1882 / 111 p. 3 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

Zil mad Frie e

. w. in der vom 4. bis 6. Juni d. J. nit stattfinden. e Wie T tis Waeekeniins ist, erhellt Tb

bzuhaltenden Märkte und Mefsen“ in den Tagen vom 4. Juni d. J. allein 177 Märkte verschiedener Art anftanden,

lend auf 143 Marktorte in sämmtlichen Regierungs- und nddrostreibezirken der Monarchie. Wenngleich die dem preußischen brmarfts - Verzeichnisse angeshlossene Uebersiht der Märkte und essen in den übrigen Staaten des Deutschen Reis nit er- \{öpfend ist ,_ sondern für die größeren Bundesstaaten nur die wichtigeren Märkte anführt, so ergiebt doch au diese Uebersicht, daß an die vorbezeichneten Tage in 14 anderen Bundesftaaten 120 Märkte

daß nach bis 6 n

erdem ift dem unter 8. U ptoSonen Wunsche der Kon- r Preußen bereits in umfassend bekannt gewordenen Cirkularerlaß des Ministers der geistlichen, Ünter- richts- und Medizinalangelegenheiten vom 20. April d. J. zuvorge- kommen, durch welchen angeordnet wird, daß am Zählungstage der t an allen Lehranstalten ausfällt. Es foll den Lehrern da- durch Gelegenheit gegeben werden, wie \chon seither bei größeren Erhebungen zu wesentliher Förderung der Sache geschehen, sib auch an dem bevorstehenten Zählgeschäfte mithelfend zu betheiligen, und es wird daher noch besonders die Erwartung ausgesprochen, daß die Lehrer überall da, wo es gewünscht wird, mitzuwirken bereit sein

Verallgemeinerung diefer Maßregel steht im Interesse des Gelingens der so wichtigen statistishen Erhebungen zu wünschen.

Dem Berichte des Königlich ungarischen Ministeriums für Acker- bau, Industrie und Handel über den Stand der Saaten in Ungarn in der

Witterungsverhält gehends günstig, #\ andauernde Trokenheit wird nur aus dem nördlichen Theile Unter- Ungarns häufiger, dagegen aus anderen Gegenden des Landes nur \po-

radishe Klage geführt. Mehr oder minder bedeutende Regen, welche strichweise

einen normalen Stand hatte, war auch diese vorherrschend gürstig. Hiermit im Einklange ist denn au mit wenigen Ausnahmen der Stand der einzelnen Fruchtgattungen: Weizen und Roggen fast durchgehends günstig und berechtigen diese Fruchtgattungen zu den

Besorgnissen.

Berichterstatuung zum Theil noch im Zuge, seither bereits vollendet sein. chöônes Aufgehen der Saat berichtet. Wiesen und Futtergewächse lassen in Folge des Mangels ausgiebiger Regen Überhaupt Manches zu wünschen übrig, besonders bei ersteren wird über Magerkeit geklagt ; eintretende egen könnten jedoch auch hier eine Wendung zum Besseren herbeiführen. Der Wein hat dur die überstandenen Fröste verhältnißmäßig Leg gelitten. Da jedoch chen Weingegenden über kräftige wird, scheinen die I Ma ten nit die gefürchtete Tragweite gehabt zu haben. Beim b und auch bedeutende Frostshäden zu verzeichnen, namentlich Frühokbst, ist stark mitgenommen. Als A werden, daß ans einigen Komitaten im südlichen Siebenbürgen und dem Fiumaner Gebiete die Obstaussichten günstig bis sehr günstig ge- \childert werden. Schließlich scien noch die alljährli{ auftauchenden Feinde des Landwirthes erwähnt, als da sind: Drahtwürmer, Feld- mäuse, Maikäfer, welche auch in diesem Jahre \sporadish nicht uner- heblihen Schaden verursachen; am häufigsten sind die diesfälligen Klagen aus Unter-Ungarn. Rudolstadt, 10. Mai. (Leipz. Ztg.) Gestern und vorgestern ist Thüringen mit einem durchdringenden, längst ersehnten Früh- lingsregen gesegnet worden. Die Ernteaus sichten sind nunmehr sehr günstige geworden. Seit Monaten war nur geringe Feuchtigkeit niedergegangen, einzutreten drohte.

dürfte aber wird über \

Die „New-Yorker Hdls.-Ztg.“ äußert sih in ihrem vom 29. April datirten Wochenbericht über die Geschäftslage folgendermaßen: Seite man die Veränderung andels und de

selbe auch auf das Sorgsamste prüfen möge, ist keine

hrzunehmen, nur tritt die in fast allen nd der Industrie herrschende Stille in der {nellen An- ufung müßigen Kapitals noch s{ârfer als bisher hervor. Lebhafter Verkehr ist um diese Jahreszeit, in welcher, bis auf die Export-

jahrsfaifon

gelähmt und aus diesem Grunde ift die gegenwärtige welche vorauss\ichtlih bis Juli anhalten wird, weit fühlbarer als in früheren Jahren. i ] bleibt nah wie vor ruhig. Ein Rückgang der Getreidepreise, welchber für Mais sehr bedeutend war, verfehlte die Exportfrage für Brod- stoffe zu beleben, so daß in dieser Woche kein einziges Fahr eug für volle Getreideladun ard

disponibler Waare begegnete mäßiger Frage für Export und Seitens einheimisher Spinner; das Terminges®

fees sind anhaltend flau und abermals niedriger und west- und oft- | die reiste dieser Art und he Sorten fanden wenig Beachtung. Für Rohzucker zeigte ch wenig oder gar keine Frage und Freise haben eine Einbuße er- Provisionen hatten sehr fti

nzlih geräumtem Platvorrath fest; Harz hat vorwöchentlihe | der Muster in bequemste ßnotirungen

opfenmarkt akturwaaren waren Wollenwaaren etwas lebhafter, andere Ar- tikel dagegen, ebenso wie ein eimiie Fabrikate, ill. Der Import ebstoffe beträgt für d egen g s 590 Doll. in der Parallelwoce des Vorjahres. aarbrüdcken Monat April belief si der Gesammtabsah der fiskalischen Gruben en Bezirks auf 421 565 t Kohlen gegen 538 t in dem- E D onat des Vorjahres. Die Nassrage hielt sich während des | mittags mit einem

ganzen Monats ziemli lebhaft und erfuhr nur gegen Ende desselben | Wart urg. Alle Ver

einige Abschwächu Havre, 11. 2002 B,, verkauft 927 B. Belebt, Preise unverändert.

eEspero“* ist Postdam

_

A atte er POR r gf E ma

P I ED. a ad R p R Q 277

fährden können, namentlich öffentliche Versammlungen hr-, Kram- und Viehmärkte, Truppendislocationen

on aus der Thatsache, Verzeicbniß der im Jahre 1882 im Königreich

ter Weise dur einen, soeben

Land- und Forstwirthschaft.

zweiten Hälfte des April entnehmen wir, daß die nisse dieser Berichtsperiode, wenn auch nit durh- o doch im großen Ganzen befriedigend waren. Ueber

vorkamen, waren nach Maßgabe der wäh- herrshenden Temperatur von verschiedener den Saatenstand, und da erstere zumeist

gen. Raps hat wohl etwas durch Frost gelitten, llgemeinen noch keinen Anlaß zu großen Der Anbau von Hackfrüchten war zur

Sn einigen Fällen

riebe und \{chönen Stand bft allein sind in der That allenthalben

usnahme verdient speziell angeführt zu

so daß in manchen Gegenden {on Wassermangel

Gewerbe und Handel.

In der allgemeinen Geschäftslage, von welcher

Zweigen des

anderen Geschäfte zu _pausiren pflegen, nit die jeßt ihrem Schlusse nahende Früh- aber fast durchgehends unbefriedigend aus- Erxporthandel is {on seit leßtem Sn

ille,

Das Geschäft am Waaren- und Produktenmarkt

gechartert worden ift. Am Fradtenmarkt macht eine Besserung bemerkbar. Baumwolle in

äft war ruhig. Brasil

es Geschäft, Terpentinöl ist

Berlin, 12. Mai 1882.

Die achte Mastviehausstellung, der Mittwoch-Nu

troß des \{lechten regnerisch mittag, und elbe Sees

Soblenstaub die Erp gelang oft, bew urufen; 6 bis

losion und deren Wirkung verstärkt zu haben. Es los vorgefundene Arbeiter wieder ins Leben zurüd- ger durch Brandwunden beschädigte Gelsenkirben untergebracht.

enden Meldungen entstand Abends gegen 9 Uhr, auf dem 8 auf der dritten Sohle. te und 40 mebr

Der Ober-B it mehreren Räthen des Ober-

deren Eröffnung wir in des „Reichs-Anzeigers“ mittheilten, wurde en Wetters {on am Mittwoch Nach- erstag, bei dem billigen Entrée und dem zahlreichen Landwirthen und Freunden der Land-

Die diesjährige Ausstellung zeichnete \sich be- chöône Exemplare aus; obwohl die Zahl der Auênahme der Schweine, in diesem Jahre ge end zurückstand, war troßdem ein gro g im Allgemeinen zu konstatiren, und besonders sich auch jüngere Landwirthe reuß - Friedrihéaue und Rehfeld-Golzow

reisliste der Jury, erschienen war, enthielt folgende Prämie Sr. Majestät des Kaisers und der Gesammtjury und unter Zustim der Geheime Reg. Rath Dr. Thiel, Pre ielt die Ghrenpreise des

ehr oder weni rbeiter sind im Krankenhause Nach anderen der „Eff. Ztg.“ vorli Sceetp osion p am 10. Mai, es 1m e

Morgen sollen an 60 To heraufbefördert worden sein. Swönaich-Carolath m mund ist bereits in Wanne eingetroffen.

Erste Beilage zum Deutschen Reichs-Anzeiger und Köni

C 111.

Bis heute oder minder Verstümmelte erghauptmann P

wirthschaft besucht. sonders dur sehr mästeten Thiere, m Vorjahre bedeut chritt in der Mas emerkenswerth, da währten Mästern messen suchten.

Die amtliche

glih Preußischen Staats-Anzeiger.

Berlin, Freitag, den 12. Mai

Bergamts Dort-

1882.

5 6 7 8 9

*1)G 2Qualnvz

On 118 : |aßnfuauol1E | aßntpupD | Qun -1214n09 #

mit den be-

sa 27] 3 24/ 4 20/17 18/18

5 7359| 5 970] 43 5

27| 1 19/ 2 20

32.

|

33 24 I 903 | 542 909] 10498] 6955| 54 39/22/12 D 14 34/27/16 31/24/19 36/23/20 | 45 34 22

8 611/15 554/ 42 3019

Dresden, 11. Mai. oberen Erzgebirge hat späteren Abendstunden hin pe dieser hoffentlich letzte Schne 8 cw tief bis zum gestrigen wib-Pillnißer Höhenzuge aus Sonne \{ien, der Erzgebirg zur Altenberger Gegend hin in reinstem Weiß

Das „Dresd. Journal“ meldet: Im es am Dienstag Mittag bis zu den riodish ziemli ftark geschneit, und e für dieses Frühjahr ist durchschnittlih Vormittag liegen geblieben. Vom Losch- präsentirte sich gestern früh, als die mischen Sattelberg bis

'39

38

legten pro Stunde

Gesammts- lometer.

die am Donnerstag Nachmittag n: die Goldene Staatsmedaille Königs erhielt, laut Besluß mung des Staatskommissarius, iedrichsaue. Für Rindvieh inisteriums für Landwirth- Forsten: eine Bronzestatuette- (Shorthorn- Wronczyn, eine Bronzestatuette Shortorn- Poggenhagen ; raf zu Eulenburg-Liebenberg 250 von Zaluskowsky-Wronczyn 750 M, Den vom Ausstellung8comité an den schen Mastviehausstellung Nathusiuspreis eine üchterleiftung in Erste Preise wurden Kälber bis 3 Monat für Kälber bis 6 Monat

C n Tieflandes: Opitz . Stämme des deutschen Höhelandes:

alle anderen vorstehend nit ge- von Hansemann - Lissa (200 M), n - Lissa (200 M);

- Friedriéaue (200 M); raf von Schwiecheldt - c. alle anderen vorstehend niht genannten R aue (200 M); d. Kreuzungen: von Zolusko 5) Ochsen, nicht voll 3 Jahre alt: a. Stämme landes: Opiß von Boberfeld - Witoslaw (200 4 deutschen Höhelandes: Preu Rassen und Stämme: Mülle stehend nicht genannten Rassen: von e. Kreuzungen : Barchewitz-Polkau (200 a. Stämme des Witoslaw; b, Wölsickendorf (200 Rassen: Schadow-Niederh Lampersdorf (100 46); 7) Bullen: leischmann-Gr andes { Brause- Golzow (150 A).

aller Rassen: Landwirthscaft, Domänen und F bouilletbock) von Nathußus-Hun Merinoscha\) Rostroh- Berlin von 500 # erhielt : erste Preise bei Lämmern : Pre Preuß-Friedrichsaue (120 ohenhausen (120 4), rs{chwißz (120 4), von Nathu Preuß - Friedrihs8aue (120 4), hausen (120 M), Lüt

48 13224110 50 32 uk 57 37/22/13 49 137/2322

7 618| 39 25/1623

100 312/ 46 34/22/24 44 131/18]30

1 | 12753 819| 4118 894/ 29 381| 2 170 4118 894] 94 541] 34012] 54 38,

38. |39 Durchschni ttl.

46 31

6 334] 6119| 45

7 939| 6 657

| e 45

00 00°

.

37.

4zag 139 9e «D (pvu 16v?41uz1v418 ala1g Bn112g 1881 fav Ivu0)G G

00°

aller Raffen er Domänen und Stier) von Zaluskowsky- Kuh) Graf

s8kamm vom böh

1 gi J M gk otar L Be o pw Ke Az Ricatitlinaitrüolir äh R T er a a f e Bm R At ri:

(se *4Z) 14v?1212 01138(p1& ‘quayvzua ‘E429 ‘n (pg ‘ckck) 1jv?ßn@ “quanvizuo ‘1vck112 a u15 Inv ‘9 uo(pliaiÎ (1334311 *m038) 14v?g1uz1v 32 141110 21G

8 921] 17 379} 37 [35/20

36.

2 380 3 460 5 012 6 242

9 902

von Schwiecheldt - Stadt Berlin erhielten: G von Hansemann-Lissa 500 M, Preuß-Friedrich8aue 500 M

frühern Vorsißenden und Begrün H. von Nathusius-Hundisburg gestifteten goldene Medaille der Abtheilun in der Abthei alt: Schmidt - S Schmidt-Stralsund Kühe bis 3 Jahre alt: a. von Boberfeld (200 4); Rehfeld - Golzow (200 4); nannten Rassen und Stämme: d, Kreuzungen:

Tieflandes: Pre

45 701] 11 600| 43 135/3026

39 130] 6 376] 52 34/24/25 2472 117] 11 840} 1 712 |1 236 059| 46 001| 4227| 43 134/2527

18 894/ 12 875

10 542 17 982

Ghrenpreise

511 |1 046 293| 23 123] 24 266| 43 [34/22/21

Die romantische O führung der Zet

Von der Zahl der Ver- spätungen der Cour -,

per „Alfonso und Estrella“, tel des Königlichen O zeigte, hat das für eine Novität recht statt er That vollendete Fr bereits im Jahre 182 Komponisten und Schöpfer des deutschen wäre, ihre Aufführung noch zu erleben. zehnte später, im Jahre 1854, war es der l Franz Lißt, der sie, von dem Dichter de

Aber auch das kunstverstä Ilm-Athen konnte dem Werke kein län weil ihm die dramatisben G geniale wie fruchtbare Tondi erkannt und, von einer komi sehen, si nur vereinzelt auf dieses sei Jene wies ihn auf das Liede Unsterbliches geschaffen hat; Musik wird nur als ein interessante Unzulänglichkeit nichtsdestoweniger Schönheiten eine Fülle bietet. D romantische Geschihte von dem Ks errscher des Landes dur die Verschwörung scines Fe gebracht, von Troila’s Sohn Alfon gerettet wird und nun seine Tochter Liebe erworben ha sonach der Komp

hinreichend

deren erste Auf- ernhauses gestern an- che Alter von 69 Jahren anz Schubert diese seine 2, ohne daß dem genialen Liedes beschieden gewesen Erst mehrere Jahr- ieben8würdige Meister 8 Tertbuches,

i; die Bretter b ndige Interesse des Elite-Publiku geres Bühnenleben verbürgen, rundbedingungen abgehen.

chter hat diesen Mangel den per! und einigen Liederspielen abge- Begabung fremde Gebiet gewagt. yrik, auf welcher er im deutschen sein Versuch in der dramatischen s Erperiment gelten können, dessen , rein musikalisch betrachtet, der as Textbuch der Oper behandelt die nig Mauregato von Leon, welcber den ängt hat, dann aber, em Sturze nahe- ung des furchtbaren , welche, auf der Jagd ite, mit Alfonso vereinigt. onist nicht nur für die

Gelegenheit er der Grundstimmung na an jedem musikalisch Charaktere

oßng ua1p(1uo8 qun -uauol13 ‘-2upD '*1n09 “4 12421110114 «P 924Ba1aßpnan? L qun 9 ‘g aPváZD) . oßng oazplunmoß qun -uauol12 ‘-nou(pD -13Ltn0ÿ) 92119010129

35. 91 397 42 905 118 | 212 865

.

der der deut

254 008| 11 834] 30 652| 44 3023/15

193 799 124 | 508 27 317 | 233 913

212 212 220 | 361 777

fommt je Achskilom.

Eine Verspät. auf:

aufzuweisen. erhielt für die vorzüglihste einzige größere Oper Rindvieh : Preuß-Friedrichsaue. Rindvich vertheilt: 1) für tralsund (75 M.

18) 62

279 930 /2 636 322| 49 515] 49 041] 40 33/21/28

589 | 457 143| 16 409] 22 858]| 42 28 4785 166] 2 348 769) 14 618] 1 074 2 348 769| 50 225] 53 375] 41 31/20/29

434 | 443 585| 13 879 14 134 3) 2| 2122216 610) 7 578 305] 16 843| 628 | 505 220] 17 812/18 575] 39 |29

chnell-, Personen- u. gemischten Züge auf

155

108 | 360 813

329 | 290 480) 9 776 202 | 485 423

272 | 408 551

367 | 310 986] 10 683 574 | 621 949 810 | 806 386] 25 557 798 [1 128 084] 30/004 785 |1 574 086] 35 152

34. 207 551

ck S

eigener Bahn (Sp. 12,

15

ten 8-

3 393

128 715| 3 245 079

9 514 4 722 259| 24 888

33.

Auf jedes Kilo- meter Bahn- länge kommen 1- lvon den zurück- filom. 636 635] 13 143

as

Stämme des deutsce in Weimar auf

I ,

Der ebenso n auch wohl

e ten

von Hanseman

579 “S 33421 5558| 9579 469

443 585| 4754

274 191 30 805 132] 6 400 000] 25 231

4) Kälber des deutschen b. englische Rassen Poggenhagen (200 A.); assen: Preuß - Friedrichs- Wronczyn (200 46), des deutschen Tief- ); b. Stämme des riedrihsaue (200 M); e. urzno (100 M4): d. a ansenmann-Lissa (200 M); ; 6) Owsen, 3 Jahre und eutschen Tieflandes: Opiß von Boberfeld- mme des deutschen Höhelandes: von Bredow- ; e, alle anderen vorstehend niht genannten d. Kreuzungen: von Thielau- a, Stämme des deutschen Tieflandes: b. Stämme des deutschen Höhe-

e. englische Rassen: Rehfeld-

Chrenpreise des Ministeriums für orsten: Eine Bronzestatuette : (Ram- disburg, eine Bronzestatuette: (Das den Ehrenpreis der Stadt Preuß-Friedrihsaue; ferner erhielten ß-Friedrichsaue (120 M); bei Hammel Weinschenck-Lüulkau ns{chmidt-Nitterwitz sius-Sommerschen- Rehfeld - Golzow N tih - Mönchpfiffel Kiepert-Marienfelde (75 4.). ( Brauere-Hohenhausen , Graf zu Egloffstein-Siltgennen

reis der Stadt Berlin hrenpreis der Klub der ose) Roßberg-Zschochau. gmann-Berlin (Bronze- Gülß und Graf zu Eulen- Beilcke-Güdenhagen Roßberg-Zschochau zu Eulenburg-Lieben- M) und Brauer-Hohenhausfen

Donnerstag in aller Frühe mit Königlichen Hoheit des Kron - Kaiserliche Hoheit traf bereits gegen 84 Uhr Mor- über éine Stunde in der Ausstellung, die Höchst- von den Herren des Ausstellung8comités, dt-Berlin und Dr. Frhr. von Canstein-B bis in ihre kleinsten Einzelheiten in

32. Davon und gemischten

U 1770000] 8412} 1 180 [1 770 000

2 218 985| 19 589] 1 380 [1 109 493

1 162 791| 32 656 1 524 816} 12 527 2 170 662] 22 678 9 329 539] 28 454

10 353 029| 3 556 109/ 15 603 1243 897| 6 869

entfallen

auf die fahrplan- mäßigen Courier- Schnell- Personer

Z

Spa

1 064 327

D, 6 und 7. Sp. Sl Züge

d deren Verspätunget,

chs- Züge palten 357 635 169 032 2 683 151 1 828 199

kilometer

der

31. 458 720

M gelegte A nah genauer Be- rechnung. 3 389 717 3 044 026 S1 847 895} 10 292 189} 36 107 7 265 514 587 351 2 379 442

S

9 bis 10 49 813 878] 15 612 807] 23 785] 3 588 |3 903 202|/ 118 341/ 66 216] 40 27/18/32

39 274 082] 17 319 021] 15 035 61 828 596] 9 295 357] 34 612 62 592 019| 14 562 699] 32 139 10 685 832] 4886 179] 18 765 39 717 713} 11 847 873] 26 989 8 213 3521 2 636 322] 13 642 27 802 455] 8 213 077| 23 543] 2 190 /2 053 269] 67 057 11 673 412 7672 7571 7725

18 519 066] 9024 669| 12

12 860 126 6 912 460) 2 983 000 6 427 154

1 2 | 56 252 529] 13 708 570] 27 381

úge un

rechtmäßigen , Troila, verdr ldherrn Adolf

fo durch Ueberwind

3 2 1 1

und gemischte Züge entfallende Achskilometerzahl in Spalte 32 nicht 2142 024

8| 4 1 38 847 835 is 17 sih entsprechend ändern,

4/ 3 2

3 1 8 4 7

3 4 2 | 50475 637] 11 509 228| 31 843

17 2 2 1 6

-uau0[12({ 199 !

*p2uPpS gun -1911109 199

Zügen.

tungen wur-

versäumt: Anzahl.

verirrt, bereits des Helden In diesem Stoffe fand romantische Empfindsamk dramati]che Leidenschaft

5 9 D 1 2

98. | 29. | 30. a

In Folge Ver- Ip

verlängert. Aufenthalt | den Anschlüsse

of (200 6);

78 37 79 90 26 902 923 922 5 20 20 113 44 42 26

Varchow E i denliin elkersdorf (150 M); individualisirten Auf der anderen Seite strebte druck zwar unverkennbar an, nam Akte, in welchen er auch eine wi gelangt auch in diesen nicht

heraus: auch hier bietet er b nalität der melodishen Erfindu immer neue Kombinationen die mu j dramatischen Daß einzelne Nummern, wie das Duet gato, der Verschwörerchor, reizend rythmisirten Tänze Schönheiten der Wirksamkei Beifall. Die Aufführung

Lebensfähigkeit Leitung des rollen gaben Ernst (Alfons fo) ihr Bestes und f nach jedem Akt hat Hr. Direkt

ätungen

355 1 693

88

Scnell-, Perfonen-

i auf:

Umriß der

36 34 11

vorgeführten er einen dramatisch wuchtigeren Aus- hören der beiden letzten ung erreicht; aber er

155 568 378 488 41 549 868 353 235 249 56 T7 70 273 117 37 31 31

219 Nrn, von 4 b

-uau0l12(f 1299 entlich in den C rksame Steiger aus den Grenzen seiner B

ei unerschöpflicher Frische un

ng nur rein h

-Nn2uUPpD qun -1914n09 129

53 2 24 38 46 56 19 55 15 88 35 13 42'

283 113 142 135 161

Münchenlohra ;

auf den Stationen :

fammt-Vers

, 15 u. 18) entfa

armonisch entwickelte, fesselnd gehalten

| t zwischen Troila und Maure- die Ensembles der lebten beiden Akte, die {e wegen ihrer musikalisGen sind, bewies der vielfah gespendete rkes, von dessen pietätvoller ch durch die voraussictliche i abschrecken Kapellmeisters Radeke vortreffli Pollack (Estrella), Schmidt (Maureg anden dafür {luß durch Hervorruf Ane or von Strantz glänzend in

Im Victoria- Theater findet zwar d er aufgenommene Aussftattungëstück „Die en prächtigen Dekorationen n vielen Beifall und täglich grö ahn bereits eine neue Ueberr ugustus Harris, der Direktor des Drurvy mit ihm abgeschlossen, ammten App

38 23 99 7 72 8 87 7 6 65 14

(120 4), Brauer-H (120 M), Sattig-WÜü burg (120 4),

120 6), Sattig-Würchwitz Weinschenck-Lulkau , Kiepert-Marienfelde (50 46) (50 X), Preuß-Friedrichsaue (50 6) chweine aller Rassen: Den Ehren

00 M) erhielt Beilcke-Güdenhagen; den zu Berlin (eine silberne Zuerd des Hofschlächtermeisters Ber Frhr. v. Maltzahn- Erste Prei

1

44| 241

gerte 50

Fahrzeit :

19 49 12 30 89 4 25 25 12 323 24 37

E 60

uol12( 129

A -J2UPD qun | -1914n09) 199 | *‘Puni12upv)G uaguala1409 139

085 ‘4D (pvu Avlzuataach 13l319 Pn1329g 1881 ?1v)G 4vu0) m

verlän nen die auf Courier-,

Von den Ge

(Sp. 12

922.| 23. | 24. | 25. | 26. | 27. h

17| 306

10 71 33 28 175 275 32 166| 215 83 21 57 18 19 16

imativ an.

enba

|

senbahnen unter der lfd, Nr. 17 aufzuführen sind und die lfd,

|

r

21. 0/69 0,17 023 0,13 0,15 0/19 04 0,43 0,33 10 0,10 | 0,09 0,12 0,05

appro

württembergischen Staatsei

den Haupt- berhäuser (Troila),

| Len 9 ‘g &D 1vrzumvia@ an? g1uz1vg 5 | "1 œuii8T*n 61 ‘a1 ‘àD ‘bng ‘maß *n - e) | **l12 ‘*]oUPD ‘*1311n09) ‘ckl12a uÓvFa ® ‘12b12 ‘q 1nv ‘4 Jvl1u3fa1-zunnvl2@ «. [20D 14v?u1 G13 u |(81-&D)aßu&'al12a ugve@ ck=- | *B1a ‘q Inv “g 9v(zuafaa

|dl12g Uv ‘uab1 43g 1nvqui|uoav@z;!

0,65 | 0,54 0/48 | 0,62 0,81

10]. 0,32 0,17 | 0,25

0,20

0,06 | 0,62

1| 0,36] 0,11 1} 0,15

E 0,36) 0/36 0,85 0,93 0,50 0,49 | 0,68 0,37 0,23 13| 0 0;07 0,09

1 0,04] 0,17 1| 0,05

0,16 0,18 0,12

2| 0,22| 0,11] 0,55

,

0 0,05

0,05

0,03

Die Preise Schweine) erhielten: burg-Liebenberg.

von Seiten des

0,10] 0,45 | 0/23

e erhielten ferner: rhr. v. Maltahn-Gülß (100 4), ldt-Bredenfelde (100 4), Graf berg I M), Roßberg-Zschochau (100

Die Mastvieh-Ausftellung wurde dem Besuche Sr. Kaiserlichen und prinzen beehrt. Se. gens cin und verweilte derselbe, geführt Schmoldow, No großem Interesse

19.

Scene gesetzt.

as seit einiger Zeit chöône Melusine* mit en Originalgemälden indessen hat Direktor Aussicht genommen. Lane Theaters, hat dieser durch welchen er sich ver- \{inerien, Dekorationen, ganzen Corps de Ballet „_ welche seit Ende vorigen Beifall findet, in das Victoria- Campe frei bearbeitete abenteuer- mimisch darstellen zu lassen.

chener Gäste des Wallner-Th of\hauspieler Hofpauer, z g nabkommend, das belie rrgotts{nißer von Ammer Ruf hier begründet hat un gen gehört, in den näcsten Tag

1| 0,05

0,13] 0,23 00h 024 1 357 687] 1 328 5 319 2 745 29 m 22 1659 803 584/190 324713) 22484| 442 539163} 15 437 s 749)

j

3| 1,61

| |

d 0

1

1} 0,23 0,18 | 0,07 0,21 79) 70

inuten

1} 1,61

33| 1,11

4 0,31

3! 0,81

9 0,14] 0,27 2| 0,06

|

r in den Spalten 31 und 32

eführten

3

Über

30 M

1

j | | 19/029 6 |

1

ah den Schwinds\

ßeren Zuspruch, ashung in

2!

4| 1| 3 6 1 3| 1 9 1 1

Nachweisung

‘uxuv@ un

aufgestellt im Reichs - Eisenbahn - Amt.

*9’&D 14vku1a ‘L 41357 uz |(S1&ck)2bnCdli3auv@ 52 13 ‘q 1nv ‘a 9vlzu3ka1% *333v&l13a ujv@‘u3813 | 439 {nv gquil uoav& j

| 0,29

| 0,13 0,81 10 | 0,22 0,38 0,33

1

Tage einen Kontrakt pflichtet, mit dem ges Beleuchtungsvorrichtungen, für die Pantomime Jahres in London a Theater überzu liche Leben Ro

Die Mün den ihrem Leit fahen Wünschèn bereitwi {en Volksstücke, den „He die Gesellschaft ihren

vollendetsten Darbietun Aufführung bringen.

verspäteten :

Personen-Züge [Gemischte

9 | T

0 0,34 1| 0/40| .

9 | 0,13 2 | 0,04

arat an Ma sowie seinem „Robinson Crusoe“, ußerordentlichen iedeln und das nach insons hier panto

en geben die Achskilomete

von Behr- erlin, mit Augenschein

Gi

über 20 Minuten

| 9

27

24!

Î

Es

12| 11 | 0,56| 33 6| 5| 047 25

9| 8

1! 15|

1

2| 10 11| 9 0,08 j

V

Anzahl. | 9

‘uêuv@ un

75| 279 191!

1Óvrun ‘t ‘13 1 (51‘&2)oßn€Cdl12a ugviz 13 ‘q ‘lnv ‘q 9vizu2?01%

,90

ge

in. : 1,16

0,72

5| 0,49 0,31

5 0

0,60

U

j

ber 10 9

Im Kunstgewerbe-

Museum sind während der Dauer der Heraldischen

chränken der oberen Ga- welche mit heraldischen ieser Schränke wird findlihen alten Gewe t sind. Be

rdnet und werden von dem Wuns vorgelegt. Die Sammlung ist enthält die seltensten und kostbarsten erei und Nadelarbeit s\ystematisch und anz ungewöhnlicher e und Gestelle ermöglihen das Abzeichnen Ihre Kaiserliche

Î j J

9 6 3

eaters werden, ugegangenen viel- bteste der bayeri- gau“, mit welhem les zu ibren en wieder zur

usftellung in den Gewebes Stoffe und Stickereien ausgestellt, eschmüdckt sind.

9 -

4 j

124 1nv quil uoav@;

Der Inhalt d nach 4 Wochen gewecselt, damit die emp nicht zu lange dem verzehrenden Licht aus ehenden Studiums sind die sämmtlich esonderen Zimmer in Schränken geo dienstthuenden Beamten au

Anzahl. 14 9 21 15 9

12

‘uXuv@ un

ü

stt bei den sub Nr. 3 au 7TT40, so daß genannte

g

l

54 171 38 870 20 725 7| 105 15! 3 598 203 66

hr- 92 071 G 128 | , sondern

| 5 601 110 702

außerfa 42 98 48 2 7 1 1 66 31

174! 1175| 10| 8 129

planmäßige Züge.

qun -u3u0(13 l‘*NouPpck ‘*1311n09

roben jeder Art von Web istorisch geordnet in Zimmer aufgestellten Ti

Die überaus günstige Aufnahme, herabgesetten Eintrittspreises von Sonntag im Monat gefunden ha E liner Aquariums veranlaßt, die gleibe Ein

welche die Einführung des rsfon an dem letzten erwaltung des Ber- richtung noch einmal

)

“i

Die in dem

Februar [. J.

25 S pro

186 209 248 143

8571 32 798

92

2 851

eführten Verwaltun

6 1109

oheit die Frau

onat

behauptet. Raff. Petroleum till und flau. Am | Kronprinzessin hat verschiedene herrs{t wieder große Rube. In fremden Manu- | Lette-Vereins für ihren Gebrauch nacharbeiten lassen.

e heute beendete Woche 2 046 421 8, Mai. (Saar- und Blies-Zeitung. Im

ng. Mai. (W,. T. B.) Wollauktion. Angeboten

Î

310 3193| 4437

808

640

g

s

ältere Arbeiten von

2

( 979! 1 188 96| 6452

930! 1 302 279| 1 843

zu wiederholen, und zwar

îleri des Piterinnen de dazu bestimmt

ist der jedesmalige worden, Dementsy den 14, d., mit der gedachten Ma

trittspreis von 25 „Z pro Person

D

( 2. Monats-Sonnt rehend wird am näcsten Sonnt ßnahme begonnen und nur ein E erhoben werden.

3 310 186

7 310 62

9 1116| 1384

2 108) 2 139

477411 129 1209| 3 857

fahrplanmäßige J | 14 3441' 9 pro

4 592] 2689 j

527 2115|

7 | | palte 36 nit 3970

der beförderten Züge: 1

244 4143| 3453

5 890 6502| 36 124)

248 | 1085| 961

310| 1333

279

186 837!

12 217! 341 1953 1 054 8 387]! *)

Die diesjährige X11, Generalver für Verbreitung von V is 5, Juni in Gotha tagen. 3, Juni, Abends, mit einer Aus\{u

Züge. 5 050)

4 565)

11720

sammlung der Gesell- olksbildung wird vom 3. jammlung beginnt am ließt am 5, Nac- Eisenah und der

| 837] |

51! 230,04] 1023|

| |

248)

961 3782| 1304| 5 146] 147! 2035

620

A TTÖ)| | j

6| 91 025 52 802/84 184/11 606/28 652] 176| 92| 0,

| 806) | | | j |

Mit Sonnta imFlora-Eta Bilse’se Kapelle

H

62

dem 14. Mai cr., werden die täglichen Concerte ird die vormalige en Musikdirektors und Der Anfang der Con- itge]eßt, und werden die- tter im Freien, bei ungünstiger Witterung

806 8091| 1643| 9658

558| 6758|

186) 93

Die Generalver sißung und uéfluge na

G: 620 403 310

(

issement beginnen, und unter Leitung des Königli rs Ludwig von Brenner concertiren.

auf 5 Uhr Nachmittags festg

—_—

í

qun -1214n09 | emeinsamen

andlungen sind öffentli.

(

der Nachweisun hältnißzahl in

| | 80 310/ A as 122 e sub Nr. 6, 17 und

62,40 96,80|

89 |

36,001 124 77 762,52

.

540,65 061

8,

t af ‘Punopbioair Quil uoav elben bei günstig Bul1ajobioarf quil G

m Kaisersaal stattfinden.

132,10}

760,28 770,16 169,50} 240,74 274,31

374,5 239

Der

í

der auf deutschen Eisenbahnen (ausschließlich der bayerischen) im Monat Márz 1882 beförderten Z

| | 1 Ï | 32| | Î Ï

(

53/1 133

en, 11, Mai.

38)

(W. T. B.) Die „Essener Zeitung“

,

Kilometer. 105,40 52,09

139,10)

103,80! 96,50! 5,78/9

y bringt Verkehrs-Anstalten. unglü

11, Mai. (W. T. B.) Der Lloyddampfer | einige

te Mittag aus Kon tantinopel hier eingetroffen, 11, Mat, (W B,) Der Hamburger b

(‘1931195 - uau0ol12Œck)

enden authentishen Bericht ‘uau(veF 4229 abuvz

n der Zehe „Pluto“ 50 Todte, von denen die

Verhältnißmäßig wen T B. onéflamme eine pfer „Westphalia® und die Dampfer „Helvetia“ | Anzahl der Todten ist ersti

von der National-Dampfschiffs-Compagnie | ausgedehnten Theil der Gru essingshe Linie) sind hier angekommen.

4

î

569,47] 346,2:

434,08] 301 4 2094,37

ohne

282,03 243,00 3 663, 175,73) 346,42! 1 585,19! 516,72| 352,87 354,60 542,85

bei Wanne:

älfte verheirathetet sei e sind verbrannt, ein usdehnung gehabt hat. ckt, weil die Nahschwaden leider benbaue erfüllt baben. normale ist, bewei n und den Nabs{ch befahrbar und wetterfrei amentlih in der

Bis jetzt \ind n dürfte, L Beweis, daß

4 1319,01] 386,85 4 2054,46! 731,11

Staats- Í 1 180,91 T45

4 2 612,15

bahn. | 1435,82

senb. J 1471,65)

glichen

| 1220,92

sen-

4 1 947,

he und J 1 533,1

Eisenbahn

rlizer Eisen-

Redacteur: Riedel.

Verlag der Expedition (Kessel). Druck: W. Elsner, Vier Beilagen (eins{ließlich Börsen-Beilage), rpläne der Bergis.

Efb. iedrich-

n f

ftion y ichen

then

[

¿ 1 1365,26] 690,97 isen- |

n che Ludwigs-Éis

Bemerkung: Di

Berichtigung:

Pur 24

schnittszahlen

glichen senb. . glichen

Eisen-

ener u.Lübeck-

amburger

g

tre

ein g

Direktion

Eisenbahn Königlichen Direktion sen Südbahn A arscheisen- ahn . weidni Direktion

e

uf isenbahn Kin

óni öóni

124 Cisenb, : der Köni óni b

Märkische ti

enbahn .

a. M.

an si eine ga he von der Expl ofort nach der Explosion rüche, von welchen sich n

i

Jener

st die Thatsache, waden betro

s

Verspätungen! 1 511,04

der der Ei \{-Po ar-Ei sche Staats- n senbah

M.

fenen Baue Grundstrecke des Flößzes

_.

n

{e Eisenbahn der Köni weigische der Königlichen

der K senbahn -

(recht8rh

sche

der

i

enba

.

U

sche Staats-Eisen-

sische Eisenb.

{h - enbahn chlesishe Ei ch isenbahnen y men und

i

außerdem die

, Lothringische / tenbahnen n

Bezeichnung

senbahn - preußische bes isenbahn ene

irk der

ärkfishen Eisenbahn

Nr. 8 eine größere Anzahl hindernd entgegen.

e

befindet, traten Uebrigens \cheint auch in d

)

rk

E

j

nbahu-Direktions-

tona- Kieler u. Schles-

wigscze Eisen Breslau - Sch

Freiburger Eisenba

Eisenbahn - Direktion erlin-Go

Berlin

Württemberg.

Eisenbahn - Direktion Köln (linksrhei

Deisis

Eisenbahnen. Eisenbahn - Direktion

adishe Staats-Ei

olfteinische M ba

ba

17|El Eisenbahnen

Magdebur edlenbur Frany-Ei

Üs 14Bezirk der K

Oberlau

Hannover . 13¡Bezirk

Bromber 1ANBerlin - Anha

[denbur ber] raun

beck-B

p

O

Köln

zirks Bromberg.

ä bah Éi Gi ber

er Rechte Oder-

Crefelder Main-Neck

Unterelbe

15

sondern 8 142024, Demgemäß ist die

24\Thüri rt : 31 t a S lien:

1

2 ¡Märki 4/Lù 6 75: s|Bergi

10|Bezi

‘116 3qualnvz

23 27

1