1882 / 105 p. 12 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

Ne Kanfmann Otio Büdgen hiers. ist zum rs er ernann

Konkursforderungen sind bis zum 31, Mai 1882 bei dem Gerichte anzumelden.

Termin zur Wahl eines anderen Verwalters 2c., sowie zur Prüfung der angemeldeten Forderungen am 10. Juni 1882, Vormittags 11 Uhr, vor dem unterzeibneten Gerichte, Zirnmer Nr. 8.

__ Schwanebrügger, E Gerichtsschreiber des Königlichen Amisgerichts zu Mülheim a. d. Nuhr.

1248] Konkursverfahren.

Ueber das Vermögen des Schuhmachers Syl- vester Kinkele in Gundelfingen ift am 28. April L, Vormittags $8 Uhr, Konkurs eröffnet Worden.

Konkursverwalter ift Amtsnotar Hailer in Hayingen.

Anzeigefrist bis zurn 30. Juni 1882.

Anmeldefrist bis zum 15. Juni 1882. ;

Erste Gläubigerversammlung und allgemeiner Prüfungstermin

dear 6. Zuli 1882, Vormittags 9 Uhr.

MünkKingen, den 3. Mat 1882.

A Strobel, i; Gerithts\chreiber des K. W. Amtsgerichts.

120436] Oeffenilihe Bekanntmachung.

(Au3zug.)

Das Kgl. Amtsgericht Nürnberg hat durch Be- {luß vom 1. Mai l. Js., Nachmittags 26 Uhr, über das Vermögen der Firma W. Städler & Lie. dahicr den Konkurs eröffnet. Konkursver- walter: Verwalter Julius Kaufmann dahier. Anmeldefrist: bis 15. Juni l. Js. einschließlich. Erste Gläubigerversammlung: Dienstag, den 30. Mai l. Js., Vormittags 9 Uhr, und allgemeiner Prüfungstermin: Dienstag, den 4, Juli l. Js., Vormittags 9 Uhr, im Zimmer Nr. 12 des Hiesigen Justizgebäudes. Offener Arrest mit Anzeige- frist bis 15. Juni l. J. cins{hließlich.

Nüxuberg, den 2. Mai 1882,

Gerichtsschreiberei des Kgl. Amtsgerichts. Der geschäftsleitende Kgl. Sekretär: Hater.

[2028] Bekanntmathung.

Nr. 3676. Den Konkurs gegen Bäcker Her- maun Gailer von Oberkirch betr. :

Das Konkursverfahren wird, da eine den Kosten des Verfahrens entsprechende Konkursmasse nicht vorhanden ist, eingestellt. Oberkirch, den 1. Mai 1882, Großh. Bad. Amtsgericht. Dies veröffentliht. Der Gerichtsschreiber: Schneider.

[205301 Konkursverfahren.

Das Koukursverfahren über das Vermögen des Kaufmanns Jacob Siegemaun zu Poscu wird nach erfolgter Abhaltung des Schlußtermins hier- Dur aufgehoben.

Posen, den 4. Mai 1882.

Königliches Amtsgericht. Abth. IV.

120439]

Nr. 6661. Mit Bezug auf das Ausf\chreiben vom 24. v. M. Nr. 6160 wird bekannt gemacht, daß nah Gerichtsbeshluß vom Heutigen auf Antrag der Ge- meins{chuldner Gebr. Bodenheimer dahier und mehrerer Gläubiger Konkursforderungen bis zum 14. Mai d. J. anzumelden sind und zur Beschluß- fassung über die Wahl eines anderen Verwalters, Über die Bestellung eines Gläubigeraus\chu}es und intretenden Falles Über die in $. 120 K. O be- zeichneten Gegenstände, sowie zur Prüfung der an- gemeldeten Forderungen Termin auf Mittwoch, den 24. Mai d. J., Vorm. 9 Uhr, angeordnet ist. Ansprüche auf abgesonderte Befriedi- gung find bis zum 14, Mai d. J. geltend zu maden.

Rastatt, den 2. Mai 1882.

Gr. Amtsgericht. Der Gerichtsschreiber: Schmidt.

[20311] Bekanntmachung.

Ueber das Vermögen des Kaufmanns Anton Freuideustcin in'Pocking ist heute, Vorm. 9 Uhr, der ¡Tonkurs cröffnet. Verwalter: Ger.-Vollz. Meie x hier, Termin zur Beschlußfassung über die Wahl eines andern Verwalters, Gläubigeraus\{chusses und die‘ în 8. 120 bis 125 d. K.-O. bezeichneten Hegen 1. Zuni £. J., Vorm. 9 Uhr. Offener

rrest ¡mit Anzeigefrift bis 24. Mai l. J. An- : met N O ding L Je Seer Prü- ungsternun: Samstag, L. Juli l. J., V. 9 G

Rotthalmünster, 2. Mai 1882. E

Der (HSeritsshreiber am 3: Amtsgerichte: Linder.

[12%] Konkursverfahren.

Ueber das Vermögen des GDolzschleiferei- und

VPapierfatrikbesißers G. Herznann Brückner i Obermittweida wird Dro unm 1, Mai 1882,

Nachmittags 4 Uhr, das 4? rafe S h ¿?onkursverfayreu

Der Recht8anwalt Friedrich in Schwarzenberg |

wird zum Konkucs8vertoalter ernanztt.

Konkursforderungen sind bis zum 27. Mai 1882 |

bei dem Gerichte anzumelden.

Es wird zur Deneußfaslung liber die Wabl eine anderen Verwalters, sowie über die B'estellung cines Gläubigerauésusses und eintretenden falls über die fn „A ; der Konkursordnung bezeihnieten Gegen-

e au

den 1. Juni 188), Vormittags 10 Uhr, und zur Prüfung der a.4gemeldeten Forderungen auf

den 5. Juli 1882, Vormittags 10 Uhr, vor dem unterzeihneten Gerichte Termin an-

drnumt. E

en onen, welche eine zur Konkursmca -

rige Sache ¿n Besitz haben oder zur Tas ge, e etwas J sind, wird aufgegeben, nichts

leisien, aus die Becpifiden, Ma E p , au e ng auferlegt, v

Besitze der Sache und ven den Forderun A für welche

2 Avyzeige zu machen. Königlices Amtsgericht zu Shwarzeuberg, am 1. Mai 1882. Oscar Sorge. Beglaubigt: (Unterschrift) Gerichtsschreiber.

[20518] Konkursverfahren.

Das Konkursverfahren über das Vermögen der

Beuefizialerben des weil. Agenten F. Cords

in Schwartau wird nah erfolgter Abhaltung des

Scblußtermins hierdurb aufgehoben.

Schwartau, am 2. Mai 1882. Großherzoglih-8 Amtsgericht. ,

Zur Beglaubigung: Tesenfiz, Gerichtsschreiber.

[205191 Konkursverfahren.

Das Konkursverfahren über das Vermögen des früheren Bäckers Klaus Jürgen Jeß in _Wih- wort wird nach erfolgter Abhaltung des- Schluß- termins hierdurch aufgehoben. Töuning, den 1. Mai 1882.

Kruschkïa, ; Gerichts\chreiber des Königlichen Amtsgerichts.

[20235] K. W. Amtsgericht Tuttlingen. Konkursverfahren.

Das Koukurs3verfahren über das Vermögen des

1. Johanu Georg Hauser, Seilers in Thuningen, Ñ

2 68 Holder, Bauers auf dem Hühner- 10),

3. Johann Georg Storz, Bierbrauers zum Hopfeukranz hier,

4. Audreas Teufel, Shuhmachers hier,

5. verst Mich. Meßner, gew. Schuhmachers in Trossingen,

ist aufgehoben worden.

Den 1. Mai 1882.

G.-Schr. Klingenstein.

K. Württ. Amtsgericht Ulm. Konkursverfahren.

Veber das Vermögen des verstorbenen Johann Georg Zagst, Viktualienhäudlers hier, ist am 1. Mai, Nahm. 4 Uhr, das Konkursverfahren eröffnet worden. G.-Notar Höckh hier wurde zum Konkursver- walter ernannt, . Konkursforderungen sind bis zum 24. Mai 1882 bei dem Gerichte anzumelden. L Es ist zur Beschlußfassung über die Wahl eines anderen Verwalters, sowie über die Bestellung eines Gläubigeraus\chusses, und eintretenden Falls über die in $. 120 der Konkursordnung bezeiethneten Gegenstände endlih zur Prüfung der angemel- deten Forderungen auf Freitag, den 2. Juni, Nahm. 3 Uhr, vor dem Ämtsgerichte Termin anberaumt, offener Arrest erlassen. Den 2. Mai 1882,

Gerichtsschreiber Gockœenbach.

[20250] Bekanntmachung. 2 Das fkgl. bayer. Amtsgeriht Vilsbiburg hat am 29, April 1882, Nachmittags 4 Uhr, be- {lossen : „Es sei über das Vermögen der Webers3che- leute Martin und Therese Möstl in Vils- biburg der Konkurs zu eröffnen.“ Vilsbiburg, den 1. Mai 1882. Gerichts\chreiberei des k. Amtsgerichts : Drechsler, k. Sekr.

[20228]

auch

spru& nehtnen, dem Konkursverwalter bis zum 7 E Zuni 188

(205% Konkursverfahren.

Das Konkursverfahren über das Vermögen des Wilhelms3havener Consumvercius e. G. hier (N nas erfelgter Abbaltung des Schlußtermins auf-

ehoben.

G Wilhelmshaven, den 25. April 1882. Die See de Königlichen Amtsgerichts. einer.

T'arif- etc. Veränderungen der deutschen Eisenbahnen

No. 105.

[20246] Bekanntmachung.

Am 1. Juni d. F. wird die Gotthardlinie zwischen Luzern und Chiasso für den Güterverkehr eröffnet werden, und treten an diesem Tage direkte Güter- tarife zwisben den wicbtigeren Stationen Deutsch- lands und Italiens in Kraft. Vorerst werden diese Tarife nur für den Verkehr nach Italien Anwen- dung finden, während die italienishen Stationen in der Nichtung nah Deutschland ers nah Fertig- stellung der italienishen Ausgabe des Tarifs, vor- ausfichtlih im Laufe des Mönats Juni, direkt erpe- diren werden.

Bis dahin können die aus Jtalien kommenden Güter von den italienischen Stationen nah Chiasso transit und von dort zu denjenigen Säßen und Be- stimmungen weiter befördert werden, welche für den direkten Tarif über den Gotthard gelten.

Insoweit in den neuen Tarifen über den Gott- hard Verbindungen enthalten find, welche auch in den Tarifen über den Brenner (Tarif vom 1. Ok- tober 1880) vorkommen, treten diese leßteren am 1. Juni d. F. mit der Maßgabe außer Kraft, daß deren Anwendung im Verkehr aus Italien bis zum Erscheinen der italicnishen Ausgabe der Gotthard- tarife gestattet ist. Ferner darf der bezeichnete Theil der Tarife Über den Brenner vom 1, Oktober 1880 auch noch weiter, und zwoar bis zum 1. August 1882 angewendet werden, falls durch die Gotthardtarife A Erhöhungen einzelner Tarifsäße eintreten ollten.

Der Tarif (Theil T. reglementarische Vorschriften, Waarenklassifikation, Theil 111. Lariftabellen für den Verkehr via Gotthard) ist vom 20. Mai cr. ab von der Drucksachen-Controle der unterzeichneten Verwaltung zu beziehen. Preis pro Theil 1 4

Neben den allgemeinen Gütertarifen kommen noch besondere Ausnahmetarife:

1) für den Erport von Steinkohlen a. von der Saar und s b, von dem rheinisch-westfälishen Gebiet nach

Ftalien,

2) für den Export von Lebensmitteln in Wagen- ladungen von 10600 kg in Eilfraht aus Italien nah Deutschland,

unter den vorstehend gegebenen Bedingungen am 1, Juni 1882 zur Einführung. Preis dieser drei leßteren Tarife pro Stück 20 3.

Vom 1. Inni 1882 ab sind die Tarife bei den in denselben enthaltenen deutschen Verbandstationen zu beziehen.

Mit Nücksibt auf das große Interesse, welches der deutsche und italienishe Handelsstand der Aus- gabe der vorbezeichneten Tarife entgegenbringt, find wir bereit, hierüber. auf Anfragen jeßt {hon jede gewünschte nähere Auskunft zu geben.

Die geschäftsführende Verwaltung für den deutsch{- italienischen Verkehr über den Gotthard:

Straßburg, den 1. Mai 1882.

Kaiserliche General-Direktion der Eiseubahneu iu Elsaß-Lothringen.

[20354]

N Fahrplan vom Gemischte Züge.

Nr. 101 Nr. 103 Anl; Abs, Unl Abf.

Nachm. 245 5064 32

334 Zossen 358 9

AUERES T A A D

Königliche Militair-Eifenbahu.

Stationen. Scießplaß 920 0 „M Sperenberg 916 921 610 647 318 Clausdorf 98 911 326 635 Mahlow

Berlin Militair-Bahnh

1. Juni 1882, Gemischte Züge. Nr. 104 Ank. Abf.

65 615 572 573 Nachm. 520

s E T C U A A E S 2A D T a 7 a

[20353] Hanscatish-Pommerscher Eisenbahn-Verband. Mit Bezug auf die Seitens der Königlichen Eisenbahn-Direktion Bromberg unterm 18, März cr. in Nr. 69 des „Deutschen Reichs-Anzeigers“ vom 21. März cr. erlassene Publikation wird hierdurch bekannt gemacht, daß mit dem 1. Mai cr. zum Ver- bands-Gütertarif vom 1. Juli 1878 der Nachtrag 7 in Kraft getreten ist, welcher anderweite, theils er- höhte, theils ermäßigte Frachtsäße für den Verkehr zwischen den Stationen Spandau und Wittenberge B. H. einerseits und den Hinterpommerschen Ver- bandstationen andererseits enthält. Der qu. Nach- trag kann zum Preise von 0,05 A pro Exemplar durch die Verbandstationen bezogen werden. Berlin uud Hamburg, den 1. Mai 1882, Direktion der Berlin-Hamburger Eisenbahn-Gesellschaft, - als geschäftsführende Verwaltung.

Riederschlesisher Stcinkohlen-Verkehr. Die mit Gültigkeit vom 17, Januar bezw. 27. Februar 1878 für den Transport Niedersc{hlesisher Stein- Toblen und Kokes aus dem Waldenburger Gruben- revier nah Station Kralup der Turnau-Kralup- ‘Prager Eisenbahn via Görlitz-Ebersbab-Bafkow eingeführten Frachtsäße treten am 15, Juni dieses F. dres außer Kraft. Berlin, den 28, April 1882, ö niglithe Eisenbahn-Direktion,

[2035 2]

T entsh-Ru fischer Eisenbahn-BVerband. N E m 9. zur dffen Aichen Santr-{ pril cr, bringen wir hiermit

daß die mi o billets versehenen Os anb “n E 15, d. Mt3. hinaus, zu welq0)em Ternth;ie

er do» ledigli

fie aus der Sache abgeso,iderte Befriedigung in At } dete dem Ofen e gder ‘dorlinex , St-dibahn

M ojtt®en wird, {u Berlin

z vor Abfahrt des Zuges.

von und nah dem “Sjlesislhen Bahnhof (anstatt Ostbahnhof) überführt werden. Der Eröffnungs- termin für den Durchgangsverkehr mittelst Stadt- bahn wird seiner Zeit veröffentli%t werden. Bromberg, den 1. Mai 1882. Königliche Eisenbahu-Direktion als geschäftsführende Verwaltung. Eisenbahn-Direktions- Bezirk Berlin. ; Extrafahrt von Berlin i} resp. Pankow nach Biesen- ; 7 ?4thal, resp. Eberswalde, n 22 Chorin, Freienwalde a./O. und zurück am 7., 18., 21., 28. und 29, Mai. Hinfahrt: Berlin ab 7,31 Vorm. ; Pankow an 7.39, ab 7.1; Biesenthal an 8.77, ab 8,29; Ebers- walde an 8.4, ab 9.3; Chorin an 9.20 Vorm. Eberéêwalde ab 8,57; Freienwalde an 9,40 Vorm. Rückfahrt: Chorin ab 8,35 Nachm. ; Freienwalde ab 8.12 Nahm. ; Eberswalde ab 9.5; Biesenthal ab 9,28; Pankow an 10.15; Berlin an 10.25, Preis der Einzel-Billets: bis Biesenthal und Eberswalde 2 M II, 1,50 K 1II. Klasse; bis Chorin 2,80 M II, 2 M 111, Klasse; bis Freien- walde 2,50 II., 2 M 11]. Klasse; der Koupee- Billets: bis Biesenthal und Eberswalde 14 A 11, 12 111. Klasse; bis Freienwalde 17,50 M I], 16 11]. Klafse. Eiuzel- und Koupce-Billets am Billet-Schalter des Stettiner Bahnhofes zu Berlin eine Stunde In Pankow Einzel-Billets jedoh nur nach ry E e Mas Mee, end ab, aas no im Zuge vorhanden ist. á agier-Geps t s Nan befördert, tettin, 1. Mai 185... Königliches Eiscnbah1.“Vetriebs-Amt

u det vorbezeichneten Preisen, beratpalde, Chorin und Frei

[20245] O lesishe Eisenbahn.

Mit dem 8. Mai d. I. wird die bei anferen Station Breslau erri@tte Koblenüberladestelle „Pöpelwiyer Weiche“ dem Verkehr übergeben, und können na derselben von diesem Tage ab zur Weiterverfrachtung auf der Oder ab Breslaw bestimmte Kohlensendungen auf den diesseitigen Kohlenstationen aufgegeben werden. An Fracht werden für diese Sendungen die im diesseitigen Lokal-Kohlentarif vom 4. Januar 1875 (2. Auflage vom August 1881) für „Breslau, bei Weiterver- frachtung auf der Oder“ enthaltenen Fracisie ers hoben. Die Frachtbriefe müssen die Vorschrift tra- gen: „Pöpelwitzerweiche, zur Weiterverfrachtung auf - der Oder.“

Breslau, den 1. Mai 1882. Königliche Dircktion.

[20242]

Mitteldeutscher Eisenbahn-Verband. Die im Mitteldeutschen Verbandsgütertarif für die Station Werdau der vormaligen Sächsisch4 Thüringischen Ost-Westbahn enthaltenen Frachtsäße- kommen vom 15. Juni d. J. ab in Wegfall. Der Verkehr der Station Werdau wird_ von diesem Zeit- punkte ab lediglich zu den für die Sächsische Staats- bahn-Station Werdau im Mitteldeutschen bezw.. Sächsisch - Südwestdeutshen Verbande bestehenden Taxen vermittelt. Eine Einschränkung der direkten: Grpedition tritt hierdurch nicht ein.

Erfurt, den 1. Mai 1882.

Königliche Eiseubahn-Direktion als geshäftsführende Verwaltung des Mitteldeutschen Eisenbahn-Verbandes,

Königlich Preußische Staat3- und unter Staatsverwaltung stehende Bahnen und Reichs3- eisenbahnen in Elsaß-Lothringen. | Die Entfernungen bezw. Frachtsäße für den Ver- kehr zwischen Waldenburg, Station des Eisenbahn- Direktionsbezirks Berlin einerseits und den Sta- tionen Frankfurt a. M. - Sachsenhausen, Hanau, Höchst und Wiesbaden des Direktionsbezirks Franka furt a. M., sowie den Stationen Anmannweiler- Gr., Ars a. d. M., Fentsch Gr., Forbach, Hom- burg i. Lothr., Luxemburg, Meß, Noveant Stat. und Grenze, Stieringen und Wadgassen der Neichs= eisenbahnen andererseits werden vom 15. Juni 1882: ab um 3 km erhöht. m a. M., 27. April 1882, tamens der betheiligten Verwaltungen : Königliche Cisecubahn-Direktion.

Königlich Preußische Staats- und unter Staatsverwaltung stehende Bahnen.

Mit dem 1. Mai cr. kommen für den Ver- fehr zwischen den Stationen ODresden-Friedrihstadt und Großenheim der Berlin-Dresdener Bahn einer- seits und den Stationen der Strecken Berlin (exkl) Blankenheim und Halle—Münden des. Eisenbahn-Direktionsbezirks Frankfurt a. M. anderer- seits, anderweite theils ermäßigte Frachtlüpe zur: Einführung, worüber das Nähere bei den Erpe- ditionen zu erfahren. i

Frankfurt a. M., den 28. April 1882,

Namens der betheiligten Verwaltungen.

Königliche Eisenbahn-Direktion

[20243] i Englisch- bezw. Belgish-Südwestdentscher Güter-Verkchr.

Unter Bezugnahme auf unsere Bekanntmachungere vom 3, März cr. und 10, April cr. bringen wir hiermit zur Kenntniß, daß die neuen belgish-\süd- westdeutschen Tarifhefte 1Va., IVb. (I. und 11. Ab- theilung) und Va. und VIla., sowie die englisch- südwestdeutschen Tarifhefte IV.,, VI. und VII. am 1. Mai cr. in Kraft treten werden. Dagegen werden die neuen belgish-südwestdeutshen Tarifhefte VIb. und VIIb. erst am 1. Juni cr. in Wirksamkeit treten.

Cöln, den 30, April 1882.

Namens der BVerbands-Verwaltungen, “4 Königliche L d ¿ac (linksrheinishe). (i, 288

[20244]

Jtalienish-deutscher Lebeusmittelverkehr.

Am 15, Mai d. Is. wird ein Il. Nachtrag zu dem Ausnahmetarife für den Transport von Lebenss mitteln vom 1. Oktober 1880 in Wirksamkeit treten. Derselbe enthält Frachtermäßigungen für verschiedene Stationen der Sächsischen Staatsbahn, der Thürin- gischen Bahn, der Berlin-Anhalter Bahn, sowie der CEisenbahn-Direktionsbezirke Berlin und Magdeburg,

Cöln, den 30. April 1882,

Namens der betheiligten Verwaltungeu: Königliche Eisenbahn-Direktion (linksrhciuische).

[20241] s Belgisch- und English-Südwestdeutsther Güter-Verkchr. /

Am 5. Mai cr. werden zu den Belgish-Südwest- deutschen Tarifheften Xa. und Xb. die Nachträge I, und zu ‘dem English-Südwestdeutshen Tarifheft X, der Nachtrag 11. eingeführt. Sofern hiermit Er- böhungen verknüpft find, treten dieselben erst am 20. Juni cr. in Kraft.

Cöln, den 3. Mai 1882,

Namens der Verbandsverwaltungen : Königliche M LERMIN, Srrettton Cöln (linksrheinische).

[20247]

9466 D. Am 15. dss, Mts. gelangt der 1. Nach- trag zum Tarif für den Magdeburg-Bayerischeu Verbandsgüterverkchr vom 1. Februar 1882 zur Einführung. Derselbe enthält: 1. Ergänzung des Vorwortes; 11. Veränderte Frachtsäße; 111. Aus- pahuesraGeiahe für Salztransporte ab Staßfurt ; IV. Berichtigungen bezw. Ergänzungen. Insoweit durch diesen Nachtrag vereinzelt Erhöhungen ein- treten, verbleiben die T lbcrigen Frachtsäße noch big Ende Juni lfd. Js. in Kraft.

Dresden, am 2, Mai 1882,

Königliche General-Direktion der Sächsischen Staatseisenbahnen, als geshäftsführende Verwaltuug.

Redacteur: Riedel.

Berlin-Stettin-

Berlinz Verlag der Expedition (Kessel. 7 Dru: W. Elineee (el)

zum Deulschen Reichs-Anzeiger und Königlich P

Berlin, Freitag, den 5 Mai

A2 105.

r T.

Sechste Beilage

I Le

reußischen Staats-Anzeiger.

1882,

Der Inhalt dieser Beilage, in wel Maobelleu vom 11. Januar 1876, s die _ Bes die R des Gesepey über den Markeuschuy,

Central-Handels3-R

Das Central - Handels - Register für das Deutsche Reich kann durch alle Post - Anstalten , für

Berlin auch durch die Königliche Anzeigers, $SW., Wilhelmstraße 32,

Handels-Regifter.

Die Hondelsregistereinträge aus dem Königrei Ste dem Königreich Württemberg. t dem Großherzogthum Hessen werden Dienstags, bezw. Sonnabends (Württemberg) unter der Nubrik Leipzig, resp. Stuttgart und Darmstadt veröffentlicht, die beiden ersteren wöcentlich, die leßteren monatlich.

AIlteuburg. Bekanntmachung. [20140]

Auf dem die Firma Altenburger Actien- brauerei zu Altenburg betreffenden Fo!. 201 des Handelsregisters des vormaligen Stadtgerichts, jeßigen Amtsgerichts, hier ist heute verlautbart worden, daß K. W. Jubisch aus Melle an Stelle ‘des ausgeschiedenen Carl Scheidig Direktor und Vorstand der Gesellschaft ist.

Altenburg, am 2. Mai 1882.

Herzogliches Amtsgericht, Abtheilung Ik. Pilling.

ezogen werden.

[20162 Coblenz. In unser Handelsregister ist beut, eingetragen worden: 1) unter 501 des Gesell- {chaftsregisters, daß die ofene Handelsgesellschaft unter der Firma „Krabben'sche Buchdruckerei“ mit dem Sitze zu Coblenz durh den am 19. Dezember 1880 erfolgten Tod des Mitgesellschafters Caspar Doetsch aufgelöst is und das von derselben betriebene D von dem andern Mitgesellschafter ermann Doetsch, Buchdrukereibesißer, zu Coblenz wohnend, unter der unkten angegebenen Firma fort- geseßt wird; 2) unter 3913 des Firmenregisters der genannte Hermann Doetsch als Inhaber der Firma „Krabben'she Buchdruck-rei, Verlag der Cob- lenzer Zeitung mit dem Coblenzer Anzeiger verbunden, Juhaber Hermanu Doctsch“ mit der Niederlassung zu Coblenz. Coblenz, den 1. Mai 1882, Königliches Amtsgericht, Abtheilung I1.

[20163

Crefeld. Die offene Handelsgesellschaft Ss Dea Geschw. Geerkens mit dem Sitze in Cre- eld ift vereinbarung8gemäß unterm heutigen Tage aufgelöst worden, deren Firma erloschen und das Geschäft derselben mit allen Rechten und Verbind- lichkeiten auf den bisherigen Mitgesellschafter, Johann Heinrich Geerkens, Kaufmann, in Crefeld wohnhaft, Übergegangen. Dieser seßt das Geschäft unter der Firma Heinrich Geerfkens hierselbft fort.

Vorstehendes wurde auf Anmeldung heute bei Nr. 1103 des Handel8-, Gesellshafts- und resp. sub ‘Nr. 2961 des Firmen-Registers hiesiger Stelle ein- getragen.

Crefeld, den 1. Mai 1882,

Königliches Amtsgericht,

[10164]

Cresolad. Der Kaufmann Banquier Abraham Cain, in Geldern wohnhaft, hat unterm 1. Mai cr. den daselbst wohnenden Kaufmann Adolph Sterne- feld in das von ihm daselbst geführte Handels- ges{äft sub Firma: A. Cain als Mitgesellschafter aufgenommen und ift für die also mit dem Sitze in Geldern errichtete ofene Handelsgesellschaft die bis- herige Firma A. Cain beibehalten worden. Vor- stehendes wurde auf Anmeldung beute bei Nr. 1896 desHandels-, Firmen- und resp.subNr.1472 des Gesell- \{afts-Registers hiesiger Stelle eingetragen.

Crefeld, den 2. Mai 1882,

Königliches Amtsgericht. [20165]

Düsseldorf. Unter Nr. 2270 des Handels- {Firmen-) Registers is eingetragen, daß der Kauf- mann J. Th. Brüning von hier ein Handelsgeschäft zum Betriebe cines Waaren-Commissionsgeschäfts mit dem Sitze in Düsseldorf unter der Firma „J. Th. Brüning“ errichtet habe;

und unter Nr. 652 des Prokurenregisters, daß derselbe dem Agenten Karl Scholten zu Düsseldorf die Ermächtigung ertheilt habe, gedahte Firma per procura zu zeichnen.

Düsseldorf, den 29. April 12%

Königliches Amtsgericht.

Elberfeld. Bekanntmachung. [20170]

In unser Birmenregisier ist Nr. 3153 die Firma:

L « Cosman hier und als deren Inhaber der Kaufmann Coppel Co8man hier heute eingetragen worden.

Glberfeld, den 1. Mai 1882.

Königliches Amtsgericht, Abtheilung V.

ÆIlberfseld. Bekanntmachung, [20168]

In unser Gesellschaftsregister ist Nr. 1936 : 1) dem Viehbändler Jakob eta us E 2) dem Viehhändler Meier Salomon, Beide aus Velbert, am 1, April 1882 zu Velbert unter der Firma: errichtete Handels Seh Leo t elégesellschaft heute eingetrage s Elberfeld, der 1! Mai 1882, T E Königliches Amtsgericht, Abtheilung V.

Elberfeld. Befauttmahung, [20169]

In unser ute F , A Handelsregister ist heute Folgendes ein

1) bei Nr. 529 des Die der Frau Pigurenregisters f

“ertha geborene teinberg bier,

arshagen, z, (rtha fle die Firma»

Expedition des Deutschen RNeichs- und Königlich Preußishen Staats-

2) unter Nr. 1245 desselben Registers :

Die den Kaufleuten:

Carl Richard Garschagen und Flender __ hierselbst

für die Firma: Rich. Garschagen hier, und

zwar Jedem besonders ertheilte Prokura. Elberfeld, den 1. Mai 1882,

Königliches Amtsgericht, Abtheilung V.

Elberfeld. Befanntmachung. [20167] Bei Nr. 2333 des Firmenregisters, Firma Otto Vogel hier, is heute Folgendes einge- tragen: «Die Firma isl erloschen.“ Elberfeld, den 1, Mai 1882. Königliches Amt3gericht. Abtheilung V.

Elberfeld. Bekanntmachung. [20171] „In unser Firmenregister, woselbst unter Nr. 2505 die Handlung in Firma: Daniel Kremendahl

zu Berghausen bei Cronenberg vermerkt steht, ist eingetragen:

Das Handelsgeschäft ist mit dem Firmenrechte

durch Vertrag auf a) den ea Ernst Kreinendahl

un b) den Fabrikanten Lebrecht Kremendahl, beide zu Berghausen wohnend, übergegangen. Demgemäß ist „in unser Gesellschaftsregister unter Nr. 1937 die Handelsgesellschaft in Firma Daniel Kremendahl zu Berghausen bei Cronen- berg und als deren Gesellschafter die beiden Vor- genannten eingetragen worden. Die Gesellschaft hat am 1. Januar 1882 bes- gonnen. _ Zur Vertretung der Gesellschaft ist ein Jeder von thnen beretigt. Elberfeld, den 1. Mai 1882, Königliches Amtsgericht. Abtbeilung V.

[20166] Emmendingen. Nr. 3217. Unter O. 3. 107 des Firmenregisters ist eingetragen: Die Firma Emil Göhring in Emmendingen ift erloschen. Emmendingen, 29. April 1882. Großherz. Amtsgericht. v. Weiler.

Essen. Handel3register [20172] des Königlichen Amtsgerichts zu Essen. In unserem Prokurenregister ist am 29. April

1882 die unter Nr. 88 eingetragene, dem Dr. juris Sophus Goose zu Essen ertheilte Kollektivprokura für die unter Nr. 5 des Firmenregisters eingetragene Firma Fricdrih Krupp in Essen gelöscht worden. „Gleichzeitig ist unter Nr. 181 desselben Registers die von dem Geheimen Kommerzien-Rath Alfred Krupp in Essen dem Herrn Friedrich Alfred Krupp in Essen für die genannte Firma in der Weise er- theilte Kollektivprokura, daß derselbe in Gemeinschaft mit einem oder andern der bereits eingetragenen Prokuristen, nämlich :

. Alfred Longsdon zu London, _

. Ober-Bergrath Erhardt zu Essen,

2 Richard Cohnheim daselbft,

. Finanz-Rath Wilhelm Gußmann daselbst,

. Geheimen Finanz-Rath Hans Jene daselbst, __ f. Finanz-Affsessor Ludwig Klüpfel daselbft, die Firma zu zeichnen befugt ist, eingetragen.

Essen, 29. April 1882,

Frankfurt a. M. VerthentlHungen [20173] aus dem hiesigen Handelsregister.

4932. Der Kaufmann Ludwig Alexander Wiß- mann, hier wohnhaft, hat am 24, d. M. dahier eiue Handlung unter der Firma „Frankfurter Dagmpf- molkerei vou L, Wißmann“ erri®i{et,

4933, Die Firma „J-+ Svo®.edck“ ifl erloschen.

4934. Die Handlung „Bames & Heil“ hat den Georg Siegfried hiec zum Prokuristen bestellt. 7.4935, Der Kaufmann Adolf Baruch, hier wohn- «usr, hat am 1, d, M. dahier eine Handlung unter l her Firma „Adolf Baruch“ errichtet.

4936, Der Kaufmann Joseph Nart, hier wohn- haft, hat dahier eine Handiung inter der Firma -J-+ Natt“ errichtet.

4937, Der Apotheker Carl Rübsamen, hier wohn- hast, hat dahier eine Handlung unter der Firma „Carl Rübsamen“ errichtet.

4938, Der Kaufmann Wilbelm Kühlewcin, bier wohnhaft, hat die von der verstorbenen Wittwe Jo- hann Philipp Metzger, Christine Wilhelmine Fran- ziska, geb. erckle, dahier unter der Firma „Philipp Meytger“ betriebene Handlung mit allen Aktiven und Passiven übernommen, führt dieselbe unter un- veränderter Firma fort und bat seine Ehefrau Eva Elisabeth geb. Metzger, zur n bestellt.

4939. Die Firma „S. Mayer“ ist erloscen.

4940, Die Firma „Robert Underberg & Co,“ ist erloschen.

4941. Der Kanfmann Jean Carl Bachmann, hier wohnhaft, hat dahier eine Handlung unter der Firma 1 Peine Eri G ug erchte! und ga elve Jeine Ehefrau Sophie, geb. Gehring, zur Pro- füriftin Lee

4942. Der Hpuinann Abraham Orschel, hier wohnhaft, hat dahier eine Handlung unter der Firma „Abraham Orsthel“ errichtet . 4943, Am 28, d. Mts. E der Maurermeister ohannes Müller hier als Gesellschafter aus der dandelsgesellshaft unter der Firma „J. Müller & ohn“ aus- und ver Architekt und Bauunternehmer

ih, Harschagn hier , ertheilte ¿Pro““ra [Ernst Müuer bier als solcher in dieselbe eingetreten.

Lu.

ist erloschen,

or Leytgenannte und der verbliebene Gesellschafter,

Iu

egister für

das Deuts

1 vom 30. November 1874, sowie die i 1877, vorges{riebenen Bekanntmachungen veröffentlicht S erscheint e In E end Hos H Af arn S Mou zud

he Neich. (Nr. 1051.)

Das Central - Handels - Register für das Deu he Reich erscheint in der Regel tägli®. Das

Abonnement beträgt 1

#4 500 $ für das Vierteljahr. Einzelne Nummecn kosten 20 S.

Insertionspreis für den Raum etner Drudcklzeile 30 4.

Kaufmann und Architekt Alexander Philipp Müller, hier führen die Handelsgesellshaft mit Uebernahme der Aktiven und Passiven unter unveränderter Firma fort. Zugleih is der Johannes Müller zum Pro- kuristen bestellt.

4944. Die Firma „Daniel Ullmann“ ift er- loschen. : _,4945, Die von der hiesigen Handlung unter der &irma „Gebrüder Jay“ dem Hermann Padjera E oes Christ ertheilte Kollektivprokura ist er-

en. ;

Srauffurt a. M., 29. April 1882. Königliches Amtsgericht. Abth. 1V.

E i Smiuna. : [20174] n unjerem Gesellschaftsregister, woselb unter Nr. 66 die Handelsgesellsbaft: o : Goldbah et Waldmann in Glaß vermerkt steht, ist heut eingetragen worden:

Die Gesellschaft ist durch den am 1. März 1882 erfolgten Austritt der Gesellschafter Herrmann Goldbach und Wilhelm Waldmann aufgelöst und die Handelsniederlassung mit allen Aktivis und Passivis und unter Beibehaltung der bisherigen Firma in das Alleineigenthum des Kaufmanns Herrmann Waldmann übergegangen.

Glagz, den 28. April 1882,

Königliches Amtsgericht. T.

GosIar. Bekanntmachung. 20175 Auf Blatt 169 Band I. des biesigen ibe

registers ist heute zu der Firma:

/ Carl Schaper Wwe.

eingetragen :

„Die Firma ist erloscen.“ Goslar, den 2. Mai 1882. Königliches Amtsgericht. I. Buchholz.

Goslar. Bekanutmachung. [20176]

In das hiesige Handelsregister i} beute Band I. Blatt 248 eingetragen die Firma :

: ,_ Emil Trautmann mit dem Niederlassungsorte Goslar und als deren Inhaber der Mühlenbesitzer Emil Trautmann zu Goslar.

Goslar, den 2. Mai 1882.

Königliches Amtsgericht. I. Budcholz.

Grüäönbersz. Bekanntmachung. [20179]

In unserem Gesellschaftsregister ist heute bei Nr. 65, Actien-Gesellschaft für Appretur und Spinnerci, Col. 4 eingetragen :

Die Gesellschaft is aufgelöt. Zu Liqui- datoren sind:

der Kaufmann Reinhard Juraschek und

der Kaufmann Ludwig Eichmann,

Beide zu Grünberg i. Schl, ernannt. Jeder der Liquidatoren ift befugt, die Liquidationsfirma allein zu zeichnen.

Durch diese Bekanntmachung werden zuglei die Gläubiger gemäß $. 243 Handelsgesetbuchs aufgefordert, sich bei der Gesellschaft zu melden.

Grünberg, den 26. April 1882. Königliches Amtsgericht. III.

Grünberg. Bekanntmachung. [20178] In unser Gesellschaftsregister ist bei der unter Nr. 84 eingetragenen Handelsgesells{haft F. Adler heute eingetragen worden : Die Gesellschaft is durch Uebereinkunft der Gesellschafter aufgelöst. Grünberg, den 26. April 1882. Königliches Amtsgericht. Il]. Guben. Bekanntmachung. [20177] In unserem Gesellschaftsregister ist bei Nr. 30, woselbst die Märkisch - Posener Eisenbahngesell- haft eingetragen steht, folgende Eintragung be- wirkt worden : a. Colonne 3. L Der Sit der Gesellschaft is nach Berlin verlegt. b, Colonne 4. ; Zufolge Allerhöcsteu Erlasses vom 5. April 1882 (G. S, S, 221) ist in Ausführung des Seseßes vom 23. März 1882 (G, S, S, 21)

das Maruz:h - Posener @tjenvahn-Unternehmi;: mit den von der Königlichen Eisenbahn-Direk- tion zu Berlin verwalteten Strecken unter dieser Behörde zu einer gemeinsamen Verwal- tung vereinigt worden. Der Sitz der Gesell- [ae ist nad Berlin verlegt und die Lektere Ei m as gen Pandelgregister tg mordeE ngeiragen zufolge Bersügung vom 1, Mai 1882 am 1. Mal 1882. D Guben, 1, Mai 1882. Königliches Amtsgericht. 1. Abtheilung.

HMalberstadt. Bekanntma ung. [20184] I. Das unter Nr. 193 des Gesellschaftsregisters mit der Firma „C. Goedeckde“ cingetra ene, zu Oschersleben bestehende Handelsgeschäft is dur erag auf die Ehefrau des Kaufmanns Gustav Wege, Dorothee, geb. Lüddecke, verwittwete C. Goe- decke, zu Oschersleben übergegangen, und wird von derselben unter derselben Firma fortgeführt. Dem- gema ist zufolge Verfüo;mg von heute obige Firma W esellshaftéregistze gelö\cht und unter Nr. 781 8 F kmenregister® wieder cingetragen. v erner it zufolge Verfügung von heute die an der »“rgedahten Inhaberin der Firma für die- E yrem Ehemanne, Kaufmann Gustav Wege zu *-¡herösleben, ertheilte Prokura unter Nr. 86 pes

Prokurenregisters eingetragen und die rotur Kaufmanns Louis Wieckert zu Osbera E e Nr. 66 dieses Registers gel ö\ch{t. Halberstadt, den 27. April 1882. Königl. Amtsgericht, Abtheilung V.

Hannover. Befanntmachun [20182] In das hiesige Handelsregister if Ul f 32: eingetragen die Firma : Ce E Vei Bs / __ Gebrüder Märten mit dem Niederlassungsorte Hannover und als deren Inhaber: Kaufmann Louis Märten, Kaufmann Theodor Märten, Beide zu Hannover. Offene Handelsgesellschaft seit 4. März 1882. Hannover, den 1. Mai 1882, Königliches Amtsgericht, Abtheilung XI. Jordan.

[20183] Hannover. In das hiesige Handelsregi i heute Blatt 658 eingetragzn a S Firma t E H. C. Goscwisch.

Das Handelsgeschäft ist mit Aktivis und Passivis vertragsmäßig zur Fortseßung unter unveränderter Firma übergegangen auf

Fräulein A Gosewisch

un Sräulein Marie Gosewisch, Beide zu Hannover. Offene Handelsgesellschaft seit 1, Mai 1882. Haunover, den 2, Mai 1882, Königliches Amtsgericht. . Abtheilung X. Jordan.

Harburg. Befanntmachun 20180 aus dem Handels3register des Königlichen Amts) gerichts R O vom 1. Mai 1882. Auf Folio 523 ift heute eingetragen die Firma J+ H. von Jssendorf et Co. zu Harburg und als deren Inhaber in offener Handelsgesellschaft Chri= stian Wilhelm Friedrich, genannt Friß Mohrmann, Ernst August Friedri Eberhard Brandes und Jo- hann Hinrich von Issendorf, sämmtlich zu Harburg.

ornemann. Marburg. Bekanntmachung 20181] aus dem Handelsregister des Königlichen Vlutss gerihts Harburg vom 1. Mai 1882. Eingetragen is heute auf Folio 373 zur Firma Ed. Röhl zu Harburg, daß deren Inhaber an Nu- dolph Katz daselbst Prokura ertheilt hat. Bornemann.

Hersord. Handelsregister 20185 des Königlichen Amtsgerichts zu de I In unser irmenregister ist unter Nr. 538 die firma Hcinrih Wölker zu Bünde und als deren

nhaber der Kaufmann Johann Heinrich Wölker zu Bünde am 1. Mai 1882 eingetragen.

: [20186] Hirschberg. In unser Firmenregister ist heut unter Nr. 563 die Firma Hermann Klocker zu Schmiedeberg und als deren Inhaber der Kaufmann S Klocker zu Schmiedeberg eingetragen orden. Hirschberg, den 27. April 1882,

Königlicbes Amtsgericht. TV. Hilgenfeld.

i [20188] HWirschberg. In unser Firmenregister ist beut unter Nr. 564 die Firma Wilhl. Bettermann zu Erdmannsdorf und als deren Inhaber der Kauf« mann Wilhelm Bettermann zu Erdmannsdorf ein- getragen worden.

Hirschberg, den 27. April 1882. Königliches Amtsgericht. 1V, Hilgenfeld.

Hirschberg. Sn nn jr ; [2018 nnter Nr, 35 die Firmn 5. Fr éntegister woselb ¡u Hirt4t- - warl SMtlel Haeusler - ch4wvectg vermerkt steht, ist heut eingéttägen+ Die Firma ift nah dem Tode der eingetragenen Firmeninhaberin durch Erbgang auf den auf- mann Bernhard Sepdel zu Hirs{bberg über- gegangen. Vergleihe Nr. 565 des Firmen- registers. ; Deumächst ist in unser Firmenregister unter Nr. 565 die Firma Carl Samuel Haensler zu Hirschberg und als deren Inhaber der Kaufmann Bernhard Sevdel in Hirschberg eingetragen.

Endlich iît in unser Prokurenregister unter Nr. 74 die Chefrau des Kaufmanns Bernhard Seydel, Jo- hanna, geb. Hennig, in Hirschberg als Prokuristin der im Firmenregister unter Nr. 565 eingetragenen Firma and Samuel Haeusler in Hirschberg eingetr=gen

orden.

Girschberg, den 28, April 1882,

öniglihes Amtsgericht, JI”7 Hilgenfeld., A

Höxter. Unter Nr. edie dds [20189] menregisters Inbaber Ke uma »” ernh. S r deren

fe eingetragen wo Bernhard Heneld zu Steinheim Dórter, d’.a 29. April 1882.

| Königliches Amtsgericht.