1882 / 112 p. 12 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

E rade É E Etc idE, haft fordert ui Grund vollstreckbar ausgefertigtec | Adolf Haselhorft daselbs, wird nunmehr, naGdem [21421]

N ation, aufgenommen ver K. Notär Gelbert in | den bezüglichen geseßlichen Erfordernis ügt i S 1) ein Hypothekendokument über 105 Thlr. 15 Sgr. | Wolfstein am 27. Oktober 1852 s g rforderni}ten genügt ift, ° ° j 1 Pf. Bafererbtheil beziebungdweise iiütterliche Aderaleute Zacob Fadel 11. und‘ Maria attun? | der sebachte Heinri August Böse aufgeïordert, cs | (EfFENtIiChe Auction Unfte Beila e o o a - 9 . pflichtung zur Gewährung einer Kub, ein- | wohnhaft, unter solidarisher Haft eine Kapital- } \criftlich oder an hiesi i önli tf ÿ î anin -YŸ Eee f , C C al- der iger Gerichtsstelle persönlich zu D R P - z Q

getragen Fer E E as g dem, rig Ver ct gui ae v Gulden, verzinsli zu fünf | melden, widrigenfalls derselbe für todt erklärt und ; zum d î l ci $5 n cle l uin Oli l Tell l en ad N él (1. theilung IIT. unter Nr. 1, Kapitals, der Zinsen und Kosten haben Eheleute Zugleih werden alle Personen, welche über das in B tariellen Obligation vom 18. März 1878 und deren Mittheilung soilen für auswärtige Rechnung Der Inhalt dieser Beilage, in welcher auch die im $. 6 des Gesetzes über den Martenschuz, vom 30. November 1874, sowie die in dem Gesetz, betreffend das Urheberrecht an Mustern und Modellen getragen für die Provinzial-Hülfskafse zu Poscn 2) von Sekt. a. Pl. Nr. 388 67 Dezimal : Fall der demnästigen Todeserklärung 10 Uhr Morgens, in der Börsenhalle : A auf dem Grundstücke des Ackerwirth3 Cas aok ezimaten j etwaige Erbberechtigte „zur Anmeldung ihrer An- 3 : Î [ D [S- . 112A Klemens Noskow 37 in Abtheilung I Ee 3) ere cs Dle lte 1034 l Deiner sprüche aufgefordert, Letztere unter der Verwarnung, Eine Ladung | chn - an E e E 2 En UL d {U é E +4 (Nr

dung nebst 5 ‘/o Zinsen und üker die Ver- | Lang, Beide in Hinzweiler, Kantons Lauterecken R 31. Mai 1883 E n y ( dzahblbar nach einer vorgängigen | sein Vermögen d ä bek li j gebörigen Grundstücke Radlinek Nr. 20 in Ab- andi uis i: 1 l gen den nächsten bekannten Erben über- 2 E è E E NE N O0 Me H vierteljährigen Aufkündigung. Zur Sicherheit des | wiesen werden soll. remen T, 11 12, Berlin, Sonnabend, den 13 Mai 182. ein othekendokument über p Ee SYCLEU L ° =. lehen nebst 5 °/9 Zinsen, gebildet aus E E E pes e E Immobilien im | Fortleben des Verschollenen Kunde geben können, zu | Auf Ordre der Herren Anton Unkraut & Sohn m E NG E C 5 tee bem Titel dem Hypothekenbrief vom 28. März 1878, ein- 1) O E Nr. 772 53 Dezimalen Wies Ée bin und Doanerstag, den 25. Mai 1882, vom 11. November 1876, und die im Patentgeseh, vom 25. Mai 1877, vorgeschriebenen Bekanntmachungen veröffentliht werden, erscheint auch in einem besonderen Blatt unter dem Tite :) 2500 daß bei der Ueberweisung des Vermögens des Ver- Californiseher W n 7 ; f i ü Rei cheint in der Regel täglich. Das D E Wies f fi j 1 Ser Q © s - Regif ü et d [L t - Anstalten, für Das Central - Handels - Register für das Deutsche Reich erscheint in der Regel täg ih. ein Hypothekendokument über 500 Thlr. rück- | 4) Sekt. B Ler BaEet 1018 und 1019 1 Tag- sbollenen auf fie keine Rücksicht genommen wer- | bestehend ans Roth- nund Weissweinen, D ibe ‘Cpipition bs: Deutshen Reis rb Königlich Preußisdten Siaats: Abonnement beträgt 1 A 50 S fir das Mertetiahr. —- Einzelne Nummern kosten 20 S.

ständiae Kaufgelder für die Theofil Klar- werk 40 Dezimalen Ae 1 hen Toi ; s80wie Musecats, Tokayer und Cognac, Berlin auch dur die 5 s Insertionspreis für den Raum einer Druczeile 3 czynsfi' schen Cheleute zu Broniszewice, ein- | 5) Plan Nr. a Zen a6 Dea E eea, L Elze, den 6. Mai 1882. welche mit der „Stella“ von San Francisco Anzeigers, SW., Wilhelmstraße 32, bezogen werden. cia

getragen auf dem der Grundbesitzerin Nepo- untersten Au Königlich preußisches Amtsgericht. Abth. T. October 1880 angebracht sind, öffentlich meist- 8- i ü ich“ den heut die ern. 112A. und 112 B. ausgegeben. iatkow ; f Z ; j ögli : 2 : Vom „„Central-Handels-Negister für das Deutsche Keich‘/ werden heu . Grunditücke Ketlin die 48 i Abiheibeaorigen 9 D E 966 60 Dezimalen Acker am As Unt On Mas E Ee - s ist [21991] [21911] s S Tung 1IT. Mtüblberg, cs - ? ABEE E S b: e 2s x e i Tin, Handels3register ¿ e Z S Berkäufe, Verpachtunge D gt ! e V ; ; fens- Gewerbeblatt aus Württemberg. Nr. 19. | Ber E Struerfiètus wegen eines eingeräumten Miethe: 4 A Sie S Zagwerk 88 De- Submissionen 2c. M Yan 9 dia Ll Be ia Mh Tolle ea L C R R et h ageri bt 11.Givil O ven Sia dex Oberflähen eiser“ des en E an r A E E S iaie it Latt L r t ri 2 Ee rechts und eines vors 4 : ; 19A. nnd B, iren. i E . J. in einer | ner Gegenstände. Der Gr - .— Stg : . i E Î wobei das Sue R Gebilde See und Weil Lar E via der Pfarrer-Wittwen- Am A wig - Eau, Vormitt Nie T s Proben in 1 Flasch (n, des Arte V erte Puló&iabrit zu | des Eisenmarktes in England. Neue Anschaffun- | selben Tage folgende Eintragungen erfolgt : G , E Fousien, aus dem Kaufvertrage vom 3. Oktober 1858 | w lche ih E pag h auf die Legalhypotheke, 10 Uhr, follen im Bäh {c 1 Gast 1 IES gegen Vergütung der Kosten zu Dienst, S Sea {i wider eine ‘Cölnische Firma gefällt worden: | gen für die Lehrmittelsammlung. FJlluftrirter In unser Gesellschaftsregister , woselbst unter iz: ee La D der Müller Heinrich Á und dem Hypothekenbriefe vom 10, Februar 1861, “Die ate R E S R Väter folgende Srennbälzer des ide aeE Nähere Auskunft ertheilen die Makler Im. \Sevfember 1874 schrieb die Ie Ddo ili L aat O A A 4 nat Ge E E 4 A U e Blexer-Mühle 1 i j S P A ; ' ; f erch; ; - ; i eine 6 i ifi - | niglihe Kunstakademi ° velMU : . ; Zas M3 : [Gut fie ie lena, Tal gebildet aùs, ver | 28 Fe wte oben0esagt, fündet nun dur Aft vom E. Schuvbezier bange Lersteigert werden I D: Loren: fahre a0, Scaratt ce Tee Quantitèt | üelpzg) Leistungen dèr Modellirwerkstätte in den | veänwtt ftebt, f einaeipaent - O e Olhcaburail 6 Anitinitté Obligation vom 27. August 1844 und dem | in ili t storb pen E S a ele 10s 1a Mefern Kloben l 16: Ds Tus iei a : C Pottasche aus "Die Firma E. zu Cöln betheiligte | Monaten Januar, Februar und März 1882. Zu Dresden is eine Zweigniederlafsung er- Ge S O mtsger Hypothekenbrief vom 1. November 1844, ein- namentli CUO dén Sohne Daniel Fadel, Aera: runde Knüppel, Totalität : 260 rin Kiefern Spalt- Verloosang, Nmortisation, fi an der Submission und hinterlegte vurch thren | Die Zahl der Belucer des fte Geichnumgaw ke Ein leidh V k ift unter Nr. 5253 in unser Schild. j getragen für den Handelemann Leib Josef | mann von Hinzweiler, dermalen in Amerika | {nüppel. U. Schubbezirk Döllenkrug: Schlag Finszahlung u. \. w. von ovffeutlien A NRertreter G. zu Mailand die vorgeschriebene Bie- | Zahl der ausgeliehenen Musterstücke, Zeichnungswerke in gleicher Vermerk i ;

Hammel auf dem, dem Hausbesißer Moses | ohne bekannten Wolhn- und A Jagen 34: 1234 rm Kief elbt : i / i 9000 Lire bei der Provinzialkasse | und Lehrmittel *im Musterlager. Frequenz der | Prokurenregister eingetragen worden. 91912 # dem, s - 11 ufenthaltsort | Jagen 34: erm Kiefern Kloben, daselbst : 110 rm Papvpiíieren. tungskaution von 90 j, L Us O S i , t [21912] Ne 17 in Vbilellung U unter gie 3 ®/W. | abwesend, das angegebene Kapital. von 600 F | Kiefern rude Anppel, Totalität: 0 rm Birken | [21827] Mürkisch-Posener n aan D E naa otheE, Ukn | Jy ynser Sirmenregislx, woselbft unter Ne. 13351 | Blluvilrdom, In bas Hanbeloeensier des siegen find verloren gegangen und sollen auf den Antrag ait de Aufforde os E e R, gen 64: 915 rm Kiefern lob E A eel us Cottbus-Großenhainer Eisenbáähn. o 45 Lire einen Rabatt von 26,33°/o bieten. Thonindustrie- eitung. Nr. 19. Inhalt : die hiesige Handlung in Brieder Rd E Sh v Lienen E der betreffenden Grundstücseigenthümer, sämmtlich | vom 11. November 1 58D an A d zu L/0 | Kiefern Kloben daselbst : A en s fi MärkisgeP sener “un pee M die Verwaltung des Um Tage vor dem Bietungstermin erhielt jedo G. Unia enb leder von Sglidkeysen, Eine Ans Bs Sig: Wovdenser-Müble ; vertreten durh den Ncchtsanwalt v. Broekere zu | und Voliftreckungskosten binnen drei R Knüppel. UV. ‘Schubbezirk Dusterlake: Sl 2 Eise: U E und des CGottbus-Großenhainer Î von der Firma E. ein Telegramm des Inhalts, den | Aufgabe für Gasfeuerungstehniker. Das Sub- vermerkt steht, ist eingetragen : Berlin ift 1) Snbaber, alleiniger: bér Müller Jóbann Pleschen, zum Zwette der Löschung dec Posten von heute dit tan die Hände bes hi Reds en Jagen 101: 1389 rm Kiefern Kloben . daf bit tio enbahn-Unternehmens auf die unterzeichnete Direko- L U bietenden Nabatt auf 27,33% zu erhöhen. Durch missionswesen in Deutschland E Erfindungsprämien Der Kaufmann Hugo Pa fa "as C BHiedrich Lok Gee M Waddenser-Mühle amortisirt werden. : bei Vermeidung der Bwanasvallftrein Es 21 rm Kiefern runde Knüppel, Totalität: e 8 Ea E O ist, werden die amortisirten Prio-- A unbegreiflihen Irrthum reichte G. aber die für Arbeiter. Briefkasten. (Färben von Ver- e R Are d S als aefellsBaftes Ellwürden, 1882, Mai 4. : Es werden deshalb die Inhaber der betreffenden zahlen. A Kiefern Kloben , daselbst: 22 rm Erlen Klob Rent a ‘Diegrggwie die fälligen Dividenden, Y Summe beider Zahlen (26,33 + 27,33) d. h. ein blendsteinen. Größe der deutschen Verblendziegel.) gie A M ena L tand N Handels- Großherzoglich Oldenburgisches Amtsgericht Me egurtlnven aufgefordert, spätestens im Auf- | Dur Beschluß des K. Amtsgerichts Speyer vom | V- Schuybezirk Gollin: Swlag Sagen 143 : ähüee bei ‘Pen e Betrieben 1 Q Y Mindergebot von 53,66%/o a2 es S i Allerlei. (Ueber das Verhalten des Eisendrahtes baf S e d ih Butjadingen. i Tage w f NBi 5 770 ; 5 s l 2 en orständli i ieses ( as niedrige, j n A i , : , ; E N O ag os 0 Uhr, Pfarcer-Wittwen- bad Wai if nannten Kloben, Totalität : 20 ru Miefren Kloben dasel: Gttbatzer Dlan 17 e U E Hauptkasse, e L E hem G. s A N U C der S neen O E M0926 bea Gefell- SQUS em unterzeichneten Gerich i Nr. ie 6 id j 2 i 1 ; v W A 5 s Se / . er Fi ilt. de Dee R 1 i t : ! E ihre Rebe anzumelden und die Urkunden vorgusegen, | den abiesendet Miterben" unv Mit pelt Bre 4 | Blotmannädors: Stat Lag 1 S shedirt | 7m Besoniecen it zu beten: Y ride von der Pusvecfabrié die Firma G, | hute Beuttällufele in Berlin 1891, chch Gas | e !#obregisters eingetragen word o pte ( EUtwÜr-dom. In das Handelöregifter des 02] ae d iets die Kraftloserklärung derselben erfolgen | Fadel zum Zwee der Einleitung des Subbastasions- E e daselbst: 135 fn Kiefern ründe Bie Ses e Ma D Dahn die zur Vollziehung E S O Nl generator von W. I. Taylor. U von Tas DaA U rene E Iba f Fienas Gerichts ist Seite 116 Nr. 196 heute eingetragen: L : v willi i  Ars | l N ität: l E ) » srtorttd f : - / S , widrigenfa (6D d : M N, i S 1ch U S S \ i ; . i r Jarotschin, den 29. April 1882. tiger Ausg jum angegebenen Boie OrSeMAT | 230 em Kiefern runde Kugel Die Negt: | Sfaminprioritätaftien pro 1881 mit 5 4% oder Lagen, aufgefordecl, id enf Antwort “agte die Thandport von Dampftesieln, Prettttbot 4 von | A es O vam l Be Königliches Amtsgericht. Speyer, am 10. Mai 1882 PIESICON, bedingungen werden im Termin bekannt made der bete baar E) ee Segen Einlieferung irma E. beim Civil-Tribunal zu Neapel auf Steingut. Aeßen von Glas. Schußkreis von mit N di ta Me Rh e f Leide en wor- 1) Snhaber alleiniger: der Müller Johann „Zsaacsohn, Der Gerichtsschreiber des Königlichen Amtsgerichts Reiersdorf, den 10. Mai 1882, Der Ober- gleichen Dele dene ues A : F die Michtigkeitserklärung des Zuschlages und R Blitableitern.) Patentanmeldungen. Ertheilte O Die ‘Gesellschaft L Mai 189 be- Lüers zu ‘Ruhwarden. [21839] Aufgebot. Raquet, | förster: Walter. dem Reinertrage des Jahres 1881 : ins ‘Dividen der deponirten Kaution, da das von dem Berkreter Reichspatente. Submissionen. Marktbericht. gonnen. : Ellwürden, 1882, Mai 4.

Königl. Sekretär. » ; ‘r ; . unbegreifliher Weise abgegebene Mindergebot | Anzeigen. E e G oglich Oldenburgisches Amtsgericht Verschollenheit des Privatiers Ambros Ambrosi O Our [21823] von 1 % oder 6 M entfällt, arithmetis{ geordnet, / A ibr ares vertreten zu werden brauhte. Das zeigel roßherzoglik B, ch

¿ mit zwei glei{chlautenden, von den Prä : ! A Q ; : , S ; In unser Firmenregister is mit dem Sitze zu i von Passau betr. [19043] Bekanntmachung. Der im Amte Emden belegene Domanialpl terschri Verzeichnise den Präsentanten Ÿ} Civil-Tribunal wies die Klage ab, dagegen gab auf | A[lgemeine Brauer- und Hopfen-Zei- j ie Firma: Schild. Der Kgl. Reichsarchivassessor Karl Primbs in | Der Karl Oehler, früher Manrennelsee und Bau- | Weel-Aland, zu welchem gehören: O De ma A Mar e e ae Ÿ die Berufung der Firma E. der Apellhof zu Neapel tung. Nr. 37. Inhalt: Zuckerstörung durch län- Berin, zuiter Ne. 13,08% Lie Fri L

ü ; ; Ai . E , . a , - e ° al ——_——_—— - Se hat den Antrag gestellt, seinen Onkel, den | unternehmer in Gummersbah, jett in Remscheid- | A- das fiskalische Platzgebäude, gezahlt sech8 Mark“ abgestempelt und dmn Sf den Y der Klage statt und verurtheilte die Pulverfabrik | «eres Dämpfen. Üeber den diätetishen Werth der ( GesGäftätotar ; Eins IenS 49) und als deren [21907]

rivatier Ambros Ambrosi, geboren 7, November | Hasten wohnend, Wittwer von Wilhelmine, geb B. an Grundftüen: räfentanten zurü é zur Rückgabe der Kaution. Leßteres Grkenntniß, gegohrenen Getränke. Die Maische auf der Ruhe. nhaber der Kaufmann Julius Jsenthal hier ein- | Emden. Die Firma Joh. de Beer in Loquard aaa ler 2 anes wounbals ahe s am Hoesel, vertreien durch Necbttamral Klein I, N a. de unker Art. 94 der Mutterrolle der Gemeinde 2) SUUAIG ber Cotond-UcoAiubatiice Bahn : Y auf Grund dessen M E e N Uietbeil des Nea A E E P O bein etragen worden. | 2 n rial 9. Mai 1882 Oie H ad bt E O e E n as 4A veran u den Besitz des Nachlasses E A aufgeführten Grundstücke, mit Aus- Die Zahlung der auf das Jahr 1881 entfallenden S beigetrieben Age N ies vernichtet demzufolge die Patent O. D R E L Bérié L über Gelöscht ist - E E ; Ti L “Á is iht, Abtheilung I Aufgebotsverfahren einzuleiten und durch; Füh izn heit des A: tifel I nlen Ghefrau, was in Gemäß- fir 190 (8 Parzellen Bl. 15 Nr. 118/(8) 115 | Rente ‘von 3 °%% für die Stammaktien und von 5 °%% Kaslationhoses zu id blung der beigetriebenen V T N ib i Getreide Klei ; Mit- Firmenregister Nr. 8803 die Firma: önigliches Ls gert, eilung Ll

D Statiebung dieies Antrages und in Geri | befyme gemact med. O Germ Sfentlib | u L 212g Cm ges, gra) 54,9040 Ia | jür die Shampporiälocfilen asso mit Pion Gat in He Rosen vecurtbelt wurde, Die | Pelsenzenr: K fae Bee cherung E | wertin, en 12000, Gabriel. ——

i ¿ l Ö g "; c G 1A erroue t für jede Stammakti î \ L : A A t R ; A Tse Ran E erlin, den 12. Mai 2, 4 E E ps gas Se Ee t E FA D Ob R. C. P. O. | Cöln, den 19. „April 1882, i der Gemeinde Canhuse: aufge- : 4 T Shiumvtos aut Firma respektirte jedoch A E ia n Brand _der Brauerei Paulshöhe. 0 R Königliches Amtsgericht T. Abtheilung 56 I. Flensburg. B ef anntmachun [21915] F . C. P. O. selbst hat das Königliches Landgericht. führten Parzelle groß... 3,1677, | erfolgt gegen Einlieferung der Dividendenshei die italienishe Pulverfavrit Hage f brand. Programm über die feierlihe Gröffnung Mila. g.

Dienstag, den 7. März 1883 : h R T I. In unserem Firmenregister is bei Nr. 253,

+ Amtsgericht Passau den Aufgebotstermin auf 111. Civilkammer S » ————— | p; : s Gerichten auf Erklärung der Voll- Bayerischen Landes - Industrie - Gewerbe- und ( z : Sa. der verpachteten Fläche. , 57,9716 ha | beider Aktienarten Nr. 7. O den deutschen Geri) en N N C aa ae der T ayerif\ en Landes - Jn c 2 n em Nachmittags 3 Uhr, , Beglaubigt: mit einem Katastral-Reinertrage von 113341/109 Thlr, Berlin, den 11. Mai 1882. / streckbarkeit des italienischen Richterspruhes. Das | Kunst-Ausstellung in Nürnberg. Briefkasten. e iva 0/8, Bescnntitiinns, [91903] Doselbft die Citi:

V / Nes l / | 341/14 e, Q : T3 ; of ie Fi E. na E ) 1 5 ins. : ; : ; Un Zimmer Na 18, Mbereunt nd Lp dle Der Gerichtsschreiber es Königlichen Landgerichts, | soll auf den Zeitraum von 12 Jahren, nämlich vom Königliche Eisenbahu-Direktion. Landgericht zu Cöln verurtheilte die Firma ab | Korrespondenz des Deutschen Hopfenbauvereins In unserem Firmenregister ist heute unter Nr. 2040 „F, H. Middelhens““

: ; ; ; z D spruch, die gegen diese Entscheidung von faent. “Oi. 1 M L

Aufordéruus ergehen laffen: 1 S e L S Bani d. J (2183) SBefanntmas G Beute wurde vor Pepe A S Os Ba Lan E ver N E EOeE zu Apenrade und als deren Inhaber der Kauf- n en er  î s C E L . . E * ren ti ck N d o ‘worfen, und au G 2 E V LL D L ZA : t botêtermine persönlich U “hriftlico bei Ge, Mr 6464 A Las: G auf hiesiger Amn ags Ae De ant nb Bei der am : A T agung. Aus die schriftlich Sia ivagedlt vdéncleate Kafsation O T E a 36, C VEUAE: M andelsfrau Rofalle Anya, geb. Heilborn, ma, O E E rg frnurn ragen t tod richt sich anzumelden, widrigenfalls er für | von Herbol zei s j, (oann Gumper | ht S N meistbietend ver- | r afts von Wil tbesbein / PMLEIEU-- SLUYo ; de vom Neichsgericht mit Strafe und Kosten | Vereinsangelegenheiten. Lokales und Vermisch- | zu Siemianowißz eingetragen worden. daß das Handelsgeschäft dur Vertrag auf den todd-extlärt würde pu ervolzheim als: 1) die Ehefrau des Josef | pabtet werden. tg von Anletihescheinen der auf Grund des. K IWUTUE: LNNE La begründend ausführte: Der | tes. Technische Notizen. Schulnachrichten. è Beuthen O./S., den 9. Mai 1882. 1% bibbezigon Shake - beri S

: Hh offt ; 4 ‘Tenemann, Juliane, geb. Gumper, von Herbolzdei Das von den Pachtbewerbern nachzuweis is- | Allerhösten Privilegii vom 6. Juli 1881 v M verworfen, indem es vegrun eno L ra Pat, nzen. Brief- Fragekasten. Sub- ÿ öntalibes Amtsgericht, Abtheilung VIII. Sohn des bisherigen Inhabers, den Taba! 2) an die Erbbetheiligten, ihre Interessen im 2) die minderjährigen Kinder des Le An (Elm etlende dis») Stadt Mülheim a. d. Nuhr entrirten Anleihe sind Y hier vorliegende Fall, wo der D H pas fr avid +ck INatAbeciE e Rhnciean, z ai gg traaen [EaOTaes C E ) E s s: Y timirter Vertreter der Firma E., irrlhumUch e ift Beilage: ats Ee ; mir iaitGe. Bekanntmachung. [21904] Apenrade übergegangen, welcher dasselbe unter

- R t s G, e Tara E: ; der bisherigen Firma fortführen wird; vergleiche Nr. 37. Inhalt: Ueber die Verwendung guß- | Jn unser Firmenregister is unter Nr. 881 die Nr. 1370 des Firmenregisters,

Aufgebotsv die m + Franz Gumper, ponible Vermögen ist auf 22 500 4 festgestellt. S } an e Den n Leben des als: August und Gustav Gumper von da, vertreten | Der Entwurf zum Pachtvertrage, die allgemeinen PIG LORE Vie Nummern 4 5 ; olltes Gebot abgegeben hat Verschollenen Kunde geben können Mitt eil es | durch ihren Vormund Josef Lienemann von da, | Verpachtungsbedingungen, die| Licitationsmaßregeln, 171 447 451 587 891 929 997 1031 1148 M HeetSen, Uy geo be rtbeilen “als wenn Na- hierüber bei Gericht , Vittheilung | klagen gegen die minderjährige Louise Maier von | die Karte des Plaßtes, sowie das Bauinventar fönnen 1182 1190 1191 1192 1194 1294 1361 A rechtlich keineswegs o zu veurrheL'en, idt folgt | ciserner Säulen im Hochbau. Neuer Mörtel- } Firma : 7 4 or Fi ; Passau bei 1 Mai 1 dia Sofef Maier on ba, Beg ndshaft thres Vaters | @n jedem Wowentage Vormittags auf hiesiger Amté- A eve B Ee Gu O Ae Aae bätte prüfungs-Apparat. Personenaufzüge in Hotels, ? N : Leo Sedelmayr l 1370 b M bi tfabrikent Pennels Grinide Mi : ivil-Gerichts schrei oies -tater von da, Beide z. Zt. in Amerika, un- | stube eingesehen werden. gezogen worden. M wäre, oder G. fie in eigenem nee Ce 22! Comtoirbäusern, 2c, tristisGes. Lokales und | mit dem Sitze in Schulit und als deren Jnhaber C OEE A I S E O 7 des I Ats Saft A tellr elen gr egen Forderung aus F, den 10, Mai 1982, flu Elnlöfüng der Anleihescheine und die Aus- J Qu mans e C E M E a daf Vermischtes. “Shulnaqyriten. Technische | der Sin Leo Sebelinain daselbst zufolge Ver- delhens E Middelhe A D Gründl. K Sekretas S O B uu greittage auf Verurthei- Der Kreishauptmann, L T Î La M. erfolgt vom 2. Ja- Ÿ Ce a e pindende Offerte vorliege, als verfallen | Notizen. Soziales. _— Personal - Nathricbten. | fügung vom 9. Mai 1882 am 9. Mai 1882 einge- 114+ O, Mi l C hens [21862] Oeffentli an die Ebefrau des Doltf, Bieneinena E F D NTONYE Mülheim a d. Bunke, L 6 Mai 102 Ä erklärt werden könne, da jene Kaution nach der Fest- R und Fragekasten. Submissionsanzeiger. ras E den 9. Mai 1882 und als Ort r S 62 effentliche Zustellung. c ; ; : E R T S j s R R Etat S Ma Ober-Landesgerichts gerade den Zweck | Annoncen. romverßg, den 2. Aal 1002. , „Apenrade“ Die Katharina Assion, Wittwe des Bäckers Louis Gufev Ats en e Cen August „und Hiomission A Pllasterung M Kommuni- nin D RLYeE Mere! e P E T Werwäliting eine Entschädigung : R E : Königliches Amtsgericht, Abtheilung V. heute eingetragen worden. Schuler, ohne Gescbäft, und Anna Elisabeth Sculer, | lichen Verbandlux, es M G Bellagte zur münd- PA ft Ee S dler-Gestell nah Glienicke. Die von Do ck. M dafür zu gerähren, daß Jemand für si oder einen | Orgel- und“Pianobau-Zeitung. Nr. 18 S R | Flensburg, den 25. April 1882. ohne Stand, und deren Ehemann Zobann Harten- | Amtsgericht zu Ge Lewtsstreits vor das Gr. Gestell bis zes œmunikationsweges vom Adler- Verschi N Dritter an der Submission theilnehme und dieselbe | Inhalt: Zeitung: Das Rudloff Grübshe Bank- | nrachhausen. Bekanntmachung. [21906] Königliches Amtsgericht, Abtheilung Il. teufel, Schmied, in ihrer Eigenschaft als Erben von Mittwoch, 28, Juni d. Js i“ soll tes Met Feldmark Glienicke, auf 633 m Länge, erschie dene Bekauntm achungen. F Zie en e beilten Zuschlages resultatlos verlaufe. | vroiekt für deutschen Ausfuhrhandel. Ausstellung s | Jn das hiesige Handelsregister ist heute Blatt 74 Wilhelm Schuler, Schmied, sämmtli zu Neun- Qu Zwede L öfentliben Zart 9 Uhr. e, ‘rfctgie lion vergeben werden. Die | [21942] Ÿ Endlich hat das angefochtene Urtheil ohne Rechts- Nachrichten. E DET[(HleDenes, E Engen eingetragen die Firma : Flensburg. Bekanntmachung. [21914] Tirhen wohnend, Berufungskläger, vertreten dur | diefer Audszuq ber flace C5 n Zustellung wird bedi d ellen, jowie die Submissions- Vierzehute ordentliche Generalversammlun À irrthum angenommen, daß die Kassationsverklagte Deutscher Gerichtshöfe. Bücherschau. Patent- L, Henke L 5 E E E L Kenzingen, den 8. Mai 18gg! at. Giinat Lon b US 12 Ag, f Veiiidan, Bow des Verbandes Deutscher Müller [nicht verpflichtet gewesen sei, das zwischen dem Ver- | Nachrichten. e, Bacanzen von Organisten-Stellen. | mit vem Niederlassungöorte Martfeld und als deren | I. In unserem Gesellshafte-Register ift bei Nr, 25, aben in ihrer Prozeßsache gegen Ha bter K y Es 7 L, Im diehseiligen Bureau am 25., 26,, 27. und 28 8 A ver Firma E. bestehende Rehtsver- | Handelsnachrichten. Marktberichte. Briefkasten. | Fuhaber der Kaufmann Ludwig Henke. wosetvil die Firma: ; bi a L erlMts ? ° ; ck[) ie E i . . . Juni 1882 4 ter G, d der Firma (G. bestehende L CTE X L ib, Naber Der E Ee - 1) Bankverein des Kreises Saarbrücken, eingetragene 7 R Tae ERIONIA, bek Unie E Formulare sind von " in Stettin, s Q hältniß und namentli den Umfana der Vertretungs Anstehende Orgelbauten. rage, und Antwort- |" Bruchhausen, den 4. Mai 1882. „A. F. Goshh“ ppeno]enwakt in O, Ee durch arti. bekntoruiten Preise wu Zen fe EIEHeR pee o Es von Wolfíf's Garten, Birkenallee Ÿ befugniß desselben einer Prüfung zu unterziehen. eg A E, gers Seueton Des ara Sum Königliches Ie: und als deren Inhaber die Kaufleute Adolph ontursverwalter Carl Hermann, Kauf- [21870] Oeffentliche ? fälli ( gen. Neflektanten wollen ir beehren uns biermit anzuzeigen daf die dies s D ü von dem Orgelbaumeister Wolffteller in Hambur Müller. Cbristian Kriedrid Gos in Flensburg und mann zu St. Johann Di beli en je ustellung, gefälligst ihre Gebote bis Donnerstag, den jährige ordentlibe Generalversam lu E A Cf aufgestellten Concert-Orgeln. Mosaik, Aus- BHrijlian Priedricy Sol) in Flient L t I: ' e ) Ç G B x t 9100 »C 1D ) ( c ) Gosch daselbst eins ) Maria Ries, - Wittwe Josef Assion, obne Ge- | Zie, vere ‘elite Pauline Amalie Richter, geborne | 18. Mai er., Vormittags 12 Uhr, mit der Auf- bandes in den Tagen vom 25. bis eins{[ 28. Jun h , : ¿eicbnungen. [21909] Heinrich Christian Friedri - ' . ( ; : : . vis ein]{chl, 28. Juni 4 E auto f zreußis{ben Landestheilen, | s É etragen steben, beute vermerkt worden: äft ' Zimmermann, zu Zaucha, vertreten dur den Justiz- | {rift „Submission auf den Glienicker Weg“ Stetti l [ Zu 2 Haben Eheleute in preußi]chwen Lan Ebeleb In dem Handelsregister des unter- getragen steben, beute s , th Lorenz in Zeit, klagt : siegelt die bi I ten in Stettin stattfinden wird, und laden zur Theile La 1 ¿7 inschaft aesetlih bestebt, dur “DCLCDEIL N VEI PUULLOE “Prev Die Gesellschaft ist dur den Tod des Kauf- 3) GEbeleute Hermann Drunzer Hechenshmied und Ab L T En eß, Uagt gegen ihren in unbekannter | versiegelt an die hiesige Oberförsterei einsenden und nabme an derselben ei E 8 wo eheliche Gütergemeinschaft geseßlich besteh, dur! 2 : ihneten Gerichts sind heute folgende Eintragungen Die ait il Len, Es SES e H E, 5 ; j in, & lten M ie Güterge haft dels-Regifter gei Qn en WELLNI NnL Y y : nanns Adolph Christian Friedrid Gosch aufge- Elisabeth Assion, ohne Geschäft wesenheit lebenden Ehemann den früheren Brief- | werden dieselben am Freitag, den 19. Mai cr S E y vorehelihen Vertrag die Gütergemein] Handels-Neg . ewirkt worden: mant ) QYrIU : l L N : 4 ; träger Hermann Richt let Zl V itt 10 i ie Am 25., Vormittags 10} Uhr, findet die Aus- A f f : die gesetli vorgeschriebene N i „_, „„ | bewirkt worden: A löst. Das Geschäft wird unter derselben Firma sämmtli zu Neunkirchen wohnend ea: iter, zuleßt in Hohenmölsen, | Vormittags 10 Uhr, in Gegenwart der etwa er- fit: ie Erö , 2 f ausgeschlossen, ohne die ge]eßlih vorge]ck e | Die Handelsreaistereinträge aus dem Königreich Fol. XXII o. Las Ge N, ; , wegen El‘escheidung mit dem A ichen | schienenen Submi ; h \{ußsißung statt, die Eröffnung der Generalversamm- A t Bt L hon el en, resp. bei Kauf- | Die Handelsregistereinträge aus dem Königretc , daf A, » ; für alleinige Rechnung fortgeseßt von der mit 4) Wittwe Jakob Grandmontagne, Wilhelmin j q mit dem Anfrage, das zwischen lenenen Submittenten eröffnet werden. Die Be- ( 26., Vormi y F Bekannt:nachung în den Zeitungen, rep. vek Sab önigreich Württemberg und F ¿ Die Odewald und Köhler in JUr aueinige M g 10Tl( t E D) G / / ) e den Parteien best h d B di _. s T S “. lung dagegen am 26., Dormittags 9 Übr. E s E n D M16 ließ in das Sacbisen, dem Könt Jretd s Ur em erg M Ftrma; Ae Firma 4 G L b dd ndern in ungaectbeiltem Gut lebenden Assion, Wirthin zu Burbach S chende Band der Cbe zu trennen | dingungen sind von den Submittenten zu unter- Ta 2 leuten die Eintragung der Ausscbließzung das E L : eff a ‘werden Dieultaas T r Anzeige vom 29. April 1882. ibren Kinde L g G y 4 Y D . ° E Í ‘n, o L U esordnung und Festprogramme werd T S 0 ce, ïo hat die Aus\{lie- dem Großherzogthum Hessen werden Dienf ags, | Ebeleben ift erloschen lt. Anzeige vom 29, AV Mittwe des Verstorbenen, Marie geb John- 5) Josef Assion, Wirtb und den Beklagten für den allein \{uldigen Theil | s{breiben oder es sind dieselben in den Offerten als | den M io : 1 werden Ä Handelsregister zu veranlassen, so hat die Auë]chUe D E E! nter bar Mubrié Stzmenacten Biatt 271 Wittwe des Verstorbenen, Marie, geb, - «lon, L , E / E s itgliedern direkt zugesandt und sind außerde À R E inem Urtbeil des | bezro. Sonnabends (Württemberg) unter der Rubri Firmenacten Blatt 21. Í Vergleihe Nr. 1371 des Firmen- 6) Fau Assion, Puddler, Beide ohne bekannt zu erachten und ladet den Beklagten zur mündlichen | maßgebend anzuerkennen. Oberförsterei Coepenick, | izn L N - außerdem Y ßung der Gütergemeinschaft na einem Urtheil det D, S E d D adt Fol. XLI sen. (Vergleihe Nr. 13 s s ' en } Verhandlung des Rechtsstreits vor die wei ivis- | ten 10 t 1889 ot P - f im Bureau des Festcomités bei Herren Tactz u. C F De +8 V (Sivilsenats vom 1. April | Leipzig, resp. Stuttgart und Varmstad Mp gisters 7 : s es 2 eite Civil- | tea 10. Mai 1882. Der Z a O eere el L act u. Co. A Reichsgerichts, V. Civilsenats, vom 1. Apri / L E E ¿ eb L, Na 2 ohn- und Aufenthaltsort in Nordamerika, kammer des Königlichen Landgerichts zu Saunbant er Königliche Oberförster, Nacbf., Frauenstraße in Stettin, zu haben. Y R nue: Veietihes Gläubigern gegenüber feine | veröffentliht, die beiden erfieren wöchentlich, die Firma: Friedri Köhler in Ebeleben lt. An Ferner ist in unser Firmenregister unter Nr. 1371

Berufungsbeklagte a./ [ i Berlin, den 12, Mai 1882 e c 4.1; Mrs ae letzteren monatlich. zeige vom 29. April 1882. i: “A von dem Urtheile des Königlichen Landgerichts zu dae 19. Septeiaher 1882, Vormit Eisenbahu Direktions-Beziek Berlin. ; Der Vorstand Wirkung, welWen thatsächli die gese cue une Altona. Bekanntmachung. 21902) | Firmenacten Blatt 272, bente Witte des weil. Kaufmanns Adolph reiten: g Med Februar 1882 VBervfung er- | mit der Aufforderung, einen Let bag E ie de Die jum Reute N eines G A ens zuf Babn des Verbandes Deutscher Müller, Y s E Laien Geschäfte | Bei Nr. 107 resp. sub Nr. 1702 unseres “pu ae z Ae En Ae Sr Christian Friedri of, Marie, atb, Jobasen, / E ) î ; s Dayne- B : 4 ° N ; N vie 00s M „vez O too “e ° C j 6 OrB f: i8he ) Jen auc C G \ in L . S + &i. k » Qi 4 et G

gg A Aufbebung des angegriffenen Urtheils Se augelassenen Anwalt d Qui g wird dies CLA Sdt erforderlichen E pen L cbm & L De Fe E eLYe e J Me s E letomeils her Ebe E Ie Saubies, S is Becbioiia, Fram WULOR A Lim ‘ern eige ‘vom 99, April 1882, in Flensk n P F Go en Zerufungsfklägern die in ihren Anträgen | Auszug d Klage bek A r E 1 5 „cle Ziegeln follen, E S : Î mjtanden veilplerbwel]e der SYeggte ' ; Ta, ter der Firma F. W. Ulrich Firmenacten Blatt 272. „Ae Wee E erster Instanz näher bezeichneten Immobilien N g er age bekannt gemacht. nah beiden Loosen getrennt, im Wege der öffent- } [21532] g K so hat nit die Konkursmasse, sondern es haben nur | Ulrib zu Altona Un er der Firma F. W. U Vol XLII R E schei i F icient ? läubi elche e hlie- elbst be ene Ges t dem 1. Mai cr. E : : und als Ort der Niederlassung : unter Äussceidung aus der Theilungsma C aumburg a./S,., den 4. Mai 1882. lichen Submission vergeben werden. A fs À diejenigen Konkursgläubiger, welchen die Ausf\chlie- | daselbst betriebene Geschäft mi n L irma: H. Odewald in Ébeleben lt. Anzeige B A thümlih zu überweisen,“ gêmasse eigen Gerichtsschreibee M, Sekretär, i 20 au ift ein Termin auf Sonnabend, den Shhleswig-Angler Eisenbahn. - ßung der Gütergemeinschaft unbekannt gewesen, N én den En, Bas M Herrmann Sey vos 99. ASir 1882. RA dunitc R EEE und laden die Berufungsbeklagten zur mündlicen er öntglichen Landgerichts. t ues er., im Bureau des unterzeichneten Be- Gencralversammlung Wi Anspruch auf das vorbehaltene Vermögen der | borg zu 2 iter at ergegar g t , : Sirmenacten Blatt ‘273. Flensbur g aen Mai 1882. Sang des. Don tezts ur den 1V. Civil- [21864] Auf b t a amg CEE O, v ege die er E am 6. Zuni 1882, Vormittags À Gattin. L E N eas q i 18S Inhaber: der ausmann Heinr S Laa n Königliches Amtsgericht. Abtheilung 11. i 8, Often Tg ndeëgerihts zu Cöln gevo j L SU [T 2 r, im Lorenzen'schen Lokale (Gr. Baumh f öniglihes Amts iht, Abtheilung Ill a Ebeleben ist alleiniger Inhaber der Firma lt. An- n anf dn 26, Oftobexr 1882, Vormittags 9 Uhr „Offerte auf Lieferung von Sand-Bruchsteinen für 1. Qu. Nr. 59 in S({leêwig, o) f ; E éstebenden Ges(bs Königliches Amtsgericht, R eige vom 29. April 1882. i ridte jugtlaflenen A L E ‘bestoiln dedacten Ve: Todeserklärung 5 egeln für Bahnbof Keisite-“ E “Adressas des 1) B Berhanvlungs-Gegenstände: 4 dur i Wspiegelung falscher Thatsachen dessen Apolda. Bekanntmachung. Pra A Girmena c L A S er Marg 9 s sts id is pte zu anwalt zu bestellen. ; ; Bee resse de eridt des ges{äftsführenden Aus\chusses Ÿ ne Kundschaft, um diese Kundschaft an Beschlusses vom heutigen Tage ist ol. XLIII, q de gi S a E Zum Zee der öffentlichen Zustellung wird di s Der am 29. Dezember 1842 a6, des öniglihen Eisenbahn - Betriebs - Amtes Bredlau- 2) Feststellungsbes{luß, betr. die Zei Ei pordandane QUnO (Va 1, u ese I ch Zusolge DelGuetes. vom eutigen Lag Firma: W. Kirchner in Ebeleben lt. Anzeige | Nr. 265 unseres Firmenregisters zur Firma „H. T. Auszug der Berufuncs\chrift bekannt acn chy teser | i n L ezember eborene Heinrich | Sommerfeld eingereiht sein müssen. Aktienkapitals Und: di etr. die Zeichnung des sein eigenes Geschäft heranzuziehen, fo ist er nah e Fol. 632 Bd. 1. V 20. April 1882 Graf“ zu Wolgait eingetragen: enaue t, gemacht. S » mi des arg Die ae e covint Hannover, Die Submissionsbedingungen liegen im vorbe- p e Einzahlung von zehn einem Urtheil des MOUMTLer Gee, 11. Straf- | des diesseitigen „Pera uaers die Firma: von, E L s Inhaber der Firma Kaufmann Heinri

t : d ae b nqu rozent desselben. j é R T R irmenacten Blatt 274. L : Gerichtsschreiber des Königlichen Oberlandesgerichts, | Banteln, - hat vor etna 16 Jahren B Dose zu (hgelen Büreau zur Einsicht aus und können Ab- 3) Wakhl des Aufsichtsratha, ; Jena, vom 2. Februar 1558, wegen Betrugs zu E Mao ees 1 _Tyoida Inhaber: Der Kaufmann und Müller Wilhelm Theodor Graf zu Wolgast ift verstorben. Die

Di ten derselb ) ftamäßit ; | estrafen. und als deren gleihberechtigte Inhaber : d S ; irh [21816] Oeffe :ttlihe Zustellung. v a Tai E bis je gt Deine e e 2 ormulare mg A erde dee Hoi Ta E E men: Aut eb: P Ounluns E À R a, der einan Bac Gmil e ia S oda, Sih m E S D alleiniger Snyaer der Gema S, baft dee T N oridesehee , d i: i verewtigt, welche ihre J 1 b. der Kaufmann Pau o Herrlich daselbst, . : G T dessen Fortleben ein eyt Teine Kunde über |} von 1,10 4 von dem Bureauvorsteher Herrn Volke Quittung über die von ihn [ei G tblatt. Nr. 19. Inhalt: Patentliste : Firmenacten Blatt 274. (Cfr. Nr. 548 des Firmenregisters.) i „Wi s T gegangen. in Emp ' lhnen geleistete Zahlung von 4 Patentblatt. : ingetragen worden. rm l 2

ese ut Spezer, verie fem dus fhren Rades Lite | bellen Wade, Wr rf sovie des | "Bredlau, ben 10) Mal 186 Bersammlurglofals vorisgenno a Gingange des F e se ertnagungen Jurilehung,“ Palent: | APoida, den d Moi e qt, 1, | D Sie Aelt, Abteilung 11, | N di des Flemenredsiers und ‘al Zebaber d Wagner, K. Konsistoria.\sekretär, in Speyer wobn- ) gel L pop naiors Johannes En- Königliches Eisenbahn-Betricbs-Amt. Sáiles 9, ; s O „Bei ' i rOPYerzogi, Da, OPMISIETityt, Lth, 1, : m ! Wittwe Graf, Martha, geb. Schroeder, zu Wolgast , peyer wohn- ) gelke zu Banteln, und des Gegenvormündes, Bäters (Breslau-Sommerfeld.) Meder hesGüFdfüh res nas Gut h sriften. Anzeigen-Beilage. Mi el. Gimmerthal. in fortgeseßzter Gütergemeinschaft mit P! Kindeen

mit ibren Kindern in ungetheiltem Gut