1925 / 209 p. 6 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

64372 Aufforderung [64444] 64453 Aufforderun 648471 : [64366] Aufforderun / Aufforderung [64454] (59532) Bekauntmacung, [64849] „Bamag“‘ 63510] E nmeldung des Altbesi:;.es von | Gemäß 39 des Aufwertungsgeseßes [u E n des Alibesites von | Aufforderung zur Aumeldung des s meldung des Altbesizes von 142) meldung des Altbesizes von | Gemäß §& 39 des Aufwertung eseßes | Alle Gläubiger der SchlelisGen Ver- | Bad. Akt. Ges. iür Mühleubetriebe | Niederlausiver Tiefbohr-Aktien- Industrieobligationen. vom 16. li 1925. ‘focdern wir als Jnudustrieobligationen. Altbesißzes vou Teilschuldverschrei-- Jndustrieobligationen. A r Fndustrieobligationen. vom 16, Juli 1925 fordern wir hiermit | key1s Kredit Bank A. G in Liquidation in Mannuheim-Feudenheim. Gesellschaft vorm. Lehmann & Co., Gemäß 39 des Aufwertungsgeseßes | Rehtsnachfolger der vormaligen Ober- | Gemä 39 des Aufwertungsgeseßes | hungen der Firma Hannovershes| Gemäß § 39 des Aufwertungsgeseh,z M Gemäß § 39 des Aufwertungsgesebes | die Inhaber unserer 5 igen Schuld- | zu Breslau, Berliner Plag Nr 2b, | Einladung zu der am Donnerstag, Senftenberg N. L, vom 16, li 1925 R.-G- [. 1] rheinishen Gisenbahngesellshaft A. - O., | vom 16. Rui 1925 R G-B I| Tageblatt u. Schlütersche Buch- | vom 16. Juli 1925, R.-G.-Bl.1 S. 117 n 16. Suli 19% R.-G.-Bl. 1 | verschreibungen auf, bei Vermeidung | werden aufgetordert, ihre Ansprüche bei | den 10. September 1925, Nahm. | Die tür Sonnabend, den 12. September S. 117 fordern wir die Altbesißer | Mannheim, diejenigen Besißer der S. 117 fordern wir die Altbesiher druckerei, Hannover. fordern wir die Alibesiber der nastehe) M 117 fordern wix die Altbesiver | des Verlustes des Genußrechts innerhalb | dem Unterzeichneten anzumelden. - 5 Uhr, in Heidelberg, Notariat II, statt- | 1925, Nachmittags 3 Uhr, in den Ges unserer 434 Ligen Anleih vom| 4% Schuldverschreibungen vom unjerer 4% Sigen Anleihe vom Jahre | Gemäß 39 des Aukwertungsgeseves | aufgeführten Anleihen: : rerer 414 % igen Anleihe vom | einer Frist von einem Monat, vom Tage | Breslau, Berliner Play Nr. 20 b, | findenden Generalversammlung. schäftsräumen der Aktiengesellschaft an- Fahr 1920 auf, ihre Stu sweri reis Jahre 1911, 1906 auf, ihre Schuldverschreibungen, | vom 16. Juli 1925, N.-G.-Bl. 1 S. e 1. der 4 % igen hypothekarischey | ahre 1920 auf, ihre Schuldverschrei- | des Erscheinens dieser Bekanntmachung Im | den 21 August 1925. Tagesorduung : geseßte Generalversammlung findet infolge ungen, für die die Vorrechte des Alt-| 4% Schuldverschreibungen vom für die die Vorrechte des Altbesißes in | fordern wir die Altbesißer unserer 49% Anleihe vom Jahre 1891, naen, für die die Vorrechte des Alt- SeGGaeiger an gerechnet, diejenigen Dr. Marm mie Liqui dator. 1. Wahk des Aufsichtsrats. Konkurse1öffnung nicht statt. besißes in Anspruch genommen werden, Jahre 1919 ; nspvuch genommen werden, zur Ver- | Anleihe von 1909 auf, ihre Schuld-| 2. der 42s % igen _hypothekarische, Mes in Anspru genommen werden, Schuldverschreibungen bei uns angumelden, (64402) j 2. Genehmigung der Bilanz für Ge- Der Konkursverwalter : aur Vermeidung des Verlustes des Genuß- und der [meidung des Verlustes des Genußrechts | verschreibungen, für die die Vorrehte des Anleihe vom Jahre 1908 ir Vermeidung des Verlustes des Ge- für die die Vorrechte des Altbesißes in AußerordentlicheGeneralversamm-| \hättsjahr 1924. Paul Lehmann ts, innerhalb einer Frist von einem | #/% % Schuldverschreibungen vom | innerhalb einer Frist von einem Monat | Altbesißes in Anjpruh genommen werden, | auf, ihre Schuldverschreibungen, für die frechts innerhalb einer Frist von | Anspru genommen werden. -… ++, [lung am Montag, den 5. Oktober | 3. Erteilung der Entlastung für Vor- | 643483] nat seit dem Erscheinen dieser Auf- re 1920, ,_] seit dem Erscheinen dieser Aufforderung | zur Vermeidung des Verlustes des Genuß- | die Vorrehte des Altbesißes in Ansprud nem Monat seit dem Erscheinen dieser ie erforderlichen Beweismittel für die 1925, Nachmittags 4 Uhr, in den stand und Aufsichtsrat. Wir laden hiermit die Aktionäre unserex orderung im Deutschen Reichsanzeiger | welhe die Vorrehte des Alibesißes in | im Deutschen Reichsangeiger bei unserer | xechts innerhalb einer Frist von einem | genommen werden, zur Vermeidung dez forderuna im Deutschen Reichs- | Anerkennung der Gigens aft als Alibesib | Geschäftsräumen , Karlsruhe (Baden), | 4. Verschiedenes und Anträge. Getellshaft zu der am 26, Septbr. 1925, i: i Anspruch nehmen, auf, ihre „Ansprüche | Gesellschaftskasse, Frankfurt a. M., |Monat "eit dem Erscheinen dieser Auf- | Verlustes des Genußrechts, innerhbalh eiger bei: ind der Anmeldung ügen oder inner- | Gottesauer Straße: 6. - "] Mannheim-Feudenheim, den 4. Sep- Nachmittags 3 Uhr, im Münchener der Darmstädter und Nationalbank, | spätestens innerhalb einer Frist von einem | Botenheimer Landstr. 25, anzumelden. forderung im Deutschen Reichsanzeiger | einer Frist von einem Monat seit dey Junker & Ruh A.-G, Karlsruhe | halb einer weiteren Frist von einem Tagesordnung: Mitteilung gemäß | tember 1925. Bürgerbräu in Erfurt, am Anger, ftatt- Hannover : onat, gerehnet vom Tage dieser Be- | Der Anmeldung sind die Mäntel der | bei der Gebr. Dammann Bank K.-G. | Erscheinen dieser Aufforderuna im Dey, M, ¡umelden. L onat nachzuliefern. 8 240 Abs. 1 H-G-B. i Fr. Aug. Schmidt, findenden ordentlichen Generalver- Bankhaus A. Spiegelberg, Hannover, | kanntmachung, geltend zu machen. Schuldverschreibungen oder der Nachweis | a, A., Hannover, anzumelden. Der | hen Reichsanzeiger : : Der Anmeldung sind die Mäntel der | Schiersftein i. Rhg., 4. September Süddeutsche Dampf-Obst- Rechtsanwalt in Heidelberg, sammlung ergebenst ein oder unserer Gesells ftsbasse Die Ansprüche aus der inzwischen in den | ihrer Hinterlegung beizufügen. Anmeldung sind die Mäntel -der Schuld-| 1. der 4 %igen hypothekarishen A MShuldverschreibungen „oder der Nachweis | 1925, u & Weinbrennerei B. Odenheimer | Vors. des Aufsichtsrats der „Bamag*. Tagesordnung: anzumelden. Besiß der Stadt Mannheim übergegan- | Alibesißer dus die Zuhaber von | verschreibungen beizufügen. leihe aus dem Jahre 1891 bei de; Mer Hinterlegung beizufügen. e Söhnlein Rheingold A-G. Aktiengesellschaft. [64343] 1. Jahresbericht Sduldverscbreibin g a die Mantel dar id hei ter Sitediasse, 1 beit “hie: v A EIT, Vor. b n MSuli 1920 a e E M Fe Ge E G Alben eitungen e “ee Schuld- Der Vorstand. St. Odenheimer. Gemäß § 244 H.-G.-B. bringen wir 2. Vorlage der Bilanz nebst Gewinns uldvershreibungen oder der Nachweis | l i Sitadtkasse, nheim, die“ | verschreibungen vor dem Ì á ; : Zit , A : é ; : Mez T » # threr Die lerta T mln Er D lenden der Anleihen der Jahre 1919 und | erworben haben und die bis zur R ReS lang By Sul a Verle 2. der 4% %igen hypothekarishen Ar Merschreibungen vor dem L „Juli N [64845] Rheiris ch-Wesitfälische S Aktien- Aer Di ck Une vas e en U e kie ie be E Marin t Tee Gia Eet| U S, an | Dien fter Yad U But ver [En ute 68 fue nmdrora De Li Gie 2 Morra] Er Spgentetne geber | Mlteideutide Tobatinbuttee | M E gor Ero Auen Bort Bein "rettet Bete | Lng i hershveibungen, die ihre Schuldverschrei- | Joseph- 1, anzumelden. Ttbesibern stehen glei die Inhaber von | gationsgläubiger geblieben \ind. AUNIDIEE ationatban eun en Mibesi stehen aleid di ; ERSE L LIERR E, Wir laden hiermit die Aktionäre zu der | Grunewald, Universitätsprotesor Dr. | 3. Beschlußfassung über die Entlastung ungen vor dem 1. Juli 1920 erworben e erforderlichen Beweismittel sind der | Schuldverschreibungen, die gemäß § 38] Den Altb ißern stehen glei die In- K. a. A., Bremen, Ed Den A ewera c b Mel sp Die auf den 12. September 1925 ein- L Biouge den 29 S A S bes e e Y niversitätsprofessor r. S Be Mang ber die Gul n und die bis zur Anmeldung Obli- | Anmeldung boigufügen_ oder binnen einer | des Aufwertungsgesebßes als vor dem | haber . von Schuldverschreibungen, die | anzumelden. Ì \ Men haber von SOE r i re Seieles 18 berufene Generalversammlung findet 1925 N, h S S 4 Ul EPIEMBET | Luelle, Donn, N ulerinobelger L Dr 4. Aufsichtsratswahlen s ationsgläubiger geblieben sind. Den Alt- | weiteren Frist von. 1 Monat beizubringen. | 1, Juli 1920 erworben anzusehensind. gemäß § 38 des Aufwertun 8gesebes als | _Der Anmeldung find die Mäntel der Mieinäk § 38 des ufwertungsgeseßes aks | nicht statt. i I25, Nachmittag hr, in unierem | Bohlen auf Bohlendorf und Rechtsanwalt | 4. Aufsich k i Le i | Ee 4 i: : i j j ade, O 1. Juli 1920 erworben anzu- ; Büro, Badstr. 1b, stattfindenden General- | Dr. jur. Fagg, Berlin, in unseren Auf-| °. Geschäftliches. | : Besißern stehen gleih die Inhaber von| Mannheim, den 1. September 1925. weismittel für den Altbesi sind | vor dem 1. Juli 1920 erworben anzusehen T S tes Nachweis v 08 A E R Ee versammlung ergeb. ein. Die Hinter- | sichtsrat Ma sind; N sin Zur Ausübung des Stimmrechts in der ; i Boweismittel für den Altbesiß sind 2 : legung der Aktien muß spätestens 3 Tage | die Herren: Müller, Lehnert, Zimmer, | Generalversammlung sind diejenigen Afktio-

Sculdverschreibungen, die gemäß § 38 Kraftwerk Rheinau |binnen einer Frist von zwei Monaten seit | sind. | f H dem Erscheinen dieser Aufforderung im | Beweismittel für den Altbesiß sind Alibesiber sind die Jnhaber a) st von zwei Monaten | [64876] vorher beim Banthause Leopold Selig- | Lenz und Degner, sämtli zu Berlin. näre berechtigt, welche |pätestens am sechsten

des Aufwertungsgeseßes als vor dem 1 ; 1; j : ; Aktiengesellschaft. R Artie j / / j i di , U: er Fri 7

1. an attet an e ugefellschaf E dreune M ansiee tin Beute binnen einer Frist von 2 Monaten seit s x Sg g E N di N e n Ersceinón dieser Aufforderung Vereinigte Württ. Holzwaren- mann oder bei einem Notar erfolgt sein. | Berlin, den 4. August 1925. L vor der Generalversammlung bis

binnen éner Frist von wet Monates eit [64440] : Faèn Reichöangsi 9 d unlctem flicht- dem Erscheinen - dieser Aufforderung im worben haben und die bis zur Anmeldun Deutschen Reichsanzeiger einzureichen. | Fabriken A.-G. in Göppingen, Der Vorstand. Vank für Vergbau und Fndustrie 6 Uhr Abends ihre Aktien bei der Gesfell-

dem Erscheinen dieser Aufforderung 1m | Gesellschaft sür Gasindustrie blatt der Frankfurter Zeitung, am Ô Sep- T Ae A E A Obligationengläubiger geblieben sind, M Karlsruhe ‘Kul n 1929, E Sa e Ub A [59062] CZEL s ae rose E E g l 18 Be

N Y ; : H ; ' h: i ; i kts L . m. b. H. 25, Nachmittag r, - bestimmte [64848] interlegen. Werden die Aktien be

Dose Wufartering ff am §, do. Mie, | ufforderung Jus Kuntbung des | 1 Frantfart a. M, den 5, Septenber |6 EDpiemver Toao fe! Leom bobe vex Shulerlbrriounaen, Le » M ® qunter & Ruh A-G. - |Lermin zur verien orbenen Gier (gh Be diet Gier Gliubis ce | (fm Auttags dor Firma (enen vexlithen Nosar- binierte, jo i

îm Hannoverschen Kurier erschienen. | ufforderung zur Anmeldung des | H A i 6. September 1925, Nr. 247, er-| äß § 38 des Auswertungsgesebes al) Junker uh A.-G. versammlung wird aufgehoben, ihre Anivtilbe bet Und actuaialden Driesen & Hellmann A. G. |??, Hinterlegungsschein spätestens am

Q, M & Ri : Altbesißes vonJudustrieobligationen. | +9, kti fl schienen. vor dem 1. Juli 1920 erworben anz Göppingen, den 4. September 1925. Frankfurt a. M,, 19. August 1925 + De | dritten Werktage vor der Generalversamm-

H. A. Meyer lemann vg Semäß L des Aufwertungsgesebes Tellus engesellschaft für | Hannover, den 7. September 1925. | R : E Aufioibeesia Der Vorstand. Wilhelm Kaiser & Co. Akt.-Ges, Magdeburg-N. Ida des H e giOE ar ata M

Chemische Werke, Aktien- S. 117 fordern wir die Alibesiber von | Vetgbau und Hüttenindustrie. Hannoversches Tageblatt und | Beweismittel für den Alibesiv sui Mir Anmeldung des Altbesißes von [64456] in Liquidation. eaete 9 auf S U o nid Ser Goa e

; abge]tempelte, kraftlos erklärte Aktien der

„Li 5. 117 - n i, [binnen einer Frist von zwei Monaten | Fndustrieobligationen. Generaldirektor Adolf tel |=——ck= f 11

gesellschaft, Hannover-Linden. | Teilshuldverschreibungen unserer [64968] TOdc ereus Schlütershe Buchdrudckerei seit dem Erscheinen dieser Aufforderun; ut 39 des Ra riungégesebes in Herr A E bei Aiterct lel Oi À Küldeor 6 Gesellschaft entfallende Reismarkaktien| Mitteldeutshe Gaststätten R.-G.-Bl. T | geschieden. i fadler egelhöfer, Herren- | n E von NM 1025 am Akt Ges Rudolstadt

. ‘4 e

414 % igen Anleihe vom Jahre Z im D Rei Eh S ur Anmeldung des Altbesißes von d im Deutschen Reichsanzeiger einzureichen, m 16. Juli 1925 U 1910 ö g ß [62450] Aufforderung Die Aufforderung ist in der Weser | E 17 fordern wir die Altbesißer | Viebrih (Rhein), 3. Sept. 1925. Spi ao befindet AG Tat Be 17. September 1925, Vormittags 11 Uhr,

[64364] Aufforderung E j G A /

zur Anmeldung des Altbesißzes von| #4 ‘igen Anleihe vom Jahre Geme pt a gemi N ou meldung des Alibesißes von | Z.¡tung in Bremen am 4. Soptember | nserer 4/4 %igen Anleihe vom Mai | Thonwerk Biebrich Aktiengesellschaft j in meinem Büro bierselbst, Oranienstr. 11, | [64844 ndatstrieobligationen, E ; ir die die | vom 16. Zuli 1925 RGBl. 1/|- „Zudusirieobligationen, 192 erschienen. M 920 auf, ihre Schuldverschreibungen * Schamottefabrik der o. G-V. vom 5. 8. 25 in Liquidation, den in di Termin bekanntgegebenen Ee Aktionä Uf

Gemäß § 39 des Aufwertungsgeseb:28 auf, ihre Schuldverschreibungen, für die die “e + d is hi Altbesiver Gemäß § 39 des Aufwertungsgesebßes Bremen, den 5. September 1925 L die die VBoettbis bés Altbesißes n Der Vorftand . __ | Vir fordern hierdurch sämtl. Gläubiger En n diejem n tes gegebenen | Die Aktionäre unserer Gesellschaft

vom 16. Juli 192 R-G-BL 1, | Vorrechte des Altbesißes in Anspruch -ge- | S- fordern wir vom 16, Juli 19% R.-G.-Bl. 1 , . D F L N oie G E Bee nd. auf, ihre Ansprüche geltend zu ma@en. Be angen öffentlich meistbietend gegen | werden hiermit zu der am 25. Sep-

S. 117 fordern wix die Altbesiper [ustes des. “Ber t Lies U "A % igen Anleihe vom Jahre S an E, e E UON Hemelinger Actien- Brauerei, e dung des Verlustes des Genu rechts E üag“’ Deutshe Mühlenb Bielefeld, den 28. August 1929. E Erani Neuschaefer U ani Allee Clettrbilats:

i ati Sihon : u nußrechtes, inner el unserer A A ; | „Demüag‘“/ Deutsche Mühlenbau i T f ; ; e

e A Kigen Citektls: Frist von einem Monat seit mor E R eide Von Qubes nee L bi aus e Ge rerer [64379] | hen Ers Me dieser Redern : A-G. Nürnberg. TGT2E5) es vereidigter Kursmafkler. Gesellschatt, Laus L Friedridhe

eu en 0 A) i Ÿ . v f e u F « s via 1 (J

191 ungeri, für die die Vorrechte Unter Bezugnahme auf die Verordnung * Deutschen eidanzoiger bei: In der ordentlichen Generalversamm Nachdem in der Generalversammlung s laden unsere Aktionäre zur | libenGeneralversammlung eingeladen,

anleihe vom Jahre 1893, seinen dieser Aufforderung im 2 ) ; i MNeichsangeiger bei unsecex Gesellschafts- besives in Anspru genommen werden, | des Reichsministers der Justiz und de4 desse : Li lung vom 21. Juli 1925 wurde die Auf- \ der Kasse der Gesellschast in Landeshut lösung der Gesellschaft besdlossen. Die | vom 12. Mai 1925 die Herabsezung des Generalversammlung auf Montag 7, Tagesordnung: big Aktienkapitals von RM 400 000 auf den 28. September d. J., Nachm. 1. Bericht des Vorstands und Vorlegung

2. der 4/4 %igen. Obligations- : ihre Shuldverschreibungen, für die i anleihe vom Jahre 1899 fasse in Augsburg anzumelden. auf, ihre Schuldver Net. [zur Vermeidung des Verlustes des Ge- | Reichswirtshaftsministers vom 29. August : ) he Jah , A Anmeldung sind die Mäntel der | die Vorrechte des Altbesiyes in An- | nyßrechts innerhalb einer Frist von einem 1925 und unter fernerer Bezugnahme auf | d D Bank in Berlin, Gläubiger der Gesellshaft werden - hier- RM 200 000 dur Ermäßigung des Nenn A A Q ee Bilan, bee, Gewi u U r, bei dem Notar e in Hannover- ' 2 f lustrehnung und des Geschäftsberichts

3, der I Ligen Obligationsanleihe : : ; werden, zux Vermei- | ; : vom Jahre 1913 Schuldverschreibungen oder der Nachweis pru genommen werden, Monat seit dem Erscheinen dieser Auf- | die Bekanntmachung in -Nr. 195 dez en Sl f i durch aufgefordert, ihre Ansprüche anzu- x ; : auf, ihre ulvverscreibungen, für die Ma er egn N O uld- innaalb einer Frist Ea ee a n Reichsanzeiger S E Oages, vom E Auguit 19% L: Deutlben Bank Breslau, 2s E b den 2. August 1925 U ilden A Santo E Linden mit folgeïder Tagesordnung ein: für das Geschäftsjahr 1924/1925 sowie

i X j Wlederholen Hiermit die unkerjei)netez Wurelden, ürnberg, den 29. Augüs y tragen ist, fordern wir gemäß § 289 | Borlage des Berichts. Bericht des Autsichtsrats.

die Vorrechte des Altbesißes in Anspru Me : : : ; : A 7 : pruch verschreibungen, die hre Schuldverschrei- | seit dem Erscheinen dieser Aufforderung | Dex Anmeldung sind die Mäntel der Gesellschaften j Der Anmeldung sind die Mäntel der | Der Liquidator: Jojef Schmid. H-G -B. unsere Gläubiger auf, ihre An- 2, O und Rus dèr Bilanz Genehmigung der Bilanz und Er- Z j ' und Gewinn und Verlust. L

nommen werden, zur Vermeidung des : rben | 1m Deutschen Reichsanzeiger bei der L : Verlustes des Genußrechts, innerhalb | bungen vor dem 1, Juli 1920 envorbe! ; Shuldverschreibungen oder der Nahweis | vie Aufforderung zur Anmeidunz M juldvershreibungen oder der Nachweis | [6[0 7 a ; 7 . ; Tia: haben, und die bis zur Anmeldung Obli- | Lindener Aktien-Brauerei, Han- | ihrer Hinterlegung beizufügen. 70 A ae 161011) sprüche bei uns anzumelden. : teilung der Entlastung. Gren d A rheconat seit dem | gationsgläubi s geblieben sind, nover-Linden, Blumenauer Str. 25/27, | Alwesiber sind die Inhaber von | "s A bligatioen Mr Oiuterlegung beizu tung von 16 Sur 1926 f fie Bebeinge | 16 P enbrot Bahnhof, den 27. August | Bors f ioeat un | g, Beschlußfassung über, Erhöhung des s

Erscheinen dieser Aufforderung im Deut- E: h ; ; s i | Den Altbesißern stehen gleih die Jn- | a umelden. Schuldverschreibungen, die ihre Schuld- Gemäß § 39- des ee g ggesegs huldverschreibungen, die ihre Schuld Hansabank Aktiengesellschaft in Koblenz Chemisce Fabrik Oldenbrok F Dag Me Don, TECOOOG DeiME er? ux BCODLO SERE ur Teilnahme an- der Generalver-

Then Reichsanzeiger ; ; , D : é 1 , Obltaationganlo!hs | haber von Schuldvevschreibungen, die ge- r_ Anmeldung sind die Mäntel | yershreibungen vor dem 1. Juli 1920 ; IS. 1 R E N L ; : ( a i : e Jahre 1893 ante mäß § 38 des Aufwerbungsgesezes als vor | der Schuldverschreibungen oder der | enworben haben und die bis zur An- aiern ivie bie Altb de ter nadstehen brin ben S S L R e N EMIREE Cetven Aktiengesellschaft, fammlung berechtigt ist der Aktionär, der E i 2. der 4% %igen Obligationsanleihe | dem 1. Zuli gs O Miche A ae eis threr Hinterlegung beigu- 1 i mgl agr ps Sn aufgeführten Anleihen: M6 igationsgläubiger geblieben sind. Den n P aaen Ct b i dem Unter- 64463] Einladung teine Aktien nebst Nummernverzeichnis bis Beine des 5 L

| Beweismittel für 18 si N S ind, nt ißern stehen gleih die M tb esiker E O nb l . i ; : eshlüssen zu r n

3. der S iger bligationsanseite vom | finney, enes Frist dan Mel Manaten (6 | eite nd die Faber an | Pier ‘hen, Stlber drebungen, de | Atlengeleldust, Benin von Sebr [Ehiterlbtunen die: ps 58 | Aobleng, jen 2 August 192, | pur Generawersammlung au Montag, | n 58, diese Manats bei nam Notar | sag S E

G1: rscheinen dieser Aufforderung im gen, ckchuld- | gemäß S ufwertungsgesebes a D ; E 9) A , 2D s R, ezüge des Auisichtsrats). O a Beuen s r cinpureiden, 4, | vefihreibiigen vor bem 1. Juli 1920 | vor dem 1, Zuli 1920 envorben an- | 9 4} yjige Anleihe des Duxer Koblen Qui 1990 envorben ‘angusehen sund. | AktiengeseU\Gaft i. L, Koblenz, | mittags Ae Oa 1 BainBves, beit 2 September 1990 | 5 S o E S land A.-G., Bremerhaven, anzumelden. E s E O O de O R Se E « gb E I ; vereins, Berlin (früher Großzössen) M Beweismittel sür den Alibesiß sind n T ‘dnung: ChemischeFabrikHammonia Akt,Ges. E L O i O Als - tehenden Zeitungen erschienen: 1, Neue.| meldung Obligationsgläubiger ge- | " Beweismittel für den Altbesiß sind L 4pY M , n; : L TRT: i | Tagesordnung: L Y 6. Au}sichtsratswahl.

E INO U E S Mecavele bun de eitung am 4. September | blieben sind, Den Altbesißern stehen | binnen einer Frist von zwei Monaten Jen Ee éuldversbreibüngën der | n Cine bie orten E Meaoon Gera Maschinenfabrik 1. Vorlegung des Geschäftsberichts und Der Vorstand. B u #\ch. Diejenigen Aktionäre, welde an den ihrer Hinterlegung beizufügen 1929, 2, München-Augsburzer Abend- fd die Jnhaber von Schuldver- | seit dem Erscheinen dieser Aufforderung | Gewerkschaft Breunsdorf in Breuns eutschen Reichsanzeiger einzureichen . A.-G., Gütersloh i, W der Vilanz für das Rechnungsjahr | [61446) Abstimmungen teilnehmen wollen, haben Altbesiber 4 die Snhaber von | ¿eitung am 4. September 1929. reibungen, die gemäß § 38 des Auf- | im Deutschen Reichsanzeiger einzureichen. dorf vom Jahre 1907 M Die Aufforderung ist in den nach- | Aus unserem Aufsichtsrat sind aus- Lis R Märkische Wollgarnfpinnerei & | ihre Aktien oder die Depotscheine der Schuldverschreibungen, die Deo Schulden Augsburg, 7. September 1925, wertungsgeseßes als vor dem 1. Juli ie Aufforderung ist in den nah- 44 0/0 i e Teilshuldver|chreibungen der Michenden Vesellideftes ättern erschienen: | geschieden Herr Bankdirektor Steinber 2. Beschlußfassung über die Bilanz und ç ; e Reichsbank, des Berliner Kassenvereins schreibungen vor dem 1. Juli 1920 er- Gesellschaft für Gasindustrie. 1920 evworben anzusehen sind [stehenden Gesellschaftsblättern erschienen: Gewerkschatt Regiser Kohlenwerke in M 1. Berliner Börsen-Zeitung am d. Sep- | Bielefeld, und Herr Generaldirektor Wilh über die Gewinn- und Verlustrechnung | Strickerei A.-G., Berlin O. 27. | iber ihre Aktien oder die Bescheini- worben heben und die bis zur Anmeldun Der Vorftand. Bewoismittel für den Altbesiy sind | 1, BraunsGweigishe Staatszeitung, Regis, Be Leipzi vom Jahre 1918 tember 19%, i Pierburg, Berlin j für das Rechnungsjahr 1924. In der ordentlichen Generalversamm- | gung eines deutschen Notars über Obligationengläubiger geblie sind. binnen einer Frist von zwei Monaten Braunschweig, am 1. 9, 1925, 44 0h i Anleihe der Gewertidai M 2. Berliner Börsen-Courier am 5: Sep-| In der Generalversammlung vom | * Bellußfassung über die Entlastung | Tung am 10. Juni 1925 wurde folgendes | die Hinterlegung ihrer Aktien nebst Den Altbesißern stehen “US die n- | [63092] Aufforderung seit dem Evscheinen dieser Aufforderung | 2, S R N QNEN des Steinkohlenbergwerks „Graf Bil | (ember 192%. | 15. August ist neu in den Aufsichtsrat | 4 Uet des Mlidena O N Aufsichtsrat \{eid 8 di a S plember bei der D rmstädter

h : , M. Sthlesische Zeitu , Se! 5 ; Ñ : l ea us dem Aufsichtsrat {heiden aus die | am 22. September bei der Darmstädter mardck*, Gel\enkirhen, vom Jahre 1919 E Zeitung am 5, September | gewählt Herr Direktor Konrad Külken, Verschiedenes. Herren: Kommerzienrat Hermann Schön- | und Nationalbank, Kommanditge|ellschaft

Haber von Schuldverschreibungen, die | zur Anmeldung des Altbesißes von | im Deutshen Reichsanzeiger einzu- ¿ E . Nacrihten, Frankfurt 5 gemäß § 38 des Aufwertungsgeseßes als Judustrieobligationen. as ; , Frankfurter Nachrichten, Frankfur . 410/oige Anleihe der Gewerk|caft Bielefeld. , l ( ; annover - Linden, 5. September M. am 2. 9, 1925 : Bis, U 4 Landesh itu: H Die Aktien sind bis zum 27. September dorff, Hamburg, Rudolph Karstadt, | auf Aktien, Berlin, Commerz- und Private N des Steinkohlenbergwerks „Graf Bis Hulet Zeitung am 5. Sep Gütersloh, den 4. September 1926, bei der Gesellshaftskasse, Hannover, Hamburg. Bank, Aktiengesellschaft, Berlin, oder bei

vor dem 1, Juli 1920 erworben anzu-| Gemäß § 39 des Aufwertungsgesebes a. ), i uli ces -G.- 1925. Braunschweig, den 31. August 1925, 5 y ber 1 vom 16. Juli 1925 R.-G.-Bl, 1 marck“, Gelsenkirchen, vom Jahre 1920, tember 1925 Der Vorstand. A. C. DehHle. Königstr. 53, zu hinterlegen. Neu hinzugewählt wurden die Herren: | der Gefellshaftskässe in Berlin-Lichten-

sehen -sind. UL.-W,-Dl, s A «K » ismi ür ! sind |S. 117 fordern wir die Altbesiber mme, Giesecke onegen : î 9. Landeshuter Tageblatt am b. Sep- |

binnen einer Frift von guei Monaten sait Ld Ltre Tiienaesell aft j S aa S etae T die Vorrede des Altbesites in AvspruŸ L nbe L R ; Das pour Betriebsrat in unseren Auf. Mt Sktiengeielaate 9 foi dlc ‘Raufa i p a es Sfnjig 0A bers s der T Be Ti l i i ¡ L h Ï a . ., . e n ° Ñ L , 1 , Æ , .

Fem Srfcjeinen dieser Auflorderuag, 1m A A “Mae: [63066] Aufforderung enommen werden, zur Vermeidung de! x 19DS R On 2 O sichtsrat gewählte Fräulein Hedwig Schmitz- Hannover, Königstr. 53, Wann T “aufitann Alfred V: midi, teile 11995, E E S

Deutschen Reichsanzeiger einzureichen. | vorm. J. Busch in Annweiler, | [63124] zur Anmeldung des Altbesites von | Verlustes des Genußrechts innerhalb ber 1929. ; ; tiber ; z N VaRen den 4. September 1265 1A boi R U R A Aufforderung zur Anmeldung 'Induftrieobligationen. einer Frist von einem Monat seit den MP“ilesishe Textilwerke Methner nil zu ehi Che Le B Ner Aas U Nd ae scheidet aus Herr Hartung Aktiengesellschaft ‘Actienbrauerei Karlsburg nommen haben, auf, ihre Shal verschre Pes E la A 2% Ae thes R ed een M & Frahne Aktiengesellschaft. ¡Erh Ss Leipgia, i gewählt worden. Car S E, ie, L bes Rigjard Fete Der S nis Verliner Eisengießerei und L en für dié - dls Matiedite Tk E A U. Dl, 2 j : - den d. » eu hinzugewählt wird als stellver- ungen, für die die r Gemäß § 39 des Ae ugs ehes S, 117 fordern wir die Altbesiber | Aktiengesellshaft, Berlin - Schöneber(, 3988] Park-Hotel Aktiengesellschaft, LandwirtschaftlichenHandelszentraic tretendes Vorstandsmitglied Herr Edwin Suhsahlabrit.

Der Vorftand. besibes in Anspru genommen werden, | yom 16, Fuli 192% unsérer 5 ; : : y | gen Anleihe vom Jahre | Martin-Luther-Straße 61/66, anzumelden. A.-G., Koblenz, vom 22. August 1925 : | 5; L i Bora, 1. Aktien der LandwirtschaftlihenHandels- Lindauer, Räschen, Dr. Felix Deutsch, Vorsißender.

Wissel. Hartmann. zur Vermeidung des Verlustes des Ge- | S. 117 fordern wir die Altbesiper | 1916 der ehemali 3 ; y E Der . gen Brauerei Jaenish | Der Anmeldung find die Mäntel der / : | «i isenindustrie zu Menden| Friedri Carl Sdmidt | bie der bandwirtschaftliGenDandels | F127) [Ti

nußrehts innerhalb einer Frist von einem unserer A G in Kaiserslautern auf ‘hre Squldverschreibun z ; ; ; G. : uf, j gen oder der Nachwelß* : [64450 Aufforderung Monat seit dem Erscheinen dieser Auf: | 47 0% igen Anleihe vom Jahre 1920 | Shuldvershreibungen, für die die Vor- | ihrer Hinterlegung beizufügen. | 5 [64395] lauten, sind bis zum 31, Dezember i i s î s zur Anmeldung des Altbesißes von Es Sei bei auf, ihre Schuldverschreibungen, für die | rechte des Altbesibers in Anspru ge- | Altbesiger id Vie Snhaber von Schuld & Schwerte A. G. 8 °/oige Goldhypotheken-Pfandbriefe | 1925 2 en Reidh8- bez s Papterma hs O Que Ban E “P uea E „Fndustrieobligationen, M, E d zu d s Filial 1 | die Vorrechte des Altbesiges in Anspruch | nommen werden, ‘zur Vermeidung des | verschreibungen, die Ihre Schuldver)chreb Aufforderung des Württembergischen Kredit- | aktien im Perbältnis 150: 1 umzutauschen. engesellshaft, Berlin. den 29, September 1925, Vor- Gemä à 39 des Be ia teper â anein 0 R. E aen 1 | genommen werden, zur -Vermeidung des | Verlustes des Genußreckts, - innerhalb | bungen vor dem 1. Zuli 1920 erworbe! Mr Anmeldung des Altbesizes von , vereins, Aktiengesellschaft. Papiermarkaktien, welche später wie 31. De-| Auf Grund des von der vorgenannten mittags 11 Ahr; in déù Gesdhätts- bom 16. Juli 1925 R.-G.-Vl. I o B oge Fhau s Baß A Frank- | Verlustes des Genußrehts innerhalb einer | einer Frist von einem Monat seit dem | haben und die bis zur Anmeldung Oblb Industrieobligationen. Die am 1. Oktober 1925 fälligen Zins- | zember 1925 zum Umtausch eingereiht | Aktiengesell)aft flidhtgemäß beröffent- | ¿umen unserer Gefellschaft in Würzburg S. 117 fordern wir die Altbesiber | 4. dem Dankhau 4, 0TaM* | Frist von einem Monat seit dem Erfteinen | Erscheinen dieser Aufforderung im Deut- | gationengläubiger geblieben sind. Den F Gemäß § 39 des Aufwertungsgeseßes | heine werden nah Abzug der Kapital- | werden, verlieren ihre Gültigfeit. lihten Prospekts sind RM 9 000 000 Rennwéger Glacisfitaße Ne. 17, fiatt unserer 47/4 %igen Anleihe vom dieser Aufforderung im Deutschen Neichs- | hen Reichsanzeiger bei: Altbesizern stehen glei die Inhaber ug / P E Juli 1925 R. -G. - Bl, 1 | ertragsteuer mit RM 3,60 für GM 100 | 9, Die Mittelrheinisch-Nassauische | vollbezahlte Aktien, 9000 Stück zu je Tägesodvdunig:

furt a. Main, Jahre 1909 auf, ihre Schuldverschrei- | 3. der Gesellschaftskasse in Speyer am | anzeiger bet : 1. unserer Geschäftsstelle in Kaisers- | Schuldverschreibungen, die gemä 7 fordern wir die Altbesißér | eingelöst. B Lz RM 1000, Nr. 12 001—21 000. der Al- ; en, für die die Vorrechte des Alt-| Rhein 1 R lait E [De Unfer Ed U E, roz. Anleihe vom Jahre | Stuttgart, den 16. Seplenber 1926. | Shlossie & wie cit Ba mebrere | gemeinen Deutschen Eisenbahn: | S e Is Ene

bun : heinishe Creditbank, Mannheim, oder lautern, des Aufwertungsgeseßes als vor dem 1. Iul Mnserer 414 proz, Anleihe vom Jahre besißes in Anspruch genommen werden, | anzumelden. 2. Bankhaus Delbrück, Schickler & Co., | 2, bei der Filiale der Rheinischen | 1920 erworben anzusehen sind. 98 quf, ihre SchuldvorsGreibungen, Württembergischer Kreditverein | vorstehend näher angegebenen Aktien be- T I N e er Bie a B 2. Vorlage der Bilanz und der Gewinn- i und Verlustrechnung.

zur Vermeidung des Verlustes des Genuß- | „Der Anmeldung sind die Mäntel der Berlin W. 66, Mauerstr. 61—65, Creditbank in Kaiserslautern Beweismittel für den Altbesip sind Fir die die Vorrehte des Altbesißes in auftragt, wohin alle Anträge zu richten sind.

rets innerhalb einer Frist von einem L E es E E Nachweis | anzumelden. anzumelden. - L s binnen einer Frist von zwei Monaten jell FEnspruch E werden, Ie Wen: Aktiengesellschaft. Sleva, ben 1. September 19D. augelassen worden. j 3, Erteilung der Entlastung für Vor-

Monat seit dem Erscheinen dieser Auf- | thre i Fnd die Inhaber von | Der Anmeldung sind die Mäntel ‘der | _Der Anmeldung sind die Mäntel der | dem Er)cheinen dieser Aufforderung in eidung des S des Genußrehts | (64378) Landwirtschaftliche Handelszentrale | Hamburg/Frankfurt, im September stand und Aufsichtsrat f

erna Deutschen D S bei Shuülbverickrecbuüadn die ihre Schuld- | Schuldverschreibungen oder der Nachweis | Schuldverschreibungen oder der Nachweis | Deutschen Reichsanzeiger einzureichen. terhalb einer Frist von einem Monat Bayerische Verkehrs - Aktiengesell- A. - G, 19%. ¿ 4. Beschlußfassung über die Genehmi- eas in Hemmoor (Oste), è ihrer Hinterlegung beizutügen. threr Hinterlegung beizufügen. Die Aufforderung ist in den nastehende" Fit Derr Erscheinen dieser Aufforderung \chaft, Nürnberg. ; Der Vorstand. Dr. Friß Graß. S C L UKREE, aux eiten gung der Bilanz und über die Ver-

unserer f : ost Warstade (Niederelbe), anzumelden. | verschreibungen vor dem 1. Juli 1920 er- Altb d di ber von Squld-| Altbesißker {ind die Inhaber von : | hen R 4Cù 2 s i baten die: Ves Sbalbve ss, breit bre E P M e 192%, Minelden. eichéanzeiger bei uns an-| Ergänzung der Tagesordnung für | [56358] Ax. Aufforderung. Filiale Hamburg. s. Festfegung der Verbüteng für den

r Anmeldung sind die Mäntel der worben haben und, die bis zur Anmeldung verschreibungen, die ihre Schuldverschrei- | Schuldverschreibungen, - die ihre Schuld- | Berliner Bör)en-Zeitung v. 20. Aug. : 19: e A der As e Oie R E Jn- | bungen vor dem 1. Juli 1920 erworben L BRAUET N A ‘Juli E Deutsche Men Zeitung v. 21. Aug Le venmeldung sind die Mäntel der 4 S ate C e Alpine Pharmazeutica A. 6G, Peeaener A Fombar , ufsichtsrat. su 9 ba g haben und die- bis zur Anmeldung Obli- | erworben haben und die bis zur An- 1925 H hreibungen oder der Nachweis 7, Erb des Grundkapitals um in Füssen, Füssen. J. Maznus & G 6. Vorlage der Goldmarkeröffnungs

en. ; G

sind die Inhaber von Sckuldverschrei- haber von Schuldverschreibungen, die ge- gationengläubiger-geblieben sind. Den Alt- | meldung Obligationengläubiger geblieben rankfurter Zeitung v. 22. Aug. 192%, ter Hinterl beizufü =

: , die ihre Schuldverschreibungen | mäß F 38 des FUNUELLUNGDICIENEO als besitern stehen glei die Inhaber von | sind. Den Altbesibern tehen glei die 8lni) itun N 92. Au 10 995, E Altbesißer sind die Inbaber von Schuld- MEE Lee : Durch Beschluß der ordentlichen General- | 7x7: bilanz sowie des Prüfungsberichts des

vor dem 1. Juli 1920 erworben haben und | vor dem 1. Juli 1920 erworben an Schuldverschreibungen, die ach 8 38 des | Inhaber von Schuldverschreibungen, die | Hamburgi er Correspondent v. 22. Aus MEt!chreibungen, die ih Der Vorstand. [64398] Vorstands und des Aufsichtsrats über 1925

die bis gur Anmeldung Obligationen- | äUsehen sind. j i Auf l 1 emáß S 38 des Auswertunasgesebes als reibungen vor dem 1 s [64437] e die Ermäßigung des Grundkapitals unserer En E | U, Beweismittel den Altbesiß sind ufwertungsgeseßes als vor dem 1. Juli] a J N : d s g í der Umsteltuna. {I ften 0 E Li cubtber na Altd A Hienin " eet Frist on. vet Monates en j Deutsche PräzifionEwerkzeug Aktien | Gesellschaft auf NM 200 000 beschlossen, vorm. Dr. A. Kurz Actien- Deigans dbre “cky Gen wie ae dee

l ' 1920 erworben anzusehen find. vor dem 1, Juli 1920 erworben an- | Rheinis - Westfälishe Zeitung b Jaben und die bis zur ehen gleih die Jnháäber von Schuld- | di y ) : Beweismittel für den Altbesiß sind | zusehen sind. 29. Aug. 1925 ationsgläubiger eblieben / gesellschaft Amberg/Opf. so daß auf je PM 20 000 eiue Aktie von s i verschreibungen, die gemäß S 38 des Auf, [E Bn e Leles M binnen einer Frist von zwei Monaten seit | , Beweismittel für den Altbesib sind | Dresdner Unzei er v. 22. Aug, 1925, E pern stehen gleich die Inhaber von | Gemäß § R ‘G. lind als Ver- | RM 20 entfällt gesellschaft Wernigerode a. H. Bescblubfassang über die Umstellung Wer Rg Ce Er T Tan L, Ult N? At Aufforderung is in den nach: | dem Erscheinen dieser Aufforderung im | binnen einer Frist von zwei Monaten | Neue Leipziger Zeitung v. 22. Aug. 19% verschreibungen, die gemäß § 38 des | treter der Arbeitnehmer die Mitglieder | Jn unserer ersten Bsorberung ie Mai ie Generalver)ammlung vom 16. De-| * Fes G sellshaftskapitals auf Gold erworben anzusehen sind. Beweismittel | n Gel Aeblätten ee hienen: | Deutschen Reichsanzeiger einzureichen. seit dem Erscheinen dieser Aufforderuna | Chemniger Tageblatt v. 22 Aug. 192) M) ertungögesebes als vor dem 1. Juli | des Betriebsrats Maschinenbauer Adam | dieses Jahres haben wir unsere Aktionäre | zember 1924 hat beschlossen, das Grund, E E für den Altbesiß sind binnen einer Frist 1. Franffurier Beitung, Frankfurt | _ Die Aufforderung ist in den nachstehenden | im Deutschen Reichsanzeiger einzureichen. ildesheimer Zeitung v. 22. Aug. 1929 B erworben anzusehen sind. Brunner und Kassier Hans Nägerl in | gebeten, ihre Aktien bis zum 1. Juli 1925 | kapital von PM 152 000 im Wege der EruciStlins ded Vorldilit: Li von zwei Monaten seit dem Erscheinen “M, am 1 Sevienber 19% Gesellshaftsblättern erschienen : Dié Entscheidung darüber, ob die ein- Diideatcite Allgemeine Zeitung V eweismitiel für den Altbesiß sind | den Aufsichtsrat der Gesellschaft ent)andt jur Abstempelung einzureihen. Wir | Umstelung auf Reichsmark 1525 000 * Eingelheit 19 ir die Durhfüb dieser Aufforderung im Deutschen Neichs- 2. Neue Badis®e Landeszeituna, Mann- | 1- Badische Landeszeitung, Mannheim, | aereihten Beweismittel ausreichend sind, 92. -Aug. 1995, nnen einer Frist von zwei Mona seit | worden. ordern unsere Aktionäre nun neuerdings auf, | unter Einstellung eines Kapitalentwertungs- d e Mlktie R festzus E angeiger einzureichen. R a September 1925 am 7. 9. 1925, erfolat nicht durch die Anmeldestelle, Bornaer Tageblatt v. 31. Aug. 1926. | P! Erscheinen dieser Aufforderung im | [64436] soweit dies bisher niht ge|chehen ist, ihre | klontos von Reichsmark 1 339 575 zu er- die fit ‘SusatititbEbas bierorit S Reben C H, a E Die Entscheidung dariiber ob: dié el D rue Mannheimer Zeitung, Mann- E pet ere N Berlin - Schöneberg, » eni Die Aug Odanzeiger E EUlvgEs L Car tons@aft | neu samt Gewinnanteilsheine bis zum O Ae rage d Delotns in wendig wetbeäben - Lack aSlgeaa eel Ma teb l er]chrenen:| 7 Ri o ¡R eim, am 7. 9. 1925. l ch uns. Breunsdo den 5. S A orderung i in den nach- n ngen. . 9. d. J. as Handelsregister eingetragen worden 1: Pannoverscher Courier am 28, August n Ce E R I, Die Entscheidung darüber, ob die ein- | . Die Aufforderung ist in dem nach- Negis. n tember 19% en ells tee erschienen: | Die Ausgabe der neuen Dividenden-| beim Bankhaus Albert Schwarz, | ist, fordern wir unsere Aktionäre auf, ee. der Sayungen; nämli 929, ; B sondern unter unserer aus\ch{ließlichen | gereichten Beweismittel ausreihend sind, folgenden Gesellschaftsblatt erschienen: Gelsenkirchen, : E olnische Zeitung, Köln, am 7. Sep- | bögen zu unseren Aktien Nr. 1 bis | München, Barerstr. 15, ihre Stammaktien in der Zeit bis zum| 8 5 (Höbe s t g des G A 2. Hannobversches Tageblatt am 28. August Bercrtwoliblait dire Aus erfolgt niht durch die Anmeldestelle (n). Deutscher Reichsanzeiger und Preußi- Deutsche Erdöl: Aktiengesellschaft Fie nber 1925 ; / 137 erfolgt von heute ab gegen Rück- | zur Abstempelung einzureichen, wozu wir | 15. November 1925 bei dem Bank- apitals), & 20 (Stimina Pt) M 1925. Sveyer, den 7 September 199% jondern unter un])erer auésließlichen Ver- scher Staatsanzeiger am 7. September Duxer Kohlenverein. ja erliner Börsen-Zeitung, Berlin, | gabe der Erneuerungs\cheine (Talons) in | bemerken, daß niht eingereihte Aktien | hause Hardy & Comp., Ges. m. b. H., Wltcidiea. bén K So M das Semmoor/Ofte, 4. September 1925, , * : 1925. Braunkohlengewerkschaft & G tember 1925. unserem Büro in Efilingen oder dur | nah Maßgabe der Vorschriften der Gold- | Berlin W. 56. zwecks Abstempelung auf J9Urg, « Pm N Kaiserslautern, 7. September 1925. erte, den 7 vember 1925, Vermittlung der Herren Gebr. Arnhold | bilanzverordnung für kraftlos erklärt | Neihsmark einzureichen. Gartenbaubetriebe

versammlung vom 9. Dezember 1924 wurde F abrik ph ot. Papi ere die Goldmarkeröffnungbilanz und den

antwortlihkeit durch uns

J Í 2 M im, dén d. September 1925. ¿ Breunsdorf. : / , Pa RaNN “ec M inni gs i Guta. Bayerische Brauerei- Gewerkschaft Regi se r Mohlenwertt Ei enint usibie zu. 8 tenden und M RTEN U E Tas ne vi R har i edi Ee De Septembir 1925. C. Pi aff A.-G. i i percha- & Asbest - Fabrik A.-6.1 Schuc-Faenisch A.-G. D erCiv ets l Graf Bismart“, WM Sdleimer. Waltenberg. Die Direktion, M " Der Vorftand, Weise. Hendeß,. Der Vorstand, Carl Pfaff.

Dr Otto Strebel. W. Schwarß. H. Iffinger.