1903 / 159 p. 4 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

Yebersiht

E E Qualität i erf s / T2 B der Ausprägungen von Reichsmünzen in den deutschen- Münzstätten bis Ende Juni 1903.

; | mittel / Verkaufte Durchschnitts- Am vorigen Außerdem wurden

olémúnien_ ____| lberm Verkaufss preis Markttage n Ie 1) Im Monat Juni Goldmünzen Silbermünzen Nickelmünzen Marktort Gezahlter Preis für 1 Doppelzentner Menge des. ; f T 12d iberiäalüäe ; j i i Ö gs itts- äßzung verkau 1903 find geprägt Doppel- Halbe Hiervon auf Fünf- Zwei- Ein- Fünfzig- Zwanzig- Zwanzig- Zehn- gün Zwei- Eiu niedrigster | höchster | niedrigster | höchster | niedrigster | höchster [Doppelzentner zentner p dem Do s ia E worden in: M ; Kronen Kronen E markstücke| markftüde | markstüde | pfennigstüde | pfennigstüde | pfennigstüde | pfennigstüde | pfennigstüde pfennigstüdcke 2 L

: t K K H K L 2 (Preis unbekannt) M. M. M, Mt. M. Mt. | | K M ƌ [A

: Noch: Hafer. 1 O 3 053 200l 2 709 390 5 762 590] 1 890 000 318 384 60 412/40 67 749 | Í M E N 13.00 13,00 13,40 13,40 14,00 14,00 München 703 080 703 080 452 060! a * 55 002/60 Ps

E s a ? D o a S e 11,70 12,20 12,50 12,70 13,00 13,20 Muldner Hütte . 3 357 960 3 357 960] 568 765 —— 10 000 —— | Zante E L ee ns —- 12,00 12,00 12,40 12,40 Stuttgart . . —— 501 130 501 130j 803 060 D E O e R 6e 11:70 12,00 12,25 12,50 12,75 13,00 Marie «e —— 303 850 303 850| 254 730

Hamburg . . f f fei 816 975 904 008

9 2 500 E E E SILAO 11,90 12,00 12,10 12,20 12,40 Summe 1. GIITIGO 12 | 10628610] 418500 592 392

T

A L ee s 6, de 13 50 13,70 13,70 14,00 14,00 14,30

7 25 E 7 Eilenburg L, S 14,00 14,00 14,50 14,50 15,00 15,00 ; ; : 169419 O S Ea L T o 1050 2 v L 100 1420 0 L 2)Vorher waren geprägt*)} 3 273 353 620/642 237 800/27 969 925[2617925430[156973875|176 391 636/218 135 675] 72 307 436|—| 35 717 922/80} 5 005 860/80] 46 848 955|—] 22 884 720 10! 6 213,207|44] 9737 733 C R 13,00 14,00 14,10 15,00 15,10 15,50 :

= : 7 ; 7 S ST3 907 7 Be e e h a eee 14,00 4, 7 i ' j / ») Gefamtausprägung . |3 279 764 Ga j T5 So0[27 969 920 |2628054040|161759460 176 391 636/218 658 067| 72 307 436|—| 3b 717 922/80] 5 005 86080] 46 974 370|—| 22 992 478 H 6213 20714] 9 746216 P! E N L680 14.80 14,80 50 730 14,600

ps A

4 14,40 14,50 100. L, 1465 14,45 14,27

4) Hiervon find wieder imb E 4 e L A 4, j aa . . . |__7701080| 23 524 510/24 249 85b 79815) 138016] 58 988| 876 784/—| 30 251 318/80] _4 336 027/80] 154 764/—| 19 107/80 152144 1117 R O C 2 D it D 1240 R D 0 13,06 1420 5) Bleiben . . . . [T2772 063 700|622 930 7140| 3 720 070 TGTG79650|T76 253 620[218 599 079| 71 430 G02] 5 466 604] 670 839|—| 46 819 606|—| 22933 871 -| G 2TT 686/02) 9 715 099 Dintelóbüh L 13,20 13,40 13,40 13,50 | / 13,70 13,80 39 128 2 12,60 74 D L es c 1 "aaN 5 7 5 h 1L era . E e L E E -——- 14,00 14,80 L a 141 1 989 14,16 1458 8 898 714 510 633 429 605,— 70 423 810,— M 15 956 786,81 L C aso 13,00 1220 Ms e Tao 2 +4 e 14,58 *) Vergl. den „Reichsanzeiger“ vom 10. Juni 1903, Nr. 134. Aden E E 13,30 13,30 13,86 13,86 14,00 14,00 45 629 13,85 13,84

Berlin, den 8. Juli 1903. Lur :

j E C 14,09 14,00 15,50 15,50 16,00 16,00 Hauptbuchhalterei des Reichsshayamts. Mülhausen i. E... + «| 15,00 15,00 | 17,00 17,00 S A

“D Bemerkungen. Die verkaufte Menge wird auf volle Doppelzentner und der Verkaufêwert auf volle Mark abgerundet mitgeteilt. N A E Ein liegender Strich (—) in den Spal en für Preise hat die Bedeutung, daß der betreffende Preis nicht eta Uamen ist 4

dO

mm INIIIIrI

= A Wm. R

8 130 16,25 16,67 T

] Der Durchschniltspreis wird aus den unabgerundeten Zahlen berechnet. , ein Punkt (.) in den leßten sechs Spalten, daß Cuseenet Berit i

- d reußen Nr. 125 zur Disp. gestellt und zur Dienstlei i: - PEuff L nalveränderungen, Kriegminisieriumn fTommandiert. v. Haag, Berit L o Vericht d rft j Königlich Preußische Armee. t rev ianttóns im Landjägerkorps, ein Patent seines Dienstgrades Verichte von deutschen Fruchtmärkten, i N Verzeichnis : Im Sanitätskorps. 26. Juni. Barth, Assist. Arzt im j i der durch Verfügung der Generalinspektion des Militärerziehungs- und Bildungswesens vom 13. Juni 1903 für die 1. Lehrstufe der Gren. Regt. Königin Olga Nr. 119, die Entlassung aus dem aktiven E S T P in L —— e _ Em Militärtechnishen Akademie zum 1. Oktober d. J. einberufenen Offiziere. Dienst behufs Uebertritts zu den Sanitätsoffizieren der Res. bewilligt. Qualtt D ucttntiia.l Am votlgin | Außerdem wnen M M Die Unterärzte: Dr. S mid im Drag, Regt. König Nr. 26, Dr. ; / C , , i, : : Hren. Negt. Kön1 120) gering | mittel gut i o Verkaufs- preis Markttage M Spaite D fde Generalkommando «c. Dienstgrad Namen Regiment x. Landw. 1. Aufgebots Loi Sofie ezirk Stuttgart, _GeBer e Gezahlter Preis für 1 Doppelzentner j Ae : Ee Durch- nah überschläglicher CHEFERE, VELOLDELL N ezah P f e ppelze wert 1 Bren \hnitts- d S apung verkauft Gardekorps Ó Trüßschler v. Falkenstein | Kaiser Alexander Gardegren. Regt. Nr. 1. Beamte der Militärverwaltung. * niedrigster böchster [s höhster | niedrigster | höchster |Doppelzentner Sees preis | cu D oppelzentner 11. Armeekorps Nudol

h Inf. Negt. Graf Schwerin (3. Pomm.) Nr. 14. 24. Juni. Benz, N i i i | i 4. - 3, Nechnungsrat und Proviantamtédirektor in 2 | 2 2 | X 2% pa | 2 « K (Preis unbekannt) IIT s v Dept t Bran ibuta M - | Ludwigsburg, feinem Ansuchen entsprehend mit der geseßlihen Pension

e Leibgren. Regt. König Friedrich Wilhelm ITII

S i î ; Klävemann 5. Hannov. Inf. Regt. Nr. 165. in den Ruhestand nerieys Wendenburg (Erich) Ulan. Reat. Hennigs von Treffenfeld (Altmärk.) Nr. 16. S f e I Ss h Nieder] D S E e 154.

ütte . Niederschles. Inf. Regt. Nr. 51.

Gottschow 8. Rhein. Inf. Regt. Ne. 70. Handel und Gewerbe.

ischer rier. Feldart. Negt. Nr. 44. Aus den im Neis s Ritter v- Eberhard Berg. Feldart. Regt. Nr. 59. : ( "erl Steae lie S Mete T T P REIILau Bursy 2. Thüring. Inf. E Nr. 32. n Deny tes 7: O, R E egt Nr. 167. Naphthafunde im Ferganagebiet. HUnther 2. Feldart. Regt. Vir. 49. Die vor zwei Jahren im Ferganagebiet in Angriff ge- Fuhrmann _ 7. Bad. Inf. Regt. Nr. 142. nommenen Bohrungnn haben rin us ie ntdeckung Les RaGE - Schwedler (Kurt) L, Unterelsäfs. Inf. Regt. Ne. 132. baltigen Erdsbichten geführt. Besonders reiher Zufluß von Wernicke Feldart. A Nr. 71 Großkomtur. Naphtha fand si in einer an der Linie der Mittelasiatishen Haupt- Braunschweig L Nassau. nf. Regt. Nr. 87. ; n eisenbahn gelegenen Gegend. Dort hat man die Bohrungen son Quinckardt | Inf. R Großherzogin (3. Großherzogk. Hess.) | bis auf eine Tiefe von 145 Faden gebrat und in einer Stunde 4 | Nr. 117. j mehr als 400 Pud Nav ober Qualität zu Tage geförde î XVIII. v i Scluttig 1. Nassau. Feldart. Regt. Nr. 27 Oranien. Fundorte befinten sih Ee R Q l p Gie XIX. m - K. S.) Lôwe 14. Inf. Regt. Nr.. 179. mit genügendem Fall zum Abîitrömen des Naphthas bequem herstellen XLIL, (2. K. S.) Nockstroh 2. Pion. Bal. Nr. läßt. Die Entfernung bis zur nächsten Eisenbahnstation WannowE?aia Insp. der Kriegsschule | . | Bensberg | In)p. Offizier an der Kriegss{ule Cafel im Kolberg. j Î i maerocl au

Marktort

Weizen.

E Cari s 15,50 15,50 y 16,30 16.30 i i i a U E es ad 16,70 16,80 16,77 C e T Leo 14,00 14,40 14,40 15,20 15,20 ; i : e e T R 1 160 f LEN 15,00 15,10 15,50 E A E es Pes 1520 i R 15,50 1590 | 15,90 E de E CICSS 1450 | 1475 15,00 15/25 15,50 E e S u L 1000 13,60 | 13,80 14/80 15,10 15,20 E L L 20S): 04 F 2000 14,80 14/80 15,10 15,10 15,40 L 0M f Ee 14,75 15,00 15,20 15,50 | 15,80 s S E 15,60 15,70 | 15,70 15,80 15,80 E .| 14/00 14,50 14/60 15,00 15,10 15,60 Limburg a. L. Ï 17,50 17,50 A L 14,60 14.60 15,80 15,80 16,80 16,80

i : 16,80 16,90 17,00 1720 | 1740 | 17,60 Ueberlingen . - E -LF e U 1670 | 1707 |- 17,07 17,30 | 17,30 Altenburg s o T IRBO 13,50 1375 | 1375 | 15,00 | 15,00 E s s e T 1600 18/00- | 18.00 18/00 | s O

XVII. XVIII. XVIII.

T 2 R a M T R =* = T L U AVT L S. E Q V T-V:. 6h ,

8.

C 6b 0 000

f beträgt etwa 16 Werst. Das Tal von Gren. Regt. Graf Gneisenau (2. Pomm.) Nr. 9. é Keruen (enthülfter Spelz, Dinkel, Fesen). Kadettenkorps Wentzel | Erzieber am Kadettenhause Köéëlin, m. U. des Nassau. | gesellschaft hat bereits g 17,00 17,50 0: 6. Bs „r Pion. Bats. Nr. 21. angekauft. 17,20 17 28 17 28 17,30 17.30 D, 7, Insp. der Feldart. | Í v. Massow Feldart. Schieß schule. ' d 1 r C ck c, M 4 5 C - y 17/30 1735 17 35 17.40 17,40 c E : Gen. Insp. der Fußart. Krause ußart. Regt. von Linger (Dstpreuß.) Nr. 1. Praw. Wjestnik.) : 8 | Jansen Westfäl. Fußart. Regt. Nr. 7. A Berim Gen. Insp. des Ingen. und | Spohr Garde-Pion. Bat. | Pion. Korps ; E | Absazgelegenhbeit für landwirtshaftlihe Maschinen und - Oberl Wehowsky Oel Pion. Bat. Nr. 6. P Geräte nach der spanishen Provinz Navarra. F n » ) 4 Ï y p s y E ÿ 5 - at k. e Rlcin Dien Bat E s em der Weinbau Navarras infolge der Reblautplage in den , Sbmid m aan Pio, “Bat N 10 lezten Jahren erbeblih zurückgegangen ift, hat sich die Landwirtschaft E S Pannov. Pton. Dat. Ar. 10. | in der genannten Provirz anderen Kulturen, bhauptsählih dem Anbau Oberlt. Marquerre Kurhes. Pion. Bat. Nr. 11. | vo Zerr und Futtermitteln wacwendet. Das Be F î Ms Mio H Ner A S Si - E E ARE E E ORERE Ct es: L Loth E Pior “ares M 16 ürfnis nach modernen Ackergeräten mat sih immer mehr bemerkbar, cl. Sol 3 L: Eläf. Pion. Bat. og Pun und für Fabriken landwirtshaftlicher Maschinen dürfte sich bei Aus- Ó E eas Naffau. Pion. Bat. Nr. 21. wadl geeigneter und woblfeiler Modelle dort ein günstiges Abdsay- e Gs A L A ite s L . L. S Le ? er Tus dor Norfokh E hs - isenbabnreat. N E A L : y Insp. der Verkehrstruppen Bberlt. Grundtmann Gisenbahnregt. Nr. l. Zur Bearbeitung des Ackers verwandte man bis vor kurzem Lt. van Þaag Eisenbabnregt. Nr. 1. fast auss{ließlich den alten sogenannten römishen Pflug, der e Müller | Eisenbahnregt. Nr. 2. | cinen Tiefaana von nux 6 “cm erreicht, obne das “Boden ° Sternberg (Walter) Gisenbahnregt. Nr. 3. | zu wenden. An seine Stelle trat dann ein eiserner Pflug, der - Kreßschmann Eisenbdabnregt. Nr. 3. cm tief arbeitet, die Sd ollen aber nur unvollkommen wendet Oberlt. Kopich Telegrapbendbat. Y ° ; Ln R? dos Z ne af y ï M ai Vial If Ï is Fulda Telearanbenbat 5 } E E L L ader son moderne zweisharige Pflüge G B redenbreude iat dor Ins: der Telearatben h | L agr Ä r Aar Ée de gebaut, zum Teil aus Belgien, d g Bredenbreudckter Adjutaat der Insp. der Telegrapdentruppen 2 z Dez Sl bezogen werden An Mähbmaschinen & nion! Qn h q ago g Pte A tatt E Ee E E E S E Feldzeugmeisterei s Lodemann mats e Pee. zur Gewehrfabrik | f medere amerifanishen Ursprungs zur Einführung, während Spandau (Inf. Reg E. h inisoe x i Aren don ciner caalishen Firma gelicf I 2e r mater: don ctner engen trma geliefert wurden. Ü G Hubert kommandiert zur enitleistung zur Art. Werkstatt | Aus ê Abíatn Löéde veeiancte @ en und Wal Die bi Danzig (Feldart. Regt. Nr. 18) ent aus Evalan o Sas a Gen. SLLET Ï As 1 Dar L. 1 I Je icn! . ms C L TIZ (¿amber d, A q | Schade kommandiert zur Dienstleistung zum Feuerwerkölabora- | S 29 tem E A N Seodciliwalzen stellten y torium Spandau (Feldart. Neat. Nr. 3). id zu teper, man wünckt cin woblfeileres Modell; zu bemerken ift, me DTU SPAIN A LFELDUTL. U E E daß e fid um cine ußer zide Acklerkrume handelt. Das Legen der Bensen kommandiert zur Dienstleistung zur Geschoßfadrik Sieg- | e gei fat durbwea mit der Hand. Wers bura (Feldart N d V. F E . G A L A A N D “ù GWs H h f, T q eru Ziegert tommandiert mie Gienstleistuna zux Pulverfabrik | 5 L a B LLEEN günstigen Erfolg erzielt, weil die Z1ieg C u-n er i E. n E S uIDCTfadrii Rübenterne. welSe dedais leichteren ufgebens vorber in Wasser S nd Hat. R L. DS, *2i e: Se ino eh - Í af IÉ; Strauch kommandiert zur Dienülcistung zur Art. Weriatt | elegt werden, psemmertiaden „und nitt gleihmäßig von der L Det al } Maichine aubgeworten werder Säemaschinen, welche diesem Ucbel- SWSiragdurg (Fuyarl. Mgi. Mt. 104 | stande abbelfen und womöglich von einem Manne bewegt werden | könnten, q Abîay finden. Rübenhack- und Grntemaschinen find : R Ä j GD.A r.o@ ganz umdetanut. Beamte der Militärverwaltung. amtsfontrolleur auf Probe nah Oels verseyt. Zinke, Roßarzt vom | S Ä! y OUeE s d is D L z ; 2. Pomm. Feldart. Regt. Nr. 17, auf seinen Antrag zum 1. Juli | B R ara R 1A tiederlagen wäre Pamplona on Se, Durch Verfügung des Kricgäministeriums. 23. Juni. | 1903 mit Pension in dea Nubestand veríegt. © eutshe Fabrikanten, welthe landwirts{aftlihe Maschinen abi lallas, Roßarzt vom Magdeburg. Drag. Regt. Nr. 6, zum Vber- 29. Juni. Witte, Obderzadlmstr. von der Neitenden Abteil ollen, mäkten allerdings vorber von fahmännisher Seite festste reyarzt, Pfefferkorn, Unterroßarzt vom 3 Schles. Drag. Regt. | 1. Garde-Feldart. Negts. Sru de, Oderzablmstr. von der 1. Abt ¿en welde Modelle der Bodenbeschaffenheit und den übrigen Ver»

Nr. 15, unter Versetzung zum Ulan. Negt. Prinz August von Württem- | 1. Bad. Feldart. Negts. Nr. 14, auf ibren Antrag mit Pension | Witnisen am deten entsprechen. (Nach einem Bericht des Katjerlithe tg (Posen.) Nr. 10, zum Roßarzt, Nust (1 Breslau), Spangen- | in den Ruhestand verseyt. | Nomtuzats m San Sebastian.)

n 0 (Lennep), gels (Koblenz), U dle (Kottbus), EETEo

andw. 1. Aufgebots, zu Vberroßärzten des Beurlaubten- des | :

standes, Stöhr, ÜUnterroßarzt der Landw. 1. Aufgebots (Stettin), A0, (Königlich Württemdergif ) Armeekorps. | A , Portugal. | üller, Unterroßarzt der f ej. (Glay), zu Roßärzten des Beurlaubten- Offiziere, Fähnriete x. Erncnununoetnu, Beförderungen DOatarittierung don Waren. Da sid bei Vex- g = ernannt. Kunze, Oberroßarzi vom Magdeburg. Drag. | und Verseyungen. Im aktiven Heere. W Juni. Mart zollamg doy Seweden, die aus Seide mit anderen i.

é V, gt. Nr. 6, zum Schledwig-Holstein. Ulan. Negt. Nr. 15 verseyt, uptm. und Komp. Chef im Inf. Negt. Kaser Fricdricd, König von | oten gemiidt desteden, herausgestellt hat, daß für derartige P

11,60 Sn

zeichnet fih dur eine üppige Vegetatiof aus.

p

D D

ck O L N QE n

VWSSc

N =J

O Go D

en D

—— d A O Go D

B O DO DO EO B C3 fn I O O DO C

ck J] O

s ——A G: te p

5) S Go I

|

C3 f C0 D D L O

C O S S

dund due pat Q)

C S Ln, Son C

2025023593

O D

I

B 18 L L G D, f,

«C bnd end fend dend fr rent dend (ren erh dend fend

00

#3 c N —- G C G

f 4 p «

3 C0 C0 pt pen D) T es T

.-

) O

Q

U G P (O) ea eee e see fe lde deme dee diet dees des

«v L E. u M 5 Ï in s O h (A wm N 4 b 5 n

n Y

« -“ « . « * I S!

T

G h E

Ey

H i

E.

Ln

der ST

v

mnler Belassung in dem Kommando zum kombinierten Jägerregt. zu reußen Nr. 125, mit Ken zur Dir. acistellt und zum Bezirks. | wedte, federn die Kette oder der Einschlag z aus Seide, der ' : Pierde s offizier deim Landw. Bezirk Heilbronn, S Siele, üderzädl. Hauptm. | treSende andere Gewedeteil aber aus dem emt deitedt, dime 16.20 | i L: (1 24. Juni. S@{wake, Noßarzt der Landw. 1. Aufgebots | in demselden Negt. zum Komp. Chef im Negt, ernannt engen im Tarif vorhanden find, so f durd cine Könizläiße 16.76 G H | : L l Dortmund), der Abschied bewilligt. 2. Juni, Levering, Major aggreg. dem Inf. Negt. Kaller | Verordmung vem d. Juni 1903 bestimmt worden, das die Ver. 18 16,40 (Br 2%. Juni, Dr. Gmelin, Roßarzt der Res. Garde riedrich, König von Preußea Nr. 125, zar Diensileistang deim Zuf. | des Dortagu Len Jrarits „Scwede, nit detenders 15,40 udsal), der Abschied bewilligt. Reg! Kdnig Wildelm 1. Ne. 124 kommandiert. dée m den gamen s&lag oder die ganze Kette ams Sede doden 14.50 Ms Juni. Póe, Roßarzt vom Lolhring. Trainbat. Nr. 16, auf B. Junl. v Haag, Odersilt. » D. kommandiert zur Dienst oder deide Fadenditeme geme. mena im lcfiteren Falle die Soidow 14/40 n Antrag mit Pension in den Ruhestand verseyt. leistung Veim Kriegöminißerium, zum Bezirkomazndear im Land« | Äüdon im Gerwede vorderrihen“ dei passender Sciracndeit den Jufag x N. Juni. Lohdse, bisher Bauinsp. dei der Bauverwalt. der Oft- | lägerkorys ernannt „fowie dèe, welede cines der Fadensriteme ganz aus Seide und das wat. Bea jungöbrig , mit Ende Juni 1903 aus dem Reichsdienst entlassen 2 Juli. Bocktdammer, Major und Bais FKemmandear | Undere gem: daten“, erhalten os Darm Ès gorerma Bs ritts ald Negierungsbaumeiíter in den Dienst der allgemeinen | im 9. Inf. Negt. Ne. 127, mit Peusica und der Erlaudess yam | 0 r i dei, Pfeiffer, Proviantamtsassist. in Mey, als Proviant- Tragen der Uniform des In! Negts. Kaller Fricdrid, Wag ves !

_—

Ns gets Ms Ms t O S, S S

14 0

o o d 14,00 ewrvrt; : S ; p 4 i ] | 14.09

E