1903 / 175 p. 6 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

Juftellun der Klage in die öffentlihe Sißzung des obenbezeichneten Prozeß- gerichts auf Dounerstag, den 17. September 1903, Vormittags 9 Uhr, Justizpalast, Erd- peloß, Zimmer Nr. 53, geladen. Klageteil wird antragen, Kgl. Amtsgeriht wolle erkennen:

1) Beklagter Teil ift {chuldig, an den Klageteil 195 Æ einhundertfünfundneunzig Mark Haupt- sache, 6 9/6 Verzugszinsen hieraus vom 2. August 1900 nebst 5 Æ 40 „K fünf Mark vierzig Pfennig Protestkosten, Spesen und- geseßliche Provision zu zahlen, sowie die Prozeßksten zu tragen beziehungs- weise zu erstatten. Í

2) Das Urteil wird für vorläufig vollstreckbar erklärt.

München, den 23. Juli 1903.

Der Kgl. Gerichts\chreiber : Heilingbrunner, Assistent. [34896] Bekanntmachung.

In Sachen S. Merzbacher & Co., Zigarrenfabrik, Stuttgart, Klageteil, vertreten durch R.-A. Dr. Wassermann, gegen Rehbein, Karl und Meta, Zi- garrenhändlerseheleute hier, ersterer früher Hohen- zollernstr. 6 a., nun unbekannten Aufenthalts, Be- klagter, wegen Forderung, wurde die öffentliche Zustellung der Klage bewilligt, und is zur Verhand- ung über diese Klage die öffentlihe Sitzung der V. Kammer für Handelssahen des K. Landgerichts München l vom Donnerstag, den S. Oftober 19083, Vormittags 9 Uhr, bestimmt, wozu Be- klagter mit der Aufforderung geladen wird, rehtzeitig einen bei diesfeitigem K. Landgerichte zugelassenen Rechtsanwalt zu bestellen. Der klägerishe Anwalt wird beantragen, zu erkennen :

I. Die Beklagten seien samtverbindlih schuldig, 498 M 10 4 Hauptsache nebst 5 9/6 Zinsen aus

120 Æ. seit 26. April 1903,

313 M. 70 4 seit 10. Juni 1903 \ofort und weitere

64 M 40 4 nebst 5 9/6 Zinsen hieraus seit 3. Juli 1903 an Klägerin zu bezahlen.

17. Beklagte haben samtverbindlih die Kosten des Rechtsstreits eins{ließlich derjenigen des Arrestver- fahrens zu tragen, bezw. zu erstatten.

ITT. Das Urteil werde ohne, event. gegen Sicher- heitsleistung für vorläufig vollstreckbar erklärt.

München, den 24. Juli 1903.

Gerichtsschreiberei des K. Landgerihts München I. Kammern für Handels\achen. Der Kgl. Obersekretär: Engelmayer.

[34906] Oeffentliche Zustellung. ©. 1134/03. Der R. Stern in Frankfurt a. M., neue Zeil 47, Po Depo ma tiäter : Rechtsanwalt A. Marx, fffenbach a. M., klagt gegen den Peter VPuth, Sattler, früher in Offenba a. M., jeßt mit un- bekanntem Aufenthaltsort, abwesend, aus am 22. Okf- tober 1902 oder um diese Zeit erfolgter verkäuflicher Lieferung einer Nähmaschine zu 135 Æ, abzahlbar monatlih mit 5 4. dergestalt, daß bei Nichtzahlung zweier Raten der Rest sofort fällig werde welche Tatsache eingetreten sei mit dem Antrage auf kostenpflihtige vorläufig vollstreckbare Verurteilung des Beklagten zur Zablung des Restkautvreises von 125 M nebst 49/9 Zinsen seit dem Klagetage. Der Kläger ladet den Beklagten zur mündlichen Verband- lung des Rechtsstreits vor das Großherzogliche Amts- geriht in Offenbach a. M. auf Dienstag, den 20. Oktober 1903, Vormittags 9 Uhr, Saal 12. Die Einlafsungsfrist ist auf zwei Wochen bestimmt. Zum Zwecke der öffentlichen Zustellung wird dieser Auszug der Klage bekannt gemacht. Offenbach a. M., den 22. Juli 1903. Lohnes, Gerichts\{hreiber des Großherzoglihen Amtsgerichts.

[34905] Oeffentliche Zustellung.

Die Firma C. Hammel & Cie., Branntwein- brennerei in Straßburg, Steinplay 2, vertreten dur Geschäftsagent Welte in Straßburg, klagt gegen den

die ofentlih der öffentlichen

früheren Wirt Bauer, zuleßt in Bischheim wohn- | haft, z. Zt. ohne bekannten Wohn- und Aufenthalts- | Î k F ort, aus Warenlieferung in den Jahren 1901 und | behuf Tilgung der Leihhaus-Landesschuld V1, VIl. und VIIL

1902, mit dem Antrag auf kostenfällige, vorläufig vollstreckbare Verurteilung des Beklagten zur Zablung von 136,62 M (einhundert sechêsunddreißig Mark 62 -) nebst 49/9 Zinsen scit dem Klagezustellungs- tage, und ladet den Beklagten zur mündlichen Ver- bandlung des Rechtsstreits vor das Kaiserliche Amtsgericht zu Schiltigheim auf den 4. November 41903, Vormittags 9 Uhr. Zum Zwede der öffentlichen Zustellung wird dieser Auszug der Klage bekannt gemacht. Gerichtsschreiberei des Kaiserlichen Amtsgerichts. Nabe, Hilfsgerichtsschreiber.

[34901] Stuttgart. Oeffentliche Zustellung.

Der Fabrikant Gustav Schoder in Feuerbach, ver- treten dur Rechtsanwalt Schelling bier, klagt gegen Anton Kappenberger, früber Snhaber der Leon- bards-Droguerie in Stuttgart, jeßt mit unbekanntem Aufenthaltsort abwesend, wegen Forderung aus Kauf, mit dem Antrage dur ein gegen Sicherheitsleistung vorläufig vollstreckbares Urteil den Beklagten kosten- fällig zur Zablung von 642 M 10 A nebst 50/4 Zinsen seit 1. Juli 1903 an den Kläger zu ver- urteilen, und ladet den Beklagten zur mündlichen Verbandlung tes Rechtsstreits vor die Zivilkammer 11 des Königlichen Landgerichts zu Stuttgart auf Dienstag, den 6. Oktober 1903, Vormittags 9 Uhr, mit der Aufforderung, einen bei dem ge- dadten Gerichte zugelassenen Anwalt zu bestellen

Den 23. Juli 1903.

Neudoerffer,

Gerichtsschreider tes Könialichen Landgerichts.

[34912] K. Amtsgericht Weiden. Bekanntmachung.

In Sachen Schütz, Ludwig, Hotelier in Shwan- dorr, vertreten durch den Kommissionär Hans Drexler dortselbst, gegen Georg von Sazenhofen, Guts- besigerssohn von Rothenstadt, nun unbekannten Auf- enthalts, wegen Forderung, wird Georg von Sazen- bofen nah erfolgter Bewilligung der öffentlichen Zu- stellung der Klage zur mündlichen Verhandlung des NRechtéstreits in die öffentliche Sitzung des vor- bezeichneten Prozeßgerichts reitag, den 23, Oktober 1903, Vorm. 9 Uhr, Sizungs- saal, Zimmer Nr. 2/1, vorgeladen. Der klägerische Vertreter wird beantragen, zu erkennen

L. Beklagter ist sGuldig, an Kläger 90 4 Haupt- sache nebst 4% Zinsen hieraus ab Klagezustellung und 3M Y 4 Kosten eines vorausgegangenen Mahnverfahrens zu bezahlen

11. Derselbe hat sämtliche Kosten des Rechtsstreits zu tragen beuwv. zu erftatten

111. Das Urteil wird für erklärt

A K K

s Z. R f Ca p vorläufig vollsire

Zum Zwecke derEöffentlichen Zustellung wird diefer Auszug aus der Klage bekannt gemacht.

Gerichtsschreiberei des K. Amtsgerichts Weiden.

(L..S.) (Unterschrift.) [34898] Stuttgart. Oeffentliche Zustellung.

Die (Fmma Kögler, geb. Strobel, in Scharn- haufen, A. Oberamt Stuttgart, vertreten durch Rechtsanwälte F. Haußmann u. Eßlinger Ik. bier,

gegen ihren Ehemann Karl Kögler, früher Restaurateur zum Hirs in Scharnhausen, jeßt mit unbekanntem Aufenthaltsort abwesend, wegen Auf- hebung der Verwaltung und Nuzßnießung, mit dem Antrage, zu erkennen, die dem Beklagten an dem Vermögen der Klägerin zustehende Verwaltung und Nußnießung wird aufgehoben, Beklagter hat \ämt- liche Kosten des Rechts\treits zu tragen, und ladet den Beklagten zur mündlichen Verhandlung des Rechts- streits vor die Zivilkammer 11 des Königlichen Land- gerihts zu Stuttgart auf Dienstag, den 6. Ok- tober 1903, Vormittags 9 Uhr, mit der Auf- forderung, einen bei dem gedahten Gerichte zuge- lassenen Anwalt zu bestellen.

Den 23. Juli 1903.

j Neudoerffer,

Gerichts\hreiber des Königlichen Landgerichts.

glichen Landgerichts. __ 9) Unfall- und Juvaliditäts- xe. Versicherung.

Keine.

E E E A S O A)

4) Verkäufe, Verpachtungen, Verdingungen 2.

[34968] Bekanutmachung. Brenuholzverkauf in Eberswalde, Regierungsbezirk Potsdam.

Im Gasthofe zum Deutschen Hause zu Ebers- ivalde werden am Dounerstag, den 13. August 19083, von 10 Uhr Vormittags ab, aus dem laufenden Wirtschaftsjahre nah Raummetern zum öffentlihen Ausgebot gelangen :

aus der Oberförsterei Freienwalde: Buchen- Kloben 204, -Knüppel 10, Kiefern-Kloben 1885, -Knüppel 660;

aus der Oberförsterei Eberswalde : Eichenkloben 32, Buchen-Kloben 300, -Knüppel 80, Birken-Kloben 65, «Knüppel 220, Neifig I. Kl. 50, Kiefern-Kloben 750, -Knüppel 690, -Reisig I. Kl. 800;

aus der Oberförsterei Biesenthal : Kiefern-Kloben 1438, -Knüpvel 200, -Reisig I. Kl. 1000;

aus der Oberförsterei Chorin: Eichenkloben 9, Budcenkloben 740, Birkenkloben 747, Erlenkloben 41, Kiefernkloben 3703, Spaltknüppel 1245.

Ein Fünftel des Kaufpreises ist sofort im Termin als Angeld zu erlegen.

Die übrigen Verkaufsbedingungen Termin bekannt gemacht.

Potsdam, den 20. Juli 1903. Königliche Regierung. Abteilung für direkte teuern, Domänen und Forsten B.

[34967] Domänenverpachtung.

Das vom Fiskus angekaufte Gut Gohra, 10 km (Chaussee) von der Kreisstadt Neustadt (Westpreußen), Station Gohra der Kleinbahn Neustadt —Prüssau, mit einer Gesamtflähe von rund 527 ha, durhweg nugbar, darunter 278 ha Ader, 157 ta Wiesen, 69 ha Weiden, mit rund 3248 «A Grundsteuerrein- ertrag und 1602 { Gebäudesteuernutzungswert, soll

werden im

| stadt und Frankfurt a. M.,

dar | getrasen il, | auf, ihre Aktien nebst Dividendenscheinen und Talon |

[18243] ' Bei der nah Maßgabe der 88 4 der Serzoglichen Leihhaus-Anstalt betreffend,

heutigen Tage stattgebabten Auslosung sind die nachfolgend bezeichneten Stüdcke worden :

von 55 0C0 M, 50 000 M und 55 000 A

P AROEN YLILVHLH

als Königlihe Domäne zum A. September d. Js. auf 18 Jahre, bis Ende Juni 1921, öffentlich ver- pachtet werden. - Nahweis eines Vermögens von etwa 80000 e und der landwirtschaftlihen Be- fähigung erforderlih und vor dem Termine erwünscht. Bietungstermin wird auf Mittwoch, den 12. August d. Js., Vormittags 11 Uhr, im kleinen Sitzungssaal der Regierung hierselbst an- beraumt. H . Pachtbedingungen liegen hier zur Einsicht aus. Auf Verlangen Abschrift gegen Schreibgebühr 2c. Danzig, den 23. Juli 1903. Königliche Regierung. Abteilung für direkte Steuern, Domänen und Forsten.

E E e e E s E E

5) Verlosung 2. von Wert- papieren.

Die Bekanntmachungen über den Verluft von Wert- papieren befinden fi aus\{ließlich in Unterabteilung 2.

[34966] Bekanntmachung.

Bei. der am 16. d. Mts. stattgefundenen Ver- losung der für 1903 einzulösenden Anleihescheine der Düffeldorfer Stadtanleihe von 1876 bezw. 1877 find die nahbezeihneten Nummern gezogen

worden : 1) Stücke zu 10 000 ( 31 50 57 76. 2) Stücke zu 5000 158 173 174 239 241 244 264. 3) Stücke zu 1000 443 496 498 511 514 516 528 545 560 568 697 698 700 707 724 726 745 757 758 771 772 803 806 812 814 817 858 989 1024 1025 1063 1193 1213 1303 1304 1325 1382 1391 1397 1479 1491 1494 1496 1501 1623. 4) Stücke zu 500 1627 1628 1663 1674 1685 1690 1697 1698 1703 1706 1743 1747 1749 1808 1918 1919 1924 1931 1959 1982 1991 2047 2050 2063 2064 2071 2073 2277 2288 2289 2291 2294 2295 2338 2560 2572 2602 2605 2606 2610 2690 2728 2735 2743 2746 2748 2913 2921 2978 3001 3013 3021 3183 3189 3194 5) Stücke zu 200 ( 3526 3536 3537 3606 3607 3690 3743 3774 3801 3818 3842 3856 3860 3865 3894 3996 4012 4018 4020 4021 4032 4043 4075 4117 4124 4220 4278 4293 4316 4334 4339 4341 4357 4401 4413 4415 4422 4453 4476 4491 4511 4515. 4518 4523 4529 4611 4646 4696 4706 4708 4721 4878 4879 4882 4957 4977 4981 4985 5043. Die Inhaber dieser Anleibes{heine werden auf- gefordert, deren Nennwert am 31. Oktober d. J.

D

156

1691 1751 1988 2075 92365 2706 2932 3350.

1694 1806 1989 2186 2554 2725

2936

4007 4120 4350

| bei der Stadtkasse hierselbst, bei der Deutschen

Vank zu Berlin oder bei der Bergisch - Mär- kischen Bank zu Elberfeld, Aachen, Cöln und

|

sowie des Gesetzes vom 24

hierfelbs gegen Rückgabe der Anleibésheine und des nicht verfallenen Zins\s{heins 10 der Reibe 1V und der Anweisung zur Erbebung der V. Zins\chein- reibe in Empfang zu nebmen. Vom 1. November d. I. ab findet eine weitere Verzinsung nit mebr statt. Der Wert der etwa fehlenden Zinsscheine wird am Kapitalbetrage gekürzt. Düsseldorf, den 22. Suli 1903.

Der Oberbürgermeister. In Vertretung : Mangold.

Die Schuldentilgungs- kommission. Frdr. Hüllftrung. A. Maseberg.

L L

Bekanntmachung. 6 des Geseßzes vom 20

1867 Nr. 72, die Dezember 1874 10 000 000 A die Gesamtbeträge

August

Reform

T! S G L Li

über

Seric VI.

Lit, Lit, Lit. Lit.

Ÿ Vir. T5

Nr. Nr.

601 bis 629 einschlie

a. b, d. e.

97, 98, 99, 592, 593 und 594 über je 5000 A, Nr. 566 bis 570 eins{ließlih über

je 2000 , é,

t ließlih über je 500 A, 1501 bis 1525 einschließklich über

je 200 M

Serie VIE.

Lit. Lit.

Lit. Lit. d. Lit, €.

H a. Nr. D. Nr.

304, 305, 306,

546 bis

Nr. Nr. L ett Nr. 491 bis 500 eins{l Lit. d. Nr. 901 bis 910 Ferner sind von der V1. Serie ¿um Lit. e. Nr. 530 und 614 über je Es werden daher die Inhaber der ol solhe bis 1, Oktober d. Js. - bebuf

a. 154, 155. 156. 373.

961 bis 9 imi

ù

«I

gefordert,

anderêsheim und Holzminden, | in Berlin bei der Bank für in Hamburg dei Bankhause Ephraim Meyer & Sohn Die nicht eingelösten Stücke fallen 1 Gleichzeitig machen wir bekannt, Verschreibungen V1L. Serie Lit. o. Nr. 552 daher aus der Verzinsung gefallen sind Braunschweig, den 19. Mai 1903

d & v4 4

12ck Ls 08 L

W j E A

1000 M

der Norddeutschen Bauk und in Hannover bei dem

einzureichen m nah i die

554 über je 200 M noch nicht cingeliefert worden und

990, 551 und 552 über je 5000 A, 590 einschließlih und 1411 bis Seric VITI. 74 und 376 bließlih über je 2000 A, ießlih über je 1000 A, ein\{ließlih über je 500 „K

2e t P

1415 einsclicßlih über je 2000 «

über je 5000 M.

. Î 07 der Tilgun

g freihändig an 2000 M bezeichneten ausgelosten Scbuldve

É ri roth a é L LAF L L T LAC s

Einlösung gegen bares Geld um Nennw t d

exzoglicheu Leihhauskasseu zu Braunschweig, Wolfenbüttel, Helmstedt,

a. H.

n it VBlankenbur

wie der Herzoglichen Amtskasse Thedinghausen i. Br. oder Handel und Judustrie sowie bei deren Niederlassungen

in Darm-

17 44a

Ta # - [auf dieses Termins aus der Verzinsun

D 6855 14 bereits früber ausgelosten Leibbaus-Landesschuld-

.

Herzogl. Braunschw. Lüneb. Finanzkollegium, Abteilung für Leihhaussachen.

Schwarzenberg.

É C E T C E O

6) Kommanditgesellschaften

Die Bekanntmachungen über den Verlust von Wert- papieren befinden sich auss{licßlih in Unterabteilung 2

[34942] Th. Uchizert & Co. Fabrik fenuerfester Producte Act. Ges. in Bendorf a/Rhein.

In der ordentlicben Generalversammlung der Ge- sellschaft vom 26. Mai a. c. wurde die Herabseyung des Grundkapitals von M 150000 ut M 230 000,— în der Weise beschlossen, daß je fünf Aktien im Nominalbetrag von je „(A 1000 vier Aktien im Nominalbetrag von je A 1000. zusammengelegt werden

Nachdem dieser Beschluß ins Handelsregister cin- fordern wir unsere Aktionäre biermit

in

| bis it | Ssiddeutschen Bank in Mannheim einureicen

auf Aktien u. Aktiengesellsh.

spätestens 1. September l. en, Dieselben erbalten abgestempelte Aklien zurück Zwischen denjenigen À db durch fünf ni fh der Vorstand : eine Verpflihtung zu übe Ausgleich zu vermitteln. Die innerhalb der geseylich vorgeshriebenen Frist gemäß § 290 des H.-G.-B. nicht eingereichten Aktien wetden für kraftlos erflärt und werden an deren Stelle neue Aktien, und zwar vier neue für fünf alte. ausgegeben Diese neuen Aktien werden für Rechnuna der Be- teiligtien in Bendorf durh den Vorftand in licher Versteigerung verkauft ; Beteiligten nah Verbältnis Verfügung gestellt Bend a. N

Tos L

ur f Tunt ail

bemühen, eine

öfent- der Erlós wird den ibres Aktienbesitzes zur

n, 23. Juli 1908. er Vorfiand. S ulze

900 3799 |

B Ï S ( Nr. 89 j

am |

E Zwickauer Kohlenzehuten Actien Verein.

ie diesjährige Generalversammlung findet Mittwoch, den 12. August a. c., Nachmittags 7:4 Uhr, im Sitzungszimmer des Bankhauses Eduard Bauermeister hier statt. Anmeldung von

+44 Ubr ab. Tagesordnung : 1) Bericht des Vorstands. 2) Bericht des Auffichtsrats, Bilanz betr. 3) Entlastung des Vorstands. 4) Beschlußfaffung über Verwendung des Reins- ewinns. 5) Neuwabl des Aufsichtsrats. Zwickau, Sa., den 27. Iuli 1903. Das Direktorium. Emil Freytag. [35055]

Gaos- und Elektricitätswerke Cölleda Aktiengesellschaft, Kremen.

Einladung zur dritten ordentlichen General- versammlung unserer Gesellschaft auf Montag, den 17. Auguft 1903, Vormittags 10 Uhr, in Bremen, Bzstraße 112/116.

Tagesordnung : 1) Vorlage und Genehmigung der Bilanz nebst Gewinn- und Verlustrechnung pro 1902/03.

2) Entlastung des Aufsichtsrats und Vorstands.

3) Wahl im Aufsichtsrat.

Stimmbere(htigt sind nur solche Aktien, welche spätesteus am 14. August 1903 bei-den Herren I. Schulze & Wolde, Bremen, oder auf dem

Vürgermeisteramt in Kölleda hinterlegt werden. Der Vorstand.

[27389] Gasfabrik Grünstadt A. G. in Liquidation in Grünstadt.

In der Generalversammlung vom 15. Juni 1903 wurde die Auflösung der Gesellshaft beschlossen, und fordert der unterzeihnete Liquidator die Gläus- biger der Gesellshaft hiermit auf, ihre Ansprüche bei ibm anzumelden

Grünstadt, den 25. Juni 1903.

JIac. Kirc(ber. [34339] Bekanntmachung.

Zwei Aktionäre haben den Veschluse der Generalversammlung vom 18. Juni 1903, be- treffend Aufbringung des Fehblbetrages pro 1902, angefochteu, und is Termin auf den 24. Sep- tember 1903 anberaumt.

Hohenlimburg, 23. Juli 1903. Hohenlimburger Kleinbahn - Gesellschaft. L __ Der Vorstand.

Sunke. Gust. Krißler. J. von der Heyde.

[35056] F. W. de Fries Aktien-Gesellschaft für Schrauben- & Nietenfabrikation zu Hemer i. W.

Hierdurch beehren wir uns, die Herren Aktionäre unserer Gefellshaft zur vierten ordentlichen Generalversammlung auf Sonnabend, den 22. August 1903, Nachmittags 3} Uhr, nah Hemer i. W. in das Geschäftslokal der Gesellschaft cinzuladen.

Tagesorduung :

1) Vorlage der Bilanz, der Gewinn- und Ver- luftre{nung pro 192 sowie des Berichts des Borstands und des Aufsichtsrats und Fest- stellung und Genebmigung der Bilanz

; Auf-

H

Entlastung des Vorstands und des nchtärats.

3) Reduktion des Aktienkapitals durch Ver- nibtung von 60 Stück dem Vorsitzenden des Aufsichtsrats zur Verfügung gestellter Aktien. Weitere Reduktion des alsdann noch ver- bleibenden Grundkapitals um drei Fünftel durch Vernichtung der betreffenden Aktien bezw. Zusammenlegung von 5 zu 2.

böbung des darauf verbleibenden Grund- 600 000 M tur

4“. O uf hon

H J dnhab R 5

9 d T1 7 T) Ne uautgabe ber lautende er fe 1000 M ing der §8 5 und 31 des Statuts wie Gesellschaft it eingeteilt GOO Stüd f den Inbaber und

«J

Srundfapital der

und L

ng der Z30rzugs- der nit ganz ge- i der an diesen b teblende dem Gewinn der nächstfolgenden nazuzablen, bevor irgend eine die Stammaktionäre bezw.

in den Vorsta 3

j and oder Aus- sichtêrat stattfintet p

ie T

ü

ividende ift pätelilens innerbalb vier

Wochen nach ihrer Fesistelluna dur

Generalversammlung zahlbar ) Wablen zum Aufsich!érat

Zur Teilnahme an der Generalversammluna find nur diejenigen Allionâre berechtigt, welche ihre Aktien oder den darüber lautenden Depotschein der Reichs- bank oder cines Notars bei dem Gesellschaftévor- stand in Hemer i. W. oder bei dem Hankhbause vou der di Kersten ck Söhne in Elberfeld spätestens bis zum 19, August 1908 binter- legt 5 24 des Statuts)

Juli 1906

Hemer, den 17 Der Vorstand.

die

baben

h) Kommanditgesellschaften

zum Deutschen Reichsanzeiger und Köni

\¿ 17D.

j, lintersuungs| achen. 1 Aufgebote, int ; i Fe und Invaliditäts- 2c. Versicherung. ¡, Verkäufe, Verpachtungen, Verdingungen 2c. ; Verlosung 2c. von Wertpapieren. :

j Aktien u. Aktiengesellsh.

5 Bekanntmachung. : 0 Kommerzienrat Moriß Beer, Essen, ist dur hefall aus dem Aufsichtsrat unser Aktien-

ishaft außgeschieden. Ruhe, den 25. Juli 1903.

Essener Credit-Anstalt.

14] Kölnische Maschinenbau- Actien Gesellschaft.

wt der heute stattgefundenen Auslosung der 0 Jahr 1903 zu tilgenden 43 9% Obligationen rer Gesellshaft vom Jahre 1894 find die ende Atl 4 n worden : pen N 1 Ah 70 1129 149 320 347 396 y 397 407 412 416 443 462 467 477 503 504 7 508 509 510 511 532 560 562 568 572 581 ß 604 610 616 621 635 662 682 683 684 685 N 708 738 740 751 753 787 789 827 828 832 h 849 872 874 910 927 934 974 978 984 988 6 1041 1051 1067 1069 1071 1110 1116 LLOC 0 1171 L172 1174 1179.

Die Auszahlung es [bel D von je A6 1000,— zuzügli 2 °/o , also mit (6 1020,

Nominalbetrages dieser Auf-

gen hst Talons. ¡t mit dem 1. Januar 1904 auf.

Gleichzeitig machen wir wiederholt darauf auf-

1897

ifsíam, daf aus N, 10D, us der Verlosung per 2. g 268,

der Verlosung per 2. Januar

Fanuar 1898 Nr. 25

D »Od G Or,Q us der Verlosung per 2. Januar 1899 Nr. 258

} 264 267 274 626

us der Verlosung per 2. 1 :

us der Verlosung per 2. Januar 1901 270 272,

| Ç o N 99 us der Verlosung per 2. Januar 1902 Yr. 1034

Nr. 170 7 535 553 629 648 651 811 887 1058 1095 1154 ch präsentiert

us der Verlosung per 2. Januar 1903

ch nicht Einlösung

orden sind. S i

Cöln-Bayenthal, den 25. Juli 1903. Der Vorftand.

zur

1947] 4 ïn der Generalver}) 1 7 Juli 1903 ist beschlossen worden, apital der Gesellshaft von F 650 000, ' 2 500,— herabzuseßen und auf F 500 000, teilt in 500 auf den Inhaber lautende, ¡leibberechtigte Aktien, wieder zu : Besitzer der bevorrehtigten Aktien « 400 000,— und der nicht Viien im Betrage von A 250 000,— ufgefordert, ihre Aktien nebst idendenscheinen den Talons

und ¡weds

NBerlust- und Fundsachen, Zustellungen u. dergl.

, erfolgt vom 2. Januar 104 ab bei unserer Gesellschaftskasse, bei dem , Schaaffhausen’ schen Bankverein in_ Cöln d Berlin und den Bankhäusern Sal. Oppen- im jr. « Co. und J. H. Stein in Cöln Aushändigung der vorbezt ihneten Obligationen Die Verzinsung dieser Obligationen

(

Januar 1900 Nr. 261 661, Nr. 248

ammlung der Aktionäre vom das Grund-

F au

unte

erhöhen. im Betrage bevorrechtigten

werden hbier- sämtliche Aus- runa der Kapitalsherabsezung bei der Commersz-

Dritte Beilage

Berlin, Diensta

g, den 28. Juli

Öffentlicher

Mit Rücksicht auf die in das Handelsregister ein- getragene Liquidation der Gesellshaft werden die- jenigen Gläubiger derselben, welche ih bisher niht gemeldet hatten, gemäß § 297 des Handels- gesezbuchs aufgefordert, ihre Ansprüche anzumelden. Brandenburg a. H., den 22. Juli 1903.

Brandenburger Mühlen-Gesellschaft

Aug. Ludw. Knönagel & Co. in Liqu. Carl Weinstein. F. Richter. [35017] Ta ameter, Actiengesellschaft. | Sina O außerordentlichen General-

versammlung am Donnerstag, den 20, August Ca, Vormittags 10 Uhr, zu Berlin, Char-

lottenstraße 9, II. Tagesordnung : 2 1) Erhöhung des Grundkapitals, Festsezun der Bedingungen für die Ausgabe der neuen Aktien und die Ausgabe von neuen Genußscheinen, sowie Abänderung des § 3 des Gesellschafts- vertrages dur Einfügung des künftigen Grund- fapitals und der künftigen Zahl der Genuß- eine. 2) MESiberuna der 88 12 und 29 des Gesell- \chaftsvertrages. _ 3) Wahl zum Aufsichtsrat. Ó Stimmberechtigt sind nur diejenigen Herren Aktionäre, welhe gemäß § 8 der Statuten späteftens bis zum 17. August 1903 bei dem Bankhause Braun «& Co. zu Berlin W., Eichhornstraße 11,’ oder bei der Kasse der Gesellschaft, Berlin C., Alexanderstraße 11a., bezw. bei einem Notar ihre Aktien oder Depotscheine der Reichsbank über die Aktien hinterlegen und den Nachweis darüber durch erteilte Bescheinigung führen. Berlin, den 28. Juli 1908. i Der Vorsitzende des Auffichtsrats: M. Broemel.

[34946] : l Lergwerks-Actiengesellschaft Kliesenbach. Díe Zuzahlungen auf die Aktien _unserer Gesell- schaft sind während der abgelaufenen rist in solhem Maße erfolgt, daß die vorgeschriebene Mindestzahl überschritten ist und die Beschlüsse der außerordent- lichen Generatversammlung Vater e U C. 1nmehr zur Durchführung gelangen. Hs n Um Es außfenstebhenden Aktionären nachträglich Gelegenheit zur Zuzahlung zu geben, hat der Auf- sichtsrat eine Nachfrist bis zum 31. Juli a. c. festgesetzt, in welcher bei den folgenden Stellen: in Düsseldorf bei dem Bankhause Trinkaus, bei der Bergisch-Märkischen Bauk,

[34943]

C. G.

in Elberfeld bei der Bergisch-Märkischen

Anzeiger.

waltungsrat ausgeschieden.

stattfinden wird.

Geschäftsjahr 1902/03. 2) 3)

Reingewinns.

Diejenigen Aktionäre,

Unterschrift spätestens am

chaft aufgelegt.

[35016]

[34948]

stehenden Firmen: in Nürnberg : Kohn,

Rot R Vi L

bank, bauf, Bank,

Bank,

r Erlanger «& Söhne, D in Berlin bei dem Bankhause C. Schlefinger Trier & Co. auf die Stammaktien nachträglich

Zuzahlungen unter, berigen Bedingungen eleiste

n

) Ç, 9 (eR

¡zu Hamburg,

md Disconto - Bauk \ | spätestens bis

Bertpavierabteilung

4 Finnen gram | Eme

11. Oktober 1903 einschließlich einzureichen, |

vidrigenfalls die Aktien für kraftlos erklärt werden.

Is |

*ntacaecnnabme der Aktien erfolgt von I Ubr Vormittags; ein arithmetisch geordne mmernverzeichnis ist mit einzureichen Bor der eingelieferten Vorzugsaktier «é 20 00U, der eingelieferten A 1000, obn F i mit dem Stempel 1903 angemeldet“ 9 Der Umtausch dieter Aktien in findet voraussichtlih En stens aber bis zum 31 : Aktien nehmen an r Herabsegung eingereichte Ali im Ersay dur neue Altien erfor } erreichen, werden, falls hie den l * Aftien-Gesellsdaft, mt Rechauna der Beteiligten zur 2 ebenfalls für fl

A h

des 1!

[rastlos criiar zusmgebenden neuen Aktien we der Beteiligten zum Börsenpreise luna éines solchen durch öffentlich

verkauft: der Erlds wird den 1 der. sofern die Ver

orhanden i, dei der ¿sítelle in Hamburg hinterlegt

: Aktionäre it derechligt, ne Vtien nad Maßgabe seines bisberigen m Nennwerte mzüglih 49/% jährlicher iem 1. Janvar 1903 ab zu beziehen. 2

ban t btigun

V dexr Commerz burg, zuszuüben

n der genannien LJuittung igen neuen Aktien, auf welche ht ausgeubt it, werden zur Zei Lameldungen auf dieselben, auch

Bank erteilt

H .

Wetden bis zum 20. September LVON bei ì Hamburg,

Lommerz- und Discouto - Bauk, tzegengenommen Der ei g reis N i 4 # r. P g * v tanwert zuzügli 4 jádrlicher Stüchz

}

111

nuar 1905 at

Vieñsterig, den 22. Juli 1903

Gummi-Werke,, Elbe“ Actien-Gesellschast.

Tex Vorstand

FEôvye. Dr. Ed. Nolled

ted

A V

n ie Engelskirchen, den

d V M M

| I

dia 1

aiten

18 Bezugs- |

echt ist spätestens bis zum 15, August 1903 | L und Discouto-Bank, Dam- |

Ueber die geleistete Zadlung wird

ein Bezogösrechi A ut rele

L

von Nichtaktionären, | Tantiem

in L A v

n worden

94. Juli 1903. t Bliesenbach.

veel

. 4 I OGFeldortf ctnac L U11CLVUOE Inge

Bergwerks-Actienugesellscha G (A u it

o W. Mi

in Cöln bei der Bergisch-Märkischen Bank, in Frankfurt a. M. bei dem Bankhause von

unter den bis- | werden

vere

1 Hamburg: det conto-:Banuk, Disconto

m M

in Cöln a.

schen Bankverein,

in Elberfeld :

1 Mannheim :

n Emrfana Q Nürnberg, den

D L 444 6466 08

Magdeburger Feuerversiherungs-Gesellschaft.

Herr Kommerzienrat Paul Hennige in Magdeburg- Neustadt is infolge Todesfalls aus unserem Ver-

Magdeburg, den 24. Juli 1903. / Magdeburger Feuerversicherungs-Gesellschaft. Der Generaldirektor :

D! VBatle

Frankfurter Gasgesellshaft.

Die Aktionäre unserer Gesellschaft werden hiermit zu der 47. ordentlichen Generalversammlung eingeladen, welhe Mittwoch,

1903, Nachmittags 4 Uhr, 4 h der Gesellshaft, Schillerstraße 16, zu Frankfurt a. D.

Tagesordnung: L 1) Vorlegung des Geschäftsberichts, der Bilanz und der Gewinn- und Verlustrehnung für das

Smgebert des Aufsichtsrats.

2 \Älubfafsung über Genehmigung der Bilanz und Erteilung der Entlastung an Aufsichtsrat und Vorstand, sowie über die Verteilung des

4) Ergänzungswahl zum Aufsichtsrat. welche versammlung teilnehmen wollen, werden nah den 88 23, 24 des Statuts ersucht, ein die fortlaufenden Nummern ihrer Aktien enthaltendes Verzeichnis mit

im Bureau der Gesellschaft einzureihen und die Eintrittskarte dagegen in Empfang zu nehmen. _ Die unter 1 und 2 genannten Schriftstücke find zur Einsicht der Aktionäre im Bureau der Gefell- Formulare für die Anmeldung der Aktien sind ebenda in Empfang zu nehmen. Frankfurt a. M., den 28. Juli 1903. Der Vorstand. C. Kohn. Ludwig Schiele. Wir bringen hierdurch unseren Herren Akti zur Kenntnis, daß die zweite Serie der Dividenden- scheine unserer Aktien vom 28. Juli ab, gegen Einsendung des Talons der ersten Serie, vet unjerer Gesellschaftskasse in Nürnberg sowie bei den nal-

em Bankhause

in Frankfurt a. M. : Bank, mfhause E. Ladenburg, | Mithin Rh. : bei dem A. Schaaffhaufen- ) PiitgiiederDt

dem Wanidaule Heydt-Kersten & Söhne, l dem L

Ladenburg Söhne,

E 2E E

glih Preußischen Staatsanzeiger.

1903.

}. Kommanditgesellshaften auf Aktien und Aktiengesellsch.

. Erroe

den 19. August im Geschäftslokal

an der General-

16. August d. Js.

onären | Rocks{ch Nachfolger i/Lia.

Anton

rbs- und Wirtschaftsgenossenschaften.

. Niederlassung 2c. von Rechtsanwälten. 9. Bankausweise. . Verschiedene Bekanntmachungen.

[34506] TL. Aufforderung. 7 A S „Bergbräu““ Aktiengesellschaft i, Liq. in Löbtau.

Nachdem vom Königl. Amtsgeriht Dresden die an: ade d unserer Gesellsha\t bes{chlofsen worden ist, fordern wir gemäß § 297 des Handelsgeseßbuhs die Gläubiger unserer Gesellschaft auf ihre An- sprüche anzumelden.

Löbtau, 23. Juli 1903.

Der Liquidator:

H. Angermann.

(S Bayrisch-Brauhaus zu Dresden-Plauen M

/Liq. 4 Die neunundzwanzigfste ordentliche Generals- versammlung unserer Aktionäre foll Sonnabend, den 15, August 1903, Nachm. :4 Uhr, im Speisesaale des Hotels „Stadt Gotha“, Dresden, Schloßstraße 11, abgehalten werden. Tagesorduung: : e 1) Vorlage der Schlußliquidationsbilanz sowie Gewinn- und Verlustrechnung. Bericht des Aufsichtsrats hierüber. A Beschlußfassung über Beendigung der Liquîi- dation und Löschung der Firma. 3) Ermächtigung der Liquidatoren, etwa bom Königl. Handelsgeriht noch gewünschten Er- flärungen zu Punkt 2 ter Tagesordnung ab- zugeben. . 4) Wahl zum Aufsichtsrat. i ; Zur Teilnahme ift jeder berehtigt, der des die Präsenzliste führenden Notar vor Beginn der Verhandlung seine oder mehrere Aktien vorweist. Depositenscheine über bei der Gesellschaft, bei einer deutschen Gerichtsbehörde, det etnem Notar oder bei dem Bankhause Eduard Roksch Nach- folger i/Liq. in Dresden niedergelegten Aktien berehtigen denjenigen, auf dessen Namen sie ausgestellt alls zur Teilnahme an der Generalver)amm- lung. Jede Aktie gewährt eine Stimme. Be Bilanz und Gewinn- und Verlustrechnung liegen vom 25. August a. cr. bei dem Bankhause Eduard

in D Einsicht

VreSden zu

2)

nd okont 1nd, Cven

der Aktionäre aus. S Dresden-Plauen, den 22. Juli 1903. Me Bayrisch-Brauhaus zu Dresden-Plauen i/ Liq. L Mao p De YNrno Scchuria.

D, Anaermann. Arn 0O S UTiG Braban . va

Bruno

_

in München : bei der Bayerischen Vereins- | bet der Bayer. Hypotheken- & Wechsel-

in Berliu: bei der Commerz- & Diêconuto- | bei dem A. Schaaffhausen’schen Banuk-

der Commerz- & Dis- |

bei der

9) F

Elektrizitäts-Aktiengesellshaft vormals Schuckert & Co.

Der Vorstand.

Scchlußbilanz pro 30. Juni 19083,

ua 9 t S A E tr t P P 2 A L ck 4

A

G

i Sog. ewinn- und

F d 1 Unkoltenukonto untl. Ka | Selle uad Löb Adichreidungen

Le

5 «n I L 10s

fu 2

Ke?ervefond

F 9 * . } Erxtraüdertra:

| Dioidendenkort L

4

dexr

rem

1

Lex Divideudeucoupou Ne 16 D N Li Auspzdl ung | Eÿilingeu, ? » Juli 19080

H N

¿n G. O. Kellexr's Söhne, Stuttgart,

Sas

Eÿliuger

i Dex Vorstand.

Actien: Bauk

Stuttgarter Bäcwkermühle Eßlingen A.-G6.

Geiellichaîtóka Eùlingeu

Commerz- «& |

von der | Der stellvertretende A mnen DeDoT

Erwerbs- und Wirtschafts- genossenschaften. [34965]

Oeffentliche Bekanntmachung der Brauderuper Forftgenossenschaft e. G. m. b. S. Bilanz vom 25. April 1902 bis zum

1. Juli 1903. . 400 „A 65 „Ä

Ï AUSaaDbe N d

7)

M bewegung tit t Branuderuv, den 25. Juli 1303. L j e Vorsitzende und Kassierer : LLDCT T br anien.

ankbause W. D. |

8) Niederlassung 2c. von Rechtsanwälten.

4964] Bekanntmachung. v I 4 F B ‘e r

lich Badischen Fritschi, n

Freiburg,

er e % L d

.

ä h

Straßburg i E.

ck

Bekauntmachung. L

wait Tuitizre Zchimis n lajar Î

cut

-

s cky *

| . am U. J Dreéden i dia

e B. D

iÆæ Fe. Ï NKceMtd

Befkannimachung- walt Tolce! Adel Narktoweti m Neddtôa n

Lautcudur

*

24 w f . lèdcé Au

T

A é