1903 / 173 p. 7 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

[34248] Oeffentliche Zustellung.

Der A>erer Johann Diedrih Timmermann zu Bru>hausen bei Dinslaken, Prozeßbevollmächtigter : Rechtsanwalt Bartholomäus in Duisbura, klagt gegen den Bankier Eduard Lazarus, früher zu

ülbeim a. d. Ruhr, jeßt unbekannten Aufenthalts, auf Grund des Bartrages vom 7. April bezw. 9. Juli 1873 mit dem Antrage auf Verurteilung des Beklagten,

1) das Grundstü> Flur 6 Nr. 109/95 der Ge- meinde Bru>khausen ‘an Kläger aufzulassen,

2) 6750 M nebst 40/0 Zinsen seit der Klage- zustellung an Kläger zu zahlen,

3) die Kosten des Rechtsstreits zu zahlen.

Der Kläger ladet den Beklagten zur mündlichen Verhandlung des Rechtsstreits vor die dritte Zivil- kammer des Königlichen Landgerichts zu Duisburg auf den 10. November 1903, Vormittags 9 Uhr, mit der Aufforderung, einen bei dem ge- dachten Gerichte zugelassenen Anwalt zu bestellen. um Zwe>e der öffentlichen Zustellung wird dieser uszug der Klage bekannt gemacht.

Duisburg, den 10. Juli 1903.

i _ Weisthoff,

Gerichtsschreiber des Königlichen Landgerichts.

[34080] Oeffentliche Zustellung.

Der Spenglermeister H. Suhr zu Frankfurt a. Main, Prozeßbevollmächtigter : Rechtsanwalt Zimmt daselbst, klagt gegen den Kaufmann Moriß Lindenstruth, früher in Frankfurt a. Main, jeßt unbekannt wo, auf Grund der Behauptung, daß Kläger Auësteller und legitimierter Inhaber des von dem Beklagten acceptierten Wechsels vom 18. Mai 1903 über 200 M, fällig am 30. Juni 1903, sei, dieser Wechsel bei Verfall mangels Zahlung Þpro- testiert und vom Kläger im Negreßwege eingelöst worden sei, mit dem Antrage, den Beklagten im Wechselprozeß zur Zahlung von 200 4. nebst 6 9/6 Zinsen seit 30. Juni 1903 und 4,20 4 Wedhsfel- unkosten zu verurteilen. Der Kläger ladet den Be- flagten zur mündlihen Verhandlung des Nechts- streits vor das Königliche Amtsgericht in Frankfurt a. Main auf den 21. September 1903, Vor- mittags 9 Uhr. Zum Zwede der öffentlihen Zu- stellung wird dieser Auszug der Klage bekannt gemacht.

Fraukfurt a. M., den 20. Juli 1903.

Der Gerichtsschreiber des Königlichen Amtsgerichts. 2.

[34073] Oeffentliche Zustellung.

Der Makler Franz Dieffenboh in Offenbach, Prozeßbevollmäcbtigter : Rechtsanwalt Dr. Frank in Frankfurt a. M., klagt gegen die Frau Arabella Schömann, geborene Pregel, früher in Frankfurt a. M., jeßt unbekannten Aufenthalts, unter der Be- hauptung, daß die Beklagte ihm für geleistete Dienste, Aufträge usw. die nahgenannten Beträge schulde und ibre Schuld anerkannt habe, mit dem Antrage: die Beklagte zu verurteilen, an den Kläger

1) 10 000 Gulden, gleih 17 142,85 M, nebst 49/6 Zinsen seit Klagezustellung,

2) 5000 Gulden, gleih 8571,43 M, nebst 6 9/9 Zinsen seit 31. Juli 1874,

zu zahlen und das Urteil eventuell gegen Sicher- heitsleistung vorläufig vollstre>bar zu erklären. Der Kläger ladet die Beklagte zur mündlihen Ver- handlung des Rechtsstreits vor die zweite Zivilkammer des Königlichen Landgerichts in Frankfurt a. M. auf den 20. November 1903, Vormittags 9 Uhr, mit der Aufforderung, einen bei dem gedahten Gerichte zugelassenen Anwalt zu bestellen. Zum Zwe>ke der öffentlichen Zustellung wird dieser Auszug der Klage bekannt gemacht.

Fraukfurt a. M., den 22. Juli 1903.

Der Gerichtsschreiber des Königlichen Landgerichts.

[34256] Oeffentliche Zustellung.

Der Posthalter P. Teezmann in Gotha, vertreten dur< Rechtsanwalt Kirsten daselbst, klagt gegen den Herzoglichen Hofjunker Iwan vou Schä>, früher ier, z. Zt. unbekannten Aufenthalts, wegen Forderung aus Wagenmiete, mit dem Antrage auf Verurteilung des Beklagten zur Zablung von 5 M nebst 4 9/9 Zinsen seit dem Tage der Klagerbebung sowie zur Tragung der Kosten des Nechtéstreits, und ladet den Beklagien zur mündlichen Verhandlung des Yechts- streits vor das Herzogliche Amtsgericht, Abt. 1, zu Gotha auf den 29, Oktober 1903, Vor- mittags 10 Uhr. Zum Zwe>e der öffentlichen Zu- stellung wird dieser Auszug der Klage bekannt gemacht.

Kürschner,

Gerichtsschreiber des Herzoglichen Amtsgerichts. A

[34251] Oeffeutliche Zustellung.

Das Fräulein Katharina Grisar, Rentnerin in Koblenz, Prozcßbevollmächtigte: Rechtsanwälte Juitiz- rat Maur und Dr. Wirsel zu Koblenz, klagt die Ebefrau Wilbelm Micheel, Alwine get Mitroc Stand,

bt. 1

gegen Baum, erster Ede von Wildelm Schmidt, ohne früber in Koblenz, jet obne dekani MWohbn- und Aufenthaltsort, unter Beh dak fie am 1. Februar 1903 ( Straße 115 an die Beklagie verkauft letztere ibren vertraalih üdernommenen lungen niht nachgekommen sei und Klägerin laut Einigung vor Notar Justizrat Deri Koblen tas Haus gegen Leistung einer Entschädigunc von 10 000 M und Erstattung sämtlicher Koîten un Zinsen zurüd>genommen habe, mit dem Antrage auf fostenfällige Verurteilung dec Beklagten zur Zablung von 14 347,15 M nebît 49% Zinsen von 10 C00 M seit dem Klagetage. Die Klägerin ladet die Beklagte zur mündlichen Verhandlung des Rechtsstreits vor die 2. Zivilkammer des Königlichen Landgerichts in Koblenz zu dem unter Bezeichnung der als Feriensahe und Abkürzung der Eirlassungsfrift auf cine Woche auf den 16, September 1903, Vor- mittags 9 Uhr, beslimmten Termin Auf. forderung, cinen bei zedahten Gerichte zu- gelafsenen Anwalt zu besteben. Zum Zwe>ke der éFentlichen Zustellung wird dieser Auszug dekannt gemacht Koblenz, ten 21

ps ¿ D

T T Ber L 1A «A

>71 L 1H p

der Klage

Juli 1903 j a arti d

Gerichleschreiber des Königlichen Landgerichts

[34076] Oeffentliche Zustellung.

Der Holzbändler Johann Thierau? von wiesen. vertreten durh Rechtsanwalt Böhm in Kronach. klagt gezen den Flofikneht Franz Thierausf, zuleyt wohnhaft in Steinwiesen, nun unbefannten Aufenthalts auf Grund Erfigung ev. ungereht- tertigier Bereicherung, mit dem Antrage

1) der Bellagte sei \{uldig Klägeré an der iteellen Gade. Sicinwiesen anerkennen und notarielle Verbriefung dieser Pl.-Nre

a Atcine-

das Eigentum tes 1961

- . i Ls

Hälfte der Pl.-Nr La >ie

9 77 auf den Kläger

zu gestatten, eventuell der Beklagte sei <huldig, an den Kläger 60 Fl. 102 Æ Hauptsache nebst 49/6 Zinsen seit 1. Januar 1898 zu zahlen.

2) derselbe habe die Prozeßkosten zu tragen.

3) das Urteil werde für vorläufig vollstre>bar erla...

Der fklägerische Prozeßbevollmächtigte ladet den Beklagten in die zur mündlichen Verhandlung des Nechts\treits auf Dienstag, den 6. Oktober 1903, Vorm. 9 Uhr, anberaumte Sigung des K. Amtsgerichts KronaÞ vor. Zum Zwe>ke der öffentlichen Zustellung, die mit Beschluß vom 20. Juli 1903 bewilligt wurde, wird dieser Klags- auszug bekannt gemacht.

Kronach, 20. Juli 1903.

Gerichtsschreiberei des K. Amtsgerichts. Brüd>ner, K. Sekretär. \ [34077] Oeffentliche Zustellung.

Die ländliche Spar- und Darlehnskasse zu Albers- roda eingetragene Gesell\haft mit beschränkter Haft zu Albersroda, vertreten dur ihre Vorstandsmit- glieder Hermann Herfurth und Adolf Kirsten zu Albersroda, Prozeßbevollmächtigter: Rechtsanwalt

ranke zu Querfurt, klagt gegen die in unbekannter Abwesenheit lebende unverehelihte Louise Fritsche, früher zu Albersroda, unter der Behauptung, daß der für sie im Grundbuche von Jüdendorf Band 1 Artikel 25 in Abteilung 11 unter Nr. 2 aus dem Erbrezesse vom 15. und 19. Januar 1834 eingetragene Wohnungsre<ht dur< Gründung eines eigenen Haus- standes erloschen sei, mit dem Antrage, die Beklagte zu verurteilen, in die Wschung vorbeschriebener Post im Grundbuch zu willigen. Die Klägerin ladet die Beklagte zur mündlichen Verhandlung des Rechts- streits vor das Königliche Amtsgericht zu Querfurt auf den 2. Oktober 1903, Vormittags 10 Uhr. Zum Zwe>ke der öffentlichen Zustellung wird dieser Auszug der Klage bekannt gemacht.

Querfurt, den 21. Juli 1903.

| Heinrichs, Assistent, als Gerichtsschreiber des Königlichen Amtsgerichts.

[34241] Oeffentliche Zustellung.

Der Glasermeister Karl Sr in Friedrihs- hafen, Prozeßbevollmächtigter: Rechtsanwalt Jußz in Ravensburg, klagt gegen den Schlosser Karl Iosef Arnold, früher in Friedrichshafen, jeßt mit unbekanntem Aufenthalt abwesend, aus Liegenschafts- kauf vom 30. März 1903, mit dem Antrage, durch ein gegen Sicherheitsleistung für vorläufig voll- \tre>bar zu erklärendes Urteil zu erkennen: „Der Beklagte sei kostenfällig \{<uldig, dem Kläger 5200 M samt 49/0 Zinsen vom 1. Juli d. J. an zu zahlen nebst den Kosten des Arrestverfahrens im später zu liquidierenden Betrage.“ Der Kläger ladet— den Beklagten zur mündlichen Verhandlung des Rechtsstreits vor die Zivilkammer des König- lichen Landgerichts zu Navensburg auf Dienstag, den 22. September 1903, Vormittags 9 Uhr, mit der Aufforderung, einen bei dem geda{hten Gerichte zugelassenen Anwalt zu bestellen. Zum Zwe>ke der öffentlichen Zustellung wird dieser Auszug der Klage mit dem Anjügen bekannt gemacht, daß dur< Gerichtsbes{luß vom 21. Juli d. I. die Sache zur Feriensache erklärt worden ist.

Ravensburg. den 22. Juli 1903.

___ Obersekretär Weiß, Gerichts\{reiber des Königlichen Landgerichts.

[34254] - Oeffentliche Zustellung eiuer Klage. “Nr. 6524. Die Firma August König, Pflanzen- \{ule und Samenhandlung zu Laufen a. E., Prozeß- bevollmächtigter: Re<htsanwalt Bohl in Radolfzell, flagt gegen den Waldbüter Gregor Mayer, früher zu Steißlingen, auf Grund der Behauptung, daß der Beklagte der Klägcrin für“ im Frühjahr d. I. gelicferte Waldpflanzen restlihe 287 X 40 A schulde, mit dem Antrage auf Verurteilung des Beklagten zur Zablung von 287 K 40 „\ nebst 4 9/9 Verzugs- zinsen. Die Klägerin ladet den Beklagten zur münd- lihen Verhandlung des Rechtsstreits vor das Groß- herzoglihe Amtsgeriht zu Sto>kah auf Douuers- tag, den 24, September 1903, Vormittags 9i Uhr. Zum Zwe>ke der öffentlihen Zustellung wird dieser Auszug der Klage bekannt gemacht. Stockach, den 22. Juli 1903. Adler, Gerichté\shreiber des Großherzoglihen Amtsgerichts.

[34075] Oeffentliche Zustellung. In « Sach s Konrad Höfbiugp Senior ohann Hötling, Gerberei in Gemünden, Klags- zrtei, Prozeßbevollmächtigter Rechtsanwalt Herr Dr. Then in Würzburg, gegen Wolf Heidelberger, Metzger in Burgsinn, nun unbekannten Aufenthalts, terkflagten, wegen Korteruna auf Grund Abrechnung a. ist vom Serichtsvorsitzenden zur Verhandlung iber die am 17. Juli 1903 einaercihte Klage vom 17. Juli 1903 die öôffentlihe Sitzung des Prozey- gerihtis, K. Landgeriht Würzburg, Kammer für Handelssachen, vom Donnerstag, den 1. Oktober 1903, Vormittags ©9 Uhr, im Sitzungssaale für Zivilsachen, Zimmer Nr. 138, 111. Obergeschoß, im Gerihtszebäude u Würtburg, Ottostraße, be- stimmt, zu welchem Termine behufs mündlicher Ber- andlung des MRechtsstreits an der Gerichtsitelle der Prozeßibevollmächtigte des Gegners den Verklagten mit der Aufforderung latet, cinen beim K. Land gerichte Würzburg zugelassenen Rechtsznwalt reht- zeitig sür sich zu n. Der Klagtantrag geht dabin, zu erkennen

1. Dec Verklagte 576 A 24 A nebît » Veri 1903 zu bezablen

11. Derselbe hat sämtliche Kosten einsc{lieklid der Kostea des Gemünden eingeleiteten Arreflverfahrens zu tragen

111. Das Urteil wird, eventuell gegen Sicherheits- leistung, für vorläufig vollitre>bar erklärt Die Sache wurde antragsgemäß als Ferien!sache erklärt. Zum Zwe>e der óffeatlichen Zustellung an den Verklagten wird dieser Klagöauszug hiemit de- fannt gemacht

Würzburg, den 20. Juli 1903 Der Gerichtsschreiber des Kal. Landgerichts Würzburg

(L. S8.) Zink, Kal. Kanjileirat [34242] Oeffentliche Zustellung. i,

Snhaber

Cy L

Ÿ A.

1

T) L u J

1

an die Klagtpartei ¿gszinsen seit 1. Juli

Rechtsstreits Amttgerichke

H L am Kal

C

2 cfene Handelsgesellihaft Tenner in Magdeburg, Kronprinzenstraße 4, Prozehdevoi- mäthtiater: Iusllzrat Ulrich in Torgau, klagk gegen Sattlermeiiter Gustav Frich, früber zu Straach, unbekannten Aufenthalts. auf Grund der Be-

i ihr dex Beklagte für gelieferte Waren Darlehn den Restbetrag von mit dem Antrage, den Be-

und Arend

1. an Klägerin 418,10 M nebst 5 2/6 Zinsen seit 18. Mai 1903 zu zahlen, G ;

I1. die Kosten des Rechtsstreits einshließlih der- jezigen des Arrestverfahrens 3. G. 9/03 dem Be- flagten aufzuerlegen, : :

TII. das Urteil gegen Sicherheitsleistung von 100 A in bar oder mündelsiheren Wertpapieren für vorläufig vollstre>bar zu erflären.

Die Klägerin ladet den Beklagten zur mündlichen Verhandlung des Rechtsstreits vor die erste Zivil- fammer des Königlichen Landgerichts zu Torgau auf den 6. November 1903, Vormittags 9 Uhr, mit der Aufforderung, einen bei dem gedachten Ge- richte jugciolenen Anwalt zu bestellen. Zum Zwecke der öffentlihen Zustellung wird dieser Auszug der Klage bekannt gemacht.

Torgau, den 17. Juli 1903.

Heinrichs, Sekretär,

Gerichtsschreiber des Königlichen Landgerichts. [34250] Amtsgericht Hamburg.

Abteilung für freiwillige Gerichtsbarkeit.

m Austrage und in Vollmacht der Firma Hansing & Co., Alsterdamm 14/15, erklären wir dem Kauf- mann G. F. Lodde, unbekannten Aufenthalts, das Folgende:

Durch Urteil der Zivilkammer V1 des Landgerichts Hamburg vom 11. März 1903 ist zwischen der Firma Hansing & Co. und dem Kaufmann G. F. Lodde festgestellt, daß oieser hinsichtlih der Auflassung der (an ihn dur notariellen Vertrag vom 24. Dezember 1902 verkauften) Grundstüke St. Georg Süd Band Xl Blatt 540 und St. Georg Süd Band XIII Blatt Nr. 601 s\eit dem 19. Januar 1903 in Annahmeverzug ist. In Gemäßheit $ 326 B. G.-B. bestimmen wir als Bevollmächtigte von Hansing & Co. dem G. F. Lodde zur Bewirkung dieser Leistung eine Frist von einer Woche mit der Erklärung, daß sie die Annahme der Leistung nach dem Ablaufe der Frist ablehnen.

Vollmacht für. die Unterzeichneten liegt bei.

Hamburg, den 10. Juli 1903.

__ Die Rechtsanwälte : (gez.) Dres. Kleinshmidt, Sthamer & Moller.

Die vorstehende Erklärung wird gemäß Bewilli-

gung des Amtsgerichts zum Zwe>ke der öffentlichen

Zustellung hierdur< öffentlih bckannt gemaht. Die Bollmacht ist auf der Gerichtsschreiberei niedergelegt. Hamburg, den 22. Juli 1903. E. Grüneberg, Gerichts\schreibergehilfe, als Gerichtsschreiber.

E

Unfall: und Invaliditä Versicherung.

Keine.

m Q TR

Verdingungen 2.

[34154] Bekanntmachung. Brenunholzverkauf in Joachimsthal, Regierungsbezirk Potsdam.

Im Gasthofe zum Kurfürsten zu Joachims- thal werden am Mittwoch, den 19. August 19083, von 11 Uhr Vormittags ab, aus dem laufenden Wirtschaftéjahre na< NRaummetern zum öffentlichen Ausgebot gelangen :

i aus der Oberförsterei Grimniß:

Eichen-Kloben 227, -Spaltknüppel 115, Buchen- Kloben 48, -Spaltknüppel 13, Birken-Kloben 1450, -Spaltknüppel 221, Erlen-Kloben 11, -Spalt- knüppel 41, Riefern-Kloben 7198, -Spaltknüppel 4490, Esyen-, Pappel-, Linden-Kloben 35, -Spaltknüvpel 13;

aus der Oberförsterei Groß-Schönebe> :

Kiefern-Kloben 6011, -«Spaltknüppel 2890;

i aus der Oberförsterei Pechteich:

Cichen-Kloben 621, Buchen-Kloben 382, -Rund- knüppel 189, Birken-Kloben 1107, -Spaltknüppel 37, Kiefern-Kloben 5362, -Spaltknüppel 2543.

Ein Fünftel des Kaufpreises ist sofort im Termin als Angeld zu erlegen.

Die übrigen WBerkaufsbedingungen Termin bekannt gemacht.

Potsdam, den 16. Juli 1903. Königliche Negierung, Abteilung für direkte

Steuern, Domäuen und Forsten W.

werden im

5) Verlosung 2. von Wertpapieren.

Die Bekanntmachungen über den Verlust von Wertpapieren befinden sih aus\{ließli<h in Unterabteilung 2.

n S N

Oelsnitz im

Oelsuizer Vergbau- Gewerkschaft

Erzgebirge.

Bei der am 16. Juli vor Notar und Zeugen auf das Geschäftsjahr 1903 planmäßig vor- genommenen Auslosung von 50 Stü>k Prioritätsobligationen 1. Emission 4X 9/9 der vormaligen Oelsnitzer Bergbaugesellschaft vom Jahre 1862 sind folgende Nummern gezogen worden:

Nr. 98 1012 1128 1189

119 1205

152 186 263 1220 1203

265 283

2 339 364 404 576 721 726 763 768 921 927 943 1009 1279 1362 1439 1479 1511 .1521 1533 1665 1690 1691 1739 1745

1747 1784 1844 1971 2007 2175 2178 2276 2364 2396 2405 2419 2421.

, Dieselben werden bierdur aufgerufen mit dem Bemerken, daß die Nückzahlung der fraglichen Beträge auf unserem Hauptkoutor in Oelsnitz i. E. gegen Rü>kgabe der Stü>ke und der noch nicht fälligen Coupons nebst Talon vom 30. Dezember a. c. ab erfolgt, mit welhem Tage die Verzinsung

des Kapitalbetrages Bon den 2 Stüd> aus dem 3 Stü>k aus dem 8 Stüd> aus dem no< nicht erhoben worden,

aufhört.

Jahre 1901 Nr.

in früheren Fahren von vorgenannter Anleihe ausgelosten Prioritätsobligationen find Fahre 1900 Nr. 816 1623.

99 139 577.

Sahre 1902 Nr. 496 498 925 1163 1280 1910 2270 2441

Oelsnitz im Erzgebirge, den 16. Juli 1903.

Der Grubeuvorstaud. Aug. Bauch, Vors.

T E E T E L E L L O C I E R I C I I R N I E E L M L

6) Kommanditgesellschasten auf Aktien u. Aktiengesellsch.

Die Bekanntmacbungen über den Verlust von Wert- | papieren befinden fich aus\{hlicßlih in Unterabteilung 2 |

[34347] Aufruf von zur Nü>zablung des Nennwertes gelosten, bis jeßt aber no< nicht zur Einlösung vorgezeigten

Stammaktien der Stargard-Posener Eisenbahn.

Es sind rüd>ständig:

Aus der Verlosung von 1893 Nr. 20 707 (ab- zuliefern mit Zinsscheinen Nr 8 der Reibe V1); aus der Verlosung von 1894 Nr. 5175 (abzüiefern mit Zinsscheinen Nr. 7 und 8 der Reibe V1). |

Die Inhaber der vorbezeichneten Aktien werden

zur Erbebuna der Kapitalbeträge gegen 4 der Wertistü>ke wiederholt aufgefordert r Wert feblender Zintscheine wird vom Kapital | in Abzug gebracht. Vresëlau, den 20

Zuli Eisfenbahndirektion.

1602 1903

Königliche

[34153] y Aktiengesellschaft Tattersall Mannheim.

“3 die en Aklionäre zur 19, ordentlichen Generalversammlung au! Saméêtag, 26, September 1902, Mittags 12 Ubr, im Lokal der Gesellschaft cinzuladen

Tagesorduung : der im $13 de FCerencen Geschäfte

4 M Hy "n i id 5 Daf mali Ï ein aus!Mclodcendet - L

Wir ï

bechren untê

Le D 44

z Gesellschafts-

Auffsichtérats- liegen ab 14. Sep-

yA #2 L Kureav unserer Geiellihaft zur ge

t wu K E DT L

n

Tauigen i werden den Herren Aktionären ¿if Verlangen zugesendet Manuhecim, ten 25. Juli 1903

Die Direktion. 14441

Frankfurter Hypotheken-Kredit-Verein

Frankfurt am Main. 20. Zuni 19083. |

Val aus Ls É ratk Imlauf befindlichen Hrwvolheken- | M 195 1959 955.39 Ovpeothekenregiiter

16 T0 00200

Î a 4MAGUNG «

tas Hvvothbeken-

TWert-

¿ls é 196 593 434 76

ingetragenen M 1/248 000, Die Direktion.

G reß q Menaes

WL E

[34345] Nach der in heutiger Generalversammlung vor- genommenen Wabl seyt \sih unser Auffichtêrat

| aus folgenden Herren zusammen:

1) Königlicher Baurat Richard Kolle zu Berlin

Vorsitzender, i

Geheimer Regierungêrat Dr. Julius Pie>k zu

Berlin, stellvertretender Vorsitzender

3) Geheimer MNegierungörat Carl >e Danzig

2)

Seering

4) Fabrikbesitzer August Zimmermann zu Danzia 5) Ventier G. Behringer zu Frankfurt a. Main Danzig, den 3. Juli 1903.

Danziger Elektrishe Straßenbahn

Aklien-Gesellschaft. Der Vorstaud.

Kuvferschmidt. Pave

= Kunsimühle Bobingen.

_Die Herren Aktionäre werden hiermit zur è jährigen ordeutlichen Generalversammlung cin- geladen, welche am Freitag, den 4, September, Vormittags 10 Uhr. im Börsengebäude dahier abgehalten wird e Anmeldung der Aktien und Entgegennahme der Stimmkarten erfölgt bei dem Bankhause Friedr. Schmid & Co. in Augsburg innerhalb der statutarischen Frist. BRgLEREg, den 21. Juli 1903 Der Aussichtscat der Kunstmühle Bobiugen. Ver Vorsitzende: Siegfried Landauer. E _Tagesorduuag : 1) Bericdlerstattung der Gesellschaftsorgane 2) Rechnungtslellung pro 30. Zuni 1 Beschlußfassung darüber z)) Entlaftung des Auffichtörats un nmzungswahl in den

4) raa lofuna von

Ï L h 134192]

_ Ÿ 4 r

003 und

nd der Direktion J Auffichtörat >boldverichreidungen

l Actiengesellschaft Waldshlößchen-Brauerci Allensiein.

_ Herr Direktor Eeorg Aff-Gerabronu ift aus un ierem Aufsichtörat ausgeschieden In der am 22. Juli cer. stattgefundenen außet- ordentliten Generalversammlung wurden lt. TageE- ordnung 3 neue Mitalicder gewäblt, und besteht unser Ausfsichtorat nuamehr aos folgenden Herren Kaufwann Carl Barwintki - Guttstadt, Bor- siteader, Necbtéa wall S>Èr f führer Kaufmann Bernhard Gauer - Allensicin, Kaufmann Math. Steiner - Allenstein, Stadtrat Joï. Vrlorwsli - Allensietn Allenstein, O.-Pex., den 23 Juli 1903 Dex Vorstand.

W Thilo

B) Net

«

134344

Dr. Helreig - Sullfladt,

173.

1. Untersuchungssachen. 9, Auf e Verlust- und ¿ 3. Unfall- und Invaliditäts- 2c. Versicherung. 4. Verkäufe, Verpachtungen, Verdingungen 2c. 5. Verlosung 2c. von Wertpapieren.

und Fundsachen, Zustellungen u. dergl.

Dritte Beilage zum Deutschen Reichsanzeiger und Königlich Preußischen Staaltsanzeiger.

Berlin, Sonnabend, den 25. Juli

Öffentlicher Auzeiger.

c 1903.

6. Kommanditgesellshaften auf Aktien und Aktiengesell\{. 7. Erwerbs- und Wirtschaftsgenossenschaften.

8. Niederlassung 2c. von Rechtsanwälten.

9. Bautaraweife-

10. Verschiedene Bekanntmachungen.

6) Kommanditgesellschaften quf Aktien u. Aktiengesellsh.

4102] ; Pit Rücksicht auf die in das Handelsregister ein- getragene Liquidation der Gesellschaft werden die- jenigen Gläubiger derselben, welche si<_ bisher nit gemeldet hatten, gemäß $ 297 des Handels8- geseßbuchs aufgefordert, thre Ansprüche anzumelden.

Brandenburg a. H., den 22. Juli 1903.

Brandenburger Mühlen-Gesellschaft Aug. Ludw. Knönagel & Co. in Liqu.

Carl Weinstein. F. Richter.

[34346] Hannover Braunschweigische

Kergwerksgesellschaft A. G. Hannover.

Mir laden hiermit die Aktionäre (Vorzugs- und Stammaktionäre) , unserer Gesellschaft zu einer am Montag, den 17. August, Nachmittags 3 Uhr, im Bureau der Gesellschaft, Sophienstraße 3, \tatt- findenden außerordentlichen Geueralversamm- lung ein. : i ¿

Zur Ausübung des Stimmre<ts sind nur dies jenigen Aktionäre berechtigt, welhe späteftens am 14. August ihre Aktien oder Hinterlegungsscheine der Reichsbank oder eines Notars über die Aktien bei dem unterzeichneten Vorstand,

oder der Firma Ephraim Meyer & Sohn in Hannover,

oder der Berliner Handelsgesellschaft in Berlin, Behrenstr. 32,1 wou e

hinterlegen, oder die Hinterlegung bei einer anderen dem Vorstand genügenden Stelle spätestens am angegebeneu Tage dem Vorstand nachweisen, und dieselben erhalten hingegen eine Eintrittskarte, welche die Stimmenzahl enthält. Soweit getrennte Abstimmung der einzelnen Gattungen von Aktien erforderli ist, wird dieselbe neben der gemeinschaft- lichen Abstimmung erfolgen. Tagesordnung :

1) Genebmigung des Abschlusses von Nergleichen mit den Gründern der Gesellshaft und den Mitgliedern des ersten Vorstands und des ersten Aufsichtsrats bezw. deren Erben über alle Ansprüche aus der Gründung der Gesell- schaft und der Geschäftsführung. Nbänderung des $ 3 des Gesellschaftsvertrages dur< Aufnahme des Zusaßes:

Die Herabsetzung des Grundkapitals kann au< dur< Rückkauf eigener Aktien erfolgen. Beschlußfassung über Herabsezung des Grund- fapitals a. dur Vernihtung von Vorzugs- und

Stammaktien, welche der Gesellschaft auf

Grund der Vergleiche zu 1 zufallen,

b. dun Rüd>kauf der übrigen Vorzugsaktien,

c. dur< Zusammenlegung der Stammalktien.

Abänderung der folgenden Paragraphen des

Gesellschaftsvertrages:

a. 8 3 dur< Ausnahme apitals und der esfelben,

5 dur dessen Beseitigung mit Rü>sicht (f den Fortfall der Vorzugsaktien,

& 6 dur< Aenderung der Fassung des Absatzes 1 wegen Abänderung des S 3 und F 2

) Ermächtigung des Aufsichtsrats Abände-

rungen der Fassung des Statuts.

Hannover, den 23. Juli 1903 Der Vorstand.

Y 4 Dr. Weiskop!.

des neuen Grund- veränderten Einteilung

„F al zut

686]

Elsässische Aktien-Gesellschaft

für Buchhandel &Publicität Strasiburgi E. Jahresbilanz pro 30, April 1903. Ukitiva. Pasfiva.

M A

ATIT t 1 éi :

Gewinun- und Verlustkonto. Soll.

F A 210 G M

Haben.

A Gei chäftsunkosten Heizung Be- leahtung und Verluste Saldo a. 1902, « Ertraz der verschiedenen Ge- idätäzwcige . G i Reingewinn . 44 739,58 Saldovortrag à. 1902 .

24 T1 5

608.321 5 347A

j 0 075 44 Juni 1903

des Auffichtérats.

O 099 44 Day den 2 o

A f

[34149]

Debet. Zinsen,

Reparaturen

Gewinn: Vortrag

Gewinn 1902

4 9/9 Dividende

plus Vortrag

abzügl. vorst.

An Kohlenfelder

Grundstü>e

Gebäude . abzügl. \chaden

Zugang

abzüglich schaden

abzüglich Utensilien

», T) Zugang .

Anschlußgle zbzuglih

Ä T. eq e O Vats

abzüglich Bestände an

und Materì

im vor Kapotionen Kafsadeftand Debitoren .„

Ter rstand F. Kieffer

An Handlungsunkosten,

Gewinnverteilung :

Nüd>ert. Aktiva. Bilanz þper 31. Dezember 1902. Pasfiva.

Versicherunger

a ais A o I G ablt b Ain 5

Frellstedt,

Abschreibungen

59/0 zum MNeservefonds

für Dividende 9 °/o

Vortrag auf 1903

Gehälter, Steuern und Ab

gaben, Materialien, Betriebsunkosten,

‘eleftr. Licht, Knappfchafts- berufsgenossenschaft, Feuerversiherung, Porti und Depeschen

49/9 Tantieme an den Vorstand 10 9/6 Tantieme an den Aufsichtêrat

M. 150 000,

Provision,

1

Norddeutshe Braunkohlenwerke Aktien-Gesellshafl, Frellstedt.

Gewinn- und Veeclustrechnung per 31.

ezember 1902.

Kredit.

e S A

M Per Vortrag aus 1901

„_ Roblen. Diverses 318 593/58 5 950/80

157 569/05

75 88

3 058

65 275 168 334/63

165 275/88

8 263/79

v 120.000,

Frellstedt, im Mai 1903.

Der Vorstand.

abzüglih Abschreibung . E

abzügli<h Abschreibung . . . im Bau befindlich : Schachtanlagen Grubenaus

bau

abzügli<h Abschreibung . . . E e V ad b Abgang d. Brand- 7 6 LOVED, abzüglih Abgang

d. Verkauf. . „, 1143,26

George.

A 1M 9 237 000|— 33 000|—

124 141/22 69 741108

193 882/30 1 882/30

527 862155

23 680|— 504 182 55 40 528158 544 711/13 10 711113 861 032154

MRSAUE 6 à

Abschreibung .

) Abschreibung .

Abschreibung

abzuüglih Abschreibu

M Lc Ae a4 Lees m Abschreibung

. und Wasseranla ) Abichreibung . Kasectnentnveniar s 6 Abschreibung .

Braunkohlen, Briketts

T4

¡lien aller Art

-.

Set

T7 012/09 —T50731 120 000|— 3073161 T7 658/45

30 717 20

48 61

6 280

3 073/16 3 058/79

30 000|— 717 20 M 650 448/06

Der Aufsichtsrat. Georg Wellge, Vorsitzender.

M. E | Per Aktienkapital . . .} 3 2 204 000/- Reservefonds . . . hypothek. \sichergest. Anle 2 « «11 Handlungsunkosten, no< zu zahlende toren H A 4 280 724/76 ian 1 145 253/52)

192 000|—

534 000'—

im Mai 1909 Der Vorfsta M ütert

nd.

rge

Der Aufsichtêrat. Geora Wellge, Vorfiyender

641 836/81

3 058/759 5 552/50

|

650 448 06

M. A 000 000|—

17 704/92 500 A

543 224/98 100 000|— 168 334/63

[33754] S i ; Hagener Gußstahlwerke, Hagen i. W. Kraftloserklärung.

Auf Grund des Generalyersammlungsbes<lusses vom 5. Dezember 1902 sind die Aktionäre dur<h Be- fanntmahung vom 9. Februar 1993 aufgefordert worden, ihre Aktien zum Zwe>ke der Zusammenlegung einzureichen.

Nicht eingereicht sind die Aktien:

à 46 500,— Nr. 29 34 38 58 84 101 104 145 147 153 156 196 229 235 245 317 318 346 359 3886 440 455 456 457 458 459 460 490 504 536 537 577 578 579 594 610 636 646 651 692 720 743 TA4b 769 776 781 784 808 818 844 851 877 888 901 909 929 933 954 974 1002 1014 1059 1104 1138 1146 1174 1198 1236 1268 1291 1315 1345 1348 1370 1372 1398 1404 1413 1414 1416 1419 1427 1444 1453 1482 1517 1532 1539 1544 1559 1586 1595 1607 1628 1640 1655 1703 1706 1731 1768 1781 1784 1785 1794 1861 1872.

à 6 1000,— Nr. 1887 1893 1917 1920 1953 1960 1967 1975 1993 1996 1998 2013 2016 2026 9029 2038 2063 2078 2084 2107 2131 2138 2141 9146 2152 2163 2179-2195 2206 2227 2252 2278 9995 2297 2307 2313 2314 2321 2331 2338 2301 9353 2379 2403 2404 2407 2416 2442 2478 2509 9561 2566 2568 2579 2584 2585 2597 2598 2634 9662 2668 2683 2684 2697 2731 2765 2780 2792 9831 2859 2869 2871 2893 2925 2963 2972 2977 3003 3031 3044 3070 3083 3094 3107 3170 3192 3986 3362 3394 3395 3433 3445 3478.

Bei den eingereihten Aktien :

à J. 500,— Nr. 665 1157 und à M. 1000,— Nr. 2194 2281 3058 j

ist die zum Ersay dur< neue Aktien erforder- lie Zahl ni<ht erreicht. Die vorstehend be- zeichneten Aktien, welhe ni<ht mit dem Stempel- aufdru>: „Stammaktie laut Beschluß der General- versammlung vom 5. Dezember 1902" oder „Vorzugéaktie laut Beschluß der Generalversamm- lung vom 5. Dezember 1902“ versehen find, werden daber gemäß der dur< Bekanntmahung vom 9. Februar 1903 erfolgten Androhung für kraftlos erklärt.

Hagen, den 17. Juli 1903.

Hagener Gufßstahlwerke. Klapprotb. M. Siegers. [31779] f Landwirthschaftli<he Creditbank zu Fraukfurt a/M.

Die Generalversammlung vom 4. Mai 1903 hat die Erhöhung des Grundkapitals der Gesell- haft um den Betrag bis zu 800 000 durch Aus- gabe von 800 auf den Inbaber lautenden Vorzugs- aktien zu 1000 M jede beshlossen; die Ausgabe soll für den Nennbetrag erfolgen; die neuen Aktien nebmen vom 1. Januar 1903 ab an dem Gewinn teil. Die neuen Akticn sollen zunähst den gegen» wärtigen Aktionären zum B derart angeboten werden, daß ibnen das Recht eingeräumt wird, gegen Hingabe von je 4 Aktien zum Kurse von 60 °/o des Nennbetrages an Zablungsstatt und Barzablung von

czug

130 764/53 |

) M eine neue Aktie zu zeihnen und zu übers

y Demzufolge werden die gegenwärtigen Aktionäre, le von tem vorbezeihnetien Rechte Gebrauch Ul bis spätestens zum erklären, und zwar doppelt ausgefertigten Zeich- Formular auf dem Bureau der i der n Aktien

Pren

| w | machen wouen, ausge?o dert, 15. August 1903 sid unter Einreichung ven

már wel von dem oben dbe-

dete bis zum 15. August 1903

brau gemaht baben werden, werden

demufolge aufgefordert spätestens bis zum

15. September 1903 ihr zum Zwecke

dieser Zusammenlegung cinzureichen. Von je : Laa Wi Vi - « E

M Ey; ry L L ,

«A

, E

L L Verdältnis t a geftellt Diejenigen

e s Dee en ingereihte Aktien, welche neuc Aft erforderliche Zadl Geselliédaft aber nichi zur Ver-

e 14 L «L a ü

meniegung

iliaten zur Verfügung unter Beodachtung der Be- naen in & 290 und $ 219 Abiay 2 des | Handelsgesetbuchs für kraftlos zu erklären. An | Stelle von je 5 für kraftlos erflärten Aktien werden | J neue Aktien autgegeben, für Rechnung der BDe- telliaten wum Börsenpreis oder in Ermangelung | eines solchen durh entliche Versteigerung verkauft, der Grlós aber den Beteiligten nah Verhältnis ihres A ftiendesiges zur Verfügung geitellt Frankfurt a. Main, 13. Auli 1903. Der Vorstand. EitShorn G. v. Zangen