1882 / 122 p. 8 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

[21602] L hinterlassen, mit Tode abgeben sollte. Einge- | [23877] Oeffentliche Zustellung. [23875 Oeffentliche Zustellung. A Aufgebot ; tragen ex decreto vom 6. Juli 1819. (Ein Hypo- | Die Maurerfrau Caroline Müller. geb. Mielke Die Wästect Rosalie Gera L Met, Rue V î c L f é dd) É î l d g c I. Nacstebende Hvpothekenforderungen sind bei tbekeninstrument ist über diese Post nicht ausge- | zu Stewken, vertreten durch den Rechtsanwalt Dr. | Pontiffroy Nr. 53, webabeft, vertreten durch Rechts-

der nothwendigen Subhastation der betreffenden gefertigt.) v. Hulewicz, klagt gegen ihren Ebemann, den Maurer | anwalt Wagner klagt gegen ihren Eb

Pfandgrundftücke zur Hebung gekommen, ohne daß | Das Aufgebot der unter I. aufgeführten Hypo- | Carl Müller, unbekannten Aufenthalts, wegen Miß- | Felix Bu Se er S -- in Mee a Poleph Í R î f nals : 9

fich ein legitimirter Inhaber für dieselben gemeldet N deran es L n Dent in Gemäßheit des bandlung v. bögwilliger v us zel Ge. bekannten Bob und Aufentheltcoat Wte Gue zum d! en cl 3- nzeiger UN omg l reu l en a0 - nzeiger. : s j S. Subh ordnung vom j rz eidung mit dem Antrage, das zwischen den Par- | leid gungen und Mißhandlungen, wie wegen bösTih E

a. die Post Nr. 1 der 1I1. Abtheilung des Grund- | 1869 bestellten Kurator, das Aufgebot der | teien bestehende Band der Ehe zu trennen und den | Verlassens, mit d Antrage, di iee ; : :

Ee, Nr. 57 Pechern, welche folgender- | unter I. b., c. aufgeführten Hypothekeninstrumente Beklagten für den allein \{uldigen Theil zu erklären, ie Parlelen ¿tdndeeE 2 aE lader Nd A 122. B erlin, Freitag, den 26. Mai 12. "Dem omiio Podern {ausdhweise | beeibneten Horden von ten aracmnittge Cid: | 10 (ach dn Beflaen dur minbliben Verdandlans | lagten zue mündliben "Vetbendfun deo "Kea Der Snfalt vier Beine ir weiter xa stern

ne zier ) L : ° ) . ó- | strei h aiserli s . 6

überlassen erhaltenen und laut Attest des | thümern der Pfandgrundstücke beantragt worden. niglichen Landgerichts zu Thorn auf cecidida S Metz L L O Mngo Vodellecnu E Sanuoe 187€ une die C A 95. at Ne voraesSriebenen Beile T, 3874... sowie hie E Sid, elende n Se Üi E

Herzogl. Sagan'schen Fürstenthums-Gerichts Es ergeht demgemäß die Aufforderung, daß alle | den 6. Oktober 1882 Vormittags 11 Uhr auf den 9. Oktober 18 vom 25. Februar 1839 im Dominial-Hypo- Diejenigen, welcbe an die unter Nr. I. bis 111. auf- | mit der Aufforderung, einen bei was edi ari der Aufforderung, e P A E F 2 DERDRE, Baelibciebenen Sradt, nam- | geführten Posten Ansprüche zu haben vermeinen, | Gerichte zugelassenen Anwalt zu bestellen. ribte zugelassenen Anwalt zu bestellen. EN 1M I - ati E - egî Er Ur â é E 4 (Nr 122 ) Nl erst S auf er a A U On ne 2 dem unterzcihneten Gericht spätestens in qr Zum e der anenlluDen Bur lung wird dieser A Zwette der öffentlihen Zustellung wird Das Central - Handels - Register für das Deutsche Reich k durch alle Post - Anstalten, Das C X - : te _Baum- uszug der Klage bekannt gemacht. dieser Auêzug der Klage bekan : Tas Benirat - Vandels - Register für das Deutsche Reich kann durch alle Post - Anstalten , für as Gentral - Handels - Register für das Deutsche Reich erscheint in j) tägli. garten der Nahrung sind von den Gläubigern | den 20. Dezember 1882, Vormittags 10 Uhr, Thorn, den 20. Mai 1882. Mey den 23. Mai 1882. Es Berlin auch durch die Königliche Expedition des Deutshen Reichs- und Königlich Preußishen Staats- | Abonnement beträgt 1 U. 50 2 E Bierteliahr Eine Aunners oe Lo H B der auf dem Hauptgute Pechern sub Nr. 14, anberaumten Termine anzumelden haben, widrigen- Krause. ; Metzger Anzeigers, SW., Wilhelmstraße 32, bezogen werden. Insertionspreis für den Raum ciner Druckzeile 30 4 : 2 und 8 Ed enen O poteken s falls sie mit denselben ausges{lossen werden. Gerichtsschreiber des Königlichen Landgerichts. Landgerichts-Sekretär, _— e s e E Thal idt t aer Seits Die unbekannten Inhaber der über diese Forde- ——— Gerichtsschreiber des Kaiserlichen Landgerichts. Das „Deutsche Handelsbl,“ veröffentlicht folgende | hüte ein; hoffentlih ,„decken“ baldige Aufträge au | welhe in Pattern bei Aldenhoven ihren Siß, am In unser Firmenregister, woselbst unter Nr. 13,153 20 aler nt au er &ommalver- | rungen ausgefertigten Hypothekeninstrumente werden : E E Ea Eingabe, betr. die Beschaffung eines Deut - | die anderen Aussteller 1. April 1882 h f d iedem i die biesi l E e E [Rana eattafsen Bn und ape ver anfgefordert, spätestens in dem vorbezeibneten Ter- l Der Rentier (i ie Bustellnng.. vertreten | [23861] Bekanntmachung hen Rei chs-Muster- und Firmenbuchs Einen beahtenswerthen Führer oder Wegweiser beiden GesellsGafter, E Titcen O O J Leysersohn 3 ) - 7 : i G ) i z I. h 2 7 t , d . iÉreibuna fle dicie t A aftet ae f Mut a E er Mw eercgp Gericht durch den Rechtsanwalt Preuß daselbst, Ga axen Auf Antrag des Anton Heinzler von Taferts- für Exportzwede. i: ¿ zum Erportmusterlager wird dessen Katalog bilden, Kaufleuten Friedrih Grosse und Gerhard Cor, ver- | vermerkt steht, ist eingetragen : mit folgenden Beriner? Gol. Beetnbernaaca falle se Toust ee Ri (om gen, aaa den Geribibicreiber Hermann Grieß, zuleßt in | weiler is gegen den am 12. April 1811 gebornen „Mannheim, 8. Mai 1882. der in deutscher, englischer, französischer und spanischer | treten werden kann. Das Handelsgeschäft ist mit dem Firmenrete ad 1. Der Rittergutsbesißer Dr. jueis Seidler | sl tûr Malte A e cEttrt ais! Ps le Uv--) Detmold wobnbaft jeßt unbekannten Aufenthalts, | Anselm Butscher von da, welcher schon seit vielen Die Handelskammer für den Kreis Mannheim Sprache erscheinen, in ca. 4000 Exemplaren an die | Aachen, den 23. Mai 1882. durch Vertrag auf den Großschlächtermeisterc zu Ratibor bat verniöge geriGtliGer Ec Pricbus, den 28. April 1882 ; E 2itteta Darlehnsvertrage mit dem Antrage auf Jahren verschollen ist, das Todeserklärungsverfahren E “an 2 ausländischen Konsulate, Kommissionäre, Hotels, an Königliches _Amtsgericht. Y. Carl Ahnert zu Berlin übergegangen, welcher flärung vom 14. Februar 1843 fich als Königliches Amtsgericht Zahlung von 450 # rüdckständigen Zinsen für die | eingeleitel worden. das Kaiserl. Reichsamt des Innern, die Dampfer aller größeren Linien zur allgemeinen demnäbst den Schlächtermeister Leopold Leyser- Eigenthümer der gegenüberstehenden 400 Thaler E MTSYENMT, eit vom 3. Januar 1881 bis dadin 1882, und | , Der Leßtere wird daher aufgefordert, {i spätestens zu Händen Sr. Exc. des Herrn Staats-Minister unentgeltlihen Vertheilung gelangen, also vermöge [23913] sohn zu Berlin in dasselbe aufgenommen hat. und 4528 Thaler des Pfandrehts auf diese | [23868] Vcrkaufs-Anzeige ladet den Beklagten zur mündlichen Verhandlung | în dem auf von Boettiher j seiner größtmöglichen Verbreitung zuglei bei einer | Aachen. Unter Nr. 1640 des Gesellschaftsregisters | . Die hierdurch entstandene Handelsgesell haft, ihm dafür verpfändete Gärtnernahrung mit nebst Edictalladung. des Rechtsstreits vor die Civilkammer 1A. des den 3. August d. Je, T NReEs 10 Uhr, i e in Berlin. außergewöhnlich billigen Insertionsgebühr, als ein | wurde eingetragen die Handelsgesellschaft unter der welche die Firma: dem Vorbehalte begeben, dasselbe geltend zu In Sachen der Ehefrau des Uhrmachers Bungen- | Fürstlichen Landgerichts zu Detmold vor dem hiésigen Amtsgericht an eraumten Termin Die ergebenst unterfertigte Handelskammer hat niht zu untershäßendes Reklamemittel und den Firma von der Heydt & Cie., welche in Aachen Leysersohn & Co. machen, im Falle die Eigenthümer der nah stock in Celle, Pauline, geb. Gorde, Gläubigerin, auf den 16. Oktober 1882 zu melden, widrigenfalls er für todt erklärt und sein aus öffentlihen Blättern ersehen, daß nah dem | Ausländern, welhe Einkäufe in Deutschland ihren Siß, am 22. Mai 1882 begonnen hat und angenommen hat, ist nach. Nr. 8248 des Gesell- RaO aaen Es 2500 Thaler (als deren “gegen Vormittags 92 Uhr, Vermögen seinen geseßlichen Erben ausgeantwortet j Wunsche Sr. Durchlaucht des Herrn Fürsten NReichs- | machen wollen, als bequemer Nachweis der würt- von jedem ihrer beiden Theilhaber Ernst von der \chaftsregisters übertragen worden. leßter Eigenthümer im Grundbuche der den Anbauer Krohne im Wießtenbruche, S@uldner, | mit der Aufforderung, einen bei dem gedachten Ge- | werden wird. : fanzlers zuverlässige und übersihtlihe Adreßbücher | tembergischen Bezugsquellen dienen o De O Kaufmann in Burtscheid, und Otto Rols- Demnächst ist in unser Gesellschaftsregister unter Forstinspektor Kern in Primkenau bezeichnet | foll die diefem gehörige, sub Nr, 2 ‘im Wießen- | richte zugelassenen Anwalt zu bestellen. Wald, den 8, Mai 1882, : herausgegeben werden sollten, welche, zu einem Ganzen | Erportkatalog wird in knapper, und übersichtliher | hoven, Kaufmann in Aachen, vertreten werden | Nr. 8248 die offene Handelsgesellschaft in Firma : ist) ihr Pfandrecht verfolgen möchten, hat bruche bei Celle belegene Anbauerstelle sammt Zu- | Zum Zwecke der öffentlichen Zustellung wird Königliches Amtsgericht. zusammengefaßt, allen Interessenten „im In- und | Weise, nach Industrien geordnet, die betheiligten | kann. Leyersohn & Co. aber son jeßt dem Besitzer dieser Nahrung behör, namentlich den dazu gehörigen Bauli@keiten, | diefer Auszug der Klage bekannt gemacht. (Unterschrift.) Auslande zugänglih gemacht werden könnten. Wir | Etablissements und die Erzeugnisse derselben auf- Aachen, den 24. Mai 1882, mit dem Sive zu Berlin und es sind als deren In- Alles das cedirt, was er bei der Verfolgung bestehend in Wohnhaus und Scheune, und den sub Detmold, 19, Mai 1882 f S E vermögen diese Anregung nur auf das Allerlebhafteste | führen, die leßteren, soweit erwünst, durch bild- Königliches Amtsgericht. V. haber die beiden Vorgenannten eingetragen worden. seines Recbts erstreiten wird, eingetragen Art. Nr. 1184 der Grundsteuer-Mutterrolle des Wesener, [23871] ._, Urtheilsauszug. j zu begrüßen und verfehlen nicht, für diesen erneuten | liche Darstellungen veranschaulihen und zugleich in - : Die Gesellschaft hat am 20. Mai 1882 begonnen. zufolge Verfügung vom 23. November 1843 | Gemeinde-Bezirks Celle beschriebenen Grundgütern Gerichtsschreiber des Fürstlichen Landgerichts. Dur Verfäumnißurtheil der I. Civilkammer des Ausdruck des geneigten Interesses der hohen Reichs- | präziser Weise die wichtigsten Geschäftsbedingungen Z [23912] | Die dem Leopold Leysersohn für erstgenannte mit dem Bemerken, daß diese beiden Posten | ¿Um Gesammt-Flächeninhalt von 3 h 31 a 14 qm ——— ae | K, Landgerichts zu Metz vom 16. Mai 1882 wurde regierung an der Weiterentwickelung der deutschen | angeben, deren Kenntniß für auswärtige Käufer | Aachen. Unter Nr. 3977 des Firmenregisters wurde | Firma ertheilte Prokura ist erloschen und deren per 400 Thlr. und 4528 Thlr. mittelst ¿wangsweise in dem dazu auf s S die zwiswen Margaretha Scholtus, ohne Stand, und Exportindustrie unseren wärmsten Dank zu zollen. zur Anbahnung neuer Handelsbeziehungen erforder- | eingetragen die Firma H. Monjau, welch{e in Burt- Ba 0 unter Nr. 5081 unseres Prokurenregisters ofaritiler Cession vom 7. Februar 1840 an Dienstag, den 27. k, M. Juni, [23859] Sn Sachen i ihrem Ehemanne Carl Kuhl, Steinbrecher, zu | Vielleicht dürfte es uns bei diesem Anlasse auch | lich ist. scheid ihre Niederlassung hat und deren Fnhaber der erfolgt. bei at: Geléliy geblieben nb, 1. von dei Morgens 10 Uhr, des Handelsmanns Adam. Kirchner zu Breiten- Rettel beisammen wohnhaft, bestandene Gütergemein- gestattet sein, die Aufmerksamkeit Ew. Excellenz Was der Ausdehnung des deutshen Exports daselbst wohnende Kaufmann Heinrich Monjau ift. a O Hypothekenfolio Nr. 20 Pechern hierher allhier anberaumten Termine öffentlich versteigert ba, Klägers, schaft mit Wirkung vom Tage der Klagezustellung, rüdcksichtlih der Anlage des in Frage stehenden Wer- | sehr erheblich im Wege steht, das ist, daß nicht nur Aachen, den 24. Mat 1882. In unser Gesellschaftsregister, woselbst unter Nr. zufolge Verfügung vom 25. März 1856 über- | werden. y ben Gui 44 0 a 15. Januar 1882, für aufgelöst erklärt und ver- kes, auf ein Bedürfniß zu lenken, dessen Befriedi- | den ausländischen Konsumenten, sondern auch den Königliches Amtsgericht. V. 8154 die hiesige Handelsgesellshaft in Firma: tragen worden: Kaufliebhaber werden damit geladen. en Gastwir N und Hande êmann Carl Theuerkauf | ordnet, daß Parteien fortan in getrennten Gütern gung nach unserem unmaßgeblichen Ermessen gerade | deutschen Erport- und Kommissionshäusern noch zu ——— Carl Schnlze & Co. mit 2397 A 14 s. Alle, welche daran Eigenthums-, Nähcr-, lehn- zu Landolfshausen, Beklagten, leben sollen. Zur Auseinanderseßung ihrer Ver- jeßt am billigsten und besten geschehen dürfte. wenig bekannt is, was wir leisten können und was Altona. Bekannt 923916] | vermerft steht, ift eingetragen : : ¿ L f 6 ige | wegen Forderung, sollen im Wege der Zwangsvoll- 1 ; ; 2 ot ; ; ; 5 V; ; 0 etanntmachung. [23916] ; ¿E ETNgErag ; b. die Post Nr. 4 der 111. Abtheilung des Grund- | rechtlie, fideikfommissarische, Pfand- und sonstige 9, d ege der Zw angêvoll- | mögensanfprücbe wurden dieselben vor Notar Als seiner Zeit der Entwurf eines deutschen | wir thatsächlich geleistet haben. Und woher sollen Bei dem sub Nr. 11 unseres Genossenschafts- Die Gesellschaft ist durch Uebereinkunft der buchblattes der Häuslernahrung Nr. 91 Graefen- dingliche Rechte, insbesondere Servituten und Real- streckung „nahbenannte, dem Beklagten zugehörige | Fromholt in Sierck verwiesen und wurde der Be- Markenschutzgeseßes im Deutschen Reichstage dis- | die fremden Völker Achtung vor der deuts&en Jn- registers verzeichneten Betheiligten aufgelöst. Der Kaufmann Carl hain: berechtigungen zu haben vermeinen, werden aufgefor- e als: 5 klagte verurtheilt, die Kosten des Recbtsstreits zu kutirt worden ist. wurde als geradezu selbstverständ- | dustrie gewinnen und geneigt sein, ihre Bedürfnisse Wohnungs- Spar- & Vorschuß-Verein Schulze zu Berlin fett das Handelsgeschäft 10, i. W. zehn Reisthaler hat Besitzer, der dert, selbige im obigen Termine anzumelden und die . das In Landolfshausen Hausnummer 34 belegene tragen. Î 1 : lih vorausgeseßt, daß die Privatindustrie bald für | von thr zu entnehmen, wenn wir selbs für Ver- i: zu Altona unter unveränderter Firma, sowie unter Ueber- Häusler Heinrich Rothe laut Protokolls vom | darüber lautenden Urkunden vorzulegen, unter dem Wohngebäude nebst Zubehörungen ; Publizirt gemäß $. 6 Ausf. Ges v. 8./7. 79. geeignete Sammlungen der eingetragenen Handels- und | breitung dieser Kenntniß nichts thun und fie nicht (Eingetragene Genossenschaft) nahme aller Aktiva und Passiva der aufgelösten D Roe ber - 1B90. s bos Etaéfenbainer Verwarnen, daß im Nichtanmeldungsfalle das Recht I, M nen in der Feldmark von Lan- Met, den 23. Mai 1882, s Fabrikmarken aller Branchen besorgt sein werde. | mit den Bezugsquellen deutscher Waaren und Fabri- ist heute eingetragen worden : Gesellschaft fort. Vergleiche Nr. 13,717 des Gottfried Seiler'shen Masse gegen ganz- | M Verhältniß zum neuen Erwerber des Grundstücks i 9 n n elegenen Grundstüe, als: : Der Landgerichts-Sekretär: Leider ist diese Vorausseßung nicht eingetreten. Die | kate bekannt machen ? 1) Weitere Daten des Gesellschaftsvertrages sind Firmenregisters. jährige Verzinsung zu 59% seit dem 5. Ne, | verloren gehe, ) 10,44 a 4. Klasse, Aker, das Schloppfeld, Megtger. bekannte, von Hrn. von Lassally in Berlin besorgte, | In zahlreiben Berichten der Kaiserlichen Konsuln der 30, Januar und 30. März 1882, an welchen | Demnäst ist in unser Firmenregister unter Nr VORGeE L830 und gegen dreimonatliche Küin- Celle, den 21, Mai 1889. 5 Kartenblatt 3, Parzelle 57; j : E ebenso billige wie übersichtlihe Ausgabe aller im | wird die ungünstige Lage, welche der deutsche Erport Tagen Fe Statuten versbievehe Aenderungen 13,714 die Firma: j digung vorgelicheu erhalten und dafür, sowie Königliches Amtsgericht, Abtheilung I, 2) 31,46 a 3. Klasse, Aer, vor dem Weideberge, [23872] Auszug. ersten Jahre nah der Wirksamkeit des fraglichen | in einer Anzahl von Lindern den konkurrirenden erlitten haben, Der Verein hat den Zweck Carl SŸhulze & Co. n Bier unv Voten bie ili ebörige Mosen gel. / Kartenblatt 3, Parzelle 195; E Maria Anna Lelorrain, Ehefrau von Etienne Geseßes registrirten Marken fand in den betheilgten | Nationen gegenüber einnimmt, zu einem großen baare Vorschüsse zu gewähren und die ihm an- | mit dem Sitze zu Berlin, und als deren Inhaber Graefenhainer Häuslernahrung Nr. 91" vers A 3) 12,34 a 3. Klasse, Aer, daselbst, Karten- | Arthur Brettnacher, Beide zu Bolchen wohnhaft, Kreisen noch nit das wünschenswerthe Verständniß | Lheile dem Umstande zugeschrieben, daß die Industrien vertrauten Gelder zinstragend zu S e der Kaufmann Carl Sculze hier eingetragen wor- pfändet. Eingetragen ex decreto voi | (23883] Oeffentliche Zustellun blatt 3, Parzelle 196; klagt gegen ihren genannten Ehemann wegen Ver- und wurde daher nit fortgeseßt. Auch spätere | der leßteren es verstanden haben, ihre Erzeugnisse | 2) Die Firma ist in: 4 x : den. Die dem Heinrih Bohmhammel für erst- E A Sebenas 18814 M ; g. 4) 19,84 a 3. Klasse, Aer, das Flammkefeld, möôgensverfall des Leßteren mit dem Antrag, die regierungsseitige Bemühungen, eine Fortsetzung jener | dur vortreffliche Musterbücher und Kataloge be- Spar- & Vorschuß-Verein“ genannte Handelsgesellschaft ertheilte Prokura ist mit 31 K 46 9. Nr. 3576. Die Gemeinde Todtnau, vertreten Kartenblatt 4, Parzekle 46; j zwischen Parteien bestehende Gütergemeinschaft für Ausgabe zu ermöglichen, fanden in den betheiligten | kannt zu machen und einzubürgern. Eingetragene Genossenschaft, erloscen und deren Löschung unter Nr, 5274 unseres c. die Post Nr. 2 der 111. Abtbeilung des Grund- durch Rechtsanwalt Näf in Freiburg, hat gegen die 5) 8,63 a 5/5 4. Rahe) Aer, das kleine Feld aufgelöst zu erklären und dieselben zur Auseinander- Kreisen keinen solchen Widerhall, daß sich der ge- | Ein solches Adreß- und Musterbuch repräsentirt | verändert ( Prokurenregisters erfolgt. bucbblattes des Forstgrundstücks Nr. 59 Herms- Mitglieder des Gemeinderaths Todtnau vom Jahre 9,75 a 2/5 6. Klasse, [ | seßung ihrer Ansprüh vor cinen Notar zu ver- nannte Unternehmer zu einer neuen Ausgabe er- | nun der Katalog, welcher die Bedeutung und Lei- | Altona, den 19. Mai 1882 S dorf : : 1874, n Bürgermeister Gottfried Wißler zu Todt- Kartenblatt 9, Parzelle 163 ; wel j muthigt fühlen konnte. So sind wir in Deutschland | stungsfähigkeit der württembergischen Exportindustrie Königliches Amtsgericht Abtheilung Ia Die in unserem Gesellschaftsregister unter Nr; Acht Thaler Courant nebst Kosten der | 2 un Genossen, wegen des ihr, in Folge der dur 6) 13,30 a 2/5 4. Rahe Aer, das untere Stein- | ,. ZUr mündlichen Verhandlung des Rechtsstreits heute in der unbehaglihen Lage, daß wir zwar eine | dem Auslande gegenüber zur Anschauung bringen, : i 0 362 eingetragene Handelsgesellschaft in Firma: Eintragung für den Hauptmann Jahn auf den frühern Gemeinderechner Reinhold Dietsche im 8,86 a 2/5 6. Klasse, l ist die öffentlihe Sitzung der 1. Civilkammer des wie uns jede Freitagsnummer des deutschen Reicbs- | und hauptsächlich auc cin erwünschtes Orientirungs- | 41tona. Bekanntmachung [23917] F. A. Henels3 Herméêdorf aus dem in sciner Prozeßsache Amte verübten Unterschlagung, dadur zugegangenen landsfeld, Kartenblatt 5, Parzelle 207 ; Kaiserlichen Landgerichts zu Meh vom- 10. Juli anzeigers beweist von Woche zu Woche an Jn- | mittel für die deutshen Konsulate bilden wird. s | Bei dem sub Nr. 1 unseres : Genofsenschafts- mit dem Sitze zu Berlin und Zweigniederlassung wider den Häusler Stiller am 20. Novecabe Scadens, daß die Beklagten den Genannten ohne 7) 29,72 a F 6. Klasse, Aer, das obere Stein- | 1882, Vormittags 9 Uhr, bestimmt. halt wachsende Waarenzeichenrolle besißen, daß aber | ift einleuchtend daß bei der Verbreitung des Werkes isters verzeichneten i zu Solingen hat dem Louis Ziegler und dem Adolf 1844 gerihtlid abgesclossenen V ibe. genügende: Kaution in den Dienst des Gemeinde- 14,86 a ; 7. Klasse, \ ? Publizirt gemäß $8. 4 Ausf. Ges. vom 8./7. 79. fein offizielles übersihtlihes Register aller dieser | die Aufführung der Firma von hohem Werthe ist E Pi eb a V Verei Krause, Beide zu Berlin Kolletivprokura ertheilt A ee s: Aritega ua D éciehtlidters reners zu Todtnau eingewiesen haben, mit dem landsfeld, Kartenblatt 5, Parzelle 229; Meg, den 23, Mai 1882. Tausende von Marken besteht, so daß unter diesem und {on aus diesem Grunde, sowie um zu der Ceeerae Genossenscaft und ist dieselbe unter Nr. 5346 in unser Prokuren- ex decreto vom 9. Sanuar É ers | Antrage auf Zählung von 4800 Mark und 5 9/0 8) 24,95 a 7. Klasse, Ader, am Siecenberge, Der Landgerichts-Sekretär : Mangel der Werth des eins{lägigen Gesetes selbst | größtmöglichen Vollständigkeit des Erportbuches bei- ist heute ‘ei ad E d Ea register eingetragen worden : E L ' persugszinfen vom Klagzuftellungstage an, Klage er- A O Parzelle 155; i Metzger. erheblih leiden muß. Anders in Franfreih und | zutragen, jedes exportfähige Geschäft seine Firma : Weiteres Datum “des Gesellsaftvertrages ist Berlin, den 25. -Mai 1882. d, Die Post Nr. 27 der 111, Abtheilung des Grund- | ¿ Ln. achdem nun der Beklagte Konrad Dietsche 9) 22,029 a # 6. Klasse, ] Aer, das obere Stein- L Se in England, wo Privatzesellschaften, die Trademark | und speziell preiswürdige Fabrikate darin aufnehmen der 7. Mai 1882, an welchem der 8, 2 des Königliches Armtsgeriht T. Abtheilung 56 1. bucbblattes des Ritterguts Dubraa: im Laufe des Rechtsstreites gestorben ist; ladet die 19,79 a 4 7. Klasse, S n | [23873] Oeffentliche Bekanntmachung. i Protektion Society in London und die Association | lassen sollte. Statuts ibe Abänderun erlitten E Mila. “at wh e "Sr Peri Siaats Klägerin dessen Erben, Reinhold Dietsche, z. Zt. an [andsfeld, Kartenblatt 6, Parzelle 281 ; Die Gertrude, geborne Krey, Ehefrau des Fuhr- pour prévenir les contrefacons 2c. in Paris, für Welchen Anklang das Unternehmen in den kom- Altona den 20. Mai 1889 f Nr. 37 ist eingetragen! n unbekannten Orten abwesend, zur mündlichen Ver- 2 ha 10,05 a 6. Klasse, Aer, daselbst, Kar- | manns Michael Floedck, sie ohne Gewerbe, zu Rü- derartige übersichtliche Markenverzeichnisse längst be- | merziellen und industriellen Kreisen findet, beweisen Königliches Amtsgericht Abth. IIT a N 14, Hundert Thaler Darlehn nebst fünf handlung des Vectsflreits vor die 11. Civilkammer tenblatt 6, Parzelle 305; benach, vertreten durch Rechtsanwalt Henrich, klagt sorgt gewesen sind. - tägliche Anfragen und Besuche von den verscie- s gsitgavauc l i i Bielefeld. Handelsregister 23945] Prozent Zinsen aus dem Schuldinstrumente | Großherzoglichen Landgerichts zu Freiburg auf 1098 7 Klasse, Aker, daselbs, Karten- gegen ihren genannten Ehemann auf Gütertrennung Da nun gerade diejenigen Industriellen und Kom- | densten Exvortplätzen, sowie Ausftellungs-Anmel- i des Königlichen Amtsgerichts zu Bielefeld. vom 2, Oktober 1857 für Ecnestine Schalle- Dounerstag, den 21. September 1882, blatt 6, Parzelle 310; j i: : und ist Termin zur mündlichen Verhandlung des merziellen, welche erportiren, auch in erster Linie das | dungen aus Aacen, Chemniß, Pforzheim, Augs- t qa e CRONGTI T E Nr. 393 des Gesellschaftsregisters ist die in Ziebern, cingetragen zufolge Verfügun ; _ Vormittags 8# Uhr, 19,36 a 7. Klasse, Aer, daselbst, Karten- Rechtsftreits vor der ersten Civilkammer des König- Bedürfniß nach besonderen Waarenzeichen für ihre burg 2c : j : A Er or Tlasom. In das hiesige Genossenschafts- am 22, Mai 1882 unter der Firma Grah & Co vom 2 Oktober 1857: erber Pi T mit der Aufforderung, cinen bei dem gedachten Ge- „_ blatt 6, Parzelle 313; j lien Landgerichts zu Coblenz auf deu 25. Sep- Erzeugnisse und Handelsartikel haben, so genügte es Bemerkenswerth ist, daß auc der Berliner „Ex- | kesister ift heute die Firma: : errichtete ofene Handelsgesellschaft zu Bielefeld am B rfügung vom 0 Februar 1268. UMle zugelassenen Anwalt zu bestellen. 3) 37,17 a 7. Klasse, Aker, daselbs, Karten- | tember 1882, Vormittags 9 Uhr, anberaumt. die zur Betheiligung an dem zu schaffenden Firmen- port“, Organ des Centralvereins für Handels- „Alverdisscr Creditverein 22, Mai 1882 eingetragen und find ols Gesell- Es A G 4 Zum owedcke der öffentlichen Zustellung wird dieser blatt 6, Parzelle 331; | l : Coblenz, den 22. Mai 1882. buche aufgeforderten Industriellen auf den Werth | geographie 2., ein Musterlager einritet und seine | Eingetragene Genossenschaft schafter vermerkt : s I1. Von nastehenden Hypothekenforderungen sind Auszug der Klage bekannt gemacht. I ba 82,36 a 7, Klasse, Aer, daselbst, Kar- Heinnidcke, aufmerksam zu machen, den es für sie haben würde, | Abonnenten um Einsendung von Mustern, Ab- | eingetragen Z : j 1) der Kaufmann Henri Vincke zu Bielefeld angebli) die Hypothekenbriefe En Sau anns reiburg, den 22, gut LEE E S t A T Lins ad Gerichtêsreiber des Königlichen Landgerichts, wenn sie Handels- und Sar arten bei der An- \s{chnitten, Photographien von Naturamustern, Bild- Pg Gesellschaftsvertrag datirt vom 1. April 2) der Kaufmann Rudolph Grah zu Bielefeld. a. Zweihundert Thaler Darle bst vier Proze E E 4 A L O ; a au E SDEIDPS DOIETVIO Sa * g s Reichsfirmenbuch anmelden würden. | werken, Katalo . 1. w. erportfähi Se  dp en ; C dei 1 gnd c L. Aua K A ab E Gerichtêschreiber des Großherzoglichen Landgerichts, blatt 6, Parzelle 342; l [23881] Oeffentliche Zustellung. e solche Weise vielleicht E ie Liter Kitale Ser Preise (loco Fabrik L Die Genossenschaft hat ihren Siß in Alverdissen. geritlichen Schuldinstrumente vom 7. Sex- ahAA R s (,94 a 8, Klasse, Holzung, daselbst, Karten- Nr. 5761. Der Fabrikarbeiter Peter Löschmann \{öpfende Vollständigkeit aller in den deutsben | Hamburg), des Fabrikationsortes und der Firma des Der Zweck des —agae m lf einerseits, den Be- tembcc 1866 füc den Bauergutêbesitzer Gottlieb [23800] Oeffentliche Zustellung. 3 blatt 6, Parzelle 349; : - von Weinheim, welcer gegen seine Ebefrau Justine Waarenzeienregistern eingetragenen Marken erreicht | Fabrikanten ersucht. wohnern hiesiger Gegend die Möglichkeit zu ver- In unser Firmenregister ist Nr. 5921 die Firma: Wolf zu Obcr Hartmaunsdorf E i Nr. 6217, Der Jakob _Levi in Konstanz, ver- 16,15 a Hausgarten, bei der Kirche, Karten- geb. Höfer, z. Zt. in Paris wohnhaft, eine Klage würde, jedenfalls würde diese Zusammenstellung dem Eine weitere erfreulihe Anerkennung seiner Be- schaffen, Geldvorräthe sicher und rentabel anzulegen, t Wiener Eisenmöbelfabrik cingetragen zufolge Verfügung wik treten durd Rechtsanwalt Ochl in Konstanz, klagt blatt 8, Parzelle 28; auf Trennung der Ehe zu erheben beabsictigt, ladet praktischen Zwecke zunächst genügen. Auch noch | \trebungen hat das Institut in der Thatsache ge- anderer}eits denjenigen, welche, Kapitalien nöthig F. Tschitschke : 8. September 1866 unter Nr. 2 der gegen den Eduard Armbruster von Nadolfzell, z. Zt. 13,95 a 6, Klasse, Aer, das Flammfkefeld, | dieselbe zum Zwecke des Sühneversucbs vor das andere Zwecke würden wohl gleichzeitig nebenbei | funden, daß der Reichskanzler die Herausgabe cines haben, fole unter billigen Bedingungen darzuleihen. hier und als deren Inhaber der Kaufmann Franz EUT, Abtheilung auf dem Grundbu an unbekannten Orten nch aufhaltend, aus Kauf und Kartenblatt 4, Parzelle 191; Großh. Amtsgeriht zu Weinbeim auf erfüllt; die zu beschaffende Uebersicht der meisten ähnlichen allgemeinen deutschen Exportbuches dessen Zeitige Vorstandsmitglieder lind: ‘er T\scbichtke hier heute eingetragen worden blatte der Häuslernahrung Nr S Darleihe im Betrage von zusammen 1000 Æ, mit c 0,22 a Hofraum, bei der Kirche, Kartenblatt 8, Freitag, den 7. Juli d. J., Waarenzeichen würde von selbst Anlaß zu gar Benützung allerdings ziemlich höher zu stehen fommt 1) Bürgermeister Lesemann in Alverdissen als Breslau, den 22. Mai 1882, i Greß-Selten ; - en NU0e auf Verurtheilung des Beklagten unter De N, Vormittags 8 Uhr. manchen nöthigen Korrekturen an eingetragenen | als der Jahresbeitrag des Erportmusterlagers be- 9 reit G Boedeker Nr. 9 S Tre Königliches Amtsgericht. . Einhundert Thaler, welche der Besitzer Carl eeEN en oge, und zwar bezüglich des Kaufs auf Auf- i Ss Klasse, Wiese, 76 m Stein- Zum Zweke der öffentlichen Zustellung wird dieser Marken bieten gar manche Firmen, die bis jeßt | trägt, angeregt hat, und der „Centralverband deut- | +2 WUrger T SEDEEEL DOE +4 daselbst als Augost Reiche von dem Halbbauer Johan | (10 desselben und bezüglich der Darleihe auf Be- 0,80 a IV. Klasse,/ tele, Auszug bekannt gemact, vielleicht gerade wegen des vorstehend gerügten | {er Industrieller“ am 20. d. M. die Errichtung | Stellvertreter, A o Ld Breslan. Bekanntmachung. [2398] Tramott Jacob zu Zibelle laut S{buld- Unk zihlung von 350 M nebst 5 9/6 Zins vom 1. April feldswiese, Kartenblatt 6, Parzelle 442; Weinheim, den 20. Mai 1882. Mangels cine Marke eintragen zu lassen versäumten, | eines Erportmusterlagers für Berlin bezw. in den 39) Postagent E. Bôödeker daselbst als Recnungs- In unser Firmenregister ift bei Nr. 2863 das Berpsändungéurkunde vom 4 Gt AR5H nes 1881 und ladet den Beklagten zur mündlichen Ver- 9,32 a 4. Klasse, Wiese, im Bärenbusche, Die Gerichts\{reiberci des Gr Amtsgerichts würden dieses fünftig nabbolen, endlih das Aus- Hansestädten beräth. T E p Erlöschen der Firma A Schlepißky bier heute cin- gelichen erhalten, und unter Vervfändung diefe, ( bandlung des Rechtsstreits vor die T. Civilkammer Kartenblatt 2, Parzelle 530/170; Fahrlände. i land erbielie in geeigneter Weise Gelegenbeit, die | : A 4) Bürger Heinrih Slue Nr. 14 daselbst als getragen worden D i Nahrung für Kapital, Zinfen Schäden fs des Gr. Landgeribts zu Konstanz auf 2) 3,92 a 7. Klasse, Wiese, der obere Bruch, i deutshe Marke auch kennen zu andi add Patentblatt. Nr. 19—21. Inhalt: Ent- R, L ck Breslan, den 23. Mai 1882 Kosten vom 25. März 1853 ab mit vier Pro- Dieustag, den 19, September d, J,, i Kartenblatt 2, Parzelle 541/253 ; E In der Strafsache T. Jakob Hubert WHynhofen, Daß freilih der von uns hier zum Ausdruck ge- | scheidungen des Patentamts vom 9. Februar 1882. Für die Genossenschaft wird na F. 20 der Sta- i Königliches Amtsgericht. zent in halbjährigen Raten zu verzinsen aud i ins Vormittags 8s Uhr, i 6,01 a 4, Klasse, Wiese, die Distelwiesen, | 22 Jahrealt, zuleßt in Kempen, 11. Wilbelm Theodor brahte Wunsh auch in anderen Kreisen getheilt | Patentliste: Anmeldungen, Ertheilungen, Er- tuten rechtsverbindlich durch „den Virektor in der na sebsmonatlicher Aufkündigung zurüc{zuzablen mit der Aufforderung, einen bei dem gedachten Ge- z Kartenblatt 7, Parzelle 427/4; Leenders, 22 Jahre alt, zuleßt zu Sückteln, IIL werde, zeigt das in vielen Handelékammerbericten löôshungen, Uebertragungen, Versagungen, Zurück- Weise gezeichnet, daß er der Firma seine Namens- [23921 versprocen bat eits de rite zugelassenen Anwalt zu bestellen. 4,35 a Vofraum, bei der Kirche, Karten- Ludwig van Eyck, 22 Jahre alt zuleßzt zu Süchteln seit Jahren fortgeseßte wiederholte Verlangen na ziehung Berichtigungen Patentschriften Anzeigen- unterschrift hinzufügt. E e «g, | DüsseIdorT. Unter Nr. 1031 des Handels- (Ge- Eingetragen zufolge Verfügung v ZUm Zwecke der öffentlichen Zustellung wird dieser blatt 8, Parzelle 227/29; 1V. Jakob Manten, 22 Jahre alt, zulett zu St. einer Centralisirung der deutschen Markenregister : Beilage E l n Die Publikationen des Vereins gesehen vorläufig sellshafts-) Registers ist eingetragen daß die Kauf- 4. Juni 1853 unter Nr. 3 der An, E Auszug der Klage detgunt gemacht. 2 ett 9 Be, e R Mitteldorfe, Toenis, V. obann osef Cambenfsi, 93 Jabre alt. die bier vorliegende Gelegenheit ift unferes Gol: Z piel das in Detmold erscheinende Lippsbe Volks- Touis Johann Wilbelm Wintgen und Johann Wer- N er, i 5 d blatt 9, Parzelle 292/148, zuleßt zu Moers, VI. Johanr 99 p aber ften acei vont lirt v atl. a E p Es E oe E ck Reh Aa Vmeenns Are 8, Wede | Odtasbriier bs G. Sndgitin, n nri gelte gt wae, | ddt Simi V Mster Kmd Y e I E B Qr res d e ete, 28e, Benitnlß der Genosen dbafiee ann gu | 5E O e dn hebe T mft e Hermsdorf; R aÁs / Zie ermin au 23 Jahre alt, aus Rheinberg, zuleßt zu Essen, VIII. führen, die auch das beweisen, wie {on esagt, in x ) Qs u aei a s Sitze in Düsseldorf unter der Firma „Wintgen & . Zweibundert 00 Darlehn zu viereinbalb [23889] Oeffentliche Zustellung Freitag, 11, August 1882, Carl Heinri Goebel, 22 Jahre ali, zuletzt zu bie Beispiele ‘von Frankrei und euie 9" | Die andelsregistereinträge aus dem Königreich | Alverdissen, „den 22. Mai 1882. L Offergeld“ T icobet haben und ein Jeder E Drozent seit L, Oktober 1867 in halbjährlichen Der Alt-Neicbenauer landwirthscaftlibe Bor im Schathtebets dens 10 bade, zu Landolf M r Johann Heinri Schötten, 22 Zahre zunächst dem geschäftlichen Bedürfnisse zu genügen a Scelieroaitam Besse Keie Léa L Ns Wer E ae Zeichnung dee Bera My A h Gesell- Ms vet 2A en Häusle S Tr 5 A E28 Da, 1D ( ch0re- _ Sl cihShause z Lc [8- v4 kt zu Been, X, Anto j u Q Í em 5, 0 c at sein solle. in Tschorno, Kreis Socae "08 ber Decke da Su Rie Ee bs in Be vertreten dur | haufen angeseßt, wozu Kaufliebhaber mit dem Er- | alt, zuleßt ju Moermter wobahast, alle Pa wir {ließli bitten, diese unsere unmaß- | bezw. Sonnabends (Württemberg) unter der Rubrik “T T E A B f : "Düsseldorf den 23, Mai 1882. lung vom 7. Oktober 1867 E L T en s e aldenburg, lagt öffnen geladen werden, daß bei einem annehmbaren | bekannten Wohn- und Aufenthalteort, wegen Ver- gebliche Anregung ledigli als einen Beweis unseres | Leipzig, resp. Stuttgart und Darmftadt | Apolda. Bekanntmachung. [23944] Königliches Amtsgericht. zufolge Verfügung voi 7. Oktob 1867 eon Gr LETEYSIPIE r. med. Stempelmann, Anna | Gebote im ersten Termine Zuschlag ertheilt wer- | gehen gegen 8 140 Absay 1 St. G. B, wird, da thätigen Interesses an dem fraglihen Werke zu be- | veröffentlicht, die beiden ersteren wöchentlich, die | Zufolge Beschlusses vom heutigen Tage ift - : d. er 129, | Louise Friederike, geb. Baey, im Beistande ihres | den foll, die Angesculdigten des Vergehens gegen 8. 140 traten, “eichnen wir in hochachtungsvoller Erge- leßteren monatli. Fol. Bell Dieig T EER [23922] theilung des Grundbuchblattes der | befannten Aufenthalts, wegen einer Darlehns- | bilien Eigentbums-. Nzker, ¿h ; ; s beschuldigt sind, benheit Diffené. Dr. Landgraf. [23915] | die Firma: S Düsseldorf. Nach der Anmeldung vom 2, d, Häuslernahrung Nr. 52, Wendisch- forderung mit dem Antrage auf Verurtheilung missarisce, Pfand: rruner bere L En a O der d 326 , der a y —— L Aachen. Die Handelsgesellschaft unker der Firma L C. E. Blank in Apolda M, ift die ¡wischen a Mes ermsdorf; der Beklagten zur Zahlung von 5445 40 M [E ELE b E 2 e | proz nung, zur Veclung der die Angescul- Ueber das Exrportmusterlager Stuttgart | Geschwister Brammerßz, welche ihren Sit in Aachen 18 d F “p 1) Handeléfrau Ehefrau Emil Ecke, Auguste Auf dem Grundbucblatte der Gärtner- nebst 6% Zögerungszinfen seit 1 April S 9 n6vejondere auch Servituten und Realberechtigungen | digten möglicherweise treffenden höcsten eld- enthalten die Mittheilungen des Sekr. der H. u. G. K. | hatte, ist in Folge des am 13. Dezember 1879 ein- | 1nd als deren Inhaberin: : Mina, geb. Grau, nahrurg Nr. 63 Graefenhain steht unter Nr. 1 d abet die Belg n0odinsen seit 2- April 1882 und | beanspruchen, aufgefordert, diese Nete am strafe und der Kosten des Verfahrens, das im u Stuttgart Folgendes: Die Eröffnung findet zu An- | tretenen Ablebens der einen Gesellschafterin Elvire Frau Christiane Emilie Blank, geb. Hering 2) Kaufmann Ernst Ecke, beide hier wohnhaft 111, Abtheilung eingetragen: r des Nectostreits ror bie "rfte Etvispeeroand tung PIORNTg, den 16° del 1882, ee e Bean ¿t udlithe Vermögen der fang des nächsten Monats, Juni, statt, zugleich ‘er- Brammert, Kaufhändlerin in Aachen, aufgelöst und E bisher bestandene olleve Handels esellshaft unter der Rica t Vier aps an geritäer De Cen Landgerichts zu Schweidnitz auf auf diesigem Gerichte, unter Vorlegung der diese | den 19. Mai 1882. Könicligg n er Seer 10S06 "be Sande von 49 Mitalleteca D E E: G Apolda, den 12. Mai 1882. Sea A Geschäft mit Aktiven und PFge löst Scwiegervater Elias Wolf zum Ankauf ber | den dor Anras nes mg Mde widrigenfalls Lei v eien anzumelden , als | kammer, qez. Pfeffer, Hammers, Fischer, 17 500 4) und Zahresbeiträge betragen zusammen | Aachen, den 23, Mai 1882, Großherzogl. prt, Abth. I, der Berechtigung zur Beibehaltung der bisherigen figadlerstelle fünfzig Reichsthaler unverzins- richte zugelassenen Anwalt zu bestellen, : Erwerber verloren dtbéa, Ga C d rbtosriber uno! SPpers, Assistent, us Ge- p E S D warde As von us ev AERE Dye, E : Sit Gl fran Emil Ele über n m Boge F dicfelb edingung vorgeliehen 1 Zum Zwecke der öffentlichen Zustellung wird dieser | Göttingen, den 12, Mat 1882. gerihts. Vorstehender B lus N “e Kgl, Land- Rear Las Ie VEREE lung dem nternehmen y : 239141 | mer1t dite 93981 gann El z Geschäft let, „Übergegangen, welche Halten, daß jeiven nur in fofern zurück- | Auszug der Klage bckannt gemacht. Königlicbes Amtsgericht. 11 des &$, 326 d S Ta Ggoiro, in Gemäßheit aften Keemaifiienes elbt Vor ae e E euscchaftt! es Kön Amt geri 1j erlin. füt S a E E zahlen dürfe, als seine Ebefrau Marie Elisabeth Wengler "V geriht, II, es F. 920 der St, P, O, zur öffentlicben Kenntniß ersten Kommissionen liefen vor einigen Tagen von | Aachen. Unter Nr. 1639 des Gesellschafté- | des Königlichen Amtsgerichts x. zu Berlin. | führt. i geborene Wolf, ohne eheliche Leibeserben zu Gerihtssc{reiber des Königlichen Landgerichts —agémann. gebradt. Cleve, den 19, Mai 1882, Königliche der Westküste Afrikas auf die aklordweise Lieferuug | registers wurde heute eingetragen die Handelsgesell- Zufolge Verfügung vom 25, Mai 1882 sind Demgemäß ist die Firma sub Nr. 913 des Ge- S M Staatéanwaltschaft, von Blechgeschirren, sowie von Batavia auf Strob- | {aft unter der Firma Friedrih Grosse & Cie,, | am selben Tage folgende Eintragungen erfolgt: sellshaftêregisters gelöst, und sodann sür die mehre

etn deteiareniSnitare arin D p r en

Breslau. Bekanntmachung. [23919]

Apt Can.

22 Jahre jeßt ohne

E I A O A dn

i 0 5 ® e O tr fri 1 voyrí 4 4s e 2 a d c Rgetragen unter Nr. 5 “der Ax. Ab Ehemannes, früher zu Obersalzbrunn, jeßt un- Zugleich werden Alle, welchbe an diesen Immo- | Absay 1 des Strafgeseßbuchs

A