1925 / 226 p. 11 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

Erzgebirgischer Steinkohlen-Aktien- [71923 verein, Zwi>kau.

An Stelle des Herrn Kassierers Bruno Singer in Zwickau ist Herr Steiger Her- mann Fi>e in Zwi>kau-Schedewiß vom Betriebsrat in un)eren Au'sichtsrat ent- fandt worden.

Zwiekau, den 23. September 1925.

Der Vorstand. Dr.-Ing. Job st. [71892

Das Ausfsichtêrätsmitglied unserer Ge- sellihaft Herr Fedor Friedeberg, Fabrik- besißer in Berlin, ist intolge Todes aus- géichieden.

Berlin, den 23. September 1925. Victoria :u Berlin Allgemeine Verficherungs - Actien - Gesellschaft. Dr. Ut ech, Generaldirektor.

[62520) « Dex als Arbeitnehmer în unseren Aufs- sichtsrat delegierte Friß Ziedrich, Neukölln, ist aus demselben ausge|chieden und durch Al'red Liepke, Berlin, erießt worden. Neukölln, den 19. September 1925. Norddeutsche Kabelwerke A. G. Mordhorst. Planer. [71893] Das Aukfsichtératsmitglied unserer Ge- \ell\<haft Herr Fedor Friedeberg, Fabrik-

besißer in Berlin, ist infolge Todes aus--

schieden.

Berlin, den 23. September 1925. Victoria Feuer-Versicherungs- Actien-Gesellschaft.

Dr Ut e.<, Generaldirektor.

[71930] -

ge

Actien-Gesellschaft der Gerresheimer |.

Glashüttenwerke vorm. Ferd. Heye. Gemäß handelsgejegliher eben wir bekannt: Das Mitglied unseres ufsihtsrats Herr Gustav Dammeyer ist am 26. August dieses Jahres verstorben. Düsseldorf, den 24 September 1925, Der Vorstand.

[71926] Brauhaus Amberg Aktiengesellschaft vorm. Aktien- und Fentschbräu.

Betriebsratsmitglied Michael Neichl, Zimmermann, ist infolge Ablebens aus dem Aufsichtsrat ausge|<seden; an seine Stelle tritt der Braugehilfe Johann Birner in Amberg.

Amberg, den 24. September 1925.

h Der Vorstand.

Carl Braun. Franz Gleixner.

[71928] - Aktiengesellschaft für Bank: und Hypothekenverkehr, Berlin.

In der Generalversammlung vom 31. August 1925 sind an Stelle der feit- herigen Auffichtsratsmitglieder als solche neu gewählt worden :

1. Christian Roller, Bankdirektor, 2. Adolf Reuß, Bankdirektor, 3. Hermann Vogel, Notariatspraktikant,

__ sämtliche in Künzelsau.

Künzelsau, den 24. September 1925.

Der Vorstand. Karl Bär.-

[71452] Heldburg Aktiengesellschaft. Rechnungsabschluß zuin 31. Dezember 1924.

M [1 966 000

Vermögen. Kurxenbesi 17-151

ihre

Yorschrift"

4 $1 Frankfurt a. M., den 24. 1925:

[71933] Vekauntmachung.

Diè Herren Aktionäre der Wittlager Kreisbahn A.-G. werden zu der au Sonnabend, den 24. Oktober d. J., Mittags 12 Uhr, im Gasthause Seling in Bohmte stattfindenden General- versammlung hierdur< eingeladen,

Belebl jfasung gemiß S

1. Beschlußfassung gemaß & a bi e des Gene shaftôve ags.

2. Wahl eines Vorsißenden des Auf- ras an Stelle des ausgeschie- enen Regierungsdirektors Rath. .

3. Anderweite Festepun der Tagegelder des Vorstands und Aufsichtsrats.

4. Verschiedenes. : Wittlage, den 18. September 1925, Der Vorsißende des Aufsichtsrats der Wittlager Krei8bahn A.-G.:

Nath. [64909]

Die Malzkaffee- und Nährmittel- werke A.-G., Oldenburg i. O., ist am 22. Juni 1925 în Liqui- dation getreten. Gläubiger wollen Forderungen umgehend geltend machen. [71935] Schiffahrts- & Handelsbank Aftien-

Ges., Duisburg:-Nuhrort.

Einladung zu der am 20. Oktober 1925, Nachm. 4 Uhr, bei dem Notar Justizrat Kühnemann, Duisburg, statt- findenden Generalverfammlung.

S Tagesordnung:

1. Abänderung der Beschlüsse betreffend

die Goldmarkumstellung.

2. Verschiedenes.

Duisburg-Ruhrort, den 24. Sep-

Der Vorstand.

{71973] è

Polyphonwerke Aktiengesellschaft.

Die Ausreichung der neuen Gewinnanteil- \cheinbogen zu den Aktienurkunden Nr. 1 bis 230 findet gegen Aushändigung des Erneuerungsscheins statt in Berlin bei den Bankhäusern C. H. Kreßschmar und Gebr. Arnhold, in Dresden bei dem Bankhaus Gebr. Arnhold, in Leipzig bei der Deutschen Bank, Filiale Leipzig.

Berlin SW. 68, Markgrafenstr. 76, den 24. September 1925.

Der Vorstand. Borchardt.

[71934]

SGaalbau-Aktien- Gesellschast

Frankfurt a. Main.

Die Aktionäre unserer Gesellschaft werden hiermit zu der am Dienstag, den 20. Oktober 1925, Nachmittags 614 Uhr, in den roten - N des Saalbaues, fet a. M., Junghof- straße 20, stattfindenden orbentlichen Generalversammlung eingeladen.

Tagesordnung:

1. Vorlegung des Geschäftsberichts, der Bilanz und roinn- und Verlust- re<nung per 30, Juni ‘1925. /

2, Beschlußfassung über die Genehmi- gung der Vilanz und über die Ge- winnverteilung. :

3. Bel ubsassans über die Entlastung des Vorstands unld des can Me tht

ptember

"Ae

‘tember 1925.

Der Vorstand.

Sonstige -_ T1983 151 Geschäftseinrihtung . « « 1 Guthaben in laufender Nechnung : Guthaben bei Konzern- werken 1361 772,— Verschiedene Guthaben 200 921,36

Bürgschaften u. Kautionen H 8 200,

| 1 562 693

13 545 845

Verbindlichkeiten. Aktienkapital: a) 18.343 Vorzugsaktien à „# 500,—

à M 500, 9171500 b) 2657 Stammaktien à M 500,— . - , «1 1328 500

[0 500 000 1 050 000

593 550 295 754 1 054200

Geseßlihe Nü>klage . « . H 9% Obligattonsanleihe, hyyothekarisch sichergestellt Akzepte 4 Wechsel für fremdeWährung Bürgschäften u. Kautionen H 8200,— 52 34018!

13 545 845

Gewinn- und Verlustrechnung am 31. Dezember 1924.

M 66 192 92 340

118 533

Neingewinn

57 89 42

Soll, Generalunkosten,Steuern 2c. Neingewinn . .

Saben.

Zinsen, Provisionen usw. „} 118 533

118 533

Sannover, den 31. Dezember 1924. Heldburg Aktiengesellschaft für Berg- bau, bergbauliche und andere industrielle Erzeugnisse.

Der Vorstand.

Dr. Pra Eo nE Ullrich.

ölfel.

Vorstehenden Rechnungsabschluß nebst Gewinn- und Verlustre<nung haben wir in allen Teilen einer eingehenden Prüfung unterzogen und in Uebereinstimmung mit den von uns na< den Belegen geprüften, ordnungsmäßig geführten Büchern der Gesellschaft befunden.

Hildesheim, im August 1925. Norddeutsche Treuhand-Aktiengesellschaft.

. Rieger.

42 42

- 120 NM od

4119,

S] i In Ausführung des Unmstellungs- beschlusses unserer Generalversammlung vom 6. Juni 1925 fordern wir unsere Aktionäre hierdurch auf die no< in ihrem Besiß befindlichen Aktien zum Zwe>ke des Umtausches von je fünf alten Stamm- oder Vorzugsaktien über je nom. 1000 Papiermark in eine neue Stammaktie über 2 oder von einer alten Stammaktie über nom. 1000 Papiermark ‘in einen Anteoilschein von 4 RM bis spätestens zum 31. Dezember 1925 einschließli bei dem Aufsichtsratsvorsißenden Carl Engers, Andernach, Breite Str. 58, einzureichen. Aktien, die bis zu dem genanntem Tage nicht eingereicht worden sind, werden ge- mäß $ 17 der zweiten Durchführungs- verordnung über Goldbilanzen und $$ 200, 219 H,-G.-B. für kraftlos erklärt. Andernach, den 14. September 1925,

Vereinigte Möbelwerke

Aktiengesellschast, Andernach. j Der Vorstaud. H. Kolk. Carl Mandt.

[71137] Nowa> & Hertel Akt.- Ges,

Verlin.

Die Aktionäre unserer Gesellschaft werden hiermit zu der am Montag, den Oktober 1925, Mittags 12 Uhr, in neren Geschäftsräumen zu Berlin, Alt Moabit 61, \tattfindènden außerordentlichen Generalversamm- lung eingeladen.

Tagesordnung: :

1: Organisations- und Venrwaltungs-

2 Merch sprüch das fristl

. Regreßansprüchhe gegen das fristlos

entlassene Vorstandsmitglied.

3, Bericht der Geschäftsleitung über den Stand des Unternehmens und Vor- Legung des Status desselben.

4. Beratung der finanziellen Lage der Gesellschaft und Beschlußfassung über die sih etwa ergebenden Maßnahmen.

Punkte 3 und 4 sind nur auf Antrag des ausgeschiedenen Direktors Herrn Nowak aus formellen Gründen mit Rü- hat auf dessen Minoritätsreht als

tionär aufgenommen.

_Hinsichtlih der Teilnahme an der nevalversammlung wird auf das Ge- sellshafts\tatut ‘und das Geseß verwiesen. Berlin, den 23. September 1925, Nowack «& Hertel Akt.-Ges. Jügler. Wagner.

f tnvfoc langere (a

171895 „Westdeutsche Brennerei «& Spiri- Knapperts- busch-Wülfing“‘, Elberfeld. In der Generalversammlung vom 17, 9. 1925 ist besh!ossen worden, das auf 10000 RM herabgeseßte Grundkapital dur<h Neuausgabe von Aktien zu je 100 Reichsmark. auf 60 000 RM zu erhöhen. Die Aktien werden zum Nennwert aus- gegeben, Frist für Ausübung des Bezugs- rechts: bis zum 15. 10. 1925, Der Vorstand.

[70862] 3. Aufforderung!

Wir nehmen Bezug auf unsere Auf- forderungen im Reichsanzeiger Nr. 172 vom 25. Juli 1925. und Nr. 202 vom 29, August 1925 und fordern hierdur< unsere Aktionäre zum dritten Male auf, ihre Aktien bis zum 27, Oktober d. J. bei der Sparkasse der Stadt Lünen zum Umtausch eingureihen. . (

Besonders. machen wir no< darauf aufmerksam, daß Aktien, die bis zu diesem Termin nicht eingereiht ind bzw, für welche teine Anteilscheine E find, gemäß 88 219 bzw. 290 H.-G.-B. und 8 17 D.-V. Il für kraftlos werden.

Lüneit, den 22. September 1925. Eisen & Metallweik A.G., Lünen. Der Vorstand. Sau re,

[71847 j i Nachdem die Goldmarkumstellung in das Handel gregister Cg ist, fordern wir die Aktionâre unserer Gesellschaft auf, die Papiermarkaktien (Mäntel und Bögen) innerhalb einer Frist von drei Monaten, spätestens bis zum 31. Dezember 1929, oinzureichen, i ¡je Umstellung der Stammaktien er- dur< Ermäßigung in der Weise, daß

Aktie über Reichsmark 20,— entfällt. Für Shpihenbeträge werden “Anteilscheine à Reichsmark 5,— für je 1000 Papiecmarkl ausgegeben. N h Nicht rechtzeitig eingelieferte Aktien werden gemäß $ 17 D.-V. und $ 290 H.-G.-B, für kraftlos erklärt. Magdeburg-N., 20. ee 1925, Sickstein - Werke Aktien - Gesellschaft für Keks- und Wasffelfabrikation. Der Vorstand.

[71904

] Süddeutsche Lederwerke A.-G., St. Fngbert.

Die Aktionäre unsecer Gesellschaft laden wir hiermit zu der am Montag, den 19, Steae E E ot im Sißzungssaale der ellschaft zu St, Ingberg stattfindenden 31. ordent- lichen Generalversammlung ein,

Tagesordnung: E

1, Vorlage des erien des

Vorstands ne ewinn- und Vers Lustre<nung V berihts des Aufsichtsrats. Is sung ‘über die Verwen-

2

mng des Reingewinns. 3, Entlastung des“ Vorstands und des 4, Aufsichtsratswahl und Wahl der Revisoren. ;

Aufsichtsrats. Zur Ausübung des Stimmrechts ist er-

forderlich, daß_die Aktionäre ihre Aktien}

bis zum 16, Dftobér ‘1925 an einer der Denen Stellen hinterlegen und bis nah der Generalversammlung daselbst hinterlegt lassen: . in Frankfurt a. M. beim Bankhaus _M. Hohenemfer, in E beim Bankgeschäft Martin i Cie., bei sämtlichen Niederlassungen der Rheinischen Crédi j iw St. Jugbert auf ‘dem Büro der Ge- sellschaft uns i bei einem Notar “na< $ 255 des -G.-B

H.-G.-B, i St. Jugbert, dén 21. September 1925. Der Aufsichtsrat, J. Scha y er, Köinmerziencat, Vorsißender. [71813] Ä Wir laden hiermit unsere Aktîonäre zu der am. Freitag, den 16. Oktober 1925, Vorniittags Uk Uhr, im

Fremdenhof Gude, Baußen, stattfindenden k « ordentlichen Generalversamme |

lung ein. Tagesorduung:

1. Vorlegung des Geschäftsberichts mit f

Vermogensre<hnung, Gewinn- und Verlustrehnung und den Bemerkungen des Aufsichtsrats hierzu.

2, Beschlußfassung über die Genehmi-

ng der Dun

3, Entlastungserteilung an Vorstand und

Aufsichtsrat.

Zur Ausübung des Stimmrechts in der Generalversammlung sind diejenigen Aktio- näre A, die ihre Aktien spätestens am dritten Werktage vor dem Tage der. Generalversammlung bei der Kasse der Ge- [ensal, bei der Städte- und Staatsbank

r Oberlausiß, Baußen, der Dresdner Bank, Filiale Baußen, der Commerz- und E - Bank Aktiengesellschaft, Filiale

)auben, oder. bei einem deutschen Notar hinterlegt haben.

Grfolgt die Hinterlegung bei einem Notar, so ist der Hinterlegungsschein, in dem die Stüle nah Nummer und Gattung E sein müssen, spätestens am zweiten Werktage vor der Generalver- sammlung bei der Gesellschaftskasse ein- zureichen. ($ 13 des Gesellschafts\tatuts.)

Bautzen, den 24, September 1925.

Kunstmühlen- Aktiengesellschaft

erklärt f

vie des Prüfungs-4

Gustav Lehmann. Der Vorstand, Lehmann.

August Wegelin Aktiengesellchast

Kalscheuren.

Unsere Aktionäre werden hierdurch zur ordentlichen Geueral- am

diesjährigen

versammlung am Donnerstag, den 29. Oktober 1925, Vorm. 10 Uhr,

im Sißungssaale

des

Bankhauses

H, Stein in Köln eingeladen. P Tagesorduung :

Genehmigung der

_ 1, Bericht des Vorstands. Vorlage und

Bilanz sowie

Gewinn- -und Verlustrehnung für

das Jahr 1924/25 , Entlastung an sichtsrat.

Vorstand und - Auf-

. Beschlußfassung über die Verwen- dung des Reingewinns und Ver-

L gütun 5. Aenderung des

Aktionäre, welche an

sammlung teilnehmen wollen, haben e Aktien gemäß $ 21 Le Saßungen em

spätestens Samstag,

1925, zu hinterlegen

häusern: : H. Stein, Köln,

an Aufsichtsrat. i Aufs E 8 17 der Statuten.

der Generxalver-

is 24, Oktober

bei den Bank-

armstädter & Nationalbank K.-G. a. A., Filiale Köln, A. Merzbach Bankgeschäft G. m. b. H.,,

Frankfurt a. Main, Gebrüder Merzbach, bei einent deutshew

Berlin, oder

Notar.

Kalscheuren, d. 23, September 1925. ‘Der Vorftand.

[71815]

Friedri<h Richter & Co. A.-G., Rath

enow.

Die Herren Aktionäre unserer Gesell-

onnerstag, deu

„Zum Deutschen

folgt ] ) l schaft laden wir hiermit zu ait je 4000 Papiermarkaktien eine neue | D L

1925, Nachmittags 4 Uhr, im Hotel Hause“, Nathenow,

der am November

Berliner Straße, statifindenden ordent- lichen Generalversammlung ein. Tagesorduung:

1,. Vorle und

ung der Bilanz: und Gewinn- erlustre(mung fowie des Be-

rihts des Vorstands und des Auf- sichtsrats für das Geschäftsjahr 1924, 2. Beschlußfassung über die Bilanz und

Gewinn- und

Verlustre<nung.

3, Beschlußfassung über die Entlastung der Mitalieder des Vorstands und des

Aufsichtsrats. 4. Wa

sen zum Aufsichtsrat.

Die Herren Aktionäre, welche an der Generalversammlung teilnehmen wollen,

haben

a) ein Nummernverzeichnis der zur Teil- nahme bestimmten Aktien einzureichen, b) ihre Aktien oder die darüber lauten-

den am 2,

Hinterlegungsscheinè spätestens Werktage vor dem E der sell«

Generalversammlung bet der

- \<haftskasse, - der

Rei

sbank, der

Bank des Berliner Kassen-Vereins,

Bankhause

oder der Westhavelländif

der Berliner Handelsgesellschaft, vem E. F. Me er, - j

erlin, n Vereins-

bank, Rathenow, zu hinterlegen oder den Nachweis der Hinterlegung bei cinem Notar beizubringen und die

Aktien bezw. den

achweis der

Hinterlegung bei einem Notar daselbst

bis nah Ablauf der lung zu belassen.

Generalversamm-

Nathenow, den 24, September 1925.

Der Vorstand. Guido Nichter.

[71807]

Einladung.

Wir laden hiermit unsere Aktionäre

ur Teilnahme an derx am. 15.

Oktober

8. Js., Nachmittags 3 Uhr, in den Geschäftsräumen unserer Gesellschaft “in Chemniß, Bahnhofstr, 5, stattfindenden auferordentlichen Generalversamm- lung ein und verweisen auf die in den Saßungen angeordnete dreitägige Hinter-

legungsfri Auf 1, Bericht des

ft, R Tagesbericht steht: orstands

über den

Stand des Geschäfts und Beschluß- fassung über eine evtl. Liquidation

der Gesellschaft

. Gesonderte Abstimmung und aach-

Ene gemeinsame bei

Abstimmung

r Aktiengattungen über: a) Beseitigung des Vorrechts der Vorzugsaktien und deren Umwandkluñg

in Stammaktien.

b) Zusammenlegung des bisherigen

Aktienkapitals um 50 % auf

mark 10 000,

Rei 3s

c) Vèrwendung dieses puGmähgen Cs

innpostens, des NELe O ervefonds und einer“ in

fonten Anlagen Werkzeugen stillen ( 9000,— zur

enthaltenen üdlage in Deckung des per | Ge

n Bilanz- Utensilien größeren Höhe von ca.

15.* Sept. 1925 entstandenen Be-

triebsverlustes.

d) Aufhebung der Beschlüsse - der

leßten Kapitalserhöhung

fassung über eine Kapitalserhöhung Betrage bon 4 25 000 der Ablösung der bis-

bis zum um Zweck

Generalversamm!

ung über Bes luß-

und

,

erigen Darlehnsanlagen und wei- tere Ausgaben von bei Auflösung der

Gesellschaft und bei Gewinnaus\<:

üt-

tung ebvil. mit Nacgzahlungsrecht be- vorrechtigten Dorauggatlien bis zur

Höhe von 4 15 00 e) Verlegung des

für die Zeit vom A beat d ntsprechende S8 4, 2, 26 und 28 vertrags. 3, Aufsichtsratswahlen.

1. tober Eis

Aendexungen der des Gesells hafts-

Der Aufsichtsrat der Holzindustrie A.-G.

Dr, Wolff,

orsibender,

| tember 1925 11 Uhr, in. Düsseldorf im

wdIG

Geschäftsjahres | be

at;

pis - Verlag A.-G,,

Gen A Je (4 rhammiu

e ra m ungbesc<luß

München, Fe semi om zu erfol: Tin 0e Dee Ne Ce e Gesells nein Umtausches in Reichsmarkak tien 12. August 1925 abgelaufen ist, we die nicht eingereichten Aktien zufolge n und 17 der zweiten Durchführungsyer 16 binzung mit $200 O0. fern 1nNDI Y « „9 - 1 p fraftlos grflärt. E. V. hiermit n<hen, den 23. temb Der Vorstand. A. Üb

"Düsseldorfer N eldorfer ückversi Aktiengesellschaft in Düsseldorf L Tagesordnung der Einladung vom T Ge ¿u der am Montag, dex Oktober 1925, Vormittags Sißungs: qale der Gesellschaft, Grabe tiinbenden ausierordentli4e 08 ralversammlung wird wie folgt s geändert: 1. Den auf Erhöhung des Grundkapitals bis zu fünf Millionen Reichsmark mit Gewinnbeteiligung der neuen Aktien vom 1. Juli 1925 ab unte Sub des Bezugsrechts der Aktionäre Festlegung der näheren Bestimmungen und Beschlußfassung ‘über ent\pre<ende Sahßungsänderung. 2. Wahl zum Au e rat, Düsseldorf, den 24, Seins 1925, D isseldorferNückversicherungs: Aktiengesellschaft. Der Aufsichtsrat, G. von der Herberg, Vorsikender

12,

[71982]

Zum Zwecke der Berichtigung bzw, (r gänzung der Beschlüsse der ordentlichen eralversanumlung vom 6. Juli-d. J au. Punkt I und 11 der damaligen Tages: ordnung laden wir die Aktionäre de Bürgerlihen Brauhaus Aktien-Geselb chaft Jlmenau au einer anderweiten, in üro des Jusbizrats Otto Heimbaÿ ij Saalfeld, Saale, stattfindenden General: versammlung auf den 12. Oktober, 1925, 11 Uhr Vorm., hiermit éin, TageLordnung:

1, Vorlage und Genehmigung d Papiermarkbilanz nebst Gewinn- O EGUMA per 31, Dezembet

. Beschlußfassung über die gemäß de Verordnung vom 28. Dezember 19 aufzustellende Golddmarkeröffnungs bilana per 1. 1. 1924

a) Vorlage des Prüfungsberichts des Vorstands über die Goldmark eröffnungsbilanz. 5 _b) Vorlage des Prüfungsberichis des Aufsichtsrats über die Goldmark eröffnungsbilana. : | c) Gêénehmigung durch die Generals versanimlunga,. / D ehmigung der Bilanz für dd eschäftsjahr 1924, umfassend di Seit vom 1. 1, 1924 bis 30. E “_tember 1924. i ; Diejenigen Aktionäre, die sich an d Generalversammlung beteiligen wollen haben ihre Aktien spätestens am fünften Tage vor der ‘Generalversammlut während der üblichen Geschäftsstunden der Gesellschaftskasse oder der Dresdner Bank in Berlin oder deren Filialen bis zum Schluß der Generalversammlung hinterlegen. ; i Ilmenau, Thür., den 24. September

1925. ) Vürgerlihes Vrauhaus A. 6, Flmenau/Thür. *_

Die Mtionäre unserer Gesellschaft werden hiermit zu der am Diendta den 27. Oktober 1925, Vormittag 11% Uhr, im Sibungssaal des Bul hauses Gebr. Arnhold, Dreéden, Waisenhaus\tr. 18/22, stattfindende ordentlichen Generalversammlung eingeladen.

Tagesordnung: : G

1. Bec der Bilanz, der Gewi

und VerlustreGnung und des G \chäftsberihts für das Jahr 1924/2:

assung über die Genehni

. Beschlußf Ó gung der Bilana, der Gewian- Verlustrechnung und die Verteilung Reingewinns. i 3, Beschlußfassung über die Gatlastul L , Sabungsänderung: ErseßPu! Wortes „Goldmark“ durch das e „Reichsmark“ in den hierfür n i tracht kominenden Paragraphen Gesellschaftsvertrags. 5, Aufsichtsratswahlen. e Diejenigen Aktionäre, welche an eneralversammlung teilnehmen ne l LLA nach $ 22 der Saßungen ihre Ali?

[71856]

pätestens“ am dritten Werktage bo! der C Eipeer bei dr YOJEe a ae oder “in S bei dem Bankhaus Gebr: rnyolDd oder - Tn Berlin bei dem Bankhaus Gebr Arnhold oder i Bank in Frankfurt a. M. bei dom L 0. haus Ernst Wertheimber

oder in Chemuiß bei dem Bankhaus 'Vayer «& Heinze oder Bayer in Leipzig bei dem Bankhaus

«& Heinze oder j

boi einem Uen Notar seguns zu hinterlegen. Erfolgt die Hinter en

è einem Notar, so muß der bon «testen ausgestellte Hinterlegungsschein ps er am zweiten Tage vor der Deni sammlung bei einer der übrigen legungsstellen hinterlegt werden en d U

r « s Dreèêden - Leipziger Schnellpresse"

Fabrik Aktiengesell\ has bne

Bräuer. Spengler. L

i Untertuchungs| | i losung 2c. R Qeepne | anditgese en au % Vuend Deutsche

mge A E

ren. Aktien, Aktien Kolonialgesellschaften.

achen. ; : lust- u. Fundsachen, Zustellungen u. dergl. Verpachtungen, Verdingungen 2c.

gesells, haften

Vierte Beilage uf anzeiger und Preußíschen StaatsZ3anzeiger

: de Besfristéte Anzeigen müssen drei Tag

Öffentlich

Anzeigenpreis für den Naum einer 5 gespalte

E

1,05 Reichsmark freibleibend.

Berlin, Sonnabend, den 26. September

er Anzeiger.

nen Einheitszeile *

e vor dem Einrückungstermin bei der Geschäftsstelle eingegangen sein. “E

6. E 8. Unfall- und

(Frwerbs- und Wirtschaftsgenofsen]chasten. Niederlassung 2c. von Nechtsanwälten.

1925

Invaliditäts- 2c. Versicherung.

9, Bankausweise. 10. Verschiedene Bekanntmachungen. T1. Privatanzeigen.

|. “5, Kommanditgesell-

L gesellschaft Pi lonialgesellicasten.

(60418)

ont A. G.,- Frankfurt a. M. Mo Zwecke .der Durchführung der Be- Generalversammlung vom

h 3,2% werden die Aktionäre der Gesell- haft aufgetordert, ihre Aktien bis zum in Frankfurt a. M. i der Gesellschaft oder bei Gebr. Röchling Bunk Mainzer Landstr. 23, einzureichen,

| hlússe der

1 November 1925

und ¿war :

A. Die Mäntel der Aktien im Nenn- Jede dieser Aktien

hert von 10 000 PM. {vird auf 20 RM abgestempelt. D Le

- jnteil- und Erneuerungsscheinen. “9, Die innerhalb der geehten tingereihten Aktien über PM 1

ede der Verwertung für Rechnung der

tionäre zur Verfügung zu stellen.

3, Von hetra

jurüd>gereicht.

4, Soweit die von den Aktionären ein- Banne Aktien- zur Durchführung der

sammeuleguag - ni<ht ausreichen, ¡Vesellshast aber ¿zur Verwertung

pelt nd, werden von den fämtl

hersehen.

asten auf Aktien, Aktien- en und Deutsche

Die Mäntel der Aktien im Nennwert von 1000 -PM mit Gewinn-

rist niht werden für kraftlos erklärt. Soweit die Zahl der ingereichten Aktien- nicht dur 10 teilbar hee diese Aktien der Gefellschaft zum

je 10 eingereichten Aktien werden e 9 zurü>behalten und 1 -auf den Nenn- von 20 NM abgestempelt. Die gbgestempelte Aktie wird dem Einreichenden

der für ‘Rechnung der Beteiligten zur Pfand

en ‘in dieser Weise eingereihten Aktien immer 9 von 10 Aktien vernichtet und eine mit tem unter 3 erwähnten Stempelaufdru>

Die mit diejem Stempelaufdru> vers

of

en Aktien werden an der Frankfurter [Düse zum amtlichen Kursé verkauft oder, ‘falls ein amtlicher Kurs nicht notiert wird, entlich versteigert. Der Erlös wird

‘denjenigen Aktionären, bei denen die Vor-

‘duésepungeu des Satzes 1 diefer

iffer

horliegen, nah dem Verhältnis ihres Aktien-

besihes zur Verfügung gestellt.

| d, Aktien, die fiberhaupt nit oder von ‘tinzelnen Aktionären in einer Anzahl ein- t werden, die eine Zusammenlegung Verhältnis von 10 : 1 niht ermöglichen und die au< ni<t der Gesellschaft für nung der Beteiligten zur Verfügung

felt werden, werden für kraftlos erklärt.

1 Stelle von je 10 für ‘Trattlos erklär Altien ‘wird je eine neue über 20

[diese neue Aktie wird für Rechnun tiligten an der Frankfurter ifaujt. ndung des Geldes

tungen der Ziffer 4

sreheude Auwendung.

ten

; RM lautende Aktie ausgegeben werden. HUN

er ôrfe Auf den Verkauf und die Ver- nden die Bestim- az 2 und 3 ent-

rankfurt a. M., den 25 Juli 1925. er Vorstaud der Dupont A. G.

“andt [0480] :

Landw. Hof- und Mühlen Vetriebds-A.-G., Vasbeck.

_ Vilanz per 30. April 1925.

————————————————————

M 20 335 4 345

Soll. Frundstüdt

s) 11 H8

Neubaukonto und Sielanlage s j Ó 24680 Lb, Jnventarx u. Utensilien

j 22 742,60 Zuualme ._, 4 452,08 | 27 194

Bank und Kassa « , « « < .| 145 [Mlustvortrag . - « « « » [160

69

68

87 23

| : 52 181

AT

y aben. wllenkapital , |Wothekau}wertungskonto . Æakasse u. M. M. Warburg Go. Anleihe 20 000,—

_& Vorschuß in laufender | Rechnung a 5 143,92

25 000) 2 037

29 1431:

E 52 181

| =Gewinn- und Verlúüstre<nung. j M

7.185

Vetriebsunkosten Sp U

7185/6

A 61 sl

Gnuahmen aus landw. Grzeug-| h Men. 1 i 7 026 | 160]

38 23

7 1859/6

| Basbee, den 25, August 1925. [, Ær Aufsichtsrat. (Unterschrift) Der Vorstand. (Unterschrift.)

[71431] „„Jmag“‘

Jn

gewählt.

mmobilien- & HSandels-

Augsburg.

«Dos

der Generalversammlun 31. Januar 1925 wurde der Brauerei- direktor Alex Stötter in den Aufsichtsrat

Augsburg, den 23. September 1925. Der Vorsitzende des Aufsichtsrats: Arthur Fischer.

vom

straße 33, 82

rechtzeitig ein 90 H-G

einzureichen.

Der Vorstaud.

(70523) Dritte Aufforderung. „„Jhag‘“ Judustrie- und Handels- Akt. Ges, Leipzig. Die Generalversammlung vom 29. De- zember 1924 hat beschlossen, das bisherige Grundkapital von 125 000-000 PM im Wege der Umstellung aur 250 000 Reichs- mark zu ermäßigen. Durch die Umstellung entfällt auf je 10 000 PM eine Aktie über 20 Goldmark. Die Aktionäre werden auf- efordert, die Aktien nebst Gewinnanteil <einen zum Zwede der Umustempelung spätestens bis 21. Oktober 1925 beim ankhaus Otto Schindler, Leipztg. Peters- Aktien, die nicht (erei sind, werden gemäß -B. für kraftlos erklärt. Leipzig, den 31. März 1925.

(71337)

der Bi

5, Verschi

Der Vorsiand.

Tagesordnung:

lanz.

ufsichtsrat.

edenes.

Schkeuditz.

Wir laden unfere Herren Aktionäre zu unserer am 17. Oktober, Nachmittags 3 Uhr, in unseren Geschäftsräumen in Schkeudiy stattfindenden ordentlichen Generalversammlung ein.

1. Vorlage des Geschäftsberichts. 2, Beschlußfassung über Genehmigung

3, Beschlußfassung über Entlastung von Vorstand und

4. Beschlußfassung über Neustückelun der Aal E l s

Aktien-Gesellschaft Komet

W. Lehmann.

B17]

Neichsmarkeröffnungsbilanz der Am Tempelhofer Stadtpark Grundftü>sverwaltungs und

Kassakonto

Unterichie

Hyhvothekenf Rückstellung

[70883]

der

{luß

Debitoren Verlust

Kreditoren

Verlustjaldo

Grundstückskonto A: Anschaffungswert . . gemeinen Wert . 22 901

Grundstü>sfonto B: Anschaffungswert .… Unterschied

gemeinen Wert.

Kreditorenkonto . .

Neinvermögen .

Schuhbedarf -Aktie m

Gerichtsassessor a. manu: in Barmen.

Passiva. Kapitalkonto . « »

Gewinn. Bruttogewinnwarenkonto . Bruttomaschinenkonto . .

Berwertunas A. G.

t

2 899 d gegen

2 102 „gegen

ven

96/96

25 800i

36 080)

H |

83.978

61 936

dGuldenkonto

skonto

6 34

° 175 . 161 34

Der Vorstand. -

Köln.

61 936

Dr. Wachsmann. Hot.

n - Gesellschast

Der Auffichtsrat’ besteht laut Be- Generalversammlung vom 1. August 1925 aus nachstehenden Herren : Fabrikant Wilhelm Vorwerk in Barmen, Kausmann Siegfried Toczek in Kautmann - Rudolf Löwenstein in Köln, D. Friedri<h Scheir-

Vilanz ver 31. Dezember 1924. .

Aktiva. Kassabestand . - Neklamebestaid

Mh 444 740 8.988 493

Kölu,

L

s

17 326

80

6 000 11 326

Gewinn-: und Verlustkonto.

Verlust. Handlungsunkosten . . « « Abjchreibung

17 326

M 21 909 493

22402

21 221 687 493

Otto Toczek.

22 40218

S O A E

[71358] / , Herr Direktor Dr. iur. H. Fleilehmann

aus unserem Aufsichtsrat turnusmäßig aus- geschieden. * i

Berlin, im September 1925.

J+ Hirschhorn, Aktiengesellschaft.

(70942)

Die Generalversammlung unserer Ge- sellschaft vom 9. Mai 1925 hat die Her- abseßung des Grundkapitals um RM 50 000 auf NM 100 000 be- schlossen, Gemäß $ 289 H:-G.-B. fordern wir die Gläubiger unserer Gesell- haft auf, ihre Ansprüche anzu- metden.

Gletidzeitig fordern wir die Aktionäre auf, zum Zwe>e der Zusammen- legung und Abstenmpelung ihre Aktien mit Gewinnanteilscheinen für

geordneten Nummernverzeihnis in dop- pelter Ausfertigung spätestens bis zum 31. Dezember 1925 bei der unter- zeichneten Gesellschaft einzureichen und die Aktien, welche die zur Zu- sammenlegung erforderliche, nämli eine dur drei teilbare Zahl nit erreichen, uns zur Verwertung für Nechnung der betreffenden Aktionäre zur Ver- fügung zu stellen. Von je drei ein- gereichten Aktien über NM 20 erhalten die Einlieferer demnächst zwei mit ent- sprehendem Stempelaufdru> zurü>. Die Aushändigung erfolgt an die Inhaber der Quittungen über die alten Aktien, wobei wir zur Legitimationsprüsung berechtigt, aber nicht verpflichtet sind. Bei Einsendung dur die Post stellen wir unsere Unkosten in Rechnung. Aktien, die innerhalb der gestellten Frist nicht eingereicht werden bezw. niht zur Verwertung für Rechnung der Beteiligten zur Versügung gestellt werden, obwohl sie die zur Zutammenlegung erforderliche Bal nicht erreichen, werden gemäß $ 290

.G.-B. für kraftlos erklärt.

Hammersbe>, Bez. Bremen, den 22. September 1925:

Me eee Ziegelwerke

D Aumund-Hammersbe> (Hann.).

(71345) Vilanz per 31. Dezember 1924. m E E B Epe t E.

M

Aktiva. P Kassakonto, Bestand . 57 Commerz- u. Privat-Bank,

Saldo

Debitoren, Salden lt. Auf- stellung

Bons: Saldo

Finrihtungskonto :

Bestand am 1.1.1924 a 3210, us Zugan

E 1924 n v 5 6 966.04 Grundstü>k und Gebäude: Bestand am 1. 1. 1924 98 720, 43 minus . « 754,46 | Fabrikatekonto, Bestände lt. Inventur i; Gewinn- und Verlustkonto, Verlust

771 780/70

6 857/20 51/25

10 176

97 965 8 633

5 648 130 885

Pasf Kreditoren, Saldèn lt. Auf- stellung Wechselkonto, laufende Akzepte Nückstellungskontio, NRück- stellung für Steuern . . Aktienkapitalkonto, Saldo |

25 975 4 025

889 100 000

| 130 885|24 Berlin -Neini>kendorf, den 31, De- zember 1924. j Kohlenanzünder Akt.-Ges., Reinickendorf. (Unterschrift.) Gewinn- und Verlustre<hnung

per 31. Dezember 1924.

Aufwand, Mh 3 abrikationélóbne . . « 13-3658 llgem. Unkosten 30 142/71

Gehälter E M 20 005/92 Gebäudeunterhaltüng - 200 N

Betriebgunterhaltung « 1 098 x g 2174

i 901 67 889

24

30 10

utounterhaltung .

Ertrag. abrikatekonto . . «

i 62 240 Berlult 6 4e 6 6/6

5 648/56

: 67 889!10 Berlin-Neini>endorf, den 31. De-

94

zember 1924.

Kohleuanzüuder Akt.-Ges,

von der Commerz- und Privat-Bank ist |.

1925 ff. i i i ff. nebst einem in der Reihenfolge L der Goldmarkeröffnungsbilanz auf

187 500 Reichsmark umgzustellen in d der Nennbetrag der 9500 bis- herigen auf 1000 #4 lautenden Aktien auf evabgeseßt und an Stelle von ihsmark_ herabgeseßten

90-

[69518]

„-Rinko Aktiengesellschaft medizinis<-<emisches Werk““, Bückeburg. Nachdem dur Beschluß versammlung vom 8. Julî 1925 die Ge- sellschaft aufgelöt und der Unterzeichnete zum Liquidator bestellt ist, fordere ih Gläubiger der Gesellschaft hiermit auf, ihre Ansprüche bei mir anzumelden. Bad Oeynhausen, 18. Septbr. 1925. Der Liquidator: A. Wißmann.

der General-

die

[66008]

Pharmazeutishe Werke A. G. Hamburg.

Generalversammlung bom

der Nene 194 u

des Aufsichtsrats vom 5. Februar

beschlossen, das Weise, au je 2 M

vier auf - 20

Aktien drei Aktien zu werden und da

Aktien je 9 oder

5 Rei Wir fordern unsere

guf, ihre Aktien nebst Erneuerungs- und Dibidéndenscheinen mit einem arithmetish ummernwverzeichnis bis zum 1925 P RA bei iéfasse mb während der üblichen Geschäftsstunden zum Umtausch ein-

der! dl

0. e Ura unserer Gese Gludsir. 63/67, Aktien, di

zureichen.

zam Umtausch - eingereicht sind, werden | gemäß $ 17 der zweiten Durchführungs- : Verordnung üb bilangen und $ 290 H.-G.-B. für kraftlos

verordnung zur

erklärt werden. - Hamburg, den 31.

ferner jedem Aktionär der 600 Aktien im Nennwert von je 5000 Mark für jede bisherige Aktie drei neue zu 20 4 und drei Anteilscheine i 9 Reichsmark gewährt werden. Bei

inreihung entspre<hender Aktienbeträge Anteilscheine können Aktien Nennwert von je 50 bw. 100 Reichsmark bisheriger Aktien drei Anteilscheine zu je

Pomark ausgegeben werden.

Sitzun 92 Grundkapital auf

nd in der

der

je 290 M gewährt

im

Aktionäre hierdur<

in Hamburg, e bis dahin nicht

über Gold-

August 1925,

Der Vorfiand.

Hesse. Dr

. Beten.

[71464]

Bilanz per L Ll) 1925.

An Aktiva.

f Maschinen- u. Einrichtungs-

fonto: : Bestand am 1. Juli 265 3

Zugang

Gebäudekonto :

« “Bestand am 1. Zuli 1924 237 300,— 7 300,—

Abschreibung

Kassakonto Wechselkonto

Beteiligungskonto . . eins<l.

Debitorenkonto, Bankguthaben . . # Warenkonto O

Per Pasfiva, Aktienkapitalkonto . Borzugsaktienkonto « Nejervetondókonto « « Dividendenkonto . « Kreditorenkonto . . . Abrechnungskonto „….

Gewinu- und Verlustkouto. E e g.

66,—

7 170,— | B72 536, Abschreibung 31 818,— j

1924

230 000|—

2 482 16 E

215 575 107 274

812 060

960 000 6 000 58 927 228

99 594 87 711

$12 060|

An Soll. Unkostenkonto . Steuérnkonto . Gebäudekonto

Maschinen- u. Einrichtungs-

Tonto Abrechnungskonto. « «

Per Haben. Warenkonto . ._« +

335 726 40 012 7 300

31818 87 711

502 567

42 25 16 83

e s

83 83

« «902 567 902 567

In der ordentlichen Generalversamm-

lung vom 19. Sept. 19 eine Dividende von für jede Stammaktie

25 wurde beschlossen, 10% = 10 GM auszushütten. Die

Einlôjung der Dividendenscheine tür 1924/25

ertolgt

i der Rheinischen Creditbank

Filiale Pforzheim oder bei der Gesell-

\chaftskasse.

Aktiengesellschaft für Metall- industrie vorm. Gustav Richter,

Karlsruhe-R Der Vorstand.

heinhasen. rnst Seißz.

[71135]

Die Aktionäre der Deutschen Saat- bau A.-G. zu Berlin sind dur drei- malige Ankündigung im Reichsanzeiger ordnungsmäßig aufgefordert, ihre Aktien zum Zwelke der Umstellung bis zum 1. Juni 1925 bei der unterzeihneten Ge- sells<aft einzureihen. Diese Aufforderung ist hinsihtli<h der Stammaktien Nr. 114 —53 208— 11 222—31i 1812—36 2736 39 2752 2755 —56 2758 —59 2772 2778 29784 2792 2795 2817 2825 2828—3L 9866 2884—85 2902—3 2905 2917—18 2924 2930 2951—53 2957—58 2979 2988 3019—20 3028—30 3040 3049— 52 3058 3069—70 3079—89 3091—93 3114 3129 3140—41 3150 3167 3178 3182 3184 3199 3201—2 3208 3214 3259—63 3287—88 3427 3770 3814—16 3826 —29 3833 3835 3841 3847 4891—909 5089— 91 5335—51 5387 5403—17 5420—27 5531 5651 5815--73 5982—88 5997 6004 6014—20 6094—96 6182—85 6197 —98 6209-—14 6333—34 6445 6669— 71 6680—81 6633.—87 6690—94 6709 671L —16 6719—29 6753 7457 T7708—1L 7714—27 7729—32 7862 8062 8066 8185 8197 8199 8219—20 83483—5T 8369 8379 8426 8432—33 8447—48 8452 83455 8460—66 8472—73 8483 8485 95 8498 —99 8510—12 8519 8536 —40 8556—57 8568—71 8630—47 8658 —67 8683—91 8707— 62 8780—84 8824 —28 8843—60 8902—34 8948—90 13336 13386—87 13462—63 13466—68 13500—04, lautend über je 100 000 Æ#, niht befolgt. Gemäß $ 290 H.-G.-B. werden diese Aktien hiermit für kraftlos erklärt.

Berlin, den 23. September 1925.

Deutsche Saatbau A.-G. Dr. Waage.

[70845] Dritte Aufforderung.

D ELrLA Aktiengesellschaft für Haus- und Grundbesiß in Liquidation, FrarÆurt am Main.

Die ordentliche Generalversammlung vom 31. Dezember 1924 bes<loß, das bisher 400 000 000 Æ betragende Grund- kapital der Gesells<Wajt auf 4800 000

Reichsmark umzustellen. /

Nachdem der Umfstellungsbes{<luß im Handelsregister eingetragen ist, fordern wir unsere Aktionäre hierdurh leßtmals auf, ihre Aktien (bei den Aktien über 1000 Papiermark au< die Gewinnanteil- {heine mit Erneuerungs\schein) mit einem nah der Ziffernfolge geordneten doppelten Nummernverzeichnis bis spätestens 31. Oktober 1925 einschließlich

bei der Gefellschaftskafse oder

in Frankfurt a. M. bei der Frank-

furter Kreditanstalt, ah

in Offenbach a. M. bei der Filiale

der Deutschen Vercinsbauk einzureidhen i :

Die Aktien, über seither je 10 000 4 lautend, werden, auf 120 Reichsmark abs gestempelt, dem De zurückgegeben. Für je 5 Aktien im feitherigen Nenuwert von 1000 4 erhält der Einreicher. eine auf 60 Reichsmark lautende neue Aktie. Soweit Aktionäre Aktien im seitherigen Nennwert von je 1000 # einreichen, deren Zahl ni<t dur< fünf teilbar ist, erhalten fie einen Anteilschein über zwölf Reichsmark, auf den Inhaber kautend. Gegen Anteilscheine im Betrage von insge- famt 60 RM werden auf Antrag Aktien, auf 60 NM lautend, ausgehändigt. Die obengenannten Banken haben si< bereit erklärt, den Ankauf bezw. Verkauf von einzelnen Aktien zwe>s Erreichung eines dur 5000 Papiermark teilbaren Betrages na< Möglichkeit zu vermitteln.

Die Ausgabe der abgestempelten bezw. der neuen Aktien und der Anteilscheine erfolgt nah Abstempelung bezw. Dru>k- legung gegen Rückgabe der von den Cins reichungsstellen ausgestellten Quittungen. Der Umtausch bezw. die Abstempelung der Aktien ist, sofern die Einreichung am Schalter erfolgt, provisionsfrei. Wird die Abstempelung im Wege des Briefwechsels veranlaßt, so wird die übliche Provifion berechnet. :

Aktien, die bis zu der hiermit gestellten Nachfrist bis 31. Oktober 1925 einschließliß zur Abstempelung nicht eingereiht find, werden für frattlos erklärt werden. Die an Stelle der für krattlos erklärten Aktien auszugebenden neuen Aftien und Anteilsheine werden fürNRech- nung der Beteiligten zum Börsenpreis oder in Ermangelung eines Tolchen durch öffentliche Versteigerung verkauft werden. Der Erlös wird den Beteiligten aus bezahlt bezw. für dieje hinterlegt werden. (R a. M., den 23. September

925.

„Terra“ Aktiengesellschaft für Haus- und Grundbesiß in Liquidation.

Fr. Helfmann.