1882 / 123 p. 3 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

Vereia deutscher Nähmasinenindustriellen aufgenommenen Statistik | träge haben den von dem russishen Reisenden Fetisow erforshten | volle Ladung gecartert. Baumwolle in diêp. Waare war für Export be-

erzeugten 62 deutshe Näbmaschinenfabriken im Jahre 1880 zusammen | Fascil-kul oder Kulduk-See und seine Umgebungen und endlih die | achtet, „Im Uebrigen aber ebenso wie Termine sehr ill. Rio- und

416 417 Masinen, wovon 15 ‘/9 auf die 4 Fabriken in Dresden und | Fiji-Inseln zum Gegenstande, von welden leßteren dem Heft eine | westindishe Kaffecs sind fester, Javas dagegen bei ftarkem Angebot E L ft é D é i C g g E Meißen entfallen. große Karte (im Maßstabe von 1 zu 1 000000), bearbeitet nah Auf- | flau. Rohzu>er begegnete nur sehr {wacher Frage und konnte

Die Fabrikation von Centesimal- und Brü>kenwaagen leidet dur | nahmen der englischen Admiralität bis zum Jahre 1881 sowie nah vorwöhentliche Slußnotirungen niht ganz behaupten. Schmalz, 0 ? e 0 6 o die hohen Zölle, wel@e den Export naþ Rußland und Oesterrei- | den Fors<ungen von John Horne in den Jahren 1877 bis 78 und fluktuirte bei äußerst stillem Geschäft nur ehr unbedeutend, Schweine- in Deut en Nei s-An (l (r 1 E Ungarn erheblich reduzirt baben. i : ; Anderen, beigegeben ist. fleish ist ctwas böber, Rindfleis< unverändert und Spe> nominell. é E mg l Tell î fn da e nzeiger. Im Manten ¿enest Ser us dieser E nes os Sey l Als S pargänzungsheft in Feierianns Mitihoi- de and Pari vallèn Tun DEEE nh riegige Preis. Dresdener Handels- un e¿werbetammer ein günstiges Resultat. ungen (Gotha, Justus Perthes) ist soeben ausgegeben worden: endenz. Naff. Petroleum fest un eigend. as äft in : ° , y Wo cin Indusftriezweig gesund ist, wo er sid dur< Ver- | Das Val C Latte e Man Bassin de Sierre, ein einheimishen und fremden Manufaktu rwaaren blieb ebenso- M 1223. Berlin, Sonnabend, den 27. . Mai 122, befserungen und Fortscritte vor der Produktion des Auéëlandes | Beitrag zur pbysikalisden Geographie und Ethnographie der Walliser | ruhig wie in den Vorwotben. Der Import fremder Webstoffe für gur zu e y auszeichnet, Lan E s A E zen Fearawbtigen E Alpen, von G. Berndt. Gestüßt auf eigene, an Ort und iee E R Mate Boos E 2031 198 Doll. gegen 1 402 217 Doll. weniger günstigen Verbältnissen gedeihen. n Tetinem Falle vorgenommene Untersuchungen, giebt der Verfasser in dieser Ar eit | in der Parallelwoche des Vorjahres. L POT x dershen Mühlen, für Personen männlichen Ges{le{ts un Ls l ti 2 Z : aber läßt der diesjährige Bericht dcr Handels- und Gewerbekammer | ein Gesammtbild der Natur und Beschaffenheit des in jeder Bezie- Ratibor, 26. Mai. (M. T. B.) Der heutige Wollmarkt: Statiftishe Nachrichten davon) weiblicen een 3) nige Mitg gnd (getrennt Ant Die, Be E aan Ben Tee. De Basel auf einen Nü>gang unserer heimathlichen Znustrie f{ließen, son- hung merkwürdigen, no< außerordentli wenig bekannten Thalgebiets, | war s{wa< besucht. ¿ : ; : Dem s{on erwähnten „Generalberiht über das Medizinal- und | Scillingsbrü>e, 5) im nördliWen Hafenbassin des Spandauer | Berlin. (Mit Abbildungen.) Ueber die Benubung des Torfs als dern wir baben bei den meisten und namentlich bei den die werth- | in dem er in einem ersten Hauptabschnitt die topographbische Um- Wrieas 29, Mai. Bei dem heute hierselbst abgehaltenen Sanitätswesen in der Stadt Berlin in den Jahren 1879 und 1880“ | Sciffahrtskanals an der Fennstraße. Die Frequenz derselben betrug | Streumaterial: Personalien. —— Literatur —— Ausstellungen. vollsten und theuersten Fabrikate liefernden Branchen ein erhebliches grenzung des Distrikts determinirt , in einem zweiten die geologischen, | Wollmarkt wurden 3 Ctr. gewaschene Wolle von Rustikalbesitern von Prof. Dr. C. Skrzeczka entnehmen wir weiter no< folgende | na< den Angaben des statistischen Zahrbu<s der Stadt Berlin: | Miscellen. Zur Solidarität von Landwirthschaft und Industrie Aufblühen zu verzeichnen. A, im dritten die bydrögraphischen Verhältnisse darstellt, um im | zum Verkauf gebracht und diefe Wolle von „hiesigen Kaufleuten ge-- Mittheilungen: Von den Berliner Krankenhäusern stehen das | 1877: Männer 302 587, Frauen 144 €61, zusammen : 447 218, wovon | Von P. D. Der amerikanische Export an Brodfrüchten. Von A. E Die „Lübinger Chronik berichtet : folgenden die klimatischen Und meteorologiscen Grsceinungen kauft. Der niedrigste Preis stellte si< per 50 k auf 120 Æ und Königliche Charité-Krankenhaus und das Krankenhaus der Diakonissen- | 243 203 Freibäder und 204045 bezahlt, 1878: Männer 265 391, | v. Studniß. Zur Neilsonschen Erntemethode. Von Kette-Jafsen zübingen, 24. Mai. Im Saale der Lenzei fand gestern | zu vesprecen, im fünften die hieraus resultirende, ganz eigenthümliche | der hödste Preis auf 129 A Ungewafchene Wolle und Wolle von: anstalt Bethanien direkt unter der Aufsicht des Ministeriums der | Frauen 127 273, zusammen 3592 664, wovon frei 212 771, bezahlt | Deutsche ViehzuDt- und erdbuh- Gesellschaft. Sprecbsaal. Ant- Abend eine von der Oa deutschen Partei „einberufene Versamm- Flora eingehender zu beleuchten und endlih in einem fe<sten ab- Dominialbesigern war nit zum Verkauf gestellt. j; geistlichen 2c. Angelegenheiten. Ueber die übrigen Krankenanstalten | 179893, 1879; 987 692, bez, 130517, zusammen 418 219; davon | worten: Vertilgung der Spaniolraupe. Swar’ Aufrahmverfahren lung ftatt, für welche Hotelbesißer Bayha hier einen Vortrag über \<{licßenden Theile au einen Bli auf die Geschichte Und Ethnogra- London, 26. Mai. (W. T. B.) In der geftrigen Woll- wird eine regelmäßige Kontrole Seitens des Polizei-Prä- | frei 230 634, bezahlt 187 989. Außerdem bestehen 5 Pri- | Fragen. Handel und Verkehr. Getreide. Futter- und den Tabadbau mit Bezug auf das Tabac>monopol zu- | phie des Thalgebiets zu werfen. Dieser leßte Abschnitt enthält als | auftion waren Preise fehr fest. sidiums nit ausgeübt. Diejenigen, wel<he zuglei Dispensir- | vatflußbade - Anstalten , fast sämmtli an der Oberspree gelegen, | Düngemittel. Wolle. Spiritus. Kartoffeln. Kartoffel- gesagt hatte, und zu welher auch Nichtparteimitglieder | interessante Jllustration Proben des Patois, wie es im Val d'Anni- New - York, 26. Mai. (W. T. B) Baumwollen-_ anstalten besißen (mit Ausnahme von Bethanien Und der | nämlih am Görlißer Ufer, am Ende der Köpenicker Straße, an der | fabrikate und Weizenftärke. Baumarkt, Hypotheken und Grund- eingeladen waren. Derselbe betonte, wie sehr geeignet | viers oder Cinfischthale gesprochen wird, und einige Volkslieder in Wocenberict. Zufuhren in allen Unionshäfen 14 000 B., Aus- Charité), also die beiden städtischen Krankenhäuser, das Augusta- | Stralauer Brüe, vor dem Schlesischen Thor; nur eine befindet sich | besit. Besißwehfel. , und lohnend der Tabakbau namentli< für die hiesige Gegend | diesem Idiom. Der Arbeit ist eine sorgfältige Karte des Alpenthales | fuhr nach Großbritannien 19 000 B,, Ausfuhr na dem Kontinent: Hospital, das Hedwigs-Krankenhaus, das jüdishe Krankenhaus, das | an der Unterspree am Nordufer bei Plötensee. Die hohe bygienische Neue Deutsche Jagd-Zeitung. Jagen 35. Fnhalt: an Stelle des auf so unsicherer Basis beruhenden Weinbaues wäre. | im Maßstabe von 1 zu 100000 beigegeben. : / 6000 B., Vorrath 471 000 B. azarus-Krankenhaus, werden bei Gelegenheit der Apothekenvisitation | Bedeutung, wele die Flußbadeanstalten an sich haben, wird wesent- | Osfüuielles des deutschen Jagdklub. Hühnerhund-Prüfungs\uchen 1883. Redner wies auf die Finanznoth der Einzelstaaten und insbesondere Von dem im Verlage von Franz Vahlen bierselbst erscheinen- von dem Regierungs-Medizinal-Rath inspizirt, das Elisabeth-Kranken- | lich in Frage gestellt dur< die starke Verunreinigung der Spree, und | Einiges über Wildpflege. (Fortiseßung.) Eine Pürsbfahrt. unseres engeren Vaterlandes hin, welche es als dringend wünschens- : Kommentar zum Strafgeseßbuch für das Deutsche Verkehrs-Anstalten. haus in Folge eines Wunsches des Vorstandes desselben alljährlih. | es werden hiervon am meisten die in der Mitte der Stadt oder am | Die Zoologie in der Sprache. Fischen und Angeln. Dte Milz- werth ersheinen lasse, daß das Reih dur cinen höheren Er- | Rei < von Dr. Justus Ol shauf en, Richter am Königlichen Land- e : E | Sonst werden Revisionen der Krankenhäuser nur auf gegebene Ver- | unteren Spreclauf belegenen städtischen Anstalten betroffen, wiewohl | brandseuche des, Wildes im bayerishen Abgeordnetenhaufe. Luchs- trag der Tabalsteuer , als ciner Luxussteuer in den Stand | gerit T. zu Berlin, ist die zweite Lieferung (Bogen 46 61) des ,… Von dem praktischen „Ber liner ABC, alphabetifs < e's anlassung, zum Beispiel bei Umbauten, neuen Einrichtungen, in Folge | durch Ausbaggerung des Untergrundes, durch Umgebung der Bade- | jagden. Aus den Memoiren des Hasen Löffelmann (Fortsetzung). geseßt “werde, auf die Matrikularbeiträge der Einzelstaaten zweiten Bandes ausgegeben und zum Preise von 4 A zu beziehen. | Eifenbahn-Kursbu< , bearbeitet von Brasch und Rothenstein laut gewordener Klagen oder Beschwerden vorgenommen. Im Jahre | stellen mit dichten Lattenvershläger, welche wenigstens grobe suspen- | Literarisches. Jagdtasche. Der Fagdhund. Hundeauëéstellung zu verzichten. Um die hierzu erforderlichen Summen aus dem Tabak | Wie die Verlagsbuchhandlung mittheilt, will sie das Erscheinen der | Centralbuchhandlung, Centralhotel, Laden 14) ist die Sommeraus- 1879 ergaben si< sol<e Veranlassungen nit, 1880 “nur Be- | dirte Stoffe zurückhalten, das Mögliche geschieht. Der Verein zu Hannover. Field-Trials in England. Aufzuct von jungen zu ziehen, sei die Einführung des Monopols der einzig möglihe Weg. Stlußlieferung des vorliegenden Werkes, das bei der fa<hmännischen | gabe in bekannter guter Ausstattung erschienen. Dieselbe bringt außer treffs des Lazarus-Krankenhauses, welbes ein neues Leichen- | für Volksbäder (begründet Ende 1872) verabfolgt in seiner | Hunden. Ein E Zwinger „Ipenwoud“. Hundemarkt. Dem Redner wurde, nachdem cr geendet, dur< den Vorsißenden | Kritik eine sehr wohlwollende Aufnahme gefunden hat, binnen Jahres- | den neuen Fahrzeiten und sämmtlichen bis und mit Anfang Juni cr. haus in einem zu dem Grundstü>ke zugekauften Garten an einer Badeanstalt, Höchstestraße Nr. 13, warme Bêder zu dem | Anzeigen. Prof. Eimer, der Dank der Versammlung für seine sawgemäßen Dar- | frist bewirken. dem Verkehr übergebenen Cifenbahnstationen in gedrängter und über- Stelle errichten wollte, welche mit Rücksicht auf die Nacbarschaft in | billigen Preise von 25 Z für das Bad (mit Seite). Die Mittheilungen für die öffentlihen Feuerver- legungen ausgesprochen. Mehrere Redner erörterten die Frage des L : sitlicher Aufstellung die Fahrpläne und Tarife der Berliner Stadt- sanitätspolizeilichem Interesse beanstandet werden mußte. Die Charité- | Bäder sind meistens mit Brauseeinrihtung versehen und seit 1879 | f icherungs-Anstalten. Nr. 7. Inhalt: Beschlüsse des Kom- Monopols no< nah verschiedenen anderen Richtungen, indem sie Land- und Forstwirthschaft. Eisenbahn mit Ringbahn und Vorortzügen nebst vielen namentlich Direktion veröffentlicht alljährlih einen eingehenden Bericht über die | werden au< Soolbäder verabfolgt. Es wurden gegeben: 1874 | munal-Landtags der Kurmark Brandenburg und des Provinzial-Land- namentli einzelne Einwände der Monopolgegner in treffender Weise Dr. C. W. Siemens in London theilt der Gatte durch die Gotthardeisenbahn ermögliten neuen Routen, Pferdebahn- Anstalt in den Charité-Annalen, reiht aber ebenso, wie die anderen | 31 120 Bäder, 1875 24989, 1878 25 780, 1879 23020, 1880 | tags der Provinz Brandenburg, betreffend die Einführung des rela- widerlegten. Kaufmann G. Finh lieferte u. A. schäßbares sachliches T A folgendes Uber E Rin, le F B arnlne, Zarise e. Als besondere willkommene Bei- großen Krankenhäuser, dem Polizei-Präsidium cinen monatlihen | 20 604 Bäder. Soolbäder wurden 1880 617 verabfolgt, Ueber | tiven (indirekten) Zwangësversicherungsre<ts für Gebäude bei den

2 too 4 2 : : i 9 i j f F 2 T X o . » Material zum Nadweis der Unrichtigkeit der Behauptung von der | (Dr. Wittma) unterm 28. April d. ohne Preisaufschlag, ein Taschenfahrplanbu Rapport über die Zahl der aufgenommenen und abgegangenen Kran- | das Berliner Leichenwesen entnehmen wir dem Berihte: Schon | öffentlichen Feuerversiherunosanftalten der Provinz. Verwaltungs-

Bertheuerung oder Verschle<terung des Tabaks dur Einführung des | versuhe mit eiettriswem Licht mit: Ih habe seit dem | dee wichtigsten deutsen Eisenbahnen (84 Seiten stark) beigegeben, i i i 6 ivat - K - Anft it dem Jahre 1835 besit in die Einri ichen: bi : \inzial-Städte: Feuer\ 5133 ; Monopols, g | g g 30. November v. F. zwei elektrishe Lampen, jede von 4000 Kerzen | Die in dem Bucbe enthaltene große Eisenbahnkarte ist bis ut die neueste- j e R C L en ei ibe fori N es der S S o E aal Ste ta Ie s

in 2D / / : : ( uwe h L l i l veröffentlichen gedru>te Jahres eribte, von denen das Polizei- | und es darf keine Leiche beerdigt werden, ohne daß uvor von einem | Sachsen; der Hamburger Feuerkafse ; der Nassauischen Brandversiche- L Ebie Ves e 0eab, mit Glo Dee Sonne P E N Preis des Buchs inkl, Karte und Beilage Präsidium ein Cremplar erhält, die kleineren übersenden geschriebene | Arzte der vorgeschriebene Todtenschein ausgestellt wäre. Die Aus- rungé-Anstalt (Nachtrag zu den Verwaltungsergebnissen pro 1880); Quadrat und 3 m ho ,- aufgestellt, in einer. bohlen Glas- l E N E %6. M ; (W. T. B D : Berichte, meist nur ziffernmäßige Zusammenstellungen über Zahl und stellung der Todtkenscheine erfolgt durch die behandelnden Aerzte; | der Feuersozietät der Stadt Thorn; der wechselseitigen Landes-Brand- fugel von 0,40 m Durchmesser voin Dache hängend mit S e (Nou Mes “s ti O 8 SEE Dampfer Art der behandelten Kranken und Ausgang der Krankheit. Ueber | wenn Jemand ohne ärztliche Behandlung gestorben, dur einen von shaden-Versicherungsanstalt im „Erzherzogthum Oesterrei ob der Ventilation na< außen. Die iwelte : Ampe hängt an ‘eitém (C Mesfi sche Li ie) f Ble o ; ampfs<iffs-Compagnie den Umfang der einzelnen Anstalten werden folgende Zahlen ange- den Angebörigen zur Ausführung der Leichenschau _her- | Enns; der Westfälischen Provinzial -Feuersozietät pro 1. Juli 1880/1 Meißen, 26. Mai. (W. T. B.) Nach dem nunmehr vor- Pfosten circa 35 m vom Boden und vertheilt ihr Licht P EIRE E Men alngatvofen, geben: Charité (1686 Betten) Anfang 1871 Bestand 1468, 1871 |-beigeßolten Arzt, bei Unbemittelten , dur< die Armenärzte, | nebst Nachträgen für frühere Jahre; der Prager städtishen Ver- liegenden definitiven Ergebniß der Neichstagsersaßwahl im | über zwei niedrige (cingesenkte) Glashäuser sowie aud über aufgenommen 15 530, gestorben 2259, 1872 16 849 bez. 2355, 1873 | in besonderen Notbfällen dur< die Bezirksphysiker. In | sicherungsanstalt. Feuerversiherung und Brandstatistik für das hiesigen Wahlkreise erhielten von 11864 im Ganzen abgegebenen | einen offenen Garten, 5 m im Quadrat welcher reihen- 15 572 bez. 2136, 1874 14919 bez, 2127, 1875 14 250 bez. 1733, | allen âllen, wo der Verdacht entsteht, daß Schuld eines Anderen | Herzogthum Sachsen-Meiningen pro 1880. 2ahl der Ver- Stimmen Sci>ert (Kons.) 4944 St., Käwpfer (Fortschr.) | weise mit Weizen, Hafer, Gerste, Raps, Klee (Trifolium) und : ; 1876 12377 bez, 1268, 1877 14983 bez. 1438, „1878 15 125 bez. | den Cintritt des Todes verursacht habe, wird Seitens des Reviers ficherungsgesellschaften in Frankreih zu Ende “1881. Er- 4321 St., Geyer (Soz.) 2551 St. Zwischen den beiden ersteren ist | Blumenkohl im Anfang Dezember v. I. besäct wurde. Einige Felder Berlin, 27. Mai 1882. 1486, F N E 690" A E U E O A E. Sit E e “a t Se E i mmobiliar-Brandverficherungsanstalt n ine Sti l er ich. ) icbzeitig mit identi ‘da Bi ; Ï : aus im Friedrichshain etten), welbes am 8. ober ork Vert erstattet, welche et ) 1g gestattet oder | Jahre 1880, ] sonach eine Stichwahl erforderlich ot Verhöltnisse ziemli Kann esdet, und da O „Die Deutsche Gef ellschaft zur Rettung Sciff- M L wurde, hat 1874 aufgenommen 589 Kranke, davon sind ge- | gerichtliche Leichenshau oder Obduktion verfügt. Im Uebrigen ist _ Garten-Zeitung. Heft 6. Inhalt: Nicotiana affinis hort. su cinen guten Vergleich zwischen Tageslicht allein und Tageslicht brüciger, welche ium vorigen Zahre in Kiel, „am Orte ihrer Grün-- storben 117, 1875 3192 bez, 854, 1876 3781 bez. 1005, 1877 | das Beerdigungêwesen geregelt dur<h die Polizeiverordnung vom | Von L. Wittmack. (Mit farbiger Abbildung und Holzschnitten.) Na elebtrifer Beleuchtung während 6 vos vin T Rin bir dung, tagte, wird am 29. d, in Mainz ihre diesjährige Generalver- 4882 bez. 1134, 1878 5176 bez, 1306, 1879 5830 bez. 1326, | 16. August 1872 mit der durch das Gesetz über die Beurkundung des | Neue Kulturversube mit elektrischem Licht. Originalberiht von Dr. Statistische Nachrichten. Wothe. / T s sammlung abhalten. A 1880 6740 bez, 1581. Im Bara>enlazareth (720 Betten) Perfoneustandes „nothwendig gewordenen Abänderung vom 20, Mai | C. W. Siemens, London. Ueber das öftere Vorkommen von Rosen Dite berufsstatistis<e Erhebung vom 0 JIUnt de 0.70 A O E n elektrisch S En Ae Felde jetzt In Agram, das im November 1880 von der fur{tbaren Erd- e S0 E L In S leo 2099 en 508 “2060 0491 ee Anstalten, in ute G der (og es s i maggiore, Von L ny, (oar Mathien, D des (Statist. Corr.) In wenigen Tagen kommt die durd besonderes „(V m N un eint nahe daran zu sein, Blüthe zu zeigen, wäh- bebenkatastrophe fo {wer heimgesucht wurde, besteht eine kleine, fast 570; Bethanien (289 Betten) 1876 aufgenommen 2486, gestorben | lihen Zufällen auf der Straße betroffene Personen gebra<ht werden | JIofeph Deëcaisne #. Von L, Wittma>. (Mit Holzschnitt.) Die

Neichstags- Angelegenheiten,

As

Reibsgeseß angeordnete allgemeine Berufszählung zur Ausführung. | rend er auf dem äußeren Felde kaum die halbe Höhe erreit hat. | ganz aus Deutschen gebildete evangel i\<e Gemeinde, welche für 388, 1877 2444 bez. 391, 1878 2759 bez. 431, 1879 28 4: 47 können, um da jederzeit den ersten nothwendigen ärz;tli en Beistand | nationale Ausstellung für Arrangements von abgeschnittenen Blun

Dieselbe wird ähnlih wie die Volkszählungen vor sich gehen. Ein- L roe ih A v uMtelen felde schen kräftig aus, cine große Diaspora von über 6000 Seelen in Kroatien, Dalmatien, 1880 19901 bez, 44. Augusta (145 Buen R O s 178" zu erhalten, 6. an welche a Publikum fd aus b vibbltdee zu Berlin. Von L Dis | (Scluß.) (Mit Holzschnitten ) E faber wird sie insofern sein, als Kinder unter 14 Jahren, welche el E dio Früct 64 Mei (ute t Lat end erst dann auf- Bosnien und Herzegowina cin wichtiger Mittel- und Krystallisations- 1879 1185 bez. 168, 1880 1223 bez. 188; Elisabeth (133 Betten) Crkrankungéfäilen, namentliß in der Nacht, wegen ärztlicher | Gartenpläne für größere Gärten im Ziergartenstyle. Vou L. weder für Lohn arbeiten, no< dienen, nur der Zahl nah notirt zu ste ‘a eb Le a déeb ler h A aven R A punkt ist. Dieselbe hat namentli< mit Hülfe der Gustav-Adolf- 1878 1042 bez. 198, 1879 1101 bez. 205, 1880 1138 bez. 232; La- | Hülfe wenden kann, wenn dieselbe sonst nit glei zu erlangen Trzeschtik. (Mit Holzschnitt.) Der wilde Garten. Von Dendro- werden brauchen. Dagegen verlangt fie genauere Angaben über die Bait reif E 1d G 1ahafte F d le En esultate. J< | Vereine kürzlich den Bau eines Sul- und Pfarrhauses vollendet zarus (170 Betten) 1878 876 bez, 226, 1879 968 bez, 949, 1880 ist, theilt der Bericht mit, daß es zuerst im Jahre 1871 dem „Ber- | philus. (Fortfebung.) Charles Darwin +. Von Dr. A. T\circ<h. Art des Berufs, über Landwirthschaft und Gewerbe. Diese | Phrelle Und |Gmachafte Erdbeeren am 25. Januar, Melonen am und vor drei Jahren von dem Magistrate zu Agrain ein werthvolles 1096 bez. 249; St. Hedwigs (300 Betten) 1878 2913 bez. 385, 1879 | liner Lokalverein zur Pflege im Felde Berwundeter und erkrankter (Mit Holzfcnitt.) Erinnerungen an eine im August und Septems-

T pr rate Éi Cork: nus n

E e R R:

Daten follen zur Aufstellung einer Statistik dienen, welche zuverlässig ben Ca Ba S tr April und Pfirsiche von guter Größe sind Grundstü> zum Bau einer Kirche als Geschenk erhalten, jedo unter 3186 bez, 343, 1880 3455 bez. 395; jüdis{es Krankenhaus (120 Bet- | Krieger“ gelungen sci, das öffentliche Interesse für die Sanitäts- | der 1881 na< Belgien und Frankrei< unternommene Studienreise. und eingehend zeigt: wie viele Ferne als Selbständige, Gehülfen, Die näbtlidhe Beleuchtung und. die Benußung der Dampfmascbine der Bedingung, daß dieser Bau innerhalb drei Jahren ten) 1878 aufgenonmen 729, gestorben 79, 1879 862 bez. 84, 1880 | wachen zu erregen. Da dem Vereine yom deuts<-französishen Kriege | Von R, Goethe. (Sc{luß.) Mit Holzs{nitten.) Intercssant

Nichterwerbstlätige und Dienende den einzelnen Berufszweigen ange- i j l N begonnen und der nöthige Baufonds nachgewiesen fein Í He Bg in di üfenbäuse 10 X her werthvolle Materialien zur Ver ügung standen, konnte er im Mai | blübßende ‘flanzen im März 1882: 1) in Wilhelmshöhe, 2) in Donaus- hôren, was für Nebengewerbe bei letßteren betrieben werden, wie unter | (von 6 Pferdekr.) am Tage A elektrischen Transmission von Kraft für müsse. Der Termin, bis zu welchem der Magistrat be- stelditaerlen Kent: arbei e A Midider Sai 1872 zwei solche Sanitätswacen, in Bftober 1872 eine dritte und | escingen. L Crklärung. _ Auéftellungen, Cingaginiene Preis den Berufsangehörigen Geschle<t, Älter und Familienstand vertreten Pumpen, Sägen, Häksel schneiden 2c. gehen ihren „guten Gang unter rewnat t. Den Bauplaß wieder zurü> zu nehmen, 10,5 9%, in der Charits 11,7%, im St. edwigs-Kraukenhause im Oktober 1873 eine vierte eröffnen. Die Mittel zur Unterhaltung | verzeinifse. Sprechfaal. und wie viele Invaliden und Wittwen aus denselben hervorgegangen | Leitung des Pächters und ohne te<nische Beihülfe. Da „der ver- | wenn die stipulirten Bedingungen nicht erfüllt worden sind, ift der 12,0 0/0, in Bethanien 16.1 V n Ae: ofpital 17,6 %, | derselben wurden Anfangs von dem Vereine selbst geboten, dann durch Mil< - Zeitung. Nr. 20. Jnhalt: Die nä<{ste Viels sind, endlih in welcher Zabl, von welcher Art und Beschaffenheit e T! e eg Hûufer Feewenvet wird, fo ist | 19. Februar 1883, Es muß deshalb, wenn irgend möglich, im Laufe E Elisabeth - Krankenhause 21,1 0/1 At Baracta ral Unterftüßungen, welhe Private dem Unternehmen zu Theil werden zäöhlung in Deutschland. Von Dr. Hugo Grahl. Verschiedene felbständige landwirthschaftlihe und gewerblihe Betriebe \si< im Erf de Mie favvge A ‘indes n O E “Angaben über den dieses Sommers der Bau begonnen werden, der aber, da bei dem 22,3 °/o, im Lazarus-Kravkenlause 24,1 0%, im Krankenhause im | ließen. Vor Allem hatten si die Sanitätswachen des Interesses Jhrer Mittheilungen. Deutschland: Magdeburg. Trichineuhaltige Schinken. Reibe vorfinden, : 0 22 E an A ‘lich A: tlicht ai Ca dortigen Terrain sehr tiefe Erdmauern erforderlih sind, jedenfalls Friedrichshain 24,2 %. Freilih if aus der verschiedenen Höhe der | Majestät der Kaiserin und Königin zu erfreuen, und wurden dur< | Schweiz: Bern. Hebung der Käse-Fabrikation. Anste>ends Wie Jeder aus den ihm vor dem Zählungstage zukommenden ev A0 E Sena ich ty O aer No nigli | cinen Kostenaufrwoand von 25 000 Fl, nothwendig machen wird, von Sterblichkeitéprozente kein Schluß auf die hygienis<en Verhältnisse | Allerhöchstdieselben mehrfa<, wenn thr Fortbestehen in Frage kam, | Hausthier-Krankheiten. Deutschland: Anste>ende Hausthier-Krank- Formularen sich leicht überzeugen wird, sind die Angaben, welbe er Le 1 Mill s E t-N 15 E r ae sind von dem denen dur< Sammlung in der kleinen Gemeinde, die überdies dur : der Krankenhäuser oder auf die Kurerfolge zu ziehen, da die Art der | unterstüßt und erbalten. Troßdem mußten sie, nachdem der vergebliche | heilen im ersten Quartal 1882 in Elsaß-Lothringen. Jm König- eintragen soll, derart, daß er sie ohne Bedenken maden kann. Keine e ' ifläd / inbal Se E ill. Q, aw) berechneten das Erdbeben auf Jahre hinaus in ihrem Privatvermögen {wer ge- Kranken, welche in einem und dem anderen der Krankenhäuser Auf- | Versuch gemacht worden war, für dieselben eine Subvention aus | rei Sacsen amtlih konstatirte anste>ende Thier-Krankheiten im Frage bezieht sih auf Thatsachen, die man zu verheimlichen braudt, Gefamm O alt M I j E A N <2U.-Nef Waldboden. schädigt ist, höchstens 3000 Fl. und dur ein Darlehen nahme finden, cine zu verschtedenartige ist, Speziell in den Jahren | kommunalen Mitteln zu erlangen, im November 1873 ges{lossen | Quartal Januar-März 1882. Die in Baden amtlich ermittelten ja nur geheim zu halten vermag. Auch follen die Angaben lediglich Die Cari I 4, Qi L, u. NRef oder 14,2 ‘/o und | qus öffentlichen Fonds, das gegen 83% Zinsen sib in 1879 und 1880 betrug die Sterblichkeit der in den cinzelnen Kranken- | werden, und es gelang dem Verein nur, eine derselben am 1. Januar | Viehseuchen im Quartal Januar-März 1882, Auéstellungen. zu den Arbeiten der statistishen Amtsstellen verwandt werden, deren | di Tie 2E eiden, S UEUe, L Sumpfe L A Mill. | 90 Jahren amortisirt, 16 000 Fl. beschafft werden können. häusern Verpflegten: in der Charité 9,0 9% bez. 9,3 %/0, Krankenhaus | 1874 wieder zu eröffnen. Dieselbe besteht im Haufe Brüderstraße | Deutschland: Mastvieh-Ausftellung in Berlin 10. bis 11, Mai 1882. Busammenstellungen dann nit mehr die Verhältnisse des Einzelnen, Du.-Ref, Bon den FecamNorsten oder. emen Sbern waren Den Rest von 6000 F[., gleid 11000 , hofft die Ge- im Friedrihshain 20,6 bez. 24,6 9%, Baracken - Lazareth 20,6 bez. | Nr. 24. Seit dem Jahre 1876 wurden in verschiedenen | Landwirthschaftliche Landes-Ausftellung für das Großherzogthum sondern nur noch diejenigen der Gesammtheit in Kreis, Bezirk, Staat am E, des M res 1830 4 11 E oder A 2 818 QU.-Ref meinde von den Glaubensgenossen Deutschlands zu erhalten. 20,5 9/0, Bethanien 15,3 bez. 15,1 9%, Augusta-Hospital 13,5 bez. | Stadtbezirken no< mehr Sanitätswachen begründet. Es be- Hessen. Allgemeine Berichte. Mittheilungen über die nieder- und Reich, sowie in einzelnen großen Gemeinden und Gemeindegruppen A R an Nef welcen 121 Kronparke E „einem Areal Es bat si deshalb ein Comité: aus einflußreichen Persönlichkeiten 14,2 %/0, Glisabeth-Krankenhaus 16,7 bez. 18,3 %, Lazarus-Kranken- | stehen 5 derartige Sanitätswacben. Außerdem bestehen in meh- ländishe Provinz Friesland. Von D. Gäbel (Fortsezung). ersihtli<h machen, von 2, Mil 2U.-Mef nah Jersiwiethig aftlichen Mesein bewirth- der deutsch-evangelishen Kirche gebildet, welches Beiträge entgegen- haus 22,3 bez. 20,5 9%, St. Hedwigs 10,0 bez. 10,5 9/6, ¡üdishes Kranken- | reren Stadtbezirken Vereine für ärztlihe Hülfeleistung in der Nacht, Vieh-Versicherungsvereine. Zum Königsberger Markt edler Die solchergestalt gewonnenen Tabellen find bestimmt, als as MTeS e Bon N RaE wi 129 Min Sen waren | nimmt. Der Ober-Pfarrer von Cölln in Brück (Regierungsbezirk j)aus 8,9 bez. 8,30%, Diese Zahlen sind mit denen des zehnjährigen Pferde in den „ersten Tagen des Mai cr. Von Hagedorn. Die Grundlagen für wissenschaftliche und gesetzgeberishe Arbeiten zu | 2497: P RLRC Lug rie vflanzungen, G ill, QU.-Ref Unver* } Potsdam), dessen frühere eigene Thätigkeit in Serbien ihn auch mit Durschnitts nicht zu vergleichen, weil dort das Verhältniß zu den in Aussichten für die Absaßverhältnisse der Molkereiprodukte. Von C. Boy- dienen. Sie sollen über die Berufsverhältnisse der Bevölkerung, | Messenes Voran , ‘613 343 t R ge Tivildier f „omänen- und | den Verhältnissen dieser Diaépora bekannt gemacht, hat es über- jedem Jahre aufgenommenen Kranken ¿zu Grunde gelegt war, hier Lit iz Neuiatkelleuund eriodisd Scrifte sen-Hildesheim (Schluß). Erfahrungen in der Praris: Ferkelfressen. über Landwirthschaft und Gewerbe Nachrichten geben, die bis jetzt O ggebienstgütern, s o: EA le qu Givi bener 2,0 Mill, nommen, ausge]prowenen Wünschen gemäß nähere Mittheilungen dagegen das zu den Verpflegten, d. h. den Aufgcnommenen plus den (téerarljie Neuigkeci perlodi<he S<hr Us 1a Statistik: Versorgung von Paris mit thierischen Nahrungsmitteln. wegen zu wenig eingehender Zählungen entweder ganz mangelten oder L O R ingen Sh E aid B ie S DI und über die Agramer Gemeinde. zu maden. / Die Vauptsammelstellen aus dem Vorjahre als Bestand Verbliebenen. Die Neihenfolge der Preußische Jahrbücer. 5. Heft. Inhalt: Die Pio- | Uteratur : Bericht der Milchgenossenschaft Freiburg i. B. für nur lückenhaft vorhanden waren. Sei prt E ei t 1639 0 Les A eal i Ia Ioriten angelegten sind bei ihm, bei den Redaktionen der „N. Ev. Kircbenzeitung“, des Krankenhäuser na< der Sterblichkeit gestaltet si< bei beiden Auf- | niere von Rochdale und ihre Nacfolger: (Ludwig Frhr. v. Ompteda.) | 1882, Erster und zweitèr Jahresbericht der Unterfuchungsstation Um dies zu ermöglichen, sind allerdings die Formulare etwas Daumscu U etrâg C E Tee - R S d Rar wolli E n „Daheim“ und bei der Centralkasse des Gustav-Adolf-Vereins in stellungen ziemli glei. An den hervorragenderen Infektions- und | Zur Reform des Instituts der Einjährig-Freiwilligen. (Dr. | des bygienishen Instituts der K. Ludwig Marimilianéuniversität reicher mit Fragen versehen, als die bisher zur Anwendung gekomme- ne grun Bs S Bo EA E R ARO 6 ALLI oren betrieben Leipzig. E anste>enden Krankheiten wurden nach den Mittheilungen des König- | Friedrich Aly.) Cöln im Mittelalter. (K. Lampre<t.) Kant | München für die Jahre 1880—1881, Revision der ge})ammten nen Volkszählungs-Formulare; die rihtige Beantwortung dieser Fragen wird, get daraus “estobls p Za a 182 961. E Fc rstbeamten : : j lichen statistishen Bureaus in den genannten öffentlichen Krauken- | und der preußisbe Staat. (Hans Prußz.) Wildenbru<s Harold. Wirths<aftsführung. Sprebsaal: Zum Centrifugenbetrieb. _— erfordert vielleibt au< eine etwas größere Aufmerksamkeit. Man | 270315 S Up gestohlenes Holz (gegen 182 96 Kubikfuß in 1879) Am Mittwo<, den 31, d, M,., findet die lette Gastvorstellung Anstalten behandelt, beziehungsweise sind gestorben: an Po>ken : 1879 | (JIulian Schmidt.) Irland am Scheidewege. (Politische Cor- | Zum spezifishen Gewichte der Mil. Championkartoffel. An- vertraut indeß allen Haushaltungsvorständen und ihren Veitre- s

mit Beschlag belegt wurden. Wegen Vergehen gegen das Jagdgeseß | der Meininger Hoftheatergesell {aft statt. Am Donnerstag b It 8, gestorben Feiner 1880. 19 T . D Ug 1 p Verkäufe von Zuchtvieh. Marktherihts _ Mist O1 C è a ; E „lel ali L ) ait, N ehandelt 8, gestorben keiner, 1880: 19 bez. 1, Scharlach : 299 bez. 36 und respondenz. und Verkäufe von Zuchtvieh. Marktberichte. Anzeigen. 2 tern, sowie den selbständigen Gewerbetreibenden, daß sie es hieran B R Srciagen. evo ber, an N enger Sue f E begiebt sih das gesammte Personal mittels Ertrazuges nah Nürnberg, 797 bez. 78; Masern (und Rötheln): 78 A 6 und 249 bez. 17, P olitis<e Wochenschrift. Nr. 10. Inhalt: Dehn Das Sthiff. Nr. 111. Inhalt: Statistik der Binnen- in dem Bewußtsein, an ihrem Theile zu einem wichtigen _und der Gay S 896 Ele: hier es an gj» us A R 2E E. sin 2 wo die Gastvorstellungen am 3, Juni beginnen. Rose: 323 bez. 35 und 310 bez. 30, Diphteritis: 1042 bez. 495 und (Wien) : Die Arbeiterversiherung in Oesterreich. I, Prof. M. | \{ifffahrt. Stleppdampfer., Die Vorbercitung der Buhnen- Allgemeinheit nützlihen Werke beizutragen, nicht fehlen lassen wer- | ( E A el Len t Bér Va Wle 27 Qudbfe Jen Ztalienische Oper. Die behufs Aufführung der neuen Oper 1496 bez. 503, Croup: 66 bez. 38 und 142 bez. 74, Puerperal fieber: | Delbrú> (Berlin): Ueber Erhöhung der Branntweinsteuer. T, meister, Kribbmeister und Wasserbauaufseher. Zur Floßordnung den. Nur dann wird es den dankenêwerthen Bemühungen der Zäh- p (fraß, ‘14876 Fbr E 3 295 Raubvsgel 1 N es Ie, 148 „La Modella* zu überwindenden Schwierigkeiten sind so bedeutende, 129 bez. 70 und 175 bez. 89, Unterleibs-Typhus: 968 bez. 231 und | v. Waltershausen (Göttingen): Erfahrungen mit Produktivgenossen- | auf dem Rheine. Die Weserschiffahrt des Norddeutschen Lloyd. ler gelingen, dur< Beschaffung eines vollständigen Materials für die Rräben R ‘N tbtbier “witbbo g: tôttet: 9 Pferd 4 Pi daß zu ihrer Bewältigung eine nochmalige Frist von zwei Tagen 1797 bez. 311, Fle>typhus: 709 bez. 122 und 118 bez. 18, Rü>- | schaften in Nordamerika. Orthodoxie oder Klerikalismus? | Die Sthifferversammlung in Aussig. Die Elbe IV. Unstrut in Ausficht genommene Statistik die unentbehrlice und sichere Grund- E 9883 Sbaf \ "193 Zioae , "2704 oße G tbie, “9 "S n Er nothwendig ersien. Die erste Aufführung findet nunmehr bestimmt fallfieber 577 bez. 15 und 1029 bez. 24, Rubht 1879 behandelt 107, | Beschlußsähigkeit der Volksvertretungen, Von Friedri dem und Saale. Swiffahrtsbetrieb zwiscen Königsberg-Memel. lage zu liefern. ¿ L 41198 Stü t a K ‘Die Staatsfortien ebe: 24 t U e am Dienstag, den 30. d. Mts., statt. Die bereits gelösten Billets gestorben 17, 1880 117 bez. 21. Ueber die JIrrenanstalten | Großen bis zum Fürsten Bismar>k. Geigel, Die wi.“ti-ten | Die Geschichte der Vonau-Dampfschiffahrtsgesell schaft I. Wasser- Um bei der am 5. Juni d. J. stattfindenden Aufnahme _ der d bs<nittlibe, Holtei L: e ; s N rtl On 35 784 000 em ] behalten selbstverständlich hre Gültigkeit. Dafür geht am Pfingst- ergiebt \i<h aus dem Bericbte, daß, nachdem die große städtische volkêwirthshaftlihen Theorien. Berichtigung. : bau. Sciffbau. s Sciffahrtébetrieb. Mitlitärische Uebungen. Berufsftatistik eine ungleihmäßige Zählung der zur militärischen T Metres E E De Dolz ase ift E G den A E sonntag „Lucrezia Borgia“ mit der Primadonna Adini in der Titel- Irrenanstalt im Februar 1880 aus Berlin na Dalldorf verlegt Deutsche Landwirtbhschaftliche Presse. Nr. 40. In- | Flößerei. Unfälle. Polizei und Gericht. Personalien. Dienstleistung einberufenen Reservisten und Landwehrleute zu do Forft fti H Si ‘vielfach L dfe E Die N t Ei en b nga a rolle, und am Montag „T er Barbier von Sevilla „în der bekannten worden ist, nur eine öffentliche Irrenanstalt in Berlin bestebt, näm- | halt: Denkschrift über den Verkebr von Nahrungs- und Genußmitteln. Geschäftsberichte. S Frachtenmarkt. By Patentwesen. Literatur. vermeiden, i dur< Cirkularerlaß des Ministers des Innern s Stu tsfo fte bet E sas e 1880 1330 979 S "me au? | Besezung mit den ersten Kräften in Szene. Zugleich hat die Direk- lih die Irrenabtheilung in der Königlichen (Neuen) Charité, welche | 111, Bier. Feuilleton. Die Zahl der Thierarten und der Thiere. | Vermischtes. Briefkasten, Course. Wasserstand. vom 21. Mai d. J. für Preußen no< besonders angeordnet worden, e RIPINEIEU OLAE 9900 NIE E LOEE tion während der Feiertage ermäßigte Preise (Parterre-Loge 4 , na< einem zwishen den städtischen Behörden und der Königlichen | Von Dr. Diddo Wiarda. Die Nutenwalzen-Düngerstreumaschine, | Geringste Fahrtiéfen. Inserate. R m, R daß die bezeichneten Personen jedesmal in der Haushaltung, wel<ber I. Parquet 3 6, 11. Parquet 2 A) angeseßt. Eine Stunde vor Charité-Direkiion getroffenen Uebercinkommen zuglei als Aufnahme- | (Mit Abbildungen.) Zur Neilson'scen Erntemethode. Getreide- Illustrirte BerlinerWochenschrift „Der Bär“ Nr. 34. sie zur Zeit der Einberufung angehörten, als „vorübergehend ab- Gewerbe und Handel. Beginn der Feiertagsvorstellungen findet Promenaden-Concert im station für die Irrenanstalt zu Dalldorf fungirt. Die JIrrenabthei- | handel in Amerika, Korrespondenzen. London. Literatur. | Jhuhalt: Die Tochter der B (Anna Sydow), eine branden- wesend“ und an dem Orte der militäris<en Dienstleistung als VOT- Die Natricht*) über das Erlöscen der Blattern-Epidemite Garten statt. lung in der Charitó bat 123 Betten. Der Krankenbestand betrug Ausstellungen. Versammlungen. Landwirthschaftlihe Lehr- burgisce Geschichte von Oskar Sbwebel (Fortfezung), Ernst von übergehend anwesend“ zu zählen sind. : Bat it a 2 if Port-au-P R und Uin via pE R ORP E S O R am Ende 1879 75 mänulice und 37 weibliche, zusammen 112 Kranke; | anstalten. Nundsc{au. Spre{saal. Antworten: Dianagewehr. Wildenbruh (mit Portrait). „Was wir auf einer Stadtbahnfahrt ibe in Mes s “A e eith dis ‘Krankbeit gena Mittbei- Berliner Aquariu m, Die Hagenbe>s{en Riesenschlangen der Zugang im Jahre 1880 773 männliche, 361 weibliche, zusammen | Gewinnung der Proteïnftofe aus Ablaufwasser ter Stärkefabriken. schauen“ von Emil Dominik mit Zllustrationen von H. rüders u. A. Kunft, Wissenschaft und Literatur. lungen zufolge ao berr@t. 9 : L E E bleiben- no< cine kurze Zeit lang ausgestellt, so daß die zu 1134 Kranke, Der Abgang betrug 1880 790 männliche, | Aenderung der Frubtfolge. Fruchtfolge. Verbesserung einer (Fortseßung) mit 2 Illustrationen, Das Vorkommen det Nörz. Gs , "Sh R E Hdls.-Ztg.* äußert i< in ib v gennasten Berlin zahlrei< besucenden Fremden Gelegenheit 356 weibliche, zusammen 1146 Kranke, von denen 113, | Gerstenansaat. Mittel gegen Erdflöhe. Fragen. Handel und | eraldishes. Sêlgeraete. Antoine Pesne. Palen Pielen. In dem Maiheft von Petermanns _Geographis<en 12. d. M. datirten Wocenberict iber die Ges<bäftslac, Fol aben werden, diese interessanten Thiere besichtigen zu können In nämli 81 männliße und 32 weibliche, gestorben waren. | Verkehr. Getreide. Wolle. Spiritus, Kartoffeln. Gedike, Ein Gedicht der Königin Luise. Geschichte der Stadt Mittheilu ngen (Gotha, Justus Perthes) leßt A. Woeikof die endermaken t Vom allgemeinen Gescbäftsgange ift nur E , | Folge des für den Secthiertransport überaus günstigen Frühjahrs ift Am Jahreé\{luß befanden \i< in der Abtheilung 58 männliche und | Kartoffelfabrikate und Weizenstärke. Baumarkt. Besitzwebsel. | Spandau und der Stadt Hannover. Lte Sommerstraße, Ums interessante Beschreibung seiner mexikanischen Reise fort und \cildert, S daß derselbe deusa unbefriedigend ft S bisber S d 2 E die Secwasserabtheilung auf das Reichhaltigste ausgestattet. Als 42 weibliche, zusammen 100 Kcanke, Die städtische Irrenanstalt in Nr. 41,— Inhalt : Das Vollblutpferd als Regenerator. Von H. v. | bau der Kirche zum Deutschen Dom. Vrief- und Fragekasten. -= nacdem er den Theil zur See nab Veracruz, von dort na< Mexiko Se wo die alljährlih um diese Bde Anttóke län ere Paus EE Neuheit verdient Erwähnung, daß das Gemälde vou Wilberg, die Dallderf hat 1050 Betten. Ende _ 1879 waren vorhanden 230 männ- Nathusins-Althaldensleben. Graf Lehndorffs Handbuch für Pferde- | Inserate. E E und dann na< Puebla als sehr Bekanntes berührend übergangen, der Thür Vou Anfan s Juli aud feine Belebun des N Mis e Blaue Grotte von Capri* darstellend, am Ausgange des Aquariums lie, 240 weibliche, zusammen 470 Kranke. Der Zugang im Jahre | züchter, (Mit Abbild.) Feuilleton. Die Zahl der Thierarten und der Nr. 35. Juhalt: Die Tochter der Gießerin (Anna Sydow), die Route von Puebla über Oaxaca dur die Landschaft Soconusco rwarten {ft Ulobann aa dürfen wir, wenn die Ernt E LERE bia in einer arcitektonis< meisterhaft hergerichteten Höhlung zur Auf- 1880 betrug 569 männliche und 403 weibliche, zusammen 972 Kranke, | Thiere. Von Dr. Diddo Wiarda. (Schluß.) Fabrikwässer zur | eine brandenburgishe Geschichte von Oskar S<zwebel (Fortsetzung). na< Guatemala. _Dann folgt cine Abhandlung über die Eishöhlen i d e E sie i: jeßt verspribt, quf ninfang cides e stellung gelangt ist. Da der erste Pfinastfeiertag auf den leßten der Abgang 253 männliche, 143 weibliche, zusammen 396 Kranke, | Düngung von Kunftwiesen, Boden-Kredit-Anstalt für die Rhein- | Großherzogin Alexandrine roz Mecklenburg-Schwerin (mit Porträt). bei Frain in Mähren (nebft Karte im Text), von Dr. Konrad \<¿ft L J E p ari , G in fa gros ei ee Sonntag im Monat fällt, so beträgt der Eintrittspreis an diesem von denen 118, nämli< 81 männlide und 37 weibliche, gestorben prouint, Erate-Auéssihten und Preise der vier Hauptgetreidearten | Erinnerungen an Charlotte On Fionet von Helcne von Hülsen Jarz, Professor am Ober-Gymnasium in Znaim, nebft sorg- an det "daß Nässe und ‘Ralte mger nee M id s A pro Person 25 K, an den anderen beiden dagegen 50 ¿d waren, Der Bestand am Ende 1880 betrug 539 männliche und 500 | im Auslande. Correspondenzen. Dresden. Personalien. | (S{luß). Ein Früblingsbild. eiträge zur Gescichte der Ber- een meteorologishen Beobachtungsresultaten und dem Ver- Ea aber wenige warme Tage werden solche Bericht p weibliche, zusammen 1039 Kranke, Eine nit geringe Anzahl von | Miscellen: Scuy der Mieten gegen Regen. Wafßserfreier Stärke- liner Feuerwehr von Hermann Vogt. Ein Berliner Scneidergefelle u, die Ursachen dieser merkwürdigen Eisbildungen zu erklären. straf e f tes zuG le Bnaieas L des W e E in Armen-Irren haken die städtishen Behörden außerdem in Privat- | zu>er, Bekämpfung der Mäuse. Wettfliegen von Brieftauben. | wird der berühmteste Tanzmeister vo Paris, Wendisches Volksthum Für einen Hauptfaktor der Eiébildung hâlt der Verfasser die rasche D robarten es<äftes s fleine Besserun cainetuei n ift läßt Irren-Anstalten in der Nâhe von Berlin (Schöneberg, Charlottenburg, Rundschau. Literatur. Spre{saal. Antworten : Ablösen der | von W. von Schulenburg. Pfingstenabend von Ludwig MLcIcreNt, zerdunstung des in den Höhlen oben eindringenden atmosphäriscen daselbe ine i en genommen do no< viel a E ibe, übri Redacteur: Riedel. Pankow) in Pflege gegeben. Was die Badeanstalten betrifft, | Tapeten. Fruchtfolge. Mittel gegen Erdflöhe. Wirkung des Chili- | Butteranscneiden, Ein ehr hübf<es Räthsel, Dielokation Wassers und für einen weiteren die Durfeubtung des Bodens durch Am Brodstoffmarkt nahm das Geschäft etnen eubigen ‘Verl s fine C OEE f o bestehen in Berlin mehrere städtische Anstalten für Flußbäder, salreters auf Klee. Fragen. Handel und Verkehr : Getreide. Vieh, | Berliner Kunstsammlungen, Lateinish deuts<. Pfingstreiten. die Niederschläge des Winters und Frühjahrs, wie denn Jahre mit Ueber Dos Fractenmarkt ist uts viel Günstiges zu e E Berlin: Verlag der Expedition (K isen Drud: W. Els welche von Juni bis September jeden Jahres benutzt werden und in eu und Stroh, Futter- und Düngemittel Spiritus. Zu>er. | Brief- und Fragekasten, feuhtem Winter und Frühling und sehr heißem Sommer die Eis- die Erportfrage für Weizen und Mais si no< immer i. den enalien erag ver Sxpeoition (Ves el), Dru>: W. B denen die Bäder theils“ unentgeltli, theils gegen eine geringe Be- | Eier und Fettwaaren. Kartoffelfabrikate und Weizenstärke. Gemüse bildung au< am meisten begünstigen. Wie bei der Gletscherbildung Grenzen beweat wurde in dieser Woche nur ein cinzi es Sciff Sechs Beilagen zahlung verabfolgt werden. Den zur erhaltung der Bade-Anstalten stets | und Früchte. Wild, Geflügel und Fische. Hülsenfrüchte und Säâme- komme es ni<t auf cine andauernd tiefe, sondern im All- | S V | ges S ur / ( erforderlicben Zuschuß (1877: 2709 4, 1878: 2450 Á) leistet die | reien, Landesprodukte, gemeinen auf eine niedrige Mitteltemperatur bei großer Luft- (eins{ließli< Börsen-Beilage). Stadt. Derartige Badeanstalten befinden \i< nur für Personen Nr. 42, Jabalt: snasten, Das Vollblutpferd als feuchtigkeit oder ausgiebigen Niedershlägen an. Die weiteren Bei- ®) cfr. „R. A.* Nr. 104 de 1882, männlihen Geschle<ts: 1) in der Burgstraße, 2) Hinter den Wer- | nerator. Von Dr* Frege-Abtnaundorf. Feuilleton. Der Gemüse-

[O IEE: M ggr) ect 2er eee iy eaen E ad t De

f i