1882 / 106 p. 11 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

j Vierte Beilage zum Deutschen Reichs-Anzeiger und Königlih Preußischen Staats-Anzeiger.

J¿ 106. Berlin, Sonnabend, den 6. Mai 1882,

Fn Der Inhalt dieser Beilage, in welcher auch die im $. 6 des Gesetzes über den Martensthhutz, vom 30. November 1874, sowie die in dem betr d vom 11. November 1876, und die im Patentgesey, vom 25. Mai 1877, vorgeschriebenen Belwmnteraiettn veröffentlicht werden, erscheint auch in Bu besonderen Blatt iee va Titel ema S

[20551] Bekanutmachung. In Gemäßheit des $8. 8 unseres Reglements vom 3. September 1836 machen wir bekannt, daß die unter den Nummern 2523 und 2594 in die Ber- liner allgemeine Wittwenpensions- und Unterstüßungs®- kasse SCESR N Mitglieder wegen unterlassener Berichtigung ihrer am 1. Januar d. Is. fällig ge- wordenen Beiträge von uns excludirt worden find. Berlin, den 4. Mai 1882. Direktion

der Berliner allgemeinen Wittwenpeusions- und Unterstützungskasse.

Rüdorff.

07 KLebensversicherungs-Gesellshaft zu Leipzig, auf Gegenseitigkeit gegründet im Jahre 1830. Die dietjährige ordentliche Generalversammlung E der Lebensversicherungs-Gesellshaft zu Leipzig, zu welcher wir unsere Gesellschaftsmiiglieder hiermit

E Sonnabend, den 13. Mai 1882,

Nathmittags 4 Uhr,

i ftsgebäude, Theatergasse 1 b. hier, statt. S A wisaren aa heat ga 3 Uhr Nachmittags geöffnet und pünktliGß um 4 Uhr

e Eise u - Direktion Hannover.

D Sr iie Mie 1882/83 erforderliwen Stein- zur Lokomotivfeuerung, und zwar:

57 500 Tonnen Stükohlen, 172 Tonnen Förder- feblen soll vertungen werden. Der Termin findet Montag, 15. Mai d. J., Vormittags 10 Uhr, beim unterzeihneten Bureau statt, von welchem au die Bedingungen kostenfrei zu beziehen sind. Han- nover, den 29. April 1682. Materialien-Bureau.

Verschiedene Vekanntmachungen.

ür den Kreis Pr. Eylau ist eine besondere aSipibicra tstelle errichtet. Qualifizirte Bewer- ber um diese Stelle, mit welcher außer dem etats- mäßigen Gehalte von 670 M ein Gehaltszushuß aus Kreismitteln von 600 M jährli verbunden ist, werden aufgefordert, si<h unter Einreichung der er- forderlihen Zeugnisse und des Lebenslaufes bis zum 15. Juni cr. hier zu melden. Königsberg, den 26. April 1882. Der Regierungs-Präüsident. Jn Vertretung: Ko <.

[20081] Bekanntmachung.

Eine dur Todesfall erledigte Portion der v. d. Groeben-Schönwiesesheu Stiftung für dürftige adelihe Wittwen oder Fräulein aus der v. d. Groebenshen Familie soll anderweit beseßt werden. i j 4

Bevorzugt sind zunächst die weiblichen Descen- denten des Erbherrn der Nerfkenshen Güter, Lieutenant Heinrih Eberhard v. d. Groeben, nah diesem aber Diejenigen, wele sonst zu der v. d. Groebenschen Familie gehörig oder mit derselben verwandt sind. L

a CienbereGtigte, welche ihre Ansprüche geltend machen wollen, haben ihre Gesuche unter Beifügung amtli< bescheinigter Dürstigkeits-Atteste und Nach- weise ihrer Zugehörigkeit resp. Verwandtschaft mit der Familie v. d. Groeben spätestens bis zum

15. Juui cr. dem unterzeichneten Senate einzureichen.

Königsberg, den 1. Mai 1882.

Königlicher akademischer Senat.

"“Melenburgishe Friedrih-Franz Eisenbahn-Gesellschast.

Die diesjährige ordentliche Generalversamm- lung der Aktionäre der Mecklenburgischen Friedrich- Franz Eisenbahn-Gesellschaft findet

am 10. Juni cr., Nachmittags 15 Uhr, im Geschäftslokale der Cisenbahn-Direktion in Schwerin statt. Tagesordnung : / 1) Bericht der Direktion und des Aufsichts- raths über die Lage des Unternehmens und die Bilanz pro 1881. 9) Genehmigung der Jahresre<{nung und Er- Theilung: der Dea 3) Neuwahl für die statutenmäßig ausscheidenden Aufsichtêrathsmitglieder, sowie für ein dur Tod ausgeschiedenes Mitglied,

Die Berechtigung zur Theilnahme an der General- versammlung isstt na< Maßgabe des $,. 28 ff. des Gesellschaftsstatuts nachzuweisen.

Berlin, den 4. Mai 1882.

Der Aufsichtsrath. Dülberg.

1824 Deutsche Lebensversiherungs-Gesell- <aft in Lübe. Ordentliche Generalversammlung der Aktionâre

Montag, den $. Mai 1882, Mittags 12 Uhr,

im Casinosaale zu Lübe.

Tagesordnung : 1) Jahresbericht pro 1881. : 9) Wohl eines Mitgliedes des Verwaltungs- rathes. ; Lübe> den 20. April 1882. Der Verwaltungsrath.

LEO0as) Danziger Schiffahrts-Actien-Gesellschaft.

Es wird gebeten, die Aktien, versehen mit dop- peltem Nummernverzeichniß und dem deutlich ge- ihriebenen Namen Desjenigen, auf den fie aus- Ee werden sollen, vom 6, Mai ab im Comp- toir des Unterzeihneten Winterplaß 11 eîin- zureiben, damit die Aktien den Vermerk erhalten, daß der Nominalwerth derselben von F 0 aus M 200 berabgesetzt ist und auf Namen umgeschrie- ben worden. i N

Nachdem Solches gesehen, ist die in der Ge- neralversammlung vom 22. d. Mts, genehmigte Di- vidende von #& 12 pro Aktie auszuzahlen,

Danzig, den 25. April 1882,

‘berufen.

Nr. 2

1) 3 4)

5) 6)

[5807]

Der Rhederei-Direktor: Alex. Gibsone.

[18630]

Bekanntmachung.

Die fünfte ordeutliche Generalversammlun des Preußischen Beamten-Vereins wird hierdur< au

Donnerstag, deu 25. Mai d. J., Nathmittags 2 Uhr,

Ort: Landschafts - Gebäude, Theaterplaßz

Tagesordnung: Entgegennahme des Geschäftsberichts und des

Berickts Über deu

abs{luß.

revidirten MNechnungs-

Dechargeertheilung. Bee über die Verwendung des Ueber-

\<husses aus Wahl von für die mit

Wahlperiode.

der Rechnung pro 1881.

3 Verwaltungsrathsmitgliedern dem 1. Januar 1883 beginnende L. 16 und 17 des Statuts.

Wahl der Revisions-Kommission. Antrag auf Abänderung des Artikel 2 Absaß 2 des Reglements für die Lebens- und Kapital-

versicherung.

ur Theilnahme an der Generalversammlung sind nah Maßgabe der Statuten $8. 9—11 berechtigt die seit mindestens einem Jahre versicherten Mit- glieder des Vereins. E | Abgabe der Stimme dur<h Bevollmächtigte, die gleichfalls stimmberechtigt sein müssen, ist zulässig. Niemand darf mehr als 5 Stimmen abgeben.

Die Legitimation der Uner an der Generalversammlung i} p Mai bei der Direktion zu führen. Hannover, den 21. April 1882.

pätestens am 24,

Der Berwaltungsrath

v

des Preußischen Beamten-Vereins.

on Leipziger.

Beginn fFursus: 1, Oct.

Veginn bereitung

[Q

f t

Grossherzogl. Oldenb. WNavigationsscHhule # zu Bilsfleth.

des Schifferkursus:

Beginn y 1, März und L, Octbr. Dauer desselben 5 Monate.

des Steuermanns- {h 1, Janr., 1. Juni u. (6 Dauer desselben 7 Mon. des Vorkursus (Vor- ¿. Steuermannstursus) : i

1. Æpril, 1, Nug., 1, Novbr,

Dauer desselben 2 Monate. 4 Näh. Auskunft extheilt der Unter- Wi

zeicbnete

Nr, Behrmann. T C T E 21

(tir Hau8- und öffentliche Zwecke, e"

Ba Landwirthschaft, (9

Banten und Industrie,

# für Hand. u,Kraftbetrieb.

As für Fa

Fener- n, Gartenspritzen. Abessiaier- Brunnen.

U ydranliveho Widder,

nsserst niedrige Preise brikant! eruter Classe vermöge Fabrikation im Grossen.

Neuheit! = Garvens’'

I Internationale $ f Sländerpuinpe F

mit

Ausgussständer

1

L t

re

für ria grössere Brur

F M Bndar e © G Í ir geringere und grö innentiefen 1 assend. s Î I L P d « « ! F ) d Ma A ¿#6 E 1) = M 2 - l Sa AE C Ä PÂ. Leic Zuzüingli c c it«theile. asohen. v rer! T”

4 ein- u. doppeicylinderig

5 Commai

A f von beliebiger F Y Form n. Grüssec, B

Froastfrei hte Zuzünglichkeit

ler Arbzit

Grosse Stabilität, elegantcs lus hen

idit-Gesellschast f, Pumpen-

& Nasehluensfahrikasion W., Garvens,

Zweign

Berlin, in

Vaueorst

[20125]

HANNOVER. iederlazsungen und Magazine Wien, ; rae 01/02, Wallfiselgasse 11. M

Antwerpen, 17 rus d’Artevelde, unf, Cataloge auf Anfra

Friedrich TY helena,

Preußische Lebens- u. Garantie-Versicherungs-Actien-Gesellschaft.

Gemäß $8. 30 des Gesellschaftsstatuts werden die Actionaire unserer Gesellschaft zu der am

Montag,

den 22. Mai cr., Nahm. 3 Uhr,

im Gesellschaftshause, Mauerstr. 63—65 hierselbst, abzuhaltenden ‘ordentlichen Generalversammlung hierdur< ergebenst eingeladen.

Tagesordnung :

1) Geschäftéberiht der Direction,

2) Bericht über Revision der Re<hnung pro 1881 unter Vorlegung der Bilanz und Er-

theilung der Decharge,

3) statutenmäßige Wahlen von Mitgliedern des Curatoriums,

Eintrittskarten zur Generalversammlung können vom 15. d, M. an in unserm Bureau in Empfang genommen werden, Etwaige Vollmachten zur Vertretung abwesender Actionaire sind nah Vor-

\crift des â 30 des Statuts spätestens 2 Tage vor der Generalversammlung an uns einzureichen. e

Die Direction. Dr. Langheinrich,

rlin, 2. Mai 1882.

ges{lofsen werden.

nur diejenigen männli<

schaft abgeschlossen haben.

[20788]

und Ertheilung der Decharge

einem

Die Legitimation

Geschäftslokale der Leipzig, den 13. April 1882.

agesSordunuu

T äftsberihtes und des 1) Doctamng des MEGR Mere für diese von dem Direktorium gelegte und von dem

tändigen Revisor, sowie von dem Verwaltungsrathe geprüfte Jahresrechnung.

2) SRIhE weier Mitalieder des Verwaltungsrathes an Stelle der ausscheidenden, aber sofort wieder wählbaren Herren Rechtsanwalt Dr. jur. und Dr. med. Carl Hermann Schildbah in Leipzig.

Zur Theilnahme i Me Tad 0 egn e en volljährigen Mitglieder unserer L abre eine oder mehrere Kapitalversiherungen von zusammen mindestens 4 3000 mit der Gesell-

der in der Generalversammlung erscheinenden stimmberechtigten Mitglieder wird dur< Vorzeigung des S bez. des Depositenscheines der Gesellschaft und der zuleßt älli rämienquittung geführt. L /

tis A Nortrtidt N N Generalversammlung bestimmte Geschäftsbericht nebst dem Rech- nungsabshlusse liegt vom 8. Mai 1882 an für die stimmbere<tigten Gesellshaftsmitglieder im Gesellschaft aus, woselbst au von der genannten Zeit an gedru>te Exemplare des Geschäftsberichtes und Rechnungsabschlusses in Empfang genommen werden können.

ug: Recbnungsabsclusses für das Jahr 1881,

Carl Ludwig Erdmanæ

ihren Verhandlungen und Abstimmungen sind Gesellschaft berechtigt, welche seit mindestens

Der Verwaltungsrath der Lebensversicherungs - Gesellschaft

zu Leipz Justiz - Rath Richter.

ig.

Kurrentschrift-Federn _—<= 1 Probeschachtel 30 Pf. E

Soennecke

Niemand sollte diese Federn unversucht lassen, Warnung : Soennecken's Federn sind nur dann ächt, wenn sÌe den Namen F, Soenneoken tragen, In jed. solid, Schreibw.-Hand]. vorräthig, wo nicht, liefern wir direkt u. b. Beträgen v. über 1 M tko. g. fko..

F. Soennecken's Verlag Bonn, Leipzig, Berlin S0., Wrangelstr. 41.

erleichtern das Schreiben, : verschönern eine schlechte Schrift und spritzen nie.

[17701] die ergebene Anzeige, daß die Herren F.

De Da,

gewandt wird, ist das

I(20559]

Es betrug d : in der Zei Oeclheim, den 2. Mai 1882.

[15363]

Glate, Preuss.-Schlesien.

Frauenkrankheiten, welche daraus entstehen, heiten N exgudative Gicht, konstitutionelle

aowie als angenehmer, durch

Nr. 35, Niederlage des dur< div. Verfügungen höchster Ministerial-, Behörden angeordneten alleinig patentirten u. mehrfa<h prämiirten Dr.

Amntimerulion

lten und zu den billigsten Detail- u. Engros- Preisen abgeben. A Chem.-Fabr. Gustav Schallehn, Magdeburg.

wo das „Antimerulion“ beim Neu- oder Reparatur-Bau nach Vorschrift an- Erscheinen od. die Wiederkehr des Schwammes völlig ausgeschlossen.

Rath u. Auskunft, auch zur Anlage von EisKellereien etec., gratis.

Petroleum-Judustrie-SGesellschaft,

Adolf M. Mohr.

die Rohsöl-Produktion unserer Werke in Delheim: o Á vom 1. bis 30. April inkl. 11 953 Centner.

Baumeistern u. Hausbesißern 2.

G. Braumüller & Sehn in Berlin, Zimmerstr.

Regiecrungs- u. Bau- . Zerener' schen Gegen ) s Schwamm 2c.

Die Betriebs-Direktion.

ima Geb -Fiurort, Brunnen-

_ es fk Saieondauer e Anfang Ge A ZEES E a slieboin Angoz Katarrhe aller Schleimhäute, Keblkopfleiden, chronische Tuberkulose, Lungen-EL

Bronche ais Kenhicheiten des Blutes; Blutmangel, Bleichsucht u, a. w., s0wie der hysterischen und

Folgezustände nach H MIS: UDO e E

Ö d all eine Schwäche, Neuralgien rophulose, eumati h

E leit, aaoues Grille Byvsin. Ruiótbilen für Rekonvaleszenten und s8chwächliche Personen,

scine reizenden Berg-Landschaften bekannter Sommer-Aufenthalt,

Motken- u. Badeanstalt in der Grafschar

[13581]

kohloens.

Station der Cöln-Mindener, der Hannoyverschen u. der Löhne- Vienenburger Eisenbahn,

eimrichtungen.

treffliche Kurmusik, Wandelbahn.

und Näheres durch die

V (T1 BAD OEYNIAUSEN, (Rehme) in Westsalen. i Saison vom 15. Mai bis zum 1. October (Thermalbäder vop 1. Mai ab) Naturwarme Kkohlensaure Thermalsoolbäder;

Soolquellen; Sooldunst- und Wellenbäder;

leiden, Lähmungen, Rheumatismnus, Nervenleiden, / Massiren ; orthopädisch-gymnastisches Inslitut. P Comfortable Wohnungen zn jedem Preise.

dungen. Bequeme Ansflúge nach dem Weserthale und dem Tentoburger Walde,

N atr]. “=4A

Biliner Sauerbrunn!

HETTENTRSORASter Repräsentant der alkallschen Säuerlinge (83.6339 atron in 10.000 Theilen) erhöht alljährlich

Ruf als Heilquelle, wird jetzt von den Aorzton allgemein statt der Quellen von Vichy verordnet und biotet ausserdom ein erfrischendes angenehmes Getränk.

Depôts in allen Mineralwasser-Handlungen. M. F. L. Industrie-Direction

s6inen bew n

in Bilin (Böhmen).

Haltestelle der Express-, Courier: und Schnellzüge der Linie Berlin-Cöln.

Soolbäder aus starken Gradirluft; bewährt gegen Rückenmarks- Hantschwäche, Anämie etc. Grossartige Bade- Prachtvoller grosser Kurpark. YVor- Directe Bahuverbin- Prospects gratis Königliche Bade-Verwaltung.

Die Krelauhysitatonele des Kreises Wreschen, mit einem jährlihen Gehalt von 900 #, ift erledigt. Qualifizirte Bewerber wollen si< unter Einreichung ibrer Zeugnisse und ihres Lebenslaufs innerhalb 4 Wochen bei uns melden. Posen, den 2. Mai 1882. Königliche Regierung, Abtheilung des Junern. Liman.

[20464] i Eine in unmittelbarer Nähe der Stadt Gotha gelegene reizende Villa, umgeben von einem parkartigen Garten, verbunden mit {öner Aussicht, G unter günstigen Bedingungen sofort zu verlaufen. efl. Adressen unter H. 66 s, befördert die Annoncen-

Expedition von Haasenstein & Vogler in Gotha.

20557 | z Oberlansiyzer Eisenbahn-Gesellschaft.

Na Ausscheiden des Herrn Baurath Wilde, in Folge Uebertritts in den Staatsdienst, besteht unsere Direction nur no< aus Herrn Dr, Emil Rosenberg (8, 23 des T

Der Aufsichtsrath seßt sich ammen aus dem unterzeichneten Vorsißenden, dessen Stellvertreter

errn Grafen von Fürstenstein auf Ullersdorf, aus De von Bredow auf Müenberg, Herrn Johannes Christoph zu Niesky und Herrn Baron von Löben- stein auf Lohsa. L

Cottbus, den 1. Mai 1882.

Der Vorsitzende des Aufsichtsraths, Otto Freiherr von Wel>.

Technische Rundschau.

Nr. 3303 die hiesige Aktiengesellschaft in Firma:

Central-Handels-Register für das Deuts

sche Reich kann dur alle Post - Anstalten, für

Das Central - Handels - Register für das Deut öniglihe Expedition des Deutschen Reichs - und Königlich Preußischen Staats-

Berlin au< durch die Anzeigers, SW., Wilhelmstraße 32, bezogen werden.

Vom „Central-Handels-Negister für das Deutsche Reich“ werden heut die Nrn. 1064. und 106 B. ausgegeben.

„Handels- und Gewerbe - Zeitung“ Nr. 18. Inhalt: Eine projektirte Exportbank. IT. Bekanntmachungen (Beitritt von Nicaragua zum Weltpostverein. Zollamt in Kairo.). Reichs- gerihts-Gntscheidungen (Stadtreisende und Handels- reisende. Mehrere Bürgen. Beanstandung von Ge- treidelieferungen. Zahlung einer Forderung mit Vorbehalt. Fixgeschäfte dur<h den Kommissionär. Ueber den Begriff der Kommissionswaare.). Entscheidungen anderer Gerichtshöfe (Mißbrauch der Schußmarken. Zwangsvollstre>ung bei Intervention). Aus dem Geschäftsleben (Das Firmenregister und die Post. Ein Handbuch für die Provinz Sachsen. Pur Waarenbörse Berlin für die Textilbranche.

a>tetverkehr mit Rumänien. Ein neuer Export- artikel. Erport nah Amerika.). Briefkasten. 92 neu eingetragene Firmen mit Angabe der Ge- <âftsbranhe. 46 Konkurseröffnungen. 78

atentanmeldungen. 9 Submissionen. An- zeigen.

Der Ledermarkt. Nr. 17. Inhalt: Aufruf an die Interessenten der Frankfurter Ledermesse. Wochenübersiht. Vom Berliner Markte. Vom' Hamburger Markte. Vom englischen Markte. Vom ostindishen Markte. Unter- su<hungen über den Gerbstoffgehalt der Eichen- rinde (Fortseßung). Allerlei Beachtenswerthes. Konkurseröffnungen im Deutschen Reiche. Submissionen. Eingesandt. Vom rheinischen Markte. Wovon lebt der Gewerbsmann?

Friedri<h Georg Wie>ks Deutsche illu- strirte Gewerbezeitung. Nr. 18. In- halt: Geseßlihe Bestimmungen über den Hausir- handel von 1869. Die neue Vorlage des Unfall-Versicherungsgesez-Entwurfs. Das Harzöl und seine Anwendungen in den Gewerben. Die Auss{<mü>ung der Wand (Schluß). Neue E: Allgemeinnüßiges aus dem Ge-

iete des Patentwesens. XVI. Deutscher Schrau- bens{<lüssel mit langer Führung und verde>t liegen- der Schraube. Die englischen Lehrwerkstätten. Färben von Alabaster. Patent-Liste. Delbericht von Wirth & Co. in Frankfurt a. M. Wochen- beridt des te<nis<hen und Patentbureaus von H. Simon. Verschiedenes. Vom Büchertische. Anzeigen.

Allgemeine Brauer- und Hopfen-Zei- tung. Nr. 35. Inhalt: Erster Bericht des deutschen Hopfenbauvereins für das Jahr 1882: I. Allgemeiner Bericht, 11. Spezialberihte. Be- rihte über Hopfen. Kleinere Mittheilungen: Brauerei Paulshöhe bei Schwerin. Bierbrauerei in den österreichischen Reichslanden. Bierdru>- apparat von W. Schäfer & Sohn in Stargard. Anzeigen. '

Handels-Register.

Die Handelsregistereinträge aus dem Köuigreich

Sachsen, dem Königreih Württemberg und

dem Großherzogthum Hessen werden Dienftags

bezw. Sonnabends (Württemberg) unter der Rubrik

Leipzig, resp. Stuttgart und Darmstadt

veröffentlicht, die beiden ersteren wöchentli, die leßteren monatlich.

Altona. Bekanntmachung. [20651]

Bei der sub Nr. 532 unseres Genossenschafts- registers unter der Firma Gebrüder Kramer zu Dttensen verzeichneten offenen Handelsgesellschaft der Kaufleute:

1) Julius Kramer, jeßt zu Altona,

2) Theodor Kramer, jeßt zu Ottensen,

3) Carl Hermann Kramer, jeßt zu Hannover, ist heute eingetragen worden, daß der unter 3 ge- nannte Theilhaber mit dem 1, November 1881 aus- gel eden ist, während die Gesellschaft unter den Theilhabern zu 1 und 2 unverändert fortbesteht.

Altona, den 26. April 1882,

Königliches Amtsgericht. Abtheilung Ill a. Berlin. Handelsregister [20731] des Königlichen Amtsgerichts L. zu Berlin.

ufolge Verfügung vom 5, Mai 1882 sind am selben Tage folgende Eintragungen erfolgt :

In unser Ge ellschaftsregister, woselb unter

Berlin-Görlizer Eisenbahngesellschaft

vermerkt steht, ift eingetragen : s Dur Beschluß der Generalversammlung vom

18, Oktober 1881, Vertrag vom 14, November

1881 und Welse vom 28, März 1882, welche

Urkunden \si< Seite 254 und folgende des Bei-

lagebandes Nr. 176 zum Sriige Geister

befinden, hat die Berlin-Görlitzer Eisenbahn- gesellshaft die Verwaltung und den Betrieb thres ganzen Unternehmens an den Preußischen

Staat übertragen. Der erwähnte Vertrag bildet

einen Nachtrag zu dem Gesellschaftsstatut,

welches dadurch, soweit es abweichende Bestim- mungen enthält, abgeändert worden. Die Funktionen des bisherigen Vorstandes sind auf die Königliche Direktion für die Berlin- örliger Eisenbahn übe ergegangen. ür die

Golde hat die Berlin- rere Eisenbahn-

gesellschaft ihren Siß und Geri uno im Do-

mizile der gedachten maliGen Behörde ;- gegen- über den bisherigen Prioritäts- und onft en

Gläubigern der Berlin-Görlitzer Eisenbahn-

R

in Berlin und foll in dieser Beziehung die er- wähnte Königliche Behörde der Gerichtsbarkeit in Berlin unterworfen sein.

In unser Gesellschaftsregister, woselbst unter Nr. 8145 die hiesige Aktiengesellschaft in N

Deutsches Tageblatt, Actien-Gesellschaft vermerkt steht, ist eingetragen:

Durch die Generalversammlung vom 19. April 1882 ist das bisherige Statut dur ein neues erseßt worden, welches si<h Seite 44 und fol- gende des Beilagebandes Nr. 597 zum Gesell- schaftsregister befindet.

Für die Vertretung der Gesellschaft ist danach jeßt Folgendes Rechtens : -

Der Vorstand besteht aus einem Direktor; für den Fall der Behinderung. oder der Ab- wesenheit desselben kann ein Stellvertreter er- nannt werden.

Alle Urkunden und Erklärungen der Direktion sind für die Gesellschaft verbindlih, wenn sie mit der Firma der Gesellschaft unterzeichnet sind, und die Unterschrist des Direktors oder eines Stellvertreters desselben oder eines Pro- kuranten oder zweier Kollektiv-Prokuranten bei- gefügt ist.

Im Uebrigen sind die in den Eintragung 8- vermerken vom 17. Februar und 5. April 1882 speziell aufgeführten Bestimmungen nur darin geändert, daß die Generalversammlungen jeßt nur dur< zweimalige Bekanntmachungen ein- berufen werden.

In unser Gesellschaftsregister, woselb unter Nr. 7926 die hiesige Aktiengesells<haft in Firma: Oelheimer Petroleum-Judustrie-Gesellschaft Adolf M. Mohr vermerkt steht, ist eingetragen: In der Generalversammlung vom 27. Februar 1882 ist nah näherer Maßgabe des, Seite 78 und folgende des Beilage-Bandes Nr. 587 zum Gesellschaftsregister sich befindenden Protokolls beshlossen worden : 1) eine Herabseßung des Aktienkapitals auf Millionen Mark herbeizuführen, 2) den $8. 21 des Status abzuändern.

In unser Gesellschaftsregister, woselbst unter Nr. 3688 die hiesige Aktiengesellshaft in Firma: Neue Gas-Aktien-Gesellschaft vermerkt steht, ist eingetragen: Die in dem Cintragungs-Vermerke vom 15, April 1882 angeführten neuen Aktien lauten ni<ht über 500 M, sondern über je 600

In unser Gesellschaftsregister, Nr. 6101 die h in Firma:

sel woselb|ff unter hiesige aufgelöste Handelsgesellschaft

Schauscil & Co. vermerkt steht, ist eingetragen : Die Vollmacht der Frau Leonhardt zur alleini- gen Führung der Liquidation ist erloschen.

Die Gesellschafter der unter der Firma:

: ,_ Cornelius Franke mit dem Sitze zu Berlin am 13. April 1882 be- gründeten offenen Handelsgesellschaft (Geschäftslokal : Chaufseestraße 23, Branche: Feuerlösh\pritzen- und Pumpenfabrik) sind:

1) der Maschinenbauer Heinri< Julius Mari-

milian Wendisch, :

2) der Kaufmann August Franz Alexander Paul

Wendisch, Beide zu Berlin. Dies is in unser Gesellschafts- register unter Nr. 8230 eingetragen worden.

Die Gesellschafter der unter der Firma: Buchholzer Seifenfabrik

mit dem Sitze zu Französish-Buchholz und Zweig- niederlassung zu Berlin am 1. März 1882 begrün- deten offenen Handelsgesellschaft (hiesiges Geschäfts- lokal : Bernburgerstraße 32) sind die Kaufleute Otto Schulte zu Französis<-Buchholz und Oskar Baschwitz zu Berlin. E :

Dies ist in unser Gesellschaftsregister unter Nr. 8231 eingetragen worden.

Berlin, den 5. Mai 1882,

Königliches E I. Abtheilung 56 1.

a.

20625] Coblenz. Jn unser Handels- (Firmen-) Register ist unter Nr. 3650 das Erlöschen der Firma „Elvira Dorst“ mit der Niederlassung in Coblenz heute eingetragen worden. Coblenz, den 4. Mai 1882, Königliches Amtsgericht, Abtheilung Il.

E [20626] Coburg. In das hiesige Genossenschaftsregister ist zu Nr. 10, die Gewerbebank zu Neustadt bei oburg, ec. G., betreffend, am 27, April 1882 eingetragen worden : g În der Generalversammlung vom 11. März 1882 nd: a, der Amtseinnehmer August Reichenbah zu Neustadt b. Cobg. als Direktor, b. der E [bert Köhler zu Neustadt b. Cobg. als Kassier und c, Lehrer Magnus Gräf zu Reustadt b. Cobg.

gesellschaft behält diese indeß ihren Gerichtsstand

als Kontroleur,

Das Central - Abonnement beträgt

che Neich. (Nr. 1064.)

andels - Register für das Deutsche Reich erscheint in der M 50 S für das A D (Einzelne Nummern kosten 20 A4.

Regel tägli<. Das

Insertionspreis für den Raum einer Dru>ßzeile 3

auf die Zeit bis zum 6. April 1885 wieder in den Vorstand gewählt worden. Coburg, den 28. April 1882. Die Kammer für Handelssachen. Dr. Otto.

Cottbus. Bekanntmachung, [20653] In unser Firmenregister ist unter Nr. 513 zufolge

Verfügung von heute die Firma :

B. von Se>endorff Verwaltung der Neumühle,

mit dem Sigte:

Neumühle bei ; und als Inhaber: Y P ,__ der Bank-Direktor Bruno von Se>kendorff eingetragen ‘worden. Cottbus, den 28. April 1882. Königliches Amtsgericht. Cottbus. Bekanntmachung. 20652 In unser Firmenregister ist e Nr. 514 ufol Verfügung von heute die Firma: Hermaun Hoffmann

mit dem Sitze in Cottbus und als deren Inhaber

Der Kaufmann Hermann Hoffmann hierselbst eingetragen worden.

Cottbus, den 1. Mai 1882. Königliches Amtsgericht.

Danzig. Bekanntmathung. [20654] „In unser Prokurenregister ist beute sub Nr. 614 M D M P Porsei & Bi Tornwaldt n Danzig für die Firma Por ; Ziegenhagen E (Nr. 846 des Firmenregisters) A E orden.

Danzig, den 1. Mai 1882,

Königliches Amtsgericht. X.

Danzig. Bekanntmachung. [20655] Die sub Nr. 596 unseres Prokurenregisters eingetragene Prokura des Buchhalters Hermann Theodor Osear Ghrentraut hierselbst für die sub Nr. 39 des Firmenregisters eingetragene Handlung Hermann Pape hierselbst is gelöscht. Danzig, den 2. Mai 1882,

Königliches Amtsgericht. X.

Dramburg. Bekanntmachung. [20656] In unser Gesellschaftsregister ist unter Nr. 41 die

Gesellschaft 4

Göhde und Genosse zu Falkenburg in sind die Tuhmachermeister Friz Göhde und Albert Göhde zu Falkenburg mit dem Bemerken eingetragen, daß die Gesellschaft am 1. April 1882 Baden hat, und daß die Befugniß zur Vertretung derselben nur dem Frit Göhde zusteht.

Dramburg, den 26. April 1882 Königliches Amtsgericht. [20507] Düsseldorsf. Unter Nr. 2271 des Firmen- registers is eingetragen, daß die Ehefrau des Agenten Theodor Funken, Gertrud, geb. Timmer- manns, von hier ein Handelsgeschäft mit dem Sitze in Düsseldorf unter der Firma „G. Funken- Timmermanns“ errichtet habe und unter Nr. 654 des Prokurenregisters, daß dieselbe ihrem benannten Ghemann die Ermächtigung ertheilt habe, die be- nannte Firma- per procura zu zeichnen. Düsseldorf, den 2. Mai 1882, Königliches Amtsgericht.

[20508] DüsseIdorT. Unter Nr. 517 des Prokuren- registers ist eingetragen, daß die dem Kaufmann Emil Wewers zu Gerresheim für die Firma „Ferd. Heye“ mit dem Sitze in Gerresheim ertheilte Pro- kura zurü>gezogen sei.

Düsseldorf, den 2. Mai 1882. Königliches Amtsgericht.

[20509] DüsseIldorf. Unter Nr. 653 des Prokuren- registers ist eingetragen, daß der Kaufmann Wil- helm Schuß hier, als Inhaber der zu Düsseldorf existirenden Firma „Wilhelm Schuß“ dem Kauf- mann Heinrich Thaler von hier die Ermächtigung ertheilt habe, die benannte Firma per procura zu zeichnen,

Düsseldorf, den 2. Mai 1882, Königliches Amtsgericht.

U [20657] Emden. Die hiesige Firma H, van Rensen ift erloschen. Emden, den 1, Mai 1882. Königliches Amtsgericht. Abtheilung 11. Thomsen.

Gardelegen. Befanntmahung, (269)

„In unserem Gesellschaftsregister ist zufolge Ver- fügung von heute folgende Eintragung :

Col, Laufende Nr. 28.

Col. Firma der Gesellschaft :

„Tobias Frie.“

Col. Sih der Gesellschaft :

Col, Rehtoverbältnisse Ler Gesellschaft

01, Rechtsver e der ellschaft:

Die Gesellschafter sind: 1) der Kaufmann Hermann Frie,

ommern, und als deren Inhaber

2) der Kaufmann Otto Fricke, Beide zu Gardelegen. x e derselben ist zur Vertretung der Firma efugt. Eingetragen zufolge Verfügung vom 28. April 1882 am 28. A as E heute bewirkt. Gardelegen, den 28. April 1882. Königliches Amtsgericht.

Gardelegen. Bekanntmachung. [20568]

Die unter Nr. 231 in das hiesige Firmenregister eingetragene Firma: „F. O. Schulze“ in Calbe a. M. ist heute zufolge Verfügung von heute gelöscht.

Die unter Nr. 148 daselbst eingetragene Firma : „Tobias Fri>e“ hier ist auf die Kaufleute Her- mann und Dtto Fri>ke hier übergegangen und daher ebenfalls heute gelöst.

Gardelegen, den 13. April 1882,

Königliches Amtsgericht.

Goldberg. Bekanntmachung. [20658] In unser Firmenregister is unter Nr. 222 die irma L. Krischke zu Goldberg mit dem Sitze in oldberg in Schlesien und als deren Inhaber der

Kaufmann Leo Krischke in Goldberg am 2. Mai

1882 eingetragen worden.

Goldberg, am 2. Mai 1882. Königliches Amtsgericht. [20659]

Naitet 1) s eiR achfsolger von Frievr

Fischer und Comp.“ in Heidelberg, eingetragen

8ub D. Z. 207 des Firmenregisters, ist erloschen. 2) Die Firma „Fischer und Comp.“ in Heidel-

berg, eingetragen sub O. Z, 410 des Firmenregisters, ist erloschen. 3) Zu D. Z. 595 des Firmenregisters wurde ein- getragen : Firma „Vereinigte Fabriken zur Anferti- gung von Sauitätsgeräthschaften, vor- mals Lipowsky —- Fischer (C. Marquet) Le. Inhaber der L ist Ingenieur urt Marquet von hier, welcher mit Elise Weiß von Neidenstein ohne Ehevertrag verheirathet ift. Heidelberg, den 29. April 1882. Großh. Amtsgericht. Bücner.

Heiligenbeil. Bekanntmachung. [20660] In unser Firmenregister ist zufolge heutiger Ver-

fügung am 28. April cr. bei Nr. 2 eingetragen

worden, daß die Firma O, Techmer zu Wolittni> erloschen ift. Heiligenbeil, den 27, April 1882, Königliches Amtsgericht.

Heidelberg. Nr. „Eduard Lipowsky,

20661] Wirschberg. In unfer Firmenregister ist heut unter Nr. 566 die Firma: L Robert Hirschstein

zu Hirschberg und als deren Inhaber der Destilla-

teur Robert Hirschstein daselbst eingetragen worden. Hirschberg, den 2. Mai 1882,

Königliches Amtsgericht. 1V.

Hilgenfeld.

: [20662 Itzehoe. Jn das hiesige Firmenregister ist heut“ zur Firma Nr. 784 L, S. Jsrael in Rendsburg eingetragen worden : Die Firma ift erloschen. Itzehoe, den 2. Mai 1882, Königliches Amtsgericht. 11,

Köntgsee. Bekanutmachung. [20663] Fol. 3 des hiesigen Handelsregisters ist heute folgender Eintrag bewirkt worden :

Die Firma Wilhelm Bauer in Königsee ist dur< den Tod des Inhabers (des Kaufmanns Wilhelm August Eduard Bauer daselbst) auf dessen Kinder übergegangen, nämli auf:

a, Marie Elisabeth Clara Bauer, b, Wilbelm Carl Bauer, c. Adolf Eduard Oskar Bauer und d, Thekla Helene Marie Bauer, b. bis zu seiner am } eintretenden Mün- 3. Juni 1883 digkeit und zwar ec. bis zu seiner am | jz. D. dur den 16. März 1885 Kaufmann Gustav d, bis zu ihrer am } Knoch in Blanken- 13. Februar 1890 ) burg bevormundet, D ieO unter der scitherigen Firma fortge- ührt.

Die Geschäftsführung ist sämmtlichen Gesell- schaftern beziehungsweise deren Vormund mit der ausdrü>lihen Beschränkung übertragen worden, daß einer niht ohne den andern han- deln kann.

Die verw. Frau Emma Bauer, geb. Meurer hier ist ermähtigt die Firma per procura zu l r my

Königsee, den 4. Mai 1882. Fürstlib Schwarzb. Amtsgericht. Schwarß.

20664

Lissa. Jm Firmenregister hier ist Gaeta s ] 1) die unter der Nr. 85 eingetragene Firma „Marcus Buttermilh“ zu Lissa, Înhaber der