1925 / 219 p. 1 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

.

Stuttgárt. : 68186] | W et, Lausit L, [68197] | ermin auf den 30. September 1925, Vor- Döbeln. 68095) | OfflMenbach, Wan. Í Ueber das. Vermögen des ih A Dag onkürsverfebren über das Ver- | mittags 10 Uhr, vor dem Amtsgericht, Veber das Vermögen des- Gärtnerei- Ueber das Vermögen der Firm 80

mann, Kaufmanns, hier, Alleininhabers | mögen der Tuchfabrikanten Friedrich | her, Zimmer Nr. 12, anberaumt. Der | besigers Traugott Emil Reußner in | bara Behl Witwe, Zigarrenta Vau Ee | E / der Firma Friß Kohlmann, Großhandlun Wißkott und Otto Roesler in Forst eraletcb@vorsclag und die Erklärung | Döbeln, Zschackwiyer Weg ‘Nr 1 ‘wird{ Großk Steinheim. - und deren e i e in Zigarren, hier, Augustenstr. 71, ist seit | (Lausiß) ist nah Abhaltung des luß- | des Gläubigeraus|chusses sind auf der Ge- | au! jeinen Antrag und nah Gehbör- der / a) Barbara Behl, b) F1anz Bebl, e) ga ; e 12. tember 1925, Mittags 12 Uhr, | termins aufgehoben. / richtssreiberei des Konkursgerichbs zur Fachkammer tür Gartenvau in Dresden | Bebl, d) Sebastian Rosenberger ; / das Konkursverfahren eröffnet. Konkurs- Amtsgericht Forst (Lausib), Einsicht der Beteiligten medergelegt biermit gemäß § 1, Abs. 2 der Vero1d- | beute. am 9. September 1925, die p 9, September 1925. itten,' ‘den 10. September 1925. 14. Dezember 19t6 Ge- | 1häftsaufsiht zwecks Abwendun t , nd

verwalter: Rechtsanwalt Frizlen in r nung vom g des Key

Stuttgart, Kanzleistr. 35. Offener Arrest Amtsgericht, t scbäftsauffiht angeordnet, da begründete | kureverfabrens - angeordnet Der Reg mit Anzeigefrist bis 4. Oktober 1925. Ab- | Weide, HMolstein. [68198] Aussicht besteht, daß dex- Konkurs“ durch | anwalt Meloth zu Offenbach a y,

E 1 R E alis T T R tut Ub) rate:

it. - 5 1 s g i i S arbi ä wi) (guf der nmeldefvist: 21. Oktober 1925. | Das Konkursverfahren über das Ver Altona, Elbe. 68109 ein Uebereinfommen „den Gläubigern | als Ge|chä!tsau'sihteper1on bestellt Fords pertion wird Rechtéanwalt Dr. Weidel in | zu bewirken.

U läubigerversammlung am ms- | es Meiereipähters Ernst Rei- 2 abgewendet werden wtrd. ur Auff{hts- | rungsanmeld d b j tag, den 10. ion 1995, Vorm. A i aus Dorst bei nnstedt, zurzeit in| Die Ge)tchäftsaufsicht “zur Abwendung f n i L BE Grtid mt : : E 924 Uhr, allgemeiner Prüfungstermin am | Hollingstedt (Kreis Norderdithmarschen), | des Konkuries über das Vermögen ‘des | Dzbeln bestellt. i Ofienbach a. M., den 9. September 19; ; _Éamdtos, den 31. Oktober 1925, Vorm. | wird nach erfolgter Abhaltung des Schluß- | Kaufmanns Friß Singer, alleinigen -In- | " Döbeln, den 15 Septembér 1925 Hess. Amtsgericht. "f L N je Justizgebäude, Archivstraße 15, Es rvar Ea od E ma T Das Amtsgericht. j E, 96. ide, p tember : O Y E E E Offenb Main. ; Amtsgericht Stuttgart I. eh Das Amtsgericht. I macherbedar!éartifeln) in Altona, Gr. | Dortmund. [68113] Ueber das Baribiea der Firma Di i q S #

B T | % Roosenstraße 88/90, ist nah rechtsfräftiger| Die Geschäftsaufsicht über das Ver- bacher Pianotortefabrik Alois Knare P ma : - j j j D Î 1a 2 Wilhelmshaven, [68188] | MWersfela. [68191] | Bestätigung des Zwangsvergleihs auf- Da r traci ot Mp Co. zu Offenbach a. M. wird beuts E

s ; Ü boben. 95 di : n Teer das Bergen der Firma Dansen } Ia dem. NKonftnkberfahrem.; über das Altona, den 11. September 1925. . [inhabers der offenen Handelsgesell|chaft 10. September 1925, die Geschäftöaunsgt

und Gowers Akti llshaft in Wil-| Vermö der Erga, aschinenfabrik - 2 wedcks Abwend des Konf M i

belinébdven wivd bergen s September G. m: k D. in Hersfeld, ist zur Prüfung Das Amtsgericht. Konkursgericht. H ELUE e und E Aagoibiet Der Rechtéanwalt Dr. (A Der Bezugspreis beträgt monatlich 3,— Neichömark freibl. E i Anzeigenpreis für den Raum Fat Ee 22 Un bas Fonturbber- | ber Vachiräglich angeumeDeten Forteeungen r V eUCITGLIL, “*: (ABDBBT| Irad ves EADAKEUE CfaebobaR E. falt. Dféhbad X M witd als Geiand Voslanleaiten und Hiliadeeeretbt für Selb/Gbhele Bd ie L ciner 8 gespaltenen Einheitszeile 1,75 Reicomar? ireibleident ahren eröffnet. er Bücherrevisor | Termin auf den 7. ober , Vor- , a L S s aufsihtèperson bestellt. | tanstalten und Zeitungsvertrieben für tabholer auch die L E einer 3 gespaltenen eitszeile ll, eichsömarf freibleibend. Ln ch \ Vever das Vermögen des Kaufmanns Dortmund, den: 9. September 1925, A fing “det Geridht Forderugtanne Geschäftsstelle SW. 48, s Nr. 32. R, G h j h Anzeigen nimmt an

Schwietring, Wilhelmshaven, wird zum | mittags 10 Uhr, „-vor dem Amtsgericht, l L : Konkursverwalter ernannt. Konkursfvrde- | hier, Zimmer 1, anberauntt. Y Johann Weber, Holz- und Baumaterialien- Das? Autsgericht. Offenbach a M., den 10 September (18 Einzelne Nummern kosten 0, eichsmark. MAE FEDRRA die Gejchäftsstelle des Reichs- und Staatsanzeigers

rungen sind bis zum 10. Oktober 1925| Hersfeld, den 12% September 1995. bandlung in Kalenborn, Post Vettelihoß, | wortmuna 68114) eisishes Amtsgericht. Fernsprecher: Zentrum 1573 | “N Berlin SW. 48, Wilhelmstraße Nr. 832, bei dem Gericht anzumelden. - Es wird zur Amtsgericht, Westerwald, wird heute, am 11. Sep- Die Ge1chäftsaufsicht über das Veriögen Hessisches Amtsgericht : \\ =

Beschlußfassung über die Beibehaltung des —— i h tember 1925, “Nachmittags 7 Uhr, die | dex offenen Handelsgesellshaft Firma | Oenbach, Main. [68103

ernannten oder die Wahl eines andern | ICöln. [68170] | Geichäftéaufsiht angeordnet. Der Rechts- | Dortmunder Matten - u. Läufer - Fabrik | Ueber das Vermögen der Firma los

Verwalters fowie über die Bestellung] Jn dem Konkursverfahren über das | anwalt Dr. Heymann in Linz a. Rh. | M Dietri s, i foë i| Winter, Mühl ifat , eines Gläubigerausshusses und eintreten- | Vermögen des Kaufmanns Sigmund | wird als Aufsichtsper)on bestellt. m D Gie 30 e I R E L Ceptenbee eun . 219. Reichsbanktgirokonto. Berlin, Freitag, den 18. September, Abends. Postscheckkonto: Berlin 41821. 1 92 denfalls über die im 132 der Konkurs- Salomon, Inhaber eines Konfe tions- Asbach, We'terwald, den 11.Septbr.1925. Antrag der Schuldnerin autgehoben. Beschäftsaufsicht zwecks Abwendung M E T T TTE R Prins Ie A Feten [B s Seer Es E Vorm niger Dort (amvelt Dr ‘Acbaer ta Dierr M xinzel der einzelne Beil d Barbezahlung od deri ir r : T E E t d. i i e guf den 17, Oktober A De 1925 aufgehoben. Neuer Termin wird | Asoteratehen. [68089] E L E S bélóaumb t M zinzelnummern oder einzelne Beilagen werden nur gegen Barbezahlung oder vorherige Einsendung des Betrages ; . Vor e , : , j s n der ° a i f richte Termin anberaumt. Allen Per- mite: 11 Uhr, 6 bem Biosigan Amts. Vermögen der offenen Handelsgesellschaft | Ueber das Vermögen des Kaufmanns Pet ger manen sind bei Gert ; einschließlich des Portos abgegeben. sonen, Sade eine zur Konkursmasse ge- | geriht, Justizgebäude MReichensperger- | Georg Gerson in Aschersleben wird auf | Simon Brauër in Gleiwiß wird die Ge- Offenbacha M., den 11. Saeyztember 19% R ms

hörige Sache in Besiß haben oder zur | y[aß, Zimmer 223 Antrag der Aufsichtsperjson, Bücherrevisors | {äftsaufsiht heute um 14: Uhr Nach- Hessiches Amtsgericht Konkursmasse etwas schuldig sind, wird | Köln, den 12. September 1925 Johannes Nadeckde in Ajchersleben, eine | mittags añgeordnet. Der Kautmann Georg] “n Aer. A l : : : 9%. han! 1 dnet. L A enibinrdinits Der B t-Aus des - -\Wlgbigerwerfammlung zur Erörterung | Förfler von bier wird zur Auffichtsperson OMenback, Main i t evt iiaaE ta g 9 nahm am Donnerslag na lüngerer Pause [eiae Beratungen | =—=== e Eeldsotten und Banknoten Dflichi ; L E E (ie / t l ; ; eber das Vermögen der Firma Majj eute eid), wieder auf. Nach dem Bericht des Nachrihtenbüros deutscher r Sache und von ben Forderungen, für (A Gnlesbors, Pre, [68199] |tember 1925 Nachm 2 Uhr. vor dem| déi L Sectleinter 1006 Metallwerk G. m. b. H. zu Mühlbein be d tlichen Großhandelsindexziffer Zeitungsverleger wurde zunächst beschlossen, den Kaufmann Holß- A L 1, R e gen, S Das Konkursverfahren über das Ver- | Amtsgericht A\chersleben, Zimmer Nr. 2 n Lt, Seplenver L920, a. M., wird heute, am 11. Septemty| Anigave Der „amchen - Broyyandelsindexziser - vom | Smn für reitag du einer nochmaligen Vernehmung vorzuladen. Geld Brie! } Geld Brief

welche sie aus der Sache abgesonderte Be- | mögen des Fräulein Marie Bieber, hier, | Aschersleben, den 14. Septémber 1995. Goldap. [68097] | 1925, die Gefchäftsaussiht zwecks Wh] , September 1925. - Am Sonnabend. soll dann die Beweisaufnahme geschlossen werden. | Sovereigns 20,99 20,65 FE3 m L - 16,26 16,34

aufgegeben, nihts an den Gemeinschuldner ; 65 zu verabfolgen oder zu leisten, auch die Amisgerielt. L H de

jriedigung in Enspruch nehmen, dem Kon- | wird, nachdem der angenommene Zwangs- Das Amtsgericht. Ueber das Vermögen des Kaufmanns | wendung des Konkursverfahrens angeord E | N der ersten plenarsiungsfreien Woche will dann der Ausschuß | 20 Fres.-Stücke _ A Aieriiotteis iee Daran sollen | Gold-Dollars . 4,23 4,2% 4,239 4,259

ursverwalter bis zum 10. Oktober 1925 vergleih rechtskräftig bestätigt ilt, auf-| - Mo : : Anzeige zu machen. S Blan ml, deer ddn T [68110] Altred Sokolowski in Goldap ist heute | Yechtsanmalt Dr. Schoenenberg il das Referat des Be i Dol i i "s IDIES A f ; die Geschättsautsiht zur Abwendung des | Offenbah a. M wird als Geshäftu . j ih die ‘Plaidoyers der Parteien anschließen. Gestern wurde zu- | Amerikanische: L Amtsgericht Wilhelmshaven. Amtsgericht Königsberg, Pr., 10, 9, 25, | Nach L Arg ie thi Konkurses angeordnet. Zur Aufsichts- | autsichtsperson bestellt. Forderung : Amtliches. E : Os dét) Paus T ea ai i A bornen Er gab | 1000—5 Doll. 429 4,27 4,294 4,274 " Zwangösverg etd)8 wird die Ge aut verson wird der Bücherrevisoc Wolfs in anmeldungen sind bei Gericht nicht zu b : i eine kurze Darstellung einer Unterhaltung mit dem anwesenden 2 und 1 Doll. 4,239 4,255 4242 4,262 dl Î ze stellung h \ Berchtesgaden, [68189] | Kötzsehenbroda. [68192] A das e A er a Lv Goldap bestellt. wirken. E Deutsches Reich, Herrn von Reibnig über die Rolle, die Herr Rostin gespielt hat. | Argentinische . | 1 Pay.-Pes. 1,68 1,70 168 1,70 Das Amtsgericht Berchtesgaden hat | Das über das FEGton des Kauf- Pelimaun i L rs 14 Sevtor bi 925 Amtsgericht Goldap, Offenbach a. M., den 11 September 195, liche G E Der Zeuge will von Ceres von Reibniß gehört haben, Fostin hade Brasilianische . R —-| 0,657 90,577 mit Beschluß vom 31. August 1925 das Le B redi N s scherêle Das Amtsgericht E _ den 14. September 1925. Hessisches Amtsgericht. Die e Sep Mae Tode s ziffer im MUNAt igen Amt Dokumente untershlagen, die nah Eng and j C e bes 20:20 20407 F vi A é über Ö ut, Weipalger Otraßze 9, auelmgen Zh- E L urg ¿ ° De weitergegeben worden seien. . Herr ven Reibni widerte, | große Le, , V j j Alben Ch De Me ber COOER Des hobers der 1ma riedrich Räbsch in | Barmen. (68111) AROE äfts f dt ist S Teterow. j / [68116] Di f d Sticht des 16. September b ch t G ß- er babe Tedigli von Gb ge prol “g positive A bin habe 1 Eu. darunter ; 20,295 20,395" 90,995 20,399 Albert Schulz, Feines Maaßgeschäft in | Kadebeul, Sidonienstraße 18, eröffnete | Das Geschäftsaufsihtsverfahren über ie Geschäftsaufsicht ist angeordnet über | * Geschättsaufsicht Martin Fischer-Tetera ie auf den Stichtag des 16. September berehnete Groß- er nicht T Er habe ausdrüdlih gesagt Beweise habe er | Türkische . Pfd. = 2335 92375 S f 1 onktursversahren wird gemä S, 8 Z : : l ur) re rastigen Zwangsvergl il ; ot ; , Berchtse aden, ‘mangels Masse. ein estellt | Konkursverfahren wird gemäß § 204K.-O, | das Vermögen der Firma Böhmer & | Bermögen der Kommanditgesellschaft | ist durch rechtskräftigen Zwangevergii( M 1ndelsindexziffer des Statistischen Reichsamts ist a S nicht, und weiter seiner Verwunderung Ausdruck gegeben darüber, | Belgiiche : 18,41 - 18,51 } 18,05 18,15 und das Honorar des Konkursverwalters | eingestellt, nachdem sich herausgestellt hat, Steinhoff, Schnürriemenfabrik in Barmen, A o B ae beendet. 26 » Stande vom 9. September (127,6) um 1,8-vH auf 125,3 | daß man einen Mann, der im Auswärtigen Amt lo s{chlecht an- | Bulgarische 3,01 3,03 auf 200 fesboesekt. daß eine den Kosten des Verfahrens ent- | nd deren Inhaber Ewald Böhmer in usw. Aufsihtsperson: Artbur Bartels Teterow, E 19 ¿Gt regangen. Gesunfken sind die Preise für Getreide, | geschrieben gewesen, als Kreditvermittler na London schickte. Das | Däniiche . . . | 100 Kr. 102,43 102,95 } 101,89 102,41 Berchtesgaden, den 14. September 1925, | \prehende Masse nicht vorhanden ist. Jn | armen, Bredderstr. 85, und Karl Stein- Ferdinandsträße | mtsgericht. Y eln, Schmalz, Zucker, Rindfleisch, Hanf, Wolle, Zink | Rostin auf Grund von Drohungen ins Auswärtige Amt gekommen | Danziger. . . .| 100 Gulden | 80,42 80,82 | 8042 80,82 der Vorausseßung, daß dieser Ein- | {f in Barmen, Eduardstr. 3, wird, nah- L E LES E sôl. Höher lagen die Preise für Schweinefleisch, | sei, habe er dem Zeugen Tannenzapf niemals ge agt. Er habe be- innishe. . . .| 100 finnl. Æ | 10,51 10,57 1051 10,57

Gerichtsschreiberei des Amtsgerichts. : ; : A

Tf linie Aa Neis Nechtskraft EERnas, wird | dem der in dem Vergleichstermin vom Ds ZE A 920, Tae g P des Kaufmanns F vaumwolle, Rohjute, Schwingflahs und die meisten Textil- | sonders sein Erstaunen ausgedrüdckt, daß Rostin gleichzeitig für | Französische . . | 100 Frcs. | 19,87 19,97 | 19,87 1997 Berlin. (68195) A vage Gi ns Mr. eus 22. August 1925 angenommene Zwangs- L O. Seidler in Teuchern vom 26 Auf halbwaren sowie für einige Nichteisenmetalle. Von den Haupt- | Barmat tätig gewesen. Ein Antrag, Rostin zu vernehmen, wurde | Holländi)che . . | 100 Gulden | 168,23 169,07 | 168,23 169,07 Das Konkursverfahren über das Ver- Ns tens D eo e Be Di figen | vergleich durh rechtskrättigen Beichluß | amburg, » 108100) | 1925 wird über das Vermögen des Antra- F aruppen haben die Agrarerzeugnisse von 124,1 auf 120,3 Mde Der Zeuge L N ove seinerzeit ge- | Vtalienishe. ; E in Berlin, Tompelpofer User 1 h wp | Amtégerid bestimmt e en [vom gleien Zage bestätigt if, bierdurch auf | D en ran asgeenet fer | sellers (Papier, Schreid- und Kurmar Wider um 3.1 vH nachgegeben, wührend ¡die Jnbüsiriestbffe mit | ênbert, er. würde legitimer Weise de] aaisadiide (100 Difar: | A M F 9A : ‘lin, bofer U Ly L m; r, g : n / : «A i I o TUEYL L K d r er img“ {8 ¿‘ei ; pi vi h Ei ¡ y 4D: in Berlin, Tempelhofer Ufer vi gehoben Großhandlung in Teuern) die Gesböib 1315 (Vorwoche 134,3) nahezu unverändert blieben. : eilónl biet winde idm dazu verhetfen. Au die aus dem Aus- | Norwegische . | 100Kr. | 8828 88/72 87/43 87,87

nah Abhaltung des Schlußtermins auf- | Amtsgericht Köbschenbroda, Barmen, den 12. September 1925, | Heinrih Kühlke, alleinigen Znhabers der f orwoch n i egi gehoben. ' den 10. September 1905.4, J Amtsgericht. Kra Johannes Kühlke, Rathausstraße 11. E L oie O Berlin, ‘den‘17, Sépténbér 1925. 0,8 [u wiederholt gestellte Aufforderung, den- Namen diesec Per- | Rumänische: 38200] “4

Berlin SW. 11 str. 128/130, L E A S F Ed Z —— Aussichtsperson: Hans Pohlmann, Ram- Zil , | : ; öonlickeit , erwiderte d „d ü „|- 1000 Lei . , | 100 Lei _- Gt L den 5. Au 1995. amis s f Leipzig. » v, | Bergen, Rügen. [68090] | bahstraße 2. Y At den 10. September 19% Stgtistisches Reichäamt. J. V.: Dr. Plager. ka dani fentliche Zutere sen I Bares ‘Pre Bat unter 500 Lei | 100 Lei L Z7 ct S Gerichtsschreiber‘ E En a s R Die ‘Geschäftsaufsiht über das Ver-| Hamburg, 14. September 1925. euern, 4 er Et) uin 2 N T | Würde in diesem Fall die Einst tnahme in die Bücher mit allen | Schwedische . . | 100 Kr. j 112,22 112,78 1112,19 112,75 des Amtsgerichts Berlin-Tempelhof. | M0gen des entmündigten Naufmanns Kar! | ögen des Hans Friebe in Sellin a. Ng. Das Amtsgericht. i R i : Mitteln hintertreiben. Als dann Zeuge Tannenzapf von „Märchèn“ | Schweizer . . .| 100 Fres. | 80,80 81,20 f 8087 81,27 R n Ss nit, Palellersiraße & (Konditorei und Kaffee Waldésheim) wird E E 68098) | Velbert, Rheinl 68108 i ; des „Vorwärts“ sprach, legte Abg. Kuttner (Soz.) erreat Voer- | Spanische . . | 100 Pefeten 60,05 60,35 60,20 60,50 E j U fhältlid, all ‘Inh eines Herrenarlikel- auf, Jeintn Antrag erdFetet. Qur Anilichis: eber d Been des K mánnd ( Ueber das Vermögen des Fabrikanlt ichtamtliches. : dea Und usse: diese Aeußerungen ein; dadur werde das Ansehen | Tschecho-flov.; : : 9 395

Das Konkursverfahren über das Ver- | Ufa A i Soi i T chaer Straße 2, | Verson ist Kaufmann Gotsh in Bergen eber das Vermögen des Kaufmanns Adam Adams in Velbert, Jnhabeis Mi Deutsches Reid des Aus[u ses geschädigt. Vors. Dr. Leidi Î evividerte, | 9000 Kr.… . . | 100 Kr. 12,39 12,45 | 12,39% 12,459 Berl “h Mee Strahe 47 ift info oe 4 d Abbaltung des Schlußtermins 11 S5 iber 1929. Dat A t9 it. irabe 2 ilt beute die Geschäfteautsicht Firma A. Adams in Velbert, wird Der Könial E s d S E eel if pan Been eugen, gegenüber j u j L! n Oesterreichi se: 100 Shilling O - ear Pfo 20s

erlin, . Gljosser Stra ist infolge : ga / 11, September ; as Amtsgericht. , 5 s i Der Königlih norwegische Gesandte Schee t na prochen; da könne exr dem Zeugen das gleiche nicht verwehren. Jm | L L IAN ias ' a e E | p | g zur Abwendung des Konkurses angeordnet | |chäftsaufsicht verhängt, da Adams intoly Verlin ‘urüdgetehet und ‘hat die Leitung der Gesandtshagl aarigon stehe die Wahrung des Ansehens des Aus\chusses dem Vor- | Ungarische . . . | 100 000 Kr. 5,835 5,875 5,8359 5875

Schlußverteilung nach Abhaltung des | bierdurch aufgehoben. a SilA dem Kri i irtihaib Schlußtermins aufgehoben worden, Amtsgericht Leipzig, Abt, Il A 1, | pigmarkK, Proy. Sachsen. [68112] | worden. Aufsichtsperson ist der Kauf-| der aus dem Kriege erwachsenen w ; ibenden zu. Nach langer, teilweise erregter Aussprache wurde die her den 10. September 1925. , [ ] lichen Verhältnifse zahlungsun}fählg q vitder übernommen. LY Wie Personlidt | g ir nan anzapf

Der Gevichts\chre des Amtsgerichts ie Ge1äftsaufsiht über das Vex-| mann Wilhelm Schamoni in Hamm, 4 1 / : rage na eit zugelassen. Der Zeuge Berlin-Mitte, Abt. 81. N. 322. 4, ven |_ E R dann mögen bes Katstanns Théotbr Oltrmzae | Weidenstraße 15. : loenin ‘ist -a00 d Havindete L Ter esiaise T U Ung f 0s Berlin | erklärt noch, es handele sich um S Gronert, DerOnlANiE aud 13e D R I Ba euber 192% wurde - das | in Bismark ist beendigt. N A ette dts a M La behoben sein wird. Rel R inan A E S Dee E Moos 1 don Kreisen der Reihspost und der Seehandlung. Die Beant- París, 17. September. (W.T.B.) Wochenausweis der Bank von Tp as unterm 19. November 1924 über das Ver-| Bismark, den 3. September 1925. Amtsgericht. anwalt Mäller wind zur Autsichtöperal ' ivortung der Frage soll am Freitag von dem Heugen in geheimer | Frankreich vom 17. September (in Klammern Zu- und Abnahme Beuthen, O. S. „_ [68190] mögen der Firma: Eisenbahn-Kanal- und Das Amtsgericht. Herford. 188200) bestellt. Es wird ferner ein Gläubige —— ; Sigung gefordert werden. Hierauf erklärte der Zeuge unter großer | im Vergleich zu dem Stande am 10. September) in Francs: Gold in Bn n E e R Bergbau A.-G, Pinen Schiller- |Breslau 68091] | „Auf den am 7. September 1925 bei | heirat bestellt, der aus den Kaufleuttl arlamentarische Nachrichten Ao tibenbe ee Us ‘Lis Geh infveilen Lie Ver, I U 682 823 O (Zun. O D Gold im Ausland ck17 t i d ° O, l . i ; 6 1, L . . 9 en. f 1 i 1 3 v i : . Die: straße 11/11 R.-G. eröffnete Konkurs- | Durch Beschluß vom 12. September | Gericht eingegangenen Antrag wird bier- | Paul Saalmann und Friy Strack u ) : neamung dieses Zeugen. bg. Brun k (D. Nat.) hatte zuvor | 84 000) Fr., G HECLEA bn E be, 17 243 000 Me \

È

schaft A & H. Shubert in Beuthen, is : : mit die Geschäftsaufsiht zur Ablbendun Heinrih( Der j O.-S., Kaiserplaß 6 (Inh. die Ingenieure | verfahren als durch Schlußwverteilung be- | 1925 ist zur Abwendung deS-Konkurtes ö au 9] dem Bauunternehmer Ferdinand Heinri Der Ostausshuß des Preußishen Landtags | noh beme kt, er sei Mitglied der Liquidations- und Treubätder- l 2 Arthur h. erbert Sthuberd 9. des | endet aufgehoben. : die Geschäftsauisicht über das Vermögen | des Tue über das Dermeven des | in Velbert besteht. ¿d lite gestern seine Beratungen über die die Fragen der östlichen Grenz- csellbaît Und las ba ae R auf Nennung des Ee 1E L O0 Ee ete as (Abis: 4 00) Ee a Kaufmänns Crich Faerber in C, Amtsgeriht München. M Ra ps e M S O V. E dn die Velbert, n Ssgnber 192%. F fe eetressenden Än t En Me E de Unoebeiaaune uh der Präsident der Seehandlung, Schröder, erklärte sein | shü}e auf Wertpapiere 2 863 809 000 (Abn. 35 082 000) Fr. Vor- O. S., Gymnasialstr. 12, 3, des Kauf- Hef R E E i reslau, nyavders der Firma Han . 2. 1 } : y F E 7 L nteresse an, dem Namen. Nachdem noch Rechtsanwalt Bahn Î 8 : Ne, manns Hugo Sre in Beuthen, O. Ce Reetz, Kr. Arnswalde. [68202] | Christensen Schofkoladen- und Zucker- E Se I ben S p eutschen uen L L altide Anträge. Darin Sie A ten zu seiner friboren Aus\age Maga hatte 4) [00e n: A, F M00 0% \ a 7 000 000) Fr, Das Donnersmar{str. 9, 4. des Kaufmanns | Das Konkursverfahren über das Ver- | waren-Fabrik, angeordnet worden. Auf- t die 8 N Kri g Lien mitt til em Bericht des Nahri, tenbürós deutscher Zeitungsverleger vereidigt worden war, vertagte der Ausshuß die Weiterberatung | umlaut 45 613 610 000 (Abn. 72 338 000) Fr. Swaguthäben ohann Schôppe in Roßberg, Schar- | mögen des Kaufmanns Günther Stólpe | sihtsperson ist der Kaufmann Johannes d lien B, 1E erwa izufüh Y d Be ge, gefordert, daß das Lager in Schneidemühl in hinreichender „auf Freitag 10 Uhr. j ‘11 748 000 (Abn. 8 308 000) Fr., Privatguthaben 2 117 087 000 (Abn eyer Str, 20, 5. des *verstorbenen Käuf- in Nee wird hiermit gemäß § 204 K.-O. | Nitschke, Breslau, Hirschstraße 8. | [aftlichen erhältnisse zurückzuführen A a » un M ür den Winter schleunigst ausgebaut und für dié berufliche : : j : 49 820 000) Fr. - manns Martin Sklarek in Beuthen, | eingestellt, da eine Teilungsmasse nicht | (41. Nn. 298/25.) * sind und auch nah dem Gutachten der]. ortbildung der Optanten dur Einrichtung von Fachkursen Sorge / : j

O. S., 6, des Kaufmanns Alfred Kaiser, | vorhanden ist. Breslau, den 12. September 1925. Handelskammer in Bielefeld begründete Fahrplanbekannk setagen wird, ferner für die wohnliche Unterbringung an Orten London, 17. September. (W. T. B.) Wochenausweis der Bank Jnhaber der Firma Kaiser & Basset in ech, den 9. September 1925. Das Amtsgericht. Ausficht besteht, daß in abfehbarer Zeit] mi ausreichender Arbeitsgelegenheit. Unverzüglih sollen alle Vor- von England vom 17.Septeinber (in Klammern Zu- und Abnahme im Beuthen O, S., wird an Stelle des durch Amtsgericht. E 68092 der Konkurs durh ein Uebereinkommen d ge Ungen zur Ansiedlung der noch zu erwartenden Optanten, die Handel und Gewerbe. Vergleich zu dem Stande am-10.September) in PfundSterling: Gesamt- Tod ausgeschiedenen Konkursverwalters S Breslau, 19. S [ n mit den Gläubigern abgewendet*«werden ma Ungen Cl Andwirte waren, getroffen ‘werden. Auch die wirtschaftlihe Lage Berlin. den: 18. Sevièmber 1995 reserve 37 286 000 (Zun. 354 000), Notenumlauf 143 527 000 (Abn. Franz Landsberger, Beuthen, O.S., der | Sayda, Erzgeb. [68203] Durch Beschluß ,vom 12. ven er | wird. Zur Aufsichtsperson wird: Herr : j li Optanten soll bei der Einziehung von Steuern und wirtschaft- Á 7 P N 669000), Barvorrat 161 064 000 (Abn. 314 000), Wechselbestand aufmann Josef Czerner in Beuthen, | Das Konkursverfahren über das Ver- 1925 ist zur Abwendung des Les ur]es | Bücherrevijor Bänker in Herford bestellt. Eisenbahnen en Abgaben weitgehend berüdsihtigt werden. Weiter werden i Telegraphische Auszahlung. 71 445 000 (Abn. 986 000), Guthaben der Privaten 111 040 000 O.S,, Gosstraße 4, zum Konkurs- | mögen des Hammerwerkspächters Georg | die Geschäftsaufsicht Mee das N Herford, den 10; September 1929. i * fordert ausreichende Kredithilfe unter angemessenen Bedingungen. (Abn. 4731 000), Guthaben des Staats 17 450 000 (Abn. 4 218 000), Lorvoatier Etat Willy Münzner in Dorfhemnibß ist n der offenen Handelsgesellschaft Ge S erge Amtsgericht. 168117] j 1 eung, auf die Reichsregierung, daß sie di die Optanten- 18. September 17, September Notenreserve 39 458 000 (Zun. 342 000), NRegierungssicherheiten Amtsgericht Beuthen, O. S. Abhaltung des Schlußtermins aufgehoben | Mann in Breslau, eudorfstra e 39, an» L PCN E E 67643] Durchfuhrausnahmetarif S. P. id vie ege Reichsmittel ur Verfügung stellt usw. Fn Entschließungen Geld - Brief Geld Brief 38 014000 (Zun. 103 000). Verhältnis ver Reserven zu den den 11, September 1925. worden. “t V geordnet worden. Geschättsauf|ichtsperson Bantdi h Bs D. Josef C u in | Mit Gültigkeit vom 21. September l, as Staatsminittetium ersucht, Sorge zu tragen, daß die i e Passiven 29,00 gegen 28,63 vH. Clearinghouseumjag 687 Millionen,

Amtsgericht Sayda, 8, September 1925. 4 u SdniedrbrR M20 al NS 207/26) D TÉRPUE Ros aud Cie Antrag vom | in Abteilung 1V Fels, N A Mei Canderargeiter gland „Dezember E i das ees: ERODEI, S i LEO E gegen die entsprehende Woche des Vorjahres 12 Millionen mehr.

Feckernförde. 68196 : A : Pion 106 ; ; - | stimmung fort, daß die Fra! Staatsgebiet verlassen und in den nähsten Fahren bei E , ! / , ck C | N Das Konkursverfahren über bas Ber: Tapiau. | [682041 | Breslau, a f bts ett tas fahen d air die Gese báft6aufficht M deut sch-\chweizerischen Uebergangésiatior laffung von Saisonarbeitern in Lon izta und Fndustrie | Japan 1 Yen 1,7466 1,750] 1716 1,720 S Ae F 4 / 7 T egt 5 C Uses tee mögen des Kaufmanns Wilhelm Roh-]| Jn dem Konkursverfahren über das ‘as zeinisgeriat. j / : ; in \chweizer Währung zu entrichten Vedürfnisfrage sorgfältig geprüft wird. eiter wird ge- | Konstantinopel | 1 türk. £ 2,37 2,38 2,9389 2,395 der Stand am 8.September 1925) in Kronen: Metallvorrar 231 891 200

l / g irma Heil & Paul A. G. in Lahr, ent- L , vün elg - 9 : / ? 5 wedder in Brodersby wird, nachdem der | Vermögen des Kaufmanns Alfred Treskow | Breslau. (68093) | oben De A t Stelle Kaufmann | Auskunst dürh die Abfertigunger bej scht, daß das Staatsministerium den polnischen Siedlungs- e Wri 5 be E 268 “L198 “L308 (232 195 749), Ergänzungönotendeckung 697 930 067 (479 381 260).

° : : : : r, S tre ; i : : dem Vergleichstermine vom 1. Juli | aus Tapiau wird das Verfahren, nahdem| Durch Beschluß vom 12. Séptémber ; : ' enht8, | Altona. den 14. September 1929, Ungen in den deutschen Grenzbezirken seine Aufmerksamkeit ew &0 D : ) y ;

1925 dena ene Zwangsvergleich 8 der bestätigte Zmwangsvergleih vom 19%. it e des " furles E t PNe aur Os 4 eutsche Neichsbahn-Getellschakl Ne und gefährdeten deutschen Grundbesiß zu Siedlungs- Nio de Janeiro | 1 Milreis O E D O Wechsel I Uedlane 61 S6 992 (72653 6451 Ner 374912

rechtskräftigen Beschluß vom 1. Juli 1926 | 16. Juli 1925 rechtöfräftig geworden ist, | die Geschäftsaufsiht über das Vermögen |" Lahr, den 11. September 1925. %k Reichsbahndirektion Altona. IURLA enn er hierfür ungeeignet ist, zur Umwandlung in Ana : «1 Goldpefo 4,1756 4185 | 4,179 4,185 503 767 316), Notenrejerve 91 408 091 (85 634 182), Girokontogut-

bestätigt ist, hierdurh aufgehoben. A des Kausmanns Arthur Lindemann in Anitsgericht. [68 A er chlesif E Der Aubsnus ging dann ur did Rotterdam . | 100 Gulden | 168,66 169,08 | 168,64 169,06 baben 131 630 273 (142 163 437).

K AGI Soptember 1995. : i 1995 y : uad ven 4 br ae A j r ragen uber. erihter]tatter, i 7 R e Gernförde, den 9. September 1925 piau, den 2. September 1925, Breélau, Karlstr. 31, Alleininhabers der 68101] | Dur fuhrauEnahmetarif s. D. NWderrman n (2 v, Bu8 eine Uebersicht übrt dea rogramm, | Athen O P O Da 1 9/00: O2

Amtsgericht. Das Amtsgericht. ir rthur Lindemann in Breslau, | Landau, Pfalz. chfuhr i L ntembet N ; S S aeirdazt a Geschäftsautsichts; Auf Anfrag der Firma „Peter Göbel | Mit Gültigkeit vom 2l. e Mes den oberschlesishen Organisationen in wirtschaßtlihen, | Brüssel u. Ant- L t London, 17. September. (W. T. B.) Die Bank von Erfurt. [68163] | Tostedt. [68167] | verion is der Kaufmann Hugo Loëéwenstein | Nahf.“, Handlung mit Dünge-, Lebens- | 1925 wird Warnemünde in. den dieje llen und Verkehrsfragen aufgestellt ist. Die Debatte über werpen . . | 100 Fres. 18,49 1853 | 18,13 1817 | England verkauite heute aus ihrem Goldbestand 31 000 Pfund In dem Konkursverfahren über das| In dem - Konkursverfahren über das | in Breslau, Karlstr. 10. (42 Nu. 113/25.) | und Futtermitteln und Landesprodukten, in | berei der Abt. XV des genan Not agen wurde. vertagt. Der! Ausschuß erörterte weiter den | Danzig 100 Gulden | 80,68 80,88" | 80,68 - 80,88 | Sterling Barrengold. Bermögen &#s Kaufmanns ermann | Vermögen des Kaufmanns Louis Wegener | VBreslau, den 12. September 1925. Landau und deren Gesellschafter ¿ Otto | einbezogen. / atiauided and derx verdrängten Beamtgzwz, Lehrer und a i . « /100 finnl. M s A E 10,605 S Degenhardt in Erfurt ist zur Abnahme | in Handorf ist zur Prüfung nachträglich Amtsgericht. Düppel und Jakob Berg, Kaufleute in | : Auskunft dur die Abter gungen vie e n. Berichterstatter ‘Abg. Luk a sow i § (D. Nat.) | Italien .…. . 100 Lire | 17,2 17,31 17,17 17,21 Die Elektrolytkupternotierung der Vereinigung der Schlußrehnung des Verwalters, zur | angemeldeter Forderung Prüfungstermin —— LUndau, wurde am 12. September 1925| Altona, den 14. September daft. Mobi: a, daß die Behandlung der genannten Personen im Reichs- | Jugo1lavien . . | 100 Dinar 7/46 7,48] 7,48 7,50 | für deute Eleftrolvtfuvfernotiz stellte fi laut Berliner Meldung Erhebung von Einwendungen gegen das aut den 21. September, Vormittags | Chemnitz. (68094) | Zie Geschästsaufsiht zur Abwendung des Deutsche Neichsbahn-Gele G tue éine einheitliche sei, und daß gerade die am. s{wersten Be- | Kopenhagen . . | 100 Kr. 102,62 102,88 - 1 102,17 102,43 | des ,W.T. B.“ am 17. September auf 140,25 4 (am 16 September Schlußverzeichnis der bei der Verteilung 9 Uhr, vor dem Amtsgericht in Tostedt, | Zur Ubwendung des Konkurses über Konkurses angeordnet Reichsbahndirektion Altona. een am schlechtesten behandelt würden. Ein Regierungs- | Lissabon und . Lo nan R l auf 140,25 4) für 100 kg. u berüdsihtigenden Forderungen und zur | Zimmer Nr. 7, anberaumt, das Vermögen des Holzgroßhändlers Karl Amtsgericht Landau. Pfalz. K uüd er führte die Mißstände auf die Besevgohena des Reichs Opo! 100 Escudo 21,075 21,125 21,075 21,125 i : Beschlußfas ung der Gläubiger über die | Amtsgericht Tostedt, 7. September, 1925. Wieland, all. Jnh. d. Fa. Karl Wieland ——— [68116] S if, Heft c Ber Abg. Garnier (D. Nat.) forderte ' Aufwertung der 100 Kr. 8844 88,66" f 87,59 87,81 Wagengestellung kür Koble, Koks und Briketts nicht verwertbaren Vermögenss\tücke sowie ? in Chemniß - Eberêdorf, wird hiermit | Oederan. (68102) | Reichsbahngütertarif, ife) bne Und Sachschäden. Abg. Schmelzer (Zentr) be- | * 100 Frs. 19,84 19,88 F 19,805 19/845 | m17 Sépténiber 19: Nubrreviér: ‘Gestellt 23 093 Wagen. —- zur Anhörung der Gläubiger über die Er- | Witten. (68193] | gemäß der Bundesratsverordnung vom | Ueber .das Vermögen des Schuhmacher- h ¿CEREnah met riet iber 19% dee daß die Unterbringung der Flüchtlinge im Westen ihre | Ptag. . .. « ./100 Kr. 12,429 12,469 F 12,43 12,47 Ober) Be Revier: Gestellt agen. stattung der Auslagen und die GBe-| In - dem Konkursverfahren übér, das | 14. 12. 1916 in Verbindung mit den Ver- | meisters Otto S{hmeisser in Oederan | Mit Güitigkeit vom 21. e bedinauns ite an der Zahlungsfähigkeit der Gemeinden habe. Abg. [100 Fres. 80,97 81,17 l 80:99 - 81,19 s : G währung einer Vergütung an die Mit- | Vermögen der offenen Handelsgesellschaft | ordnungen vom 8. 2.1924 und 14. 6. 1924| wird auf dessen Antrag heute, am 11. Sep- | Aenderung. der A E D Näheres dul uhe 1e (D. Vp.) wies darauf hin, daß die Regierung an falscher Sofia 100 Leva 3,045 3,059 3,049 3,055 j ch lpare. Die: lichkeit Ju Unterbringung sei da. eih | Spanién . . . . [100 Peteten 6027 60,43 60,47 60,63 Berlin, 17. September (W. T. B.) Preisnottierungen

lieder des Gläubigerausschusses der | Merkentrup .& Co. und deren Inhaber, | die Geschäftsaufsiht angeordnet, da ihre | tember 1925, Vormittags 9 Uhr, die Ge- | des Ausnahmetarifs un i S j glieder Aeg schusses | ch | Zweckmäßigkeit dargetan ist. M18 Auf- | \chäftsautsicht angeordnet. A1s Aufsichts: | Reichsbähntaritanzeiger. c 19%. sir e0at müßten ihre Versprehungen endli halien. Dex Redner | Stockholm und fürNahruugsmittel. (Durhschnittseinkaufspreise

Schlußtermin auf den 6, Oktober 1925 |der Eheleute Zuschneider Heinri i ; ( eibe i b ; | Mormittaas Amtsgericht | Merkentru! Auguste, geb, Wende- | sihtsperson wird der Privatmann Karl | person "wird der Rechtsanwalt Franz Altona, den 15. Seplet t, Einseßung eines Rei sfommissá z s Gothenburg. | 100 Kr. 11252 112,80 F} 112,52» 112,80 i 2 » : n E Ube fh h olgt N: T f Mies vos det Mebenbers in Chemniß, Brückenstr. 20 111, | Hunger in Leisnig bestellt. Deut)che Neichsbahn-Getel! M 1 poendig. en Der Auss\ buß besdloh dame "dle Ein] h lRg ‘cines -} Wien .- 100 Schilling] 59,13 59,27 |- 99,13 59,27 Berlin.) ‘Sn Vicibinaste? Clcclira rc, 1Dje 18,76 bia 2 T Pi Erfurt, den 12. September 1925, Gemeinschuldnerin gemahten Vorschlags | bestellt. ; | Amtsgericht Oederan, Neichsbahudirektion mer aus ch usses, der die einzelnen Anträge clebeitlic zu- | Budapest: ; : | 100 000 Kr. | 5,886 5,905 | 5886 5.906 | Gerstengrüks Tefe 19ER pie E L E Amtsgericht, Abt, 18, zu einem Zwangsvexgleiche Vergleichs- Amtsgericht Chemniy. Abt. A 15. den 11. September 1925, . : en soll. C ie e R : Ra 000 lee 21,75 M, Hafergrüge, lose-- 22,00 bis 23,00 #Æ, Roggenmehl 0/1

c ——————D