1882 / 109 p. 2 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

gungen. Im aktiven Heere. Wies- | niht von Belang sein könnten. Zwei große Ziele hätten si | darauf ¡zur Wahl selbst geschritten. Pu Landesdirektor Cavendish, und dessen Adjunkten, des Unter-Staatssekre- 9. Mai. (W. T. B.) Der Parlamentssekretär der Ad- Zeitungsstimmeu.

ril. Grun, Major a. D., zuleßt Hauptm. im | die verbündeten Regierungen gistellt: einmal das Reich | gewählt wurde der Kommunal: Landtagsabgeordnete Rittmeister tärs Mr. Thomas Burke, zu segen. Es ist noch zu früh, | miralität, Trevelyan, ist zum Staatssekretär für |* i - 2 ¿ ap Nr. s und E D vam as in Bastatt, air finanziell selbständig E machen, Id dieses Ziel zu erreichen, sei | a. D. von Hundelshausen zu Friemen, welcher sofort die N ne L gB Ma E Tronde. L E Gras Lhne Sig s er na orden. Gi eis Me ets D, El g. c E StÉs- und Mid ra nif. M . Nr. 10, | j: ; s f ie Fi- z a en uen Exe- | « le Xon1gin traf heute hier ein, um mit dem Premier / H i E t Berlin, 4. Mai. v. Feldmann, Oberst nanzen und die Steuer E Sieben dit Fi r seßte die Versammlung die in der leßten kutivgewalt und die Freilassung des Abgotts des irischen Gladstone zu fonseriren, i Ee Ion wi nachstehendes Säreit raniler unter Beilegung rmee, in Genehm. seines SsMedögesnths es L. aler einer befriedigenderen Gestaltung. Daß \ih der Erreichung | Sizßung abgebrochene Generaldisfkussion über die Vorlage des Volkes, Michael Davitt, und dessen Tribunen Charles Parnell, 10. Mai. (W. T. B.) Der Direktor des Rechnungs- : „Breslau, 30. April 1882. E Ote V. AN SLTLET, Panvin, dun bet seiner Verabschie. dieser Ziele große Schwierigkeiten in den Weg stellen würden, | ständishen Verwaltungsausshusses, betreffend die Errichtung mit seinen Kollegen Dillan und O'Kelly, zu bezeihnen. Jn | wesens bei der Marine, Hamilton, ist an Stelle des er- Durclauchtigster Fürst ! : dun bewilligten Auésicht auf Anstellung im Civildienst und unter sei auf Seiten der Regierung niemals verkannt worden, aber | einer Kasse zur Untersiüßung bei Hagelshäden im Regierungs- später Abendstunde am Sonnabend verkündeten große Plakate mordeten Burke provisorisch zum Unter-Staatssekretär Hocbgebietender Herr Reichskanzler ! : Ertheilung der Erlaubniß zum ferneren Tragen der Uniform des 4. | man habe si durch dieselben nit zurückschrecken lassen. Jeßt | bezirke Cassel, fort und faßte na längerer Debatte den Be- und Maueranschläge den Bewohnern der irischen Hauptstadt | für Irland ernannt worden. : : „Laut Beschluß des heute hierselbst fkonstituirten Bauern-- Garde-Gren. Regts. Königin, Lettgau, Major a. D,, zuleßt im | habe sih die Mehrheit der verbündeten Regierungen dahin | {luß, dieselbe an einen besonderen, in der nähsten Sißzung die Blutthat, welche begreifliherweise in allen Kreisen die | Dublin, 9. Mai. (W. T. B.) Die Regierung hat | vereins erlauben sih die endstehend Unterzeichneten Ew. Durblauht Inf. Regt. Nr. B mit der Ses ag FEReron Moe der | geeinigt, daß in dem Tabackmonopol der beste Schritt zur | zu erwählenden Aus\{huß zu verweisen. Nie “atung und Bestürzung, gefolgt von tiefster Ent- E p Tetda! t H n g Ie ago R pit Gerd Savenvis ganz E E Piecen des ns Mie: Unif. des gen. Regts., zur Disp. gestellt. 6. Mai. v. We ern- ; ; ; i. ; L rüstung hervorrief. und Burke eine Belohnung von . Sterl. un E . bagen, Dberst pon di E des migung Jenes Ae A CIRES ebun E ht lane Eon G e MAn Sn Prüfidentor F) non Folge Um 11 Dutit die s gi Au Mend D ein Tele- tur e fer R solcher ait “i pruabas die zur Verhaftung is A E f at igenvlubige gantwortshreiben des Fürften gesuhs, m nf. und der Unt. des Inf. Regts. Nr. 26, z : ; i er Vesöorderung des Erst Î ramm aus Dublin die folgende reckensnachrit : er Mörder führen können, eine Belohnung von 1000 d. Sterl. mar an den Vorstand genannten Vereins eingegangen: Disp. gestellt. Mie Sire 0 A nne Tb Man ‘Uade wo ruf MESLETORETEN G des S E ge rracg vage A Grun. B zLord Frederick Gavendisb, Ober-Staatoselreiär J Uan und | ausgeseßt. O Pf An «Friedrichsruh, 6. Mai 1882. i : ! / : i iesen; | von Vw, zum Regierungsdirektor, erlöshen die Mandate Mr. Burke, der Unter-Staatssekretär, wurden heute Abend im Phönix- 10, Mai. „L, D; U i in für Ni E e E Ér E gs pu kunger m n R R MiE Berta nie ie In desselben sowohl als Landfagéabgeordneter r als Mitglied park, N en aen E n er thg: des Mepuenaauten, gade und mehrere undere Pie die als ber Theilrate ‘am | den Miacrain für Nieder- und rnennungen, esorderungen un er]eBungen. ee 8 en Neichstags. a ferner, wie on mitgetheilt Lor avendtsh und der 5lze-KONntg \aren in der Burg bi ach- 7 Ï , 42 Im aktiven Heere. 13. April. Nachstehende Gefreiten und | Anfange des parlamentarischen Lebens stehe, und daher zu dizfer EalÓ der Nei ch8tags abge O ete Abt E cil i fet mittags 6 Uhr mit amtlichen Angelegenheiten beschäftigt, von wo oe aat r E u Fuß retctig Lan ; E S Buetlase Kadetten zu wbarafteris. Port. Fähnrs, ernanni, und zwar: Frhr. Pr aungen dee A ten Mauod Prgandan t Ebenso let in zwei niederbayerishen Reihstagswahlkreifen, in dieselben nad R Wohnungen im ark fuhren. Nach Lide gingen / gejegt wor Bauctnterci tet (oesriediaung habe p e s "Mitten v. O mpteda, beim chüßen- (Füs. egt. r. , v. Arnim, ie e)srgni nichtig, a na em avadmonopo di s Wahl hn : der Ober-Staatéfekretär un r. Burïe aus, um im Park einen Frankreich Paris, 9. Mai (W. T B.) Auf der le Herren, fur die Mi beim Garde-Reiter-Regt., Jen ner, beim Inf. Regt. Nr. 107, Röthig, | eine Reihe anderer Monopole folgen werde. Denke man denn | Landshut und in Passau, neue Wahlen vorzunehmen ; 2 . , 9. . . L. V.

; ; ; N Spaziergang zu machen, auf dem beide erstocen wurden, Es : : A ; - | davon meinen verbindlihsten Dank entgegen zu nehmen beim Ulan. Regt. Nr. 18, v. Me enow ati fai Le Ma, gar nit daran, daß bereits ein Monopol, das Salzmonopol, E beider Wahlkreise waren Mitglieder der Centrums- sind E 2 Z feine Merhaftun gen b e om E, worden. „Später dus E On ; f B S : s E e S - i Das vom Berein geplante Vorgehen [cheint mir für die E: Anger, beim Inf. Regt. Nr. 103, tegemann, beim Feld-Art. wieder aufgegeben sei? Und habe sih denn je in einem | fraktion. gegangene Telegramme meldeten: „Gegen r heute onn- j , be- / ndwirtl in. Geben dia e Le Regt. Nr. 28, Dammüller, beim Feld-Art. Regt. Nr. 12, :

/ / ie Leichen des Staats\ekretä d | treffend die Modifikation des Geseßces vom Ja re 1849 über | Gleichheit in der Besteuerung mit anderen Gewerben wiederzuge- SHneider, beim Inf. Regt. Nr. 105, v. TsGirschnig, beim Zes M N ap ol vereits Bes che, N Baden. Karlsruhe, 9. Mai. (W. T. B.) Dem S redezik A 2 iat Staatssetreites Me S die A usweis Ss von dee N Sis die Vorlage | winnen, besonders geeignet. E ; M Gren. Regt. Nr. 100, Weber, beim Inf. Regt. Nr. 102. | eine Fra desselben die Monopolsuht gezeigt, Der | Vernehmen na wird sih der Großherzog Mitte dieses Burke in dem Hauptwege des Phönixparks ungefähr t Lis | Dee bestimmt, daß die Ausweisung nur nah einer Berathung Ich wünsche, daß das gute Beispiel in allen Provinzen Nac- 20. April. Schröder, Major und Bats- Commandeur im | Staatssekretär zeigte sodann, daß auch die _Inter- Monats nah Badenweiler begeben und von dort gegen Ende 50 Schritte von der Vize - Königlihen Residenz und etwa des Minister:Conseils zulässig sein soll. Der Conseils-Piäsi- ahmung fände, damit der gesammte Bauernstand si zur Bekämpfung Scüzen-(Füs.)Regt. Nr. 108, Frhr. v. Friesen, Major und Bats. | essenten der Tabackindustrie, die direkten wie „die | des Monats nah Schloß Mainau übersiedeln. 109 Schritte von dem Phönirmonumente, aufgefunden. Beide Leich- | dent de Freycinet erklärte im Laufe der Debatte : dio Vare C R cle Me e: Ee E Na Ge Gesehtz- GPalteBola,,Daipim, A a guito des Sf. Rente. Ä, 105 umb | oe ms tes H Hesürdten Hütten, ba ie reli entsgadigt | s 9onas Darmstadt, 9. Mai. (W. T. B) Die elten Leiden enfbect wurden, find fut; folgende: Cn Me. Maguire | 100 fei ein Fortschritt egenüber dem Gesebz vom Fahre 1849, | 900 e

C h ; . . Br, 1 der ; E Ane E R TU N ; Y ' E E Hlalionen, mit Ausnahme von England, hätten eine eseh- / ; E :

diese Funktion S Mg t R Ae N, van bewilligl werden, so würde do einmal der Tag kommen, wo o e E A 08 Trier e E E das un A8 M L E R a gebung, welche das Recht der Ausweisung den Behörden übertrage. | , Wie bereits gestern telegraphish mitgetheilt wurde, haben v. Uslar, Major à 1a snito des Hus. Reats, Nr. 19° und tit Füh- | man sih auch im Reichstage von der Nothwendigkeit des- | Poly Mum het On Jauer a geringen ß requenz Stelle. Ein Knabe Namens Jakob gab an, daß er, währenden | Die Schweiz und Belgien hätten eine weniger liberale Geseg- | die Tabackbauer des Kantons Lauterburg eine Petition an rung dieses Regts. beauftragt, zum Oberst-Lt. befördert. Frhr. v. | selben überzeugen würde. Nur würde E durch eine Hinaus- n e S E Men ferode aufzuheben, mit “fan i Dae chsplirte, ungefähr 200 Swritte von der gebung. Nach einer Erwiderung des Deputirten Pelletan | den Reichstag gerichtet. Dieselbe hat nah der „Els a ß- Rittm. und Eco (hef im Ulan, Regt. Nr. 17, zum etatôm. | |hiebung die Einführung des ois E anen, E ; Stelle, wo er war und in gerader Richtung vom Wege, eine Gruppe | wurde zur Abstimmung über den Gegenentwurf Pelletans | Lothrin Een De itun a fSgemen lat: Rittm. und Escadr. Chef, mit einem Patent vom Tage seiner Cha- , Der Abg. Sandtmann wendete sich dli ängerer Rede, dis Männer wahrnahm, die miteinander zu ringen schienen. Er hielt geschritten, welher pure die Aufhebung des Geseßes vom Die unlérzebncte eta a E bes Unia rakterisirung, ernannt. v. Zehmen 1, Sec. Lt. leßtgen. Regts, | indessen auf der Tribüne shwer verständlih war, gegen die dieselben für Strolche und nahm daher wenig Notiz von ihnen. Er | Zahre 1949 beantragt T in A 5 ; ten Tabactbaue anton Laute ; ite um Pr. Lt,, Haberland, Major und Abtheil. Commandeur im | Ausführungen des Staatssekretärs Scholz. Redner hielt die sah alêdann zwei der Männer zu Boden fallen, während vier n L ed C l A elsaß sehen si genöthigt, gestüt auf vieljährige Erfahrung und in F i N M : 6 ; \ N : j ; Pi gegen immen abgelehnt. Hierauf entwickelte Naquet der Erwägung, daß der Tabackbau in frühern Zeiten für sie ftets sehr eld-Art. Regt. Nr. 28, zum Oberst-Lt, befördert, Krauß, (ben | Vorlage für politisch bedenklich und meinte, auc bezüglich andere auf cinen Karren sprangen und in "der Richtung sein Amendement, welch:s die Ausweisung auf bestiniute ierägung, daß der Tal n | be und A et im i R aa u E der finanziellen Erfolge, die man si von derselben verspreche, Oesterreich-Ungarn. Wien, 9. Mai. (W. T. B.) auf Chapelizod, welches auf der der Stadt entgegengeseßten 4 / : Manaringend, in den leßten Jahren aber {on mit manerle ernannt. elle r. L. tim leßlgen. al., zum ° é /

¿ i : Der N / : . N 4 ; i E d | Fälle beschränkt. Dieses Amendement wurde mit 333 gegen | Wagnissen verbunden war, daß derselbe jedoch na der bereits für Comp. Chef, Fiedler, Sec. Lt. in dems. Bak., zum Prem. Lieut, | gebe mans Vlusionen hin, Eine Kommissionsberathung E Das Abgeordnetenhaus seßte die Debatte über den Zoll- s Cbe A "Besbrcibune E Le dieser 80 Stimmen abgelehnt, nachdem der Minister des Jnnecn sih | die nächste Grnte in Kraft ¿tretenden weiteren Erhöhung der befördert entbehrlich, da die Materie ganz klar liege. tarif fort und nahm die Tarifsäße für Wolle, wollene Garne, Männer geben, Maquire und sein Freund waren auf ihren Velozi- | dagegen ausgesprohen batte. Die Berathung sol am | Tabasteuer nicht mehr als eine lohnende, sondern nur als eine mit Im Beurlaubtenstande. 2. April. Edler von der Bei S(luß des Blattes sprach der Abg. Hodrecht. e E s da Cut S “nah un I peden kurz vorher Lord Cavendish und Mr. Burke auf dem Haupt- | Donnerstag fortgeseßt werden. : A N für He Ae E die ag MCIGa Hie laniß, Pr. Lt. der Res. des Ulan. Regts. Nr. 18, zum Rittm. : » ; trägen der ajoriía es Aus|chusses an. von der V1: dur d k begegnet, und bei ihrer Rückehr auf demselben Der fishèe Botscha“ter Fürst Orloff i estern wieder rodultion angefe en werden darf, weil die zukünftige euer, wie ber Res befördert, Freitag, Sec. Lt. der Landw. Fuß-Art. des Der Jnhaber eines öffentlihen Versammlungsortes, norität zu dem Tarif für Wolle gestellten Anträge wurden in A E Stactbtäbvetlo in vor Mle O iv N rusfische Votscha‘ter Fürs ff ist gest erfahrene Händler und Fabrikanten felbst zugeslehen, den Werth des 1. Bats. Landw. Regts. Nr. 104, zur Res. des Fuß-Art. Regts. Nr. welcher zur Verheimlihung von Glücksspielen mitwirkt, namentlicher Abstimmung mit 161 gegen 152 Stimmen abge- ns Mr. Burke auf dem Fußpfade dahingestreckt. Beide lagen in | 2" eingetroffen. Tabads weit unter die Produktionskosten herabdrücken wird, hohem Bak, jur Res des Traln-Bals, Ne. 19 rerer gp eteión, Landw, | wird 28. Februar d. J, aug dann vor der Strafe hes s a2 | lehnt. Nach der Negiocungdvorlacs. ‘botrefens Lie 8 Parkstation sofort von dem, mas sie gesehen Lene butab sia uber | Spanten, Danbelsvertrag mit rente L | polberlage cine weite Mole G T, LE LV S al, zur Ne]. des Lrain- . Ul. 12, | . j , O 1A h: v9 J. i ifi i - arkstation sofort von dem, was sie gelehen. Jene begab fich augen- enat hat de! ndelsverträg mit Frankreich mi h A L O S Op, N gun a O E L N Gef ai ode getroffen, wenn i für E ge onene Di a A V0 B atn C N Ta tis e Vlidlid na E un Aan Lie 2 S 1s e 143 A 22 E genehmigt. g F Ly A E r E B E eei würden, und demgemäß v. 2 o\fs-Sroorte, Sec. Lt. j : . 40, ete afl zum »wede des ptiels einen, a gemein oder C tops Hospital. ei nterquung derjelben fand fich, daß Mr. urTe N ; C i: otirté; Burte fet Werner M April v. Mur mb, Dherso8i und Bete: | Mr Seit des Spieles, tigt dffentliden Raum hergiebt, | nommen und der Ret von 9 055 200 Fl: dure 5 proz. Papier lia Bie Ul tan v dul ale Sitte ca N | ¿Mtolien, Nom, 10, Mai. (V. T D) ie De pu- | * tobte nals Len vou Bunetate voeies Ertues i . E . . . t m E E L 4 c ein a a Ms : z ü D d d 0 s i i i - x r 4 Commandeur im Gren, Regt. Nr. 101, Töpolt, Da upp Die Bestimmung des $. 330 des Strafgeseßbuches, FML. Dahlen meldet unter dem 8. d.: Auf wieder- ‘Kleider waren über und über in Blut getränkt, Die Verblutung A E Fra L IEA A aibiniat Sette Sis Di j (VRdea Pie Ln erldriston) Comp. Chef im Inf. Regt. Nr. 133, in A g [c ‘der | der zufolge der Leiter eines Baues, welcher bei der Aus: holte Nahrichten von dem neuerlichen Auftreten starker muß cine sehr starke gewesen sein. Auch die Kleider waren sehr zer- heute dem Senat vorgelegt je genannte Heitung bemerkt hierzu: gesuche mit der geseßl. Pens. und der Erlau niß zum Forttragen der | ¿5 ider die all ; kannten Regeln der Bau- | Band Aufständi in de d D rissen. Die Handschuhe waren an mehreren Stellen entzwei, und geregl. Wie man uns mittheilt, werden voraussibtlich auch noch andere resp. E: a. s den rauere, Mei P t Gee E ‘dexgésiali handelt. daß bd beftlimunasmäßiee Ver- Nakitnica O Les Retenolt Cn n HIDRS seine Hände zeigten Spuren, welche auf einen heftigen Faustkampf Türkei. Konstantinopel, 9. Mai (W. T. B.) Der clsâssishe Gemeinden si der Petition anschließen. -Lt. v. ; u harakter / s s L Í Dp i L | 14. Tat if i j i L E » E u L A ; V S s Ober E E Merleiaiag ‘de Dana des Baues Gefahr für Menschen entsteht, mit Geld | Konjica, ‘ferner im Crnarjeka-Thale bei Jabuka auf der Gilde n ee n S O abend L bisherige Gouverneur des Archipel, Said Pascha, ist an |_. Der „Deutschen Reihs-Post“ wird vom west- Im Beurlaubtenstande. 20. April. Rühlemann, /-oder Ge ängniß zu bestrafen ist, findet nah einem Urtheil des Grebak und Korjen Planina, bei Yokro und Jelec, wurde Zur Zeit des Vorfalls muß der Park, an einem so angenehmen | Stelle Assim Paschas zum Minister des Auswärtigen ernannt (\Gen Taunus unter dem 2. Mai gesGrieben : E / Pr. Lt. der Landw. Fuß-Art. des 2. Bats. Landw. Regts. Nr. 107, Reichsgerichts, IIl. tráfsenats, vom 11, Februar d. J, eine zeitweise Besezung und Durchstreifung dieser Gegenden Abende wie Sonnabend, an diesen Stellen - stark von Besuchern an- worden. Ferner sind ernannt worden : Assim Pascha zum | d N e aut Main- p Taunuskceis im Betriebe befindlichen mit der Erlaubniß zum Tragen der Landw. Armee-Unif, Zieger, au dann Anwendung, ¿wenn vor der bestimmungsmäßigen | angeordnet. Hierdurch wurde konstatirt, daß die Nachrichten gefüllt gewesen sein. Es ist cin merkwürdiger Umstand, der darauf Minister der frommen Stiftungen, Subhi Pasha zum Uen E be Die O Mt tlsiia, Meer ti gilt g Gee, Lt. der Res. M Inf. Regts. Be O Le auptm. dix. - Verwendung des Baues Hiese Verwendung von der Baupolizei | über die Stärke der Banden sehr übertrieben waren. \cließen läßt, daß der Angriff kurz, heftig und entschlossen gewesen sein | Minister für Handel und Ackerbau, Mustapha Pascha zum | kalten einen Wodchenlohn von 20—30 4 Qualifizirte Arbeiter im ‘Ansuc RL bsi T a L E inhibirt worden ist, f Die Bevölkerung scheint solhe Gerüchte absichtlich zu Wle oowoll viele Menshen innerhalb etwa 100 Schritten von der Unterrichts-Minister, Reuf Pascha zum Minister der öffent- | Falfen stehen sich noch um ein Drittheil besser. Die in der leuten nsuchen S: V f Co, gl. 90. April. Dr. Gö6, Assifl. Arzt : A el x verbreiten, um desto gewisser militärishen Schuß zu Stelle, wo die Leichen gefunden wurden, saßen oder fpazierten, | [ichen Arbeiten, Akif Pasha zum. Präsidenten des Staats- eit abbehaltenen Viehmärkte bekunden durchgehends einen bedeutender 1. t von Inf. Regt. Nr. 134, aus dein aktiven Sani fiacomns aus- des Gre Es 1882 is Vie folgt Fesibfebt E I erhalten. Dazs Stationskommando in Konjica ERS dé, dtr ven Ra S, Stube eingebenbe Tele- | rathes, Ali puad Bey zum Generaldirektor der Steuern, Aufschwung im Viehhandel Der Fier zu den Viehmärkten ift, Un zu Zen Aerzten der Ref, des 1, Bats. Landw, S Marsch der 3. und 4. Escadron des Regiments der Gardes ies E B, L s ein Zusammenstoß des Streif grammen ergiebt si, daß auf dem Plaße der Mordthat nihts Wei- Bénieval Halim Pascha E Hüter Le Ne Bhsmex des A A Ms fo fark als frâbee, do fas fenen Spüle Nr. übergetreten. Dr. Schneider, Afsist. Arzt 2. Kl. der du Corps nah Potsdam und Gegend. 18.—23. August. | lommandos mit etwa 20 Jnsurgenten bei Cuhovics statt. teres gefunden wurde als die Hüte und Regenschirme der Ermordeten. Propheten und Server Pascha zum Botschafter in Wien. “a B e vis Höhe gegangen. Das zu den Märkten fe bte Vieh Res. des 2. Bats. Landw. Regts. Nr, 102, zum Assist. Arzt 1. Kl Regimentsübungen des Regiments der Gardes du Corps, des | Die Insurgenten verloren 2 Todte. Der Anführer derselben, Kurz nah der Entdeckung der Mordthat wurden die Parkeingänge ges Der „Polit. Korresp.“ wird aus Konstantinopel ge- f bt En baekcts S l h S Die biesi F Landwirtbe der Res. befördert. * | Garde-Husaren-Regiments, des 1. und 3 Garde-Ulanen-Regi- Magazinovîc, wurde gefangen genommen. Bei Mokro stieß \{lofsen, und die Polizei telegraphirte an sämmtliche Polizeiämter des meldet, der Vertreter der Betriebsgesellshast der Orien t- i E Ce A Mieten bec uen Aera att fübnen E GL ments bei Potsdam. 19.—24. August. Regimentsübun en | am 4. d. eine Patrouille auf 20 Bewaffnete, wobei ein Bereinigten. Königreiches. Telegramme wurden gleichfalls an den | bahnen habe der Pforte eine gütliche Erledigung der \{chwe- u Nen ent T TA Bes Ra Ae Ene S des Garde-Kürassier-, 1 Garde-Dragoner- A BaedeUlanen Schwerverwundeter gefangen genommen wurde. Am 4. d. Premier-Minister und verschiedene Kabinets-Minister gesandt, fowie | benden Fragen mit Beiseitelassung eines Schiedsgerichts vor- | gegen, und 2. Garde - Dragoner - Regiments bei Berlin. 19.— | vertrieb ferner ein Streiffommando bei Oraséje-Dzendovaluka Ent e Lie han alle Mitglieter des Geheimen Raths. Von | «eslagen. Falls die Pforte den Vorschlag annehme, sei die

: 2 t i 6 z i di England wurde die Nachricht gesandt, daß alle irischen nach England ; ; ; ie v: Nichtamtliches be, Feb Volabam und ¡ded 3, arke Regiments g F | Insurgenten 10 Todte und Vermuntete ve leren” toe sabon Ernie e pi n, e hen nad Glan | Csevung ch C ert gern LtÎias, apnehne, sei de ° 3. F. bei Potsdam und de . Garde-Regiments z. F. h

j : L i; h Der Mordplan, berichtet man der „Times“ aus Dublin, muß | genommen. l : Neichstags - Angelegenheiten, ; S ; ; g | 6. d. wurde das Erscheinen einer Räuberbande bei Han Mil- ; 124 indruck in der iris {stadt wc 10. Mai. (W. T. B.) Griechenland unterhandelt Ila Ff D i g T

Deutsches Neich. d LNEE. edi z. F Verde-Füsi ge bungen hes jenow zwischen Gorzda und Cajnica gemeldet, Die dorthin Ee, daß Mr. Burke hätt ZELeR werben follee 0 baß Lord mit dem griechischen Patriarchen wegen Cession seiner Kirchen - FonftltCj gende Kommissionen des Reichstags haben sich

Preußen. Berlin, 10. Mai. Se, Majestät der | Alexander Garde-Grenadier-Regiments Nr. 1 und Kaiser | entsendete Abtheilung fand die verstümmelte Leiche des Be- Fr, Cavendish nur deëhalb tem Dolche zum Opfer gefallen sei, weil | rechte in Thessalien. Reuf Pascha ist zum General- I1I. Kommission für den Reichshaushalts-Etat.

Kaiser und ‘ani nahmen heute militärische Meldungen | Franz Garde-Grenadier-Regiments Nr. 2 bei Berlin und des zirkskanzelisten Baumann und die Leiche des Kadis von man ihn nit kannte. Diese Annahme ist indeß nicht haltbar. Mr. Inspektor, nicht zum Minifter der öffentlichen Arbeiten, er- | von Bennigsen, Vorsitzender, Dr. Franz, Stellvertreter des Vorsitzen-

entgegen, hörten den Vortrag des Chefs des Civilkabinets 4. Garde-Regiments z. F. und 3. Garde-Grenadier-Negiments | Cainica. e AN ‘Malte dae ibe Les Bec Lr Uns S As R nannt E N E le R der T aher e ader Soul eceMristführer, O G Shriftfü rer,

«Orel, s 4 , C T ; : =(oUve vor, wa Vev ) men w s irfki tit ie Einregistrirung der Tite Schrader, Schriftführer, Baron von Arnswaldt-Bs me, von Aulock,

Len Bee ten Raths ven Ra rae b G N S a Bots at “N ae Rd Schweiz. Bern, 4, Mai. (Cöln. Ztg.) Laut dem ist im BUNLEE alies N Saa, zu L E oes dee Alis Ae 1858 o 1869 O R S dem ae Benda, ags os, Dr, na M en Freiherr von Gruben,

z s È - . G - - 5. 7 é , i : - ; an einem Plilgliede der ersten Adelsfamilien, an dem höchsten Staats- it : ¿r aerle, Hermes im), , Graf von K E, L .

Minister von Puttkamer. der in Spandau garnisonirenden die CoSnfanterieMeginenter eidgenössischen Milit rbe neomigten seine Geldültesührue beamten für Irland, mit kalter Berebnung vollzogen wurde, | Administrationsrathe der englischen Bondholder angenommenen, erle, Hermes (Parchim), Hobre ron Kagenel, von Kar und dcs Regimen er Gardes du Corps na erlin un /

dorf, Loewe, Freiherr von Maltahn-Gült, De. Möller, von der S A 24,—28. August. Brigadeübungen der 1. Garde-

: é 7 um durch die That der englishen Regierung Schrecken ein- | der Konvention entsprehenden System beschlossen. Neue Often, üger, Dr, Porsh, Rickert (Danzi , Swblutow, G e zahre al eren am ie E J. T mogen zujagen. Au “die Annahme, daß „Lord Fr. Cavendish | Couponsbogen sollen auégegeben werden, sobald die alten Schönborn Wiesarkeho Siaelte e Wedell Mel uto , Graf von anterie-Brigade und 2. Garde- Kavallerie- Brigade bei | !lârle der undeSarmee - ann NuSszug un in FJrland gänzlich unbekannt gewesen sei, trifft nicht erschöpft sind.

Fn E : 1 VI. Kommission zur Vorberathung des Entwurfs eines Ge- Y R : Z 92 178 Mann Landwehr, also zusammen 208 246 Mann, was zuu Lord Cavendish hat \ich länger in Srland auf- Ä Í seßes, betreffend die Abänderung der Gew beord

Die vereinigten Ausschüsse des Bundesraths für ee o s Divan] ael E E L une gegen Ende des Jahres 1880 eine Verminderung von 2249 gehalten. Vielleicht im Zusammenhang mit dem Verbrecen steht Numäánien. Bukarest, 9. Mai. (W. T. B.) Jm Dke Vorsitzender, Günther (Sacsen), Stellvertreter des Vos Zoll- und Steuerwesen und für Rechnungswesen, die ver- Kaiser Franz Garde-Grenabieo Ra ge 2 und dem z Garde- Mann ergiebt. Angesichts dieser Verminderung bemerkt der der Umstand, daf: beim Einzuge in Dublin, als der Zug dur Dame- Senat wurde die auf heute festgeseßte Berathung der JInter- l

Bericht schon jeßt, daf die diesjährige Rekrutirung ni street fubr, ein M den Wagen trat, in weldem Lord C llation Gradisteano's über die Donauf vertagt. | Meibauer, SHriftsührer, He Wer Pebdemann, S R aE einigten Ausschüsse desselben für Zoll- und teuerwesen u! n j s je- | Petr hon leßt, daß, wenn die diesjährige Re rutirung nicht reer fruor, ein Mann an den Tagen tral, in weihem Lord Caven- pelation Gradisteano's über die LOo0Onausrage noch vertagt. eibauer, ristsührer, Dr, Baumba, Graf von Behr- egendank, für Handel ind Berkel lait i Ausschuß für Bol and Ce $9 qormirt) 29. Aucust : ‘Mars de Ns eine höhere Anzahl Rekruten liefere, man alles Ernstes auf dish, Mr. Jenkinson und Mr. Spencer saßen, und \ragte, ob Lord | Die Mitglieder der Donaukommission sind sämmtlich in Galag | Dr. Blum, Büchtemann, Friten, Freiherr von Gagern, Geiger,

Steuerwesen hielten heute Sißungen. Infanteriebrigade und 2. Garde-Kavalleriebrigade nach Berlin | Mittel denken müsse, um eine fernere Verminderung der Armec- Fr. Gavendish im Zuge fei. Da er keine Antwort erhielt, wieder- eingetroffen. Morgen findet voraussihtlih die erste Sizung | Dr. Hartmann, von Kleist-Neveow Kochann (Landsberg), Freiherr

» ; holte er die Frage, und nun lüftete Lord Fr Cavendish den Hut und I ; ; von Minnigerode, Munckel, Graf von Praschma, Dr. Rée, Ruppert, Die S chlußberichte über diegestrigen Sigungen und Gegend. 30. August. Große Parade bei Berlin. 4, big | stärke zu verhindern. sagte: „Ich bin Lord Fr. Cavendish“, worauf sid der Mens mit | stalt. Die Deputirtenkammer nahm mit 49 gegen 17 (

r l A s Z ; ; Dr, S{hläger. [ N f Z en Worten: „Danke, das ist genug! * entfernte. Man will. die Stimmen die Additionalakte zu der internationalen Akte vom des Reichstages und des Herrenhauses befinden sich 18, September. Divisionsübungen der kombinirten 1. und Niederlande. Haag, 9. Mai. (W. T. B.) Jn der Orten 1. Dans pat eiff genug erne. B ui Bn Jahre 1865 an. : : f 2. Gardedivision. 1.—6. September. Uebungen der Garde- E K d Minister-Nräf R Len NaGLeT im. | d E BRIESDNUY D in der Ersten resp. Zweiten Beilage. Kavalleriedivisi Die U d (D, rslten Kammer mate der inister-Präsident van Lynden Abends einen Spazierritt dur den Park, und Lord Fr. Cavendish : fo eson, Die Uebungen der kombinirten 1. Garde- heute die Mittheilung, daß das gesammte Ministerium verließ kurz darauf ebenfalls das Scbloß, um sid Bewegung zu ußland und Polen, St. Petersburg, 9. Mai, Statistische Nachrichten. In der heutigen (7.) Sißung des Reichstags, | division finden in dem von der Straße Berlin—Straußberg in Folge der Abstimmung der Zweiten Kammer über den machen. Mr. Burke, der von der Stadt fam, hatte am Park | (W. T, B.) Es steht nunmehr fest, daß Vlangali, ehemals S s L : welcher der Staats-Minister von Boetticher und zahlreihe Be- | —Wrießen, der Oder, dem Friedrich-Wilhelms-Kanal und der Handelsvertrag mit Frankreich seine Demission gegeben habe. einen Wagen genommen, um zum Swlosse zu fahren, war aber | diplomatischer Agent in Belgrad und dann Gesandter und Mi Die, S der P63 maicag A i ponigli preußischen mächtigte zum Bundesrath nebst Kommissarien desselben bei- | Spree umgrenzten Terrain, die der kombinirten 2. Garde- Die Regierung hat den Kammern die Aufnahme als er Lord F. Cavendish sab, ausgestiegen und mit ibm spazieren bevollmächtigter Minister in China, zum Adjunkten des er vet » April 1980/81 ° ft ett ae a 4 celona wohnten, stand an erster Stelle auf der Tagesordnung die | division im Kreise Zauch-Belzig und die der Garde-Kavallerie- | „iner dreiprozentigen Anleihe im Betrag von 83 Millionen gegangen, bis sie etwa um 74 Uhr gerade der vizeköniglichen Lodge Ministers des Aeußern, Giers, ernannt werden wird. da ‘aus, dex ‘umfangreichen Arbeit die folgenden summarischen Daten dritte Berathung des Konsularvertrages zwi en dem | division bei Teltow statt. Das 4. Garde-Grenadier-Regiment f ¿chli gegenüber ankamen. Hier müssen die Mörder auf sie gelauert und 10. Mai. (W. T. B.) Der „Negierungsanzeiger“ | ben aus s Gef e die Bewe esse s g ges zwis ch lon del g vorgeschlagen, die hauptsählih zur Bedeckung der Ausgaben i T, ; ; ( nE7 N gSanzeig wieder: Was das Gefangenpersonal und die Bewegung desselben be Deutschen Reich und Brasilien, vom 10. Januar 1882, | Königin nimmt an den Herbstübungen des VI11, Armee- für Eisenbahnen und für die Ausführung großer öffentlicher Mina ungs erfallen haben. Der Mo S Is o mene weniger | publizirt die Ernennung des Grafen Tolstoy zum Prä- trifft, so ergiebt si, daß bei Beginn des Jahres 1. April 1880/81 auf rund der in zweiter Berathung unverändert angenom: | korps Theil. Arbciten in den Niederlanden dienen soll. Provisorish sind Valas fatigesunden, Derielko Sa m Mer Ke E Vicerega | sidenten der Akademie der Wissenschaften. detinirt waren: 23635 Männer, 3776 ¿ Weiber, zusammen 26 811. menen Borlage. A J s Ati v 4 j ini F ; : j j tbe s C 1d Ki 4 Ta dae Aas L er Zugang im Laufe des Jahres betrug 92 327 bez. 24 : un Ohne Debatte nahm das Haus die Vorlage in der von _— Der Bundesraths-Bevollmächti te, Fürstlich reußische | hiervon 10 Millionen erforderli, eine “M der Ab- Lodge mit Oberst Caulfield hin und her und sal im L albdunfel ein Schweden und Norwegen. Stodckholm, 6. Mai. 116 c zv, Abgang 90070 bez. 23 554 und 113924. Am Sélußse O i Geheime Regierungs-Rath von Ge dern-Crispendorf | gaben ist aber dieser Summe wegen bei dem tetig zu- Balgen mehrerer Menscken, ohne darauf Act zu geben Gbenso sah F ; Q des Rei : uit» O8 09 Lo: 1009 99 5 ; ( j 2 j JEl | : i s I A B G (Hamb. Corr.) Die beiden Kammern des eihstags | des Jahres verblieben detinirt: 25 292 bez. 4262 und 29554, mitbin der Regierung eingebrahten Fassung in dritter Lesung an s 3 gierung eing g i t ist von hier wieder abgereist. nehmenden Wasen der Einnahmen nicht erforderlich. Von Ca batreatrer von den Dragonern dies Ringen und Balgen. seßten gestern und heute die Berathung des neuen Zoll: egen den Jahresanfang mehr 2257 bez. 486 und 2743. Von den Es folgte die erste Berat ung des Entwurfs eines Gesetzes, ; ; der ges ten Anlei d ‘F illi Gr hatte am Thor einen Wagen steben seben und war weiter in den hlen ge 4 - | geg L ansang, LéD : O DeGR L l : E L ck= - er gejammten Anleihe werden gerehnet: 30 Millionen zum : : i i Die Erste Kam hm den beantragt am Jahresanfange Detinirten waren Zuchthaus efangene 16 590 bez, betreffend das Reihstabackmonopol, in Verbindung mit Der heutigen Nummer des „Reichs- und Staats- ; andi ; ¿5 Park gegaugen, ohne jedoch nur eine Ahnung davon zu haben, | tarifs fort. e Erste Kammer nahm den beantragten Zoll | Cblufe nerklteks dem Antrage der Abg. Ausfel l s Anzeigers“ ist eine „Besondere Beilage“ (Nr. 5), enthaltend | Ankauf des niederländischen Theils der Eisenbahn Antwerpen- daß unmittelbar vor ihm ein Verbrecen begangen würde, Vier | auf Drukpapier, die Zweite Kammer den niedrigen, vom Be- | 2474 und 19064. Am Jahrasscblufe wortltts Zuchthausgefangene em Antrage der Abg. Ausfeld und Genossen. y ( / T Rotterdam, 5 Millionen für die Ausführung des Kanals von unmi Bar Vor T E 2E M “E 73 ber ten Zouls R e 17 678 bez. 2598 und 20276, mithin gegen den Jahretanfang mehr Der Staatssekretär Schol führte aus daß für Entscheidungen des Reichsgericht s, beige ügt. f y ; Männer sprangen dann plöglid auf den Wagen und fuhren | willigungsausshuß beantragten Zo von ere für Oele 919 Ln ita O vie Mete di V s die Era f Amsterdam nah Merwede, 5 Millionen für Landesvertheidi- dur Jéland Gate davon. Nun fiel ibm auf, daf zwei Menschen | aller Art an. Die Negierung hatte Beibehaltung des bisherigen 1088 bez. 124 und 1212, Gefängnißgefangene waren am Jahresanfange chend ewesen fel “bas "die Matritularbeitrtge "1h | dant e SetL x Ltnonenboot „Wolf“, 4 Gesche, Kommmn- | Fungbjweie (nd 2 Bein n N Linen Für Landesverhein : “n If /

E E nz:

S «2

L.“

R o i R i Uai di Selm pi t ei

E Winter nim me 5 Cer pi

M us Der

; ; Vat ; è s 92 bez, 919 und 5411, am Jahbress{lusse 5480 bez 1178 und h s am Boden liegen geblieben waren. Der eine von ihnen trug Lack- höheren Zollsaßes verlangt. a j den Jab f hr 988 bez. 259 und 1247. Polizei ; N s dant Korvettenkapitän Strau , ist am 17. März cr. in C efoo, ne en. Jedenfalls werde dur eine eventuelle Erhöhung des stiefeln. Kapitän Greatrer vermuthete jetzt, daß hier cin Nauban all n : mithin gegen den Jahresanfang mehr © $ bez. 259 un . Polizei- ür E. gedeihlihe finanzielle Fundirung des Deutschen S. M. S. „Elisabeth“, 19 Geschüße, Kommant Preises der Produkte die finanzielle Lage Niederländisch: stattgefunden haben könne, trat hinzu und fand nun Lord Fr Ca: Amerika. Washington, 9. Mai. (W. T. B.) Der ufe tra Ten gin Jabredanfange 116 bez De Sd E eihs als unzulänglich erwiesen hätten. Weiter sei Kapitän zur See Hollmann, am 10. Mai cr. in Yoko ama | Indiens leiht gebessert werden können. vendish auf dem Fahrwege, Mr. Burke 15 Fuß entfernt im Grase | Senat hat die Bill, betreffend die Ernennung von Kom - as À "124 Sora - Si | Fen Einzelstaaten das System der direkten Steuern so | ein etroffen Ÿ h Ry liegen, Ersterer war noch nicht völlig todt, er athmete noch und missarien zur Vornahme einer Prüfung des Tarifs 96 bez. 68 und 6 Korrigenden waren tis Mhrezanfange Lo bez. straf gespannt, daß hier dringend auf Erleichterung hingearbeitet g z Grosßbritannien und Jrland. London, 8. Mai, judte frampfhaft im Todeskampfe. Auf das Geschrei „Mord“ eilte angenommen. , e Mi ry g “L S, E E L gm werden müsse, Von gegnerischer Seite habe man wohl darauf , Cassel, 9. Mai, Der Kommunal-Landtag faßte | Die „Allg. Corr.“ schreibt: Die Krisis in Jrland hat in berst Caulfield herbei und sah g liche. p! aden, d. New-York, 9. Mai. (W. T. B.) Die Succursalen | waren am Jahresanfange 1564 bez. 252 und 1816, am Jahres blufse hingewiesen, daß man die finanzielle Kalamität dur Erspar- | in seiner heutigen Sizung zunächst den einstimmigen Beschluß | ihrer Ernsthaftigkeit und Scheußlihkeit den Kulminations- Forts ur, T pngvatien n :- Fee Viene éa Ld bars6 ab | der irishen Landliga in Boston undSan Francisco | 1687 bez. 275 und 1962, mithin gegen den Jahresanfang mehr 1 nisse beseitigen könne. Aber wer das Reich gesichert wissen | aus Anlaß des freudigen Ereignisses der Geburt eines König- | punkt erreiht und für den Augenblick alle anderen politischen A f h Vai S N h E ¡u Polizei berbei. Als der erste Arzt | haben je 5000 Dollars Belohnung auf die Entdeckung der | bez. 23 und 146. Ueberhaupt detinirt wurden im Laufe des Jahres wolle, wer es nit einer Rotte beutelu iger Feinde als Raub | lichen Prinzen an Ihre Kaiserlihen Majestäten und Fragen weit in den Hintergrund gedrängt, Neben den= - erschien ‘war jedoch das Leben ‘aus den Ermordeten entwichen Mörder Cavendish's und Burke's ausgeseßt, 115 362 Männer, 28116 Weiber, zusammen 143 478. Darunter überlassen wolle, wer die innere Entwi elung des Reichs niht | Se, Königliche Hoheit den Prinzen Wilhelm Glüdckwunsch- | enthusiastischen Empfang des neuen Chefs der Erekutive des / —— D M E A uh. (W “F B.) Die Vertagu ngs- waren Zuchthausgefangene 24 780 bez. 3886 und 28 666, Gefä aufhalten und endli ih dem Gedanken nit verschließen wolle, | telegramme abzula izeki l S : ; D fee L des - A g B Q gefangene 51 245 bez. 15 912 und 67 157, Polizei efangene 22 033 bez. daß für die armen Leute etwas gethan werden müsse der (Siernädst wurden die Gehaltsverhältnisse des neu zu ist bie 0s ai R on Seiten der Dubliner evetlerung, meiräge wurden in den beiden Häusern des Parla- , er- e meuchlerische Ermordun

T 52! 2 N 909 36: 2, v ) l seines Coadjutors, des ments mit Unterstüßung der Oppositionspartei ohne Debatte ee 16 149 bez, M0 eid 18 OT Soudoentine M E T könne nur bekennen, daß solche Ersparnisse in absehbarer Zeit ' wählenden andesdirektors durch {luß festgeseßt und neuernannten irishen Staatssekretärs, Lord Frederidck ) [

und 283, Die Gesammtzahl der Detinirten ift gegen das

„angenommen.