1903 / 163 p. 6 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

reiberei des unterzeihneten Amtsgerichts, | Nr. 2 Ehefrau und Nr. 3 - | zur 2) Aufgebote, Verlust- U. Fund- Poststr 19, Erdgeschoß links, Bier Nr. 3 | nannten Pete Mag s E T die e Ats "des Sonclide Tes Lo

va I agsteller, ge [31480] Per wangovol trete Nr. 165), spätestens aber in dem auf Mitt- der Stadt andftubl, f

de 3 9 | sachen, Zustellungen U. dergl. zua Solftentor, Gens Peri tg A bor L Hauser, S. v. Deter, Tüncher in Land- | in Elberfeld auf den D. November 1903, Vor. Z w et t c B c Î Í â Q E

Z f a Vir ide OlMasse G 10 iv, mit der M IOTIerung, einen bei . M olgendes 9 „1d / i : O L Anangvarmehteranis. sol T woch, den 23. März 1904, Nachmittag i Segen g us\{lußurteil er- | dem gedahten Gerichte grlanenen Anwalt zu be

? 7 7 y y y 7 G \ s stellen. Zum Zwe>e der öffentlichen Zustellung wird aatsan ci ct Berlin, Teltower Straße 46 belegene, im Grund- 2 Uhr, anberaumten Aufgebotstermin, Zivil- | Die nachbezeihneten Sparbü der S ies j Ml Í J g . E von Temes! eins 5 Nr. men zur Zeit Fs ldalenäude ae In Lees, dinterslügel zandstubl nämlich: n Sparbücher der Sparkasse | die ¡Mor 4 E T La gas um al en ci anl ci cl un 0 l U intragun erstetgerung8vermerk8 “au en 18 E di e zu melden, T, 5 lautend ete uh Fx

N da Geschwister Teinte bien, - d, S as widrigenfalls ihre Todeserklärung erfolgen wird. autend auf Peter Müller über Twelker,

i L. Juli 1903 0 1485,52 M, S a b b SUO I g 6 Berlin, Dienstag, den 14. Juli e geb. 13. Nopember 1879, jevt Frau Meitmater, ober Tol der Wee [E Auskanst über Leben | Nr. 1265 lautend auf Anna Maria Müller über | [31 B DecalE S V 163. L ici J Éebitiaimmmini E R R E B E I avi Ama De

. Helene, geb. 29. März eingetragene Grund- A ertellen vermögen, | 1785,84 „4, s u H 2 E a Wihgei E E E j i fti i ; Ÿ bestebend a g hiermit aufgefordert, dem unterzeichneten Gerichte f «9 1748 lautend auf Anna Müller über Tie Ghetras ded i; Eebrrinermei ters Uutersubungssachen 6. Kommanditgesellshaften auf Aktien und Aktiengesells< a. Vorderwohnhaus mit linkem Seitenflügel, abs spätestens im Aufgebotstermine Anzeige zu machen. | 226,64 M, , Dauten. cerriette geb. BroLfettes

i ; ® 0 ¿ i » u Î : O E - 7. Erwerbs- und Wirtschaftsgenossenschaften. : 2 6 e G elk, ae M u Ltd d dus dis T 2. Aufgebote, Berlust- und Fundsachen, Zustellungen u. dergl. Ny cel CV . Ni D t älten, A Abtrittsgebäude und L Hof und Hinter- E u LeoR, s „Nr. 1749 lautend auf Mathilde Müller über | À v gs veri tag wg wt 4 Uafall- und Aavalititäts- x. Versuherung. , D Cn Î CV 4 L adt Sparta M u Ke sanwälten : L . 226,64 „« j SAVEtN e geo on Wars LAHY Veekiate, Berpahtangen, Verdingungen x ; 5

D Remisengebäude rets, Abteilung für Aufgebots achen. Sr e fn 4‘ l 10. Verschiedene Bekanntmachungen.

c. Stall- und Remisengebäude rechts, (gez.) Dr. Oppenheim. : ;

_

F O) ia iee ge L 44 ber (N Müüer ü Pee L dg y ". G n i N G Á ani : Ma G inni N S Mg % M ri M Á C A A TCE I I S

i y 226 64 M j ers Lieg # gin E tt etge, Pw E E i dl S R “e CAOOE E E E D ú 4 reu E E Ne

d. Lagergebäude links, Veröffentlicht: Ude, Gerichtsschreiber. Nr. 1751 lTaotend quf Waria Mil i t m reie 19e qun Jg WiteiiMatars pz een Normund, den Fuhrunternehmer Gustav | der öffentlichen Zustellung wird dieser Auszug der | brüder Christian und Friedrich Kyrieleis eingetragenen

!. Oeirabfinetieabänke links und Hofkeller [31043] K. Amtsgericht Stuttgart Stadt T s M era MAGer iber! erme cite ver Deer iden Gie 34 i Ld h F e | Semmer zu Altena, unter der Behauptung, daß ihr | Klage bekannt gemacht. Hypothek von 100 Tlr. Kurant zu willigen und ( Aufgebot, : Nr. 1612 lawteed aut t D und us T n Ee Ra 2) Aufgebote, Verlusi U. j und

am 6. Oktober 1903, Vormittags 10 Uhr, aid rie Beklagten als Erben des Fabrilarbeiters Wilhelm | Caffel, den 10. Juli 1903. das Urteil für vorläufig vollstre>bar zu erklären. dur<h das unterzeihnete Gericht, Jüdenstraße v: Johann Heinrich Löffler, genannt Töpel, Gärtner # Pa y Altena 300 M Zinsen für die Zeit Kaufeld, Aktuar, Der Kläger ladet den Beklagten zur mündlichen

Erdgeschoß, Zimmer Nr. 8, versteigert werden. Das A am 14. November 1853 zu Frankenthal (Meuß i 9 "L 14 bai “WENG M E quo Jum i sachen. Zustellungen U, dergl. T April 1902 bis dabin 1903 von den im | als Gerihtsshreiber des Königlichen Landgerichts. | Verhandlung des Rechtsstreits vor das Königliche Grundstü>k ist nah Art. Nr. 5446 der Grundsteuer- ube k G a& f

Ç Pet “dur a : in Q in (i ohn der verstorb. Wilhelmine geb. Löffler. Gbetra=z | 174,91 M Da von Altena Band 5 Artikel 275 Ab- | [31439] Oeffentliche Zustellung. Amtsgericht in Lauenstein (in Hannover) auf Diens-

, E S L z h : «dla E y 4 “g t #4 ># Prunk mutterrolle Kartenblatt 6 Parz. Nr. 193/56 10 a | des gleichfalls verstorbenen Porzellanbrennert Johann | werdes he fulot eihe oe V, L BO M m fern Gas ae uus Mueke | teilung | | eingetragenen 6000 4 verschulden, | Der Kanzleigehilfe Philipp Blaß in Düsseldorf, Gn: DER A0 S V fentlichen Zustellung 90 qm groß und zur Grundsteuer nicht, dagegen nah Bos Töôpel zu Roschüß, Sachsen-Altenburg im | Landau, 1 j mes D „D e e Wiko, Wkgreia. mnt tut { dem Antrage, die Beklagten durch ein für vor- | Prozeßbevollmächtigter : Rechtsanwalt Dr. Westhoff | vird e: P ea De Q T b far t us ht g Nr. 11 469 der Gebäudesteuerrolle bei einem jähr- | Jahre 1875 von feinem le zten Wobnsiy Stuttaart | Atti Sti R s Wid N Tine t qr mei E A : l e dus 1 Aud Zerr 68 ndes Urteil fostenpflichtig | fn Düsseldorf, klagt gegen die Eheleute Elektro- wia Le é ; lis er age E un gema E ata [lihen Nußungswert von 11100 A mit einem | aus über Hamburg nah Chile autgewandert und e | 1144 Con Ey E dieies Sade ut t1ägerin bei Meidung der Zwangs- | j¿<Hniker Wilbelm Rausch, früher in Düsseldorf, auenstein (in Hanuover), den 4. Zu x Jahresbetrag von 397,80 4 zur Gebäudesteuer ver- | dem Jahre 1880 verschollen, wird mfolge lee l « Pra B Tatn Gr y i :

anlagt. Der Versteigerungsvermerk is am 15. Juni | Antrags seiner Shwester Emm fe Lai 7

Y 6 E E g L er Gerichtsschreiber des Königlichen Amtsgerichts. i i Sl ar fes ' | i m j u von Altena | iegt unbekannten Aufenthaltsorts, auf Grund der Be- D B <tss<reiber des Königlich gerih , An i E uma Luite La „f i 2 N n, j Í » & eti ermerfien Grundstüde 300 M | hauptung, daß die Beklagten dem Kläger die von [31454] Oeffentliche Zustellung. 4 1903 in das Grundbuch eingetragen. 85. K. 51. 03. | Tôpel, in Ros{hüg hiermit auf diteitrat | "a ' bis 1. April | dem legteren an den Rentner Jacob Piel in Düssel- Die Firma R. Papaushek vorm. Ed. Hölzel zu Berlin, den 28. Juni 1903. in dem auf Mittwoch, den 30, März 19604 l i i | Beflagten | 42 aczablten 1500 & Entschädigung aus dem | Mähris -Ostrau, Prozeßbevollmächtigter : Rechts- Königliches Amtsgericht 1. Abteilung 85. Vormittags Ul Uhr, beltimmtes Autaebags : zei sus L p e ü | 118, jer münde | Mietvertrage vom 30. November 1901 zurü>zuer- anwalt Reimann in Hultshin, klagt gegen den [31479] Zwangsversteigerun i zu melden, widrigenfalls seine Todeterf i | i #8 e t das König- | Fatten haben, mit dem Antrage: die Beklagten zur | Maurerpolier Paul Jochim, früher zu Beneschau, Im Wege der Zwangsvoll|tre> 16 f [Ul in | Tioiql. n alle, welche Auf ctne Pa gg aci 0000 ns ite 2a U pa 30. Oktober | Zbiung von 1500 4 nebst 49/9 Zinsen seit dem | jeßt unbekannten Aufenthalts, unter der Behauptung, l g angsvolltredung soll das in | Tod dea No \hollenen y : wes is y e bec N s Ca orr lid ti ; daß Beklagter ihr für käufli<h entnommene Waren Berlin, Rheinsberger Straße 11, belegene, im 4 M uf E E R T é i IPES. Sernimags LT Se quer | Rlagezutiellungstage kostenpflichtig zu verurteilen und 50 K. 18 H. s. W. schulde, mit dem Antrage, den Grundbuche von den Umgebungen Band 58 Blatt | dem Gericht Aue, wcitens im Aafigebemntenn G : [ eventl. gegen Wiherheitlesung [Nr Vor, | Beklagten zu verurteilen, an hie Sägerio 400/065 < - 7 t T x O Ci Ange Ï 4 &, volltreZhbar iu erfláren Der âaer lade L YLTe N Lt, N D ems o Zelt on M ragung des Dersteige- Den ® Juli 190 i y Sts y E g Do uan g L Sp Perl CTETO Rechts- nebît 49% Zinsen seit dem T. Januar 1899 zu E me a R en des Holzbändlers derlandesarrid L i N | die Beklagten zur münzen Ser E O Sand, | zablen und die Kosten des Nechtöstreits zu tragen, ilhelm Augus rose zu Berlin eingetragene L T aur yaver g f g A E das Urteil au< für vorläufig vollstre>bar zu erklären. Grundstü>, bestehend aus: Auge doe richts in Düsseldorf auf den S1. Oltober 1908, | Die Klägerin ladet den Beklagten zur mündlichen fe Tr derwoingebiude mit re<htem Seitenflügel z R 9 Uhr, mit der Aufforderung, einen bei S z und VDO!, 7 : L E tâgeri di f b. Stall und Abtritt quer i 5 fen Zum Zrre>ke der entlichen Zustellung wird e g M eg ühr as Tante: der ; : 1149 Det i , s : i : e Vau » e delannt nat. aup g “r: s Ee D Í am 2. Oktober 1903, Vormittags 10 Uhr, r Si g ai V Ds g E E T 1AN & öfentliben Zustellung wird dieser Auszug der Klage dur das unterzeichnete Gericht, Jüdenstraße 60, | 290nn f Gunfrimawe ¿ Tülseldor!, den 4. Juli 199 “M bekannt gemadht. Exdaeshos, Zimmer Nr. 8, versteigert werden. Das | ugo va edert t ' Mang, E ine Hultschin, den 6. Juli 1903. rundstü>d 1st na rtikel 982 der Grundsteuer- | “* “et? d Bert Sf ed Gen Tar Ly LD Ter (6 shreiber des Eöniali its: U Barone mit Kartenblatt 28 Parzelle Nr. 385 | N i ) Cefientlicde Zußtellung Der Serugas reer 2e Een Mntlgerigis ezeichnet, 3 a 6 zroß und zu undsteuer nit, | 2 | | : - E L h 4 L d zeichnet, D qm groß ind zur Grund teuer nit, | Wee Gei zu B un 1449 Oeffentliche Zustellung. agegen nah Nr. 26 612 der Gebäudesteuerrolle bei y , 4 ats af E M r Mm: ; 12K A Ó _ t ut Imadbtigter: | Der Prokurist Jobs. Hed>t in Kiel-Wik, als einem jährlihen Nußung8wert von 62 « zur } ; egen den | Na&blaßverwalter des Nacblasses des weiland Ziegelecis Gebäudesteuer mit einem Jahresbetrage von 24 i 7 ' Es y A Sn i: L E E E Kiel If : EEE ct veranlagt. Der Versteigerungsvermer?k ist am 20. uni | E N o Ee | e _y r os L E a 1903 i S b éingetraa j j Y f y G D, u Let au? F: De lehiéanmwalt Goldbe>-Löwe in Kiel, flagt 3 in das Grundbuch eingetragen. 85. K s : ' | e zlatMen- | : den Mau ister Karl Bürger in Prieser- Berlin, den 3. Juli 1903. : : Dts [A e D E E N E Königliches Amtsgericht 1. Abteilun h i * tert b t 1 L LE e on Daonmaterialien in d n Fahren ® D A T d L 2124255 S5 6 >A L bas L'OSI «J S u Bekanntmachung. Ss g G : > mit dem Antrage auf Sn er am 9. Auguît d. F. anstedende T p * P 2 agt jur abdiuna von 62,00 M nei a termin, betr. das Kramus<kesche Gr t : ® et : rl sowie auf vorläufige ftraße 47, Grundbuch von der Friedr ddt t rfeitéerflärung des Urteils, und ladet den Nr. 983, wird aufgehoben e f ' jur dlichen Verhandlung des Nechts- Berlin, 8 Julti 1903 - ct niglihe Amtsgericht, Abt. 9, in Königliches Amtsgericht Abteil ' 1 F D 1 Jimmer Nr. ®, auf den T5. September [31470] Bekanntmachung Gy h 29. Oltoder | 1903, Vormittags 10 Uhr. Zum Zwe>e der Das K. B. Amtsgericht q h -—. D. D V hs m x M S exi vi ellung wird dieser Auszug der Klage 10. d. Mts. nachstebendes Aufgebot fien JetteDeng eier Ras | befanat zk : I. Franmzitka März, iei 10, „Zut 1903 i; Jettingen, Tochter _— i en, Atuar. als Gerichtsschreiber cheleute Ottmar G des Königlichen Amtsgerichts. Abt. 9. Vhnesorg, von Jet i Ï C efieucliche Zustellung. Ad Iatentent _ Dei k F IK i! fw e b Î e D u s de 7 u 2m! dia? -<4lil ee Letpiig- bruar 1904, Vormittags ® Uhr | ¿tigt Net ianmwilte jaale anberaumt 4 i eira lagt im Wesblel S è Î x Í ¿ bcraz Margaarectbe der  rb eid 4 l | daß d “Seflagte ergedt Aufforde: - . zugeel!t und 3. Februar 1904, Vorm Um ' lpril 1908 Anzeige zu u j VBurgau, r

ret

.

® . das irten e

bie wugelafienen Anwalt zu be- | Verhandlung des Rechtsstreits vor das Königliche

zem!

MAmi84cr i: Gem U ¿t gr dex

s CTeav- 11 Zeptrmber # S=* S E - 4 # s hr