1882 / 113 p. 1 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

Pr.

pr. Mai 56,20, September 47,70. Petroleum pr. Mai 7,20.

Posen, 12. Mai. (W. T. B)

Spiritus loco ohne Fass 44,90, pr. Mai 45,39, pr. Juni 45,70,

pr. Juli 46.29, pr. August 46,70. Matt. Breslau, 13. Mai, (W. T. B) Getreidemarkt.

47,00,

54,50. Zink: Umsatzlos. Wetter: Schön. Cöln, 12, Mai. (W. T. B.) Getreidemarkt.

loce 19,75,

28,90. Hamburg, 12, Mai. Getreidemarkt.

Beggen loco und aut Termine rahig.

Weizen pr. Juli-August 207,00 Br., 206 tembez-Oktober 203,00 Br., 202,00 Gd. Roggen 140,00 Br., 139,00 Gd.. pr. 138,00 Gd. Hafer still Gerste matt. 97,00, pr. Mai 56,50. Spiritas matt, August 38% Br,, OKktcber 39 Br. fest,

(W. T. B.)

Kaíee stetig, Umsatz 2000 Standard white loco 7,15 Br.,

Wien, 12. Mai. (W. T. B.) Getreidemarkt. Weizen pr. Mai-Juni Br.. pr. Herbst 11,02 Gd., 11,05 Br. 7,90 Br. Mais pr. Mai-Juni 7.70 Gd., 7,75 Br. Pest, 12. Mai. (W. T. B)

Produktenmarkt. Weizen loco unentschieden, auf Termine Hafer pr. Herbst 6,63 Gd., 7,33 Gd.

lustlos, pr. Herbst 10,70 Gd,, 10,73 Br.

6,67 Br. Mais pr. Mai-Juni 7,30 Br.,

pr. Ausgust-September 13. Wetter: Schön. Amsterdan, !12, Mai, (W. T. B.) Bancazinn 959, Amsterdan, 12, Mai. (W. T. B) Getreidemarkt. (Schlussbericht).

unverändert, per Mai 173, pr. Oktober 170. 391 FL Rüböl loco 33, pr. Herbst 321, London, 12. Mai (W. T. B)

An der Küste angeboten 4 Weizenladungen.

FHavannazucker Nr. 12, 241, London, 12, Mai, (W. T. B.) Getreidemarkt.

Liverpool, 12. Mai (W. L. 83

(Baumwollen-Wochenbericht.) Wochenumsatz 75 000 B. (v, W. 63 000 B.), desgl. von amerikanischen 47 000B.

desgl. für Spekulation 4000 B. (v. W. 4000 B.), 13 000 B. (v. W. 9000 B.), W. 50000 B.), desgl, unmittelbar ex 16 000 B.), Wirklicher Export 11 000 B. der Woche 79 000 B. (v. W. 105 000 B.), 40 000 B. (v. W. 59 000 B.),

(v. W.

gchwimmend n, Grossbritannien 436 000 B. (y. davon amerikanische 183 000 B. (v. W. Glasgow, 12. Mai. (W. T. B.)

Roheisen. Mixed nnmbers warrants 47 sh.

Mamnchester, 12. Mai. (W. T. B)

12r Water Armitage 74, 12r Water Taylor 8, 20r Water Micholls 93, 3Or Water Clayton 97, 32 r Mock Townhead 97, 4Ur

Mule Mayoll 93, 40r Medio Wilkinson 11%, 36x lität Rowland 103, 40r Double Weston 11, EOr

Qual. 14+, Printers 16/16 31/59 8} pfd, 944, Anziehend.

Paris, 12 Mai. (W. T. B)

Rohzucker 889% loco fest, 61,00 à 61,25. rubig, Nr. 3 pr. 100 Kilogr. pr. Mai 68,10, pr. Juli-August 69,30, pr. Oktober: Januar 63,25.

New-York, 11, Mai. (W. T. B.)

Visible Supply an Weizen 10 300 009 Bushel, 8 800 000 Bushel.

New-YorkK, 12, Mai, (W. T. B.)

Waarenbericht. New-Orleans 12%, Petroleum in New-York Philadelphia 74 Gd., rohes Petroleum 64, do. Pipe

D. 79 C. Mehl 5 D, 25 C. Rother Winterweizen loco 1 D, 464 C., do. pr. Mai 1 D, 4513 C., do. E eun 1 D, O O, do. do. r. Juli 1 D. 32} C., Mais (old mixed) 863 C, Zucker (fair refining

uscovados) 73, Kaffee (Rio-) 9%, do, Fairbanks 114, do. Rohe & Brothers 118, 117 C. Getreidefracht 4.

Theater.

Königliche Schauspiele, Sonntag: Opern- haus, 122. Vorstellung. Die Zauberflöte. Oper in 3 Abtheilungen von Scikaneder, Musik von Mozart. (Königin der Nacht: Fr. v. Wurzbach- Grofsi aus Wien als Gast, Frl. Polla>, Frl. Driese, Sarastro: Hr, Herrmann, vom Stadttheater in Straßburg, als Gast, Hr. W. Müller, Hr. Schmidt.) Anfang 7 Uhr.

Schauspielhaus. 129, Vorstellung. Die Frau ohne Geist. Lustspiel in 4 Akten von Hugo Bür- ger. In Scene geseßt vom Direktor Deetz. An-

fang 7 Uhr.

Montag: Opernhaus. 123, Vorstellung, Zum 1, Male wiederholt: Alfonso und Estrella. No- mantishe Oper in 3 Akten von Franz Schubert. Tertlih und musikalish bearbeitet von J. N. Fuchs. Ballet von Paul Taglioni. In Scene geseßt vom Direktor von Stranß. Anfang 7 Uhr.

Schauspielhaus. 130, Vorstellung, Die Jour- nalisten.

Lustspiel in 4 Akten. von Gustav Frey-

tag. Anfang 7 Uhr. Hie 124, Vorstellung. Die

nstag : Opernhaus. Afrikauerin. Oper in 5 Akten von E. Scribe, deuts< von F. Gumbert. Musik von Meverbeer. Ballet von Paul Taglioni. (Frl. Driese, Fr. v. Voggenhuber, Vasco de Gama: Or. Sylva, von der coben Oper in Paris, als letite Gastrolle, Hr. Ober- auser.) Anfang halb 7 Uhr.

Schauspielhaus. 131. Vorstellung. ren: Der Bibliothekar. Schwank in 4 Akten von G. v. Moser. Anfang 7 Uhr.

Wallner-Theater, Sonntag: 14, Enscemble-

Gastspiel der Mitglieder des Königl. Theaters am Gârtnerplay in München. Auf Verlangen: Neu einstudirt: Der Herrgottshuißer von Am- mergau, Oberbayerisches Volkéstüt mit Gesang und Tanz in 5 Alten von L, Ganghofer u. H. Neuert. Musik von F. M. Prestele.

Montag: Dieselbe Vorstellung. (Leßte Woche des Eastspiels.)

Auf Begeh-

September - Oktober 256,00. Rübö] ruhig, r. September-Oktober 55,20. Spiritus loco 4480, pr. Mai-Juni 45,70, pr. Juli-Anugust 47,00, pr. Auguct-

Spizitus per 190 Liter 100°/, per Mai- Juni 45,50. do. per Juni-Juli 45,90, do. per August-September Weizer per Mai 216,00. Roggen per Mai 139,00, do. per Mai-Jeni 139,00, per September-Oktober 141. per Mai 56,50, per Mai-Juni 56,50, per September - Oktober

Weizen hiesiger loco 24,00, fremder loco 23,00, pr. Mai 22,30, pr. Juli 21,65, pr. November 20,60. Roggen

pr. Mai 15,509, pr. Juli 14,80, pr, November 14,65. Hafer loco 16,50. Rüböl loco 30,50, pr. Mai 29,80, pr. Oktober

Weizen loco und auf Termine ruhig. 00 G4d.,

September - Oktober 139,00 Br., Rüböl rubig, pr. Mai 38% Br., pr. Jali- pr. Augnust-September 3914 Br., pr. September-

10.00. ‘De, 7,10 Gd., pr. August-Dezember 7,80 Gd. Wetter: Wolkig,

Hafer pr. Mai-Juni 7,85 Gd.,

Weizen auf "l'ermine unverändert, pr. November 287, Roggen loco niedriger, auf Termine

(Schlussbericht). Fremde Zufuhren seit letztem Montag: Weizen 34 200, Gerste 13 650, Hafer 48 500 Qrts. Sämmtliche Getreidearten rubig, Preise nominell unverändert.

desgl, für wirkl. Kons. 58 000 B (v. Schiff 13000 B. (v. W.

davon amerikanische Vorrath 986 000 B. (v. W, 990 000 B.), davon amerikanische 622 000 B. (v. W. 632 000 B.),

181 000 B.).

100 Kilogr. flau,

Büböl loco

pr. Sep- pr. Juli-August loco

Sack, Petroleum Mai

12,10 G4., 12,15

Kohlraps

Raps pr. Herbst

Prachtwetter,

(v.W. 40000 B.), desgl. für Export

4000 B.), Import

W. 446 0C0 B.)

15 d,

Warpcops Qua- Double courante

Weisser Zucker pr. Juni 68,75,

New-YorK, 12, Mai. (W. T. B.) Baumwollenwochenbericht. Zufubren in allen Unionshäfen 33 070 B. Ausfubr nach Grossbritannien 35,000 B., Ausfahr nach dem Kontinent 21 900 B., Vorrath 524 006 B.

Franksurt a. XM., 11. Mai. (Getreide- nund Pro- duktenbericht von Joseph Strans s.) Bei abwechselnder Temperatur ist es seit, einigen Tagen kühler geworden; zudem hatten wir mehrfach Regen und die Berichte über den Stand der Felder lauten anhaltend günstig. Die Tendenz der Getreide- märkte bleibt schwach, Das Angebot von fremdem Getreide hält an, während die Konsumfrage nur schwach hervortritt. Ueber den hiesigen Markt ist nur sehr wenig zu berichten. Die Stim- mung für Weizen war unentschieden und die Frage im höchsten Grade unbedentend, so dass die Umsätze recht gering waren ; namentlich blieb fremde Waare in Mittelqualität unbeachtet. Weizen ab Umgegend spärlich offerirt, 253—2- M. gselbst 26 M bezahlt, kurhessischer 25L—1 A, braunschweiger und sonstiger norddeutecher zu 25M. übrig. Roggen blieb nach wie vor in der schon s0 lange anhaltenden flauen Verfassung oder wenigstens unsicheren Haltung. Es haben allerdings eivige gröszere Ab- schlüsse in Domirialroggen für Berliner Rechnung stattgefunden, doch waren dieselben nur durch Konzessionen der Verkäufer mög- lich. Auffallend fest wird hiesige Landwaare gehalten. Trotzdem Berlin stramme Conrse meldet, konnte man sich, wie folgt. bequem versorgen: Ab Umgegend 19—Y5 MÆ, französischer 195—Ì M, Königsberg: r 183 19 Dominialroggen ab Berlin zu un- regelmässigen Preisen von 16—16,40 4, Nicolajeff 17—1 M, geringer Galatz 15—} M. Gerste: Die Hauptbrausaison ist zu Ende und die Preise für exqnisite Waare sind sehr unregel- mässig: 197— 207 M, Mittelqualität bat schwerfälligen Verkanf 17—% é, Mahlgerste durch Verkänfe bis auf 15 M. herabgedrückt. Die Valturg für Hafer haf sich nicht befestigt; im Gegentheil ist die Tendenz bei reichlichen russischen Zufuhren und drin- gendem Angebot noch flauer geworden. Wir lassen: I, 17—1 M, exquisiten über Notiz, mittel 153—16 MÆ, russischen 151—16 M. Hülsenfrüchte ohne Handel. Mehl war wieder recht flau disponirt, was weniger in der Haltung des Werthes zu Tage trat, als in dem gänzlichen Mangel an Kanflust. Die Spekulation regt sich gar nicht, unsere Müller können bei den bestehenden Preisen auch nicht den Kkleinsten Nutzen herausho!en. Für hier passendes Milchbrod- und Brodmehl im Verband 69—70 M, I, Sorte Brod- mehl 32 M, II Sorte 28—29 M, ganz ordiräres, kaum anzu- bringen, 20—21 M, norddeutsches 00 (Verbesserungsbrodmehl) 33 d. gefordert. Roggenmehl 0 nund 0/1 verflaute allmählich auf weichende Berliner Notirungen, besonders fehlt es für Prompte Lieferungen an Reflektanten man forderte zuletzt ab Bertin für 0 24}—{# A und 0/1 22 Æ; geringe Sorten fast unverkänuflich, Für Roggenkleie nnd Weizenkleie ist die Tendenz flauer, Preise unverändert. Bunter Mais ohne Frage 16}3—} A

Zuckerbericht der Magdeburger Börse, 192, Mai. (Mágdeb, Ztg.) Rohznecker. Bei fortdauernd flauer Mark! stim- mung gaben Preise trotz des mäzsigen Angebots im Laufe dieser Woche abermals 75 S per Centner nach, ohne dass durch diese Werthminderung die Kauflust merklich reger geworden wäre. Die Haltung der Käufer wie der Verkäuser war auch am Schlnsse eine sehr reservirte. Der Umsatz in allen Qualitäten beziffert sich auf 20 000 Ctr. Raffinirte Zucker. Während der yer- flossenen Woche trat im Geschäft mit raffinirter Waare keinerlei Veränderung ein; Angebot und Nachfrage blieben, wie bereits im letzten Bericht geschildert, andauernd gleich schwach und können daher auch heute von Broden belangreiche Umsätze nicht ge- meldet werden, dagegen wurden von gemahlenen Zuckern in den letzten Tagen ca. 9000 Ctr. und ausserdem 1200 Ctr. Würfelzucker loco und auf Lieferung für die nächsten Monate begeben, Die unten vermerkten Notirungen sind wiederum zum Theil nur als nominell zu bezeichnen. Melasse 3,75—4,25 46, 42—439 Bé, excl. Tonne,

Krystallzucker, I., über 98%

do, I O8

Kornzucker, excl,, von 97% 34,25—34,80 , do,

do, L » 96 ,„ 33,25—33,80 do, do, t n 9) » 92,25—32,80 , do, do, f » 94, 31,25—32,00 do, do, » 9809 Rendem. -— 2 do, Nachprodukte, 88—94 „, 25,50—30,00 do, Bei Posten aus erster Hand: Raffinade, fin, excl. Fass M per 50 kg,

é. per 50 kg, do.

”»

Ausweis über den Verkehr aur dem Berliner Sechlachtviehmarkt des städtischen Cenutral-Yieh-

hofss vom 12. Mai S882, dem Schlachtgewicht. (Vom

Rinder. I. Qualität

Auftrieb und Marktpreize nach niglichen Polizei-Präsidium.)

Auftrieb 256 Stück. (Durchschnittspreis für 100 kg):

Il QUOITOEE

76—84 M, IV. Qualität 64—72 M

Schweine.

100 kg):

2 I

Mecklenburger Landschweine: a.

Anftrieb 1594 Stück. resp.

102—104 M, Russen 88—104 M

Kälber.

Auftrieb 947 Stück. (Durchschn

T,

, ,

I, Qualität 1,12—1,24 Æ, IT. Qualität 0,88—1,08 A

Schafe.

1 kg): I. Qualität, —,—

Lübeck-Büchener und

April 1882

326 258 M (+ 2257 M.), 1124004 M (+4 149859 Æ).

Auftrieb 578 Stück.

Eisenbahn-Kinnahmezn.

Mecoklenburgische Friedrich Franz-Bisonbahn, 1882 392 382 MÆ. (— 66173 M), seit 1. Januar 1882 1475760 M.

(— 126 658 M).

17. Mai:

GeneralversammInngen.

Vers. zu Stuttgart.

14, Juni:

Poin.-Wartenberg.

E 28,

Vesta, Eeit, O

Schaft, Ord. Gen.-Vers. zu Perleberg.

Qualität

(Durchschnittspreis für Pommern

gute 106—108 ÆA, b.

Bakony geringere

ittepreis für 1 kg) (Durchschnittspreis für , IL. Qualität —,—.,

beck-Hamburger Eisenbahn. Im bis ultimo April 1882

Im April

Allgemeino Renten-Anstalt zu Stuttgart. Ord. Gen.- Breslau-Warschauer Eisenbahn. Ord. Gen.-Vers. zu Lebensversicherungsbank auf Gegonsoitig-

rd, Gen.-Vers, zu Posen. ci Gühlitz-Vahrnower Brannkohlen - Actien - Gesoll-

Wetterbericht vom 13. Mai 1882,

| Barometer auf 0 Gr. u. d. Meeres- spiegel reduc. in

Stationen.

Mullaghmore Aberdeen .. Christiansnund Kopenhagen. Stockholm. , Haparanda Moskau ... Cork, Queens- town... Breeat Helder. Sylt Hamburg .. Swinemünde Neufabrwass,

Memel 6

Paris

Münster. ., Karlsruhe. , Wiesbaden . München . , Leipzig „.. Berlin ..…., Men Breslau ... Ile d'Aix ., N Ie

1) Seegang müssig, 2)

4) Than,

1) Nordeuropa, europa südlich

8 Uhr Morgens.

Wind.

Millimeter. 771 770 758 759 745 759

05850 NW WSW NW NW NNO SSW

[t dD O0

0S0

0

W WNW NW WNW W

W

No NW N N NW W W NNO NW 763 080

768 'SSW 2 768 | still

Ha M f Ct bn DO Co DO C O TIOOD D H T

Î

S!

Die Stationen sind

wolkig

Seegang leicht. 5) Gestern Sprühregen, Anmerkung.

Wetter.

wolkenlos bedeckt wolkig wolkig Regen bedeckt wolkig heiter!) balb bed.2) wolkenlos halb bed. wolkig

wolkig hedeekts3)

wolkenlos wolkig wolkig heitert) bedeckt wolkig halb bed.) Regen | wolkig®) |

wolkenlos |

heiter Dunst

Temperatur in 9 Celsius 99 C.=49R

11

10 9 10 9 9

(

11 9 12 10 11 8 8 10 8

10 18 17

3) Seegang hoch. 6) Abends Regen, in 4 Gruppen geordnet :

2) Küstenzone von Irland bis Ostpreussen, 3) Mittel-

dieser Zone, 4) Südenropa. Gruppe ist die Richtung von West nach Ost

Skala für die Windstärke: 3 = schwach, 4 = mässig, $ = stürmisch, 9 = Sturm, Sturm, 12 == Orkan.

Innerhalb jedr eingehalten,

Il = leiser Zug, 2 = leicht, 5 = frisch, 6 = stark, 7 = st-if, 10 = starker Sturm, 11 = heftig. r

Baumwolle in New-York 125/16,

Schmalz (Marke Wilcox) 11%, do. IT. Speck (short clear)

do. do. an Mais do. fein, v Melis, ffein, ü do. mittel s do, in do. ordinär s 7 GO. O. in Würfelzucker, I., line Certificates do. II

L, ÿ

Gem. Melis, Li S

- . E 9 Farin

Victoria-Theater. Direktion : Emil Hahn. Sonntag: Die s{<öne Melusine. Große Feerie mit Gesang und Ballets in 15 Bildern.

Montag: Dieselbe Vorstellung.

Friedrich - Wilhelmstädt. Theater.

(Sommerbühne.) Sonntag: Zum 114. Male: Der lustige Krieg. Operette in 3 Akten. Musik von J. Strauß. Montag : Der lustige Krieg. (Winterbühne.) Sonntag: 22. Gastspiel des erzog. Meiningishen Hoftheaters: Wallenstcius

od. Montag: Wallensteins Lager. Die Piccolo- mini, Anfang 64 Uhr.

Residenz-Theater, Direktion : E. Neumann.

Sonntag: Gastspiel des Frl. Clara Ungar vom

Hoftheater zu Dessav. Flattersuht. Lustspiel in

s Akten von V. Sardou. Hierauf: Heinrich

Heine. Luslspiel in 3 Aïten von A, Mels, Montag: Dieselbe Vorstellung.

Krolls Theater. Sonntag: Die Hugenotten. Oper in 4 Akten von Meyerbeer. (Raoul: Hr. Ober- länder, Valentine: Frl. Flor.) Vor und na< der Vorstellung, Abends bei brillanter Beleuchtung des Sommergartens: Großes Doppel - Concert. Anfang 4 Uhr, der Vorstellung 64 Uhr.

Montag: Czaar und Zimmermann. Großes Doppel-Concert. Anfang 5, der Vorstellung 64 Uhr. I. Parquet 2 M, 11. Parquet 1 4 50 „, Entrée 14 Abonnements-Villets à Did. 9 M sind vor- her zu haben an der Kasse und ken bekannten Ver- faufsftellen.

National-Theater, ÆWeinbergöweg 6 und 7. Sonntag: Im neu und pra<tvoll dekorirten Som- mergarten vor, während und nah der Vorstellung : Großes Doppel-Concert, ausgeführt von der berühm-

incl, Kiste

Gem. Raffinade, I, incl. Fass

Die Aoltesten der Kaufmanuschaft. /

41,50 41,00

42,00

39,50—40,50 39,00

33,590—37,09

- z

0.0.6 G

der normalen,

ten Zigeuner-Kapelle, unter Leitung des Zigeuner- Primas Radics Vilmos und der verstärkten Haus- fapelle unter Leitung des Kapellmeifters A. Wiedeke. Auftreten der Tyroler Gesellschaft Edelweiß. Brillante Beleuhtung des ganzen Etablissements. Im Theater: Bliudekuh. Lustspiel in 3 Akten von Kneisel. Anfang des Concerts 5, der Vorstellung N Uhr. Ende 11 Uhr. Entrée inkl. Theater

Montag: Auftreten der Tyroler Gesellschaft Edel- weiß. Concert von Wiedeke. Im Theater: Blinde- fuh. Anfang des Concerts 6 Uhr.

Ttalienische Oper (Central-Skating-Rink). Sonntag: 36. Abonnements - Vorstellung. Zum 1, Male: Un ballo in ?Maschera.

Montag: 37. Abonnements - Vorstellung. Ri- goletto.

Belle-Alliance-Theater. Sonntag: Gaft- spiel des Hrn. Emil Thomas und Frau Betty Thomas-Damhofer: Auf allgemeines Verlangen no< einige Wiederholungen der Gesangsposse: So sind sie Alle! Posse mit Gesang in 3 Akten von Mannftädt und Weller. Jm glänzend renovirten Sommergarten, vor, während und nah der Vorstellung: Doppel - Concert, ausgeführt von den Kapellen des Königl, Eisenbabn- Regiments und -des Königl. Kadetten-Corps, unter Leitung der Königl. Musikmeister Herren Lebede und Yerold. Auftreten der Wiener Duettisten Herren Smut und Kater, des Stcyrishen Terzetts Ge- {wister Cassati und der Tyroler Sänger-Gesellschaft Engelhardt (5 Damen und 1 Herr in National- trat), Abends brillante Illumination. Anfang o poncerts 43, der Vorstellung 7 Uhr. Entrée Montag: Dieselbe Vorstellung.

“2

Wilhelm-Theater, Ghyauffcstrafe Nr. 25/28. Sonntag: Der Galeereusklave. Novität !

L do, Das Minimnnm, ist mit zunehmender Tiefe ostwärts nach der s é fortgeschritten, s , bis über 770 mm gesticgen ist, dem entsprechend wehen bei un-

beständigem, böigem Wetter im südlichen und mittleren Ostsee- gebiete stiürmische ostpreussischen Küste voller Weststurm. danert das ruhige, heitere und trockene Wetter fast unverände rt fort. Ausser am Fusse der Alpen ist in peratur überall

VUebersicht der Witterung, welches gestern über Südskandinavien lag,

mittleren Ostsee während auf den britischen Inseln der Luttdruck

westliche und nordwestliche Winde, an der Im Binnenlande dagegen

? Deutschland die Tem- gesunken und liegt daselbst allenthalben unter

Deutsche Seewarte.

Familien-Nachrichten,

Verlobt: Frl. Auguste Westhoff mit Hrn. Pfarrer Adelbert Grevel (Bad Nassau Déerberat _— Frl. Ottilie Sehmer mit Hrn. Hauptmann und Compagniechef Felir Klammroth (Coblenz— Ehrenbreitstein).

Verehelicht: Hr. Pfarrer Johannes Bischoff mit Frl. Louise Haupt (Wismar). Hr. Major und Escadronchef . v. Kraaß-Koschlau mit Frl, Ella Gräfin Baudissin (Borstel)

Geboren: Ein Sohn: Hrn, Oberförster (Forsthaus Osburg bei Trier). Hrn. Oberst- Lieutenant Schreiber (Berlin), Hrn. Baron v. Buddenbro> (Forken). Hrn. Premier-Lieute- nant Richard v. Görne (Cassel).

Gestorben: Hr. Oberst a. D. Georg Crüger (Stettin). Hr. Relbtsanwalt und Notar Ru- dolph Bernhard Fran>e (Stendal). Hr. Ge- neral-Superintendent und Landesbis{of Dr. theol. Wilhelmi (Wieêbaden).

K luge

, Die Kreisthierarztstelle dcs Kreises Alteu- kfirhen, mit welcher ein Gehalt von 690 X aus Staatsfonds und ein Kreis- bezw. Bürgermeisterei- Zuschuß von 300 K und 205 M jährlich verbunden, ist erledigt. Qualifizirte Bewerber wollen \i< unter Einreichung ihrer Zeugnisse und eines curriculum vitae bis zum 10, Juni d. J. bei uns melden. Coblenz, den 10. Mai 1882, Köni liche Regie- rung, Abtheilung des Jnucrn. Bredow.

Die Physikatsstelle des Kreises Ost-Priegnitz, mit dem Wohnsiße in Kyritz, ist durch Versetzung des bisherigen Inhabers erledigt. Bewerbungen um dieselbe sind unter Beifügung der Befähigungszeug- nisse und einer Lebensbeschreibung bis zum 1, Juli d. Js. an mi< einzvreihen, Potsdam, den 83. Mai 1882, - Der Regierungs-Präsident, In

Vertretung: von Düesberg.

Deutscher Reichs-Anzeiger

und

Königlich Preußischer Staats-Anzeiger.

j Dos Abonnement beträgt 4 A 50 j sür das Vierteljahr. :

| Insertionspreis für den Raum einer Druckzeile 30 9, 52

V 103,

Berlin, Montag,

Cailidees a 5 Alle Post-Anftalten uchmen Bestellung an; j

für Berlin außer“den Post - Anstalten auch die Expe- | | dition: 8W. Wilhelmstraße Nr. 32.

| y

den 15. Mai, Abends.

[ww2.

Se. Majestät der König haben Allergnädigst geruht : dem Präsidenten des Ober-Landeskulturgerihts in Berkin,

_Glagel, den Rothen Adler-Orden dritter Klasse mit der

Schleife ; dem Justiz-Rath und Notar Na >e zu Borken, dem o Ulan Marrex Röttger zu Lotte, im Kreise Te>len- burg, dem Prediger und Rektor der Mädchenschule zu Goldap, Gröhn, und dem Gymnasial-Oberlehrer a. D. Schubert zu Anklam den Rothen Adler-Orden vierter Klasse; dem Dber- «Inspektor a. D. Brandau zu Cassel den Königlichen Kronen - Orden vierter Klasse; sowie dem evangelischen Ecsten Mädchen - lehrer Zier zu Finsterwalde im Kreise Lu>au den Adler der Jnhaber des Königlichen Haus-Ordens von Hohenzollern zu verleihen.

Se. Majestät der König haben Allergnädigst gerußt : dem Ober-Hofmeister Fhrer Majestät der Kaiserin und Königin, R Grafen von Nesselrode-Ehres- hoven , die Erlaubniß zur Anlegung des von des Sultans Majestät ihm verliehenen Osmanié-Ordens erster Klasse zu ertheilen.

Deutsches Neich.

Bekanntmachung.

Am 15. d. Mts. wird die zum Bezirk der Königlichen Eisenbahndirektion zu Berlin gehörige, 14,9 km lange Eisen- bahn von Hirschberg na< Schmiedeberg mit den Zwischensiationen Lomniÿß und Mittel-Zillerthal dem öffent- lihen Verkehre übergeben werden.

Berlin, den 14. Mai 1882, :

Jn Vertretung des Men, des Reichs-Eisenbahnamts : örte.

Annahme von Pa>eten durch die Pa>tetbesteller.

Zur Absendung bestimmte gewöhnliche Packete (mit Ausnahme so!<her mit Nachnahme) fönnen innerhalb Berlins, außer den Postanstalten, au den Pa>etbestellern vom Beginn der Pa>etbestellung ab bis 7 Uhr Abends übergeben werden. Ebenso kann auch durch frankirte an das Kaijerlihe Patet- Postamt hier N. (Oranienburgerstraße Nr. 70) zu richtende

reiben oder Postkarten die Abholung der bezeichneten Sen: dungen aus den Wohnungen (Komtoirs 2c.) der Absender ver- langt werden. : N

Für diese Packete wird, neben dem tarismäßigen Porto, noch eine besondere, bei der Uebergabe an den Paetbesteller zu entrichtende Einsammlungsgebühr in Höhe des tarifmäßigen Bestellgeldes erhoben. s :

R Die angenommenen Packete werden an das nächste Post- amt, welches auf der Pa>etbestellfahrt berührt wird, abge- liefert. Für diejenigen Pakete, welche der Absender zu fran- kiren wünscht, wird das Franko, falls die Stücke nach Orten Deutschlands gerihtet und unzweifelhaft niht über 5 kg {wer sind, bei der Uebergabe an den Pa>elbesteller erhoben. Jn den übrigen Fällen werden die Paetbesteller das Franko dei der Abgabe des Pa>etes an die nächste Postanstalt baar verauslagen und die Beträge bei der nächsten Umfahrt von den Absendern wieder einziehen, Zu diesem Zwe>e ist es nothwendig, daß die Absender si<h auf den Abschnitten der Padlketadressen mit Namen und Wohnung unzweifelhaft bezeihnen, oder in sonst siherer Weise den Packetbestellern diese Angaben machen. :

Berlin C., den 10. Mai 19892.

Der Kaiserliche Ober-Postdirektor, Geheime Postrath : Sch iffmann.

In Papenburg wird am 17. d. M, mit einer See- steuermanns- und Seeschifferprüfung für große Fahrt begon- nen werden.

Königreich Preußen.

Auf den Bericht vom 19, April d. J. will J hierdur< &æ, zur Wiederherstellung der dur die Sturmfluth vom 14,/15, Oktober v. J. {wer beschädigten Gebäude, Stege und Umzäunungen auf den Halligen in der E E s E b, zur Erhaltung der dur< den Verlust an Heu und Schiffsfahrzeugen in Folge der turmfluthen im August und Oktober v. J. {wer betroffenen Halligbewohner im Haus-

und Nahrungszustande 4562 M.

zusammen 12 562

in Worten: „zwölftausend fünfhundert zwei und se<szig Mark“ aus dem Haupt-Extraordinarium bei der Ge- S E E teh e 1 Fischer in Ofhol

c. zur Unterstüßung der armen Fischer in olm an der festländishen Küste des Kreises Husum, welche durch die Sturmfluth vom 14./15. Oktober v. Js. ihre Fischereigeräthshaften verloren haben, 200 #, in Worten: „zweihundert T“ aus Meinem Dispo- sitionsfonds bei der General:Staatskasse in Gnaden bewilligen. E

Wiesbaden, den 28. April 1882.

Wilhe lm. von Puttkamer. Bitter.

An die Minister des Jnnern und der Finanzen.

Abschrift erhält die General-Staatskasse mit der An-

weisung, die bewilligten Beträge, und zwar:

a, zur Wiederherstellung der dur die Sturwfluth vom 14./15. Oktober v. Js. {wer beschädigten Gebäude, Stege und Umzäunungen auf den Halligen in der Westsee E... 8000 M

. zur Erhaltung der dur den Verlust an Heu und Sciffsfahrzeugen "in Folge der Sturmfluthen im August“ 3 Oktover v. Js. schwer betroffenen Halligbewohner im Haus- und Nahrungézüstande 4562 M,

¿ E zusammen ._ 12562 M, zur un der armen Fischer in O>kholm an der festländishen Küste des Kreises Husum, welche dur die Sturmflüth v0 74/15. Öttober v. J. ihre Wischereiger Ub ers ribcen haben, 200 M, der Regierungs - Hauptkasse zu Schleswig gegen Kassen- quittung zur weiteren Verrehnunz zu überweisen und die Beträge ad a. und b. mit Zwölf Tausend fünf Hundert zwei und se<szig Mark bei dem Haupt- Extraordinarium, den Betrag ad c. dagegen mit Zwei “Hundert Mark bei dem Allerhöchstzn Dispositionsfonds zu vexausgaben.

Berlin, den 10, Mai 1882.

Der Minister des Jnnern. Im Austrage : von Zastrow.

An die General-Staatskasse.

Der Finanz-Minister. Jn Vertretung : Meinede..

Ministerium der geisilichen, Unterrihtë- und Medizinal-Angelegenheiten.

Der bisherige Privatdozent Dr. Tiemann an der Uni- versität zu Berlin ist zum außerordentlichen Professor in der philosophischen Fakultät derselben Universität ernannt worden.

Bekauntmachung,

Die Königlich italienishe Akademie der Wissenschaften, Literatur und Künste zu Modena hat einen Preis von je 500 italienischen Lire für die besten Arbeiten über folgende Themata ausgeseßt: 1

1) „Können Reformen, und welche, an der gegenwärtigen Gerichtsverfassung vorgenommen werden, damit sie den An- forderungen der Gerechtigkeit und Freiheit besser entspreche ?“

2) „Die Vergangenh-:it, Gegenwart und Zukunft der internationalen schiedsgerichtlihen Entscheidungen“. :

Außerdem hat der Präsident der genannten Akademie einen Preis von 500 italienishen Lire für die beste Arbeit über eine Abhandlung folgenden Jnhalts ausgeschrieben : :

„Db bei der gegenwärtigen Lage der italienischen JZndustrie und zur Verminderung der ihr aus den Handelsvoerträgen erwachsenden Nachtheile den besißzenden Klassen die möglichste Bevorzugung der einheimischen Waare vor der fremden anzu- rathen ift Welches im bejahenden Falle die besten praktischen Mittel sein würden, um den Rath wirksam zu verbreiten und in Ausführung zu bringen.“

un Le ebbénetbung, die mit dem 31, Dezember d. J. abläuft, können au< ausländische Gelehrte Theil nehmen. Die bezüglichen Aufsäße se.bsstt müssen in italienischer oder lateinisher Sprache verfaßt sein. Die weiteren Bedingungen der Preisbewerbung werden auf \{riftlihe Anfrage diesseits mitgetheilt werden. .

Berlin, den 4. Mai 1882. i E

Der Minister der geistlichen, Unterrihts- und Medizinal- Angelegenheiten. Jm Auftrage: Greiff.

Ministerium für Landwirthschaft, Domänen und Forsten.

Dem Thierarzt erster Klasse Carl Gottlieb Theodor Fri> zu Rawitsch is die von ihm bisher kommi arish ver- waltete Kreisthierarztstelle des Kreises Kroeden definitiv ver- liehen worden.

PELILIMUAi h j der im Jahre 188 pachtlos werdenden Domänen- Vorwerke.

Regierungs- | | Bezirk. |

Kreis.

Namen der Vorwerke.

lächen-

Inhalt. ha lde.

[Königsberg

¡Wehlau |

| S Labiau

Gumbinnen Gumbinnen

f Darkehmen

s Gumbinnen ä ‘Darkehmen Marienwerder Graudenz

] Potsdam s Frankfurt

Stettin Stralsund

Angermünde [Arnswalde [Landsberg a.W. Anclam Greifswald

Rügen Samter

Mes eriß [Birnbaum

Bromberg Sébubin é Mois 2Breslau Nimptsch ; Neumarkt h Nimptsch

Neumarkt

Posen

| Nimkau

Gauleden |

Kleinhof mit Abbauten j Schäserei u. Milchbude //|

Großhof m. d. Abbau Viehof

Viehof

Lerderhof

Buylin |

Wusterwitz : |

Friedrichsberg |

Kohlau

| | /

Königsfelde Engelsburg Seehausen

Taubendorf

Buchholz Alt und Neu S{önfeld Tornow : Nerdin und Neu-Sanit Nonnendorf Spandowerhagen Schwarbe Albrehtshof (Senkowo) Preußenhof (Ludowo) Glaßberg LEbaewo) Kulm (Kolno) Mogtberg (Kühme) Gonsawa Bergen (Gora) Jägerndorf (Strzelce) Gadow Brodtgut Grögersdorf

eidau

robelwitz

tarschau Skalitz

|

Neuvor'werk

| 133 | 508

E

Grünweitschen

8 | 639

| 656

| 345

| 466 730

| 475 | 464

| 421

| 2901| 8

937 249 344 508

506

442

658

201 380 341 155

[Nimpts< | Poseritz

E S | Notb schloß Erbscholtisei Karzen

| Gr. und Kl. Sabor

| Lubthal

| Tiefensee

| Calbe

Grißzehna

| Heteborn

| Klieten :

| Hausneindorf Schadeleben

| Schermke

| Alt-Brandsleben ; Borschüz und Schweditz Querfurt Weidenbach

| Günzerode

[Neumarkt

[Nimptsch Calbe

Oschersleben [Calbe [Oschersleben Aschersleben [Wanzleben

Magdeburg

l " 37\Merseburg [Liebenwerda 38! Ó ¡Querfurt

39 Erfurt ¡Nordhausen | Landdrostei- | Amt

| Bezirk

40|[Hannover [Winnigsen

41 Lüneburg [Dannenberg | E

42 Stade [Otterndorf | Kochenbüttel

43 Aurich [Emden Angerheim

44 g Dyckhusen

45| A Greetbyler Schatthaus

46' Aurich Kl. Heidkeland

47 5 Königékron Leer einitzpolder I, [Emden ewsumer Mehbde

° o Schatthaus | 65) L “S Schönfeld | 60 [Aurich Seeburg | 30) Emden Sylmönker Kloster | 58 A | U Brink 54! Í Ÿ Hamm | 66) G Marsch M

Tjücher Grashaus I. | 61 Vereinigung | 47 Weel-Aland _SU S Wundel | 48/ 3 dersfeld (Kehrengut)) | 35/6

| Adaméêthal | 34) 2

Hof Gassenbah b. Idstein! 171| 0

i a Ie O-A fa i C U —IO A N H I I O M LI O D ia D O O I —l 0000 O i M i C D D LD U O

Klünzhof in Röffing Darzan

48! 49 50 51 52 53 54! 55! 56 57 58 59 60 61/Cafsel

62 Wiesk aden

E

U I D R I ADRU

Aurich Emden

Hersfeld

| Wiesbadener

| Stadtkreis Kr, Obertaunus

E En 0.60. S Q

Bekanntmachung. Nach N Ae des Gesetzes A 10, April 1872 (Geset- Samml. S, 357) sind bekannt gemat :

n) der Allerbötbste Erlaß vom 8. Februar 1882, betreffend die Genehmigung eines Nachtrages zu dem Statut der Dansiger rivat- Aktienbank vom 27, Januar 1876, dur<h das Amtsblatt der Königl. Regierung zu Danzig Nr. 13 S. 54, ausgegeben den 1. April 1882;

2) das unterm 15. Februar 1882 Allerhöchst vollzogene Statut für die Deichgenossenshaft Marienau-Niedau im Deichverbande des