1925 / 210 p. 2 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

. ] T « $

S, ä S s d n T D: # ù S „% ps R

« “S 4

98,00 bis 99,00 „&, Purelard in Tierces 98,00 bis 100 : e b slattfindenden Generalversammlung steht u. a. Aenderung des Inter- Kurse der Federal Neserve Bank, New York, KübeTn ‘in Kisten 99,00 bis 102,00 6, Speisetal , ei Xiunosfa®en. Grwerbs- und Wirtschaftsgenossenschafteu. essengemein}chaitsvertrages innerhalb der Deutschen Central - Boden- : Purelard in Kisten 99, s t ENeiatg, gepadt 69,00 M 1. fe" 9erluit- u. Fundsachen, Zustellungen u. derg].

fredit - Vereinigung. < uo 0 MUES as 7000: M, Spetietalg „u E bis —— 9, Aurge oos Bea ad ilen Verdingungen 2. Cn

j 6. licher Anzeiger. | (Line ; . Unfall- und Invaliditäts- 2c. Versiche

¿ L 18 = NM 4,201 681 Margarine, ndelsmarke 1 9,00 6, 63,00 bis 66 g, Verkäufe, e Z @ 4 4 rern E O n inte c E000 B LLUA v Eau Le 1 £ = RM 20,408 403 ine, Spezialmarke 1 82,00 bis 84,00 % 11 69, erlosung 2. von Wertp i i | - Banka England terschiffte beute 55 000 Sovereigns nah Singapore, der e L947 1 Pfre = RM 0,197 899 j Ar Dns M cibatter La in - Fässern 220,00 bi 69 tz mmanditgesellsGaften auf ben, , Bene ictation Anzeigenpreis den Raum einer E gespaltenen Einheitszeile I EESE ¿Pebizntmaciungen Verkauf von Barrengold betrug 13 000 Pfund Sterling. RNM 1,000 909 1 Bfrc = RM 0,190 756 Molkereibutter 1a in Pa>ungen 227,00 bis 232,00 A4, M olle: und Deutsche Rolonial R i | -05 Reichsmark fre : s i

Kopenhagen, 7. Septeinber. (WL. D.) Die Nationale 1 tra, it. = RM 0,156 303 butter 11 s in Fässern 197,00 bis 205,00 4, Molkereibutter 11 M s : : bank ermäßigte den Diskontsay von 6 auf vH. vom 2%. August 195: Packung 210 E F af Mana nt in Fässern 228,0 e Befristete Anzeigen müssen drei Tage vor dem Einrückungstermin bei der Geschäftsstelle eingegangen sein. “E : 5 bis 233,00 4. Auslandsbutter in Pa>ungen —,— bis ——"' : L

E E Corneed beef 12/6 Ibs. per Kiste 47,00 bis 49,00 46, ausl. S; / M ——

l if Auszahlung. : eräuchert, 8/10—12/14 —,— bis —,— #, Quadratkäse 40, Z Am Wall 3011, hat beantragt, ihren vers- | für den allein {huldigen Teil zu erklären. | straße 3, Prozeßbevollmächtigter: Nehts- Petermann, früher in Gera-R., mit dem Telegrapbische Au d Le : , x E Le En A A 80,00 46, Tilsiter Käse, vollfett 110,00 bis 125,00 46, eter Go b Untersuhungsfachen. {ollenen Ehemann, den Arbeiter Jürgen | Die Klägerin ladet den Beklagten zur | anwalt Struwe, Bochum, klagt gegen den Antrage, den Beklagten zur Zahlung von 8. September 7. September 1 Lira, it. = RM 0,156 303 thaler 170,00 bis 175,00 4, e<ter Edamer 40 9% 12500 :

b

Gritas, geboren am 31. Dezember 1866 | mündlichen Verhandlung des Rechtsstreits | Musiker Bernhard Wegtel, trüher in 225 RM. nebst 6 9/9 Zinsen seit dem Geld Brief Geld Brief 130,00 4, do. 20 9/0 95,00 bis 100,00 ‘#6, ausl. unges, Konde 64808) Beschluss, Ri in Geidellen, Kreis Heydekrug in Ost- | vor das Landgeriht in Hamburg, Zivil- | Bochum, Ottostraße 51 bei Stromberg, 29. April 1925 und 24,70 RM. Protests | e e e : vom 26. August 1925: mil< 48/16 23,00 bis 26,00 4, ausl. gez. Kondensmil<h 26,00 Der abwesende Oberkanonier Richard preußen, zuleßt wohnhaft in Süderstapel, für | kammer'6 (Ziviljustizgebäude, Sieveking- | mit dem Antrage, den Beklagten kosten- kosten und $ 0/6 Provision mit 0,75 RM. Buenos-Aires . | 1 Pap.-Pel. D 1,693 1,689 1,693 1$= RM 4,201 681 29,75 M. ohscheid der 2. Batterie 6. (Preuß) tot zu erklären. Der bezeidnete Verschollene | plaß), auf den 25. November 1925, | pflihtig und vorläufig vollstre>bar zu ver- zu verurteilen und ihm die Kosten des Aba» - - -] L S C E G30 G81 j 1 £ = RM 20,408 824 rt-Regts.,, geboren am 1. Oftober 1902 | wird aufgefordert, fi pätestens in dem auf | Vormittags 94 Uhr, mit der Autforde- | urteilen, an den Kläger vom 16. November Rechtsstreits aufzuerlegen, au< das Urteil Japan 1 Yen 1,711 1,715 1,71 1,714 f 1 Pfre = RM 0,196 218 L Í ‘Milheim-Speldorf, wird gemäß $ 437 den 24, März 1926, Vormittags | tung, einen bei dem genannten Gerichte | 1924 bis zum vollendeten 16. Lebensjahre für vorläufig vollstre>bar zu erklären. Zur onstantinopel | 1 türk. L 2435 2,445 2,439 2,449 1 Bfrc = NM. 0,189 916 Berichte v gg auswärtigen Devisen- und Str.-P.-D- für fahnenflüchtig erklärt. 10 Uhr, vor dem unterzeichneten Ge- | zugelassenen Anwalt zu bestellen. Zum |eiñe monatli<h im voraus zu zahlende mündlichen Vèrhandlung des Rechtsstreits 12 20,346 20,396 | 20,346 20,396 ; 1 Kra, it. = RM 0,156 723 ertpapiermärkten. Münster, den 20. April 1925. riht anberaumten Aufgebotstermine zu | Zwe>e der öffentlichen Zustellung wird. | Unterhaltérente von jährlih 360 RNeichs- wird der Beklagte vor das Thüring. Amts- e R Id OLEA Dts E Mere i Ì- Devisen i Das Schöffengericht. Abt. T. melden, widrigenfalls die Todeserklärung | dieser Auszug aus der Klage bekanntgemacht. | mark zu zahlen. Zur mündlichen Ver- geriht in Ilmenau auf den 15. Oktober Uto: de Zaneiro} 1 Dres C et A E. D vom 27. August 1925: ‘5 7 : : erfolgen wird. An alle, wel<he Auskunft | Hamburg, den 5. September 1925. | handlung des Rechtsstreits wird der Be- | 1925, Vormittags 84 Uhr, geladen, Uruguay. . . |1 Goldpefo 4200 4/215] 4215 4/229 18 = RM 4,201 681 Danzig, 7. September. (W. T. B.) Debisenkurse. (Alles jy S über Leben „oder Tod des Verschollenen | Der Gerichtsschreiber des Landgerichts. | klagte vor das Amtsgericht hier auf den Die öffentlihe Zustellung ist bewilligt Rotterdam | 100 Gulden | 168,96 169,38 } 168,96 169,38 = Bfre 5,270 1 Pfrc = RM 0,1970099 | 92,49 B, Polnische 100 - Zloty - Lok. - Noten 93,13 G., 93,37 F Be luft- hätestens im Aufgebotstermine | [64826] Oeffentliche Zustellung. |9 Uhr, Zimmer 45, geladen. Jlmenau, den 3. September 1925. Athen - « « / 100 Drachm. 6,24 6,26 6,24 6,26 = RM 1,000 909 1 Bfrc = RM 0,189 916 E Scheds: London 25,20 G, 2 TET B. i, Aptungen: Londo 9, Aufgebote, t E dem Ben t Anzeige zu machen. Die Ehefrau Charlotte Lösch in Leipztg, Bochum, den 27. ugust 1925. Thüring. Amtsgericht. Brüssel u. Ant- GM 20,388 1 Lira, it. = RM 0,157 143 26,22 G. —,— B., Amsterdam 209,09 G., 209,71 B, S&w d < ZU FlievcichÆavt, den 2. September 1925. Kaiser-Wilhelm-Straßed0 I, Prozeßbevoll- Sat, Gerihtsaktuar, R S N 2d werpen 100 Fres. 1868 18,72 18/68 1979 vom 28, August 1925: E Ge 100,53 B, Berlin 100 Reichsmark 123,7 (6, und Fun fa eil, di Das Amtsgericht. ad R, Zweig i Gerichtsschreiber des Amtsgerichts. | [64836] Oeffentliche Zustellung.

S naf E 67 ( F: L 5 : Í 5 i S annover, lagt gegen den Kaufmann Fri E Der minderjährige Heinz Westermann Helsingfors . . | 100 finnl. 4 | 10,575 10,615 | 10,567 10,607 = 3 1$= RM 4,201 681 Wien, 7. September. (W. T. B.) sterungen der Deyvis siellungen U. der [64816] Beschlufz. „__ | Lösch, unbekannten Aufenthalts, früher in | [64831] Oeffentlihe Zustellung. in Elberfeld, jährige 9 dur das städt. Jtalien . . .| 100 Lire 16,90 16,94 16,81 16,85 . ( = RM 20,398 319 zentrale: Amsterdam 284,85, Berlîn 168,30, udayest 99, In der Nathsaßsache der am 22. März | Hannover, -Georgstraße 50 111, auf Grund | Die minderjährigen Ge|<hwister Inge- Sugendamt in Elberfeld, klagt gegen den Jugo!lavien . . | 100 Dinar 7,485 7,505 7,48 7,90 : 1 Pfrc = RM 0,197 059 Kopenhagen 176,55, London 34,44, Paris 33,19, Züri 136, (65185) : M9000 Phoeni 1896 zu K bur verstorbenen Ann | des 8 1568 B. G.-B. mit dem Antrage borg, Felicitas und Walter Hagemann in | Monteur Oskar Schlu, z. Zt. unbekannten Kopenhagen . . | 100 Kr. 105,07 105,33 | 104,42 104,68 ( 1 Bfrc = RM 0,189 916 Marknoten 167,85, Lirenoten 28,28, Jugo awis<e Noten 1968 Abhanden gekommen: 89 36 9 (87 Friederica äbeth Eggers, geb. von | quf Ehescheidung. Die Klägerin ladet | Breslau, vertreten dur<h ihren Pfleger | Aufenthalts, früher in Remscheid, auf Ge- Lissabon und 1 Lira, it. = RM 0,157 563 Tsche<o-Slowakische Noten 20,95,25, Polnihe Noten 122,50, Doll M Bergbau - Akt. Nr. ' /9 (8), | Döhren, bes<{dt das Amtsgericht in | den Beklagten zur mündlichen Verhand- | und Prozeßbevollmächtigten, Rehtsanwalt | währung von Unterhalt mit dem Antrag,

Oporto . « . | 100 Cscudo O E 21,125 21,175 vom 29. Au ust 1925: 708,30, Ungaris. e Noten 99,65, Sc{hwedis e Noten 188,00. 921932/40 (9). 9% 175/95.) Hamburg, MAbteild gI für Testaments- lung des e<téftreits vor die 5. Zivil- Weizmann in Breslau, klagen gegen den ' den Beklagten kostenpflihtig und vor- 100 Kr. 9004 90,76 | 8964 89,8 i i Prag, 7. September. (W. T. B.) Notierungen der Devisen Berlin, den 7. 9. 29. us ry É D, [und Na®hläßsachen, dur<h den Oberamts- | kammer des Landgerichts in Hannover | Reisenden Walter Hagemann, früher in | [äufig vollstre>bar zu verurteilen, dem

100 Fres. 19,72 19,76 19,70 19,74 =5$ 0, : 1$= RM 4,201 681 zentrale (Durchschnittskurse): Amsterdam 13,654, Berlin 8,064 Der Polizeipräsident. Ub t. IV. E.-D. rihter Dr. Dppens: Der Erbschein vom | auf den 16. Dezember 1925, Vor- | Breslau, unter der Behauptung, daß der | Kläger anstatt der dur Urteil des Amts- 100 Kr. 1243 12,47 12,432 12,472 = Pfrc 5,079 1 L = NM 20,398 319 ürih 6,544, Dslo —,—, Kopenhagen 842,00, London 164,0 6481] : 9, Mai 1902 wird für kraftlos erklärt. | mittags 10 Uhr, mit der Aufforderung, | Beklagte als ihr Vater zur Zahlung einer | gerihts in Remscheid vom 19. 12. 1923 . | 100 Fres. 81,03 81,23 8095 81,15 = Bfrc 5,270 1 Pfrce = RM 0,197 059 adrid 482,80, Mailand 136,00, New York 33,90, Paris 159,9 l Die dur Beschluß vom 28. November (8 2361 Abs. 2 Sat 1 B. G.-B.) ih dur einen bei diesem Gerichte zu- | Unterhaltsrente verpflichtet fei, mit dem |— 3 C 963/23 festgesegten Unterhaltss ; 100 Leva 3,049 83,055 | 83,06 3,07 = RM 1,000 909 1 Vfre = RM 0,189 916 Stokholm 9,084, Wien 4,784, Marknoten 8,058, Poln. Noten 5, M 1921 angeordnete Zahlungssperre hinsicht-| Hamburg 36, den _2. Septbr. 1925. | gelassenen Rechtsanwalt als Prozeßbevoll- | Antrage, den Beklagten zu verurteilen, an | rente vom 1. 4. 1925 ab eine vierteljähr- Spanien . . . . | 100 Peseten 59,63 69,82 59,89 59,99 GM 20,380 1 Lira, it. = RM 0,157563 London, 7. September. Gie: T. 2 evisenkurse. Pa lid des 3 prozentigen Kreditbriefes Amtsgericht. ODppens. mächtigten vertreten zu lassen. {jeden der Kläger z. H. des Pflegers von | liche, im voraus fällige, am Ersten eines Stockholm und Wochendur<s<hnittskurse 103,40, New York 484,93, Deutschland 20,37 Reichsmark für 1 Y des Landwirtschaftlihen Kredit- [64813] Hannover, den 2. September 1925. | Klagezustellung ab monatlih im voraus | jeden Kalendervierteljahres zu entrichtende Gothenburg. | 100K. 1112,43 112,71 112,42 112,70 für die Wohe, endend am 29. August 1925: Sterl., Belgien 109,00, Spanien 33,98 Holland 12,04,12, Jtalii M vereins.Sachsen vom Jahre 1895 Am 15. Januar 1881 verstarb zu Ober- | Der Gerichtsschreiber des Landgerichts. [je 15.4 als Unterhaltsrente zu zahlen. | Unterhaltsrente von 100 Reichsmark zu 100 Schilling | 59,18 99,22 59,18 99,32 1 . g : 120,81, Schroeiz 25,12, ien 34,35 Schillin e. Serie KVII B Nr. 1631 wird wieder f ld B werksbesißzer Gustav Bleib- Zur mündlichen Verhandlung des Rechts- zahlen. Der Kläger ladet den Beklagten

Budapest . . . | 100 000 Kr. 5,8995 5,915 5,89% 5,915 = 1$ = RM 4,201 681 Paris, 7. September. (W. T. B. Devisenkurse. Deutsch] iachoben. asse Di as far t ß seblihen Erben [64825] Oeffentliche Zustellung. streits wird der Beklagte vor das Amts- | ¿ur mündlichen Verhandlung des Rechts- _— 1 $ = RM 20,404 972 —,—, Bukarest 10,60, Prag 63,30. Wien —,/—, Amerika 21,8, Dresden den 27. August 1925. r F D M laß V 8 idt geleistet. | «20 Salben der Töpfer Heinrih Dito | gericht in Breslau, Zimmer 166, auf den streits vor das Amtsgericht in Remscheid,

Ausländische Geldsort d Dana 1 Pfrc = RM 0,197 059 Belgien 94,90, England 103,43, Holland 859,00, Jtalien 85, Des Amtsgericht. Abt. T b. L auf den di u a! E bac rûche | Dittes Ehefrau, Sofie geb. Harsch, in | 17, Oktober 1925, Vormittags Zivilsigungsfaal, auf den 22, Oktober - h eSt terer 1 L S E Schweiz 411,75, Spanien 804,00 Warshau —,—, Kopenhaget C e Personen, die event. noh Erbanprühe | Zretten, Klägerin, gegen ihren genannten | 9 Uhr, geladen. Die öffentliche Zustellung | 1925, Vormittags 9 Uhr.

1 Lira, it. = RM 0,156 933 631,00, Oslo —,—, Sto>holm 572,00. [64810] O U M Wee gele Tner, Dn Ehemann, zuleßt in Heidelberg, jeßt an | der Klage ist bewilligt. Remscheid, den 1. September 1925.

8. September 7. September Ge Amster dam, 7. September. (W.T.B.) Devisenkurse. (Offizielle Jn Sathen, betr. Au is der Aktien d ten G iht Ii * L baa “Erfol en | unbekannten Orten, hat das Geriht den | Breslau, den 3. September 1925. Der Gerichtsschreiber des Amtsgerichts.

Geld Brief Geld Brief E Notierungen.) London 12,044, Berlin 0,59,10 fl. für 1 Reilhsma Nr. 331 975/76 der Elberfelder Farben- | zeichneten Gert z j gen | Berhandlungstermin vom 22. September | Der Gerichtsschreiber des Amtsgerichts.

Soveteigns 2061 2071 | 2061 2071 T9 T WCN Sai A T H He I Aud bis 6 n aris 11,65, Brdfel 11,06, S{weiz 47,95, Wien 0,365,024 Q {abriken vorm. S Bayer. & A Ua I L S au L alaß von Amts wegen verlegt auf Dienstag, E B entliche Zust u I s , ' , , : . Sep- f Tin Cd L K 2 } ; e . uug»

20 Fres.-Stücke 16,30 16/38 | tember 1925 stellten \si< die Schlachtviehpreise je Zentner Lebend- del Ld FYn agen, L M E 66,65, Oslo 63,15, = M Leverfusen, wird die am ñ den 3. November 1925, Vorm. | [64832] Oeffentliche Zustellung

Tes S Z ; ügli ü 200 „M. ä Der Walter Ernst Justus Lohrbach in Gold-Dollars . 42565 4275| 425 4275 : : offizielle Notierungen.) New Yoxrk Madrid 85,50, Jtali verhängte Zahlungssperre bezügli der | beträgt etwa 10 Uhr. Hierzu ladet die Klägerin den er Walter v0 Amerikanische: : gewicht wie folgt: eilt Hambu: * Stpltáári 96, Prag 7,374, Helsingtors 6,25, Budapest 0,00,35, Butarts génannten Aktien aufgehoben, da die Mg: den 1. Sept. 192%. | Beklagten vor die 111 Zivilkammer des | Cassel, Holländische Straße 934, geb. am| Z, Verkäufe, Verpach-

/ ( L ien ‘wi nd. 8geriI. t der Aufforde: | 13. Mai 1925, vertreten dur die gericht- s

1000—595 Doll. 4214 4,234 4,90 4,92 1,25, War|<hau —,—. Aktien wiedergefunden sind. _amlbgericht. Ündgerichts Karlsruhe mit der

2 und 1 Doll. 4207 4227| 4195 4215 A S d R ier L R Züri <, 7, September. (W. T. L Devisenkurse. New Yat! F Opladen, den Zl. g elei [64817 rung, einen bei dem bezeichneten Gericht li F Pflegeria Aas Ss tungen, Verdingungen K. Argentinische . Pes. 1672 1/692] 1672 1,692 e Mar 6/18}, London 25,13, Paris 24,30, el 23,05, Mailand 20, Amtsgeriht in Opladen. Dur Aus\{lußurteil des unterzeichneten | zugelassenen Rechtsanwalt zu bestellen. 6 ohrbach, ge Ls anke, 6 Miator: Ñ

Brasilianische . i 0,58 0,60 0/58 0/60 O(sen 62—66 56—60 Madrid 73,85, olland 208 60, Stodtholm 138,70, Oslo 110, [64809] Aufgebot. Gerichts vom heutigen Tage ist folgende | Karlsruhe, den 3. September 1925. | dishe Straße 934, Prozeßbevolm igt : | [64839] Domänenverpachiuug. Auge! : Z O Kopenhagen 129,50, Prag 16,86, Berlin 1,28,30, Wien 73,05, Bud Die Plauener Bank, Aktiengesells<aft, | Urkunde für kraftlos erklärt: Der Hypo- | Der Gerichts\reiber des Bad. Landgerichts. | Rechtsanwalt Hartdegen in Cassel, Obere | Die Domäne Fmmichenhain mit dem

große 20,318 20,418 | 20,318 20,418 « 45—91 0,00 72,60, Belgrad 9,224, Sofia 3,75, Bukarest 2,55, Wars Filiale Reichenbach i. V.,, hat das Auf- | thekenbrief vom 13. März 1909 über die | [64827] Oeffentliche Zustellung. S 2, flagt gegen den Eleftro- | Vorwerk Völkeréhof (Kreis Ziegenhain),

es x Si O R 20,812 20,412 20,812 20,412 Biillen 88 Aires oÂt lingfors ,05, Konstantinopel 2,97, Athen 7,62, Buen a E tue geantenen Se ee G E L ea 2E Maria Bera A O Leipziger Straße 93, jebt unbekannten | tember 1925, Vormittags 10 uhe, Babe . . 1868 18,68 R 18,68 F ) 19 „0 open aaen, 5 Sun r. 7.2) „Peflemturse, Zu G67 6568, 6569, 6570, 6571, 6572, | Band M Blatt T L geadeNE ttécten dur Rechtsanwalt Jäger in Made uter erng tung, daß T Lege E ulgarishe . . ,0 3,05 7 ) „0, New Vorl 4,034, Berlin 95,80, Pa „10, Antwerpen ; / ; z lehnsforderung von . î y L n : entli

Dänische …ff . . | 100K. | 10484 105,36 | 104,19 104,71 0 40G | 1810, Miri 77,70 Mom 168 Änhgtan 18240 Stofbali 6278. 6380 der Fatfensiciner Gardinen: “Ebihen, den % September 1925. PU0 abr: Fabritarbeiter von dort, O i i R n OER e E T a gu 8 j: t 0 00,0% SPEelingror L ag 11,99, blen 108 Weberei und Bleicherei, A.-G. in Falken- nhaltis<hes Amtsgericht. 9. Zt. mit unbekanntem Aufenthalt ab- ; L ; P

46—b66 i i i 7 : erie me n d Dl. Antrage, auf kostenpflichtige Verurteilung | RM. Beschreibung gegen Einzahlung 26 2 g 18,004, Berlin 08890, aris 1 S d U ih Me D e feuhahet da *rifunden | [04822] Ausslußurteil, wesend, Beklagten, wegen Sbesheda | des Beklagten dur vorläufig vollitre>- | von 50 Z übersendet,

15—26 72,15, Amsterdam 150,30, Kopenhagen 93,560, Oslo 8 E Stadt. Ote M tes, UNIE Ju der Aufgebots\ahe des Besigers | mit dem Antrage: Die am 28. Yärz bares Urteil zur Zahlung von 25 H | Regiernng, Domänenverwaltung,

® e es

¿ 8-0-0. 6-@/Ss e e000 g.

So 000 o ged. S0

2 -

Danziger. . . | 100 Gulden | 80,46 80,85 | 80,42 80,82 innische. . . . | 100 finnl. A | 10,515 10,575 | 10,517 10,577 ranzösishe . . | 100 Fres. 1985 1995 | 19,77 19,87 es ¿[100 Gulden | 168,655 169,39 | 168,55 169/39

cSTaiten!Me : ry über 10 Lire | 100 Lire 17,01 16,96 17,04 | Kilber

Jugoslavische . | 100 Dinar 7,425 7,465 7,419 7,459

Norwegische . | 100 Kr. 90,37 90,83 89,77 90,23 y

Rumänische: ° 190 Li . , . | 100 Lei “e s s | Safe unter 500 Lei | 100 Lei

Schwedische . . | 100 Kr. 112,14 112,70 | 112,24 112,80 y

Schweizer . . . | 100 Fres. 80,90 81,30 | 80,90 81/30 | S@hweine

Spanische . . . | 100 Peseten | 59,45 59,75 | 59,65 59,95 "

T\checho-slov. :

5000 Kr.… . . | 100 Kr. 12,39 1245 I 12,39 - 12,46

1000Kr. u. dar. | 100 Kr. 1239 1245 | 1238 12,44

Oesterreichische. | 100 Schilling | 59,00 59,30 59,00 59,30

Ungarische . . . | 100 000 Kr. 5,845 5885

[U UE

3,734, Helsingfors 9,41, Prag L Rom 115, ien (62h werden pufgesertern s âtestens in dem auf | ¿ann Klimashewski aus Marczynowen, | vor dem Standesamt Unterhausen ge | \ponatlih in vierteljährlichen Vorausraten Caffel,

e den 18, März 1926, Vormittags | >ertreten dur< den Rechtsanwalt Dr. aen Ehe der Parteien wird geschieden, seit dem 3. Mai 1925. Zur mündlichen

Oslo, C September. ( T. evitenfurse, London 93 9 Uhr vor dem unterzeichneten Gericht 167 , t das Amts- | der Beklagte trägt die Schuld an der its wird der | E Bird 9s 113,00, Paris 22,25, New York 4,74, Amsterdam 10 anberaumten Aufgebotstermine ihre Rechte grit in Q Au E E Sceibine und bat die Kosten des Rechts- S E E a X e

firih 92,00, Helsingfors 12,00, Antwerpen 21,25, Sto>holm 127 tuinelden und Me: Urktabens Borke i; : ; 1 M | gen, buch v treits zu tragen, und ladet den Beklagten , 36, d openhagen 119,00 Rom 19,2, Prag 14,10, Wien 0,67,50 widrigenfalls die Kraftloserklärung der Mercitnower Biatt Nr. 2 in Abt 1: E mündlichen Verhandlung des Rechts- Lan OTobE 1U2E, Bormittags 4 BVerlofung K. von A AUEA er ti e stein i, V 1. Nr. 31 a: 30,90 4, 2. Nr. 31h: A E pee E L II. Din os s 9 Uhr, geladen. E 2 W erty avi eren : Moe d mtôger ensrein 1, D 3. Nr. 32a: 57,50 4, 4. Nr. 32b: 2, , | gerihts Tübingen au Caffel, den 28. August 1925. a S Suden (W. T. B.) Silber 385/16, Silbe | am 1. September 1925. 5. Nr. 33 a: 43,50 „4, 6. Nr. 33: 3,70 4 2, Dezember 1925, Vormittags Ge tssehreiber dos Amtsgerichts. E G E *

i ü Id i terburg ein- | 9 Uhr, mit der Aufforderung, einen bei eke : bis 100 Era laes en un U Tae Sebi des Post- für Justizrat Herzfelt E mit seinem | diesem "Gerichte zugelassenen Anwalt zu | [64833] Oeffentlihe Zustellung. ür die Einlösung der am 1. Oktober

95—98 Frankfurt a. M., 7. S T T. B,) Oesterreichisle M shaffners Gustav Aust in Hannover | Re<ht auf die Hypotheken ausgeschlossen. bestellen. Zum Zwe>e der öffentlichen | Friedrih Hubmann, geboren am 11. Sep- | 1925 fälligen Zins\cheine der 69/6 Roggeu* j 0

7.2 s S A So 0G

e ooooo 0... 22è0058. 69.0000 2.00.0 0000000.

Ae STE B O P S P P O

eo 2î2o o og 9s ee 2 eo eet... eo ooooo. s

e-r oooooo...

: 1 R B î [t ie Kreditanstalt 7,9, Adlerwerke 5 djaffenbutger Zellstoff 72 auégefertigte Goldmarkversicherungs{huß | Ly>, den 11. August 1925. ustellung wird dieser Auszug der Klage | tember 1920, und Otto Hubmann, geboren | wertanleihe des Freistaats Anha

N i ili j othrt i n / ; ; idt. tgemacht. 31. August 1921, beide wohnhaft in | von 1928 ist der Preis von 9,81 R.-M. is M Grieoheim 122,00, D. Gelb, 4. Silb Sett 100, deni Vin L, 2 00 en Tin Eirjp. Hhei A ‘Pivlccem, den 4. September 192d. Untersteinbach, Oberamts Oehringen, geseß- | je Zentner Roggen als Durchschnittswerk

+

E Griesheim 122,50, D. Gold- u. Silber- eanft. 1001/,, Franffurtft | i bei i g Maschinen (Pokorny u. v F nd) 060 Hi E: Maschin N) Dh utelet, R Eer Versicherungsschein GSA Des Sly rter dem I, U Aen e E hegen [2x Manate: Zut Md AUEt IYA 0s

7 2 Verkündet am 20. August 1925. beim Jugendamt Oehringen, klagen gegen | gebend. : Monatsausweis der Deutschen Nentenbank, am T EdEN c bung N L : 'Gefio é EST Wagen ndufrie 60 78 Rv 4 [. Holzmann 63,60, Holzverkohlun sür kraftlos erklärt. [64828] Oeffentliche Zustellung. den A unbekanntem Aufenthalt ab- 9 Es werden na< Abzug der Kapitals

| h Krause, i x plembe 1 reytag 72,85, Zuckerfabrik Bad. Was Lübe>, den 5. September 1925, ; i y da Frieda Kissig, geb. Hänel, Anlegerin i Arie E. i August 1925. Obersclesishes Revier: Gestellt —. hâusel 60,50. : | Siutigart-Lübe> Lebensversiche- Kanilélangalieen So Gueites in Joe T reubnis rlagt beim Landgericht wesenden e tien Pee ertraglizuer Fe die Ba 4 R-M e e Sei sass zus Die- Elektrolytkupfernotierung der Vereinigun e 2- Bühl R u. Privatbank 96,75, Vereinsbank —, 7 Zweiguiederlassung Lübe>. In der Aufgebotssache des Gutsbesikers | Friedrich Fritz Kissig, Buchdrucker, zuleßt ne L len fg vollstre>bares : , 0'56 guniten der Menfenbank. . | 2000 000 000,—/ 2 000 000 000,— | für deutse Elektrolytku ; Nen a SGantungüaht H, DeutsG-Auftral, n [64816] Aufgebot. Hermann Grommelt, früher in Brü>kken- | in Würzburg, nun unbekannten Aufent- Urteil für Necht zu erkennen, der Beklagte 1,40

Sa f pfernotiz stellte si< laut Berliner Meld s s f ; i i ; ; " N i A E 000 des „W. T. B.“ am 7. September auf 140,00 46 (am 5. Séptemb Gay Amer Tafel A, “t anae stef e Der Zimmermeister Georg Müller in | dorf, jeßt in Neuhof, Krs. Elbing, hat das halts, wegen Chescheidung, mit dem Antrag, ist s<uldig, den Klägern mit Wirkung 00 E 2,80

139,50 ür 100 kg. L p / i - saeridit in Osterode, Ostpr., dur den | die zwischen ihnen geschlossene Ghe aus Taaiuftell 24 éine L A C T Ll, Bey Diens 108 at Bano 0 ia M 8 i, m Mo, R | Bm fee W Ea: L ito wnr mstidey Dectomtino mona, eee, V M e | De lieg: Siactoicpalven bzuwi>elnde Wirtschaftskredite, t Berlin, 7. September. (W. T. B i Nobel 79,0, Holstenbrauerei 130,0, Neu Guinea 175,0, Ote F hat das Aufgebot zum Zwe>e der Aus- | Der Grund|@u besi ci lan ‘Guts: auf den 29. Oktober 1925, Vor-| von je 15 RM, zusammen 30 RPVe, g Anhaltische an ulden- darunter 9 Millionen an das fürNahrungsmittel. D ae î x Tas y t ungen } Minen 26,75. Freiverkehr. Sloman Salpeter 4,d. 4 ließung der auf dem Grundbuchblatte | früheren Mühlenbe a T E in [mittags 10 Uhr, vor den Einzelrichter bezahlen, und zwar die Ia Se E Reich gegebene Meliorations- des Lebenamitteleinielb n, n li für ie BO Lg fet Sl Wien, 7. September. (W. T. B.) (Jn Taujend u : on Fle>ken Zehlin Blatt 523 in Ab- De en erode, jeßt L Meubof, der L. Aivilkammer des Landgerichts Würz: | träge sofort, und die O ilen NBer- M

fredite . .... . . .| 780334683,57| 7803345835 t : bundanleihe 71,7, Mairente 2,6, idi! tilung IIT Nr, 1 für verehelichte Weber i Nr. 125 111) | streits zu tragen. k I Kasse, Giro-, Postsche>- u. Bank- 97 Gelnarite lose 1990 bis 19,08, Pa oe lc u STeE Goldrente 35,0. Oesterreichisbe a h mgs de ; othfahn, Henriette geb. Hamdorf, zu | Krs. Elbing, wohnhaft, im Grundbuch von | burg (Ottostr. 5, Zimmer Nr ) handlung des Rechtsstreits wird der | [64843] Aufforderun

i d 3 : Nr. 1 ein- | mit der Aufforderung, zu seinex Vertretung L i18bei des Altbefites r ALAN ‘Büroutensilien 243 E e 92 E R A e. / alerarüige. dele ej 2 bis 23,00 „6, Roggenmehl 0/1 d aR aa O E Eon elleneldie ‘So Hu! e 1B | Mali fen Maufgeldsypotbet don 600 4 ge Se end Grunbschuld von 6000 se<8- | einen 2 Men Gericht zugelassenen Rechts D Bi do T 26 eib ter 1925, Mr t Indasteteobligationen. lea i j / y / 2 „20 Æ, Weizengrieß 22,25 bis 23,50 H, Hartgrieß 23,50 Un E UIIE RERA ä i d Mark wird für kraftlos erklärt. | anwalt zu besleuen. ittags 10 Uhr, geladen. Die] Gemäß $ 39 des Aufwertungsgeseße Sonstige Aktiva. . .. …, “. bis 24,75 M, 70 9% Wel, i Anglobank 151,0, Eskomptebank 266,0, b 189,0, M Mäß $ 1170 B, G.-B. beantragt. Die | tausen , i des Landgerichts Vormitta gel e f 6 zenmehl 18,75 bis 90,25 M. We zenauszug- V, mpledan 0, nderbank, junge j Gläubiaeri â leß. Gerichtsschreibere es Landge . F ti tellung der Klage ist bewilligt. vom 186. Fuli 1925 (Reichsgeseß latt I Passiva. anehl 21,50 bis 27,75 4, Speiseerbsen, Viktoria 20,00 bis 23,00 4 Ferdinantdtorvbeta cat E E L A 00 4 in aut L enber 1925, Ausgefertigt: - [64829] Oeffentliche Zustellung. M Da dei 4 September 1925. | Seite 117) fordern wir die Altbesiger Ümlaufende Rente bankscheine . 1835 778 888 1834178 8289) bis 17.78 '% Lenbobnn “lantvent fas 26.00 bis 2860 Perl 15,70 bahn 45,9 Poldihütte 1044 A Eisen, Andustrl “—| Tmittagso Uhr, vor dem unter- Oere T A ALONA Es Das minderjährige Kind, Gul Saale Amtsgericht. unserer At °/o (Anleihe vam Fe : ¿ Noanl Gene « S ) \ / ' Ten 4V, ,C0 #, Linsen, | Alpine Mont f. 3100, Si n 9 M eichneten Gerichte, Zimmer 1, anberaumten udel, FJusUz]etretar, Schüren in Bochum, Klosterstraße 39, ezw. 19 auf, ilgung gemäß $ 7e d. Liqu.-Ges. b5 608 514,68| 55 608 514,68 | leine 22,00 bis 24,50 6, Linsen, "mittel 27,00 bis 34,50 4, Ünsen e B: 0, Siemens - Schu>ertwerke 99,0) 9 ufgebotstermine idre Ret Iden als Gerichts\reiber. ten dur< ihren Pfleger Gastwirt [64834] SRA verschreibungen, für die die Vorrechte des Ümlaufende Rentenbriefe. . , 156 000, 156 000.— | große 35,00 bis 53,00 4, RKartoffelmehl 22,00 bis 24,00 M, Ungar. Kreditbank 844,8, Rimamurany 120,5. Oesterreichis<he Waffe widri 0 Bernt e Nee ta i A A ag r ler, daselbst, Prozeßbevoll-| Die minderiährigen Adelheid Marta Altbesitzes in An|pru<h genommen werden, Guthaben der Deutschen Renten- 5 f Makkaroni, Hartgrießware 46,00 bis 57,00 4, Meblnudeln 26,50 fabrik - Ge}. —,—, Brüxer Kohlenbergbau 145,0, Salgo - Tergaut! Re Pas ihre Ausschließung mit ihren [64823] Oeffentliche Zustellung. Georg Voßküh Dis älte Hros höône- | und Herbert Friedrich Fiebig in Ditters- zur Vermeidung des Verlustes des Genußs art | jmoes | V O d pem Li Bg Bde Beute 10 | io D E, Lde i E o M Mamabita La va fin 199, (1M ole O L | aufd u mat i Voran Hal fand Set fte ee E thte med e Ne ven ge 4 E _- / 1, , / , glasierter Tafel- A A z Eh 1% g i L z i ; c iren, | 0tmuli ' at seit dem Er ä E Wiel | 02a8 | o RO aden? ¿eto Le Wo e t B | Umserva ), 6% Medea F ton ufge, _ |dehitanzaii Julljat Pelimann in Bol: tiber in Bochum, m dem etra, doi [lor (n Nengevor! d. Gia, guf Ge: orderino im -Deutiden Me, drama Fit S : Staatsanleihe 192 2 15 i, 6 ; E „Ri i Ghemann | Beklagten kostenpflihtig und vorläufig | 1 n Antrage, | bei der L i d vin e L e de C0 | m Dur do L E M B Lm | Sid dn 101 t 0d A ul P A ae E 2E G nre B Sei eta ite" ja iee [wf bf 1 vit Q Rees | at 1 tee Beta r L: diere ee BS n Meaavert versammlung vom 5 August 1925 er)<einen im vorliegenden Äanel erin 5700 . Sultaninen Caraburnu 80,00 bis 98,00 4 1000 fl. TOBsle o a utsge A n a e D R Fohann Kinzel jun. aus Gröbnig, ver- | haufen, jept unbekannten Aafenthet er E S tor, 6: Desetner 1922 4 pflichtig verurteilt, den Klägern vom Tage anzumelden. Der Anmeldung sind die

: : , j Í " î b 1923 U zahlen- die Abschreibungen auf Mobilien und Büroutensilien, die NRük- bis 990 00 Moice 94,90 bis 65,00 „G Mandeln süße Bari 208,00 Aftier 12828 Meter) La Reichéanleihe 93,50, Reichsbank nel! D treten dur< die Rechtèanwälte Iustiz- | Grund $8 1565, 1568 B. G.-B. mit dem Sigpiefiete Ünterhaltsrente von. 10 | der Klagezustellung ab bis zur Vollendung | Mäntel der Schuldverschreibung oder der

A ARER L ürgens" 5 Ehescheidung. Die Klägerin j 16. Lebensjahres als Unterhalt eine Pt ; zuf tell bzüal 8 iniw ; é, Mandeln, bittere Bari 203,00 bis 220,00 #4, Zimt andel Maat|chappij-Akt. 140,25, Jür rat Robert Luft und Dr. Gerhard Luft | Antrag auf Ehe g. 2 4 ; terhaltsrente | ibres 16. Lebensiah1 weis ihrer Hinterlegung beizufügen. Geno A aci me fhioy r E R M Sat Be L P aihztt "Def e igl s gin e 37,00 eis 58.00 d Petroleum 16160 dovinie Nebel Pren 278 Gecontol dl ie bs{<üg, ain ae ver 2 D i Ves Ma lalltelid, S O A O L blen vas ivar im eliährlih gene S Gaben: Veluitesiger find die Jubaber von S Kreditanstalt übertragenen 170 Millionen, von denen rd. 12,8 Millionen Si ener Singapore 1409, 18 k, weißer Pfeffer ubber 2957/, Holland-Amerika-D "Ne | ¿cung Des Veri getan amer Lu T ; it dem 1. Januar 1925 : die rü>ständigen | ViertetjaLT" R , 7 s | verschreibungen, wel<he diese vor den ; : , Ny 2 D s s . 66 00, Nederl. Sche E Aufgebot d Gröb- | 11T. Zivilkammer des Landgerichts in | seit dem 1. Januar L: se<zig Reichsmark, und zwar die rüd>- M ben und die bis no< nicht abgerufen sind und als deren Guthaben unter den Passiven bia B86, 00 190.00 018 205,00 Æ PRobkaffee ‘Brafil 00,00 | part-Unie 148,66, Cultuur ‘M1 il, d c Vors den 165,00, Handelb | ia Band Av BUODEL Niieradh i f den 12, November | Beträge sofort, die fällig werdenden Be- | 10s ¿ge fofort, zu zahlen, 2. das | 1. Juli 1920 erworben haben und die, ausgewiesen werden. Die Uebertragung dieses Gewinns auf die Kredit- Rk ,00 Æ, Rohtkaffee Zentralamerika 220,00 bis 305,00 , vereeniging Am frerdam 538 00 D i P anten o 50 Senembs De Band XVY Blatt 941 eingetragenen Ds ne L 9 Ubr Zimmer 177, | träge in vierteliährlihen im voraus zahl- ständigen A o s (10a E . Zur | zur Anmeldung Obligationengläubiger anítalt findet auf der Aftivseite ihren Ausdru in einer entsprechenden | Kolttafee Brasil 240,00 bis 300,00 MNösikaffee Zentral. | ect gns Amsterdam 538,00 Deli Maatschappij 396,50 ileigentümer Gärtner Johann Kinzel sen. | 1925, BormttagE r rh einen bei | baren Raten. Zur mündlichen Verhand» | Unteil is por r des Rechtsstreits | geblieben find, Den Altbesigern stehen Verringerung des Postens Kasse usw. 2100 1% - Sutao tet o ostgetreide, loje 19,00 bis 2 und Häusler Johann Ziebs beantragt. | mit der Aufforderung, 1 lung des Rechtéstreits wird der Beklagte | mündlichen Verhandlung ia gleich die Inhaber von Schuldverschrei- * 2 ; ; s -00 Æ Kakao tettarm 52,00 bis 90,00 4 k j Der bisherige Éi des vorbezeih- | diesem Gerichte zugelassenen Rechtsanwalt | lung de j wird der Beklagte vor das Amtsgericht in i: ¿f & 38 des Aufwertungs- ) Dem Tilgungsfonds bei der Reichsbank sind gemäß $ 7a ; Kakao, leicht rige Gigentümer En vorx das Amtsgeriht in Bochum auf ; den 27. Oks- | bungen, die gemäß $ 3 : des LUqu.-Ges. aus Qinsei j entölt 90,00 bis 120,00 & Tee, Souchon, gepa>t 365,00 bis neten Grundstü wird aufgefordert, | vertreten zu lassen. : mittags | Glas auf Zimmer 24 auf den 27. 8 als vor dem 1. Juli 1920 ers weitere Rt M 1 G00 T0 0A T pon nen GrundGulbperpflißteten | 405,00 4, Tee, indis<, gepadt 413,00 bis 450,00 4 Julandszu>er Berichte von auswärtigen Warenmärkten spätestens in dem- auf den 5. Dezember Gerichtsschreiber des Landgerichts. den 22, Oktober 1925, Vor | (ober 1925, Vormittags 9 Uhr, | gelebe anzusehen sind.

( ugetührt worden, um die sih das Dar- | Meli ; Q ; 10 Uhr, Zimmer 44, geladen. worben, J Ichéèn an das Neich und der Úmlaut an Nentenbankscheinen verringerten Zucdes E S “il 1090 f Refe “R es La. D Manchester, 4. September. (W T. B.) Am Gewebt‘ untere C OIUINAO O ee ER [64824] Oeffentliche Zustellung. Bochum, den 21. August 1925. geladen. Der Gerichtsschreiber Beweismittel tür den Altbesiz sind 4 t s 1 1 7 F . . 4. . I ,

Seit Juiaal'treten des Liquidi s i i ; | | L | rau Franziska Koppe, geb. j i tuar, Í 25 | binnen einer Frist von 2 Monaten feit E 2408 rengegesepes U Zudersiruy ¿A in Feen 2 bis E : Spelsefiruy. dunkel n R h E N L E S R aus ansen A O e ee Walleitner, Hambutg, Revaler Str. 6, Cd Ga S TA Aniiégeriilia, des Amtsgerichts Glatz, den 2. 9. 1929. dem Erscheinen dieser Aufforderung im 15 000 000, é / N / ' , armelade, Crdbeer, Cinfrucht 94 00 anbe. am Warnmar gellaltete 1e B j Umeiden, widrigenfa eine us- älte Dres. Joseph, Ld : ; then Reichsanzeiger einzureicwen 56 608 51468 ° a v bis 112,00 6 Marmelade Vierfruht 38,00 bis 42,00 46 Pflaumen- | nicht einheitlih. Water Twist Bundles- erforderten einen Preis s s{!ießung erfolgen s 2 F. 3/2. S S Sedieplee, Hagt e ihren | [64830] Oeffentliche Zustellung. 164835] riefleuttie Buen n Sen, ppa ist gleichtalls in den 100.000 000, —- 7 -& 11 mus in Eimern 38,00 bis 46,00 Steinialz in Säen 3,20 hig | 204 Cents für das Pfund und Printers Cloth einen solcheu V j Amtsgericht Leobschüt, 3. 9. 1925. | Ehemann ‘Karl Rudolph Wilhelm Koppe, | Der minderjährige Wilhelm Rahm, | Der Kaufmann £

o —_—— : i i ; ti : ÿ- Nachrichten erschienen. a lite « 390 Æ Steinsalz in Pau 4,00 bi : j 39 sh. für- das Stück. . 1924 ünchen, vertreten | Pennewig, Prozeßbevollmächtigter : Rechts Flensburger eia ker 10G, zul. De 245 999 755,03 Säden 4,20 bis 460 M Siedo1als A eilen T TOU L f j [64814] Aufge unbekannten Autenthalts, aus 1565 | geb. 16. 11. 1924 zu Münch f in Ilmenau, | Flensburg, den 4. Sevtembe

gu : Di bot, ; Vormund, Trambahnschaffner | anwalt Justizrat Schenk G. m. b, S, dem Tilgungsfonds zugetührt worden, Braten)<hmalz in Tierces 97,50 bis 98,50 Æ, Bratensdmalz in j nt G rige Ce as Saiten M Ei ab Len 1D Bd Ae Daberfom in München, Apian- l klagt gegen den Pferdehändler Hans 1 Kraftwerk Flensburg 4 1 1 1 k

Sonstige Passiva (fällige Renten- Ringävfel. amerikan. 80,00 bis 95,00 6, getr. Pflaumen 90/100 Amsterdam 7. September. (W. T. B