichtsrats.

4. Beschlußfassung über die Verwendung des UVebershusses und “die event. Bildung eines Werkerneuerungsfonds.

5. Verschiedenes

Zur Teilnahme an der Generalver-

sammlung, ist jeder Aktionär berechtigt, der eine Aktien mindestens drei T vor der Versammlung bei der Reichsbank einem deutshen Notar, der Gesellschaft oder einem Mitglied des Aufsichtsrats dimerlegk Aus dem Hinterlegungsschein m a ummern und Sperrfrist ersicht- ih sein.

Schütte-Lauz Holzwerke

Aktien-Gesellschaft. Christians. Bauer.

[58741]

Die Aktionäre der Carl Chutsch, Möbelfabrik A.-G., Glogau, werden hiermit zux ordentlichen General- versammlung auf Montag, deu 14. Teer A Vormittags 94 Uhr, in den Geschäftsräumen, Glogau, Raushwiter Straße 26/28, ein-

geladen. Tagesordnung: 1. ae des Jahrebebschlusses und winn-. Verlustrehnung für das mit Ns Á März 1925 ab- Miet Geschäftsjahr sowie Be- t des Vorstands über das Ge- 2 B I Geneipt i ußfassung . über nehmigun der Bilanz und der Gewinn- e Verlustrehnung. 3, S des Vorstands und des Aufsichtsrats. 4. Verschiedenes. Diejenigen Aktionäre, die sich an der Generalversammlung beteiligen wollen, E hre, Aktien oder, falls die Aktien der Reichsbank - hinterlegt d 2, Reichöbankdepotscbeine spätestens 3 vor der Mee versammlung: in Fe Büro der Gesellschaft Es bei dem Bankhaus J. Landsberger & Co. A.-G., Glogau, oder bei einem Notar zu hinter-

legen. Glogau, den 17, August 1925. ‘Dex Aufsichtbnat.

[58742]

Vluen & Co. A.-G. für Viürobedarf.

Die Fe Generalversammlung vom 11. 1925 hat die Umstellung des Aktienkapitals von 15 000 000 auf unter Einziehung dec Vor- ugsaktien beschlossen. Hiernach wird für je fünf Stammaktien Bien zu eine Stammaktie zu NM 20 ausgegeben. Wir e unsere Aktionäre hiermit auf, ihre Aktien bis zum 30, September 1925 einschließlich bei der Gesellchafts- kasse oder bei dem Bankhause E. L. S mann & Co. in Berlin W. 8, Unter den Linden 12, während der B Shalterstunden nebst Talons und DEL Ne für 1925 u. H unter

Dei iasns eines doppelten, arithmetisch gordneten Nummernverzeichnisses, von m ein Exemplar quittiert zurüclgegeben wird einzuceichen. weit Aktien -eingereich cht bar it S E i: durh ae bar t, werden An eine ausg

Die Sen Stellen vermitteln nach Mágcteit den An- und Verkauf einzelner Aktien zwecks Erreichung eines durch PM 5000 teilbaren Aktienbesißes.

Aktien, die nicht bis zum 30. Sep- tember 1925 zum Zwecke des Um- tauschs8 eingereicht sind, oder Aktien, die zwar eingereiht sind, aber die zum Ersa durch neue Aktien er- forderliche Zahl nicht erreichen und der Gesellschaft nicht zur Ver- wertung für Nechnung der Be- teiligten zur Verfügung gestellt sind, werden für kraftlos erklärt. An Stelle von je fünf V kraftlos erklärten

eg ma 2 fit e PM 1000 wird eine neue übe lautende Aktie aus- gegeben “Diese neuen Aktien werten für

As der Beteiligten zum falten

reise und in Ermangelung eines \ i

rch öffentlihe Versteigerung verkauft

Die Aushändigung der neuen Aktien und der Anteilscheine erson tab [ribemene vom 15. 8. 1925 gegen der Empfangsbescheinigung durch Maa er Stelle, von der die Bescheinigung aus- gestellt worden ist.

Anträge auf Ausstellung eines Genuß- scheines auf Grund der Goldbilanzver- ordnung und deren Durchführungs- bestimmungen sind bis zum 30. tember 1925 bei der Gesellschaft zu aen Die Gesellschaft kann ih von der Verpflichtung zur Ausstellung eines Genußscheins in jedem Falle durch Aus- gabe eines Anteilscheins Le

Erfolgt die Einreichung ‘de jer- arkaktien bei der Gesellschaftskasse oder an dem Schalter der anderen oben- aenannten Stelle, so wird keine Provi- sion berechnet. Werden die Aktien im Wege der Korrespondenz eingereiht, so wird die üblihe Provision in Amechnung

gebracht. Verlin, den 20. August 1925.

[58723] Gewerbe- und Handelsbank Aëtiengesellschaft, Halle.

Erste Aufforderung.

Laut Besctluß der ordentlichen Genêral- versammlung vom 29. September 1924 ist das Grundkapital von 192000 000 Papiermark auf 480 000 Reichsmark der- art umgestellt worden, daß auf 24 000 Papiermark Nennbetrag drei neue Aktien zu je 20 Reichsmark, zus. 60 Neichsmark, entfallen.

Die Aktionäre werden hiermit aufge- fordert, ihre Aktien nebst Gewinnanteil- und Erneuerungs\cheinen zum Umtausch gegen neue Stülke bei den Kassen der Gesellschaft mit Nummernverzeichnis bis spätestens 31. Dezember 1925 eîn- zureichen.

Nicht eingereichte Aktien werden nah Ablauf, der Frist gem. §290 des H -G.-B. für kraftlos erklärt. Die Gefellschaft ist bereit, den Ausgleich von Spiben zu vermitteln. Anträge auf die Aus- stellung von Anteilscheinen gemäß § 17 per 11. Durchführungsverordnung vom

28, Mârz 1924 zur Verordnung über Goldbilanzen werden bis zum 31. De- zember 1925 entgegengenommen.

Die Ausgabe der neuen Stüte erfolgt geaen Einlieferung der aufgerufenen Papiermarkaktien

Halle, den 19. August 1925.

Gewerbe- umd Handelsbank Aktiengesellschaft.

[58676] ; Gebrüder Unger Aktien-

gesellschafst in Chemnigzz. Hiermit ten wir un i Aktionäre zu der am Freitag, den L E Ee 1925, Nachmittags 3 Uhr, im Sißungssaale der Seines Deutschen Credit - ree iliale Chemniß Senn Po istra e 15, stattfindenden ordentlichen Generalvers versamm: lung ein. Tagesordnung: 1. Vorle ung er lon nebst Gewinn- und lustrecin 9 sowi des Be- 2. Bis lber b esdäfisjahr 1 r 1924/25. des Na fa fung nehmigung des e S munggabhlsses und l und über die

3, Grieilung er : Entlasteng qu an Vor- stand us Aufsichtsrat.

Dil Aktionäre, die sih an der Generalversammlung beteiligen wollen, haben ‘ihre Aktien oder einen or 8- main Linterle PiSen Mee die bei einem deut r Reichs- bank erfolgte L Drnice spätestens am 21. tember 1925 während der üblichen s s\tunden

er Gesellschaftskasse oder der Allgemeinen Deutschen Credit- talt Abteilung resden in

Dresden eder

bei der Allgemeinen Deutschen Credit- ass Filiale Chemniß in Chemniß oder

bei der A der Disconto-Gesell- haft in Berlin hinterlegen und i um Schlusse der

eneralver ammlun pp daselbst, u belassen.

Chemnitz, im Augu

Gebrüder N Uttiengesellschaft.

[58753] Max Kohl, Aktiengesellschaft, Chemnigz.

Hiermit laden wir unsere Aktionäre zu

s am Mittwoch, den 16. September

1925, iet agi: s 11% Uhr, E

Chemniß, ipu "ge zimmer

Dresdner Bank, Filia hemniß, Post-

straße 10, stattfindenden ordentlichen

Generalversammlung ein.

Tagesordnung:

1. Vorlegung der Bilanz und der Ge- winn- und Verlustrechnung für das Geschäftsjahr 1924/25 und der Be- vichte des Vorstands und des Auf-

sichtsrats. . Beschlußfafsu ung über die Genehmi- gung der Bilanz und der Gewinn- und leeren

Eelsdta L über D

Entlastung: a) an den

Vorstand, an den Aufsichtsrat.

4. Veschlubjassung über die Gewinn-

verteilung.

5, Wahl “von zwei _Aufsichtsrats-

mitgliedern.

In den vorgeschriebenen O findet tus trennte Abstimmun r Stamm- und der Vorzugsaktien über die Punkte der Tagesordnung statt.

Inhaber von Stammaktien, welche in der Generalversammlung ihr Stimmrecht ausüben wollen, werden unter Hinweis auf § 19 der Sa "9 gebeten, ihre “cines 1 oder das Hinterlegungszeugnis eines deutschen Notars oder den Depotschein der | Reichsbank oder einer deutschen öffent» [ichen na fra tene bei un ees Gesellschaftskasse oder bei Dresdner Bank in Dresden oder bei der- Dresdner Bauk in Leipzig oder bei der Dresdner Bank, Filiale ||\ ERBUG spätestens am Sounabend, |T den 12. September 1925, bis nah | de Abhaltung - der Generalversammlung zu hinterlegen, um sih dur die von diesen Anmelde S zu eiger lenes Bescheinigung zur Teilnahme e” der Generalversamm- lung E zu können.

Gedrute O BeE e mit Bilanz und Gewinn- und Verlustrehnung.sind

vom -26. August 1925 an bei den oben Een Hinterlegungsstellen zu er-

Chemnis, den 20. August 1925.

‘Der Vorstand.

ax Kohl, Aktieng uf aft, Der Vorftand. - B E Ie,

“Der Vorsitzende des

R

E enaer Elefktricitärswerke Utticy, Gesellschafi.

Wir fordern die Inhaber 5 %igen uldverschreibungen vom J 1908, welche die Vorrechte des Altb| ißeg gemäß § 39 des Auswerlungsge che geltend machen wollen, auf, diese S verschreibungen zur Vermeidung des t ets lustes des Genußrechts spatestens inner halb. eines Monats seit He Aufforde,

le erforder

ns ate

rung bei uns anzumelden. Les Beweismittel sind der Anmeldu beizufügen oder binnen einer weitere Frist von einem Monat nachzureichen, Jena, den 20. August 1925. Der Vorftand. W. Müller.

[58672] Spreewaldbahn Aktiengesellschaft.

Zur ordentlichen Generalversanmn lung am Freitag, den LS, Sep: teinber d. Vormittags 10,15 Uhr, im Gebäude des Landrat amts zu Lübben werden die Ak unserer- Gesellschaft ergebenst eingeladen,

Tagesord nuna:

1, Berichlerstattung des Is über

l E EERe ¡a ältni e owie die 5 nisse des verflossenen G

schäftsjahrs nebst dem Bericht dez

Geschäftsberichts und B luß U ibe die Geneh . Be ng über nehmb gung der Bilanz und der antte und Verlu Pera für das ver fosene GUAase 3, Entlastung des orstands und Aufs ou 4. [Mußfassung über die Gewin verteilung 5. Wal L zum Aufsichtsrat. Zur Teilnahme an der Generalber sammlung sind die. Aktionäre berechtigh ie ihre S ebe: von es fp ri eine r Das der Generalversammlung bei der Kreiskommunalkasse in Lübben oder der Stadtkasse in Cottbus, anderen etmgen nstituten oder eine tar hinterlegt

Ginterlegungen durch di inter AungNielen auszusbellenden hein} bei der Generalversammlung na

t 1925. uffichtsrats;

Neden.

bei

gungen weijen. Lübben, den 17, August

von

56714] eutsche SUaPo pa ton - Aktiengesell schaft, Berlin. iermit laden wir die Aktionät unjerer Gesell schaft U L am „Freitaß den 11. Sept Vor mittags 11 Uhr, i iw unserem S Wescbéflt hause, Berlin W. 15, Kaiserallee 21, statbfindenden außerordentlichen Ge: neralversammlung ein. j Tagesordnung : 1. Beschlußfa fung e die Ausgabe auer 9% igen Ob

igatio e A Gesamtbetrage von N 500

2, Ap zum Aufsichtsrat, timmberochtiglen Teiln@hme q

u eneralversammlung ist ¡edit Aktionär berechtigt, der seine Aktien ode von der Re ihsbank oder eineni deutsche Notar über sie ausgestellte Hinterlegungb scheine spätestens ¿e dritten Werktag vor dem E samm n gas ag

S der Gesellschaftskasse zu Berlin ode

bei der Darmstädter und Nationalbanl,

Berlin der | hinterlegt ab bis zum Schluß der Gent e arie dort beläßt. ea übrigen wird auf § 17 det ungen ug Es Berlin, den 18. 6, August 1926."

utf Evaporator- Aktiengesellschaft. Der Aufsichtsratvorsitzende: Dr. -Küh-neman-n,

ain

[58715] Deutsche Evaporator : Aktiengesell schaft, Berlin.

In Nr, 172 des Deutschen Reich Aas vom %. uli hau als Frist zur Einreichung der Aktien de Fe ber 1925 f tb weten Diese Fri ist auf den 31. Oktober 1925 verlängert worden, und wird- hiermit zum zweiiel Mal darauf aufmerksam gena, daj Aktien, die nit bis zun s Oktobe| 19% zum £ s des Um Ly eingereidt bezw. der llschaft niht zur Verwer tung für Rechnung der Be j j Verfügung gestellt sind. für kraftlos klärt werden.

Berlin, den 20. August 1925.

mte Evaporator-Akt.- :-Gefs,_

6 39 des ¿unen ges

E 16. ? 1925 fordern it ie b besißer, die die Vorrechte des Altbesibe für die 44 %igen Partialobligatión#

Gienwerts Li 9,51 isenwerks zu Lüneburg, vom Anspru! nehmen wollen; auf, iht Lallichuldversehreibungen bei ermeidud Verlustes gefeblidh en Ret Pplesiens big um bs 1925 bei unseret ellschaft, Kaiserallee 21, unter Bei! at eines doppelten, arithmetisch grène en Nummernverzeichnisses any

Be erforderlichen Beweismittel sind der Anmeldung s Prüfung be izufüge oder binnen einer Troditeree Frist ‘vol einem Monat nahzureichen.

Berlin, den 18, Auaust 1

Deutsche Evaporator-Aktiengesell schaft. “P. Litwin.

tion

Aufsichtsrats über die Beuena des Fah rede |

O. M die erfolgten

Rochtövorgängerin, des Lünebur E; S

r. 195.

Üntertu evore, Aeffufe, Verpachtungen, Verlosung. 2c. von W

dit Kon Deutsche Kolonialgesellschaften.

eren.

naa u. Fundsachen, Zustellungen u. dergl. erdmaungen A.

esellshaften ne Attien, Attiengesells@aften

Zweite Beilage i Deutschen A ERRRAR zeiger und Preußischen Spa tERPe zer

Berlin, Freitag, den 21. August

“| Öffentlicher Anzeiger.

MMICINERITEIE S den Raum einer 5 gespaltenen Einheitszeile

1,05 Reichsmark freibleibend.

1925

6. Erwerbs- und Wirt|chartsgenoten1chasrea.

L Niederlassung 2c. von Nechtsanwälten. 8. Unfall- und Invaliditäts- 2c. Versicherung.

9. Bankausweise.

10. Verschiedene Bekanntmachungen

11. Privatanzeigen.

E Befristete Anzeigen müssen drei Tage vor dem Einrückungstermin bei der Geschäftsstelle eingegangen sein. x

5. Kommanditgesell- ¡ften auf Aktien, Aktien-

ellsschasten und Deutsche

Holonialgesellshasten.

a zur éüsérörbeiitidhen

jeralversammlung E ‘Chemi: ean F Es E E É,

sloe am &reitag, den

er 192 1925, Nachmittags 5 Uhr,

Hotel Harmonie zu Bad Oldesloe.

Tagesordnung: A eines Aufsichtsratsmit- liddes

Beschlußfassung über Erhöhung des Atenkepitals, -

Aenderung des Gefellichaftävertrags: & 10 Mf. 8 und § 17, Ersaß de Popiermarb- durch Goldmarkbeträge.

Nerschiedenes. ur Teilnahme an der Generalver- nlung sind diejenigen Aktionäre be- iat, welche ihre Aktien spätestens am ten Lees vor der anberaumten ralversammlung bei der sell- {skasse der Hirus A. G. oder bei L ar Herrn Dr. jur. Paul Krueger, ) Oldesloe, hinterlegen hemische Fabrik Hirus A. G. Vorstand. Ernst Helbing.

18]

ercator-Oloff -Bromer Kolonial- nd Handels-Aktiengesellschaft. inladung zur ‘vierzehnten ordeut- n Generalversammlung auf itag, den 11. September 1925, Uhr Mittags, im N der mstädter & Nationalbank

mén, Unser Liebfrauenkirhhof 4/7 a

Tagesordnung:

Vorlage des Geschäftsberichts des Vorstands a ain O a Bilanz und * d G und Ver- Cftcanung M für das O 1924/25 und Bug über die Verwèndung des :Ueberschusses. Entlastung des rstands und Auf- sichtsrats.

Festseßung der Vergütung für den Aufsichtsrat.

Wahlen in den Aufsichtsrat. ptimmberechtigt sind nur Meno onâre, welche gemäß § 2 des Gesell- tsvertrags thre Aktien bis \pätestens f P 1925 einschl. hinter- aven,

)interlegungsstellen sind:

Marmstädter & Nationalbank K. a. A,, Bremen, Berlin, Hamburg und

Mannheim,

. F. Schröder Bank K. a. A., Bremen, Pankverein für Nordwestdeuts{land

, Bremen, F Plump & Co., Bremen. Bremen, den Vg Au gust 1925. | Vorsitende des Mukfsichtsrats: Philipp Heineken.

H]

dwigshütte Anuthracit-, Kohlen-

d Kokeswerke James Stevenson Aktiengesellschast zu Stettin. die Aktionäre unserer Gieiittatt Lee

hierdurch unter Hinweis auf d 6 und 16 des Gesellscha vertrags der am Dienstag, den Sep- iber 1925, Na mittags S Uhr, Berlin im ‘Sibungôsaale des Bank- ies S. Bleichröder, Behrenstr. Nr. 63, findenden diesjährigen ordentlichen neralversamnlung ergebenst ein- aden. Tages8orduung:

. Vorlegung der Bilanz und der Ge- winn- und Verlustrechnun für den 01, März 1925 sowie Bericht

Vorstands i Aufsichtsrats über das abgelaufene Geschäftsjahr. : Venehmigung der Bilanz. Entlastung des Aufsichtsrats und

rstands. + Wahlen zum Aufsichtsrat, Vie zur Ausübung des Stimmrechts ge- 9 des Gesellschaftsvertrags er- derlihe Hinterlegung von Aktien oder nlerlegungs\heinen der Reichsbank, der “4 f Berliner Kassenvereins oder i deutschen Notars über Eu die teste tens am 18. September d. J. er-

Wen muß, findet auß Wei der Kasse der Gesellschaft in

Stettin

n Vankhaus S. Bleichröder, bent K khaus Delbrück, Schiek- vi dem Van au elbr

ler & Co.,-Berlin, i

F der Dresdner Bank, Berlin,

l der D tis resdner Bank, Filiale

fei dem Bankhaus Win. SGl0tu,

b it ettin

eerlin: -Stettin, den 15. Au gust 1925. Aufsichtsrat. " Der Vorftand.

Bone

des | N

[58750]

Montania AteogciemGa für Bergbau, Münster i. W.

Die Herren Aktionäre unserer Gesell- schaft werden hiermit zu der am Sams- tag, den 12. September 1925 Nachmittags 3 Uhr, im Hotel Monopol-Metropol - zu Düsseldorf, Kaiser - Wilhelm - Straße 2—6, statt- en ordentkichen Generalver- ammlung ergebenst eingeladen.

Tagesordnung:

1. Dn des Vorstands über die Sehe e des Gas und Vorlage der resbilanz, der Gewinn- - und Verlustrethnämnd sowie des Ge- MENP E des Vorstands für |, as verflossene A titocal und der Serien des Aufsichtsrats und

G . Genehmigu der Jahresbilanz sowie Beschluß assung Mer die Er- teilung der Entlastung -des Auf-

_sihtsrats, des EVDATEUNZSLaLS

und des Vorstands. 3, Wahlen zum Aufsichtsrat.

Stimmbere tigt sind diejenigen sBaftövert die nah § 28 des Gesell-

Valbetre (8 ihre Aktien oder Juter- h cheine spätestens am zweiten. Werk- tage vor dem Tage der Generalversamm- lung in den üblihèn Geschäftsstundén fel einer der nachstehêènden Annahnte-

ellen:

in Berlin W. 8 bei der Treuhand-Ver-

eini ung Aktiengesellshaft, Behren-

straße 14/16,

in Dortmund bei .den Herren Ge-

brüder Stern, Bankhaus, i

in Erkelenz bei der Mieterateinlicen

Kreditbank Aktiengesellschast

in fe i. W. bei der Gesellschafts-

hinten j 4 oder vor Ablauf der Hinter- egungss\rist den Annahmestellen eine Bescheinigung über die Hinterlegung der Aktien oder S bei einem Notar. eingereiht h

Müuster ‘i. W., den 19. August 1995.

Montania Aktienge sellschaft für

Vergbau. Der Ausfsichts3rat. Arn. Koepe, Vorsivender.

[58724] Fortuna Rüversicherungs- Aktiengesellschaft in Erfurt.

zugsaufforderung. Die Generalversammlung unserer Ge- hu aft vom 16. Dezember 1924 hat be-

lossen, das Grundkapital der Gesell- aft von RM 180 000 um E

mark 320 000,—. auf RM 500 durch, Ausgabe von 320 Stück Téven E den Namen lautenden Aktien zu je Reichs- mark 1000,—, die mit je 25% Ein- zahlung in das Aktienbuch eingetragen Se und ab 1. Januar 1925 dividen-

de t sind, zu erhöhen. Sämtliche neuen Aktien sind unter Aus- [luß des geseßlichen Bezugsrechts der Ftionäre von der Aachener und e Feuer-Versicherungs-Gesell- aft in E und der Ed rllsGaft Thuringia in Erfurt je zur Bit übernommen, jedoch unter der Be- eh daß die 160 Stück von: der Ver- ficherundsge Gat Thuringia ‘über- nommenen Aktien den bisherige n Aktio- nären ge S in r F zuge angeboten werden, daß ein auf den Besiß von N 1 1140,— 2A umges a: rundfapitals egen ablung von RM ür- die Aktie,

wovon NM 250,— als E A E

25 % gelten, während die \tlichen M 50,— zux Deckung der : sell- ait anläßlih deu Kapitalerhöhung ent- tandenen Kosten f renen. u, eine neue Aktie zu RM 1000,— beziehen Jae Nachdem f eh die Um tellun des Aktienkapitals, der Grhöhungsbeschlu und ihre Durchführung im Handelsregister ein- tragen worden n fordern wir die Aktionäre unserer E s das Bezugörecht bei

obenerwähnte it vom 23. August

des Verlustes in der 1925 bis zum 6. tember 1925 ein- [ne N auszuüben, und Et an der Kasse der Œersicherungögese chast Thu- rimgia a Erfurt, Schillerstraße 4. S n Zielke ber Ausübung sind ein- zuvei ein riftli r Antrag, at Mäntel ‘der Aktien nah der Linis ber Akten ‘geordnet und ein Ver- ihnis der Glei f e für jede E beziehende Aktie —— eina ble Ses eingeladen ften erten ab- estempelt. zurückgegeben: s Die e der Aktien erfolgt der Aktionäre. Erfurt, den 15. August 1925. Der Vorftand.

[58300] Cröllwiher Actien - Papierfabrik in Halle a. d. 6,

Die Be aintana unserer Aktio- näre vom 3. April 1925 hat die Um- stellung des ‘Aktienkapitals auf Neichs- mark im Verhältnis von 10 : 1 beshlossen. Zur Durbsier ung dieses Beschlusses, dessen Eintragung in das andelsregi ter erfolgt ist, sollen ‘die Aktien über nom.

M 1000 auf 100 Reichèmark, nom.

M 1200 auf 120 Reichsmark, nom. PM 300 auf 20 Reichsmark, leßtere unter gleichzeitiger Aushändigung eines Anteil- scheins über Reichsmark 10, herabgestempelt weiden.

Von den Anteilscheinen können |{ederzeit

2 Stüdck in eine neue Aktie über RM 20 eingetauscht werden."

Demgemäß fordern wir die Aktionäre unserer Gesellshaft hierdurch auf, ihre Aktien ohne Gewinnanteilscheinbo ogen vom 24 August ab bis zum'12. September d. J. eins(hließlih mit ‘etnem doppelt aus- gefertigten en ricias

in Halle“ (Saale) :

bei dem Bankhause H. F. Æhmann,

bei der Qaenes Rene, Filiale Halle,

bei Af Bankhause "Delbrü Schickler

bei dem Bankhause Bett, Simon & Co., bei dem Dane Gebr. Schiler,

in Leipzi bei der Allgemeinen Deutschen Credit- Anstalt, Abteilung Becker & Co., einzureichen.

Die ‘Abstempelung der Aktien auf Reichsmark erfolgt Rent sofern sie am Stalter erfolgt. Falls sie im Wege des Briefwechsels stattfindet, wird

die üblihe Provision in Anrechnung ge-' Voraus\ichtlih 5 Börsen-

bracht werden. tage vor Ablauf der obengenannten Frist wird an der Berliner und an der Leipziger Börse die Einstellung der Notiz für | die Papiermarkaktien erfolgen, so daß nah diesem Zeitpunkte nür noch auf Neichs- mark lautende Aktien lieferbar séin aen,

Halle (Saale), den 18. Tudust 1925.

Der Vorstand. Jlling.

[98712] 8 Vilanz am ; 30, Juni 1925.

Aktiva RM

Grundstück- uind ‘Gebäude- t Mi 0 4 Ad i 242 368

aschinen- un arate- : t Y 318 848 Bahnanlagenkonto . . . 15 300|— Gerâte- und Werkzeugkonto 11 659 Mobilienkonto. « 3510 677 260

Debitoren . « S Bankguthaben . « 168 861 o 6 667

Kassakonto . .

Effektenkonto . 31 050

Akzeptekonto 20.438

íInventurbestände 558 351 2 054316

656 000 131 200 457 406

15 000

567 995 58 182 90 947 77 583/53

2 054 316

Gewinn- und E omo am 30. , Juni 1925

Ausgaben. Nübenkonto Betriebgunkosten . . E u. Gemeindesteuern Zuckersteuer . .

Beamten- u. Arbeiter-Vers.- Konto

Amortisationskonto

Bilanzkonto

: Passiva.

Aktienkapitalkonto . « « «

Reservefondskonto . « + +

Kreditoren

Baukonto wohnungen

Zuerkreditbank A. G,, Berlin

Hauptzollamt Wismar . .

Nübenkonto

Gewinn- und Verlustkonto

für

E 88 95 64 30

72 90 53

92

4 RM 2 363 653 1 409 051 129 326 493 023

22 270 28 683 77 583

4 523 593

Einnahmen. uderkonto . irupfonto . « « «

Melassekonto . « «

20 66 06

92

4 243 847 115 683 164 063

4 523 993

Wismar, den 14. Juli 1925.

Actien-Zuckerfabrik Wismar. Der Da E. No ch. C. R: Keding. Der Aufsichtsrat. W. Blan ck, Oek.-Rat. Vorstehende Bilanz. und Gewinn- und Verlustrechnung stimmt mit den von mir geprüften, ordnungsmäßig und richtig geführten Geschäftsbüchern überein. Wismar, den 15. Juli 1925. Paul Su N) gerihtlich vereidigter Bücherrevisor.

Ausgleich e Elektr, Betriebskraft

[58334]

Bilanz per 31. Dezember 1924

der Firma F. F. Shwarhz Söhne & Co., Aktiengesellshaft, Groß Ammensleben-Bleiche.

Aktiva.

Maschinen- und Apparatekonto . . Elektr. Licht- und Kraftanlagekonto Werkzeug- und Utensilienkonto . Inventarkonto . s Fabrikationskonto: Rohmaterialien Fertige- Waren

Bleichereibetriebskonto . . Ee eus C24 etriebsmaterialienkonto . Brennmaterialienkonto . Versandmaterialienkonto Kassenkonto: bo auptkasse « artotalie Ï

Scheds Außenstände eins{chl. Banken .

Aktienkapitalkonto. . „e e «4 Reservefondskonto

Verbindlichkeiten eins{chl. Banken . . Rückstellung für zweifelhafte Forderungen Interimskonto

Gewinnvortrag auf neue Rechnung

GM ° 1246 18 95 1

101915 427

2 086! 13 7417: 239 1375

4 236 76 155

201 534

° 60 000 ° h 1 063 ° 122 732 . 2200 ° 650 ° 14 888

201 534

Groß Amniensleben-Bleiebe, 23. Juli: 1925,

J. J+ Schwar

Söhne & Co. Aktien-Gesellschaft.

Der Vorstand. R. Porniz-Rumpffk. Gewinn- und Verlustrechnung ver 31. Dezember 1924.

Aufwendungen.

Handlungsunkostenkonto See Es A A On bares do Mobilien ... «o Fuhrwertöbetrieb . «s eleuhtung e. o. Elektr. Licht, und Kraftunterhaltung . . « Abschreibungen: Maschinen und Apvarate (10 9/9) . Elektr. Licht- und Krastanlagen ( Werkzeug und Utensilien (50 9/6) Inventar (100 9/0)

Angestelltenverficherung E Ls

ena Es arten °

Gebäudeunterhaltung Kurbdifferenzen . . «

Porto s Steuern und Abgaben . | Zinsen (Interessen) . Verlust auf Debitoren . Nückstellung tür zweifelhafte Debitoren

2. 0 0.0.0 09.50 eo eo ooo S0 p.09 0-0 o O 0-0 09.0 00 0.0080

e eo oor o 0 00.0 0.0 e. 0

Zuweisung an den geseßlichen P Ne

Buchmäßiger Reingeroinn

Verteilun g: 5 9/0 Zuweisung an den Reservefonds . « « QA und Miete an Horst Pornit °

10% 7X 9/0 Tantieme an 7X 9/0 Tantieme an Vortrag auf neue Rechnung .

orst Pornitz .

Erträge. Fabrikationskonto . Bleichereibetrieb Färbereibetrieb « Grundstückertrag Grundstückertrag L

Bilanzdifferenz (Goldmarkeröfnungsbilanz) -

És S Ge ae m e R

ih. Pornitg- Rumpf «

Ep p d eo... 6 S 0.0 0 8.0

o S e

e.

0 00 0 a-o 06 ez ee ooooooooo e eo od),

ee oooooo, 05 070.0 9 0: G 00D; 0.0 0.0.0 D

« GM 21 269,32

GM 1 063,50 2 126,94 1 595,20 1 595,20

14 888,48

247 830/82

. 237 405|25 o 2 291/07 . 4 829/64 ° 2961114

243/72 100|—

247 830182

Groß Ammensleben-Bleiche, 23. Juli 1925. J. J. Schwartz R & Co. Aktien-Gesellschaft.

Der Vorstand.

[58335]

In der heutigen De ane der Aktionäre unserer Gesellschaft wurde der statutengemäß durch Los aus\cheidende Vorsiyende, Herr Bergassessor Heinrich Steffen, Heßlingen, einstimmig wieder- gewählt.

Der Auffichtsrat sept sich nunmehr

wie folgt zusammen: Deer Bergassessor Heinrich Steffen, Heßlingen,

Frau Fabrikbesi er Elisabeth Porniy,

Groß Ammensleben-Bleiche,

Herr Reichsbahnrat Ludwig Silbereisen,

Altona, Elbe, Herr Dr. med. Hermann Meinhardt, Oelsnitz i. Erzgeb.,

Herr Konrad Porniß, Groß Ammens-

leben-Bleiche.

Die in der heutigen Generalversamm- lung vorgelegte obige Bilanz nebst Ge- winn- und Verlustrehnung : wurde von den Aktionären einstimmig genehmigt und dem Auffichtsrat wie dem Vorstand die beantragte Entlastung erteilt.

Groß Ammensleben -. Bleiche, den 23. Juli 1925

J. J. Schwars Söhne & Co.

Aktiengesellschaft. Der Vorstand.

Rich. Pornißz-Rumpff.

R. Pornitz-Rumpff.

[58664

Unter Bezugnahme auf unsere An- meldung vom 12. März 1925 und unter Aufhebung der darin geseßten Frist vom 30. April 1925 fordern wir hiermit unsere Aktionäre auf, ihre Aktien nebst Gewinnanteils- und Erneuerungts{beinen unter Beilegung eines. nah der Ziffern folge geordneten-Nummernverzeichnisses in aweyager Ausfertigung späteftens bis zum 30. September 1925 bei der Gesellschaftskasse in Burg wäbrend der Geschäftsstunden zur Umstempelung einzureichen. Aktien, die nicht rechtzeitig einge sind, werden für kraftlos erklärt.

ftionäre, die eine nit dur 8 teilbare Zahl . von Aktien einreihen . erbalten insoweit entsprechende Anteildeine Die an Stelle der tür kraftlos erflärten aud egebenen neuen Aktien und die Anteila \cheine werden für Reeduung der Bes teiligten zum Böseupreis oder iu Crs mangelung eines soldhea durd WFentlide Versteigerung verkauft. Der Erì 28 wärd den Beteiligten ausgzezadit oder, sofern die Berechtigung zur Dénterkeo: nèg bestebt, RULEE L T G

u en LT. August 192d.

S, Aston Maschinenfabrik A.- G,

Der Vorstand. Mordard.