1925 / 214 p. 10 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

.

[66053) [65661] [6310] | (66384) [65257] Ï Liquidatiousbilanz per 31.Mai 1925 Goldmarkeröffnun igöbilanz Bilanz per 31, Dezember 1924, Etehama Kade lb Die Cigarettenfa abrt d

der Comparnuß A. C A. G., Berlin. ver 1. Juli 1

¿ S + ist aufgelöst, E T ¿tool2| “Die felone (nsen Ge 20 C Erste Zentral- -Handelsregister- -Beilage

Kassabestand . . , S 719 | Snventarkonto . . 994|— | Bestand an Schreibmaterialien werden hiermit zu der am Freita N

Bankenguthaben . ¿ 10/04 | Poft t Mode 6|— | Debitoren : 2, Oktober 1925 Feeitag, den ttags | [66030] | H tich I [CHS É {2 F Me: : 7:2: O ptbmoitä: 2 : 1400| B (2: 7: :| 0 Etne e Ce Mee 1aefette Beer DEULICYEN FLEICHSanZeiger und Preußischen Staatsanzeiger 5 000 erschiedene . . - . « B., statt- weigniederlas ng j 4

42 401/30 A A NED amts I findenden L: ordentticen L E Sees Frankfu utt l r. 914. | Berlin, Sonnabend, den 12. Geptember 1925

Stammkapitalkonto . « » « « [5 000 5 ammlung eingeladen M E Ep p _— S an Tagesordnung : Die Geselsaft 4 t halt dieser Beilage, in welcher die Bekanntmachungen aus 1. d : 90 1 5 000 : 1. Vorlage der Bil bstt Gewinn- | Gesellshafter v urd 8 Der | ger In g em Handels-, 2, dem Güterrechts-, 3, dem Vereins-, 4, dem Genossenschafts-, 5, dem ‘Sia iatines E e 2 10 352/40 | Berlin, den 1. Zuli 1924." tien ba, E R und Velustrecnung a E H e einn, elöst und der A f f Urheber V eia Titel sowie 7. über Konkurse und Geschäftsaufficht und 8. die Tarif- und Fahrplanbekanntmachungen der Eisenbahnen enthalten find, erscheint in einew 72 401130 misfions- und Handels- Fr 1924 mit Bericht des Vorstands und | Foerster, Essen, E f s Blatt unter De Aktiengesellschaft, 000|— } des Aufsichtsrats. worden. Die Gläub

Pas ver 31. Dezember 1994. erf Berent Tas | * hintaa s erfants und del set fit M SEnétral-HandelSregister für das Deutsche Reich.

L Davcans des Neingewinns. Foerster, Ut, Aktiva. K [|Z3| Göttinger End L Debet A 4. Neuwahl des Auffichtsrats. ——i 18register für das D R Ber ent eih ericheint ia der sfonto Ks Ps Gesellschaft. e E 1765620 ; Das Zentral - Handel8regiiler Tür eut|he Reich kann durch alle Postanitalten, in Berlin Das Zentral-Handelsregister für das Deutiche Reich ericheint in der Negel täglich. Der B ez u g go : Bars R K rnersir. 1 L 21 L s Inventarkonto, Abschreibung . l 6 Verschiedenes. [ ] ck-shstabholer auch durch die Geschäftsstelle des Reichs- und Staatsanzeigers, 8W. 48, Wilhelm- | preis beträgt monatlih 1,50 Reichsmark freibleibend. Einzelne Rumuern fosten 0,15 Reichsmark,

S 72|__ Vilanz per 31. März 1925. „|, Die Firma „Repräte, M DBeteiligunaskents 2 21 885/— DLNELIERS Verbrauch i „Hielenigen lang tgnchun E der fee schaft Vertretung Sani 32, bezogen werden. Anzeigenpreis für den Raum einer 5gespaltenen Einheitszeile 1,05 Reichsmark treibleihend. 44 04772

Aktiva, _ andlungsunkostenkonto « . . | 6692/75 | haben sich über ihren Aktienb bis | ten men Gebiete m e R E T R E e l Sintaa L Gie 1076 600 Laute gsunkofi 4047115 | längstens R September d. J. sis det Saftung n Berlin i A u Bom „Zentral-Handelsregister flir das Deutsche Reich“ werden heute die Arn. 21 214A und 214B ausgegeben.

i ter .. Aktienkapitl he 10 000|— | rungen) 1182 Abschreibung von Sorderungen: Gesellschaft auszuweisen. läubiger der Gesellsdaft ny

fordert, si zu meld ;

ivetbäintoa C D A Betriebstnakerialien : gal e E O Manuheiut, den f September 1925. |* Berlin W. 50 Sid | v Befristete Anzeigen müfsen drei Tage vor dem Einrückungstermin bei der Geschäftsstelle eingegangen fein. “F dontokorrentfonto . - .. 21 709 Bestand am 31. 3. Ae 3 470 —— Rechtsanwalt Max Kaufmann den 7. September 1925,

Gewinn- und Verlistkonto 338/19] Kaution . 2975 | Zinsenkonto ._. «« « « « «] 1860 Mannbeim. * 8 Der Liquidator; Pety (

\ Debitoren 19 421 12 802 : 63558

Gewinn- und m s S Verlust. E 1 250 Kredit. [54912] Gemäß § 65 Geseßzeg ül E n t î ch 4 í D U n g en D E S N E í ch S f í nan 3 H Dv 5 S.

per 31, Dezember 1924. onorare .. [11749 Hermann Kimme Kommandit- b. H. mad ih güfermit se

Debet. Kredit. | 1101 9434| Verlust 6 [1052 Geor Verm E gesellschaft auf Aktien, Vremen. Welte m it besien : a [24 [S Att E 7 00 12 802 Dritte Aufforderung esl. an dur Ges p id 104. Veranlagung vou Gr stücken einer G. m. b. H., f neue Gegenstand ub: demselben Wert in die Bilanz einzu- | genommene weitere Abschreibun infolge deren sie auf den Betrag

An Spesenkonto . | 3519/05 ienkapital 687 000 ; Y Br e! ellsdafterbeil 4 mit der Verwaltung und Vermietuug ihres | seßen, mit dem der hingegebene Vermögensgegenstand zu Buch | von 258000 Mark gek d Steuernfonto - | 3 48948 Geseßlider eservefonds . 57 081 Berlin, den 24. April 1925. Zum Zwecke der Umstellung ist A LeD A 1929 aufgelöst fh E befaßt, zur Vermögensteuer 1924. Ve- } gestanden habe. Wolle man die Sache anders ansehen, wolle : der Kohlenvorräte. en Ie Sat n 1 Dare: 18

Per Mietsertragskto. 7 346|792 | Spezialreservefonds . _ Berlinische Treuhand dos Gei Deo EO ul us die Giublger der ‘Ge elbt y uns der Grundstücke als Betriebêvermögen oder | man eiwa den vollen Gegenwert der Aktien in Papiermark | habe sich mit Sicherheit voraussehen lassen, daß im Laufe des Jahres

An Bilanzkonto. . | 338/19 Érneuerungsstod: z vermögen? Betriebsvermögen ist nah § 6 Nr. 2 des | in die Bilans einstellen, dann ergäbe sich ein Schulbeispiel | 1923 die damals vorhand Kohlenvorräte restlos 7 346/79] 7 346/79 Bestand am Ss E Aktiengesellschaft. fes art R g Ffammgklien und Papier: See E t ebn] n h die II. Steuernotverordnung nicht abgeänderten fr die Erfassung eines reinen Scheingewinns. Auch die | würden. Da nun die Tübrlichen Absebungen “ah den e Ge d Berlin, den 31. Dezember 1924. Zinfen pro : Ofwiek. Reiomack Se O ammaktien und y A ógen sern edes das dem Betriebe der Land- und Forst- } \teuerliche Gere keit Pee e 4 die niedrige Einjebung. | Verhältnissen entsprechen“ müßten, so sei die ae des Bers

n Emmendingen bet Freiburg

° z Passiva. Aktienkapitalkonto 10 000 Kreditoren . . 5 Ï 22 048

i 2 P baues oder eines Gewerbes dienende Ver- | Denn bei keiner anderen Devisenbetrags wäre der brauchs ebenfalls zu berüdsichtigen gewesen. Es wäre so it Centrum Grunderwerbs Act. Ges. 1924/25 . 611,92 [66026] mäßigt. Jur Umtausch verg Meh idt jede G. m. b. H. betreibt aber ein Gewerbe. Jns- | durch die Kurs\teigerungen A, volle Ta na eingewinn Ret gewesen, das fra le 160 atz e zu E O Dio

[65660] Rechnungsabschluß R 14 000,— Mea Stück Stammaktien über je l dere stellt der Besiß und die Verwaltung von Grundstücken due Steuer herangezogen worden, es sei denn man die Devisen sbeshwerde fann feinen Erfolg haben. Der Vorentscheidung ; , (fti

4 —— | mark 1009,— B i rbebetrieb dar, auch wenn die Grundstücke für sremd- | verkauft und den Gegenwert in iermark hingeleg t hätte —, ein | ist im Ergebnis beizutreten, wenn auch einzelne ihrer Ausführungen zum 31. März 1925. __ Ee 997 611,92 engefellf chaft. e RNM 20, gewährt, Für Spißen: 9, ankauiv. clihe ‘wee vermietet q e Ebensowenig kann die Er- | Fall, der praktish gar nicht in Sn käme. Wären die Devisen nit unbrenlc ind. D Die Des eda Übrorin Mm dg 4 den RM 3 abzüglih Aus- ou per 3 ezember 1924. [E A für ie eine Aktie von Papiec- | [66856] Wo cheuüb ng eines Gebäudes zum Zwede der Vermietung als Gewerbe- nicht angerührt, so seien E in die Bilang mit dem L Ddswert ein- | Steuerpflichtigen, die Handelsbücher nah den Vorschriften des BArgeld ee Le 32 845 aben für mar? 1000,— die Ausstellung eines Anteil- Y verfidi 7 4b angesehen werden. Die in den Durchführungsbestimmungen eben gewesen; wären je Devisen Waren gekauft, so wären die SeLL0r [Don zu führen verpflihtet sind. Bei solchen ist nah Bankguthaben . E 95 386 aterialien 7 921,82 | 349 690 Aktiva. RM s eins über RM 10,— AUDgt werden. ] Vermögensteuergese und in dem Erl. e des Reichsministers en mit der im § 3 Abs, 3 des rig rg ie vor- | Abs. 2 es Giafommenss euerge/eßes der Geschäftsgewinn nah E Wechjel 414 905/73 | Eisenbahnanlagetilgungs- Bestände an Effekten 308 924/29 | Die Stammaktien sind nebst Gewinn- Reich s dai Finanzen vom 18. März 1924 I1I1 C3 1000 —, betr. Er- chenen großen E zu werten gewesen inanzamt Grunds berechnen, wie sie für die Inventur und Bilanz durch Wertpapiere, börsengängig 4 002 fonds: Abschreibung Eisen- Bestände an Devisen . .. 13 100/— | anteilshéeinen für Le und. Er- vom 7, September 1Mrungen der Durchführungsbestimmungen, enthaltenen Vor- | sieht in der Umseßung der Devisen und dem Vern Ceegerbe ber A Aken keinen ijen zu geseßbuh vo Aben sind. Nach der Rechtsprehung Außenständ de: bahn Anl. II . «6 1 182/50 |-Debitoren . . 41 450/20 neuerungsscheinèn unter Beifügung eines Aktiva, n über Bewertung des Betriebsvermögens kommen daher aus. Es ist darum der Ansicht, daß die Aktien zum vollen Ueber- e nats it diese u t niht bloß eine Berehnungsvorschrift, gededt . . . 409 144,37 Kreditoren « « » 5 « - -| - 7000/— | Gewinn und Verlust , - . 7 454/55 | doppelten, aue geordneten Num- | 1. No niht begebene [Morliegenden Falle niht in Betraht. Mit Recht hat vielmehr us: “aid vg in die Bilanz eingestellt werden müssen. Der nah Zurück- | sie räumt vielmehr den Bestimmungen des Handelsgeseßbuhs den ungedeck . 90512,80] 499657 1101954 370 929|— mernbeczeicnisses wofür Formulare bei | Reichsbankanteile . , , 17 borin tanz für die Bewertung der Grundstückte der Gesell haft weisung der s T ten Rechtsbeschwerde war der Erfolg Tonn ein vor den timmungen des CEinkommensteuer« Einriht T7055 1 : _— E Finreicgnga tellen vorrätig sind, 2 ele e u et A er Durführungsbestimmungen angewandt, wona N agen. Di it die Da des § 33a soweit dies nit vom Ginkommensteuergeseß ausdrüdlih ause- E 2 l B00, ' Gewinn- und Verluftrechnung. Passiva. bei der Darmstädter und “e N fowie in- und ausländis Le Grundstü E die gewerblichen Zwecken zu dienen be E S 5 Einkommensleuerhe L E ¿Arie Vorschrift ist gesa en ist. Ausgeschlosser a der Verrang, soweit die Long riften Abih lo 5 155,25 B 155 aa I = | Aktienkapital . 300 000 bank Kommanditgesellschaft auf Goldmünzen, das P A nt sind n nit zu E industriellen, gewerblihen oder wertung eines Ge ebövermögens vom | in E S8 15 und 3 inkommensteuergese e N en. Va int M E 9 Debet, M Bankshuk®en . . « « » „} 70803 Aktien in Bremen oder fein zu 1392 Reichön F lsbetriebe gehören {z. B. vermieteten Fabrikgebäuden, Anschaffung - und wertung, eines, Gegelsan e en, Ist ein gs: vondbqy 2A s- | 8 33a Abs. 1 Solahab für 2 die Zulässigfeit de der Abseßungen für Mee Beteiligungen . . . 9 000/— | Steuern pro 1924/25 . , 3 438/43 | Kreditoren . „« « 126 bei der J. F. Schröder Vank Kom- 1 rbei trt mit einem Abschlag von | oder Oere ung8preis nicht gegeben, so gilt als solcher der L nußung § 13 für maßgebend erklärt e e a je Aval 8900 berechnet . . orhäusern), der Wehrbeitrag8we ag val Verwaltungskosten . « 3 296 370 9329| _manditgesell scha aft auf Aktien in und zwar: Goldkasse ÿ zugrunde zu legen ist. Für die Rihti eit I uffassung Dr rwerb des Gegenstandes 1m Zeitpunkt seiner Ans fung der La ob die eciembies Useiangea nit nah L 3 i j

1056 952/35 | Zinsen . s 665 remeit bestand RM 1 045 426 inanzgerihts scheint auch § 3 2 urführungs- ther Fecsil durch den erpfl ichtigen. fnier (Enrinoans) nlihen | Abs. 1 Nr. 1b au ossen wären, auch wenn sie etwa nah den Erneuerungsfonds: * Rüt- Gewinn, und Verlustrechnung A Umtaush während der üblichen Ge- Golddepot (unbelastet) Ldlntin für T Vermö S urs i preten Tant ist gesagt, Ret e müssen 2 des § 33a | handelsrechtlichen Vor en über ZFnvenbur und Bilang n E Aktienkapital, Stammaktien} 150 000 lagen pro 1924/25 . 14 000 a CEE (6s iftsstunden melten und diejenigen | ausländishen Zentrab von dem für Grundstüde undsäßlih ebenden rs n hat den lubgnbeprei ie ees Aklien in | werden könnten. Absebungen für Abnußung sind nas 5 3 Abs. do. Vorzugéaktien 5 000|— | Eisenbahnanlage IT (Er- Soll. RM tammaktien, welche die zum ÜUmtaush} notenbanken Mitag9werte nit auzgugehen ist bei bei Grundst en, die zu einem Das ist der Anschaffungspreis der Aktien, hes, “ain 2a bla b des Einkommensteuergeseßes nur zulässig t Banlvervflichtungen . . «| 240 868 weiterung) „. ««-- 1182 An Uebertra “Ste rkont 8 068/87 | erforderliche Zahl nicht erreichen, zur Ver- RM 98 620000 Fstriellen, gewerblih ören und mit Abnußung und Substanzberringerung me in A Frage fommi, R die von Be- und Crbes enung8- und rpflihtungen . « « » «| 605576 22 982 2 Üebertr L f se eifónto: 17314 Verfüga für Nehnung der Beteiligten aur |*3, Bestand a dedungß qm eine wirtiaftliche Einheit bilden. Auf 1 e Grundstüdcke s, einzuseßen war. Folgt Deduktionen der Be- lben A Siagen von Maschinen und sonstigem Bet ibdi Pren ar, egativ are UOin j v E L 2 e L "T 2s ua M stellen. Die Einreichungs- ähigen Devisen... Y n die Bestimmungen über die Bewertung des Betriebs- ldw werdeführerin pumädst e einmal infownit dn man annimmt, da e die edri ngstosten ert sind oder, wie das Geseßz N E iv Nbiactin «o ooo) D907 Kredit, / Üebertras Devi at d 446 ftellen fin bereit, den -An- und Verkauf | 4 : Bed an fonstigen Mkögens Anwendung. Hier scheint also der Retchsfinanzminister isen Waren | daß, wirtschaftlich gesehen, ein Taus t, „soweit die Kosten der Beschaffung i t „als Werb s Eisenbahnbetrieb: Betriebs- # everirag, Vebilentonio . von Spiben- ¿u vermitteln, Diejenigen Westd und Schecks 10 (dem Standpunkt zu stehen, daß selbst bei gewerblihen Be- | Devijen gegen Aktien er far Moes abe, so is damit für bie Be: kosten in Abzug gebvacht worden sind“. Die Beschränk a 1 056 952/35 | übershuß pro 1924/25 . 21 332 19 082|— Stammaktien, E spätestens bis zum | 5, Bestand an deutschen n niht alle Grund tüde ohue weiteres als Betriebsvecrmögen | fchwerdeführerin doch noh nichts Fuounen. Ein \tand, der ein- für Ubmbung, auf diese enen tände entspricht dem Wesen der bsebungen R S O E nene 18 vers fe Pollei (6, Set Mere E Le eru me EES C ite ai | semes ie U I r d Des al delte Be C Lir Snfomarabistans benttige Apel bo. de da ] j rgesebßes, ausdrücklih Pr , M ne K“ S 22 982/94] Per Uebertrag, Sftektenkonto . 11 627/45 erfläc, ei eret ind, werden, für - Frafilos 6; Bestand-an Noten anderer J g sein, daß bei niht gewerblichen Merten Grundstücke wie pa g seinanderhält, keinen Änschaffungspreis. Die E ien hätten beschaffen Gegenstände dienen teils nur einmal, teils öfters und für

291. Göttingen, den 15. Juli 1925. e Verlust ce co 7454/55 wert ung zur ir Verfigund n, ceftellt fin \ ofern 7, Dae es “L omibarh Y i B erlafie iy n S T alio nas der oben in altlih_ wiedergegebenen Bestimmung im Saß 2 | einen mehr oder weniger langen Zeitvaum dem F Ne eß. t

Abschreibung auf Einrichtun der die Auf- | des § 33 a Abs. 1 gewertet werden Anz v4 sicherlich nit niedriger | Soll nun nit Kapitalverbrauch bei Vermögensstüden, die der * 5

Handlungsunkosten einschl. Der Aufsichtsrat. Fenner. | Gehälter . . » « « « «}. 89 630/98 Der Vorstand. Ma y. 19 082/— | icht, für fu ndigung eines forderungen . . i l] unter 111 Nr. 2 ein Saß enthalien als mit dem Ausgabekurs von 380 nah allgemeinen Er- | duktion längere Zeit dienen, als Einkommen versteuert wer

98 Anteil ein Ceciitagt ist j 0 rbes- Sleutm L C 3 937/78 Der Vorstand. Dr. Blumenfeld. 8. B aas an Effekten . g auffommen läßt, als ob das éohwves n von nicht gewerbe der Aufwand für die Neubeschaffung des allmäblichem ‘Neindewiin M4 06 (e 99 507/60 } [64972] : Berl mden Ther J dustrie-Suter fee Ginteicher aegen. Dithungoverne zur 9. “An eig an sonstigen ¿f e ¿ LTE ‘veribiste diesem Er Sa ri e ar gewejen ist a L wri ann, h der Mubgobeturs óbo Bebleiß unterli iben "Vermögens uds (fm Erneuerung s bei 154 231/61 Gemeinnüßige Wohnstätten A z f. habe. i S ift s vor r G wen (egeben. Die Auslieferung der neuen | : ‘Pa fsiva, F sein sollte, der Reichsfinanzhof eine rechtliche Bedeutung arkt zu haben waren. Bei einem Tausche die L des esth 1A des Cinkommens abzugsfähig E, oder e el 7 ga Aktien-Gesellschaft, Harburg (Elbe). orbriungomitte ? grpre B Büch der |€ ammaktien er Folgt nur, gegen Rückgabe | 1 Grundkapital: : beizumessen. Eine gewisse Unstimmigkeit ergibt fh allerdings, cinen ten Gegenstandes mit dem Werte D zulassen, mit dem der lagen für die 2 Z e ffung geraten, E Ge enftaibes Erlös für Zinsen, _Pro- i Goldmarkeröffnungsbilanz Gesellschaft {n Uebereinstinunun, pa Gat der Quittung. Die Einceichungsstellen begeben ._ 1: die Rechtsbe rve verweist und was auch die Steuer- | im Tausche hingegebene Gegenstand in die Bilanz hätte eingestellt E * Äbrlidhe he Beri [eiß g E, n M as E a r Auf- visionen usw 154 231/61 u per 1. Januar 1924, Berlin, d. September 1995 f tontimatl tig l aber 2A A E „D b) na nit begeben t fue ei g bre zieht. bei Arwwendung | der Beiliwaenoi im p O, e ma punal agr A baer im ‘Sab b 2 auédrüdlid qule de Mauer 0 umen steuerung ip diele i dem, Grun dato fen E 154 231 j twal elervefon T. r euernotverordnu nn ngszeitraum wi ur 98 Aktiva. beeidigter Bücherrevisor, V. D. B. rüf eit die Einreich W s) geseplidherReferveforts M sas l der Nr. 4 vorgeschrieben ist, daß das steuerbare Vermögen An ibee s erstellung preis gift pachen is ist, Die Wor: aa leicecbunen aud für iesen Zeitraum anzurechnen. Sao h E an, Srunbsibdden Gebtudekonte n n [65662 : R echfels erfolg ta, s ‘bride b) E lee Dividen | ersäufifleu N deine L E 2E, be Veto aaifeben shri 1 snd eirdeutig; e due i a das Geridt i in Fort» ift bi die Regelung auch in dem Gin E se (Fewesfen, Doh E V. : ; M S r künftige Dividen Fper[Gaslsteuergeseßes mit mindesten rag a i duktionsp verbraucht, urch thn abe Hartwig. eN ann. rg Jal e 33 G. C D “Denen, en T August 195. Dengab la 7M ier Summe der für die Anteile an der Gesellschaft festgeseßten Pte fun M idt vor Midi f ist L E teuerlide Be Be: She line eem e Verwendung der einmal im Beirith als g. mann. ank- und Kassakonto s 5 333 ornheim A.-G. Lippstadt. gden ugu / sonstige Rüclagen. 1 ri oder ermittelten Verkaufêwerte entspricht, so ist be band! IOT G g lten De terial benußten Kohlen ist ausgeschlossen. Deshalb können _Bilanz per 31. Dezember 1924. _ Hermaun Kimme S den E: indireten, das Gesamtve Ausscheidung der e inen dlung ganz verschieden ist, je a e S behalie oh E Ee saut des Geseßes feine Ab- [65612] 423 815/49 ä « Dezembe Kommanditgesellschaft auf Aktien. etrag der umlaufen 1 nd rekten, p samtvermögen ohne Ausscheidung “r in oder in Ware, oder gg iere oder iet umgeseßt sind, und ohlen im Einklang mit_dem Wortlaut E s N - s ne e Maschinenbau Herrenb@g A, G.: Passiv : Noten ; dgenbgegenstän e umfassenden Bewertungsart eine Berü daß der Unterschied steuerlichen Belastung haufig zu Un- M für Abnußung im Sinne des § 13 r. in ez fis asfiva, A A. Vermögenswerte. d 4. Sonstige “tä lid fällige | des elwaigen Minderwerts von Gebäulichkeiten, die sich bei ‘An- iafeiten ter] pes j ebenfalls in einer Veränderung der wahren E e aht kommen. Es ließe sih einwenden, daß Absebungen für Ab- Verkaufsbüro Stuttgart. : Suldbuhtonto Page F786 | Srundstüde und bie 20 E Serbindlichkeilen 7 n des 4. D dee A egen Cen wae fn lben Lage der Sieneep Van eine Begründung nicht findet Kohlenvorrate ausgeschlossen soin mögen, daß aber dis

ten on 9 . S0 . ventar C E R) 4 d . 2 y i ; ee gen ha |

; N ERA Rüklagekto.} 280 492/37 | Bestandskont 81 03907 f , ai a u den “die B abzugêf ig sein müßten, also Aktiva. onien 6. Darlehen bei der Ren u 4 ui Fa Erwerbsgese schaften en | [3 Werbu: Ven im gangen Betrag g Tr 156 340/— Bekanntmachungen. bank . / 3 H. auénahmélos ai (vgl § 11 Abs. 3 des tórperschaft- stande elt. R e os dieE fan m8 bon Stingewinnen aud Nerbangötojien sie am Schlusse d sse des Jahres Ee vorhanden ter (nb

a Einri 59 400|— 423 815 M 862 44198 7. Sonsti e ssiva 00 rge (e und 8 34 Abs. 1 He aO 9 Frs Durchfü A E gelie ist, s Auffi un läßt aber der in Verbindung mit 8 33 a des Eins E .. e. 4 1 a

Majchinen ys 0 t 28 258 von AL Lektee, 1924 IIEItan) S Tos Ri arettenfabrif „Faraga“‘ Sei feiten aus wet Velriebövermögen be iben. Denn Abs. 2 besagt der Reichs- H Geiei de S j" Diernach A Ei Pee Wie Tortpensteaerée eßes die näheren DORRUREN, über die Ermittlung

Werkzeuge . : 3 310|— E E Verlust __17 026/42 Buraenaîe fenstraß ua im Inlande zahlbaren 0 n qn der Finanzen bestimmen könne, inwieweit rwerb8gesell- dden G e Devi én als en oder als Zahlungsmittel zu gelten des steuerbáren gewerblichen g ug gor entha ee S 33 Fe Ee

qn Stelle des Steuerkurôwerts nah Wi, 1 der e! ans Becitauet Laus ob unter rcbilihen und und wirt da lithen Gesichtspunkten ein en E S weder im Abs. 1 noch im terlBiedè R

Borrâte . 124 349/40 Akti ; ; 2 967 338|89 | Bes(luß der mge qu v lung v Debitoren 5 36 729/08 Grundflügn tr 460 763 Ÿ ae Die Gelellscaft tritt in Berlin, den 11. Septen legt werden könne, welher von einer amtlichen zwischen Devisen und Waren überhaupt vorgenommen werden | Abs. 1 is ausdrüdklih die nile, Waren. des E ee Betriebs

30. Dez, un L bes N L B. Verbindlichkeiten, Reichsb Fbirettot L es Unternehmens unter sinngemäßer Anwendung: des Dev tande und Werte der Erzeugnisse, Waren und V Dot n i : 121 78 S dei : a A 1088 ata 5 n e «l 20 bios R n cevlior, Muti Weber, Hossener Gt 60. G Sha df. ‘Kauf fmann A Gl del wb: e, des, Be tres Sbermêgen L Gele some and 0 s (aliábliche Hergang der ften mit Papiermart verlan mgt Y Füv ey bas hier T erli hen l lanpuaric euant sich ¿r g aaa a : s t elervefonds- . dczies, Bernhard w a aber Abs x. 4 nit angewandt 1 igung au rif Be its ga Selaa oute und Kafsalonio T Se eto e s 670 355/99 Die Glänbiger werden aufgefordert, fiß | "H ode. Sue. S0 Ht luf die Us 06 und inwieweit nad dieser Bestimmung eim | Y pisea und Aklien stait eden babe Daß ino lge der Gutwertung Wufnahne sämtligier am Bilamstichioge vorhandenen "igerm gent : u rschiedener : reyse E, inzelbewertung eintretende Vergünstigung tischen Geldes ausländishes Geld und Devisen für das Steuer- | gegenstände in die Inventur des Ge 290 329 Bankshulden . . . . . .| 133 120/09 | „Berlin, den 16, Juni 1925, E tführungébestimmungen beseitigender Vermögenssteuerwert zu | des deuts Ware geworden sind, geht ständen, die nit dauernd dem DBa dienen, nah § 42 des Gesebes, Pasfiva. ypotbetentonte E « « „| 89 636/22 | Afzeptfonto . . 209 274|— D Ebe /¡Faraga“. in Liqui-| (66681) : q fewes en ths midt eingegangen au werden, (Urteil vom | ret, în Aen e L T iee Ls Le timmt ist, da unfer g betreffend d die Gesel ränkter Haftung, in Verbindung

s Steuershuldenkonto . . .| 32803/44 dation, Kurt Weber. | ui 185 1A as aut Î mit § 40 de belege epbuhs mit dem Werte am Bilanzstißtage Aal» 3 Aa pouebronto « « « « ¿} 248885 | Rücstelungen-füv unsiöere [64387 Stand der Vadijde 105, i einés int Tauschweg erworbenen | B Uorantsetemen auf von Maren u filungtmitiel pad de sind. | Der Litberiebang des Wertes der am Schlusse des Geschäftsjahres Banken . Aufwertungs- u. Rücklagekto.| 280 506 Forderungen «„.. . 25 821: An Stelle des verstorbenen Len ers wom E emt isiands des Betriebsvermögens für die Einkommen- Au j bisher niemand bezweifelt, Devisen als „Gegenstände | vorhandenen Vorräte mit dem aus § 33a des Einkomm Kreditoren . « 3|— | Verbandskasse .. . 39 2 967 338/89 | Rittmeister a. D. Ludwig hoff-| Goldbestand - D : und Körperschaftfieuerveranlaguug. In dem Ge- des Betriebsvermögens" im Sinne d 1 anzusehen und | geseßes sih ergebenden E eyen L Arimecbina 50 u 13, Delkredere . « Schulden . . .. . . . | 28809 Gewin! Pu ist T Rilterguiöpächter Dedck 1afähige Devisen . AMtiahr 1922 hatte eine G. m. b. H. 17 000 neu ausgegebene u bewerten sind, Diese Auffassung ist 4e a auf das Steuer- | Struß, Einkommensteuergess A s ‘‘aaniei Mg A

SMIEIE 1 E r e E

| , en E M E e A P La en S fe wide Pie p O —i es t E T E E A TIAN R E ae or Det | R Lot 2 me ret Sara sog | fmpenia R Ee aru Ert Mee f 22 Aufwand, Abschreibungen ¿ 19 751/60 Richte chäfer e O ien an. rrigeiitre eien bereits von dem Augenbli vom Rechte oder vom Handelörehte be- anung as Gntone is zu tun fun He Abschreibungen . 4 096 Debet, Rückstellung für unsiere A “Pasfiva, j italerhöh stellt, De der Altten ene ela stimmt. (Urteil n 14 ‘Zuk I E 13 Abs. 1 KGirialien_ im A rodu i dg A "bereits dargelegt, bei

Ünfosten . ... .. . .| 63457 : 66029 / M 3 600 Geiciitg doften Padie Forderungen . 25 821/28 | [66029] Eröffnungsbilanz Grundk tapital “ada Ñ E E du j Denn einerseits have 106. Absetungen für Ab uns gemä mehrmals in Ks ursprünglihen Form benuyt, sondern nux

Delkredere . . « » 71 153(59 | Zinsen . 569/50 871 884/72 Aktiva, d elMliesea Tonnen, andecer, | Nr. Ab des nta mener nre or lers iee | einmal verbrauÿt werden können. Glaser rechnet in der Ano

etriebskosten - T 521915 Brultogewinn des Waren- Vie u Betrag d d umlaufendenNoten #8 | it S hung E as L Mitt dn unier | ausgeschlossen. Sitita st die Bewerktung (_ Kohlenlagers der merkung 68 die agoven f t an \ e an den voll abgng g

Ertrag. Reingewinn . « : 56114 Tagers « «l -854858/30| Postsheck » i Sue dindliéffeiten fällige y n gewesen. An der SETLEE Nah den anbestritienen ‘rund 0000 5 Gentner Koblen fähigen Werbungsk weist aber ausdrüdlih darguf l in,

: ware ichtag 12, 22) rund 70 tiqunag des am Ende des Veranlagung8z Du ons u. Da 32 369/04 9241/59 | Verlust „e 17 026/42 Dn nges als eines Lruitet ‘véibe n En Dn or in die Bilanz mit 258 Maxk ein- vok Me Ses O dor Vorräte gemäß §8 32 und n des Ein-

| ndigungefris Ÿ d ni gende der ert, de ris für %

t 871 884/72 nes E ktien h; Us 9 e r Gin lung des Ge nzamt berechnete dagegen gemäß L 33a L uergesebes vorgeschrieben sei. Wenn E in Anmerkung

71 153/62 Mieten N 9211/18] Jn der Generalvers. vom 14. August Geshäftéanteil E “(esune d o. en, Das ei ledi ten jermark hätten U elebt civerden stim- N Lan eyes einen Wert von 93 000 000 Mark. fommensieuere e lege en, be Ppcueeng nen) anz went

Dis lerensiinug pas decsbade: Landpaht. 30/34 L wurden in den Aufsichtsrat neu- C0 R M e R entenbantbarehen - + ¡ten 1e\ s hi 18 e igl | mit ne die „oesey seglichen A, gemeiner Wert E Es “Pa Wi, R A der Borentieidung M Bs eb raue n Beiriebdm iein (nut L sinfiasu 6 lanz, Gewinn- und Verlustrehnung m gewählt: Herr Generaldirektor Dr.-Fn onitige Pa 00 4 n ru Dev: ein prag ar materialien“ ie

den ronungêmäßig geführten Büchern der 9241/52 | e. h. Walter von Selve und Herr Dona: Für die Richtigkeit : „Verbindlichkeiten aut erma lönne. eine Viealifier Ta Ie afeduns der Devisen in und der Auffassung dl S davon Age Ans (assnatvrelses von r Ausdruck ! git db deren Ans Pinex fo Lin D L R en

ind

Maschinenbau Herrenberg AS. bestätigt. Harburg, Elbe, den 8. Juni 1925, | merzienrat Dr.-Ing. e. h. Wilhelm Ashoff. | Dr. Ka þ p , Leiter u. Gesäftsführer des im Inlande abltan! den stillen Reserve werden, weil der E ta E E berienerung obn sfädia ret wie Sing E votbin ongührten Anmerkung 1 o

Stuttgart, den 27. Juli 1 Der Vorstand. 4 Köln, den 83. September 1925, Jris-Verlag Frankfurt a. Main G. m . b. H. ene E 3 043 474,30. 4 i der für die Geslieft feine 1 ne materiell. Bed utun E j defi Taubt abe daß ih des § Nr. 1b g A kfann Beschw rdefil n n G n Lödle, öffentlicher Bücherrevisor. Heins. Bâcker. Der Vorstand Frantfur straße 112, n etter A t Gegenwert für d S sei ber Gesell scha e ms dit hw hrerin bi e Grund galt f H E A E Ee N pre de A i Sl ; . | 4 attet seien. w 8 der Anmerkung bei Strußÿ. Nen, „ondern un mitltee iur S8 as des enwerts h Einkommen SabihreWbung weier Abschreibungen i De E entneh E os T s i; (6 nme g

T en rei intaush der | Die Ueberteue : der i van die Devisen E ndeE Bei rem Tausch lel de der Mlagekapiials {echthin, Di Dies e ibv Ta § 13 Nr. 1b vor-

678 ¿ Gewe Fabrikationsanlagen, In 10. B E rid chi ed en e 5, An. eine Mündigungtf ib es als ertung er Set eine evan jade Due A für und. zu einer r moe 0 oder weniger starken tene euerung von G ünlcholfungsfosen a mden qur Erwerb ung, S erng und Ecfaltung

"gram Verbindli

die Ausführungen bet