1925 / 219 p. 8 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

n

[68651] Sachsenwerk, eines Geschäftsjahres eingezahlten Beträge ] Tilgung erfolgte vom 2. Januar 1922] a) die Inhaber der Stamm- und Vor- ] [88951] : 4999] [68625] | [689481 i ; anteilig berüdsihtigt wecden, bevor die | ab mit jährlih mindestens 3 % des .ur- zugsaftien bis zu 4% des ein-| Einladung zur zweiten [6522 {e A.:G. ; f [67463] Lidht- und Kraft-Aktiengesellschaft, Stannmoötianré einan Gewinnanteil er* | sprünglihen Anleihebetrags zuzüglich der gieahiten Grundkapitals als Divi- | Generalveriammlung ufs veri fs E E Beichluß der E Sr ee. R E nud Hotel, Bade Luer. E. gäurefeter 6Gun Versicherungs-Gesellschaft in London.

j halten. Reicht jener Teil des Jahres- | ersparten Zinsen, wobei es der Schuldnerin ende, sodann deu 12. Oktober 1925, 5 i läubiger werd ; A Niedersedligz b. Dresden. reingewinns zur Bezahlung des Vor- fra stebt, die Anleihe ganz oder teilweise | b) die von „der Generalversammlung | mitiags, nach Heidelberg, Doteis ar! gam E arie öi gn Geselliatt Die cir Monte 6 Sebr 1925 wie c AIUSAGEN Jn Be Fin Rechnungsabschluf, an den Borsen au Borlin Dresven und l fd die P 7% nicht „aus, dur freihändigen auf p E - gewählten E des O Schiff. T A a elden E einberufene ordentlihe Generalveriamm: |am 16 Oktober 1925, Nachmittans E E a erluftrechnung für 1924. Ausgabe. E E , E o sind die rücfständig gebliebenen | nah vorausgegangener }e<8monatlier rats einen Gewinnanteil von agesordnung: i T7, . Sep- i L é , e Leipzig wird gemäß der 6. Durchführungs- orzugsgewinnanteile aus dem näm- Aufkündigung tärkere Auslosungen oder 125 % von dem Reingewinn, der | 1 Vorlage und Gerêhaiie un des Bred n MEE E 2una E PO Sen Sans D L Do N Büro des Rechtsanwalts Saldovortrag Li Go 5580|} Swäden t. eig. N D verordnung zur Goldbilanzverordnung sol- | riHen Teile des WJahresreingewinns | die vollständige Rüd> rw der Anleihe na< Vornahme sämtliher Ab- schättsberihts und der Big e helm Heimann, Liquidator. | 1925, Vormittags 11 Uhr; im Hotel | h Imst La Den Ne 45e Mile Vebertrag aus dem Vor- F ) E blt 23 s: geas betanntgegeben: G [vers des folgenden oder der folgenden Ge- | bzw. des jeweiligen Mestes derselben vor- shreibungen und Rü>lagen sowie Gewiyon- und VerlustreSnung , Excelsior, Frankfurt a B im, Pest N E e stattfindenden General- ars: ; s ee l ie außeror E, 1924 b he \häftsjahre nahzuzahlen, iedoh erst dann; | zunehmen. Am Stichtage der Reichs- nah Abzug des unter a für die Be1chlußfassung über ")teingewip, 7061 Bekanntmachun straße 2/4, statt. Die Hinterlegungsstell | azn Is L a) Prämienüberträge "n (t 11 633 390 Genebmigung der untenstebenden Reis. lebte ia Gescäftgiahr voll be: Anleihe noch PM 4 000, vorh 4d Betrags n, 1% des ingeiaditen A fi evt aud uny R der Generalveriammlung vom | bleiben die gleichen ; die Hinterlegungtrist I. Vorlegung und Beshlahtasung über M 868 150 ä i i : Sehe E 2 elte abgelaufene äftsjahr - | Anleihe n ¡„=— vorhanden. etrags von 4 % des eingezahlten icht6rat. l Di E Z ; j c : y y c rämienüberträge für Mer nungaanz L e en, 4e zahlt is. Bei der Naczahlung gehen | Die in der Reichsmarkeröffnungsbilanz |. Grundkapitals verbleibt, E 3. Neuwahl des Aufsichtérats. 15. Juli L N E worden, Las E E E S Geschäftsberichte und Bilanzen nebst Se 11389631 97697113 fden Rechnung E 28 527 170 SEEndraptia 950 000 000 bel welches | Ältere Gewinnanteilreste stets den | ausgewiesenen Ovpolheen seren ih zu- | e) der Generalversammlung bleibt vor- | 4. Be\chlußfassung über Leistun eundtap t usegen daß je 2 Aktien | tember 1925. E MEPS „und Verlustre<nungen für} —— Kursverlust . 119 935 e. 341188 auf den Inhabe fe jüngeren vor. Einen weiteren Gewinn- | sammen aus 20 116,65, auf- behalten, den Angestellien und Ar- Sicherheit dur< Bestellune RM dad eie ugs els i R Der Vorstand. Zil 1]. V. BesbAtojahre 1923 und 1924. |Prämieneinnabme ab- Provisionen 9 116 926 E St Ft 2 Sor T it e anteil als 7 % ihres Nennbetrags haben | genommen im Jahre 1918, PM 16 000, —, beitern der GeseÜs ast einen vom Grundschuld. 8 zu einer bluß ist 2A 9. Sept 1925 ir s g. bi orlegung der Goldmarferöffnungs-| zügli<h Ristorni für Verwaltungskosten und Nu i “gisch n 1 d 344 000 äber die Vorzugsaktionäre ni<t zu bean- | aufgenommen im Jahre 1922, deren Ver- Aufsichtsrat vorzushlagenden Ge- | Zur Teilnahme an der Generalye;: Dieler O N ister einget s wor 4 [67891 ITI Entle iung dez Geielliaft L Ses ean A LEOS e 1% 1000 (wobei über die Aftizn | Pruchen, Die Stammaktionäre haben | zinsung und Tilgung gemäß dem oeben winnanteil, der vom Vorstand nach | lung sind diejenigen Aktionäre hej. M das Handeléreg Ter grgen Dem. B) di 1V. ntlastung der Gelellschaftsorgane, | Zinjen u. Mietserträge | 83 624 400/—|| Leistungen zu gemein- Ñ “160 001- 990 000 ir ie N | cinen Gewinnanteil erf zu beansprudhen, | ershienenen Aufwertungsgeseß stattfindet. seinem Ermessen unter die An-| welche ihre Aktien )pätestens am edi Als Ter “Atti c “g T UL Kramolin A.-G., München, |- + Vergütung für Liquidatoren und Auf- | Herabseßung des Arbeit- nüßigen Zwe>en . 450 846 g A R A 10m. | nabdem vom obenbezeibneten Teile des | Außerdem hat die Gesellschaft im Juli gestellten und Arbeiter zu verteilen | Werttage vor der anberaumten Gd spätestens thre Allien ei e e der Vaierbrunner Str 8 sichtsrat. geberha!tpflihtre)erve- Dividende für 1923 . 3 505 500 Aktien Nr. 234 001244 000 Le Hom. Jahresreingewinns die zur Zahlung der | 1924 eine wertbeständige Hypothek von oder zu Wohlfahrtszwe>en anzu- | versammlung bei der Kasse der Gele) i guammem E, R AE A0 Ei aße 8. A Wahlen zum Aufsichtsrat. fonds um. 1 000 000/— An den allgemeinen A 10 000— eine Aftie rae ‘aus- | Vorzuasgewinnanteile und der etwaigen 358 400 g Feingold aufgenommen, ver- Cane und getrennt vom übrigen | Heidelberg, Wredeplayß 4, oder zj yom u d gt uis zember A inladung. uier Dinweis auf $ 32 der Statuten | Sonstige Einnahmen . 1 842 Retervefonds . 3 000 000 efertigt ist), 14 060 auf den Namen | Nüstände auf sole erforderlichen Be- U M ri n M A Vermögen: der Gesellschaft" gu. -vere [déulchen Notar hinterlegt baben, J E C Altiontte unerer Gesell\haft werden Nürnberg e N an A Ie der Attien E E M An den Einbrudiebst.- autende Stammaktien Serie 11 inner- ie Gage En a ReA 0. Seplentbèe 196 S<ließlih wurden | g) ee Mei T Silawiai La Kiehl & Lan "Al A demgemäß aufgefordert, ihre Aftien nebst | Nachmittags eine a. o. Generalver-| 1. bei dem Bankhaute Arons & Walter omebhene cit mia 600 000 halb der Nr. 38—17 200 über je Mark | x lanz si ergebenden Reingewinn is ein | bei einem Grundstü>skauf im September soweit niht die Generalversamm- iehl & Lanz, A.-G., Heidelhe Gewinnanteil- und Erneuerungsscheinen | sammlung statt, zu der wir unsere Aktio- zu Berlin, Französiche Straße 14, An den Pensionsfonds . 1 000 000 N 6000 auf den Inhaber lau- auf Vorslaa des Aufsichtsrats zu be- | 1924 35 000 \{w. Franken, mit jährlich lung anders beschließt, unter an- Der Vorstand. F. A. Lanz bis spätestens den 31 Dezember 1925 bei | näre hiermit einladen. % | 2. bei dem Bankhauie Bergmann & An den Witwen- und i e 1000, auf Me ke ut 8 790 000 lf | stimmender Betrag, mindestens aber 5 %, | 8 % verzinsliche Hypothek, übernommen, gemessener Abrundung als weitere dem Vorstande einzureichen Tagesorduung: Fraedrih Nacht. zu Berlin, Kaiser- Waisentonds . . .. 40 (00 wie folat 1 Gus a, EA | dem geseßlihen Reservefonds so lange zu- | für wel<he halbjährliche s frühe- Dividende an die Aktionäre verteilt. | [68604] Aftien. die bis zum Ablauf der festge-| 1. Zuwabl zum Aufsichtsrat. Wilhelm-Straße 1. Sonstige Ausgaben . 1135 604 E zuschreiben, als derselbe 10 % des Grund- | stens zum 1. Januar 1927, vorge chen ist. i : Aktien-Svi f My [egten Frist nicht eingereiht werden, fowie} 2. Mitteilung gemäß $ 240 des H.-G.-B, | Berlin, den 17. Seytember 1925. Ueber]<uß .| 13683 543 a) der Nennbetrag jeder der 341 188 | L pi "Bt ih et. ; BO ; it if ei it Die Reichsmarkeröffnungsbilanz| Aktien-Spinnereli Aae ingereihte Aktien, welche die zum Eriaß| 3. Be\chlußfas d Der Auffichtsrat. Die Liquid : e - Cnhaberst E Soi ; y | kapitals nit überschreitet. Ueber die | Bei dieser Gelegenheit M eine weitere 1 924 | ; : S einge L : ; alung wegen der Folgen al. Die Liquidatoren. SInhaberstammakiien Serie I R Verwendung des alsdann verbleibenden | Hypothek von PM 19 000,— mit über- für 1. Januar 1 autet wie folgt: | Unter Bezugnahme auf die im Deyjz dur neue Aktien ertorderliche Zahl nicht dieser Mitteilung. [65611 113 718 180 113718 180 Da En M du LA au Restes des Reingewinns, soweit daraus | nommen worden, die am 25. Mai 1917 ; Reichéanzeiger vom l. August 192 erreiden und der Gesellschaft ni<ht zur} Aktionäre, die an der Generalversamm- Die Aktionäre unserer Gesellschaft Aktiva. Vilanz per 31. Dezember 1924. Passiva. tet e J Dise Ke f nidt faluten- gder drttangoemdß Lane | ufoenommen wrden mar C8 mae bier | Gang, . . | 709 ogo/— | io Benn maun ferde ne Ä Bere due le ay Mell werden, | a feigen mten, baten he Lte | werten biermit zu der a T8, Ofober T L oco und außerdem für. ein | j; R Ó l * ott Mi i s N eo eo aao }dur< zum zweiten Male die Bis werden für s zum ober , Lcittags r, 1925, N i A Forderun i i i Anteilschein über je RM 5,— gewährt; | tiemen zu berichtigen sind, bes{ließt die Er nepreaG nd es Fo "für s Ver- | Gebäude .. .. . . .| 1646 170|— unserer Stammaktien auf Reutlingen, den 10. September 1925. | bei der Gesellschaftskasse oder ei L FAOmittags 6 he, In den Beerungen an Aktienkapital 48/000 000 vier solcher Anteilsheine ergeben wiederum | Generalversammlung auf Vorschlag des rist vorgesehen, und es kommen | Maschinen I (Kraftanlagen) | 206 971|— bis D Dexoimb ¿L Vorland de “| deutschen Not ; er einem | Geschäftsräumen des Notars Dr. Reiprich | Aktionäre 38 400 000|—} Prämienüberträge. . . | 28527 170 Aufsichtsrats, do< dürfen erst, nachdem | zinsung und Tilgung nunmehr die geseß- l E, „zum 2. Dezember 1925 ut]den otar zu hinterlegen, zu Magdeburg, Kaiserstraße (Otto von | Ausstände bei Agenten. | 18491 337|—|} Schadenreserve . . . 2 <d i uu Maschinen 1L E ihre Aktien mit Gewinnantei!s{heinbg Vulïfanwerk tig G. in Reutlingen. München, den 16. September 1925. Gueri>estraße) 76 b, stattfindenden aufter- | Guthaben bei Banken . 4767 188 Siiher auterer Ver- S

eine Jnhaberstammaktie zu 1e NM 20,-—; k& 00, E ; i b ; ; [die Vorzugsaktionäre die ihnen einge- | lihen Aufwertungsbestimmungen in Frage. ; i ) der Nennbetrag jeder der 14060 | d! er 1925 maschinen) . è .. 819 034/41 | nebst einem der Nummern)olge nj Wenz. Der Vorstand. ordentlichen Generalversammlung | Wechsel 144 141 sih.-Unternehmungen | 10260 071 Sonstige Forderungen . 577 246 Wesel... 80 220 Noch nicht bezahlte Pro-

de 38— ; etwaigen Rückstände auf \ol<he erhalten ; ; a J L

wird auf je RM 20, Lerobgeseht und | baben, den Stammaktionären Gewinn- Aktiengesellschaft. E ente n bei unserer -GesellsCatt i [65655] Tagegotinnng : tut O

diese Aktien werden alsdann im Ver- | anteile zugeteilt werden. Im Falle der Glauber. Sarfert. Merkzeuge . 11 d n ee Sh fha n Aachen. z - 1. Zustimmung zu dem notariellen | Hypotheken, Wertpapier visionen und Unkosten 1 200 000

Hhältnis 4:1 gjusammengelegt, so daß uf Ua E irg sowie im 769560) Debauntminhúng der Sicatafatien G! i dem F S gas usen’s{en V 6panish-Deutsche Versicherungs-Aktien-Gesellschaft. “Kaufvertrage über das Grundstü Mae Darlehen . . . } 76066 733|— |} Verschiedene Kreditoren 3572 343 | alle der Herabsebung des Geundfapitals Shablonen T Lu Gewinn- und Verlustrechnung für bas Geschäftsjahr E adi E n S C S

vier sol<er Namensstammaktien eine au | i den N tende aktie über | zum Zwe>e seiner teilweisen Rückzahlung o 8 e 8 RM pi entfällt: Stammakliie über an die Aktionäre erhalten aus der zur Industriewerke Aktiengesell M aniage 0 18 a83 32 Heydt & Co,, Köln, iti E R R R A R E mite 3. Bestellung von Liquidatoren. Barkautionen . . 265 312 e) der Nennbetrag jeder der 6000 Jn- | Verteilung an diese verfügbaren Masse schaft, Plauen i. B., Außenstände <1 538 256/71 N pes Delbrü> Stil Einnahmen Zur Teilnahme an diejer Generalver- Allgemeine und Spezial- habervorzugsaktien zu je 4 1000,— wird | die Vorzugsaktien den auf sie einge- | gemäß der se<steu Durhführungs- | Beteiligung u. Wertpapiere | 143 224/09 o., Berlin. t s dem Vozjah t sammlung und Stimmabgabe ift jeder reterven 46 800 000 R RM 29,— herabgeseßt. 5 N E ag en M etwa E verorduung zur Goldöbilanzverord- Sen. E! e s 1515 704/80 me S iammaktsen p Stani s fltertrge (Resetven) aus vei Vorjahre : A m8 Aktionär berechtigt, der seine Aktien Pensions-, Witwen- und R R Doe M e | Stammaktien evas: extfilt, Altdonn etri Qu L 122 A ccebelient Gs 5 718 831 (33 |RM 20, für jede Aktie von 4 a) für no< nit verdiente Prämien (Prämienkiberträge) : De reradi lan dg L V GUTIAN e aas akE 6 Znhaberstammaktie E Sia rat gezahlt d l abg viggfn verb ib A peralverlanmfung dex Sruftrienere ras olkbct, e Li n A Feucrrüctterliberug, E J 834915 beuti den Notar Straße 18, oder bei einem und Verlusikonto - 13 683 543 gehandigt we . gezaHhiten Tag; er e leibende 5 . 5 . Á . is . 00-09. #0 E 6.00 .S& _ eutsche t 4 , Dur Besc{luß der gleichen General, | Üebershuß wird auf sämtliche Aktien im Hteriat ion 1. B dad Detleien, B E S 8 60Mo0|— Die über 4 1000 alter Nem b) Schadenreserve: E Ci N 168 117 420|— | 168 117 420 versammlung vom 19, Dezember 1924 | Verhältnis der auf sie eingezahlten Be- | yon 90 000 000 Mark, eingeteilt in 86000 heine CieGeit lautenden Aktien, dié bis zum 2. De ‘Tranépoitve1sicherung « «oooooooo hinterlegt. Die Umrechnung ist zum Kurse von .# 20 per £ bewirkt. wurde die Verwaltung ermächtigt, die | träge verteilt. Stü den Inhaber lautende Stamm- Genußscheine (Kurswert 1925 nicht eingereiht find, werden gt Feuerrü>versiherug «oooooooo. 26 403/36 | Magdeburg, den 16. September 1925 Hamburg, 31. August 1925. neuen Mien gan A teilweise in ¿Die Reichômarkeröffnungsbilanz | Fie en 1000 Mark und in 4000 1324 mit ie GM S 15 L S 17 Je eiten Dutcbfübruut 8, Prämieneinnabme abzgl. Ristorni: Ge Ma Hi-Werke * Der Hauptbevollmächtigte: Carl Ewald. üden zu RM auszufertigen un r ven 1, nuar 1924 uüd Jnhabe gsafktien Ü Î 2 s L l ransportvy eint ce eco 6e o: T 0e 474 220/61 , j f Yaion lautet | Stü rvor en über je 1000| zuzahlen) - 12 000|— | 198 erklärt. Die Kraftloserklärung et Feuerrs>verfiherung, e Co e E e. 72 981134 Marquardt & Hillmann (67848)

je eine solhe Atie ¿um Umtausch aegen | wie folgt: A Mark, im Verhältnis von 25 : 1 auf | Unterftüyungstonds für Be- gleichfalls für 1olhe Aktien, die die i 4. Kapitalerträge : i

Reg Mamz fte Bai e | Wo 2 Du testen S (2 jn de moe mee | 9 Err I j fait ta T E 9 „Univerfale“ Bersicherungs- Aktien-Gesellschaft.

p idt bara bas, die We [Geb getraaen e o e rtal be, Eevinmversgung ano Bile P Uu vie inn Haier erfie 0M * raus Kopltalanlagenz Kardgewinn auf fiemde 1 784/68 | Chemische Werke Mihendoy (———————————————————-

lautenden Inhaberstammaktien eine erheb-| und Radeberg jowie | |irágt nunmehr 3 600 000 Reichêmark unb| e 1- Dezember 1998 - a A finden die Vor <hriften des $ 290 0A 6, Verlust ara reoeopor: 42 404/27 A S Mia E E 1. Bankguthaben . . . . | 209 0675| 1. Attienkapital .

wie L a Fe n leinen eten Me nas, R jertäll in 86 000 Stück auf den Inhaber - 5718 831/33 Aachen, den 1d. September 182, 657 680188 Hiermit uz Wie A 4 arl. | 11 Guthaben bei. anderen IL. Kapitalreservefonds f E tende Stamumlien hee je K MAG Die Ausstellung “de Golbntark- Der Vorstand. Ausgaben, Gesells<aît zu einer am 19, Oktober e Tro S

11

Q

4 t ti

: : : m l i i i êden, im Sept , : Namensstammaktien Serie II inneoN räumten Borzuasgewinnanteile und die Sachsenwerk, Licht: und Kraft- | Kraftwagen . . : 61 454|— | ordneten Verzeichnis aus|<ließlih h eingeladen.

o o.

nehmigung der Zulassungs\tellen von den ürogebäude. . ., mark Nr. 1—86 000 und in 4000 Stü | eröffnungsbilanz is nah den Vor- : ; vatéatti iheer Ders ung stehenden Vor- | Maschinen .. , .... auf den ‘Namen lautende Vorzugsaktien sriften der M Ss über Gold- 67808 i 1. Rü>versicherungsprämien : : 1925, Nachmittags 5 Uhr, in Pots- | 111. Außenstände bei Ge- IV. Guthaben anderer Ver- 5 ten runden mit den | Möbel und Einrichtungen . über je 40 Neichsmark Nr. 1—4000. Die | bilanzen und deren Durchführungs- [6 08] Tranéportversiherung . . « «eo ooo 352 682 dam, Wilhelmplay 15, in den Räumen neralagenten und ficherungsunterneh- ummern 244 001—306 500 auf 20 RM Werkzeuge - „e. auf Meichsmark abgestempelten Stamm- | verordnung erfolgt. Maschinen, Kraft- Einladung zur ordentlichen Genet Feuerrüd>versiherug o. 5 437 des Herrn Justizrats Stein stattfindenden Diver})en . 869 319/98 mungen 1419 029/39 abstempeln und diese abgestempe ten Aktien | Modelle . aktien tragen somit dieselben Nummern | anlagen und Kraftwagen, die zu einem versammlung der Aktionäre am Die 2, Schäden im Rechnungsjahre .und aus Vorjahren abzgl. i aufierordentlihen Generalversamm- |1Y. Effekten . . E 7651|—} V. Guthaben von General- 4 im Umtausch gegen die 62500 Stück der | Patente wie die “bisherigen an der Börse zu | niht unbedeutenden Teil während der | 99- bei, BO. Wriobep L929, 9 des Anteils der Rüd>versicherer : lung mit tolgender Tagesordnung ein: angsanleihe » « 1/—} agenten und Diversen 498 378/86 im Verkehr befindlichen, auf 1000 PM | Noch nicht verwertete Aktien Dicsden eingeführten Papiermarkaktien. | Jnflationszeit angeschafft wurden, sind | Mittags 4 Uhr, in den Räumen a) gezablt: 1. Bericht des Vorstands über die | 9. Fnventar Es 10 000|— Y N lautenden Stammaktien innerhalb der Unternehmungen ‘und Be- VA ‘Bil tihtkag waren nom. | mit dem Anschaf a 8preis “net | Unterzeichneten Gesellschaft, Grunew Tranéportversiherung . «e ooooooo 89 Geschäftslage. t E | E Nummern 1—244 000 aushändigen lassen, teiligungen zu 000 aus E Stammakti o | in Goldmark d do R Jagowstraße 12. Feuerrückversiherung . . « ä i 85 034 2. Zuwahl von Aufsichtsratsmitgliedern Gesamtbetrag « . | 2184387|17} Gesamtbetrag « « | 2184 387117 rb! gemäß der von der Genecalver- | Kassenbestände . . . i ehl 0 i 0 Reichômark in der und der "ECnMRE an éméfenen Ah Tagesorduung: b) zurüdgestellt (Schadenreserve): E 1 i bezw. Neuwahl des Aufsichtsrats. Der Vorstand. ammlung erteilten Ermächtigung gegen | Wechselbestände . Er mrabilan verbuht worden sind. Die | shreibungen angeseßt. Fiiberitay Werk-| 1- Erstattung des Berichts des Txanbportüersichetun : ; Zur Teilnahme an der Generalver- Bilanz per 31. Dezember 1924 C n S auf 1000 PM ra were . i Gesellschaft verpflichtet sich, bei einem \pä- | zeuge, Heizung, Berendiinng, * Gleis- Dante niffe ral S S, 42 2721 (ana sind nur diejenigen Aktionäre E —— pin Stammaktien zu je 100 Reichêmark, diese Bürgschaften .& 7000,— “No E O o Meiei® ne (n Aug ‘entspreend gt e rerves gebnisse des Geläfteiabrs 193 8. lleberträge (Reserven) auf das nêdste Jr E R Me Siute L Gonfilas Fordern t RM [H RM L. uden m n fe aa eis i n « Feststellung der Bilanz und de N ? : 1 i i 2 » R TY ; ummern 1-48 500 autgegcben wurden, | Waremuonäse : : : : : : | 3519 Fd | N00 Mart Vorzugsaktien sind noc | Lebr Mun. Die War seg amen | wun: und, Berlastrecung i M Mdereren. n herng v0 gs T g m | 8) Aussnde bet Generalagenten und Diversen . | 488 287/79 saft fefenten M 100 000 A0 12425 412 an keiner Börse eingeführt und ne ugrundelegung der Ae bzw. 3. Entlastung dat Mitglieder des Feuerrü>versiherung . «o j 19 338 sind "Dien e Ua Sftoler 1988 a PUIDGNe 0 L Ute 1nd P IEnE 4 L Aga! = 9 e haberstamm- Passiv î rzeit in den des Vorstands | Herstellungspreise vorsihtig bewertet. stands und des Autsichtörats. 4. Abschreibungen: aut Forderungen . « - E 9 5 476 während der üblichen G <ärtest id II. Kapitalanlagen, Effekten. „e «ooooo 44 052 aktien werden nunme “Cirs die Jnhaber- | Aktienkapital : A un von der BenerG verlan avg oe rundstü>e und Gebäude ge wesentli 4. Beichlußfassung über die Gewin b, Verlust auf Kapitalanlagen pi ) bei der Gesells itsf se Aen DUL U 6s e oon ap 00 S0 Eo Ca 10 000 stammaktien Nr. 48501—73 500 dar- | “Vorzugsaktien 160.006|.-| Fn ZUM er ves M S rep ee FrredeanBwert CaeleER moo I ln 6. Verwaltungskosten abzgl. des þ) bei der Bank für Landwirtschaft A. G Z 237 533 E U s Aktien, dividendenbere<htigt| 6 100 000|— Aufsichtsrats. E A a bun Wore E a ted Verteea S Z Aktionäre haben ihre Aktien ode a) Provisionen und tonstige Bezüge der Agenten usw. : Berlin, und deren Niederlassungen, t b) Paffiva P ‘r Umstellungsbes<luß ist in das | Aktien zur Verfügung der j Se an den Vorugsaküien “zusteht ben uns Ab in elte Mut tr“ | der Reichöbank oder von einem deull Transportversiherung . . «qo ooo c) bei Herrn Justizrat Stein, Potsdam, | 1. Aktienkapital f 19 it add Umistelltnn steh 4 Gejellschaft . . . . | 200 000/— der, Die Umftellunc der Vorzugs Ling O A O Notar ausgestellte Depotscheine spät! / Feuerrüdversiherung . « » . 59 346 Wilßbelmplay 1, | ; IT. Kapitalreservefonds L E 12 000 Grun i ital aus 6000 9 s E, : “F750 OO0I— | aftien, auf die inSgesamt GM 46 24299 | Die Gesellschaft hatte laut Beschluß | 2M dritten Werktage vor dem 4e 7 b) fonstige Verwaltungskosten . « o 651846132 | hinterlegt haben und bis zum Schluß der | 111. Ueberträge auf das nä<hste Jahr zu a) und b) nah je 2 Re ¿bömark Nr. 1 z N B Reservefonds 1000 000|— | eingezahlt worden sind erfolgte im Ein- | der Generalversammlung vom 21. No- Generalveriammlung, Abends - h L Steuern und öffentlihe Abgaben « s 5 041 Generalversammlung daselbst belassen. Abzug des Anteils der Rückversicherer: id Stammaktien zu fe 20 Reichsmark {Obligationen 95 486/39 tändnis aller Beteiligten im gleichen | vember 1922 12 000 Stü> auf den Jn- der Getellschaftskasse zu aus t . Soziale Beiträge s 718/78 | Chemische Werke Michendorf A. G.) - g) für noh niht verdiente Prämie (Prämienreserve) 85 903 Nr. 244 001—306 500 73 500 Stem, Hypotheken . 5 417/50 | Verhältnis wie die Stammaktien auf ins- | haber lautende Genußscheine aus-| Derlin, den 11. September 1% : 657 680/88 Der Vorstand. Page. b) tür angemeldete, aber no< nicht bezahlte til E

aktien zu je 100 Reichsmark Ne. 1 bis | Bankschulden 119 489/98 | gefamt RM 160 000 gemäß $ 28 Abs. 3 | gegeben, die mit Erneuerungs- und Ge- Deuische Fmmobilien u [68949 : Schäden (Schadenreserve) . . . « 73 500 139 562/49 | der zweiten Durchführungsverordnung zur | winnanteilsheinen ausgestattet waren Verkehrs - Aktiengesellsha Hdt N R R R e E T E cane Die Aktionäre unjerer Gesellschaft | TV. ‘Sonstige Passiva: | Butate anderer Ve1s.-Unternehmungen . „| 1 135 839/75

(hierbei ist für die Aktien | Gläubiger ) Nr. 48 500 für ‘je fünf Aktien, | Afzebte . . 34 028/69 | Goldbilanzverordnung« Die Gesellschaft | und die Nummern 1-12 000 trugen. Der Vorstaud Aktiva. werden hierdur< zu der am Sonnabend, a ür j 4 den 10. Oktober 1925, Vormittags b) Guthaben von Generalagenten und Diversen . | 814 323 1950 163

für die Aktien Nr. 48 501-—73 500 für je | Anzahlungen von Kunden hat sih zur Anwendung dieser Vorschrift | Diese Genußscheine wurden dur< Ge- Mevlow 1. Ferderungen:

hn Aktien eine Urkunde ausgefertigt). | und Leferverpflihtungen | 1 497 959/46 | für bere<tigt gehalten, weil die Vorzugs- | neralversammlungsbes<hluß vom 12 Mai |. Conlentius. Pep!o 7 a Lee: 93 Uhr, in Berlin tin den Geschäfts-

ämtliche Aktien lauten auf den fertigh Rückstellungen für Steuern | 462 544/24 | aktien zu demselben Kurse ausgegeben | 1924 ith Einklang mit den statutarischen Der Auffichtsrat. S1"! d) Gul dolen s ToE und Maklern, usw. . E * E Suden der Aktiengesell\|<ha1t tür Energie- V. Gewiniwortrag auf neue Rednung « « «es Le Die bishecigen Papiermarkstammaktien | Sonstige Rückstellungen und worden find wie die gleichzeitig geshaffenen | Bestimmungen für den 831. Dezember | [67809] : c) Guthaben bei and. Versicherungöunternehmungen | 156 939 177 229|54 | wirtschaft, Potsdamer Straße 28, \tatt- s - 2 237 533 Nr. 1——244 000 und Nr. 306 501—344 000 | durlaufende Posten . . | 314 285/02 | Stammaktien. _ 1924 eingezogen. Zur Ablösung ihrer | Reichsmarkeröffnungsbilai M » 9 i E findenden ordentlichen Generalver- Berlin, den 25. Juni 1925. werden vernichtet werden. Passivsicherheiten . 6 638|/80| In den Generalversammlungen gewährt | Rehte auf Kapital und Gewinn- per 1. Januar 1924. z gassenbetiand L 2843 fammlung eingeladen. Der Vorstand. Be O Vie auf den Inhaber | Bürgschaftsgläubiger 47000 jede Me Ie B, S 5s beteiligung wurden dieselben mit je GM | d Örmbbeie E Hausgrundsiü> Char 260 Tagesordnung: Gewinn- und Verlustrechnung

ende fans } T i | , ; s S 2 s

H DAA O0 I A au ter B 775 1207 | À Relbonart f Stimmen “Us fde |* Planen 4 V" m September 1925. | Granit en | 160M , aloienbuxg, nbader Stre H ae lin los eeigali late vem L andi He Le Seite ions: Berlin, Chemniß, Dcesden und ae Die Bewertung der Grundstüke und | also bei allen Wismer den_86 000 | Jndustriewerke Aktiengesellschaft, | Beteiligungen. . . « . 1200 6 Foventar E S E l re<nung für das Ge1chäftsiahr 1924. a) Einnahmen RM |4 lieferbar, die Stammaktien Nr. 48 501 ! Gebäude, die seit 1914 einen erheblichen | Stimmen der 3440 000 Stamm- Plauen i. V. Kontokorrent, Debitoren . |_279 Ee E E R g I E H 42 404 2. Beschlußfassung über die Genehmi- L. Prämien- und Schadensreserve ; c 157 794/02 bis 73 500 (Vorratsaktien) und die Vor- | Zuwachs erhalten haben, is unter ge- | aktien 48 000 Stimmen der RM 160 000 Der Vorstand. : 1 T8o f i 422 739 gung der Bilanz und Entlastung an| 1IT. Prämieneinnahme L R 52185 zuosaktien dagegen nit. nauer Beachtung des $ 4 der Goldbilanz- | Vorzugsaktien gegenüber. Die Gesellschaft A. Mo>er. F. Leupold. 1E —| E den Vorstand und Aufsichtsrat. ITL Zinsen und Versicherungsscheingebühren «e 94 981 (09

Der aus der Veräußerung dec Vorrats- | Verordnung und des $ 4 der 2. Dur- | wird jedo<h der nähsten Generalversamm- Verbindlichkeiten, | 1. Akti y Passiva. 3. Bericht des Vorstands über die Ge- : g g ee ooooooo of__24281/09 aktien der Gesellschaft etwa zufließende | führungsverordnung und weit unter Tax- | lung einen Antrag vorlegen, das Stimm- | (68950) Grundfäpital. « [760000 “ften (voll eingezahlt) 150 000 \chättólage S356 34616 Erlös wird dem geseblichen ehe wert erfolgt, desgleihen diejenige der Ee der Vorzugsaktien auf ein Vierfaches e Ermäßigt dur< Herxab- * fSerlrâge auf das nächste Jahr nah Abzug des An- 4. Satzungsänderung, betr $ 17 Absaß 1 b) Ausgaben. S auaewiesen werden, Maschinen sowie der übrigen dem Betrieb | herabzuseben, so dn ann den 86000 | Wir laden hiermit zu der am Sonn- sezung des Nennwerts teils der Rückversicherer : (Zahl der Mitglieder des Aufsichtsrats). I. Rüdversicherungsprämien . . ü 270 636 89

Dag Geschäftsjahr der Gesellschaft ist | dienenden Anlagen. Stimmen der mmaktien 16 000 | abend, den 3. Oktober 1925, 24 Uhr 1000 : 20 . [736000 a) für noch nicht verdiente Prämien (Prämienüberträge): 5 ablen zum Aufsichts1at. TT. Provisionen, abzügl. der, Vergütung dur< die Rü>versiherer 78 688/37 das Kalendeciahr. Jn der Generalver-| , Die Gesellschaft hat im Jahre 1903 | Stimmen der Vorzugsaktien gegenüber- Nachm., in den Büroräumen der Rechts- i e (Vi Tranéportversicherung 30 487/98 6. Verschiedenes IIL Schäden, abzügl. der Ve ita du ie Nüd>versi P 961 482/96 ammlung „gewähren je 25 Reichsmark | eine zu 4 % verzinsliche, bom Zabre 1910 | stehen. Die derzeitigen Inhaber der Vor- E E Qemnrs Ee Ee Le | __ Feuerrüd>ve1siherung R) 19 338/89 Die ‘Aktionäre. welche an der General-| LV. Verwaltunastolten tend L 0s A ; 86 885/89

orzugsaktienkapital 225 Stimmen, je | b durh Auslosung von jährli< minde- | zugsaktien haben si< mit diefen Maß- siattfiatenden D D LPaE . : 64 b) für angemeldete aber no< ni<t bezahlte Schäden versammlung teilnehmen wollen, haben V. Agenturunkosten E / 6 102/28 hme s 4 / j i 2 658/68

20 Reichsmark Stammaktienkapital vier | [tens 1% des ursprünglichen Anleihe- | nahmen einverstanden erklärt. i (Schadenre])erve): ihre Aktien pätestens am 6. Oftober 1925| VI. Organisationsunkosten . . . . l f i Geschäftsjahr ist das Kalenderjahr. | versammlung ein “S ardée pre s Tranéportversiherung. « « « «ooo. 38 859/92 bai der C co und Privat-Bank Aktien- | VIL Steuern L | 4 521/34

timmen. Die Einziehung (Amorkti- | Tapitals zuzüglich der ersparten Zinsen bis il - ti i i ätestens i Tagesordnung: , " ; j E S, 4 / s 2 L L j sation) von Aktien mittels Ankaufs, Aus- P estens zum Jahre 1951 e tilgende | Der aus der Bilanz sih ergebende | | ¿rit über das Jahr 1924. "Tra 8. Sorniie e R S 3412/744 92099 gesellidalt, E R t VITI. “y) Dei :(üClagen) v0 Un nächste R age: La

losung, Kündiaung oder in ähnlicher | Anlethe von A 891 600,— aufgenommen. | Reingewinn wird wie folgt verwendet: | Beile ilt uläfsg, Se andlun t e: L AuNolaae 4 per N aen delcvten Medina P en las 2. Sena der Bilanz, Genehmigung: Der Auffichtsrat besteht aus folgt B Q der Agenturen, Makler usw. ..… . gee Energiewirtschaft, Potèdamer Straße 28, b) Schadénsreserve 152 020 lässig, doh bedarf es dazu neben dem mit Rückzahlung des jeweiligen Restes ba vom Geseße geforderten Beträge zur 3. Entlastung des Vorstands und des M Sena ienrat Walter Schart, Ö c) Rückitellun N BON E 7 a 130 639 Statt der Aktien können auch von der einfahec Stimmenmehrheit zu fassenden | Anlethe nah vorausgegangener se<s- | Bildung des ge ehliden Reservefonds zu Miiigrats * wald Ja owstraße 12 4. Kayi atis L R : Reichsbank oder deren Filialen oder von 856 346/46 Beschlusse der Generalversammlung je | monatlicher Uuffündigers frei. Von Verwenden. Sodann erhalten die Mit- 4. Neuwahl des Auisichtsrats. 9. Konsul Richard Joteph, Char! vitalreservefonds . i Ï San der Commerz- und Privat-Bank oder Berlin, den 25. Juni 1925 i de in, at L o Ma s Ee aren (8 R A e der pier de Vorstands E O p 9. Suda Une R, burg, Neue Kantstraße 21 gla Ä : i 422 739108 | deren Filialen oder von einem déutschen 7 j Der Vorstand. mit einfacher immenmehrheit zu | Hei<8marteroffnungösbilang no<h Papter- | die mit 1hnen vereinbarten oder dur : 3. Kaufmann Moriß Fau erlin, im Juli 1925. Î Notar ausgestellte Hinterlegungsscheine, tebend il ebst Gewinn- *und lust 31. Dez Ia emen glu der Stammaktionäre S E 100,— nit zur Rückzahlung den Sea Yegelanenen Ge- Ge PreGende Gestaltung des see, Viktoriastraße. Á Der Vorstand. Tobis. - s aus denen die Nummern der hinterlegten | 1924 O a O R E air agg Perütt De

er Vorzugsaktionäce. Die Vorzugs- | gelangt. winnanteile und Gratifikationen, die| Allgemeines. Deutsche Fmmobiliel i Vorstehende Bilanz und Gewinn- und Verlustre<hnung per 31. Dezember 1924 | Aktien ersichtlih sind, hinterlegt werden. | den Büchern in Uebereinstimmung befunden.

mmt mit den ordnungsgemäß getührten Geschäftsbüchern der Spanisch-Deutschen | Berlin, den 17. September 1925. Berlin-Südende, den 7. Juli 1925.

aktien erhalten aus dem zur Auéschüttung erner hat die Gesellschaft im Jahre | als Geschäftsunkosten zu buchen sind. Z t h

von Gewinnanteilen an die Aktionäre zu | 1920 eine mit 414 2% verzinsliche, späte- | Ueber die Bildung sonstiger Rück: olonit Akt ee Verke rs - Aktiengesell| ersicherungs-Akti t in Berli in. 5 z ; di : ;

verwendenden Teile des Jahresreingewinns | stens am 2. Januar 1949 zu 102 % rüd- | lagen entscheidet die Genera Pera K lo an E g i llschaft, Der Vorland. ÿ Berlin, e S 1008 E e : E A. T 6 Barled TeE Said bai L R . . Consentius. 1 E

einen Gewinnanteil von 7 % des auf sie | zahlbare U Mete gam Ie lung. Von dem danach verbleibenden B Max Koch, - eingezahlten Kapitals, wobei die im Laufe | von M 10 000 000,— aufgenommen. Die | Reingewinn erhalten zunächst Der Aufsichtsrat, - j Der Anffichtsrat. öffentlich angestellter- beeidigter Bücherrevisor: im Bezirk der Handelskammer zu Berlin. Der Vorstand.

oder einem deutschen MNotar zu hinterlegen. TX: Geïivinnvortrag auf neue Rechnung 3 350 05