1903 / 164 p. 6 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

1. Untersuchungssachen. 2. Au t. B

L f “gn ui O Md saDen Fullellüagen u. dergl. S fen tl i cher Au e i er 5 Smaadilgesersatten ou M L baa. : : 3 i E î t E B E il a g c : : A A bingen Verdingungen e 4 8. Niederlassung 2c. von Rechtsanwälten. D t) h N ch d @ gl h P ß s h S t t s. Verlosung L von Werthapiee ZELFEL. | A P dme zum Deulshen Reichsanzeiger und Fomguch Preußichen Staatsanzeiger.

1) Untersuchungssachen. E A Grete 29 Wonneberg-Hölle bei Danzig als Sohn der Arbeiter | unterzeichneten Naclaßgericht zu melden. In Betracht N 164. A A E A i Berlin, Mittwoch, den 15. Juli

Geiedaen Sab, Genntitat Ser Su Jakob und Constantia, geb. Wenzel, Gußmer alias | würden noch Nachkommen des Bäckermeisters Michael e S Ez arti age ns [31767] Oeffentliche Ladung. witd auf efordert, d: ät stens nha T der Grade Gutéêmers(en Gheleute, zuleyt wohnhaft gewesen in 6. Kommanditgesellschaften auf Aktien und Aktiengesells{. Der Husar der Landwehr Il. Aufgebots Franz | 15 g 1, spatestens in dem auf den | Danzig, von dort aus am 31. Juli 187% auf Aufgebote, Verlust- und Fundsachen, Zustellungen u. dergl Klein, eboren am 16. Februar 1866 zu Ritters- + April 1904, Vormittags 10 Uhr, vor gegangen und seitdem verschollen, i Waren, den 11. Juli 1908 | De E j i walde, Kr

GEP | luf cclust- und uhen, 3 ; 0 ® L Ra und Wir o C Dies, : j dem unterzeichneten Gericht z er Sebloïer Rudolf Wilkelm Vau! Mi ] Sti des Wilen, und Nachlakaeridk 8, D R E I T IRG, Cn Î er N ct Cr ACAESA 26 Dn RSR E eis Neisse, leßter Aufenthalt ebendaselbst, | termine R tand air Gry E m an N ERAEE Mde Em Part Mon, E Stätti hes Waisen- und Nachlak; Nerkäufe, Verpachtungen, Verdingungen 2c. + wird beschuldigt, im Jahre 1903 von NRitterswalde | zulegen, widrigenfalls die Kraftloserklärung der Ur- at elm Kiehn und dessen | De i i - E

Ernst Kienhardt in Dargun und des Jägers Johann

M : T M . Untersuchungssachen. auf See j Teiblof Dühren in Streliy kommen Ÿ f F f L

i : 9. Bankausweife.

Is Wehrmann der Landwehr ohne Erlaubnis aus des Rangiermeisters a Sil belm Eiekn 21 Aufgebot. . Verlosung x. von Wertpapieren 10. Verschiedene Bekanntmachungen.

a rmann der Landwehr ohne Srlaubnis aus | kunde erfolgen wird. Ehefraz E R E N / | N E R i i 2

dem Deutschen Reiche (angeblich nah Amerika) aus- olzminden 6 ; VYCITan Pauline GULARE Kd Mt VIE erwalter des Nadl Ses der am U Cfteder s 4 | 1903, Vormittags 11 Uhr, mit der Auf- | werdenden aber in einvierteljährlihen Voraus- | [31692 Oeffeutliche Zustellun

gewandert zu sein, ohne von der bevorstehenden Aus- B D nigen E D on Ta een n Rg, don vort 2m | 1902 in Berlia verstorbene Nunftitikerin Marie | I Aufgebote, Verlusft- U, Fund- | forderung, einen ber dem gedahten Gerichte zu- | zahlungen. Die Klägerin ladet Un Beklagten zur [ Der abrifant Unthu N P Dresdea:-Trtdad

wanderung der Militärhehörde Anzeige erstattet zu (gez.) Wegener. / Cu E BEREREE Ms M : | e dos Avtgeta abee n Zed | - C ll d l | aclassenen Anwalt zu bestellen. Zum Zwecke der | mündlichen Verhandlung des Rechtsstreits vor die | vertreten durh Rechtsanwalt Dr. Mann in Dresden,

haben, Uebertretung gegen § 360 Nr. 3 des Straf- Veröffentlicht : H. Fr ö bli Gerichte\@reiber. | A l t Aeiarbung toe «Siri are Se artuagd | sachen, Zuste ungen U. erg . öffentlichen Zustellung wird dieser Auszug der Klage | fünfte Zivilkammer des Königlichen Landgerichts zu | klagt gegen den Kaufmann Friß Rößuner, früher in

gesey uchs. Derselbe wird auf Anordnung des [31715] “e L R N 4 rig ir ees s Art ret : befannt gemacht. Leipzig auf den 19, September 1903, Vor- | Buchbholz b. Dippelsdorf, Kurhausstraße 47, jeßt öniglihen Amtsgerichts hierselbst auf den L. Sep- | 1) Der Gutsbes : puteuea O 2 L, d E l E O N y E, N e ane ve g weg i. 04] Verlin, den 9. Juli 1903. mittags 9 Uhr, mit dec Aufforderung, einen bei | unbekannten Ausenthalts, wegen einer Wesel,

tember 1903, Vormittags 9 Uhr, vor das S) der Elaentt per G] p ras E in Hütteher E E A E E Es ree Derr ' t Ce Mer ea De tr) Ls E Klockow, Gerichtsschreiber dem - gedachten Gerichte zugelassenen Anwalt zu be- | forderung von 327,60 #, mit dem Antrage, den Be-

Königliche Schöffengeriht in Neisse, 1 Treppe, Beble-Abba q E rann Mithuel Schunk i: Tatnare grb TAnrgan i prlatett gra : vas f i 1M t i 2 „JWAL 4 L des Königlichen Landgerichts 1. Z.-K. 17. stellen. Zum Zwecke der öffentlichen Zustellung wird | klagten zu verurteilen, dem Kläger 327 M 60 4

Zimmer Nr. 7, zur auptverhandlung geladen. Bei E L unt ie Srben del veríto:benen X #4 IN bi u: e ‘Kul 4A U äi, "Mf nebst 69/9 Zinsen von 327 4 20 A seit dem 4. Juli

unentshuldigtem Ausbleiben wird dersel e auf Grund | E Sodann Suderjahn in Bekble

u ite D i n i i arge E a Pauls | (BLODT] Oeffentliche Zustellung. dieser Auszug der Klage bekannt gemacht.

E E Ein, derte aut Vex a Bag fe vorei g ea ace « M L A a P n h g ; d a vit : [4 6 | pem Det Die Œbefrau des o Y “1 Laurentius Lifiak, | Der Gerichtsschreiber des Königlichen Landgerichts 1903 zu zahlen, und ladet den Beklagten zur münd- Königlichen Bezirkskommando pi Neisse ausgestellten zu 1 im Grundbuche von Hüttcben Blatt e ec 5 E r tee " i | mo ti ' Nargzretha geb. Swiniarsfka, in Hemelingen, ver-| Leipzig, am 8. Juli 1903. ues E B, des Jor E 3. Ferien: Erklärung vom 1. Juli 1903 verurteilt werden | in Abteilung 111 Nr. 6 für die Frau Krcitbaumetiter New t S 4 i i y i } 1wälte Dres. Gildemeister | [31710] Oeffentliche Zustellung. ammer für Handelssachen des Königlichen Landgerichts E. 139/03, L Azemor de Rege, Cäcilie Theodofia gebor

d L Y g M7 4+; y 1548 Tia S Li tedtdéar E 1 ie L : l \ | j | A B al N » Sébütte in Bremen. klaat aegen ibren Ebemann, Die Firma Fuhs & Co. zu Dresden-A, | zu Dresden auf den 29. August 1903, Vor- ; in Weißenfel ingetrazen j t hren i 4 ott v0.4 Miu i Ds Wkaan A j Neisse, den 8. i 1903. in Weißenfels eingetrage: O Taler efteetis f e, Jul Abfindung nebft fünf Prozent 2 y \

Uns E j er Nebisamwalt Friy Ladewig in Berin bat

aciette ged. Matt

Be i 7 yt uobefannten Aufenthalts, | Stefanienstraße 40, Prozeßbevollmächtigte: Nechts- | mittags D Uhr, mit der Aufforderung, einen bei Krause ck P Steh i ( vit i j ans lier Verlassung, mit dem Antrage: die | anwälte Oehler u. Dr. Schirmer ee klagt en a E Iugriafenen Zuste zu e ; ; R be der notariellen SeduldarLa hs t Want j i Y i , Y : bei! » den Beklagten für | gegen den Kaufmann Franz Roft als Inhaber der | !euen. ZBUm Zwedet der offenlltchen ZusieUung wir Gerichts\{hreiber des Königlichen Amtsgerichts. Mie Es „Sul Adi Ta PRRY N : i : treit A dan é | cflären, und ladet | Firma Zigarettenfabrik „Rhenania“, früher zu | dieser Auszug der Klage bekannt gemacht. [31799] Fahnenfluchtserklärung. | tragunasnote vom 3. Avril 148 y i s e | : ' sien erbandlung des | Aachen, jeßt unbekannten Aufenthalts, unter der | Dresden, am 9. Juli 1903. ; In der Untersuchungssahe gegen den Dragoner | zy 2’ im Grundbate h Ds n, vaeridt, Zivilfammer 111, | Behauptung, daß Beklagter ihr aus Warenlieferung | Der Gerichtsshreiber des Königlichen Landgerichts. E Christian Rieker der 4. Eskadron 2. Badi- | in Ulteifans 17 p M LA : : , i / «E à L oß, auf und aus t n gezogener Tratte einen Betrag von [31705] Oeffentliche Zustellung hen Dragonerregiments Nr. 21, wegen Fahnenfluht, | Guderjahn in Beble eingetragenes i Tres, dew 13, Ofiober 1903, Vor- | 155 M 4 vershulde, mit dem Antrage auf | Die Firma Heinri Paas zu Essen a. d. Nuhr wird auf Grund der 88 69 ff. des Miilitärstrafgeset- E oln 2 bat Benn M fa n m8 ®! Uher e Y rung, cinen bei | foslenfällige, vorläufig vollstreckbare Verurteilung des U Î rit, ' buchs, fowie der §§ 356, 360 der Militärstrafgerihts- | notariellen dwcrid i btsamvalt zu be- | Beflagten zur Zablung von 159 Æ 55 A nebst | Michels und Dr. Michels zu Duisburg, klagt gegen ordnung der Beschuldigte hierdurch für fahnenflüchtig | und der tate y : | 4 stellung | 5% Zinsen vom 15. August 1892 ab. Die Klägerin Kolonial bändler Wilbelm Bütefü ; erklärt. Pa E G i ' 4 | ladet den Beklagten zur múündlihen Verhandlung des den Kolonialwarenhändler Wilhelm efür senior, Karlsruhe, den 13. Juli 1903 “déren, : i L E Sie me bo R LCLE, M inan früher zu Mülheim a. d. Nuhr, jeßt unbekannten den 13. it 1903. actordert , R i 44 9dis land- | Redhtöftreits vor das Königlihe Amtsgericht zu | 55, b E G Beh Gericht der 28. Division. F h N che immer 18, auf den §0. Oktober 1903 Aufenthalts, auf Grund der Behauptung, daß der Der Gérichtsherr : Doräler 9 I, Mittags 12 Uher G y nann Pape Fes Zum Qwee dd öffentlichen Beklagte die ihm übersandten Waren gekauft und v. Pfuel. Kriegsge ihtsrat Wers ° D : y e ameri cen Lt as n ian E Bs erhalten, auch die Schuld anerkannt habe, mit dem L L B Y an burrie l? F y f « À 424 an bt. | O G | Antrage, den Beklagten kostenfällig zur Zahlung von PECHAII E E A R E C O T E R ; i Wi ce mater E 1133 Æ 52 A nebst 59/9 Zinsen von 549,46 M F b bg h : “4 32 41 on V L M Ä F LEL] Ly Î 1 P 9) A h t V lust- u d Schónianfe, ' - ¿j Boden, 1 cor v E seit 23. Februar 1903, von 296,17 (# seit 20. April U ge 0 e, ér U U, Fun s i m s 0 y y Ser j 4 G L L Ee Amtsgerichts E und uy A E Sihe eitoloiftuz e perurielien und das 11 gegen Vi sachen, Zustellungen U. dergl. Ï Oeffentliche Zustellung. | für vorläufig vollstreckbar zu ertlären. Die Klägerin [31711] Aufgebot | F i É meiiters Theodor off- | ladet den Beklagten zur mündlichen Verhandlung des Der Bauerbofsbesiter Gottlieb D î Klüber, 4 | teinfelder | Ne éfireits vor die A anf O thal bat das Aufgebot der angebli abbant : x i; ‘olger dres vorbenannten | des Königlichen Landgerichts zu Vuisburg auf den Ra Stammaktie der ada aftriner ( lagt gegen den Buchhalter | T. Oktober 1903, Vormittags 10} Uhr, mit bahngesellshaft B. Nr. 04578 beantragt. 1 : ne detannt WBodn - und | der Aufforderung, einen bei dem gedahten Gerichte zu- haber der Aktie wird aufgefordert, spät : | ay R ov fenen Anwalt zu bestellen. Zum Zwecke der vor dem unterzeichneten Gericht auf 2 j Maa E Dr ICTIRORg UNIED: SURTEE MERONIE R. E 1904, Nachmittags 12} Uhr, m L U Ven SISIAS raa Ä amer gebotstermin seine Rechte anzumel : it dem | Duisburg, den vorzulegen, widrigenfalls deren Kraft | . _. g ; i E atftina : fol e miei, h is © g4 b : ? d : Beriteshreiber des Königlichen Landgerichts. Soldin, den 10. Juli 1K i: A Ö G G Königliches Amtsgerrich:

s - [31706 Amtêgericht Hamburg. entlichen Oeffentliche Zustellung. eas J De 205 Landeldgesugöul : q ¿e j 9 i ¿ | Der Kaufmann Otto Sörgel, Rödingösmarkt 17, bekannt, daß die Verluïta i Pfandbriefe unseres Institut

una | zu Hamburg, Prozeßizbevollmächtigte: Rechtsanwälte y i D | Dres. Kirhdoff & Luria, klagt gegen Hugo Noch, 34 0/7 Lit. B. Nr. W9 j N E de: du Se e | früher in Hamburg jeyt unbefannten Aufenthalts, 4 “s i : s e Tigris Ade ! | mit dem Autrage auf kostenpflichtige, vorläufig voll- A / Ep y | freFbare Verurteilung des Beklagten zur Zahlung f s G u j m ® { - Sea fe JarSe Acmq von A 22629 nebt 2%, Zinsen cit dem 1. Mai f : y - - ter der Begründung, daß Beklagter diesen gegenstandslos ist unk Geo d , ' te Restforderung aus einem, München, ban y x Ds . : zndelsdetricbe ent- [31797] Bayerische Beretasdan? Y R reen! M N A 14 A t s en Heflagten zur mündlichen Des Unis : Ï è das Amtégericht Autgebet erl2s ——- L hoh Nachdem der A i g T D Í Es g, Pes E iendtag, den 10. No Hatenîtra A y y G * r L962 Bermitiasé 10 Ubr 12 Kraftleder?l 3: j Í er Aus- Dencr T4 - . u Serten * - ; hai, wi autgetordert « tr rw! ne M wo Y e V s Vormitiags 9: Uhr be Ï widr werter Bremer have u

“a

F

rozeßbevollmächtigte: Rechtsanwälte Justizrat Dr.

L: ks

eug Damburg ( eSemeciidde jft Lung