1925 / 210 p. 7 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

arabu-Werke A.-G., 1164880] i: Projpekt - Der Abfluß für das eingeschobene ZwisGengechäftzjahr : Tamm/Würti. i an Stü ju fe mom M 1000 Lit A Nr. T o “aa iu Mia am 31. Dezember 1924, i D w í t e B e ï l a g E, | : A Laden R N nas O S “L10000, P -| 343 o19/]] Attientavital . [ic zum Deutschen ReichSanzeiger und Preußischen Staatsanzeiger

1 296 430|19} Obligationen ,„

14 589/—|| Hypothefen®) . . 5 J L. 210. L Verlin, Dienstag, den 8. September 1925

y : 20 C zu einer vrdentlichen General- E s f . Stati... versammlung auf Freitag, den| Altenburger Land-Krastwerke Aktien-Gesellschaft Betriebsanlage 4% Uhr, in das Amvaltsbüro, Shult- in Altenburg enter L nwalts8buro, - s E26 mes Köntgstr. 10, 2 Treppen rechts, ein. Die Altenburger Laud-Kraftwerke Aktien-Gesellschaft ist im Jahre Zähler M N TageZordnung: 1912 errihtet worden, hat ihren Sig in Altenburg/Thüringen und gehört zum | Norräte). , 1. Geschäftsberiht des Vorstands und | Konzern der Thüringer Gasgesellichaft, Leipzig. Debitoren?)

531116 editoren®). . . ,

97 165|12}] Abschreibungsfonds . 25 871/511] Bruttogewinn . « Erwerbs- und Wirtschaftsgenossenschaften.

: 05s : j Y 6 238 807/64 U 1 unter u, Fundsachen, Zustellungen u. dergl. F s 7. Niederlassung 2c. von Rehtsanwälten. a M Seebitii Verdingungen c. ECENTiTcer I ZEIgeL. 8. Unfall did Invaliditäts 2. Versicherung, / . V erlpapteren. . Bankausweise. 4. Verlofun fellsaften auf Aktien, Aktiengesellschaften Anzeigenpreis für Den Naum einer 5 gespaltenen Einheitszeile 10. Verschiedene Bekanntmachungen.

2 038 587/21 2038 587 7 h, Komman ee Kolonialgesellhaften. 1,05 Reichsmark freibleibend. 11. Privatanzeigen.

und Deut F Befristete Anzeigen müssen drei Tage vor dem Einrückungstermin bei der Geschäftsstelle eingegangen sein. “E

R R R

004.0. 6 E

0:0. 0:90.00 @ §0 0-00... 0:0..0.0 .0-S.:@ 0-00.00... 40 S0. 9,08 T. 0. 0 00

R

des Aufsichtsrats über das Geschäfts- Gegenstaud des Unternebmens ist der Erwerb und Betrieb von Elektrizitäts- | Effekten?) . jahr 1924 werken, Straßenbahnen und Ueberlandzentralen sowie die Ausführung aller Arbeiten, | Kasse ._. winn- und Verlustrechnung. Die Gesellschaft kann \ih zu diesem Zwecke auch an anderen Gefellschaften 3. Beschlußfassung über die Verteilung durh Kapital oder Arbeit beteiligen, auch pachtweise oder für fremde Nechnung Gewinnverteilung: s 11 i; 000,— gung der Bilanz und Ueberlandzentralen betreiben, überhaupt auf jede Art die Versorgung von Ort- 6 0/0 Dividende p r. b. auf NM 1500000 Aktienkapital . , 45 000,— 4. Entlastung des Vorstands und des | schaften mit elektrischer Energie bearbeiten und alle hierauf bezüglichen Rehtsgeschäfte | * Vergütung an den Aufsichtsrat. „e... y 333080 5. Fostseßung der Vergütung für den Das Grundkapital betrug ursprünglich .4 600 000 und ist mehrfach, zuleßt t : i Aufsichtsrat. e [im Juni 1923 auf 4 100 000 000, eingeteilt in 100 000 auf den Inhaber lautende| dad N x RM 5s 205,55 5. Kommanditgesell err Finanzminister Dr. Peter Rein- Fndustriebedars“ Handels- von Holgendorff, Hamburg, früher Direktor der Hamburg-Amerika-Linie, Stimmberechtigt sind diejenigen Aktio- | Aktien über je # 1000 Nr. 1—100 000, erhöht worden. Die ordentliche General-| ) davon: i M 9) siehe Reihsmarkeröfnungsbilanz, auf Aktien AAktien- |hold in Dresden wurde zum Mitglied des] * : : 7 Ernst Kahn, Teilhaber des Bankhauses Lazard Speyer - Gllissen, Frank- näre, die 1hre Aktien bei der QREN afts- | versammlung vom 21. April 1925 beschloß die Umstellung des Grundkapiials im nstallationsmaterial . . 17 771,68 « siehe Reichsmarkeröffnungsbilanz. N \ aften Ì Aufsichtsrats gewählt. Aktien-Gesellschaft l, L.) furt a. Main, Lee oder bei der Shwäbischen Treuhand- | Verhältnis 66§: 1 auf Reichsmark 1 500 000 dergestalt, daß die alten) Aktien- E L ) darunter RM 42 900 Bankschuldèy F Sachs Lzblein, V Ex:ell Deutschen Union-Bank L 1 ) V: E ti ia J é Kraftverkehr Freistaat Sachsen ne ini öhlein, Vizeadmiral a. D., Exzellenz, Direktor der Deutschen Union-Ban Bs E E E La binterlegt ern nenedrnds E is S fe ie P 2000, a e O 95 871,51 Kolonialgesellschaften. E, ngesells Auf Antrag eines Aktionärs werden Aktienge]ellsaft, Berlin, aven, daß zwl|wen dem Zag der Zinter- | Tausch zur Ausgabe gelangten. egen eingelieferte je alte en wurden Pei j trobel. rras. i 0 : 2) darunter Bank- und Postsche tag, ‘den 2. Oktober 1925, Nah Dr. Wallich, i. F.: F. Dreyfus & Co., Berlin, Frankfurt a. Main, Ta, e tegen. L Cevemter tos ] e O n ein ae von E i E A l es Anablungen” ‘t. 28 E ice e 2 l Tamm, den 4. September i; lusgleih d itzenzu- oder -v olgte nteilscheinen Vin S ate ,— f eneralver(ammlungs- s p adt i t ärtig bi lefert wurde: - Geld, Generalverian unge wur chy oss 1 200,— h vom 10 Dezember 1924 sind die |gesellshaft Bodenseeobstverwertung itatifindenden BENS E De CICRnGRns Vorstand die Direktoren: A D E 64913] Vekannt ; freigestellt, an Stelle von 5 Aktien über je NRM 20 die Aushändigung einer Aktie | 5) fehe Neihsmarkeröfnungebilanz. Yftionare dur chung ; e 0 O i : i ) / Bey G Eg 7 Februar, 16, und 17. April 1925 auf-| Am Dounerstag, den 24. Sep- 1, Vorlage einer neuen Liquidations- Heinrich Hänel, Berlin,

chaft laden wir zu der am Mittwoch, | aktionärseite übernommen. Das Aktienkapital is nunmehr eingeteilt in 600 Aktien ; : i L A i Dr. Karl Gelpcke, Berlin.

en 30. September 1925, 54 Uhr | über je RNM 1000 Lit. A Nr. 1—600, 7000 Aktien über je RM 100 Lit. B| A des Umtausches in Reichsmarkaktien bis | Gasthof zum Bären in Tettnang die Bericht über den bisherigen Verlauf Die Funktionen des Treuhänders werden zurzeit von

: C M un 15, April 1925 eingureichen. Dieser | oxdentlive Generalversammlung | der Liquidation, insbesondere über die L Wirkl. Geh. Oberfinanzrat Krech zu Berlin und

\eid, Zimmer Nr. 21, stattfindenden | Aktien lauten auf den Inhaber und tragen die faksimilierten Unterschriften des Auf- | Abschreibungen « « « « «| 54116|—} verbrauch, Hausanschluß- M vis um 15. Juli 1925 ver- | Lll, wog

sichtératsvorsißenden und des Vorstands; die Aktienmäntel sind außerdem von einem | Bruttogewinn . « « « « « gebühren, Jnstallationen x. fernerhin 4 Gi Cer, roateben Nut: höflihst einladen. sammlung vom 25, 2. 19% be- | wahrgenommen.

2, Vorlage der Bilanz und der Ge- | die mit dem Betrieb zusammenhängen. des U und die Genehmi- | andere als die ihr eigentümlich gehörenden Cleftrizität8werfe, Straßenbahnen Zuweisung zum geseßlihen Reservefonds . .. ,». eR Aufsichtsrats. abschließen. Vortrag auf neue Rechnung 0.0 §6.0 D 0.97000 06, 3874,75 erg N V A En A [64969] rginister Dr. e [64858] Carl Hagen, Berlin, n : L und Deutsche | Dresden, am 13. August 1925. 1 i, W. Dr. e. h. Maximilian Kempner, Geheimer Justizrat, Berlin, Aktien-Gesellschaft (Schitag), Stuttgart, | urkunden eingezogen und vernihtet wurden und dagegen entsprechend dem Umstellungs- gesellschaften U tich ertehr Freistaat Münster i. W engesellschaft. ; Éin : ung und dem Versammlungstag drei | NM 60 druckte Aktien in 3 Stücken à RM 20 gewährt f PM 1000 alt dgaut Le Geell Ie gu ver qur Eve Dr. Rosen, Reichsminister a. D., Exzellenz, Berlin, egung un ' / f ewährt; au alte s i s L 64886 R Fett Sia M gin g 1 haben ins 800,— (648781 Bekanntmachung. [63945] L e E O, A 704 us Geh. Regierungsrat, Berlin-Grunewald. N 4 | L. .“ 1 ta Der Vorstand. beliefert wurde. Gemäß MeNeTa Ver Enn Stu wurde ferner den Aktionären A os A. G, Tetegana, i olaDan SUBSE Ed its ma j ion „| über NM 100 zu beantragen; die Stücke über je RM 1000 wurden von Groß- | l age°?orduung: / / Die Herren Aktionäre unserer Gesell- | Uber zu ragen i ß Soll. Gewinn- und Verlustrechuung vom 31, Dezember 1924. Haben, M ¡efordert worden, -ihre- Aktien zum Zwecke | ember, Nachmittags 4 Uhr, findet im Éiläna Nachmittags, im Ratha Rems- | Nr. 1—7000 und 10 000 Aktien über je NM 20 Lit. C Nr. 1—10000. Sämtliche triebsausaaben . « . 1 9224 665|891 Ei 2 l i i d E Brie AbsHreibung atis 2 uon Termin wurde erst bis 15. Mai und | siatt, wozu wir die verehrlihen Aktionäre Ausführung der in der Generalver- errn Geh. Sechandlungsrat Nugge zu Berlin, Stellvertreter, VII. ordentlichen Generalversamm- j é He) ¿ längert. Die Bekanntmachungen der Bank erfolgen durch den Deutschen Neichs- und

lung ergebenst ein. Kontrollbeamten handschriftlih vollzogen worden. Die Einziehung (Amortisation) S : Tagesordnung: \ch{lossenen Anträge : Tagen A von Aktien kann durch Ankauf aus Mitteln eines Aktienamortisationsfonds erfolgen. 4 M boberstammaktien im Nominalbetrag von | 1, Porlegungder Jahresrechnung 1924/25 G Que E Aa - Ses lobigen Preußischen Staatsanzeiger fowie dur die Berliner Börsen-Zeitung oder dur den 1. Berichterstattung des Vorstands über | Die Art der Einziehung bestimmt der Aufsichtsrat. E Das Elektrizitätswerk der eosber Braunkohlenwerke A.-G. und die Uebeu 9M 5670 000—. Diese Vei einge- und der Gewinn- und Verlustrechnung. Liquidators, falls die Beschlüss, N erliner Börfen-Courier. : S | i den Vermögensstand und die Ver- Die Papiermarkaktien ‘waren an der Börse zu Leipzig bereits zugelassen; die | landzentrale der Clektrizitäts-Genossenschaft Langenleuba-Altenburg befinden si ¡4 M reichten Stammaktien E gemäß] 9. Bericht des Vorstands und Aussichts-| - Generalvertammlung vom 2%. 2. 1925 ! Sahßungsgemäß genügt die Veröffentlihung im Deutschen Neichs- und Preußischen e T A oui e e nins ene MitdoreulcAue erbe E A S FronOning dus GORENINIe L DMIE Tee E RIN C P E iee li rats über den Vermögensstand und nicht durchgeführt sind ; Staatsanzeiger für die Rechtsgültigkeit. e eni T versloslenen E Ne (e g or S C R S O No ier ea hat die Gesellschaft einen zeitlih nit e Ses Stain E E die Verhältnisse der Gesea ; a ail D, Us. neuen! vie Wt P Einlösung git iger E sowie Me s KnS i äftsjahrs ne! em Beri er von der Generalverjammlung gew e Uu rat vesleot au n}, f vegrenzien Kohtlenilteferungsverirag abge|chlo}jen. m 31. ober w laios \ L ; . (&ntlaitun es Borstands un uf- iaui 2 7 : die Hintkerlegnng von ien zur Generalversammlung und alle anderen die lens Aufsichtsrats über die Prüfung des | wenigstens aber aus drei Mitgliedern, zurzeit aus den Herren Direktor Hans Weigel, | Vertragsre(Wte auf das in Meuselwißz ebende Thalackersche Elektrizitätswec 4 RM 11 340— neue Aktien ausgegeben sichtsrat E j E us A E oli | urkunden betreffenden Mafnchmen gesehen kostenfrei an dee Kase der Geselischaft Geschäftsberichts und der Jahres- | Vorstandsmitglied der Thüringer Gasgesell\chaft, Leipzig, Vorsitzender ; Justizrat | am 20. April 1913 die Leitungsanlage und-die Transformatorenstation der Gemein) M d diese Stammaktien gemi General-] 4 Bericht dev ftattgefundenen Prüfung] " dur das Gericht für die Revision | sowie bei den jeweils bekanntgegebenen Stellen; darunter solhe in Berlin und in rechnung. Rudolf Hase, Altenburg, stellvertretender Vorsizendec; Kommerzienrat Ernst Petersen, | Rosi, die den Strom. direkt ab Scalttafel der Rosizer Braunkohlenwerke be, Mk vetsammlungsbes{luß, vom 1 i Pesrter dur die Kontrollkommission und den der Goldmarkbilarß ver 1. 1. 1924. | Frankfurt a. Main. . Veschlußfassung über Genehmigung | Vorstandsmitglied der Allgemeinen Deutschen Credit-Anstalt, Leipzig; Direktor Hans | und felbst an die Verbraucher abgab, erworben. Am 1. Fuli 1913 wurde clic 1924 zum Börsenpreis verwertet, er beeidigten Revisor. Anka äuf Bestellung: voi Rebiförek | Das Geschäftsjahr der Bank ist das Kalenderjahr. der Bilanz und Verlust- und Gewinn- | Schuh, Direktor des Gemeindeverbands für das Elektrizitätswerk Seine Uin, das Elektrizitätswerk Lucka angekauft, so daß die Gesellschaft nunmehr die Kraftstatiqi Erlös hieraus steht den Inhabern der für | 5, Liquidation und Umwandlung der A.G.} durch das Gericht wes Prüfung des Die Generalversammlungen werden durch den Aufsichtsrat oder dur den rechnung für das verflossene Ge- | Detsh bei Leipzig; Arno Sachse, Direktor der Allgemeinen Deutschen Credit-Anstalt | Rosiß fowie die Unterwerke Lucka und Meuselwitz besißt, die von der Kraftstatic tfigs erflárlen A p aktien alsdann 6. Verschiedenes... - geseblich vorgeschriebenen schriftlichen Vorstand berufen. Die ordentlihe Generalversammlung muß spätestens im I1. Quartal schäftsjahr. á ; Lingke & Co,, Alkenburg. Vom Betriebsrat ist Monteur Hugo Helbig, Boderig, | Rosi aus mit Strom versorgt werden. Die zwishen Nosiß und Wtenburg zu Me A en A Sp ldinbes 1995. | Tettnang, den 1. September 192d, Prüfüngsberihts zu der Goldmark- | nach Ablauf des Geschäftsjahrs abgehalten werden. Jeder Aktienbetrag von RM 20 + Beschlußfassung über die Entlastuag | in den Aufsichtsrat entsandt worden. Die von der Generalversammlung gewählten Belieferung der Stromverforgung Altenburg A.-G., Altenburg, errichtete. 30 000 Volb Daa, 5 ; j Der Vorstand bilan j gewährt eine Stimme. der Mitglieder des Vorstands und des | Mitglieder des Aufsichtsrats erhalten tantiemesteuerfret außer dem später erwähnten | Leitung ist seit kurzem in Betrieb. Zwischen der Gesellschaft und der Stromven Kraftwerke Haag A.-G. Landerer, Gerold, Kugel, . Antrag auf Bestellung von Revisoren An Dividende wurde auf das Aktienkapital von 50 599 200 für die Jahre Aufsichtsrats. A Anteil am Reingewinn eine feste Daten die für den Vorsigenden RM 6000, | sorgung Altenburg A.-G. besteht lediglih Personalunion im Vorstand. n Fehringer, Hegele. durch das Gericht zwed8 Klarstellung | 1920 = 7 %, 1921 = 7 0/4, 1922 = 10 9/6 verteilt. Für 1923 und 1924 gelangte eine T Ble e at M Ie deo Een Vorsißenden NM 4500 und die übrigen Mitglieder Reichs- falt 0 oel e (g ember orgungage iet eh Alegrnratr AteStaltwert: A. [64928] l ies. Akti [61926] der seinerzeit getätigten Grundstüks- N nue T Gui c endi 6 i ie! , E f Ce S! reis des eyemaligen Herzogtums Altenburg nah der Ei j geschäfte. - ¿ Für die Aufstellungen der Bilanz, Gewinn- und Verlustrechnung und für die 6. Verschiedenes. Der Vorstand besteht je nah Bestimmung des Aufsichtsrats aus einer oder | Lei u A zu. Das Leitungsneßz es teil eiwa 174 a Ho der Gierlah Nelwerke Hahne & Ries, lien- Württ. Gold- & Silberwaren- ; e oi Bestellung von Revisoren | Ansammlung von Reservefonds kommen die Vorschriften des H.-G.-B. und des Be den E 19%. u Perjonen. Zurzeit ist Herr Direktor Hermann Zetzshe, Altenburg, alleiniger | 14 R Sa Uung, i gesellschaft in Minden i. Westf. fabrik A. G Stuttgart-Berg durch das Gericht zwecks Herausgabe DRELE nbantaeleges jur Anwendung, Der si ergeb?nde Reingewinn wird satzungs- : oritand. as Stromabsa t 2 Di ionâre -un E g und Prüf tatutenmäßi - | gemäß folgendermaßen verteilt : Bau-Aktien-Gesellschaft Remscheid. Das Geschäftsjahr, ursprünglich vom 1. Juli bis 30. n laufend, wurde | bezirke cirBlieBtid ber Städte Meusetui S E 0A Tau dgstaen N O Ben | E S E S In der Generalversammlung vom 5. De- O I enm ia Hor 6 F V 100% des Reingewinns fließen dem Neservefonds zu. Diese Ueber E v Ee  2 : dur Beschluß der O vom 19. Dezember 1924 auf das Kalender- | {haft stellt sh in “Wten 29. September 1925, Nach: zember 1924 ist beschlossen worden, den der Aufsichtsratsitungen. weisung hört auf, sokald und fo oft der Reservefonds den fünften Teil BiEA orsißender des Aufsichtsraks. jag A h T vom 1. Juli bis 31. Dezember 1924 wurde ein Zwischen-|- i i auf S am, davon bebaut “n qm, eas 31% e in en Gee! E a E ; E Velenuhta ua er die b) e n O ls Cb V e d E r ; ; culerwB „O », q M „König von Preußen" stattfindenden i : ; Zahlung. von le o von den von dem Nest erhalten näre eine Di 0 Mühle Rüningen Aktiengesell- Die Generalversammlungen finden in einem vom Aufsi(tsratsvorsitzenden Luda e 1630 7 180 ° W ordentlichen Generalversammlung | 10 Papiermarkstammaktien zu 1 Gold- Herren Schwarzendah{ und Stüker Altienkapitals ; : : d d Stellvertret i: i; , in mas D 8 inge | markstammaktie zusammengelegt werden. i na! s ; ; ; tvéfti d das saft, Rüningen-Braunschweig. apital dewährt eine ‘Stimme. E E S a aat t Aftien fläche), n masfives Resselbeus mit Nébeari me GN Sen gaus (0s E mas “4 TagesLorduung: Demgemäß, ehen. die Aktionäre auf- L E L e) D bie n isbente Teaitieme, Me ‘für tas Tebiere 70h Die 27. ordentliche Generalver- Die Bekanntmachungen der Gesellschaft erfolgen sazungsgemäß im Deutschen | neu errihtetes Kesselhaus mit Nebenräumen (750 gm Grundfläche), 44 Schornstein 1, Vorlage des Geschäftsberichts, der { gefordert, ihre Aktien samt Gewinn- und Grundstüke auf Grund der An-| . beträgt. G sammlung der Aktionäre unserer Gesell- | Reichsanzeiger. Die Gesellshaft verpflichtet s, sie auch in einer Leipziger Tages- | (16 qra Grundfläche), zwei Wasserbassins, davon eins mit Grakterwert (647 qu Bilanz und dec Gewinn- und | Erneuerungsscheinen zum Zwecke der Um- fechtungsklage der Opposition aus d) der verbleibende Rest steht zur Verfügung der Generalversammlung. [aft Ürbet ftatt am Sonnabend, den zeitung s uen zu Jos j e Cl a A R s Grutd a as massives Lransformatoren- und SdfaltslationsgeBude (262 __ WVerlustrechnung für das Geschäftsjahr E E eta 1s His, E Z eralversammlung vom 25, 2, iers Die E A E uns u Ler E e E R die Bilanz nebst G L ¿ , ormittag on dem na ornadme der reibungen un agen verbleibenden | Grundfläche), ferner ein massives Beamtenwohnhaus (12 ndfläche). “1924/25. ; «Ee / » Me R | | Gewinn- und Verlustrehnung für das Jahr 1924 lauten wie folgt: I Uhr, im Sibungssaal der Deutschen | Reingewinn werden ; Ausstattung des Betriebes wurde dur Aufftellun rae 1860 E . Festseßung der Bezüge des Aufsichts» | kasse einzureichen. i Zur Teilnahme an der Generalversamm- Reichsmarkeröffnungsbilanz E eei in Braun- a) 10 6 dw E e ianDs zugeführt bis derselbe die Höhe von Ta i as jm aare LUEs (erominene ¡Sleltrizitätöwerk Meuselwitz beste Mis [ir 2s verfloiene U Rar, T lse L n e U zur Via T I Zan Verinögen. per 1. Januar 1924. Verbindlichkeiten. q, i : o des Grundfpitals erreiht un ebenso wie das im Jahre erbaute Elektrizitätsw | , Genehmigung der Bilanz und der t e | sind dietenigen Aktionäre berehtigt, welche e d R Tagesordnung: / b) etwaige Sonderrücklagen, insoweit \olche von der Generalversammlung | Gebäude. Mit Ausnahme des Beatiten abe ar le B ‘Bericbalei | Gewinne und Verlustre nung sowie werden für kraftlos erklärt werden. Das- | ihre Aktien oder Interimsscheine oder die E L a Ee 1, Sorleguna des Geschäftsberichts sowie beschlossen werden, vorgenommen. Ferner erhalten : wohnung in den Elektrizitätswerken Meuselwiß und Lucka Yan sämtliche Räu Entlastung des Vorstands und des | selbe gilt in Ansehung eingereihter Stamm- | Hinterlegungs\heine einer Bank oder | Kasse und Bankguthaben . . 62 685/41NAktienkapital . . . 3 373 280|— der Bilanz und Gewinn- und Ver- 0) Der Vorstand die ihm nah Maßgabe des Dienstvertrags und der Be- | dem Betriebe. Die Verwaltungsräume in Altenburg, dem Sihe der Gesell[chaft | Aufsichtscats, aktien, soweit sie eine Zusammenlegung | eines deutshen Notars spätestens am | Wertpapiee . „.... 27 730|— Reservefonds . . .| 222 172/23 an für das 27. Geschäfts-} stimmung des Autsichtsrates zustehende Tantieme, befinden #ich mietweise im Gebäude der Stromverforgung Altenburg A.-G 4, Neuwahl zum Aufsichtsrat. im Verhältnis 100: 1 wegen ihrer Zahl | dritten Tage vor der anberaumten Gene- | Wertpapière des Pensionsfonds . 41 325|— Kreditoren. . 62 060/52 jahr vom 1. Juli 1924 bis 30. Junk d) vier Prozent Dividende die Aktionäre : Die Stromerzeugung der Gesell)chaft betrug E 5. Verschiedenes. niht zulassen und der Gesellschaft nicht | ralversammlung beim Bankhaus Droste | Freie Hypotheken alter Währung | 120 000|—|Penfionéfondskonto 41 325 1925. : f ©) fünfzehn Prozent Tantieme der Aufsichtsrat, im Ge\chäfts{ahr 1920/21. . . 2559 145 Kilowattstunden Zur Teilnchme an der Generalversamm- | zur Verwertung für Rechnung der Be- | & Tewes, Bochum, oder bei der Gesell- | Debitoren . = « « « « « « « -| 29578 096/34 . Beschlußfassung über Genehmigung f) der alsdann noch verbleibende Rest wird als Superdividende an die L 1921/22, . , 2645 206 i lung sind diejenigen Aktionäre berëèchtigt, | teiligten zur Verfügung gestellt find. schaftskasse hinterlegen. Bankgrundstück . . O0 000 der Bilanz und Verteilung 8 Rein- vorhandenen Aktien verteilt oder zur späteren Dfvidendenverteiluñg auf s 1922/23 . . . 2466 099 2 M welche bei der Gesellschaft oder einem Stuttaári, den 29. Juli 1925. Münster i. W., 5. September 1925, | Mobilien . 6 1adde ux 3 698 837 [75 | 3 698 837

gewinns. : neue Rechnung vorgetragen. ; Kalenderjahr 1924 . . . - 3184526 Notar oder bei der Darmstädter und |- Der Vorstand. Adolf Fischer. „Der Liquidator. Beteiligungen . . n ana aftung des In E E fünf Jahren wurden [gene Dividenden AgesBütiete Der Gesamtanshlußwert stieg von 6846,5 KW, am 30. Juni 1923 auf 7656 KW.| e bent O au es, Dan | [64902] / Prospekt : . Aulsichtsratêwabl 1921/22 » « «1 7-100 T B 000000 O Die Mashinenleistung ded Rraffuerks Rosi beträgt zurieit 2825 KW, t Manie) ober darüber lautende ers: zu je NM 100 und 1 Namendattie Nr, L ¿u NM 20 mit Dividenden, =—== E —— ——— ¿ : L r R banldepotscheine mit Angabe ‘tien- | su je N un amensaktie Nr. 1 zu mit Dividenden- M T POTEN 1923/4, .. .., « e 100 000 000,— Amfor T eie eN Mi wid Gese (haft 20 An escite E E t mitnnern 1vel Vorkage Lor bes General, berechtigung vom 1, Januar 1925 ab der x Goldhypotheken, zur Pfandbrief- S Aktienkapital . . . 13373 280 My ‘ammlung, den Tag der Hinterlegung Preußischen Hypotheken-Actien-Vank in Verlin. deckung bestimmt . . . « [aw 348 000|—}| Neservefonds . - .| 222172/ i 119 863/30} 8%/ Goldpfandbrief

. Beschlußfassung über Saßungsände- D C eia » 50 000 000,— a) § 13 Aenderungen über die Be- der Vortrag wurde in der Reichsmarkeröffnungébilan vei chnet Da di fstation in Rosi direkt i timmung der Beshlußfähigkeit des Hwischengeschäftsjahr: / lait Kohlen obe Saanion bn abite rincs Dient, C 0e UUD dietelie und den T : ihzeiti i r Währung : LUBDgE : pruchnahme eines öffentlichen Verkehrsmittels direkt vom Schal M 17, den Tag der Generalversammlung t Veranl der Zulassungsstell lin Hvpotheken alter Währung « « . Msbitat p A er u Lags 1/7. 81/12, 1924 60% p. r. t, auf RM 1500 000,— Aktienkapital. | in die Kohlendunker geschüttet erbält, in die É tcoteetaana die rteilhattese : "d uitgerenet, hinterlegt haben, vent rer lebten Deracimung, Lie Durdhführung dor Veroebnnng, Aber Goldbilanzen asse -.- ° 9 330/99) vom Jahre 1924 | 348 000 treters Et A E Die Gesellschaft verpflihtet sich, in Leipzig mindestens eine Stelle zu unter- | sicherste. D tate den 5. September 1925. vom 5.’ Mai 1924 über die Umstellung auf Reichsmark der an der Berliner und | Guthaben bet Banken « | 307011/95} Goldpfandbriefzinsen 9 073 b) In & 14 Einfügung einer Be halten und jeweils dele] (3 A bei der kostenlos fällige Dividendenscheine ein- Seit 1. Mai 1924 hat die Gesellschaft die gesamte Stromversorgung für M er Vorstand. Herm. Keller. Frankfurter Börse zum Börsenhandel bereits zugelassenen 4 50 599 200 Aktien, | Wertpapieee . . . Ï 5 750/73} Kreditoren . .. .| 263 768: Gin, Quls pULA ee B Peictalber fan T0 erboben t E ie an a die E N o R D Monuebitea und feit diesem E z [64996] f Stück 41 666 Nr. 1—41 666 zu H 1200, Stück 1000 Nr. 41 667—42 666 Benfeenbitk N . #25 aa B L 41 329 n i: ; owie ale [onsligen, von | die vorläufig teilweise Versorgung der Stadt Altenburg (Sk jy 0. Ä | e nigrund]iu ° Ti e U, e Zl Vlüssen des Aufsichtörats ohne vor- | der Generalversammlung beschlossenen, die Aktienurkunden betreffenden Ma nahmen | burg A.-G.), die in Kürze ebenfa 8 von der Gesellschaft Poll belicfert worden vi Lohmann Werke A.-G., N Die Preußische Hypotheken-Actien-Bank zu Berlin ist eine am | Wertpapiere des Pensionsfonds „| 41325 —}| konto .. . . „} 28271 c) Jn § 18 werden hinter dem y : 18. Mai 1864 errichtete Aktiengesellschaft, deren Dauer vorläufig auf 100 Jahre | Mobilien. . . «e «. « 169 M: ; ersten Wort „Die“ eingefügt die Aktiva. Reichsmarkeröffnungsbilanz vom 1. Juli 1924, Passiva. | die Gesellschaft hofft in der Lage-zu sein, dieselbe in diesem Jahre um das Dreifadt L i festgeseßt worden ist. Sie hat ihren Siß in Berlin und betreibt die dur das | Beteiligungen. « «« « + e - E E eas Worte on der Generalversam:n- R [3 von R quen. 0E WeselliGast ist zurzeit voll beschäftigt. f} y e pie U E geri fe Eu M E E d slellte fi K 4 285 890/44 4 285 890/44 tung gewä en“. Station .. K 320 538/95 Aktienkapital , » s J L erdur zu der diesjahrigen, mm as ur prün tche Grundkapikal der Bank’ belirug un eule N Debet. Gewinn- und Verlustkonto per 31. Dezember 1924, Kredit. Streichung | un j Ae s i Altenburgex Laud-Kraftwerke Aktien-Gesellschaft, Geschäftslokal stattfindenden 9, ordent- | nah n en Erbs ungen zuleßt auf A 50599 200. ¿ E egmitep ati T Rg Sag Lee Buchstabens a und | Betriebsanlage 1244 623/30} Obligationen e. 14) 87 798/60 ZeßsGhe. esellshaf E lichen General A zu Soun- nas S ibe Ove ariabung vom 31. März 1925 beschloß die Uni- # 2061 A RM [Z

Streichung des Absabes b sowie des ahrzeuge 5 000 ypotheken s : Sn s i : ee ooo ) M bend, den 3. Oktober 1925 stellung des Aktienkapitals auf Reichsmark 3373 280 durch Zusammenlegung der | Pfandbriefzinsen . . | ypothekenzinsen , d) Fn C99 und § 26 Streichung A ° 98 199 tis M Auf Grund des vorstehenden Prospekts ist gemäß der 6. Durhführungéver F "1998 U2% Uhr, eingeladen. : Aktien im Verhältnis von 15 : l und die Erhöhung des Aktienkapitals um RM 626 720 | Verwalt ungsunkosten onstige Zinsen. . „_11598,88] 18 650: der auf die e mehr bestehenden | Vorräte 1) 14 588/8: ordnung zur Goldbilanzverordnung die Wiederzulassung von Vemöß § 12 unserer Sabungen ersuchen | auf RM 4000 000, Letztere Erhöhung bildet den Gegenstand dieses Prospekts. Die | Gewinn, der vor- Pfandbrief- und Effektengeschäft 10 463 auf Be mit mebr bestehenden | Vorräte 3 14 688 RM 1 500 000 Aktien, 600 So K nom. RM 1000 Lit. 4M ir diejenigen unserer Aktionäre, die an | entsprehende Eintragung im Handelsregister ist inzwischen erfolgt. Die jungen Aktien getragen wird . Darlehnsprovision i 7-426 Dorgugs Debitoren 2s Nr. 1-600, 7000 Stück zu je nom. NM 100 Lit. B_ Nr. 17 1 Generalversammlung Ben von zusammen RM 626 720 sind von einem unter Führung der Deutschen Union- Provision und sonstige Entschädi- 0) In § 2 Ziffer 3 Absaß 2 Ein- O E ( ; 10 000 Stück zu je nom. NM 20 Lit. C, Nr. 1—10 000, der Altew d en, ihre Aktien spätestens drei Tage | bank Akt.-Ges., Berlin, stehenden Konsortium mit der Verpflilßtung übernommen n h 80 556 fu9, Fn § 8 Bisser 3 Absak 2 Ein- : | burgëv Ganlcrafaceete Aktien-Gesellschaft s Mlténburg, orher den Tag der Versammlun vit worden, sie den Aktionären der. Bank zum Bezuge dergestalt anzubieten, daß auf je uny gavähllen“ jwisen die i E 1 A 4 1843 511/47 | zum Handel und ie eiten an der Leipziger Börse ausgesprochen worden. | in Bienet T Mr Gesellschaftskasse N 100 cu it ie S M e t E een i 0E O ea Banca edit h 189 379/99 : „die“ und ,, ieder“. avon Installationsmaterial . . 390 f » . « RM 13 411,40 eipzig, im August 1925. | Q UELESEN, E E E TIOEEEN Oro D L B 6, Sa ver T E As ps i Betriebsmaterial . dent t 11770 , Allgemeine Deutsche Credit-Auftalt. M Bericht L A über - bié Vei r Aklien nehmen vom 1. Januar 1925 ab an dem Gewin der Gefell- d V S Ne SURESL ae Gs Pasfiva E EA d e Mhtsrats über 4 an . m : iva. Bur "Vena Hti Men Seil h Ÿ darunter Bank- und Postscheckguthab L (64944) [64915 d Beta A ae "G L CBiRMeUT G S E fndigen, Behörden wird das uf : l D ; B E Ae immbere en uUnahme an arunler Danl- und Postsheckguthaben .= «os»... RM 2 300,— [ : «l; i | Bericht 3 Vorstands ü en A e eesia Mitten l tis f gina S i : : 1 300.— | Polster-Materialien A.-G. (Einladung zur 16. ordentliche! 2. Bericht des Vorstands über den Be- | RM 4 000 000 umgefteltte Aktienkapital eingeteilt fein in: n e 20 399 E Meral de M A

E nkbündigung bewirkt werden können. übernommen. Die Stromerzeugung hat ih infolgedessen wesentlih vergrößert, un Vieleseld

e e. 0. o... 0 2-20 .22... A E M . 0. 0-0 v9 (2 006 ° e os. ck00. 8: 000

r Generalversammlung sind laut § 2 Anzahlungen A : s Statuts diejeni Aktioné | T : s neralversammlung auf Son lieb im verflossenen Geschäftsjahr so- ü & i it. . 1— = RM 3 373 280, L : pehtigt, welche ihre Aktien pätestens 8 : "RM 3 600,— Pri Aktionäre der Polstermaterialien abend, den 3. Oktober 1925, Vot!) wie über die 'Berbältuiste t n Sis Sr doe A tes n Rie 106 SER N e 967 = RM 626 700 ypotheken neuer Währung 43 000 drei rktage vor der Generalversamm- 9 nom. NM 26 700,— eigene Aktien zu 333 Goldprozent. 2 G, wes Vlerdurc) zur ordent- Sans 10 Uhr, nach Bremen, Wi Vermögensstand dér Gesellschaft. Stüdck 1 Namensaktie zu RM 20 Lit. CNr. 1 = RM 99. ebitoren . 201 902 i lung bei den folgenden Stellen hinterlegt Mgen D O s tür die 44 9/0 Anleihe von 1919 Steing, ben 2A, S od Geefeve Nr, 2, im Geschäflslotal R * Voilage des Berichts der für die RM L 000 000. i 20 644 587 20 644 587/80 » 1” Jr ü f Z , y U j Tun, i i 2 2 i ï i V Rae bei der Gesellschafts- von 1929 ab zu 1 20, im Wege L age at Nachm Gage 5 Aae in das Büro des aa! Tagesordnung: : mission. C O Den Inhabern von NM 20 Aktien ist freigestellt, Globalaktien zu fordern, und zwar Das Bankgrundstück ist weit unter dem Friedensanschafungspreis eins B i ; « 2% 041,75 S 4 9 Auhwertun Î für die 50/0 Anleibe vor, 1921 Notars, O E Cie Derlin 1. Vorlage und Gen migung E ; g comigun der Bilanz und ‘Be- Lai “atis t N E E zu NM 100 oder statt 50 Aktien zu | gestellt Auel T an 106 # i ig: bei : : ¡—), unkündbar bis 1930, A EEN f , hierm lanz nebft Gewinn- erlu luß über di isun, in- cine Globalaktie zu : : e E "Bank lese i cou ld ata von 1931 ab zu 102% durch Auslosung. rüzahlbar eingeladen. s E 1 D Mai Ent gewinns T e O: Die Aktien lauten mit Außnahme der einen Namensaktie von RM 20 auf Preußische Hypotheken-Actien-Bank, in Berlin: bei der Dentkäen Bank e 1341480 = 15 9/9 Aufwertung für die 59/9 Anleihe von 1922 I SaSAL lastung des Borst A Aufsicht&] 1924/25 sowie Erteilung der Ent- | den Inhaber und tragen die faksimilierten Unterschriften zweier Vorstandsmitglieder R. Müller Hänel. Dr. Gelpdcke. oder bei dem Bankhause Georg From- (PM 4000 000,—), unkündbar bis 1931, rückzahlbar | 1- Borlegung des Geschäftsberichts, der rats. J lastung. und des Präsidenten -des Kuratoriums (Aufsichtsrat). berg r U t —————von 1932 ab zu 102 % durch Auslosung. Res der Gewinn- und Verlust- ‘aeail@ratécahl. dieienit : À un rdem bei den Ni m M 87 798, : G Ztimmberehtigt sind nur diejeni] der n oel E) ans n 4 | s a 4 2. ano a E R Aktionäre, rel ‘# ihre Aktien itel t Auf ; ) e Modribair ü D., Berlin, V d Den; aref, Hannes un Fpantasle Biecfans, 14 da Veraisnnn, GRBD| q Betten e 0e eia ter Gen Bene Prin m her Ga fn Gal Mac Get Acnen, Ln CL er, Berlin, fet, E 1 Nanencaliie ju NN 2 U O Rückzahlung und Kündigung unbefristet. 3. Beschlußfassung über die Entlastung | Seefelde Nr. 22, hinterlegt haben. s gr September 19% an zur Einsichd vertretender Vorsißender, Börle (Bera uin E 1925 zum Handel und zur Notierung an der

Notar. Nünuingen 9 Auaust 1995 « 280,— = 15% von M 19000,— Restkautpreis des Borstands und des Aufsichtsrats | Bremen, 5. tember 1925. 4 onare im Geschäftszim de Baerelke, Nittergutsbesißer, Spittelhof, Elbing, j E , den 22. August 1925. stkautpreis an die Berlin, den 6. September 1925. Gas- und Eleftricitäts-Werke Gesellschaft aus S Dr. Breitenfeld, Direktor der Deutschen Unionbank Akt. Ges., Berlin, Verlin, im September 1925.

Mühle ningen Aktiengesellschaft Nosiger Braunkohlenwerke. V : i | ' Der Vorsitzende des Auffichtsrats: | Wittenburg (Meckl.) Aktienges ielefeld, den 7. Septem fel, Geh. Kommerzienrat, i. F. : Jacquier & Securius, Berlin °- Preußische Hypo Pas. Arnhold. RM 8 750,— Dr. Salinger. q ate j Ler Vorstand. C Es Graf Bübiger von der Golß, Grneealwaive a. D, Berlin, 4 R. Müller, H

9. Sabungsänderu i t öhstens 15 d j derung § 6, 5, Absäß Das. Kuratorium (Aufsichtsrat) der Bank besteht aus höchstens 15 von der ; A aud nte i Mitgli h Auf Grund des vorstehenden Prospektes sind nom. NM 626 720 Aktien der er 1 Generalversammlung: gewählten Mitgliedern. Zurzeit bilden das Kuratorium (Auf: Preußishen Hypotheken-Actien-Bank zu Berlin, und zwar :

fsichtsrat@wahl und n R sichtsrat) die Herren : ck 6267 Inhaberaktien zu RM 100 Lit. B Nr. 1—6267 und

ä Dr. Gelptck é.

theken-Actien-Bank, Paul Lohmann. nel.