1882 / 114 p. 11 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

ge gangen, erledigt, lungs-Anstalt Otto Büttner. Fol, 4246. M. Maril, Inhaber Moses Mari Fol. 4247. Buch- und Papen Fricdrih Tittel, Inhaber Carl Am 9. Mai. . Fol. 3127. anan Franz Joseph Kienast Liquidator. Fol 4122 gegangen. Fol. 4248. Dresdner Gas in Trachenberge, ö

Zahn, Inhaber Ernst Oscar Jahn. Frankenberg. p Am 10. Mai. Fol. 25. Louis Schmidt & Co. dorf, Louis Oscar Schmidt ausgeschieden. Freiberg. m 29, April.

Fol. 207. S, F.

line Emilie verehel. Meyer in Louis Oskar Bi Wilhel

o Wilhelm in Freiberg, Laura Sophie verehel. Weiß in Leitelshain, Anna Thekla verehel. Blumen- stein in Crimmitschau, Wilhelmine Agnes unverehel. Vogel übergegangen. Von den Genannten vertreten nur Louis Oscar Wilhelm und Paul Otto Wilhelm

die Firma. Am 11. Mai. Fol. 35 (Landbezirk). Freiberger Papierfabrik zu Weißenborn, Paul Büttner nit mehr stellver- o Ber da e E s f 701. U. Dorschußbank zu Freiberg, Adol Wilhelm Diezmann und Guftav Lange aus dem Vorstande ausgeschieden, Robert Enger in Freibergs- dorf als Vorstand und Kassirer, Louis Jesumann in Freiberg als dessen Stellvertreter eingetreten.

Fol. .389. J. Baum, Zweigniederlassung gelöst. Glanchan, Am 6. Mai.

Fol. 294. August Eduard Junghänel gelöscht. Fol. 104. A E. S, lb celbja 01. % . E, Ho elöscht. Grossenhain. I Am 5. Mai. Fol. 43. Reinhard Buhwald, August Oscar Buchwald Mitinhaber, Prokura desselben erlo\cen. Hainiohen. Am 2, Mai. Fol. 23. J. G. Stein, Uedeid Wilhelm Leon- bardt ausgeschieden, Anna Rosalie, verw. Leonhardt Mitinhaberin, von der Vertretung aber ausge- schloffen. Kirohberg,

Fol. 150. Leipzig.

( reiberg Wilhelm in Freiberg,

ai.

Am 6. M Gustav Wolf, Inhaber Gustav Wolf.

Am 4. Mai.

Fol. 699, A. Lieberoth, Eduard Keil’s Prokura erloshen, Leonhard Ern Theodor Schneemann Prokurist.

Fol. 3851. F. A. Siegliy & Co., Kaufmann Maximilian Rudolf Erler und Kürschner Paul O Erler Mitinhaber; Siß nach Plagwiß verlegt.

Fol. 5319. F. A. Siegliß & Co. in Plagwiß, früher in Leipzia, Inhaber Rauchwaarenfärber FSriedrich Adolf Siegliß in Plagwit, Kürschner- meister Johann Friedrid Gottlob Erler daselbst, Kaufmann Ernst Otto Reinhard Erler in Leipzig, Kaufmann Maximilian Rudolf Erler daselbst und Kürschner Paul Richard Erler daselbst.

Fol, 4171. Gebr. Kießel, Siß nach Eutritz\ch verlegt.

Fol. 5318. A, Nürnberger, Inbaberin Anna Auguste Nürnberger, geb. Jlling, Profkfurist Wilhelm Gustav Nürnberger.

Am 5, Mai.

Fol 3161. Albanus & Co. Johannes Max Alfred Schmidt’s Prokura erloschen, Christian Erich Staun Prokurist.

Fol. 4631. J. H. Merkel auf Heinrich Emil Merkel übergegangen, dessen Prokura erloschen.

Am 6, Mai.

Fol. 3257. Grunert & Lehmann, Carl August Grunert ausgeshicden, Auguste Thekla, verw. Grunert, Mitinhaberin, auf &Firmenvertretung ver-

zichtet.

Fol. 5320. Otto Eisenshmidt, Inhaber Carl Otto Eisens midt.

Fol. 1671. 2193 Lee P b Kalt

ol, . 2193, 4560. P, A, Kaltschmidt, D, H. Taunfstein, F. A. Neuschild gelöscht. Am 9, Mai.

Fol. 364, Osfar Fürstenau, Moritz Geißler ausgeschieden.

Fol. 2745, Alfred Oehmigkes Verlag Moritz Geißler auf Caroline Friederike Elise, verw. Geiß- [er übergegangen, Bucbhändler Franz August Paul Fischer Mitinhaber. Erstere auf Firmenvertretung

verzichtet.

Fol. 5049. Fabrik Orientale, C. A, Brock & Co., Johann Bruno Kertscher ausgeschieden.

Fol. 5321. L. Cohn, Inhaber Löbel Cohn.

Am 10. Mai.

Fol. 4850, Friß Brandt, successeur de Robert, Brandt & Co., Zweigniederla}ung, R Julius Eduard Lochhaß’'s Prokura er- oschen.

Fol. 5322. F. R. Trummer & Co. in Reudnitz, errihtet am 1. April 1882, Inhaber Kaufmann Jonathan Ferdinand Nobert Trummer und Oekonom Friedri Wilhelm TEenter, G

01. 93 (des vormaligen Gerihtsamts Leipzi Sctherell & Dedekiud in Reudnitz aufgelöst, 2 Me, pania E &

ol. . Gustav Dunder erlo sen,

Loisnig. i

Am 5, Mai. C e 01. 184. Carl Mantel Nachfolger, Carl Bruno Schreckenberger., n

Löbau, : Am 6, Mai, Fol, 245, Rothenberg & Hepner, Zweignieder- Tafsung gelöst. onberg. Am 8. Mai.

I,) Dr.

Inhaber

Theodor Ludwig Stecklenbergs Prokura künftige Firmirung Dresdner Veruicke-

andlung von riedrich Tittel. & Büuerlein aufgelöst,

E. Webers Thee-Fabrik, Nad-beul, auf Carl Theodor Honymus in Dresden über-

Mörtelfabrik Edmund Inhaber Robert Edmund

ol. 4249. Dresdner Lombard-Justitut, Oscar in Gunners-

Wilhelm auf Siebmacher Gott- fried Eduard Wilhelm, Louise verehel. Claus, Pau- Keufmann m iy Oskar Bern- Wilhelm in Crimmitschau, Kaufmann Paul

Fol. 121.

Carl Lorenz, Inhaber Carl Au Lorenz

T Ld Wilh lm Köhler cel ol. 9. eim Kohler gelö\{t. gelös{

Am 10. Mai.

Fol. 185. F. H. Söhne, mann Höhne.

m 8, Mai.

Carl August S mirung Hofsmanu agerhans, Sebnitz. s

*

Fol. 161. Otto Kraußtig. Stolpen.

Am 4. Mai.

Adolf Hartmann nit gott Hantsch, Controleur.

Am 5. Mai. Fol. 57. C. A. Karl August Kunze. Tauoha.

Fol. 3 irkena E, f

ol, 8. elm Lindner, künftige Firmiru

Erust Eder vormals Wilhelm Linba a Wilsdruff,

Am 4. Mai. Fol. 2. Theodor Ritthausen, rung Th. Ritthausen ; Emil Prokurist. Wolkenstein, Am 6. Mai Fol. 2,

Heisler übergegangen, Zwenkau, Am 2. Mai.

Fol. 66. Seinrich Hempel in Debiude b Inhaber Friedrih Wilhelm Heinrich Sive, s Zwiokanu.

Am 6. Mai.

Fol. 11. Kästner's Erben, Kästner ausgeschieden, Ida Camilla, verw.

künftige

Zwickau, Marie Elise, verehel. von Grimma, Ernst Kästner in Möern, garethe Kästner in Zwickau, Mitinhaber. find von der Firmenvertretung ausgeslossen.

Minden. Handelsregister des Königlichen Amtsgerichts zu Minden.

Firma; „G. Böse in Minden“

¿u Minden am 29. April 1882 eingetragen.

Mülheim a. d. Ruhr. Die unter Nr. 464 de Firmenregisters eingetragene Firma: ; ; Gustav Rappard nber der Kaufmann appard zu Mülheim) Mülheim o. d. Ruhr, den 5. Mai 1882. Königliches Amtsgericht,

Gustav

22162 Mülheim a. d. Ruhr. Die der Kaufmann Gustav Adolf Rappard, Lucie, geb. Mor botter, zu Mülheim zu Mülheim ertheilte, unter Nr. 115 des Prokuren gelöst.

Mülheim a. d. Ruhr, den 5. Mai 1882,

Königliches Amtsgericht.

[22161 Mülheim a. d. Ruhr. register ist unter Nr. 491 die Firma:

Gerh. Vorster

Vorster zu Broih am 6. Mai 1882 eingetragen. Mülheim a. d. Nuhr, den 6. Mai 1882. Königliches Amtsgericht.

Oberstein.

delsregister eingetragen : Firma: C, W. Benedict, Sitz: Oberstein.

Wilhelm Benedict zu Oberstein. Oberstein, den 12, Mai 1882. Großherzogliches Amtsgericht. A. Gottlieb.

A Konkurse. [2194] Konkursverfahren.

In dem Konkursverfahren über das Vermögen des Kaufmanns Eduard Sungs zu Aadthen ist zur Abnahme der Schlußrechnung des Verwalters, zur Erhebung von Einwendungen gegen das Scchbluß- verzeichniß der bei der s zu berücksichtigen- den Forderungen und zur Beschlußfassung der Gläubiger über die nit verwertbbaren Vermögens- stüde der Schlußtermin auf Freitag,

den 2. Zuni 1882, Vormittags 10 Uhr, vor dem Königlichen Amtsgerichte hierselbst, Zimmer Nr. 5, bestimmt.

Aathen, den 12, Mai 1882.

„__ Maaßen, Gerichtsschreiber des Königlichen Amtsgerichts.

[22195] N

Ueber das Vermögen des zu Andernach am

wobnenden Kaufmannes Victor Schaeffer ist am

11, Mai 1882, Nachmittags 831 hr, der

Konkurs eröffnet worden, erwalter: Wilbelm

E Bedenkueht, Geschäftsführer zu An-

erna.

Offener Arrest mit Anzeigefrist bis zum 182,

Punt 1882, Erste Gläubigerver nuna am 283.

ai 1882, Vormittags 10 r. Allgemeiner

{6 tpoetermin am 24, Juli 1882, Vormittags r.

Andernath, den 11. Mai 1882.

Rhein

Fol, 116, C, F. Müller gelö\{t.

Königliches Amtsgericht.

Inhaber Friedri Her-

A Fol. 536. Rud. Hoffmann, Kaufmann Wilhelm Mitinhaber, künftige Fir-

Am 6. Mai. Otto Krauzig, Inhaber Max Emil

,Vo). 16. Landwirthschaftlicher Consumverein für das Meißner Hochland in Stol Gustav mehr Controleur, Karl Trau-

Kunze in Porschendorf, Inhaber

irmi-

Theodor fion

Anton Heisler, ‘auf Anton Feodor

Friedrich Gottlieb H : Kästner, in Zwickau, Rechtsanwalt Franz Otto Kästner in Schwarzenberg, Anna Marie, verehel. Goßler, in

inüber, in JIsidore Mar- Dieselben

[22158] In unser Firmenregister ist unter Nr. 487 die

und als deren Inhaber der Kaufmann Gustav Böfe

[22160] Adolf

ist gelös{cht am 5. Mai 1889:

für die Firma Gustav Rappard registers cingetragene Prokura ift am 5. Mai 1882

In unser Firmen-

und als deren Inhaber der Kaufmann Gerhard

r [22164] m. Auf gesehene Anmeldung ift beute unter Nr. 291 der Firmenakten in das hiesige Han-

1) Inhaber, alleiniger : der Kaufmann Conrad

gust | [22382]

des Restauratcurs

Königliche [22385] Sattlers August

Krüger, ist gemäß

Der Gerichts

ift, nabdem der in

rechtsfkräftigen Bescbluß Breslau, den 4. Ma ng Gerichts\chreiber des

[22381]

Kasernenstraße 2/3 (Inha & Korte) wird nach erfol

i, | {22193]

Nr. 9849. kannten Orten

Veber das

der Konkurs eröffnet, Stein hier. Wakhl eines anderen Vert

Anmeldefrist bis 3. J

tags 9 Uhr.

Der Gerichts\crei {(22207] des Gottlob Steixuer, 8 [ist zur Abnahme walters, zur Erbebung

berüdcksibtigenden Forderu Dienstag, den

stimmt. Ï Cannstatt, den 12, M

[22196]

Veber das Vermögen

ren durch das Königlil hier eröffnet worden.

1882, eines andern Verwalters eines Gläubiger-Aus\c{1- e Mittags 12 Uhr. tember 1882, Nr. 6.

Hausirer zu Euskirchen,

Verwalter: Rechtsanwal

Offener Arrest mit A; 1882

Erste Gläubigerversamr

fungstermin am

Le Euskirchen, den 13, M

[22274]

Vermögen des Kleiderhä

gen gegen das Verzeichniß

zu berücksihtigenden Forderungen der Schlußtermin

Dienstag, den 183. Nachmittag

auf

vor dem Königlichen Amts

Geschäftshaus, Zimmer Nr. 7, bestimmt.

Euskirchen, den 13. M Beglaubigt: Schwin

(22190) Konkursv

Ueber das Vermögen des ler von Langendernbath,

Konkursverfahren.

Das Konkursverfahren über das Vermögen pom Hermann Stoye zu Bran-

denburg wird nach erfolgter Abhaltung des Schluß-

termins hierdurch aufgeh Brandenburg, den 15. Mai 1882.

Das Konkursverfahren über den Nachlaß des

r und dessen Ehefrau | oariv Wilhelmine, geb. 8. 189 K. O, Beschluß des Amtsgerichts aufgehoben. Bremen, 15, Mai 1882.

[22400] Konkursverfahren.

Das Konkursverfahren über das Vermögen des Kaufmanns Gustav Süßmann zu Breslau, in Firma Gustav Süßmaun, i dem Vergleicbstermine vom 17. April 1882 angenommene

stätigt worden, aufgehoben. Nemißt,

Konkursverfahren.

Das Konkursverfahren über das Vermögen des Kaufmanns Edmund Korte zu

termins hierdurch aufgceh

Bromberg, den "5 Mai 1882, S ezreh

Gerichtsschreiber des Königlichen Amtsgerichts.

Bekanntmachung.

abwesenden Krämers Josef Mayer von Wiesenthal ist heute Bormitiong 10 Uhr

Termin zur Beschlußfassung über die

und der in 88. 120 bis 125 der K. O. bezeichneten Gegenstände : 10. Juni l. Z., Vormittags 9 Uhr, Offener Arrest mit U bis 3. Juni l. J. uni [. fungstermin Samstag, 10. Juni [, J., Vormit-

Bruchsal, den 11. Mai 1882. Großherzoglich

Konkursverfahren. In dem Konkursverfahren über das Vermögen

Krämers in Zazenhausen, der Schlußre{nung des Ver-

das Schlußverzeichniß der bei der

fassung der Gläubiger über die nicht verwerthbaren Vermögensstücke der Schlußtermin auf

Vormittags 9:7 Uhr, ] | vor dem Königlichen Amteégerichte Ehefrau

Gerichts\chreibe:ci des Königlichen Amtsgerichts. Maeulen.

Bekanntmachung. August Beckter zu Schra ) 1882, Nachmittags 1 Uhr,

Verwalter: Banquier Paul Schauseil in Eis- lebeu. Offener Arrest mit Anzeigefrist bis 10. Termin zur Beschlußfassung über die Wahl

Prüfungstermin am 19. Sep- Vormittags 10 Uhr Eisleben, den 11, Mai 1882.

___ Scchmuccker, Gerichtsschreiber des Königlichen Amtsgerichts,

21%] Konkurseröffnung. Veber das Vermögen des Ferdinand Hoerter, Nachmittags ¿1 Uhr, der Konkurs eröffnet.

Anmeldefrist bis 17. Juni 1882.

uni 1882, Vormittags 11 Uhr, und Rate E

: 1 1, Juli 1882, Vormittags S Ie im hiesigen Amtsgerictégebäude, Zimmer

Königliches Amtégericbt. Zur Beglaubigung: Schwind, Gerichtsschreiber.

Bekanntmachung.

In dem durch re{tskräftig bestätigten Zwangs- vergleih beendigten Konkursverfahren über das

Euskirchen ist zur Abnahme der Schlußrechnung des Verwalters und zur Erhebun

Könialiches Amtsgericht.

oben. 8 Amtsgericht. iedrich Heinrih Drewes

durch heutigen

schreiber : Stede.

Vlücherplatz Nr. 6/7,

Zwangsvergleich durch vom 17. April 1882 hes

i 1882, Königliben Amtsgerichts,

Bromberg, ber der Handlung Haeusler p Abbaltung des Schluß- oben.

tag,

Vermögen des an unbe-

Verwalter: Rechtsanwalt

alters, Gläubigeraus\chusses

V:

Allgemeiner Prü-

es Amtsgericht. ber: Nittelmann.

von Einwendungen gegen Vertheilung zu

ngen und zur Bescbluß-

30, Mai 1882, bierselb be- ai 1882,

des Zimmermeisters lau ist am 11, Mai das Konkurs3verfah- )e Amtsgericht, Abth. V.,

uni

sowie über die Bestellung am 8, Juni 1882,

4 V

Zimmer

ist am 13. Mai 1882, t Neuer zu Euskirchen. zeigefrist bis 7, Juni

nlung am 10.

ai 1882,

ndlers Jacob Balg zu

von Einwendun-

der bei der Vertheilung

uni 1882, [

s 4 Uhr, gerihte dahier in dessen

ai 1882, d, Gerihts\{reiber.

erfahren. Zakob Schleidt, Händ-

[22209]

des Cigarrenhändlers Brandt, in Firma W, Abnahme der Schlußrehnung des Verwalters, zur Erhebung von Einwendungen gegen zeihniß der bei der Vertheilung zu berücksichtigenden

des Werner, in Firma Abnahme der S{lußrehnung des Erhebung ÿ Verg Ns der bei der Vertheilung zu berüdsihtigen- en Gläubiger über die nicht stücke der Schlußtermin auf

1882, Vormittags 9 Uhr, das Konkursver- fahren eröffnet. Herr Adolf Mathi von Hadamar wird ug p rdecmatye Fraannt. is 9. Juni onturêforderungen sind zum bis 9. Juni 1882

bei dem Gerichte SgtEe A

Es wird zur Beschlußfassung über die Wahl eines anderen Verwalters, sowie über die Bestellung eines Gläubigeraus\husses und eintretenden Falls über die in §. 120 der Konkursordnung bezeichneten Gegen-

stände auf Freitag, den 16. Juni 1882, Uhr,

Vormittags der angemeldeten Forderungen auf

und zur Prüfung cbenfalls Freitag, den 16. Juni 1882,

Vormittags 9 Uhr,

vor dem unterzeichneten Gerichte Termin anberaumt. Allen Personen, welche eine zur Konkursmasse ge- hörige Sache in Besiß haben oder zur Konkursmasse etwas schuldig sind, wird aufgegeben, nichts an den Gemeinschuldner zu verabfolgen oder zu leisten, au die Verpflichtung auferlegt, von dem Besitze der Sace und von den Forderungen, für welche fe aus dee gg eepmderie e iains in Anspruch nehmen, dem Konkursverwalter bis zum 9, rige n 0 a ; N E öniglihes Amtsgericht, IIL, zu Hadamar, Der Gerichtsschreiber. G

7 Bekanntmathung.

Ueber das Vermögen des Schumachers Johann Geinzer in Herzogenaurach ist am S ou 1882, Vormittags 11 Uhr, Konkurs cröffnet. Verwalter : Hypothekenamtsaktuar Bausch dahier. Offener Arrest mit Anzeigefrist bis zum 1. Juni 1882 cinscchließlich. Die Anmeldesrist wird bis znm 10, Juni 1882 festgeseßt. Als einziger Ter- min zur Beschlußfassung über definitive Wahl eines Verwalters, Bestellung cines Gläubigeraussu}ses und Prüfung der angemeldeten Forderungen wird

Montag, 19. Juni 1882, : i früh 83 Uhr, beginnend, bestimmt. Herzogenaurach, den 12. Mai 1882.

Königlich bayerishes Amtsgericht. Zur Beglaubigung: Bergmann, Sekretär.

99909 (20) Konkursverfahren. Veber den Nachlaß des am 29. Januar 1882 zu Hovyersdorf verstorbenen Webermeisters Gottfried Theermann wird, da die Erben de elben die Insolvenz des Nachlasses erklärt haben, ae am 4. Mai 1882, Vormittags 11; Uhr, das Kon- kursverfahren eröffnet. Der Kaufmann Cf. Witte hier wird zum Kons- E e E E de a fab Bl

ontursforderungen sind bis zum 5, Juni 18 bei dem Gerichte anzumelden. : 9 us Es wird zur Beschlußfassung über die Wabk eines anderen Verwalters, sowie über die Bestellung eines Gläubigeraus\{u}ses und eintretenden Falls über die in 8. 120 der Konkursordnung bezeichneten Gegen- stände und zur Prüfung der angemeldeten Forderun-

gen auf Dienstag, den 13. Juni 1882, Vormittags 10 Uhr, vor dem unterzeichneten Gerichte beraumt.

Allen Personen, welche eine zur Konkursmaffe ge- hörige Sache in Besitz haben oder zur Konkurs- masse etwas schuldig sind, wird aufgegeben, nichts an_ den Gemeinschuldner zu verabfolgen oder zu leisten, aub die Verpflichtung auferlegt, von dem Besiße der Sache und von den Forderungen, für welche sie aus der Sache abgesonderte Befriedigung in An- spruch nehmen, dem Konkursverwalter bis zum 5, Juni 1882 Anzeige zu macen.

Jeßniy, 4. Mai 1882,

Herzogliches Amtsgericht. L gcz. Kranold. Beglaubigt: Henning, Bür.-Anw., Gerichtsschreiber.

Termin an-

[218] Konkursverfahren.

Nr. 10317. In dem Konkursverfahren über das Vermögen des Bäckers Karl Schremser von Eggen- stcin ist zur Abnabme der Sölußrehnung des Ver-

walters, zur Erhebung von Einwendungen gegen das Schlußverzeichniß der bei der

Sql Vertheilung zu berüdsichtigenden Forderungen und zur Beschluß- assung der Gläubiger über die nit verwertbbaren ermögenéstücke der Schlußtermin auf

den 7. Zuui 1882, Vormittags 9 Uhr,

vor dem Großherzoglichen Amtsgerichte hierselbst be- stimmt.

Karlsruhe, den 8, Mai 1882,

Gerichtsschreiberci des Großberzogliben Amtsgerichts.

I. V.: Eisentraeger.

Konkursverfahren.

In dem Konkursverfahren über das Vermögen

Wilh. Joh. Zul. Friedr. J. Brandt, in Rie zur

das Sc{lußver-

Forderungen und zur Beschlußfassung der Gläubiger Uber die niht verwerthbaren Vermögensstücke der Sclußtermin auf

Dienstag, den 6. Juni 1882, Vormittags 10 Uhr,

vor dem Königlihen Amtsgerichte hierse/bst anbe- raumt.

Kiel, den 11. Mai 1882, Königliches Amtsgericbt, Abtheilung 111, (gez.) Stelher. Veröffentlicht: Sukstorf, Gerichtsscreiber.

22210] Konkursverfahren.

In dem Konkursverfahren über das Vermögen Puh- und Modewaarenhändlers Carl Carl Werner, in Kiel ift zur } Verwalters, zur von Einwendungen gegen das Scbluß- Forderungen und zur Beschlußfassung der verwertbbaren Vermögens-

Dienstag, den 6. Juni 1882,

wird hente, am 11, Mai

Vormittags 10 Uhr,

vor dem Königlihen Amtsgericht hierselbst an- beraumt. Kiel den 11. Mai 1882. Königliches Amtsgericht, Abth. TIT. (gez.) Stelhzer. l Veröffentlicht : Sukstorf, Gerichts\chreiber.

22208]

[ In der Kaufmann F: F. Knees'shen Kon- fur3mafsse hier soll die Schlußvertheilung erfolgen. Es ist ein verfügbarer Massebestand von 14008,18 #4. vorhanden. Ó

Die Summe der bevorrehtigten und absonderungs- berechtigten Forderungen beträgt 19052,52 M, die- jenige der nicht bevorrechtigten 37594,56 M.

Das Verzeichniß der bei der Vertheilung zu be- rüdcksichtigenden Gläubiger ist auf der Gerichts\chrei- berei niedergelegt.

Kiel, den 11. Mai 1882,

Rechtsanwalt H. Brandt, als gerihtlih bestellter Verwalter.

[122201] Konkursverfahren.

Ueber das Vermögen des Handelsmanns Anton Clemens John in Lengefeld ist am 12. Mai 1882, Vormittags ¿12 Uhr, das Konkursver- E eröffnet worden. : /

onkursverwalter: Rechtsanwalt Hüttenranch in Lengefeld.

a zur Forderungsanmeldung: bis zum 8, Juni

1882

Erste Gläubigerversammlung und Prüfung der angemeldeten Forderungen: 16, Juni 1882, Vor- mittags 10 Uhr; offener Arrest und Anzeigefrist bis zum 8. Juni 1882.

Königliches Amtsgericht Lengefeld, den 12. Mai 1882.

[22201] Konkursverfahren.

Ueber das Vermögen des Kaufmanns W. Seiffe zu Lübtheen, dessen Zahlungsunfähigkeit vorliegt, wird heute, am 12. Mai 1882, Vormittags 11 Uhr, das Konkursverfahren eröffnet. :

Der Kaufmann Julius Wolff zu Lübtheen wird zum Konkursverwalter ernannt.

Konkursforderungen sind bis zum 12. Juli 1882 bei dem Gerichte anzumelden. : i

Es wird zur Beschlußfassung über die Wahl eines anderen Verwalters, sowie über die Bestellung eines Gläubigeraus\chu}ses und eintretenden Falls über die in §. 120 der Konkursordnung bezeihneten Gegen- {tände auf

den 1. Juni 1882, Vormittags 11 Uhr, und zur Prüfung der angemeldeten Forderungen auf

den 29. Juli 1882, Vormittags 11 Uhr, vor dem unterzeichneten Gerichte, im Schöffengerichts- saale des Amtsgerichtsgebäudes, Termin anberaumt.

Allen Personen, welche eine zur Konkursmasse ge- bôrige Sache in Besitz haben oder zur Konkursmasse etwas s{chuldig sind, wird aufgegeben, alis an den Gemeinschuldner zu verabfolgen oder zu leisten, au die Verpflihtung auferlegt, von dem Besitze der Sache und von den Forderungen, für welche sie aus der Sache abgesonderte Befriedigung in Anspru nehznen, dem Ronlursvliwalter bis zum 12, Zuli 1882 Änzeige zu machen, auc nur an diesen Zahlung zu leisten, :

Lübtheen, den 12. Mai 1882. : Großherzogl. Mecklenburg-Schwerinsches Amtsgericht.

Zur Beglaubigung: Der Gerichts\{hreiber A. Lanbinger, A.-G.-Aftuar.,

[22199]

In dem Konkurse über das Vermögen des Kaufmauu3 Wilhelm Gardien wird zur Ab- nahme der S{lußrecbnung, zur Erhebung von Ein- wendungen gegen das Schlußverzeichniß und zur Beschlußfassung der Gläubiger über die nit ver- werthbaren Vermögens\tücke

auf den 10, Juni 1882, Vormittags 9 Uhr, an Gerichtsstelle, Zimmer Nr. 2, Termin anbe- raumt, wozu alle Betheiligten hiecrdurch vorgeladen werden. Das Shlußoerzeichniß und die Schluß- rechnung nebst den Belägen sind auf der Gerichts- schreiberei niedergelegt. Marggrabowa, den 10, Mai 1882, Königliches Amtsgericht. T,

[2206] Konkursverfahren.

Ueber den Nachlaß des am 9. Mai 1882 verstor- benen Zimmermeisters C. Degenhard zu Mewe ist heute, Vormittags 10 Uhr, das Konkurs- verfahren eröffnet. ch

Oer ist der Kaufmann Ernst Beesel hier- elbst. ! Offener Arrest mit Anzeigefrist und Anmeldefrist bis zum 8, Juni 1882, :

Gläubigerversammlung den 12, Juni 1882, Vormittags 10 Uhr, im Zimmer Nr. 8.

Allgemeiner Prüfungstermin den

30, Zuni 1882, Vormittags 10 Uhr, ebendaselbst, E Mewe, den 11, Mai 1882 Stremlow, Gerichtsschreiber des Königlichen Amtsgerichts,

Das Königliche Amtsgeriht München #x., Abtheilung A. für Civilsachen, hat mit Beschluß vom 12. Mai 1882 das unterm 3, Januar 1882 über das Vermögen der Woll- waarengeschäfts-Jnhaberin Maria Deubelly hier eröffnete Konkursverfahren als durch Zwangs- vergleih erledigt aufgehoben. München, den 13, Mai 1882, i Der geschäftsleitende Kgl. Gerichtsschreiber : Hagenauer, [22330] (22383) 5 In Sachen, betreffend den Konkurs über das Ver- mögen des Kaufmanns Georg Steinberg, in Firma Steinberg & Edelstein in Nienburg wird nach abge haltenem Schlußtermine die Aufhebung des Konkursverfahrens damit beschlossen. Nienburg, den 12, Mai 1882. Königliches Amtsgericht. G. Frank.

(22200) Konkursverfahren.

Arno Pathaly, Hollander & Co. in Cuxhaven, deren Junhaber Arno Gustav

find, wird heute, Nachmittags 3 Uhr, Konkurs

d. ZJ., Vormittags 10 Uhr.

Pathaly in Cuxhaven und Johaunes Hollander in Berlin

eröffnet.

erwalter: Kaufmann JFohaun Paul Sievert Döscher in Riytebüttel.

Offener Arrest mit Anzeigefrist bis zum 9. Juni

nmeldefrist bvis- zum 9. Juni d. J. cin- \{chließlich. Erste Gläubigerversammlung: Freitag, 9, Juni d. J., Vormittags 10 Uhr. Allgemeiner Prüfungstermin: Freitag, den 23, Zuni d. J., Vormittags 10 Uhr. Ritzebüttel, den 12. Mai 1882.

Das Amtsgericht. Zur Beglaubigung: H, Eckermann, Gerichtsschreiber.

[22191] erfol

Konkursverfahren.

Veber das Vermögen des Fidel Schäfer, Bauern in Rottenburg, ist am 12. Mai 1882, Vor- mittags 11 Uhr, das Konkursverfahren eröff - net. Verwalter: Gerihtsnotar Schmid in Rot- tenburg. Offener Arrest mit Anzeigefrist und Frist zur Anmeldung der Forderungen bis 8. Zuni 1882. Erste Gläubigerversammlung und allgemeiner Prü- fungstermin Montag, den 12. Juni 1882, Vor- mittags 9 Uhr. : Rottenburg, den 12. Mai 1882.

K. W. Amtsgericht. Gerichts\{hreiber Bienz.

[221938] Konkursverfahren.

Veber das Vermögen des zu Saaralben woh- nenden Sthneiders Michel Zimmer wird, da der Obgenannte Schneidermeister Michel Zimmer heute persönlich vor uns erschienen ist und auf Eröffnung des Konkursverfahrens den Antrag gestellt hat, nah seinen Erklärungen, wie auch nah den. seit kurzer Zeit gegen ihn vorgekommenen gerichtlichen Verhand- lungen seine Zahlungsunfähigkeit bestätigt und be- gründet scheint, heute, am 16. März 1882, Vormittags 9 Uhr, das Konkursverfahren er- öffnet. uet Stanislas Ponselet, Geschäftsmann, in Saaralben wohnhaft, wird zum Konkursverwalter ernannt. Konkursforderungen sind bis zum 30, Mai 1882 bei dem Gerichte anzumelben. Gs wird zur Beschlußfassung über die Wahl eines anderen Verwalters, sowie über die Bestellung eines Gläubigerauëschusses und eintretenden Falls über die in §, 120 der Konkursordnung bezeichneten Gegen- stände auf Mittwoch, den 17. Mai 1882,

Vormittags 10 Uhr, und zur Prüfung der angemeldeten Forderungen auf Donnerstag, den 8. Juni 1882,

Nachmittags 2 Uhr, vor dem unterzeichneten Gerichte Termin anberaumt. Allen Perfonen, welche eine zur Konkursmasse ge- hörige Sache in Besitz haben oder zur Konkursmasse etwas schuldig sind, wird aufgegeben, nichts an den Gemeinschuldner zu verabfolgen oder zu leihen, auch die Verpflichtung auferlegt, von dem Besiße der Sache und von den Forderungen, für welche sie aus der Sache abgesonderte Befriedigung in An- spruch nehmen, dem Konkursverwalter bis zum 8. Juni 1882 Anzeige zu machen. Kaiserliches Amtsgericht zu Saaralben.

gez. Bruch. Für richtige Abschrift : Der Gerichtsschreiber V. Goupert.

[22197] Konkursverfahren. Ueber das Vermögen des zu Püttlingen wohnen- den Schuhhändlers Peter Serrier wird, da der obgenannte Scbuhhändler Peter Serrier beute persönlich vor uns erschienen ift, und anf Eröffnung des Konkursverfahrens den Antrag gestellt hat, nach seinen Erklärungen wie au den seit kurzer pelt gegen ihn vorgekommenen gerihtlihen Verhandlungen bestätigt und ge- gründet scheint, heute, am 8. Mai 1882, NaŸmittags 4 Uhr, das Konkursverfahren eröffnet. : : Der zu Püttlingen wohnende Notariatskandidat Emil Machaut wird zum Konkursverwalter er- nannt. Konkursforderungen sind bis zum 8, Juni 1882 bei dem Gerichte anzumelden. Es wird zur Beschlußfassung über die Wahl eines anderen Verwalters, sowie über die Bestellung eines Gläubigeraus\chusses und eintretenden Falles über die in §. 120 der Konkursordnung bezeichneten Gegen- stände auf den 25. Mai 1882, Nathmittags 2 Uhr, und zur Prüfung der angemeldeten Forderungen auf Mittwoch, den 28. Juni 1882, Vormittags 10 Uhr, vor dem unterzeihneten Gerihte Termin anberaumt, Allen Personen, welche eine zur Konkursmasse ge- hörige Sache in Besi haben oder zur Konkursmasse etwas \{uldig sind, wird aufgegeben, nichts an den Gemeinschuldner zu verabfolgen oder zu leisten, auch die Verpflichtung auferlegt, von dem Besiße der Sacbe und von den Forderungen, für welche sie aus der Sache abgesonderte Befriedigung in Anspruch nehmen, dem Konkursverwalter bis zum 8, Juni 1882 Anzeige zu machen. Kaiferliches Amtsgericht zu Saaralben. gez. Bruch. Für richtige Abschrift : Der Gerichtsschreiber: V. Goupert.

(22189) Konkursverfahren.

In dem Konkursverfahren über das Vermögen des Bürgers Wos Köster in Schleswig ift zur Abnahme der Sc{lußrenung des Verwalters, zur Erhebung von Einwendungen gegen das Scluß- verzeichniß der bei der Vertheilung zu berücksi- tigenden Forderungen und zur Beschlußfassung der Gläubiger über die niht verwerthbaren Bermögens- stücke der Schlußtermin auf

den 31. Mai d. J., Vormittags 11 Uhr, vor dem Königlihen Amtsgerichte, Abtheilung 1., hierselbst bestimmt.

Schleswig, den 12, Mai 1882,

Mannings, i Erster Gerichtsschreiber des Königlichen Amtsgerichts.

den

(22384)

Stadtsekretärs a. D. Breesen zu Sülze wird E erfolgter Abhaltung des Schlußtermins hier- ur

Großherzogl. ‘Mecklenburg-Schwerinshes Amtsgericht. [22205]

Kleinschmidt zu Wolfhagen wird heute, am 12. Mai 1882, Vormittags 9 Uhr, kursverfahren eröffnet.

wird zum Konkursverwalter ernannt. 1882 bei dem Gerichte anzumelden.

anderen Verwalters, sowie über die Bestellung eines E S und eintretenden Falles über die in 8.

genstände und zur Prüfung der angemeldeten For- derungen auf

vor dem unterzeichneten Gerichte Termin anberaumt.

hôrige Sache in Besiß haben, oder zur Konkurs- masse etwas \{uldig sind, wird aufgegeben, nichts an den Gemeinschuldner zu verabfolgen oder zu leisten, auch die Verpflichtung auferlegt, von dem Besite der Sake und von den / i sie aus der Sache abgesonderte Befriedigung in An- spru nehmen, dem Konkursverwalter 10. Juni 1882 Anzeige zu machen.

Tarif=- etc. Veränderungen der deutschen Eisenbahnen

[22245] Hanseatisch-Schlesisher Verband.

verkehr zwischen den Verbandstationen des Eisen- bahn-Direktionsbezirkes Berlin, Calau und Cottbus der Berlin-Görlißer Eisenbahn, Peis der Cottbus- Großenhainer Eisenbahn, / } Waldenburg der Breslau - Schweidniß - Freiburger Cisenbahn einerseits und Lübeck, Station der Lübek- Büchener und Medcklenburgischen Friedrich - Franz- Eisenbahn, andererseits neue Tarifsäße in Kraft, welche mit den für Hamburg unter dem 31. März d. I. veröffentlichten, am 15. d. Mts, zur Einfüh- rung kommenden übereinstimmen.

Konkursverfahren.

Das Konkursverfahren über den Nacblaß des

aufgehoben. Sülze, den 15. Mai 1882

Konkursverfahren.

Ueber das Vermögen des Lohgerbers Conrad das Kon- Der Kaufmann Carl Gerhardt zu Wolfhagen Konkursforderungen sind bis zum 19, Juni Es wird zur Beschlußfassung über die Wahl eines

120 der Konkuc8ordnung bezeibneten Ge-

den 26. Juni 1882, Vormittags 9 Uhr,

Allen Personen, welche eine zur Konkursmafse ge-

Forderungen, für welche bis zum

Königliches Amtsgericht zu Wolfhagen. Kersting.

No. 114.

Am 15. d. Mts. treten für den direkten Güter-

Breslau, Liegniß und

Die bisherigen bezüglichen Säße treten mit der Maß- gabe außer Wirksamkeit, daß Erhöhungen erst mit dem 1. Juli d. F. Geltung erlangen. E Die Entfernungen für Lübeck sind um je ein Ki- lometer höher als die für Hamburg. N Ferner gelangen am 15. d. Mts. direkte Tarifsäße für die Stationen Lomnitz, Mittel-Zillerthal und Schmiedeberg der Neubaustrecke Hirschberg-Schmiede- berg zur Einführung. i H 2

Nähere Auskunft ertheilen die betheiligten Güter- Expeditionen und das Auskunfts-Bureau der Staats- Ei enbahnverwaltung hierselb#W., Köthenerstr. Nr. 44.

Berlin, den 12. Mai 1882.

Königliche Eisenbahn-Direktion Berlin, als geschäftsführende Verwaltung.

22244] [ Deutsch-Russischer Eisenbahn-Verband. Bei der Beförderung von Thee nab dem Aus- nahmetarif II. des Gütertarifs des Deutsch-Rus- sischen Eisenbahn-Verbandes tritt mit dem 1. Juni 1882 neuen Styls ein Reexpeditionsverfahren in der Weise ein, daß die nah St. Petersburg (Sta- tion der St. Petersburg-Warschauer Eisenbahn) be- stimmtea Sendungen bei zollamtlicher Einlagerung und gegen Vorlage des Original-Frachtbriefes inner- halb sech8 Monate vom Tage der Ankunft in St. Petersburg ab nach Moskau und Nis{ny-Nowgorod (Stationen der Nicolai- resp. Nischnyer Eisenbahn) zu dersclben Fracht weiter befördert werden, die zu erlegen gewesen wäre, wenn der Transport in St. Petersburg nicht unterbrohen worden. Ls Dasselbe Reexpeditionsverfahren findet auf die im Deutsh-Rufssishen Verkehr nah Moskau (Station der Nicolaibahn) direkt oder im Wege der Reexpe- dition ab St. Petersburg beförderten Theesendungen bei ihrer Weiterbeförderung nah Nischnv-Nowgorod (Station der Nischnyer Eisenbahn) Anwendung. Die Reexpedition erfolgt nur in Wagenladungen à 5900 Kilogramm und mehr. Nähere Auskunft hinsichtlih der ZoUformalitäten wird deutscherseits von den Verbandstationen Bremen, Bremerhafen, Geestemünde, Hamburg, Harburg, Königéberg i. Pr., Memel, Stettin und Swinemünde, welche direkte Aus8nahmetarifsätze für Thee haben, ertheilt werden. Bromberg, den 8, Mai 1882, Königliche Eisenbahn-Direktion, als geschäftsführende Verwaltung.

[22243] GELRIEREE E Naeddeutièes Verband, 20. April a. St. L

In dem vom G M E er gültigen Tarif des rubrizirten Verband-Verkehrs sind nah- folgende Berichtigungen vorzunehmen : a

1) Auf Seite 19 ist bei der Position: „Abfälle a. von der Gerberei- für die Strecken westlich ab Schnittpunkt für Sendungen à 10000 kg der Spezialtarif 111. anstatt 11. einzustellen.

2) Auf Seite 20 is bei der Prbbon! „Bleth- waaren und Gefäße von Ble“ ebenso, wie dies auf Seite 23 sub s. geschehen, für die Strecken öst- lih ab vom Scnittpunkt hinzuzufügen: „\perrig*.

5) Auf Seite 23 ist bei der Position : „Eisen und Stahldraht mit Metallüberzug“ für die Strecken westlih ab Schnittpunkt für Sendungen à 10000 kg der Spezialtarif 11. anstatt 1. einzustellen.

4) Auf Seite 28 ist bei den Positionen: „d. alle SEEINE 2 Y Hölzer“ und „S. Schiffs-

el“ für die Strecken östlih und westlih ab Sanittpunkt 4 A u „ren A T

5) Auf Seite 35 muß es bei Terpentin und Terpentinöl ebenso, wie dies auf Seite 27 für die- selben unter Harzen genannten Artikel angegeben, in der Klassifikation heißen: „2. 3. A. 1, B.* anstatt „0, 4. A L E,

6) Auf Seite 36 is bei der Position Thon und Tôpferwaaren ad „S. Retorten von Chamotte

hinter nabzutragen :

Strecke östlih ab Scnittpunkt die Klasse 3 nachb- zutragen.

7) Auf Seite 58 ist die nähere Bezeichnung

„K. M.“ bei Osnabrüdck zu streichen.

8) Auf den Seiten 52 und 57 muß es bei Frank-

furt a. O. heißen: „(Eisenbahn-Dir. Bez. Berlin)® anstatt „(Eisenbahn-Direct. Bez. Bromberg)“. Erstere nähere Bezeichnung is bei derselben Station au auf Seite 61, 66, 72, 78, 83, 89, 103, 110, 114, 119, 123, 127 und 141 naczutragen.

9) Auf Seite 141/142 betragen die Marksäte für

bei Bielefeld 1,79 anftatt 1,84 Bradwede 180 ,„, 185 Bremen 1,65 1,83 Bremerhafen 1,78 1,97 Geestemünde 1,78 1,97 Hamburg 1,60 1,78 Hannover 1,55 181 u. 183

arburg I. L

eite 94, 98 und 136 is Magdeburg

Brennholz:

10) Auf

mit sämmtlichen Schnittsäten zu streihen. Lektere treten am 1. Juli cr. neuen Styls außer Kraft.

Bromberg, den 11. Mai 1882 Königliche Eisenbahn-Direktion, als geshäftsführende Verwaltung.

[22102]

Vom 15. Mai d. J. ab findet im Staatsbahn-

Nawbbarverkehr direkte Güterabfertigung zwischen

Stationen der Oberschlesischen Cifenbahn einerseits und den Stationen Lomnit, Mittel-Zillerthal und Scmiedeberg des Königlichen Eisenbahn-Direktions- bezirkes Berlin andererseits statt. Die Frachtberechnung erfolgt bis zur Herausgabe bezüglicher Tariftabellen auf Grund der im Staats- bahn-Na(hbartarife vom 1. Oktober 1881 für Station Hirschberg enthaltenen Kilometerentfernungen unter Zuscblag von 7 km im Verkehr mit Lomnit, 10 km mit Mittel-Zillerthal und 15 km mit Schmiedeberg. Desgleichen kommen für Holz des Spec.- Tarifs I1. die für Station Hirschberg im Tarif vom 1. Oktober 1881 enthaltenen Ausnahmesäße mit einem Zuschlage von 0,02 M. bezw. 0,03 und 0,05 4A pro 100 kg zur Erhebung. Die im Tarif vom 1, Oktober 1881 snb 11. E. Seite 1—4 enthaltenen besonderen Bestimmungen greifen auch für den Verkehr mit Lomnitz, Mittel- Zillerthal und Schmiedeberg Plak. 9 Nähere Auskunft ertheilen die Verbandsstationen. Breslau, den 12. Mai 1882. Königliche Direktion. der Oberschlesischen Eisenbahn als geschäftsführende Verwaltung.

[22124]

Am 1. Juli cr. tritt unter der Bezeichnung RNheinisch-Westfälish-Badischer Güter-Verkehr ein neuer Tarif für die Beförderung von Gütern im Verkehr zwishen Stationen der Eisenbahn-Dis rektions-Bezirke Cöln (linksrheinisch), Cöln (rechts- rheinis{ch), Elberfeld und der Aachen-Jülicher Eisen- bahn einerseits und Stationen der Großherzoglich Badischen Staatseisenbahnen andererseits in Kraft, welcher gegenüber den bestehenden Frahtsäßen neben E vaten u auch Frachterhöhungen nachweisen wird.

Wann und zu welchem Preise die Tarifbefte zu beziehen sind, wird noch besonders bekannt gemacht werden, bis dahin erthcilt unser Verkehrs-Bureau

.| Über die Höhe der künftigen Frachtsäte Auskunft.

Durch den neuen Tarif werden aufgehoben :

1) Der provisorishe Güter-Tarif zwischen Rhei- nisten und Badischen Stationen vom 1. März 1878;

2) der Ausnahme-Tarif 1 für metallurgishe Er- zeugnisse zwischen Rheinischen bezw. Bergis{ch-Mär- fishen Stationen einerseits und den Badischen Stationen Basel, Constanz, Singen, Schaffhausen, Waldshut, Freiburg, Neuhausen, und Triberg an- dererseits vom 15, Januar 1878;

3) die Ausnahme- Tarife 3—9 für verschiedene Artikel zwischen Rheinischen Stationen einerseits nas Badischen Stationen andererseits vom 15. April 1878;

4) der Ausnahme-Tarif 10 für Traß zwischen den Rheinischen Stationen Andernab, Brohl, Kruft und Plaidt einerseits und Badischen Stationen andererseits vom 1, Juni 1878;

9) der Ausnahme-Tarif 11 für Salz im Verkehre zwisden den Badisben Stationen Rappenau, Wimpfen, JIagstfeld und Offenau und den Nhei- nischen Stationen Düsseldorf, Kalk, Cöln, Mül- heim a. Rhein, Siegburg und Troisdorf vom 1, Oktober 1878;

6) der Ausnabme-Tarif 12 für Eisenbahnscbienen und Scbienenbefestigungsgegenstände zwishen Rhei- nifchen Stationen und den Stationen Heidelberg und Mannheim vom 15. Juni 1879;

7) der Ausnahme-Tarif 13 für Bandagen, Rzd- sätze und Federn für Eisenbahnwagen zwischen Rhci- nien Stationen und der Badischen Station Neu- hausen vom 1. November 1879;

8) der Ausnahme-Tarif für Eisenbahnwagen und Nâäder zwischben der Rheiniscben Station Ghrenfeld und der Badischen Station Singe1 vom 10. April 1876;

9) der Güter-Tarif zwishez Beraish-Märkish:n und Badischen Stationen vom 109. März 1879;

10) der Ausnahme-Tarif für metallurgisbe Er- zeugnisse zwischen Bergish-Märkishen und Badischen Stationen vom 10. Januar 1880; i

11) die Ausnahme-Fracbtsäßze für die Beförderung von Steinkohlen von Station Svyveldorf-Broih (Kohlenlager) der Rheinischen Eisenbahn na Sta- tionen der Badishen Bahnen vom 15. Oktober 1879;

12) die in den Ausnahme-Tarifen für die B:- förderung von Steinkohlen 2c von Stationen der Rbeiniscben, Cöln-Mindener und Bergish-Märkischen Bahn na Stationen der Badischen Staatsbahnen vom 1, Juni 1878 enthaltenen FracGtsäte für die Stationen Barmen, Barmen-Rittershausen, Dort- mund, Duisburg, Elberfeld, Hagen, Müncben-Glad- bach, Müllfort und Solingen des Direktionsbezirks Elberfeld, Bacholt, Delorf K. M, Efsen K. M,, Ruhrort-Rhein und „Wesel des Direktionsbezirks Göln o(reGtrhewtis@), sowie Ehrenfeld, M -Gladbah und Neuß des Direktionsh gets Cöln Gd)

13) der provisorishe Rheinish-Pfälzish-Badische Tarif vom 1. März 1878; s 14) der Saarbrücker-Badische Tarif vom 1. Juni

1879 Juni 1879 ab gültigen

Ueber das Vermögen der Firma „Nordstern“,

und Thon“ in die Wagenlatungskolonne für die

15) die in dem vom 1. Heft 11 des Südwestdeutshen Verbands-Güter-