1882 / 119 p. 4 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

#

13] i auf dem Hausgrundstü>e Folium 33 des Grund- 1/1. b. 25 Tblr. Conv.-M. oder 25 Thlr. 20 Ngr. 1 gebäud y 5 L 232961 E 3324 Bekanutmachung. 23316 Oeffentliche Zustellung. Du Banquier Emil Glaser zu Blankenburg hat | und Hypot ekenbuhs für Oberweigsdorf haftenden, | 8 Pf. im 14 Thlr.-Fuße für Gottfriet Stheible: E Gtallgebäude, an e IDD. a P Die E E Bee Diel Dozap vertreten 22206 Antraa 1 Es R Dr. W, Pie Kaufleute Robert und Mig Schoegel zu ( Die T rben des Kaufmanns August Richter, näm- das Aufgebot der Herzoglich Braunschweigischen | in dritter Rubrik unter Nr. 1/7. eingetragenen un- | in Dornhennerédorf, haus, ttit. Stallgebäude ununu. Waschhaus, vvvy. dur< den Rechtsanwalt Sgcnitger zu Detmold Heilbuth und von P. Weigand, als curatores | Frankfurt a./O., sowie deren etwaige Retsna- | li: a. des Kaufmanns Carl Richter, b. des Kauf- Landessculd - Verschreibungen Serie IV. Litt. d. | bezahltes Kaufgeldes und zwar: 1/I. c. 41 Thlr. Conv.-M. oder 42 Thlr. 4 Ngr. ohnhaus, wwww. Stallgebäude XXXXK. Wasch- klagt gegen den Müller Heinrih Kuhlmann aus der | bonornm der Fallitmasse von Franz Hermaun | folger, werden mit ibren Ansprüchen auf diejenige | manns Julius Richter zu Samotschin, c. des Guts- Nr. 1502 und 1894 je über 500 A und Serie V. | a. 25 Thlr. Conv.-M. oder 25 Thlr. 20 Ngr. |2 Pf. im 14 Thlr. -Fuße für Hans Christoph baus, zzzz. Wohnhaus, tztztztz. Stallgebäude Bruchmühle bei Großenmarge, z. Z. unbekannten Bidthels, wird ein Aufgebot dahin erlassen : Hypothekenpost ausgeschlossen, welche auf dem der | besiters H. Richter zu Wedelshof und d. der Frau Litt. f. Nr. 90 über 100 Æ nebst Talons und | 8 Pf. im 14 Thlr.-Fuße für den Häusler Hanns | Weitelt, Häuéler in Oberweigédorf, ab. Waschhaus, Z 4 Aufenthalts, aus cinem Vertrage daß Alle, welche an die Fallitmasse von vereheli<ten Arbeitsmann Gaster, Karoline Wil- | E. Perdelwitz, geborne Richter, und ihres Ehemanns Zinscoupons beantragt. Georg Leubner in Oberweigsdorf, 1/1. d. 24 Thlr, Conv.-M. oder 24 Thlr. 20 Ngr. 2 ha 78 a Flacheninhalt, Kartenblatt 4 Flächen- mit dem Antrage, den Beklagten \{Guldig zu ranz Hermann Bichels helmine, geb. Heinri, zu Seelow gehörigen, und | des Kaufmanns L. Perdelwiß zu Berlin, zu b.—>. Die Inbaber dieser Urkunden werden aufgefor- , b. 12 Thlr Conv.-M. oder 12 Thlr. 10 Ngr. | im 14 Thlr.-Fuße für Marie Rosine Sieber E 149 : erkennen, den Kläger dur Rückzahlung eines Ansprüche und Forderungen E vermeinen, | Band 19. Blatt Nr. 193 des Grundbu{s von | vertreten dur< den Kaufmann Carl Richter zu a., dert, spätestens in dem auf im 14 Thlr.-Fuße für den Häusler Hanns Christoph | daselbst, abshnitte “50 Und —-> von üii, bis ab. die Darlehns von 600 4 nebst Zinsen und Kosten mit Ausnahme der bereits zu den Fallitakten | Seelow verzeichneten Grundstück in Abtheilung I1:, | fodann vertreten dur< den Necht8anwalt Knirinm den 7. Dezember 1886, Schäfer daselbft, 1/L.e. 8 Thlr. Conv.-M. oder 8 Thlr. 6 Ngr. St - S3, oder dur< anderweite Sicherheitsleistung an angemeldeten Gläubiger, hiermit aufgefordert | Nr. 3 zum Betrage von: : hier, klagen gegen die Ernst und Caroline Kinder- Morgens 11 Uhr, c. 8 Thlr. Conv.-M. oder 8 Thlr. 6 Ngr. 7 Pf. |7 Pf. im 14 Thlr.-Fuße für Anna Regina Wei>elt ‘raßenbäuser genannt. Gesammte Nußtungs- den Gläubiger innerhalb 3 Monaten na Zu- werden, solche Ansprüche und Forderungen \päte- a, 49 Thlr. 10 Sgr. {en Gheleute zu Hüttenbus< wegen 300 Æ als ein vor Herzoglibem Amtsgerichte angesetzten Aufgebots- | im 14 Thlr.-Fuße für den Häusler Gottfried Leub- | daselbst M E au En; UNE s stellung der Klage von der übernommenen Bürg- stens in dem auf i u b. 39 Thlr. 23 Sgr. 6 Pf., Theil der aus das Grundfü> Hüttenbush Bl. 76 termine ihre Rechte geltend zu machen und die Ur- | ner daselbst, Pr 8. 40 Thlr. Conv.-M. oder 41 Thlr. 3 Ngr. an ies rg Seid, Bormittags 10 Uhr, saft zu befreien Mittwoch, 12. Juli 1882 c. 38 Thlr., übertragenen und bereits ausgeklagten Forderung von kunden vorzulegen, widrigenfalls die Obligationen , d. 3 Thlr. Conv.-M. oder 3 Thlr. 2 Nar. 5 Pf. | 3 Pf. im 14 Thlr.-Fuße für Johann Gottlieb Döôös- am is li 1882 g wer ore und ladet den Beklagten zur mündlihen Verhand- 0 Uhr V. M, ¿zu 9 %/o verzinslih aus den Mandaten vom | 12009 M4 nebst 5% Zinsen seit 1. April 1873 nah und Talons für kraftlos erklärt werden sollen. im 14 Thlr.-Fuße für den Hanns Christoph Scimm | ring ia Oberweigsdorf, hi - Zu ; 9 Vormittags 11 Uhr, lung des Rechtsstreits vor die Civilkammer LA anberaumten Aufgebotstermin im unterzei<neten 24, Februar 1863, Abzug von 156 # 60 S tit dem Antrage: Die Braunschweig, den 15. Mai 1882. in Wustung, 1/1. h. 40 Thlr. Conv.-M. oder 41 Thlr. 3 Ngr. Buse ner rSerihtéstelle das Urtheil über den des Fürstlichen Landgerichts zu Detmold auf : Amtsgeriht, Dammthorstraße 10, Zimmer d. 9 Thlr. 5 Sgr. Prozeß- und Erekutionskoften, | Beklagten als Eigenthümer ihres Grundstü Hüt- Herzoglibes Amtsgericht. TX. e. 135 Thlr. 12 Gr. Conv.-M. oder 139 Thlr. 13 Pf. im 14 Thlr.-Fuße für Gottlob Döring Es bet ars et werden, den 16. Oktober 1882 Bormittags 91 Uhr Nr. 23 anzumelden und zwar Auswärtige e. 1 Thlr. 21 Sgr. Eintragungskoften / tenbus<h Bl. 76 und zur Vermeidung der - Zwangs- L. Rabert. 7 Ngr. 9 Pf. im 14 Thlr.-Fuße für- Johann Georg daselbst, ubörliegentn *Mgcmmtmaß R Eeüudlieter mit der Aufforderung, einen bei dem gedachten Ge- unter Bestellung eines hiesigen Zustellungs- | eingetragen ift. volistreŒung in dasselbe zu verurtheilen an Kläger [23311] A b t Ehrentraut in Oberwcigsdorf, i 1/1. i, 187 Thlr. Conv.-M. oder 192 Thlr. 5 Nar. | 70 qm. RNDNUGE : 9 Ah B richte zugelassenen Anwalt zu bestellen. bevollmächtigten bei St afe des Aus\{lufses. Seelow, den 19. Mai 1882. 300 M nebst 5% BSBinsen s\eit 1. Dftober 1873 zu ufge oi. u 5) des zufolge Kaufs v _17. Juni 1806 | 8 Pf. im 14 Thlr.-Fuße für den Auszügler Christoph Die Auszü 8 der Geb&¿ude- um Zwe>e der öffentlichen Zustellung wird Hamburg, den 17. Mai 1882. Königliches Amtsgericht. zahlen und laden die Beklagten zur mündlichen Ver- Es haben: i it a 19, Mai 1808 | Döring daselbft, : Mutterrollé g ip beglaubi O E us ier: Dieser Auszug der Klage bekannt gemacht. Das Amtsgeri<t Hamburg, Gadow. handlung des Rechtsstreits vor das Königliche Amts- 1) der Riemer Carl Julius Brü@Ener in- Mittel- auf dem Gartengrundstüc>e Folium 98 bes Grund- | _ su 16) des zufolge Kaufs vom 26. März 1764 für | bubblattes Vaztitèn fr fer Ve bter b T Funde Detmold, 6. Mai 1882. Civil-Abtheilung L. E S geriht zu Flatow auf weig8dorf, und Hypothekenbuchs für Oberweigsdorf Rubrik II1. | Hans Christoph Klimbt in Meittelweigsdorf auf dem gesehen werden PAEPICATETDETEL Eins Weener, Zur Beglaubigung: [23308] Aufgebot. den 26, September 1882, Vormittags 10 Uhr. 2) der Gutsbesißer Carl Gustav Weise in Ober- | unter Nr. 1/1. eingetragenen unbezahlten Kaufgeldes | Gartengrundstü>ke Folinm 180 des Grund- und Hy- | Alle Diejenigen wel<he Eigenth d d Gerichtsschreiber des Fürstli<ßen Landgerichts. Romberg, Dr, , Auf Antrag des Gutsbesivers Jacob Kempka | Zum Zwecke der öffentlihen Zuftellung wird die- weigs8dorf, von 500 Thlr. Conv.-M. oder 513 Thlr. 26 Ngr. pothekenbuh8 für Mittelweigsdorf Nubrik 111. unter | weite zur Wirksamkeit res Dritte Eint ander- Gerichts-Sekretär. in Schwalgendorf werden die unbekannten Inhaber | ser Auszug der Klage bekannt gemacht. C. 422/82. 3) der Kürschner Alois Joseph Tischer in Ober- | 7 Pf. im 14 Thlr.-Fuße, sammt Zinsen zu 5 v, H. | Nr. 1/1. eingetragenen unbezahlten Kaufgeldes an in das Grundbu bebürferke e Ae Fin tagung 23302] Oeffeutliche Zustellung. E des angebli verloren geaangenen Hypotheken- Czerwinsfki, . Z weigsborf, 4 A L, für den Begüterten Johann Georg Scharf in Ober- | 170 Scho>k oder 135 Thlr. 26 E 9 Ph: Realre<te geltend zu machen Saa N “fes : Die Ehefrau Georgine duacl, geborene Neufeld [23295] Amtzsgeriht Hambur g eal a n e h T O Dirts Gerichts\hreiker des Königlichen Amtsgerichts. er ever Srnjt Gustav Döring in Ober- | weigsdorf, : i 1894 | fordert, dieselben späteftens im Versteigecunastermine ( zu Hildesheim, vertreten dur< den Rechtsanwalt Auf Ant i P. Ccfmanu i Ee LEA, Ds ur Den Xrugveßer Hirsch E weigsdorf, u 6) des auf dem Bauergute Vol 7 zu 17) des zufolge Kaufs vom ; ; 24 ' 0) n eetgerungötermine F « ; ver, klagt gegen ihren Ehemann, uf Antrag von H. J}. P. E>mann in Voll- Linde in Schwalgendorf eingetragenen 8 Thlr. | [23292] ; S e A Sobain Sotifcick Scharf G mt G N rqu 2 b L L e Cin S Gt Mittelitt agdorf Tefalngden, widrigenfalls sie mit ihren Rechten aus- E C rail S R L mat von Frau Dorothea Behrens, geb. Hage- | 16 Sgr. 6 Pf. hierdurh aufgefordert, si spätestens | Nachdem der Atermann Johannes Geist zu Ober- in Dberweigsdorf, Kaufs vom 4. Februar 1833 Rubrik TIL, unter Nr. | auf dem Hausgrundstü>e Folinm 100 des Grund- Schkenditz, den 10. Mai 1889 ‘bekannten Aufenthalts, wegen böslicher Verlassung Mitt s peter Christian Wilhelm Behrens | in dem auf geis die Eintragung des auf seinen Namen katastrirten, 6) der Gutsbesißer Carl Ferdinand Posselt in 1/1. d. e, eingetragenen unbezabl[ten Kaufgeldes und | und Hypothekenbuchs für Mittelweigêdorf Rubrik 111 " &öni liches Amtsgerit ‘mit dem Antrage: die unter den Parteien bestehende E vertreten dur die Rechtsanwälte Dres. | gen 16. September 1882, Vormittags 11 Uhr, | ix der Gemarkung von Obergeis belegenen Grunds- 4 E as Ai ca Géliris ivar s L unter Nr. 1/1. ejngetragenen unbezablten Kaufgeldes 2 s i Ehe dem Bande na zu trezanen und den Beklag- Tee ar A und Schröder, wird ein auf l See im inge eigenthums, aks: 1 i G d L: .s i blr.-Fuß 1 4 1 Buldi i ären. ägerin | Hie t Ï r. 1 anberaumten Termin zu melden und die Ur- ; ) der Grundftügek esiger Zohann Carl Gottlieb | N S e 51 Thir, p H ilr. i 14 Thlr.-Fuße fammt Zinsen zu | [23306] Landgericht Hamburg. | Ra be O S N 20 Sie, Ludue an Jen Nadlaÿ des am | funde vorzulegen, widrigenfalls dieselbe behufs Nacien talt Ne, 10 Parglls Ne Mi 8) Qi Ee Christian Friedri Paul in | 4/5 und Feen Dee Wiedereinbebung für Anne Re- zu 18) des zufolge Kaufs vom 7./19, Dezember Die Ebefrau Sophie n, Sievert, ‘des Netöstreits vor die Civilkammer 11, des König- E Peter, Christian Wilhel RAD is Lng He Post im Grundbu für kraftlos erklärt Dorf, Hofraum 07 Jm, 4 HtezmannS8dorf, tne, verw. geb. iß, ¿ü in i : ) Saruv ide i ; el, : Ul [Le , U ; î j) Zee ird, L O eee hart Gal Mitfe ln Mil f e e e O n i u Be E an Ee | nb fe Ves Malt Le Ge “Sonnabend, den 7 Oflober 1882, meinen, ober den Bestimmungen des “von bem | Soalfeld, den 18, Mai E weigädorf, 1/1. e. 260 Thlr, Conv.-Geld oder 205 T lr, | Rubrik IIT. unter Nr. 1/1. a. c. einaetr s On : cevanva.l Dr. Christen zu Vormittags 10 Uhr, : ; i Le öniglihes Amtsgericht. ; i 10) der Zimmermann Ernst Wilhelm Jähne in | 16 Ngr. 7 Pf. im 14 Thlr.-Fuße sammt n bezahlten Kaufgeldes b E N Hamburg, klagt œaen thren Ebemann, den Shuh- [f mit der Aufforderung, einen bei s gedahten Ge- Gh L s " Soria n lane O unter db baftes VS O a zehnjährigen Gießmannsdorf, & ‘lo, und den Koften der Wiedereinhebung für Anne | 1/1. a. 23 Gulden Conv.-M. oder 15 Thlr, | 9er Dllhelim Zobann, Heinri Sievert, früher |} ‘xichte zugelassenen Anwalt zu bestellen. Behrens Jo E Dorothea Friederica | [23304] Kaiserliches Landgericht Straßburg, ununterbro&benen Cigenthumsbesitßes in das Grund- 11) u e mad Ernst Wilhelm Vlumrih in baniea verw. Engler, geb. Hohlfeldt, Auszüglerin 22 A für Gottfried Neumann in Mittel- Uufnibate nt aut, : L Verleger J Zum Que O andte wird dieser Weie Gali g ean, Aanas 1008 Ee Fn bu von Obergeis beantragt hat, so werden alle Mo dla rot O Se as g, | Vetgêdors, sowie i 1 G : ic M “Auszug der Klage bekannt gemacht. i ‘6. l i ; diejenigen Perfonen, welche Rechte an jenem Grund- "V Blefmannedeee ort August Zestermann in Volium 22. und 27 0 U E D Pupotbekene | 7 PE für Aden Conp.-M. ober 8 Tf. 6 Nar. | Ehe mit dee Kggten E B E publizirten Testaments Ute fich aufhalten, Ebefrau von Jalins Welec Lar | vermögen zu Haben vermeinen, aufgefordert folie r i 2 - . nt G ( : L ES E M s : "r, * , ) S8 Vei 14) Mim Ridter (g Mileciggteng! "!" Wil | buchs für Neugecaborf zefofge Kaufs vom? August | du 19), des fe ‘den Geridictenalt.” Johann | Deter fter Fri cerfinfeben, Unter dem MRedts: f Gerichtsschreiber ves Königlichen Landgerichts. | ogen ‘pee Meien Testaments enthaltenen | vertreten dur Rectsanwalt Dr, Petri, bei dem untergei&neten Grid anzureelken, wivepen- n er in elweigsdorf, A S i 18 Tel, H A Ea o 1 : i ( L j 8 Geo inka 14) der Weber Johann Gottli-b Ggbler in Neu- | 1806 Rubrik 111. unter Nr. 1/1, i Dftobr. R in Hainewalde zufolge Kaufs vom | geschieden werde, und ladet den Beklagten zur münd- | ‘erbin ihres mittestirenden Chemaxnes wider- | {hren Ehemann Julius Weber, früher Wegemeister | lls na Ablauf dieser Frist der bisherige Besizer

S : f ; lichen Verhandlung des Rechtsstreits vor die dritte [23299] Oeffentliche Zustellung. spre<en wollen, hiermit aufgefordert werden, cit. 1B annten Mobas , als Eigenthümer in dem Grundbu eingetragen 19 Bis Siege Aan Gat Gothef | Le 1e he Hot, mter | D, Mar 2008 auf dem Gartengaundide dete | Bu auf 0 ama d Dam Wal Bd Matt L Ste Bren | (deo n ui Beile patt f M B oe fat War ee U vateclefente Bertdiiat: ne u O A L / : gr. : ] s , samm - Un ) r Friedersdor aus) au A d 8anwa ; s, Tagt em au besMei d : ; : 16) ber Wartenbesiber Satt Sdäfer in Mittel- | Srler t 4e für Anna Marie, verw. Lorenz, geb. | Stand. Antheil Nubrik I. unter Nr. 2/11. b. ein- | den 4, Oktober 1882 Vormittags 94 Uhr, | ‘dien beit "Bastwirth Jacob Marlin früher zu Montag, 10. Juli 1882, wird der S gegen IOen Dritten, welher im redlichen Glauben ee c afer In Pillel- } Seiler, in Dörfel, h L getragenen unbezahlten Kaufgeldes an 100 Thlr. | mit der Aufforderung, einen bei dem gedachten Ge- Steessel, jegt unbekannten Aufenthalts, auf Zah- Uhr B.-M., Mittwoch, den 5. Juli 1882, Vormittags | 1 die Ribtigkeit des Grundbuchs das oberwähnte 17) der Weber Johann Carl Gottlieb Scholze i zu 8) des auf dem Hauësgrundftücke Folium 35 des | Conv.-M. oder 102 Thlr. 23 Nar. 3 Pf. im | richte zugelassenen Anwalt zu bestellen. 4 lung des Kaufpreises für dem Beklagten in den anberaumten Aufgebotstermin im unterzeichneten 9 Uhr, in der öfentlihen" Sißung des Grundvermögen E nir mebr: geltend Mayen Mittelweigsdorf oie in | Grunde und Hypothekenbuhs für Gießmannsdorf | 14 Thlr.-Fuße sammt Zinsen zu 4 vom Hundert. Zum Zwecke der öffentlichen Zustellung wird diefer Jahren 1877 und 1879 verkaufte und gelieferte gemtögeriht, Dammthorstraße 10, Zimmer Kais, Landgerichtes zu Straßburg, A. Ci-| {7nn, sondern aub ein Vorzugörecht gegenüber Den- 18) Sobanne ‘Dorotkes, Verw Fébintée Haus Rubrik II1. unter Nr. 2/11. zufolge Kaufs vom | Den gestellten Anträgen ist stattzugeben beschlossen Auszug der Klage bekannt gemacht. 4 Weine zum Betrage von 89 4 05 nebst 6 9% Nr. 23, anzumelden und zwar Auswärtige unter vilkammer i jenigen, deren Recte in Folge der innerhalb der besigerin f Mitteltveiastor mter, Haus- nbe Lad für Anton Augustin in Gieß- be de h R O „Inhaber | Hamburg, L 20. Mai 1882. Y „Zinsen seit dem 1. S ris I Antrage Ae S eigen Masa g Olde anberaumten mündlichen Verhandlung über den An- Ad E Frist erfolgten Anmeldung eingetragen owie / . Juni l eten vezw. ale Diejenigen, . W. Wegener, N auf Verurtheilung des Beklagten zur Zahlung von igten det Strafe des Aus\clusses. trag der Klägerin : j : i 188 A s , mannsdorf eingetragenen unbezahblten Kaufgeldes an | welcbe an dieselben aus irgend einem Grunde An- Gerichts\{reiber des Landgeri S 05 3 nebst 5 %% Zinsen seit dem 1. Fanuar Hamburg, den 16. Mai 1882, s ; Ed ; wi Hersfeld, den 17 Mai e 19) Porshe ir Fer p Pevann Garl Gottlieb | 14 Thlr. im 14-Thlr.-Fuße, l fo E e zu haben glauben, hierdur< aufgefordert, E Civilkemme 1E Es f 1880 nes Leitner Bollstre>berkeitserkiärane des Das Amtsgericht Hamburg, ai "Bariten ina O Blo Königliches Ode AGibeiliais I. beantragt, das Aufgebotsverfahren behufs Löschung | „1H der auf dem Hausgrundstü>ke Folinm 174 | \ätestens in dem auf : Urtheils und ladet den Beklagten zur mündlichen Civil-Abtheilung T. Auseinanderseßzung ihrer Vermögensverhältnisse :

olgender, auf ihren nachstehend bezei , j des Grund- und Hypothekenbuhs für Mittelweigs- den 18. Oktober 1882, [23303] Oeffentliche Zustellung. 4 Verhandlung des Rechtsstreits vor das Amtsgericht Zur Beglaubigung: vor Notar Pierron zu Straßburg verweisen

n A “Allen Depo Grund dorf Rubrik 111. unter Nr. 1/1 a. b, zufolge Kaufs H Vormittags 210 Uhr, Die Ehefrau Elsabea Catharina Lange, geb. : „zu Bremen (Stadthaus, unten, Zimmer Nr. 9) auf Nomberg, Dr, und dem Beklagten die Kosten des Verfahrens | [23334] Oeffentliche Zusiellung

nämlich: ' | vom 1. Dezember 1782 eingetragenen Forderungen, | v0 en unkerzeih neten Amtsgerichte anberaumten Dethlevs, verwittwete Schröder und Reimers zu ( Dienstag, den 11. Juli 1882, Gerichts-Sekretär, zur Last legen, ferner erkennen, daß das aus der ; : ; y ; zu 1) des für Johann Gottlieb Richter in | Und zwar: Aufgebotstermine ihre Ansprüche anzumelden, widri- | Heide, vertreten dur< den Rechtsanwalt A. Guth Vormittags 10 Uhr. Che entsprossene Kind, Namens Julius Weber, | _ Der Bierbrauer Hermann Förster in Neustadt bei

: ; ; 1/1 a, 60 böhmishe So oder 47 Thlr. 28 Nar. | genfalls die genannten Hypotheken werden zur dafelbst, klagt gegen ihren Ehemann, den Bäter um Zwe>e der öffentlichen Zustellung wird dieser | [23294] Amtsgeriht Hamburg. der Klägerin zur Erziehung überwiesen wird; | Coburg, vertreten dur< den Rechtsanwalt Weis- A e bad, M A I Pf. unbezahltes Kaufgeld für Gottfried Weise in Plgung gebracht werden. S Johann Adolph Lange, früber in Heide, jetzt unbe- idi ia Klage bekannt gemacht. Auf Antrag des hiesigen Rechtsanwalts Dr. und ben! Beklagten E tliilea i; 4 Klägerin | mann in Coburg, klagt gegen den Bierwirth Jovan Hypothekenbu<s für Mittelweigsdorf Rubrik 11x | Mittelweigsdorf, i : cichenanu, den 2. Mai 1882, j «a | kannten Aufenthalts, auf Grund der Behauptung, Bremen, den 17. Mai 1882. : Harder als Testamentévollstre>er von Frau Anna monatli für ihren und ihres Kindes Unterhalt | Nicol Langbein von Heubisch, jet in unbekannter Ab- unter Nr. 1/T. eingetragenen Darlehns von 130 Thlx. | 1/1. b. Naturalauszug für Ebendenselbeg und dessen Königlih Sächsisches Amtsgericht. “daß ihr im Februar 1880 na< Amerika ausgewan: Der Gerichtsschreiber des Amtsgerichts : Elisabeth Jsrael, geb. Echte, des Louis Helber cinen Alintentationsbeitrag von 16 # zu be- | wesenheit, aus im Jahre 1881 erfolgten Bierliefe- Conv. - M. oder 133 Thlr. 18 Ngr. 3 Pf ME Chefrau, A 6 üller. Nati Hema fie feit April 1880 ohne jegliche Florenß. D O wels em N lag Con! ¿ahlen vom Tage der Klage an, buldi ge E : Bela naa 06 e I

¿ insen 3 5 j . November 1822 achri<ht über sei ‘blei l i ——— a e, welche an dem Nachlaß der am | pte &, 41 e ford zuedig jet, Den De G E D E Cretude sammt Zinsen zu 5% und den Kosten ¿u 10) der zufolge Kaufs vom S T E Maï 1834 | [23421] : dem Antrage auf Gles@eidune, were N 00e Ver: ¡723305 Oeffentliche Zustellung 11, März 1882 hieselbst verstorbenen Bn Li den Kut Landgerichis F Steetperung, En seit dem Tage der Klagzustellung an ihn zu

¿zu 2) der auf dem Bauergute Folium 67 des | auf dem Hausgrundstüke Folium 13 des Grunde 2 Nothwendiger Verkauf. lafsung, und ladet den Beklagten zur mündlichen [ T Die ? R Schlossergesell Keller, Henriette Frau Anna Elisabeth Z3rael, gelassenen Rechtsanwalt zu bestellen. E Dae CSeN gegen Sierheitébestellung Grund- und Hypothekenbuhs für Oberweigsdorf | und Hypothekenbuchs für Gießmannsdorf für Anna | Jm Wege der nothwendigen Subhastation sollen | Aerhandlung des Rechtsstreits vor die erste Civil- |} Marie, geb. Heinri, zu Sommerfeld, vertrete:: geb. Echte, ; Straßburg, den 17. Mai 1882. s us S E ündlic Verhand- haftenden Forderungen, und zwar: Nosine, verw. Kroker, geb. Hofmann, in Gießmauns- | die dem in Konkurs befindlichen Banquier Nobert | kammer des Königlichen Landgerichts zu Kiel auf t burs C Gebtecialt ülrate Ke fait eden des Louis Helbert JZsrael Wittwe, Der Landgerichts-Sekretär: Er ladet en Beklagten M N li zu E an

a. des in dritter Rubrik unter Nr. 1/T. für Hans | dorf in dritter Rubrik unter Nr. 2/1] a. þ. einge- Baumann ¿u Berlin gehörigen, im Grundbuche von Mes n November 1882, Vormittags 11 Uhr, i ibren Mieten Bee S lofsergesellen Gustav Here N gdes A Rie Ede! Leue. des LontcibtE e E S ivilkammer Christoph A, l S erwélgddorf Kinder zufolge s S oen: Und ar 17 Thlr. 14 Nar S, Band VITL Blatt 348 eingetragenen Gerichte. sir qug Me 7g beste izhtat N mann Keller, zuleßt in Cottbus, jeßt O des von der genannten Erblafserin am 18. Juli [23287] Oeffentliche Zustellung ven 17. Oktober 1882, Vormittags 9 Uhr, Kaufs vom 7 Sanuar 1796 eingetragenen unbe- | 2 Pf. im 14 Thlr.-Fuße unbezahltes Kaufgeld, | Nach Nr. 288 der Gebäudesteuerrolle und Artikel | , Zum Zwe>e der öffentlidben Zustellung wird [| r Dag 4 Beda Ves ‘Antrage ibre Gle mit 18 Serien cquit einem Anhang vom | “Jn Sachen der Ebefrau des Kleinkossathen Chri- | mit der A orverung, e Pt E Mes zahlten Kaufgeldes an 36 Thlr. 3 Gr. 2 Pf, | - 41. b. 8 Thlr. Conv.-M. oder 8 Thlr. 6 Nar. 210 der Grundsteuermutterrolle besteht das Grund- | diefer Auszug der Klage bekannt gemacht. 2 dem ‘Beklagten ju trennen und den Beklagten für 8 S R OEE ris es eri eyenei, L A 1 | stian Schulze, Dorothee, geb. Krüger, im chelichen C T öfentlidten Zustellung wird dieser Conv.-M, oder 37 Thlr. 4 Ngr. 1 Pf. im 14 Thír.: | 7 Pf. im 14 Thlr.-Fuße Beerdigungskosten, flü> in rfen ae F. G. H. J. K, L, M. N. A ax z den allein s{uldigen Theil zu erklären, und spreden wollen Hienit «Ra werden, flEain wit O. E A0 MERTONAO Auszug der Klage bekannt gemacht i

. . l ( G Vi F L: Li Di ü , x S , rin, Der: V ( ( L G

uße fammt Zinsen zu 6 s gufolg E B 11) des zufolge Kaufs vom 5 me 1819 auf b T Fabre t L Kesselbeugen Fla als Gericts\hreiber des KönigliGen Landgerichts. ; Ie Fe Bog h E T Gerte ETBAnd, Ie, und Spre und Forderungen O den Former Franz Wachtel, Ga Meiningen, den 2e. Mai 1882, 1, L 1 i i t dem Hausgrundstü>e Poli 8 - und Hy- | ans Fabrikgebäude, f. Anbau ans Kesselhaus, s. alt D 3 / 5ni j r 17, ASFITEND N E U) i ,_„ 2) dessen Ehefrau Karoline, geb. Stehwin, E E tir of R oie Et 2 ee mus Jon s poibet E Y [ f * Marbare Un e Lu Gießerei, b. Portierhaus, k. Seitengeleite L L [23322] Berkündet  S Ne Lagers da T BeraaE Ste Montag, 10. Juli 1882, bisher zu Väthen, jeßt in unbekannter Abwesenheit, Gerichtéscreiber des Landgerichts. uße sammt Zinsen zu 5 vom Hundert und den | Nr. 2/11. b. e. e. f. eingetragenen unbezahlten Kauf- | häusen, m, Schuppen vorm Gebäude, n. Gießerei, am 10. Mai 1882, A mit der Aufforderung, einen bei dem gedachten Ge- b ten A n gear M. terzeibnet Beklagte und Beru ung8beklagte, wegen 1250 M [23327] Jm Namen des Königs! E der Einhebung für Carl Gottlob Broge, | geldes, und zwar : 0. Gießerei, x. Comptoirhäuschen, y. Stahlfabrik, S><midt, K rite zugelassenen Anwalt zu bestellen, A! oui f + an 0 enn im un erzeicynelen | nebst Zinsen, legt der Justizrath- Kortum hier | 14392 V Verkündet Aktuar in Reibersdorf. | 21. b. 20 Thlr. Conv.-M. oder 20 Thlr. 16 Nar, | 2- Tro>kenkammer, aa. Gießerei. bþ, Maschinen- als beauftragter Gerichtsschreiber. L Zum Zwee der öffentlichen Zustellung wird dieser Nr. (s: G E R "1 uner Namens der Klägerin gegen das dieselbe mit ihrer am 29. April 1882

¿V des ugen Ee sub 3/IT. zufolge Cons. vom c Si 14 T Meepuhe für den Auszügler Gott- elfb e A: 90. MANENMER, 06 In Sab e C E bli 5 Auszug der Klage bekannt gemacht. inter Bestellung eines biesigen Zustellungsbevoll D Vnialihia E ie n Criat Ie Mühlenbe>

s i o ring î L lede, en, betreffend das Aufgebot der an F 6, Mai 2, T : c - L J Q l o ) J, ; ibe

Thle Conv.-M. oder 205 Thl 16 Nee 7 Pf D 2/IL e. 9 Tblr. ‘Conb.-M. oder 9 Thlr. 7 Ngr. | _2 ha 17 a 70 qm Fläteninhalt, Kartenblatt 2, | getilgten Post, Abtheilung 111. Nr, l auf, A A S s Low. E u 15, Mai 1882, AEBNeS. März 1832 Berufung ein und ladet die Berufungs- Auf den Unte des Sitelnseyecmeisters Friedrich 14 Thlr.-Fuße sammt Zinsen zu 5 9% und den Kosten 5 Pf. im 14 Thlr.-Fuße sammt Zinsen zu 5% für | Flähenabschnitte 77/7, 8, 12, 13, 14, 76/7 und 5. | Grundstüe Grundbu Nr. 3 Kalthaus: 4 Gerichtsschreiber des Königlichen Landgerichts. Hamburg, A De id Se beklagten zur mündliben Verhandlung über die Be- David Glansee / i

e Ginliebung Ine Marie Elisabeth, verehel. Gruner pen VuGler Hans Georg Leubner in Oberweigs- AUE ° Nu upp werth u A Es M, gge Thaler Nit Os FeMless>< deut j 7 _DES ROMgRY PotiviL Atibeitene 2A grg, ruseng ee n Ei E tetgerit, ( Nee [on Göulal. Amisoccibt 17. zu Rivitets eb. äfer, n cibe Ed L E orf, na Lo Tf er Webaudesteuer-! o e und aron : von l ofen au OhLNODEe aut S ey Ì . ì E . ( t Mae, . Neac L 8ri rie f,

g L Sis E Kuss S eee abtide Mlttm 9-tes 2/11. e. 7 Thlr. Conv.-M. oder 7 Thlr, 5 Nar. | Artikel 210 der Grundsteuer-Mutterrolle besteht das Obligation d. d. 29, September 1787, einge- 4 [23298] Oeffentliche Zustellung. Bur FEEauiug? den 19, September 1882, a./Rega durch e R Griefer

Grund- und Hypothekenbu$s für Oberweigsdorf zu- Vf, im 14 Télr.-Fuße sammt Zinsen zu 5 v. H, | Grundstük no< in folgenden Arbeiterwohnhäusern tragen den 30, September 1787", : Nr. 8984. Rechtsanwalt Muser zu Offenburg, F erg, DP., Vormittags 10 Uhr, : Die Gesbwister Haebell :

. Februar 1796 h | für den Erbs{ulzen Gottlob Neumann in Ober- | als: f zum Zweke der Löschung E flagt gegen die Christian Schneider, Maler, Che- Gerichts- Sekretär. mit der Aufforderung, einen bei diesem Gericht zu- E 1) Marie Dorothee, S IOR 8. März 1799 \astenden, Rubrik Uo Tb g Satans, Pie Ce 6. Mrtsitev- erennt dat E eg tp agerivt T, zu Jauer : Es d Le nftaceieas nit Lee i Oelen [23326] deiaflenen be e: «ige R das Urtbeil 2) F riederike Wilhelmine / TI, f, Tblr. s wohnhaus, d. Sta äude, e, ) ur den Amts ts-Nat 2. » abwe]end, aus ‘ag, SLSEV i t erufungstlägerir ’cantragen, l “100% aiaatas J unter Nr. 1 [L b. verlautbarten unbezahlten 16 N f 1 pre, u Thie Fuße sammt Zinsen zu L Stallgebäube, e, 5 Í n A idi R ger A a A eie c j Verurtheilung e E e Ge zur Zahlung pen In der Kommrusch en geusgebotssahe der aen p Ner 20s l Ct Zandgerigts 4 a N \ / i 5% für den Auszüal ttfried F5 ; ittel- | gebäude, i, Arbeiterwohnhaus, k. Stall ebäude, daß der eingetragene Gläubiger Baron von 50 „M nebst 5 °/9 Zins vom Zustellungstage an un E z ¿n (¿u Stendal vom 16. März 1882 dahin abzuändern: | L e E E in il 8 1 E *, "Pf Es j Ct: Fuge orge e Zur, t A uêzugler Gottfried Förster in Mittel B mo Dn au D, Triilgebaude, n, Arbeiter: Mette cal Koblhöhe oder dessen unbekannte é E G De nen, s Vir d lber E S S S ‘iet ag u Bromberg in neb S os B E fit Zablung Juni Tas e Melis atme Vei, G "mit des An- E Í ; Y ; ; E u 12) des auf d 8 i wohnhaus, o. Stallgebäude, p. Arbeiterwohnhaus: Aectsna<folger mit ihren Ansprüchen auf die arlettsertlärung de r E T TNO! : S nevit 9 /0 Zinjen jeil dem 21. Juni 1880 bci | Les en auf bis Tas N E 4

Nee Johann Gottfried Richter in Meittelweigs- des Grund: Au orm Dau bus für Gia p L E r, Arbeiterwohnhaus, 8, Vans Lost rveilung III. Nr. 1 L dem S f alien zur E Selecoikbe i uiu 2 gerihts-Rath Menz dfe Ret: Vermeidung der Zwangbvollstre>üng in die im Fp uen ul e zu e 10 aa E

, i 16. ult 18: gebäude, t. Arbeiterwohnhaus, u. Stallgebäud i üde Grundbu Nr. 3 zu Kalthaus a 8ue reits vor da roßhe i t: A rundbuhe von Väthen Ban . Blatt 339 | Nr. v F s S Hs e O

16 Die. 1 Df fm 14, Hte uße für Zobann Len: | orf fol aufe vom 14- Mai Tae Rubel L | y rbelterzobnbnut v Eta ptbde els liefen und dem Antragsteller die Kosten tes M As D: duns t 1200) f rüdndies Kaufncld, encetracer aus | uicigneten rundstüe eventuell in das jon | don 40 Thie. aufgescbofsen, urd demgemäß dirse ey 2 L " ; L wohnhaus, y, Sta äude, z. Arbeiterw k, ersahrens aufzulegen. 7 re , . “, L Y e terte e ige Dermögen der Vellagter ' e Ang 2. Mai 1882. e Ar Oberweigödorf Erben, e Si, n eingetragenen unbezahlten Kaufgeldes Stallgebäude, aa, Atdelteradbekaeg ble Stallabgute E Bee. j Barmittags F Uhr. ta 6 dem Kaufvertrage vom 16, August 1856 am 19. Ok- denselben auch die Prozeßkosten aufzuerlegen. S beeid 8 A1 Ineeribt, IT. q Pr im 14 Ele ug oder 9 Thlr. l Ngr. pon S C bristiane Leba ‘in Wun Binsen zu ce. Arbeiterwohnhaus dd. Stallgebäude, ee. Arbeiter- 3 Zum Zwe>e er N hen DEIRUnI wird dieser Us H r für dee ies Zug und M Zum Zweke der öffentlicben Pustellung wird Veser König iches 2 uintsger E E W-YLE,0 en Eultsauszügler | ® v. D. "Eile oa T t ; | wohnhauë, Stallgebäude, gg. Arbeiterwohnhaus 23331 E: “Auézug der Klage bekannt gemacht. r EMQUI, VLIoM (Gen SYeLeute, ; | Auszug aus der Berufungs\chrift bekannt gemacht. ; R C L is Konmecls (a Brome jet Cat | Nalmburg a/S. de 19, Mal 1888." | (2551) Oeffentlihe Zustellung, ' o Be j . t Ó D T . Jeb L 4 erwobhn us, L , (24 2 A 2 h, S i: i E P. A J L 4 G L i L B, : 9 L Ï s as J a J x L E Ee Ry Tue 2 oe (Sn 50 Bevo stnbt fle Mitcipldar [2 Mtfmenlaut, m Eialintet fre L | S Kea, Feten, Me mte G Y Gaioguiter dOS G Ltzgiten Antegeriat | f 3 und Moucestcaße Nr. 20 —— gebiet ats | Geribsebreiber des Körlglißen Bber-Lndetgerets, | Der glenlibesiter Fr, Fabgrias u Bittsict

1/1.f. 3 Thlr. Conv.-M. oder 3 Thlr. 2 Ngr. | Rubrik 111. unter Nr. 1/1, eingetragenen Darlehns beiterwohnhaus, qq. Stallgebäude, rr. Arbeikerwohn- | selbst verstorbenen unverehelihten Mathilde Amalie R a i bpolkelenbeiese vom 19 ‘Oktober 1856 und | [23319 Oeffentliche Zustellun Arnstadt flagt gegen die Wittwe Minna Tbiel, 5 9 lin 14 Thlr.-Fuße für den Begliterten Gott- 79 Mo Thr. Gonv.-M. oder 205 Thlr. 16 Nar. un. Stallgebäube Le Weiter tp Arbeiterwohnhaus, “L raa O MNGS M S 1 Der Pur it Frangois Gifenbänblee ‘in Met, ver- | der Schuldurkunde vom 16, August 1856, wird für : Die verehelichte Euttadoe Müller, Marie Louise, | geb. Nagel, zu Arnstadt, wegen 596,40 K or- M a e Gr. Conv.-M. oder 2 Thlr. und ben Kosten der Me ognnt Zinsen zu 4 v. H. gebäude, E pr euerwohnhaus, x. Stallgebäude, den 9, März 1883, Srmiitags 11 Uhr, J treten dur Rectsanwalt Dourt zu Meg, Elie a ee an und werden zie Kosten A E t A, partei urt don nee x oh: Biele eer Ge MLALIEE b glet ttfricd P bi, L ors uhe für den Aus- zu 14) des für Johann Gottlieb Kummer in Mit- beiterwohnhaus Ry Stailgebg E Arbeitere d aen C “Clem eelen Amis» Ÿ Mans deten Ses Belve früber’ ir Ao Se Von Rechts Wegen. ihren Ebemann Hutmader Max Müller, zuleßt in | und zu den Kosten des Rechtsstreits zu verurtbeilen zugler GWottfsrie ervig in Priedlanz, T 2 , s ' + 9 ) - ' D , G cin L

29, Oktober - e a „HU j ———— iy i thaltéort un- | und das Urtbeil gegen vom Kläger zu leistende

: j aufd vom - ad. Stallgebäude, ees. Arbeiterwohn- | termine riftli od dlich i 4 / M id jeßt ohne bekannten Wohn- no< reistadt, dessen gegenwärtiger Aufentha SiHerkett r uoels 7 5 1/T. h. 16 Thlr. Conv.-M. oder 16 Thlr. 13 Ngr, | telweigödorf zufolge Kaufs vom 12. Dezember 1800 | wohnhaus S - , de mine |Eriflli< oder mündlich ihre Ansprüche und bei Mey und jeßt ohne bekannte i t ist, w böslicher Verlassung und Ver- | Sicherheit für vorläufig vollstre>bar zu erklären 3 Pf. im 14 Thlr Fuße für Marie Dorothee, | auf dem Haus- und Pedarnndsiikke Flu 13 und ph, Stallgeez gebäude Es. Arbeiterwohnhaus, | Rehte auf den Nawhlaß der oben genannten Erb- ; Aufenthaltsort, wegen gelieferter Eisenwaaren, mit | [23320] D Ganntmgeheng, Sz D beam! 5 N ehen De init dem Antrage auf | und ladet dié Beklagte zur mändiide. Va

n O e Poli beiterwohnhaus, kkk. Stall- | [asseri j ihr E e J V } ls | Rosalie Offtinger, ohne Gewer 8 i Ee eld, Cot El Tblr. 13 Nar dorf Nein ted S R Os p M gebäude, 11, Arbeiterwobnbaus, "mum: Stall a T „zue Beshciniqung Delta tenen è GesammisCaldant ins Jallung von L0LIT M USE Meiurad Scaesfer, Bür und Wirth in Avener eer M der O de Reételiceity mer zur N pernreits L aue das Ae O L, ® Î A, Se 0 i i 0 ar, «0, j gebäude, nnn, Arbeiterwo g, L tall- c ¿ c 882, o A t Ly v 17 Ne anwa ' 4 U Ï Dle ge dir, Fuße für Gottlob Chrentraut in 23 Lüle. 10 Nane an 23 hlr Gonv.-M oder gebaude, PPP. Arbeiterwohnhaus, 494. Stall- M E legitimiten Gub My deen klagten zur 'münktides Vérhandicna Ie Rechts: flagt gegen ihren genannten Ebemaun guf Trennung T Civilkammer des Königlichen Landgerichts zu SGwatzeuns Sondershausen zu Erfurt, Zimmer < e G d j „Fuße, L eb de, A bei 4 : K s - ete {j teraemein- ogau Q , 19 Ff 1 dle. 11 Gr. Gonv.-M. oder 6 Thlr. | 15) des zufolge Kaufs vom 2°. Jantiar 1794 | bäude, ttt. Arbeiterwobnbaus, nan. Siallcegige, | ung dessen aber dem Königlih Preußischen Fiskus Gnade m Me I e P N PRITEE VNNRIEA E A N T T T L 9 Sftober 1882, Vormittags 19 Uhr, verebel.” A SEY Lp Et une Lg, 1k: 0e Kaus vom “x tober 1798 | vvy. Arbeiterwohnhaus, www. Stallgetäude, xxx. | Der si später meldende Ecke muß alle Vero | den 12. Oktober le, Vormittags 9 Uhr, Zur mündlichen Verbandlung diefes Rechtsstreits | mit der Aufforderung, einen bei dem gedachten Ge- mit der ufforderun "ine dl em gedachten Richter daselbst, « gewe]. Chrentraut, geb. | auf dem Bauergute Folinm 64 des Grund- und Arbeiterwohnhaus, yyy, Stallgebäude, zzz. Arbeiter- | fügungen des Erbschaftsbesißers anerkennen und ift mit der Aufforderung, einen bei dem gedahten Ge- | vor der 11, Abiheilung der Civilkammer des Kaiser- f richte zugelassenen Anwalt zu bestellen. nl ird R Dived "Tee fentlichen Zustellung wird 1/11, 6 Thlr. Conv -M. oder 6 Thlr. 5 Nar. i Hypothekenbuhs für Oberweigsdorf Rubrik 111, wohnhaus, tztztz, Stallgebäude, aaaa. Arbeiter- weder Nechnungslegung, no< Ersaß der Nußungen richte zugelassenen Anwalt zu bestellen. liben Landgerichts zu Colmar i. E. ist Termin auf R Zwecke der öffentlichen Ute ung wir dieser Unéqug der Wage beant cncoie 14 Thlr.-Fuße ti Marie Ret Sra Scher gs An, ; f C R tene I i, eingetrage- L, f Sialgeblude, 000. ite eemobR- sondern e Heraubgabe des noch vorhandenen Nahe | Zum Zwecte der öffentlichen Zustellung wird dieser besie g? den 4. Juli 1882, Vorm, 9 Uhr, | die o fongy der L naa gemacht. e Erfurt, La E Ma 1880 g / G ' S ( y var: , « Siallgevaude, eeee. Arbeiterwohnhaus, | lasses zu fo tigt. i . ventmmli, 9 S v : i b S Ed E 923 ’April 1794 s Pf r E “Fus, f G ie O tes Sr, necallgeblude, T le rarnebntans, uis. Nordhausen, den 11. Mai 1882, a E h id t ent Deter è Der Ae Mereez Gerichtsschreiber des Königlichen Landgerichts Gerichts\{reiber des "Königlichen Landgerichts. i. E : Pf. , jur Christiane Dorothee ailgebäude, iiii, Wohnhaus, h äude, , Ü i G erl. S S s zu 4) des zufolge Kaufs vom 30, Oktober 1795 Hömid, in Niederweigsdorf, 1111, Waschhaus, mmmm, Wohnhaus. ann ‘Stall: Amatiges Anctogerict. 11 M Mrs A Ir: Dnbgerte)ts E Saa fs

d s