1925 / 196 p. 1 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

A 9 S Rim Arni Li. Bao n B A Zin! © E PR A AM I

m zin Heinrich Kuvfer în Weißenfela Frist zur Anmeldung der Konkursforde- rungen bis 12. Oftober 1929. Erste Gläubigerversammlung am 11. September 1925, 9 Ubr E Prüfungstermin am 15. Oftober 1925. Vormittags 94 Uhr. Offener Arrest mit Anzeigepflicht bis zum 12. Oft 1925

enfel8, den 18. August 1925. erichtsschreiber des Amtsgerichts.

Braunschweig. [58534]

Das Konkuréverfahren über das Ver-

mögen daxFirma Kunstgewerbehaus G. m b. H, ist gemäß § 204 K.-D. durch Bej heutigen Tage eingestellt, da den Kosten des Vertahrens ent- spre Masse niht vorhanden ist. Brgunihweig, den 12. August 1925. Dek Ferichtsschreiber des. Amtsgexichts. 5.

Braunsberg, Ostpr. [98533] In dem Konkurse über das Vä@&mögen Simon Scharnigki in Braunsberg; foll die Schlußverteilung erfolgen Dazu ist nichts verfügbar. Zu berüdsichtigen find 949,46 bevorrechtigte und 4 39 155,49 vit bevorrehtigte Forderungen, deren Verzeichnis auf der Gerichtsschreiberei des hiesigen Amtsgerichts zur Einsicht ausliegt. Braunsberg, den 18. August 1925. Der Konkursverwalter : Carl Parschau.

Chemnitz. [595119] Im Konkursverfahren über das - Ver- mögen der Moll-Werke Aktiengesêllschaft in Chemniß-Ebersdorf wird gemäß. § 184 in Verbindung mit Î 6 des etr. die gemeinsamen Rechte der Besthèr von I vom 4. 12. 1899 (N.-G.-Bl. 1899. S. 691), auf Anitag des Konkursverwalters eine Versammlung der Gläubiger der 5% Moll-Werke Obligationsanleihe von 1919 und 1920 bezw. 1921 (Reihen I—II1) für den 7. September 1925, Vormittags 11% Uhr, nach Zimmer 1381 des Amtsgerichts Chemniß einberufen. Es sol über folgende Punktè Beschluß ge- faßt werden 1. Bestellung eines gemein- samen Vertreters der Gläubiger im Kon- kursverfahren, 2. Genehmigung der in- tragung von Goldmarksicheru{bhhpotheken an Stelle det bisherigen Papfermark- sicherungshypotheken für die Reihen I und IT, TII der Anleihe. „der Gläubiger- versammlung sind nur diejenigen Gläu- biger stimmberechtigt, die ihre Shuldz verschreibungen spätestens .am 2, Tag. vor der Versammlung bei den Nieder- lassungen der Commerz- und Privat-Bank Aktiengesellschaft in Chemniß, Berlin, Dresden und bg jGivie bei den Nieder- lassungen der Dresdner Bank in Chem- niß, Berlin, Dresden und Leipzig hinter- leat haben. e leguugss nue über die Stücke der Reihen I und 11 der Anleihe müssen getrennt von denjenigen der Reihe 111 ausgefértigt werdem. __ Amtsgericht Chemniß, Abt, \A 15, den 8. August 1925.

Ettlingen. [38538]

Ir dem RKonkuréverfahren über das Vermögen des Schuhmachermeisters Karl Becker in Ettlingen i} Termin zur “Ab- nahme der. Schlußrehnung und Erhebung von Einwendungen gegen das Schluß- verzeihnis vor dem Amtsgericht Ettlingen bestimmt aut Montag, den 14. Sep- tember 1925, Vorm. 10 Uhr.

Ettlingen, den 15. August 1925.

Bad. Amtsgericht.

Geislingen, Steige. [58539]

In dem Konkuréverfahren über das Vermögen des Friedrich Ganzenhuber, Kautmanns, und des Eugen Gänzenhuber, Diplomingenieurs, beide .in Geislingen, ‘haben die Gemeinschuldner ‘Antxäge auf Einstellung des Konkursverfahrans gemäß 8 202 K.-O. gestellt. Diese Anträge und

‘die zustimmenden Erklärungen der Kon- |Stettin.

kurégläubiger find auf der Gerxichts-

reiberei niedergelegt. , Geislingen, 17. 8. 1925. Ls Amtsgericht.

Gera. [58540]

Konkurs Arno Zemißsch, Gera-Leumnig, ist durh Beschluß v. 17. 8. 1925 mangels Masse eingestellt worden.

Gera, den 17. August 1925.

Kenzingen. [58547]

In dem Konkursverfahren über das Vermögen des Fabrikanten Gustav Huber in Niegel ist Termin zur Prütung nah- träglich angemeldeter Forderungen bestimmt auf Dienstag, den 25. August 1925, Nachmittags 44 Uhr, vor dem Amts- gericht hier, Zimmer Nr. 1.

Kenzingen, den 14. August 1925.

Der Gerichts|hreiber des Amtsgerichts.

Köln. [58549]

In- dem Konkursverfahren über das Vermögen des Kautsmanns Ado1f Albert Kaufman, Inhabers eines Herd- und Ofengeichäfts unter gleicher Firma zu Köln, Engelbertstr. 12, früher Zülpicher Play 17, ist Termin zur Gläubigerver- jammlung auf den 18. September Amtsgericht, hier, Neichenßßergerplag, agesordnung: 1. Beschlußfassung über die Antehtung von Pfändungen .bor Kon- kurseröffnung und Aufbringung der Pro- zeßkosten. 2. Beschlußfassung über-- die Antechtung einer Uebereignung und. Auf- bringung: der Prozeßkosten.

Köln, den 17. August 1925.

Amtsgericht. Abt. 64.

Nürnberg. (58555)

Das Amtsgericht Nerwerg Hat mit Beschluß vom 17. August 1925 dás Kon- kfuréverfahren über das Vermögen des Kaufmanns Andreas Eschenbach, Gewürz- handlung in Nürnberg, Winklerstraße 20, als, durch Sthlußverteilung beendet auf-

gehoben. : Gerichtsschreiberei des Amtsgétichts.

Ohligs. 158557] In Konkursverfahren über - das Vermöge" k der offfenen Handelsgesellfcha}t

Gebr. Shmädtberg in Ohligs - wird der Rechtsanwalt Bräuning zu Ohligs als Konkurêverwalter entlassen und der Rechtsanwalt Dr. Obertüschen zu Ohligs zum Konkursverwalter bestellt.

Ohligs, den 14. August 1925,

i Amtsgericht.

PössnecK. [58559] Das Konkursverfahren über das Ver- mögen der Firma Walter Fuchs, G. m. b. H. in Pößneck, wird nah erfolgter Abs haltung des Schlußtermins auf ebobbn Pößneck, den 17. August“ 2d. Thür. Amtsgericht.“

Scheibenberg. {68561]

Das Konkursverfahren über das Ver- mögen des Kaufmanns Alfred Müllér, des Alleininhabers der Firma Alfred Müller, Wäsche- und Schürzenfabrik, Textilwöaben- großhandlung in Elterlein t. Erzgeb., wird nah Eintritt der Rechtskraft des abge- schlossenen Zwangsvergleihs und nah Ab- haltung des Schlußtermins aufgehoben.

Amtsgericht Scheibenberg, am 18. August 1925.

Schwelm. ; [58593] Das Konkursverfahren über das Ver- mögen „des Kaufmanns Reinhold Schroeder in Schwelm wird nah erfolgter Ab- haltung des Schlußtermins aufgehoben. Amtégeriht Schwelm, 10. 8. 1925.

Schwelm. (58594) Das Konkursverfahren über das Ver- mögen der offenen Handelsgesellschaf{t W. & W. Bahr in Schwelm wird nah erfolgter Abhaltung des S{hlußtermins aufgehoben.

mtsgericht Schwelm, 10. 8. 1925,

Sonneberg, Thür. [58562] Konkurs Sommer & Co,

Im Termin am “1. September 1925 (Prüfungstermin) foll Beschluß gefaßt werden über die Wahl eines anderen Verwalters fowie über “die... Bestellung eines See Müergu Que 4M Sonneberg. den 18. August: 1925.

Thür. Amtsgericht. Abt. [TT.

In das Handelsregister B it Fiute bei In das Handelsregister B, ist hkute bei Ne. 414 Firma „Ostdeutsche 18- gesellschaft m. b. H.“ eingetragen: Durch Beschluß des - Amts- fauhis Stettin vom ‘13. Juli 1925 i}

8 Konkursverfahren nah erfolgter -Ab- haltung des Schlußtermins aufgehoben. Amisgeriht Stettin, 3. August 1925.

T hürinai Í Alfeld, Leine, [58565]

Das Thüringische Amtsgericht. Goschästéaufs ft ift aygeo bat über da 8 Glauchau. (58541 rmögen der Firma W. Hampel, Ge- Das Kontursvertahren, über das Ver. sellschaft mit beschränkter Hgftung in mögen des Kaufmanns AvV! ischer Scildhonst bei Freden, mit haDieruna in Thurm, Alleininhabers der Firma | vom heutigen Tage. Zur ftôguf-

gleichen Namens, daselbst, wird hier- durh aufgehoben, nahdem der im Ver- gleihstermin vom 29. Mai 1925* ange- nommene Zwangsvergleih durch rechts- krättigen Beschluß vom gleichen Tage- be- stätigt worden ist. K 7/24.

Amtsgericht Glauchau, den 17.August 1925.

[58542 Konkurs Glasindustrie A. G. na Schlüßtermin aufgehoben. i Hamburg, 17. August 1925, * Das Amtsgericht: À. agiiepcma ame bieigóécaqs V A

Insterburg, 68943] In- dem: Konkursverfahren übér das Vermögen der; Firma Wagenbau “und

HWamburg.

nsterburg wird auf Antrag des Kcnkurs- verwalters eine läubigerversammlung um 11 Uhr, Zimmer 4 des Amtsgerichts, zwecks P eines anderen K berwalters anberaumt. Insterburg, den 14. August. 1925. Amtsgericht.

Barmen.

sihtsperson ist der Rentnér Plinke in Alfeld bestellt. 2 Amtsgericht Alfeld, den 18. August. 1925.

Balingen. «.[58066] Ueber das Vermögen der fra Ebinger Trikotwarenfabrik A. in

Ebingen ist am 18. August. 1925 Ge- shäft8aufsiht e und Bezirks- notar Maier in

person bestellt worden.

bingen al3 Aufsichts-

Amt3geriht Balingen.

A 4 68567] In dem Geschäftsaufsi dhren über

das Vermöaen des-Frib Mühlinähaus in s Enchn ogin R „Der, j ad lei rechmashinenge{äfts undz einer Se Aktiengesellschaft in | Buchhandlung daselbt V die» Ge-

l lu T M he auf den 5. September 1925, Vormittags | A L nang ée aleidhs-

aufgehoben, ntrag auf Eröffnung eines Vergleichs- (S 66

Ciied: peaprene zut eingereiht Hat.

1916 in der Fassung der Verordnung vo 14 6. 1924) h L T

r Verordnung vom 14. 12

1925, Vormittags 11 Uhr,*vor dem | À

immer 223, anberaumt mit folgender | da

in Stettin) |S

Blankenhain, Thir. [58568]

Die Geschäftsaufsicht über die Firma Peter Paul Kohlhaas Spielzeug Ge- sellschaft mit beschränkter Hastung in

Zad Berka wird aufgehoben, nachdem die gemäß § 66 Abs. 2 Nr. 3 bestimmte Frist von drei Monaten je der An- ordnung längst verstrichen ist, ebenso die nach 53 . 2 Nr. 2 bis zum 15. 8. 1925 verlängerte Frist zur Einrichnung des Antrags auf Eröffnung des Ver- aleihsverfahrens. Blankenhain, den 17, August 1925. Thüringisches Amtsgericht.

Charlottenburg. [58569] __Die zux Abwendung des Konkurses über das Vermögen des Kaufmanns Egon Martiny, alleinigen Jnhabers der Firma

lwin Rensch & Co., .Weinhandels- gesellschaft, lottenburg, Kurfürsten- damm 47, angeordnete Geschäftsaufsicht ist auf Antrag des Schuldners aufgehoben. Charlottenburg, den 17. August 1925. Der Gerichtsschreiber des Amtsgerichts.

Abt. 40. 40. Nn, 17,/2%.

Chemnitz. [58570] Zur Abwendung des Konkurses über das Vermö Strumpffabrikanten

dgen des Edgar Linoel d'Arcy in Chemniß, Hen- riettenstr. 33, Mitinh. d. off Handels- gesellschaft in Firma Otto Herold & Co, in Chemniß, Zwickauer Str. 22, wird hiermit gemäß der Bundesratsverordnung vom 14, 12. 1916, in Verbindung mit den V.-O. vom 8. 2, 1924 und- 14. 6. 1924, die Geschäfteaufsiht angeordnet, da ihre Iweckmäßigkeit dargetan ist, Als Auf- fichtsperson wird der Kaufmann Kutt S in Chemniß, Kurfürstenstr, 4,

t. Amtsgericht Chemniß, Abt, A 15, den 18. August 1925,

Chemnitz, Zur“ Abwendung des Konkurses über das Vermögen des Strumpffabrikanten gens tto rold in Chemniß,

rbarossastr. 1, Mitinhaber der offenen Handelsgesellschaft in Firma Otto Herold & Co. in Chemniß, Zwidckauer Str. 22, wird gemäß der Bundesratsverordnung vom_14. 12 1916 in Verbindung mit den V.-O. vom 8.2. 1924 und vom 14. 6. 1924 die Geschäftsaufsicht angeordnet, da ihre wedmäßigkeit dargetan ist. Als Auf- ihtsperson wird der Kaufmann Kurt L qu i: in Chemniß, Kurfürstenstr. 4, estellt.

Amtsgericht Chemniß, Abt: A 15, t 1925.

den 18, Aug Düren, Rheiul. [58573] Das Geschäftsauffichtsverfahren über

das Vermögen des Kaufmanns Otto Oberhoff in Düren ist infolge rects- es Bestätigung des Zwangsvergleichs eendet. Düren, den 13. August 1925. Amtsgericht. Abt. 6.

Duisburg. ¿ [98572] , Veber das Vermögen des Kaufmanns rmann Stephan zu Duisburg, Musfeld- iraße 7-11 (Herrenkonfektion und Maß- chneiderei), wird heute, am 18. Augu 1925, Nachmittags 1214 Uhr, die Ge t angeordnet. Als Geschäfts- aufsichtsperson wird der Geschäftsführer 2E allboff, Duisburg, Mainstraße 42, ellt.

bes i Das Amtsgericht in Duisbirg.

Elberfeld. [58574] Veber das Vermögen 4 L Thomas

u. Bâärthlein in Elberfeld, Lukasstraße, wird heute, Vormittags ‘12 Uhr, ‘die Ge- häft8aufsiht ‘angeordnet. r Kauf-

mann Emil Bonzel in „Vohwinkel- ammerstein wird zur Aufsichtsperson be- tellt. Den Gläubigern wird anheim- ge tellt, ihre Forderungen bei der Auf- 1chtsperson anzumelden. Elberfeld, den 14. August 1925, Amtsgericht. Abt. 13.

Gera. I] Ges i aus “alt Albin Walter enf, Gera, ist, nachdem der den Zwangs-

vergleich. bestätigende Gerichtsbesdluß ‘die

Gera, den 17. D, E Thüringische Anitsgericht,

Kiel. [58577] Auf Antrag des Kaufmanns Wilhelm. Lübben in Kiel, Markt 12, Jnhabex der irma Seiden - Spezial - Haus Wilh. übben, wird am 15. August 1925, Mittags 12 Uhr, über dessen Vermögen die Geschäft8aufsicht angeordnet, da be- ründete Aussiht besteht, daß in ab- ehbarer Zeit der Konkurs dur ein ebereinkommen mit den Gläubigern abgewendet wird. Als Aufsichtsperson wird der Kaufmann Eduard Arp in Kiel, König8weg 40, bestellt.

Kiel, den 15. August 1925.

Das Amtsgeriht. Abt, 18.

Kolons, Ms e U #8578] a ermogen der „WU Ter golzwolle n d

e

fabrik, G. m. b. H.“, in Kob- nz wird die Ges äftsaufsicht an- geordnef \ und der Kaufmann Fuchs8 în«Koblenz, Roonstraße, /zur Aufsichtperson bestellt. Die Bestellung eines Gläubigerbeirats bleibt vor- behalten. Koblenz, den 15: Au ph 1925.

Ö Das Amtsgericht. teilung 5.

Köln, [58579] Die häftsaufsiht über das Ver- mögen es Kaufmanns Wilhelm Wrede, Alleininhabers der Firma Wil- helm Wrede, Weingroßhandlung zu Kaiser - Wilhelm

Barmen, ben 15, August 1925 : AmlsgeriGt. :

Depar daselbst, m M nág e

[58571] | 4

Rechtskraft erlangt A A aufgehoben. | & ugu E

ä ef | berg, Dietrich r

kamp und en in |: Oldenburg, wird auf Antrag O e

L

. 2 Ziff. 1 d Abs. 3 Ziff. 3 Ga N am 14 August S, T

acioben worden. öln, den 14. August 1925. Amtsgericht. Abt. 65.

Köln. j [58548]

Die durch Beschluß vom 28. März 1925 über das Vermögen des Kaufmanns Alfred Bunten, Alleininhabers einer Kolonial- warengroßhandlung in Köln, Salzgasse 6;

rather Straße 32, angeordnete Geschätts- aufsiht wird auf Antrag des Aufsichts- ie ptats und wegen Zeitablaufs auf- oben. Köln, den 17. August 1925. Amtsgericht. Abt. 64.

Konstanz. [58576]

Ueber das Vermögen der Firma Her- mann Schmies, Installationsgeihäft in Konstanz, Husenstraße, wird behufs Ab- wendung des Konkursverfahrens am 15. August 1925, Mittags 12 Uhr, Ge- \chäft8aufsiht angeordnet und Herr Bankier a. D. Max Mann in Konstanz als Aufsihht3person bestellt.

E den 15. August 1925.

ad. Amtsgericht. Ik.

Lahr, Baden [58580]

Ueber die Firma Heil & Paul, Eisen- industrie A. G. in Lahr i. B., wurde am 18. August 1925, Vorm. 9 Uhr, zur Abwendung des Konkurses die Ge- \chäfts8aufsicht angeordnet. Aufsichts- i ist Josef Castell, Bankdirektor a. D. in enburg.

Lahr, den -18. August 1925.

Amisgericht.

m

Leipzig. __ [08583]

s Ta pen Sthmievemoilter E

eyer, Inhaber eines Hu - un

i äfts i Leip odau u

enbaugeschäfts in ig ° s gel ist ps 17. A

Stralsunder Straße 1 ust 1925, Nachmittags 5 Uhr, die Gescästs- aufsicht angeordnet worden. Mit der Be-

auf tigung der Sou rung des uldners is der 0! evisor Dr. Korn in Leipzig, Kurprinzstr. 19, be-

auftragt. Aimtsgericbt, Abt. 11 A 1, Leipzig, den 17. August 1925.

LNIEL ¿ O Ueber die Firma „Kecwa" Schuhfabri Kestenbaum, Chwat & Co. in Leipzig- leußig, Könnerißstraße 43, und über das Vermö der iden persönlich haftenden eater der Kaufleute 1. Gugen Gabriel Schmitt in eleoiu bei Leipzig, Forststraße 6, 2, Felix Ke baum in Leipzig, Pagwi r Straße 28, ist am 18. August 1925, Vorm. 10 Uhr, die Geschäftsau E angeordnet worden. Mit der ufsihtigung der Geschäfts- führung der Vorgenannten ist der Diplombüdcherrevisor Dr. Korn in Leipzig, Kurprinzstraße Nr. 19, beauftragt. mtsgeviht, Abt, ITTA 1, Leipzig, den 18, August 1925,

Leipzig. [58582] ge er Bie Firma B. Krieger & Co.

48, ist

die Geschäftsaufsiht angeordnet worden. Mit der Beaufsichtigung der Ge ang der Schuldnerin ist der Direktor

ilhelm Ene in Leipzig, Auenstr. 1a, beauftragt. Amtsgeriht, Abt. I1[ A 1, Leipzig, den 18. August 1925.

Lorsch, Hessen,. [08584] Die Geschäftsaufsiht über die Gry ischer &- Krumbein, G, m. b, H, in ep enheim, wird mit Wirkung " vom

geordn Als Le châftsaufsichtspérson wa

wird der Nehtsanwalt Hemmes in B heim a. d. B. bestellt;

te Lorsch, den 18. August 1925,

ens-

Mobel in LübersMeid, Sosstnastrafe 18 Lüdenscheid, den 18, August 1925. Das Amtsgericht,

Meseritz.

Ueber das tehnikers A heute, am 1

C0 Nérmögen des Elektro-

ed Pa . August 1925 rmittags wendung des. Konkurses angeordnet. Der Bezirksrevisor a. D. Rechnungsrat Hugo Klaembt in Meseriß wird als Aufsihts- heran bestellt, ;

eseriß, den 17. August 1925.

Das Amtsgericht,

Nürnberg. : (08587] Das Amtsgericht, Nürnberg hat-unterm 17. August 1926 die Geschäftsaufsicht über die Geschäftsführung des Bankge|chäfts- inhabers Vin üßbacher in Nürn- : t [leininhabers der irmg Vinzenz Güßbacher, Hauptgeschäft ürnbera, Fleishbrüte 1, Zweiggeschäft Spalt, Amtsgerihts Noth ‘a. S,

Antraq des Schuldners TOEA

Gerichtsschreiberei des Amtsgerichts.

Oldénburg, Oldenburg. [58588] Veber das Verm offenen

ndel8gesell\ -Kottkamp & Jan C E A S a Kaufmann O: i

Privatwohnung- in -Köln-Dellbrück, -Paff- | S)

L A bei M Wart E | äft in Leipzig, Tauchaer Stra) am 18. August 1925, Vormittags 9 Uhr, |.

ugust 1925, Nachmittags 3 Uhr, an- | e di

Hessisches Amtsgericht. Lüdenscheid. [58585] eber das Vermögen der Firma Metallindustrie G, m. b. H. vorm. Becker |- S urm f i Feger ¿h (e Ste äftsaufsiht angeordnet. ufsihts- E ist Bankdirektor a. D h ri

in Meseriß wird [ A. T 3

Berlin und

revisor Gri în Oldenburg wird u E ito Amtsgericht. Abt. IV.

Pritzwalk. s E Ale a Rosentis

in Prißwalk wird die Geschäftsaufsicht vet des Konkurses A ur Aufsuchtsperson wird der früher aufmann, jeßige Rentier Waldemar ribwalk bestellt.

mtsgeriht Pvißwalk.

Recklinghausen. 98990] Ueber das - Vermögen. der Maschinen- und Eisenbau - Aktiengesellschaft ¿y Pn wird auf An cd es orstanig er Gesellshaft die Geschäftsaufsiht angeordnet. Zur Geshäftsau}sichtsperson wird der Rechtsanwalt Shmülling in Herten i. W. bestellt.

Reldllinghausen, den 17. August 1925,

Das Amtsgericht.

Reichenau, Sachsen. [58560]

Die über das Vermögen der Fa. Posselt & Richter in Reichenau, alleinige Jy haberin Frau Auguste Louise verw. Do in Zittau, Bismarckallee Nr. 6, zur Abe wendung des Konkurses angeordnete Ge \häftsaufsiht ist nah Rechtskraft des am 18, Juli 1925 abgeschlossenen Zwangs VeeNe beendet.

eichenau, den 15. August 1925, Das Amtsgericht.

St, Goarshausen. [58591] Das Verfahren, betreffend Geschäfts: aufsicht über das Vermögen - des Kauf manns Otto Maus in Lierschied wird auf gehoben, da diéser seinen Antrag wieder zurückgenommen hat. Si, Goarshausen, den 11. August 1925, Das Amtsgericht,

parr in

Schwelm. [58596] Die Geschäftsaufsicht über vas Ver

mögen der Firma J, Fürstenberg, G. t, b. H, hier, ist heute angeordnet.

mtsgeriht Schwelm, 2, 6. 1925, Die Gesäftsaufsicht über das Ve-

ie ufsiht über li mögen des Kaufmanns Franz Fürstenberg, hier, ist heute angeordnet.

mtksgeriht Im, 5. 6. 1925,

Schwelm. Bd [58598] Die Geschäftsaufsiht über das Ver mögen des Käufmanns Joachim Fürsten E hier, ist heute angeordnet. mtsgertht Schwelm, 5. 6. 1925.

Schwelm. j PON Die Gel fieauilt über das Ver- mögen der Firma R. Dahlmann Sohn in Gevelsberg, Jnhaberin: Wihwe Liese Dahlmann, geb. mart, daselbst, i heute angeordnet, Nn, 9/25. Amtsgeriht Schwelm, 11. 8.1925,

Seesen. 2 [58590] Die Geschäftsaufsiht über das Ver Sersen ist auf Antrag des Schuldners an ecesen ist auf Antrag uldners ant 13, 8, 198 ANIEIRDEN, Seesen, den 13. August 19267 Das Amtsgericht, ®

8. Taríf- und Fahrplanbekannt- machungen der

Eisenbahnen.

Pod, via z ¿ i urchfuhrausnahmetar S. D 7 Ñ

Pregelbhf.— Waldshut in der

Altona, den 18. August 1925. Deutsche Reichsbahn-Gesellschaft. _Reichsbahnbirektion Altona.

[58605] :

Reichsbahngütertarif Heft C Ix

i Free Srggrior rue Mit Gültigkeit vom 25. August 19% Aufnahme japanisher Baumwolle in Ab- schnitt b)

ufnahme von Tonwaren in den A. T. a Verlegung der Ijolierkörper- des A. T. 6 aus Abschn

verzeihnisses.. Näheres durch Reichsbahn tarifanzeiger. Altona, den 19, August 1925. Deutsche Reichsbahn-Gesellschaft. Neichsbahndirektion Altona.

[58607] ; Deutscher Reihsbahngütertarif Heft C II

f D Mit Wirkung vom 15. August 1926 an wird für Kalksteine und Kalk im Verkehr zwischen Kandern und Etringen-Kirchen einerseits und Waldshut anderseits elt

auf | Ausnahmetarif eingedaes, dessen Frahl-

säße an eine jährlihe Mindestauflieferung von 30 000 & gebunden sind und nur int

näheren „Anwendungsbedingungen und Fractläve werden f den Tarif- und er ordne ters der Réichsbahndirektion arlsruhe befanntgegeben. Karlsruhe, den 14. August 1925. Deutsche Reichsbahn-Gesell schaft.

r Abwendung des Konkursverfahrens di Geschäftsaufsicht anaborvik: Der Bücher-

Reichsbahndirektion Karlsruhe D D aa

. . Nr. * Ä J Der Frachtsap Königsber R

des gen. Tarifs ist von 293 in 298 R 'berihtigen. Auskunft durch die fertigungen.

des Warenverzeichnisses des |

á 1. j it 7. 192% | 11 Ur bie GesbaftSauffiht zur Abe un i Biiligreis vom 2 ugut

itt T in Abschnitt IT des Ware |

RNRückvergütungswege gewährt werden. Die |

L

Mil L

ZZ S ΠA 449: Ft 47 Ap E

Deutscher Reichsanzeiger

Preußischer Staatsanzeiger.

Der Bezugspreis beträgt monatlih 3,— Reichsmark freibl.

Alle Pos Geschäftsstelle SW. 48, Wilhelm L Fernsprecher: Zentrum 1573.

tanstalten nehmen Bestellung an, Postanstalten und Zeitungsvertrieben für elbstbhaler alud die

Einzelne Nummern kosten 0,20 Reitern 3

- Anzeigenpreis für den Raum

einer 5 gespaltenen EinheitszeileL,05 Reichsmark freibleibend einer 3 gespaltenen Einheitszeile 1,75 Rio FritlcenD

Anzeigen nimmt an

die Geschäftsstelle des Reichs- und Staatsanzeigers

Berlin SW. 48, Wilhelmstraße Nr. 32,

Nr 19G. Reichsbanegirotonto. Verlin, Gonnabend, den 22. August, Abends. Poftschectonto: Berlin41821. 1925

Deutsche, besucht die Bäder d

Inhalt des amtlichen Teiles: Deutsches Reich. Ernennungen 2c. Mitteilung, betreffend das Konsulat in Portland.

Bekanntgabe über das Ergebnis Hannover. gebnis der Vorabstimmung in

ordnung über die Auflösung einer Außenhandelss\telle,

Preußen.

dtanntmahung, betreffend Bildung

Vilhelmsburg.

ekanntmachung der nah Vorschrift des Gesetzes von 10. April

1872 in den Regierungsamtsblä j lasse; Hifiibéh is L orn veröffentlichten Ev

A Amiliches.

Deutsches Reich,

Der Generalkonsul Krücke ist zum Konsul Möirovia LOiberia):Emcont N R onsul des Reichs in

eines Stadtkreises

Dos Konsulat in Portland (Movetetgt-- Siri. Amerika) ist im Juni d. J: geschlossen worden und wird einst- pveilen von dem Konsulat in Seattle mitverwaltet.

Bekanntmachung liber das Ergebnis der Vorabstimmung in Hannover.

Auf Grund des 3 des- Gesezes zur A beung des Artikel 18 der Reichsverfassung vom 8. Juli 1922 (RGBl. I S. 545) in Verbindung mit § 25 des Geseßes über den Polksentsheid vom 27. Juni 1921 (RGBl. S. 790) sowie § 153 der Reichsstimmordnung-vom 14. März 1924 (RGBIl. 1 S. 173) ivird hiermit bekanntgegeben : : Das Wählprüfungsgeriht beim Reichstag hat in der Sißzung vom a Juni 1925 die am 18. Mai 1924 in der preußischen Provinz Hannover mit Ausnahme des Regierungs- bezirks Aurich abgehaltene Vorabstimmung darüber, ob die Provinz Hannovex “mit Ausnahme des Regierungsbezirks Aurih aus Preußen ausscheiden soll, um ein selbständiges Land zu bilden, für gültig erklärt:

Das Gesamtergebnis ist wie folgt festgestellt: Zahl der in die Stimmliste eingetragenen SliminhereWtigten

Zahl der abgegebenen Stimmscheine « « « «-+ 3014 Gesamtzahl der Stimmberechtigten. . . . . . 1765 692

Ein Drittel der Stimmberechtigten des abzu-

trennenden Gebie8 . . 988564 Die Zahl der abgegebenen Stimmen betrug insgesamt 553.559 Von den abgegebenen Stimmzetteln waren ungültig 11 175

gültig 542 384

Von den gültigen Stimmen lauteten: für Vornahme der Abstimmung (Staunen) 449 533 gegen Vornahme der Abstimmung (Nein-Stimmen 92 851

Zur Erreichung des in È 10 des Geseyges zur Ausführung des Artikel 18 der Reichsverfassung für die Anberaumung der Abstimmung erforderlichen Drittels der stimmberechtigten Ein- wohner des Gebiets fehlen also 139 031 Stimmen.

Verlin, den 20. August 1925. Der Reichsminister des Jnnern. Schiele.

Verordnung über die Au f&ösung einer Außenhandelsstelle.

Vom 22. August 1925.

Auf Grund des §8 1 Abs. 3 der Ausführungsbestimmungen vom 8, April 1920. zu der Verordnung über die Außenhandels- fontrolle vom 20. Dezember 1919 (RGBl, 1920 S. 500) wird hiermit verordnet: :

Die Außenhandels stel le für den Exporthandel

‘wird aufgelöst. Verlín, den 22. August 1925. Der RNeichswirtschaftsminister. J. A: SREA

e

D

Preuf en.

Ministerium des Jnnern. Bekanntmachung.

Auf Grund des § 4 Abs. 1 und 2 der Kreisordnung für die Provinz Hannover vom 6. Mai 1884 (Geseßsamml. S, 181) und der Genehmigung der Preußischen Regierung vom 21. Juli 1925 erkläre ih die Stadt Wilhelmsbur im Regierungsbezirk Lüneburg vom 1. September 1925 ab für ausgeschieden aus dem Verbande des Landkreises Harburg. Von die em Tage ab bildet die Stadtgemeinde Wilhe msburg für sih einen Stadtkreis.

Berlin, den 20. August 1925.

Der Minister des Jnnern. J. V.: Loehrs.

Bekauntmactung.

Nach Vorschrift des Geseges vom 10. April 18 : S. 357) sind Le E om 10. April 1872 (Geseßsamml

l. die Erlasse des Preußischen Staatsministeriums vom 21. Sep- tember 1923 über die Genehmigung von Aenderuttgen der Satzung der Schlesischen Landschaft vom 1. Mat 1923 durch die Amtsblätter

der Regierung in Breslau Nr. 42 S. 359, ausgegeben am 0. Dftober 1

dor MeWlerung. iu. _Ljeanik "Nr. 4 S 348 antavaskon man

der Regierung in Oppeln Nr. 39 S. 487, ausgegeben am

90. Oktober 1923, und- R

der Regierung in Frankfurt a. O. Nr. 41 S. 257, ausgegeben am 13; Oftober 1923;

2. der Erlaß des reu Gen Staatsministeriums vom 22. No-* vember 1923 über die Genehmigung von Aenderungen der Saßungen der S{lesishen Landschaft dur die Amtsblätter

der Regierung in Breslau Nr. 49 S. 425, 8. Dezem er 1923,

der Regierung in Liegniß Nr. 49 S. 424, 8, Dezember 1923,

der Negierung in Oppeln Nr. 46 S. 570, 8. Dezem er 1923, und

der Regierung in Frankfurt a. O. Nr. 49 S. 306, ausgegeben am 8. Dezember 1923; /

3, der Erlaß des Preußischen Staatsministeriums vom 29. No- vember 1923 über die G von Aenderungen der Saßungen

Schl en Landschaft durch die Atntsblätter li); age in Breslau Nr. 50 S. 436, ausgegeben am

15. Dezember 1923, der Regierung in Liegniß Nr. 49 S, 421, ausgegeben am 8. Dezember 1923, der df, pin. A Nr. 46 S. 571, ausgegeben am 8. Dezember , un der dicaietung in Frankfurt a. O Nr. 49 S. 308, ausgegeben am 8. Dezember 1923; a M 4. der Erlaß des Preußischen Staatsministeriums vom 26. Ja- » nuar 1924 über die "bringen der Aenderung des § 2 der Sagzung der Shlesishen Landschaft vom 1. Mai 1923 dur die

att u Mae inte ierung in Breslau Nr. 7 S. 68, ausgegeben am

16. Februar 1924,

der Regierung in Liegniß Nr. 7 S. 53, ausgegeben am 16. Februar 1924,

der Regierung in Oppeln Nr. 7 S. 58, ausgegeben am 16. Fe- bruar 1924, und é

der Regierung in Frankfurt a O Nr. 7 S. 35, - ausgegeben am 16. Februar 1924; ; |

5, die Erlasse des Preußischen Staatsministeriums vom 11. April und 8- Mai 1924 über die Genehmigung von Aenderungen der Sagungen der Schlesischen Landschaft durh das Amtsblatt der Res gierung in Breslau Nr. 23 S. 240, ausgegeben am 7. Juni 1924;

6. der Erlaß des Préußishen Staatsministeriums vom 19. August 1924 über die Genehmigung von Aenderungen der Säßungen der S Gen Landschaft dur das Amtsblatt der Regierung in lau Nr. 36 S. 337, ausgegeben am 30. August 1924,

7; der Erlaß des Preußischen Staatsministeriums vom 22. August 1924 über die Genehmigung einer Aenderung des Reglements der en Landschaft durch: das Amtsblatt der Regierung in Breslau

r. 36 S. 349, ausgegeben am 6. September 1924; - 8. die Erlasse des Preußi|chen Staatsministeriums vom. 11. und 15. September 1924 über ‘die Genehmigung von Aenderungen der Sagungen der Schlesischen Landschaft durch das Amtsblatt der Re- gierung in Breslau Nr. 39:S. 377, ausgegeben am 27. September 1924;

9. der Erlaß des Préußishen Staatsministeriums vom 24. De- zember 1924 über dié Genehmigung von Aenderungen der Satzungen der Schlesishen Landschaft durch das Amtsblatt der Regierung in Breslau Nr. 5 S. 41. ausgegeben am 31. E 192%; A

10. der Erlaß des Preußischen Staatsministeriums vom 20. Ja- núüar 1925 über die Bereben fung der Satzung der Schlesischen Land- saft über die Ausgabe \{lesisher land]chaftliher Goldpfandbriefe

ausgegeben am ausgegeben am

ausgegeben am

‘dur die Sonderbeilage zum Amtsblatt der Regierung in Bresläu Nr. 7, ausgegeben am 14. Februar 1925; :

P

————————— E

es besezten Gebiets!

E:

11. der Erlaß des Preußischen Staalbiisfiertumns vom 27. Sbtesitaan E adung E eron at E ps ( ichen Bank durch das Anitsblatt i in Breslau Nr. 18 S. 155, ausgegeben am 2. Mai 1925 e

12. der Erlaß des Preußischen Staatêministeriuums vom 31. Mär 1925 über die enchmigung des ersten und zweiten Nachtrags L Saßzung des Kalenberg-Göttingen-Grubenhagen-Hildesheimschen ritter scha}tlihen Kreditvereins durch das Amtsblatt der Regierung in Hannover Nr. 21 S. 106—108, ausgegeben am 23. Mai 1925;

13. der Erlaß des Preußischen Staatsministeriums vom 1. 1925 über die Gentlateng zur Verlegung des Geshäftatabrs e Eberswalde-Schöpfurther Eisenbahn dur das Amtsblatt der Regierung

in Potsdam und der Stadt Berli "93 C 15, August 1925; n Nr. 33 S. 347, ausgegeben am

14. der Erlaß des Preußischen Staatsministeriums vom 7. Mat 1925 über die egung von Aenderungen der Satimig ber S und Neumärkischen Nittershaftlichen Darlehnskasse .durch das Amts-

blatt der Regierung in Potsdam und der Skt î S. 292, ausgegeben am 18. Zuli 195; E

15. der Erlaß des Preußischen Staatsminisieriums vom 16. F

1925 über die Gerebmieubi von Aenderungen der Savicas ee

Ämiblaft dee egereng in’ ünitfecs Me 29 S M pu tos r Negterung in t ¡ ;

am 18. Juli 1925; g nigsberg Nr. 29 S. 142, ausgegeben

16. der Grlaß des Preußischen Staatsministeriums vom 16. & i

Süledwig-Hlteinisben Lendfibalt dur Lg Mot 1e Per e

ig-HoUleinischèen Landschaft durch das Amtsblatt der i

in Shleswiy r. 0 S. 250, ausgegeben am 2, Juli 1925 E . der Erlaß des Preußischen Staalsministeriums vom 17. Juni

1096 Aan dts, At Ga l 24 A U taa =L Ee

60000-Volt-Leitung von Vélsburg nah Sehnde im Kreie Burgbötr

durch das Amtsblatt der Regierung in Lineburg Nr. 26 S. 123,

auêsgegeben am 27. Juni 1925;

18. der Erlaß des Preußischen Staatsminisieriums vom 24. Zuni 1925 über die Genehmigung eines Nachtrags zu den reglementarishen Bestimmungen des Kur- und Neumärkischen Ritterschaftlichen Kredit- Instituts durch das Amtsblatt der Regierung in Potsdam und der Stadt Berlin Nr. 29 S. 292, ausgegeben am 18. Juli 1925;

19. der Erlaß des Preußischen Staatsministeriums vom 9. Juli 1925 über die Genehmigung von Aenderungen des Neuen Statuts der Landschaft der Provinz Westfalen durch das Amtsblatt der Re- gierung in Münster Nr. 30 S. 175, ausgegeben am 25. Juli 1925;

20. der Erlaß des Preußischen Staatsministeriums vom 24. Juli 1925 über die Verleihung des Enteignungsrechts an den Kreis Lübben N. L. für die Anlage eines Sportplaßes in der Gemarkung Lübben N. L. durch das Amtsblatt der Regierung în Frankfurt a. O. Nr. 32 S. 151, ausgegeben am 8. August 1925;

21. der Erlaß des Preußischen Staatsministertums vom 253. Juli 1925 über die Verleihung des Entetgnungsrechts an die Gemeinde Stepenig im Kreise Ostprignig für die Aufstellung eines Leitung®- mastes für das örtlihe Stromneg durch das Amtsblatt der Regierung in Potsdam und der Stadt Berlin Nr. 33 S. 347. au8gegeden am 15. August 1925 ;

22. der Erlaß des 1925 über die Verleihun

emeinde Münster für die t bi Amtsblatt der Regierung in Münster Nr. 32 S. 191 am 8. August 1925

reußischen Staatêministeriums- vom 28. Juli des Enteignungsrechts an die Stadt- weiterung des Zuchiviehmarkts durch das außgegeben

Nichtamtliches.

Verkehrswesen.

Die Höchstmaße für Postkarten des inueren deutschen Verkehrs E nah dem Auslande betragen vom 1. Oktober 1925 ab 14,8 X 10,5 ecm. Postkarten mit größeren Abmessungen bis zu 15,7 x 10,7 ecm fönnen im inneren deutschen Verkehr bis zum 30. September 1927 aufgebraucht werden.

1. Winterausgabe 1925/26 des Reichskursbuchs.

Die 1. Winterausgabe 1925/26 sowie die Sonderausgaben der drei ersten Teile des Reichskursbuchs mit den am 4. Oktober in Kraft - tretenden Winterfahrplänen werden in den ersten Tagen des Oktober rechtzeitig vor dem Inkrafttreten des Winterfahr- ‘plans erscheinen. Der Verkaufspreis für ein Reichs- fursbu beträgt wieder 6,50 N M, für ein Stück der Sonder- ausgabe jedes der drei ersten Teile 2 RM. Bestellungen nehmen alle oflanstalten sowie ‘au die. Sortimentsbuchhandlungen und Reise- üros entgégen. Felele Bestellung wird emptohlen, da sonst bei der beschränkten Zahl der Ausgabe auf Lieferung nicht zu renen ift.

Nr. 33 des „Zentralblatts der Bauverwaltung“ herausgegeben im Preuß. Finanzministerium, vom 19. August 1 hat folgenden Inhalt: Die Ausnußung der Windkräfte. Die Essener Bauausstellung 1925. Ueber die E und den MWärmehaushalt der Gewässer. Betriebswirtschaftlihe Ziele im Eisenbahnwesen. Vermischtes. Amtliche Mitteilungen.