1925 / 205 p. 3 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

5. November 1897 über die für die Spar- fasse der Stadt Stendal im Grundbuch von Vaethen Band VI Blatt 279, Band VI Blatt 267, Band VI Blatt 261 in Abteilung 1[Il Nr. 4 bezw. 6 bezw. 9 eingetragene Gesamtbhypothek von 15 000.4 beantragt. III. 1. Die Witwe Emma Weber, geb. Hoffmann, in Stendal, 2. Martha eber. unvereheliht in MWendemark bei Quitte, 3. die Schneiderin Johanna Weber in Stendal, Schade- wachten 4, 4 Mittelshullehrer Bruno Weber in Stendal, Breite Straße 89, ver- treten dur< den Rechtéanwalt Nachtigal in Stendal, haben als Erben des-Büro- vorstehers Hermann Weber in Stendal das Aufgebot des Hypothekenbriefes vom 16 Oktober 1888 über die für den ver- {torbenen Bürovorsteher Hermann Weber im Grundbuch vonSchernebe> Blatt XXVI Abteilung I[[T_Nr. 8 eingetragene - Hyvo- thek von 2000 4 beantragt. Die Jn- haber der Urkunden werden aufgefordert, spätestens in . dem : auf den 10. No- vember 1925, Vorm. 9 Uhr, vor dem unterzeichneten Gericht anberaumten Aufgebotsterinine ihre Rechte anzumelden und die Urkunden vorzulegen, widrigen- falls die Kraftloserklärung der Urkunden erfolgen wird. Stendal, den 3. August 1925. Amtsgericht.

[62733] Aufgebot.

Die Witwe Henriette Dörsmann, geb. Möhle, ‘in Helmstedt hat das Aufgebot des Hypothekenbriefs über die im Grund- buche von Rhode Band X Blatt Nr. 18 in Abteilung I1Il unter Nr. 2 -für den Maler August Dörsmann in Helmstedt eingetragene Hypothek von 4800 M be- antragt. Der Inhaber der Urkunde wird aufgefordert, spätestens in dem auf den 17. Dezember 1925, Vormittags 10 Uhr, vor dem unterzeichneten Gericht anberaumten Aufgebotstermine feine Nechte anzumelden und die Urkunde vorzulegen, widrigenfalls die Kraftloserklärung der Urkunde erfolgen wird. *

Amtsgericht Fallersleben, den 27. August 1925.

(62732) Aufgebot.

Die Ehefrau Olga Sparshuh aus PruGlen hat das Aufgebot des auf den Namen ihres Sohnes Kurt Sparschuh auéêgestellten Sparkassenbu<hs Nr. 9466 der Sparkasse Barth über 81,10 4 beantragt. Der Inhaber dieses Spar- kassenbuhs wird aufgefordert, spätestens in dem auf den 18. Dezember 1925, Mittags 12 Uhr, vor dem unter- zeichneten Geriht anberaumten Auf- gebotstermine seine Rechte anzumelden und das Sparkassenbu<h vorzulegen, widrigenfalls die Kraftloserklärung des Sparkassenbuchs erfolgen wird.

Barth, den 18. Juli 1925.

Amtsgericht.

(62739 Oeffentliche Zustellung.

Es klagen und laden: 1 Der Arbeiter Hans Stahmer zu Wandsbek, Volksd. Straße 134, Kläger, Prozeßbevollmäch- tigte: Rechtsanwälte Dres. Relling u. Cronewig, Wandsbek, gegen feine Ehe- frau Dominika Stahmer, geb. Schaper, früher in Wandsbek, jetzt unbekannten Aufenthalts, Beklagte, 2. die Ehefrau Christiane Larsson, geb. Hcrstmann, Iye- hoe, Lindenstraße 131, Klägerin, Prozeß- bevollmächtigte: MNRechtsanwälte Dres. Möller u. Sternberg in Altona, gegen ihren Chemann, den Schlosser Hermann Larfson, trüher in JIyehoe, jeßt unbe- kannten Aufenthalts, Beklagten, 3. - die Ehefrau Paula Hauser, geb. Lüneburg, Jena, Sophienhöhe, Klägerin, Prozeß- bevollmächtigter : Rechtsanwalt Kreusler in Altona, gegen ihren Ehemann, den Kaufmann Heinrih Hauser, früher in Neinfeld, Holstein, jegt unbekannten Auf- enthalts, Beklagten, 4. die Ehefrau Therele Sonnenberg, geb. Wolter, in Hamburg, I 13 TI, jeßt Char- lottenburg, Noscherstr. 17, Klägerin, Prozeßbevollmächtigte : Re<sanwälte Dres. Möller u. Sternberg in Altona, gegen ihren Ehemann, den Kaufmann Alfred Sonnenberg, früher in Altona, jetzt un- ien Aufenthalts, Beklagten, 5. die

hefrau Valentina Pohlmann, geb. Martinowa, in Hamburg, Wilhelminen- traße 63 part. bei Süßmilch, Klägerin,

rozeßbevollmächtigter: Rechtsanwalt Dr.

hlers in Altona, gegen ihren Ehemann, den Matrosen Wilh. Pohlmann, früher in Godensee bei St. Maragarethen, jeßt unbekannten Autenthalts, Beklagten, zu 1 und 3 auf Grund des $ 1568 B. G.-B,, zu 2 und 4 auf Grund der } 1567,

968 B. G.-B., zu 5 wegen Chescheidung, zu 1—4 mit dem Antrage, die Ehe der Parteien zu scheiden und die Beklagten für den huldigen Teil zu erklären. Die Kläger laden die Beklagten zur mündlichen Verhandlung des Nechts\treits vor die vierte Zivilkammer des Landgerichts in Altona, Elbe, auf den 30, Oktober 1925, Vormittags 11 Uhr, mit der Aufforderung, si durch einen bei diesem Gerichte zugelassenen Rechtsanwalt als Prozeßbevollmächtigten vertreten zu lassen.

Altona, den 28. August 1925.

Der Gerichtsschreiber des- Landgerichts.

[62736] Oeffentliche Zustellung. Frau Margarete Hemmann, geb. Bahn, in Erfurt, Eimergasse Nr. 26, Prozeß- bevollmäthtigter: Rechtsanwalt Dr. Grüne- feld in Erfurt, flagt gegen ihren Ehe- mann, den Versiherungsbeamten Hans HSeinmann, früher in Erfurt, jezt un- bekannten Aufenthalts, auf Grund $ 1565, 1568 B. G.-B., ‘unter der Behauptung, daß der Beklagte einen liederliden, ebe- brecherishen Lebenswandel getrieben babe und nah Begehung von Untershlagungen

spurlos vers<wunden sei und die Klägerin mittellos habe figen lassen, mit dem n.

trage auf Ehescheidung auf Schuld und Kosten des Beklagten. Die Klägerin ladet den Beklagten zur mündlichen Ver- handlung des Rechtsstreits vor den Einzel- rihter der _1I[. Zivilkammer des Land- gerihts in Erfurt auf den 10. Dezember 1925, Vormittags 9 Uhr, mit der Aufforderung, \ih durch einen bei diesem Gerichte zugelassenen Rechtsanwalt als Prozeßbevollmächtigten vertreten zu lassen.

Erfurt, den 28. August 1925.

Der Gerichtsschreiber des Landgerichts.

(62737) Oeffentliche Zustellung. Frau Anna Künkel, geb. Kurras, in Gielsdorf, Prozeßbevollmächtigter: Nechts-

anwalt Dr. Schmidt in Prenzlau, klagt gegen den Arbeiter Otto Künkel, unbe- fannten Aufenthalts, früher. in Klein

Barnim, wegen böslicher Verlassung, mit

dem Antrag auf Ehescheidung. Klägerin

ladet den Beklagten zur mündlichen Ver- handlung des Rechtsstreits vor den Einzel-

richter der 2. Zivilkammer des Landgerichts in Prenzlau auf den 30. November

1925, Vormittags 12 Uhr, mit der

Aufforderung, einen bei dem gedachten Gerichte zugelassenen Anwalt zu bestellen. Zum Zwede der öffentlidben Zustellung wird dieser Auszug der Klage bekannt- gemaht. R. 110. 25.

Prenzlau, den 29. August 1925. Der Gerichtsschreiber des Landgerichts.

[62739] Oeffentliche Zustellung.

Die am 27. November 1922 geborene

Margot Ingeborg Hesse in Dresden, ver- treten dur< den Amtsvormund, Rat zu Dresden, Jugendamt, Prozeßbevollmäs- tigter: Oberverwaltungsinspektor Weiß in Dresden, Jugendamt und Amtsvormund (Iugendäamt) zu Chemniy, klagt gegen den Zuschneider David Albert Jablonsky, zuleßt in Chemniy wohnhaft, jeßt un- befannten Aufenthalts, unter der Bé- hauptung, daß der Beklagte als Vater der Klägerin für Unterhalt aufzukommen habe, und beantragt, zu erkennen: Der Beklagte wird verurteilt, der Klägerin vom 27. November 1922 ab bis einschl. 26. November 1938 zum Unterhalte eine Jahresrente von 360 RM, und zwar die rüd>ständige sofort, die« künftig fällig werdende in vierteljährlihen, am 27. No- vember, 27. Februar, 27, Mai und am 27. August jeden Jahres fälligen Voraus- zahlungen von je 90 RM zu gewähren und die Kosten des Nechts\streits zu tragen. Das Urteil is vorläufig vollstre>bar. Der Beklagte wird zur mündlihen Ver- hang des Rechtsstreits vor das Amts- geriht

gebäude, Zimmer 134 I, auf den 25. No- E 1925, Vormittags 9 Uhr, | N geladen.

hemnig, Hohe Straße 19, Justiz-

Chemuis, den 25. August 1926. Der Gerichtsschreiber des Amtsgerichts.

[62740]

Der minderjährige Heinz Quinque in

Nadegast, vertreten dur< den Amtsvor- mund Reich des Kreises Cöthen in Cöthen, Begiebbepezlmhtiater: Rechtsanwalt

<ürmann in Zörbig, klagt gegen den

Arbeiter Friedrih Grot, früher in Möst, jeßt unbekannten Aufenthalts, auf Zah- lung von vierteljährli< 48 NRM Unter- haltsgelder ab 4. 7. 1924. Zur münd- lichen Verhandlung des Rechtsstreits wird der Beklagte vor das Amtsgericht Zörbig zum 28, Oktober 1925, Vormittags 10 Uhr, Zimmer 2, geladen.

Zörbig, den 29. August 1925, Der Gerichtsschreiber des Amtsgerichts.

[62738] Oeffentliche Ladun

In Sachen des Malermeisters Karl

Nöpke zu Arendsee gegen den früheren eie Willi Feuerstake, dortselbst, ist neuer Te

Vorm. 9 Uhr, bestimmt, zu welhem der Beklagte hiermit öffentli geladen wird.

rmin auf den 3. Oktober d. F.,

Bad Doberan, den 31. August 1925. Gerichts\{hreiber des Amtsgerichts.

[62146]

Die Firma Neuburger & Wathenheim

in Mannheim, vertr. dur<h die Rechts- anwälte Dres. Selig, Scheuer und Marx in Mannheim, e aus Warenlieferung gegen Kaufmann

inhaber der Fa. Adam Metz, Heidel- berg, Ladenburger Straße 18, jeßt un- bekannten Aufentha beim Langgericht Mannheim, Kammer“l f. H., als verein- bartem Erfüllungsort auf Zahlung von 833 H 95 9 nebst 12 9% Zins seit 1. August 1925 und Kosten einshließlih des Arrest- verfahrens. Unter Bezeichnung als Ferien- sache, Abkürzun der Einlassungsfrist auf eine Woche und Bewilligung der öffentlichen Zustellung ist Verhandlungstermin vor dem Einzelrichter bestimmt auf Freitag, den 23. Oktober 1925, Vormittags 94 Uhr, wozu Klägerin den Beklagten ladet mit der Aufforderung einen beim Landgericht Mannheim zugelassenen Rechts- anwalt zu bestellen.

dam Metz, Allein-

Manuheim, 25. August 1925. Der Gerichtsschreiber des Landgerichts.

{62162]

Unter Mitteilung der nahstehenden Ab-

rift der am 14. Mai 1925 bei Gericht eingegangenen Klage werden die Eheleute Kortuwa, zurzeit unbekannten Aufent- halts, zur mündlihen Verhandlung des res in den 14, Eee 1925,

orm. r, vor das Amtsgericht Soest, Zimmer Nr. 8, geladen. Klage der Witwe Bernhard Feldmann in Soett, Klägerin, vertreten dur< Justizrat Kloster- mann in Soest, gegen die Eheleute Kor- tuwa în Soest, zurzeit unbekannten Aùfenthalts, Beklagte. Auf Grund der Vollmacht der Klägerin beantrage ih, daß zwischen den Parteien bestehende Miet- verhältnis aufzuheben und die Beklagten zu verurteilen, ihre Wohnung im Hause Lörbach 13 sofort zu räumen. Das Ürteil bitte ih für vorläufig vollstre>bar zu er-.

S A A E E E E a S A

klären. Sadverhalt: Die Klägerin ver- mietete den Beklagten eine Wohnung in ihrem Hause, Lörbah 13. Danach hatten die Beklagten für die Monate April 1924 bis April 1925 ein)chließlih 51,41 .4 und für Mai 1925 weitere 4,58 Goldmark als Meietzins zu zählen. Für diese Zeit haben die Beklagten am 28. 10. 24 niht mehr als 3 4 bezahlt. Beweis: Eid. Danach ist die Klägerin berechtigt, die sofortige Aufhebung des Mietverhältnisses zu ver- langen. (gez.) Klostermann. Justizrat. In Sachen Feldmann gegen Kortuwa wird auf das Gesuh der Klägerin die öffentlihe Zustellung der Klage und Terminsladung an die Beklagten Eheleute Kortuwa bewilligt Soest, den 13. August 1925. Das Amtsgericht. T h ön e, Amts- gerihtsrat. Beglaubigt: P a b st , Kanzlei- angestellter, als Gerichtsschreiber des Amts- gerichts.

[62163] Oeffentliche Zustellung.

Der Rechteanwalt und Notar Liedtke in Trebnig i. Schles. klagt gegén den Kaufmann Erich Keil, früher in Trebnitz, zurzeit unbekannten Aufenthalts, unter dec Behauptung, daß der Beklagte ihm an Gebühren und Auslagen für seine Ver- tretung in einer Fie mit .Dassui laut der ihm zugesandten Ne<hnung vom 15. April 1925 no< den Betrag - von 121,93 Æ schulde, da Beklagter den- An- spruch anerkannt und wiederholt Zahlung versprohen habe, mit dem Antrage, den Beklagten - dur< vorläufig vollstre>bares Urteil kostenpflichtig zu verurteilen,-an den Kläger 121,93 4 nebst 12 9% e seit dem 1. Juli 1924 zu zahlèn. Zur- münd- lihen Verhandlung des Rechtsstreits wird der Beklagte vor das Amisgericht in Trebniß ‘i. Schles. zur Güteverhandlung auf den 5. Oktober 1925, . Vor- mittags 9 Uhr, geladen. E s

Trebnitz, den 13. August 1925.

: Amtsgericht.

3. Verkäufe,

Verpachtungen, Verdingungen 2.

[598956] Domänenverpachtung.

Die Domäne Westerhof im Kreise Osterode (Harz), . Bahnstation der Klein- bahn Kreiensen-Osterode, soll am Sonn- abend, den 19. September d. J., Vormittags 10 Uhr, hierselbst im egierungsgebäude, Zimmer 55, für ‘die Zeit vom 1. Juli 1926 bis 30. Juni 1944 meistbietend verpahtet werden. Größe rund 226 ha. Grundsteuerreinertrag etwa 6750 Reichsmark. Erforderliches Ver- mögen 120 000 Reichsmark. Nähere Aus- kunft, au<h über die Vorausseßungen der Zulassung zum Mitbieten, erteilt die unterzeihnete Regierung.

Hildesheim, den 18. August 1925.

__ Preußische Regierung,

Abteilung für Domänen -und Forsten.

I

5. Kommanditgesell- {aften auf Aktien, Aktien- gesellshaften und Deutsche

Kolonialgesellshaften.

Die Anleihe-Abstemplungs- Kartothek, i

n N auf dem Au GertungBgeleW ist

en in unferem Verlage erschienen. Vorzüge der Kartothek.

1. Kein mühseliges Zusammensuchen der einzelnen Nauen mehr.

weimal wöchentlih ers<einen unsere laufend numerierten Kartothekblätter.

2. ‘Jede Karte dient gleichzeitig zur Kontrolle der Cinreichünden bei den

bstemplungsstellen.

3. Auf der Rückseite jeder Karte ver- zeihnet die Depotbuchhaltung die- jenigen Kunden, die Stü>ke von der abzustempelnden Anleihe besigzen.

i ¡P CSUNELEDARn gei,

Preis jeder Karte zehn MReichspfennige.

Bei Abonnement find 4 12 (Post-

\oe

she>tonto 40379) einzusenden, die am Ende des }-Jahres (gere<net vom Tage der Versendung der 1. Karte) gegen - die Anzahl der versandten Karten zuzüglich

Versandspesen verre<net werden. L. Sänger Verlag, Frankfurt a. M. [61283]

[60651]

Boa-Schuh-Fabrik A.-G.

Hiermit laden wir die Aktionäre unserer Gesellshaft zu einer außerordentlichen

Generalversammlung ein, die an-

beraumt wird auf Montag, den.

21. September . 1925, ittags8

12 Uhr, in die Büroräume des Rechts- anwalts und Notars Dr. Friy Weinberg K Berlin, Königstr.“ 30. * 1. Mitt iti e E d . Mitteilun es Vorstands ä 240 6B. f ei

2. Beschlu ung über die Auflösung |f

der Gesellschaft 3. Wahl eines Liquidators und Fest- seßung seiner Befugnisse. Aktionäre, die an der Generalversamm- lung teilnehmen wollen, haben ihre Aktien

bis zum dritten Tag vor der Verfamm- |.

lung bei der Gesellschaftékasse odeë einem Notar zu hinterlegen. / VBoa-Schuh-Fabrik A.-G. er Vorstand. Ernst Michelson.

768698) Rudolf Kaemmerer Berlag A.-G., Berlin, Kurfürstendamm 102.

Goldmarfkeröffnungsbilanz . am 12. Februar 1924.

Aktiva. y Kassenbesiand . - «f 13/52 | vier ade V fidias ä 24/52

ankguthaben . « j 35/77 Effektenbestand « 9/32 Waréenbestände « « : 12 5525

12 635/66

: Pasfiva, Aktienkapital . . o 10 000|— Gläubiger . . «ooo 2 208/03 Reservefonds . 4271/63

t 12 635/66

Berliúù, den 12. Februar 1924. Rudolf Kaemmerer Verlag A.-G. Vorstand. H. Zeh der.

(59977)

Bilanz für das Geschäftsjahr 1924/25 der Firma Sägewerk und Dampfziegelei Carl Müller A. G.,

Amberg.

Aktiva. RM |g Grundstü>e 15 000 Gebäude .. | :

Zugang . - i 75 000|— Betr.-Einr. . . 35 000,— Zugang . ._ 5990,16 40 990,16

Abschrbg.… . 2990,16 38

Außenstände 28 021 Kassa .……. x 331 Postsche> . 15 Vorräte 80 503 Gewinn- und Verlust .. 15 065

291 937

Passiva. Aktienkapital ... 120 000|— Gläubiger 26 749/21 Noch nicht fällige Holzgelder 51 461/60 Akzeptverpflihtungen . . . 7 607|50 Bankenkreditoren . « « « 46 118/75

i 251 937/06 Gewinn- und Verlu e<nung.

Allg. Handlungsunkosten . . . 127 602/06 Allg. Betriebsunkosten . « . 111 053/79 Betriebsunkosten: Säge . « . 118 934/88 ú Ziegelei . -. 115 353/79 V Fuhrwer? . | 1634/95 ; Landwirtsch. 76/73 Kohlenverbrau<h . « « . - .| 4294/35

78 950/55

NRohgewinn . « « o. « « .163885|11 Verlust . «¿e + « «115 065/44 78 950/55 Amberg, den 31. März 192d. Sägewerk und Dampfziegelei

Carl Müller A. G.

Vorstand.

[59976 Sächsische Stücfärberei und Appreturaustalt Aktiengesellschaft, Reichenbach i. V. _ Bilanz für 31. Dezember 1924.

An Vermögen. M - p Grundstü>skonto 70 000/— Gebäudekonto . E

H 9/0 Abschr. 188 550 Maschinenkonto 149 315,—

Zugang. . . 63 510,60

212 825,60 . 15 % Abschr. 31 925,60 180 s SInventarkonto . - 7 289,99

Abschreibung 7 288,99 1|— Debitoren u. Bankguthaben} 314 730/61 Kassakonto .... «5 86186 Warenbestände . « «e « 77 304

831 573

Per Schulden. Aktienkapitalkonto . 1 500 000 Reservefondskonto . 50 000 Kreditorenkonto“ . . .} 178774 Akzeptkonto . . . 34 300 Delkrederekonto . 17 302 Reingewinn . . : 51 196

831 573 Verlust- und Gewinnrehuung.

An Verlust. H |S Gereralunkoftenkonto 158 533/20 Delkrederekonto . . 10 011/78 Abj\chreibungen . 49 164/59 Reingewinn . . « - 51 196/90

268 906/47

Per Gewinn. Fabrikationskonto ._. . „} 268 906/47

268 906/47 Reichenbach i. V., den 20. Juni 1925. Sächsische Stückfärberei und Appreturanstalt Aktiengesellschaft. Der Vorftand: Willy Bre Vorstehende Bilanz nebst Verlust= und Gewinnre<hnung haben wir geprüft und mit den emann geführten Ge- häftsbüchern der Sächsischen Stü>färberei und Appreturan|talt Aktiengesellshaft in Uen ach i, V. in Uebereinstimmung ge- unden. Chemnis, den 20. Junt 1925. Chemnitzer Treuhand- und Revisions - Gesellschaft mit be- .__s<ränkter Haftung. Würker. Schmidt. Dem Aufsichtsrat gevzas an die Berni Fabrikbesißer H. A. Heyne, Mün- n, Vorsigender, Bankdirektor Wilhelm .Weißel, Leipzig, stelly. Vorsitzender, Bank- direktor Dr. Kurt Schöller, Berlin, Dr.

R E Ta L] f E L O

Bernhard Osterseger, Grünberg i. Schles.

[62770] Bekanntmachung.

Gemäß $ 39 des Aufwertungsgeseßes fordern wir diejenigen Inhaber von Schuldverschreibungen unserer 5%/oigen Anleihe vom Jahre 1903, die ihre Obligationen vor dem 1. Juli 1920 er- worben haben oder für die $ 38 des Auf- wertungsgeseßes zutrifft und die bis zur Anmeldung Obligationsgläubiger geblieben sind, auf, ihre Schuldver|hreibungen, tür die die Vorrechte des Altbesizes in An- spru< genommen werden, zur Vermeidung des Verlustes und Genußrechts innerhalb eines Monats. bei uns oder bei der Darm- ftädter und Nationalbank, Filiale Skettin, oder bei der Deutschen Bank, Filiale Stettin, anzumelden. Die erforderlichen Beweismittel für die Anerkennung der Eigenscha\t als Altbesiz. find ‘der An- meldung beizufügen oder binnen einer Beeren Frist von einem Monat nachzu- weisen.

Stettin, den 31. August 1925. Stettiner Oderwerke Aktiengesellschaft für Schiff: und Maschinenbau, Stettin.

[62767]

Vulkan-Werke Aktiengesellschaft für Brauerecibedarf, Berlin. Ordentliche Generalversammlun Montag, den 21. September 1925, Vormittags 11 Uhr, in unserem Ge-

schäftslokal, Berlin, Zimmerstr. 78. Tage®ordnung: j l. Vorlage und Genehmigung der Bilanz nebst Gewinn- und Verlustre<nung für das Geschäftsjahr 1924.

2, Beschlußfassung über Entlastung des Y

Vorstands und des Aufsichtsrats.

3. Beichlußfassung über Verwendung des Son,

4. Wahlen zum Aufsichtsrat.

Diejenigen Aktionäre, welche an der

| Generalversammlung teilnehmen wollen,

haben ihre Aktien oder einen von der Reichsbank oder einem deutschen - Notar ausgestellten Hinterlegungsschein spätestens am 18. September ‘d. J. in Berlin

bei unserer Kasse oder

bei der Commerz- und Privat-Bank Aktiengesellshaft, Berlin, Behren- straße 46,

zu hinterlegen. Berlin, den 31. August 1926, Der Vorstand. Gustav Kaßtenstein. {63127]

Hierdur<h laden wir unsere Aktionäre zur 4. ordentlichen Generalversamm- lung auf Sonnabend, den 26. Sep- tember 1925, Vormittags 10 Uhr, nah Leipzig - Eutrißs<h, Dübener Land- ftraße, Verwaltungsgebäude der Gesell- schaft, zur Beratung und Beschlußfassung über folgende Tagesordnung ein:

1. Vorlegung des Geschäftsberichts mit Bilanz, Gewinn- und Verlustre<hnung für das 4. Geschäftsjahr 1924 und Bea nuRS über diese Vorlagen.

2. Beschlu fatng über Entlastung von Vorstand und Aufsichtsrat.

3. Beschlußfassung über Verteilung des E,

4. Wahlen zum Aufsichtsrat.

5, Verschiedenes.

Zur Teilnahme an der Generalversamms- lung sind nur diejenigen Aktionäre be- redtigt, welche ihre Aktien \pätestens am 2. Werktage vor dem Tage der anberaumten Generalversammlung, also spätestens Don» nerêtag, ‘den 24. 9. 25, bei der Gesell- schaftsfasse _ Leipzig - Eutribs<, Dübener Landstraße, dem Bankhaus Bühl & Co., Leipzig, Schillerstraße 3, oder einem Notar hinterlegen.

<evpge Polstermöbelfabrik

ktiengesellshaft. Lehmann, Vorsitzender. {62356]

Tagesordnung für die am Dienstag, den 29, September 1925, Vor- mittags 11 Uhr, im Sigungssaal der Dresdner Bank ftattfindende ordentliche fiat Automobil Verf der „Deutschen

iat Automobil Verkaufs A.-G.“ in

ündhen :

1. orlage des Geschäftsberihts und der Bilanz nebst Gewinn- und Verlustk- re<nung für das Geschäftsjahr 1924.

2. Beschlußfassung über Genehmigung der Bilanz und des Geschäftsergeb- nisses sowie über die Entlastung des Vorstands und Aufsichtsrats.

. Beschlußfassung über die Erhöhun des Grundkapitals der Gesellschaft um 180000 NM auf 300 000 NM.

Dementsprehende Aenderung der Saßung.

Diejenigen Aktionäre, wel<he an der Generalversammlung teilnehmen wollen, haben spätestens am 3. Werktage vor der Generalversammlung gemäß S$ 9 der Statuten ihre Aktien bei der Dresdner Bank Filiale München zu hinterlegen. Die Bestätigung über erfolgte Hinter- legung dient als Ausweis zum Eintritt in die Versammlung. En, Deutsche Fiat Automobil Verkaufs

A.-G., München. Der Vorstand. Hugo Böhm.

Verantwortlicher Schriftleiter - Direktor Dr. Tyrol in Charlottenburg.

Verantwortlih für den Anzeigenteil: * Rechnungédirektor Menger in g, Verlin

Verlag der Ges<häfts\telle (M en ing) L Bee arin

Dru ter Norddeutschen Buchdru>erei .und Verlagsanstalt, Belle Wilbelmsterke i, Drei Beilagen (einshließli< Börsenbeilage) und Erste bis Dritte Zentral-Handelsregister-Beilage sowie eine besondere Beilage.

uen Rh r g E E O E L M n X O E N T n

r. 205.

Heuti V aue vas

Börsen-Beilage

zum Deutschen ReichSanzeiger und Preußischen StaatsZanzeiger Berliner Börse vom 1. Geptember

Heutigor | Voriger Fur rig

Amtlich estgestellte Kurse.

ranc, 1 Lira, 1-Löu, 1 Peseta == 0,80 .4. 1 österr. | do. 1 Gld. österr. V. == 1,70 4. Kr. öst, ung. od. ts<he<. W. = 0,85 4. 7Gld. dd. W.

ez 12,00 4. 1 Gld. holl. W,= 1,70 4. Dsterr. W. = 10 000 Kt. 1 fand. ubel (alter Kredit-Rbl.) 2,16 .4.. alter Goldrubel = 3,20 4, 1 Peso (Gold) = 4,00 4. 1 Dollar = 4,20 .4. 1 Shanghai- Tael j d

1 Yen = 2,10 #6.

Gulden (Gold) = 2,00 1 Mark Banco

rone =- 1,125

Pap.) =* 1,75 4.

erling ==, 20,40 4.

= 2,50 4. 1 Dinar = 3,40 #6. Hloty, 1 Danziger Gulden =* 0,90 4.

Die einem Papier beigefligte Bezeihnung X be- sagt, daß nur bestimmte Nummern oder Serieu der h etrefenden Emission lieferbar sind.

Das hinter einem Wertpapter befindliche Zeichen ©® bedeutet, daß eine amtli<e Preisfeststelung gegen- wärtig ni<ht stattsindet.

Das3- F hinter einem Wertpapier bedeutet 46 für d

Die den Aktien in der zwetten Spalte beigefllgten nen den vorletzten, die in der- dritten gten den lezten zur Auzs{<littung ges fommenen Gewinnanteil, Js nur- eia Gewinn- rgebnis angegeben, {o ift es daëjentge des vorleßten Geschäfts jahrs,

DeF> Die Notierungen für Telegraphische Aus- zahlung sowie für Ausl befinven fi forllaufend unter „Handel und Gewerbe“

Der“ Etwaige Druckfehler in den heutigen EKursangaben werden am nächsten Börsen- age in der Gpalte „Voriger Kurs“ bes d ichtigt werden, Jrrtümliche, später amt- ich richtiggestellte Notierungen werden 12öglichst bald am Schluß des Kurszettels als „Berichtigung“ mitgeteilt.

Bankdiskont,

Berlin 9 (Lombard 11). Danzig 9 (Lombard 11). Amsterdam 4. Brilssel 5%, Helsingfors 8, Italien 7. Kopenhagen 6. London 43. Madrid 5, Paris 6. Prag 7. Schweiz 4, Stockholm 5. Wien 10.

Deutsche Staatsanleihen mit Hinsbere<hnung.

do, do. S, 1—4 %. | Sächs. ldw.Pf. b. S.23, 26, 27

Heutiger | Voriger Kurs

6$Dt.Wertbest. Anl. 10—1000 Doll. 63 do. 10—1000DoUl 25 Dt. Retchs\h, „K“sL. 12, bis, auslosb. (Goldmarf)80, 11. 26/60,5b 2

5YHess.DoUaranl.R.

Bei na<folgenden Wertpapieren fällt die Vere<hnung der Stückzinsen fort. - Dt, Wertbest, A. b. 5 Dt. Dollarschaßanwsg.]| * 6, 12, 24, 60 120 Hef}. Dollarschaßanw.| Hess. Dollaranl. R. À

Dtsch. [V.=V. Reichz- Schazanweis, 1916, ausL. 23 bis 1,7, 32

6 für 1 Milliarde

+ f. H. Bin3f. 8-15 Ÿ Deutsche Reichsanl. do, do.

do. Schugtgebiet-Ank. do.Spar-Präm.-Anl.

7-15}Preuß.St-Schay Pr.Staats\. f. 1. 5,25 do. do. f. 31.12.34

do. do. 14 auslosbar Preuß. konsol. Anl... do. do.

Anhalt, Staat 1919...

Baden 1901 „.

E 08/09, 11/1 D,

79, 80, 92, 94, 1900, 1902, 1904,

do. Ldsk.-Nentensch. konv. neue Etüde etn 1919 unt. 30

do.08,09,11,gk 31.12.23 do.87-99,05,gf 31.12.23 do. 96, 02, gf. 31.12.23

Hambg. Staatz-Rente do. amort,St.-A,19A do. do, 1919 B tleine

do. do, St.-Anl.1900] 4 do. 07,08, 09 Ser. 1,2, 1911, 1918 rz. 58,

do. 1887, 91, 93,99, 04

. 1886, 97, 1908 ssen 19283 Reihe36Þ ) Binsf. 8—164 do. 99, 1906, 08,09,12 do. 1919, R. 16, uk. 24 do. 93, 94, 97,99,00,09 da 1896, 1903-1905 Lübeck 1923 unt. 28 Meckl. Laudesanl. 14 do. Staat3-Anl. 1919 da, Eb,-Schuld 1870

do. 1890, 94, 1901, 05

do. 1919 aef. 1.1.82 a 1903, gef. 1.1.24

Sachien S1... 1919 L ente ... Sächj. Markanleihe 23 Württemberg S. 6-20 Reihe 36—42

2000000053.020..

I

verse o...

Fel 0.0...

Kur- und Nm. (Brdb.) do. do.

o C0 7O 1 CO s n C 0 CO A

Lauenburger „c... Pommers, ciaoéus

Fosens<e T Preuß. Dst U: Wesi» Rhein. und Westfäl. do. do.

Sächsische 0.0.0.0...

0. Schlesishe. 4+. |4 d 8

0. S S{le8wtg-Holstein. . do. do.

co

Preußishe Rentenbriete.

Breslau 06 F, do.

, 8 Charlottenburg 08, 12 IL Ubt. 19/4 do. 1902, gek. 2. 1. 24/3 T

4 34

v.Lipp.Landes8s\p.u.L. o, do. unk. 26 Oldenbg. staatl. Kred.|4 do. do. unk. 81/4

3

do. do.

Sacisen - Altenburg.

Landbank 8

do. do. 9.1.10. N.

do. Coburg. Landrbk. Ser. 1—4

do. -Gotha Landkred.

do. -Metning. Ldkrd. do. do. konv., gk.1.8.24 Schwarzburg-MNudolst.

R d E sge °.

0. 3 do. «Sonder8h. Land- Fikredit, gek. 1. 4, 24

Mecklb.-Schwer. Rnt.|4 | 1.1.7

Kreditanstalten öffentlicher

Körperschaften. Lipp..Lande8bk. 1—9 44 s 4

do. do. 02, 08 06/84

Hes. Ld3.-Hyp.-Pfbr.

S. 10a, 12—29 do. S. 1—11 do. Komm. S.89—42 do. do. S.82-38 uk. 27 do. dv. S.26-31 uk. 27 do, do. Ser. 5—14 do, do. S. 15—25

do. bi3 S. 256 do. Kreditbr. b. S.22, 26—88

6 do. do. bts S. 25

S ba pes jus pas es D LaTe abe Tos 2A A A A A

& z3 LE D A

e 5

Brandenburg. Komm.

1923 (Giroverb.)

do. do. 1919, 1920

DeutscheKom. Kred. 20

do. do. 1922, rz. 28/4 Hannovershe Komm.-

Anleihe von 1923/1 do. do. 1922 do. do. 1916 Pommersche Komm.-

Anleihe Ser. 1 U. 2] *| 1.4.10

Vergt\< - Märkische

Serie 3 Magdeb a RRIS Mecklenburg. Friedr. Franzbahn....-- «3,

Pfälzishe Etsenbahn, Ludwig Max Nordb. do. 1881 do. 1879, 80, 83, 85,95 do. (ni<t konvert.)

Wismar-Carow

Brandenb.Prov. 08-11 Reihe 138— 26, 1912 Reihe 27—83, 1914 Reihe 34—52 «4+.

do. 1899

Casseler Lande8kredit

Ser. 22—26

do. Ser. 27—28

do. Ser. 29 unk. 80

Hannoversche Lande?- kredit, L.ÀÁ, gk.1.7.24

do. Provinz Ser. 9

1920 unk. 26 do. do. 1913, 1914 OstpreußischeProvinz.

Pommersche Prov. do. Ausgabe 16... do. Ausg. 14, Ser. 4

do. , do. A,1894,97 u. 1900 de. Au3g. 14. Nhetnprovinz 22, 23 do. 1000000 1.500000 do. kleine Sächsishe Provtnzial Ausg. 8

g.

do. do. Ausg. 9

do. do. Ausg. 5—7

Schle8w.-Holst, Prov.

Aug. 12

do. do. Außsg.10 1.11 do. do. Ausg.

do. Ausg. 8

do. 07—-09

do. Aus8g.6 u.7

do. 98, 02, 05

Altona

* Zins8f. 8—18 4 do. 1919 unk. 30 do. 1920 unk. 31

do. 1922 Aus84. 3

Kur-u.Neum.Schuldv.| {{ 1.1.7 *) Binsf. 7—15%, + Binsf.

Anleihen. verstaatlihter Eisenbabnen.

Deutsche Provinzialanleihen.

Oberhessische Provinz. 4

s Au3g. 12 .... v0. f

#* 9% o N N o o s

D a

ee

C5 s 1 n

R

, Landezsklt. Rtbr.|4 do. 3

*) inf. 8—20 4 ** 8—18% t 6—15%

Kreisanleihen.

Anklam. Krets 1901./4 Flensburg. Kreis 01/4 do. do. 1919/4 Hadersleb.Krets 10 X//4 Lauenbg. Kreis 1919.14 Lebus eis 1910.../4 . Offenbach Kreis 19..[4X4

Deut|\che Stadtanleihen.

Aachen 22 A. 23 u. 24/8 do. 17, 21 Au3g. 22/4

do. 1911, 1914/4 Uu ann 4

do. 1904,05,gek.1.3.24/3 Berlin +/*

4 4 do. 1922 Au3a. 1/4 4

rentenpfandbriefe,

do. 1900, gek. 1. 5. 24

T Elbinn03,09,gek.1.2.2

do. 1913, gef. 1.7.2 do. 1903, gek. 1.2.2 Emden08,J,gk1.5.24 Erfurt 1893, 01 X, 08

do. 1893 N, 1901 X, Eschwege

Flensburg 1912XAx,

0. do. 19 (1.—8.Au3g.)

do. 1901 x

do. 1920 ukv. 1925 do. 1901 Fulda .:1907 N Gießen 1907, 09, 12, 14 do. 1905 Gotha éecceoes Lts Hagen „...,.1919 X dae. eee18 1912, 19

Ld ...1897 N erford 1910, rücz. 39

do. 1912 Abt. 3 do. 1919 unk. 29 do. 1920 unk. 30

1922

Magdeburg 1913, 4. Ab

Nordhaujen

do. 1895, g

Stolp i. Pomm...

®) Kinaf. 8—15L

1909/4

do. 19183, 1919, 20/4 Dessau1896, gek.1.7.23

Dtsh.-Eylau... „1907/4 1905/33 Dresdener Grund-

do, 1896, 02 N|8 Düren H 1899, J 1901/4 | 1.1. do. G 1891 kv./8% Düsseldorf 1900,08, 11,

gek. 1.5. 24/4

1910, 14, gef.1.10.23/4

Essen e... .....1922 7 do. 16.Au3g.19(ag.20)|4

gek. 2.1. 24/4 Frankfurt a. M. 23 Þ|s do, 1910, 11, gef.|4 d 1918/4

1920 (1. Au3g.), gek. do. 1899, gek.

Frankfurt a. O. 1914 ukv. 1925 do. 1919 1.u.2.Ausg. Fraustadt... 1898/84 Freiburg t. Br. 1919 Fürth t. B... +1923

alle. +1900, 05, 10 0. 1919 do. 1892 do. 1900 eidelba.07,gk.1.11.23 o. 1903, gef. 1.10.28

Köln..1928 unt: 33Þ

do.

Konstanz 02, gek. 1.9.23 Krefeld 1901, 1909 do. 06, 07, gek.30.6.24 do. 1913, get.30.6.24 do.88,01,03,gl.30,6.24 Langenujalza 1903 Lichtenberg(Bln)1913 Ludwtgshafen.. 1906 do. 1890, 94, 1900, 02

t. ukv, 31 do. Stadt-Pfdbr. R.1 Mainz 1922 Lit. O do, 1922 Lit. B do. 1919 Lit. U, V unk. 29

do. 1920 Lit. Wunk.30 Mannheim 1922 do. 1914, gef. 1,1.24 do. 1901, 1906, 1907, 1908, 12, gef. 1.1.24 do. 19, I.A., gek. 1.9.24 do. 19, LLA.,, gk.1.2.25 do. 1920, gef. 1.11. 26 do, 1888, gek. 1. 1. 24/34 do. 1897,98, gef.1.1.24/34 do, 1904,05, get.1.1.24/3% Merseburg 1901/4 Mühlhausen 1. Thür. 1919 VI

e

0. do. 1919 unk, 30/4 München eee. .1921/4%) do, 1919/4 M.-Gladbach 1911 X, unk. 86/4

Münste' 08,gek.1.10.23/4 do. 1897, gek. 1.10.23/34

E S R

n A bs Do

ba Ma 4 T0 b O0 00

Nürnberg 1914/4 do. 1920 unk, 30/4

do. ;

Offenbacy a. M. 1920/4

Oppeln 02x ,gk.31.1.24/3

Pforzheim 01, 07, 10, 1912, 1920/4

fas fs f O bus A J fut fes

pad sui ad sr sh prets pu fs sers O

& Ai Ein

do. 95, 05, gekt.1.11.23 Ptirmajens 99, 30.4.24 Plauen 19083,9k.30.6.24 do. 1903 Potsdam 19x ,gk.1.7.24 Quedlinburg 1903 4/4 Regensburg 1908, 09/4 do. 1897 N, 1901 bis 1908, 1905/31

L D

p pu saal Pud sun js ..

do.

Remchetd00, gt.2.1.23/8

Maevde 1699 Ser. 4./4 0.

do. 1891/3 Rostoa 1919, 1920/44 do. 81 84 R L 34 . L.7.24/8 Saarbrüden 14 8. Ug.]4 Schwertn 1. M. 1897, gel. 1.5. 24/3 Spandav 09, 1.10.23/4 | vers Stendal! 01, gek. 1.1.24/4 do 1908, gek. 1.4.24/4 do. 19083, qek. 1.4.24/8 Stettin V 1923/*

Stuttgart 19,06 Ag.19/4 | versch, Trier14,1.u.2.A. uk.20]4 do. 1919 unt, 50/4 | 1.4.1

Viersen 1964, 6?.2,1.24/3

4 Weimar 1888,gk.1.1,24/3

Wiesbad. 1998 1.Aus- gabe, rüd>z. 1937. ./4 do. 1920 1. Ausg. 21 2.Ag., gk.1.10.24/4 do. 18 Ag. 19 1.u. Il. gek. 1. 7, 24/4 Wilmerzsd. (Bln) 1913/4

(gef. 1. 10. 23 *3% h Kur- u. Neumá

bis 31, 12. 1917

Nr. 1—484620

+14, 3%, 3$ landschaftl. Zentral. *4, 3%, 8h Ostpreußische bis 31. 12, 17 außgegeben X...

4, 31, 3h Ostpreußische

gestellt bis 31, 12. 17 4, 3%, 3h Pommersche

bis 31. 12. 17 Kleingrundbesiß

4, 3%, 3 Sächsische

*4, 3%, 34 Schlesw

4, 3%, 3) Westfälische

il, gel, 1. 7. 24

1925

Heutiger | Vorige Houtiger | Voriger Kurs Ku

Rumän.1898tn 4 do. do. m. Talonjf. ha. konvert. in 4

*.

r SRE 00

Schwed. St.-Anl.

Wo

do. St.-R.04 i,46 do. do. 1906 i.46

Schwetz. Eidg. 12 do. d

0, do. Etisenb.-R.90 Türk. Adm.-Anl. do. Bgd. E.-A. 1

do. kons. A. 1890} do. uf. 1903, 06 T Anl. 1905

do. Zollobl.11S.1 do. 400 Fr.-Lo Ung. St.-R. 13

do. Goldr. in fl, do. St.-M. 1910 © do. Kron.-Rente? do.St.-R.97inK,( do. Gold-A. f. d.

Co C0 09 T0 D 0) in D D

FODLRCILIS

DeutsHe Pfandbriefe.

(Die dur ® gekennzei<neten Pfandbriefe find na< den von den Landschaften gemachten Mitt als vor dem 1. Januar 1918 au3gegeben anzüsehen.)

3X $ Calenberg. Kred. Ser. D, A P ete

ac E L b fe le ïe be fa

F D na A w D D O pa fa

p O

r? neue *4, 3%, 3% Kur» u. Neumärk. Komm,»Obl.m.Deckungsbesch.

1144 L

D is ps ps t fred gms pet D pad pund Pud prt des prt pet dect e 2 L

fn Ds Co Lo Lo fa Co în

4, 3%, 3ÿKur-u.Neum.Kom.-Obl.

*4, 3%, 3$ landschaftl. Zentral m. Deckung8besch, bis 31.12.17

dn D ln d 1 15a 0 0d CO O in [--)

ret D 2.

A222

K a

T C Ct: Do © R PS "1 SLRDD A E)

C0 1d 0 1a 1 fn

F

4h Ostpr. landschaftl. Schuldv. *4, 3%, 3 Pommersche, aus-

do. do. 5er u.ler‘ do.Grdentl.-Db ?

Ausländische

Bromberg 1895 Bukar. 1888 tin 4

ps ps dgs juni pi fue Seb jet ‘oe S A S: E

Qn pa pad pa H O p CO E. T6 C

s I O A O Ft

co cs

‘4, 3 83 omm. Neul. für Kleingrundbesigz , K

_

Q

4, 3%, 3yÿ Pomm. Neul. für

o 2

©4, 3%, 3h Sächsische, auß3ge- stellt bis 31. 12. 17... ..- do. 1898 in 46 Budapest 14 m.T. do. i.Kr. g?.1.3,25] 4 Christtánta 1903 Colmar(Elsaß)07 Danzig14Xx Ag.19 Gnesen 1901,1907

*4 Yy Sächs. landsch. Kreditverb. *4, 314 Schles. Altlandschaftl. (ohneTalon),aus8gest.b.24.6.17 4, 34h O Es (ohne Tal.) 4, 3% 8 <les. landschaftl. A, O, D, auzsgest. bi3 24. 6. 17 4, 3%, 34 Schles. ane. A,C,D g-Holstein Landeskred.,ausg.b.31.12.17X 4,3%, 34 Schle8w.-Holst. L,-Kred. *4, 3%, 3 4 Westfälische, aus- gestellt bis 31. 12. 17,

jd pas ded jus hrt pad jet jurd S Fot, 0 o e 0 0. Co t b F b Go D E S A BLEE e R O O

NERGOS 1900

*4, 3%, 3 $ Westpr. Ritterschaftl. Ser. I—II, m. Deckungsbesch. bis 31. 12. 17, gef. 1. 7, 24 4, 3%, 3ÿ Westpr. Nitterschaftl. Ser. 1—II, gek, 1. 7. 24... *4, 3%, 3% Westpr. Neuland- \chaftl., mit Dectung82besch. bis 31, 12, 17, gel. 1. T. 24... 4, 3%, 3Y Westpr. Neuland- {haf

fr. Jnowrazlaw Kopenhag.92 inf do, 1910-11 in 4/6 do. 18986 in

Krotos<. 1900 S.1 Lissad. 86 S.1,2 *

Mosk. abg. S. 25,

Berliner „o...

neue... N alte. o...

neuCse.....

Dt. Pfdb.-Anst. Posen S. 1—s unk. 30—234 Preuß. Lds3. Pfdb. - A. Berlin 3=— S oq. do. do. 1, 2 do. Zentralstd.Pfdbr. M. 3, 6—10, 12, 13 do. do. Reihe 14-16 do. do. R. 1, 4, 11 do. do. Neihe 2,5 Vet Pfandbrtefamt f. Hausgrundstlite.

Hamburg. 50 Tlr.-L.j3

Köln.-Mind. Pr.-Anl.|3.

Oldenburg. 40Tlr.-L./3

Sachs.-Mein.7Gld.-L.]— S.

5 1, 8,19. ©* 1, 9. 19. 13 1, 8, 20. 4 1, 6, 23.

Bern.Kt.-A. 87 fv Bosn. Esb. 14 do. Invest. 14 ? do. Land.98 i.K.! do. do. 02 in K.4 do. do. 95 in K.*

co A >

Els.-Lothr. Nent Finnl. St.-Eisb Grie. 44 Mo do. 54 1881-84 do. 54 Pir.-Lar.90| 1.60 do. 44Gold-R.89| 1,30 Jtal.Nent. tnLire| 3% do. amort. S.3, 4

in Li Mexik. Anl. 99 5Ÿf. do. 6h abg do. 1904 4) in do. 1904 4% abg Norw. St. 94 in

T om D o

do. Goldrente

1000Guld. Gd.? do. do. 200. 7 do. Kronenr. 19,

do.Papierr. in fl. Portugtes. 8Sp Rumänen 1903 “4 5 do. 1913 ufv. 24| 4% do. 1889 in 4 do. 1890 tn 4 do. do. m. Talonjî. K. do. 1891 tn

do 1894 in

do. do. m. Talons/î. 8. do, 1896 in 4

27, 28, 5000 Rbl. do. 1000-100

do. adg. Ser. 30 bi333, 5000 Rbl. Mosk.1000-100R. do. S. 34, 35, 38

do. 1000-100

Mülhauÿ. i. E. 06, 07, 13 N, 1914 Posen 1900, 05, 08

Sofia Stadt .….. Sto. (E. 83-84)

C0 D Os s P D 0 s S S fs CO CO D

s

d]

Straßb. t. E. 1909 (u. Ausg. 1911)

Thorn1900,06, 09

d Am o

ae

C9 (0 4 jn Fi

Deutsche Lospapiere.

Augs3burg. 7 Guld.-L.|—|#p.St| Braunschw. 20 Tlr.-L.|—|#p.St)

* S. 1 i. f. 1.1, 17, S, 2 i. Q. 1.7.17.

Sonstige ausländisGe Anleihen.

Budap. Hpst Spar Chtl.Hp.G.-Pf.12 Dän.Lmdb.-O,S.4

rüdzahlb, 110

do.Inselst.-B.gar. do.do.Kr.-Ver.S.9

An

2a

Ausländische Staatsauleihen. Die mit einer Notenzifsfer versehenen Anleihen werden mit Zinsen gehandelt, und zwar: LSeit 1, 4. 19, ? 1, 5. 19,

C 00 1 P O C5 1

aae Rana D

2 0 n Lo ta Ps Fs des do

cs D S

9 1, 11, 19, 1% 1, 12, 19,

Kopenh. Hausbes. Mex. Bew. An!. 4x gesamt kdb. à 101

Nrd.Pf.Wib.S1,2 Norweg. Hyp. 87 Dest.Kred.-L. v.58 Pest.U.K.B.S.2, 3 Poln. Pf. 3000 R. do. 1000-100 R. Posen.Provinzial do. 1888, 1892.

Für sämtliche zum Handel und zur amtlichen Börsen=-

notiz zugelassenen Rusfischen Staatsanleihen

findet gegenwärtig eine amtlihe Preisfeststelung nicht statt.

_—_—_ er EE 2 é 2 .

—_ u

co D S.

Raab-Gr. P.-A.° do. Anrehts{h. Schwed. Hyp. 78,

do,.78fkündb. in.4 do. Hyp. abg. 78 do. Städt.-Pf,82 do. do. 02 u. 04

Stockh.Jntgs. Pfd 1885,86, 87 in K. do. do. 1894 inß.

Ee

Pr

_

do. do. Reg.-Pfbr.

R A S A D D Lo

Pfandbriefe und Schuldverschreib, deutscher Hypothekenbanken.

ohne KHins8scheinbogen. Preuß. Zentralboden 1908 jedoch ohne Talon,

(Die durch * gekennzet<hneten Pfandbriefe und Schulds

vershreibungen sind nach den von den Gesellschaften

remachten Mitteilungen als vor dem 1. Januar 1918 auLgegeben anzusehen.)

Bayerische Handelsbank Pfdbr S Wechsevt. Psdd1

do. „» u, We ù r

on u. unverlo8b. X (3{Y)

Berl. Hyp.-Bk. Pfdbr. Ser. 1-4 7.8,13-18,21-22. kv.S.5, 6, 19;

u. akgestemp.

Braunichw. - Hannov, Hyp.-Bk Pfddr. Ser. 2—25 Ser.

do. Komm.-Obl. v. 1