1882 / 104 p. 1 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

versteuertì izel Sack, per diesen Monat 21,75 Æ, per Mai- Juni 21,50—21,55 ÆA, per Juni-Juli 21,25—21,30 Æ, per Juli- Angust 21,10—21,15 Æ, per September-October 20,85—20,90 A

Oelzastern per 1000 Küogramm. Gek. Ctr. Kündigungs-

i, Winterraps F, Winterrübsen A, Sorwmer- rübsen h s Rüböl, Termine matt. Gékündigt 5000 Ctr. Kündigungspreis

55,7 Æ per 109 Kilegramm. Loco mit Fass —, ohne Fass —, Per diesen Monat 55,7 bez., per Mai-Juni 55,6 bez., per Jauni- Juli —, per Juli-August —, per August-September —, per September- Oktober 55,0 bez., per Oktober-November 55,2—55,1 bez. Leinöl! per 100 Kilogr. loco ohne Fass —, Lieferung —. Petroleum, Termine still, Raffinirtee (Standard white) per Ctr. mit Fass in Posten von 1009 Ctr. Gek. —, Kündignngspreis per 100 Kilogramm. Loco —, per diezen Monat 22,7 4. per per Mai-Juni —, per August-Septemwber —, per September- Oktober 23.5 Æ. - Spizitus, Termine steigend. Gekündigt 840000 Liter. Kündi- gungspreis 47,4 é per 100 Liter à 100% = 10000 Liter °/o. Daurchschnittspreis —. Loco mit Fass —, pr. diesen Monat und r Mai-Joni 47,2—476 bez., per Juni-Juli 47,9—48,2 bex., per uli-Augast 46,9—49,1 bez... per Angust-September 49,5—49,8 bez. per September allein 50 2—504 bez., per September- Oktober 49.5—49,7 bez., per Oktober-November —. Spiritus pr. 100 Liter à 1000/9 = 10000 Liter °/% loco ohne

Fass 46,4 bez.

Weizenmebl. Fo. 00 32.00—30.50, No. 0 29,50—28,50, No. 0 u. 1 28,50—27,50, Roggenmehl. No, 0 23,50—22.50. No. 0 u. 1 21,50—21,00 per 100 Eilogramm brutto incl, Sack. Feine Marken über Notiz bez. ;

Berichtigung. Gestern: Roggen per diesgen Monat 155,75— 155,5 bez. ; am 29. April war der Kündigungsepr. 157,5 bez.

Stettin, 1, Mai. (W. T. B)

Getreidemarkt. Weizen matt, loco 212,00 bis 225,00, pr. Mai 224,00, pr. Mai - Juni 223,09, pr. September - Oktober 210,50. Roggen flau, loco 155,90 bis 157,00, pr. Mai 155,50, pr. Mai - Juni 154,00, pr. September-Oktober 149,00. RBübsen pr. September-Oktober 257,00, Rüböl unverändert, 100 Kilogramm pr. Mai 956,90, pr. September-Oktober 55,75. Spiritus fest, loco 44,10, pr. Mai-Juni 46,00, pr, Jali-August 47,80, pr. Angust- September 48,60, Petroleum pr. Mai 7,15,

Pesem, 1, Mai, (W. T. B)

Spiritus loco ohne Fass 43,89, pr. Mai 44.90, pr. Juni 45,60, pr. Jali 46,40, pr. Augnst 47,00, Gekündigt 25 000 Liter. Fest.

Cöln, 1. Mai. (W. T. B.)

Breslau, 2, Mai. (W. T. B) |

Getreidemarkt. - Spiritns per 100 Liter 100%, per Mai- Juni 45,80, do. per Juni-Juli 46,30, do. per Angust-September 4750, Weiïzen per Mai 216,00. Roggen per Mai 149,00, do. per Mai-Juni 149,00, per September-Oktober 148, Büböl loco per Mai 56,50, per Mai-Jani 56,00, per September - Oktober 99,90. Zink: Umaatzlos. Wetter: Schön.

Getreidemarkt. Weizen hbiesiger loco 24,00, fremder loco 22,50, pr. Mai 22,25, pr. Juli 21,70, pr. November 20,70. Roggen loco 19,50, pr. Mai 15,80, pr. Juli 15,30, pr. November 15,05. Haser loco 16,00, Rüböl loco 30,50, pr. Mai 29,50, pr. Oktober

. 29,10,

Bremen, 1, Mai, (W. T. B)

Petroleum. (Schlussbericht) rubig, Standard white loco 6,90 Br., pr. Juni 7,00 Br., pr. Juli 7,10 Br, pr. August 7,25 Br., pr. September- Dezember 7,50 bez. u. Br. Hamburg, 1. Mai, (W. T. B.) Getreidemarkt. Weizen loco unverändert, auf Termine

Reggen loco unverändert, aut Termine matt.

Weizen pr. Juli-August 207,00 Br., 206,00 Gd,, tember-Oktober 203,00 Br., 202,00 Gd. Boggen pr. Juli-August 146,00 Br., 145,00 Gd. pr. September - Oktober 145,00 Br., 14400 Gd. Fatfer und Gerste unverändert. Büböl stül, loco 57,009, pr. Mai 56,50. Spiritus fest, pr. Mai 374 Br., pr. Juli- August 38} Br,, pr. August-September 394 Br. pr. September- Oktober 404 Br. Kaffee rubig, Umsatz 2000 Sack. Petrolenm matt, Standard white loco 7,05 Br., 6,95 Gd., pr. Mai 7,00 Gd.,

stül. pr. Sep-

pr. ÁAngnst-Dezember 7.60 Gd, Wetter: Regnerisch,

Wien, 1. Mai. (W. T. B)

Getreidemarkt. Weizen pr. Mai-Juani 12,27 Gd, 12,30 Br.. pr. Herbst 11,05 Gd, 11,97 Br. Hafer pr. Mai-Juni 8,00 Gd., 8,05 Br. Mais pr. Mai-Jnni 7.50 Gd., 7,52 Br.

Pest, 1, Mai. (W. T. B.)

Prodnktenmarkt. Weizen loco reservirt, auf Termine matt, pr. Herbst 10,65 Gd., 10,68 Br. Hafer pr. Herbst 7,20 G4d., 7,22 Br. Mais pr. Mai-Juni 6,58 Gd, 6,62 Br. Koblrans pr.

August-September 13%, Prachtwetter: Amsterdanz, 1, Mai, (W. T. B.) Bancazinn 9594,

A Lar

Amsterdam, i. Mai. (W. T. B)

Getreidemarkt. (Schlussberichkt). Weizen ant "ermine niedriger, pr. Mai 8309, pr. November 292. Roggen loco flan, anf Termine niedriger, pr. Mai 175, pr. Oktober 174. Rüböl loco 32}, pr. Mai 32, pr. Herbst 324.

Antwerpen, 1, Mai. (W. T. B)

Petroleummarkt (Schlussbericht). Raffinirtes, Type weiss, loco 17} bez. Br., pr. Juni 174 Br., pr. Sepiember 184 Br., pr. September-Dezember 19 Br. Fest.

Antwerpen, 1. Mai. (W. T. B) -

Getreidemarkt. (Schlussbericht.) Weizen fest. Roggen behauptet. Hafer unverändert. Gerste behauptet.

Loendon, 1. Mai. (W. T. B.)

Die Getreideznfuhren betrugen 28. April: Engl. Weizen 3564, 615, fremde 1675,

in der Woche vom 22, bis fremder 33042, eugl, Gerste engl. Maizgerste 19988, fremdes —, engl.

Hafer 622, fremder 88539 Qrts. Engl. Mehl 19019, fremdes 4259 Sack. s

London, 1. Mai. (W. T. B.)

Getreidemarkt (Schinssbericht). Fremder Weizen thä-

tiger, Mis #—1 sh. niedriger als vergangenen Montag, andere Getreidearten unverändert, angekommene Weizenladungen rabig.

Lendon, 1. Mai. (W. T. B.)

Havannazucker Nr. 12 25. Rubig.

KLiverpo9Il, 1. Mai. (W. T. B)

Banmwolle (Schlussbericht). Umsatz 12 000 B., davon für Spekulation und Export 2000 B. Angeboten. Bsidd?. amerika- nische Mai-Lieferung 6%, Juni-Juli-Liefernng 643/64, TJuli- Angust-Lieserung 647/64, [August-September-Lieferung 68/16 d.

Eradsord, 1. Mai. (W. T. B)

Woiîle und Garne ruhig. Preise behauptet, Stoffe unverändert.

Faris, 1, Mai. (W. T. B)

Rohzucker 889 loco fest, 60,00 à 60,25. Weisger Zucker ruhig, Nr. 3 pr. 100 Kilogr. pr. Mai 68,25. pr. Juni 68,80, pr. Jnli-Angust 69,00, pr. Oktober: Januar 63,25,

Faris, 1, Mai. (W. T. B)

Produktenmarkt. Weizen ruhig, per Mai 29.80, per Juni 29,80, per Juli-August 28,80, per September-Dezember 27,75, Mebl 9 Marques, rubig, per Mai 62,50, per Juni 62,80, per Juli- August 62,25, per September-Dezember 59,10, Rüböl ruhig, per Mai 69,75, per Juni 70,50, per Juli-August 71,50, per Sep- tember-Dezember 73,75. Spiritus rubig, per Mai 60.00, per Juni 60,50, per Juli-Angust 61,00, per September-Dezember d7,75.

New-York, 1, Mai. (W.T. B)

Waarenbericht. Baumwolle in New-York 12}, do. in New-Orleans 12, Petroleum in New-York 7} Gd, do. in Philadelphia 73 Gd., rohes Petroleum G64, do. Pipe line Certificates D. 74 C. Mehl 5 D, 15 C. Rother Winterweizen loco 1 D. 48 C., do, pr. Mai 1 D. 483 C.,, do. pr. Juni 1 D. 483 C., do. pr. Juli 1 D. 33# C., Mais (old mixed) 837 C, Zucker (fair refining Muscovados) 73. Kaffee (Rio-) 94. Schmalz (Marke Wilcox) 115, do. Fairbauks 115, do. Rohe & Brothers 115, Speck (short clear) 118 C, Getreidefracht 14,

Ausweis über den Verkehr auf dem Berliner Schlachtviehmarkt des stäätischen Ceontral- Viet hofs vom L Wai 1882. Auftrieb und Marktpreise tach dem Schlacktgewicht. (Vom Königlichen Polizei-Präsidium,)

Rinder. Auftrieb 3533 Stück, (Durchschnittspreis für 100 kg): I. Qualität 108—114 M, II. Qualität 88—94 M, LIIL Qualität 68—76 A6, IV. Qualität 60—66 A

Schweine. Anftrieb 6960 Stück. (Durechbschnittepreis für 109 kg): Mecklenburger resp. Pommern 102—104 #., Bakony 114—116 M, Landschweine: a. gute 100—102 M, b. geringere 96—100 Æ, Russen 84—100 M.

Kälber. Auftrieb 1686 Stück. (Durchschnittspreis für 1 kg) I, Qualität 1,00—1,12 4, IIL. Qualität 0,80—0,96 M

Schafe. Auftrieb 17065 Stück. (Durchachnittspreis für 1 kg}: T. Qualität 1,00—1,12 M, ITL Qualität 0,80 —0,96 A

FEecrlîin, 1. Mai. (Bericht über Provisionen von Gebr. Gause). Butter: Die vorwöchentliche Geschäftssituation hat die bisherige Tendenz und insbesondere die Preise, welche noch bis dahin theilweise bestanden hatten, vollständig über dea Hausen ge- worfen,. Zufuhren in allen Sorten überbolten alle Erwartungen und in Folge der gleichfalls ungünstigen Hamburger Marktlage werden feine Qualitäten unserem Platze noch in vermehrter Weise zugeführt. Der Bedarf dagegen zeigte sich schwücher als bisher, da Käufer sich zurückhalteod zeigten und nur für den nöthigsten Bedarf kauften. Bei dringendem Angebot haben Preise Rückgünge von 5—10 Æ pro 50 kg erfahren; heutige

(Winterbühne.) Donnerstag: Herzogl. Meiningishen Hoftheaters: Wallensteins

Notirungen müssen als nominell bezeichnet werden: Feins und

12. Gastspiel des Verlobt:

Familien-Nachrichten.

feinste mecklenburger, ostpreussische. vorpommersche und prig- nitzer Butter I. Qualitäten 120—125 Æ, II.* Qualitäten 110— 118 Æ, feine Amts- und Pächterbutter 110—115 Æ, pommersche 100—105 M, Netzbrücher Niederunger 97—102 A, prenssische, litthauer 95—195 M, thüringer, hessische 100—108 A, bayerische Sennbutter 110—115 Æ, bayerische Landbutter 95—i00 A, schlesische 98—105 A, böbmische, mährische 93—98 Æ, gali- zische 93 —95 M, bayerische Schmelzbutter 100 Æ, Margarin- butter 55—65 é je nach Qualität. Schmalz: Der Markt bewegte sich in der vergangenen Woche in unveränderter fester Tendenz, wobei die Preise an Festigkeit etwas zugenommen, Armour 65 M, Wilcox 63—62} M, Fairbank 62} Æ, prima Ham- burger Stadtechmalz 62 A, Macfarlane 62} A Speck. Backs 63 A, Short-Clear 61 Æ, Long-Clear 60 in Originalkisten und O geräuchert 62 \ Pflaumenmus, türkisches 20 —22 M.

Generalve rSamm inge.

19, Mai, Provinzial Tramway Compagnie-Actien-Gesellschaft, Ord. und anusserord. Gen.-Vers. zu Berlin. A Vereinigte Hamburg-Magdeburger Dampfschifffahrts- Compagnie. Ord. Gen.-Vers. zu Magdeburg. D Deutisober Lloyd, Transport-Versicherungs-Action- Gesollschaft in Berlin. Ord. Gen.-Vers. zu Berlin. 2A Transatlantisoho Rüokversioherungs - Gosellsokaft. Ord. Gen.-Vers, zu Hamburg. Wetterbericht vom 2. Mai 1882, 8 Uhr Morgens." Barometer auf Temperatur Stationen. T Wind. Wetter. |in 9 Celsius Lillimator. 5 C.=4R. Mullaghmore 750 |W 5 [bedeckt 8 Aberdeen .. 752 S 6 halb bed.) 10 Christiansund 758 080 2 |wolkie 8 Kopenhagen. 765 still [wolkig 7 Stockholra . 759 NNW 6 bedeckt 4 Haparanda 759 SW 2 wolkenlos 2 Moskau 766 sti] [wolkenlos 12 Cork, Queens- town... T4 WSW 4 halb bed.2) 16 Brest ..., 759 SW 4 bedeckt?) 11 Helder... 762 S 2 heiter 10 S 763 SW 2 heiter 10 Hamburg ,, 765 SW 1 heiter!) 11 Swinemünde, 766 NO 1 bedeckt) 10 Neufabrwazsn. 765 WNW 2 wolkig 12 Memel, ... 763 WSW 4 [bedeckt 7 Pas 764 still [wolkenlos S Karlsruhe . . 764 30 2 bedeckt 11 Wiesbaden . 764 SW 1 bedeckt 11 MHüzchen ,. 764 N 2 (bedeckt 10 Leipzig ... 765 0 2 Regen 10 DOrliR e 765 NW 1 \bedeckts5) 10 Wien .... 762 still [halb bed. 12 Breslau . ..| 765 NNW 1 [bedeckt 14 O 00 4 halb bed. 9 Ba. A 0 6 4 [bedeckt 17

%) Seegang müssig. 2?) Seegang müssig. 3) Grobe See. 4) Nachmittags Donner, 5) Nachmittags Regen. 8) Mittags Regen,

Anmerkung: Die Stationen sind in 4 Gruppen geordnert ; 1) Nordeuropa, 2) Küstenzone von Irland bis Ostprenssen, 3) Mittel- europa südlich diescr Zone, 4) Südenropa. Innerhalb jeder Gruppe ist die Richtung von West nach Ost eingebalten.

Skala für die Windstärke: 1 = leiser Zug, 2 = leicht, 3 = schwach, 4 = mässig, 5 = frisch, 6 = stark, 7 = steif, 8 = stürmisch, 9 = Sturm, 10 = starker Sturm, 11 = heftiger Sturm, 12 = Orkan.

Uebersicht der Witterung.

Am Südostrande der Depression im Nordwesten, welche lang- sam nordostwärts sich entfernt, hatte sich gestern Nachmit- tag eine flache sekundäre Depression gebildet, welche, im nord- westdeutsechen Küstengebiete stellenweise von elektrischen Ent- ladungen begleitet, am Abend und in der Nacht das sitdliche Ostseegebiet durchschritt und jetzt über der mittleren Ostsee starke bis stürmische Luftbewegung hervorruft, Ueber Central- europa ist bei sehr gleichmüässiger Laftdruckvertheilung und schwacher Lustbewegung das Wetter im Nordwesten heiter, sonst trübe und stellenuweise, insbesondere im Süden, regnerisch, Dis Temperatur ist in Dentschland durcbschnittlich normal.

Dentsehe Seewarte. _Stec{briefs - Erledigung. Der gegen den. Cigarrenmacher Albert Wilhelm Dietrich

Königliche Schauspiele, Mittwo sind die Königlichen Theater ges{lo}sen.

Donnerstag : Opernhaus. 113. Vorstellung. Car- men. Oper in 4 Akten, na einer Novelle des De Merimée von Henry Meilßac und Ludovic

alévy. Musik von Georges Bizet. Tanz von Paul Taglioni. In Scene gesezt vom Direktor von Strantz. (Carmen: Frl, Klein aus Wien, als Gast, L Driese, Hr. Ernst, Hr. Krolop.) Anfang

Ir.

Schauspielhaus, 119, Vorstellung. Harold. Trauerspiel in 5 Akten von Ernst von Wildenbruch. Anfang halb 7 Uhr.

Freitag: Opernhaus, 114. Vorstellung: Die Afffrikancrin. Oper in 5 Akten von E. Scribe, deuts< von F. Gumbert. Musik von Meverbeer. Ballet von Paul Taglioni. (Frl. Polla>, Fr. v. Voggenhuber, Vasco de Gama: Hr. Sylva, von der

roßen Oper in Paris, als Gast, Hr. Oberhauser.)

nfang halb 7 Uhr.

Schauspielhaus. 120. Vorstellung. Der Damen- kricg. Lustspiel in 3 Akten, na Scribe, bearbeitet von Olfers. In Scene geseßt vom Direktor Dee. Zum Schluß: Eine alte Schachtel. Lustspiel in 1 Aft von G. zu Putliy. In Scene geseht vom Direktor Deey. Anfang 7 Ubr.

Wallner-Theater, Mittwe{ ges{lofsen. Donnerstag: 4. Ensemble-Gastspiel der Mit- lieder des Königl. Theaters am Gärtnerplatz in ünchen. Der Prozeßhans'l. Volkssc{auspiel mit Selang in 4 Akten von D. Ganghofer und H. euert,

Victoria-Theater. Dircktion: Emil Habn.

Sonnabend, den 6. Mai, z. 1, Male: Die \{öne Welusine, Große Feerie mit Ballcts in 15 Bildern.

Friedrich - Wilhelmstädt. Mittwoch bleibt das Theater

Theater, und Kasse ge-

Tod.

(Sommerbühne.) Donnerstag: Der lustige Krieg. von I, Strauß,

n Zum 104. Male: WPperette in 3 Akten. Musik

Residenz-Theater, Direktion : E. Neumann. Mittwoch bleibt das Theater ge\{lossen.

Donnerstag: 23. Gastspiel der Kaiserl. Königl. Hof-Schauspielerin Frl. Friederike -Bognar. Zum 7. Male: Sergius Panin. (Fr. Desvarennes: Frl. Bognar als Gast.)

National-Theater, Weinbergsweg 6 und 7. Mittwoch ges{lossen.

Donnerstag: Drei Staatsverbrecher. Original- Intriguenstü>k in 5 Akten von Dr. F. B, von Schweitzer. Kassenerösffnung 6, Anfang 74 Uhr.

Freitag: Dieselbe Vorstellung.

Italienische Oper (Central-Skating-Rink). Mittwo<h keine Vorstellung.

Donnerstag: 26. Abonnements-Vorstellung. Zum 1, Male: Luecrezia Borgia.

Belle-Alliance-Theater. Mittwo< ges{lofsen. Donnerstag: Gastspiel des Hrn. Emil Thomas und der Frau Betty Thomas-Damhofer: Zum 5. Male: Villa Sanssouci. Posse mit Gesang in 4 Akten von Emil Korn. Musik von W., Mannstädt. Bei günstiger Witterung vor der Vorstellung! Großes Garten-Concert. Anfang desselben 6, der Vorstellung 7 Uhr. reitag: Dieselbe Vorstellung.

Wilkelm-Theater. GhausscestraßeNr. 25/26. Mittwoch gesc{lossen.

Donnerstag: Ensemble-Gastspiel der Damen Frl. Fritzi Krauß, Frl. Kronau, Frl. Leithner, Fr. Woll- rabe und der Herren Brinkmann, Door, van Hell u. Rohrbe>. Zum 4, Male: „Der Galeeren- \sklave“. (Novität) Volfkästü> mit Musik von Bartley Campbell.

(loffen.

_—

&rl. Julie Fran>e mit Hrn. Gym- nasiallehrer Fr. Hartmann (Neukloster—Hagen). Frl, Margarethe Burghart mit Hrn. Dr. phil, Paul Müllensiefen (Berlin—Eberêwalde), &rl. Anna Bleißner mit Hrn. Dr. med, Gustav Kersten (Neudamm). Frl. Matbilde Albre<{t mit Hrn. Hauptmann z. D. Emil v. Goerßtke (Potsdam).

Verehelicht: Hr. Lieutenant Wedig v. Gla- senapp mit Frl. Olga v. Trebra (Frankfurt a. D.). Hr. Leutenant Fritz v. Werde> mit Frl. Mathilde v. d. Hagen (Dresden). Hr. Kaiserl. russischer Friedensrihter Hugo von Bach mit Frl. Louise Freiin v. Wittgenstein (Karls-

_burg bei Laasphe).

Geboren: Ein Sohn: Hrn. Pastor M. Dieterih-Thebesius (Weißstein). Hrn. Graf Zech-Burgersrode (Börln bei Dablen in Sacsen). Hrn, C. Freiherr v. Pappenheim (Liebenau). Hrn. Mar Lucas v, Crana< (Craazen). Hrn. Rittmeister und Escadron-Chef Géniol (Baden-Baden). Eine Tochter: Hrn. Pastor Georg Fuß (Vetschau).

Gestorben: Hr. Carl v. Borke (Gr.-Jauth bei Riesenburg). Hr. Sanitäts-Rath Dr. med. Permann Goldmann (Posen).

SteÆXbriefe und Untersuchungs - Sachen.

Ste>brief. Gegen den unten beschriebenen Schuhwaarenstepper Wilhelm Schulze, welcher flüchtig ist, ist die Untersuhungshaft wegen Unter- s{lagung und Betrug in den Aften U. R, 11, 401. 82 verhängt. Es wird ersucht, denselben zu ver- haften und in das Untersuhungsgefängniß zu Alt- Moabit 11/12 abzuliefern. Berlin, Alt-Moabit, Nr. 11/12 (NW.), den 28. April 1882. Der Unter- sucungsrichter bei dem Kgl, Landgerichte 1. Fo hl. Beschreibung: Alter 33 Jahre, geb. 27, 2, 49 zu Schöningen, Größe 1,70 m, Statur untersetzt; Haare s{warz, Stirn frei, Bart, s{warzer Voil- bart, Augenbrauen s{warz, augen braun, Nase did, Mund gewöhnli, Zähne vo ständig, Kinn rund, Gesicht rund, Gesichtsfarbe blaß, Sprache deuts{, stottert etwas, Besoudere Kennzeicheu: rechte Schulter höher als die linke, hohler Rüen.

Kühne und gegen den Sthneider Adolf Otto Lande> wegen einfachen und {weren Diebstahls in den Aften U. R. I. Nr. 338 de 1882 unter dem 21. März 1882 erlassene Ste>brief wird zurü>- genommen. Berlin, den 27. April 1882. König- liches Landgericht T. Der Untersuchungsricter.

Stecbriefs-Erledigung, Der gegen den Hand- lungscommis Louis Münzer wegen wiederholten Diebstahls unter dem 23. Februar 1882 erlassene Steckbrief ist dur dessen Festnahme erledigt. Ber- lin, den 29. April 1882, Der Untersuchungsrichter bei dem Königlichen Landgericht 1. Bailleu.

Ste>briefs - Erledigung, Der binter dem Ziungicßer Paul Carl Max Siebert, geboren am 22. April 1858 zu Berlin, wegen Widerstandes gegen die Staatsgewalt unter dem 2. Februar 1882 erlassene Steckbrief wird hiermit zurü>genommen. Berlin, Alt-Moabit Nr. 11/12 (NW.), den 27. April 1882, Königliches Amtsgericht 1. Ab- theilung 90. Kramer.

Das offene Strafvollstre>ungsersu<en vom 23. März 1882, in der Zweiten Beilage zu Nr. 75 des Reichs-Anzeigers, wird dahin berichtigt, daß das Ersuchen sih auf den ad 2 daselbst genannten Windel nicht mitbezieht, Potsdam, den 28, April 1882, Königliche Staatsanwaltschaft.

[20038] Altona-Kieler Eisenbahn-Gesellschaft,

_ Die gedrud>ten Geschästöberihte der unter dies- seitiger Verwaltung stehenden Holsteinishen und Scleswigschen Eisenbahnen für das Betriebsjahr 1881 fönnen

in Altona im Hauptbureau im dortigen Bahn-

_ hofegebäude,

in Kiel bei dem Bahnhofsinspektor Herrn Kähler,

in Flensburg bei dem Generalbevollmächtigten

Herrn Scröder

von den Herren Actionairen an jedem Wochentage von Morgens 9 bis 12 Ubr ¿E arfordert werden.

Altona, den 30, April 1882.

Die Direction.

Deutscher Reichs-Anzeiger öniglich Preußischer Staats-Anzeiger.

und

M | Das Abonnement beträgt 4 A 50 S für das Vierteljahr.

Insertionspreis für den Raum einer Druckzeile 30 S

S, T3 104.

Berlin, Donnerstag,

1 |

S T IE Alle Post-Anftalten nehmen Bestellung au; | für Berlin außer den Post - Anstalten auch die Expe-

dition: SW. Wilhelmstraße Nr. 832. s

den 4. Mai, Abends.

182.

Se. Majestät der König haben Allergnädigst geruht :

dem Hauptmann a. D. Merz, bisher im 1. Badischen Leib: Grenadier-Regiment Nr. 109, den Rothen Adler-Orden vierter Klasse; dem evangelischen Kir<schullehrer und Orga- nisten Batt zu Liebwalde im Kreise Mohrungen, dem katho- lishen Lebrer und Organisten Herbig zu Stephansdorf im Kreise Neisse und dem evangelishen Schullehrer Shwei<hler zu Zinten im Kreise Heiligenbeil den Adler der Jnhaber des Königlichen Haus-Ordens von Hohenzollern ; sowie dem evan- gelishen Ersten Kirchschullehrer und Organisten Elias zu Blumenau im Kreise Pr. Holland das Allgemeine Ehren- zeichen zu verleihen.

Se. Majestät der König haben Allergnädigst geruht:

den nachbenannten Offizieren die Erlaubniß zur Anlegung der: ihnen verliehenen fremdherrlichen Ordens-Jnsignien zu ertheilen, und zwar:

des Großherrlich türkishen Medshidje-Ordens erster Klasse in Brillanten: dem General - Feldmarschall Grafen von Moltke, Chef des Generalstabs der Armee;

des Großherrlich türkishen Osmanié- Ordens erster Klasse:

Allerhöchstihrem General à la suite, General-Lieutenant Fürsten Anton Radziwill;

des Commandeurkreuzes zweiten Grades des Königlich dänischen Danebrog- Ordens: dem Obersten Streccius, Commandeur des 2. Hansea- tishen Jnfanterie-Regiments Nr. 76;

des Ritterkreuzes desselben Ordens:

dem Major Krummacher im 6. Rheinischen Jnfanterie-

Regiment Nr. 68; des Offizierkreuzes des Königlich griehischen Erlöser-Ordens :

dem Hauptmann von Deines vom Generalstabe des VIlI, Armee-Corps ; sowie

des Nitterkreuzes des Malteser-Ordens:

dem Hauptmann von Garnier im Leib-Grenadier- Regiment (1. Brandenburgischen) Nr. 8, und :

dem Seconde-Lieutenant Grafen von Matuschka, Frei- geren von Toppolczan und Spaetgen 1, im 2, Schle- ischen Husaren-Regiment Nr. 6.

Deutsches Neich.

Se. Majestät der Kaiser haben im Namen des Reichs den D Friedri<h Wilhelm Müser in Brüssel zum Konsul zu ernennen geruht.

Dem Herrn Cenon Sanchez is das Exequatur als Konsul der Vereinigten Staaten von Columbien mit dem Siß in Br.men Namens des Reichs ertheilt worden,

Einrichtung einer öffentlichen Fernsprechstelle beim Postamt Nr. 67 (Central-Viehhof).

Am 5. Mai d. J. wird bei dem Postamte Nr. 67 (Central-Viehhof) eine öffentlihe Fernspre<stelle in Betrieb enommen, dur< welche dem Publikum Gelegenheit gegeben , mit jedem Theilnehmer der hiesigen allgemeinen Fern- spreheinrihtung unmittelbar in Verkehr zu treten. Das Verzeichniß dieser Theilnehmer kann bei dem ge- dachten Postamte eingesehen werden. Berlin C., den 2. Mai 1882, Der Kaiserliche Ober-Postdirektor, Geheime Postrath Schiffmann.

3. Plenarsißung des Reichstages, Freitag, den 5. Mai 1882, Nachmittags 1 Uhr.

Tagesordnung:

Erste Berathung des Entwurfs eines Gesehes, betreffend die Abänderung der Gewerbeordnung. Erste und event. were Berathung des Konsularvertrages zwischen dem Deutschen

eih und Brasilien.

Königreich Preußen.

Se. Majestät der König haben Allergnädigst geruht:

den Ministerial - Direktor, Wirklichen Geheimen Ober- Regierungs-Rath Marcard zum Unter-Staatssekretär im Ministerium für Landwirthschast, Domänen und Forsten zu ernennen ; sowie

dem Steuerempfänger Venter zu Meddersheim im Kreise Meisenheim bei seinem Ausscheiden aus dem Staatsdienste den Charakter als Re<hnungs-Rath zu verleihen.

Auf den Bericht vom 31. März d. Js. will J< die in Gemäßheit des Kreistagsbeschlusses des Kreises Zauch-Belzig vom 5. März 1881 dur< Abstempelung bereits ausgeführte Umwandlung der si< no< im Umlaufe befindenden, auf Grund des Brivilégiima vom 25. April 1870 (G. S. S. 377) ausgegebenen, auf den JFnhaber lautenden fünfprozentigen Kreisanleihescheine des genannten Kreises in viereinhalb- prozentige hierdur<h nachträgli< genehmigen, :

Dieser Erlaß is nah Vorschrift des Geseßes vom 10. April 1872 (G. S. S. 357) bekannt zu machen.

Berlin, den 12. April 1882.

Wilhelm. Zugleich für den Finanz-Minister : von Puttkamer. An den Minister des Jnnern und den Finanz- Minister.

Finanz-Ministerium.

Der Provinzial-Steuer-Sekretär Ren [d aus Breslau is als Buchhalter bei der Hauptbuchhelierei des Finanz: Ministe- riums angestellt worden. x E E ¿

Ministerium der geisilihen, Unterrichts- und Medizinal-Angelegenheiten.

Der ordentliche Lehrer Dr. Otto Sieroka am Gym- nasium zu Ly> ist als Oberlehrer an das Gymnasium zu Gumbinnen berufen worden.

Der ordentliche Lehrer Anton Giesen am Königlichen Gymnasium zu Wongrowiß ist zum Oberlehrer an dem König- lihen Gymnasium zu Ostrowo ernannt worden.

Der ordentliche Lehrer am Gymnasium zu Schleswig Dr. Franz Grube ist zuin Oberlehrer an derselben Anstalt be- fördert worden. L

Am Königstädtishen Gymnasium zu Berlin is die Be- förderung des ordentlichen Lehrers Karl Ludwig Nehring zum Oberlehrer genehmigt worden.

Der prafktishe Arzt Dr. Buchholy zu Arys is zum Kreis-Physiku : des Kreises Johannisburg ernannt worden.

Ministerium für Landwirthshaft, Domänen und Forsten.

Der Wasseibau - Jnspektor Koehler in Steinau a. O. ist zum Meliorationsbau-Fnspektor für die Provinz Bran- denburg mit Anweisung seines Wohnsißes in Potsdam bestellt worden,

tinisterium der öffentlihen Arbeiten.

Dreißigster Nachtrag zu dem L unterm 2, August 1841 (G. S. S. 233) Allerhöchst be- stätigten Statut der ODberschlesishen Eisenbahn- Gesellschaft.

M Beschluß der außerordentlichen Generalversammlung vom 24. November 1880, betreffend den Bau und Betrieb einer normalspurigen Loko- motivbahn untergeordneter Bedeutung von einem unweit Dürrgoy be- legenen Punkte über Klettendorf, Koberwitß nah Zobten mit Abzweigung nah Ströbel.

B, Beschluß der ordentlihen Generalversammlung vom 30. Sep- tember 1881, betreffend den Bau und Betrieb einer normal- \spurigen Lokomotivbahn untergeordneter Bedeutung von Orzesche nah Sohrau. R L ,

1) Das dur die Allerhöchite Konzessionsurkunde vom 7, Juli 1869 genehmigte Theilunternehmen der Breslau-Mittelwalder Eisen- bahn wird unter den in dem 16. Nachtrage zu dem Gesellschaftsstatut S9: 1 bis eins{ließli< 9 enthaltenen Bedingungen auf den Bau und Betrieb einer Sekundärbahn von Rothsürben oder einem anderen gen Punkte der Breslau-Mittelwalder Linie ausgehend über

oberwitz na< Zobten mit Abzweigung nah Ströbel erweitert.

N ie Gefellschaftsvorstände werden erme t, die Fe unt der Richtungslinie der vorerwähnten Sekundär ahn den Zeitpunkt der Ausführung, ps die Beschaffung der erforderlichen eldmittel M „VCGENER und mit der Königlihen Staatsregierung zu ver- einbaren.

3) Die neue Bahnstre>e bildet einen insegrirenden Theil des Breslau-Mittelwalder Theilunternehmens der Oberschlesischen Eisen-

bahngesellshaft, do< wird für dieselbe ein von dem Erneuerungt-

und dem Reservefonds der Breslau-Mittelwalder Eisenbahn getrennter Erneuerungs- und Reservefonds angelegt.

4) Die reue Bahnstre>e wird bis zum Ablauf des Kalender- jahres, in welchem die Betriebseröffnung stattfindet, für Rechnung des Baufonds betrieben; aus demselben wird bis zu dem gleichen Termin die Verzinsung des gs bestritten.

u B, 1) Das Unternehmen der Oberschlesischen Eisenbahn wird auf den Bau- und Betrieb einer Bahn untergeordneter Bedeutung von Orzesche nah Sohrau ausgedehnt. : 2) Die Gefellshaftsvorstände werden ermächtigt, die näheren Be- stimmungen über die Ausführung der vorstehend unter B. 1 bezeih- neten Bahn und die Beschaffung der nothwendigen Geldmittel mit

“der Königlichen Staatsregierung zu vereinbaren.

3) Die neue Bahnstre>te bildet einen integrirenden Theil des Hauptunternehmens der Oberschlesishen Eisenbahngesells<haft, doch wird für dieselbe eîn von dem Erneuerungs- und dem Reservefonds der ODberschlesishen Eisenbahn getrennter Erneuerungs- und Reserve- fonds angelegt.

4) Die neue Bahnstre>e wird bis zum Ablauf des Kalender- jahres, in welhem die Betriebseröffnung stattfindet, für Rechnung des Baufonds betrieben. Aus demselben wird bis zu dem gleichen Termin die Verzinsung des Baukapitals bestritten.

Breslau, den 13. März 1882.

Königliche Direktion der Oberschlesishen Eisenbahn.

Bekanntmachungen auf Grund des Reichhsgeseßes vom 21. Oktober 1878.

Auf Grund des Reichsgeseßes gegen die Bestrebungen der Sozialdemokratie vom 21. Oktober 1878 wird die in Amberg im Königreich Bayern mit Beschlag belegte niht periodische Dru>schrist: „Katehismus der Stilistik“, Lehr- und Lu “aa WSebrau<h für Jedermann, zum Selb r- uit, von Oskar Klemich, Direktor der Handelsakademie, Präs. der Gef. für geist. Fortschritt in Dresden; Quedlinburg und Leipzig 1878, Verlag der Ernstshen Bu

l E als sozialistishen Tendenzen in einer den öffentlihen Frieden und“ .

die Eintraht der Bevölkerun gsklassen gefährdenden Weise dienend ($8. 11 des vorbezeichneten Gesetzes) hiermit verboten. Magdeburg, den 27. April 1882.

Der E Scheffer.

Anzetadt; betreffend dievon derLandesaufnahme veröffentlichten Meßtischblätter von Preußen im Maßstabe 1: 25000 der natürlichen Länge.

Im Anschluß an die diesseitige Anzeige vom 8. März cr. wird hierdur< bekannt gemacht, daß folgende Blätter, wel<be der Auf- nahme 1886 angehöre:!, erschienen sind :

Kyriß, Tramniy, Neu-Ruppin, Wusterhausen a. d. Dosse, Wildberg, Fehrbellin, Rhinow, Friesad>, Brunne, Schollene, Rathenow, Haage, Ribbed>, Vierit, Weißewarthe, Genthin, S<{lagenthin, Plaue, Brandenburg a. d. Havel, Gr. Kreutz, Parey, Parchen, Karow bei Genthin, Burg a. d. Ihle und Damelang.

Jedes dieser 25 Blätter repräsentirt dur<s{nittli< eine Fläche von 2,2 geogr. Qu.-Meilen. Patis der Höhencöten und der Pegelstände wird auf das bereits früher veröffentlihte Blatt Wester- land (a, Sylt) Bezug genommen. Dieses Blatt enthält als Karton eine „Uebersicht der Höhenlage des Mittelwassers an den Pegeln der Ost- und Nordsee, sowie des mittleren Fluth- und Ebbestandes gegen den Normal-Nullpunkt, auf welchen si<h alle absoluten Höhen- angaben des deutschen Festlandes in den neueren Kartenblättern be- Phin 9 Die leßten zwölf Blätter der Aufnahme 1880 befinden ih bereits im Dru>X und Kolorit; ihre Veröffentlihung wird im Monat Juni cr. stattfinden. :

Außer der Ausgabe mit Niveaulinien wird von den in Rede stehenden Meßtischblätiern versu<hsweife auch eine Ausgabe ohne Niveaukurven dem Debit übergeben. Der Preis eines Blattes be- trägt Eine Mark und kann dasselbe na< vorgängiger Bestellung durch jede Landkarten-, Buche und Kunsthandlung bezogen werden, ohne daß die Käufer verpflitet sind, mehr als ein Kartenblatt dieses Werkes zu nehmen. z : i:

Der General-Kommissionsdebit ist der Simon Sr oppschen Hof-Landkartenhandlung in Berlin, Charlottenstraße Nr. 61, über- lragen.

Berlin, den 2, Mai 1882,

Königlibe Landes - Aufnahme. Kartographishe Abtheilung.

Geerz, Oberst und Abtbeilungs-Chef.

Personalveränderungen.

Königlich Preußishe Armee. Ernennungen, Beförderungen und Versetzungen.

Im aktiven Heere. Wiesbaden, 22, April. Giersberg, Sec. Lt. a. D,, bisher im Inf. Regt. Nr. 120, früher im Inf. Regt.

Nr. t. aggreg. dem Unf. t, Nr. 114, wieder angestellt. 27. April. von der

eden, Hauptm. à la anite des Inf. Regts. Nr. 51, diesem Negt: aggregirt. v. Katzler, Pr. Lt. vom 3. rde-Ulan. Regt., Frhr. v. Steinä>er, Pr. Lt. vom Füs. Regt. Nr. 40, zur Dienstlei ung

85, in der preuß. Armee, und zwar als Pr. Reg