1925 / 209 p. 8 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

Gewinn- und Verlustrechnung für 1924.

(a

Soll. S

Betriebs- und Handlungsunkostenkonto: Löhne, Frachten,

Gehälter, Pachten, Steuern usw. !

Abschreibungen: Gelände und Steink1üche Gebäude Gleise . Vndustriegleise Rollwagen « Mobilien . Seilbahn . « - Maschinen . « - Elektrische Anlagen . Werkzeuge s- «

Gewinn von 1924

o.

Produktiongkonto ..

"a : RNM

: 1 500 10 974 1 000 700)

1 000 300 18 000 14 805 9 731 1 200|—

(

59 210 5 081

450 892

E 6 2 25 0E 2% 4 i S E e S S O S0 0 G: E e K E 60.0 000 S E 0.0 o 0.4.50 00 0.0

27

27 27

450 892 450 892

1) Hierunter RM 29 465,88 laufende Steuern ; NM 2500, Aufsichtsratstantieme.

Nach

Debitoren Kreditoren Kassa

Vorräte . .

dem Stande vom 30. 6. 1925 weisen folgende Posten der Bilanz per 31. 12. 1924 wesentliche Veränderungen auf:

S Did RM 167 842,— 7 04 GHB, : Gc 0D : „90 000,—.

Der Grundbesitz dèr Gesellschaft liegt in Voccawind, in Waldkirhen und

In Zielberg bei Passau.

In Voccawind besitzt die Gesellschaft 1,585 ha, d. \. 42/z Tag-

werk, wovon 1100 qm bebaut sind. In Waldkirchen besißt die Gejellschaft über

13 ha, d. \. 40 bayr. Tagwerk, von denen 1000 gm bebaut sind. Jn

Zielberg bei

Passau besißt die Gesellschaft auf gepahtetem Gelände, wovon 100 qm bebaut sind,

ein Schotterwerk und eine Schmiede.

Die Gesellschaft unterhält folgende Betriebe: i :

1. Voccawind au} teilweise eigenem, teilweise gepachtetem Gelände, eigene Werkanlagen, bestehend aus einem Schotterwerk, Seilbahn (Be- und Ent- ladestation mit Zwischenstationen), SBuglede, Kantine mit Wohnung, einer

Arbeiterbaracke, einem massivem Verwa

ungsgebäude, einem Wohngebäude

für Beamte und einem Maschinenhaus. Der Pachtbesiß beträgt 3 ha; der Pachtvertrag läuft bis 30. 11. 1937. Die Betriebseinrihtung besteht aus 3 Elektromotoren mit insgesamt 310 PS, 4 Steinbrecher, 1 Reservebrecher, 3 Sortiertrommeln, 1 Elevator und komplette elektrische Bohranlage. Die Tagesproduktion beträgt 35 Waggons Basaltschotter à 10 &. Es besteht Bahnanschluß. Die elektrishe Kraft wird vom Ueberland-

werk Oberfranken bezogen.

. In Brand auf einem gepachteten Gelände von 2 ha, eigene Werkanlagen, bestehend aus: einem Schotterwerk, Maschinenhaus, Neparaturwerkstätte, S@Mmiede, Seilbahn (Belade-, Kurven- und Endstation), Verwaltungs-

[ (64374) 5.

Die Aktionäre un)erer Gesellschaft laden wir zur Teilnahme zu der am 28, tember 1925, Abends 6 Uhr, in den Geschäftsräumen, Junkernstraße 5, statt- findenden Generalversammlung ein. diejenigen Aktionäre, die ihre Aktien bis spätestens 25. cr. bei der Gesellscha\tskasse oder bei einem Notar hinterlegt haben. Tagesordnung : 1. Vorlegung des Geschäftsberichts, der Bilanz, der Gewinn- und Verlust-

O E ale

Teilnahmeberectigt

rechnung.

winnverteilung.

sind

m A.-G., Bresla,

2, Beschlußfassung über die Genehmigung der Bilanz und über die event. Ge-

3. Be|\chlußfassung über die Entlastung des Vorstands und des Aufsichtsrats. 4, Zuwahl zum Aufsichtsrat. Arndt von Ploetz, Vorsitzender des Aufsichtsrats.

Sep-

[57979]

Noland Aktiengesellschaft, Berlin. _Goldbilanz am L. Januar 1924.

Aktiven, Effektenkonto . .

Passive

Us

Aktienkapital... . a o

GM 5 000

S

5 000

5 000

D 000

Der Aufsichtsrat und Vorstand.

[57980]

Roland Aktiengesellschaft, Berlin. Vilanz per 31. Dezember 1924.

Aktiven. Kassenbestand

asfiven, Aktienkapitäl s f s Verpflichtungen . « «

Ausstehende Forderungen - «

100, 211.40

RM 8 000 1311

¿o

S

9311

40

5 000| 4311

40

Gewinn .

9311

40

[64393]

Werschen-Weißenfelser Braunkohlen-Aktien-Gesellse in Halle a. d. 6.

Die diesjährige ordentliche Generalversammlung findet am

den 30. September 1925, Vormittags 11 Uhr,

Hamburg“‘““ in Halle a. d. S. statt, wozu die

schaft hierdurch eingeladen werden. Tagesordnung : 1. Vorlegung der Bilanz, der Gewinn- und Verlustrechnung, Berichte des Vorstands und des Aufsichtsrats für das Geschäftsjahr 19 2. Genehmigung der Bilanz sowie Verteilung des Reingewinns. : 3. Entlastung des Vorstands und des Auffichtsrats.

4. Wahlen zum Aufsichtsrat.

im Hotel

Mit Herren Aktionäre unserer 6 h

sowie

Zur Teilnahme an der Generalversammlung i} {eder Ee ber ellen, Aktionäre spätestens am 26. September 1925 bis 3 Uhr Nachmittags as der Kasse der Gesellschaft in Halle a. S., Prinzenstraße 16, oder bei einer der y

Um în der Generalversammlung zu stimmen oder

bezeichneten Stellen :

in Berlin bei der Dresdner Bank, bei der Berliner Handels-Gesellschaft, in Prag bei dem Bankhause Petschek & Co,, in Frankfurt a. M. bei dem Bankhause Baß & Herz, bei dem Bankhause Wilhelm Homberger, in Halle a. S. bei dem Bankhauje Reinhold Steckner, bei der Dresdner Bank, Filiale Halle, in Zeitz ‘bei dem Bankhause Kühne & Ernesti a) ein doppelt auëgetertigtes, arithmetisch geordnetes Nummernbverzeißniz zur Teilnahme bestimmten Aktien einreichen, b) ihre Aktien oder die darüber lautenden Hinterlegungss{heine der Reihth oder der Bank des Berliner Kassenvereins hinterlegen und bis zur Beendigung

Generalversammlung dort

belassen.

Anträge zu

Als Hinterlegung bei einer der bekanntzumachenden Stellen gilt aud, w unter Wahrung der sonstigen hier genannten Bestimmungen die Aktien für j dieser Stellen in den Verwahrungsbesiß bei einer anderen Bank bis zur Beendh der Generalversammlung belassen werden.. i

Geschäftsberichte können in den Geschäftsräumen der Ge

tember 1925 ab in Empfang genommen werden. Halle a. d. S,, den 4. September 1925. Der Auffichtsrat. Schiffer, Vorsitzender.

sellshaft-vom 16.

[63608]

Dupont Aktiengesellshaft in Frankfurt am Main,

Bestände.

. h 5 224,49 Sorten . . . 2926,53 Effekten « .. 787,70

Kasse

M

G | Kapitalkonto

[K

reditoren Wechselverbindli(keiten . .

124 008

Vilanz am 31. Dezember 1924. Verpflichtunga,

M 1 40 000

1

54 750

(6ó9 4] Bilanz þÞe Aktiva. Grundstuckfe und Gebäude .

late 6 : Beteiligung und Effekten

Marenbestände Forderungen

Kasse - -

r 31. Dezember 1924."

RM |3 155 500|— 24 001|— 798 428/29 2 575 559/24 3 025 916/89 59 790/87

6 639 196/29

«S q. S5 ooo.

Passiva, Aftienkapital . « Reservefonds « « Schulden . » - *

Akzepte. - Reingewinn 1924

3 000 000 300 000 2 032 637 1 288 060 18 497

6 639 196

ewinn- und Verlustrechnung E am 31. Dezember 1924.

RM |s

8 204

1777 742 18 497

1 804 444/2!

78 74 77

29

pen

Aufwand.

Abschreibungen d Allgemeine Unkosten Reiugewinn 1924 ,

Ertrag.

Erló8 aus Waren . « + . |_1 804 444

| [63580] Bilanzder Spin. & Web. Friedr. Lühl

Aktiva. Kasse und Wechsel . . Schuldnex, Banken, Wert- O s s n S E ES Sl

RM 19 380

391 682 188 232

599 295

S 44

Pasfiva Aktienkapital . Neservefonds Gläubiger . Gewinn « «

«} 240 000 " 2 087 Ë 308 946 Á 48 261 599 295 Gewinn- und Verlustrech{nung per 31. Dezember 1924.

RM 284 740 48 261

333 002 333 002|—

333 002

Wieckra#wh, den 3. August 1925, Der Vorstand.

0-6.

An Unkosten . «o. o Gewinn L a E00

Per Bruttogewinn . «

1804 444

Merlin, 1 A eüivis Hanf:.Union Aktiengesellschaft, Bloch. Pniower,

(63958)

Geraer Filztuhfabrik £echla & Mehlhorn A.-G., Gera.

Bilanz per 31. Dezember 1924,

Aktiva, I. Anlagen... «o o ch ch 11. Betriebswerte:

1. Kasse, Bankguthaben, Wechsel und Schecks, Wertpapiere

2. Außenstände

3, Vorräte

RM 643 822/46

99 627 404 196/: 606 892

1754 538

ch0 D o. .

60:0 9 S

S Banbestände . Außenstände

[63971] Vogtländishe Automatenstickerei A.-G., Berlin SO. 16.

Vilanz am 31. Dezember 1924.

Aktiva. Grundstück . 12 814 Maschinen « ¿ 1 Utensilien . « z 1 Effekten . « í 1

: 319 298 509 214593

526 239|:

Warenlager .

Passiva. Aktienkapital . . Neservefonds I . Baufonds Kreditoren . .

160 000 15 000 20 000

109 760

Act. Ges. per 31. Dezember 1924, R

[63959] Friesen-Verlag Aktiengesellschaft,

Bremen-Wilhelmshaven. Vilanz per 31. Dezember 1924.

.

[63590] Reichsmarkerösfnungsbilanz vom 1. Januar 1924 der HSaendler & Natermann Aktien-

E gesellschast, Hann.-Münden.

Aktiva, M Warenbestände . 28 774 Außenstände . « 10 376 Inventar. . . 211 Klischees . . . ., 160 Kasse u. Postscheck . 917

40 430

- va, Aktienkapit S Buchschylden . « Reingewinn . « « -

30 000 10 121 309

40 430 Gewinn- und Verlustrechnung.

M 18 999 Á 309

19 308

Soll. Geschäftsunkosten . Reingewinn (Vortrag) . .

Haben, Robgewinn 19 308 Bremen, den 26. August 1925. “Der Vorstand. Ad. Heine.

[61877] Vilanz per 31. Dezember 1924.

Aktiva, Kassakonto . Postscheckonto Debitorenkonto Verlagswerte (darunter Be-

teiligung an Gustav Kie-

penheuer Verlag 4 5900

Aktien 4 7094,73) „. Inventarkonto Brlnbungotolentanka

526,40 =- 100%/% Ab- reibung 2 352,64.

Gewinn- u. Verlustrechnung |

1 582 357 98 149

70 82 70

273 985 8178

05 90

21 173 27 270

430 698

76 38

3l

) | Fabrikinventar

Aktiv RM ; S 251 615/40 114 169

4 547 514 466

239 728

611 043

Warenlager

Debitoren u. Bankguthaben

Wechsel, Schecks, Devisen, Effekten‘. „5 + 6-5

30

Pasfiv Aktienkapital Hypothekenaufwertung . . Kreditoren. L 2 #6 Tranfitoren e 26

450 000 30 045 129 242 1 756

611 043/30

Hann.-Münden, den 15. Juli 1925. Der Vorstand. Natermann.

Vorstehende Bilanz haben wir geprüft und mit den ordnungsgemäß geführten Büchern in Uebereinstim«nung befunden.

Hamburg, den 15. Juli 1925.

Treuhand - Revision Gesellschaft mit beschränkter Haftung. __ Dr. Frauendorfer.

Wir geben ferner bekannt, daß der bis- herige Aufsichtsrat wiedergewählt wurde ; er besteht aus den Herren:

1. Senator a. D. Georg Wüstenfeld,

L Engen, ;

. Kaufmann Wilhelm Ostermeyer,

amburg,

eeidigter Bücherrevisor Hans Wal- denburg, Göttingen.

Haendler & Natermann Aktiengesellschaft, Hann.-Münden.

(61445) Vilanz per 31. Dezember 1924,

Aktiva, RM 1. Grundstüde u. Gebäude 98 000 2. Bahnspeicher . « « . 900 Maschinen 19 600

30

3,

[64370] Paarkraft-Werke A.-G.

In der Generalversammlung vom 3. März 1925 wurde nachstehende Gold- markbilanz per 1. Jan. 1924 vor- behaltlos genehmigt : 2

J. Aktiva.

Wert der Projekte u::d Vor- GIDER . 4s s- s e Vorzugsaktien . « Inventar

RM

18 000 . . | 5 000 Ss 100

23 100

e. .

. e Q E

Ix. Pasfiva, Vorlagen E 864 Neservefond8. . « - o «e e «1 7236 Altienkapitäl. „e e e « » «115000

23 100

: L. Aufforderung.

Wir fordern hiermit unsere Aktionäre auf, ihre Aktien bis zum 1. Januar 1926 bei der Getellshaftskasse (München, Pfand- hausstr. 3/ITT) zum Zwecke des Umtausches einzureichen. Auf 200 Stück eingereihte Stamm- aktien zu je 5000 PM (bezw. 100 Stück zu je 10 000 PM) wird eine Stammaktie zu 20 NM gewährt. Aktien, die bis zum 10. Jan. 1926 nicht eingeliefert wurden, werden für kraftlos erklärt. München, im September 1925.

Paar-Kraftwerke A.-G. [63944] Bilanz per 31. Dezember 1924.

Aktiva. M S Salaloo C, 82 222 Fabrikgebäude u. Grundstücke| 390 195 Maschinenkonto 316 743 Inventarkonto 6 396 Kundenkonto 284 715 Bankguthaben 5 691 Auto- und Gespannkonto . l

650 598

Bestände 1 736 561

S [ck

ISTI I R

sfiva. 1 005 000

Pa Aktienkapital 49 598

Steuer. . . Gta

S |

8 938 : 34 510 100 000

43 000 125 067 377 393

1991

ck dD

Beamtenpensionsfonds . Reservefonds Aufwertges.-Rükstellung Bank\schulden Verbindlichkeiten . . Gewinn aus 1924 . „..….

. Utensilien . 1 Inventarien 1 . Fuhrpark . 1 assakonto T41 . Reichsbank 113 Postscheck . .

Gewinnverteilung: : 20 9/0 Dividende 32 000,— Reservefonds 1I 150 000,— Gewinnvortrag 39 478,92

72} | Bankkonto . «o o 25 00h | Reinverdienst Dq U 61 N 5M » | 46 | 8 h

gebäude und Arbeiterhaus. Der entbrrbin läuft 20 Jahre. Die Betriebseinrichtung besteht aus: 5 Elektromotoren, zusammen 220 PS, 3 Steinbrecher, 1 Elevator, 3 Sortiertrommeln. Die Tagesproduktion beträgt: 25 Waggons Basaltschotter à 10 t. Es besteht Bahnanschluß. Die elektrishe Kraft wird. vom Ueber-

Gewinn- und Verlustrechnung. Passiv m a as,

j Aktienkapital .. .. , Gejeßl. Nejervefonds . s. Spezialreservefonds 4. Hypotheken . . « « b, Verpflichtungen « s

250 000 31 558 17 294 42 426 89 418/23

assiva. Gesellschaftsanteilekonto Bankschulden . « « « Darlehnskonto . +5 Kreditorenkonto « « « « » Akzeptekonto

5 Bankkonto T . M3 710,— (5 | Bankkonto IL. , 2110,93 40 Postscheck. . _, 862,59 Debitoren . ... 1 Materialbestand. .

50 72 86

1 000 000 100 000 63 958

9 655 489 672

RM 4 435 211

4 647

6 683

127 760 8 686

N i o

92 21

221 478

Dn . - 526 239

ewinn. . ooo 66 70 70 59

wo

landwerk Oberfranken bezogen.

. Jn Waldkirchen auf eigenem Besiß eigene Werkanlagen, bestehend aus: einem Schotterwerk, Schmiede, Maschinenhaus, Reparaturwerkstätte, einem

Wohnhaus für Verwalter, einer Scheune, einen:

Stall.

Die Betriebseinrichtung besteht aus: 3 Steinbrechern, 1 Elevator,

2 Sortiertrommeln, 1

Seilbahn (Be- und Entladestation), 1 Dampf-

maschine (100 PS Lokomobile), 1 Kompre}sor, elektrische Bohranlage. Die Tagesproduktion beträgt: 12—15 Waggons Dioritschotter à 10.

Es besteht Bahnanschluß.

. Ju Zielberg auf einem gepahteten Gelände von 1 ha eigene Werksanlagen, bestehend aus: einem Schotterwerk, einer Schmiede.

Der Pachtvertrag läuft 20 Jahre. Die Betriebs8anlagen bestehen äus: 1

Dieselmotor mit 2b PS, 1 Stein-

brecher, 1 Sortiertrommel, 2 Steinspaltmaschinen.

Die Tageêproduktion beträgt :

Es ist Bahnanschlu

+ Waggon Granitpflastersteine.

vorhanden.

In dem Betrieb der Gesellschaft werden zurzeit 16 Beamte und 450 Arbeiter

beschäftigt.

,_ Die Umsäte in den 3 leßten Jahren betrugen : in Gesteinsmengen (Tonnen) ausgedrückt 1922: 6 94050

y "”

Die Gesellschaft gehört dem Verband Bayerisher Schotterwerke m. b. H, K ck des Verbandes ist die Wahrnehmung der wirts{haftlihen | Preise und Negelung des Absatzes der Bayrischen Die Zugehörigkeit zum Verband ist jederzeit jährlih zum Jahres-

München, an. Zwe nteressen, die Festseßung der chotterwerke.

énde fündbar.

1923: 1924:

t 95 760 t 108 204; NM 450 892,27.

Im Laufe des Geschäftsjahrs hat sich die Geschäftslage wesentlih verbessert.

Die Betriebe sind voll be|chäftigt.

Sofern keine unvorhergesehenen Schwierigkeiten eintreten ,

kann für das

laufende Jahr mit einer angemessenen Dividende gerechnet werden.

Würzburg, im August 1925.

BruttoübersGuß .

. Berlin, den 27. Februar

4 647

4 647 1925.

Der Auffichtsrat und Vorstand.

Aktiva. Grundstüde . „« «« Gebäude . . Wohnhäuser . « - Arbeitsmaschinen . . . Werkzeuge, Mobilien,

Modelle und Patente Meaterialvorräte . . Fabrikationsbestände asse . SBeV S R S Effekten und Beteili-

gungen . « Bankguthaben . . « Kontokorrentdebitoren . Avalkonto

Fr. 5 718 145,30

(64007) Aktiengesellschaft

Brown, Boveri & Cie., Baden. Bilanz Þþpro 31. März 1925 (von der Generalversammlung ‘vom

24. August 1925 genehmigt).

E R

Fr. s 1 537 300

7 581 000 3534 300 1 800/000

D 10249 210 18 781 507 206 088 707 455

22 931 823|-

9 851 745 24 403 485

1

01 583 920

97 877

A I

Wagenbestand . . .

Werkstatteinrihtung Büroeinrihtung . «

1

An Unkosten .- « « «5 Abschreibungen « « . v Reinverdienst Si e

249 948 | Soll. Gewinn- und Verlusirecchnung « am 31, Dezember 1924. Habe

M 123 246 15 085 6152

|

249 91

95 253

1754 538

Gewinn- und Verlustrechnung per 31. Dezember 1924.

6, Reingewinn

16

144 484

66

Frankfurt am Main, den 31. Juli 1925. Der Vorstaud. N. Dupont.

[63600]

Weigelwerk

Gear T

onstige Grundstücke Zugang ?

Fabrikgebäude

Abschreibung und Abgang

Sonstige Gebäude Abschreibung . . .. Landwirtschaftlihes Inventar Abschreibung

H N Per Betriebsüberschuß . .| 1

RM

D... D: S. S. S. D S P S S #66 . e. o. e 0. . e. eo. S: 0.0 S. S S S. 0. S # 6 6.0 S0 S S 6:6 E

Rohr:

M | 44 Gl

144 44

Aktiengesellschaft, Neisse-Neuland.

Bilanz am 31. März 1925. | RM

Do M

258 l 2790

310 9%

RM

101 691 19 679 95 253

216 624/76

Soll, 1. Abschreibungen L «+ « . 2, Zinsen . d, Reingewinn

44

216 624 216 624

Haben. 1, FabrikationsübersGuß .

76 Gera, den 1. Mai 1925. Geraer Filztuchfabrik Lechla &Mehlhorn Aktiengesellschaft, j Der Vorftand. Mehlhorn. Lechla.

[61443] Bilauz am 31. Dezèmber 1924.

Aktiva. M Kassakonto: Bestand am 31. Dezember 1924 | 4 400 ab Vergütung an den Auf- sichtsrat ( 2 000 2400|: 19

osts{eckonto . „. ..

Gewiun- und Verlustermittlun 4

erem E

g

430 698/31

zl

148 258/31

36 966/14 105 010/21 221 478/92

511 713/58

911 713/58 511 713/58

Allgemeine Unkosten s Steuern . . . . Abschreibungen - , 5 ; Gewinn .. o z

Bruttogewinn . « « « « +

Der Vorstand. Mit dem vorstebenden Bericht des Vor- stands erklären wir uns einverstanden. Bilanz und Gewinn- und Verlustrechnung sind von uns geprüft und richtig befunden. Berlin, den 2. September 1925. Der Aufsichtsrat, Vorsißender.

[63979]

Vilanz der Maschinenzentrale landwirtschaftlicher Genossenschaften Sachsens A.-G., Dresden,

ver 31. Dezember 1924.

Aktiva. Kassenbestände . » Wertpapiere Anteile. . Kundenwe@hsel . Kautionen . . Debitoren

5 952 1 886 1 050

85

1 110 ag

Abschreibung a. Gründungs-

Gewinn- und Verlustrechnung.

Verlust aus Bühnenvertrieb 2782/53 Unkostenkonto . . 127 098/04

2 352/64 132 233/21

36 262/83 31 400

37 300|— 27 270/38

fostenkonto ...

Gewinn aus Bu(hvertrieb . Gewinn aus Buchrechtekonto dur Neuerwerbungen . Gewinn aus Bühnenyer- triebsrechtskonto d. Neuerb. Verlust in 1924. . .

I SSSDI 111110 N

8

19 476 126

35 704

174 674

, Warenvorräte . Effekten , Debitoren . «

[05 1

Passiva. . Aktienkapital v4 . Komplementäreinlage . . Neservesonds . . ypothekenshulden . . . Verbindlichkeiten . . . ewinn-per 31, 12. 1924

75 000 10 000 8 500 25 000 48 103 8 070

174 674

Gewinn- und Verluftrechnung per 31. Dezember 1924.

SIS&SI I H

132 233/21 Vorstehende Bilanz wurde geprüft, richtig befunden und genehmigt. Berlin, den 30. Juli 1925. Der Auffichtsrat. J. A.: Dr. Hans Buka, stellver- tretender Vorsißender.

Verlag Die Schmiede A.-G.

Salter. Dr.Wurm. Wendriner. [63974] „Drag“ Aktiengesellschaft für Schneidereibedarf, München.

Ñ

35

14 3

49

y Soll, RM Generalunkostenkonto « « « « [49 623 Abschreibungskonto . . « 5 040

54 664 8 070

62 734

Gewinn per 31. 12. 1924 ..

Saben. Getreidekonto .

abrifkfatekonto . insenkonto .

37 24 40

« | 9 759 «151819 . 376 . | 4 500|— . 279/48

62 734/49

nteressenkonto . arentonto. . «

1 736 561/70

Gewinn- und Verlustkonto per 31. Dezember 1924.

Aktiva. H S Wechseldiskontkonto und

Skonto und Abzüge . 81 3805L Reparaturen, Grundstück- j

unterhaltungskonto . . . 42 432/72

456 080/13

676 79414

Handlungsunkostenkonto Fabrikationsunfkostenkonto . Gewinn- und Verlusikonto : Rückstellg dubioser Forde- rungen, Abschreibungen . Gewinn

58 850 78 1 991/59 1 267 529/87

Paffiva. abrikationskonto « « « - estände . .

616 931 87 650 598|

1267 529/87 Brieger Geschäftsbücher-Fabrik

W. Loewenthal A.-G. W. Loewentha!l.

[63612]

Bilanz am 31. Mai 1925. 2

Aktiva. Anlage

47 99

608 672 2 583

Kassenbestand . . « Bankguthaben . . « Schuldner . Wertpapiere Bestände und Materialien

Bilanz per 31. Dezember 1924. E Borkenhagen, den 31. Dezember 1924. Aktiva. RM |9 [Mühlenwerke Wolff Borkenhagen Kassakonto . 6 530/70 | Kommanditgesellschaft auf Actien. Son i 319/62 W. Wolff. bitorenkonto 19 512/93 Beteiligungskonto 5 000|— Effektenkonto . . 1|— Inventarkonto . . 1|—

Gebäude in Baußen . Gebäude in Dresden Inventar . Kraftwagen : Werkzeug und Werkzeug- maschinen

Vorräte

| Dampfanlage, Transmissionen, Wasserverforgung, Jeu a4 Ls Abschreibung und Abgang. Elektrische Anlage . « « « Zugang …. . . __, Abschreibung - « 5 Werkzeugmaschinen 2c. « Zugang . . . +5

Bayrische Hartstein-Fndustrie Aktiengesellschaft.

Auf Grund des vorstehenden Prospekts sind Reichsmark 240 000 Aktien, 1200 Stück über je RM 200 Nr. 1 bis 1200, (Wiederzulassung gemäß $ 4 der 6. Goldbilanzdurhtührungs- verordnung) und Reichsmark 580 000 neue Aktien, 2900 Stü über je NM 200 Nr. 1201—4100, der Bayrischen Hartstein- Jndusftrie Aktiengesellschaft, Würzburg,

tensilienkonto . . . 3757,70 ab 10 % Abschreibung 375,70 Debitoren . . .

Warenvorräte laut Inventur am 31. Dezember 1924 .

s Pasfiva. Aktienkapital . . . « Dividendencoupons 44 9% Obligationens _anleiben. . .. 59% Obligationens

anleihen. . . 5, 79/0 Obligationen-

10 000 6 403 2 327

5 674 311 472

459 173

122 531 247 808

34 937 596 506

1613 040|

98

73° 90 45

39 200 000 55

9 640 7 000 000 15 000 000

3 382 56 939

13 890 76 631

41 [62430]

A. Vischof Aktiengesellschast

le

h Passiva, Aktienkapital . .

600 000

sum Handek und zur Notiz an der Berliner Börse zugelassen worden. Berlin/Frankfurt a. M., im August 1925.

Darmstädter und Nationalbank Kommanditgesellschaft auf Aktien.

Allgemeine Elsässische Bankgesell- schaft Filiale Frankfurt a. M.

[64429] Laut Beschluß der RM 36 000 000 auf den

De ma aa ; : Zulassungsstelle an der Börse zu Hamburg sind Jnhaber lautende Stammaktien der

Daimler Motoren Gesellschast, Berlin-Unter- | Rei

tlirkheim, eingeteilt in 300 000 Aktien über je RM 60,

Nr. 1—250 000 und 280 001—330 000, und 60 000 Aktien über je RM 300, Nr. 250 001—280 000 und 330 001

bis 360 000,

zum Handel und zur Notierung an der Hamburger Bdrse zugelassen worden.

__ Die Gesellschaft hat si verpflichtet, in Hamburg eine Stelle zu errihten und jeweils bekanntzugeben, bei welcher tostenfrei fällige Dividendenscheine eingelöst, neue Dividendenscheinbogen erhoben, Bezugsrechte ausgeübt, Aktien zur Teilnahme an den Generalversammlungen hinterlegt fowie alle sonstigen die Aktienurkunden betreffenden, von den Generalver|ammlungen bes{chlossenen Maßnahmen hewirkt werden können.

Als solche Stelle ist von der Gesellschaft die unterzeichnete Bank namhaft gemacht.

Hamburg, im September 1925.

Deutsche Vank Filiale Hamburg.

[64392] Deutschnationale Versicherungs- Aktiengesellschaft.

Die 11. ordentliche Hauptversammlung am 27. Juni 1925 hat Herrn Walther Lambach, Berlin-Stegliy, Paulsenstraße40c, in den Aufsichtsrat gewählt.

Aus dem Aussichtörat ausgeschieden ist

err Heinz Haake, Hamburg, Papenhuder

traße 30

Hamburg. am 31. August 1925.

Der Vorstand. Friedrich Frahm. Anton Tarn owsk i.

(64354) Gegen den Beschluß der unterzeichneten Aktiengesellshaft vom 1. August 1925 auf Entlastung des Vorstands und Aufsichtsrats hat der Aktionär, Herr Regierungsrat Looff in Mainz, Anfechtungsklage erhoben. Der erste Verhandlungsötermin \teht beim Landgeriht in Mainz, Kammer für Hande1sjachen, am 7. Oktober 1925,

Ludwig Ganz Aktiengesellschaft, Mainz. Der Vorstand. Felix Ganz. Dr. Max Ludewig.

Vormittags 9 Uhr, an

anlethen Obligationencoupons Sparkasse Guthaben der Beamten- Pensionskasse . . . . Guthaben des Arbeiter- hilfsfonds Kontokorrentkreditoren . ngewinn Avalkonto Fr. 5 718 145,30

10 000 000 788 871 669 664

3 985 954 1 901 600

19 581 216 3 446 973

101 583 920 Aktiengesellschaft Brown, Boveri & Cie., Baden, Gewinn- und Verlustkonto þro 31. März 1925.

69

Soll. Abschreibungen auf: Grundstücken . .. WebaUden eo 0/04 Wohnhäusern . Arbeitsmaschinen . ..…. Effekten und Beteiligungen Ausgaben für : Generalunkosten . . Reparaturen . .. Obligationenzinsen . NReingewinnsaldo . «

Haben. Vortrag von 1923/24 Ertrag auf: ape alionälonls O ietekonto . U a Interessenkonto Effekten und Beteiligungen

Fr.

38 902 614 607 94.759 1021 579 307 373

1731 285

990 020 1 765 000 3 446 973

C.

10 010 501

221 440 7 757 642

623 669 1318 047

89 702)

Abschreibung und Abgang

Werkzeuge und Utensilien Kraftlwagen . . « Zugang - «- +4 Abschreibung Mobilien Zugang - «-- Ab\chreibung . Modelle und Zeichnung Patente 6 Materialien und Waren .„ Debitoren

. oe. 00:0 46 .0.00.D e e8o D: D. en

eins{I. Krananlagusi i . 140

und

Kasse, Wesel, Effekten, Vorschüsse

Schulden.

Aktienkapital Warenkreditoren

Anzahlungen und Teilzahlungen . s

Arbeiterkassen und Kautionen

Eo (Hypothekenaufwertung) :

ewinn aus 1924/25 ,

Soll.

517,

Abschreibungen und Ab- gänge C E i Gewinn aus 1924/25 .

86 495|— 116 758/95

203 253195 Gewinnverteilung:

Reservefonds Tantiemen . . 6 9/0 Dividende D Vortrag . .

10 010 501

Gewinn- und Verluftkonto per $1. März 1925.

Sj

| Warenkonto, abzüglih Fabri- | kations- undGe)chäftsunkosten | Verschiedene Einnahmen . . „}

. RM 15 000.

14 133,95 78 000,— 9 625,

Passiva, Aktienkapitalkonto . . . . 20 000|— Jarislowsky &Co. Kontokorrent-

fonto . e «4045 dito engl. Pfundkonto . . . | 6760

dito amerik. Dollarkonto, - . | 3 179/40

Kreditoren « e . 129 955/10 Gewinn im Jahre 1924. . . [12 692/28

76 631/78

egel Steterlibat -#0Oo ngeje ast. Timm. N. J. Ryba.

Gewinn- und Verlustkonto.

An Debet, h grovisionskonto 601 siokonto 0 L 52 Ab1chreibung Papierentwer-

tungskonto 2c. 793 100/ Abschreibung a. Utensilien-

lonto e 375 2 000

Vergütung an den Aufsichtsrat i 3 82216 Gewinn im Jahre 1924:

Reservefondskonto 12 000,— ewinnvortrag . . 692,28

Ea) 45

12 692 16 514

ger Kredit. arenvorrâte am 31, 12; 24 laut Inventur . .

38 Warengewinn . L ên

2 624 16414 Verlin, am 31. Dezember 1924.

Textil-Rohstoff Aktien- eo r.

1m m.

T

Pasfiva, Aktienkapital . Kreditoren . « « Akze Lauf Reservefonds .. A Gewinn- und Verlustkonto T2 R

50000 327 712 48 907

9 632

17 500

e 1 421

RM | 455 173

Gewinn- und Verlustrechnung per 31. Dezember 1924.

j Soll, Unkosten . . « Bankzinsen . Steuern. . «s Abschreibungen :

Gebäude în Bautzen « - Vilanzkonto

273 467 57 420 37 938

99 1 421

370345

Haben. Bu@Whmäßige Uebers{chüsse . | 370 345 RM | 370345

Dresden, am 6. August 1925.

Der Vorstand der Maschinenzentrale landwirtschaftliher Genossenschaften A A.-G., Dresden.

v. Lüttihau. Obendorfer.

Ludwig. Am heutigen Tage wurden im Auftrage des Au}ssichtsrats die Vorträge in den Büchern für 1. Januar 1925, die Konten im Hauptbuch, die Gewinne und Verlust- reBnog, sowie Bilanz geprüft und für richtig befunden. Drésdeiut, am 6. August 1925.

99

Straßberger.

C 2 S s E L E 0.0 0 6-0: 0. 0 60 È S ch0. @

Immobilienkonto 196 000|— Warenkonto . . . 186 316 95 20

413 682

Passiva. Aktienkapitalkonto Sparkassenkonto . Bankkonto . . « Kreditorenkonto . Hypothekenkonto . .. « « UÜmstellungsreservekonto . . Gewinn- und Verlustkonto

243 000 22 322 13 415 59 421

6 643 41 548 27 332

413 682

Gewinn- und Verlustrechnung þer 31. Dezember_ 1924.

Soll. RM Unkostenkonto .. . « « « 49 660 Abschreibungen: HNGAARE o A %

Inventarkonto 3 599,— |

29 10 43

38 20

7 599 27 332

84 591

Haben, Warenkonto Kommissionskonto intenkonto . . « kontokonto . .

71 000 10 372 69

52 80 3 149/07

84 591/39

Jn der ordentlichen Generalversammlung vom 31. August 1925 wurde die Divis dende für das Geschäftsjahr 1924 auf H 9% fesigeleat: Dieselbe gelangt adifiglich 10% pitalsertragssteuer gegen Aus- händigung des Coupons Nr. 1 bei unserer

Gesellschaftskasse zur Auszahlung.

b) Aktienkapital .

Coswig in Anhalt.

Bilanz am 31. Dezember 1924. G me

Aktiva. Grundstück und Gebäude . Maschinen und Fabrikein-

rihtungen Kontoreinrihtung . . « Kasse- und Postschecktkonto Effektenkonto . Vorräte . Debitoren

17 91

27

98

RM 76 101

68 127 850 719 950

125 290

39 619

32 284 342 942

98

va, S 200 000

41 195 14 403 33 477

3 865 50 000

342 942 Gewinn- und Verlustkonto.

Soll. RM Generalunkosten 256 318 Ordentliche Abschreibungen 9 408

265 727

Kreditoren . « Bankkonto . . Reservefonds . Eigene Akzepte Darlehen . .

T 82 80 62

Haben.

Warenkonto und. Vorräte . 233 ani

32 284/58 265 727162

Coswig i. Anh., im Juni 1925. Der Vorstand. Wrede.

Z | Wechjel Ci

60 000 7 380 198 910 326 400 363 606 2723 54 021

1 613 04

Gewinn- und Verlustrechnung 1924/25.

. [-1 683 214/67 54 021/65

1 737 236/32 ; 1 737 236/32 Altfelde, den 31. Mai 1925

Zucerfabrik Alifelde Akt.-Ges. Dr. Cramer. Dr. Böhme. E d. Liegt, Aufsichtsratsvorsizender. Die Uebereinstimmung vorstebender

Bilanz nebst Gewinn- und Verlust-

rechnung des Geschäftsjahres 1924/25 mit

den ordnung8mäßig geführten und von mir geprüften Geschäftsbüchern der Zucker- fabrik Altfelde Akt.-Ges. beis{einige ih hiermit. : Altfelde, den 17. August 1929.

Paul Krüger, beeidigter Bücherrevifor. Die 30/9 Dividende gelangt mit

b 15 pro Aktie gegen Einreihung des

Dividendenscheins 1924/25 bei unserer

Kasse in Altfelde oder bei- der Giro-

Reservefonds Teilshuldverschreibungen .

Banken

Gläubiger , Nüdständige Dividende . Gewinn - L

AISTSTIL L

Betriebsausgaben . . . Gewinn

Betriebseinnahmen .

zentrale in Marienburg zur Auszablung.