1903 / 166 p. 3 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

[eute unterzogen; davon haben 527, 470 und 412 die Prüfung be- Aegypten. Tôten und Fangen von Raubtieren is au< ohne Jagdschein erlaubt. standen. Bei 524, 467 und 408, die sie bestanden, und bei 28, 43 Verwaltung ®%er ägyptishen Staatseisenbahnen : Für einige andere Wildarten dagegen hat der Jäger ein Schußgeld zu und 35, die sie niht bestanden haben, war die Prüfung im Anschluß a. 12. August 1903. Lieferung verschiedener Holzarten. zahlen, z. B. für einen Elefanten entweder 100 Rupien (140 M4) oder

an den Unterricht in den Navigations\hulen erfolgt, während bei 3, b. 17. August 1903. Verkauf von altem Eisenbahnmateriakl. | einen Zahn des erlegten Tieres. Die Anzahl der erlegten, mit Schuß- Œ& L ft c I c Î Í Q Q e

3 und 4, die sie bestanden, und bei —, —, 3, die sie nicht bestanden | Bekanntmachungen sowie Lastenhefte beim „Reichsanzeiger“. geld belegten Tiere ist in eine Abschußliste einzutragen.

haben, ein folher Unterriht niht vorhergegangen war. É Südwales Für Eingeborene bestehen Sonderbestimmungen, in denen gesagt

L E wird, daß \i< die Verordnungen Eingeborenen gegenü 4: ¿ : D 2 F (S D E : 12. September 1903. Verwaltung der Tramway in Sydney: | die Jagd M euerwaffen verstebei: Mit E i u Do um c en LCI San ci Ct Un On Î di l N Staatsan ci (l Französische Besitzungen. Lieferung von Dampfmaschinen und Dynamos. Auskunft beim | darf der Eingeborene allgemein und óvhne Lösung eînes Jagdscheines y ® Nach einer Verordnung des Generalgouverneurs von In do- | Seneralagenten von Neu-Südwales in London, Viktoriastr. 9. jagen, jedo< nur in dem Bezirk, in dem der Jäger angesessen ist. - , Q s <ina vom 4. Juni d. J. ist der Hafen von Amoy wegen Ausbruchs Das Tôten und Fangen von Elefanten ift den Eingeborenen nur M 1GG-. Berlin Freitag den 17. Juli 1908. der Pest für verseuht erklärt worden. Theater und Musik. auf Antrag bei der Behörde gestattet. Für jeden erlegten Elefanten S E S es E Von dort kommenden asiatischen Einmoandecern ist die Landung y haben die Eingeborenen ebenfalls 100 Rupien oder einen Zahn des Hr E E g P ER T aT rama E S OGO S aag s T zue E i Indochina l e Mas s ist e Einfuhr von Dés Esens Berliner S ei t H on die teh abzuliefern. Vit olen Pfeilen Setreide jeder Art, Mehl, tro>enen Backwaren, Lumpen, alten as Ensemble der Sommeroper brachte gestern Meyerbeers | darf auf CElefanten niht gejagt werden. Mit Hinterladergewehren A ic S ä Kleidern, gebrauchter Bettwäsche und Gebrauchsgegenständen afiatisher | große Oper „Der Prophet“ mit Herrn Eugen Guszalewicz | dürfen die Eingeborenen nicht jagen, auch die Askaris nicht. y Berichte von deutschen Fruchtmärkten, Herkunft aus Amoy verboten. vom Königlichen Deutschen Landestheater in Prag in der Titelpartie _ Die Verordnung enthält in 31 Paragraphen viele Einzel- i S E E D E E E E CrEAEA A r A R T L. Aa LE t A - Postdampfer haben freien Verkehr, wenn sie dort nur europäishe | zur Aufführung. Der Gast ist im Besiß. einer außerordentlih kraft- bestimmungen, die allen Wünschen nah einem ausr eihenden Schutze Qualität : : qi oder diesen gleihgestellte mit Gesundheitspaß verschene Passagiere, | vollen und sicheren Tenorstimme und löste seine Aufgabe im allgemeinen | des Wildbestandes Rechnung tragen. j : N G Durchschnitts- Am vorigen Außerdem wurden Lebensmittel, Kohlen und die Post an Bord gebracht haben. a es E G mit p Akustik des Hauses j mittel i gut Verkaufte Verkaufs- preis Markttage Spei, D N; Ne T anscheinend nit vertraut, seinem Organ manchmal zu viel zumutete und 9 : t o ] j Marktort 7 7 E N Menae 5 en | IAPALLE 22, Nab i H A i dadurh den Wohlklang re<t beeinträchtigte. Der Durchführung Mannigfaltiges, E Gezahlter Preis für 1 Doppelzentner Menge wert 1 e B Durch- nas L NerIG ages Nach im „Javasche Sourant“ veröffentlichten Bekanntmachungen | seiner Rolle kamen seine stattlihe Erscheinung und ein ausdru>syolles Berlin, den 17. Juli 1903. , C E L i ntne shnitts- | 5 hâßung verkauft des Generalgouverneurs von Niederländish-Indien is die Quarantäne Mienenspiel zu statten ; freili< hätte man zuweilen in der Darstellung Dts I FZ e E T niedrigster | höchster j niedrigster höchster \ niedrigster <hster ¡Doppelzentner ge s preis | Doppelzentner wegen Pest gegen Macao (Süd-China) und Alexandrien | namentli in Haltung und Gebärde, etwas mehr Lebhaftigkeit und ; „Ble Anfänge einer Frauenho<shule für den Bibliotheks- j : h M. #6, | / Mé. | (Preis unbelannt) (Aegypten) verhängt und die Quarantäne gegen Ro>khampton Natürlichkeit gewünscht. Herr Guozalewicz Zin Leiden Bel, dienst, auf deren Schaffung die Comeniusgesellshaft im Zusammen- , | / j M. M. M. (Australien) wieder aufgehoben worden. fall des zahlreihen Publikums A wurde wiederholt nach E f D L S E Haltung tb een W e i >= S A8 E T Ot etsweser eit Jahren planmäßig hingewir at, sind vor j et 3 i N E 0 Ada A P den O Mit- einiger Zeit dur< die Juitiative des Professors Dr. Wolfstieg ; Landsberg a. W. . : | _——— N L 17,00 : Verdingungen im Auslande, Bertha) E N S A Ee O A O in Berlin, der zuglei<h Vorstandêmitglied der Comeniusgesellschaft Be : i ; 3,90 | 1440| O 20 15/80 ; Stalten, A fanareidien Aliftinme, dis ha binsichtlich, A mad isl, bd arren, E Kultusministerium hat die ihm | Hirschberg i. Schl. : 1 20 O O 41620 11 Generalinspektion der Eisenbahnen in Nom. Bestätigtes Unter- | vollen Vortragsart. Auch die Partien der drei Wiedertäufer wurden E Rurse Vaben N E E Oas, | Göttin E l ; | : h O 6 B | 2 T nehmen. Mittelmeerbahnen: Anlegung von zwei Manövriergleisen | von den Herren Runsky, Frank und Jugel re<t annehmbar | nä<hst 11 jungen Damen mit höherer Schulbildun ‘Begbato Fi A Gel! E ! S ; | | LOE O 228 N auf der Station von Nogorsdo. Anschlag 47 900 Fr. gesunge1 : Herr Fanta gestaltete den Grafen Oberthal \chauspieleris{ A ) h ) g egonnen. J1Inen Yeldern . . . ° ° ° 0 LO¿LUV | | 16,40 16,70 il j 16,90 80

| Es O c 2 | O\ L : j ; r : le s i 7 | vorlaufigen Bericht. über das Unternehmen bringen die „Co ius Neuß | | 1580 | 580 | 1680 16,8 1 27. Juli 1903, 1: . Generaldirekti Staatsarse in | zu wenig lebendig, gesanglih wurde er seiner Aufgabe jedo S topa T 0A N V B ie, A SPMEDo O e i | | 9,00 | 19,80 | M 6,80 80 7. Juli 1903, 11 Uhr. Generaldirektion der Staatsarsenale in | d g tebendig, gelanglih wurde er | lufgabe jedo< meist | Blätter“ Bd. X1 S. 33 in einem längeren Aufsay über „Frauen im De N - | 15,00 15,20 | 540 | 1560 |

man au mnen Ea y a RRA Mes Ds E T

Spezia und Neapel: Lieferung von Blättern für mechanishe | gere<ht. Wenn man sonst an das Zufammenspiel und die musika- Bibltotbekdien#" aus Lo T Q Ter “e F 1 Uu eape | g b < n S Sig “e i E S Vibliothekdoienst“ aus der Feder von Professor Wo u : - | ; \ 8 2k 9 Sägen, bestimmt für die Marine. Anschlag 50 700 Fr.; Sicerheits- ne E e 4 O E SORURLoN eo anlegt, ; n O Professor volf stieg. pa Salins i S | 17 80 1800 | | 18,29 a

if Fr. onnten auch diese im allgemeinen befriedigen, obwohl das öIn- Dag 2E V3 auto G tat 6 _ : S ÉLO Maher add hi , ; | : I t it | 1A

MAIAS I Be j inandergreifen der einze La ; 4 TAG , obwohl dat N j Das vorläufige, detaillierte Programm der diesjährigen ärztlichen : Bret E ; ; | 00 | 14,40 15,10 15,20 15,60

Spanien. einandergretifen der einzelnen Scenen vielleiht etwas präziser hätte Studienreise ist fertiggestellt und von dem Generalsekretär Dr : : L f | E S

07 Vi n C E de , ein können. A ; | C E , itr S ; A 27. Zuli, 11 Uhr. Generalpost- und Telegraphendirektion in s ias E 20. V. Gilb e rt - Baden Baden kostenlos zu erhalten. Dasselbe | Kernen (enthülster Spelz, Dinkel, Fesen). Madrid: Uleserung von 25 telegraphischen Apparaten des Systems 2 M E, S i f. bietet eine reihe Fülle von Einzeldemonstrationen, wissenschaftlichen Kaufbeuren . . ¿ | - | 1700| 17,00 | | Hughes und 25 dazugehörigen Motoren nebst Gewichtselevatoren. M Neuen Königlichen VDperntheater wird morgen, | Sißungen und Besichtigungen. Von Autoritäten haben Vorträge Langenau 4 ; | | 17,60 17,80 —_— | ——— Höchste Preise 2130 Pesetas für jeden Hughesapparat, 408 Pesetas Sonnabend, „Die Geisha“ wiederholt, in welcher Operette Fräulein | zugesagt die Herren von Leyden, Marc, Ott Miegel. d er i / u für jeden Motor nebst Elevator. Sicherheitsleistung vorläufig Alma Saccur ihr Gastspiel als Mimosa „fortseßt. Am Sonntag | Gesamtpreis für die 114 tägige Neise (freie Fahrt auf der Eisenbahn N 1/76 »t4 Q T4 / E 5 A b 7 C o S$STsodo g A 4 7 ç alts a6 J T V ¿ œ=xic 9 O N B F v : \ Un i : :

3172,50 Pesetas, endgültig 10 0 0 der Zuschlagsfumme. Angebote auf fommt „Pie ¿Fledermaus mit ¿Fraulein Aurelie Neyy als Gast und dem Schiff, 30 kg ereigepäd, Tretes Yuartter und bolle YBer- u Landsberg E N, Ï Es L 2 L [ _— Pen E MEADEE! von 1 Peseta. Näheres in spanischer | ¿ur Ausführung. pflegung ohne Getränke) eins{hließli<h des vom Komitee herausgegebenen Kottbus Sprache beim „Heich8anzeiger“. i 11. August 1903, 11 Uhr. Generaldirektion er öffentlichen Richard Wagner-Festspiele in München 1903. Die Arbeiten in Madrid: Bau von zwet Leuchttürmen in Lebehe und | Münchener Wagner-Festspiele treten mit 1903 in das dritte Jahr j ls / in Tromontana auf den Balearen. Anschlag 124 387 Pesetas. Sicher- | ihres Bestehens. Die beiden ersten haben gezeigt, daß es sih dabei | Posen, 17. Juli. (W. T. B.) Amtlich wird gemeldet: E : : heitsleistung 6220 Pesetas. um eine bedeutsame, großangelegte Institution handelt. Gleichwie in | Pogorzelice beträgt der Wasserstand 462 m; in Shrimm Goilingen «+ « - ° . s H 13,90 Niederlande. Bayreuth sollen die Werke Richard Wagners zu möglichst vollkommener | Wasserstand 2,62 T0, e Warthe steigt stark; au<h aus Neu- Le « : S 4,8 5,20 f 15,20 90. Juli 1903, 14 Ubr. GesellsGaft der HolländisGen Eisen Darstellung zur Aufführung gebra<t werden. Die Errungenschaften | |ladt und Wreschen wird Hochwasser gemeldet. Nach dem Orte D a 6 la , - 13,00 bahnen in Amsterdam: Ausführung von Erd- und Gleisarbeiten: seiner Kunst sollen zu weiterer Vollendung geführt werden wie dort, | Drzehowo bei Wreschen mußte cin Hilfskommando von Un a e +4 A d _ : 12,80

Noggen. _ 12,70 13,15

offiziellen NReiseberichts beträgt 163 At. Wongrowihßz E S A ( | L G0 f i j S “ar fo P O A 2,00- f I 12,50

HirsPbera l. SQl « « C 2,3 | 12,80 íIn atibor A - |

Jauk: Jae pee e]

S D b bs O S So N

M G0 S S DO C D

d Di

G

Ô y D 2 L M L : n - f N n ho : ine V hpagto » C, Let, 150 Yan mi 18 (Gy ‘azaes zur Gilfeloisti vont Gs R, Dc Erbauung eines Warenschuppens, eines Reservoirs und eines Wach- N E E E L E R Cen , bauliche Posen betr S T R, 910 Ms E E, On QAEON Tine L O | hauses; Errichtung einer Brücke für den gewöhnlichen Verkehr und S ge l ng gan KA N in er ut die LYBledergabe einer h s ct E j va tand Z, 1( 1; auch hier sind große Ueber- Bi Le a 0% 6 14 00 x : F A ; ç ; L MOPN y 9 raß) Deze eten Unordnungen ausgefüh memmungen zu erwarten. 7 Oregla! 2,90 Zubehörarbeiten für den Bau einer Warenstation in Haarlem. An- | QZ9bPsungen as unerlaßtlic elneten &nordnungen ausgesührt ift. | 1e Be erIDarten : Oreslau 12,90 schlag 965 400 Gulden Der tatkrästige Führer der Unternehmung, der öIntendant Ernst L Cel “58 s trol »on Pos ill in diese Sommer mit der fünftlerisd müäaltdist | )or ili M T NY Mio dio R Bs Dn U. 1905, L Ubr. Mrektor der „N. Ooster lokaal von Possart, will in diefem Sommer mit der tuntlleri]d) moglic)\t L ' JZUU. (YV. 2 ) Bi( horner 4 re}\€

D din: Biel: fici Beuel Deni Heil fand fai Drcalk Prtl M Co

É L 5 L anon hoto ot igen Aufführun a dea Nithnonfostsnitels L 18 2 mo e Manor Boh a L : E i e » C R Spoorweg Maatschappy“ in 3wolle: a. Herstellung des Unter- | vollendeten dreimalig I lussührung s Bühnenfest|piels „Der Ving des Es ee c An rkel L F n tnfolge Ho h - : andsberg a. W. ! Mt “Q: n ce E IKitbelungen“ etne neue Errungen|<aft det ¿uaesellen, was în den | wa] lers teilwelle rbrochen 1 Lodz berr\{ ble! baues von zwei Brücken, Linie (Toevorden Gas Iternvoven. Anschla 1 Leib tungen : au cue ( E 7 1 1 L B 1gelelen Iva i DER f e A aEs TC d en i “In Lod0 1 A K oblen Sri c Or C E, C R e é j DEN ISOTIaADren TUrT 2annbauler, YoOBenartn” ran Ind 1 l 4 VAC DOTTIANe (aADgarnmanusattur den 3 l1eD [1 tol 17 JI17 20 3590 Gulden. b. Ausführung von Erdbau- und Kunstarbeiten, | X R E M T 3 fat C gr L, "5 L U idé l y O A G e EE friev eingestellt hat; DIT| » » «A ps 9 S D D006 & Y gn ' , 111 L, > J > [i 1 I f n Ÿ Q r (f ) I P Î Î î Wi LLR Â À L Lt Ut L Dl Tau i} DTLIOO 0 Oen. J Y Y 4 tr 9 Nt ) At 4 Legen von Schienen und Kreuzungen ; Ausführung einiger ut L e n E E 2ER i I1( UTIi q CTreIit worten 11 E A . l 10en E In [ á an DI atl E g ha : s Q 9 F > : E H n folgendem sei ein Auszug aus d [uffübrungéplan dieses torung bd1s8 Montag beseitigt fein wird &öttingaen behörarbeiten an der Lokalbahn Assen Stadskanal ; ans<hlag abres a vel n. Darin sind di R i S Lt L [Et y d BLI Ps nl IDITO. jöttingen 380 000 Gulden. : ahres gegeben. arin d die einzelnen Aufführungstage mitgeteilt ; | ¿ N Geldern Belgien | zugleih ijt zu ersehen, wie eine Auétwahl von sieben Aufführungs cElI1E . Zul. (2W. L. D er 2 des Innern Château Q t MHan8 i A folgen ermögliht wird für Kunstfreund 24. Juli, Mittags. Gouvernement ‘ovincial îin Mons: | Gesamtzyklus einen lebendigen Ueber

Ausbesserung der Straße von Flobecq. 214 850 Fr. Sicherheits veriobe bes MMeifievs à

leistung 7000 Fr. Eingeschriebene Angebote zum 22. Juli. R L S Bis zum 25. Juli können im Hôtel d 11 [ A

gebote auf Uebernahme von 10 000

werden. #9.

Gegenftä

Nr. 947.

not, Breslau . . L <berg î. Schl. L

Î

Breslau

trn

3l Zuli Brüssel : Lieferur Einrichtungen 31. Fulî 1 3. Auguît

n

am V attc

Import um Import von Ï Ï Ï Ï g Y e cinzelnen hselnd mit Britischnort f ter ader | la Vitehender Ueber! i j | Dekaden (unter Ängade der Gesamtbezüge in Klammern), wie folgt Theater. Theater des Westens. Kantstraße 12. Sonn LNellealliaucetheater. Gasitsviel des Baver ebeliht r. Sandmann mit Frl. Ella ter St r Dekade 1 : O ‘t tishint i : s : : E ph R f 4 35% 269 Neues Königliches Dperntheater. later | 100 000 Taler Pose mit Gesana und Tanz in ad: Die Vöbmin, oder: Alta 20 Laa Ge | Geboren ' n: Gen. Nealerun Ly nf ba e ay a E. f U ; | d | 3212180 (13 234 ets. uf 4 402 2 187 143) cwts. Leituna des E Fofé Mecrenciu + At y i Akten von D. @ 2lii{ Inf 7 Ihr n derrlide t 1 me t m. Konzert H Í jer (Poièn T T a d , en è f ber í Nie Mei ; he 4 t - $ g Ï x A En TLa m ey S s LOLEN AN ra’iniertem 70. Borflelluna ie Geisha der 2 y L s g gas : | bmann 1 donn (au n britanni “i n P 9daR Mhwe rats ges 1 y iy : 4 bl | o 1 Auer Î ind k en f t l 1 710 176) cwts., j O Sonntag: Alt-Heidelberg. Spezialitätcuvorstellung. L N mant nz | l ' i j i i s j . , | Pes : E E E japanische Thechausgeschichte. L verett T dae Alt Seideibecrs q | Zelews ki ombrome t i <7 Ï t inen Tei j E G ; : E Z N É 44 g p V : “On 4 G Ae 3 Aufzugen von Vwen Hall. Muhit von U Ti entta | estorben : Zanitätôr« i Hermann i rreihte | 1 folgent bren 1 j nur | f , / ; N i L } A 1901 auf 132 2

hulz. Dirigent: Sieafrie Yienêlag: L00 000 Taler. O E M AEZ2T R ILAT GEE Q L S MO R: E ie>haus (Bielefeld) E Y 6 d 262491 cwta., so das u Î aid | ' 19 I N : 1 25 d 1902 auf 13 46ó 539 (18 365 417) ewta.

Fräulein Alma : Grekkeitannion orf) am 19 » Cioki | | | : |

lau, als Gaîl.)

408,

Ï Ï B Ï f Î Ï 1 Q 11 i Ï n 9 G Ï g a DICI # He > ireng (Lya dritt - t 1d F la l vtet f Í f i L: j Î . ai j Í wta. 1900 auf

Ä

vortliher Nebakte - im » s P A bakeo f : i nternai } ausn ciiung f

4 ICTOTII 1GICT GiiCcui

m : ; i ur Zwed>e der Erziehung

5 «atten Male îin Berlin spiel ét | el Margarete itnt mit Gen : von Bojanowski in- Berlin Did x k im Ta j d l ( j a "B L 5 5 | ; j Und P1icl on Kindern sowie für Kindergarderode Meilbacs d | des Son Nalfaikes t i laud 4 K A Q E y y i g h : I stiegen brem f n Jahre 1894 m j H y li Î eters 3 ti und : Z Ai n Bolfatbeaters Das Altex. lein, | j . ev be ice or Altmark Verlag der Erreditien (A. V Heidrie) ina Berlin E Z i Ï Ï od N j 11 G S e T(

3 Akte _- m 5 uaonitat M Éa ä «s Ï v ae ris G V dde. Es f * Ï Ï ratt t N ä . > ¡ 2 e A Ï o Ï ral » t Matoräkaura mitteilé { Af .

L L Leon > à ZUCHTEI Ï Ÿ and L aid L i... b, s amn Ÿ y ü Ls ü d j Ä Lt Ï d «L OICTEDOU di INTLICTLT ua Un l'om-

zit Hen. Oberleutagnt Ni&a T n "fal corddeut then . dru terei und Verlags- i nr n@ dicselde (4d d 202 i Unter d | y N y m | rbst im Taurlchen Palais u St. Petersburg eine inter-

Vicseide VorsteUua fang Annadur- Fil Lina Me nit Hen M, Anstalt, 2 erlin W., Wilhelmstraße Nr. 32, E Î Î tan ( ¡a i Ana t ; M Gt ) j nationale Auê!iel r Zweke der Erzichung und Pflege don

zetichts ichard Lädorädo Greslau—Oel Sieben Beilagen SLL VOI s. na tlant d Vanemarï die dritt telle | i L indern für Kindergarderode abgehalten werden. An der Spiye

> j s e ut 6 s A CTDC 1d init Ietnct (t ti Ï ) um 14 An GSintui 2a Di k ? | #1 Ï “à taa 2 i6Tomilees tedt Baronte Mependorf 8 k .

(eins{ließlih Börsen-Beilage). E Y land i L E : z E E DA ata L E SLEELEEE „dal Gdren

i i Ï ï ? ittum ! Ï des Ftnanzministers, üdernommen.

Thaliatheater. Dresdener Straße 72/73. Sonn- Familiennachrihten. Di

Fledermaus. |

in Breslau, als Montag: 72. Vorstellung. Der Zigeunerbaronu.